1930 / 303 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erste Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 303 vom 30. Dezember 1930. S. 2,

[84131]

Berliner Milch- und Butterhandels-

Aktiengesellschaft.

Gemäß Beichluß der Generalversamm- lung vom 1. Oktober d. J. bilden den Nutsichtsrat die Herren: Generaldirektor Berlin - Wilmerèdort;

Arthur Borries, 1 ähringer Str. 9, Direktor Helmut

Zerner Maurer, Berlin W.., Meinecke- straße 19, Osfar von Dewitz, Berlin-

Grunewald, Wangenbeimstr. 2 [85259]

Eisenberg & Struc Aktiengesellschaft

in Liquidation in Berlin. Durch Be1chluß der Generalversamm lung vom 9. Dezember 1930 ist die Getell shaît aufgelöft.

die Gesellschaft anzumelden. Berlin, den 23. Dezember 1930. Der Liquidator : Dr. Siegfried Struck. [85817] Aktiengesellschaft für Wirtschaft und Verwaltung, Frankfurt, M. Die Inhaber unserer

1931 bei unserer Kasse einzureichen.

1 Aktie zu RM 20,— nom.

Bezug genommen.

Frankfurt, M., den 20. Dezember 1930.

Der Vorstand.

[86040] Zuckerfabrik zu Algermissen. In

Sagtungsäntderung beschlossen :

Der § 14 Absay 1 Say 2 lautet in „Die Genehmigung wird von dem Aufsichtsrat erteilt, welcher sie nit versagen darf, wenn nach seinem freien Ermessen der neue Erwerber zur Erfüllung zu

Zukunft:

seiner Verpflichtungen für geeignet

halten ift.“

[86042] Haigerer Hütte, Aktiengesellschaft,

en.

Durch Beschluß der ordentlichen General- versammlung vom 26. September 1930 ist an Stelle des saßungëgemäß aus- geïhiedenen Herrn Prokuristen Walter Jüurß zu Essen Herr Prokurist Heinrich Schumacher, Essen, als Mitglied des Aufsichtérats gewählt worden.

Efffsen, den 23. Oktober 1930.

Der Vorstand.

[86077) In Erfüllung des genehmigten Ver- trages vom 22./23. Februar 1929 werden die Aktionäre der Lelkower Kanalterratin A.-G. in Liquidation hierdurch au!gekordert, gegen Einlieferung zwecks Cinziehung der Aftien die Restzahblung in Höhe von NM 40 per Stück bei der Internationalen Handelsbank, Berlin W. 8, Jägerstraße 20, ab 31. Dezember 1930 zu erheben. Berlin, den 27. Dezember 1930. Teltower Kanalterrain A.-G. i./Liqu. Grundstücksgesellschaft Margareten- garten A.-G. E L Wis O E e L A [85825] Porcher-Pforzheim A.:G,, Pforzheim. Bilanz per 31. Mai 1930. Aktiva. Grundstü A 23 500,—, Cinrichtungen 3500,—, Debitoren, Kasse, Wechiel 105 798,81, Vorräte 66 300, —. Pasfiva. Aktienkapital 100 000,—, Auf- wertungs|{chuld 7494,42, Kreditoren und Bank 95 216,61. Gewinn- und Ver- lustrechnung, A 9209,41, Unkosten 112 706,81, Robgewinn 108 889,87, Ueber- trag von Neservekonto 9414,13, Verlust 3642,22 E [85813]. Bierbrauerei Kleincrosti F. Oberländer Aktiengesellshaft. Bilanz per 30. September 1930.

Aktiva. RM Jmmobilien “i 773 042/50 Maschinen und Jnventar . 161 800 |— Außenstände 507 70216 Kasse, Wertpapiere, Post-

scheckonto Bestände

67 165/8: 172 665

1 682 376

Passiva. Altiélavilal+ . 6 Reservefonds . Hypotheken Gläubiger . Aufwertungsausgleichkonto Gewinn- und Verlustkonto

600 000 60 000 468 930 489 649 10 087 53 709

1 682 376 Gewinn- und Verlustkonto.

Soll. RM Unkosten und Zinsen « « | 1107558 Abschreibungen « - e- «e - 140 147 Reingewinn « « 53 709

1 301 415

Haben.

Vortrag vom 1. 10. 1929 . Bier und Nebenprodukte abz. verbrauchter Mate- E

3 569

1 297 846

1301415

Krostit, den 20. Dezember 1930. Der Vorstand.

Die Gläubiger werden biermit autge!ordert, ihre Forderungen an

Anteil)cheine werden biermit aufgefordert, dieselben zum Umtaush in Aktien bis zum 31. Bu

u 4 Anteilsheine zu RM 5,— nom. entfällt Aut die Bestimmungen der Goldbilanzverordnung sowie auf § 219 und § 290 H.-G.-B. wird

unjerer Generalverjammlung am 16. September 1930 wurde nachstehende

[86156] Deutsche Centralbodeunkredit- Aktiengesellschaft. Kündigung.

F. ‘F.der vormal1a. PreußischenCentra!

h| Bodenkredit - Aktiengesellschaft zu

Grundcredit-Bank Gotha zur ¡ablung am 1. April 1931.

-| befondere Bekanntmachung erfolgen. -] Berlin NW.7, Unter den Linden 48/49 den 29. Dezember 1930.

Der Vorstand.

Wir kündigen hiermit jämtlihe 10°/sigen Centralgoldpfandbriefe v. J. 1924

NRüöcfzablung am 31. März 1931 und die 10%igen GoldpfandbriefeAbt.11I b Mai/Nov. der vormaligen Deutschen

Veber einen Umtausch der gekündigten S1ücke wird in Kürze ein Angebot durh

[85810] Herr Justizrat Carl Wertheim in Frank- furt a. M ist dur Tod aus unjerem Aufsichtsrat ausgeschieden. J. H. Epstein A.-G., Frankfurt a. M.-Niederrad.

[86041] Laut Generalversammlungétbes{luß vom 19. 9. 1930 ift das Auîisichtsratsmitalied Herr Franz NRofenthal, Berlin, aus unferem - | Ausnchtèrat autge)cieden. Kalker Maschinenfabrik und, AW G“ Allgemeine Werkzeugmaschinen- Aktiengesellschaft, Berlin.

- | [84946] Hessische Landes-Hypothekenbank. Dritte Bekanntmachun

T

86038]

L T

13271 13277 13283 13587 13694 14036 15776 16363 17484 17794 21072 21241 21281 21413 22227

12854 13276 13282 13466 13693 14035 15775 16143

11305 13274 13280 13464 13590 13903 14097 16028 16837 17674

11306 13275 13281 13465 13692 13904 15774 16142 17038 17483 17675 17676 17865 17933 21071 21124 21125 21126 21244 21245 21280 21363 21364 21393 21410 21952 21953 22204 22226 22229 22230 22729 22730 22966 25099 25100 26425 26794 27995 27996, Heidetberg, 27. Dezember 1930.

M. & F. Liebhold, A.-G.

in Heidelberg. M. Kirchheimer. Jos. Blum,

[86052] Vereinigte Möbelwerke, Aktien- gesellschaft, Andernach-NRhein. Die Aktionäre werden hiermit zu einer außerordentlichen Generalversamm- lung am Samstag, den 17. Januar 1931, nachmittags 3 Uhr, im Hotel Weinstock in Linz a. Nhein eingeladen. Tagesordnung: 1. Bericht des Vor- stands über die Geschäftslage. 2. Erhöhung des Grundkapitals um 160 000 Reichsmark durch Ausgabe neuer Stammaktien über je Neichsmark 1000,— zum Kurse von 100% und mit Gewinnberehtigung vom 1. SFanuar 1930 ab, unter Ausfluß des Bezugsrechts der Aktionäre. 3, Verwen- dung von Rücklagen zu Zwecken der etwa nach Punkt 2 beschlossenen Erhöhung des Grundkapitals. 4. Aenderung des Gesell- schaftävertrags betr. das Grundkapital gemäß dem Beschluß zu Punkt 2. Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio- näre, welche ihre Aktien oder einen von einem deutschen Notar oder einem deutschen Bankhaus ausgestellten Depotschein, fofern im leßteren die Nummern der Aktien aufgeführt sind, bis spätestens am 14. Januar 1931 bei der Geschättsftelle der Gesellschaft in Andernach hinterlegen. Andernach, den 29, Dezember 1930. Der Vorstand. Müller. Boehl.

Nr. 13273 13279 13463 13589 13902 14048 16027 16836 17486 17796 21075 21243 21951

[86155] Bekanntmachung. Durch Beschluß der Zulassungsstelle für Wertpapiere an der Börse in Frankfurt a. M. voin 8. Dezember 1930 sind die A) mit 7 %%/% verzinslihen Goldpfand- briefe Emission XXI11 der Preußischen Boden-Credit-Actien-Bank in Berlin, ein- geteilt in Lit. N Nr. 0001 —4000 zu je 100 GM, Lit. O Nr. 0001—2300 zu je 500 GM, Lit. P Nr. 0001—4000 zu je 1000 GM, Lit. Q Nr. 0001—1100 zu je 2000 GM, Lit. S Nr. 0001—0450 zu je 5000 GM, im Gesamtbetrage von 10000000 GM; __B) von der Deut)chen Hypothekenbank in Meiningen begebenen a) 8% igen Geldpfandbriefe Emission XXRl1[[lI, eingeteilt in : Ut. N Nr. 0001 8000 zu je 100 GM, Lit. O Nr. 0001 —2000 zu je 500 GM, Lit P Nr. 0001— 4000 zu je 1000 GM, Lit. Q Nr. 0001—1100 zu je 2000 GM, __ Lit. S Nr. 0001 0400 zu je 5000 GM, im Gefamtbetrage von 10000000 GM; b) 8% igen Gold|chuldverschreibungen (Kommunalobligationen) Emi]sion X X1V, eingeteilt in Lit. A Nr. 0001—2000 zu ie 100 GM, Lit. C Nr. 0001—2500 zu je 500 GM, Lit. F Nr. 0001 3300 zu je 1000 GM, Lit. & Nr. 0001— 2000 zu je 2000 GM, __ Lit. J Nr. 0001—0250 zu je 5000 GM, im Geiamtbetrage von 10000000 GM; c) 7%igen Goldptandbriefe Emission XXV, eingeteilt in Lit. N Nr. 0001—4000 zu je 100 GM, Lit. O Nr. 0001—2300 zu je 500 GM, Lit. P Nr. 0001—4000 zu je 1000 GM, Lit. Q Nr. 0001— 1100 zu je 2000 GM, ,_ Lit S Nr. 0001—0450 zu je 5000 G'M, im Gejamtbetrage von 10000000 GM zum Handel an der Börfe in Franksurt a. M. zugelassen worden. Der vollständige Prospekt ist in der Frankturter Zeitung Nr. 961 vom 27. Dezember 1930 ver- öffentliht worden. Er entfpriht dem Prosvekt, der anläßlih der Zulassung der vorgenannten Papiere zum Handel an der Börse in Berlin im Reichsanzeiger Nr. 232 vom 4. Oktober 1930 veröffent- liht worden ist. Frantfurt a. M., den 29. Dezbr. 1930. Frankfurter Pfandbrief-Bank Aktiengesellschaft.

C, Viets, A. Jmmler,

Weyrauch. Bollmann.

Gemäß unseren Androhungen vom 5., Funi 1929 werden tolgende Aftien unserer Gesellschaft für kraftlos erkllärt : 13272 13278 13284 13588 13695 14047 16026 16369 17485 17795 21074 21242 21282

22228 24034

über die zweite Teilausschüttung aus der eilungsmasse für die Kommunalschuldverschreibungen. Mit Genehmigung unserer Aufsichts- behörde nehmen wir gemäß Artikel 83, 92 der Durhführungsverordnung zum Aufwertungsgeseß vom 29. November 1925 zum 1. Februar 1931 aus der Teilungsmasse für die Kommunal- shuldvershreibungen eine zweite Teil- ausshüttung in Höhe von 3% des Goldmarkbetrages der bei der ersten Teilaus\{üttung teilnahmeberechtigten Kommunalshuldvershreibungen alter Währung in bar vor. Die Ausshüttung erfolgt oen Einreihung der Raten- heine Nr. 1 der bei der ersten Teil- ausshüttung ausgegebenen Anteilscheine in dex Weije, daß auf jeden Ratenschein 30 % des darauf ausgegebenen Reichs- marfkbetrages in bar gezahlt werden. Die Ratenscheine Nr. 1 sind vom 1. Februar 1931 ab unter Benußung der von uns kostenlos“ zu beziehenden Vordrucke portofrei bei uns einzu- reihen. Zu einex Nachprüfung der Nummernverzeichnisse sind wix nicht verpflihte. Mit der Einreichung gehen die Ratenscheine in unser Eigen- tum übex und werden niht wiedex zu- rückgegeben. Entwertete Ratenscheine werden nicht eingelöst. Soweit Ratensheine auf den Namen umgeschrieben sind, ist seitens des Ver- fügungsberechtigten ein amtlich beglau- bigter Freishreibungsantrag zu stellen. iese Bekanntmachung wird dreimal im Deutschen Reichsanzeiger veröffent- liht. Werden die Ratensheine Nr. 1 niht innerhalb einex am 1. Februar 1931 beginnenden Frist von drei Mo- naten eingereiht, so ist die Bank gemäß Artikel 87, 92 der Durchführungsver- ordnung zum Aufwertungsgeseß bereh- tigt, den auf diese Rentensheine cnt- fallenden Anteil zu hinterlegen, sofern niht innerhalb der Frist der Antrag auf Einleitung des Auf a rens . oder auf Kolilicnaliperre na gewiesen ist. : Darmstadt, den 12. Dezember 1930. Hessische Landes-Hypothekenbauk.

[85602]

Irestler & Breitfeld Aktiengesellschaft.

3. Bekanntmachung. Jn der ordentlihen Generalversamm- lung unserer Gese af! vom 13. Sep- tember 1930 ist beshlossen worden, das Grundkapital der Gesellshaft herabzu- eyen, und zwar durh Zusammenlegung er Aktien im Verhältnis 250 : 1. Nachdem der Kapitalherabsezungsbe- \{chluß in das Handelsregister eingetragen worden ist, fordern wir unsere Aktio» näre hiermit auf, ihre Aktien mit Ge- winnanteilshein Nr. 7 u. f. und Er- PenceungEhein bis zum 3ckU. Dezem- ber 1930 einschließlich bei der Sähh-" sishen Staatsbank Chemniß in *Chem- niß mit arithmetisch geordnetem Nums- mernverzeihnis cinzureichen. Die Zusammenlegung erfolgt in der Weise, daß auf je 250 alte Aktien von nom. RM 1000,— 1 neue Aktie ju nom. RM 1000,— gewagt wird, welche den Vermerk trägt: „Gültig geblieben ge- mäß Beschluß der Generalversammlung vom 13. September 1930/ Die Umtauschstelle ist bereit, nah Möglichkeit den An- und Verkauf von Spiben zu vermitteln. Der Umtaush ist provisionsfrei, soweit die Stücke im Schalterverkehr eingereiht werden; in allen anderen Fällen wird die übliche Provision in Anrechnung gebracht. Die Ausgabe der neuen Aktien erfolgt möglihst umgehend gegen Rückgabe der über die eingereihten Stücke ausge- stellten Empfangsbescheinigungen bei der Einreichungsstelle. Die Bescheinigung ist niht übertragbar. Die Ausgabestelle ist berechtigt, aber nit verpflichtet, die Legitimation des Vorzeigers der Emp- fangsbescheinigung zu prüfen. _ Diejenigen Aktien unserer Gesellschaft über nom. RM 1000,—, die nicht bis jum 31, Dezember 1930 zur Zusammen- egung eingereiht worden sind, werden gemäß Leon H.-G.-B. für kraftlos er- klärt. benso werden diejenigen alten Aktien für kraftlos erklärt, die niht in einem Betrag eingereiht werden, der den nntauis ermögliht, und nit zwecks Verwertung zur Verfügung ge- stellt worden sind. Die an Stelle der für kraftlos er- klärten alten Aktien auszugebenden neuen Stücke werden für Rechnung der Beteiligten verkauft. Der Erlös wird abzüglich der entstandenen Kosten an die Berechtigten ausgezahlt bzw. für diese hinterlegt. Erla i. Erzgeb., 20, Oktober 1930.

[83770]

Aut!sichtsrats, Herrn Otto Kirchhoff,

vom 20. Oftober burger Str. 48, in den Aufsichtsrat ge wäblt worden.

Niedel is durh den

aus Breslau, Goethestr. 111/113, Vorstand gewählt worden. Herr

geschieden. Breslau, den 18. Dezember 1930, Der Vorstand. Fr. Spenner. M. Hilsher. Gustav Niedel.

Lunavark Aktiengesellschaft, Breslau. Für das verstorbene Mitglied unseres

durch Beschluß der Generalversammlung 1930 Herr Johannes Lampner, wohnhaft in Breslau, Branden-

Unser Pn Herr Franz

od aus dem Vor- stand ausgeschieden und Herr Marx Hilscher in den h 1 Hilscher ist gleichzeitig aus dem Aufsichtsrat aus-

[85811]

Aktiengesell Funke. dear

[85826].

Grunödstüde Immobilien . 212 397,20 Abschreibung 4 247,95

Direktor Hans Hartmann if es ¡aus dem Au!sichisrat audgescie ist | Berlin, den 23. Dezember 1939

Europa Schreibmaschinen

aft,

Wuiîfow.

Vilanz per 390, Juni 1939.

67 006) |

208 149,25 2 576,46

Zugang - - Abschreibung 12 667,80

240 688,17 Zugang - .

ra tere [86027]

Hypothekenbank in Hamburg. Die am 2. Januar 1931 fälligen {eine unserer 79%/igen

Emission D 69/0 igen Emission E 89/9 igen Emission F, G, H werden vom Fälligkeitstage ab mit den aufgedrudckten 109%, Kapitalertragsteuer eingelöst,

Bleichen 18, bei der Norddeutschen Bank in Ham-

und Disconto-Gesellschaft, bei der Vereinébank in Hamburg, bei L. Behrens & Söhne bei Joh. Berenberg, Goßler & Co., bei Simon Hirschland, bei J. Magnus & Co., bei M. M. Warburg & Co.,

Straße 7, bei der Deutschen Bank und Discontko- __ Gefellschaft, in Essen bei Simon Hirschland, in Frankfurt/M. bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Filiale __ Frankfurt (Main), in Halle a. S. bei H. F. Lehmann. Hamburg, im Dezember 1930. Hypothekenbank in Hamburg.

[85326]

Deutsche Gold- und Silber- Scheideanstalt vormals Roeßler.

Einladung zur 59. ordentlichen _ Generalversammlung.

Die Aktionäre der Deutschen Gold- und

Silber - Scheideanstalt vormals Roeßler

in Frankfuxt am Main werden hierdurch

zu der 59, ordentlichen Generalver- fammlung eingeladen, die am Dienstag, dem 27. Januar 1931, 11 Uhr,

im- Sigzungsfaale der Gefell|haft, Weiß-

frauenstraße 7—9, stattfindet.

Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstands nebst Gewinn- und Ver- [uftrechnung 1929/30 und Bilanz am 30. September 1930 sowie des Prü- fungsberihts des Aufsichtsrats.

« Beschlußtaung über die Bilanz und die Verwendung des. Reingewinns sowie die Erteilung der Entlastung an den Vorstand und Auffichtsrat.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, die in der General-

verfammlung das Stimmrecht ausüben

wollen, haben ihre Aktien oder den Nach- weis der Hinterlegung ihrer Aktien bei einem deutschen Notar bis \pätestens

am Freitag, dem 23. Januar 1931,

__ in Frankfurt am Main:

bei der Kasse der Getellschatt,

bei den Herren Gebr. Bethmann,

bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschatt auf Aktien Filiale Frankfurt (Main),

bei der Deut)hen Bank und Disconto-

Gesellschaft Filiale Frankfurt (Main),

bei der Frankfurter Bank,

De Ne Metallge)ell)chaft Aktiengesell-

a

f S den Herren B. Megler seel. Sohn

So., bei der Mitteldeutschen Creditbank Niederlassung der Commerz- und Privat-Bank Aktienge]ell|chaft, : in Berlin: bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien, bei den Herren Delbrück Schickler & Co., : in Heidelberg: bei der Deutschen Bank und Disconto- Gefsellschait Filiale Heidelberg, i in München: bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank, bei der Bayerischen Vereinsbank, bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien Filiale München, ] innerhalb der Geschäftsstunden der Hinter- legungsstellen gegen Erhalt der Eintritts- farte zu hinterlegen und dafelbst bis nah Ablauf der Generalverfammlung zu belassen. Die Hinterlegung is auch dann ordnungs- mäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zu- stimmung einer Hinterlegungsftelle für sie bei anderen Bankfirmen bis zur Be- endigqung der Generalversammlung in Sperrdepot gehalten werden. Frankfurt am Main, den 30, De- zember 1930. Deutsche Gold- und Silber- Scheideansialt vormals Roefiler.,

Der Vorftand. Scheune.

Busemann Du Bois.

ins- Goldhypothekenpfandbriefe Goldhypothekenpfandbriefe Goldbypothekenpfandbriefe ecihsmarkbeträgen abzüglich und

war in Samburg an unserer Kasse, Hohe

burg, Filiale der Deutshen Bank

in Berlin an unserer Kasse, Französische

Fuhrpark

Brunnen Hann.-Münden . t #46 O «o e ore Essellenkontld «¿o Vorräte E Vorausbezahlte Prämien Kasse und Wechsel

Aktienkapital

Hypothek ,

Kreditoren .

Bankschulden

E es

Akzepte . «

Rücklage . - Si

Nicht eingelöste Dividende

Darmstädter Bank, Separat- O ée

Gewinn

Maschinen usw. 253 355,97

92 765,74

I 210 725

Lj h H

| 333 433 3 200 25 817| 181 849. 23 000! 125 g87z! 437 879) 3491| 8 025 1420 316 A) 500 009 145 509! 432 577) 162 331 23 000 103 631 21 69) 159! | 19 789, 99 i) 1 420 316)

Gewinn=-, und Verlustrechny ver 30. Juni 1020

Generalunkosten . . Abschreibungen auf: Immobilien 4 247,95

Vit So 0

Vortrag aus 1928/29 , « Betriebsgewinn

Dr. Kumpfmiller.

Die Uebereinstimmung Bilanz nebst Gewinn- und V

scheinige ih hiermit.

[86055]

Maschinen usw. 12 667,80

182 737 |

16 015

9 9 209 508,

0 328 196 269

209 598)

Hödlingsen, den 26. November 19 Cellulose-Fabrif Höcklingsen, A- er Vorstand.

Brusis, vorstehend erlustrech

mit den von mir geprüften, ordnung mäßig geführten Geschäftsbüchern l

Alfred Winter, vereid. Bücherrevis

Rheinische Metallwaaren- und

Maschinenfabrik Sömmerda Aktiengesellschaft.

Bilanz zum 30. Juni 1930,

Aktiva. I. Anlagewerte. Grundstücke . . 230 236, Abichreibung . Gebäude u. Ge- bäudezubehör 1809 018,— Zugang . « . 111 671.14

"T9920 689,14

Abgang + « «219667 191849247 Abschreibung . 88 397,47

4 605,— |

h

229 6

Maschinen und E An- lagen «. « 1295 782,— Zugang . «. . 321 367,95

Abgang T 1939 532,84 Abschreibnng . 251 278,84

Patente u. Gebrauchsmuster IL.Vorräck 6 1, 111. Verschiedenes.

Wertpapiere u. Beteiligungen

Debitoren «

P: S 9:

Passiva. Ullienl@bltal «4 40s Reservefonds « . Kreditoren Gewinnvortrag aus 1928/29 277 666,

Gewinn 1929/30 1 929,24

Soll. Abichreibungen » « « . - Diverse Ausgaben . . « - Zur Verfügung . stehender Gewinn : Gewinnvortrag a.1928/29 277 666,

Gewinn1929/30 1 929,24

Haben. Gewinnvortrag aus 1928/29 E Ee ondererträgnisse

6 M0

T 617 149,951

1 288 664 l 200 000

1 023 781) 3

mee) 4 568 9! , eee

3 000000 300000 988 796

979 6

| e

4 568 391

Gewinn- und Verlustrechnu"9 zum 30. Juni 1930.

344 Bl| 70

631 076 E aas

M 277 666 330 000

93 410

631 076)

Maschinenfabrik S

Aktiengesellscha Der Auffichtsrat. Der Vorstand,

e. G anb

Sömmerda, den 30. Juni 1930. d

en- un Rheinische Eta ta erds

ft til

E

06053 ü ¿ S (86053) den hierdurch die Aktionäre unserer

;jellaft zu der am 20, Januar 1931, nachmittags 6¿ Uhr, in den Näumen

Herrn Rechtéanwalts und Notars Georg Lenzen, Berlin, Münzstraße 11, satifindenden ordentlichen General-

ammlung ein. e r gesordnung: 1. Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und des Gelättsberihts p. 31. 12. 1928 9 Beschlußfassung über die Genebmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- cechnung v. 31. 12. 1928. 3. Entlastung

,s Vorstands und des Auftfichtérats p. 31, 12, 1928. 4. Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und des Geschäftsberichts p. 31. 12. 1929. 5. Be- s{lußtassung über die Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- ednung p- 31. 12. 1929. 6. Entlastung des Vorstands und des Auffichtsrats p. 31, 12. 1929. 7. Vorlegung det Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung üund des Geichästsberichts Þ. 31. 12. 1930. 8. Be- schlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und. Ver[ust- cechnung p. 31. 12. 1930. 9, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtêrats p. 31, 12, 1930. 10. Beschlußfassung über Eaßungéänderung, und zwar § 11, Auf- sichiérat betreffend. 1k. Aufsichtérats- wahlen. 12. Verschiedenes.

Diejenigen Aktionäre, die \sich an der Generalversammlung beteiligen wollen, haten ihre Aktien oder einen ordnung8- mäßigen Hinterlegungé|chein über die bei einem deutshen Notar erfolgte Hinter- legung der Aktien gem. § 15 der Statuten während der Ge!chättsftunden bei der Ge- sellihatt zu hinterlegen und. bis zum Schluß der Generalversammlung daselbft zu belassen. :

Berlin, den 20. Dezember 1930. - Mühlenwerke Wolff Borkenhagen, Kommanditgesellschaft auf Aktien. Der Auffichtsrat. H el d, Vorsitzender.

S E R S E E O E A E R E [85094]. , | Transnmare Verlag A.-G., Berliù. Bilanz per 30. Juni 1930.

Aktiva. RM Kasse, Bauk, Postscheck 29 612 Debitoren. « «+ o o. 18034 Miioten a0 90 217 Siventax . » e o. o. 3 000 Werlustsalbo «s « #0 3 000

53 864

H 53’ 15

22 53 43 Passiva.

Aftienkapital . Kreditoren

50 000 |—

| 3864/43 53 864/43

Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll. RM [5 Handlungsünkosten « « « « 23 494/17 Gründungsfosten . 3084/11 Abschreibung a. Jnventar « 1 853 50

28 4317

Haben. Kommissionen . . « 4 Zinsen und Skonto « Verlustsaldo . + - s

56

. 24 371 ° 69

1 059

3 000/53 28 43178

Sämtliche ausscheidenden Aufsichtsrats- mitglieder wurden wiedergewählt. Neu gewählt wurde Dr. jur. W. G. Regendanz, Berlin.

Berlin, im Dezember 1930. Transmare Verlag A.-G. Der Vorstand. von Koenigswald. Facobson. MEAC 5 T E S L S R R S E T RTERE E V R

[85331]. Bilanz am 31. Dezember 1929.

An Aktiva. M Grundstückskonten: Bardelebenstraße « 60 546 Detmolder Straße 93 450 153 996

2 080

20

Abschreibung « -

Erste Anzeigenbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 303 vom 30. Dezember 1930. S. 3,

[86056] Siegener Maschinenbau Aktiengesellschaft, Siegen. In der am 29. November 1930 statt- gefundenen Generalverjammlung wurden neu in den Ausichtérat gewählt: Herr Bergwerksdirektor Dr.-Jng. e.h. G. Knepper in Essen, Herr Generaldireftor Dr.-Ing. e. h. E. Tengelmann in Essen. j

185812] CEentralbauk für Eisenbahnwerthe k, Liqu., Berlin.

Das Mitglied des Auffichtsrats unserer Geltellschaft, Herr Arthur Nathan, ift ver- storben. Neu in den Aufsichterat sind ge- wählt worden die Herren NRechtäanwalt Dr. Karl Goldschmidt und Rechtsanwalt Hellmut Reich.

Berlin, im Dezember 1930. Centralbank E Eisenbahnwerthe i, Liqu.

Salinger. Hirsch{. E E E E 1A RROES E E R E R G [85333]. Fndustrieförderung Afkt.-Ges., i: Krefeld. Bilanz zum 31. Dezember 1929.

___ Attiva. M Teilen. « «a E 318 757 Wertpapiere . 150 000

468 757

Passiva,

Aktienkapital . ._,

Sonderreserve

Kreditoren

J. Frank & Cie., Krefeld

Steuerrüeckstände:

Gewerbesteuer Januar/ März 1930

JFndustrieaufbringung 1930

400 000 41 000 3 643/8:

6 426|-

1

625

1 500 |—

L 109/20 Getwinn- und Verlustkonto: | Gewinnvortrag a. Vor- | jahr... 4611,30

- Gewinn 1929 10/842,12

15 453/42

Kasse

Schecks Wechsel

Waren Werkzeu Inventa

Aktienka

Banken

Gewinnu-

[85823].

Rheinisch-Westfälishe Zsolierrohr- werke A-G. Fröndenberg a. d. Ruhr. Vilanzkonto per 31. Dezember 1929.

Postscheck

Debitoren Maschinen . Abschreibung

Immobilien

E s r

pital

Reservefonds Hypotheken Kreditoren . Aïzepie . «

Reingewinn

und Verlnstfkonto per 31. Dezember 1929.

[85821].

Torgauer Aktien-Gesellschaft, vormals Adolf Rabitz, Torgau.

: E Aktiva, Anlagen Effekten Mee 20 171/18 | pecgung C p 1) 2 179 641/60 | ebitoren | Kasse 9, E P 20 000— | Postscheck 159 288/67 | Bankguthaben 104 016/97 | Verlust 1927/28 E —- Auflösung 1[—| Reservefonds 485 686/78 100 000|— 20 000|— 100 017/70 57 565/47 63 367/18 142 957/61 1778/82

485 686/78

134/86 1 767/75 663/75

Verlust 1929

Passiva. Aktienkapital . Kreditoxen . « « - Akzepte. . - - - 5 BVankschulden « + -

Gewinn-

76 765,67

1 716,99 75 018,68 . 20 687,08

Bilanz am 31. Dezember 1929.

RM N 180 698; 250|—

1 800|— 45 114/21 85 495/99 30134 307/27 842/33

|

|

95 735/76

410 273190 300 000|—

9 202/64 31 238/42 69 832/84

110 273/90 und Verlustkonto am 31. Dezember 1929.

[85814]

Löhne und Gehälter Handlungsunkosten

Betriebsunkosten" - « « - s «22286 Abschreibung a. Debitoren Abschreibung a. Maschinen f Reingewinn °

D

Gewinnvortrag aus 1928 Bruitogewinn aus Fabri- fation . s Gebäudeertrag E E E

C.Pecher AktiengesellschaftDetmold. Bilanz per 31. Dezember 1929.

An Soll,

. | 96 767/16 126 476/44 24 238/01 18 209/06 4 145/90

2 954/25

1 778/82 274 569/64 314/61

Unkosten und Steuern

Per Haben. Rohgewinn

| 273 935/03 320|—

274 569/64

[85828].

Verlustvortrag aus 1927/28 abzügl. aufgelöste Resérve

Wertminderung d, Vorräte Abschreibungen « « « »- -

Einbringung nicht eingelöst. verfallener Dividende . Verlust 1927/1929. . . «

l RM |H

75 048/68

72 432/07 5 577/95 20 800 |—

173 858/70

76 951/14 j 1 171/80

95 735/76

173 858/70 Torgauer- Attien-Gesellschaft, vormals Adolf Rabit. J. Schürmann. 4E P O E: G E R E E S E E E E B

Bilanz am 30. September 1930.

i s 468 757 Gewinun- und Verlustrechnung.

Soll. M

ilfe. è od 20 302 Steuerrüdstände « « 2 234 Gewinn 1929 , 10 842

33 378

20 77851 12 600

33 378 S O I G E E E E SER E E E T BC G E C [85815]. Rhein-Umschlag Aktien Ma Düsfeldorf-Reisho

Nachstehende Bilanz und Gewinn- und Vexrlustrechnüung vom 30. Juni 1930 ist in der Generalversammlung vom 23, De- zember 1930 genehmigt worden: Bilanz am 30. Funi 1930.

Aktiva. RM Grundstückskonto . . « « Gebäudekonto 59 360,—

Abschreibung 4 360,—

Juventarkontio . « e. Kassakonto . . « e o o Debitorenkonto . « - 5. Avalkonto 60 000,—

Zinsen Dividenden . « «

.

H

55 000 2

2 073 190 501

247 578

Passiva. Aktienkapitalkonto e. e

Reservefonds . « e - - Kreditorenkonto Gewinn- und Verlustkonto:

Vortrag aus 1928/29 1 923, Rein-

diesj. 10 714,51

50 000 50 000 134 940

12 637/51

gewinn . . Avalkonto 60 000,—

247 578/22 Gewinn- und Verlustrechnuñg.

151 916 : «1732

153 648

Kissakonto

I2IZ 11 H I

Per Passiva. Aktienkapitalkonto . Hypothekenkonto B Hypothekenkonto D Darlehnkonto . « . Darlehnkonto . . . Grunderwerbsteuerkont Ausgleichskonto Gewinn- und Verlustkonto

50 000 13 500 48 956 16 341 7 852 760

14 289 1 949

153 648 _ Gewinn- und Verlustkonto.

An M Hausunkostenkonto B « « 11811 Hausunkostenkonto D . « « « [17186 Abschreibungskonto . . 2080 Grunderwerbsteuerkonto 760 Sleuertonlo e 6 855

1 949

Blan ton S 34 641

E... M WAS | |

|

S

Per Mat is u8ertragfonto B. « « «« Hausertragkonto D. « « - «

240 14 958 19 442

34 64189

Verlin, den 25. Oktober 1930.

»Detmolderstraße 5“ Grnndstücks-

verwertungs Aktien-Gesellschaft. Hammersen.

Soll. - RM N Betriebsausgaben L 150 651/73 Steuern u. soziale Lasten 54 67751 Abschreibungen 4 360|— Gewinnvortrag

1929 . . . Reingewinn

1929/30 . . 51

10 714,51 12 637

222 326/75

Haben. Vortrag zum 1. Juli 1929 Betriebseinnahmen -

i 923|— 220 403/75

222 326/75 Düsseldorf-Reisholz, Dezbr. 1930.

2 |Rhein-Umschlag Aktiengesellschaft.

Lauter.

Jch habe die vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 30. Juni 1930 geprüft und mit den ebenfalls von mir geprüften, ordnungsmäßig eführten Büchern der Gesellschaft überein mmend

efunden. :

L Düsseldorf, den 26. September 1930.

Wilhelm Engels, von der Jndustrie-

und Handelskammer zu Düsseldorf ver- eidigter Bücherrevisor.

Die Dividende is zahlbar gestellt:

bei unserer Gesellschaftskasse,

bei dem Bankhaus C. G. Trinkaus, Jnh.

Engels & Co., Düsseldorf, bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft, Düsseldorf-Benrath, : gegen Vorlage des Gewinnanteilscheins

Maschin

Aktiva.

Grundstücke und Gebäude

en oa o 9

Kasse und Wechsel Dei 26 Effekten und Hypotheken. Vorräte .

Passiva.

Grundfapital . « Reservefonds « e 5 Delkredere « « «. e.

Hypothek . . . -

Guthaben Erben H. Pecher

Detmold Kreditoren « « Reingewinn « s

Gewinn- und Verlustrechnung.

An RM 227 500 126 250 5 552 260 013 78 329 54 893

752 538

93 12 45 04

54

Abschreibung Warenbestand

Debitoren . « «. «- Verlustkonto « « «

Per Aktienkapital e... Kreditoren . « «« Rückstellung » + -

355 000 40 000 20 000

125 000

90 000 116 532/86

H | Bank, Kasse und Postscheck Maschinen und JFnventar 21 694,58 1 694,58

RM [H

1 668/95

20 000|— 8 809/80 12 256/79 59 624/44 102 359/98

100 000|— 359/98 2 000|— | 102 359/98 Gewinn- und Verlustrechnung am 30. September 1930.

e ® ®

. “s L E E

:6 005

An 752 538

Soll.

Generalunkosten Vorstand . « 5 Abschreibungen «

Reingewinn s «

Haben.

Gewinnvortrag - « « . « Fabrikationsbruttogewinn.

C. Pecher Aktieugesellschaft. (Unterschristen.)

[85822] Zwirnerei Hechingen J Aktien-Gesellschafst, Bilanzkonto per 30.

i & Nähfadenfabrik ;

Verlustvortrag

RM. Verlustkonto

517 832 33 600 46 039

6 005

603 477

H 10 31 91 32

Per

Verclust:

8 051/52

595 425 603 477

32

fsólier-

[86028]

. Levi & Co. - Lohmann

e Sd

uni 1930. | Eisengießerei,

Mobilienkonto Barbestände « Debitorenkonto . « « - Beteiligungen und Effekten Warenlager

Stammaktien Vorzugsaktien s Reservefonds . » Sonderreserve « Delkrederekonto « Kreditorenkonto Gewinnvortrag - Gi. e

Gewinnu-

Aktiva.

Grund- und Gebäudekonto Maschinenkonto Fahrzeugkonto -

Passiva.

e eo... ss

und Verlustkonto per 30. Juni 1930.

Betriebsunkosten s Abschreibungen . - + Rückstellung an Debitoren

Vortrag aus 1928/29 34 510,78 Verlust 1929/30 25 113,66

D. 0-S P

Wäletiloulö ¿ e o e 0.0

86 736)

|

& Stolterfoht, Aktien- Gesellschaft, Maschinenfabrik und Witten a. d. Nuhr. Bilanz zum 30. Juni 1930.

RM [5 . 149 37177 . | 1694/58 ¿ E Loo \— « [34 510/78 u 159/55 68

| 27 112/24

59 624 44 86 736/68

Hamburg, den 30. September 1930. Ÿ áterxial A.-G. Jsolag. Der Vorstaüd. W. Dibbern.

CGEE R i L E A R Ra R E R iat

RM 104 000 |— . 57000 |— Vie 12 866 |— d 3-000 |—

A4. Aktiva. Grundstücke « « » Gebäude

° 9 662/33 279 28626

75 411/71 238 590 |—

779 816/30

rihtungen » * .+ Modelle . Bahnanschluß Kaution » Nässe « « Schuldner »

1

Borrâte «

400 000 |— 10 000 |— 82 000 |— 80 000 14 357

181 343

1905 10 209

779 816

B. Passiva. Aktienkapital « » Neservefonds I Retervefonds IL Delkredere Gläubiger Vortrag -

Géwinn

18 72 99 41

30

0409 0-0. o E S Pp e 6 6oo 0e. s

Der Vorstand. J. V.: L. Thielicke.

Nr, 6,

Verlust.

Löhne und Unkosten Abschreibungen « - - Gewinn « -

o: E: S

Gewinn.

Betriebsüberschuß

Herr Willi Moos, Hamburg, ist aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. Hauser, Freiburg 1. Br., Aufsichtsrat gewählt.

ingen, den MRN Vorstand.

Dex

Maschiuen und Fabrike

in-

Gewinn- und Verlustrechnung.

RM 156 313: 454 350

367 980 1

1 1

6 798 518 327 529 650

1 200 000 120 000 120 000

30 000 469 937|6 51 963 41 482

2033 383

2 033 385/43

RM

530 844 20 859

¡ 10 209

561. 913

H 39

28 41

08

Soll. Aufwendungen Abschreibungen Zuwénduñg an NBórkrag Géwinn

08 08

561 913 561 913

Wi M A

Haben.

e auv vem | Boritag «ch Herr Julius | Generalfabrikation « «

wurde in den

20. Dezember 1930.

Delkredere :

H 0.00.0 9-9:

De

R:M

780 334 88 450 10 794 51 963 41 482

973 025

51 963 921 062

973 025

Witten, den 27. Dezember 1930, Der Vorstand,

[85329]. Heinrich Sonnenberg Aktiengesellschaft, Düsseldorf. Bilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva. Grundstücks- und Gebäude- fonto I

Grundstüdcks

fonto II

Beteiligungen Effektenkonto Inventarkonto Wechselbestand

Kasse, Posischeck- und Bank- guthaben

Warenbestand Außenstände an Tochter- u. Schwestergesellschaften Fremde Außenstände

NRM |9

658 000'—

86 250 '— 106 650|— 243 495|—

I

88 511159

52 597/23 936 700

713 211/93 1 188 563/52 4 073 980/27 Passiva. Allienlapitai , - - o. E é eo E256 Aufwertungshypotheken . Restkaufgelder

Schulden an Tochter- und Schwestergesellichasten . Kundenanzahlungen . « Gläubiger « « + Rückstellungen « - 5 Gewinnvortrag + « Reingewinn

1 000 000 100 000 |— 500 000 '— 52 384/80 147 500 '—

576 819/80 240 40747 716 247/22 550 617|—

88 374/56 101 629/42

1073 980 27

Gewinn- und Verlustrechnuna vom 1. Januar bis 31. Dez. 1929.

NMm Q Handl. Betriebsunkosten, RM Löhne, Frachten, Zölle, Steuern usw. « « : « | 2818 547/17 Abschreibungen - è 76 T7391 Reingewinn ¿ 101 629/42

“7996 950 50 2 996 950/50

"2 996 950/50 Düsseldorf, den 22. Dezember 1930. Der Vorstand.

A C R I E G I Er S S C EFT A [85332]. Bilanz am 30. Juni 1930.

Aftiva. RM |

Grundstüde und Gebäude | 1362 000|/— Betriebsanlagen 624 001 |— Wären « « « « [1 284 404/30 Wechsel 77 681/85 Kasse . 2 073/32 Effekten . 49 290/75 Debitoren 1 902 940/10 Verlust 272 458/94

5 574 850/26

Bruttoüberschuß s « «.-

. . . .

M, Aktienkapita L Geseßlihe Reserve Kautionen . « - Kreditoren

Nicht erhobene Dividende Rückstellung

3 605 000 133 000 |— 129 817/67

1 505 759/09

1 273/50 200 000|— 5 574 850/26

Gewinun- und Verlustrechnung.

Soll. RM |H Abschreibungen . - 97 LES Geschäftsunkosten « 1354 315/64

Zinsenkonto 214 989/15 Rüekstellung 200 000 |—

1 867 124/44

Haben. Vortrag vom vorigen Jahr Fabrikationskonto . « « « O s e 8

116 299/68 1478 365/82 272 458/94

1867 124/44

Jn den Aussichtsrat wurde Herr P.

M. Schiersand, Chemniß, wiedergewählt.

Chemnit-Kappel, d. 22. Dez. 1930. Maschinenfabrik Kappel.

A B E E S E R E E E B R A ER I

[85330]. È Haslinde-Hoyer Brauerei Aktiengesellshaf}t, Oldénburg i. O. Bilauz per 30. September 1930. Aktiva. | Jmmobilien L A 110 000 /— Jmmobilien T1 . 30 500 Jnventar 51 271|— Kasse . 4 874/10 Lagerbestand 64 000 Debitoren . 291 614/58 552 259/68 Passiva. | Aftienkapital . 280 000 |— Reservefonds « « 51 000 M Eee ° E Lao Hypotheken 85 Kreditoren 145 839| Gewinn « s 31 920/14

552 259/68

Gewinn- und Verlustrechunung per 30. September 1930.

. . . ® . «

e. «..

Ausgaben. | Steuern u. soziale Ausgaben | 225 803/96 Unkosten s 202 322/52 Abschreibungen 45 088/95 Gewinn « - S 920/14

m _——_—M—_—_——

505 135/57

«4.4/0 9E

Einnahmen.

Betriebsergebnis . « « + Der Vorstand.

L, Dählmann. Horrmann,

505 13557

Der Aufsichtsrat. Rich. Müller, Vorsißender,