1930 / 304 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[86191] Berichtigung.

Die in Nr. 29 d. Bl. v. 18. 12. 30 unter Buchnummer 82806 wveröffentl. Bilauz betrifft die Aktiengesellschaft Metyeler u. Co. Gummiwarenfabrik, München. Der irrt. gedr. Zujah: „Vertretung Berlin“ fällt fort.

[85290 Die GrundstüXs-Aktiengesellschaft Alexandra zu Berlin ist aufgelölt. Die Gläubiger der Gesellihait werden auf- gefordert, ihre Ansprüche anzumelden. Kalff, Liguidator

[84372]

Märkisches Hartstein- und Damypf- sägewerk Aktiengesellschaft i. Liqu., Charlottenburg, Kantstraße 159,

Die Geellschaft ist aufgelöst. Die Gläubiger werden au!gefordert, ihre An- sprüche anzumelden.

Der Liquidator: Felix Gutfreund.

[86165]

Gemäß $ 113 unserer Verfrachtungs- bedingungen erklären wir den regel- mäßigen Schiffahrtsbetrieb für ge- schlossen. In}olange sih keine Eis- bildungen ergeben, halten wir den Betrieb den Verhältnissen entsprehend aufrecht.

Dresden/HSamburg, den 31. Dezember

1930. Neue Deutsch-Böhmische Elbeschiffahrt Aktiengesellschaft.

[86025] S Zwickau-Oberhohndorfer Stein- kohlenbau-Verein.

Nachdem die Generalversammlung vom 10. 12. 1930 die Herabsezung unseres Grundfavitals auf 1082800 NM be- - {lossen hat und der Beschluß in das Handeléregister eingetragen ist, fordern wir biermit gemäß $ 289, 2 des Handels- geseßbu<hs unsere Gläubiger auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Zwickau, Sa., den 27. Dezember 1930.

Der Vorstand. Alts<ul.

[85298] Krafiloserklärung.

Auf Grund des Be)chlusses der Ge- neralveríammlung vom 26. 6. 1930 find die Aktionäre dur< Bekanntmachungen vom 91. 7. 1930, 30. 8. 1930 und 30. 9. 1930 im Deutschen Reichsanzeiger aufgefordert worden, ihre Aktien zum Zwecke der Zu- fammenlegung bis zum 1. Nov. 1930 ein- zureichen. Die Aktien Nr. 4382—4387, 4391—4399, 5926 und 5977 wurden bis zum genannten Tage nit eingereicht.

JIn Ansehung der eingereichten und der Ge'lellshaft nicht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten. zur Verfügung gestellten Aftien Nr. 4342— 4347, 4547/48 und 5986 6000 ist die zum Ersaß durch neue Aktien erktorderlicwe Zahl nit erreit.

Die vorstehend bezeichneten Aktien werden daher gemäß der dur< Bekannt- machungen vom 21. 7., 30. 8, und 30. 9. 1930 erfolgten Androhung für kraftlos ertlärt.

Neuses-Coburg, den 23. Dez. 1930.

Fsolierrohrwerk Neuses A.-G,

Der Vorstand. Jahn.

[86201] Aktiengesellschaft Ruhr-Lippe-Kleinbahnen. Außerordentliche Genera |- versammlung. Aktionäre derx Aktiengesellschaft Ruhr-Lippe-Kleinbahnen werden hier- mit zu der am Montag, deu D. Fe- bruar 1932, nac<mittags 4£!4 Uhr, im Secehof an der Möhnetalsperre statt- findenden außerordentlichen General- versammlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Aufnahme von Anleihen.

2, Beteiligung an dem Stammkapital dex Strandbadgesellschaft m. b. H., Möhnesee.

Soest, den 29. Dezember 1930.

Der Vorstanv. Freiherrv.Werthern-Mihchels. Heinri.

E A R E L E R E E A E E E E E A

[84134]. Bilanz per 31.

allt «5 Bats Debitoren Fuhrpark Abschreibung Material

Tie 2H

Dezember 1929.

12 711/23 1 132 838/29 1 329 326/44

603 440|—

566/80

3 078 882/76

2 500 000|—

565 540/40

7 572/35

5 770/01

3 078 882/76 Gewinn- und Verlustre<huung

per 31. Dezember 1929.

Aktienkapital Alzepte . - Kreditoren « Gewinn . «

Betriebsunkosten

Handlungsunkosten Abschreibungen . Geivinn

82 771/13 7 126/55 10 261|—

n Sm O

V A

105 928/69

104 240/70

1 687/99

105 928/69

Neu in den Aufsichtsrat getwoählt wurde

Herr Bankier Otto Marx, Berlin W,, Budapester Str. 3.

Kraftag Groß-Berliner- Kraftdroshken A.-G,, Berlin, Der Vorstand, (Unterschriften.)

G L P

Einnahmen Zinsen

6 », .

s 0 06.0 8

Erfte Anzeigenözt!age zum Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 304 vom 31, Dezember 1930, S. 2,

[86179]

Spinnerei Schweizerthal Aktien- gesellschast früher C. A. Tetner «& Sohn, Schweizerthal.

1. Aufforderung au die Gläubiger. Nachdem der in unserer Generalver- sammlung vom 12. August d. J. ge- faßte Beschluß auf Herabseßung Grundkapitals von RM 800 000 auf RM 400000— und die Wieder- erhöhung auf bis zu RM 800 000,— in das Handelsregister eingetragen worden ist, fordern wir gemäß $ 289 des Han- delsgesehbbu<hs unsere Gläubiger auf,

ihre Ansprüche bei uns anzumelden. _ Schweizerthal, 29. Dezember 1930. Spinnerei Schweizerthal Aktiengesellschaft früher C. A. Tetner «& Sohn. Wendekamm Güller.

[86166]

Hierdur< kündigen wir die no<h im Umlauf befindlihen Teilshuldverschrei- bungen unserer 44 % igen Obli- gationen vom Jahre 1902 sowie die Genußre<tsurkunden zur Rü>- zahlung zum 1. Juli 1931.

Wir haben die Spruchstelle beim Ober- landesgeri<ht in Naumburg a. Saale gemäß Artikel 37 Abs. 1 der großen Durhführungsverordnung zum 2. Auf- wertungsgeseß vom 29. November 1925 mit dem Antrag angerufen, uns die vorzeitige Barablösung der Anleihe zu gestatten.

Sobald die Entscheidung derx Spruch- stelle vorliegt, werden wir die von ihr festgeseßten Beträge dur<h besondere Veröffentlihung bekanntgeben.

Wernigerode, 29. Dezember 1930.

Hasseröder Bierbrauerei A.-G.

Oscar OëeleEx.

[82800]

Jn der Generalversammlung vom 15. November 1930 ist beschlossen worden, daß das Grundkapital der Gesellschaft von 420 000,— RM auf 210 000,— RM in der Weije herabgeseßt wird, daß der Nennbetrag jeder Aftie von 300, RM auf 150 RM herabgeseßt wird. Die Herabseßung erfolgt zu dem Zwe>e, um den Aktionaren 50 % des Grundkapitals zurü>zuzahlen. Zum Zwe>e der Durh- führung der Herabseßung haben die Aktionäre ihre Aktien bis zum 1, Fa- nuar 1931 bei der Gesellschaft einzu- reihen. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, ihre Ansprüche bei dexr Gesellshaft anzumelden.

Camburg, Saale, 15. Dezbr. 1930.

Zuckerfabrik Camburg Aktiengesellschaft,

Der Vorstand. Bö>kelmanun, Dr. E>Wert. Pabst. Kitrig FLoUuUtûd, -Srieg. Gütte. Baumbach.

[86199]

y Saalbau-Aktiengesellschaft zu Fraukfurt am Main. Dritte Bekanntmachung

zum Umtausch unserer Fnhaberaktien zu nom. 150,— RM in neue Aktien zu nom. 100,— RM gemäß 2./5./7. Durh- führungsverordnung zur Goldbilanz- verordnung.

Jn der ordentlichen Generalver-

sammlung derx Gesellschast vom 29. Sep-

tember 1930 ist bes{<lossen worden, den

Vorstand zu ermächtigen, die Stü>kelung

derx Aktien der Gesellschaft in der Weise

dur<hzuführen, daß für je zwei Jn- haberaktien von 150,— RM drei Ak- tien zu je 100,— RM gewährt werden.

Auf Grund der 2./5./7, Verordnung zur

Durchführung der Goldbilanzverord-

nung fordern wir deshalb die cFnhaber

unserer Aktien im Nennbetrag von je

150, RM auf, ihre Aktien mit Er-

neuerungss{heinen unter Beifügung

eines zahlenmäßig geordneten Num- mernverzeihnis in doppelter Ausfer-

tigung bis spätestens 28. Februar 1931

einshließli<h zum Umtausch in Aktien

über 100,— RM bei dem Bankhaus

J. Ph. Keßler zu Frankfurt a. M.,

Opernplaß 2a, während der üblichen

Geschäftsstunden einzureihen. Gegen

Einlieferung von zwei Aktien über je

nom 150,— RM werden drei neue Ak-

tien zu je 100,— RM mit Gewinn- anteils<heinen Nr. 1—10 und Erneue- rungssheinen ausgehändigt. Die Um- tauschstelle ist bereit, den An- und Ver- kauf von Spißenbeträgen zu vermitteln. Der Umtausch ist provisionsfrei, so- fern die Einreichung der Aktien bei der vorgenannten Stelle am Schalter er- folgt. Jn anderen Fällen wird die übliche Provision beve<hnet. Die Aus- händigung der neuen Aktien über

100,— RM erfolgt gegen Rückgabe der

ausgestellten Empfangsbeicheinigung.

_ Diejenigen Aktien unserex Gefsell-

schaft über nom. 150,— RM, die

niht bis zum 28. Februar 1931 ein- shließlih zum Umtaush eingereicht

worden sind, werden gemäß $ 290

H.-G.-B. für kraftlos erklärt. Das

gleihe gilt von Aktien, die nicht in

einem Betrag eingereiht werden, der die Dur<führung des Umtausches er- mögliht und die niht zur Verwertung für Rehnung der Beteiligten zux Ver- fügung gestellt worden sind. Die an

Stelle der für kraftlos erklärten Aktien

auszugebenden neuen Stü>ke werden

sür Rechnung . der Beteiligten nach

Maßgabe des Gesetzes verkauft.

nen Kosten an die Berechtigten ausge- zahlt oder für diese hinterlegt werden. Frankfurt a. M., 29. Dezbr, 1930. Saalbau-Afktiengesellschaft. Der Vorftand.

des ; | geladen.

| Verluste .

" . Der ; Exrlós \dird na< Abzug der entstande-

[86160]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am 21. Januar 1931, nachmittags 4 Uhr, in den Amtsräumen des Notars Herrn Dr. August Bergschmidt, Berlin W. 56, Taubenstr. 20, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung ein-

Tagesorduuug:

1. Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats über das Geschäfts- jahr vom 1. Juli 1929 bis 30. Funi 1930.

. Genehmigung per 30. Juni 1930.

. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

. Neuwahlen zum Aufsichtsrat.

5. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind die Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien ohne Dividendenbogen nebst einem doppelten Nummernver- zeihnis spätestens bis zum 17. Fanuar 1931, nahmittags 6 Uhr, bei einem deutshen Notar oder bei unserer Ge- sellshaftskasse hinterlegt haben.

Armit-Schallplatten Aft. Gef.

Der Vorftand.

dex Vilanz

[86200] : Gebler-Werke, Aktiengesellschaft. Einladung

zur Generalversammlung.

Hierdur< laden wir die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Sonn- abend, den 31. Januar 1931, vor- mittaas 114 Uhr, in Dresden im Sivungssaal des Bankhauses Gebr. Arnhold stattfindenden 35. ordent- sichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung:

1. Vorlegung der Bilanz nebst Ge-|l

winn- und Verlustrehnung sowie des Berichts des Vorstands und des Aufsichtsrats für das Ge- shäftsjahr 1929/30. i

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung dieser Vorlagen und über die Verteilung des Reingewinns.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über Ergänzung des $ 6 der Sabung, wonach die Tae von Aktien zulässig sein joll.

. Beschlußfassung über eine Herab- seßung des Grundkapitals dur Einziehung von nom. RM 7000,— = 7000 Schuvaktien zu je RM 1,— und nom. RM 180 000,— = 600 Stammaktien zu je. RM 300,—.

. Aenderungen des Gesellshaftsver- trags: $& 6 (Höhe und Einteilung des Grundkapitals entsprehend der zu 5 erwähnten Herabseßung); S 22 (Stimmrecht dex Aktien in der Generalversammlung ent- sprehend dexr Einziehung der Schutaktien).

7. Aufsihhtsratswahlen.

Zu Punkt 4, 5 und 6 der Tagesord- nung findet neben dem Beschluß der Generalversammlung je eine gesonderte Abstimmung der Stammaktionäre und der Vorzugsaktionäre statt.

Diejenigen Aktionäre, die in der Generalversammlung Anträge stellen oder stimmen wollen, haben gemäß & 22 des Gesellschaftsvertrags ihre Aktien spätestens am 28. FFanuar 1931 oder die Uber deren Hinterlegung ausgestellten Bescheinigungen eines Notars oder einex Effektengirobank spätestens am 29, Januar 1931 während der üblichen Geschäftsstunden

bei der Gesellschaftskasse oder

bei dem Bankhause Gebr. Arnhold, Dresden und Berlin, oder

bei dem Bankhause Bayer & Heinze, Chemniy und Leipzig,

zu hinterlegen, bis zum Schluß der Generalversammlung dort zu belassen und die Hinterlegungssheine in der Generalversammlung vorzuweisen.

Nadebeul, den 30. Dezember 1930.

Gebler-Werke, Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Schmitt. Fernis.

G E E E R R O E E P E? S

[83159]. Sportpalast Aktiengesells<haft. Bilanz per 31. Dezember 1929.

M H Grundstü>ke und Gebäude | 3 029 091/40 Debitoren und Bankgut- | haben . . Kassenbestand Kautionskonto . . « « Inventar und Maschiner Werkzeuge - - - - «. - Vorräte Aval

41 528/10 14 748/98 2 058/60 42

77 099 1|— 99 667/63 50 000 |— 20 531/19

3 564 726

50 000

2 800 000 600 736 12 260

51 729 50 000

3 564 726! Gewinn- und Verlustkonto.

Aktiënkapital - « « e s Hypotheken ..« « Kreditoren und Wechsel Bankschulden . s Rückstellungen E s

43 43 46

32

E 563 953 563 953

543 422/59 90 531 19

563 953/78 Sportpalast Aktiengesellschaft, Berlin.

J. Schapir9o.

o, 78 78

Unkosten und Steuern . «

Ertragskonto . - © é Verlust

32!

[85840] Sanitaria A.-G. Aenderungcn im Auffichtsrat. Die Herren Paul Binder und Walter

Kauffmann in Stuttgart haben ihre Auf-

sihtoratsïitze niedergelegt. Ludwigsburg, den 22. Dezember 1930.

Der VorsftanD.

[86326] Metallisator BerlinAktiengesellschaft Berlin-Neutölln.

Die Aktionäre unserer Getell\chaft werden hierdur< zu der am 19. Januar 1931, 11 Uhr vormittags, im Büro des Herrn INechtsanwalt Dr. Kluegmann, Ham- burg 1, Rathausftr. 27, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung für 1929* fowie Bericht des Vorstands und des Aut- sihtärats.

. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz, und Gewinn- und Ver- luftre<nuna.

3. Beschlußtassung über die Entlastung des Voistands und des Aufsichtsrats.

4, Aufsichtsratëwahlen.

5. Ver)chiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, wel<e ihre Aktien mindestens am 4. Tage vor dem Tage der Generalversammlung entweder bei der Gesellschaftskasse oder bei der Kensington Security Bank and Trust Company, Philadelvhia, oder bei einem deut!<en Notar hinterlegt haben. :

Berlin - Neukölln, den 31. 12. 1930.

__ Der Aufsichtsrat. Nud. Hch. Schroeder.

86203] Lokomotivfabrik Krauß «& Comp.

Aktiengesellschaft, München.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Dienstag, dem 20. Januar 1931, mittags 12 Uhr, im Verivaltungsgebäude der Lokomotivfabrik Krauß & Comp. A.-G., München, Maillinger Str. 33, 1. Sto, Zimmer Nr. 104, stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung: i

1. Genehmigung eines Vertrages mit

der J. A. Maffei A. G., München, betreffend den Zusammenschluß der Fabrikationsbetriebe beider Unter- nehmungen. d E . Beschlußfassung über die Erhöhung des Aktienkapitals um nom. Reichs- mark 2000000 neue Aktien mit Dividendenberechtigung ab 1. Ja- nuar 1934 unter Aus]<luß des ge- seßlihen Bezugsrechts der Afktio- näre; Ermächtigung des Vorstands und Aufsihhtsrats, die Einzelheiten der Kapitalerhöhung festzuseßen.

. Aenderung der Firma (8$ 1 2

los 1 der Satzung).

. Beshlußfassung über

Sapungsänderungen:

a) $ 5 Absaß 1 gemäß dem Be- {luß zu 2 (Höhe des Grund- fapitals).

b) $ 6. Neue Absäge 2 und 3 (Ausstattung und Form von Aktien und Schuldverschreibungen).

c) $15 E 1 und 3 (Wegfall der Höchstzahl der Aufsihtsratsm1t- glieder, jährlihes Ausscheiden).

a) $ 16. Neuer Absay 6 (Form derx Erklärungen des Aufsichtsrats).

e) $ 17 Absatz 1 (Feststellung der Verantwortlichkeit des Aufsichtsrats emäß $ 246 H.-G.-B.) und neuer

bsay 2 (Vertretung des Aufsichts- rats dur< den Vorsitenden).

f) $ 19 Absay 2 (Ort der Gene- ralversammlung München oder Berlin).

g) $ 21 Absay 2 f. (Abänderung und Ergänzung derx bisherigen Be- stimmungen, betreffend Legitima- tion in der Generalversammlung und Hinterlegungsbestimmungen).

b) $ 22 (einfahe Mehrheit bei Generalversammlungsbeshlüssen, so- weit niht das Geseß zwingend an- dere Mehrheit vorschreibt).

i) $ 23 Absay 1 iris zum Vorsibß in der Generalversammlung und Ärt der Verhandlung und Ab- stimmung).

k) & 24. sävße 2 und 3.

1) $ 25 (Neufassung der Bestim- mungen über die Gewinnverteilung).

5. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Wix verweisen auf $ 21 des Gefell- schaftsvertrags, wona< zur Teilnahme an der Generalversammlung diejenigen Aktionäre berehtigt sind, welhe päte- tens am dritten Werktage vor dem Ver- tjammlungstage entweder beim Vorstand unserer Gesellschaft

bei der Deutschen Bank und den, Münden,

{b-

sonstige

Streihung der Ab-

oder

haft Filiale München, München, Deutschen Bank und Disconto-Gesell- s{haft, Berlin, Deutschen Bank und Disconto-Gesell- schast Filiale Frantsuri (Main), __ Frankfurt (Main), ihre Aktien vorzeigen oder eine aus- reihende, die Nummern ihrer Aktien enthaltende Besibbestätigung in Vorlage

bringen.

Ausübung des Stimmrehts durch Bevollmächtigte ist gulässig, schriftliche Vollmacht erboweclidi und Be:

München, den 30. Dezember 1930. Lokomotivfabrik Krauß «& Comp.

Aktiengesellschaft. Der Vorstand. H, G. Krauß.

[86181]

dentlichen

und Ing. zu Berlin, neu sichtérat unserer worden ift;

[86167]

Die Zinsscheine unserer hypothekenpfandbriefe 16 und 17 pfandbriefe 15

Rethe bungen Reihen 1, 2 und 3

beträgen abzüglih 10 %

Tempelhofer Feld Aktien.

schaft für Grundstücksverwe

_Aufífichtsratveränderung

Wir geben biermit bekannt, daß j

am 15. Dezember 1930 abgebaltenen Generalversammlung

Theodor Soyfa, staatl. vereid. Landwesses

Geyjell\<att

Berlin, den 29. Dezember 1930. Der Vorstand. Georg Haberlanz

Gesen,

in den Agj

gewählt

Hannoversche Bodenkredit-Bank, Hildesheim Beitr.: Einlösung der am 1, s 1931 fälligen Zinsscheine. am 1. Januar 1931 8 % igen Reihen unserer 44 % igen und 8 % igen Goldkommunals<uldvershrsi,

Wo Januax

fälligen

Gold. 13, 1, Gold»

Unfer

Wer den vom

Fälligkeitstage an mit ihren Neny,

Dteuer von

Kapitalbetrage in Reichsmark eingelöst Hildesheim, im Dezember 1930 Hannoversche Bodenkredit-Bayk.

[86161]

Am Freitag, deu 1931, 17 Uhr, findet Heidelberg,

höflichst einladen.

rechtigt,

bei der

Generalversammlung haben.

dieser Aktien spätestens

Dr. [85296].

Georg Radlmaicr, gesells<haf}t.

it Bürgerauss<ußsaal, außerordentliche Generalversamm: lung statt, wozu wir unsere Aktionäre

ra

Heidelberger Straßeu- und Berg: bahn A.-G., Berg, :

S

s vvAiuigr um Rathaus eine

Tagesordnuug :

Wah! von Aufsihtsratsmitgliedern,

Zur Teilnahme an der Generalver sammlung sind diejenigen Aktionäre he wel<he ihre Aftien spätestens drei Tage vor der Generalversammlung Gesellschaftskasse, Banken in Heidelberg oder dem Banks A E. Ladenburg in Frankfurt a. M interlegt und bis zur Pia det ort Die Aktien sind mit doppelten Nummernverzeichnis während der üh- lichen Geschäftsstunden einzureichen.

Die Aktien könnén mit gleicher Frist auch bei einem deutshen Notar hinter legt werden, jedo< ist die Anmeldung

tämtliden

belassen

am dritten

Tage vor der Generalversammlung bi der Gesellschaft zu bewerkstelligen, Heidelberg, den 29. Dezember 190, Der Aufsichtsrat. Neinhaus, Vorsitzender, T I D C P B P I E E F 5: F P

Aftien-

Vilanz vom 31. Dezember 1929,

e P P N

Aftiva. Jmmobilien und Anlagen (nah RM 26 578,58 Ab- schreibungen) Kasse, Debitoren und Vor-

Passiva. Aktienkapital . . « « Darlehen C S Kreditoren, Banken . Aufwertungshypothek Rückstellungen u. Gewinn

(Unterschrift.)

[79348].

RM

159 700!

313 78650

r ———

4773 486

—--

75 000 35 94608

273 4860

Aktiva. Grundstücke und Gebäude Kasse, Postsche>, Wechsel Transportwesen . Einrichtungen Warenbestand Außenstände . - « - . - Bedingter Nachlaß Bank u.

Darlehnsgeber (lt. Gen.- Vers. 8. 9. 1928) Verlust 31. 12, 1928

995 213,81 Verlust p. 1929 726,59

Passiva. Akiienkapitäl ees Bankverpflichtungen . « + Verpflichtungen an Liefe-

ranten, Steuern, Dar-

lehn8geber . . Hypotheken . Hypothekenzinsen Rückstellungen «

Verlust ins8ges. per 31.12,29

Allgemeine Unkosten « - gen, Bankspesen -. «+ -

erlust auf Warenkonten « Abschreibungen « - + . - Rückstellungen

Rohgeiwinn «.. « - Verlust 1929 . « « + - -

Nürnberg, den 16. Dezember 190 Georg Raolmaier A-G.

Weinhaupt Afktiengesells<hast i. Liqu., Trier. Bilanz per 31. Dezember 1929|

RM 263 000 1 501/08

5 000 150

72 6690 80 320778

995 940 2 184 187 pm

1 000 000 g45 8781

Gewinn- und Verlustre<hni!9-

72 471108 93 10464 136 6750 99 8690 16 6929 971 8198

971 0870 7200

7s

Trier, den 31, Dezember 1929,

[Fuhrpark ..

765 0004 |

Pbrikationsgewinn « « «

: Stelle

[84194].

Ersie Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr, 304 vom 31. Dezember 1930, S, 3,

Rheinish-Westfälishe Boden-Credit-Bank, Köln

Rheinboden

Dritte

Kündigung

S

kanntmachung.

10 °/ iger Goldpfandbriefe Serie Il.

Hiermit kündigen wir unsere 10% igen Goldpfandbriefe Serie 11

Fahre 1924 -+- 30. 6. 1931 f. zur Rü>zahlung zum N yom Ï 31. März 1931 g zum Nennwert auf den

Mit diesem Tage erlisht die Verzinsung dieser Anleihe. Wir fordern die

Fnhaber uns oder zureichen.

Nir sind bereit, s<hon von heute

der genannten Pfandbriefe auf, diese nebst zugehörigen Zinsscheinen bei unserer Zweigniederlassung Berlin zum 31. März 1931 D Einlosure e,

Zugleich machen wir den Jnhabern dieser Stücke folgendes Umtauschangebot:

ab die 10% igen Pfandbriefe zum Nenn-

rt in e a) unsere 8% igen Goldpfandbriefe Serie 16 -- 1. 7, 1931 ffff unkündbar bis 1. 7. 1935 ,

Vorzugskurse von 14 % unter dem

un o also zu 190

100,5 T

/09

jeweiligen Berliner Börsenkurs, zur Zeit

þ) unsere 7% igen GoldpfaudDbriefe Serie 17 —- 1,7. 1931 ff.

unkündbar bis 2. 1, 1936

Vorzugskurse von 1%

zum : Lo/ also zu 96% umzutauschen.

“0 9 7/0!

unter dem jeweiligen Berliner Börsenkurs, zur Zeit

Hierbei werden die Stückzinsen in Höhe von 10% vom 1, 1, 1931 bis 31. 3. 1931

gegen 8 bzw. 7% Stüdzinsen vom 1. 1. 1931 bis 31. 3, 1931 verrechnet und die ent-

fiehende Spihe sofort in bar vergütet.

Beispiel

zu a) Bei dem gegenwärtigen Kurs der 8 eigen Pfandbriefe von 10014 %

ergibt sich somit für je GM 1000,— Nennwert eine bare Heraus- zahlung seitens der Bank;

+ 10% Zinsen vom 1. 8% Zinsen vom 1.

Beispiel zu Þ)

L, 1951 DiS 31, 3, 1001 --

. RM 25,— 1. 1931 bis

31, 3, 1931. . . RM 20,— RM 5,—

Bei dem gegenwärtigen Kurs der 7%igen Pfandbriefe von 97%

ergibt sich somit für je GM 1000,— Nenntwvert eine bare Heraus- zahlung seitens der Bank:

Kursunterschied 4%

-—+ 10% Zinsen vom 1. I.

= 7% Binjen vom 1. 1.

g . RM 40,— 1931 bis 31. 1931 bis 31, 3. 1931 RM 17,50 RM 7,50

RM 47,50

Vorstehendes Angebot ist, früherer Widerruf vorbehalten, bis zum 31. Januar

1931 gültig. Deutschen Reichsanzeiger erschienen ist.

Der Widerruf gilt als erfolgt, wenn eine entsprechende Anzeige im

Gleichzeitig weisen wir darauf hin, daß nunmehr unsere sämtlichen 10% igen Goldpfandbriefe und L 19% igen Goidkommunalobligationeu gekündigt sind, und fordern die Jnhaber der no<h nicht zur Einlösung gekommenen

Stüde unierer Pfandbriefserien 3 und 5 nochmals auf, diese zwe>s Vermeidung

weiterer Zinsverluste umgehend bei uns einzureichen.

Vir exklären uns bereit, auch diese

my

Pfandbriefe no<h na Wahl in 7%ige

oder soweit Vorrat vorhanden au< in 8%ige Goldvfandbriefe zu oben- genannten Vorzugskursen zu tauschen, wenn diese umgehend bei uns eingereiht werden.

Köln, den 20. Dezember 1930.

Der VorstanD.

W. Schmiß.

[86171]. Deutsches Heim Afktiengesellshaft. Cewinn- und Verlustrehnung per 31. Dezember 1929.

Debet. Verlustvortrag 1928 . Unkostenkonto Gewinnkonto

55 519 96 056 6 512 158 088

40 91 52

83

d 4

Kredit, Güterfonto. « « «. Güterertragsfonto . Zinsenkonto « « «

135 352 9 465 13 271 158 088 Verlin, den 2, Mai 1930. Ernst Grünert, Buchführungsinstitut, Berlin N. 24, Auguststr. 60. [R T S r e Ea e C R L I [86010], Vaeldin-Huber A.-G., Lederfabrik, Y Lahr (Baden). Bilauz per 31. Dezember 1929.

___ Arltiva. RM dabrifanwesen 165 012,66 2% Abschr. 3300,66 161 712 Liegenschaften . . 73 060 Maschinen und Utensilien 42 262,70 10% Abschr. 4204,70 Rohware, Halb- u. Fertig- sabrifkfate u, Materialien Vankguthaben, Kassa- und Wechselbestand u. Effekten] 24 615 loren S A 288 447 14 393,90 Abschr. rund 2893,90

Verlust aus 1920

12 25 46

83

d

38 058

472 530/25

23 12

11 500 |— 10 653/79 1080 577/05

aßiva, Venlo R . Reservefonds . . . vypothek. Darlehen iloren ¿L A Rilstellungskonto .

300 000 |— 30 000 |— 249 700/90 490 876/15 10 000 |— 1080 577/05 Finna uud Verlustre<hnung

er 1. Dezember 1929.

E Soll. RM éneralunfosten: Gehälter, Kellespesen, Steuern, Arbeiter- u. Angestellten- Versicherungen, Betriebs- und Handlungsunkosten,

eparaturen u. Unter-

mungen s

bshreibungen 6 S Q .

H

80 26

06

277 084 10 399

287 484

Per Haven.

276 830/27

10 653/79

287 484/06

Kommerzienrat Ma i i

te Max Heidlauff ist aus

dem Aussichtsrat ausgeschieden. An seine

wurde. Rechtsanwalt Dr. Otto

tfferle gewählt.

eldin-Huber A.-G., Lederfabrik, Lahr (Baden).

erlust aus 1929 . « »«

Dr. Waeldin.

Düring.

[83499] Badische Uhrenfabrik A.-G., Furtwangen. : Kraftloserklärung. Wir haben durch dreimalige Bekannt- machung im Reichsanzeiger,

Nr. 160 vom 12. Juli 1930,

¿4196 23. Aud: 1930;

. 924 , 2%. Sept. 1930, unsere Aktionäre gemäß Generalversamm- lungsbe|<luß vom 3. Mai 1930 auf- gelordert, ihre Aktien zwe>s Vermeidung der Kraftloserklärung bis spätestens 15. Oktober 1930 bei den in der Betanntmachung angegebenen Stellen zwe>s Zusammenlegung einzureichen. Die bis zu dietem Zeitpunkt nicht eingereichten Aktien werden hiermit gemäß $ 290 H.-G.-B. für krattlos erflärt. Die an Stelle der für fraftlos erklärten Aktien auszugebenden neuen Aktien werden wir tür Rechnung der Beteiligten verkaufen lassen und den Gegenwert hinterlegen.

Furtwangen, den 15. Dezember 1930. Der Vorstand.

[86006]

Die Aktionäre des Consolidirten Braunkohlen-Bergwerks Marie hei Atendorf werden hierdur< zu der am Montag, den 26. Januar 1931, mitiags 1 Uhr, in den Räumen der Fnlandbank A.-G,, Berlin C. 2, Schloß- play 1, stattfindenden ordentlichen Generalverfammlung ergebenst ein- geladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäfts- jahr 1. Juli 1929 bis 30. Juni 1930.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung.

3. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

5. Statutenänderung zu $ 20.

6. Diverses.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung und zur Ausübung des Stimmrechts sind gemäß $ 23 der Sta- tuten diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe Aktien zum Nennbetrag von RM 300,— oder RM 1.,200,—

1. bei einer Berliner D-Bank, bei der Bank des Berliner Kassen- vereins, Berlin W., Oberwallstr. 3, bei dem Bankhause S. Bleichröder, Berlin W. 8, Behrenstraße 63,

bei der Jnlandbank A.-G., Berlin C2, Ehlofplat 1 oder bei einem deuts<hen Notar bis zum 22. Januar 1931 hinterlegt haben und den Nachweis des Geschehens dem Vorstand der Gesellshaft bis zum Beginn der Generalversammlung naŸ- gewiesen haben. Atzendorf, den 15. Dezember 1930. Consolidirtes : Braunkohlen-BVergwerk Marie bei Atbendorf. Der Vorftaud. v. Voigts-Rhev. Stelmed>e.

9. 3. 4.

HSolzhandels-Aktiengesellscha

[86194) ZwieæÆan i. Mee Drs Eintladung.

Zu der am Sonnabend, den 17. Januar 1931, na<hnmitt. 3 Uhr, im Lokal „Zum Greif“ in Zwi>au stait- findenden Generatversammlung werden die Herren Aktionäre hierdurch ergebenst eingeladen. 5

L Tagesordnung:

1, Vorlage der Schlußb11auz und Gewinn- und Verlustre<nung nebst Bericht der Liquidatoren und des Aufsichtsrats und Beichlußtafsung über deren Ge- nehmigung und über die Löschung der Firma.

. Entlastung der Liquidatoren und des Autisichtsrats.

. Beschlußtassung über von den Herren Aktionären re<tzeitig eingebrachte Anträge.

P igendwelüe Aae, sind 3 Tage vor

r Gen.-Vers. s{riftli® an die Gesell- ichaft einzureichen. E

Diejenigen Aktionäre, welche ibr Stimm- re<t ausüben wollen, haben ihre Aftien oder Hinterlegungéscheine eines deutschen Notars spätestens am Werktage vor der Gen.-Vers. bei unserer Gejells<haft zu hinterlegen.

Zwickau, Sa., den 24. Dezember 1930.

Die Liquidatoren.

Brauerei Gebr. Dieterich [86016]. Aktiengesellschaft. Bilanzkonto per 31. Dftober 1930.

Aftiva. Brauereigrundfstükkonto , Brauereigebäudekonto . .„ Wohn- und Wirtschafts-

gebäudekonto . «. » - Maschinen- und Kälte- maschinenkonto , « « « Mobilienkonto Utensilien- und Wirtschaft8- mobilienkonto s Pferde- u. Fuhrparkkonto Großfaßkonto . . t Vorräte an Makz, Gerste, Hopfen, Bier und Branntwein Ausstände für Bier, Brannt- wein, Treber usw. Ausstände für Hypo- theken und Darlehen . 814 833 Sonstige Ausstände « « - 69 325 Avalkonto 10 000,— Wertpapierekonto . « « + 3012/50 Kassa- und Bankguthaben 488 094/20 Disagiokonto « « « 25 000|—

j

RM |3

262 750 |—

873 400|— |

733 850 |— 327 400 12 000

1

30 000 243 500 85 000

437 556

196 034

28 08

4 601 756/47

Passiva,

Aktienkapital: Stammaktien . « » Vorzugsaïltien - « «

Teilschuldverschreibung «

Geseßliche Rüdlage « «

Besondere Rücklage « -

Rohstoffrüclage . + « «

Hypotheken auf eigene E

Noch zu zahlende Steuern

Alzepte .

Sparkasse der Angestellten

Depofitenkonto , « » . «

Hinterlegungen « - « « »

Sonstige Kreditoren « « »

Avalkonto 10 000,—

Nicht eingelöste Dividen- denscheine . « « «

Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag aus 1928/29. . 6186,27 Reingewinn 412 447,29

2 000 000 7 200

1 000 000 200 720 50 000 70 000!

202 450 216 052 46 587 169 174 64 761 154 125

2 052

418 633

4 601 756

Gewwinn- und Verlustkonto per 31. Oktober 1930.

Soll. RM Malz, Hopfen, Biersteuer und Unkosten. . . . . | 3091 299 Rohgewinn. . 749 325,61 Abschr. auf: Anlagewerte 267 960,10 For- de- run- gen 68 918,22 336 878,32 Reingewinn . 412 447,29 Vortrag aus 1928/29 . .

336 878:

418 633: 3 846 811

m

6 186,27

Haben. Gewinnvortrag a. vorigem Jahre s 6 186/27 Ertrag aus Brauerei und | Wirtschaftshäusern und | sonstige Einnahmen . . j 3 840 624/81 3 846 511/08

Die Dividendenscheine Nr. 35 für das Geschäftsjahr 1929/30 werden mit Reichs- mark 68,— p. Stü> mit Wirkung ab 2, Januar 1931 bei nachstehenden Stellen eingelöst: E

bei dem Barmer Bank-Verein Hinsberg

Fisher & Comp., Düsseldorf, und seinen sämilihen Niederlassungen, bei der Darmstädter und Nationalbank, Berlin, und ihren sämtlichen Nieder- lassungen. E

Die dem Turnus nah ausscheidenden Aufsichtsratsmitglieder, die Herren Kom- merzienrat Dr. Otto Jung in Mainz und Chefarzt Dr. med. F. Kudlek in Düsseldorf wurden wiedergewählt.

Düsseldorf, den 22. Dezember 1930,

Der Vorstand.

Buchmann, Th. Neu.

[86159] Uelzener BVierbrauerei-Gesellschaft, Uelzen. Die Aktionäre unjerer Gesellschaft werden hiermit zur 54. ordentlichen Generalversammlung, welhe am Sonnabend, den 17. Januar 1931, vormittags 11 Uhr, im Geschäfts- lokal der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellshast, Filiale Hannover, Hannover, Theaterstraße 11/12, statt- findet, eingeladen. Tagesorduung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts so- wie der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung des Geschäfts- jahres 1929/30 und Genehmigung derselben.

. Beschlußfassung über die Verwen- as des Reingewinns.

. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Aufsichtsrats und Vor- stands.

. Aufsihtsratswahlen,

Zur Teilnahme an der Generalver sammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens bis 14. Fa- nuar 1931 ihre Aktien oder einen von einer öffentlihen Behörde oder von einem deutshen Notar oder von einex dem Aufsichtsrat genügenden Bankfirma ausgestellten Depotschein, in welhem die Nummern der Aktien aufgeführt sind, im Geschäftslokal der Brauerei in Uelzen oder bei der Com- merz- und Privat-Bank Aktiengesell- haft Filiale Hannover, Theaterjtraße Nr. 11/12, hinterlegt haben.

Die Eintritts- und Stimmkarten sind bei den Hinterlegungsstellen in Empfang zu nehmen.

Der Aufsichtsrat.

P, Narjes, Vorsizender. E A E f 2 E H E A, E [86032].

Berliner Wohnungsbau Gemeinnütige Aktiengesellshaft. Vermögeusbere<hunung für den 31. Dezember 1929.

| RM 37 500|— 213 166 69

I EES 250 666/69

Besitwerte. Rückständige Einzahlungen Debitoren

L Q M0

Séehuldwerte. Aftienkapital « « - Kreditoren « « « Gewinn . «

« | 200 026|— + 640/69 250 666/69 Gewinu- und Verlustberehnung für den 31. Dezember 1929.

RM |5 268/48 640/69 909/17

Wertabgänge. Unkosten Bill o 90 20

Werizugänge. Vortrag 1928 « « «-- Zinsen . «

588/92 320/25 909/17

Berlin, den 28, April 1930.

Vorstehende Vermögensberehnung so- wie die Gewinn- und Verlustre<hnung sind in der Generalversammlung vom 12, Dezember 1930 genehmigt worden,

Unser Aufsichtsrat besteht aus folgenden Mitgliedern: Bürgermeister a. D. Dr. Beyendorff, Vorsißender; Oberst a, D. Nissen-Meyer; Stadtamtmann a. D. Walter Gage; sämtlich zu Berlin wohnhaft.

Berlin, den 27. Dezember 1930.

Berliner Wohnungs#bau

Gemeinnügzige Atktiengesells<haft. S D E R E E U I L E [83771].

Alberi Westermaun A.-G., Köln-Ehreufeld, Liebigstraße 169, Liquidationsbilauz per 15, November 1930.

Aftiva. Einzahlungsverpflichtungen der Aktionäre « - Debitoren «- » Banken « an e 6 Wechsel

50 000|— 114 100/82

KúNE Postsche> Fahrzeug Büroinventar ä Verlust: Vortrag aus 1929 6 273,78 Verlust 1930 . 1 396,06

e... 2E E .

1 256/51

. - . * . 1) . .

o

Passiva. | Stammkapital Kreditoren . Akzepte Tranfsitorische Posten

° 14 531/32 | 72 465/25 3 172/68 190 169/25 Köln, den 15, November 1930. Albert Westermann. Vorstehende Bilanz per 15. November 1930 habe ih geprüft und mit den ord- nung3mäßig geführten Büchern überein- stimmend gefunden. Köln, den 15. November 1930. Mohr.

[83772]. : Albert Westermann A.-G., Köln-Ehrenfeld, Liebigstraße 169, Durch Beschluß der Gejellschafterver- sammlung vom 14. November 1930 ist die Auflösung der Gesellschaft beschlossen. Die Gläubiger der Gesellschaft werden hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche an- umelden.

erLiquidator: Albert Westermann,

1 463/80 6 788/48 3 000|—

152/80

4 800! ; 937|— |

7 669/84 190 169/25

100 000

| [81003].

Gebr. Kallmeyer A.-G., Erfurt, Bilauz per 30. Juni 1930.

Aktiva. Maschinen . . 16 070,— Abschreibung 83 770,— Geräte

Abschreibung . . 100,— Säde

Zugang - «

Abschreibung . 1 866,75 Kontoreinri<htung 1 810,— | Abschreibung . 710,— Auto Abschreibung . Kasse Reichsbank . . . 121,26 Postshe> . +- 1257,35 Debitoren

Waren

E 00

6 861/94 95 012/53 36 999/17 | 158 348/64

40 000|— 4 000'— 6 216/40 2 296/58

102 373/48

Aktienkapital Reserve

Kreditoren Sonstige

E o 9 Gewinnvortrag . Gewinn 1929/30

D M

1 359,92 2 102,26 3 462/18 158 348 64

Gewinn- und Verlustre<hnung.

Soll, i Abschreibung auf: Maschinen . « « 3770,— j Geräte . « « « «» 100,— | E ¿eee i L0G TO Kontoreinrichtung T10,— s s a O Steuern Handlungsunkosten: Reisespesen . - RellanE - 803,15 Autounkosten 1 868,83 Allgemeine Unk. 14 489,04 Lohnkonto » . 43661,33 15 197,57

Zinsen . . « «- Provisionen . « . 2274,78

Gewinnvortrag « « 1359,92

Gewinn 1929/30. . 2102,26

N

7 946/75 | 2482/28

1873,08 |

62 695 43 17 47235

740218 194 058 99 1 359/92 92 699/07 94 058 99 Be E L R E E 5 P T P N E D L [86008]. Dstpreußische Kleinbahnen-NAftiens gesells<haft. Abschluß am 30. Zuni 1930.

RM

; Haben. Getvinnvortrag Gewinn aus Waren u, Diverses

D

173 7T75|— 31 142 637/44 362 175/20 254 55514

Bestände. Nicht voll eingezahltes Ak- tienkapital . . Eisenbahnanlage . . «_+ Grundstü>ke und Gebäude Krafstfahrlinien Wertpapiere und Beteili- U e Ae Spezialreservefondsanlage Erneuerungsfonds3anlage Avale RM 450 000 Schuldner Bar- und Ban Vorschüsse Ñ Agio auf Darlehen « Be ae

38 030/32 932/49 177 760/39

198 915/22 178 412/05 34 610/57

Verbindlichkeiten. Allien. 6s Bilanzreservefonds « - Reservefonds IL è Verfügungsfonds . Spezialreservefonds . « | Gewinnanteile Aktien Lit. 9 349/20 Hypotheken 76 911/21 Rüekstellungen für Wohn- j gebäude . « < + + * » 37 236/26 Wertberichtigungsfonds . } 2100 428/79 Erneuerungsfonds . « « 463 658/86 Bürgschaften RM 450 000 | Gilibiger h « < » Rü>klagen für Kraftwagen

25 452 000 |— 486 708 |7t 3 625 520|—

: 67 9677 932/49

652 951/33 46 057/80

33 019 72242

Gewinn- und Verlustre<hnung für 1929/30.

t Verlust. : Verlustvortrag Erneuerungsfondsrüd>lage Zinsen Verwaltungskosten. « « - Rücklage für Kräftwagen

RM 845 647/18 9280 440 12 528/07 39 950/06 35 4861/90

1214 05221

a E

Geivinn. Betrieb Kleinbahnen « « 144 Zuschuß Pr. Staat .. C Zuschüsse auf Fehlbeträge Betrieb Kraftfahrlinien

Verlust

688 67

d > #0 E:

1214 052/21 Der gemäß $ 3 des Gesellschaftsver- trages auf Stammaktien Lit. A ge- währleistete Gewinnanteil von 3,5 v. De fommt mit RM 24,50 (abzgl. 10 v. H. Kapitalertragssteuer) für jede Aftie gegen Einlieferung des se<hsten Gewinnanteil- scheins bei der Laudesbankt der Pros- vinz Ostpreußen in Königsberg i. Pr. zur Auszahlung.

Jn den Aufsichtsrat is an Stelle des Reichsbahnoberrats von Schaewen dec Reichsbahnrat Dr. Matthes, Königs- berg i. Pr., gewählt. önigsberg, Fr., den 16. Dez. 1930, Der Vorstand,