1866 / 156 p. 7 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2234 2235

vor dem Kommi Herrn Kreisricht i inszi èr. Z .Ers P : : i j A E issar, He <ter Werner, im Terminszimmer Nr. 3 | [2161] Aönigli ¿s ria Z 4 i us Liótbeilung ist der fauszänniste ! fvetes entfari und der Tag der Zahlungseinstellung tiglen bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es hier an

Wer seine Anmeldung schriftlich einreicht , hat eine Abschrift derselben den 30. Juni 1866, Vormittags 10 Uhr. i auf ven N instweili en Verwalter der Masse is der C issionair Louis d Rechis s fehlt, matden. die M A N C MOL Fe, Be und ihrer Anlagen beizufügen. Ueber das Vermögen des Gastwirths F. W. Bolhe hier ist der kauf- Zau ern E ommissionair Louis | und Rechtsanwalt Fendler zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Jeder Gläubiger , welcher nicht in unserm Amtsbezirke seinen Wohnsiy | männische Konkurs eröffnet und der Tag der Zahlungs-Einstellung auf den Behr S Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem auf [302] Nothwendiger Verkauf. hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte | 28. Juni er. festgeseßt worden. den 6. Juli 1866, Vormittags 10 Uhr x Das dem Gastwirth Ebert hierselbst zugehörige und sub Nr. 605 des wohnhaften oder zur Prazis bei uns berechtigten auswärtigen Bevollmäch- Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Tazator Heinrich 1 unserem Gerichtslofal, im Terminszimmer, vor dem Kommissar Herrn Hypothekenbuchs verzeichnete, auf der Lauenburger Vorstadt hierselbst| sub tigten p und n den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es hier | Winkler von hier bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden auf- Kreisrichter Wehmer anberaumten S ihre Erklärungen T Vor- | Nr. 86 cat. belegene Grundftü>, bestehend aus einem Wohnhause mit Re- an Bekanntschaft fehlt, wird der Rechtsanwalt Zeigmeister als Sachwalter | gefordert , in dem schläge ‘aber die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines saunatientg E R CAAA abges E 29 6 n E

vorgeschlagen. auf den 12. Juli er, Vormittags 10 Uhr instweili : A / 10. , / gen Verwalters abzugeben. 2 1 Y \ Marggrabowa, den 19. Juni 1866. ia unserem Justructionszimmer, vor dem Kommissar, Kreisrichter Herrn ae E von dem Gemeinschuldner etwas an Geld , Papieren SACataea n e E und Bedingungen in unserem . einzusehenden Taxe so

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung. Schmauch, anberaumten Termin ibre Erklärungen und Vorschläge über die i i erbgerit. S i ) i ] Ö ( r r anderen Sachen in Besiy oder Gewahrsam haben , oder welche ihm ; [2160] Betanuntmaqung Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines anderen einstweiligen n verschulden, wird aufgegeben, nichts an denselben zu verabfolgen oder am 3. September d. J , Vormittags 11 Uhr, În dem Konkurse über das Vermögen des Konditors Herrmann Volk- Verwalters abzugeben. i E zu zahlen, vielmehr von dem Besiy der Gegenstände an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden. man zu Bischofsburg ist der bisherige einstweilige Verwalter der Masse, Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder : bis zum 1. August 1866 einschließli Alle unbekannten Realprätendenten werden aufgeboten, si bei Ver- Ranzleigebülfe Polleit in Bischofsburg, zum definitiven Verwalter bestellt. anderen Sachen in Besiy oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, | meidung der Präklusion spätestens in diesem Termine zu melden. zleigehülfe P fsburg, 3 fi st / i 7 Q 41866 | verschulden, wird aufgegeben, nichts an denselben zu verabfolgen oder zu t V alt ibrer etwaigen Rechte, ebendahin zur Konkuröm bzu- | „, Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht ersicht- Rössel, den 15. Juni 1866. : Dn g z mit Vorbehalt ih g hte Pu e Q: { Realford iedi Königliches Kreisgericht. 1, Abtheilung. zahlen, vielmehr von dem Besiy der Gegenstände i | liefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleichberechtigte Gläubiger lichen Nea forderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben E arc ) avi S : bis zum 21. Juli er. ein\<ließ lich des Gemeinschuldners haben von den in ibrem Besig befindlichen Pfand- ihren Anspruch bei dem Subhastations-Gericht anzumelden. [2165] _R o f'ucs» ropa na dem Gericht oder dem Rerwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, stü>en nur Anzeige zu machen. Colberg, den 18. Januar 1866. Königliches Kreisgericht zu Elbing. Erste Abtbeilung mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte, ebendahin zur Konkursmasse abzulie- Zugleich werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung. den 30. Juni 1866, Vormittags 11 Uhr. é fern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleihberehtigte Gläubiger des Konkursgläubiger machen wollen , bierdur<h aufgefordert , ihre Ansprüche, | [299] N-o-t h wen-diger--V-e-r-1-a-u-f Ueber das Vermögen des Kaufmanns und Spediteurs Herrmann | Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besiy befindlichen Pfandstücken dieselben mögen bereits rechtshängig fein oder niht, mit dem dafür ver- Königliches Kreisgericht Wittenberg, 1 Abtheilun Rudolph Robert Baumbach zu Güldenboden (Firma H. Baumbach) isst der | nur Anzeige zu machen. i langten Vorrecht S : Das auf den Nam des Barons Ott fas b 9 Vol. [I kaufmännische Konkurs eröffnet und der Tag der Zahlungseinstellun auf Qualei Diejeni elche i i O : 9 a atarie kli : G P E o von Zeuner sub Nr. 7 Vol, t. fmänni|che g g g Zugleich werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als bis zum 1. August 1866 eins<ließli < pag. 165 des Hypothekenbuchs von den vormals exemten Gütern eingetragene den 30. Juni er. festgeseßt. / Konkursgläubiger machen wollen, hierdurch aufgefordert, ihre Ansprüche, bei uns schriftlich oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prü- | früher zu den Ahlsdorfer Güt hörige Gut Hart sd b i Jum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Rehts-Anwalt v. F fen- ; di R t fal ; ; 7 ; ; pi Lr 8 eier. LMETN ASAL, TA Hartmannsdorf nebst Zu- | weiligen D / ) v. Forken- | dieselben mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlang- fung der sämmtlichen, innerhalb der gedachten Frist angemeldeten For- | behörungen , abgeschäßt einschließlih des auf 4321 Thlr. 25 Sgr. veran- be> bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in | ten Vorrecht derungen, sowie nach Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungs: | schlagten Inventariums "F f 40,604 Thlr. 26 S 8 ‘zufol N b dem auf | ; biszum 27. Juli er. eins <ließli< versonats Buvoibekeäichelii in unsere. KetiGtatir cagusiéaden u, i icli : ten 17. Juli er., Vormittags 11 Uhr, i bei uns s<riftli< oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prü- auf den 17. August 1866, Vormittags 10 Uhr, am 5. September er., von Vormittags 10 Uhr a b in dem Verhandlungszimmer Rr. 11 des Gerichtsgebäudes vor dem gericht- | fung der sämmtiichen, innerhalb der gedachten Frist angemeldeten For- in unserem Gerichtslokal, im Terminszimmer, vor dem genannten Kom- | an ordentlicher Gerichtsstelle Zimmer Nr 2 subhastirt werden y lichen Kommissar, Herrn Rath Berendt, anberaumten Termine ihre Erklä- | derungen, sowie nah Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungs- missar zu erscheinen. Gläubiger, welche wegen einer aus dem H othekenbuche nicht ersicht- rungen und Vorschläge über die Beibehaltung dieses Verwalters oder die | personals Wer seine Anmeldung schriftlich einreicht, hat eine Abschrift derselben | lichen Realforderung aus Ln Kaufgeldern Befriedi ung suchen, haben ihren Bestellung eines anderen einstweiligen Verwalters O auf den 30. Juli ecr., Vormittags 10 Uhr, , und ibrer Anlagen beizufügen. : Anspruch bei dem L übbastationsgerichte aua s y Allen, welche vom Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder | in unserem Justructionszimmer, vor dem Kommissar, Kreisrichter Herrn Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserm Amtsbezirk seinen Wohnsitz hat, A E : anderen Sachen in Besiy oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas | Schmauchy zu erscheinen. muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohn- | [2146] D Ea n N ; verschulden, wird aufgegeben, nihts an denselben zu verabfolgen oder zu Mer seine Anmeldung scriftlih einreicht, hat eine Abschrift derselben haften oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen BevolUmächtigten Seit Dezember 1863 sind nachbenannte gefundene respektive herren- zahlen, vielmehr von dem Besiße der Gegenstände bis zum 10: August er. | und ihrer Anlagen beizufügen. bestellen und zu den Akten anzeigen. / [ose Gegenstände bei uns eingeliefert und werden theils in natura, theils einschließili< dem Gerichte oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu | Jeder Gläubiger, welcher nit in unserem Amtsbezirke seinen Wohnsiß Denjenigen , welchen es bier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechts- deren Auctionserlôs aufbewahrt : | j machen, und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte, ebendahin zur | hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte anwalte Justizrath Rabe, Rechtsanwalte Pfotenhauer Schmidt und Tölle 1) ein Schaf, gefunden von dem Wirth Franz Kowalik zu Jaroszew0, Konkursmasse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleih- wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Bevollmäch- in Lobsens und Rechtsanwalt Gröning in Nakel zu Sachwaltern vorge- 2) ein Schwein, gefunden von dem Wirth Lüdtke aus Bozejewice/ berechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ibrem Besiße | tigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es hier schlagen. S j 3) ein se<s Jahre alter brauner Wallach, gefunden im Gaststalle des befindlichen Pfandstücken uns Anzeige zu machen. an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte Ellerbe>, Herßler, Sauer 2 163] De Lar ab bia 9:6: b û Brauers Heuke M E A Sobn ri vine | R S [ler Sab t bi S : Î 2 Di N ( : L / eine grau- und braungefle>te Hühnerhündin , gesunden on dem | und die Justizräthe Kellermann und Kw ady1sfi hier zu Sachwaltern vor In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Loebel Horrwiß Werkführer Schönherr in Thure, À

[2166] : In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Jacob Wein- | geschlagen. zu Ober-Glogau ist der Rechtsanwalt Paegtzolt zu Ober-Glogau zum defin1- ein s<hwarzbuntes Ferkel, gefunden von dem Einwohner Johann Hoffe

berg hier werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als | [2162] iz: Konkurs-Er öffnung. tiven Verwalter bestellt. mann in Godawy, Konkursgläubiger machen wollen, hierdurch aufgefordert ihre Ansprüche, | Königliches Kreisgericht in Gnesen. L. Abtheilung. Neustadt O.-S., den 16. Juni 1866. 3) ein kleines weißes circa sieben bis acht Wochen altes Schwein, gefun- dieselben mögen bereits rechtshängig sein oder niht, mit dem dafür verlang- Gnesen, den 29. Juni 1866, Nachmittags 5 Ubr. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung. den von dem Einwohner Johann Rutkowsfki in QZurawia,

ten Vorrecht bis zum 9. August er. einschließlich -bei uns schriftlich Ueber das Vermögen des Kaufmanns Ephraim Senator zu Gnesen [2154] Bekanntmachung. ein Kutschermantel , abgenommen dem Peter Szymaúóski aus oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen, | istt der kaufmännische Konkurs eröffnet und der Tag der Zahlungseinstellung äzutart Eroffnung. Wierzchucin, innerhalb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen , sowie nach Befin- | auf den 28. Zuni 1866 festgeseßt worden. : : S Königliches Kreisgericht zu Trebnitz, Abtheilung E ein weißgefle>ter <warzer Hund, gefunden von dem Vogt Jaworski den zur Bestellung des definitiven Verwaltungspersonals auf Zum einstweiligen Verwalter der Masse is der Kaufmann J. Roth- den 29. Juni 1866, Vormittags 12 Uhr. : in Górfizagajne,

den 4. September er. Vormittags T0 Wh __| mann zu Gnesen bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden auf- Ueber das Vermögen des Rittergutsbesigers Wilhelm Oelsner zu Neu- 9) ein s{warzbrauner Hühnerhund, vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichtsrath Heßner, im Verhandlungs- gefordert, in dem auf E : walde i} der gemeine Konkurs eröf\net und der Tag der Zahlungseinstellung ein filberner Ring, dem Anton Goral in Wongrowiec abgenommen, zimmer Nr. 10 des Gerichtsgebäudes zu erscheinen. Nach Abbaltung dieses | den 16. Juli 1866, Vormittags 11 Uhr, auf den 29. Juni 1866 f Münzen in einem buntgestreiften Beutel , gefunden von dem Büdner

Termins wird geeignetenfalls mit der Verhandlung über den Akford ver- in unserm Justructionszimmer, vor dem Kommissar, Kreisrichter Herrn festgesezt worden, Breitenfeld zu Johannisthal,

fahren werden. Stavenhagen, anberaumten Termine ihre Erklärung und Vorschläge über l. Qum einstweiligen Verwalter der Masse is| der Rechtsanwalt, Justiz- zwei Pferde, eine braune Stute, sieben Jahre, und eine Fuchssiute, sieben Jahre alt, bei Ernst Kiehn in Godawy,

en aufgefordert, in dem 3) ein Kaffeetopf, ein Kamm / ein Fingerhut , ein Paar baumwollene Strümpfe, zwei Stücken Seife, etwas Zwirn , ein kleiner Spiegel, eine Nachthaube, ein Meißel, vier Vorhemden , dem Wojciech Kwiat- fowsfi aus Napoleonowo abgenommen,

ein alter blautuchener Mantel, gefunden von Szybowicz hier, d aus einem einspännigen Wagen mit eisernen

sowie einer kleinen shwarzen Stute,

Wer seine Anmeldung {riftli einreicht, hat eine Abschrift derselben | die Beibchaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines anderen einsti- Rath Haeusler, bestellt und ihrer Anlagen beizufügen. | weiligen Verwalters abzugeben. Die Gläubiger des Gemeinschuldners werd Jeder Gläubiger / welcher nicht in unserem Amtsbezirke seinen Wohnsitz | Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder auf den 11. Juli 1866, Vormittags 11 Uhr, vor dem hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte | anteren Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas Rommissariùs G err Gerichts - Assessor Belig, im wohnhaften oder zur Prazis bei uns berechtigten Bevollmächtigten bestellen | vershu!den, wird aufgegeben, nichts an denselben zu verabfolgen oder zu Partheien-Zimmer N. [11]. des Gerichts-Gebäudes und zu den Akten anzeigen. Wer dies unterläßt, kann einen Beschluß aus zahlen, vielmehr von dem Besige der Gegenstände anberaumten Termine ihre Erklärungen und Vorschläge über die Beibehal- 14) dem Grunde, weil er dazu nicht vorgeladen worden, nicht anfechten. | : bis zum 25. Juli 1866 eins ließli tung dieses Verwalters oder die Bestellung eines andern einstweiligen Ver- 15) ein Fuhrwerk, bestehen Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechts- | dem Gerichte oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen, und walters abzugeben Achsen, Leitern und Wagenkorb, anwalte Justiz-Räthe Scheller, Schüler, Di>mann und Romahn zu Sach- | Alles, mit Vorbehalt ihrer etwanigen Rechte, ebendahin zur Konkursmasse lI, Allen , welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren am Jahrmarkt in Exin gefunden, waltern vorgeschlagen. | abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleichberechtigte Gläu- oder andern Sachen in Besiy oder Gewahrsam haben, oder welche ihm | 16) zwei schwarze Ferkel, gefunden vom Anton Szafrarisfi in Zurawia, Elbing, den 1. Juli 1866. ; . ; | biger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besih befindlichen Pfand- etwas verschulden, wird aufgegeben, Nichts an denselben zu verabfolgen oder 17) ein Geldbeutel mit drei Thalern, gefunden von Anton Grabinsfki Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung. stü>en nur Anzeige zu machen. F ita zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände zu Exin. “M etr Zugleich werden alle Diejenigen / welche an die Masse Ansprüche als bis zum 23. Juli 1866 einschließli Die Eigenthümer respektive Verlierer dieset Gegenstände werden hier- [2035] 2704 Monfurd-Ersffnung. A Konkursgläubiger machen wollen / hierdurh aufgefordert , ihre Ansprüche, dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen, und Alles, | durch aufgefordert, sich bei uns spätestens in dem Königliches Kreisgericht zu Rosenberg i. Pr. | dieselben mögen bereits rehtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlang- mit Vorbehalt ihrer etwanigen Rechte, ebendahin zur Konkursmasse abzulie- am 12. September 1866, Vormittags 11 Uhr, 2 Erste Abtheilung. i ten Vorrecht : L Da E fern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleichberechtigte Gläubiger | vor dem Herrn Kreisrichter Sobesfi an gewöhnlicher Gerichtsstelle anstehen- Den 21. Juni 1866, Vormittags 115 Uhr. bis zum 25. Juli 1866 einshließli< _ des Gemeinschaldners haben von den in ibrem Besiß befintlichen Pfand- | den O ine bei Verlust ihres Rechts zu melden. Ueber das Vermögen des Kaufmanns David Wilhelm Penner zu Rie- | bei uns schriftlich oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prü- stü>ken nur Anzeige zu machen Schubin, den 16. Juni 1866 senburg (Firma C. Penner Wittwe) ist der kaufmännische Konkurs eröffnet | fung der sämmtlichen innerbalb der gedachten Frist angemeldeten Forde- | IITL. Qugleih werden alle diejenigen , welche an die Masse Ansprüche Königliches Kreisgericht. [. Abtheilung. und der Tag der Zahlungseinstellung auf den 18. Juni c. festgesezt. | rungen, sowie nach Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungs- als Konkursgläubiger machen wollen, bierdur aufgefordert, ihre Ansprüche, Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Apotheker Steinort | personals . : : 5 ; dieselben mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür ver- zu Riesenburg bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden auf- | auf den 30. Juli 1866, Vormittags 10 Uhr, "langten Vorrechte Verkáufe Verpachtungen Submissionen 2€c- gefordert , in E e ta Ü i 14 Ub | in unserem Ie, vor dem Kommissar, Kreisrichter Herrn bis zum 23. Juli 1866 einschließ li< x Df v bt 4 ¿5 auf den 7. Juli c., Vormittags r | Stavenhagen, zu erscheinen. : T ; » Crd. AUC010 N. C mea L in dem Verhandlungszimmer Nr. 1 des Gericht8gebäudes vor dem gericht- | Wer Tine Anmeldung schriftlich einreicht, hat eine Abschrift derselben | L Ee Mtllidei M R S ilin Frist A Bei Am 1. August e., von Mittags 12 Uhr ab, sollen 6 bis 8 Stü> lichen Kommissar, Herrn Kreisrichter Müller, anberaumten Termin ihre Er- | und ihrer Anlagen beizufügen. derungen, so wie nah Befinden zur Bestellun des definitiven Verwaltungs- ausrangirte Königliche Landbeschäler verschiedenen Alters auf dem Land- flärungen und Vorschläge über die Beibehaltung dieses Verwalters oder die | Jeder Gläubiger y welcher nicht in unserm Amtsbezirke seinen Wohnsiß M Personals Î 3 g gestüt-Reitplage, nach vorheriger Publication der bezüglichen Bedingungen, Bestellung eines anderen einstweiligen Verwalters abzugeben. | seiner Forderung einen am hiesigen Orte U auf den 8. August 1866 Vormittags 10 Uhr, vor dem gegen gleich baare Bezahlung in öffentlicher Auction verkauft werden. Allen , welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder | is bei uns berechtigten auswärtigen Bevoll- D obenagen ael Herrn L rarius im Part heien- Marienwerder, den 29. Juni 1866. y andéren Sachen in Besiy oder Gewahrsam haben , oder welhe ihm | mächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es hier E S en Nr. ll]. des Gerichts-Gebäudes Königlich Westpreußisches Landgestüt. etwas verschulden, wird aufgegeben, nichts an denselben zu verabfolgen an Bekannischast fehlt, werden die Rechtsanwälte Ellerbe> / Herhler, Sauer M zu erscheinen. Nach Abhaltun g dieses Termins wird geeigneten Falls mit Pfe T A acl 4 oder zu zablen, vielmehr von dem Besiy der Gegenstände an bie Justizräthe Kellermann und Kwadyriski hier zu Sachwaltern vore [der Verhandlung über den Allord verfahren werben. Am 28. Juli d. J., Vormittags 9 Uhr, sollen circa 14 Hengste v Gde I Dee Wr er. zie! G eti 2 n geschlagen. D Zum Erscheinen in diesem Termine werden die Gläubiger aufgefordert, | verschiedenen Alters , so wie eine Percheronstute auf dem Landgestüthofe B E \ r der Masse Anzeige zu machen Un ; L welche ihre Forderungen innerhalb der Frist anmelden werden. Wer seine hierselbst gegen gleich baare Bezahlung n öffentliher Auction verkauft cinen aher: 0nd: as in E atn zus L Ain: R Köni dis ncelgecidt 46 SOVsent.? Erste Abtheilung F CARUDUNA \<riftli< einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer An- | werden. . - j igli j 2 ; M la et T, L ; E : 1866. 1 T Sclonmiiatbacis habem vori den At :cihr e Besi befindlichen g gen beizufügen. Jeder Gläubiger , welcher nicht in unserm Amtsbezirke Landgestüt Zirke, den 1. M A Le

Den 28. Juni 1866, Vormittags 12 Ubr. seinen Wohnsiy hat; muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am

biger Pfandstücten uns Anzeige zu machen. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Salomon Machol zu Mroczen 5 hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten Bevollmäch- Landstallmeister.