1866 / 160 p. 5 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2288

gegen. Gräfin O. zu Ranhau Seeburg. Gräfin J. Vaudissin Pinneberg. Baronesse J. Blome Heiligenstedten. Gräfin S. Bro>dorff- Ahlefeldt Ascheberg. Frau L. von Cronstern Nemten. Baronin C. von Heintze Hagen. Gräfin C. Holstein Neversdorf. Gräfin C. zu Ranygau Seeburg. Gräfin M. zu Ranyau Oppendorf. Gräfin N. Reventlow Dobersdorf. Fr. Johanna Scharmer Kiel. Baronin H. von Scheel-Plessen Ältona. Gráfin A. Schimmelmann Ahrensburg. Frau Fr. Swhleth, geb. Bruhn Kiel. ; Aus Kiel, 4. Juli, wird den » Hamb. Nachr « geschrieben: Nachdem im Herzogthum Schleswig bereits an verschiedenen Orten Vereine für die Verwundeten dex preußischen Armee gegründet sind, is} jetzt Aehnliches au in Holstein geschehen. Die Zeitungen berichteten schon vor einigen Tagen von einem in Ploen zu gleichem Zwe>e zusammengetretenen Comite. In Altona hat si ein solches gebildet, welches seine Thätigkeit auf »yalle vom Kriege heimgesuchten y ohne Rüesiht auf Partei , Volksgenossenschaft und Glauben « erstre>en will. Hier in Kiel ist der »Central-Hülfsverein für La- zarethe in Kiel«, der in dem früheren \{<leëwig-holsteinischen und dann na- mentli< im Kriege von 1864 eine so große und umfangreiche Thätigkeit entwi>elt hat, wieder zusammengetreten. Derselbe besteht aus dreizehn Damen , die einen Aufruf erlassen, in welchem sie das Miederecintreten in ihre frühere Winfsamkeit ankündigen und die Bewohner Sthleéwig- Hol- steins auffordern, für die Lazarethe passende Gegenstände (Lebesmittel, mit Ausnahme von Wein , ausgeschlossen) einzusenden. Der Verein stellt sich die Aufgabe: »ohne Rücksicht auf politische Parteiungen, nur den Anfor- derungen der Humanität folgend, das Elend des Krieges da zu lindern, wo es sich findet«. Ein anderer Kreis, meistens hochadliger Damen aus Hol- stein, hat sich als » Verein Schleswig-Holsteinischer Frauen zur Fürsorge der Verwundeten und Kranken der Könglich preußischen Armee« konstituirt und fordert. in gleicher Weisé zu Einsendungen von Geld- und Lazarethgegen- ständen auf. An der Spitze steht der Ncme von Gräfin O. zu Rangau in dem nahe bei ersterer Stadt gelegenen Seeburg (vergl. unten). Schwerin, 5. Juli. Unter den heutigen Anzeigen der »Me>l. Zkg « findet si< eine Aufforderung Julius v. Wiede's, den im Kampf für Deutschland verwundeten Preußen durch Liebesgaben Erleichterung der Hei- lung und Pflege zu verschaffen. Geld wird als am leichtesten transportabel vielleicht in vielen Fällen die schnellste Hülfe bringen , aber auch sonstige Gaben, wie Charpie, Leinewand u. st. w., sind willkommen.

Die Nr. 30 des »yPreußischen Handels-Archiv®« hat folgenden Inhalt: Gesehgebung: Cirkularverfügung, betreffend das Verbot der Aus- fuhr von Kriegsmunition. Unterscheidung »gewalkter« und »ungewalkter« Wollenwaaren. Ausdehnung des Verbotes der Ausfuhr von Waffen, Waffenbestandtheilen, Munition und Munitionsgegenständen in Oesterreich. Eingangsabgabe von ausländischen Waaren in Rumänien. Geseh über die Handelsmarine in Frankreich. Ausfuhr von Wein, Weinessig 2c. im Kirchensiaat. -—— Statistik: Zusammenstellung über den Verkehr der zu den Rhedereien von Memel, Königsberg, Elbing, Danzig, Kolberg, Stet- tin, Wolgast, Greifswald, Stralsund und Barth gehörenden Seeschiffe im Jahre 1869. Frequenz der Provinzial-Gewerbeschulen am Schlusse des Jahres 1865. Die Zuerproduction und Konsumtion des Yollvereins

(Schluß). Handel und Schifffahrt von Gothenburg im Jahre 1865. Uebersicht der während der drei lehten Jahre in Norwegen eingeführten Haupt-Waaren-Artikel. Mittheilungen: Tilsit. Bromberg. Görliß, Gleiwig. Magdeburg. Halle a. S. Siegen. Düsseldorf. Kopenhage Wysby.

Telegraphiseche Witterungsberichte.

1 DAro- h i C } [E 4 T: Î ¿ j Beobachtungszei | meter. ; ratur. j L i Paris. | Réau- ! Q | Eo fi ats | ri. nion. i j Stunde ) Uri Linien.i muz.

Tempe- Allgemeine

Himmels- anelcht.

Wind.

j j j |

Ans wärti oe Stati on ea. 6. Juli. 8-Mrgs,|Haparanda.! 328,7 | T2 |N., schwach. bedeckt , Regen, » | Helsingfors 332,0 | 10,9 |WSW., s. schw. |bedeekt. » |[Petersburg.} 333,1 | 13,5 |W., mässig. bewölkt. » ¡Riga | 333,2 | 12,0 |$0., mässig. bedeckt, Regen. » [Stockholm . 331,1! 12,5 |WSW,, s. schw. |bew., gest. Regen | j : | u. Gew , Atds, WSW., schw, | Max. 16,0, | Min. 9,3. :SW,, sebr schw. (bedeckt. | WSW., mässig. |bewölkt, etwas | j hohle See. Hernoesand] 330,4 |NO,, s. schw. bedeckt. Flensburg .| 332,7 !| SW,, schwach. [häufige

| ; | schauer.

Gröningen .| 333,4 | Helder.....| 333,1

Regen-

che BLathti 6. Juli.

Memei 3326| 13,5 |SW., mässig. Königsberg | 33,1 | 13.3 |SW., stark. Danzig 333,6 12,6 |SW,, schwach. Putbus. ...¿] 308418 10,4. ¡S0., schwach. Cöslin 333,3 il6 [SW., schwach. Stettin 334,6 | 10,9 |SW., mässig. 332,171. 118 [SSW., massIg,

P ree ut8:8/:i 6 Un en.

trübe.

heiter.

wolkig.

heiter.

bewölkt.

heiter, gest. Reg, bew., gest. Abd, Regen.

3925| 128 beiter.

Münster... } 331.8 0.5

Torgad f 0018| 12/2 Breslau ...| 329,6 | 13,6

W., mässig.

SW., mässig. heiter.

S, schwach, bewölkt.

S, sehr schwach. |trübe, gest. 95 U. Gew. 1. Regen aus SW.

bewölkt.

bedeckt. zieml:ch heiter.

1i,7 |WSW., schw. 0., schwach. S., mässig.

e... 326,5 Trier 329,6 |

Markt- Preise 1nd BÜÖOrSUH

Jor ityreiet,

Berlin, den 5. Juli. Zu Lande: Roggen 1 Thlr. 25 Sgr., auch 1 Thlr. 22 Sgr. 6 Sgr. Hafer 1 Thlr. 11 Sgr. 3 Pf, auch 1 Thle, 8 Sgr. 9 Pf,

/ Tu Wasser: Weizen 2 Thir. 27 Sgr. 6 Pf, aueb 2 Thlr. 17 Sgr. 6 Pf. und 1 Thlr. 25 Sgr. Roggen 1 Thlr. 23 Sgr. 2 Pf, aueh 1 Thir. 21 Sgr. 3 Pf. und 1 Thir. 18 Sgr. 9 Pf. Grosse Gerste 1 Thlr, 20 Sgr., auch 1 Thile. 15 Sgr. und 1 Thlr. 10 Sgr. 8 Sgr. 9 Pf., auch 1 Thlr. 8 Pf. Erbsen 2 Thir. 16 Sgr. 3 PE., auch 2 Thir. 10 Sgr. Futtererbsen 1 Thlr. 27 Sgr. 6 Pf.

Das Schock Stroh 11 Thir., auch 10 Thlr. and 9 Thir.

Der Centner Heu 1 Thlr. 5 Sgr. und 29 Sgr., geringere Sorte auch 22 Sgr. 6 Pf.

Kartoffeln, der Scheffel 27 Sgr. 6 Pf, auch 25 Sgr. =nd 20 Sgr., metzenweis 2 Sger., anch i Sgr. 9 Pf. und 1 Sgr. 6 PE.

Die Marktpreise des Kartoffel- Spiritus, per 8000 pro Cent nach Tralles, frei bier ins Haus geliefert, waren auf hiesigem Platze am

29, Juni 1866 12% Thlr.

30. ena oarhragedso 12% Thlr.

125 Thlr. 127 à 124 Thir.

| a apa dde ar 13 1 ulr, A eei enase ...» 19% à 13/74 LTle,

Berlin, den 5. Juli 1866.

Die Aeltesten der Kaufmannechaft von Berlix,

ohne Fasgs,

Berliner fetreideltdrae vom 6. Juli.

Weizan loco 44 69 Thir. nach Qualität, Lieferung pr. Juli- August 60 Thlr. bez. u. Br., September-Oktober 61 Thlr. bez. u. Br.

Bozgen loco 80— 81pfd. 40% Thlr. ab Boden bez., 80—82pfd. 40{—á42 Thlr, ab Kahn bez., Juli u. Juli-August 405—&{—# Thlr. bez., August - September 41—% Thlr. bez., Semtember-Oktober 42,—4—5 Pa bez., Br. u. G., Oktober - November 423 —% Thlr. bez. u. Br.,

Hafêér.1 F hlr.

¿Hten

Gerate grosse und kleine 31 40 Ttir. pr. 1750 Pfa.

Hafer loco 25—29 Thir., schlesischer 265 284 Thlr. bez., Juli und duli- August 25 Thlr. bez., August - September 25%—% Thlr. bez., September-Oktober 25% Thlr. bez., Oktbr.-Novbr. 205—245 Thir. bez.

Erbsen, Koehwaare (4—60 Thlr, Futtrerwazare 43—50 Thlr.

Rübö] loco 14 Thlr. bez., Juli 1127 —% Thlr. bez. u. G., Juli- August 115 Thir. bez., September - Oktober 115;—>% Thir. bez. u. G., 5 Br., Oktober-Novbr. 115 Thlr. bez. u, Br., % G.

Leinöl loco 12 Thir.

Spiritus loco ohne Fass 1354—+# Thlr. bez., Juli u. Juli - August 13—!/7,—13 Thlr. bez. u G., !% Br., August-Septbr. 134, —5—% Thlr, bez., Br. u. G., September - Oktober, 133—EF—> Thlr. bez., Oktober- November 133—14—13# Thle. bez.

Weizen loco unverändert, Termine gut behauptet. Gek. 1000 Ctr. Von Roggen in eff ktiver Waare sind die Offerten, namentlich. feiner Güter, knapp und daher gut zu placiren, während geringe Qualitäten reichlich offerirt sind. Für Termine machte sich eine feste Stimmung geltend und bei Zurückhaltung der Abgeber zogen Preise langsam um ca. 4 Thlr. pr. Wspl. an. Motiv zur Festigkeit haben wohl die schwächer gewordenen Kündigungen , so wie die ziemlich belangreichen Versendungen pr. Bahn in dieser Woche gegeben. Gekünd. 900 Ctr, Hafer disponibel nur in feiner Waare preishaltend, Termine auf spätere Sichten flau.

Für Rüböl zeigte sich pr, Herbst vereinzelt Frage und konnte man hierfür etwas bessere Preise bedingen, wogegen nahe Lieferung im Preise unverändert blieb Spirituspreise erfuhren heute keine wesentliche Àende- rung. Nach anfänglicher Besserung ermattete die Stimmung wieder, doch sind die Notizen den gestrigen ziemlich gleich. Gek. 40,000 Qrt.

Berlin, 6. Juli. (Wochenbericht über Eisen, Kohlen und Metalle, von M. Loewenberg, vereidetem Makler und Taxator beim Königl, Stadtgericht und der Darlehnskasse der Königl, Hauptbank.)

Die s0 glorreichen Erfolge unserer tapferen Armee werden hoffent- lich auch von entschieden günstigem Einfluss auf alle Geschäfte sein und mit Recht giebt Jeder sich der Hoffnung hin, dass in allen Ge- schäftszweigen éine recht baldige günstige Wendung eintreten wird. Es konstatirt sich diese Hoffnung auch bereits dureh Wahrnehmungen bei

2289

der Königl. Darlehnskasse ,“ wo der s0 grosse Andrang früherer Tage einem ruhigeren Geschäftsgange Platz zu machen scheint.

In Metallen war der Umsatz in der abgelaufenen Woche wieder nur auf den Konsum angewiesen, doch halten Cs fest auf Preise und wollen wo möglich auch nur gegen baar die Waaren abgeben. In schottischem Roheisen sind auf spätere Lieferungen einige Abschlüsse

emacht. Vom Lager sind die Preise unverändert gute und beste Sorten schottisches 48 a 50 Sgr., englisches 45 a 46 Sgr., schlesisches Holz- kohlen-Roheisen 47 Sgr., Coaks-Eisen 42 a 424 Sgr. ab der Hütte. In England sind die Preise für Verschiffungseisen steigend. Eisenbahn- schienen und Stabeisen sind unverändert. Kupfer, beste Sorten engli- sches und amerikanisches 30 a 32 Thlr. Zinn, Baneca- 29 a 30 Thlir., Lamm- Zinn ebenso, im Detail 2 à 3 Thlr. höber. Zink sehr fest, ohne Umsatz. Blei fest, Tarnowitzer 6% Thlir., sächsisches 6% Thlr. und spa- nisches 7% Thlr. bei Partieen. Kohlen und Coaks, Stückkohlen 20 a 21 Thle., Nusskoblen 19 a 194 Thlr., englischer Coaks 175 a 185 Thlr. pr. Last, westfälischer Coaks 16 Sgr. pr. Ctr. frei hier,

225608604 « 9, Juli, Aachmittags 2 Uhr 30 Minuten. Sen” animirt. Valuten höher. Geld willig.

Schluse-Course : National - Anleibe —. Oeaterréichische Äredit- Acien 58. Oesterreichigehe “{S6Oer Looze 62 3proz. Spanier —. 2tnroz Spanier —. Stieglitz de 1859 —. Mexikaner. —. Vereiur- binz 106. Norddeutische Bank 114. Rheiuische Bahn 1145. Nordvann 6á. Finnläindische Ánaleïite —. 1864er Russiscke Prämien - Anleihe 76. 1866er Russische Prämien - Anleihe —, bpraz. Vezeingie Staatzz- Anleine pr. 1882 64. Disconto G6 pCt. L

S etreidemarkt ruhig. Weizen pr. Juli-August 5400 Pfd. netto 146 Bancothaler Br., 115 G., pr. September-Oktober 117 Br., 115 G. Roggen pr. Juli-Angust 5000 Pfd. Brutto 735 Br., 73 G., pr. Septem- ber-Okitober 75 Br. u. G. Oel fester, pr. Juli 26, pr. Oktober 255 à 255- Kafstee fester. Zink sehr flau,

Frankfurt a. M., 4. Juni, Abends, (Woifss Tel. Bur.) (Auf indirektem Wege.) Effekten-Societät. Kredit - Actien 1085, 1860er Loose 52%, Amerikaner 665.

Frankfurt a. M., 5 Juli, Nactimittags 2 Ubr 30 Ming- ien. (Wolff's Tel. Bur.) (Ueber Brüssel gekommen.) Lebhaft, sehr fest. Nach Schluss der Börse Kredit-Act'en 129, 1860er Loose 585, Ameri- kaner 685.

Sehluss-Cazi8e: Preussische Ézasenacheine 1034. Berliner Weezsgel 4034. Hamburger Wechsel 865. Longoner Wec-se! 115. Pariscr Wenzel 91%. Wiener Weocheei 82, ainan'ändische An!eihe —. Nene 44proz. Finnländische Pfandbriefe —. 3pro: ent Rz proz. Spanier —. proz. \erein. Staaten- Anleihe pr. 1862 685. OVestezrr, Bans - Aniheile 675. OQesterreich. redit - Actien 1075. Darmstädter Bz: - Actien —. WMeini2ger Arédii- Actizu 92, DÖesterreichisch fraauzösisehe Siaats - Bigendahn - Aciion iegtenmainn, BliaaDeta- Bann —. - Béhmische Weaibahn - Actien —. Rüiein - Nahe - Bau —, nd wigebafen - Bexbach 137. Hessische Ludwigsbahn 120. Darnz- städter Zette:bank —. 1854er Locse 54 1860er Loose 085. 1864sr Lose 58%. Badische Loose 434. Kurbes:ische Loos? —. Oester- reichisches FSationa! - Anlehèn 47% dSprez. Metaliquea —. proz. M=tailiques —.

Wi iem, 4. Juli. (Wol&#’s Tei. Bur.) (Ueber Paris gekommen.)

(Zekiuss - Uourse der oífiziellea Sdrsc.} oproz. Nerïtalliguek 99.19. &oroz, Metalliques —. 185er Loose 68 00. Banz - Actien 680. 00. Nordbabn 149.00. Nationa! - Anlehen 60.25 Kredit - Actien 129.30 S 12a alizier 170.00 Londou

SDRNET

D F >

2383 - Bigenbahn-Actien-Ceztifikate 157 80.

139 00. Hamburg 103.00. Paris 5510. Böhmische Wesibahn 124.00. Krediiloose 101 00. 1850er Loose 71.00. Lombardisehe E z3entabn 157 00. 1864er Loose 59.25. Silber-Anleibe 67.00.

Wien, 4. Juli, (Wolffs Tel. Bur.) (Auf indirektem Wege.) Abendbörse. Festere Haltung. Kredit - Actien 131.80, Nordbabn 140.00, 1860er Loose 71.80, 1864er Loose 59.50, Staatsbahn 158.80.

Amateraäaznt, 5. Juli, Nachmittags 4 Unz 15 Mizoteu. (Wolfl’s Tel. Bur.) Enorme Steigerung.

5proz. Metalliques Lattr. 1s. 66%. 5proz. Metalliques 48. 24prez. M:taliques 245 d9jroz Oertarreichische Netiona!-Anleihe 92, SBüber - Anieihe 55%. 1proz Spanier 32%, 3proz. Spanier 325. HSoroz. Vereiz. Staatenanleihe pr. 1882 T1¿ #Holländische Integra!e 565 Mexizan-r 145, Sprozent Stieglinz de ‘855 765 Sprozent. Rugeeu de 1864 90. Petersburger Wechsel 1.19. Wiener Wechsel 84.

Getreidemarkt (Schlussbericht). Roggen 3 Fl. niedriger, pr. Ok- tober 178—175. Raps pr. Oktober 65.

_ BKeotterdam, 5. Juli, Nachmittags 1 Uhr 30 Minuten. ‘Wolfl’s Tel. Bur.) Feste Stimmung.

Holl. wirkl. 2#proz. Sehuld - Oblig. 55. Oesterr. National- Ánieite 505. Oesterr. 5prez. Metalliques 475. Oesterr. Silber-Anleibe 1864 52. Russ, S. Stieglitz-Anleine —, Russische Eisenbahn 171.00. Russ. Prä- miea- Anleihe 147 00. 1882er Vereinigte Staaten-Anleihe 694. lnizncische 3proz. Spanier 305 London 3 Monai 141.60. Paris 3 Monat 46.60.

London, 5 Juli, Nachmittags 4 Uhr. (Wolffs Tel. Bur.)

Consoiz 872. 1proz. Spanier 31. Sardinizer —. îîlexizauer 147. proz Bresen $4 Nene Russen ‘83. Silber 615 Türkische Anleihe 1865 305. vproz. Verein. Sti. pr. 1882 673.

Der Dampfer »Borussia« ist mit 165,500 Dollars an Contanten aus New - York eingetroffen,

Londom (via Haag), 5. Juli, Abends. (Wolffs Tel. Bur.) (Pr. Dampfer »Scotia«) New-York, 27. Juni, Morgens. Wechsel- cours auf London 168¿. Goldagio 56. Bonds 103%. Baumwolle (middl. Upl.) 38, rubig.

London, 5. Juli, Abends. Bankausweis. Notenumlauf 25,811,865 (Zunahme 1,087,875), Baarvorrath 14,876,945 (Abnahme 165,454), Notenreserve 3,339,800 (Abnahme 1,010,745) Pfd Si.

Liverpool, (via Haag), 5 Juli, Mittags. (Von Springmann u. Comp.) (Wolfs Tel. Bur.) Baumwolle: 20,000 25,000 Ballen Umsatz. Durchsebnittliche Steigerung mindestens 4, in Folge der poli- tischen Nachrichten, welche als friedlich angesehen werden.

Paris, 5. Juli, Vormittags 11 Ubr. (Wolffs Tel. Bur.) Auf R E ungeheure Bewegung. Die Rente wurde zu 68,50 ge- 1andeit.

Faris, 5. Juli, Nachmittags 3 Uhr. (Wolffs Tel. Bur.) Die 3proz. Rente, die bei sebr günstiger Stimmung zu 68.75 eröffnete, hob sìch bei fortdauernder guter Haltung auf Notiz.

Schluss - Course: 3prozent. Kente 6945. ázprezent Rente —.” LiaLe.ische 9proz. Bente 957.79. [talienisehe neueste Ánleibe —. 3prez. Spanier —. 1praz. Spamer —, Oesterreichische Staats - Eisec- b2hu Actien 40000. Creditmolilier - Actien 667.50, Bombardisehs Eisecbahn - Actien 402,50, HOesterr. Anleihe de 1865 297.00 pr. cpt., aut Termin.

Paris, 5. Juli, Nachmittags. (Wolffs Tel, Bur.) Bankaus- weis. Vermehrt: Baarvorratb um 18%, Portefeuille um 34, Noten- umlauf um 58?/,, Vorschüsse auf Werthpapiere um 2'/;, laufende Rechnungen der Privaten um 34z Millionen Frcs, Vermindert: Gut- haben des Schatzes um 51?/ Millionen Fres.

Berliner Börse vom 6. Juli 1866. Amtlicher Wechsel-, Fonds- und beld- Cours.

Br. | Gld. 45 ega ecl-CoOurSles |

Lobdon i eei Ld S G O6 1E Jito dito

; : Ps 300 Fr. 2 Mt. 80% 79% Schuldverschr. der Berl. Kaufm.'5

Wien, öatr. Währung 150 FI. dito 150 FI. Augsburgzsüdd. Währ. 100 FI. Frkf. a. M. südd. W, 100 Fl. Leipzig in Courant im 14 Thl. Fuss 100 Thl. Petersburg dito

785) 176 7%

57 2

——>— g S E

992] do. do. | 985[Ostpreussische 745 735 do, 73% T73:|Pommersche 675 675 do. 1095| 1095]Posensche do. do. Sächsische Freiwillige Anleihe .…..…. ...- 92%| - 924/Schlesische Btaats - Anleibe von 1859 99{ 99 | „do. dito v. 1854, 1855, 1857... 92% 927 do. dito von 1859 92%| 92/|Westpreussische dito von 18060 „v Gee 92% 925 do. dito Von L804 ao anns 92% 925 do. dito von 1850, 1852 84: 83% do. diis von Ba nd. 847 833

O L O S S mm ERE A E

Fonds = COurSee.

Staats - Anleihe von 1862........4 | 845

: i | ¡[Staats - Schuld - Scheine .

s P R O e TLRE an nAnl y, 1891 3,100 TIE

Y, n 300 M Kurz! 1512 ie Kur- und Neum. Schuldverschr. 35 807 Au a S 300 N. /2 At 50! 1402/Oder- Deichbau - Obligationen... 45

Ee i ‘S S SIBerliner Stadt - Obligationen

O E E)

Pfandhbriete.

57 A4lKur- und Neumärkische........

[m pr

Zf| Br Rentenbriefe. 79:

| 1152 “| Kur- und Neumärkische

Pommersche Posensche

. | Preussische

Rhein- und Westph Sächsische

35 1 35

T L S b g

D

H D

[S1 S

Preuss. Hyp. Antheil - Certificate

L (DVübner)

Iyp.-Br. d. 1. Pr. Hyp. Actien- G ellcifi O)

Unkündb. Hyp. - Br. der Preuss. Hypt. Actien - Bank (Henckel)

Pr. Bank - Antheil - Scheine

Bank des Berliner Kassenvereins

Danziger Privatbank

Königsberger Privatbank

Magdeburger Privatbank

Posener Privatbank

Pommersche Rittersch,. Privatbank

M e I | =] N i N A A A” Be

t N N

Friedrichsd’or Gold-Kronen Andere Goldmünzéèn à 5 Thlr...

D D

1A] A E D

R114 |

1

2

a

Münzprois des Silbers bei der Königl. Münze, Das Pfund fein Silber: 29 ‘lhir. 23 Sgr.

TZinsfuss der Prouss. Bank: für Wechsel-9 pCt,, für Lombard 95 pCt.