1866 / 164 p. 6 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2352

hen Geschichte und Landeskunde manche dunkle Stelle beleuchtet, irrthüm- liche Ansichten berihtigt und Bahn für die Erkenntniß manches bisher noch unbekannten Gebiets gebrochen zu haben. Das vorliegende Heft bringt den 4. Artikel der werthvollen Abhandlung: »Die Fmanzen des Kurfürsten Albrecht Achilles« von Dr. A. Kotelmann; darin wird eine ¡Finanz- statistik der Mark unter Friedrich Il, und Albrecht gegeben, die Landbede besprochen und werden dann allgemeine Schluß-Betrachtungen angeschlossen. Die Rubrik »Miscellen«, welche schon so manchen interessanten Beitrag ans Tageslicht gefördert hat, enthält diesmal drei Kabinetsbefehle Fried- ris des Großen, mitgetheilt von Herrn v. Kigzing. Eine sehr werth- volle und mühsame Arbeit ist eine Aufzählung der auf preußische Geschichte und Landeskunde bezüglichen Abhandlungen, welche sih in den-Programmen der 271 hôheren Schulanstalten des preußischen Staates ‘im Jahre 1865 (155 Gymnasien, 26 Progymnasien, 66 Realschulen und 24 höheren Bürger- \{chulen) befinden. Rezensionen, Bibliographeen und Si ungsberichte bilden den weiteren, bekannten, dankenswerthen Stoff dieses Sees.

_ Rußland. Wie die yNachricht. d. geograph. Gesellschaft« melden, be- reitet das asiatische Departement des Ministeriums des Auswärtigen die Herausgabe eines neuen Journals unter dem Titel »Asiatisches Archiv« vor. Dasselbe soll gleichsam eine Fortsegung, jedoch mit sehr erweitertem Pro- gramm, der vom asigtischen Departement bisber herausgegebenen » Arbeiten der Mitglieder der russishen geistlihen Mission in Peking « sein, deren 4. Band fkürzlih erschien. Die Aenderung des Namens war schon deshalb nothwendig, weil die Mission in ihrem frühe- ren Bestande in Peking niht mehr besteht, die jeyige Mission aber, die auch eine ganz andere Bedeutung hat, nicht zum Ministerium des Auswärtigen, sondern zum heiligen Synod ressortirt. Es sjollen in diesem Journal alle des Druckes würdigen Artikel enthalten sein, welce von russishen Beamten in Asien einlaufen und zur Charakteristik der dortigen Gegenden beitragen, Au sollen in demselben alte diplomatishe Denkmäler der Beziehungen Rußlands zu den asiatischen Reichen Aufnahme finden, die natürlich jeyt nur noch einen bistorischen und wissenschaftlichen Werth haben. Das Jour- nal wird in unbestimmten Zeiträumen, je nachdem ih das Material an- gesammelt hat, in einzelnen Lieferungen erscheinen.

Statistische Nachrichten.

Nachdem wir vor Kurzem aus den » Jahrbüchern für Natio- nal-Oekonomie und Statistik « Mittheilungen über das Königreich Jtalien gegeben haben, lassen wir heute aus denselben eine Uebersicht der Hauptdata der fommerziellen und industriellen Ent- widckelung, und der Finanzgeshihte Großbritanniens im 24 1 865 mit Rückblicken auf frühere Jahre, so wie Einiges über die

ahre8einnahmen Englands und den abnehmenden Getreide- handel Deutschlands mit England folgen. 1) Commercial history and review of 1865. a) Der Handel Englands mit den Vereinigten Staaten

Artikel. 1865. 1860. 1856. 1851 Baumwolle, Pfund... 21,0. 394 31,11 23,4 Fremde Wolle » „.….…. 4,2 4,0 3,2 2,5 Talg E e E I/5 4,1 4,4

. S. S. S. S Gesammte Einfuhr 157": 118 122 -—- » Ausfubr 108 4 82 54

Der günstige Stand der englischen Jndustrie und des englischen Han Ä or 4

dels zeigt sih auch in dem fast durhgängigen Steigen der Arbeitslöbne x,

Jahre 1865. Jn manchen Bralthen dea diese Steicteuda nit Ene it

als 10 bis 15 pCt. : : E S d) Der Diskont.

__ Es gab 1865 nicht weniger als 16 Veränderungen des Diskontsagez bei der Bank von England. Die merkwürdigsten davon waren die 4 An. derungen des Diskonts in den 10 Tagen vom 27. September bis 7. Okto. ber, welche eine Steigerung von 43 auf 7 pCt. bewirkten. Am 20. April dieses Jahres war der Diskont: bei der Bank von England 6 pCt., von Franfrei 35, in Wien 5, Berlin 6, Frankfurt 5, Amsterdam D Brüssel 4, St. Petersburg 55 und in Hamburg auf dem Markt 53. Seitdem if der Diskont in London auf 11 pCt, gestiegen und die Bankakte mußte (12. Mai) suspendirt werden. 050 :

2) The state of the revenue. _Die Einnahmen des verflossenen Fisfkaljahrs waren sehr zufriedenstellend Dieselben waren in dem Jahr, endend mit dem 31. März: 1866. 1865. Accise or abecot es 19/T88/000 19,558,000 Stempel... 9,560,000 9,530,000 Abschäßungstaxen .. 3,350,000 3,292,000 Einkommensteuer... 6,390,000 7,958,000 Postoffice 4,290,000 4,100,000 Kronländer 320,000 310,000 : Verschiedenes 2,878,292 2,993,436 Die Schägung des Finanzministers wurde von den wirklichen Steuer-

Resultaten weit überholt. So nahm Gladstone an: 26lle zu 20,907,000 und Accise zu 19,030,000 Pfd. ; es bet n Sée OUDTR N und Accise 19,788,000 N E es vetrugen dagegen: Zölle 21,276,000

3) Zum Getreidehandel Deutschlands mit E an Es betrug die gesammte S 15 Cn EIMPUEY nach Eacland 6 M 1865: 1864: Nach Gewicht 20,962,963 Ctr. 23,196,713 Ctr. : In Geld... 9,775,616 Pfd. St. 10,674,654 Pfd, St. Preußen nimmt dabei im Jahre 1865 die zweite Stelle ein , die

dritte Frankreich. Es führte nämlich ein: Rußland für 3,532,849 Pfd. S (8,093,879 Ctr. ), Preußen für 2,778,534 Pfd. St. (5,403,914 Cer Fran frei für 1,059,633 Pfd. St. (2,252,873 Ctr.) |

Einen auffallenden Ausfall gegen denselben Zeitraum von 1865

bieten die zwei ersten Monate des gegenwärtigen Jahres für Deutsch-

land. Es betrug in diesem Jeitre e Einf i England: J Zeitraum die Einfuhr von Weizen nach

1866 1865.

Heffentlicher Anzeiger

Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen.

Steckbrief,

Der unten näher bezeichnete Arbeitömann Christian Stúümke, aus

Dom Havelberg gebürtig , ist heute auf dem Transport von Prißmwalk hier- ber entsprungen. : L :

Es werden daher alle Civil- und Militair-Behörden des Jn- und Aus- landes hierdurch ersucht, auf denselben Acht zu haben, ihn 1m Betretungs&- falle festzunehmen und an unsere Gefangen - Jnspection abliefern zu lassen. Wir versichern die sofortige Erstattung der entstehenden Auslagen und den verehrlichen Behörden des Auslandes auch eine gleiche Rechtswillfährigkeit.

Qugleich wird Jeder, welcher von dem Aufenthalt des 2c. Stúmfke Kenntniß hat, aufgefordert, davon der nächsten Gerichts - oder Pelizei- Be- bôrde unverzüglich, Mittheilung zu machen.

Havelberg, den 9. Juli 1866.

Königliche Kreisgerichts-Deputation. Signalement. i |

Der Arbeitsmann Christian Stümke ist 30 Jahr alt, am 7. August

1836 in Dom Havelberg geboren , evangelischer Religion, 9 Fuß 9 oll

2 Strich groß, hat blonde Haare, graublaue Augen , blonde Augenbrauen,

Bart im Entstehen, Kinn oval, Nase und Mund gewöhnlich, Gesichtsbildung oval, Gesichtsfarbe gesund, Zähne gut, Gestalt mittel, spricht die deutsche

Sprache, und hat als besondere Kennzeichen auf dem Vorderkopf mehrere | bis 2 Yoll lange Narben und am Oberschenkel eine große Geschwürsnarbe |

und unterbalb der linken Wade mehrere Geschwürsnarben. Bekleidung.

Blauer Tuchrock, graue Hosen , rindslederne Schuhe, graue, mit Pelz |

umfaßte Mühe, weißleinenes Hemde, lederner Riemen.

Ocffentliche Vorladung, j S Anklage der hiesigen Königlichen Staats - Anwaltschast vom 25, April 1866 is gegen 1)“ Johann Carl Eduard Augujt Auras, geboren zu Sablatt, Kreises Neumarkt, am 9. Mai 1841 , zuleht wobnhaft in Liegniy, 2) Carl August Göldner, geboren zu Liegniy am 11. September 1841, 3) Carl Herrmann Gutsche , geboren

Auf die

vorgedachte Handlung, Firma

| am 1. Juli 1866 errichteten offenen

und als deren Junhaber der Kaufmann Max Heinrich Robert Timm ver-

| merkt steht, ist zufolge heutiger Verfügung eingetragen :

Der Kaufmann Max Heinrich Robert Timm hat dem Kauf- mann Otto Emil Ferdinand Timm zu Berlin den die Musikalien- Sortiments - Handlung umfassenden Zweig dieses Handelsgeschäfts verkauft und führt dieser hierfür die Firma Otto E. F. Timm, welche unter Nr. 41649 des Firmenregisters eingetragen worden.

In das dem Kaufmann Max Heinrich Robert Timm verblei- bende Handelsgeschäft , betreffend den Musfikalien - Verlag und die Steindruckerei, ist der Kaufmann Heinrich Ludwig Adolf Theodor Timm zu Berlin als Handelsgesellschafter eingetreten und führt diese Handelsgesellschaft die Firma Robert Timm u. Co. Ver- gleiche Nr. 1904 des Gesellschafts-Registers.

Die dem Kaufmann Heinrich Ludwig Adolf Theodor Timm für die

Robert Timm G ertheilte Prokura ifi durch die Aufnahme des Prokuristen als Handelsgesell- schafter: erloschen und unter Nr. 784 im Prokuren-Register heut gelöscht. Unter Nr. 4649 des Firmen-Registers .ist heut der Kaufmann Otto Emil Ferdinand Timm zu Berlin als Jnhaber der Handlung, Firma Otto E. F. Timm ‘jeßiges Geschäftslokal: Alexanderstr. Nr. 49) eingetragen. Unter Nr. 1904 des Gesellschafts-Registers find heute die Kaufleute : 1) Max Heinrich Robert Timm, 2) Heinrich Ludwig Adolf Theodor Timm, Beide zu Berlin, als Gesellschafter der hierselbst unter der Firma Robert Timm u. Co. (jeziges Geschäftslokal: Jerusalemerstr. Nr. 16, Handelsgesellschaft eingetragen. Berlin, den 7. Juli 1866. Königliches Stadtgericht.

ree O R En

Abtheilung für Civilsachen.

Königliche Kreisgerichts-Deputation zu For st. Nachstehende, im hiesigen Firmen-Register eingetragene Firmen:

von Nord-Amerika. I. Ausfuhr aus Liverpool von britischen Manufakturwaaren in Baumwolle, Wolle, Seide und Flachs nah New-York, Boston, Philadelphia

Gesammteinfuhr Davon fommen auf MURand

u Licgniß am 15. August 1841, 4) den Handlungsdiener Jsrael Kann, Nr. 75. »F. Arnold« zu Forst, Jnhaber: Tuchmachermeister Johann A Poln. ditt am 12. Februar 1841 , zulegt in Liegniy wohn- Griedrich Arnold, Q T ister Carl und New-Orleans, in Verpackungen: 1860 214,841, 1861 72,918, 1862 haft gewesen, 5) Wilhelm Julius Gustav Kopke, geboren zu Liegniy Nr. 94. »Carl Jacobi« zu Altfors|, Jnuhaber: Tuchmachermeister Carl 128,583, 1863 134,281, 1864 114,707 und 1865 183,930 Preußen . : 148,483 133,239 am 3. Oktober 1841, 6) Carl Oswald Theodor Kutsche , geboren August Jacobi, Ha Z E : I Ge aus Liverpool von fremden Seidenwaaren, Kleidungs- Schleswig, Holstein, Laüenbutg ......:- 22/437 20,819 zu Liegniy am 16. Juni 1841, angeblich zur Zeit in Grant-Rapiy 1m Nr. 118. »Gustav Richter« zu For, Jnhaber: Tuchmachermeister Ferdi- stoffen, Posamentierwaaren und Stiereiew na denselben Orten, in Ver- Mecklenburg 4,950 24,828 Staate Michigan in Nord-Amerika, 7) Hugo Wilhelm Richard Scholz, ge- packœungen : 1860 38,960, 1861 22,986, 1862 30,003, 1863 36,095, 1864 Hansestädte 16,414 14,905 geboren zu Liegniy am 15. Juni 1841, d) Carl August Bunzel , geboren 47,996 und 1865 83,581. Frankreich 745,439 71,571 am 5. Dezember 1841 zu Wangten, Kreises Liegniy, die gerichtliche Un!er- h) Die Einfuhr, Ausfuhr und Consumtion der rohen O Wallachei , Moldau 143,149 37,923 suhung gemäß $. 110 Strafgeseybuch s eröffnet worden , weil sie ohne Er- Baumwolle in England. 7 Ur Staaten . : 299,797 118,790 » saubniß die Königlichen Lande verlassen und fch dem Eintritt in den Der Durchschnittspreis der Baumwolle für 1865 is ein Drittel unter | = Während also in England in den Monaten Januar und ¿Februar dieses Dienst des stehenden Heeres dadurch zu entziehen versucht haben. dem von 1864, aber er ist ungefähr das Doppelte von dem Durchschnitts. Jahres sich die Weizen - Einfuhr mehr als verdreifacht hat, if der Beitrag Qur Hauptverhandlung über die Anklage ist ein Termin auf den 21. Sep- preis von 1861. Die nachstehende Uebersicht begreift 10 Iabre “und bietet dazu von Deutschland ftationair geblieben, oder, wie bei Meelenburg, tember d. 1 ormittags9 Uhr, in unserem Gerichtslokale, Johannis- ie a 2 Bela riipn: : ( sogar gegen das vorige Jahr zurückgegangen. Franfkreih hat mehr als drei- siraße Nr. 7 anberaumt worden. Die vorgenannten Personen werden ahre Eiligeflibré. Meder ausgeführt: mal so viel, ivie die deutschen Staaten geliefert, und Preußeu ungefähr fo bierdur aufgefordert , zur festgesezten Stunde entweder in Perjon oder L / preis pr. Pf. viel wie die Türkei, Wallachei und Moldau. 1 | dur einen zulässigen Stellvertreter zu erscheinen und dice zu threr 1865 63,2 Mill. Pfd. St. 17,1 Mill. Pfd. St. 47,2 Mil. Pfd. St. 152 Vertheidigung dienenden Beweismittel mit zur Stelle zu bringen, 1864 82,2 J i Z 52,4 Z 99 oder solhe uns so zeitig vor dem Termine anzuzeigen, daß fie no zu 1863 55,0 21,6 40,7 demselben herbeigeschafft werden können. Sollten die Vorgeladenen in dem 1862 31/1 6 261 Termine ausbleiben, so wird mit der Verhandlung und Entscheidung der 1861 38,7 7,9 32,2 Sache in contumaciam gegen sie verfahren werden. Zu diesem Termine 1860 36,6 95 28,9 find als Zeugen geladen: die Wittwe Kutsche, Anne Rofine geborene Ner- | 1899 32,2 41 27,6 lich zu Bielwiese, der Tischlermeister Grohlih zu Dornbusch. 1857 28/6 4 : A8 / Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. 1856 26,0 / 2 3/3 » 22,1 s i Die vier Länder, welche am tiefsten dur die Nachfrage nah Baum- wolle zu hohen Preisen berührt wurden, sind Ostindien, China, Aegypten und Brasilien. Wird zu diesen vier Ländern noch Nordamerika hinzugefügt, so hat man die Länder, mit denen der Handel Großbritanniens in den legten fünf Jahren eine vollständige Revolution erfahren hat. c) Die - unahmen der Consumtion in Großbritannien. Schon aus den steigenden großen Zahlen der jährlichen Einnahme aus der Accise, so wie aus den Zöllen kann man s\chließen, daß die Consumtion der Bevölferung in ausnehmendem Steigen begriffen ist, Die nachstehende Uebersicht entwirft ein Bild von dem, was in England pro Kopf von den Hauptlebensbedürfnissen (aus\hließlich Cerealien, Fleish und Brennmateria- lien) verzehrt wird, Artikel, 1865. 1860. 1856, 1851. les Pfund My 34,6 291 2617 Firma: Emil Wichards, li 1866 am selben Tage / 3/3 411 ena 9 n zufo erfügung vom 7. Juli am je age. Reis » 3/6 50 5,6 1/6 cingetragen A O A aus

S att iri l, (id 1,2 1 / l 1,0 i s die hi : Wia Balle 4 0,2 0,2 0,2 Unter Nr. 4094 unseres Firmen Registers, woselbst die hiesige Hand- lung, Firma

4,178,686 Ctr. 1,130464 Ctr o. 2,310,657 388,089

nand Gustav Richter, - Nr. 150. »F. W. Schneider« zu Forst mit einer Zweigniederlassung zu Niemaschkleba, Jnhaber: Tuchmachermeister Friedrich Wilhelm Schneider, * M Nr. 166. »Ernst Rüdiger« zu Forst, Juhaber: Tachmachermeister Friedrich Ernst Rüdiger, ; sind erloschen und deshalb heute unter den angegebenen Nummern ‘gelöscht. Forst , den 7. Juli 1866.

Brit. Konsum. Durchschn.-

Die unter Nr. 48 des Gesellschafts-Registers des unterzeichneten Gerichts eingetragene ofene Handelsgesellschaft, Firma: Bebne u. Neumann, ift in Folge des über das Gesellschasts-Vermögen eröffneten Konkurses aufgelöst und solches zufolge Verfügung vom 21. Juni 1866 am 23. ez. m. et anm im Gesellschafts-Register vermerkt worden.

Potsdam, den 21. Juni 1866. 2

Königliches Kreisgericht. Abthetlung k.

Eisenbahn - und Telegraphen: Nachrichten.

»Nachrichten fürdieBenußung der -Linie zur Beförderung von Priv &t-Dépefwta G D e A S ad Auslande. Bearbeitet nah dez Materialien der Königlichen Telegraphen- Direction in Berlin.« Unter diesem Titel ijt im Verlage der Königlichen Geheimen Ober-Hofbuchdruckerei (R. v. Deer) in Berlin soeben eine 43 Seiten starke Broschüre erschienen, in welcher die hauptsächlihsten Bestimmungen zusammengestellt sind, welche bebufs Regelung des telegraphischen Verkehrs auf den preußischen Staats- und Eisenbahn-Telegraphen-Linien und zwischen den preußischen Staats- und Eisenbahn - Telegraphen - Stationen einer- und den Staats- und Eisenbahn-Telegraphen-Stationen der übrigen zum deutsch- österreichischen Telegraphen- Verein gebörigen Staaten andererseits, sowie für die telegraphische Correspendenz zwischen den preußischen Staats- und Eisen- bahn-Telegraphen-Stationen einer- und der nit zu“ Preußen und dem deutsch-österreichischen Telegraphen-Vereine gehörenden Telegrapben-Stationen andererseits, gegenwärtig in Anwendung kommen | t

T E)

Die unter Nr. 20 und 21 des Gesellschafts-Negisters des unterzeichneten Gerichts eingetragenen zu Potsdam resp. Werder unter der Firma: ias SUUEDO fagelöóft d solcheë zufolge U denen offenen Handelsgesellschaften find aufgelö|t und joiches zu | Sibiagüng U 6 Juni 1866 am selbigen Tage im Gesellschaftê-Re- gister vermerkt werden. Es : Tiotsdam, den 26. Juni 1866. Königliches Kretibgericht.

e. S W

Handels-Register. j A il ine Li

Handeis-Register des Königlichen Stadtgerichts zu Berlin. Ubtbeiluno An das Firmen-Register des unterzeichneten Gerichts isi unter Nr. 4648 p der Saul, (Agentur-Geschäft; Emil Gustav Michael Wichards

zu Berlin, Ort der Niederlassung: Berlin (

drichsstr, Nr. 25),

m —————_ L

ser Fi Register isi Nr. 869 die Firma E. Neuge- n unser Firmen - Register if unter Nr. 809 d dais Posen uind als deren Jnhaber der Tischlermeister und Kaufmann Emil Heinrich Neugebauer daselbst heute eingetragen.

Posen, den 5. Juli i866. : A f KTnigliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

jehiges Geschäftölokak : Neue Frie-

a) bei Nx. 161 das Erlöschen der dem Verlags- und Königl. Universitäts-But-

Jn unser Prokuren-Register ist Bucbbändler August Hirt von dem

Robert Timm,