1866 / 174 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2484

Statistische Nachrichten.

-—— Geographisch-statistische Notizen über die Markgraf- schaf t Mähren. Die Markgrafschaft Máhren liegt zwischen 48° 401 df 90° 15/ n. Br. und zwischen 32° 48! und 36° 13/ östl. L. und wird im Norden von preußisch und österreichisch Schlesien, im Osten von österreichisch Schlesien und Ungarn, im Süden von Ungarn und dem Erzherzogthum Oesterreich und im Wesien von Böhmen begrenzt. Der Flächeninhalt Mäh- E Hens go Rem mes ¡ _ Zahl der Einwohner (1857) 1,867,094 oder auf die Quadratmeile. ie wohnen in 90 Städten, 1 und 3029 Dörfern. E

Die überwiegende Masse der Bevölkerung, 1,352,982 Einwohner, ge- hóren dem slavishen Stamme an. Die böhmischen Mähren, ge- wöhnlich Horafen oder Podhoraken genannt, sind nicht von den Czechen vers ieden und bewohnen die mährische Höhe und ihre Terrassen. Han- nafen, am allermindesten mit Deutschen gemischt, haben die getreideretiche Hanna in der Mitte des Landes, Slowaken den östlichen Theil gegen die ungarishe Grenze inne; polnishe Slaven sind im Nordosten. Deutsche wurden 483,518 gezählt. Sie sind häufig am nördlichen und südlichen Rande; in den Kreisen Olmüß, Znaym und Titschin machen sie 20 pCt. der Bevölkerung aus. Sie prävaliren in den großen Städten und im Adel des Landes. Brünn und Olmüßz sind fast völlig deutsche Sprach- inseln im Slawischen. Juden, 41,529. an der Zahl, sind in allen Kreisen zerstreut. Die römisch-katholische Kirche zählt in Mähren 1,784,593 Bekenner ; die Zahl der Lutheraner beträgt 17,188, die der Neformirten 34,677.

___ Mähren ist größtentheils gebirgig durch das mährisch-böhmische Ge- birge auf “der NW. Grenze, das \chlesisch-mährische Gebirge NO. und die mährischen Karpathen. Die Hauptabdachung des mährischen Landes geht entschieden nah Südosten. Die hydrographischen Verhältnisse sind einfach und doch eigenthüumlich entwidelt: alle Hauptflüsse werden in eine Stromader, in die Marh gesammelt; diese führt sie der Donau zu. Aus den Hügellandschaften schwillt der Boden allmälig zu einer Plateaufläche, aus den hier und dort höhere Wellen em- porschlagen. Die dide Erdkrume, welche sie bedeck und Kornfelder oder E D E a E der Gegend. Nichts erinnert

ebirge als ties eingeschnittene Thäler, in deneu das Felsen-

S Be S zu Tage tritt. E E on dem Boden des Landes ist nur '/,, unproduktiv; die Hälfte i Ackerland, ein Viertel Wald, ein Qwölftel Wiesen und Gärten; 0 S0 Weideland. Das Land is großentheils außerordentlich fruchtbar, xlind und fett«, wie die Alten sagen, und wird fleißig angebaut. Hauptsächlich werden Ha- fer und Roggen erzeugt, nächstdem Gerste und Weizen, Kartoffeln , Hirse, und der Runkelrübenbau is in stetem Zunehmen. Außerdem baut man viel Klee, auch um Samen für den Handel zu gewinnen, Kümmel, FFenchel, Anis, Mohn, Weberkarden , Hanf u. st w, Jm Gebirge is der Glahsbau der wichtigste Zweig der Bodenkultur. Der Obstkau is bedeutend , besonders im sogenannten Kuhlländhen an der oberen Oder, von wo viele gedörrte Pflaumen ausgeführt werden. Wein zieht man im Süden von guter Qualität, besonders um Bisenz. Die Waldungen der Gebirgsgegenden bestehen meist aus Nadelholz, die der _ Ebenen an den Flüssen aus Laubholz; jenes bildet einen bedeutenden Han- del8artifel, der nach Oesterreich ausgeführt wird. Die Weiden dienen einer ansehnlihen Schafzucht als Unterlage, und im Gesenke und den Baskiden findet eine Art Almenwirthschaft mit Kühen und Schafen statt. Jn der Hanna is die Pferdezucht bedeutend, desgleichen die Gänsezucht. Hühner-

zucht wird im ganzen Lande 3 Pruner Fomimen, L Mars er Bergbau erstreckt ‘sich auf Eisen, Kohlen, Graphi und Alaun. Die Industrie beschäftigt sich Ene lem t Meershay kation von Rübenzucker und Leinenwaaren ; erstere ist noch in stet er abri begriffen , leßtere nimmt ab und wird durch Baumwollenindustri ( die namcntlich in Preßniß, Sternberg, Frankstadt und Trübau ge eh hat. Von hoher Wichtigkeit ist auch die Erzeugung von Wolle Me „hr Hauptfig ist Brünn, feiner Namiest, Teltsch, Jglau, Qwittau, Tr Sea Mets, Alexowißt, Triesch, Bystrig, Bütschowiz und An ußerdem ist Tabas-, Glas- und Maschinenfabrikation vorhand hu Hande: is lebhaft und findet in den Eisenbahnen seine Hauptstüge. Vat

Eintheilung in se chs Kreise: Brünn, Neu-Titschein. geschachten gekrönten Adler in blauem Felde.

Znaym, Iglau, OlmüÜß, Hradisch und

Tetopgraphisehe VWittecnungstbezrichte.

ivil e- Ï j F Bde 15, Ailgemein« R Q 4 Wind. ilimmels-

| ! Â i 4 | L j angicht

HBaru- i meter. Paris.

Ort. Ir

) Linien.

Beobachtungszeit.

Stnnde |

A

Ans e SUati ou en;

20. Juli. 12,2 |Windstille. 13,1 |Windstille.

336 8 331,1

333,0 333.0 329,2 334,9 509;7 594,3

88

bewölkt. heiter. Regen. bewölkt. bedeckt. heiter. bewölkt.

Brüssel ...

7 Mrgs. » |Helsingfors

Abends

Windstille.

|NO0,, schwaech,

| Windstille.

|NW., s. schwach.

12.8 |NW., mässig. sehr bewölkt, 9,1 |NW,, schwach. [fast heiter.

18200 0 S La tue

20. Juli.

10 8 ¡0., windstill. 13,0 ¡W., 89, schw. 10,3 |80,, windstill. 82 |NW., stark. 92 IWSW., schw. 9.3 |NW., schwach,

11,5 9,5 94

11,4 10.6 10,9

Petersburg. Riga . Moskau Gröningen . Helder Flensburg .

Pte

12,2 14.0 13,0

Wolken.

trübe.

‘bedeckt, Regea, bedeckt , Regen,

(gest. Nm. Regen, heiter, gestern Barom, 332,7. trübe.

trübe , Regen,

332,9 32,

333,1 331,2 334 1 3024

339,2 333,2 331,3 328,4 333,3 324.3

6 Mrgs. | Memel

» [Königsberg Danzig Putbus... Stettin

SW., schwach. | W., mässig. |SW., mässig.

Münster...

Torgau

Regen. bed, NachtsRez trübe. trübe.

W., schwach. W., schwach.

W,, s. stark.

Breslau ... Cöln Ratibor...

Tier ¿»ch6 #1: 3343 SW., mässig. bewöllkt.

Harkt- Preise und BOürsen- achrichten.

Narktpreiae.

Berlin, den 19. Juli,

Zu Lande: Roggen 1 Thlr. 27 Sgr. 6 Pf.

Zu Wasser: Weizen 2 Thir. 26 Sgr. 3 Pf, auch 2 Thle 17 Sgr. 6 PE und 1 Thle. 25 Sgr, Roggen 1 Thlr. 25 Sgr. 8 Pf, auch 1 Thir. 23 Sgr. 9 Pf. und 1 Thir. 21 Sgr. 3 Pf. Grosse Gerste 1 Thlr, 21 „Sgr, 3 PE, auch 1 Thle. 15 Sgr. und 1 Thlr. 10 Sgr. Hafer 1 Ter. 10 Sgr, auch 1 Thlr. 8 Pf, Erbsea 2 Thlx. 16 Sgr. 3 PE. aich 2 Thir. 10 Sgr. Futtererbsen 1 Thlz. 27 Sgr. 6 Pf. H i

Das Schuez Stroh 11 Thir., auch 10 Thlr. 15 Sgr. nn3 10 Thir.

Der Centner Heu 1 Thlr. und 21 Sgr., geringere Sorte anch 15 Sgr. A Kartoffeln, der Scheffel 1 Thlr. 2 Sgr. 6 Pf, auch 1 Thlr. vad 27 Sgr. G Pf, metzenweis 2 Szz. 6 Pf. azch 2 Sz7. und 1 Sar. 9 Pf

ahe

Die Marktpreise des Kartoffei- Spiritus, per 8000 C Tralies, frei hier ins Haus geliefert, rit „F hiesigem A AREN 15 Qi 1B o C Era e 13%—13ck5 Thlr. 14. » G ai avi A 135—13% Thlr. 10, 9 13% Thlr. I » G orto ea 14 --14!2 Thlr. 18, E, 14145 Thlr. L P R ir dis Us ues LQT S hle, Berlin, den 19. Juli 1866, r as Die Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlisg.

ohne Fags.

Berliner etre idehirss vom 20. Juli. Weizen locc 44 68 Thir. nacb Qual., ord. bunt poln. 52 Thlr, ab

‘3 Br. , Oktober-November 14{;—{

Bahn bez, ord, weiss. dergl. 54—57 Thlr. ab Bahn bez., Lief Juli-August 605 Thir. G., September-Oktober 614 Thle. Br. E

Roggen loco 80—81pfd. 435 Thlr. ab Boden und 44 Thlr. frei ARaR bez., schwimmend 80—81pfd. 434 Thlr. bez., Juli 43:—} bis 43 Thlr. bez., Juli - August und August - September 431 42% hle, 4 bez. u. G, 3 Br., September-Oktober u. Oktober-November 43! —ck bis

43 Thlr. bez. u. Br., 423 G., Novbr.-Dezember 434—3;—43 Thlr. be,

10,427 G. Sersre grosse und kleine 31 40 Thir. Ak A 0, 29 D E, j uli und Juli - August 26 r, bez., August 26 Thlr. bez., August September 257-25 Thlr. bez., September - 248 1 Thlr. bez, OLiahizv Nérbiabet 245 Thlr. Br, A G ait eas Erbsen, Kochwaare 54—60 ‘Thir Futterwaare 43—50 Thlr. Rüböl loco 125 Thlr. Br., Juli 12 Thlr. Br., Juli-August 113; Thlr.

pr. 1750 Pfd.

bez., g Se Iten toe 1172 Thlr, bez., September- Oktober 117, - K |

Thlr. bez., Okto Leinöl loco 13 Thlr. Spiritus loco ohne Fass 145—2 Thlr. bez., Juli und Juli - August

er-Noyember 117 Thlr. bez.

Mähren wurde sons in fünf Kreise getheilt , gegenwärtig besteht di, E i F wenig

pomm, 28 % Thlr. ab Bahn bez, F“

getrieben , so daß auf jeden Bewohy, # : t

Das mährische Wappen führt einen von Silber und Gol E [E niedriger:

: Spanisches T4 Thlr in Posten.

* burg-Leipzig Lit. A. 247 G, do. Lit. B. —.

Ï 4134 Br. u. G.

Oktober 25%—295. Stimmung. Schönes Wetter.

heit., gest. etw, F

135—B; Thlr. bez., Br. u. G., August - September 13!17—-—% Thlr, [i bez., Br. u. G., September - Oktober T EAE 14 T S u G, -

Thir, bez.

Weizen loco unverändert fest, Termine still, Roggen - Termine setzten auch heute die gestern angenommene steigende Richtung fort wozu wohl hauptsächlich das anhaltende Regenwetter Motiv gab, Bei Zurückhaltung der Abgeber bewilligte man neuerdings die erhöhten For- derungen, doch schliesst der Markt wieder ruhiger und in den Preisen niedriger, Der Verkehr war in der ersten Börsenhälfte ziemlich belebt. Loco-Waare, spärlich offerirt, ging nur mässig um Gekünd. 1000 Cir. Hafer loco in feiner Waare béie t, Termine matter. Gek. 1200 Ctr.

Rüböl verkehrte in fester Haltung, doch haben sich Preise bd zurückhaltender Kauflust nur gut behauptet. und höher eröffnend, verflaute - im Verlauf des Geschäfts un Notirungen gegen gestern ziemlich unverändert. Gek. 110,000 Qrt.

Spiritus wie Roggen fesl F sind die E

2485

Berlin, 20. Juli. (Wochenbericht über Eisen , Kohlen und Metalle, von M. Loewenberg, vereidetem Makler und Taxator.) Das Geschäft war in der abgelaufenen Woche, etwas belebter wie

Ï isher, in den Fabriken werden die sistirten Arbeiten wieder aufgenom- # nen und die Besteller melden sich zur Empfangnahme derselben, Spe-

Sihe E gUosUug n 1 aats # des Diskontos.

/ 5 bay, E

ulation indessen ruht noch und was umgeht, ist für den Konsum. Von ünstigem Einfluss auf das gesammte Geschäft ist auch die Ét Für Robeisen sind die Preise unverändert, gute un

Sgr., englisches 45 a 46 Sgr., schle-

Holzkohlen-Roheisen 47 Sgr., Coaks-Eisen 425 a 43 Sgr. ab der Der engl. Markt ist für Wacialuds etwas niedriger, fest für Ver- chifsungseisen. Eisenbahbnschienen zum Verwalzen 56 Sgr, Stabeisen unverändert. Kupfer in England 5 Pfd. St. pr. Tons ermässigt, hat hier Umsatz, bessere Sorten engl. und amerikan. 29 a 30 Thlr. Zinn fest, Banca-Zinn 30 a 32 Thlir., Lamm-Zinn 29 a 31 Thule. Zink etwas Marke W. H. 7 Thlir., andere recht gute Sorten 6% Thlr. in Blei fest, Tarnowitzer 6% Thir., sächsisches 64 Ther. und Koblen und Coaks haben mehr Frage,

cnglisthe Stückkohlen 21 a 22 Thlr, Nusskohlen 19 a 205 Sgr., Coaks

este Marken schottisches 48 a 50

Partieen.

175 a 184 Sgr. pro Last, westfälischer Coaks 16 Sgr. pro Ctr. frei hier.

Leipzia, 19. Juli. Friedrich-Wilhelms-KNordbahn —. Leip zig- Dresdener 237 G. Löbau-Zittauer Lit. A. 33 G., do. Lit, B. —. Magde- Vhüringiseche 129% G. Anhalt- NDeesauer Bank Braunscbweiger Bank —. Weimariscne Bank —.

Gesterreichische Nationai-Anileibe von 1854 —.

Nactinitiace 2 Uhr 40 DMinuter. Fest:

49, Juli. Geld reichlich.

N ZUNDE ÉP U B M: Oesterreichisehe Effekten leblos.

Amerikaner begehrt. Valuten steigend. Schluss - Course: National - Anleihe 46. Oesterreichische RKredit- Actien 52%. Oezsterreichische 1860e7 Loose 99%. d3proz. Spanier —. ¿proz Spanier —. Stieglitz de 1855 —. Mexikaner Vereine- ‘»uk 106%. Nordäenuiscbe Bank 1147. Rheiuische Babn 114. Nordba 0 667. F.nnlïnaische Auieite 80. 1864er Russische Pramién - Anleihe 73. 1866er Russische Prämien-Anleihe —. Sproz. Vereinigie Staateu- Anleine pr, 1582 664. Dieeuato 5 à 4% pCt. wetreicermarkt leblos, nominell.

5400 Pfd. netto 1145 Bancothaler Be. u.

Weizen pr. dJuli - August G., pr. September - Okt6ber Roggen pr. Juli - August 5000 Pfd. Brutto 735 Br.

r. September - Oktober 745 Br. u. G. Oel pr. Juli 294 Br. pr,

u. G, i Kaffee kleinés Konsumgeschäft, Zink etwas mattere

Anzaster@an, 19. Juli, Nzcbmitizge 4 Ohr 15 Minuter. Weofl's Tel. Bur.) Fest, aber still, : x

5uroz. Metallicues Luttr. B. 594. Spror. Metalliques 423. 2477-7, H talliques 21% Spro:. Oesterrrichiache Nzationa!-Ánleihe 4415, Sts Anuleike 4924 ({pror Snzaier 323 3proz. Spanier 31%. proz Vercin, Staztenzuleire pr 1882 72% Holländieche Tntegrate 57T. Mezizerer 143. Sprozent. Stieglitz de 1859 T75% SPprozent. Russen de 1&6 90, Petersburger Wechsel 1.24, Wiener Wechsel 80.

Getreidemarkt (Schlussbericht,, Roggen flau, pr. Oktober 172, Raps geschäftslos , fest.

Eotterdans, 19. Juli, Nachmittags 1 Ubr 30 Minuten. (Wolfl’s

Tel. Bur.) Fest - Holl. wirkl. 2zproz. Schuld - Oblig. 574. Oesterr. Nationai- Anici: e 45%. Oesterr. 5prez. Metalliquea 43%. Oesterr. Silber-Anleihe 1864 48. Russ. 6. Stieglitz-Anleibe —. Russische Eisenbzbhn 171.00 Russ. Prf- mien-Anleihe 146.00. 1882ez Vereinigte Staaten-Anleihe 715 lnlän: ische 3proz. Spanier 31% London 3 Monat 11.45 Paris 3 Monat 16.59.

Londo , 19 Juli, Vachmittzgs 4 Uhr, (Wolffs Tel. Bur.) In die Bank sind 25,000 Pfd. St. eingezahlt, aus der Bank 60,000 Pfd. St. genommen worden,

Schönes Wetter.

Coneais 88%. f1proz. Spsnier 315. Sardiniæ 0665 Mexkacer 157. 5aroz Rueser 6 Meue Ruszen 86. Silber 614 Türkische Anleihe 1865 282. 6proz. Verein. St. pr. 1882 697.

London, 16. Juli, Abends. Bankausweis. Notenumlanf 25,421,380 (Abnahme 390,485), Baarvorrath 13,645,975 (Abnahme 1,230,970), Notenreserve 2,498,455 (Abnahme 837,345) Pfd St. :

Liverpool, (via Haag), 19. Juli, Mittags. (Von Springmann u. Comp.) (Wolffs Tel. Bur.) Baumwolle : 8000 10,000 Ballen Umsatz.

Orleans 14, Georgia 144, fair Dholierat 9%, middling fair Dhollerah 82, middling Dhollerah 74, Bengal 7, New Oomra 105, Pernam 165.

#*aris, 19. Juli, Nachmittags 3 Uhr. (Wolffs Tel. Bur.) Die Rente eröffnete zu 68.45 und schloss ziemlich matt zur Notiz.

Schlnss - Courge: 3prazent Rente 68.30. 4¿pr: em Rente —, talecische Sproz. Bente 5295. ftalienisehe neueste Anleibe —. Spr. Spanier —. !praz. Span!er Oestarreichigehe Staats - Kisenbabz- Actien 34000 Credit - ot ilier - Actien 627T 50. Lombardisch; Éizt - bahn- Actien 37750 Oesterreichische Anleibe de 1865 270.00 pr. ept., auf Termin. /

Paris, 19. Juli, Nachmittags. (Wolfs Tel. Bur.) Bankaus- weis. Vermehrt: Baarvorrath um 142/,, Notenumlauf um 25, Gut- haben des Schatzes um G64 Millionen Fres. Vermindert: Portefeuille um 23%, Vorschüsse auf Werthpapiere um ? laufende Rechnungén

der Privaten um 35 Millionen Fres.

(109

E Berliner Börse vom 20. Juli 1866. |

Amtlicher Wechsel -, Fonds- und Geld - Cours,

r. |jGId, V echsel- Course: |

Amsterdam 250 Fl. Kurz | 1445 ‘44% dito 250 FI./2 Mt.| 1435 1423 HAMbOe ner 300 M. Kurz | 1525| 615 Mo 7 300 N22 NU O S ei 1 L. S.3 Mt. 6 2035/8 207

300 Fr./2 Mt. 80% 805

Wien, östr. Währung 150 FL/8 T. 75% 755 dito 150 FL2 Mt | Augsburg südd. Währ. 100 FI.2 Mt.57 667 2 Frkf, a. M. südd. W. 100 FI. 57 857 4 Leipzig in Courant 997 im 14 Thl. Fuss 100 Thl. 99 Petersburg í 75% dito 745 745%

Warschau 68; 68 Bremen 1107| 119

dito dito

dito dito

do, do. Ostpreussische do. Pommersche do. Posensche do.

do.

75%

da

Fonda - ('ourze.

Freiwillige Anleihe... ..«.ch- Btaats - Anleibe von 1859... dito v. 1854, 1855, 1857... dito vou 1859 dito von 1856 …...-..+. dito Von 1804.2 Tito von 1850, 1852 dite vonx 1800.

B q,

933; 993 942 947 94: 94: 86; 56%

1004 943; 943

2 874

87;

do. do. W estpreussische do. do. do.

n s I

e zus

bin bsi asi bsi. bsi pf C T

Münzpreis des Silbors bei der Königl, Münze,

Staats - Anleihe von 1862

Staats - Schuld - Scheine ........- | Präm.-Anl. v. 1855 à 100 Thlr. Kur- und Neum. Schuldverschr. Oder- Deichbau - Obligationen... Berliner Stadt - Obligationen

Schuldversehr. der Berl. Kaufm.'5

Pfandbriefe. Kur- und Neumärkische........ |

Gld. 86) 817

119% 80%

Zf) Br, | 87% 81% | 1204 81

99% 94% 81 992

Rentenbriefe.

Kur- und Neumärkische Pommersche

Posensche

Preussisehe

Rhein- und Westph Sächsische

Sechlesische

D D O NEARDN

944 80%

WRTRIANWWA

Preuss. Hyp. Antheil - Certificate (Hübner)

Hyp.-Br. d. 1. Pr. Hyp. Actien- Gesellschaft (Hansemann)

Unkündb. Hyp. - Br. der Preuss. Hypt. Actien - Bank (Henckel)

Pr. Bank - Antheil - Scheine

Bank des Berliner Kassenvereins

Danziger Privatbank

Königsberger Privatbank

Magdeburger Privatbank

Posener Privatbank

Pommersche Rittersch. Privatbank

80% 90 76x 85 79% 90:

80: 891 75% 84: 792 693;

883| 873 a | BOE 00

Friedrichsd'or Gold-Kronen

85 | 844] Andere Goldmünzen 2 9 Thlr. 82K

913) 90% Daz Piund fein Silber:

76;

26 Thlr. 23 Sgr.

Zinsfuss dor Frouss. Bank: für Wechsel 7 pCt., für Lombard T2 pCt.

Gde