1866 / 176 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2512

Firma Ludwig Bensfel u. Comp. in Jserlohn seit dem 1. Juli 1866 |

erloschen ift. i Iserlohn, den 16, Juli 1866. « Königliches Kreisgericht, Deßner. Kleppesl.

|

Firma Adolph iter in e e deren alleiniger Inhaber der Kauf- |

mann Adolph Fi : d. Mts. unterm heutigen Tage eingetragen worden. ATIONI Den 19. O Königliches Kreisgericht: Debner. Kleppel.

1) Jn das hiesige Gesellschafts:Register ist“ am heutigen Tage unter Nr. 24, wo die e J. L, Hasenclever, und als deren Jnhaber

acob-Leopold Hasenclever zu Gevelsberg eingetragen standen, folgende |

intragung (erfolgt: ; : ; : Ber Carl Wilhelm Hasenclever ist am 1. Mai er. aus der Handelsgesellschaft ausgetreten und is die Firma J. L. Hasen- clever unter Nr, 137 des Firmen-Registers neu eingetragen.« 2) In das Firmen-Register ist unter Nr. 137 die Firma J. H clever und als deren Jnhaber der Kaufmann Jacob Leopold! Hasen- clever zu Gevelsberg eingetragen. Schwelm , den 14. Juli 1866. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Unter Nr. 2364 des Firmen-Registers wurde heute eingetragen, daß die zu Eupen wohnende Kaufhändlerin Jsabella Bernard daselbst unter der Firma: »J. Bernard « ein Handelsgeschäft (Tuchhandlung) führt. Aachen, den 16. Juli 1866.

Königliches Handelsgerichts-Secretariat.

Die unter Nr. 595 des Gesellschafts-Registers eingetragene Firma : »Geron et Schmidt« zu Station Stolberg is heute gelöscht worden und hat der e Theilhaber derselben, Heinrich Geron, Aktiven und Passiven derselben übernommen.

Ferner wurde unter Nr. 2365 des Firmen-Registers heute einge- tragen, daß Heinrich Geron, Kaufmann, zu Station Stolberg woh- nend ; daselbst unter der Firma: »H. Geron« ein Handelsgeschäft führt. Aachen, den 18. Juli 1866.

Königliches Handel8Lgerichts-Sekretariat.

Unter Nr. 2366 des Firmen - Registers wurde heute eingetragen, daß der zu Haaren wohnende Handelsmann Simon Rubens daselb unter der Firma: »ySimon Rubens«- ein Handelsgeschäft (Vieh- handel, Manufakturwaaren- und Mekßgergeschäft) führt.

Aachen, den 19. Juli 1866:

Königliches Handel8gerichts-Sekretariat.

Am 21. Juli 1866 i} zu Nr. 339 des Gesellschafts-Registers ein- getragen worden, daß die dort am 31. Mai 1862 eingetragene Gesell- schaft unter der Firma: V. Fournier, de Reiset u. Co. mitder nähe- ren Bezeichnung »Eifeler Bergwerks-Gesellschaft«, welche zu Paris und zu Heistert bei Call ihren Siß hat, durch Urtheile des Handels- gerichts der Seine vom 19. März-d: J. und des Appellhofes zu Paris vom 22. Junt 1866 für aufgelöst erklärt und der Ernest Vincent,

Advokat zu Lars rue Joubert No. 10 wohnend, zum Liquidator

dieser aufgelösten Gesellschaft ernannt worden ist. Aachen, den 21. Juli 1866. Königliches Handelsgerichts-Sekretariat.

Auf Anmeldung haben heute folgende Eintragungen in die hiesi= |

gen Handels-Register stattgefunden :

I. unter Nr. 45 des Firmen-Registers, daß die hierselbst wohnende Inhaberin einer Färberei, Wittwe Christian Kümmel, Ca- tharína geb. Holzapfel, ein Handelsgeschäft unter der Firma »Christian Kümmel Wwe-«-in-Barmen ectablirt hat;

. unter Nr, 46 des Profuren-Registers, daß die vorgenannte Wittwe Kümmel“ den hierselb wohnen en C ihre obengenannte Firma »Christian Kümmel Wwwe.« zum Pro- kuristen bestellt hat; '

. untér Nr. 23 des E daß der zu Remscheid w9oh- nende Kaufmann Gottlieb Habernickel ein Handels-Geschäft unter der Firma »Gottlieb Habernickel« in Remnicheit N U G

. unter Nr. 45 des Gesellschafts - Registers, daß zwischen den zu Feld bei Remscheid wohnenden Kläiderrilächetni Earl Mebus, sulius Mebus und Gustav Mebus am 1. Juli 1866 eine D andelsgesellschaft unter der Firma »Tohann Mebus Söhne« mit dem Sive zu Feld bei Remscheid errichtet worden und daß jeder der Ci aster zur- Zeichnung der Firma und Vertretung der Gesellschaft ere rigt ist;

. unter: Nr. 46 desselben Registers, daß zwischen den zu Feld bei Remscheid wohnenden Kleidermachern August Müller und Carl Müller am 1. Juli 1866 eine Handelsgesellschaft unter der Firma »Gebrlüider Müller« mit dem Siße zu Feld bei Remscheid errichtet worden und daß jeder der Gesellschafter zur Zeichnung der Firma und-Vexrtretung der Gesellschaft berechtigt ist.

Barmen, den 13. Juli 1866. | Der Handelsgerichts-Secretair Daners.

Auf Anmeldung haben heute folgende Eintragungen in die hiesi- gen Handels-Register stattgefunden : s s 4 L, unter Nr, 24 des Prokuren-Registers, daß der zu Radevormiald wohnende Kaufmann Robert, Garschagen für die daselbst, unter der Firma »Bastian u, Huck « bestehende Handelsgesell- schaft zum Prokuristen bestellt worden;

asen” |

cher hierselbst is, zufolge Verfügung vom 18ten

| j | |

| |

|

| |

4 Kreisrichter Müller, anberaumten Termin ihre

festgesebt

II, unter Nr. 47 des Firmen-Registers, daß die hierselbst wohnende Jnhaberin eines Agentur- und Kommissionsgeshäftes Henriette, geb. Voerste, Ehefrau des hierselbst wobkenden Kaufmannes LouisDoert, ein Handelsgeschäft unter der Firma »H,

im! Barmen etablirt hat;

O ert«

it uri Firmen-Rétister F Bab 1. fol. 32 v. dié neu errichtete | TIIT. unter Nr. 25 des Profuren-Registers , daß die genannte Ehefrau

Do ert ihren Ehemann, den ebenfalls genaunten Louis Doer|t für ihre Firma »H. Doert« zum Prokuristen bestellt hat. Barmen, den 17. Juli 1866. Der Handelsgerichts-Secretair Dan'ers.

Der zu Sulzbach , Kreis Saarbrücken, wohnende Apotheker Ru- dolph N FIerat betreibt * daselbst seine Handelsgeschäfte unter der Firma R. Roeggerath, was, auf ergangene Anmeldung, unter Nr. 583 des Firmen-Registers eingetragen worden ist.

Saarbrückén, den 11, Juli 1566.

Der Handel8gerichts-Secretair Binger.

In das Firmen-Register des hiesigen Königlichen Handelsgerichts ist heute sub Nr. 806° eingetragen worden, daß der zu - Bernkastel wohnende : Kaufmann - Peter Neidhöfer daselbst ein Handelsgeschäft unter der Firma »Peter Neidhöfer« etablirt hat.

Trier; den 17. Ult 1300.

Der Handelsgerichts-Secretair Hasbron.

FKoufurse, Subhastationen, Nufgebote, WVoriadungen u. dergl.

[2475] Our S eroffnunqg:

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Selig Blumenthal zu oachimsthal ist am 21. Juli 1866, Vormittags 12 Uhr, der aufmännische Konkurs eröffnet und der Tag der Zahlungseinstellung auf den 20. ZUli 1866 i

um einstweiligen Verwalter der Masse Boelcéow, zu Joachimsthal wohnhaft, bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem | auf den 3. August 1866, Vormittags 11 Uhr, in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 12, vor dem Kommissar; _Kreisrich : a } Erklärungen und Vor- * schläge Über die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines anderen einstweiligen Verwalters abzugeben. : Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen im Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas verschulden, wird aufgegeben, nichts an denselben zu ver- | abfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände bis zum 21. August 1866 ein\ch{ließ li ch dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte ebendahin zur Konkurs- masse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleich-

ist der Kaufmann

berechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners habe den in i

| L \ s haben von den in ihrem | Besiß befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen. 9 E Zugleich werden alle diejenigen, welche an die Masse Ansprüche | als Konkursgläubiger machen wollen, hierdurch aufgefordert, ihre | Ansprüche, dieselben mögen bereits rechtshändig sein oder nicht, mit | dem dafür verlangten Vorrecht :

| bis zum 24. August 1866 einschließlich 2

| bei uns schriftlich oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur " Prüfung der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten

| Forderungen, sowie nah Befinden zur Bestellung des definitiven Ver- | (

| |

ommis Julius Troosft für |

waltungspersonals am 29. August 1866, Vormittags 10 Uhr;

| | in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 12, vor dem genannten

Kommissar zu erscheinen. __ Wer seine Anmeldung schriftlich einreicht, hat éine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Gerichtsbezirk wohnt, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Bevoll- mächtigten bestellen. und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt; werden die Rechtsanwalte Grieben, Seiler und Köhn hierselbst zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Angermünde, den 21. Juli 1866.

Königliches Kreisgericht, Abtheilung I. KoONTUYx 9%

M : Lf nung. Königliche Kreisgerichts - Deputation zu Forst ; : On 17. Juli 1866, Nachmittags 44 Uhr. _ Ueber das Vermögen des Tuchfabrikanten und Fabrikbesizers Johann E E L ta E Klaschké« zu Forst is der kaufmännische onfkurs eröffnet und der Tag der Qablunasein Ju li 1866 R aeb, g Zablungseinstellung auf den 10. Ju li

Zum einstweiligen Verwalter der Masse is der Tuchfabrikant Adol Laubsch' zu Forst bestellt. Die Gläubiger Wa) Srcmiksdaldätes werden E, gefordert, in dem /

auf den 1. August 1866, Vormittags 10 Uhr, vor, dem Kommissar, dem. Herrn Gerichts- Assessor Schmeling im Termins- zimmer Nr. [ll zwei Treppen hoch anberaumten “Termin ihre Erklärungen und Vorschläge über die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Be- stellung eines anderen einstweiligen Verwalters abzugeben.

Allen , welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Besiß odèr Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas verschulden, wird aufgegeben, Nichts an denselben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände bis zum 16. Au-

[2438]

* S

gust 1866 cinschließlich dem Gerichte oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte, eben- dahin zur Konkursmässe abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit den- selben gleichberechtigte Gläubiger des ihrem Besiß befindlichen Pfandsiücken nur Anzeige zu: machen. Alle Diejenigen, welche an die

innerhalb der gedachten ! Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungspersonals

auf den 13. September 1866, Vormittags 10 Uhr, vor dem oben genannten Kommissarius im Terminszimmer Nr. I. zu

erscheinen.

Nach Abhaltung dieses Termins wird geeigneten Falls mit der Ver- |

handlung über den Akkord verfahren werden

Zugleich ist zur Anmeldung der Forderungen der Konkurs - Gläubiger |

noch eine zweite Frist E E bis zum 20. Oktober 1866 einschließli

auf den 7. November 1866, Vormittags 10: Uhr,

vor dem genannten Kommissar anberaumt, zu welchem sämmtliche Glâus | biger vorgeladen werden, welche ihre Forderungen innerhalb einer der Fristen |

| [2477]

angemeldet haben. S i : A Wer scine Anmeldung s\hriftlich einreiht, hat eine Abschrift derselben | und ihrer Anlägen beizufügen. s j | | Jeder Gläubiger, welcher nicht in unjerem Gerichtsbezirke wohnt, muß | bei der Anmeldung seiner Forderung einen am biefigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Bevollmächtigten bestellen | und zu den Ukten anzeigen. Denjenigen, welchen es hier an Bekannte | chaft fehlt , werden die Rechtsanwälte Lange in Forst, Bohn in Pförten, | Unyverricht , so wie die Justiz - Räthe Wenzel und Mattern zu Sorau, zu Sachwaltern vorgeschlagen. [2463] Kontuxrp- Ero fnuna | Königliches Kreisgericht zu Braunsberg, Erste Abtheilung, den 14, Juli 1866, Mittags 12 Uhr. E Ueber das Vermögen des Kaufmanns Karl Dargel zu Wormditt ist der faufmännische Konkurs eröffnet und der Tag der Zahlungsein- | Ftellung auf j den 11. Juli 1866 festgesezt worden. ¡0M “8 Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Kaufmann Lewin Cöôwenthal in Wormditt bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschuldners wer- den aufgefordert, in dem auf : i den 28. Juli 1866, Vormittags 12 Uhr, | vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Pitsch, im Rathsherr Pasternack- schen Hause anberaumten Termine ihre Erklärungen und Vorschläge über

‘die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines andern einsti-

weiligen Verwalters abzugeben. Allen, welche von dein Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder |

anderen Sachen in Besiy oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas verschulden , wird aufgegeben , nichts an denselben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstänne bis zum 20. August 1866 einschließli ch

dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige-zu machen und Alles; | mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte, evendahin zur Konkursmasse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleichberechtigte Gläubiger des Ge- | meinschuidners haben von den in ihrem Besiß befindlichen Pfandstücken nur

Anzeige zu machen.

[2464] Aufforderung der Konkursgläubiger, / wenn nur eine Anmeldungsfrist festgeseßt wird.

(Konfurscrdnung $$. 164, 165; Justr. Fÿ. 21. 22.)

In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Carl Dargel zu Wormditt werden alle diejenigen , welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdurch aufgefordert, ihre Ansprüche, die- selben mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten

Vorrecht L bis zum 27. August 1866 einschließli ch /

bei uns \chriftlich oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung

der sämmtlichen, innerhalb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen,

so wie nach Befinden zur Bestellung des definitiven Veiwaltungsperso-

nals au f Les 5. September 1866, 11 Uhr Vormittags, vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Pitsch, im Rathsherr Pasternack schen ause, zu erscheinen. i L L L C Anmeldung schriftlich einreicht, hat eine Abschrift derselben und ibrer Anlagen beizufügen. /

A Biáfbigen, welter nicht in unserem Amtsbezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung feiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Bevollmäch- tigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen , welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Reht8anwalte Justiz-Räthe Wierzbowski und Heubach und Rechtsanwalt Mehlhausen hier zu Sachwaltern vor- gefchlagen. i :

Braunsberg, den 14. Juli 1866. j

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.-

2465 l As der Konkursgläubiger, wenn nur eine Anmeldungsfrist festgeseßt wird. (Konkursordnung $ÿ. 164— 165. IJnstr. $g. 21. 22.) In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Johann Dargel

zu Mehlsack werden alle diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als }

Gemeinschuldners haben von den in |

Masse Ansprüche als Konkursgläukbi- | ger machen wollen , werden hierdurch aufgefordert , ihre Ansprüche , diesel- | hen mögen bereits rechtsbängig sein oder niht, mit dem dafür verlang- | ten Vorrechte bis zum 16. August 1866 einschließlich bei uns fa riftlih oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen | Frist angemeldeten Forderungen , so wie nach |

| ro76 festgeseßt, und zur Prüfung aller innerhalb der zweiten Frist angemeldeten ; [2476] Forderungen Termin

Sc(hmoll in Zinten bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschul " werden aufgefordert, in dem auf den 1, August cr.,, Vormittags 11 Uhx, vor dem Kommissar, 6 i

| Terminszimmer anberaumten Termine die Erklärungen über ihre | Vorschläge zur Bestellung des definitiven Verwalters abzugeben.

| threr etwanigen Rechte y | Pfandinhaber und andere mit denselben gleichberechtigte Gläu | des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besiß befindlichen | Pfandstücken nur Anzeige zu machen. -

13 | Konfursgläubiger. machen wollen, bierdur aufgefordert, ihre Ansprüche, di& | felben mögen bereits rechtéshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten | Vorrecht bis zum 27. Augusi er. einschließ lich* bei uns \chriftlich oder zu Protokoll anzumelden , und demnächst zur Prüfung der sämmt- | lichen , innerhalb der gedachten Frist augemeldeten Forderungen, so wie nach Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungspersonals auf den 17. September er., Vormittags 11 Uhr,

vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Tiessen, zu erscheinen.

Wer feine Anmeldung schriftlich einreiht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizufügen. Feder Gläubiger, welcher nicht in unserm Amtsbezirke seinen Wohnsiy hat, | muß bei der Anmeldung seiner. ¿Forderung einen am hiesigen Orte wohn- haften oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Bevollmächtigten | bestellen und zu den Uften anzeigen. Denjenigen, welchen -cs hier an |- Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte Justizräthe Heubach, Wierz- bowsfki und Mehlhausen hier, Justizräthe Plehwe in Wormditt und Ellendt | in Heiligenbeil zu Sachwaltern vorgeschlagen. Braunsberg, den 18. Juli 1566

Königliches Kreisgericht, 1, Abtbeilung.

În dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns R. H. Boetkcher in Mehlsak ist der Agent Penkwitt in Mehlsack zum defini- tiven Verwalter ernannt worden. i

Braunsberg, den 18. Juli 1866.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Kok ux s -E r-0f f, N 1:10:46. Königl. Kreisgericht zu Braunsberg; Erste -Abtheilung, den 19. Juli 1866, Vormittags 11 Uhr.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Mendel Simon zu Zinten ist der kaufmännische Konkurs. im abgekürzten Verfahren eröffnet und der and der Zahlungseinstellung auf den 16. Juli 1866 festgeseßt worden. | Zum einstweiligen Verwalter -|der Masse ist der Et mer

ner

errn Gerichts-Assessor Dominski im Allen, welche von -dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren

oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben , oder welche ihnk etwas verschulden , wird aufgegeben, nichts an denselben zu ver-

| -abfolgen oder zu zahlen , vielmehr von dem Besiß der Gegenstände [048 zum 20. BaCus

1866 eins{hließlich dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles , mit Vorbehalt ebendahin zur Konkursmasse O.

iger

2391] [ N dem Konkurse über das Vermögen des Gcrbermeisters Gustav Trutnau zu Staneitschen is zur Verhandiung und Beschlußfassung über einen Akkord Termin auf

den 15. August er., Vormittags 10 Uhr,

| vor dem unterzeichneten Koininissar, im Terminszimmer Nr. V., anberaumt | worden. Die Betheiligten werden hiervon mit dem Bemerken in Kenntniß

gesegt, daß alle “festgestellten ‘oder vorläufig “zugeläæssenen“Forderungen “der Konkursgläubiger, soweit für dieselben weder ein Vorreht, noch ein Hypo- thekenrecht, Pfandrecht oder anderes Absonderungsrecht in- Anspruch genom-

| men wird, zur Theilnahme an der Beschlußfassung über den Akkord be-

retigen. j Gumbinnen, den 9. Juli 1866. Königliches Kreisgericht. Der Kommissarius, -des Konkurses. (gez.) von:Bergen.

1 Mrs ai Ma

[2474 B-e-k-a n n Em ck49: x n dem Konkurse über das Vermögen der - Handelsgesellschaft Lichtenstein und Salinger von hier is zur Anmeldung der Forderun- gen der Konkursgläubiger noch eine zweite Frist bis zum 13. August er. einschließlich festgeseßt Word. 1 i Die Gläubiger, welche ihre Ansprüche noch nicht, angemeldet aben, werden aufgefordert, dieselben sie mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür erlangten Vorrecht bis zu dem - ge- achten Tage bei uns. schriftlich oder zu Protokoll anzumelden. Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 17. Juli er. bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen ist auf den 21. August er. Vormittags 9 Uhr, vor dem Kommissar, - Kreisrichter Werner, in dem Terminszunmer Nr. 3, anberaumt, und werden n Erscheinen in N Termin die sämmtilichen. Gläubiger quígeiar ert, welche ihre For erungen inner- halb ciner der Fristen anmelden werden. ac Jeder Gläubiger y welcher nicht in unserem „Amlsbezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten aus- wärtigen - Bevollmächtigten bestellen und ju den Akten - anzeigen. Denjenigen ; (welchen es. hier -an Bekannt chaft fehlt , werden die Rechtsanwalte. Zeigmeister- „und Koelmann zU ahwaltern vorge-

R irggrabowa, den -18. Juli 1866 arggrabow4a,y den -18. Ju ; | g Königliches- Kreisgericht. 1, Abtheilung.

fipaiTanptMintnnezampenpeniwnn KRonkturs-Eröffaung j Königliches Kreisgericht zu Dt. Crone. 1. Abtheilung. Den 14. Juli 1866. Ueber das Vermögen der biesigen Handelsgesellschaft Halle und Michaelis

| (2442)