1866 / 182 p. 2 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

9588 5 , VOO A im Auslande oder an ga 1 andere, von dem T thei +4 589 abkommandirte Militair / ruppentheile Die Umstände, unter wel der S L M S : itairs {n Ausland j y E h / welchen der Staats - Ka} zer d i amili |) Ei | 5 di i ; ande empfiehlt si triotischer H ) / Seite nale aus pg. Verwundeten in Familien. 1) Einwohner der Haupt- und | Beyer gege die- Bader i Helm} dli vos Nele ia i LiSGder an bos Aiddleren an ) ad, lich n Kerflgung estellt en ine T COUURE unverzins. Residenzstad! D Ei und Umgegend wollen aufnehmen 46 Offiziere, Weetbtinn na Wütabura), map e Les Straße von T : an das nächstbelegene ¿Feldpost-Relais 4 5 enh : d, haben inzwischen ein, W 8375 Mann. #2 Einwohner von Trebbin 27 V 3) Handels+ | (Gofochf ZOUTZOULAN Ferner att a0, WIeDEFUN NTATEIS : 0E 2 o Ube vefricdiae » i en eine O e s A Trebbin 27 Mann. 3) Handels- | Gefechte der vereinte ivisionen j Be ne etnem an dasselbe gerichteten Anschreiben, an a As ned Bib erachte gee Wendung genommen, daß ich es fs | minister Graf von Jenpliß Excellenz auf Gr. Cunersdorf 3 Offiziere. | Geseczte der vereinten Divisionen ¿Flies und Beyer gegen die Berlin, den 28. Juli 1866. Siber Einzahlung stattgefunden hat, unter wiederholte Czarnikau 100 Mann. 6) Gymnasial - Director Zinzow in Pyriß | r a General-Post-Amt, La O Pir Abhebung bereit zu stellen. lter 2 Mann. 7) Rittergutsbesißer v. Schöning auf Megow 2 Offiziere. | Der Gesammtverlust der il. Armee: vom 27. Juni bis von Philipsborn Die Königliche Regierung veranlasse ih daher, die 8) Rittergutsbesiver v. Dewiß auf Zachow 2 Mann. 9) Nitlerguis- | zum Wasffenstillstande stellt sich auf: 67 Offiziere, 1139 Mann A : fenden Kassen anzuweisen , die erwähnten Betrá E Les betref. F besißer v. Mellenthin auf Linichen ( Mann. 10) Magistrat resp. Kom- | todt, 261 Offiziere , 5542 Mann verwundet 9 Offi lbe Mang Dere<Kaien sich melden, gegen Url bfera des die M e R U Ube T 11) E a. D. von Waldow-Stein | 1885 Mann vermißt. Hiervon kommen l) auf das Bache irten Empfangscheins zurückz1 D ng des quit- fel 3 Offiz. 12) Gutsbes, Tornow auf Runo1w bei Wangerin 10 Mann. | Corps den Gefechten bei Tr S S i i i uiablen Und Heüte > | Ra Sh, e tert L An j gee T | Corps: in den Gefechten bei Trautenau und Soor am 28. E ann dmasu aht eite j U; neuc Einzahlu i B (3) Frau von Wedel auf Silligsdorf 4 Mann. 14) abrikhesißer | D j S l 5 Ver = : N i S N g, iht weiter anzunehmen l igen F Se SSL A ai op Aw E und Königinhof am 29. Juni, so wie in der Schl i Köôni Cie i A A a E S E, ; : Saß zu MRichtenberg, Kreis ¿Franzbur Ot, ¿2 ann | «v4 D a OA e ui 9 e He R Schlachk bei Kônig- ist vo metallurgishe Sammlung der Königlichen Bergakademie | ; Die General-Staats-Kasse wird die zurückgezahlten Beträge | (5) Rittergutsbesißer Flügge auf Ea Da Vasevale | grág am 3. Juli: 20 Offiziere, 293 Mann todt, 51 Offiziere on leßt ab an jedem Montag Diensta d ! in Aufrechnung 1 [ 4 ¿ L ( Z( ) cen Beträge E i v é î G s 2 da h ge { ; afen cl | [ 49) M: Vor A E, »6) f E f und zwar in den Monaten April bis Se tes und Dopunerstag | “a angene! N Agen Uno die - Vel hr. unmittelbar ein. | 6_ Mann. 16) Kaufmann Walter in Pasewalk 2 Mann. | das Mann verwundet, 1 Offizier, E Mann very, 4 au) Uhr und von 2— 4 Uhr, in den Mo A eiber von 10 12 d Pte Zahlungen ebenfalls erstatten. E 17) Mlaineisser pon . Maso / Aba Lf Mann, | 108 L. ene U E E a 2 iee fv Abbe Htonaten Oktober bis März Berlin, den 27, Juli 1866 8) Domainenpächter Tilo in Aschersleben bei Ferdinandshof 4 Mann. Und Ul der Schlacht bei Königgräß am 3. Juli: 18 Offiziere dei 2 Uhr für Jedermann, Mittwochs und Freitags in L i : 19) Kommandantur in Cüstrin 6 Mann. 20) Graf Schwerin - Tamsel, 299 Mann todt, 55 Offiziere, 1291 Manni ver! indet "599 eint tpâów Stunden nur für die Studirenden der Bergakademie Der Finanz-Minister 6 Offiziere oder Mannschaften 21) Frau von der Osten - Warniw, | Mann vermißt; 5) auf das 5 Armee-Corps: Er den Gerte er 1 niversität, der Gewwerbe- und der Bau- Akade N H von der Heydt | ¡i Mann. 22) Frau von Kahle - Bellin, 1 Mann. 23) Hotelbesißer | ten bei Nachod “7 a En 22 e L Bb e geltlich geöffnet. Uladenmie unent- An s j E : : Mende in Friedeberg i. d. Nm. 2 Mann. 24) Rittergutsbesißer von | S elisdedel am A ne i Gradlit am 28, Juni Vet Berlin, den 24. Juli 1866 An sämmtliche Königliche Regie j MWakßdorff auf Wiesenburg 6 Offiziere oder Mannschaften. 25) Fr A am 29. Juni, bei Gradliÿg am 30, Juni und 94. 866 | ämmtli | e Regierungen Waßdorff auf Wiesenburg (6 Offlziere oder Mannschaften. 25) Frau w So i Qu id A ult 92 eti Der Direktor der Königlichen Be , excl, Sigmaringen s / Kriegsminister von Roon Excellenz 4 Offiziere. 26) Rittergutsbejiver | al VET ola! bei Könmiggräß am 53. Juli: 23 Offiziere 404 Königlichen Betgakabemie. ( Bandelow-Dobrzyce 10 bis 12 Mann. 27) Graf v. Einsiedel auf | Mann todt, 92 Offiziere, 1842 Mann verwundet, 360 Mann A >hloß Creba 12 Offiziere. 28) Einwohner von Creba und Minka, vermißt; 4) auf das 6, Armce-Corps , einschließlich der Verluste p O Kreis Rothenburg in _der Lausit, 25 Mann. 29) Kommune Schweid- Der aa 5. Corps abkommandirten 22. Jnfanterie - Bri- A8 98 Stü der Gese p | niß 38 Mann. 59) Ockononue Kommissarius Werner zu (Guttentag gade und so weiter: 7 Offiziere, 198 Mann todt, 26 Offi- 0e A voil, Lat uer seßsammlung, welches heute aus $¿riegs- Ministerium. 2 He ieh o Eimwohner von Rybni> und Umgegend | ziere, 920 Mann verwundekt/ 251 Mann vermißt; s) aur be Nr. 6386 den Nllerhs ¿ T4 i l O, #4 can Kommune Beuthen 100 Mann. d Tic-Divifion : i p Ht bei Aönidarät U i r. 6386. ip Allerhöchsten Erlaß vom 26. Juli 1866, be- B e f 33) Kommune Oppeln 100 Mann. 34) Kommune Sohrau 20 Mann | e ed, pes E at der Schlacht bei Königgräß und in den a den Termin für die Berufung des Land- Zum Besten der Ar L A a < un g. 35) Kammerherr von Witowski auf Mockrau bei Nikolai 12 Mann. | E N A pa 8 Aff A «i bei TOMGan , 4 D E tages der Monarchie; und unter gegangen : 7 Bei d ¿f Ae sind Ferner beim Kriegs-Ministerium du 36) Gemeinde Lisseck, Kreis Rybnik 7 Mann. 37) Graf von Ritt- | 40 Plann (Odi y 0 N [Matere/ Sl Mann verwundet, | O 987 peN Allerböchsten E a egangen: A. Bei de l ne e-Abtheilu a: 16) Dr, Gef MEE berg und Graf Bethusy Suc “im Kreise Creubburg, Zahl | Mann vermißt; 0) auf das Detachement des General-Major treffend die Verleihung der fiskalischen Vorr ! , | dürftigen Soldaten aus den Thlr. als Prämie für einen hülfsbe- nicht angegeben. 38) Einwohner von Newiges, Kreis Mett- | Grafen Stolberg: 17 Mann todt, 9 Offiziere, 190 Mann ver- den B A aur orrechte für A op ten aus dem Kreise Calbe, der sid K N 20 M 29) @reis-Nerein in Reli x - H | wundet 1 Bau und die Unkerhaltung einer Kreis-Cl _| besonders auszeichnet. (Dem Ober-K | sich vor dem Feinde mann 30 Mann. 39) Kreis-Verein in Re>linghau en, Zahl nicht an- | von Roszki über Pustkowie Witek und jaussee | wiesen.) 16) Ludwig L. Blumenth, «Kommando der 1. Armee über- | gegeben. 40) Einwohner von Dorsten, Zahl m<t angegeben. | Les - i owie Witek und Vorwerk | Essenz für die im T umenthal in Berlin 50 Flaschen Lauri 11) S. Bennedik in Cöln 2 Offiziere. 42) Fabrikbesißer An; L 4 ' Josefowo im Kreise Krotoschin na<h Raszkow im Essenz für die im elde stehenden Truppen 17) Ren Ee E Müblbeim a. Rh. 4 Mann. 8) De. B Me in Klof r Pübd 1 Relation, über, die: Ga G) La Fran a D anla 2 O Landr D n t 10 Sammerberr M ( a. Rh. Mann. 43) Dr. Besser in Kloster Püßchen Q : a s fd ar Regierungsbezirk Posen, an den für 2 P auf Kröchlendorff 150 Thlr. als räume bei Bonn 50 Mann. 44) Bürger in Creuznach 100 Mann. 45) Verein Nor Gryf E 2, Juli 1860. Q T Berlin, den 29 rotoschin. ments Nr. 64 (Dein Ola Lrophâäe seitens des Jnfanterie-Regi- | zur Pflege verwund. Krieger in Stromberg u. Windesheim 60—70 Mann. Der Erfolg vom 3. Juli war das Ergebniß der glücklich De 18.6 Juli 1866. | B. Servis-Abtheilun er-Kommando der 1. Armee überwiesen.) V, Sonstige, Anerbietungen - zur: Förderung der | ausgeführten Vereinigung von drei bis dahin getrennten preu- ebits-Comtoir der Gesez-Sammlung ben e ee b ev speiden und sonde Ga M «ini nkenpflege: 1) Buchhändler Enslin und Herß hierselbst wollen bischen Heeren auf dem Schlachtfelde ele, Un e AENRN H 1) Oberstlieutenant a. D Gr erkrankte K R der Armee E im Verein mit andern Buchhändlern Bücher zur Unterhaltung für | der Truppen steigerten den Erfolg zum vollständigen Siege. . D. Graf Schwerin zu Berlin 100 Thlr. | die Kranken und Verwundeten unentgeltlich hergeben. 2) Dr. med | Die österreichische Heeresmacht stand in Böhmen auf derx inneren Operationslinie zwischen der Mark und Schlesien, Preußen hatte den Krieg nicht gesucht. Cs befand sich politis wie militairis<h in der Abwoehr.

| 2) Diener Merte t „h | j S S : U 8 | zu Ober DUEL a In E 10 Sgr. 3) Brauermeister Most | Michels in Creuznach offerirt fUr die 1m Bade daselbst befindlichen C intjteriuni des Junern. Corps der Besaßungs-Tru Kreise Reichenbach 10 Thlr. 4) Offizier- Soldaten freie Behandlung, Medikamente 2c. 3) Graf v. Schönburg- iten Wf ur ate Pen Un Glaß 190 Tylr, /) Pseébebdndler ag ur Denusung «als Lazarethlotal., 4) Hotelbesib ¡ j 2 A E X en ' , v ( i Denugund ale Lazar ail. 9 9e er s M amb A E N ( ¡ Naber S A L ntma <ung. e Ne, Des Priegöministeviums gesammelt 16 Eule Be Opis in Königsdorf - Jastrzemb offerirt 12 Zimmer eines Ae L 1E S Provinzen konnte nicht von etnem Erlaß vom 26 d. S at der König durch Allerhöchsten | Majestät Schiffen Olten des Geschwaders, bestehend aús Sr Hoe, dur unentgeltlichen Unterbringung pon Verwundeten. N E E Die SULUYa piel auto Vor Westen, Qusammentritt KeE O s bestimmen geruht haben, daß der | Loreley, durch den Conteebre N Gazelle, Augusta, Victoria und Q Den Abtheilung für das Invaliden-Wejen zum | f OrDen M Osten der Monarchie enden an der Landesgrenze d. Mts an vandiages der Monarchie nicht am 30sten | Gemeinde Ober-Langseiffersdorf in gamann 441 Thlr. 8) Von der Be 44 de resp. e N E VERT Qesterreich 1m Sr M Dae R Görliß und Schweidniß, erfolgen soll sete an einem spätern, noch festzuseßenden Tage | rath Olearius 22 Thlr. 10 Sqr E db Reichenbach, durch den Land- N Be tehrenLen A M Ee [Ae D __DIE eere BELLULGUNY von Dou! aus lag na< vorne, elfigtiche: U gepe ¿M es auf die Eröffnung des Landtages | spenden sind dem E a aufgeführten Geld- de llt ao T U die E tivei As u feindlichem Gebiet, und war nur durch die Offensive 7 L. 3 (D es ia ora à s c / y 4 2M u : E A ¿0 dd L ge ( oi O Ew, vom 23. d. Mts. e Sie Bekannt: | Stolbere Werne 00 „Wirklichen Geheimen Rath Grafen v E ne O E Gehaltszulage von 100 Thfr. : “Oesterreich hatte die Jnitiative der Rüstungen ergriffen Berlin, den 27. Juli 1866 Vas, | Ÿ Kau nann N ames R Ma s en Berwendung zugefertigt worden jährlih, mit 8. Thlr. 10 Sgk, monatlich zur Verfügung. 34) | Preuße» ‘xfaßte die des H ad d v E | A P T N Donald Í A A Durch den Oberst - Lieutenant von Wedell von de PYferde- | - PLLPAE P S Des Handelns. | ; Der Minister des Innern. e Stg Blo-Eis, davon sind 500 e fofoit E Centner händler Freund p Berlin ; Sa fenTähe A n hle | Das Einrücken in Sachsen hatte nicht sowohl die Besig- Graf zu Eulenburg. A O C IGAUP aße weiter befördert und 500 A 35) Durch die Königliche Regierung zu Minden vom Geometer Reik | nahme des Königreichs zum Zwe>, als den strategischen Auf- d L Gn ocfranfie A Vereins zur Pflege der im Telde zu Hausberge, Kreis Minden, 25 Thlr. 36) Durch das Königliche | mars< der Elb-Armee und der 1. Armee auf der Linie Dres- | überwiesen. 10) Bandagist und Robe, zur Vertheilung an die Lazarethe Pot rata d Magdedurg H Den L n E E 2te die anfánaliche F f f Finanz: Minifte zu Berlin 25 Reifenbahren-G E künstlicher Glieder Treschinsty dajelbst Ertrag eines Concerts 25 Thlr. 91) Superintendent Zordan | C1 verkürzte die anfängliche eFrontausdehnung von 259 auf è z:- Minifterium. | General-Stabsarzt der “rik e Über fraktuirte Glieder, welche an den qu Ragnit 34 Thlr. 38) Fabrikant Jul. Krüger zu Brandenburg a. H. | ( Meilen. Für die weitere Vereinigung aller Streitkräfte war A | | dinand Pfeiffer zu Swönebe> Ea sind. 11) Bandagist Fer- A S A M V E R E E ao Lad A “die Gegend von Gitschin im nördlichen Böhmen als Sammiel- A Der Jweck der durch den Erlaß vom 6. v. M wann | für cinen am Unterschenkel Amputirte nstlicher Fuß zur Verwendung X 0 P A B A La S D | punit bezeichnet worden. nordnungen, nach welchen fkreditirte * . M. getroffenen | dex Armee e el Amputirten. An den General-Stabsa Camniß, Kr. Conit, will aus der Zahl der Juvaliden auf seinem Gute | 1m dahi l n, lag der \<lesishen A währung Do Disconto od redutirte Abgaben-Beträge durch Ge- | Verein N bte aa 12) Combattanten-Unterstüßungs- R e Camniß einen unverheiratheten evangelischen Hofverwalter mil einem | «bfi m dahin zu gelangen, ‘ag er schlesishen Armee ob, An- vor dem Verfalltac e sollt er miftelst Ausstellung von Wechseln | nisse an das La a ¡Eine Sendung verschiedener Cazareth-Bedürf- Gehalte von 60—120 Thlr. bei freier Station anstellen. Yorzug®- E A versammelten feinblichen HauptnaGt, Gs E L ie A bésrickigendec 4, n la gemacht werden können, ift eina evibiete As Aue C E in Zittau. Il, Vollständig eise gewünscht wird ein Artillerie-Unteroffizier, landwirthschaftliche | birge Zu, debouchiren. i e O Kredite vor Ablauf der Kr erreicht, daß es der Verwerthung der Armee sind Aggarede [Uy Neanke und Veowyndete der | Kenntnisse werden nicht gefordert, der Verwalter muß aber deut Diese s<wierige Aufgabe löste der Kronprinz von Preupen id baer dies #7 der Kredifsristen nicht weiter bedarf. Indem | Disposition eell: P resp. Privatpersonen zur und ziemlich richtig schreiben können, auch die 4 Spezies zu rechnen | 1n wiederholten und ernsten )efechten. _Die Standhaftigkeit, : le zu diesem Ende ergangenen Anordn R ter Want Qui ) Verein zur Pflege im Felde verw S verstehen. Hat derselbe so viele Kenntnisse, daß er 1m Stande wäre, | mit welcher das 5. Armee-Corps unter General von Stemnmes aufhebe, bestimme ich, daß sowohl in Betreff d dnungen hiermit ger L A T ide in Hamburg 25 Lagerstellen 2) SFreiwilli. nach Anleitung und Weisung die Polizeigeschäfte zu führen, so während drei Tagen alle Angriffe des überlegenen Gegners ab- Abgaben-Kredite vom 1. August d. J ab er zu gewährenden Vi E rent n E 65 Lagerstellen, darunter R iür würde dies besonderen Einfluß auf die Höhe seines Gehaltes haven. s<lug gewährte dem Garde-Corps die Möglichkeit eines glän- . J. ab wieder | Offiziere. 3) Bezirks-Verein im 32. Polizei-Revier in Berlin 20 Cader: Summa der laut Nachweisungen A. B. C. eingegangenen Geldbeträge zenden Erfolges und degagirte das 1 Corps aus den Engpäfsen : : 1116 Thlr. 20 Sgr. Dazu die Summe der leßten Bekanntmachung | Während so die slesishe Armee von Glaß und LandSbut

Vorschriften überall ie früheren ' Pra) rall zur Anwendu f stellen. 4) Vereins - Lazareth, Landsbe vler in 2 als au< von diesem Zeitpunkte at E Nen stellen. 5) Eiaioriuin 4 Elb AO Ag E. 932 in Berlin 20 Lager- : vom 17. b. M. 6661 Thlr. 3 Sgr. Summa der Geldbeträge 77 welche vor dem Verfalltage eingezahlt werden, weder Diston. 24 Berein in Zehden 10 Lagerstellen. 7) D N D een. hlr. 23 Sgr. Dies As Meauiro unter Slnzufüaima ‘des ienlien her, sich bei Königinhof an der oberen Elbe tonzentririe , Ar - | 30 Lagerstellen. Osterfeld 20 bis E Dankes für die patriotischen Gaben und Änerbieten zur öffentlichen Prinz Friedrich Karl ihr mit der 1. und der C denen " mindere feindliche Streitkräfte entgegenstanden , no über den

tirungen stattzufinden bab ; : 8 : : zufi baben, no< zur Diskontirun bestimmte | Lagerstellen. 9) p E n Ewbosse Soyen 100 Kenntniß gebracht f a. ) bis / "5

Wechsel zu fordern find. Die hi : L . Die hiernach nöthi 4 200 L MAAgA find unverzüglich zu erlassen. < nöthigen Anweisungen | 200 Lagerstellen. 10) Rittmeister a. D. Gra k | Berlin, den 24. Juli 18366. Berlin, den 26 6 mons zu Nieder - Baumgarte ; f Nayhauß Cor- | e Oi | ammerpt Bs , den 26. Juli 1866, 11) Frauen-Verein in Lub R 40 Hie S An 26 Lagerstellen. | Der Kriegs-Minister | Er hatte dabei die siegreichen Postengefechte von Der Finanz-Minist | Guttentag 10 Lagerstellen. 13) Größberzo e gro 12) Stadt M ua Müncbengräß und Gitschin gehabt. E von der Heydt. der h L auf ihrer Besibung Seißëldau bei Münsterbe Qabl L E e diet a «1. ‘cid L D ait ie Fa T, Q . t è L) y : ö 2 » V C i ü —_—— ( A » j . d ( J) L ? 8 T0

: an falen. 15) G, cui r pa N O en S aues: F ; Amtliche lad richten vom rie ssd auvliabe E am e egners i bee Schlacht führen die sämmtlichen Herren Provinzial- het S Ge Verein in Wiedenbrü 2). Vaterlan n N Mer Foger A E. S AFIEELA N E: Man vermuthete das österreicbiscb-sächsische Heer in etner Steuer - Direktoren - die Königl. Regie. 'iheda 5 Lagerstellen. 18) Bürgerkrankenhaus in Elberfeld 6 Lagerstellen. : | C Position: die Elbe vor der Front, die Festungen Josephstadt

M Linz 20 Lagerstellen. 20) Johannis-Hospital in Bonn 4 Nach einer Meldung aus dem preußischen Hauptquartier und Königgräg auf den Flügeln. L

Ober-Altertheim (2 kleine Meilen südwestlich Würzburgs) Diese Stellung war überaus stark, indessen stand die chie

ierungen zu Potsdam und Frankfurt 30 La c i gerstellen. 21) Kommune E i 5 Heren 2. Wendt zu Erfurt ie tal in 95 ne Eschweiler 25 Lagerstellen. 22) Hospi- den hiefigen R e, o De stellen. D odar n M sieg Oospital in Ober-Wesel Watte: vom 26. Juli haben am 25}en siegreiche Gefechte der Division sische Armee in ibrer reten Flanke. Ein unmitteldares Her- / fellen Ul” Anetrbi tunen “r I E r 6 Lager- | Se gegen das 8. Bundes - Corps bei Gerch8heim N der En jener Armee nach Horice lag daher m M der } Kranken und Straße von Tauber-Bischofsheim nah Würzburg), der Division | N

verabredeten Sammelpunkt hinaus bis Horice entgegen gerüdt. PVodol, Turnau,