1866 / 192 p. 3 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2722 9793 liche Hoheit den Großherzog von Mecklenburg von sämmü- | v. Varnbüler und. General v. Hardegg zu den Friedens- Telegraphische Witterungsheriehte-

lichen Tambouren und Pfeifern und einem großen Theile der | verhandlungen nach Berlin abgereist. E TF Musik sämmtlicher hier einquartierter preußischer Truppen aus- Florenz, Montag, 6. August. (Amtlich.) Gestern hatten s Beobachtungszeit. me deren Allgemeine j

|

|

Gu : i , É ers j j i : Í : L s Ï 1 - i geführt, eine Stunde lang die meisten Straßen unserer Skadt | pie mit den Waffenstillstandsverhandlungen beauftragten italie- ais e A E Lac Wind. 5 Hipmels | |

Baro- | Tempe-

meter. | ratur. Wi Allgemeine

Rid Ort Paris. | Réau- ind. Himmels- 4 Linien. | mur. ansicht.

s E e Ls SW., mässig. trübe. ; 1 A N y / ) ettin 339,3 9,9 |SW., mässig. bedeckt, Regen. Montag über dur die manni as qn ea von dens Cormons. Einige während der Konferenz eintretende Schie- L: 333,7 10,4 As mässig. [halb heiter. s ußi en und zule urch die Nachri ‘iafeite inderte : der Y j E 338,2 9,8 ., schwach. |bedeckt. Herannahen preußischer Pt l ge h B d) B rigkeiten verhinderten, daß der Waffenstillstand schon gestern 1. August. » |Münster...! 331,6 | 11,5 |SW., schwach. heiter. von ihrem Einrücken in NÜrnderg n steigende Spannung und | hend abgeschlossen wurde A Ca 155 E, A Jol, ) ; : - H Y ge : Sell... f 339,2 | 13,8 19, mässig, |Re en in Zwi » |Torgaú .….] 332,3 | 11,9 |SW., schw. bewölkt. Aufregung verseßt worden waren , sprengten Dienstag, den s G | E s B L SCT : 1. August, wenige Minuten vor Mittag etwa zwanzig Rom, Montag, 6. August. Baron Hübner hat si nach Paterakurg, | 333,8 E e duränmon. Des P h 1 L E L Sonnenblicke. R : i x ien be j 1205 Hs. e vewölkt. » ¡Cöln 332,1 |- 13,4 , schwach. |heiter. mecklenburgishe Dragoner mit gezogenem Säbel, den ge- | Wien begeben, Riga 333,8 | 11,1 |SW., s. stark. |heiter. » |[Ratibor.…..| 328,2 | 8,2 |S., cie. heiter,

¿ e L 4 oe +41 4 Ç 5s 114 f L A 2 f L r Ae i R x As Ds j os - \spannten Karabiner anf die Hüfte gestügt, zum Puckenhöfer Peters burg, Montag, 6. August. (Auf indirektem Wege.) E 332,0 | 10,6 WSW., schwach, hegae Mebters ck» [Trier | 330,1 | 10,8 |S., mässig. z. heiter.

Thore hinein, die Friedrichsstraße durch und zum Brucker Thore S e i L | | Tei frag E e zwei Sekunden darauf hatten sie den Bahnhof be- Nach den getroffenen Bestimmungen wird der Großfürst Thron- i Regen. Z Königliche Schauspiete. (et, der für Reiterei nur außerhalb des Thores zugänglich ist. folger Ende der Woche nah Moskau gehen , sich dann nach | | Mas M Mittwoch, N 8. August. Jm Opernhause. Orchesterver- Diese genaueste Ortskenntniß, womit die Operation ausgeführt | Nowgorod, Kasan , Tharitsinn , in das Kosakengebiei begeben V E E S id, 1,6: | ein zum Besten der Verwundeten und Hinterbliebenen e gee e t ; » |Gröningen . | 332,7 | 10.8 |S., schwach. Regen. Erstes Concert, unter Leit des F wurde, hatte etwas Jmponirendes. Nach Beseyung des Bahn- | und von da aus noch mehrere Theile des Reiches besuchen » elder... ! 33L9 | 12,6 |SW., schwach. |sehr bewsö CD e SOUTELL p MIREE BEURUA A A Jul. Fuchs und / 5 A I un non E E Mo nehrere Theile des Reiches vejuchen. | 931,9 | 12, ; sehr bewölkt. unter gefälliger Mitwirkung der Königl. S [

ofs ritt der Trupp vors Rathhaus; der Haupimann ega Von verschiedenen süddeutschen Höfen sind erneut Bemühun- » |Hernoesand | 330,1 | 9,4 |Windstille. AEASORS Börner, der Frau v. G lere E wan L ich , die Waffe in der Hand, auf das Büreau des ersten Bür: : / E S Rd E » [Flensburg .| 333,8 | 10,7 |S., stark. [trübe. öórner, der Frau v. Galeera, Fräuleins Sala und Slei- ermeisters, Dr. Papellier, und erklärte diesem, daß er Befehl | gen eingetreten, um Rußland zu einer Vertretung ihrer Juler- j : | | ner.

| P.-reussi1sche StLtatlone h Pr ogramm: 1) Ouvertüre Zu: Il Re Pastore, von Frie-

Beobaechtungszeit.

Linien. | mur.

| , 7 r ; i j | icht. e en, 2. August. (N. C. Nachdem wir den ganzen nischen und österreichischen Generale eine Qusammenkunft in l iere

), 4 L

abe, Erlangen zu besezgen. Der Bürgermeister gab die Gegen-

erklärung, daß er gegen die Gewalt protestire, derselben jedoch keinen Widerstand entgegenzusehen vermöge. Der Hauptmann erbot si, ihm diese Erklärung zu bescheinigen , was jedoch ab- gelehnt wurde. Wenige Minuten später rückte der mecklenbur- gishe Major von Klein mit drei Compagnieen Infanterie unter klingendem Spiel ein, von elner wogenden Menschen- menge umringt.

essen Preußen gegenüber bei den jeßigen Verhandlungen zu be- stimmen. Ein wirkliches Engagement der russischen Regierung in diesen Angelegenheiten ist bisher nicht erfolgk. Die Agitation der altrussischen Partei, die Donaufürstenthümer - Organisation wieder zu einer brennenden Frage zu machen, wird lebhafter.

Nach amtlichen Au8s8weisen is die Cholera hier und in Kronstadt im Abnehmen.

T. August.

[ W., mässig. von Mozart.

| in Kanonform, von J. C. Grimm. | Quartette von J. B. van Bree. 6) Suite (D-dur) von Bach.

Der Ertrag fällt dem König Wilhelm-Verein zu. Mittel-Preise.

6 Mrgs. | Meme!. N: | 11,4 anst. 14,0.

|SW., schwach, SW., mässig. |SW., stark.

Königsberg

Danzig... |

Anfang 7 Uhr.

drich dem Großen. 2) Concert für 3 Klaviere und Orchester, Il Re Pastore, von Gluck. 4) Suite 5) Allegro für 4 Streich-

3) Arie aus:

Fürth, 2. August. Unter Musik rückt soeben, Nachmit- tags 2 Uhr, das Königl. preußische Garde-Regiment Ne. 4 Über | die Ludwigsbrücke in unsere Stadt, wo es bis auf Weiteres : a,

, L ' D "1 ry! ry , 4 » . P . % 9 Quartiere bezieht. Die Mannschaft (Füsiliere, Artillerie, Ka- Vereinsthätigkeit für die Urmee. vallerie) des unter dem Kommando des Obersten v. Osten-Sacken Burg, 4. August. Die bisherige Thätigkeit und Wirksamkeit der stehenden Corps ist in den umliegenden Ortschaften einquartiert. | in unserer Stadt bestehenden Vereine zum Besten der vaterländischen Die Mecklenburger haben uns diesen Morgen wieder verlassen. Ae war ves den günstigiten A begleitet. Die Geldsamm- ;

. : a; x arie ¿0 unaen in der Stadt und verschiedenen Gemeinden ergaben eine Summe {8 - 7 Die 1x Nr. 125 des Firmen-Registers ei ne Firma:

Desterreich, Wien, 5. August. (Ueber Paris gekommen.) E 2064 Thlr. 12 Sg. Nébeir Lieferungen von Geaafiäides llés , __ Mandel MLEMINE S, z i A F E Sas e S In Folge der zwischen Oesterreich und Jtalien vereinbarten | Art an das hiesige Lazareth / so_wie an das Central-Depot des preu- Handels - Register des Königl. Stadtgerichts zu Berlin. ‘in Stettin, Inhaber Kaufmann Carl Heinrich Krüger N! Verlängerung der Waffenruhe bis zum 10. d. sind zu Cormons | Fischen Vereins zur Pflege im Felde verwundeter und erkrankter Krie- Unter Nx. 1272 unseres Firmen-Registers, woselbst die hiesige ist erloschen ünd zufolge heutiger Berfügung vom 2, Rug Unterhandlungen wegen des Waffenstillstandes eröfsnet worden. | ger, wurde eine nicht unerhebliche Sendung von Lebensmitteln, Erfri- Handlung, Firma E am 3. desselben Monats im Register gelöscht worden.

Für Oesterreich fungirt als Bevollmächtigter der General | shungen U. ). w- direkt auf den Kriegsschauplaß nach Böhmen abge- __ L, D'Heureuje/ l : l , Die Handelsgesellschaft Krüger U. Kroffke in Stettin is durch Marino. Heute Äbend begiebt sich Baron Bren ner nah führt. An Verpflegungs- und Erquikung8gegenständen ist noch Man- und als deren Jnhaver der Konditor und, Chokoladefabrikant August Uebereinknnst am 1. August 1866 aufgelöst.

Prag, um sich mit Baron Werther wegen Abfassung des cherlei vorhanden und seßen die Vereine ihre Thätigkeit eifrig! fort. Johann Albert d’Heureuse vermerkt steht, ist zufolge heutiger Verfügung Die Firma ist erloschen und mit der Liquidation der Kauf- d 2. tes zu verständi | eingetragen: mann Carl Robert Krüger zu Stettin beauftragt.

O Nene e d ra L 8 Handelsgeschäft ist mit dem Firmenrechte dur Kauf Dies ist in das Gesellschafts-Register bei der Firma:

Prag, 2. August. Heute is hier folgende Bekanntmachung Oie Zeitung des Vexeins deutscher Eisenbahn-Verwal- A A Otto Martin Wilhelm Gnidmeer zu E as Ruine 1 grolite bezüglih des Waffenstillstandes erschienen: ais tungen n 81 vom 4. August) veröffentlicht unter Anderm folgende Berlin Übergegangen. (Vergleiche Nr. 4669 des Firmen- ! Nr. 170 zufolge Verfügung vom 2. August 1866 am 3. desselben

»Nach allerhöchstem Uebereinkommen zwischen Sr. Majestät | Artikel: Ueber Le Abnugzung des physischen Organismus beim Fahr- Registers.) egan ( y Monats eingetragen qun qu}

M2 Í Ï L N 3 ior 3p » 37 s 5 Tio (F io n lo ¿ x ( . i A E S L / / 46 E s : : 1 dem Könige von Preußen und_ Sr. Majestät dem Katser von personale E S panen. Die Entwickelung der Telegraphen und Unter Nr. 4669 des Firmen-Registers ist heut der Konditor Otto Die Gesellschafter der in Stettin unter der Firma:

Oesterreich findet vom 42. August d. J. an ein vierwöchentlicher des telegraphischen Verkehrs in den Jahren 1859—1869. Rheinische Martin Wilhelm Gnickmeyer zu Berlin als Inhaber der Handlung, Gebrüder Krüger Waffenstillstand zwischen den bei en friegführenden hohen Mächten | Eisenbahn, E der Bahnstrecke Osterrath-Essen. Westfälisch- ema C aps E . 4 am 1. August 1866 errichteten offenen „Handelsgesellschaft sind:

t, 4 z- 5 c L s G “A J 4 y as 2 , s C Si ¿ pa o ¿4 è : j 0 S 25 i - 7 y h - D 7 | 4 dre I ace Aa mit Dem Den O daß hier- S Ae E A a i ae va R A Ae | Q. d'Heureuse | 1) der Kaufmann Carl Robert liger, urch der Kriegszustand 1n dem von den Königlich preußischen | Vom Kriegs) auplaß8. eber die Thätigkeit der preußischen (jeßiges Geschäftslokal: Köllnischex Fischmarkt 4); i 2) der Kaufmann Paul Alexander KrUger;

: Beide zu Stettin. : Ten et «2 Dies i} in das Gesellschafts-Negister unter Nx. 257 zufolge Ver- desselben Monats eingetragen.

Deffentlicher Nuzeiger.

Truppen ofkkupirten Theile des Königreichs Böhmen nicht alterirt Feld - Eisenbahn - Abtheilung. Warschau - Bromberger, Cöôln- ingetragen wird, daher die Einwohner desselben sowie alle sich hier aufhaltenden | Mindener, Magdeburg-Cöthen-Halle-Leipziger Eisenbahn, Geschäfts- ige Tage E A 60942 0 d G Fremden bei Vergehen gegen die Sicherheit Der Königlich preußischen berichte. Kurfürst Friedrich-Wilhelms-Nordbahn. Die Coursándc- Unter M, 1399 un]cres Gesellschafts-Regi]ters, woselbst die hiesige | fügung vom 9. August 1866 am 3. Macht nach wie vor nach den Königl. preußischen Kriegsgeseßen zu be- | rungen der deutschen Eisenbahn-Actien während des preußisch-österreichi- andlung, Firma: E L L ° Stettin, den 3. August 1866. strafen sind. Die Grenze des unter meinem Befehl stehenden Rayons bil- hen Krieges. Juni-Einnahmen der Nord- und Mitteldeutschen Eisen- Erste Association der Schneidermeister | | Königliches See- und Handelsgericht. det eine Linie von Eger über Pilsen, Tabor, Neuhaus an die mäh- bahnen. Sächsische Staats - und in Staatsverwaltung befindliche L E Genossen, ¿s " rische Grenze, die genannten Orte mit einbegriffen. Prag, Hradschin, Privatbahnen. Holländische Eisenbahnbauten. Französische Nordbahn» und als deren Jnhaver dle Schneidermeister j L M E IE 4 Aufgebot 1: Bul S Der Generalgouverneux, General der Infanterie: S s M e des Sommers. Eisenbahn - R O Konkurse S 6 e: Die, v. Falckenstein.« über den Mont-Cenis, Probefahrt. Telegraphenwesen: Das 2) Georg Heinrich Gee, Vorladungen 1. DCrgt. ; 2 2 L if abel. Der L f Tur brend des Kriege Fix 3) K Ernst Friedrich Oltmann l, A Frankrei, Paris, 5. August. Außer Drouyn de atlantische Kade. Der Bahnhof I urnau während des Krieges. Eine 3) Kuno Ernsi M A E Block | [2228] No twendtge Verbau 4 i y L: U us Eisenbahnfahrt in Kriegszeiten. Transport von Lczarethgegenstäanden 4) Johann Friedrich Dernuarr E | A ofen Münde sub Nr. 18 eat. belegene, im Hypotheken - n i w e der L i engli- | nach dem Kriegsschauplaß. i 5) Johann Heinrich Christian Armbvrecht, out N les R I deine Wohnhaus und Garten ohne en Hose, FUL e Latour d'Auvergne, in Vichy, so wie ; vermerkt stehen, is zufolge heutiger Verfügung eingetragen. | vuche v 9 Sub Mr, L O Q E Z t 1 A U d e E I E E L R I E ÄE I - 0 : / LNE 2 & E S S won bAR "A »v Br 13 x Leib ? [ b 4 n Marschall Mac Mahon, der sih in Paris nur wenige Stun- S PE L Der Schneidermeister Georg Heinrich Geweke zu Berlin Weideabfindung, der verw, Küster scaissix Leibaugne Haura Maxie, ges L! den aufgehalten hat und sofort nach. Vichy geeilt ist. Der Statistische Nachrichten. ift aus der Handelsgesellschaft ausgeschieden. } Aebörige aa A L arr E l enden Ln Pl Prinz Napoleon traf gestern von Vichy in Paris ein. Am K S s h L Das Recht, die Gesellschast zu vertreten, steht nur zu thekenschein und Bedingungen 10 L Legat e Ube / | 2 : e / S E Den »Hamb. Nachr.« zufolge find im verflossenen Monat inr E S7 e mnrolíftor arl Friedri Julius § am 20. Februar 1867, Vormittags )r) - zufo1g \jene1 onar inr ck d Karl Friedrich Julius Polandi x x ; 15, August trifft die Kaiserin nebst dem Kaiserlichen Prinzen | H aer Hafen 456 Seeschiff Wer Tot T a) dem Schneidermeijter Kal G : ! 1 ber Gerichtsstelle subhastirt werde | / Aa 5 eo nz Hamburger Hasen 456 Seesch1ffe angekommen und 476 aus demjelben b) dem Schneidermeister Johann Heinrich Christian Axm- | an ordentlicher Gerichtsstelle ¡ubha] ixt werden. _ : mit dem Kaiser im Lager bei Chalons zusammen; zu Ende | abgegangen. Die ersteren bestanden aus 256 Segel- und 200 Dampf- e C 7 A Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nic! eris August geht der Hof nach BViarriß. \chissen. ZOOY transatlantischen Pläßen kamen 39 Schiffe an, sämmi- E _——— | lichen Realforderung aus den AaRCC Ren B gens suchen, haben ihren ————————————— G 71 4 Z : A ; S Inszruch bei de Subhaftc aericht an , Saibi A n A pn i bd Vi ; Die unter Nr. 1833 des Gesellschafts-Registers eingetragene hiesige L C E 19 Juni 1860. oe ar Telegraphische Depeschen a A Schiffen hes vovigen Dot waren 280 Segel- und Handelsgesellschaft O bar u. Bütow, i Königliches Kreisgericht. Erste Abtbeilung. ; ‘ele -Bü )6 Dampfschiffe. Nach transatlantischen Pläpen gi Schiff ; e zsf E Sa A 4 al, R L Qs dern R De agraphen»Bügeau. sämtlich | aben j ved nach open O ' 35 Schiffe is durch gegenseitige Uebereinkunft Der bisherigen Gesellschafter Low A 108: ce 5 Breslau, Dienstag, 7. August, Morgens. Die »Schle- | hestimmt, von denen 171 keine Fracht hatten. —— Während der ver- leute Andreas Friedrich Heinrich Scharfe und enst Hugo | [2236] Nb iw Eni ges Bea E ; ' e i Z aufgelöst und zufolge heutiger Verfügung im Register gelöscht. Das dem Gastwirth Friedrich Genz hier gehörige, auf der Neustadt

L ——————_

sische Zeitung« meldet: Gestern Vormittag starb zu Austerliß i gl 7 Monate dieses Jahres betrug die Zahl der im hiesigen - terf : Sypothefenbud = „ctc e 0 R 2 5 9 cat. belec je von Colberg sub ' Und j ; | Hafen angekömmenen Seeschiffe 3002 und der aus demselben abge- : | hierselbst sub Nr. 126 eat. belegene, (n P hi I / aucrié v. : und 1071 Dampfschiffen. Von denselben kamen aus transatlanti- Provinz Sachsen, hat für seine hierselbst unter der Firma 16 Sgr. 3 Nf. zufolge der nebst Hypothekenschein und Bedingungen in dex

München, Montag, 6. August. (Ueber Paris gekom- schen Häfen 267 , sämmtlich im beladenen Zustande , und aus eure- ' Selter u. Eloeßer | t s. Dl 2 as

men.) Oesterreich wird in Sra d U beim G Dun. H Häfen 275, R 218 befracise "und 547 leer oder in n besteheride, wn f E des J Ae E A0 Handlung Reg atue. L Tagt as erti SAN M Ae , i auasti. -l einto ‘afe i i j d : aufmann Leopold C ( a LOS ( _des8armeccorps ¡tanden, zurücfziehen; dieselben werden am 8. und | denjenigen Schisfen, Voelcie ale f (n I clahres d. esigen afen e Prokura ertheilt. A pt eris an ordentlicher Gerichtôstelle Ra Een lecttin Erben des hierselb 9. d. M. München passiren. verta haben, waren 2003 Segel- und 1061 Dampfschiffe. Nah Dies ift zufolge Verfügung vom 6. August 1866 am selben Lage Die dem Namen 4 B ibe iben iu diefem: Termine öffentlich Paris, Montag, 6 August, Abends Nach einer Mel- E Den waren A 24 bestimmt, sämmtlich mit Una. e q E Tes eingetragen. utt Kaufmanns Ramberg 1 \ I : , ; : 4H ; A adung ‘versehen, und nach europâi i i rlin, den 6. Nugu j : d: geraden. ; a j i dung aus Stuttgart vom heutigen Tage sind die Minister | denen 1579 be a tet und 1169 | i p E E j Röni liches Stadt ericht, Abtheilung für Civilsachen. Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht ersicht g frach leer aren. glich 0