1866 / 195 p. 11 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2772

re> und die Dorothea Wieczorre>, für jeden 18 Thlr. 23 Sgr. 9 Pf, zusammen 37 Thlr. 17 Sgr. 6 Pf. eingetragen.

d) sub rubr. 111. Nr. 1 auf dem Lehnmannsgut Skfarlin Nr. 39 des Franz Minuth für die unbekannten Erben der Rosalie Knofsfa eingetragenen 4 Thlr. 13 Sgr. i „1 ELE

e) sub rubr. 111. Nr. 1 auf dem Lehnmannsgut Skarlin Nr. 87 der Jakob Kotlewski'schen Eheleute für die unbekannten Erben der Rosalie Knofska eingetragenen 4 Thlr. 13 Sgr. 3 Pf. und

f) sub rubr. III. Nr. la ul dem Lehumannsgut Starlin Nr. 36 des Pfarrers Karl Kokowski, für die Wittwe Christine Smiszewska, geb. Solakowsfa, eingetragenen 265 Thlr.

hat der Legitimationspunkt nicht vollständig berichtigt werden können, was in Gemäßheit der Bestimmungen des $. 12 des Ausführungs- Geseßcs vom 7. Juni 1521, der Ç$. 25 und 26 der Verordnung vom 30. Juni 1834 und des Y. 109 des Ablösungs- und Regulirungs - (Ge- seßes vom 2. März 1850 alle etwa nicht zugezogenen unbekannten Inter- essenten, welche irgend eine Hütungs- oder Servitutberechtigung in An}pruch nehmen zu können vermeinen, mit der Aufforderung bekannt gemacht wird, binnen 6 Wochen und s ätestens in dem am 29. Septem- ber cjur., Vormittags 10 [hr anstehenden Termin, entweder bei uns vor dem Regierungs-Supernumerar Hrn. Geppert hierselb}, oder bei dem die betreffende Sache bearbeitenden Kommissarius ihre Jn- teressen zur Sache anzuzeigen und der Vorlegung des Auseinander- sezungsplans, des Rezesses und der übrigen auf die Sache bezüglichen Verhandlungen gewärtig zu eia widrigenfalls fie die Auseinander- seßung in der Art wie sîe erfolgt ist, gegen sich gelten lassen müssen und selbst im Fall der Verleßung mit Einwendungen dagegen nicht weiter gehört werden können.

Marienwerder, den 1. August 1866,

Königliche Regierung, landwirthschaftliche Abtheilung.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c. [2802] Bean ima Q Un g Ges B

D Ea

Die Restauration auf dem Bahnhofe zu Eydtkuhnen soll vom 1. November d. J. ab auf unbestimmte Zeit für eine jährliche Pacht von 800 Thlr. verpachtet werden.

Pachtlustige mögen ihre Offerten bis zu dem auf

den 7. September er, Vormittags 11 Uhr in unserm Geschäftslokale auf dem hiesigen Bahnhofe angeseßten T'er- mine fsraneo, versiegelt und mit der Nusschrift: »Offerte auf Pachtung der Bahnhofs-Restauration Eydtkuhnen« versehen, an die unterzeichnete Direction einreichen.

Der Offerte müssen die über Qualification und Führung \sprechen- den Atteste, so wie eine kurze Darstellung des bisherigen Lebenslaufs beiliegen. Dieselbe muß ferner die Erklärung des Pachtlustigen , daß er sich den zu diesem Zwe> bekannt gegebenen Bedingungen unbedingt unterwerfe, enthalten und mit dem deutlich geschriebenen Vor- und Familiennamen nebst Charakter und Wohnung des Offerenten unter- zeichnet sein.

Die Oeffnung der Offerten erfolgt am Terminstage zur bezeich- neten Stunde in Gegemwvart der etwa persönlich erscheinenden Sub- mittenten.

Die Submissions-Bedingungen liegen in unserem Central-Bureau zur Einsicht offen, werden auch auf portofreien, an unseren Bureau- vorsteher, Kanzleirath Lakomi, hierselbst zu richtenden Antrag, gegen 5 Sar. Copialien mitgetheilt.

Bromberg; den 6. August 1866.

Königliche Direction der Ostbahn.

Am Montag, den 13. d. M., Vormittags 11 Uhr, sollen auf der Baustelle an der Seestraßen - Brücke etwa 300 Stück kieferne ausgerodete Stubben, welche in unmittelbarer Nähe der Scestvaße liegen, parthiemwveise, gegen gleich baare Bezahlung und unter der Bedingung sofortiger Abfuhr öffentlich versteigert werden, wozu Kauflustige hierdurch eingeladen werden. :

Berlin, den 7. August 1866. /

Schrobiß, Königlicher Bau-Jnspektor.

Betanntm 0M ung, Es {jollen . Dienstag, den 28. d. Mts., Morgens 10 Uhr, in ; Merzwiese: 2 Stü> Kiefern Nußholz Jag. 36. 355 Klftr » Scheit “Al 2 S0. 29, 29. 91. I » Mel: » 91. SoMbhols » 39, 38. 91. » Eiben Abolz » 91. IL. Freitag, den 31. d. M, Morgens 10 Uhr / inBobersberg: 350 Klftrn. Kiefern Schcit Jag. 21. 15, Q 9 ». -Allholz » 21; M # » Sto>holz Jag. 21, 4 » Eichen » S P 11. Dienstag, den 4. September, Morgens 10 Uhr, in Pohlow: 42 Klftr. Eien-Schcit Jag. 56. O » Kiésern- » » 56. 60. 64. 68. 71. E P » Astholz » 68

9 »

Y

tags 12Uhr, an uns

im Wege der Licitation sffentlih an den Meistbietenden gegen glei{h baare Bezahlung verkauft werden. Braschen, den 8. August 1866. / Der Oberförster Bri.

Bekanntmachung; betreffend die Lieferung von Steinkohlen, Die Lieferung des bei der unterzeichneten Telegraphen-Direction eintretenden Bedarfs an oberschlesischer Würfelsteinkohle , für die Zeit vom 15. September 1866 bis dahin 1867, soll im Wege der öffent- lichen Submission an den Mindestfordernden vergeben werden.

Der Bedarf wird sh auf circa 2700 Centner oder 800 Tonnen belaufen.

Der Preis incl. Transport, und aller Nebenkosten bis in die Mohr T Ing FEEnE im Königlichen Telegraphen - Dienstge- bäude is jowohl für den einzelnen Centner, wie für die einzelne Tonne anzugeben.

Die näheren Bedingungen hierüber sind in unserer Registratur im Telegraphen-Dienstgebäude, Französische Straße Nr. 33e., ausgelegt und fönnen an den Wochentagen von 9 Uhr Vormittags bis 2 Uhr Nachmittags eingesehen werden.

Vieferungslustige werden aufgefordert, ihre Offerten mit der Be- zeichnung: / t :

»Submission auf Lieferung von Steinkohlen für die Königliche Telegraphen-Direction pro 1806/67. verschen und gehörig versiegelt bis zum 25. August er, Bormit- frankirt i Mies an welchem Termine die eingegangenen Submissionen in Gegenwart der etwa erschienenen Unternehmungslustigen eröffnet werden sollen.

Hierbei wird bemerkt, daß Offerten , welche später eingehen , oder welche den gestellten Bedingungen nicht vollständig entsprechen , unbe- rücksichtigt bleiben,

Die Auswahl unter den Submittenten wird bleiben dieselben 14 Tage an ihre Offerten gebunden.

Berlin, den 9. August 1866.

Königliche Telegraphen-Direction.

S-UP M14 0.1.

[2804]

vorbehalten und

[2781] Es sollen hier:

40 Helme für Lazareth-Gehilfen mit Messing-Beschlag,

40 Paar messingene flache Schuppenketten dazu,

40 Stück Kokarden dazu,

60 » Faustriemen für Unteroffiziere,

400 » desgl. (Hemeine,

60 » fleine Patrontaschen für Infanterie,

30 » desgl. » Krankenträger mit Zünd- hütchentaschen,

40 Stück Cartouchen, 400 » weiße Bandoliere mit Beschlag dazu, 300 schwarze Säbelkoppel, 200.4 » Veibriemen mit Schloß, 300 » . Dornister mit Nadeln) 300 Paar schwarze Trageriemen dazu mit Hülfsriemen und glatten messingenen Haken, 300 Stück schwarze Mantelriemen, 600» Gewehrriemen für Jnfanterie D)» » kür Krankenträger zu Karabiner, 160 » Pistonleder für Kavallerie, 60 » Visirkappen zum Zündnadelgewwchr, 60 » Kornkappen O, 300 Paar Kochgeschirr-Riemen für Jnfanterie, beschafft werden.

Cieferungs8-Unternehmer werden hiermit aufgefordert, ihre billi g- sten Preise für vollständig probemäßige, durchweg vom besten Material gefertigte Stücke, franco Ablieferungs-Stelle in Berlin, bis spätestens den 18. d. M. an die unterzeichnete Abtheilung einzureichen. h

Sonstige Lieferungs8-Bedingungen sind:

Ablieferung in spätestens 6 Wochen und Erstattung der Jnsertionskosten.

Bexlin, den 8. August 1866.

Ersaß-Abtheilung des Brandenburgischen Train-Bataillons Nr, 3.

[2661]

Beach MALI(T Or S1! En ahn, Die Lieferung folgender Bekleidungsmaterialien, als: 800 Ellen feines blaues Tuch, 1660 » muiittelfeines blaues Tuch, 3700 » ordinaires blaues Tuch, 1650 » feines graues Tuch zu Hosen, 1350 » feines graues Tuch zu Paletots, 5600 » ordinaires graues Tuch, 3400 » blauer Düffel, 400 » schwarzes Zephyr-Tuch, 300 orangefarbenes Tuch), 450 Lama, 12200 baumiwollener Biber, 7000 rauer Köpernessel, 1400 Lo arzer Orlean, 10000 weißer Futternessel, 1800 blaues Leinen,

201

Serg. Carl Müller aus Hornburg, Kr. Halberstadt. L. v. Schuß in den linfen Arm. Laz. Uettingen. Unteroff. Carl Schumann aus Zeiß. L. v. Streifshuß am Hinter- fopf. Laz. Uettingen. ; Gef. August Ullrich aus Lohne, Kr. Osterburg. L. v. an der rechten Seite. Laz. Uettingen.

Gef. Ludwig Müller 1. aus Sürenburg, Kr. Merseburg. L. v. in den rechten Arm. Laz. Uettingen.

Gef. Ernst Mann aus Barmen. L. v. Backe. Laz. Uettingen.

Gef. Adolph Kronp aus Saaren, Kr. Duisburg. L. v. den Unterschenkel. Laz. Uettingen.

Gef. Carl Ebert aus Zwebendorf, Kr. Deb, L, v. am Oberarm. Laz. Uettingen.

Gef. Adolph König aus Freiburg a. U.,, Kr. Querfurt. L. v. \<uß am linfen Oberarm. Laz. Berlin.

Streifs{huß Sc<uß Streifshuß an der rechten Z<uß durch Streifshuß

Streif-

Gef. Johann Caspari aus Burgwald-Freienhagen, Kr. Heiligenstadt. |

T v, Schuß durch den rechten Fuß. Laz. Uettingen.

Gef. Johann Anhalt aus Trotha bei Halle a. S.,, Saal-Kr. L. v. Schuß durch den rechten Fuß. Laz. Uettingen. Gef. Friedrih Böhme aus Borniß, Kr. Zeiß. L. v,

die große Zeche des linken Fußes. Laz. Uettingen. Gef. Friedrih Eberhardt aus Wiehn, Kr. Eckartsberga. L. v.

in den Fuß. Laz. Uettingen. Sec.-Lt. Paul Barrand aus Berlin.

lippe. Laz. Berlin. Füs. Friedrih Hillerkus aus Lemberg. Verm. Gef. Robert Fischer aus Elberfeld. Verm. Füs, Daniel ßmann aus Lenney, Verm. Fu. Gottlob Friedrich aus Zeiß. Verm. Füs. Julius Schulte aus Elbcrfelt. Verm.

Zc<huß durch Schuß

2, v, Schuß durch die Ober-

Niederrheinishes Füsilier-Negiment Nr. 39. 3. Compagnie. Bei Helmstadt am 25. Juli 1866.

Füs, Johann Wilh. Schürberg aus Ratingen, Kr. @ p. Am rechten Unterarm. Laz. Helmstadt.

Bei Roßbrunn am 26. Juli 1866. Friedrich Theodor Strunk aus Canton 4, Kr. Bielefeld. L. v. Z><uß in den rechten Unterarm. Laz. Uettingen.

Bei Helmstadt am 25. Juli 1866. 4, Compagnie.

Diisseldorf.

Fs.

Gef. Carl Bielawsfi aus Neumark, Kr. Löbau. L. v. am linken Fuß. Laz. Tobitschau.

4. Compagnie.

Streifschuß

| Musk. Gottfried Herrmann aus Paradies, Kr. Mohrungen. L. v.

f

|

| Oberst-Lt. v. Behr. T.

| |

| | 1 | |

|

|

| Mus®k, Christian hrs aus Jakobsdorf, Kr. Rosenberg. L.

Füs. Johann Heinrih Condon aus Jackerath, Kr. Grevenbroich. Verm. |

8 Compagnie. Unteroff. ep 1 chuß am Unterschenkel. Laz. Helmstadt. 9, Compagnie. Fü. Hubert Joseph Haagen aus Gangelt Schuß in den rechten und linken Oberschenkel, V: Füs. Theodor Schwiers aus Wanb, Kr. Grevenbroich. in die Brust. Laz. Helmstadt. E 7 Füs. Tohann Heinrich Tubbesing aus Bielefeld. S. v. durch die linke Wade. Laz. Helmstadk. Füs. Friedr. Wilhelm Schmiß aus Crefeld. Hand und den Oberarm. Streifshuß Laz. unb. Beim 3b. Regt. verw. 10, Compagnie. Füs. Christian Rath aus Steinfurt, Kr. Gladbach. Verm. 11, Eompaäqui e. Füs. Johann Kleine aus Vörden, Kl. Sorte: "V! V: die linke Wade. Laz. unb. 12, Compagnie.

Füs. Mathias Gaßen aus Viersen, Kr. Gladbach. L. v. einen Granatsplitter über dem Auge gestreift, Laz, unb.

Kr. Gubenkirchen. S. v. Laz. Helmstadt. Ly, Schuß

Zc{uß

V, unter dem linken Arm.

Schuß durch Durch

7, Oftpreußisches JFufanterie-Regiment Nr. 44.

Bei Tobitschau am 15. Juli 1866. 1, Compagnie. Musk. Carl August Brauer aus Geskeim, Kr. Königsberg. Schuß in die linke Hüfte. Laz. Tobitschau. ._ z Sec.-Lt, u. Regts.-Adjutant Theodor Martens aus Osterode. Schuß in den linken Oberarm. Laz, Tobitschau. Musk. August Mahlfke aus Rummelsburg. L. v. fleinen Finger linker Hand. Laz. Tobitschau. i Musk. Gottfried Dongow ski aus Faltiganken, Kr. Osterode. L. v. Schuß durch den Fuß. Laz. Tobitschau. 2, Compagnie. : Musk. Gottfried Leßmann aus Königsdorf, Kr. Mohrungen. T. Schuß durch den Kopf. A es Unteroff. Ferdinand Oa aus Fuschhöfen, Kr. Königsberg. L. v. Streifshuß am Fuß. Laz. Tobitschau. Musk. Simon Zdrojews ki aus Lissewo, Kr. Culm. L. v. {uß an dem linken Ha>ken. Laz. Tobitschau.

3. Compagnie.

Gef. Friedrich Jarzimski aus Tabeln, Kr. Mohrungen. Schuß in die linke Schulter. Laz. Tobitschau. ¿

S. V. C. V!

Schuß durch den

Streif-

S. V

s

Schuß durch die |

Severin Si epen aus Hackhausen, Kr. Neuß. L. v. Streif- |

| |

Schuß durch die rechte Hand. Laz. Tobitschau.

5 Compagnie. Schuß durch den Kopf.

Musk. Carl Lapetta aus Orla, Kr. Neidenburg. T. Serg. Otto Hömke aus Culm. Laz. Tobitschau.

Musk. Friedrih Lewandowski aus Plateinen, Kr. Osterode. S. v.

| |

S. v. Schuß durch den Unterleib.

Schuß durch den Hals. Laz. Tobitschau.

Musk. Adolph Nath aus Sonnenborn, Kr. Mohrungen. S. v. Con- tusion durch eine Granate. Laz. Tobitschau.

Musk. Franz Re>kwardt aus Passarge; Kr Braunsberg. S. v. Schuß durch den linken Arm. Laz, Tobitschau.

Musk. Friedrih Raffel aus Tompitten, Kr. Pr. - Holland. L. v. Schuß durch das Bein. Laz. Tobitschau. ; Musk. Heinrih Panzlau aus Fatrau, Kr. Rosenberg. L. v. Schuß durch den linken Oberarm. Laz. Tobitshau. : Musk. Leopold Thiedemann aus Eichholz, Kr, Heiligenbeil. L. v. Schuß durch das rechte Bein. Laz. Tobitschau.

Musk. Valentin Wittke aus Serlugen, Kr. Braunsberg. L. v. Schuß durch das linke Fußblatt. Laz. Tobitschau. :

Musk. Anton Rischewski aus Mocker, Kr. Thorn. durch die Hand. Laz. Tobitschau.

Musk, Adolph Ernesti aus Hanswalde, Kr. Heiligenbeil. L. v. Schuß durch die Hand. Laz. Tobitschau. :

Musk. Friedri<h Hopp aus Sonnenborn, Kr. Mohrungen. L. v. Bajonettstich durch die Hand. Laz. Tobitschau.

Musk. Franz Sadowski 11. aus Zalegie, Kr. Straßburg. Schuß durch die Hand. Laz. Tobitschal.

6. Compagnie.

L v. Schuß

R

Musk. Christoph Marter aus Rauschbach, Kr. Heiligenbeil. S. Schuß durch die Hand. Laz. Tobitschau.

Musk. Gustav Siegniß 1. aus Brodau, Kr. Neidenburg. S. Schuß durch den Fuß. Laz. Tobitschau. ;

| Musk. Eduard Fröhlich aus Pulwnik, Kr. Osterode. S. v. S

durch die Schulter. Laz. Tobitschau.

4

| Musk. Bernhard Golombiensfki aus Straßburg. S-

Tobitschau.

| Musk. Peter Rathka aus Konopaco, Kr. Lautenburg. S.

durch den Oberschenkel, Laz. Tobitschau.

7. Compagnie.

Hauptm. Hugo v. Hatten aus Drosdowen, Kr. Olebko. L, v. Streif- {<uß unterm rechten Knie. Laz. Tobitschau.

Unteroff. Christoph Zimmermann aus Winfenhagen; rungen. L. v. Schuß in die linke Brust. Laz. Tobitschau.

Unteroff. Leo Karzewsfki aus Dombrowkfen, Kr. Straßburg. L. v Streifschuß an der rechten Wade. Laz. Tobitschau. :

Musk. Johann Haban aus Radomno, Kr. Löbau. L. v. S<uß durch den Fuß. Laz. Tobitschau.

Musk. Friedri<h Boy aus Brandenburg, Kr. H Schuß durch das Bein. Laz. Tobitschau.

Musk. Friedri<h Herrmann aus Mingen, Kr. Heiligenbeil. Schuß durch das Bein. Laz. Tobitschau. s

Kr. Moh-

t Va Wt

| Musk. Jakob Koriath aus Bartoschken, Kr. Neidenburg.

Schuß dur< das Bein. Laz. Tobîtschau.

Musk. Johann Karnowsfki aus Ninzeczin, Kr. Schwes. L. v. durch das Bein. Laz. Tobitschau.

Musk. Anton ZJochaßki aus Wawrowiz, Kr. Löbau. L. v. durch das Bein. Laz. Tobitschau.

Musk. Michael Pokr aka aus Dembrowiß, Kr. Schuß durch die Finger der re<ten Had.

Musk. August Wichert aus Börenwalde; Kr. H Schuß durch die rechte Hand. Laz. Tobitschau.

Musk. Anton Hasse aus Schöndamerau/ Kr. Braunsberg.

8. Compagnie. Musk. Friedrih Fen ski aus Ziegelwiese, Kr. Thorn. T. splitter am Kopf. j s . Gef. Heinr. Scheffler aus Hermsdorf; Kr. Pr.-Holland. L. v. Granat- splitter am Kopfe. Laz. Tobitschau. | i f F Musf. Carl JZiewiß aus Schlewfken, Kr. Neidenburg. L. v. Contutton am linken Arm. Gs ; Musk. Johann Nadolnik aus Gronschaw, Krk. Straßburg. Schau duxch das Bein. Laz. Tobitschau. 9. Compagnie. Füs. Michael Barinski aus Rubinkowo, Kr. Thorn durch den Fuß. Laz. Tobitschau. Gef. Otto Lilienthal aus Zbojno an der Hüfte. Laz. Tobitschau. 10. Compagnie. Gef. August Rombus< aus Stegen, Kr. Yr.-Holland. T. durch einen Granatsplitter zershmettert. O Füs. August Janows ki aus Kanten, Kr. Mohrungen. T. Schuß dur den Kopf und Schulter. : Füs. Ferdinand Kollmann aus Schulter. Laz. Tobitschau. 4 | Feldw. Gustav Jab s aus Gurste/ Kr. Thorn. L. v. Kopf. Laz. Tobitschau.

BVerm-

Granat-

in Polen. L. v.

S. v. S@Guß dur die

Löbau.

Streifchuß aux