1866 / 200 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2826

eater Va 9. Mai 1866 ist auf dem Hofe des Grundstüks Nr. 23 vom

Dom die Banknote des Berliner Kassenvereins Nr. 47,860 Littr, C. fol. 105 über 50 Thlr. von dem Knaben Paul Schotistedt gefunden. - Der Verlierer hat sich bei Verlust seines Rechtes im Termin auf 27. September 1866, Vorm. 11 Uhr, vor Herrn Kreisgerichts-Rath Corsep zu melden.

Brandenburg, den 30. Juni 1866. j V aönigliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Verkäufe, Verpachtuugen, Submissionen 2e.

58 Bekanntmachung.

K im Königsberger Kreise belegene Domainen-Vorwerk Neu- damm mit einem Gesammt-Areal von 1102 Morgen 126 IRuthen, worunter ca. 79 Morgen Gärten, 721 Morgen Aer, 215 Morgen Wiesen, soll auf 18 Jahre, von Johannis 1867 bis dahin 1885, ander- weit im Wege des öffentlichen Meistgebots verpachtet werden, und ist

ein Termin auf : : dige den 29. September d. J. Vormittags 11 L U A im Sißungssaale des Regierungs8gebäudes,/ Wilhelmsplabß Nr. 19 hier- selbst, vor dem Regierungs-Asse|sor Wendt anberaumt. E

Das Minimum der jährlihen Pacht ist auf 1700 Thlr. festgeseßt und zur Uebernahme der Pachtung ist ein Dele Besi Bermögen von dreizehn Tausend Thalern erforderlich, über dessen Besiß sich die Pacht-

erwerber vor dem Termin auszuweisen haben. ) edi Die Verpachtungs-Bedingungen, von denen wir auf Verlangen,

egen Entnahme der Kopialien; Abschrift ertheilen, können in unserer Domainen-Registratur hierselbst ein nen werden. Frankfurt a. O., den 15. August 1866. Königliche Regierung. Abtheilung für direkte Steuern, Domäinen und Forsten.

Verschiedene Bekanntmachungen. [A Befanntmachunzg. :

ie fortan mit einem Drgces von 500 Thlrn. dotirte Stelle des 1sten Mädchenlehrers hiesiger Stadt ist vakant und soll mit einem Literaten Io beseßt werden. Bewerbungen um diese Stelle unter Beifügung der Qualificationszeugnisse und des Lebenslaufs der Kan- didaten erwarten wir bis zum 5. k. Mts.

Soldin, den 13. August 1866. Der Magistrat.

[2860] D etaun machun : Die hiesige, mit einem jährlichen Gehalte von 120 Thalern, drei Klaftern fichten Klobenholz, Nußung eines Gartens und Bezug der Mahn- und Exrecutions- Gebühren, die indeß nur wenige Thaler be- tragen, dotirte Polizei-Sergeanten-Stelle soll s{hleunigst wieder beseßt werden.

Qualifizirte civilversorgungs8berechtigte Militair-Juvaliden werden aufgefordert, ihre selbstgeschriebenen und selbstverfaßten Bewerbungs- Gesuche, zu welchen ein Stempel von 5 Sgr. zu verwenden, unter Beifügung der erforderlichen Führungs- und gen Deugn lle bis zum 31. August d. J. bei uns einzureichen. Persönliche Vorstellung ist erwünscht. :

Coniß, den 9. August 1866.

Der E Rhode.

1 VPSMLRG BOWE M Ee

Königliche Niederschlesisch: Márkische Eisenbahn.

Am 19. d. M. wird der Betrieb auf der Bahnstre>e Reibnit (Warmbrunn) Hirschberg der Schlesischen Gebirgsbahn eröffnet,

und wird leßtere Station mit

dem öffentlichen Verkehre übergeben werden.

s ste kischen Bahnstre>ken nach Hirschberg und umgekehrt statt,

r Verwaltung stehenden preußischen Bahn} _nach Hirschberg u gekehrt vir ter - Verkeh ' e ; t vermittelt. In dem Fahrplan für die Personenzüge auf der Stre>e von Kohlfurt nach Reibniß treten Aenderungen, tinuten übersteigen, nicht ein, es sind die Züge nach Hirschberg unmittelbar weiter geführt , während die Züge von ( Auf der Bahnstre>ke zwischen Görliß und Lauban is neben den bisher

Hirschberg unbeschrän welche die Zeit von 10 V 1 i : Hirschberg an die bestehenden Züge ebenjo unmittelbar anschließen.

m 4 L 4 7 A - 4 4 J chl 1 In die QUge Der denen und unverändert beibehaltenen, den Anschluß an die ZU( : e lfurt-L t i nen ni da 40 ingelegt, welcher Personen in allen vier Wagenklassen von Lauban, Lichtenau, Nicolausdorf nach Görliß

ein gemischter Zug in jeder Richtung ci und umgekehrt befördert. T E - Nachstehend is der Gesammt-Fahrplan der Schl

Von Kohlfurt nah Hirschberg. Nummer des Zuges:

G |

Anschluß von den Zügen des Hauptcourses Berlin-Breslau

1 U 5 au 9. B.

S TATTONELN,

Montag, den 29. August E S E Es findet direkter Billet- Verkauf und direkte Gepä>-Expedition von allen Stationen der unter

eben so wird der Güter - Verkehr nach und von

Route Kohlfurt-Hirschberg vermittelnden drei Personen-Zügen noch

esischen Gebirgsbahn für die Personen- und gemischten Züge abgedruckt.

Von Görliß nach Lauban.

Nummer des Zuges:

19 a. | 21a. | 23 a. 55 a.

R | : : Stattonen. A Anschluß an Zug Nr.

19. D.

Vorm. | Nachm. Ls D168 35 3 356 0 15 4 15 31 4 31 53 4 53 10 010 25 D 25 40 5 40

Von Kohlfurt Heide-Ger8dorf ......«..--

o

»

» Lauban + 45 ; ;

Ï

d

pre prak

Langendols „om. Greiffenberg 5 16 aa danabhnans 5 38 Alt Kem e B » Reibniß (Warmbrunn) B 10

Ankunft in Hirschberg... ¿ ) 25

pan pad frcak punad þ

pi l j RO DO DO DO

¿Früh. Vorm. | Nachm. | Abends. 3 46 118 3 11 25 11 26 3 21 12 7 12 37 12 54 Nachm.

Von Görliß... : » Nicolausdorf A 7 » Lichtenau 4 24 T 49 3 38

BlitUit int Lauban .…..- 4 34 11 53 Z 48

Früh. Vorm. | Nachm,

Das Abonnement beträgt : fl Thlr. i: für das Vierteljahr in allen Theilen der Monarchie __ohne Preis - Erhöhung.

Alle Post - Anstalten des In - und

Auslandes nehmen BSefielung an

füx Zerlin die Expedition des Kömigl.

Pr “ischen Staats-Anzeigers :

Wilhékens-Straße Ne, 54, (nahe Ler Leipzigerstr.)

Königlich Preufifcher

A 200.

E s L S E E S E

Berlin, Freitag, den 17. August

I T: M7 1ER M R A E S E R E Da M E TUPTIE L D Di A E

4 E “T T f L P M C D R L T B a" A O O R M C E V T La CaE M 0” iliGitiais Cs G I tes E T5 L 4 - c E Er Me PE G IN. T A P B D E P U A Ap: B DAOMLSU Ae Mt ae MEO T O Pr A R E A E O

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: S Emma Steigemann aus Krappig, __ Den Professor Hansteen zu Christiania zum auswärtigen | 95) Laura Jane> aus Merseburg, Nitter des Ordens pour le mérite für Wissenschaften und Künste; 6) Ottilie Frit sh aus Gumtow, ferner E : l) Anna Flöthe aus Mühlhausen in Thüringen, Den bisherigen Chef des Fürstlich Lippeschen Marstall-| 2 Anna Krüger aus Arnswalde, und Gestüt - Departements, Hoffstallmeister von Unger unter | „N Elise Herbert aus Mühlhausen in Thüringen, Beilegung des Charakters »Landstallmeister« zum Direktor des | 10) Marie Knäbel aus Wongrowiec, Westpreußischen Landgestüts mit dem Range eines Rathes 11) Marie von Strampf aus Liegniß, vierter Klasse zu ernennen; und | 12) Johanna Gundlach aus Wiehe, Dem Kammergerichts - Secretair Bohrdt bei seiner Ver- | 14 | | | | |

13) Marie Boigk aus Neustettin, ebung in den Ruhestand den Charakter als Kanzlei - Rath zu E E verleihen.

l5) Johanna Tietz aus Callies, 16) Jda Eichholz aus Ohlau,

H Marie Dabow aus Ruhland, » Pauline Voigt aus Meyhen,

traaen Age T D

Derlín, 16. August.

Jhre Majestät die Königin hat Sich gestern Abend nach Coblenz begeben. O ge!

19) Lina Grosse aus Annaburg, 20) Adele Klaus aus Elbogeú. _… Der Seminar-Direktor der zu Drovsfig ift bereit, | Uber die Qualification dieser Kandidatinnen für bestimmte Stellen im öffentlichen und im Privat-Schuldienst nähere Aus- Berlin, 16. August. | funft zu geben. | Berlin, den 15. August 1866,

___ Se. Königliche Hoheit der Kronprinz von Preußen | ist gestern Abend um 11 Uhr nah Erdmannsdorf abgereist. | Der Minister der geistlichen, Unterrichts- und Medizinal- Angelegenheiten.

In Vertretung : L CONETT.

Justiz - Ministerium.

Der bisherige Kreisrichter Schwabe in Ratibor is zum | Rechtsanwalt bei dem Appellationsgericht in Ratibor und zu- | gleich zum Notar im Departement desselben, mit Anweisung fei: | nes Wohnsißes in Ratibor, ernannt worden. |

Berlin , 16. August. Se. Majestät der Köniag baben | Allergnädigst geruht, den nachbenannten Offizieren die Erlaub, | zur Anlegung der von des Herzogs von Sachsen - Koburg- Gotha Hoheit ihnen verliehenen Decorationen des Herzoglich

Ministerium der geistliÞßheu, Unterrihts- und | S : | Sachsen-Ernestinischen Hausordens zu ertheilen, und zwar:

Mediziual- Angelegenheiten.

Nachm. | Nam. R D E R I E: F S R P C; U N G NSG C Ge ARBR; T t E L Ö N “E O Ö A I S U H TOE R I Ct A B I T E Q R Mis L R U E P V I ES E R thr Von Hirschberg nah Kohlfurt.

Früb.

ARAEGDGS Dit

Von Lauban nach Görliß. Nummer des Zuges : 20a: 4 Ms | Ma | 068

Nummer des Zuges: M L L 24.

Anscbluß an die Züge d. Haupt- | An MLUP AU DIE BUYE D. e 9 n Qua 9 Courses Berlin - Breslau Nr. Anschluß von Zug Nr.

Limu9 1-10 Zus. 20. 22. 24 |

Vorm. | Nachm. | Abends. | Morgs. 9 44 D 21 11 34 D 40 9 56 D 33 11 46 6 4 56 10 25 Nicolausdorf 10 13 9 50 128 6 34 14 10 43 in Görliß. 10.33 6 10 12 23 f

34 2 Vorm. | Abends. | Nachts. | Morgs.

T T 19 2 | 29 23- | 50 j l

=tationen. Stattonen.

| Nachm. Abends G6 f D 55 46 10 15

Vorm. e a anien. 8 5 Reibniß (Warmbrunn) 3 25 S. mr tiumnat eren 5 35 RabiShau ) 53 Greiffenberg Langenöls Lauban » Gersdorf i E E E anan n242 20 0:00.13 | 936 rxm. | Nam.

Bon den vorbezeichneten Zügen wird Nr. 19 der erste scin, welcher am 20. d. M. früh Personen nah Hirschberg befördert, und auf der Streäe Lauban-Görliß wird Nr. 56a. am 20. d. M. zum ersten Male cingelegt. , Die Verausgabung der Post- Fahrbillets von Reibniß na< Hirschberg, welche bisher auf unseren Stationen Berlin, rankfurt, Guben, Sorau, Hansdorf, Kohlfurt; Lauban und Görlis erfolgte, hört mit dem 19. d. M. auf. Berlin ; den 12. August 1866. i Königliche Direction der Niederschlefish-Märkischen Eisenbahn.

Lauban E A

3

Nachts.

I O I Na Ma H O0 0 V

: „D'CEANNT Mun q. Bei der diesjährigen Entlassungs-Prüfung in dem Gouver- nanten-Jnstitut und dem Lehrerinnen-Seminar zu Droyssig haben das Wahlfähigkeits-Zeugniß erhalten: |

l. zur Anstellung als Lehrerinnen an höheren Töchter- |

c<hulen und als Gouvernanten:

1 Bertha Sachse aus Schwelm,

2 Elise Rothert aus M Oldendorf,

9) Clara von Fal>enstein aus Carolath,

4) Anna Riebe aus Brandenburg a. H.,

9) Mathilde Prusse aus Constadt,

6) Alma Kögel aus Berlinchen,

Aline Burmann aus Frankenhausen,

3) Christiane Otto aus Friesdorf,

9) Johanna Posner aus Sagan,

10) Marie Woppisch aus Wittenberg,

11) Helene e auee aus Berlin,

12) Emilie Preuß aus Berlin,

15 Marie Bischoff aus Cunow, 14) Eveline Kloer aus Neuwied; [T, zur Anstellung als Lehrerinnen an Bürger- und an

Elementarschulen:

3 M na S Fm öl / M Schwelm, 4) Bertha Quandt aus Stargard in Pommern 3) Lina Siebel aus NeUitibien, t L

des Comthur-Kreuzes erster Klasse

dem General-Major von Flies, Divisions-Commandeur bei der Main-Armee;

weiter Klasse

dem Oberst-Lieutenant des Barres vom 2. Schlesis

V h ed j > Mt V _ bnd + G esischen Grenadier-Regiment Nr. 11,

dem Major Pegel vom Westfälischen Feld-Artillerie- Regiment Nr. 7;

des Ritterkreuzes erster Klasse

dem Rittmeister z. D. von Wvdenbrü, zuleßt im Thüringischen Ulanen-Regiment Nr. 6,

dem Premier - Lieutenant S{<miß vom 12. Landwehr- Hu}aren-Regiment ;

des Ritterkreuzes zweiter Klasse

dem Seconde-Lieutenant von Broesigke vom 2. Bran- denburgischen Ulanen-Regiment Nr. 11 und Adjutant beim General-Major von Flies bei der Main-Armee,

2) dem Seconde-Lieutenant von Braunschweig vom Rhei- nischen Dragoner-Regiment Nr. 5, und

9) dem Seconde-Lieutenant von Hohwächter vom Wesi- fati)c<en Feld-Artillerie-Regiment Nr. 7.