1866 / 205 p. 8 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2920

Auf Anmeldung ist heute in das biesige Handels - (Gefsellschafts-) Register unter Nr. 762 eingetragen worden: Die Handels - Gesellschaft unter der Firma: » Gebr. Dünner «5, welche ihren Siß in Cöln und mit dem heutigen Tage begonnen hat.

Die Sl Ta sind die in Cöln wohnenden Kaufleute Ge-

brüder Wolf Jsaac Dünner und Abraham Moses Dünner, und is |

jeder derselben berechtigt, die Gesellschaft zu vertreten. Côln, den 20. August 1866. O | Der Handelsgerichts - Secretair, Kanzlei - Rath Lindlau.

Konéurse, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

2967. [ Ueber das Gesellschafts- und Privatvermögen der Geschwister Minna und Franziska Arndt hierselbst ist heute Mittags 12 Uhr der kaufmännische Konkurs im abgekürzten Verfahren eröffnet und der Tag der Zahlungs-Einstellung

auf den 6. Juli 1866 festgeseßt worden.

Zum einstweiligen Verwalter der Masse Dietrich hier bestellt.

b Ai Gläubiger der Gemeinschuldnerinnen werden aufgefordert, in em au

den 1, September d. J. Vormittags 11 Uhr, vor dem Kommissar, Kreisrichter Theune Nr. 3, anberaumten Termine ihre Erklärungen und Vorschläge Über die Bestellung des definitiven Verwalters abzugeben.

Allen, welche von den Gemeinschuldnerinnen etwas an Geld, Pa- pieren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihnen etwas verschulden, wird aufgegeben, nichts an dieselben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände bis zum 5. September d. J. einschließlich dem Gerichte oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vor- behalt ihrer etwanigen Rechte, ebendahin zur Konkursmasse abzulie- ern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleichberechtigte

läubiger der Gemeinschuldnerinnen haben von den in ihrem Besiße be- findlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen.

Zugleich werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkurs-Gläubiger machen wollen, hierdurch aufgefordert, ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrechte bis zum 22. September d. J. eins<ließli< bei uns schriftli< oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen , innerhalb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen, auf den 29. September d. J. Vormittags 105 Uhr, vor dem oben genannten Kommissar, im Terminszimmer Nr. 3, zu erscheinen.

is dex Beigeordnete

selben und ihrer Anlagen beizufügen. j : Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amtsbezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am

wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Es twerden die Rechtsanwälte Lauck und Zabel hier, so wie Hünke, Zenker und Justiz-Rath Schulße zu Küstrin zu Sachwaltern vorge- schlagen. Seelow , den 20. August 1866. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

[2965] “In dem Konkurse über das Vermögen des E Moriß Lehmann hier werden alle diejenigen, welche an die V als Konkursgläubiger machen wollen, hierdurch aufgefordert, ihre An- sprüche , dieselben mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht

bis zum 26. September er. einschließli<

orderungen, so wie nah Befinden zur Bestellung des

Verwaltungs8personals auf den 15. Oktober er./ Vormittags 10 Uhr, vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichts-Rath Panke, im Verhandlungs- ree Nr. X11. des Gericht8gebäudes zu erscheinen. Nach Abhaltung ieses Termins wird geeignetenfalls mit der Verhandlung über den Afford verfahren werden. Wer seine Anmeldung s{riftli< einreiht, hat eine Abschrift der-

selben und ihrer Anlagen beizufügen.

Ieder at l welcher nit in unserm Amtsbezirke seinen |

Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten Be- vollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Wer dies unter- läßt, fann einen Beschluß aus dem Grunde, weil er dazu nicht vor- J worden, nicht anfehten. Denjenigen, welchen es hier an Be- anntschaft fehlt , werden die Rechtsanwalte Justizräthe Sallbach, al Hummel und Rechtsanwalt Klein hier zu Sachwaltern vorge- agen. oniß, den 17. August 1866.

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

[2751] __ In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Carl -Nadrowsfi in Lautenburg werden alle diejenigen; welche an die Masse

[2961]

im Terminszimmer |

| [2962] hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten aus-= |

| Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen , hierdur< aufgefor“

| "dert , ihre Ansprüce , dieselben mögen bercits re<tshängig sein oder

| nicht; mit dem dafür verlangten Vorrecht bis-zum 11. Septem-

| ber er. cins<ließli< bei uns schriftlich oder zu Prototoll anzu- | melden und demnächst zur Es der sämmtlichen innerhalb der Nen &rist angemeldeten ¿Forderungen , so wie nah Befinden zur estellung des definitiven Verwaltungspersonals auf den 3. Oktober er.; Vormittags 11 Uhr,

vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Sperl, im Verhandlungszim-

mer Nr. 3 des Gerichtsgebäudes zu erscheinen. Nach Abhaltung

dieses Termins wird geeignetenfalls mit der Verhandlung über den | Akkord verfahren werden.

Wer seine Anmeldung schriftlich einrei<ht, hat cine Abschrift der-

selben und ihrer Aulagen beizufügen.

Jeder Gläubiger ; welcher nicht in unserem Amtsbezirke feinen

Wohnsiß hat, müß bei der Anmeldung sciner Forderung einen an; | hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten Bevoll- mächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen.

( i l Wer dies unterläßt, fann einen Beschluß aus dem Grunde, weil er dazu nicht vorgeladen

| worden , nicht anfechten. s Mad A welchen es hier an Bekannts- | schaft fehlt, werden die Rechtsanwalte von Ziehlberg, Kallenbach und Justiz-Rath Niemann hierselbst zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Strasburg Westpr. , den 31. Juli 1866. Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

In dem Konkurse Über das Vermögen des Kaufmanns Julius Salomon zu Gollub werden alle diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdurch aufgefordert, ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits rechtshängig sein oder nicht,

| mit dem dafür verlangten Vorrecht, bis zum 15. September c.

einschließlih bei uns schriftli) oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen auf den-19, September c, Nachmittags 3 Uhx, vor, dem Kommissar, Herrn Kreisgerichtsrath von Werthern, im Ver- I Nes Nr. 2 des Gerichtsgebäudes zu erscheinen. Nach Abhaltung dieses Termins wird geeignetenfalls mit der Verhandlung Uber den Akkord verfahren werden. E Wer seine Anmeldung schriftlich einreicht, hat eine Abschrift der-

| selben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger, welcher* nicht in unserm Amtsbezirke seinen

| ‘Wohnsiß hat; muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen

Orte wohnhaften, oder zur Praxis bei uns berechtigten Bevollmäch- tigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Wer dies unterläßt, kann

| einen Beschluß aus dem Grunde, weil er dazu nicht vorgeladen wor- | den, nicht anfechten.

d | Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte Kallenbach, Niemann und von Ziehl- berg zu Sachwaltern vorgeschlagen. Als definitiver Verwalter ist der

i A j i | MenUer 2 L in G 1 Wer seine Anmeldung schriftlich einreicht , hat eine Abschrift der- | E E E

Strasburg W.-Pr., den 18. August 1866. Königliches Kreisgericht. “1. Abtheilung.

In dem Konkurse über das Vermögen des Agenten Louis Marcus

| hier, werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Kon- | kursgläubiger machen wollen, hierdurch aufgefordert, ihre Ansprüche, | „dieselben mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür | verlangten Vorrecht, bis zum 1. Oktober 1866 einschließlich bei uns shriftli< oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung

der sammtlilichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten Forderun-

|_ gen, sowie nach Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungs- personals auf

den 8s. Oktober ci/-Vormittags:. 12 Uhx;

asse Ansprüche | vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Rosenow, im Verhandlungs-

zimmer Nr. 2 des Gerichtsgebäudes zu erscheinen. Nach Abhaltung dieses Termins wird geeignetenfalls mit der Verhandlung über den Atford verfahren werden.

Wer seine Anmeldung schriftlich einreicht, hat eine Abschrift der-

bei uns \riftli< oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur | !elben und ihrer Anlagen beizufügen.

Aa der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten efinitiven |

Jeder Gläubiger / welcher nicht in unserm Amtsbezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung cinen am hiesigen Orte wohnhaften, oder zur Yraxis bei uns berechtigten Bevoll- mächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Wer dies unterläßt,

| kann einen Beschluß aus dem Grunde, weil er dazu nicht vorgeladen

worden, nicht anfechten. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte Kallenbach; von Zichlberg und Justiz- Rath Niemann zu Sachwaltern vorgeschlagen. : 1

Strasburg W.-Pr., den 17. August 1866.

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

[2963] y

In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Hermann Lilienthal zu Thorn werden alle diejenigen, welche an die Masse An- prüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdurch aufgefordert; ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht, bis zum 24. September cer. einschließlich bei uns schriftlich oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen, so wie nah Befinden zur Beselluna des definitiven Verwaltungspersonals auf

den 10-Oktober-er., Vormittags 10 Uhr

vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichts-Rath Schmalz, im Verhand- lungs8zimmer Nr. IIL. des Gerichtsgebäudes zu erscheinen. Nach Ah- haltung dieses Termins wird geeignetenfalls mit der Verhandlung Über den Akkord verfahren werden. |

N 9 » Feiner Forder inen am hiesigen Wohnsiß hat, muß dex Anmeldung seiner 75orderung e1ne1 hiehig

O d zu den Akten anzeigen stellen und D S zeigen. l o bluß aus dem Grunde, weil er dazu nicht vorgeladen worden,

nicht anfechten. E : L b ——Moner | nei die Rechtsanwalte Justiz-Räthe Rimpler, Kroll, Dr. Meyer

und Hoffmann zu Sachwalter vorgeschlagen.

[2768]

Zerz zu eni Tie Akkord Termin auf

in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 11,

Neven hiervon mit dem 2 emerken in Kenntniß geseßt, daß alle festgestellten oder vorläufig zugelassenen F

2921

Wer scine Anmel e ihrer Anlagen beizufügen. | ben und threr ÄAnlagei ZUfugen. E A ati Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amtsbezirke ‘einen

E . Nraris bei uns berechti Bevollmächtigten aften, oder zur Praxis bei uns berechtigten Be : nare | Wer dies unterläßt, kann einen

Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt,

Fhorn, den 16. August 1866. L E Königliches Kreisgericht. Crite Abtheilung. Bekanntmachu i g. L, : eis dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Ja n Regenwalde is zur Verhandlung und Beschlußfassung über

x d, Vormittags 11 U, Per D E) . ÎL, vor dem Kom- Die Betheilig-

den 5. Septem Kreisrichter Herrn Horn, anberaum worden.

orderungen 4 E [äubiger t für dieselben weder ein Vorrecht, noch ein Sypo- r 4A l endrect Da anderes Absonderungsrecht in Anjpruch

A wird, zur Theilnahme an der Beschlußfassung über den

Akkord berechtigen. 9 e. M Greifenberg i. Pomm. den 26. Juli 1866. Königliches Kreisgericht.

Der Kommissar des Konkurses.

DOC/ / S & R o H dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm

Bechert hierselbst sind verschiedene Forderungen N ange- meldet. Der Termin zur Prüfung dieser BerS 4 auf den 31. August c./ Vormittags 115 T t in unserem Gerichtslokal vor dem unterzeichneten Kommissar e raumt, wovon die Gläubiger, welche ihre Forderungen angem haben, in Kenntniß geseßt werden. Siolp, den 10. Augun B > Königliches Kreisgericht. Der Kommissar des Konkurses.

Bekannt Aa U. A des Kaufmanns Quandt it der hiejige oma Dohrn in dem über den Nachlaß des Kaufmanns n L Geni>e eröffneten Konkurs zum definitiven Verwalter ernannt 1 ;

Stolp, den 10. August 1866.

Ksönigliches Kreisgericht.

12960) Än Stelle

1. Abtheilung.

2964 Aufforderung der Konkursgläubiger a Festsepung ciner zweiten Anmeldungsfrist._ A In dem Konkurse Über das Vermögen des Kaufmanns E mon Machol zu Mroczen ist zur Andang der Forderungen der a iSalubiaër noch Cine zwute Qr O ert E 20. September 1866 einschließli < - 1A | i : i; j festge Vet welche ihre Ansprüche E A A erde efordert, dieselben, sie mögen bereits Te>< gig lein o e L dafür vevlangten WSyrreE p zu dem gedachten Uage i Uns ftlich oder zu Protokoll anzumel®en. l E U zur ning aller in E A N g E E g A 1 iten Fri meldeten For ( | bis zum Ablauf der zweiten &rist angen e U den 5. October 1866, Vormittags E od in unserm Gerichtslokal vor dem R a ed V els 7A MWebmer, anberaumt, und werden zum SL[GE he ihre Forde- in N sämmtlichen Gläubiger aufgeforder / E ihre Forde rungen innerhalb einer der Fristen angemeldet Pr S Wer seine Anmeldung R O einreicht, hat eine Wo] [ d ihrer Anlagen beizusügen. _ A ; Felde R C, wveliber nicht in uns erem A iesigen Orte ha ri : eldung seiner Forderung eine iesi sis hät, muß bei der Anmeldung seiner Forderuig E auswärtigen Be- n oder zur Praxis bei uns dere<tig Da / N taten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjeni E. chen es hier an Bekanntscha\t fehlt, werden die T E Me Rath Rabe, Rechtsanwalte Pfotenhauer; Schmidt, Tölle h Gröning in Na>el zu E vorgeschlagen. Lobsens, den 18. August 1866. j L “Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

————

) KRuklanwmtmamunq. e das Vermögen des Kaufmanns Carl Wilhelm Hayn zu

i änni l der Tag der burg if der kaufmännische Konkurs eröffnet un E auf den 9. August er. festgesebt mo . Rechts: Qum cinstweiligen Verwalter der Masse ijt der Königli E °snwalt von Chappuis bestellt. “s Gläubiger des Gemeinschuldners 3 in dem au | : erden N DS August er., Vormittags 11 Uhr, / vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Kletschke, im Se oläge über Nr. I. anberaumten Termine ihre Erklärungen und Vors ne Da die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines an

einstweiligen Verwalters abzugeben.

A E c c 4.5 a5 Pert Dei na {riftli cinreict, hat cine Abschrift der- | ihm eiwas vers{ulden, j j L ¿ dung schriftli< einreich, hat eine Sri | abfolgen oder zu zahlen; vielmehr von dem Besiße der Gegenstände

masse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben O iate Gläubiger des Gemeinschuldners haben von de Besiß befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen. 7.

[2969]

festgeseßt worden. ger / z angemeldet haben, werden aufgefordert, dieselben, sie mögen t rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zu dem gedachten Tage bei uns \c<riftli< oder zu Protokoll anzu- melden.

C vai

vird aufgegeben, nichts an denselben zu ver-

bis zum 15. September er. einschließli <

dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen, und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte, eben abin je Konkurs-

n gleich- en in threm

Waldenburg, den 13. August 1866. j Königliches Kreisgericht. Ferien-Abtheilung.

În dem Konkurse über das Vermögen der Handelsgesellschaft

Behrendt, Kluge u. Co. und den Konkursen über das Privatvermögen des Kaufmanns Richard Behrendt und des Kaufmanns Carl Kluge hierselbst ist zur Anmeldung der Forderungen der Konkursgläubiger noch eine zweite Frist

bis zum 10. September d. J. ein\<ließ li< ; : Die Gläubiger, welche ihre Ansprüche ref t) erei

Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 9, Juli c. bis

zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen ist auf

den 17. September c., Vormittags 10 Uhr, vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Schweiger, 1m hiesigen Ge- richtslokale anberaumt, und werden zum Erscheinen in diesem Ter- min die sämmtlichen Gläubiger ai (A, welche ihre Forderungen innerhalb einer der Fristen angemeldet haden. : E, Wer seine Anmeldung schriftlich einreicht, hat eine Abschrift der-

selben und ihrer Anlagen beizufügen.

eder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amtsbezirke seinen Wobnsit hat, us ‘bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder qur Praxis bei uns berechtigten aus- wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Den- jenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Recht8an- walte Spiegelthal, Loewe und Pr. Herrmann hier zu Sachwaltern vorgeschlagen. N

be a. S., den 7. August 1866.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

2966 Nothwendiger Berg.

C tarides Kreibgeritht Mt ¿ib eva, 1. Abtheilung. Das dem Pappenfabrikanten Konrad Lundel zu Zahna gehörige

¿ub Nr. 331 Vol. IX. pag. 385 des Hypothekenbuchs von Zahna ein-

getragene, zu Zahna belegene Wohngebäude mit Fabrikanbau, abge-

\chäßt auf 28/735 Thlr. Ertragswerth der Fabrik, zufolge der nebst

Hypothekenschein in unserer Registratur einzusehenden Taxe, soll

am 15. März 1867, von Vormittags 11 Uhr ab,

an ordentlicher Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 2, subhastirt werden. Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht

ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen,

haben ihren Anspruch bei dem Subhastations-Gerichte anzumelden.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

35e Bekanntmachunq: e R as im Königsberger Kreise belegene Domainen-Vorwerk Neu- damm mit einem Gesammt-Areal von 1102 Morgen 126 (IRuthen, worunter ca. 79 Morgen Gärten, 721 Morgen Acker, 215 Morgen Wiesen, soll auf 18 Jahre, von ohannis 1867 bis dahin 1885, ander- weit im Wege Les öffentlichen Meistgebots verpachtet werden, und ist i in Termin auf : / E ‘den 29: September d. J. Vormittags 11 Uhr, 8 im Sißungssaale des Regierungsgebäudes, Wilhelmsplaß Nr. 19 hier- selbst, vor dem Regierungs-Affse}jor Wendt anberaumt. Das Minimum der jährlichen Pacht N auf 1700 Thlr. fes geseßt und zur Uebernahme der Pachtung ist ein disponibles Vermögen rén dreizehn Tausend Thalern p Aa A sen Besiß sich die Pacht- Termin auszuweijen ; . G ee oedlimgs-Bedinguigen! von denen wir auf Verlangen, gegen Entnahme der Kopialien, Abschrift ertheilen, können in unserer

Domainen-Registratur hierselb eingese en werden. Frankfurt a. O., den 13. Nugu 1866. Königliche Regierung. Abtheilung für direkte Steuern, Domainen und Forsten.

l sollen Sveitaa, den. 24. d. M, NaGmitrags 4 Uhr, sol 10 erde, Werde für den Königlichen Dienst nicht mehr geei “a D auf dem Playe hinter der Kaserne in der Waldemarsirane öffent- lich meistbietend gegen gleich baare Zahlung verkauft Ee Königliche Ersaß-Abtheilung des Garde-Train-Datat i

O Bekanntmäcqurn die Lieferung Dok 103 fiefernen mit Kreosot präparirten Le- legraphen ''Siangei à 21! sollen im Submission8wege vergeben

a Offerten sind gut versiegelt und franfirt unter der Adresse:

“nialichen Ober-Telegraphen-Jnspeftor in Hamme ia Di Uen a Lieferung von Telegraphen-Stangen bis zum 18. September cer. Morgens 10 Uhr;

vom Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren ote ada aa in Besiß N Gewahrsam haben, oder welche

zu welcher Zeit die Eröffnung derselben in Gegenwart der etwa er*