1866 / 209 p. 3 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2966

Asien. Ueber Point de Galle vom 15, August wird aus Shanghai vom 25. Juli ‘gemeldet, daß in Corea zwei arael zösische Bischöfe und sieben Priester gemordet worden sind. In Japan war zwischen den Prinzen ein Bürgerkrieg aus- gebrochen. : i

Shanghai, 6. Juli. vention tritt mit dem 1. J

.

Die neue japanesis<he Con- uli in Kraft. Der neue Tarif

ilt i 1 selben Tage an, in den andern Häfen i, i ge fenen Häfen sollen Regierungs- magazine eingerichtet werden. Die Japan. Regierung is} be- müht, Anordnungen zu treffen, um den Austausch fremder gegen einheimische Münzen zu erleichtern. Den ja anefischen Unterthanen ist es gestattet, Gegenstände jeder Art, mit alleiniger Ausnahme von Kriegsschiffen, anzukaufen. Telegraphische Depeschen aus dem Wolff’ schen Telegraphen-Büreau.

Leipzig, Sonntag, 26. August, Nachmittags 4 Uhr. Jn der heute hier abgehaltenen Versammlung der liberal-nationalen Partei des Königreichs Sachsen wurde gegen eine sehr geringe Minorität folgende Resolution gefaßt: Wir halten die deutschen und sächsischen Interessen am besten gewahrt durch die Einverleibung Sachsens in Preußen, oder, falls dies nicht mög: lich, wenigstens durch völlige Abtretung der Militairhoheit und Diplomatie an die Krone Preußen, so wie durch die Ueber gabe der auf die allgemeinen Verkehrs-Jnteressen bezüglichen Gesezgebung und Verwaltung an die betreffenden Bundes- Organe.

Paris, Sonntag, 26. August, Morgens. Der »Moniteur« meldet: Der Kaiser besuchte gestern die Dämmungsarbeiten in der Seine bei Suresnes und verweilte lange unter den Arbeitern , die ihn mit Jubel begrüßten.

Florenz, Sonntag, 26. August. Die »Nazione« sagt, |

General Menabrea verlange die Zurückgabe aller werthvollen Gegenstände, einschließlich der eisernen Krone, welche Oesterreich in jüngster Zeit in Venetien an sich genommen hat.

Dasselbe Blatt konstatirt den versöhnlichen Geist, welchen die österreichischen Bevollmächtigten bis jeßt gezeigt haben.

Bukarest, Sonntag, 26. August. Fürst Karl, der eine Rundreise durch die Moldau gemacht, ift überall mit großem Enthusiasmus empfangen worden. In allen Städten sammel- ten sich die Landbewohner zu Tausenden, um den Fürsten zu begrüßen. Nächsten Dienstag trifft der Fürst in Jafsy ein.

Telegraphîische Viiterungsberiehte.

| Baro- | Tempe-

| meter. | ratur. Paris, | Réau- Linien. | mur.

Beobachtungszeit.

Ort.

Allgemeine Himmels- ansicht.

Wind. Stunde

A S M41 ae S ta ti0n en

26. August.

16,9 |SW., s. schw. 6,2 |NO0., schwach. NO0., s. schwach.

Windstille. NO0., schwach. S., schwach.

7 Mrgs. |Brüssel. » [Haparanda. Hleleiafora

Petersburg.

Riga

Stockholm .

331,2 340,0 339,7 339,2 338,9 339,4

wenig bewölkt. bedeckt.

heiter.

wolkig. bewölkt. bedeckt. Regen. Gestern Abend SSO. schw. u. Regen. D. 25. Max. 16,2.

Min. 10,6. Regen.

Skudesnäs . S., schwach.

Beobachtungs7zeit. Stunde Ort.

meter. Paris. Linien.

Baro- | Tempe-

ratur. Réau- mur.

Wind.

Allgemeine Himmels- ansicht.

T Mrgs. | Hernoesand » ‘clit:

Memel Königsberg Danzig Putbus Stettin Berlin Posen Münster .…. Torgau . firedau A Ratibor . Bes.

A u

Brüssel ... Haparanda.

Stockholm .

Gröningen . Helder .….. Hernösand . Christians. . Flensburg . |Christiania

6 Mrgs. | Memel T7 » [Königsberg O » j FuIDUS | Cöslin

Stettin

| Münster... Loroau „«

Breslau .. Cöln Ratibor...

Dienstag, 28. Der Wasserträger rubini. f

Mittel-Pr

339,5 338,7

339,5 339,5 339,6 32:3 339,9 A8 337,8 337,0 050,9 3524/3 330,5 33S

Wart. e

3347 339,1 338,9

Pre

eise.

Im Schauspielhause: _- Mittwoch, :29. August. spielhaus - Abonnements - Vorstellung). Gedicht in 6 Abtheilungen von Goethe. Gewöhnliche Preise. Im Schauspielhause.

10,4 T5

Preussische

0., s. schwach.,

Windstille.

26. August.

11,6 11,4 11,8 13,0 11,9 13,0 HL,32 12,5 12,6 11,6 10,0 12,5

5

16,1 10,2 1572

16,4 19,7 11.0 13,0 14.0 1: 24,0

N0., still. NO0., s. sechw. NN9., still, N0., schw. SW., schwach. SO0., s. schw. Pu stille. S., schwach. 80,, sThwach. N0., s. schw. N., s. schw.

|[S., schw.

Thai Lola

schön.

B40: 6.10 n.6 Il

bedeckt,st.Nebel. heiter. wolkig. heiter.

heiter.

halb heiter. heiter.

dichter Nebel. rp heiter. eiter.

heiter.

starker Nebel.

Ta O En

27. August.

|S., s. schwach. SW., schwach, SSO0., s. schw.

S., s. schwach. S0., schwach. S. s. schwach. S0., schwach, W., still.

SO., frisch.

bewölkt.

fast bedeckt. bedeckt, Nebel. Gestern Regen. Abds. S. schw Max 145: n: 115. wenig bewölkt. bewölkt. bedeckt. bewölkt.

trübe.

| wolkig.

14 cue Stattonen

27. August.

12,6 154 12,0 19,3

13,6 19,9 13,2 11,6 10/2 19,2 11,6 15,6 11,0

12,6

|S$0., mässig. /S0., schwach. |SSO., still.

SW., schw.

S0,, schw. SSW., schwach, S0., s. schw. SSO., still,

S., schwach. S0., schw. NO0., schw.

S,, schwach. S0,, schw.

S., schwach.

Sonigliize Schauspiele.

August. Jm Opernhause. 1 , Oper in 3 Abtheilungen.

Hierauf: Tanz-Divertissement.

Keine Vorstellung. Im Opernhause.

Keine Vorstellung.

Oeffentlicher Anzeiger.

Ste>kbriefe und Untersuchungs-Sachen.

B Gali E Aa Rb eaEtn ;

er Landwehrmann A ugu raham aus Labischin, welcher nah der Bescheinigun | der Königlichen Regierung im Inlande niki hat ermittelt werden können, ist Verdäd tig, daß er in seiner Eigenschaft als beurlaubter Landwehrmann ohne Erlaubniß ausgewandert ist. Auf Grund des $. 110 des Strafgeseßbuchs hat deshalb die König- liche Staatsanwaltschaft unterm 30. Juni cr. gegen den Jacob

Abraham die Auklage erhoben, und es i denselben durch Beschluß des unlterzeichnete1

Faust. Anfang 6 Uhr.

trübe.

wolkig,

wolkig, neblig. f, Reit, gest. Nm. Gew. nu. Regen. trübe.

heiter.

halb heiter, heiter.

heiter.

heiter.

heiter.

heiter.

heiter.

starker Nebel,

ce)

99. Vorstellung. Musik von Che-

(147fte Schau- Dramatisches

st in Folge dessen gegen 1 Gerichts vom heutigen

Tage wegen des gedachten Vergehens die Untersuchung eröffnet und zur öffentlichen ndliden Verhandlung der Sache i e

auf den 16. November 1866, um 9 Uhr Vormittags an hiesiger L g S anberaumt worden, zu welchem der : : lufforderung;

ie zu seiner Vertheidigun zu bringen oder folche dem

geklagte mit der « Und

dienenden

An-

zur festgeseßten Stunde zu erscheinen eweismittel mit zur Stelle

ericht so zeitig vor dem Termine anzu-

2967

igen, daß sie noch zu demselben herbeigeschafft werden können, und

ei | Inter der Verwarnung ‘vorgeladen wird, daß im Ausbleibungsfalle mit der Untersuchung und. Entscheidung der Sache in contumaciam verfahren werden wird. i

Schubin, den 9. Juli 1866.

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Konkurse, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

[2122] Subhastations-Patent. Nothwendiger Verkauf Schulden halber,

Das dém Kaufinann Gottschalk Arnheim zu Berlin gehörige, in Prenzlau belegene, im Hypothekenbuche von Prenzlau Band X. Nr. 764 verzeichnete Mühlengrundstück, gerichtlich geshäßt auf 34,916 Thlr. 14 Sgr. 2 Pf. , soll Hai s am 4. Januar 1867, Vormittags 11 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 24, öffentlih an den Meistbietenden verkauft werden.

Taxe und Hypotbekenschein sind in unserem Büreau 1., Zimmer 26, einzusehen.

Slieniéin Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuch nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben ihren Anspruch bei dem Gericht zu melden.

Prenzlau, den 11. Juni 1866.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Subhastations-Patent, Nothwemwmdigetr Perklauf. Königliche Kreisgerichts-Deputation zu Rathenow, den 26. Juni 1866. : \

Das dem Gutsbesißzer Andreas Ferdinand Rogge zu Carlsthal _gehöô- cige, in der Feldmark Verchels belegene, Vol I. Nr. 24 Fol. 153 des Hypo- thefenbuches von Verchels cingetragene Gut Carlsthal nebst Brennerei und {sämmtlichen in der Verchelsschen, Schollener und Rehberger Feldmark belege- nen, im Hypothekenbuch Vol. I[, Fol. 3 von Verchels, Vol. I. Nr. 13 pag. 73, Vol, IV. Fol. 152, Vol. IV. Fol. 71 des Sypothefenbu<hs von Schollene, Vol. I. Nr. 15 von Rebberg verzeichneten Grundstücken, zusammen ge- rihtlih abgeshägt auf 19,141 Thlr. 24 Sgr. 2 Pf., zufolge der nebst Hypothekenschein und Kaufbedingungen in unserem 111. Büreau einzusehenden Taxe, scll am / |

29. Dezember 1866, Vormittags 10 Uhr, A

an ordentlicher Gerichtsstelle vor dem Deputirten, Herrn Kreisrichter Wessel, öffentlih an den Meistbietenden verkauft werden. -_ i

Die Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht er- sihtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben sich mit ihrem Anspruche beim Gericht zu melden. Die dem Aufenthalt nach unbekannte Wittwe Schwarz, Anna Dorothee, geb. Stein, aus Schollene und die unbekannten Erben - des angeblich verstorbenen Johann Christian Jani>ke und der verehelichten Jani>e, Dorothee Elisabeth, geb. Spohn, werden zu diesem Termin hierdurch öffentlich vorgeladen.

[2104]

{1635] Nothwendigér Verkauf. Königliche Preußische Kreisgerichts-Kommission k. Mewe, den 18. Mai 1866. Das den Gastwirth August und Concordia , geb. Radîke , Raikowsfki- schen Eheleuten gehörige Grundstü>k Adlich Liebenau Nr. 26, bestehend aus der Kruggerechtigkeit, den Kruggebäuden und einem hinter denselben belegenen Geköchsgarten von 121 Ruthen fulmish, abges<häßt auf 9183 Thlr. 10 Sgr. zufolge der nebst Hypothekenschein und Bedingungen in der Re- gistratur einzusehenden Taxe , soll am 30. November 1866, Vormit- tags 11 Uhr, an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden. 7 Gläubiger , welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht ersicht- lichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen , haben ihre Ansprüche bei dem Subhastationsgerichte anzumelden.

[1651] Nob wendiäer Vertra Königlich Preußische Kreisgerihts-Kommission E Mewe, den 24. Mai 1866. i _ Das zur Kaufmann Emil Wiene>e’shen Konkurs-Masse gehörige, hier- selbst am Markte belegene , sub Nr. 111 des Hypothekenbuchs verzeichnete Grundstü> , abgeshägt auf 5919 Thlr. 29 Sgr. 7 Pf., zufolge der nebst Hypothekenschein und Bedingungen in der Registratur einzusehenden Taxe, soll am 4. Dezember 1866, Vormittags 11 Uhr, an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden. : : Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht ersicht- lihen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen , haben ihre Ansprüche bei dem Subhastations-Gerichte anzumelden.

L E R E

[1198] Nothwendiger Verkauf.

Das dem Gutsbesißer Ludwig Holz gehörige, im Neustettiner Kreise belegene, im Hypothekenbuche Band 6 Seite 313 verzeichnete" Vorwerk Griedrih8felde von 562 Morgen 104 [C] Rüthen, ‘abgeschäßt auf 16,884 Thlr. 1 Sgr. 8 Pf. 7 zufolge der nebst Hypothekenschein und Bedingungen in dem Büreau I1V. einzusehènden Taxe, soll

am-7. November 1866, Vormittags 11 Uhr, an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden.

__ Glaubiger, welche wegen ‘einer aus dem Hypothekenbuche nicht ersicht- lichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben ihren Anspruch bei dem Subhastationsgerichte anzumelden.

Die dem Aufenthaltsorte nach unbekannten Realinteressenten, der Guts- pächter Friedrich Holz, früher zu Clannin der Gutspächter Ernst Wendthausen, früher zu Sommersdorff, und der Gutsbesißer Carl Friedrih Teske zu Friedrih8felde, werden hiermit zu dem auf den 7, November 1866 anbe- raumten Licitationstermin öffentlich vorgeladen.

Neustettin, den 29. März 1866,

Königliches Kreisgericht. 1, Abtheilung.

[3041] Proclama Die verehelichte Caroline Zillmer, geborene - Frig , früher zu Bialosliwe, jeßt zu Wolsko, hat gegen ihren Ehemann, den früheren Gastwirth Christoph Zillmer, zuleßt in Bialosliwe wohnhaft; unterm 18. Juni 1866 wegen böslicher Verlassung auf Ehescheidung geklagt.

Zur Beantwortung der Klage und weiteren mündlichen Ver- handlung is ein Termin auf

_ den 17, Januar 1867, Vormittags 11 Uhr, vor dem Kollegio des unterzeichneten Gerichts, in unserem Sißungs- saale, anberaumt worden, zu welchem der seinem Aufenthalte nach unbekannte Verklagte hierdurch öffentli<h unter der Verwarnung vor- geladen wird, daß, wenn er weder vor, noch in diesem Tedmine \i<h meldet, gegen ihn in contumaciam verfahren und demgemäß die zwi- hen ihm und der Klägerin bestchende Ehe getrennt, er für den allein schuldigen Theil erklärt und in die geseßliche Ehescheidungsstrafe ver- urtheilt werden wird.

Lobsens, den 2. August 1866.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Verschiedene Bekanntmachungen.

Königliche landwirthschaftliche Akademie Proskau in Schlesien. D ar O der Vorlesungen, praktischen Uebungen Und Erlalte- rungen im Winter-Semester 1866—67,

Beginn am T6" Otrob ex:

. Ueber das Studium und Leben an land- wirthschaftlichen Akademiecen, im Anfange des Semesters Direktor , Landes- Oekonomie - Rath

2 - ; 5 9K Settegast. Philosophische Propädeutik (Psychologie) Prof. Dr, Heinzel. Wirthschaftslehre

VNIRional Oekonomie. s. Ave vie eds v dele Regierungs - Asse.

| eutner. 2) Staatswirthschaftslehre Derselbe.

IV. Landwirthschaftliche Disziplinen: 1) LandwirthschaftlicheBetriebslehre Direktor Settegast. 2) Uebungen im Entwerfen von [landwirthschaftlichen Ertrags-An- schlägen und Wirthschaftsplänen Dr. Blomeyer. Landioirthschaftliche Buchführung Rend. Schneider. Anleitung zur Verschönerung der

Garten - Inspektor

Landgüter Hannemann,

A. Aus dem Gebiete der | allgemeinen ( 9 Wirthschafts- | 4 Und Betriegblehre|

Allgemeiner A>er- und Pflanzen-

bau Dr. Blomeyer. Wiesenbau Baumeister Engel. Spezieller Pflanzenbau..... Direktor Settegast. Gemüse-, Hopfen- und Weinbau Garten - Jnspektor

Hannemann. Landwoirthschaftliche Maschinen- und Geräthefunde Dr. Blomeyer. Prafktische landwirthschaftlicheDe- | monstrationen

B. Dr. Blomeyer und Administrator

Schnorrenpfeil. Allgemeine Thierproductionslehre (Thierzüchtungskunde) Direktor Settegast. 2) Schafzucht und Wollkunde .…. Derselbe. 3 Unterweisung im Classificiren 4 6

Aus dem Ge- biete der Productions- | 11) [ehre.

und Zutheilen der Schafe, im. Bonitiren und Sortiren der 1A E T uet Ea C E Derselbe. Rindviehzucht afen Dr. Blomeyer. 15 Bletdezut und Gestütskunde.. Pr. Dammann. Y stwirthsch flliche in [

. Forstwirthschaftliche Disziplin :

L acafton und Forstbenußung

1 1 1 1 1

Königl. Oberförster Wagner.