1866 / 216 p. 7 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

3078

scheinen und die zu ihrer Vertbeidizung dienenden Beweismittel mit zur Stelle zu bringen, oder solche dem unterzeichneten Gerichte so zeitig vor dem Termin anzuzeigen, daß sie noch zu demselben erbeigeschafst werden können. CEischeinen die Angeklagten oder ihre Bevollmächtigten, resp. Ver- treter, in dem Termine nichi, so wird mit der Verhandlung und Entschei- dung in contumaciam verfahren werden. Potsdam, den 9. Juni 1866. Königliches Kreisgericht. Erste Adtheilung.

Ediktal. Citation: Auf die Anklage der Königlichen Staatsanwaltschaft hierselbst vom 9%. Mai 1866 it mittelst Beschlusses des unterzeichneten Gerichts vom 7. Juni 1866 gegen Ñ den Tuchmacbergescllen Gustav Julius Louis Kupih aus Sommerfeld, 2) den Kürschnergesellen Karl Otto Oskar Schellhorn aus Sommerfeld wegen Entziehung der Militairpflicht auf Grund des Gesezes vom 40. März 1856 in Verbindung mit $. 110 des Strafgesezbuchs die Untersuchung eröffnet und zum mündlichen Verfah- ren ein Termin auf den 20. Oktober 1866, Vormittags 9 Uhr, in unserem Sigzungszimmer Nr. 1. auf hiesigem Königlichen Schlosse an- geseht worden. Die beiden ihrem Aufenthalt nach nicht zu ermitteln gewesenen Ange- klagten werden zu obigem Termine hierdurh edictaliter mit der Aufforde- rung vorgeladen, zx festgeseßten Stunde zu erscheinen und die zu ihrer Vertheidigung dienenden Beweismittel mit zur Stelle zu bringen, oder solche dem unterzeichneten Gericht so zeitig vor dem Termine anzuzeigen daß sie noch zu demselben herbeigeschafft werden können. Jm Falle des Ausbleibens der Angeklagten wird mit der Untersuchung und Entscheidung in contumaeiam verfahren werden. Sorau, den 12. Juni 1866.

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Handels- Negister. Handels-Register des Königl. Stadtgerichts zu Berlin.

Unter Nr. 3632 unseres Firmen-Registers, woselbst die hiesige Handlung, Firma | i Amalie Landsberg, und als deren Inhaberin die Kauffrau Dorothee Amalie Landsberg; jeßt verehelichte Holdheim, vermerkt steht, ist zufolae heutiger Ver- oann eingetragen : ; Das Handelsgeschäft ist mit dem Firmenrechte durch Kauf auf die Kauffrau Frau Baer, Adelheid geb. Naumann zu Berlin, Übergegangen. Die Firma is deshalb nach Nr. 4680 des Firmen-Registers übertragen.

Unter Nr. 4680 des Firmen-Registers ist heut die Kauffrau Frau Baer, Adelheid, geborne Naumann zu Berlin, als Inhaberin der Handlung, Firma /

Amalie Landsberg (jeßiges Geschäftslokal Markgrafenstr. Nr. 62), eingetragen.

Berlin, den 1. September 1866. :

Königliches Stadtgericht, Abtheilung für Civilsachen.

maar ONE E P R

Die in unserem Firmen-Register unter Nr. 769 eingetragene Firma E. Hartmann zu Posen is erloschen und im Register heute gelöscht. Posen, den 29. August 1866. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Der Kaufmann Carl Eduard Brückner zu Magdeburg is als Inhaber der Firma »C. Ed. Brückner« zu Magdeburg in unser Fir- men-Register unter Nr. 988 zufolge Verfügung vom heutigen Tage eingetragen worde. N

Magdeburg, den 30. August 1866.

Königliches Stadt- und Kreisgericht. 1. Abtheilung.

In unser Handels-Register ist zufolge Verfügung vom 25. August am heutigen Tage eingetragen, und zwar: unter Nr. 184 des Firmen-Registers : die Firma Gebr. Kobusch ist durch Erbgang auf die Wittwe Kobusch übergegangen, daher hier gelöscht. unter Nr. 295 daselbst : l : die Wittwe Kaufmann Conradine Kobusch , geborene Meyer, hierselbst is} alleinige Jnhaberin der Firma Gebr. Kobusch. unter Nr. 23 des Prokuren-Registers : die Prokura für die Ebéirau Kobusch is} gelöscht. unter Nr. 74. Die Wittwe Kaufmann Conradine Kobusch, geborene Meyer, hat für die Firma Gebr. Kobisch ihrem Kommis Eduard Kramme hierselb Prokura ertheilt. Bielefeld, den 27. August 1866. Königliches Kreisgericht. I.“ Abtheilung.

Konkurse, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

[3158] Konkurs-Eröffnun4@. __ Ueber das Vermögen des Kaufmanns Otto Hommel hierselb ist am 1. September 1866, Vormittags 12 Uhr, der kausf- männische Konkurs eröffnet und der Tag der Zahlungseinstellung auf den 23. August 1866 festgeseßt.

Qum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Kaufmann Louis PUGRaiar hierselbst wohnhaft, bestellt.

ie Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem

in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 46, vor dem Kommissar Herrn Kreisgerichts-Rath Spener , anberaumten Termin ihre Erfklä: rungen und Vorschläge über die Beibehaltung die Verwalters oder die Bestellung eines anderen einstweiligen Verwalters abzugeben. Allen, welche von dem Gemeinschuldner ctwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas verschulden, wird aufgegeben ¡ nichts an denselben zu ver- abfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände : bis zum 10. Oktober 7866 eins<ließli< dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte ebendahin zur Konkurs- masse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleich- berechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besiß befindlichen Pfandstü&en nur Anzeige zu machen. ) Zugleich werden alle diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen , hierdurch aufgefordert , ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits rechthängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht d : : ___ bis zum 10. Oktober 1866 eins<ließli< bei uns s<riftli< oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten &orderungen, sowie nach Befinden zur Bestellung des definitiven Ver- waltungspersonals } am 23. Oktober 1866, V ormittags 10 Uhr j in unserm Gerichtslokale, Terminszimmer Nr. 46, vor dem genannten Kommissar zu erscheinen. : Wer seine Anmeldung schriftlich einreicht, hat eine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen. t Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Gerichtsbezirke wohnt, muß bei der Aumeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Vraxis bei uns berechtigten auswärtigen Be- vollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte Sprengel, Justizräthe Kuhlmeyer, Kluge, Bendel zu Sachwaltern vorgeschlagen Brandenburg, den 1. September 1866. A Königliches Kreisgericht. Abtheilung I.

[3159] Dea maun __ In dem Konkurse über das Vermögen des Gerbermeisters Johann Griedrid) Lehmann zu Alt-Forst ist der Kaufmann Otto Haupt jun. zu Forst zum definitiven Verwalter der Masse bestellt. Forst, den 29. August 1866. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

[3139) Aufforderung der Konkursgläubiger nach Festseßung ciner zweiten Anmeldungs8frist.

In dem Konkurse über das Vermögen des Ziegelei-Besißers Carl Guthschmidt zu Glindow is zur Anmeldung der Forderungen der Kon- kursgläubiger noch eine zweite Frist :

Dro zum 15 Septenuber 1906 cinfwließ lid festgescht worden.

Die Gläubiger, welche ihre Ansprüche noch nicht angemeldet haben, werden aufgefordert, dieselben, sie mögen bercits rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zu dem gedachten Tage bei uns schriftlich oder zu Protokoll anzumelden. :

__ Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 3. August d. J. bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen ist auf den 12, Oktober 1866, Vormittags 9 Uhr, in unserm Gerichtslokal , Terminszimmer Nr. 1, vor dem Kom- missar, Herrn Kreisgerichts-Rath Gerlach, anberaumt, und werden E Erscheinen in diesem Termine die sämmkilichen Gläubiger aufge- ordert, welche ihre Forderungen innerhalb einer der Fristen ange- meldet haben. i Wer seine Anmeldung schriftlich einreiht, hat eine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen.

“Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Gerichtsbezirke wohnt, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Be- vollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, wel- chen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte, Justiz- Räthe Licht, Stoepel und Kelch und die Rechtsanwalte Naude und Engels hierselbst zu Sachwaltern vorgeschlagen. Potsdam, den 9. August 1866. Königliches Kreisgericht.

Abtheilung I.

[2846] B

In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Otto A hier werden alle diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen , hierdur<h aufgefordert , ihre An- sprüche, dieselben mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zum O DeNte ber C einwhließb- [ich bei uns schriftlich oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist ange- meldeten Forderungen, so wie nach Befinden zur Bestellung des defi- nitiven Verwaltungs8personals auf

den 18. September c., Vormittags 10 Uhr,

vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichts-Rath Schliemann, im Ver- handlung8zimmer Nr. 11 des Gerichtsgebäudes zu erscheinen.

Nach Abhaltung dieses Termins wird geeignetenfalls mit der Verhandlung über den Akkord verfahren werden. N

Wer seine Anmeldung schriftli< einreiht, hat eine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amtsbezirke seinen Wohnsiy hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften, oder zur Praxis bei uns berechtigten Be- vollmächtigten bestellen und zu den Aktên anzeigen. Wer dies unter-

auf den 14. September 1866, Vormittags 11 Uhr,

läßt, kann einen Beschluß aus dem Grunde, weil er dazu nicht vor-

3079 geladen worden, nicht anfechten. Denjenigen, welchen es hier an | an ihn etwas verschulden, wird aufgegeben, nichts an denselben zu ver- Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwallke, Justizräthe Scheller, | abfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände Schüler, Romahn, Rechtsanwalt v. For>kenbe> zu Sachwaltern vor- | D189 zum L, QEAD V ENLOOO cins<ließli< geschlagen. : | dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Elbing, den 27. Juli 1866. | Alles mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte ebendahin zur Konkurs- Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung. | masse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleich- F E | berechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem [3116] : Bekanntmachung —| Besiß befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen. Jn dem Konkurse über das Vermögen des Handelsmanns Casper Zugleich werden alle Diejenigen , welche an die Masse Ansprüche qyig Josephsohn zu Vandsburg werden alle Öiejenigen, welche an | gls Konkursgläubiger machen wollen, hierdur<h aus efordert, ihre die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdur< | Ansprüche, dieselben mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit aufgefordert, ihre Ansprüche, diejelben mögen bereits rechtshängig | dem dafür verlangten Vorrecht afi scin oder nichf mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zum | bis zum 28. September 1866 cin\s<ließli< 97. September e. einshließli< bei uns schriftlich oder zu Pro- | hei uns \chriftli<h oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur tokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen inner- | Yrüfung der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten halb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen, so wie nah Be- | Forderungen, so wie nah Befinden zur Bestellung des definitiven finden zur Bestellung des definitiven Verwaltungspersonal® Berwaltungspersonals auf den 22. Oktober cer. Vormittags 9 Uhr, auf den 11. Oktober 1866, Vormittags 10 Uhr, vor dem Kommissar; Herrn Kreisrichter Eggert, im Verhandlungs* | in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 25 vor dem Kom- Qimmer Nr. 5 des Gerichtsgebäudes zu erscheinen. Nach Abhaltung | missar, Kreisgerichtsrath Schulze, zu erscheinen. Nach Abhaltung dieses Termins wird geeignetenfalls mit der Verhandlung über den | dieses Termins wird geeignetenfalls mit der Verhandlung über den Aord verfahren WEa : e | Akkord verfahren werden. i Wer seine Anmeldung schriftlich einreicht, hat eine Abschrift der- | Wer seine Anmeldung schriftlich einreicht, hat eine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen. E | \elben und ihrer Anlagen beizufügen, 1d S Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amtsbezirke seinen | Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amtsbezirk seinen Wohnsiß Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner, Forderung einen am | hgt, nuß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten Be- | wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Bevoll- vollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Wer dies unter- " mächtigten bestellen und zu ‘den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen läßt, kann einen Beschluß aus dem Grunde, weil er dazu, nicht vor- | es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte Nerlich geladen worden, nicht anfechten. Denjenigen, welchen es hier an e zu Pleß und Giller zu Nicolai zu Sachwaltern vorgeschlagen. fanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte Koehler, Loewenhardt und | [2930] 2 Anft zu Sachwaltern vorgeschlagen. 29 Flatow, den 28. August 1866. 4 l : Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

| | | | | | l |

KonturL- E. Königliches Kreisgericht zu Jserlohn. Erste Abtheilung. Den 1. August 1866, Vormittags 10 Uhr. 4 Ueber das Vermögen der Wittwe Heinrich Borghaus, Emilie, gebornen Lübert, und über das ihr und ihrem verstorbenen Ehemann Heinr. Borghaus als Jnhaber der Handlung L: Borghaus zu Fser= lohn gehörige Vermögen ist der faufmännische Konkurs eröffnet und

3160 Bekanntma MUng. P an dem Konkurse über das ege Der E ia El nte A F 4 C . ; « MNop e z ( ' erò ais ers Tau auf L At i der Tag der Zahlungseinstellung auf den 24. Juli 1866 festgeseßt den 15. September er.j Vormittags 10 UHr/ worden. O a nid Od L ES Nei * de erzeichneten L nifsar im Terminszimmer Nr. Ul. anbe- Zum einstweiligen Verwalter der 2 asse ist der Rech ( De E A O iticten werden hiervon mit dem Bemerken in SQUaee Vehers, Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden Kenntniß geseht, daß alle festgestellten odex, vorläufig zugelassenen | aufgefordert, L L s 1 S AGATECE T Wir Forderungen der Konkursgläubiger j soweit für dieselben weder ein |, “den 6. Qk 4 ute 3 T Ae D er L uts V recht, noch ein Hypothekenrecht y Pfandrecht oder anderes Ab- | in unserem Gerichtslo al, Terminszimmer Nr. v V, A s ssar/ E | ht in Anspruch genommen wird , zur Theilnahme an | Kreisgerichts-Direktor Deßner, anberaumten Termin ihre Er  uge ender ia Q bat d O lktord berechtigen und Vorschläge über die Beibehaltung dieses Verwalters oder die De- E S “Au | 1866 S stellung eines anderen einstweiligen Verwalters abzugeben. | É E a liches Kreisgericht Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren Der Kommissar des Konkurses. oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben oder L Schmalz an ihn etwas verschulden , wird, aufgegeben, nichts an La en i f zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegen- stände l, E ‘s K a V bis zum 29. September 1866 einschließli< l des Kae dem Gericht u dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte, ebendahin zur Konkursmasse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben ge erene Gläubiger des Ee R V “haben O den in ihrem Besiß be- indlichen Vfandstücken nur Anzeige zu machen. # j N L En alle diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Éonkurégläubiger machen wollen, hierdurch aufgefordert, thre An- sprüche, R I rechtshängig sein oder nicht , mit dem ir verlangten Worrve(h ; : : A bis zum 29. September 1866 eins<ließli<_ bei uns \<riftli< oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen, E nach Befinden zur Bestellung des definitiven Ver- »altungspersonals i A Feu 6. Oftober 1866, Vormittags 10 Wh in unsexem Gerichtslokal» Terminszimmer Nr. 6, vor dem Kommissar, Kreisgerichts -Direktor Degner, zu erscheinen. Nach Abhaltung dieses

{3161 mi its : : Jn dem Konkurse über das Vermösg anna. Dekkert zu Thorn werden alle diejenigen, welche an die Masse : n- rüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdurch aufge ordert, ibre Ansprüche, dieselben mögen bereits rechtshängig scin oder nicht, mit dem dafür verlangien Korrecht his zum 6. Oftober C; r ließlich bei -uns \chriftli<h oder zu Protofoll anzumelden un nächst zur Prüfung der sämmilichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen, so wie N Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungspersonals au i . E den 19. OTEOV ÉL C. N L E n et D) ; . E) Dee tr A n c S dem Kommissar, Herrn KreisgerichtSrath Schmalz, il l lungszimmer ae DeS Gerichtsgebäudes zu erscheinen. Nach Ab haltung dieses Termins wird geecignetenfalls mit der Verhandlung iber den Akkord verfahren werden. 5 R E Wer seine Anmeldung riftli einreicht, hat etne Abschrift der und ihrer Anlagen beizufügen. 2 e e Séber Gläubiger, welcher micht in An Med ; i : der Anmeldung seiner Forderung eine | -Direl Deßnerj 1 inen l A A L fien Per zur Praxis bei uns berechtigten Be- Termins O geeignetenfalls mit der Verhandlung über den Akkord Loma ten bestellen und zu den Akten anzeigen. Wer dies unter- verfahren werden. L M Frit, v8 Anla [äßt fan einen Beschluß aus dem Grunde, weil E eite t E A E rist H O e D y i jenige del 8 hier an | A. A den worden, nicht anfechten. Denjenigen | Wee e Rimpler, | festge “Nr innerbalb derselben na<h Ablauf der C lait fehlt, werden die Rechtsanwalte Justizräthe Rimpler, | festgeseßt und zur Prüfung aller innerh \

\ pi , d f T 4 Kroll, Dr. Meyer und Hoffinann zu Sachwaltern vorgeschlagen. ersten Frist angemeldeten Forderungen Lern Thorn, den 25. August 1866.

3 November 1866, Vormittags 10 Uhr, Königliches Kreisgericht, Erste Abtheilung.

auf den 2. 186 in unserem Gerichtslokal, s Nr. 6, vor dem genannten

N i \nberaumt. Zum Erscheinen in diesem Termin werden S ubiger ausgesarher: ¡ welche ihre Forderungen innerhalb einer isten anmelden werden. 4 : 46 M ARL Tame Anmeldung {hr einreicht hat eine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen. Áiiisbaic: fien

; nt È Bffue Taq der J 1gSein- eder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amtsvezill il der tausmannide E O e TAES Aa aut Corte U Wobnsiß hat, muß- bei der Anmeldung nex i B A, iten A

as Verwalter der Masse is der As Die (n E ndiaten Cte AALE den Akten anzeigen. Den- Müncher zu Pleß Ren Die Gläubiger des Gemeinschuldner 2 ge Welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, wn t I in Werden ae mber cr.1 Vormittags 11 Uhr, walte, Justizrath Nohle Ballot, SAEUaL M L B in 2s Gerichtslofal, Terminszimmer Nr. 2 vor M E den und Mizße in Limburg zu Da@ i Kreisgerichtsrath Schulze anberaumten Termine thre Tk ärung ) ; i afalto a Ute Bersciäage über die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestel- | [2626] O Verkauf S <ulden halber.

; Das dem Kaufmann Karl Heinrich Louis Penk gehörige ; in der

lung eines anderen einstweiligen erwalters abzugeben. ; i Kreisstadt Lübben in der Neustadt belegene und Nr. % Vol. VIL

Q on up 8.0 0 M R P niagliches Kreisgericht zu Pleß. Erste Abtheilung. A L 30. August 1866, Vormittags 12 Uhr. | Ueber das Vermögen des Kaufmann® Carl Mandowski zu Pleß

[3137]

von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder O Saa im Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche