1866 / 217 p. 3 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

3086

Treysa, Appenhain, Dittershausen, Florshain, Frankenhain, Gilser- berg, Heimbach, Jhenhein , Lischeid/ Mergsberg, Moischeid , Rom- mershausen , Sachsenhausen ; Schönau , Schönstein , Sebbeterode, Wasenberg, Wiera, Werle de 4 mit zusammen 8552 Seelen und 1275 Häusern. i III. Die Provinz Fulda hatte im Dezember 1864 108,541 Seelen und 16,239 Häuser. Auf die einzelnen Kreise und Justizämter vertheilt sih diese Be- völkerung wie folgt: : L A. Kreis Fulda mit 46/515 Seelen und 6796 Häusern und in in diesem Kreis: 1) Stadt Fulda Häusern. j 2) Justizamt 11. zu Fulda, umfassend die Ortschaften : Besgos8z * ronnzell, Dietershahn/ Edellzell , Eichenzell , Engelselm®, Giesel, Gläserzell, Haimbach, Harmerz, Horo®/ Johannesberg, Jster- giesel/ Kämmerzell, Korzell, Kohlhaus/, | Lüdermund, Maberzell, Marbach, Melters, Mittelrode, Neuenberg; Niederroda / Niesig, Oberroda / Reinhards, Rodges, Rönshausen, Sickels, Wel>ers, Zell, Ziegel, Zirkenbach/ mit zusammen 8762 Seelen und 1261 Häusern. 3) Justizamt 111. zu Fulda; umfassend die Ortschaften :

Alimendorf, Allmus, Armenhof Bernhards, Bö>tels, Dassen,

Dietershausen, Dipperz, Dirlos, 2 örmbach; MEDETg End * EReLe grund, |

U

Elters Finkenhain, Friesenhausen,

Künzell , Langenbieber , Margretenhaun /

Peteröberg, Pilgerzenl Rex, Steens, Steinau,

Treisbachy Wiesen, Wissels, Wisselsrod, Wittges Wolferts, mit zusammen 8486 Seelen und 1435 Häusern.

4) Justizamt Großenlüder/ umfassend die Ortschaften: Großenlüder, Blankenau,/ Brandlos, Eichenau, Gersrod Hainzell, Hohenfeld/, Jossa, Kleinlüder, Lütterz/ Malkes, Müs, Oberbimbach/ Pfaffenrod, Poppenrod/ Shlzs<lirf , Schleßenhausen / Uffhausen, Unterbimbach, - j

mit zusammen 8879 Seelen und 1300 Häusern. 5) Justizamt Neuhof, umfassend die Ortschaften :

Hofbieber, Keulos, Koh Me

Neuhof , Büchenberg/ Büchenrod, Döllbach, Dorfborn, Eichenried, |

Flieden, Hattenhof, Hauswurz/ Hof und Haid, Kauppen, Maydlo®,

Mittelkalbach , Niederkalbach / Rommerz, Rothemann,/

Schweben, Stor, Tiefengruben, Veitsteinbach/ Weidenau, Zillbach/ mit zusammen 11,854 Seelen und 1786 Häusern.

B. Kreis Hersfeld mit 34/834 Seelen und 5216 Häusern und

in diesem Kreis: :

1) Justizamt 1. zu Hersfeld, umfassend die Ortschaften : Hersfeld, Meisebach, Eitra, Hilperhausen, Kohlhausen, Oberhaue, Roßbach, Sieglos, Unterhaue

mit zusammen 7456 Seelen und 827 Häusern.

2) Justizamt 11. zu H ersfeld, umfassend die Ortschaften : Allmershausen, Aua, Heenes, Kalkobes, Kathus), Mectkbach, berg, Reilos, Rohrbach, Rothensee, Sorga, Tann, Wippershain, Oberrode / L

mit zusammen 7336 Seelen und 1218 Häusern.

3) Justizamt Friedew ald, umfassend die Ortschaften : Friedewald, Bergendorf, Gethseman?e, Harnrode, Herfa, Heringen, Kleiensee,/ | dershausen, Wölfershausen ;

mit zusammen 6177 Seelen und 986 Häusern.

4) Justizamt Nieder-Aula, umfassend die Ortschaften :

Unterngei®,/

Nicder-Aulq, Allendorf i. d. Wüste, Asbach, Beiershausen, Frielin- | Hattenbach, Hedders- | Kirchheim, Kleba, | Re>erode, Reim- | Wil- | Theilnahme der Bevölkerung | dem Verkehr eröffnet und durd | das unsere

gen, Gersdorf; Gershausen, Goßmannsrode; dorf, Holzheim/ Kemmerode, Kerspenhausen, Kruspis, Mengshausen, Niederjosse, Oberstoppel, boldshausen, Rotterode, Solms, Stáärklos, Unterstoppel, [lingsShain, ; j :

mit zusammen 8934 Seelen und 1402 Häusern.

5) Justizamt Schenklengsfeld/, umfassend die Ortschaften: Schenklengsfeld, Ausbach/ Conrode/ Dinkelrode ; „Hillart8hausen, Hilmes, Lampertsfeld, Landershausen, Malkomes, Moßfeld, Nippe, Ober eng e Philippsthal - Creuzberg/ Ranzbach, Schenkholz, Un- terneurode, Unterweisenborn, Wehrshausen, Wüstefeld,

mit zusammen 5683 Seelen und 875 Häusern. C. Kreis Hünfeld mit 27,192 Seelen in diesem Kreis: | E

1) Justizamt Hünf eld, umfassend die OrtsWafren

Hünfeld, Dammersbach, Gotthards, Großenbach, Gruben, Hasel] stein, Hoa Wen dac Kirchhasel, Mackenzell, Mabhlerts, Mittelaschen- bach, Molzbach, Morles, Nüst, Oberaschenbach, Obernüst, Rasdorf, Rimmels, Rosbachz Rükerd, Sarngenzell, Schwarzbach,/ Setelbach, Silgo8/ Unterbornhards

mit zusammen 9397 Seelen und 1506 Häusern.

2) Justizamt Burghaue, umfaßt die Ortschaften: Burghaue, Großenmohr, Gruben, Hechelmannsfkirchen Hünhan, Langenschwarz / Michelsrombach, Oberfeld Oberrombach , Rhina, Rotenkirchen, Rudolphshan, Schleßenrod, Schloyau, Steinbach, Wehrda; Weblos8/, A

mit zusammen 8606 Seelen und 1314 Häusern.

3) Justizamt Eiterfeld, umfassend die Ortschaften: Eiterfeld, Arzoll, Betenrod, Bodos, Buchenau / Dillofrod, Erd- mannrod;, Fischbach, Giesenhain, Glaanm, Großentaft, Grüsselbach, ermann egel, Körnbach, Leibolz, Leimbach, Malges, Mannsbach,

auers, Meisenbach, Menger®/ tüsenbach, Neukirchen, Oberbreiß-

ots Oberufhausen, Oberweisenborn, Odensachsen, Steckrod, Soi®- dorf, Soislinden, Ti Unterufhauten, l

mit zusammen 3 Seelen und 1

olff, usern.

(Justizamt 1.) mit 9359 Seelen „und 989

Lehnerz-Höfe, Löschenrod, |

dorf , Niederbieber, teinhaus, Stöckels, | | Frage gestellt worden.

fahrenden Dampfschiffe, indem dieselben nach den frühern Messungsregeln

Rüctkers, | | diese Weise neu hinzugekommenen Abgaben

" »Ophelia«, »Horatio« und h n A SD. wogegen dieselben sich im Juli-Monat, al i R C D n: | Jnkrafttretung des neuen Geseves, a f 1686 Rdl. 84 Sch. beliefe iedebach, Fricdlos, Gitter8dorf, Hählgans, | - 9 bar Gesepes! auf L086 Jl De S E 0 „H 4 Q M r s | , : ' , R e

Mecklar, Oberngeis, Peterd- | aus New-Orleans ist in New-York eingetroffen | Jet allenthalben begonnen. der Stadt Macon zum Geschenk gemachten ersten Ballen für die Pa- | riser Ausstellung bestimmt. Heimboldshausen, | E G 2 Mht E E 7 i / hauícl, | E. Peterjon aus - delphia (früher hon Prof. 2 V Cauterhausen, Leimbach, Leegers, Mid! | P \ aus Philadelphia (früher schon Prof. Ag assiz) ernann?

| wird auf den ungeheuren Betrag von 1039 Millionen Bushel geschäßt.

und 4227 Häusern und |

Von den im vorigen Jahre na<h Nordamerika Ausgew derten (164,469 Personen) hat ein verhältnißmäßig größerer Theil cis je vorher, nämlich 735 pCt., sich der Dampfschiffe bedient, obgleich die Danepreie auf diesen jene auf Segelschiffen noch immer um 30 bis 50 pCt. übersteigen. Es spricht dies jedenfalls für den befriedigenden Stand M REE ren N der endi erer.

Nach den amtlichen Ausweisen sind in New-3 ork während des lebten / mit Mai schließenden Halbjahres 228 deri e S 46 Brandstiftungen vorgekommen; 37 Menschen verloren dabei ihr Leben, der angerichtete Schaden betrug angeblich 3,936,407 Dollar T durch Versicherungs-Gesellschaften 3,034,270 Dollar entschädigt

‘den. tr

1 In Australien überhaupt is bekanntlich das numerische Ver- hältniß des weiblichen Theiles der Bevölkerung zu dem id ein sehr abnormes; ]o zählte beispielsweise in Neuseeland zu Ende des Jahres 1864 die männliche Bevölkerung europäischer Abstammung das Militair abgere<hnet 106,508 Köpfe, die weibliche dagegen

| nur 65/978.

Gewerbe: und Handels-Nachrichten.

Kopenhagen, 1. September. (S:N) Dur: eine den 1. Juli d. J. in Kraft getretene \chwedische Verordnung vom 31. Dezember v. J. welche ein neues Schiffsmessungs - System vorschreibt, i das Fortbestehen der regelmäßigen Dampfschifffahrt im Sunde sehr in rage : ] Der ¡\<hwedischen Gesehgebung zufolge sind nämlich alle Schiffe unter 10 Kommerzlasten, welche nach schwedischen Häfen fahren, von den Abgaben an die schwedische Staatskasse befreit, Diese Begünstigung erstreckte sich bisher auf alle im Sunde hin- und her- alle unter 10 Kommenrzlasten hielten. Nach der obengenannten Verordnung und dem danach eingeführten neuen Schiffs8messungssystem halten da-

| gegen die vier Dampfschiffe, welche von den Dampfschisfs-Juteressenten

in Helsingör und Helsingborg in Fahrt geseßt sind, alle Über 10 Cmlst,, und der Unterschied, welcher dadurch an Schiffsabgaben entsteht, ist \o enorm, daß das Fortbestehen der Fahrten unter solchen erschwexenden Umständen zur Unmöglichkeit wird. Denn es sind nicht nur die auf welche allein den Unter- die neue Messungsart, erhöhte

\chied ausmachen, sondern die, durch

| A erfordert zugleich eine Erhöhung der gewöhnlichen Schifss- | abgaben,

welche in den schwedischen Häfen bezahlt werden, nämlich Die Schiff8abgaben nämlich »Hamlet«, Mai d. 0 so nach

Hafengeld und sogenannte Seemannshausabgaben. für die vier in Frage gestellten Dampfschiffe - »Helsingborg« betrugen im

New-York, 22. August. Der erste Ballen neuer Baumwolle und hat die Ernte

Prásident John fon hat den ihm von

l 1 ZU amerifanischen Kommissaren für die Ausstellung sind no<h Alex. F. Stewart aus New-York und Rob.

worden. Die diesjährige Maisernte in den Vereinigten Staaten

Eifenbahu- und Telegraphen: Nachrichten.

Essen, (Essn. Ztg.) Heute wurde unter lebhafter die Essen-Osterrath er. Eisenbahn

) die rheinische Eisenbahn - Gesellschaft

Stadt und Gegend umzichende Bahnney um eine höchst wichtige, Zukunft verheißende Linie vermehrt. Wir wünschen unserer Stadt und der rheinischen Bahn Glück zur Vollendung eines Unter- nehmens, daß erstere, unbchindert durch den Rhein, in direkter, beque- mer und billiger Weise mit Köln verbindet , einen neuen Abzug9weg für die Kohlenproduction eröffnet, und andrerseits eine reiche, ergiebige Perle in dem Ney der rheinischen Bahn zu werden verspricht. Karlsruhe, 3. September. (Karlsr. Ztg.) Den im Lauf dieses Sommers im nuttlern und untern Theile unseres Landes stattgehab- ten Eröffnungen neuer Bahnlinien wird nun, und zwar am 6. d. M. im obern Landestheile die Linie Singen-Engen folgen. Obwohl von geringer“ Erstredung ihre Länge beträgt nur 2 Meilen ist sie doch von Bedeutung sowohl für den einer s{<önen Entwicklung fähigen Lokalverkehr und als Ziel der Touristen, welche das roman- tische Höhgau besuchen , als auch in ihrer Eigenschaft als erste Strecke der größern Linie Singen-Villingen, welche sich an die künftige Kinzig- thal- und Schwarzwald - Bahn Hausach - Villingen mit ihren Fort- sezungen nach Württemberg anschließt. Die Haltstationen, von Sin- en ausgehend, sind: Schlatt unter Krähen, Mühlhausen, Weschingen; ‘ngen. ilm für diese Zweiglinie einigermaßen passende Anschlüsse an die Züge der Hauptbahn zu erhalten, werden zunächst fünf Züge in beiden Richtungen täglich zwischen Singen und Engen geführt werden. Lemberg, 1. September. Heute 9 Uhr früh fand die feierliche Eröffnung der Czernowiyßer Bahn statt. Eine ungeheure Menschen-

zahl hatte sich versammelt. z Vom »Great Eastern« sind gule

Condony, 3. September. / Nachrichten tingeoten und zwar durch das Kabel von 1869. Das

Rißende is} gestern Ptorgen glücklich aus der Tiefe heraufgebracht und mit dem Ergänzungsstücke auf dem »Great Eastern« verbunden 101° den und hat die Legung des Lebtern bereits begonnen. Die elektrische

Septbr.

3087

Beschaffenheit des alten Kabels i} vortrefflich. Aufgefunden wurde dasselbe {hon am 10. August von den Dampfern »Albany« und »T errib l und sofort an die Heraufschaffung gegangen, dieselbe mißlang jedoch, da die gebrauchten Taue rissen, und fein besseres Glück hatte anfangs der »Great Eastern«, der zwei Tage später zur Stelle fam. Die Meerestiefe is dort 24 Faden, es is daher nicht zu ver- wundern, daß zu wiederholten Malen, nachdem man des Kabels hab- haft geworden, die wuchtige Masse wieder entschlüpfte. Die noch übrige Arbeit ist verhältnißmäßig eine leichte und wird der Berechnung nach die zweifache Verbindung der beiden- Hemisphären in dieser Woche noch vollendet werden.

iat miE

Telegraphische Vit erungsherichte-.

N Baro- htungszeit. Beobachtung ¿éleik

Paris. Stunde Ort. Liniên.|

2 urs“

Tempe- j ratur. z 7 Wind. Réau- E mur.

Allgemeine Himmels- ansìcht.

Auswürtige Stationen. 5. September. 1lá,s |S., s. schwach. 11,5 |SW. schwach. 13,6 |SW., schwach. 332,5 13,7 |SW., mässig. 334,2 120 S, MaSSIe, Preussische 5, September.

Memel... S 11,0 |SW., mässìg.

bewölkt. bewölkt. bedeckt. bedeckt.

trübe.

Sia Lon en.

T 339,9 | 333,1

7 Mrgs. |Brüssel » |Petersburg. » Gröningen .

Flensburg .

|bew., gest. Gew. | u. Hagel. \ .

heiter.

| wolkig.

| bedeckt.

| S0., schw.

SSO0., s. schw. S., mässig.

Königsberg | 336,4 Danzig 336,3 Putbus .. 71 -002,2

Be obachtungszeit.

Stunde

Tempe- ratur. Réau-

mur.

Baro-

meter. Paris. Linien.

Ort.

4

Wind.

Allgemeine Himmels- ansìicht.

7 Mrgs.

» »

»

»

»

»

334,6 335,6 | 333,5

334,5

11,0 10,6 11,0

Cöslin Stettin | Berlin

331,9 332,0

Münster .

Torgau ... |Breslau 331,4 | Cöln 332,2 |Ratibor.….-| 320,4

SW., mässig. SSW., mässig. SW., nant

|SSW., mässig.

SW., mässig. S., mässig.

8., schwach.

8S., schwach.

S,, sehr Schwach.

bedeckt. bed, gest. Regen. Regen, gest.Gew. Hagel u. Regen. bed., gest. und Nehts. Regen. trübe, Regen. bew., Regen. bed., vorher Reg. zieml. heiter.

wolkig.

Donnerstag,

Königliche Schauspiele.

den 6. September.

Im Schauspielhause:

(152\te Abonnnements - Vorstellung.) Die zärtlichen Verwand-

ten.

Eine Gewissensfrage. Octave Feuillet, deut) Gewöhnliche Preise. Im Opernhause : Freitag, 5. Septem uements-Vorstellung).

Lustspiel in drei Auszüge Dramati| < von Müller.

l Von

Keine Vorstellung. ber. Im Schausptelhause. (15 Romeo und Julie. Trauerspiel in 5 Ab-

1 R. Benedix, he Kleinigkeit in

Vorher: Akt von

dfe B

theilungen von Shatespeare, überseßt von Schlegel,

Gewöhnliche Preise Im Opernhause.

Keine Vorstellung.

Handels-Register. Handels-Register des Königl. Stadtgerichts zu Berlin. In das Firmen - Register des unterzeichneten Gerichts is unter Nr. 4681: L E S | der Kaufmann (Gummiwaaren-Handlung) Hans Carl Hein- rich Julius Schumann zu Berlin, Ort der Niederlassung: Berlin / Neanderstraße_ Nr. 2)/ Firma: Hans Schumann] _ 2 S eingetragen zufolge VersUgung vom 4, September 1866 am selben Lage. Berlin, den 4. September Io. A Königliches Stadtgericht, Abtheilung für Civilsachen.

(jeßiges Geschäftslokal :

Konkurfe, Subhaftationen , Aufgebote, Vorladungen U. dergl.

[3178] Bet amn. 6 <ung L ÍÎn dem Konkurse über das Bermögen des Kaufmann® F, E | Bluÿßm hier, is zur Verhandlung und Beschlußfassung über einen Akkord Termi l

E O 2. E er. Vormittags 10 Uhr! vor dem unterzeichneten Kommissar, im Terminszimmer Nr. 10, an- beraumt worden. Die Betheiligten werden hiervon mit dem Bemerken in Kenntniß geseßt, daß alle festgestellten oder vorläufig zugelassenen Forderungen der Konkursgläubiger / soweit für dieselben weder ein

Vorrecht, noch ein Hypothekenrecht Pfandrecht oder anderes Ab- \sonderungsrecht in Anspruch genommen wird, zur der Beschlußfassung über den Ukford berechtigen. Elbing, den 10. August i O Königliches Kreisgericht.

Dex Kommis\jar des Konkurses.

T ian viiaiviE E EEES

[27 Edictalladung. L

Mien dexr Handelsmann Moriy M

Insolvenz angezeigt hat, ist zu dessen Vermögen der Konkursproceß zu

cröffnen gewesen.

In. Folge dessen werden biger Müllers, sowie überhaupt einem Rechtsgrunde Ansprüche an ben, geladen, in dem auf i E

den 22. Oktober 1800

anberaumten Liquidationstermine persönlich oder dur ( legitimirte Bevollmächtigte vor unterzeichnetem Königlichen Ge- rihtsamte bei Vermeidung des Ausschlusses von egenwärti- em Kreditwesen und bei Verlust der Wiedereinseßbung n en vorigen Stand zu erscheinen ihre Forderungen anzumelden und u bescheinigen, mit dem bestellten Konkursvertreter; L nach Be- inden unter sich der Priorität halber rechtlich zu versahren / binnen

6 W beschließen, sodann aber othen: 8: Me ber 1866

en 18.-Dezem : . der Bekanntmachung eines hinsichtlich der Außenbleibenden, Mittags

alle bekannten und unbekannten Gläu- alle diejenigen, welche aus irgend dessen Vermögen zu haben glau-

Durch gehörig

iller zu Auerbach hier seine |

Theilnahme an j

S4

sein; als welcher

unterzeichnetem G u pflegen, wo Verwarnung : sich nicht bestimmt erklären , für Mehrheit werden erachtet werden ,, nicht zu Stande kommen sollte,

Den LO: Canuar der Tnrotulation der Akten und

[221 Die nachfolgenden

im Teltow'schen Kreise belegenen 1) das im Hypothekenbuch von Vol. ViI. pag. 1 I. Antheils, repräfentirt durch ei die Laudemial- Berechtigung Un rente von jährlich

4) das Vol. 1. Nr. 13 pag. 1210281 Thlr, 28 S

( n gerichtlich geschäßt au Ñ Thir. gr. m e Vormittags 11 Uhr, ntli resubhastirt we

an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmer } i hein, sind in unserem

“General- und Spezial-Taxen, Büreau V. einzusehen. Diejenigen Gläubiger, nicht ersichtlichen Realforderung aus : haben sich mit ihrem Anspruch bei dem Gericht zu melden. Berlin, den 19. J i Königliches Kreisgericht. Subhastations. P Nothwendiger Verkauf Schulden Das dem Bauer Johann Karl bei Erkner belegene, im Hypothekenbuche von _V Nr. 16 Blatt 91 verzeichnete Bauergut und die ebendemselben gehörige, am

Dömerigsee bei Erkner belegene Wiese von

[1390]

dorf

den 31. Dezember 1866,

möglich einen daß Diejenigen,

Tag zum Verhörstermine behu gleichs anberaumt worden is}, Vormittag ericht8samte sich einzufinden, Verg

welche nicht einwilligend

endlich aber ;

1867

den 11. Februar 1867

nbleibenden f

haben zur Empfan Vermeidung von

der Bekanntmachung eines Locations - Erkenntnisses, 12 Uhr hinsichtlich der Auße wird, sich zu versehen. Auswärtige Verfügungen bei am hiesigen Orte zu bestellen. Auerbach, am 24. Juli 1668 0e Königlich Säch]. Gerichts8amt.

Setdel.

Nothwendiger Verkauf Schulden halber. dem Gutsbesizer Otto Wilhelm Krüger Realitäten : den Ritterg

die Val. L... Ne 48. pag 180

verzeichnete Erbpachtsgerechtigkeit auf das 3) das Vol. I. Nr. 29 pag. 2

4121 daselbs verzei

Erbpachtsgrundstüc Und

am 23. Januar

uni 1866.

nen jährliche d eine in G 12 Scheffeln Roggen,

50 desselben

1867, \ straße Nr. 25, öfffentli so wie Hypotheken]

welche wegen einer aus dem Hypothekenbuch

des Hypothekenbu

fs Abschließunç 8 10 Uhr, die Güte mit einander leich abzuschließen,

gnahme künftige 5 Thlr. Strafe

Rittergut Schônow Hypothekenbuches verzeichnete

12 Uhr, für publizirt zu erachtenden Präklusivbescheides gewärtig zu owie

eines Ner- anderweit vor

unter der

erscheinen oder

in die Beschlüsse der dafern ein Vergleich

welches Mittags

ür publizirt erachtet werden

r Ladungen und Bevollmächtigte

gehörigen,

ütern des Teltower Kreises 61 verzeichnete Obereigenthum des Ritterguts Schöônow hen Kanon von eld verwandelte Roggen-

200 Thlrn /

<es von Schônow

I. Antheils,

nete Bauergut,

10 Pf. , sollen

rden.

den Kaufgeldern Befriedigung suchen,

[. (Civil-) Abtheilung.

«t Eni.

halber. Friedrich Keller gehörige, in Wolters- Woltersdorf Band Il.

7 Morgen 98 (Ruthen, in dem-