1866 / 220 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

3118

mehr friegsbrauchbare Gegenstände öffentlich meistbietend gegen sofy, | tige baare Bezahlung verkauft werden : t

Grundstücke sollen von Johannis 1867 bis Johannis 1885 im Wege öffentlichen Ausgedots anderweit verpachtet werden. Zu dieser Hamtung sm ux Domaine Bleejern : Aw an Hofraum un Baustellen 8 Morg. 122 CIRth. » ärten 283 » E » »

» » 136/75 v » Hütung C ; 55 » » dachen und Bruch S1. S 4 » » „Kölken und Seen ; 164 » » Unland und Sandschellen._. O s 89/50 » » Wegen 61 65 » » Dämmen a 119 ) » Gräben » 23 » » Begräbnißplaß » 64 » Summa 3018 Morg. 6/25 (L Rth. b) Qum Vorwerk Klißschena : Hs an Aer .……..--- 5 O I 428 Morg. 104 (IRth. » Wiesen » 41 » Hütung » 66/9 Wegen : » 18:75 »- Graben 4 cane t olebees Ï ‘_» 149 » : Summa 457 Morg. 18 ([IRth. c) die sogenannte Landwehrwiese von. 8 Morg. 172 IRth. und die Bärkölke nebst Wiese 4 C 213.2 bisher von der Forstverwaltung benußt. t :

Das Pachtgelder - Minimum beträgt 12,000 Thlr. und isst zur Uebernahme der Pachtung ein disponibles Vermögen von 60,000 Thlrn. erforderlich. | i

Den Licitations-Termin haben wir auf i

den- 10: Oktober d. J./ Vormittags 10 Uhr, vor dem Herrn Regierungs-Rath Jordan, in dem Sessions8zimmer der unterzeichneten Regierungs-Abtheilung anberaumt, zu welchem wir achtbewerber mit dem Bemerken einladen, daß dieselben vor der ¡citation den Nachweis ihrer Qualifféation als Landwirth und des zur Uebernahme der Pachtung erforderlichen disponiblen Vermögens zu führen haben. : S L

Die Verpachtungs-Bedingungen, Regeln der iv Karten und Vermessungs-Register können, mit Ausnahme der Sonntage, täg- lich sowohl in unserer Domainen - Registratur , als auch auf der Domaine Bleesern eingesehen werden, und sind wir bereit, Abschrift der speziellen Pacht-Bedingungen, so wie Exemplare der gedruckten allgemeinen Bedingungen auf desfallsigen besonderen Antrag gegen Erstattung der Kopialien und Druckkosten mitzutheilen. i

achtlustige, welche die Domaine nebst Vorwerk und die dazu ehörigen Ländereien in Augenschein nehmen wollen, haben sich an den omainen-Pächter, Herrn Amtsrath Lucke zu Bleesern, zu wenden.

Merseburg, den 15. August 1866.

Königliche Regierung, i Abtheilung für direkte E Domainen und Forsten. rüger.

eraumt L ny : Zur Versteigerung von circa 50 Klafter Birken Kloben, 2 Ce 8000 » Rie . 600 » Kiefern Knüppel wird hierdurch Termin auf den 17. September, Vormittags 11 Uhr, auf dem Königlichen Holzhofe zu Przechowo hei Schweß anberaumt. j L Die wesentlichsten Verkaufsbedingungen sind folgende: 4) : Die Anforderungspreise sind fe gesebt auf: 5 Thlr. Sgr. pro Klafter Birken Kloben, C a E » Erlen, 4 P ria Be P » Kiefern, : S » Kiefern Knüppel.

3 » 2) Bei kleineren Holz uantitäten bis einschließlich 40 Klafter is der e Steigerpreis sofort an den im Lermin anwesenden Kassen-

eamten zu erlegen. 4 / : E 3) Bei größeren Solzquantitäten ist der vierte Theil des Kau

preises sofort, der Restbetra spätestens bis zum 1. Januar Bor

bei der n M Forstkasse zu S einzuzahlen. Die weiteren Verkaufs-Bedingungen wer

gemacht. Marienwerder, den 31. August 1866. Der Forst - Jnspektor. v. d. Reck.

Ln Bekanntmachun s soll die dur

ch den Betrieb entstehende Bleiasche verkauft wer-

den, Kauflustige werden ersu e) hr, an das unterzeich / a

nete Artillerie-Depot R Die Verkaufsbedingungen können

11. September d. J. Vormittags 11

in unserem Büreau ießhaus, 1 Treppe, eingesehen werden. Berlin, den 19. Auge 1866. rtillerie-Depot,

Verkauf.

Am Mittwoch, den 19. September d. J. früh 9 ial

sollen von dem unterzeichneten Artillerie - Depot nabenannte ¡N

en im Termin bekannt

185 österreichische Käppis, 12 do. Czapfas/ 8 do. Bone 220 do, Patronentafschen, 300 do. Tornister ohne Riemen, 104 preußische Tornister, 805 d0, Helme, 120 dO, Kochgeschirre, S do. Patronentaschen (Stü), 140 Do. Leibriemen, 85 do. Tornisterriemen (Paar), 135 do. PBatronenbüchsen, 295 do. tiefeln (Paar), eine Partie alte Sättel und eine Partie Helmbeschläge. Der Verkauf findet auf dem Zeughaushofe statt. Cüstrin; den 5. September 1866. Königliches Artillerie-Depot.

[3202] Bekanntmachung. |

Die Lieferung von 100 Ctr. raffinirten Rübsls soll i} Wege der Submission vergeben werden.

Termin hierzu is auf den

19, September d. J., Vormittags 11 UVL, anberaumíît.

Reflektanten wollen ihre O erten bis dahin versiegelt mit d Aufschrift: »ySubmission au Rüböl« unter Beifügung wq Proben portofrei an uns einsenden. :

Die näheren Bedingungen aaen in der Registratur der Könj lichen Marine-Jntendantur zu Berlin zur Einsicht aus, event. könne} dieselben gegen Erstattung der Kanzlei - Gebühren in Abschrift mit“ theilt werden. |

Kiel, den 6. September 1866.

Königliches Marine - Depot.

¿m

Verloosung, Amortisation Zinszahlung u. #. 1} von öffeutiichen Papieren.

[3203] Bekanntma qun. 4g. Ám 27. September ec. Vormittag® 10 Uhr, sollen iy hiesigen Magistrats-Sessions8zimmer | a) Eintausend Thaler Stadtobligationen aus dem Allerhöch Privilegio vom 14. März 1849, b) Viertausend Dreihundert und Fünfzig Thaler Stadtobligationf * aus dem Allerhöchsten Privilegio vom 16. Juni 1856 2 öffentlich zur Tilgung ausgeloost werden, was hiermit in Gemäß der Bestimmungen der gedachten Privilegien bekannt gemacht wird, Memel, den 1. September 1866. | Der Magistrat.

Verschiedene Bekanntmachungen. [3012]

Steinkohlen - Bergbau - Actien - Gesell chaft »Vollmond«. | Die diesjährige ordentliche General-Versammlung is auf Freital! = den 28. September d. J., Morgens 10 Uhr, im Hoppe Hotel hier anberaumt. Außer den im §. 22 des Statuts angegeben Gegenständen stehen folgende Anträge auf der Tages-Ordnung: J Abänderung des §ÿ. 25 des Statuts dahin, daß pa die jährlidi Abschreibungen cin anderer Prozentsaß festzustellen, b) L einer näher zu bestimmenden Entschädigung an t M Prioritäts-A M eseßt, nach Ablauf der QZinsgarantie in den Genuß einer O dar e getreten sind.

und 31 zur öffentlichen Kenntniß. Bochum, den 18. August 1866. Der Verwaltungsrath. von Forcade de Biaix. Victor de Ball,

Wir : dffent dieses auf Grund der Bestimmungen der gs. U

[3206] Magdeburg-Halberstädter Eisenbahn. E 414-5

Mit dem 10. d. Mis. treten in dem bisherigen Fahrplane U! rer Éisenbahnstrecke Cöthen-Halberstadt und Güsten-Staßfurt vet dene Veränderungen ein, worüber das Nähere au den Stall unserer Bahnstrecke zu erfahren isstt,/ Auch sind daselbst neue Fahrp! käuflich zu haben. Magdeburg, den 4. September 1866, Direktorium

der Magdeburg-Halberstädter Eisenbahn-Gesellschaft.

ctionaire dafür, daß. sie nicht, wie Solches vot ,

Das Abonuement beträgt -

in allen Theilen der Monarchie ohne Preis - Erÿyöhung.

E Königlich Preußischer

Ali andi des In- und

A des nehmen Bestellung a

sür Berlin die Expedition d

Preußischen : Expedition des Königl.

Wilhelms-Straße No. 58. (nahe der Leipzigerstr.)

V 2 20 e

Br A R N O N M MEMESIIE E N I MinA Da T Tv en e Mr ngial "Rar A: 0A ILN TER

Se. Majestät der König haben dem Kronprinzen, Königliche Hoheit, General der Jn- fanterie und Ober-Befehlshaber der 2. Armee, den Or- den pour le mérite mit Eichenlaub;

dem Prinzen Carl von Preußen, Königliche Hoheit, General- |

Feldzeugmeister und Chef der Artillerie,

dem Prinzen Albrecht von Preußen, Königliche Hoheit, General der Kavallerie und kommandirenden General des Kavallerie-Corps der 1. Armee,

dem Prinzen Adalbert von Preußen, Königliche Hoheit, Admiral und Ober-Befehlshaber der Marine,

dem Großherzog von Mecklenb urg-Schwerin, Königliche Hoheit , General der Infanterie und kommandirenden General des 2. Reserve-Corps, und

dem Genexal der Kavallerie, Prinzen August von Wür t- temberg, Königliche Hoheit, kommandirenden Ge- S des Garde-Corps, den Orden pour le mérite, o wie

dem Prinzen Alexander von Preußen, Königliche Hoheit, |

General der Infanterie, den Rothen Adler - Orden dritter Klasse mit Schwertern

zu verleihen geruht.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Den Berg-Assessor Siemens zu Halle a. S. zum Ober- Bergrath zu ernennen.

Berlin, 8. September. Se. Königliche Hoheit der Prinz Albrecht von Preußen ist gestern Abend nah Jnsterburg abgereist.

Ministerium der geistliczen , Unterrichts: und Medizinal - Angelegenheiten.

Der zum evangelischen Pfarrer in Gr. Rosenberg berufene

seitherige Superintendent in Wittenberg, Pr, Schapper, U |

zum Superintendenten der Diöces Calbe a. S. ernannk worden. a8 ? nn Und Pana] | 6. Gend. Brig. angestellt. Mohr, Mühlberg, Unteroffs. vom Kö-

| nigs-Hus. Regt. (1. Rhein.) Nr. 7, zu Port. Fähnrs. v. Alvens-

eir Léa ga G Ä A T

FKrieas- Veinistertum.

BetanntmaGUng vom 1. September 1866 betreffend die Noti- rung nicht versorgungsberechtigter Veteranen zur Aufnahme in die Jnvalidenhäuser zu Berlin und Stolp.

Untex Bezugnahme auf den Erlaß der unterzeichneten Ab- theilung vom 30. Januar v. J. in Nr. 5 des Militair-Wochen- blattes vom 4. Februar 1865 Nr. 17 18 wird hierdurch bekannt gemacht, daß Ende August De N

für das Jnvalidenhaus zu Berlin 13 Veteranen, für das Tnvalidenhaus zu Stolp 1 Veteran als Expektanten notirt waren. Berlin, den 1. September 1866.

Kriegs-Ministerium, Abtheilung für das Jnvalidenwesen.

von Kirchba ch.

Berlin, Sonntag, den 9. September

| 5. Brandenb. Zn]

arti Em pra S DEDRABRE “G n Age men 22% "E. («Pte 21 BASE A A P E i mt I B A Ba Par F A E. * 0AM Bas Cut C I

Kauvt-: Verwaltung der Staats\chulden.

Vetánutmachwung.

Von den eingezogenen Kassen-Anweisungen von 181 find nach der Bestimmung im §. 4 des Gesehes vom 7, Mai 1856 (Ge)eßz-Sammlung Seite 334) heute fernerweit f 1985 Stück über 6243 Thlr.

im Beisein von Kommissarien der Staatsschulden - Kommission und unserer Verwaltung durch Feuer vernichtet worden.

Berlin, den 5. September 1866.

Haupt - Verwaltung der Staatsschulden. Gamet. Löwe. Meinecke.

C ————————————————————R—————————————————————— e ———————_—————————————————_———— ————_—_——————————————————_—————————————————

Tages- Ordnuuug-.

16. Sigung des Hauses der Abgeordneten, am Dienstag, den 11. September, Vormittags 10 Uhr.

Bericht der KX1. Kommission über den Entwurf eines Wahl- Geseyes für den Reichstag des Norddeutschen Bade, '

Berlin, 8. September. Se. Majestät der König haben

| Allergnädigst geruht: dem Professor D. Lepsius zu Berlin, die

Erlaubniß zur Anlegung des, von des Kaisers von Mexifo Majestät ihm verliehenen Commandeur-Kreuzes des Guadalupe- Ordens, zu ertheilen.

MA 4

B av ey 9 33 S4. 4 14 Du 04° Perfonati - Veränderungen. Y. Fun der Armee, Offiziere, Portepee : Fähnriche 2c. A. Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen.

: S Dén 22. August. Reimer, Sec. Lt. vom 4. Ostpreuß. Gren. Regt. Nr. 5, als

| Adjutant zur 2. Juf. Brig. kommandirt.

s Den 25 AUgus v. Eickstedt, Hauptmann und Plaßmajor in Minden, in der

leben, Vice-Wachtmstr. von der Landw., zum Sec. Lt. im Königs- Hus. Regt. (1. Rhein.) Nr. 7 befördert. v. Bock, Gr. v. Bern-

| orff, Port. Fähnrs. vom Leib-Gren. Regt. (1. Brandenb.) Nr. 8

zu Sec. Lts, v. Werder, Wunderlich, Frhr. v. Manteuffel,

| Unteroffs. von demselben Regt, Kieniß,_ car. Bort. Fähnr. vom

Juf. Regt. Nr. 48, zu Port. Fähnrs. befördert. f m Den A8 N Reineckec, Pr. Lt. vom 7. Westfäl. Jnf. Regt. Nr. 56, als Ad-

jutant zur 26. Inf. Brig. kommandirt. Neumann, Hauptm. z. D.

und Plankammer - Jnspektor des großen Generalstabes, der Char. als Major verliehen. Wagener, Portepee - Fähnrich von der Garde- Artillerie-Brigade, zum außeretatsmäßigen Seconde-Lieuten. befördert. Ripfke, Pr. Lt. vom 2. Schles. Gren. Regt. Nr. 11, zum Hauptm. und Comp. Chef, v. Buddenbrock, Sec. Lt. von dems. Regt., zum Pr. ?t, Lorenz, Rehmann/; Port. Fähnrs. vom 1. Westpreuß. Gren. Regt. Nr. 6, zu Sec. Lts. befördert. Den 30. Augu st. v. Bismarck, v. d. Asseburg, v. Blumenthal, Gefr. vom 1. Garde - Drag. Regt., zu Port. Fähnr®., Deetz, Sec. Lieut. vom 1. Rhein. Jnf. Regt. Nr. 25, zum Pr. Lt, v. Rado8z, Sec. Lt. vom Königs-Gren. Regt. (2. Westpreuß.) Nr. 7, zum Pr. Lt: befördert. v. Dobbeler, Sec. Lt. vom 1. Aufg. 1. Bats. (Gleiwiß) 1. Ober-

i gms ria R R a nwitaSn

t S S L rat Ne s

vi gli iris as“ Sag e iO Sa E E ER