1866 / 220 p. 2 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

3120

schlesischen Landw. Regts. Nr. 22, früher inf 1. Oberschles. Jnf. Regt. Nr. 22 im stehenden Heere und zwár als Seconde - Lieutenant agr. dem 1. Niederschles. Infanterie - Regiment Nr. 46 wieder angeste E, v._d- Shulbenburg#Salzwe del, Spalding/ Frhr. v. Sch lich- ting, Rosenau, Frhr. v. Neukirchen gen. v. Nyvenheim, Port. Fähnrs vom Köitgs=-Hus. Regt. T, Nr. 7, zu Sec:' Lis. be- fördert. Riebel, v. Bielay/ V. Richthofen ; Port. Fähnrs. vom 1 Oberschles. Inf. Regt. Nr. 22, zu Dec. Lts. beför ert. v. Koschem- bahr, überzähl. Hauptm. vom 2. Oberschles. „Juf. Regt. Nr. 23, untex Ernennung ‘zum Comp. Chef, in die vakante Hauptmanns-Stelle einrangirt. Goßlar, Sec. Lt. von dems. SENe! zum Prem.-Lieut.y v. T\chirschky u. Bögendorff; Pork. Fähr

zurk' Séc. Lt.j V. Falkenhayn, char. Port. Fähnr. von dems. Regt.; Prosfke, v. Zawadzky, Unteroffs. von dems. Regt. zu Port. Fähnrs, Tmmelmann, Schlegel, Pr. Lts. vom 3. Dberichl. Inf. Regt. Nr. 62, zu Hauptl. u. Comp. Chefs befördert. Müller, Über- zähl. Pr. Lt. von dems. Regt., in eine vatante Pr. Lts. Stelle eîin- rangirt. Riegner, Sec. Lï. von dems. Regt., zum Pr. Lt, Holz- apfel, Port. Fähnr. von dems. Regt, Wolff, Port. Fähnr. vom 4.7 Obers{les. Inf. Regt. Nr. 63, zu Sec. Ld, v. Stosch, Heid-

born, ar. Port. Fähnrs. vom Schles. Ulan. Regt. Nr. 2, Gr. von |

Kal>reuth, Ulan von dems. Regt., zu Port. Fähnrs. befördert. Den 1. September.

v. Grolman, Major vom Königs-Hus. Regt. (1. Rhein.) N. 71 unter Entbindung von dem Kommando als Adjut. des Gen. Kommdo. 1V. Armee-Corps, dem Regt. aggregirt. v. Berge u. Herrendorff, Rittmstr. und Eskadr. Chef vom 3. Garde-Ulan. Regt. zur Dient/tl. bei dem Kriegsministerium, Abtheilung für die persönlichen Angelegen- heiten,' vorläufig auf 3 Monate, fommandirt.

Wei dr Landw e L

Den 6. August. Fiege, Vice-Feldw. vom 1. Bat. (Osterode) 3. Ostpreuß. Regts. 4, zum “Sec. Lt. 1. Aufg. befördert. | Den 16. Augu|t. ; Roni>e, Vice-Feldw. vom 1. Bat. (Merseburg) 2. Thür. Regts. Nr. 32, zum Sec. Lt. 1. Aufg. befördert. _ Den 22. August. : ; Schneider, Vice-Wachim. v. 1. Bat. (Neuwied) 3. Rhein. Regts. Nr. 29, zum Sec. Lt. 1. Aufg. befördert. Den 25. August. : Mathée, Vice-Feldw. vom 1. Bat. (Aachen) 1. Rhein. Regts. Nr. 25, zum Sec. Lt. 2. Aufg., Schmiß) Vice-Feldw. von dems. Bat., v. Lasaulx, Brüggemann, Unteroffs. von dems. Bat., LÜr- ken, Terstappen, Vice-Feldw. v. 2. Bat: (Jülich) 1. Rhein. Regts. Nr. 25 Stü, Maßétath) Unteroffs. von dems. ‘Bat, Klauer, Vice- Feldw: vom 3. Bat. (Malmedy) desselb. Regts) zu“Sec. Lts. 1. Ausg. befördert. Schlitte, Sec. Lt. vom 1, Ausg. 2. ats. (Burg) 1. Mag- deburg. Regts. Nr. 26, Braumann, Sec. Lt. vom 1. Aufg. 3. Bats. (Neuhaldensleben) desselb. Regts., zu Pr. Lts, Speich/ Vice-Feldw. vom 2. Bat. (Burg) 1. Magdeb. Regts. Nr. 26, zum Sec. Lt. 1. Aufg. befördert. v. Schmid, Stilke, Fischer, Ebel, Vice-Feldw. vom 1. Bat. (Stendal) 1. Magdeb: Regts. Nr. 26; Bonte; J Mo | Feldhügel, Vice-FFeldw. vom 2. Bat. (Burg) desselb. Regts., Kle i- naü/ SWhneidewind, Vice-eFeldib. vom 3, Bat. (Neuhäldens- leben) desselben Regts. 7 zu Scc. Lts." 1. Aufgebots befördert. Wellenberg, Pr. Lt. vom 2. Aufgebot 1. Bais. (Sten- dal) 1. Magdeb. Regts. Nr. 26, in das 1. Aufg. zurüverseßt. Fromm,

Pr. Lt. vom 2. Aufg. 2. Bats. (Burg) 1. Magdeb. Regts. Nr. 26, |

unter Zurückverseßung in das 1. Aufg., zum Hauptm. und Comp. Führer, Bulß, Vice-Feldw. vonx 1. Bat. (Halberstadt) 2. Magdeb. Regts. Nr. 27, Baumgarten, Haße/ Vice - Feldw. vom 3. Bat. (Oschersleben) desselben Regt&:p Hoffmann, Vice-Feldw. vom 1. Bat. (Erfurt) 1. Thüringischen Regts. Nr. 31, Beer, Ko <, Vice-Feldw. vom 2. Bat. (Torgau) 2. Thüringischen Regts. Nr. 32, zu Sec. Lts. 1. Aufgeb.) v. Bielà 1., Pr. Lt. vom 92, Aufgeb. 3. Bats. (San-

vom 1. Aufg. desselben Bats, zum Pk. Lt. befördert. Den 28. A ugu t. : Schulz, Sec. Lt. vom Train 2: AUsg. 1. Bats. (Breslau) 3. Niederschles. Regts. Nr. 10, zum Jg Lt. befördert, Sentrup/ Pr, Lt. a. D., zuleßt im 3. Bat. (Warendorf) 1. Westfäl. Regts. Nr. 13, der Char. als Hauptm. mit der Uniform dieses Regts.1 wie solche bis zum Erlaß der Kab. Ordre vom 2. April 1857 getragen wurde; verliehen. v. Schmeling, Major a. D., zuléßt Hauptm. und Comp. Chef im 1. Rhein. Jnf. Regt. Nr. 25, zum Führer des 2. Auf- ebots 2. Bats. (Cöslin) 2. Pomm. Regts. Nr. 9 ernannt. Hem p- enmacher, Sec. Lt. vom 3. Bat. (Schivelbein) 2. Pomm. Regts. Nr. 9 unter E EA aus dem 2. in das 1. Aufg. zum Pr. Lt., Wehr, Vice-Feldw. vom 1. Bat. (Gnesen) 3. Pomm. Regts. Nr. 14- Reppich, v. Poninsfki Friß\< en, Unteroff8. von dems. Bat, Kell- mann, Krause, Jacob, Wollermann;/ Vice-Feldw. vom 2. Bat. Bromberg): 3. Pomm. Regmts. Nr. 14, Menßt, Unteroff. von dems. at; Merkel, Unteroffizier vom 1. Bat. (Coniß) 4. Pommersch. Regmts. Nr. 21, Raeschke/ Unteroff. vom 3. Bat. (Neustettin) des- selben Regts.; zu Sec. Lts. 1. Aufg. befördert. v. Thadden, Sec. Lt von der Kay. 3. Bats. (Schivelbein) 2. Pomm. Regts: Nr. 9, aus dem 2. in das 1. Aufg. zurückverseßt.- v. Bor>e, Pr. Lt. vom 2. Aufg. 3, Bats. (Schneidemühl) 3. Pomm. Regts. Nr. 14, in das 2. Bat. (Stralsund) 1. Pomm. Regts. Nr.2, Saäege rt, Sec.Lt. v.2. Aufg. 2, Bats: (Straiigud, 1 Pomm. Regts. Nr. 2, in das 2. Bataillon (Stolp) 4. Pomm. Regts. Nr. 21 einrangirt. Rust, Vice-Wachtmstr. vom 1. Bat. (Breslau) 3. Niederschles. Regts. Nr. 10, Volkmer, Vice - Wachtmstr. vom 1. Bat. (Glaß) 4. Niederschlef. Regts. Nr. 11, Polt, Vice-Wachtmstr.- vom Bat. Wohlau Nr. 38, zu Sec. Lts. ‘bei der Kav. 1. Aufg. befördert.

nr. von dems. Réegk.,y |

Den 30. August. Herbog; Steffens, Vice-7Feldw. vom 1. Bat. (Aachen) 1. Rhein. Regts. Nr. 25, Sauer, Vice-zFeldw. vom 2. Bat. (Jülich) dess. Regts,

| Schmidt, Vice-Feldw. vom 3. Bat. (Potsdam) Z. Brandenb. Regts.

Nr. 20, Klix, Vice-Feldw. vom 1. Bat. En 2. Pos. Regts. Nr. 19, Wessel, Jetschin, Schlesinger, Vallendek, Vice-FeldwW. vom 1, Bat. (Söln/ 2. Rhein. Regts. Nr. 28, zu Sec. Lieuts. 1. Aufg. Mathagei, Vice - Wachtmeister vom 1. Bataillon (Merseburg) 2. Thür. Regts. Nr. 32, Lu >e, Vice-Wachtmstr. vom 2. Bat. (Tor- gau) dess. Regts., v. Bar by, Viee-Wachtmstr. vom 3. Bat. (Naum- burg) dess. Regts, zu Sec. Lts. bei der Kav. 1. Aufg. befördert. Brinkmann, Stindt, Vice-Feldw. vom Bat Gräfrath Nr. 40, zu Sec. Lts, R befördert. Glösfsfel, Haud>, Vice-Feldwebel vom 1,“Bataillon (Gleiwiß) 1. Oberschles. Regiments Nr. 22, Ener, Viee-Feldwebel vom 2. Bataillon (Cosel) desselben Regiments, M it- \<ér, Vice-Feldwebel vom 3. Bataillon (Ratibor) desselben Regts.) Nath, Vice - Feldwebel vom 3. Bat. Oppeln) 2. Oberschles. Regts. Nr. 23, Ku ßner, Vice-Feldw. vom 1. > at. (Breslau) 3. Niederschles. Regts. Nr.-10, Kn o <, Vice-Feldw: vom 2. Bat. (JFserlohn) 3. West- fälis<hen Regts. Nr. 16, zu Sec. Lts. 1. Aufg. befördert. B. Abschiedsbewilligungen 2c. Den 25. August. v, Münchhausen, Pr. Lt. a. D., früher im 19. Juf. Regt. der Char. als Hauptm. verliehen. Gaecbler, Hauptm. 3. D., „Zuleßt in der 4. Art. Brig., mit seiner Pension und der Unif. dieser Brig. der Abschied bewilligt. Den 28. Uan

v. Frankenberg-Ludwigsdorf, Pr. Lt. a. D,, früher im 14. Jnf. Regt., der Char. als Hauptm. verliehen. v. Fror eich, Maj. a. D., zuleßt Hauptm. und Comp. Chef im 2. Pomm. Gren. Regt. (Colberg) Nr. 9 mit seiner Pension und der Erlaubniß zum Tragen der Unif. des 2. Pomm. Gren. Regts. (Colberg) Nr. 9, zur

Disposition gestellt. Den 29. A ugust.

v. Wangenheim 1.,, Hauptm. u. Comp. Chef, à la suite des Magde- burg. Füs. Regts. Nr. 36, und fommandirt zum Herzoglich sachsen- coburg-gothaischen Kontingent, mit Pens, und seiner bisherigen Unif. der Abschied bewilligt.

B ci -dæri Lci dime ŸY 7. Den 28. August. /

v. Hor>er, Maj, a. D.,, von dem Verhältniß als Führer des 2ten Aufg. 2. Bats. 2, Pomm. Regts. Nr. 9 entbunden. Weiße, Pr. Lt. vom ‘2. Aufg. des 3. Bats. (Schivelbein) 2. Pomm. Regts. Nr. 9 v. Zoltowski, Sec. Lieut. vom 2. Aufg. des 1. Bats. (Gnesen) 3. Pomm. Régts. Nt. 14, Taube; Kaphengst, Sec. Lts. vom 2. Aufg. des 1. Bats. (Coniyß) ‘4. Pomm, Regts. Nr. 21h Plehn, Sec. Lt. vom 1. Aufg. dess. Bats. Krause, Sec. Lt. vom 2. Aufg. des 2. Bats. (Stolp) 4. Pomm. Regts. Nr. 21, Grasso, Sec. Lt. vom 2. Aufg. des 3. Bats. (Neustettin) dess. Regts., wegen Ganz- invalidität der Abschied bewilligt.

Nachweifung

der beim militairärztlichen Personale im MUqu s d. J: eingetretenen Veränderungen.

I. Durch Verfügung Sr. Excellenz des Herrn Kriegs- und Marine-Minister s.

Den 18. Augu st.

Dr. Hirschfeld, Stab8arzt vom medizinisch - chirurgischen Fried- rich-Wilhelms-Institut unter einstweiliger Belassung in der Feldstelle eines Stabsarztes beim 1. {weren Feldlazareth des Garde - Corps, als Stabs- und Bataillons-Arzt zum Füsilier-Bataillon des 2. West-

| fälischen Jnfanterie-Regiments Nr. 15 (Prinz Friedrich der Nieder-

gerhausen) 1. Thür. Regts. Nr. 31, A Hauptm., K osa>, Sec. Lt. | lande) Dr. Paßauer;, Assistenz-Arzt vom 5. Ostpreußischen I.

Regt. Nr. 41, bisher zur Dienstleistung bei dem medizinisch-chirurgi- hen Fricdrich-Wilhzelms-Jnstitut fommandirt, Dr. Peip er, Asfist. M vom 1. Leib-Hus. Regt. Nr. 1, bisher mit der Feldstelle eines stellvertretenden Stabsarztes beim 3. s{hweren U FOLaaare n I. Armee- Corps, unter einstweiliger s in derselben. Dr. Berkofsfki; Assistenz-Arzt vom Büreau des eneral-Arztes des 11. Armee-Corps, zur Zeit in der Feldstelle eines stellvertretenden Stabs8arztes beim 3. {weren Feldlazareth des 111. Armee - Corps , als Oberärzte zum me E Friedrich - Wilhelms - Tnstitute , Lebterer unter eintretender Demobilmachung, verseßt. Dr. K arpinski, Assist. Arzt vom Büreau des General-Arztes des 11. Armee-Corps, unter Demo- bilmachung zur Dienstleistung als Oberarzt im vorgedachten Jnstitute kommandirt. 11, Durch Verfügung des Chefs des Militair-Medizinal- Wesens. Den 28. Augu |. Dr. Döring, Assist. Arzt vom 4. Pomm. Jnf. Regt., in das Büreau des General-Arztes des 11. Armee-Corps verseßt. Den 31. August. Dr. Menz, bisher einjährig - freiwilliger Unter - Arzt, als Unter- Arzt beim Kadettenhause in Berlin etatsmäßig angestellt. II1I. Gestorben. A. Stehéndes Héer.und Marine. : Den 2. August, Dr. Johswich, Stabs- und Marine-Arzt 2. Klasse. Den 4. August. Dr, Oel, Unterarzt vom 2. Garde-Regt. ba beim 1. leichten Feldlazareth des Garde-Corps, im Lazareth zu Walterskirchen.

Den 13. August. A>ermani, Unterarzt vom Niederichles. Pion. Bat. Nr. 5, im Lazareth zu Pardubig. i Den 14. August.

a S Mr tex! Arn uS D elle au 3. Garde - Ula- nen-Regts.; Dr. Wau ér, Assist. Arzt und stellvertretender StahbZ3arzt im Magdeb. Füs. Regt. Nr. 36 zu Fraûfkfurt a. M. P Den 16. August. t De Kl 03, Oberstabs- und Regts: Arzt des Schles. FÜs. Regts. Nr. 38. : Den 19. Augu |.

Dr. Zimmermann, Oberstabs- und Regts. Arzt vom 4. Ost- preuß. Gren. Regt. Nr. 5, Chefarzt des 2. schweren Feldlazareths des 1, Armee-Corps: in Prerau. et

Es Den 22. August.

Dr. Ros, Stabs- u. Garnison-Arzt zu Schweidniß, stellvertretender Regts. Arzt des Niederschles. Feld-Art. Regts. Nr. 5.

B. L @:n dw e r. Ven.29. Juli. ( Nachträglich gemeldet. )

Dr. Bludau, Assist. Arzt vom Bat. Bartenstein Nr. 33, beim

1. leichten Feldlazareth-_ des 1. Armee-Corps, in Tobitschau. 1! ' Den'20. August.

Dr. Scheel; Assist. Arzt vom 1. "Bat. (Danzig) 4. Ostpreuß. Regts. Nr. 5, stellvertretender Stabs-Arzt beim 1. leichten Feldlazareth des 1. Armee-Corps in Proßnig.

Den 21. Augu st.

Dr. Gebauer, Assist. Arzt vom 2. Bat. (Preußisch Holland) |

3. Oftpreuß. Regts. Nr. 4 stellvertretender Bats. Arzt béim 2. Bat, 3. Oftpreuß. Jnf. Regts. Nr. 4 in Gaya. Beamte der Militair -Berwaltung- Durch Verfügung des Kriegsministeriums.

Ms Dén 22. August. : : Kuhlmey, Sec. Lt. a D., und Zahlmstr. 1. Klasse der Ersaß-

Compagnie des Niederschles. Pion. Bats. Nr. 5, der Abschied mit der |

geseßlichen Pension bewilligt. ;

: 7 Oen 09. Uu M Garnison-Verwaltungs-Ober-Jnspektor in Berlin, zum Garnison-Verwaltungs-Direktor ernannt.

20, Fu dex Marine. Offiziere 2c. A. Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen. Ea, August. a j

Lehmann, Capitain-Lt., der Char. als Korvetten - Capit. ver- liehen. Arendt, Berger) Capit. Lts. zu Korvetten-Capits., Tung, Gr. v. Ha>c, Pirner, Ewald, Frhr. v. Vind>e,/ Rodenád>ecr; Lts. zur See, zu Capitain-Lts., v. Hippel, Scher1n9g/,, Schrote- der, v. Mauderode/; Sattig/ Koester, Gr. v. Reichenba h,

befördert. B. Abschiedsbewilligungen 2c. Oen 24, AUFUN. f Mortensen, Seec-Kadet, aus dem Dienste entlassen.

Nichtamtliches.

Prenßen. Berlin, 8. September. Seine Majestät der König empfingen heut die Borträge des Militair- und Civil-Kabinets, sowie des Ministers der geistlichen Angelegenheiten. Vorher hatten Allerhöchstdieselben der Stabßwache des großen Haupt- quartiers, welche im Hofe des Königlichen Palais aufgestellt war, Lebewohl gesagt und dle größte Qufriedenheit mit ihren Leistungen während des Feldzuges ausgesprochen. Heute findet ein größeres Diner 'bei Sr. Majestät stätt, zu dem Ihre Königlichen Hoheiten der KronpÞrinz und der Prinz August von Württemberg, der General-Major von Stosch, der General-Arzt von Langenbeck, der Stab des General-Kommandos vom Garde- Corps und die Offiziere der Stabswache des großen Haupt- quartiers Einladungen erhalten haben. 4

Ihre Majestät die Königin traf gestern Nach- mittag in Baden cin und empfing später den Abschieds8besuch Ihrer Königlichen Hoheiten des Großherzogs und der Groß- herzogin, bei deren Abreise nach der Insel Mainau. :

—- Das Herrenhaus ertheilte 1n jener heutigen Ca dem zwischen Preußen und Großbritannien abgeschlossenen Schifffahrts- und dem zwischen dem Zollverein und Jlalien abgeschlossenen Handels - Vertrage seine verfassungs8maßige Zustimmung , erklärte darauf die von dem Herrn Han- dels - Minister vorgelegte Uebersicht Über den Fortgang des Baues der Preußischen Stacats-Eisenbahnen 1m Jahre 1865, unter Anerkennung der thätigen und un ies Leitung des Eisenbahnwesens, für erledigt und nahm s{ließli< den Gesez-Entwourf, betreffend die Ertheilung der Jndemnität in

Bezug auf die Führung des Staats8haushalts-Etats vom Jahre

1862 ab und ‘die Ermächtigung zu den Staats-Ausgaben für das Jahr 1866, in Unveränderker Fassung ‘an.

31

.| ordnetenhauses „Überreichte der

21 Am Schlusse der gestrigen Gran des Abge-

rdn Ì räfident ‘des Staatsmi- ddie S G af von q is g a de, E Geseßeutwurf, be-

i " reinigung der Herzogthümer Holstein und - wig S zes preußen Monarchie: De E T) De ie Herzogthümer Holstein und. Schleswig mit Aus eines, durch Vertrag mit dem Deebberad R Altenburg S bestimmenden Gebietstheils, werden mit der preußischen, Monarchie auf Grund der am 30. Oktober 1864 in Wien zwischen Preußen Und Angus 1866 in Pra gr S anderelele, und der am 23sstten

( V1 3 u : i j E vereinigt. zen Preußen und Oesterreich abgeschlossenen . 2. “Die preußische Verfassung tritt in diesen Landestheilen

1. Oftober 1867 ‘in Kraft. Di A en Bedi b pv Ab- Cas und Zusaßbestimmungen werden durch besondere Gesepe ÿ. 3. Das Staatsministerium wir i Sfü gegenwärtigen Gesehes Geamfirdat. R E Urkundlich 2c.« : Diese Vorlage wurde derselben besondern Kommission Über- | wiesen, welche bereits über den Gesegentwurf, betreffend die-Ber- | einigung des „Königreichs Hannover, des Kurxfürstenthums8 Hessen, des Herzogthums Nassau und der freien Stadt Frank- | furt mit der preußischen Monarchie, in Berathung getreten war.

„Coblenz, 6. September. Gestern Abend gegen 6 Uhr traf der kommandirende General des 8. Armee --Corps, Herr Herwarth vön Bittenfeld, so wie die ganze Stabs8wache vom lls it V wieder hier ein; die Straßen der Stadt waren festlich mit Guirlanden und Flaggen geschmückt, Und wurde der tapfere Führer der Elb - Armee von sämmtlichen Spißen der Militair- und Civilbehörden am Bahnhofe auf das Herzlichste begrüßt.

Schieswig-Dolstein. Tondern, 3. September. (J. N.) esa ist den hiesigen Beamten aufgegeben worden, bis zum 1, Oktober d. I, die Listen zur Einberufung der 1841 bis 1844 Geborenen soroie derjenigen Wehrpflichtigen fertig zu haben, welche im Frühjahr 1863 fich bis zum 25. Jahre haben zurückschreiben lassen. :

Hamburg, 7. September. (H. N.) Se. Königl, Hoheit

| derx Prinz-Admiral Adalbert von Preußen kam gestern | Abend 9 Uhr mit der Verbindungsbahn vom Norden in Be-

gleitung seines Adjutanten des Grafen Monts hier an, und würde auf dem Bahnhofe von dem Königlichen Gesandten

| Freiherrn von Richthofen und dem Königlichen Ober-Postdirektor BVrünnow empfangen. Se. Königliche" Hoheit sehte die Reise

nach gänz kurzem Aufenthalte sogleich per Extrapost nah Har=-

0 ' O | burg fort, um si<h von dort über Bremen nah Gee temünde Hoffmann, v. Hollen, Unter - Lts. zur See, zu Lts. zur See | g T, f Ó s

zu begeben. ; SaHsen. Dresden, 7. September. Gestern hat auf der

(r

| sächsisch-böhmischen Staatseisenbahn die Beförderung der vom Kriegsschauplaßze heimkehreñden Königlich preußischen Truppen | begonnen ; tägli<h passiren 5 Züge hier dur<. Dié An-

kunft: dex ersien 8 Be exfolgte, wie planmäßig fest-

" gestellt, in der Zeit von gestern Abend 10 bis heute früh 9 Uhr. | Heute passircten das Garde-du-Corps-Regiment, das Garde- " Kürassier-Regiment und das zweite Gandez Dragoner el Mas mit klingendem Spiele dur< unsere Stadt. Einzelne C

Landwehr-Compagnieen, welche in der Umgegend von Dresden

arde-

Quartier genommen hatten, find heute mittelst Eisenbahn weiter nordwärts befördert worden.

Hessen. Kassel, €. September. (Kass. Ztg.) Gestern Vormittag 9 Uhr rückte, feierlich empfangen, das erste Husaren- Regiment hier ein auf seiner Rückkehr von Mainz nah Hof- geismar , wo dasselbe früher in Garnison gestanden. Se. Excellenz der Herr Gouverneur von Werder, begleitet von preu- Fischen Und kurhessischen Stabs- und anderen Offizieren, empfing dasselbe vor der. Stadt und geleitete es bis an das holländische Thor, wo es vor demselben und seinem militairischen Gefolge defilirte. E : Ae s Gestern Abend brachke die Regimentsmusik des Leib- Garde-Regiments dem Herrn General-Gouverneur von Wer- der ein Ständchen. | L 0

Darmstadt, 6. September. Heute Vormittag verlteb Minister-Präfident von Dalwigk wieder unjere Stadt, um sich nach München zum Großherzoge zu DÉAEDEN, In Folge starker Unordnungen, die am Ludwigs8tage in Biedenkopf (Ober- hessen) vorgefallen, Bedrohung dex Preußenfreunde 2c. rute am vorigen Donnerstag dort ein Kommando Preußen ein Unk blieb zwei Tage daselbst. Der begleitende Commissair, ustiz- Rath Mayer, enthob den Kreisrath v. Röder seines Amtes und übernáhm die Verwaltung des Bezirks. Eine Adresse, worin um Einverleibung in L gebeten wird, ist von den meisten Biirgexn Biedenkopfs unterschrieben.

h Baden. S ae e, 6 September. (Karlsr. Ztg.) Nachdèm durch den FFriedensabschluß zwischen Baden und Preußen die freundschaftlichen Beziehungen zwischen beiden

R rit: 2a Sri E N hie Ob 5 G sr e Lir Ar Ar. r C Ha S R V E

Ei i AEE i

c Apt

Cre E E

ie D