1866 / 222 p. 8 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

3156

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

Bea “Bekanntmachun 9g. : as Domainen-Vorwerk Crien im Kreise Anklam, ca. 2 Meilen von der Kreisstadt Anflam entfernt und nahe an der Chaussee belegen, mit einem Areale von 1943 Morgen 26 J Ruthen; worunter circa 1619 Morgen Aer, 175 Morgen Wiesen und 81 Morgen Hütung, pr auf die 18 Jahre von Johannis 1867 bis Johannis 1885 meist- ietend verpachtet werden. / . e 4E Pachtgelder - Minimum ist auf 4700 Thlr. und die Pacht- Caution auf 1600 Thlr. festgeseßt. Jur Uebernahme der a ist der Nachweis eines disponiblen Vermögens von 22/3 Thlr. erforderlich. ] Qu dem auf Mittw och/, den 10. Oktober d. J., Vormittags

termin laden wir Pachtbewerber mit dem Bemerken ein, daß Der Entwurf zum Pachtvertrage und die Licitations - Regeln sowohl in unserer Domainen-Registratur, als bci dem Herrn Domainen-Pächter

Röhl zu Crien, welcher die Besichtigung der Domaine nach zuvoriger |

Meldung bei ihm genauen wird, eingesehen werden können. _ Stettin, den 21. Auc ust 1856. Gönigliche Regierung; Abtheilung für direkte Steuern, Domainen und Forsten.

[2926] Bekanntmachung über die Verpachtung der Königlichen Domaine, Stift Wolmirstedt. Die im Wolmirftedter Kreije, zwei Meilen von agdeburg, dicht an der Eisenbahn-Station belegene Königliche Domaine, Stift Wol- mirstedt, enthaltend an Hof- und Baustellen ärten Aecckern j 28 8 Wiesen S A0 T4D 1 Y Hütung i ) 10 28 Aohina T T4 Unland : 16L v

zusammen 2320 Morgen 163 R.

2 Morgen 159 (R. 20 » 6 »

soll von Johannis 1867 auf 18 Jahre, bis Johannis 1885, öffentlich |

meistbietend verpachtet werden. Hierzu haben wir einen Termin auf den 17. September d. J., Vormittags 11 Uhr, in unserm Sißungszimmer, Domplaß Nr. 4;

anberaumt, zu welchem wix qualifizirte Pachtlustige mit dem Be- merken cinladen, daß das Pachtgelder-Minimum für die Pachtung |

auf 9000 Thlr. sestgeless ist.

Vermögens von 50,000 Thlr., sowie über ihre landwirthschaftliche Aus- bildung und persönliche Qualification auszuweisen.

Die Verpachtungs- und Licitations-Bedingungen, das Vermessungs- | Register und die Karte von den Grundstücken der Domaine können | täglih während der Dienst- |

l j einge- | ehen werden. Au Verlangen sind wir auch bereit, Abschrift des Entwurfs zum Vachtkontrafte so vie die gedruckten allgemeinen | Pachtbedingungen gegen Erstattung der Kopialien , resp. der Druct-

in unserer Domainen-Registratur ih stunden, sowie auf der Domaine Stift Wolmirstedt

fosten zu ertheilen. : Magdeburg, den 10. August 1866. Königliche Regierung. Abtheilung für direkte Steuern, Domainen und Forsten.

Bertaufi

Am Mittwoch, den 19. September Ds früh 9 Uhr, | sollen von dem unterzeichneten Artillerie - Devot nachbenannte/ nicht | mehr kriegs8brauchbare Gegenstände öffentlich meistbietend gegen sofor- |

tige baare Bezahlung verkauft werden : 185 österreichische Käppis, 12 do. Czapkas, 8 do. Iägerhüte, 22 do. Patronentaschen, 300 do. Tornister ohne Riemen; 104 preußische Tornister, 805 do. Helme, 120 dO. Kochgeschirre; 211 do. Patronentashen (Stück), 140 do. Leibriemen, 835 do. Tornisterriemen (Paar), 135 do. atronenbüchsen, 295 do. Stiefeln (Paar), eine Partie alte Sättel und eine Partie Helmbeschläge. Der Verkauf findet auf dem Zeughaushofe statt. Cüstrin, den 5. September 1866. Königliches Artillerie-Depot.

Bekanntmachung. Es soll den 27. dieses Monats im Kruge zu Dammendorf nachstehendes Holz, als:

Theerofen Jagen 7: circa 31 Klafter Kiefern Scheit, 2 Klftr. |

Kiefern As, 63 Klftr. Kiefern Sto, : 26 Klftr. Kiefern Reisig, gepußt. Theerofen Jagen 15A.: circa 90 Klftr. Kiefern Scheit, 120 Klftr. Mes Sto, 40 Klftr. Kiefern Reifig, geputkt.

Chacobsee Jagen circa 25 Klftr. Kiefern Scheit, 30 Klftr. Kiefern Sto, 20 Klftr. Kiefern Reisig, gepußt.

circa 40 Klftr. Eichen Scheit, 160 Klftr. Eichen Sto, 17 Klftr. Kiefern Sto. circa 15. Kiftr. Sia Scheit.

circa 15 Klftr. Kiefern Scheit, 9 K!ftr. Kiefern Roll, 100 Klftr. Eichen Sto, 10 Klftr. Eichen Knüppelreisig.

circa 37 Klftr. Eichen Sto, 24 Klftr. Kiefern Stock, 52 Klftr. Kiefern Knüp- pelreifig;

Chacobsee Jagen 30:

Chacobsee Jagen 20: Dammendorf Jagen 38:

Dammendorf Jagen 40:

un Wege ur Hielaon öffentlich an den Meistbietenden gegen gleich ; À ; ; Ee | baare Bezahlung verkauf »ozu K ige d Rb Jag 10 Uhr, in unserem Plenar - Sibungszimmer anberaumten Bietungs- : zahlung verkauft, wozu Kauflustige an dem gedachten Tage

auf Ort und Stelle Vormittags um 1 werden. : Dammendorf; den 10. September 1866. Der Oberförster. Brehmer.

Uhr hiermit eingeladen

- Vfserde=- AUCcL 0, In Folge Demobilmachung sollen Donnerstag, den 13ten, und Freitag, den 14. d. M.

jedesmal von 9 Uhr Morgens ab, hinter den Ställen der Train-

Kaserne am östlichen Ausgange der Naunynstraße hier über- zählig gewordene Pferde an den Meistbietenden gegen gleich baare Be- zahlung öffentli verkauft werden. 40 6tgn Berlin, den 10. September 1866. Ersaß-Abtheilung des Königlichen Brandenburgischen Train-Bataillons Nr. 3. Cen

_Am Donnerstag, den 1s. er./ Vormittags 11 Uhx, sollen auf dem Kasernenhofe des Garde-Kürassier-Regiments 2 für den König- lichen Dienst nicht mehr geeignete Pferde öffentlich meistbietend ver- steigert werden.

Berlin, den 11. September 15866. Königliches Kommando der Ersaß - Escadron Garde - Kürassier - Regiments.

L De L0H, In Folge Demobilmachung sollen Sonnabend, den 15. d. M.,

Milo T EE Cut die A f E P E EMNE S: | C ck T0868 : s 4 (+5 vas Cat S A, Pachtbewerber haben* sich möglichs vor dem Termine, spätestens | von 9 Uhr Morgens ab, hinter den Ställen der Lrain-Kajerne am

aber in demselben bei unserem Kommissarius, Herrn Regierungs- |

Rath Brenning, über den Besiß eines eigenthümlichen disponiblen | L ) 9/ it genth P 1 verkauft werden.

östlichen Ausgange der Naunynstraße hier überzählig geworden Pferde an den Meistbietenden gegen gleich baare Bezahlung öffentlich

Berlin, den 11. September 1866. Ersat - Abtheilung des Königlichen Brandenburgischen Train- Bataillons Nr. 3.

E Submission

M Weferung von 1mpraägnirten Telegraphen-Stanaen.

__ Die zur Unterhaltung der Telegraphen-Linien des diriecitigen Jn- \pections - Bezirks erforderlichen imprägnirten Telegrapheiu - Stangen;

| "Und zwar:

S E Î 26 füßige:

für Station Frankfurt a. O... 100 Stücf,

Guben e ias O0 9

Sorau 100

Sieger8dorf 100

Vetschau e O

Hirschberg 140

OITIMDET(

Schmiedeberg .….…. 50

Landeshut 100

(Soria d

Lauban 40x ;

Greiffenberg i. Shl. 40 O »

E Zis ein M0) 0:

: : _ e Gumma 1000 Stü, 150 Stück,

sollen im Wege der Submission beschafft werden.

ü Ag sind aus\chlicßlich kieferne, mit Kreosot präparirte Stangen zu efern. : Die näheren Bedingungen sind in der Registratur der Telegra-

phen-Direction zu Berlin, so wie in der Königlichen Telegraphen-

Station zu Görliß zur Einsicht ausgelegt und werden auch von Gör-

liß auf portofreien Antrag abschriftlich mitgetheilt.

Qualifizirte Lieferanten werden aufgefordert , ihre Offerten unter der Aufschrift: 2 »Submission auf Lieferung ven Telegraphen-Stangen für den E Jnspections-Bezirk Görlib«, bis zum 29. September er., an den Königlichen Ober - Telegra-

phen-Inspektor zu Görliß portofrei einzusenden, woselbst am gedachten

Tage, Vormittags 9 Uhr, die Eröffnung der eingegangenen Liefe- s, pPr e aaa 4 in Gegenwart der etwa erschienenen Submittenten erfolgen soll. Nachgebote werden nicht angenommen.

_ Die Submittenten bleiben bis zum 13. Oftober er. an ihre Offerten gebunden. i bali Die Auswahl unter den drei Mindestfordernden wird vorbe- alten.

Görliß, den 8. September 1866. Der Königliche Ober - Telegraphen - Jnspektor.

» »

3197

(3224]

Die Lieferung von 1) drei gefkuppelten Güterzug-Maschinen mit Tendern UNnD 2) drei Tender-Lokomotiven. soll im Wege der öffentlichen Submission vergeben werden.

Die Offerten find, mit der Aufschrift:

„Submission zur Lieferung von Lokomotiven4 verschen , bis zum Submission-Termine am Sonnabend, den 22. September d. T.; Vormittags 11 Uhr; versiegelt und portofrei an uns einzureichen; wo dieselben in Gegen- wart der persönlich erscheinenden Submittenten eröffnet werden sollen. Später cingehende Offerten bleiben unberücksichtigt.

Die Lieferungs -Bedingungen sind in unjerem hiesigen Geschäfts- Lofale ecinzuschen; auch werden Exemplare derselben auf portofreie Gesuche mitgetheilt. i :

Saarbrücken, den 3. September 1866. Königliche Eisenbahn -Direction.

E. A D D H D D: - a E E R E T R R E E Y C v er

Verloosung, Amortisation Zinszahlung u. s w. von öffentlichen Papieren.

[3092] Bekanntm:aQ0:4.1:g, Oen JTnhabern folgender Danziger Stadt - Obligatioren der An- lcihe vom 1. August 1850 j als Litt. A. Nr. 35. 188. 194. 423. 424. 451. 499. 500. 501. 511. 019, 552 und 627 über je 100 Thlr. Litt. B. Nr. 28. 91.- 361. 472. 473. 524. 533. 538. 548. 598 und 629 über je 50 Thlr. welche durch das Loos zur Amortisation gezogen sind, werden diese Obligationen hierdurch dergestalt gekündigt, daß die Abzahlung des Kapitals nebs Zinsen durch die hiesige Kämmerei - Haupt-Kasse am 1. April 1867 erfolgen, mithin von da ab die Zinszahlung aufhören wird. Danzig, den 24. August 1866. Der Magistrat.

Verschiedene Bekfanutmachungen-

Bekanntmachung. Herren Mitglieder des Stiftungs-Vereins der Klein-Glienicker nstalt für die Provinz E ved werden zu der auf Sonnabend, den 13. Oktober O Nachmittags 3 Ubr, im hiesigen Civilwaisenhause, Neue Königsstraße Nr. 61, anberaumten statutenmäßigen Haupt-Versammlung hierdurch ergebenst eingeladen. _ Potsdam, den 7. September 1866. Das Waisen - Amt j der Klein-Glienicker Waisen-Anstalt für die Provinz Brandenburg.

He F Waisen-A

4

[3265 Bergischer Gruben- und Hütten-Verein zu Hochdahl.

Die Ausgabe der zweiten Serie der Dividendenscheine zu den cktamm - Actien unserer Gesellschaft für die zehn Jahre 1866/67 bis 1875/76 findet vom 25. September d. J. ab an unjerer Kasse hier- selbst gegen Rückgabe der Talons mit cinem Verzeichniß, welches die Nummern der Reihenfolge nah enthält, statt.

Hochdahl, den 10. September 1866.

Der Verwaltungsrath.

Bergischer Gruben- und Hütten-Verein. Die Herren Aktionaire unseres Vereins werden hiermit zur 1Îten ordentlichen General-Versammlung; | welche am Samstag, den 27. Oktober d. J. Morgens 1? Uhr, in Düsseldorf im Gasthof zum Prinzen von Preußen Statt finden wird, ergebenst eingeladen. f | j Mit Bezug auf die $$. 28 und 29 unseres Statuts fordern wir die Herren Aktionaire auf, ihre Aktien vis spätestens zum 13. Oftober ._ J: nach Nummern geordnet und mit einem doppelt ausgefertigten Nummern-Register begleitet, in Unjerm Geschäftslokale oder bei den Herren Carl Joest u. Söhne in Cöln zu hinterlegen, wogegen den- selben ein Empfangschein, #0 wie eine persönliche, auf den Namen lautende Eintrittskarte ausgestellt und verabfolgt wird. Tages-Ordnung. i : ) Bericht über die Lage des Geschäfts 1m Allgemeinen und Über die Resultate des verflossenen Geschäftsjahres insbesondere. ) Bericht der Revisions-Kommission. Feststellung der Dividende pro 1865/66. | Wahl dreier Mitglieder des NRerwaltungsraths. : ) Wahl dreier Kommissarien, welche den Austrag erhalten, die nächste Bilanz mit deñ Büchern und Skripturen der Gesellschaft zu vergleichen und rechtfindend dem Nerwaltungsrathe Decharge zu ertheilen.

Hochdahl , den 10. September 1866. dd Der Verwaltungsrath.

[3268] Oecelsnißer Bergbauge ellschaft. Die Herren Actionaire der Oelsnißer 2 ergbaugesellschaft werden hierdurch zur neunten ordentlichen General-Versammlung

welche wir auf

Sonnabend, den 13. Oktober er.; Nachmittags 3 Uhr, im Hôtel de Prusse zu Leipzig; anberaumt haben, ergebenst eingeladen. ] Auf der Tagesordnung sind folgende Gegenstände verzeichnet: 1) Vortrag des Rechnungs-Abschlusses für das Verwaltungsjahr 1865—66 und Bericht über den Stand des Unternehmens. 2) Wahl von Verwaltungsraths -Mitgliedern in Gemäßheit der Cg. 14 und 17 des Statuts. 3) Wahl dreier Kommissarien zur Prüfung des Rechnungs-Ab- \{chlus}ses pro 1866—67. : Die Eintrittskarten zu dieser General-Versammlung werden vor Beginn derselben gegen Vorzeigung der Actien im obenbezeichneten

| Lokale ausgefertigt.

Oelsniß bei Lichtenstein, den 10. September 1866. i Der Rerwaltungsrath der Oelsnißer Bergbau - Gesellschaft. A 6. H. Miethe! Stellvertreter des Vorfißenden. [3252] Wilhelmsbahn. Im Monat August betrugen die Einnahmen un 1866 1865 Thlr. Thlx.

1) aus dem Personen- und epä-Verkehr 7,930 | 10,608 2) aus dem Güter- und Viceh-Transport:

a) im innern Verkehr 14,468 | 20,798 b) im direkten und Durchgangs-Verkehr 9,882 | 17,271 3) ad extraordinaria 5/661 6,131 Summa 1 37,941 | 54,508

16/867 | 51,039 67/906

d zivar :

pro

Be Monat August 1866 also weniger Die Minder - Einnahme bis ult. Juli 1866 hat betragen Mithin pro 1866 Überhaupt weniger Ratibor, den 8. September 1866. Königliche Direction der Wilhelmsbahn.

Monats-Uebersicht der Weimarischen Bank. A CT1V Aa.

Baare Kassen - Bestände AVechsel-Bestände Ausstehende Lombard-Darlehne » Effekten. i) uss... Reservirte Weimarische Bank - Actien... ---- i Gua in laufender Rechnung und Verschie- E C S igs Guthaben bei der Landrentenbank Von obigen Beständen befinden sich abge- \fondert im Banknoten-Einlösungs-Tresor : Geprägtes Geld Thlr. 708,000 in Wechseln... » 1,046,034 in Effekten : » 243,500

[3248]

Thlr. 1,430,204 1,734,616 673,020 273/378 842/900

3,331,199 217,602

Eingezahltes Actien-Kapital ade Thlr. 5,000,000 Banknoten im Umlauf... rid 0 L Depositen-Kapitalien da »4 808,300 Actien-Dividende-Conto pro_1862 bis 1865 » 5/912 Guthaben der Staatsfass ey Privatpersonen u... 621,009 Weimar, den 31. August 1866. Die Direction der Weimarischen Bank. Behlend orff. - Q elp.

es _ Oberschlesische Eisenbahn. _ E er Druck des Berichts Über die Verwaltung des Oberschlesischen Eisenbahn - Unternehmens für das Jahr 1865 is vollendet und eine Anzahl Exemplare des Berichts für diejenigen Herren Actionaire, welche Kenntniß davon nehmen wollen, in unserem Central - Büreau auf hiesigem Bahnhofe, so wie in Berlin bei der Direction der Dis- fonto-Gesellschaft zur Verabfolgung niedergelegt. Breslau, den 8. September 1566. | Königliche Direction der Oberschlesischen Eisenbahn.

[3206]

E Mit dem 10. d. Mis. treten in dem bisherigen Fahrplane unse= rer Eisenbahnstrecke Cöthen-Halberstadt und Güsten-Staßfurk verscdic» dene Veränderungen ein, worüber das Nähere auf den Stationen unserer Bahnstrece zu erfahren ist. Auch sind daselbst neue Fadrpläne käuflich zu haben. Mh Magdeburg, den 4. September 1866. Direktorium E der Magdeburg-Halberstädter Eisenbahdn-Gesellscdatt.