1866 / 233 p. 5 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

3390

Eisenbahn - Actien,

Zf| Br. |G1a.

52] 514

Wilh. (Cosel-Oderbg.)- 79

do. (Stamm) Prior. «45 do. do. do. (9

Wo vorstehend kein Zinssatz werden usancemässig 4 pCt.

Prioritäts-Oblig. | Aachen-Düsseldorfer E: do. II. Emission. - do. I. Emission.

Aachen-Mastrichter do. Il. Emission. . Berg.-Märkische conv. -. do. I. Serie conv.. do. II. S. v. Staat 3% gar. do. do. Lit. D.- do. IV.- Serie :.- do. V. Serie do. Düsseld.-Elberf. Pr. do. do. II. Serie. do. Dortm.-Soest - dò. II. Serie...

Stamm-Actien.

D

——-

35 | 34 150 |149 2132/2124 158% 157% 206 1205 1252/1244 13621354 983! 975 148 |147 1982/1975 (2665 ¿u 90 | 89 721! 714 1672 1664 1462 1454 | 73 117 - [1184 286) 275

Aachen-Düsseldorfer E Aachen-Mastrichter .-- Berg.-Märk. Lit. A _Bersin-Anhalter Berlin-Hamburger Berl.-Potsdam- agdeb. Berlin-Stettiner Breslau - Schw. - F Brieg-Neiese Cöln-Mindener .….-«- Magdeb.-Halberstadt Magdeburg-Leipziger . Münster-Hammer Niedersechles-Märk.. Niedersechles. Zweigb.. -; OberschbI. Lit. A. u. C O

notlrt ist, bérechnet.

F E

via vis bli jp o

T ECELES

m D o\

\

Se 11 81H Fel

p G0 G f f G

vous C a)

bo

do. Oppeln-Tarnowitzer Rketulzche

do. (Stamm-) Prior. Rhein-Nahe Ruhrt.-Cref.-Kr.-Gladb. —| | Stargard-Posen .....-- 41) 924 915 Thüringer 1 L

————-

118

932 “| 89% 96: 952 91%

——

bo\ck

do. do. do. do.

—-

Berlin-Anhalter Berlin-Anhalter Lit. B. Berlin-Hamburger Berlin-Hamb. I. Emiss.

b o\

E ReEE [1 S1

Berl.-Potsd.-Mgd. do L Berlin-Stettiner

3! do. IV. Ser. v. Staat gar. -Schw.-Frb. Cöln-Crefelder

Á Cöln-Mindener

- 4

BrslÌ.

do. Magdeburg-

Magdeburg. - Wittenbge. Niederschl.-Märk.1.Serie

Nied.-Zweigbahn Lit. O8

\

L Fa Li | VAD M Lf

t 7% Ober-Schles. Litt. .. (4 do. Litt. ee) \ l

787 t | S 787 93%

Li. A.4

35 TSE Us 1% Liti, D.. 14 Litt. E.…..|3

|4

30

do. do. do.

—-

do. Litt. Rheinisehe.....-ch+---“ Z do. vom Staat gar... do. UI. Em- v. 1858/60 do. do. von 1862. . do. do. von 18614.. do. v. Staat garantirt. Rhein-Nahe v. Staat gar. do... do, L Lm « - Rhrt. Cref. - Kre. Gladb. do. I, Serie... do. IlI. Serie. Stargard-Posen do. IL. Emission. . 45 E do A Thüringer conv....--- 14 dó: L See, s. . do. III. Serie conv..|4 do. IV. Serie Wilh. (Cosel-Odbg.). . - 4 do. I. Emission. . 45 do. IV. Emission. .'45| è

1

2

III. Serie/4 L 42 2

Lit. "t

81; ai

|

do. do. do. do. do.

31 1 i 45 4 î i: : 4% Em.4 E Halberstadt. 4% v. 1865 45 Wittenbge.3 47 1 [L Serie à 622 Thlr.’ Co aae 004 [4 do. t IV. Serie. . 45

44 do. 4

do.

Nichtamtliche Notirungen,

| i Zt Br. Gld. Oest. frz. Südb. (Lomb.)|3 (2255 2245 Moskau-Rjäsan(v.St. g-)|S | 84%| 83% Rjäsan - Kozlow 5 | 81 | 80 inländ FOuUds, |

Eisenbahn- Stamm- Zf Br. |61a.

Actien

Altona - Kiel

do. do. junge... Galiz. (Carl Ludw.)-.- 5 | T45 Amsterdam - Rotterdam|4 |106 A

Galiz. (Carl Ludw.)..- 5 | 82 Löbau-Zittau 5 35 4 | E L. 4 130 1908 Berl. Handels-Gesellsch.4 1071065 Mecklenburger 4 | 704| 697 Dise. Commandit-Anth.4 4 965 e UR L B08, BBE De Mp, Verk. 1 1124111 Oester. franz. Staatsbahn 5 | 985| 974 Preuss. Hyp. Vers. «14 1102/1094

975 as Oest. südl.Staatsb.Lomb. 5 [1109 | e C 955 Russische Eisenb. .…..-- S7 raté Preuss, 12D. 2

Weestbahn (Böhm.) ...|5 | 61 do. Gew. Bk. (Schuster)

Warschau- Terespol N S Warschau-Wien N ala E Indus!rie- ACHECR,

Berlin-Görlitz....-«+- Hoerder Hüttenwerk... Minerva

do. Stamm-Prior... Ostpreuss. Sdb. St. Pr. abrik v. Eisenbahnbed. S Dessauer Kont. Gas. .. l abr. für Holzw. (Neu- haus) Berl. Pferdebahn Berl. Omnibus-Ges. - - -|

u |

e

4 4 4 4 60 D

68:

|

565

1 N J

u N A

1102|” 33%| 325 97 | 96 1531

wai ck

l

° " s | Prioritäts-Actien. Belg. Obl. J. de l’Est . (4 de Somb. et Meuse.. # ; Oester. franz. Staatsbah =—

4 | 954 555

——

942

59

.-}

ÁZ 2

Amsterdam-Rotterdam neue 104% Br. Amerikaner 755-A

Braunschw eiger Bank . Bremer Bank Coburger Creditbank .. Darmstädter Bank ...- Dessauer * Credit do. Genfer Creditbank .….- Geraer Bank Gothaer Privatbank . Hannoversche Bank... / Leipziger Creditbank . . 4 | Luxembu'"ger Bank ...4 | Meininger Creditbank .# | Norddeutsche Bank .…../ Oesterreich. Credit... Roatocker Bank... «S Thüring. Bank W eimar. Bank... .--/ Oesterr. Metall. .…....- 5 do. do. do. do.

Oesterr. südl. Staatsbahn Lom

7e Br. 61a,

r les 4 | 114% F | 9145| 905

2 817

Ausl, FoRdS

j Vester, Loose (1864) . B do. Silb.-Anl. (1864) Italien. Anleihe 5 Russ. Stiegl. 9. Anl... do. do... -6. Ank do. v. Rothschild Lst. do. Neue Engl. Anleihe do, do. do. do. do g NA |5 do. Präm.-Anleihe v. 64/9 do. Poln. Schatz-Obl.|4 | do. doi... Gert: Li A.59 | 583 Poln. Pfandbr. in S.-R.4 äg. Part. 500 VFL 4 Dessauer Prämien-Anl. 35 L Hamb. St.-Präm.-Anl..— | Kurhess. Pr. Obl. 40 Th.|—| 5: i Neue. Bad. do. 39 FL— 28 Sehwed. 10 R. St.Pr.-À.— n. 100 Fl. Loose Lübeck: -Pr-A rere Bt Loose (1860) | 391! Amerikaner -....«.+.-

tse

L)

l ; | ; ppa] D

60 56! 63% 83

* 2 L

A D

Landesbank . \

-

Nation.-Anleihe/S Prm.-Anleihe. 4

b. 108 a & gem. Russ. Präm. Anleihe von 1864 neu 82 bez.

x

L a 5 gem.

E ——— e —————————— n —————————— a -

Berlin, 25. September Die Börse war heut etwas fester, und wurden Lombarden, österreichische Effekten, Amerikaner, Italiener leb- hafter gehandelt. Eisenbabnen, Anfangs fest, wurden später etwas mat- ter; preussische Fonds belebt; Staatsschuldscheine 13, Le: Atproz. An- leihe 5 höher; Wechsel matt und schwach belebt.

Stettim, 25. September, 1 Ubr 46 Minuten Nachmittags. (Tel.

Dep. des Staats - Anzeigers.) Weizen 58 75, September - Oktober 10 bis T4% bez., Oktober-November 74—T3%; Frühjahr 74—T3% bez. u. Br. Roggen 46, September AT, September-Oktober 47—A6%, Oktober-Novem- ber 464, Frühjahr 46% bez. Rüböl 4125 Br. , September - Oktober 12% bez. , Oktober - November 125 Br., April - Mai 125 bez. , 12% G. Spiritus 155 G., September-Oktober 15! bez., Frühjahr 1524, Breslau, 1 Uhr 30 Minuten. (Tel.

25. September, Nachmittags Dep. des Staats-Anzeigers.) Oesterreichische Banknoten 78s Br., 7785/4 G,

Berlin /

eiburger Stamm-Aectien 136 Br. 165 bez.; Litt. B. —.

Aproz., 89% Br.; Litt. V Kosel-Oderberger Stamm-Actien 51/—91 bez. Oppeln-Tarnowitzer von

j Fr

75 90 Sgr., gelber 74—86 Sgr. 48 Sgr.

Course. im Allgemeinen ohne

Wetter prächtig. 7.14. Rüböl unverändert, loco 14/10, PF- Leinöl fest, loco 14/1 o

Oberschlesische Prioritäts-Obligationen Litt 4Yproz., 93% Br.; do. Litt. E., 34proz., 18 Stamm - Actien 7134 Br. - Preussische proz. 2 1859 103% Br. Spiritus pr. 8900 pCt. Tralles 14% Roggen 54—60 Sgr. Hafer 23—26 Sgr. Bei matter Haltung und wesentliche Veränderung. Nachmittags 1 Uhr. (Wolffs loco 8, pr. November 7.12, pr M} Pr. März

Cöln , 25. September , Weizen matter,

niedriger, loco 5.19, Pr. November 9, Oktober 139/10»

Roggen

Redaction und Rendantur: S chw ieger.

Ie 1 F

Druck und Verlag M Königlichen Geheimen Ober - Hofbuchdrudert

R. v. Deer).

¡8 -

6 j

m E (G

(N

Br. Gi |

zel Br. G 39 | 3E U E E

M 19) Wi 13 1 (E 14

1 0 Ÿ \ (E

5

Oberschlesische Actien Litte, À, l E

E

Neisse-Brieger ACS e

E N 29) Thlr. G6., 15 Br. Weizen, wt 26) Gerste 4E

sehr beschränktem V erkehr blieben |

pr. Mai 100

Tel,

28) Klasse A. Freies Handzeichnen unter

29) Freies

A e (f Folgen zwei Vei

3331 Erste Beilage zum Königlich Preußischen Staats - Anzeiger.

3,

Mittwoch, 26. September

1866.

Ginisterium der geistlichen, Unterrichts - und Medizinal - Angelegenheiten.

Akademie der Kúnste.

exen) und Vorlesungen, welche im Wintersemester vom 8. Oktober 1866 bis 30sten März 1867 in allen Lehrabtheilungen der Aka- demie, der mit derselben verbundenen allgemei- nen Zeichenshule und der Kunst und Gewerk- schule stattfinden.

1. Akademie der Künste,

A. Fächer der bildenden Kuns{t.

Zeichnen und Modelliren nach dem lebenden Modell, ge- leitet von den Mitgliedern des Senats der Akademie. Unterricht in der Composition und Gewandung : Professor Pfannschmidt. Unterricht im Malen Schrader.

der Uebungen

1

R

(höhere Abtheilung): Professor

A

der Akademie: interimistisch Professor Schrader. genen nach Gypeabgnlten (Antikïe): Professor Daege. O nach Gyps8abgüssen (Antike): provisorisch ge- eitet. Landschaftszeichnen : Professor Bellermann. e ps der Thiere , besonders der Pferde : Professor y bel. Zeichnen nach anatomischen Vorbildern und Proportionen des menschlichen Körpers: Professor Domschke. Die Projection, Schatten-Construction, Perspektive, ver- bunden mit Aufgaben aus den historisch-wichtigen Bau- werken : Professor Pohlke. 1 Vorbereitungsktlasse: Profesor Holb Akademischer Unterricht in beson Kupferstechen: Professor Mand 28 Schwarzkunst auf Stahl: Professor Lüderiß. Holz- und Formstechen : Professor Gubiß. Bronzegießen: Lehrer H. Fischer.

B. Baufächer. der Gebäude: Ober - Hof - Baurath Professor

I 2

hei S D

ein. deren Ateliers.

Entwocrfen Stra ck. : Zeichnung und Composition architektonischer Decorationen : Professor Pr. Bier.

Modelliren architektonischer Verzierungen und Glieder: provisorisch geleitet.

C. Hülfswissenschaften.

Anatomie des menschlichen Körpers : Dr. med. Ho ffmann.

Kunstgeschichte : Professox Dr. Eggers. Mythbologie: Professor Dr. Geppert. Geschichte des Costums: Professor Weiß.

D Mul 11.

Lehre der Harmonie: Professor Ba ch.

Doppelter Contrapunkt: Derselbe.

Choral- und Figuralstyl: Derselbe.

N A - Composition : r eli,

¿A

27) meister Taubert.

Mit der Akademie ver Jeichenschule in zwel

IF, bundene allgemeine

Parallelklassen.

Leitung des Pro- d des Lehrers Gosch. Klasse B.

fessor Hosemann un des Professor Kase-

Freies Handzeichnen unter Leitung lows8Üy,

111. Mit der Akademie verbundene Kunst- und Gewerkschule.

Handzeichnen : die Professoren Hol bein, Domschke, Schüße und Maler Hane. eie. : 30) Modelliren nah Gypsabgüssen: provisorisch geleitet.

die Professoren Ba ch und |

Unterricht in freier Instrumental - Composition: Kapell- |

| | |

Zeihhnen und Malen im Königlichen Museum und in

| | | | | | | |

31) Geometrisches und Maschinen eichnen in mehrer i- _ lungen: interimistisch geleitet l t ls 32) Architektonisches Zeichnen : Professor Spielbe E die Unterrichts - Abtheilungen von Nr. 1 bis inll. 28 hat man sich zu melden von Montag, den 1. Oktober bis inkl. den 6. Oktober von 8 bis 10 Uhr und desgleichen von Nr. 29 bis inkl. 32 Sonntag, den 30. September, bis inkl. Sonntag , den 14. Oktober, im Anmeldezimmer der Königlichen Akademie, Universitätsstraße 6. | Diejenigen, welche sih für eins der Kunstfächer anmelden, müssen ihre Schulzeugnisse vorlegen und in Betreff ihrer Be- fähigung zur Kunst fich einer Prüfung unterwerfen.

Das Lesezimmer der Bibliothek der Königlichen Akademie der Künste i} den Berechtigien am Donnerstag, Freitag und Sonnabend jeder Woche während des Semesters in den Vor- mittagssstunden von 9 bis 1 Uhr geöffnet.

Berlin, am 30. August 1866.

Die Königliche Akademie der Künste. O. F. Gruppe.

rg.

Im Austrage: Ed. Daege.

Finanz - Vinisteriun.

Wiederholte Bekanntma

Zum Vortheil desjenigen Publikums, welches Loose der preußischen Klassen-Lotterie zum Selbstspiel sucht, und zur Be- \hränkung des Seitens deL Loosehändler. mittelst der Loose-Be- stellungen gewonnenen Besißes von Loosen haben wir an sämmtliche Königliche Lotterie-Einnehmer nachstehende Vers}ü-

Jng N T i

(nter Aufhebung der im vorleßten Absay des $. 26 der Geschäfts-Anweisung vom 1, Juli 1862 ¿ficofienen i ade bestimmen wir an deren Stelle:

1) Einem Spieler, welcher ein (von ihm bei dem betressenden Einnehmer zur ersten Klasse entnomménes) Loos durch alle vier Klassen einer Lotterie gespielt hat, dasselbe in der nächstfolgenden Lotterie weiler spielen will und solches dem Einnehmer bei Erneuerung seines Looses zur vierten Klasse zu erkennen giebt, hak der Einnehmer das bestellte Loos, ofern es seiner Kollekte in der folgenden Lotterie verbleibt, bis zum zehnten Tage nah beendigter Ziehung vierter Klasse der vorigen Lotterie zu bewahren. Wird bis dahin das bestellte Loos nicht unker Vorzeigung des entsprechen- den Looses vierter Klasse voriger Lotterie vom Besteller entnommen, so kann der Einnehmer es sofort anderweit

verkaufen. Die Bestellung hat allein für den Besteller Gültig- Andern, welcher nur Besißer

chung.

feit, nicht auch für einen des bezüglichen Looses voriger Lotterie ist.

Wünschen Besteller eine andere, als ihre biSherige Loosnummer, so kommt ihnen hierin der Einnehmer ent- gegen, falls er es nah Lage der sonstigen Loose-Bestellun- gen vermag.

Bestellungen auf mehr als ein ganzes Loos resp. vier Viertel derselben Nummer oder auf mehr als zwei Viertel verschiedener Nummern kann der Einnehmer insoweit, als diese Gränzen überschritten sind, unberücksichtigt lassen, damit er im Stande bleibt, von den Bewerbern um Loose möglichst Viele zu befriedigen.

Loose-Bestellungen von Personen, welche Loose zur Wie- derbegebung kaufen oder in Menge zusammenkaufen oder Antheilsscheine auf Loose ausgeben oder von welchen Loose an Loosenhändler gekommen sind, werden nicht be- rücfsichtigt.

Bei Loose-Bestellungen, welche auf fingirte Namen oder ohne Namensnennung gemacht sind, steht dem Einnehmer frei, ob und wie weit er sie berücksichtigen will oder nicht. Vom Auslande eingehende Loose-Bestellungen zu berüd- sichtigen, find die Einnehmer nicht verbunden.

n dem neuen Lotterie-Plan ist die Bemerkung auf- genommen, daß Spieler, welche bei der Loose-Erneuerung die Vorzeigung der Vorklasse-Loose vermeiden wollen, diese in Gewahrsam des Einnehmers oder Unter-Einnehmers lassen können. Wir nehmen hieraus Anlaß, den YŸ. 30 der Geschäfts-Anweisung dahin zu ergänzen: