1866 / 237 p. 6 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

3396

B. Abschiedsbewilligungen ?-

Den 22. September.

v. Griesheim, Gen. Lk. zur Dispos., von den Functionen als ellvertretender kommandirender Gen. des I

en. Gr. v. d. Gols, Gen. Maj. zur Dispos., von dem Kommdo. der im Bezirk des 111. Armee-Corps dislocirten immobilen Truppen- theile der Garde-Jnf. unter Verleihung des Char. als Gen. Lt. ent- bunden. v. Tiedemann; 6. Lt. a. D., unter Stellung zur Disp. mit seiner Pension, von dem Kommando des 1. Reserve-Land-

rvehr-Ulan. Nets Ursin v. Baer, Oberst-Lt. z. D. von dem Kom- ese

mando des 1. L Hul. V unter Stellung ZUr Dispos. mit seiner Pension, von dem Kommando des Reserve-Landw. Reiter-Regts. , Frhr. v. d. Horst; Oberst-Lieute- nant z. D., von dem Kommando des 2. Reserve-Landw. Hu]. Regts. v. Rauschenplat/ Ob. Lt. z. D. j, von dem Kommando des 2. Re- serve-Landw. Ulan. Regts., v. Bredow) Mazj. a. D., unter Stellung

j: O., von dem Kommdo. der Reserve-Landw. Drag. Division ent- | unden.

O. zuleßt Major im 1. Rheinischen zur Zeit Commandeur des Ersaß- Bats. 5. Oftpreuß. Juf. Regts. Ne. 41, mit seiner Pension zur Disp0- sition gestellt. v. ippel, Sec. Lt. a. D., früher im Kaiser ¿ranz Garde-Gren. Regt. Nr. 2, der Char. als Pr. Lt. verliehen. v. Dre» wiß, Major a. D. zuleßt Hauptm. U. Comp. Chef im 3. Jnf. Regt. zur Zeit Commdr. des Érsaybats. des 6. Ostpreuß. Jnf. Regts. Nr. 43) mit Teiner Pension und der Uniform dieses Regts.j ZUr D Reat. estellt. Kullaf, Port. Fähnr. vom 6. Ostpreußischen Inf. Regt. Nr. 43, wegen temporairer Dienstunbrauchbarkeit zur Disposition der Ersaßbehörden entlassen.

Stamm, Ob. Lk. a. tente E Nr. 25/1

Bei der Landwehr.

Den 22. September.

Hasford, Sec. Lt. vom 1. Aufg. 2. Bats. (Wehlau) 1. Ostpr. Regts. Nr. 1, Lem>e, Sec. Lt. vom 2. Aufg. des Bats. Bartenstein Nr. 33, Sachse; Sec. Lt. vom 2. Na des Bats. Ortelsburg Nr. 34, Wenßki, Sec. Qt. vom 2. Aufg. 3. Bats. (Graudenz) 3. Ost- preuß. Regts. Nr. 4, Schröder, Sec. Lt. vom 2. Aufg. 2. Bats. Marienburg) 4. Ostpreuß. Regts. Nr. 5, der Abschied bewilligt.

iederstetter, Pr. Lt. vom 2, Aufg. 1. Bats. (Danzig) 4. Ostpreuß. Regts. Nr. 5, Peters, Pr. Qt. vom 2. Aufg. 2. Bats. (Marienburg) dess. Regts., mit ihrer isher. Unif., wie beide bis zum Erlaß der Kab. Ordre vom 2. April 1857 getragen wurde, der Ab chied bewilligt. Drewi ß, Pr. Lt. a. D./ zuleßt Sec. Lt. beim Train 2. Aufg. 3. Bats.

einer früheren Unif. als Landw. Train-Offiz., wie solche bis zum rlaß der Kab. Ordre vom 9. April 1857 getragen wurde, ertheilt. MWittich, Sec. Lt. vom Train 2. Aufg. 9. Bats. (Samter) 1. Pos. Regts. Nr. 18, der Abschied bewilligt.

seiner f 1. Niederschles. Regts. Nr. 6j die Genehmigung zum Tragen

Meilitair-Justiz-Beamte-. Durch Verfügung des General-Auditoriats.

Den 24. September.

Lütkemüller, Divisions - Auditeur, in gleicher Eigenschaft von der 12. zur 11. Division verseßt.

Beamte der Militair - Verwaltung-

Durch Verfügung des Kriegs-Ministeriums. Den 27. August. Wagner; Kasernen-Jnspektor, von Cöln nach Stettin verseßt.

Den 28. August. Wehmann/, interimistischer Kasernen-Jnspektor in Cöln, zum Kasernen-Jnspektor ernannt. Den 5. September.

Heinsdorf, Reserve-Magazin-Rend. in Weisen! nach Aschers- leben, Mers8mann)/ Proviant-Amts-Controleur in Cöln, als Reserve- Magazin - Rendant nach Weißenfels, V. d, Mar>, Proviant-Amts- Controleur in Graudenz, nach Côln verseßt.

Den 8. September.

ilpert, Lt. a. D. u. i Í 1spet Stettin, auf seinen Antrag zum 1. Oktober d. J. mit Pension in den Ruhestand verseßt.

Den 9. September.

Groth, Sec. Lt. a. D, bisher Zahlmstr. heim Ersaß - Bat. des 3. Pomm. Inf. Regts. Nr. 14, zum Rendanten und JTnspektor des L, Po berhgules zu Stralsund ernannt.

Den 15. September. Sinzinger, Proviantmeister in Trier, vom 1. November 1866 ab, mit Pension in den nachgesuchten Ruhestand verseßt. Den 19. September.

v. Pir, Sec. Lt. a. D., zum Secretariats-Assist. bei der Jn- tendantur des 11. Armee-Corps ernannt.

11. Armee-Corps entbun- |

rve-Landw. Hus. Regts., v. Ow stien; Maj. a. D. | | Brandt;

In, Fu der Marine. Offiziere 2c. A. Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen.

Den 15. September.

v. Loos, Major, bisher im 4. Garde-Regt. z. F., zum Commdr. des Sce-Bats. ernannt. v. Nahmer, Hauptmann und Comp. Chef, bisher im 3. Garde-Regt. 3. F., in das See-Bat. verseßt. i

B. Abschiedsbewilligungen 2c.

Den 15. September.

v. Bis mar>, Ob.-Lt. und Commdr. des See-Bats., v. Kleist! Hauptl. und Comp. Chefs vom See-Bat.; behufs Ueber- tritts zur Land-Armee, von der Marine ausgeschieden.

Das ugu n t (Jahrg. X1V.) des Landwirthschaft- lihen Central lattes für Devtschland von Anton Kro d>er enthält unter Anderem : irfungen der Schneedecke und anderer Be- de>ung der Pflanzen im Winter, von F. C. Henrici. Wärmebe- wegung in einzelnen Bäumen und Einfluß einer größeren Anzahl von Bäumen auf die Lufttemperatur von M. u. E. Becquerel. Rede bei Eröffnung des internationalen Kongresses zu London im Mai 1866, gehalten von de Candelle, af 81—91. Das Moorbrennen, vom Amtm. Russel. Die Pflanzen- lcclimatisation, aus einem Vor- trage von P. Sorauex. Züchtung von Seidenraupen; unter Anwen- dung von Kreosotdämpfen, von M. A. E Ueber den Zara Eichen-Seidenspinner, von Dr. Gerstä>er. Einfluß der Wärme ‘auf

süße Rothweine, von M. H. Marès. Die Fortschritte bei der Bier- Brauerei, von Prof. Dr. C. Reitlechner. Verlauf des diesjährigen Coconmarktes in Berlin. Aus der chinesischen Landroirthschafl, von Champion. Bibliographie. Anzeigen.

Vereinsthätigkeit für die Armee-

Breslau, 27. September. (Schles. Ztg.) Dem hiex begrün- deten Volksvereine; welcher ich die Aufgabe gestellt hatte, wöchentliche Beiträge Ln Besten der Verwundeten, der Invaliden und derbe dürftigen Soldatenfamilien zu sammeln, is auf die Uebersendung von »25 Thlr.« zur National-Jnvalidenstiftung im Namen Sr. Königl. Hoheit des Kronprinzen nachstehendes Schreiben zugegangen :

fontroleführender Kasernen-Jnspektor in

»Se. Königliche Hoheit der Kronprinz haben mich beauftragt dem Vorstande und den Samumlerinnen des Volksvereins zu Breslau für den zur National - Jnvalidenstiftung eingesandten Beitrag von »Fünfundzwanzig Thalern« aufrichtig un herzlich zu danken. Daß diese patriotische Gabe in Kreisen gesammelt ist, denen die Noth des Lebens selbst nur allzuoft sich fühlbar macht daß sich Personen an ihr betheiligt haben, denen auch die kleinste Beisteuer cin großes Opfer auferlegt, das hat nicht nur die vollste Anerkennung Sr. Königlichen

oheit des Kronprinzen gefunden, sondern in Höchstdemselben auch die

eudige Ueberzeugung estärkt, daß die nunmehr bald ins Leben tretende neue Stiftung ciner lebhaften und allgemeinen Zustimmung sicher sein darf.

Erdmannsdorf, den 17. September 1866.

Auf höchsten Befehl: von Norrmann.«

| Statistische I achrichten.

| London, 27. September. Die bei Gelegenheit der Reform- debatten vielfach zur Sprache gekommene Frage nach der Einkom- hat zu einer Untersuchun führt, die eben ihren Abschluß gefunden hat. Gestüßt auf eine Reihe von Parlamentsausweisen, so wie auf persönliche Erkundigungen in allen Theilen des Landes ist i

strittene Schäßung j übersteigt. Während Gladstone die Gesammtsumme der zahlreichen Arbeitslöhne in Großbritannien und Irland zu 250 Millionen Psd. Sterl. annahm, kommi Prof. Leone Levi zu der Summe von 41° Millionen.

wie folgt: A>erbau 75 Millionen Pfd. St./

bahnen 27,700,000, Bergbau 15 Millionen ; Arbeitszweige 86 Millionen. Summa

Gesindedienst 60 Millionen, andel

418,300,000 Pfd. Sk

_—

2,671,000, unter ( wird angenommen für männliche Arbeiter Über 20 J. in 22 Sh. 6 Pce., Schottland 20 Sh. 6 Pce., Jrland 14 Sh

7 Sh. 8 England 12 Sh. 6 Pce.1 Schottland 10 Sh. 6 Pce. 9 Pce., weibliche Arbeiter unter 20 J. in Englan Schottland 8 Sh. 2 Pee. rland 7 Sh. 4 Pce. arbeitsverdienst ergiebt sich für Arbeiter Über 2 St., Arbeiter unter 81,450,000, Arbeiterinnen unter 20

418,300,000 Pfd. St.

24,750,000 Pfd. St.,

mengröße der arbeitenden Klassen des Vereinigten Königreiche? F des Statistikers Professor Leone Levi g |

der genannte Forscher nach sorgfältigen Bered- | nungen zu eincm Resultate gekommen, das die zur Zeit als viel zu hoch be F des Exschaßkanzlers im Unterhauje bei weiten }

Derselbe vertheilt sich auf die verschiedenen Arbeitszwei0! | Zeugfabriken 47 Mill, Metallindustrie 3b# Millionen, Bauwesen 424, Schifffahrt und Eise f Rerfertigung von Kleidungsstü>en 33 Million }

Die Zahl der Arbeiter is auf 10,697,000 berechnet, nämlich männlidt L ber 20 Jahre 5,523,500, unter 20 J. 1,355,000, weibliche über 22) 20 J. 1,147,000. Der durchschnittliche Wochen T 2ng

4 Pee F männliche Arbeiter unter 20 J. in England 6 Sh. 6 Pce., 2h ola H Pce., Jrland 6 Sh. 3 Pce.f weibliche Arbeiter über 20 T?

And 9 Sh Sh. 6 Pee Als Gesam" 989,800,000 P F

20 J. 22,300,000, Arbeiterinnen über N I J. Sumn! F

3997

Es wird ergebenst gebeten, die 5 ¡ ; Abonnemaents- Bestell Düiniali i N für das mit dem 1sten Lr Y A EOES auf den Königlich BPreußishen S : A bié Tédelttiäfige aid mat ge Gia Î A e i Y us A L artal gefälligst ce taia f Taicka pg 16 ind die Stärke der Auflage gleich danach bestimmt i ) werden könne.

Abonnements- ; bs na 8 ents-Preis Ein Thaler vierteljährliæ& in allen Theilen der Preußishen Monarchie

Bestellungen für Verkin n i : L chmen die Ex iti s S 2.6 : L 5 jedoch nur die Post-Memiattenigigen: Lpedition des Staats-Anzeigers, Jäger-Straße Nr. 10, außerhalb

Deffentlicher Anzeiger.

Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen. Handöels-N vanöòels-Negister.

Ste>br R, D Die Firma

Der unten näher bezeichnete frühere Königli > : MREL roe, zere Königliche L i d S odte if bund robiatzisiges Ertanmini des m gien Fenner | . Juni er. wegen wiederholten Betruges im Rüffal| u drei Monaten Gefängniß, 100 Thlr. Geldb R S E Ee alle no< zu zwei Monaten Gefäng niß u 2 E übung der bürgerlichen Ehrenrechte id oli (ntersagung der Aus- Dauer eines Jahres verurtheilt worden e Une Je M vie ausgeführt werden können, weil er in iner O E e 4 und auch sons hier nicht betroffen va e i8herigen Wohnung hat sih heimli<h von hier entfernt Ein Jed e Lu Aufenthaltsorte des 2c. Sobeck Kenntniß h N N davon der nächsten Gerichts- oder Poli cibehörd : Anzei E Gleichzeitig werden alle Civil- und Milit ir-B Ra E e Auslandes dienstergebenst ersucht, auf 2 Ls “rcutge c. Sobe> ili- e n au Betretungsfalle festzunehmen und mit allen be ibia id E en Gegenständen und Geldern mittelst Transports an die Königliche Stadtvoigtei - Direction hierselbst abzuliefern. Es wird die E e e S Las dadurch entstandenen baaren Auslagen ; k c 3 8 8 ei ; 2 fährigkeit versichert. rden des Auslandes eine gleiche Rechtswill- N L E N 1866. Ooniguche adtgericht, Abtheilung für Untersuch1 Deputation 1II. für ¿L loro ph E, Der frühere Königlich aqu i Ca j D jere Königliche Laquai Tar Sobeck is 41 Jal ge August 1825 in Bleischwiß bei Leobschüß e fatholischer Mea 9 Fuß 9 Zoll 6 Strich groß, hat shwarzbraune Haare, L R dunkele Augenbrauen, s<hwarzbraunen Bart, breit- Gefichts T vuna, -guinis a l O Mund, fart oval volle In unser Handels-Register ist heute eingetragen d untersebter Ge Ld urid ; L n E e, vollständige Zähne, ist stark 1) in das Gesellschafts - Register bei Mr ( - ù Mer und zwar: Kennzeichen vertr: Obi El in she Sprache und hat als besondere des Kaufmanns Tobias Wilhelm Kra1 ie durch den Tod Rücken 2 li d r ip el, im linken ein Ringloch; oben auf dem lösung der offenen Handels - Gese tramecr hier erfolgte Auf- ina nare Ceberfle>e, unten 3 bohnengroße Narben und hierselbst; Zandels - Gesellschaft »T. W. Kramer« | finsengrofen Lebersie vorn links auf der Brus eine iefnadeltnopf- D [n das Menn Bed be Mr eo ee Vausmann Cal e Bekleidung kann nicht anges er wi hier und als deren Tnhaber der Kaufmann Carl H inti Ie MAYERENE rden. Ferdinand Kramer hier; ferner bei dieser Nr. das LNS Lex E u aas Quas Otto Kramer in das Han- - . : : i des Kaufmann arl Heinrid i Der A e >briefs- Erle digung. _ erfolgte Erlöschen der Einzelfirma: T. L E as ¿ ¡Der unterm 21. Juli 1865 hinter den Kaufmann Hirs< Arn- 3) in das Gesellschafts - Register Nr. 479. Die von den Kauf- ) E Ste>brief wird hiermit für erledigt erklärt. leuten Carl Heinrich Ferdinand Kramer und Gustav Otto erlin, den 25. September 1866. Kramer, beide hier, am 1. September 1866 hier unter der E Königliches Stadtgericht. Firma: T. W. Kramer errichtete offene Handelsgesellschaft : theilung für Untersuchungssachen. Breslau, den 21; September 1866. ; Deputation Ill. für Verbrechen und Vergehen. Konigliches Stadtgericht. 1. Abtheilung.

if ; i L. Wolff zu Kottbus ist heute bei Nr. 24 unseres Handelsregisters gelösch! is Cottbus, den 24. Sepicibet 1866. MRELS BELLIO MCRIAES

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Die in unserem Fi ‘egi 23 ei Firmenregister unter Nr. 1223 einget i E l 21, cITagene 7F1 (Inhal W. E in Guben e AERE : E ber Kaufmann A. H. Tzschachmanr 1 n A. H. mann ist zufolge Versügung vom 22, September e. gelöscht E Guben, -den 22. September 1866. : / Königliches Kreisgericht.

*. Abtheilung.

R E

Zufolge Versügung vou heute is in unser Ge ellschafts i e E L daß die offene Handelsgesellschast Gebr S ex Vie: Inhaber Kaufleute Adolph Schlesinger und Wilhelm Sdilesinger)

; E der Gesellschaster mit dem 1. April 1865 aufgelöst

Thorn, den 22. September 1866. Königliches Kreisgericht.

R

I, Abtheilung.

Der i Ee A b s n 8 Labisc!

r Landweh ugu raham aus Labischin, welcher

pat der Bescheinigung der Königlichen Regierung im A aido idi

n B eee werden können, ist verdächtig, baß er in seiner Eigenschaft E S ane e ausgewandert ist.

/ es Y. es Strafgeseßbuchs hat deshalb die Königs-

lihe Staatsanwaltschaft unterm 30. Juni N s den Faco

In unser Firmenregister iït sub laufende Nr. 92 die Firma zu Strehlen und als d Gs LEA H Sti I eren Inhaber der Handelsmann Friedrich Scheurig zu Strehlen am 24. Se tember 1866 ei : Strehlen, den 24. September 1866. R A Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Abraham die Ankla ist i ge erhoben, und es is in rolge dessen gegen denselben durch Beschluß des unterzeichneten Geri s Aas h pa t wegen des gedachten Vergehens die Untersuchung eröffnet und ffentlichen mündlichen Verhandlung der Sache ein Termin A auf den 16. November 1866, um 9 Uhr Vormitkags Meta NOer, Gerichtsstelle anberaumt worden, zu welchem der An- dts e mit der Aufforderung, zur festgeseßten Stunde zu erscheinen ü Li zu seiner Vertheidigung dienenden Beweismittel mit zur Stelle dei n en oder solche dem Gericht so zeitig vor dem Termine anzu- Unter "h fie noch zu demselben herbei esa t werden können, und er Verwarnung vorgeladen wird, daß im Ausbleibungsfalle

mit der Untersuchung und Entschei l verfahren dener luggtis Y Entscheidung der Sache in contumaciam

Schubin, den 9. Juli 1866. Königliches Kreisgericht.

In unser Firmenregister ist unter Nr 298 eingetragen der Kaufmann Herz Wisbrun i F ini de F Firma: L n Bra>wede is alleiniger Herz Wisbrun zu Brackwede zufolge Verfügung vom 11. Se tember 1866 am P elefeld den 21. September 1866. L Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

In unser Gesellschafts-Register ist unter Nr. 44 eingetr : Die Handels-Gesellschaft unter der Firma ¿Widübriun u. Feld-

1. Abtheilung.

A N O A T T E E E N S S E