1866 / 237 p. 7 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

3398

heim« zu Bra>wocede is nach gegenseitiger Uebereinkunft auf- | elöst, E ; M zufolge * erfügung vom 18. September 1866 am heutigen age. Biélefeld, den 21. September 1860. i Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

ee

j n unjer ‘irmenregister ist eingetragen unter: L | s Nr 112 bei der Firma »Gebrüder Edler zu Gütersloh«. | Die Firma L O Erbgang auf die NRittwe Jsac Edler, geb. Spiegel in Gütersloh U ergegangen. M eiae L i G Nr 999. Die Wittwoe Kausmann Jsac Edler, geb. Spiegel, is | f P , L] 9 C2 nunmehr alleinige Inhaberin E | Y Gebrüder Edler zu Gütersloh J | zufolge Verfügung vom 21.-September er. am heutigen Tage. | Belefeld, den 24 September 1866.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

|

P

Das zu Büren bestandene Geschäft des Apothekers Gustav Quicken ist dur Érbgang af ‘desseit Wittwe Marie, gevorene_ Timmermann; welche auch die Firma: G. Quicen fortführt , hierselbjt ubergegangen. | Dies i} unter Nr. 12 (früher Nr. 92 des Firmen - Registers des | Kreisgerichts zu Paderborn) un Nr. 31 unjercs Firmen-Registers zu= | folge Verfügung vom 95. September 1560 an demselben Tage eine | etragen. ; : T üren, den 25, September 166. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

j f j I j

Unter Nr. 108 unseres Händels-Registers ist folgende Eintragung |

bewirkt: D : I. Firnia dex Gesell#\<ha ft: Peiniger U. Gritsh. _ un; Sih der Gesellschaft: Haspe. E 11]. Rechtsverhältnisse der Gesellschast: Die Gesellschafter sind: 1) Kausmann Albext Peiniger; : 6 Kaufniann Theodor Fritsch zu Haspe. Die Gesellschast hat begonnen am E Si 15806,

\ î | | j 1 | | |

Eingetragen zufolge Vexfügung vom 29. September 1366 eodenm. |

E LI agen, den 25. September: 1866. a Königliches Kreisgericht.

P

Jn das Register zur Eintragung der Ausschließung oder Auf- |

cbüsg der ehelichen Gütergemeinschaft, ist folgende Eitragung vewirft: Kóölónne 1: Laufende. Nr. 1. Kölonne 2: Bezeichnung des Ehemannes: j Kaufmann Wilhelm ‘Theodor Budenberg 11_ Vünde. Kolonne 3: ‘hat für seine Ehe mit Emma Sophie Charlotte Müller durch Vertrag vom 7. August 1866 die Gemeinschast der Güter und des Erwerbes ausgeschlo}jen; eingetragen ufolge Verfügung vom 24, September 1866 am 25. Septem- her 1866. S. Aften über das Register zur Eintragung der Ausschließung der Gütergemeinschaft Band I. Seite 1. ; . Agethen/ Kanzleidirektor. erford, den 24. September 1866. j M 2 Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Gem Rana

Königliches Kreisgeriht Minden. I, Abtheilung. In unser Handelsfirmen - Register hat folgende Eintragung \tatt-

efunden: i gef Band 1. Tat 4 S f j B M Bezeichnung des Firmen - Juhabers. Kau manu Johann Georg BU|e/ A Ort Der Niederlassung: Minden, Bezeichnung der Firma: Georg Güse. 1 Eingetragen zufolge Verfügung vom 27. September 1866 am

igen Tage. selbigen Lag Sander, Rechnungsrath.

Königliche Rreigger(<t8- Deputation, Lu. 1, Abtheilung.

Tun unser Gesellschafts-Registex ist bei Nr. 6 Berghau-Actien-Ge- sellschaft Hellweg in Colonne 4 Folgendes eingetragen: Nach. dex durch! Kabinets-Ordre pom. 2- September 1865

enchmigten Verhandlung vom 1. Mai 1869 wird das Grund-

fapital von ciner Million Thaler, abzüglich der nach $. 7

des Gesellschaftsstatuts erloschenen Actien, um das zum voll- ständigen Ausbau der Zechen der Gesellschaft, insbesondere

des Schachtes Hellwegy erforderliche Kapital, jedoch höchstens

| ristin bestellt hat.

| tragen worden:

| 3491]

| festgeseßt worden.

bis QZweimalhundert Tauscnd Thaler erhöht, und werden hierüber Zuvcitausend Prioritäts-Stamm-Actien ie zu Ein- hundert Thaler auf bestimmte Jnhaber ausgegeben.

Diese Prioritäts - Stamm - Actien bilden den übrigen Stamm-Actien gegenüber privilegirte Actien, indem sie aus dem Reingewinn eine Dividende von fünf Prozent jährlich vorab beziehen sollen. Ï

Der jeßige Rerwaltung8srath besteht aus folgenden Mit- gliedern : E 1). Justiz-Rath Gükloe zu Essen, Vorsitzender,

2) Rechtsanwalt MWeddige zu Rheine, Stellvertreter des

Vorfißenden; 5A

3) Bau-Unternehmer Friedrich Funke zu S))en/ 4) Rentner August Nolda zu Burgsteinfurt, 5) Bau-Unternehmer Franz Schmidt zu Essen.

Eingetragen zufolge RBerfügung vom 27. September 1866 an demselben Tage. Akten über das Gesellschafts-Register Band zwei Seite 57.

Auf Anmeldung is heute in das hiesige Handels- (Procuren-) Register bei Nr. 202 eingetragen worden; daß die von dem Kausmann Milhelm Hilgers in Köln dem daselbst wohnenden Wilhelm Scheide- mandel früher ertheilte Procura durch dessen Tod erloschen ist.

Sodann is in dasselbe Register unter Nr. 394 die Eintragung exfolgt, daß vorgenannier Kaufmann Wilhelm Hilgers für jene Handelsniederlassung zu Köln unter der Firma »Wm. Hilgers8« seine bei ihm wohnende Ehegattin Mathilde geborene Bender, zux Procu-

Cöln, den 27. September 1866. :

Der Handelsgerichts - Secrétair, Kanzleirath Lindlau.

Auf Anmeldung is heute in das hiesige Handels-Register eing-e

a) sub Nv. 332 des Gesellschaft8-Registers: die Kommandit-Gesell-

schaft unter der Firma »I. P. Rittershaus u. Comp.« mit dem Sive in Düsseldorf. Friedrich Wilhelm Reinshagen Jv-4 Kauf- mann“ daselbît, ist der einzige verantwortliche Gesellschafter und allein zur Zeichnung der Firma und zur Vertretung der Gesell- schaft berechtigt;

b) bei Nr. 877 des Firmen-Registers: P. Rittershau®8«. Düsseldorf, den 25. September 1866.

Der Haudelsgerichts-Secretairx Hüter.

die Löschung der Firma »J.

Subhastationen, Aufgebote,

Konkurse, derg!.

Vorladungen u.

Aufforderung der Konfur8s8gläubiger |

nach Festseßung einer zweiten Anmeldungsfrift. In dem Konkurse Über das Vermögen des Kaufmanns und

Braucigen Carl Friedrich Walter, Inhabers der Firma C. Walter zu

Potsdam, is zur Anmeldung der Forderungen der Konkursgläubiger

noch eine zweite Frist i :

bis zum 15. Oktober 1866 einschließli <

Die Gläubiger , welche ihre Ansprüche nöch nicht angemeldet haben, werden aufgefordert j dieselben 1 sie mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zu deu ge- dachten Tage bei uns \chriftlich oder zu Protokoll anzumelden.

Der Termin zur Prüfung aller in_ der. Zeit vom 12. August 1866 bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen ist auf ] i : den 26. Oft ober 1866/ Rormittags 9 Uhr/ f in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 1, vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichts-Rath Gerlach, anberaumt, und werden zum Èr- scheinen in diesem Termin die jämmtlichen Gläubigcr aufgefordert, welche ihre Forderüig innerhalb einer der Früten angemeldet haben. einreicht, hat eine Abschri\t der-

Wer feine Anmeldung \chriftlich selben ünd ihrer Anlagen beizufügen. 144 108

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Gerichtsbezirk wohnt; muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Bevoll- mächtigten ‘bestellen und zu den Aften anzeigen. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanivalte Justizräthe iht, Stoepel und Kelch und die Rechtsanwälte Naude und Engels hierselbst zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Potsdam, den 18. September 1866. : Königliches Kreisgericht. Abtheilung 1.

ezn m E E

[3532] Bekanntmachung. j ; Qu der ‘Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Moriß Wohlgemuth zu Angerburg hat die -Bérnhard Litten'sche Konfkursma}| zu Königsberg nachträglich eine Wechsel-¿Forderung von 99 Thlrn. 2 Sgr 6 Pf. angemeldet. Der Termin zur Prúfung dieser -iÿ0r

derung ist

3999

auf den 16. Oftober e, Vormittags 12 Uhr,

in unserem Gerichtslofal, vor dem unterzeichneten K : | y «1M y omminiar ande- raumt, wovon die Gläubiger, welche ihre Forderungen nalheldet

haben, in Kenntniß geseßt werden. Angerburg, den 25. September 1366, Königliches Kreisgericht. Der Kommissar des Konkurses. : Aßmann,

[3531] Bean nam wnag,

O dem Konkurse über das Vermögen des Kleiderhändlers Leiser Hirs< zu Strzelno is der Kaufmann Casper Auerbach zu Jnowra- |

claw als definitiver Verwalter der Konkursmasse ernannt und bestätigt worden. / Tnowraclav, den 14. September 1866. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

[3533] Beoba nmnn t naah:umt p

_

Gottheimer zu Rogasen ist zur Verhandlung und Beschlußfassung übeu |

den Akkord cin Termin auf

den 15. Oktober 1866, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Kommissar im Sessionszimmer Nr. 1 anbe raumt worden. O

Die Betheiligten werden hiervon mit dem Bémerken in Kenntniß | daß ten 4 der Konkursgläubiger ; so-= ür dieselben weder ein Vorrecht, noch ein Hypothekenrecht;, Pfand-= re<t oder andercs Absonderungsrecht in Anspruch genommen wird, |

daß alle festgestellten Forderungen der

weit

geseßt /

a «

zur Theilnahme an der Beschlußfassung über den Aford bere igei Rogasen, den 26. September 1866. ONDeU Der Kommissar des Konkurses. Allerdt.

[3539] Bekanntma un q.

In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Joseph

[3023] ili Edictalladung. Qu dem Vérmögen des Knopfmachers und Handels: b d N “É j ) elsmannes Antotx | Ger f Adorf, Jnhabers der dasigen Firma: »A. Peter | Krautheim«, is auf vorgängige Jnsolvenzanzei e der Konkursprozeß | eröffnen beta rängige Inf izanzeige der Konkur8proze}ß zU Es werden daher alle bekannte äubi __ Es werd ver a annten und unbekannten Gläubiger Kraut- | ae \ ane überhaupt alle Diejenigen, welche aus irgend éitiénGeunde an ie Konkursmasse Ansprüche zu haben vermeinen, andurch geladen, in dem e N auf den 8. November 1866 | an eraumten Liquidattonstermine bei Strafe des Ausf<lusses von an FFeoimelen und bei Verlust der Wiedereinfékung în den“ vorigen A Y hiesiger Königlicher Gerichtsamtsstelle in Person oder durch R R Bevollmächtigte zu erscheinen , thre Forderungen G ' E “e Und zu bescheinigen, hierüber mit dem bestellten Rechts- t ‘eter, Herrn Advokat Schopper hier, fowie nach Befinden wegen der Priorität unter sich binnen-6 Wochen rechtlich zu verfahren und G den 24. Dezember 1866 | d E e U machung cines Präfklusivbescheides, welcher auch rücksichtlich A ußenbleibenden Mittags 12 Uhr für vublizirt erachtet werden wird, gewärtig zu sein, darauf aber | : en 29. Dezember 1866, Vormi : t Es h zenbe1 , Vormittags 9 Uhr | ae Verhandlung wegen eines Vergleichsabschlusses rücksichtlich dessen x O! / welche im Termine nicht erscheinen oder, woenn sie erschie- ¡en findy fi über die Annahme des Vergleichs nicht oder nicht be- EURR erklären, als einwilligend in die Beschlüsse der Mehrzahl der | S ite etamter O , an hiesiger Königlicher Geridts- amtsstelle zu erscheinen, dafern aber eine Vereini nich enden ei, 1 daf e Vereinigung nicht zu: Stande R den 31. Dezember 18366 der Inrotulation der Akten, und ver Via d E Januar 1867 Dc cation eines Locationserkenntnisses, welche Mittags der Publ D S) je Mittags 12 Uhr | für geschehen zu achten, sich zu versehen. / M a E hagey bei 5 Thlr. Einzelstrafe zur An- | nahme dexr an fie ergehenden Ladungen Bevollmächtigte ie Orte zu bestellen. ; E P Adorf, am 29. August 1866. Königlich sächsishes Gerichtsamt daselbs. Raabe.

S Se \ Qu dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Heinri | Tor ‘p N s anns Heinrich | Mosler zu Rybnik hat der Kaufmann Samuel Bildhauer zu Breslau |

nachträglich eine Forderung von 226 Thlr. 17 Sgr. 6 Pf. angemeldet. |

Der Termin zur Prüfung dieser Forderung is auf den 26. Oktober er. Vormittags 11 Uhr, vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Bittmann, in unserm Geschäfts- Lofal hierselb anberaumt, wovon die Gläubiger, welche ihre Forde- rungen angemeldet haben, in Kenntniß geseht werden. Rybnik, den 22. September 1866.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

[3538]

i;¡In dem Konkurse über Gebr. Nulandt und über das

bis zum 13. Oktober er. cinsc<ließlih festgeseßt worden.

p

den aufgefordert , dieselben, |

bei uns \{riftli< oder zu Protokoll anzumelden.

Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 7. September er.

bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen ist auf den 26. Oktober d. I., Vormittags 11 Uhr,

vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Rindfleisch, im Terminszimmer

Nr. 9 anberaumt, und werden zum Erscheinen in diesem Termin die sämmtlichen Gläubiger aufgefordert , welche ihre Forderungen inner- halb einer der Fristen angemeldet haben. | | Wer séine Anmeldung \chriftli< einreicht, hat eine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen. Jeder Gläubiger, welcher ni{<t in unserem Amtsbezirke seinen | Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten aus- | wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Den- jenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechts- gmalie Justiz -Räthe Hunger hier und Herrfurth in Wehlit, die e<t8anwälte Weßel, Bib, Klinkhardt hier und Wölfel in Lüßen zu Sachwaltern vorgeschlagen. Merseburg, den 20. September 1866. Königliches Preußisches Kreisgericht.

I, Abtheilung.

[3486] Bekanntmachung. Au In dem Konkurse über das Vermögen des Zuckerfabrikanten Karl e gi Rammelberg hierselbst is der Justizrath Klüssendorf hierselb| h ; definitiven Verwalter und der Kaufmann Loß hierselbst zum be- onderen Verwalter für dic faufmännische Verwaltung und Leitung er Fabrik ernannt worden. i

Wolmirstedt den 20, Séepteutber 18606.

Königlice Stadt: und Kreisgerichts - Deputätion, er Kommissar des Könkurscs: Krüger, Stadt- und Kreisrichter.

dag Der, der ¿Handelsgesellscafl | hafter Paul Nulandt und A R Ane | meldung der Forderungen der Konkursgläubiger noch eine zweite Frist | Gläubiger, welche ihre Ansprüche noch nicht angemeldet haben, s | nicht, mit dem dafür Verldanten O |

[3534] Subhastations-Patent. „Nothwendiger Verkauf Schulden halber. Ä Das dem Tôöpfermeister Friedrich Albert Henning gehörige, in Lichtenow belegene, im Hypothekenbuche von dicser Ortschaft Band I. Nr. 68 Seite 609 verzeichnete, gerichtlich auf 5890 Thlr. abgeschäbte Grundstü, fo wie die demselben gehörigen, zu Kagel belegenen, im Hypothekenbuche ‘von dieser Ortschaft Vol. V. Nr. 51 Seite 17 ver- zeichneten Grundstücke, nämlich L) ein Aerstü> von 15 Morgen 106 Ruthen im fogenannten Bergfelde, gerichtlich geschäßt auf 200 Thlr., und 2) ‘eine_Löcknizwiese von 5 Morgen 157 Ruthen, gerichtlich geschäßt auf 307 Thlr., follen n “den 30. April 1867, Vormittags 11 Whr/, an hiesiger Gerichtsstelle öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden. Taxe und Hypothekenschein sind in unserem Büreau einzufehe!1 Diejenigen Gläubiger, welche wegen einer ausdem fri iere buch nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedi- gung suchen, haben si<h mit ihrem Anspruch bei: dem | Gericht zu melden. : Alt-Landsberg, den 15. September 1866.

Königliche Kreisgerichts-Deputation.

[2122] Subhastations-Patent. ; Nothwendiger Verkauf Schulden halber.

Das dem Kaufmann Gottschalk Arnheim zu Berlin gehörige, in Prenzlau belegene, im Hypothekenbuche von Prenzlau Band X. Nr. 764

verzeichnete Mühlengrundstü, gerichtlich geschäßt auf 34,916 Thlr. 14 Sgr.

# Pf. soll i am 4. Januar 1867, Vormittags 11 Uhr, an hiesiger Gerichtéstelle, Zimmer Nr. 24, öffentlih an den Meistbietenden verkauft werden. Taxe und Hypothekenschein sind einzusehen. | Diejenigen Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuch nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, baben ihren Anspruch bei dem Gericht zu melden. e : Prenzlau, den 11. Juni 1866. Königliches Kreisgericht.

in unserem Büreau [., Zimmex 26,

I Abtheilung.

[20061 Nothwendiger Verkauf. Königliches Kreisgericht zu Flatow, den 8. September 1866.

; Das den Bauunternehmer Cudwig und Auguste, geb. Warnke- Brik'schen Eheleuten gehörige Grundstück, Flatow, Nr. 439 des Hypo- thekenbuch®, bestehend aus herr scalBen Wohn- und Wirthschasts- Gebäuden und pr. pr. 450 ‘M. 150 3N. Aer und Wiesen j >bge- Dn auf 13,250 Thlr. 2 Sgr. 11 Pf, ‘zufolge der nebst Hrpotheken- <ein und Bedingungen in der“ Registratur einzüschenden Tayxc, soll