1866 / 237 p. 8 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

23401

3400 hietend gegen gleih baare Be 5 j Gi of : n gleich baare Bezahlung öffentlich versteigert werden, wo- iCati : i am 30. April 1867, Vormittags 12 Uhr, an ordentlicher Ge- | 1) ihr Vater, der frühere Meier Johann Gottfried Rudolph ( und gu Kauflu e erau Egon werden. G Gs WELLSERR Amorti, S us u. \ w. richtsstelle subhastirt werden. 0 5) ihr vollbürtiger Bruder Friedrich Wilhelm Ludwig Rudolph icd,» DeN e L eptember 18666. _ on öffentlichen Papieren. Folgende dem Aufenthalte nach unbekannten Gläubiger, als: | g den 22. Mai 1835. Der Aufenthalt dieser Erben ist nigliche Direction der Straf-Anstalt. [1933] Bek 1) die Altsiber Friedri<h und Anna Maria Eggebrecht schen Ehe- | unbekannt. Es werden deshalb’ die genannten Erben und deren Bei der in Gemáäßbeit 2 % p E ahung. È leute, resp. deren Erben, | nächste Verwandte in Gemäßheit des $. 465 Allgemeinen Land- C O T vilegü vom 7 E ERa S des Allerhöchsten Pri- 2) der Kaufmann E. Schilling, i Rechts 1, 9 hierdurch aufgefordert; sich bei dem hiesigen Gerichte F von einem Prozent der emitti 4 Ga S. 362) stattgehabten Ausloosung 3) die Erben des zu Poln. uden verstorbenen Rentiers Louis recht bald zu melden, und ihre Gerechtsame wahrzunehmen. Die auf die Obk en e S Bénoslepsgas- O gg lanten das Low Daust, i hier bis jet vorhandene rbschaftsmasse beträgt etwas mehr S R S E L À : a O77 Lit A. über 100 Thal 84, 247, 285, 286, 390,762, 966, 976 4)" die Constantia Brzuchalski, event. deren Erben), als 10 Thlr. : | anf bei K g/ den 4. L FLAUTE F Vormittags 9 Uhr, | 343, 543 >77, 596, 633 E T auf die Nin. 16, 205, 210, 213, werden hierzu öffentlich vorgeladen. ; Alt-Landsberg, den 10. August 1866. : po e gi as g lernengore des Garde-Kürassier-Regiments 7 unbrauch- | 1 114 Lit B ber L E 677, 711, 819, 860, 976, 911 und Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht er- önigliche Kreisgerichts-Deputation. are S lis g di Nen erde öffentlich meistbietend versteigert werden. | ab an der Genossens iat, s E deren Vydräge vent 2. 9E E fichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, erlin, den 28. September 1866. können aftôfasse zu Viersen in Empfang genommen werden haben ihre Ansprüche bei dem Subhastations-Gerichte anzumelden. j Gladbach, den 12. Juni 1866 S der Genossenschaft für die Meli La Ie ay hs ies aft für die Meliorati iers- „Ni : Verkaufe, Verpachtunügeiu, Submissionen 2e. Su Rep vat 4s ARRRNI

1635 Nothwendiger Verkauf. | Röniali

[ ] Königliche Ae dger Rae L [3341] B e E ü x g A 5 K u n g. Am Mittw P / L a:s n K R as s “DONNONA A glicher Landrath. ewe en s al è | . . [V . i E p E A s

Das den Gastwirth August und Concordia , geb. Radtke / Raikowskfi- Das Domainen-Vorwerk _Wildenbruch im Kreise Greifenhagen, | A Mh Dane, oan E n her Neustädtischen Reitbahn ca. 50) S

schen Eheleuten gehörige Grundstü> Adlich Liebenau Nr. 26, bestehend aus | 1 Meile von Bahn und Schönfließ, 2 Meilen von Königsberg und F Offizier - Reit- resp Seen Fee lic Pferde, worunter einige x

der Kruggerechtigkeit, den Kruggebäuden und einen hinter denselben belegenen | 4 Meilen von Greifenhagen und Schwedt entfernt, mit einem Areal baare Bezahlung Gizter En eseblicó B 2 meistbietend U aleih | (177) NRheinishe Eisenb ay u,

Geköchsgarten von 121 IRuthen fulmish , abgeschägt auf 5783 Thlc. “von 1834 Morgen 2 Quadratruthen, worunter 1293 Morgen Aer F G bendita: den 25 ¿ E gi Se MABeN verkauft werden. Amortisation 4} prozentiger Prioritäts-Obligationen

40 Sgr. zufolge der nebst Hypothekenschein und Bedingungen in der Re- | und 265 Morgen ageniere h soll auf die 18 Jahre von Johannis 1867 us “Je g L R S G, Von den unterm 2. August 1858 und 26. November 1860 Allerhöchst

i : : /

iftratur einzusehenden Taxe 7 soll am 30. November 1866 Vormit- | bis Johannis 1835 meistbietend verpachtet werden. | L | He n E | privilegirten 4{prozenti T d E H : d gistr zuseb xe j \ [ Joh : Oberst, Flügel-Adjutant Sr. Majestät des Königs und Commandeur | TeeitRs Ceres gen Mrior Ce DE gat uen Len n E E O Ie

tags 11 Uhr, an ordentlicher Gerichtöftelle subhastirt werden. Das Pachtgelder-Minimum ist auf 3500 Thlr. und die Pacht- ürassier-Regiments (K | 11 Uhr, n orventlider Gerichiöfele hart werden. L L N N L iresesi: ‘Jur ebernabme- der Pachtung is || des Brandenb. Kürassier-Regiments (K. N. 1. v. R.) Nr. 6. | planmaangen Amortisation pro 1866 ausgeloost worden ; | A. 191 Stü> à 206 Thaler unter den Nummern:

lichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen , haben ihre | der Nachweis eines disponibeln Vermögens von 22,000 Thlr. erforderlich. F} | 234. : 934. 397. 480. 790. 925. 1827. 2000. 2007. 2135. 2917. 3854

Ansprüche bei dem Subhastationsgerichte anzumelden. Zu dem auf Mittwoch, den 17, Oktober dieses Jahres, | : | Vormittags 10 Uhr, in unserem Plenar-Sißungszimmer anbe: 6014. 6017. 6676. 6860. 7550. T7553. TT26. TT2T. 828. 8372.

" raumten Bietungstermine laden wir Pachtbewerber mit dem Bemerken 9097. 9338 9701. 9954. 10,284. 11,022. 11 : haß der Entwurf zum Pachtvertrage und die Licitation f 11/293. 11,499. 11,549. 11,582. 11,583. 11642 11/751. 12054 | sowohl in unserer Domainen-Registratur, als bei, dem Königlichen F . 12,156. 12,157. 12,158. 12,4159. 12,160. 12,191. 12,192. 12,696. mtsrath Herrn Bielke in MWildenbruch, welcher die Besichtigung der F Sai 12,697. 12,817. 12,971. 12,990. 13,246. 13,659. 14,039 14,037. Mewe, den 24. Mai 1866. D R E 116TT. 14819. 15,013. 15,037. 15/398. 16,096. 16,795. 17,001. Das zur Kaufmann Emil Wiene>e'shen Konkurs-Masse gehörige, hier- | Vere I 9 S 1D ) I68. 18,362. 18,468. selbsi am Markte lia ¿ub Nr. 111 des Hypothekenbuchs verzeichnete | Stettin, den 5. September, 1800. | S T 18,469. 19,242. 19,245. 19,274. 19,314. 19,703. 19,718. 19,777. Grundstü> , abgeshägt auf 5919 Tblr. 29 Sgr. 7 Pf., zufolge der nebst Königliche Regierung, E | R E 30,010. 30,021. 30,169. 30,529. 30,643. 30,778. 30,986. 30,987. Hypothekenschein und Bedingungen in der Registratur einzusehenden Taxe, | Abtheilung für direkte Steuern / Domainen und Forsten. C bd t U 31,459. 31,642. 31,688. 31,900. 31,924. 32,483. soll am 4. Dezember 1866, Vormittags 11 Uhr, an ordentlicher Une B: Die Lieferung der nachstehend aufgeführten für die Königliche 34,021. 34,055. 30/261. 20/322. SUAIE, E00: T Gerichtsstelle subhastirt werden. L 7 | Ostbahn pro 1867 erforderlichen Betriebömaterialien. : 35.902. 36,061. 36 908. 36.307. 26413. 34/990. 34,883. 35,197. Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht ersicht- E | 1900 Centner raffinirtes Rüböl, : 36680. 26808 37415. E03 S 36,440. 36,577. 36,996. lichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen , haben ihre | E 100 Centner Stearin-Wagenlichte | 38/688. 3883 A . 0 (0UD. JONLD. 38,021. 38,023. 38,333. ï i i i imeli | Bek tmad : A R L 38,688. 38,836. 38,911. 38/993. 39,062, 39,084. 39,111. 39,194 Ansprüche bei dem Subhastations, Gerichte anzume den. Li GbilizeikE V M 1 E „10 Centner Stearin-Zimmerlichte 39980 39504. 39,633. 39,746. 40 003. 40,026. 40,029. 40,084 Z gerung i 500 Dußend Cylinderdochte AD1OL 40216. 40313. 40,447. 40,548. 40,558. 40,617. 40,705. 3300 Klafter Kiefern-Kloben E Ra R E (101. 40,210. AUOlO. U E. U 48. 40,558. 40,617. 40,7095. wird hierdur<h Termin auf den 18. Oftober, Vormittags | A Sd Füdendochte Se VAR A Me Ee 41,084. 41,188. 41,314. | 10 Uhr, auf dem Königlichen Holzhofe zu Przechowo bei Schweß 4120 Stück Lamp ode 014, A089. E: 1,503. 41,513. 41,593. 41,613. Qu d Erisgeicht, 1. Abtheilun | anberaumt L res 11,681. 11,697, 41,115. 41,724. 41,737. 41/180. 41,835. 41/944. a | S e ie caH oft 5; j | Stud C D _ 429417, A237. 42/01: 9 A: c Die dem E uns Le o be>ermeister Fobann Gottlob Heine Die wesentlichsten Verkaufsbedingungen sind folgende: 150 Centner Talg 43/323. 43,402 43,623 13810 918. 13931. 1661 N ; «pi ; G ; L AA Anforderungspreise sind festgescßt auf: | 9500 Centner Schmieröl 3/000. AORUL BOIDED E L E 4,661. 44,700, „hier gehörigen, 1m Hypothekenbuche von alle zub Nr. 2444 cingetra- | / \Shlr. pro Klafter Kiefern-Kl b 500 Centner Shmierdöl, 44,803. genen, Landwehrstraße Nr. 10 belegenen Hrundstüe : N 4 R al it 4 oen 40 Klafter ist der | 2700 Centner Pußlappen, B. 54 Stü à 100 Thaler unter den Nummern: 1) Eine auf der sogenannten Lehmbreite an der Landwehrstraße be-| D Ne A Holguanttten dn Dermin A iten, Alien f 150 Centner Pußbaumwolle, 20,357. 20,359. 20,480. 20,575. 20,786. 20,880. 20/022. 20,943. legene Baustelle von 35 Ruthen, j E gige Srergerpee : N y 15 Centner Pußpulver; 90,953. 20,954. 21,067. 21,115. 21,364. 21,429. 21,430. 21,590. 2) N Ruthen auf der sogenannten Lehmbreite nebst darauf errich-

eten Baulichkeiten ;

[1651] Nothwendiger Verkauf. Königlich Preußische Kreisgeri<hi8-Kommission L

,

| Domaine nach zuvoriger Meldung bei ibm gestatten wird, eingesehen F Vai 4: E * : 17,003. 17,365. 17,506. 17,779. 17,968. 18,179.

[3528] Nothwendiger Verkauf. 5

| beamten zu erlegen. i t t G 2 250 Buch Schmiergelpapier 91,672. 21,186. 21/856. : S Io 9

g) Bir größeren Holzquantitäten ift der vierte Theil des Kauforg O LUGT2 2116. ZUSO. 2A 8E D 21906. 24083

abgeschäßt auf 13/10 Thlr. zufolge der nebst Hypothekenschein in un- A AAS S Tse 3 Ev E A Ee: i 16 Centner Cocusnußöl-Soda-Seife, S 24/119. 24511. 24727. 24/905. 25,553. 291812. 26/011.

serer Registratur einzusehenden Taxe, soll | 7% E Ged E So föbedine S Pes den im Termin bekannt 20 Centner harte Talgseife, 26278. 26,344. 27,778. 27/193. 28,009. 28/013. 28,407. 28,847. am 10. April 18671 96 P EB fe, Uhr Ao | int weiteren BerkguBedttgnns \ | 160: Senmen ge Seis A M De 29,931. E, 29,823.

vor dem Deputirten, Herrn Krei erichts-Rath Bosse, an ordentlicher A ci dia TRBR | 40 Centner Kupferviiriol , je Inbaber dieser Obligationen werden hierdurch aufgefordert diesel-

GericptSstelle/ Lier Ki: 11, subhastirt werden. ; : Marienwerder, den Ri “p 15 Centner Schwefelsäure, ben vom 2. Januar 1867 ab, mit welchem Tage die Beriana ‘ufbörk, Gläubiger, welche wegen einer aus dem Lb D An nicht 18 Male / | 5 Centner Bittersalz, nebs den Zins-Coupons pro 1. Juli 1867 und fernerhin an unsere Haupt-

ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern efriedigung suchen; y #2

haben ihren Anspruch beî dem Subhastationsgerichte anzume den. |

17,000 laufende Fuß Telegraphenschnur, kasse hierselbst oder an eines der nacstchenden Bankhäuser: den A. Schaaff- 10 Centner Bindfaden, ; hausen schen Bankverein und Herren Sal. Oppenheim jun, u. Cie. Der dem Aufenthalte nah unbekannte Gläubiger Rentier C S S 300 Stück weiße Kugellaternengläser, hier, Theodor Zurhelle u. Cie. in Aachen und S. Bleichröder in Ber- ¡eórih Grundmann resp. dessen Erben werden 4u obigem e E E | 170 Stück weiße Laternenscheiben, lin einzuliefern und dagegen den Nennwerth der Obligationen in Empfang zu Pebutred öffentli vorgeladen. | [39524 Verkauf von Telegraphen-Materialien. 220 Stück rothe Laternenscheiben, nehmen. Nach dem 31. Januar 1867 erfolgt die Einlösung nur noch Halle, den 24. August 1866. Am Donnerstag; den 4. Oktober d. I 10 Uht, | 460 Stück grüne Laternenscheiben, bei unserer Hauptkasse.

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung. sollen im Magazin der Königlichen T:legraphen- irection, Französische | 5000 Stü Bodenspi>er, Für jeden Zinscoupon pro 1: Juli 1867 und später, der nicht. mit Straße Nr. 33b. j 20,000 Stück ganze Lattnägel, den Obligationen eingeliefert wird, wird der Betrag desselben an der Kapi- E R G circa 9 Ctr. alter Eisendraht | 10,000 Stück halbe Lattnägel, talsumme gekürzt werden.

» 2.» alles D i i 25,000 Stück ganze Brettnägel, Zugleich machen wir bekannt , daß. von bereits früher ausgeloosten

» 30 » altes Schmiedeeisen, 5000 Stück halbe Brettnägel, Obligationen die nachfolgenden Nummern bis jegt nicht zur Einlösung prä- istt auf Amortisation des von Haagje » 15 » altes Gußeisen, ] 20,000 Stück ganze Schloßnägel, sentirt sind: : ; u. Sohn auf A. Paderstein in Berlin, Chemnitz, den 17. April 18606, ge- z Q. Kupferniederschlag und s j j 25/000 Stück halbe Schloßnägel, a) Obligationen zu 200 Thaler: zogenen, von Lehterem angeblich acceptirten, 3 Monat 2 dato an die Ordre 25 » Schmiedeeisen in größeren nt soll im Wege der öffentlichen Submission verdungen werden. | 1) Nr. 1100. 1321. 1988. 9307. 3723. 8815. 9580. 12,207. 12,957. der Herren C. F. Solbrig Söhne zahlbaren Prima-Wechsels über 5000 Thlr. | sowie cinige unbrauchbare Werkzeuge und Geräthschaften öffen lich an Hierzu steht ein Termin auf | 37,323. 40,711. 42,277. 43,249. 44,027 ausgeloost pro

preußis<h Courant angetragen worden. Der unbekannte Jnhaber dieses en Meistbietenden gegen gleich baare Bezahlung versteigert werdet. | Donnerstag, den 18. Oktober cr., Vormittags E U | anuar 1869.

Wechsels wird hiermit aufgefordert, solchen dem unterschriebenen Gericht | Die sonstigen Bedingungen werden vor dem Termine bekannt gema! F in dem Büreau des Unterzeichneten an. : 2) Nr. 388. 606. 109% 3903. 3222. 7343. T7959. 12,041. 12,181. spätestens in dem auf i werden. Unternehmer wollen bis dahin ihre Offerten portofrei, versiegelt 14,189. 30/502. 30,980. 31,213. 31,271. 31,904. 31,911. 32,092. den 23. März 1867, Vormittags 115 Uhr, Berlin, den 27. September 1866. : und mit der Aufschrift : i E 32/355. 33,023. 33/292. 34,680. 35/218. 35/448. 36/132. 36,182. vor dem Herrn Stadtgerichts-Rath Dannenberg im Stadtgerichtsgebäude, Königliche A Ta T »Submission auf Lieferung von Betriebs-Materialien für die | 36,262. 36/628. 37,068. 37,148. 37,321. 38,079. 38,182. 38,367. i Krüger. H Königliche Ostbahn pro 1867 « afi 38,174. 39,331: 39,635. 39,666. 39,708. 40,488. 40/540. 40,584.

üdenstr. 58, Zimmer Nr 12, anberaumten Termine vorzulegen, widrigen- ( j E Sn : x i; y

Falls der Wechsel für kraftlos erklärt werden wird. q versehen an den Unterzeichneten zu Bromberg/ Bahnhof, einsenden. 40686. 40,687. 41,526. 41,863. 41,920. 42,104. 42,184. 42,312.

Berlin, den 16. Mai 1866. E Die Oeffnung der Offerten erfolgt zur genannten Terminsstuñde 43,026. 43,617 ausgeloost pra Januar 1866.

Königliches Stadtgericht, Abtheilung für Civilsachen. | 1n Gegenwart der etwa erschienénen Submittenten. ; i b) Obligationen zu 100 Thaler: Deputation für Kredit- und Nachlaßsachen. Bekanntmachung. E Die Lieferungsbedingungen liegen in sämmtlichen Stations-Büreaus 27,112. 27,114. 28,890 ausgeloost E anuar 1869.

Montag, den 22. Oktober er. von Morgens 9 Uhr ab, E der Ostbahn und auf den örsen zu Berlin, Côln, Breslau, Stettin, . 20,993. 21,027. 21,121. 21/156. 21,444. 21,474. 21,670. 21,684.

ollen in dem Vorhofe der hiesigen Köni lichen Strafanstalt verschieden“ . Danzig und Königsberg zur Einsicht aus, werden auch auf portofreie 21,869. O 22/988. 23/461. 24,212. 24,291. 24,609, 24,830.

ür die Anstalt ni s brauchbare nventarienstücke und Arbeit® F Gesuche von dem Unterzeichneten mitgetheilt. 24,878. 24,897. 27,472. 9,219. 29,987 ausgeloost pro

aa Bekanntmachung. geräthe, darunter 2 Pelzmaschinen, 2 Rodenmaschinen, 6 Vorspin® E S P E ins s i Cat A L es

m 22. ui 1865 verstarb zu Bollensdorf die am 21. Novem- | maschinen, 1 englische Feinspinnmaschine für Wollwebefabriken ge M er Königliche 1h etriebs - Jnspektor, n, den L: tion der Rheinischen Eisenbahn-Gesellschaft

ber 1838 zu Klenzenhof bei Pri walk geborne Louise Sophie Rudolph. | eignet, un Dienstag, den 23. Oftober er. a r und di | rilto. ) .

Als ihre nächsten geseblichen Erben sin bisher ermittelt: falls von 9 Uhr Morgens ab 947 Stü> zinnerne Eßschüsseln m}

[1636] Bei dem unterzeichneten Gericht