1888 / 1 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E ere S) E E Saft ct E G S d 3 Tit A R CEZ E i ita ail E Gt R a Ra i E A A 2A S V rid Sai Pl Ie R A L L B E wit ÉR E Pr At N BCA E A. ih A

Mai-Juni 51,4—51,2 bez., per Juni-Juli 52,4 bis 184 Br., pr. Januar-März 17$ Br., ‘pr. September- [48064] 6) über 50 Thaler Darlehn nebst 8 %o Zinsen seit 59 bez. (Nichtamtlich nah den no<h festzustellenden Dezember 174 Br. Ruhig. Durch Urtheil vom 21. Dezember 1887 sind die | dem 17. Juli 1874 auf Grund der Urkunde vom Bedingungen für den Lieferungshandel in Spiritus.) Antwerpen, 31, Dezember. (W. T. B) Ge- nacstehend bezeihneten Hypothekenurkunden für | 17. Juli 1874 für den A>erbürger Victor Lawicki Spiritus mit 70 4 Nerbrauch8abgabe loco ohne treidemar?t. (Schlußbericht) Weizen fest. | kraftlos erflärt : ; zu Opalenica în Abtheilung 111. sub Nr. 7 des dem Faß 31,2—31 bez., per April - Mai 33,4—33,2 bez., Roggen ruhig. Hafer \hwa<h. Gerste behauptet. 1) über die im Grundbuche von Wi>ede Band 1]. | Sattler Roch Lawicki gehörigen Grundstü>s Opale- per Mai-Juni 33,7-—33,5 bez, per SJuni-Juli 34,6 New-York, 31. Dezember. (W. T. B.) Waaren- Blatt 13 Abtheilung I1I. unter Nr. 5 zur Sicher- lenica Nr. 125, eingetragen am 18. Juli 1874 bis 34,3 bez. (Nichtamtlih nach den no<h festzu- beriht. Baumwolle in New-Vork —, do. in beit dafür eingetragene Kaution von 600 , daß werden für krastlos erflärt. d stellenden Bedingungen für den Ueferungshandel in New-Orleans 95. Raff. Petroleum 70 °/o Abel | falls Heinri Blomberg zu Wi>kede zum Militär- Grä, den 22, Dezember 1887. 28 Spiritus.) : Test in New-York 7# Gd., do. in Philadelphia dienst herangezogen wird, seine Ghefrau Lina, geb. ; Königliches Amtsgericht. 1 Weizenmehl Nr. 00 93,50—22, Nr. 022—20,2%. | 74 Gd. Rohes Petroleum in New-York D. 6f C., Rottmann, zu Wi>kede, sowie deren Kinder, unter- / S 2 Feine Marken über Notiz bezahlt. do. Pipe line Certificates D. 894 C. Mehl 3 D. | halten werden, gebildet aus der gerichtlichen ÜUr- [48082] Jm Namen des Königs! 8 Roggenmehl Nr. 0 u. 1 17,00—16, do. feine 30 C. Rother Winterweizen loco 93 C., pr. | funde vom 99 November 1878 und dem Hypotheken- Verkündet am 16. Dezember 1887. i Marken Nr. 0 u. 1 18,50—17,00 bez., Nr. 0 1,75 4 | Dezember nominel, pr. Januar D. | briefe vom 21. Dezember 1878, S ella >, Gerichtsschreiber. Me fl höher als Nr. 0 u. 1 yr. 100 kg Br. inkl. Sad>. | 925 C., vr. Mai. D. 965 &C., Mais (New) 2) über die im Grundbuche von Unna Band II. Auf den Antrag des Schmieds Friedrih Hester- =.° b E e aria Du, für B e Sn Due s i M L L Ga TII. aues M a e raa 2 Wr D 8 E das S E . (S 0 . ú andel von Berlin. ormale Eier je na uali affee air io A 0. r. ow | Armenstiftung zu Unna eingetragene Darlehns8po ericht zu Hoya durc) den mtsgerichtsrath Cludius m D i R s-A d Ä | von 3,35—3,50 #& pro Scho. Aussortirte, kleine | ordinary pr. Januar 16,20, do. do. pr. März | von 12 Thalern, verzinslich mit 5%, gebildet aus für Nt zu cu en cl N cl cl un on l cell l en ad 2 nzeiger. SUA de e, A et A E n N N e do. S L 4 A uv E R Ka T und 4 A M im Gruabbucte ie L für den é o. Kalkeier je na< Qualität 3, —3,20 per Scho>k. | do. Hohe un rothers 8,10, Spe nominell. | 19. November 182 und dem Hypothekenscheine vom and 11. Nr. in eilung 1II. Nr. 1 für den U : [as Fest bei mäßigem Bedarf. Getreidefracht 23. 97. Januar 1829, Antragsteller eingetragene Abfindung von 324 Thlr. E B erlin, Montag, den 2, Januar 1888. L 3) über den i db von Unna Band I. | 4 Gr. ebildete otbekenurkuude, bestehend aus y 5 Berlin, 31. Dezember, Marktpreise na Ermitte- | Berlin, 1. Januar. (Wochenbericht für Stärke Artirel 89 O ale A L i den | einer N aua v6 CRGNGn prciofous von M Nahhrihten von allgemeinerem JFuteresse für den Verkehr mit der Post und Telegraphi b to- d Tel ü lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums®, und Stärkefabrikate von Mar Sabersfy unter | Kaufmann Ludwig Vaerst zu Unna eingetragenen | 19. August 1870 nebst darauf befindlihem Ein- [t g ap e ne st Por 0- un c egrammgebühren-Tarif. Höchste | Niedrigste Zuziehung _ hiesiger Stärkehändler festgestellt.) Kaufgelderrest von 300 Thalern nebst 49/6 eventuell tragungdver:nerke_ des Amtsgerichts zu Hoya vom F i 2 E 7 : Preise. D S La, et 59/0 Zinsen, gebildet aus der E ine 2. C O Ae Vat 0 lab ati Das Postblatt erscheint vierteljährlich, in der Regel am ersten Tage des Vierteljahrs, und kann durch Vermittelung der Deutschen Reichs-Postanstalten gegen Porausbezahlung _ , Ia. Kartoffel\tarle un e | vom 18, Januar 2 und dem othele i le Rollen de erfahrens hat der Äntrag\leler O 35hrli ¿ : / - Ei 28 Per 100 kg für: M S MA S 17 4, feudte Kartoffelstärke loco Parität Berlin | vom 5, Februar 1842. : M zu tragen. Ee | von 1 Mark jährlich, sowie zum Preise von 25 Pf. für die einzelne Uummer bezogen werden. Weizen gute Sorte . « + - 17 | 60 1 17 | R h R R Capita Di, Königliches Amtsgericht zu Unna. (L. 8) Ausgef el Si Gift ; ie] S __ 110 1801| —N , do. Gxp. 24—243 , Kartoffelzuder-Gapll, S . D. usgeserttgt : ellad, Sekretar L e 2 S : O E Sette t 20725 do, gelber Ta. 21—-22 6, Rum-Couleur | [48067] Verkündet am 15. Dezember 1887. Gerichtsschreiber Königtichen Amtsgerichts. In Peea E Best an Orten, naH welGen Poshaees Le a E u, \. w.) bere<neter Mittheilungen und den | dur Mitangabe des Gouvernements zu geschehen. Briefe 2c. Roggen gute Sorte 12 | 30 | 12 | 10 |33—40 Bier-Couleur 33—40 #6, Dextrin, gelb Kaiser, Gerichtsschreiber. : E ert ana E87 Hinzug: erung angenommen werl sind bis Ende | Vermerk enthält: daß nur diejenige Angabe, wel<he dur Unter- | nah den N einigten Staaten von Amerika müssen ohne Gn M Se. [M und weiß, Ta, 26—27 M, Dextrin, sekunda 28" In Sahen, betreffend das öffentliche Aufgebot der [48096] i etente e hinzugetretent in Sh N: nas ¿c. Fenntlih gemaht lei, für 9 Empfänger Gültigkeit | Ausnahme die Angabe des betreffenden Staates und wom dgl E au< Roggen geringe Sorte . . - | 11 70 111 |20 | 29 Weizenstärke (kleinst.)32—34 F, Weizenstärke | im Grundbuche von Ahaus Band XVI. Blatt 27 | In der Endrejat’shen Aufgeobtssahe hat das [g ofta Ati V i A i E) L G E A8 euts<he | haben solle, find zur Beförderung als Drucksachen gegen er- des Kreises (county) tragen. Bei Sendungen na< solhen Ländern, Gerste gute Sorte O E | (rost) A t Hallesche und Súlesisde E h und Band aue Blatt 25 Abth. 111. Königlige, Aen zu D am 17. Dezem- M r aentinische Provinz Sta F nd Nat i Qu s A Y mäßigtes Porto ungecigne?. in E 7 E 9 s oder au E gebräuchlich ift, q T1 habe-Stärke 28—30 #, ais-Stärke e 5 für den verstorbenen Pfarrer Andreas Akolk | ver 7 für Recht erkannk: : ; ; j S N s : z. B. nah Rußland, Spanien, Porku al, Jtalien, Griechenland, Gerste mittel Sorte 19 | 1-10 2% | FAbtárke (Strahlen) 42—-44 4, do. (Stücken) | zu Ahaus aus er ligation vom 1. April 1861 | Das Hypothekendolutzen, über 100 Thlr. rehts- eei wo ist vom 1. Januar 1888 ab mit San Salv@dor Bei Sendungen nach weniger bekannt , | Ämerifa 2c, empfiehlt es si, bei der Bezeichnung des Em ängers in Gerste geringe Sorte « « - 50 / j Î ngerihtet worden g c< g en Orten des Aus f g pfäng 134 10 | 12 | 4-82 M (Alles per 100 kg ab Bahn bei eingetragenen Hypothekenpost von 100 Thaler Dar- | kräftige Forderung nebst 5 Prozent Zinsen, sowie E : S landes ist in der Aufschrift nicht nur das Land a der Aufschrift thunlichst die Sprache des Bestimmungslandes oder do afer gute Sorte. . . « - / y ( poll J l : i \ f\<rift ni< Land anzugeben, sondern | g < afer mittel Sorte . . « - 19 | | 11 | 50 Partien von mindestens 10 000 Kg.) lehen nebst 4 Prozent Zinsen und Koften hat das über 2 Thlr. 2 Sgr. Einna gan ten eingetragen Gedruckte offene Karteu, deren Rü>seite cine Reibe unter sh | auch die Lage des Bestimmungsorts erforderlihenfalls no<h näher zu eine dort, bekannte Sprache anzuwenden, mindestens aber die Aufschrift afer geringe Sorte. . . - 10 | 90 | 10 | 50 Königliche Amt3zgericht zu Ahaus dur<h den Gerichts- für den Grundbesiger Wilhelm Korth von Gr. Rud- äm Vordru> abgegrenzter, auf einzelne geschäftlide Norkommnisse | bezeichnen. Es hat dies beispielsweise im Verkehr nah Rußland in lateinis<en Schriftzügen abzufassen. ihtstroh «o 4 |— f 3/50 Zuckerbericht der Magdeburger Börse, den | Assesior ter Meulen in der öffentlichen Sigung vom | minrB in Abth. 111. Nr. 3 des Grundbuchs von L T 4 | 50 ea Iu Si S agbb. 31g.) S n s O A E U e R es aus n «Bee vom L Briefsendun ct O 2E a< der Pause im Geschäftsverkehr, we e Anfangs Die unbekannten Rechtêna folger des Pfarrers 6, Vftover , Übertragen gem dersügung vom ° 1 D e M E A d ae d es E A ate: A a Dit éa A n Uhaus werden mit ihren An- s E A o ew Kudminnen Nr. 2, Ne a E E rgan „At Bente Aa Mee Hue mit tf Uge Ke tos iee Die Verpa>ung muß derart a “n vaß der Inhalt dieser unzureichend frankirte Briefe in diesem Verkehr mit dem Porto für unfrankirte i L es 60 | 130 | wurde, erossnele er ar wiederum in animirter rüchen auf die oben vezetneie oft ausges ossen, | au er ussertigung e erglei om 26. o A : ndungen, we ore over ergegenstände, endungen leiht geprü _werden kann, ohne die Umhüllung selbst zu verlegen. W - | Briefe belegt, A Se S 7513/2 Tendenz bei abermals successive 50—60 3 der 1]. Den von den Antragstellern angezeigten Rechts- tober 1858 mit dem Gintragungsvermerke und dem E imtig find “es en und sonstige kof bare N * Len Gesehen y V a Beet Preis 2 dürfen keinen eigentlichen Handen, statthaft, Ges häüft über Natur, Herkunft, | unzureichend tnticte - Positarten- micpt besbedert werben Unfeantirte Postarten, Rindfleisch Centner gesteigerten Preisen, wel< leßtere dur na<folgern des Pfarrers Andreas Ufkolk zu Ahaus, Hypothekeubuch8auëzuge vom 14. Vai 1859, wird Nt roten ist, sowie solche Gegenstände, welche geeignet sind, vie Korrespondenzenzu | halb Deutschlands und im Verkehr mit Besterreich-Ungarn ai N ita Ai Bru a ae e S f B Waarenproben werden allgemein nicht beförvelt. von der Keule 1 kg. « - 1/40] 1/10 E Auslandsberichte und regers Kauflust der nämlich: sür fraftlos erklärt. Im and A i H A De E Thends Stofse2c). zulässig. Dru sachen und Geshäftspapiere dürfen im Vere insverkehr an | ebenso kann eibung, isi im Vereindvorkeh be Herms verlangt werden. inschreib: Bauhfleisch 1 kg . : 1 | 20 | | 80 Raffinerien ihre Begründung fanden. Gegen Ende a, Wittwe Vennemann, Maria Anna Antonia, Pillkallen, den 22. Dezember 1887. Postkarten, sowohl einfache als solche jeilen bie Postämter L'tmmälichen Gebieten sind jedo bis zu usdehnung von 46 0m assg, Baare P E digten gi t m D alinaani r a r Se Jn Deutschland und im Verkehr Schweinefleish 1 Kg. 1/40 1|— der Woche blieben 88er Ausfuhr-Qualitäten etwas geb. Brüning, zu Rhede, Königliches Mntsgericht. es Weltpostvereins zulässig. Fremde Gegenstände irgend welcher Art dürfen den Poste | m der Länge 20 em, in der Breite 10 cm, in der Höhe b ecm nicht sibershreiten. Säitwabache Behrift l 6 Ute S A O O N rae Kalbflei\ < 1 kg A 1 [50 S vernachlässigt, weil bei den Gxporieuren unmittelbar h. der unverehelichten Henrika Antoinette Brüning ¿ ——— E m D ict L ins im Vereinsverkehr 14 ecm in der Länge ¿s S Briefsendungen werden im Verkehr des Weltpostvereins nicht ¡an A ep vecein S A ina die U S A Ale Hammelfleiss 1 kg. 1130| | 80 vor Jahtea nas wenig Kauflust bestand, zumal bei | zu Krefeld, y i; 0 : [48079] t Im Namen S Königs! L Drucksachen, Geschäftspapiere, Waarenproben dürfen Briefe oder sonstige fahren findet bai uniuveidons L N LeLd. A N tenvraben Iean e wendung font G S MrungbwonA + bedeutet, daß die Frankirung nur theil utter 1 kg . 9 [80] 1/809 der geh ossenen Schiffahrt jetzige Verladungen na c. dem Fabri arbeiter Heinrich Akolk in Essen, Berl ündet am 20. Dezember 1887. chriftliche Mittheilungen nicht enthalten, welche die Eigenschaft einer eigentlih.n und persbn- kehr Deutschlands, sowie im Wechselverkehr mit Oesterreich-Ungarn statt; dagegen werden bewirkt werden kann. y d s E Eter 60 Stü. 5 50] 2 | 70 |den Sechäsen nur dur theuren Eisenbahntransport d, der Ghefrau Fabrikarbeiters Heinrich Zimmer- Auf den Antrag des Halbbauern Friedrich Karl Karpfen 1 kg . 1180| 1|— A sind j S E zeigten sih daher man B g. U a H 4d Me E seiner Dia e A Tarif für Briefsendungen. Aale E 2 | 60 | 1 | 20 | seit geltern nur ei Preiskonzessionen zu neuen An- o. der Wittwe des Uhrmachers einri nton | borenen Krüger, in Wshendorf, er ennt das Königliche ander » 2 |40| 1 |— | fäufen bereit, während Raffinerie-Qualitäten ihren Brüning in Koblenz und deren von ihr vertretenen Amtsgericht zu, Fürstenberg a. O. dur den þ. Im Verkehr mit den übrigen Ländern des Weltpostverein Faröer è Ni Pete - 7 N 1 N S behaupteten. Umgeseßt wurden ca. M es N 2 R 0 Data M n E I Recht: L Gs a. Innerhalb Deutschlands (Nr. 1 aus\{l. Deutschland u. Oesterreih-Ungarn A Nr. 45). arder) Helgoland, Japan, Laurent Mader), Schweden (nur bei Barshe x Á S r. 4) Klemen nton, 3) Anton Peturich, obann „le othetenurtunde uver die auf dem Grund- E : franfirt 20 Pf. | cen 3 A ¡ Brief d. O t Mastansi é <- M s b 2 i A N : h: : L M A di 4 Briefe l für je 15 (ohne Meistgewicht riefen und na< Orten mit Postanstalt), der Schweiz, nah Serbien Schleie « E Raffinirte Zu>ker. Die im lezten Bericht Maria, 5) Joseph Ludwig Brüning werden ihre | sstü> des Halbbauern Friedrih Karl Krüger und und im Verkehr mit Oesterreich-Ungarn. sunfranfirt 40 Pr. / 1 g ne Meistgewicht). | und Postorten in Siam Bleie E 1 | 20 | | 60 | bereits gemeldete fehr günstige Stimmung dauerte | Ansprüche auf die oorbezeichnete Post vorbehalten. seiner Chefrau, Karoline Johanne, geborenen Krüger, franfirt bis 15 g 10 Pf., über 15 bi j Gegenüber Belgien, Dänemark, Nied land und d i i für j i i L A s ge! 1 1 tete * | z E 8 250 g 20 Pf. gien, nemark, Niederland und der Schweiz Eilbestellgeld sür jede Sendung 25 Pf. im Voraus zu zahlen ; Krebse 60 Stü>k . O S 2 auc in dieser Festwoche für den Artikel ununter- 111, Die Kosten des Verfahrens fallen den Antrag- | Band I. Blatt Nr. 3 des Grundbuchs von Ofsen- Vriefe E bis 15 s 20 Df fiber 16 T4 950 2 30 Pf. bestehen Grenzbezirke (30 km) mit ermäßigter Taxe für Briefe, | bei Eilsendungen nah Orten ohne Postanstalt i äs î / brochen fort, so daß daseiende Brode und gemahlene stellern Maurer Gerhard Gottmer zu Ahaus und | dorf, in der dritten Abtheilung unter Nr. 4 für den E o Ps, über 19 g 918 g 30 Pf, und zwar frankirt 10 Pf}., unfra firt 20 Pf. für je 15 / ie Ubli L T Ps alt (soweit zulässig) werven E ia Dezember (N 161: S r 50 R N E für A s A N F Me Last. E See d N D Postkarten 5 Pf., mit Antwort 10 Pf. L (cin- Auf a ordetsette L ea darf 2 E E nte Maren bes p markt. eizen be ; 31——168, pr, De- | Zucker gu teferung Januar bis März un pril bis Ahaus, den 23. Dezemver 887. Wellmiyz eingetragenen un auf Johann Gottfrie ; c "5 E " ache) 10 Pf. Name bz. Adresse des 2 m} | zember-Januar 168,00, Pk. April-Mai 174,00 | Mai bei belangreihen Umsäßen dagegen no< etwas " Königliches Amtsgericht. Gustav Gajt _in Ossendorf umgeshriebenen noh Bas p S s M e D 260 g 10 Pt, über Seis mit Dru> ivar A u D a A 0, MORe ite A E Os gehdcenden Lindan A ; c : O L E g 20 Pf., über 500 1000 g 30 Pf. N pel, n aber han (Nr. 46—48). Roggen unveränd., loco 115—120, pr. Dezember- | bessere Preise zu bedingen waren. 37 Thlr. 16 Sgr. 8 Pf. Darlehn, bestehend aus Antwort 20 Pf. \chriftli< angegeben sein. ; frankirt 60 Pf „Sanuar 118,00, pr. April-Mai 124,009. Rüböl Ab Stationen: 0 einer Ausfertigung der Verhandlung vom 27. April Waarceuprobeu bis 250 & 10 Pf. Drucksachen, Geschäftspapi S É 5 Briefe ; Ae 7 für je 15 & (ohne Meistgewicht). l 2 1 [48054] Bekanntmachung. l aaren. b sachen, Geschäftspaptiere, Waarenproben 5 Pf. für unfrankirt 80 Pf (oh stgewicht) Mis A O 47,50, pr. A Granulatedzu>er, inkl. ; 28,70 d 3 Jn der Weinberger'{chen Aufge otsfadhe F. 15/87 1842 nebst Hypothekenbuch2au8zug vom 2% April Geschäftspapiere gegen ermäßigte Taxe ni<t zulässig. je 50 g, mindestens jedo für Geschäftspapiere 20 Pf., für Waaren- Postkarten und Geschäftspapiere ni<t zulässig Druck- ai 4 piritus fest, E Ae Gaß 99,90, Krystallzu>er, I, über 98 %/o 28,75 , S | hat das unterzeichnete Gericht auf den Antrag des 1842 und den Hypothekenbuch8auszügen und In- Einschreibgebühr neben deni Porto 20 Pf. Nückschein- proben 10 Pf. Mecistgewicht der Drucksahen und Geschäftspapiere sachen und Waarenproben 10 Pf. für je 50 g für Waaren- do. mit 50 4 Konsumsteuer 47,30, do. mit 70 M do. M 9890 98,50 " | Krugbesigers August Weinberger zu Walddorf, ver- grossationsvermerken_ vom 11. Juli 1861 und gebühr 20 Pf 9 kg, bei Waarenproben 250 g. proben jedo< mindestens 15 Pf , Konsumsteuer 31,50, pr. Dezember-Januar 94,90, Kornzu>er, exkl,, von 96 9/0 —,— 2 © | treten dur< Justizrath Schmidt in Graudenz unteem 97, Suni 1872, wird für fraftlos erflärt. Die Kosten E Î : Einschreibgebühr 20 Pf. neben dem Porto, Rückschein- Schiffsbriefe, d. \ ewöbnli Brief lche mi i i per April-Mai 98,60. Petroleum loco 12,75. do. 92 Gd. Rendem. 25,30—25,90 » F | 19, Dezember 1887 dahin für Recht erkannt: des Verfahrens werden den Antragstellern auferlegt. Eilbestellgebühr für alle Briefsendungen na< Postorten 2 Pf., | gebühr 20 Pf. j befördert werden sollen, " ee d eti n e i N Poseu, 31. Dezember. (W. T. B.) Spiritus do. 88 Gd. Rendem. 94,10—24,40 , j Die Hypothekenurkunde über die im Grundbuche e nah Orten ohne Postanstalt bei Vorausbezahlung 80 Pf. ; bei Eil- Eilsendungen sind zulässig: naŸh der Argentinischen Republik | deuts<en Häfen abgehen ohne Rücksicht bara 16 Sai I loco ohne Faß (60er) A do. do. (70er) 29,30, | Nachprodukte, 75 Gd. Rendem. 20,50—21,70 , oon Walddorf Blatt 1 Abth. 111. Nr. 50 für den [47879] Ausfgebotsverfahreu sendungen na< Landorten în Oesterreich-Ungarn wird die Gebühr stets (nur Buenos Aires, Rosario und La Plata), na< Belgien, Chile, | ort im Weltpostverein gelegen ist oder nicht, der Vereinst Di / E00 2 von L Rafinate 2 P E e Hand: i Schuhmachermeister r Neumann zu Graudenz L Die colemen Prämieneu@gewährscheine zur vom Gmpfänger eingezogen. Dänemark (nur na< Postorten, überhaupt nicht nach Island und | Briefe müssen frankirt sein. \ air n | (0, PL. E I L , sein, ohne Fa d eingetragene arlehnsforderung von 100 Thlr. | Leb 18) a-Police Nr. 44 668 d aba I A S E E T T R E Breslau, 2. Januar. (W. T. B.) Getreide- x: 30 2 ; a E 2 ebensversiherung Police Nr. 44 005 “der Frau | N E - mar ti. Spiritus per 100 1. 100 9% exkl. 50 M | M at naa E 3000 " nebit 6 /0 Zinsen wird für kraftlos erflärt. Kommissionär Mathilde Henriette Emilie Wachlin, Namen der Länder 2c. Beinerkungen. Namen der Linder 2c. | Bemerkungen N der Länd Berbrausabgaben pr. April-Mai 49,50, do. pr rfdl er 1 i Kit o Die Kosten des Aufgebotsverfabren? werden dem | geb. Krohn, zu Greifenhagen, j 2 gen. amen der Länder 2c. | Bemerkungen. Mai-Jarn 50,30, do. 70 M April-Mai e; A / ; : E 31.00 " S2 E E August Weinberger zu a, O April 1866 über 1 Thlr. 24 Sgr. 20) Französ. Kolonien|20) Chandernagor, Karikal, Mahé, Pon , ——, d 2 S ; N E f , E A : 4 s f ; : U) Ch , artiat, he, - j L j | d T SAUE "116,00, do. pen oril-Mas 122,00, Gâm. Nas Be aa E Graudenz, den 23, Demo i b. vom 27. Zuli 1872 über 1 Thlr. 24 Sgr. 1. Weltpostverein. e Ma 2 L Sumatra Ma e A As (40) Auf ble nad ben Rnloufufibn ted tb Januar eirJuni 195,00. Rüböl loco pr. April-Mai | Gem. Melis E E s : M My Europa. 1) Sämmtliche Staaten. 33) Spanische Kolonien. dura, Billiton, Banca Archipel Riouw Bolenien e ee! Dofibampfer, Adela d “Mel - 49/50, do. pr. Mai-Juni —,—. Zink: fest. Es a «. vom 27, Juli 1876, 1877, 1878, 197% A : L Ei i ‘\ Archipel, Bali, Lomb E Atva, unan E Mel- \{en Postdampfer, Adelaide, Wei Köln, 31, Dezember. (W. T. B) Getreide- | Farin E Gde e [48097] Im Namen des Königs! 1880, 1881, 1882, 1883 über je 21 M 80 A, A 2) Amerika. 9) Sämmtliche Staaten und Inseln. Ju Afrika. Flores sdwestl. Ih a e s ourne u. Sydney. | bourne, Sydney gerichteten Briefe markt. Weizen fremder loco 18,75, tel I s R A 42 B A 99 227 d. der Deposital schein vom 4. Juli 1876 über f S A fi 5 | a E e E eil v. (mor, olullen. | findet, wenn sie als Sciffsbriefe marti Wegen fremder toig H Be tete | gy tering eignet 42-44 Gray Bé, (ie Grade Bertündet, au 22, Dee ter Depoftalf{ei Lon et iterungs-Police [f 3) Mghanisan (Kabul), ) Zw. f L sgithnet sind, bet-ber Besbrderung auf # fremder loco 14,26 biefiger loco 13,50, pr Már S . (alte Gra e) : sf, eris r. Ne. 44 668 in Höhe von 900 4, fowie dic N 4) Annam (f S M e 2 gy mit Nu ien ös ihe Theil von Timor. - | dem direkten Seeweg über Bremen j en 2b, g 13,60, pr. März ohne Tonne 2,60—3,00 M, 80—82 Brix, ohne | In der Rosenau’s<en Aufgebotssache 11. P. 1/87 M A 4 1 L G nuam (franz. Shuß und dem Sudan. 23) Sulu-Archipel, Philippinen. 41) Hatwaii(Sandwih-Insel dieselbe T i Briefe i j 13,20, Pr, Mai 13,50. Hafer hiesiger loco 13,50. | Tonne 2,60—3,00 46, geringere Qualität, nur zu | erkennt das Königliche Amtsgeriht zu Gräß durch Prämien-Rüctgewähr seine e gebiet). 26) Kamerun. 32) a. Aïn-Draham, le Bardo, Béja E is v ftvereinêveckehr, fut ag lage geit j er a g Mai pr. 50 kg 25,90, pr. s Bé. (alte Grade) R A pt N a Ret: Ferner f ol inte : Frkmienrüctgewährs 4 zur f 6 E r guy: 5 Non (DediGa l, B (Bisert), Dar-el-Bey, 42) DeutschesNeu-Guinea 42) Nur bei derBeförderung ant dete hen h . N ohne Tonne 2,20—2, ie folgenden nden: i; : 0A I j . 28) Liberia. j l- y, Feri : i „| r S j Bremen, 31. Dezember. (W. T. B.) Petro- Unsere Melasse-Notirungen verstehen si auf alte | „„1) iber: 100 Thaler nel d 9/0 insen seit dem LebensversiWerungBpolice Nr. 44 933 des jetzigen R 7) Beluts<ian. 29) Madagaskar. Gabès Cates) Gaf(a d A S e Iafelni Pola e On N E / ; us aua Fest. Standard wbite | Grade (42° = 1,4118 spec. Gewicht). 93, April 1864 rückständige Kaufgelder für den E Alexander Garl | 7 A S Do : s. Tamatave(fenz Postaust., sa Goulette (la Goletta), le Kef Kerouan (Apia und *Tongatabu). senders. *Na< Tongatabu Zw. ? / ¡ i f S i ittiner’ L agen, j , die übrigen Orte Zw. , Die übri ï \ ; A / Y o ; “As : h Hamburg, A (B.T ia E f Die Aeltesten der Kaufmannschaft. on ur wen D e a Lot 4. April 1866 über 1 Thlr. 28 Sgr. | N Britisch a 8) Hindostan und Birma, sowie die indischen 30) Manet, Ga (Keruan), Madb ah D d-Gilma i G A G d e f E. i markt. Weizen loco ruhig, Ho ein. loco 1 etragen zufolge Verfügung vom 19. Aanuar 1864 Ò Pr O us E ) Ceylon. Postanstalten in Aden und Maskat. a. Casablanca,Larache,Ma- Ras-el-Oued, Sfar(Sfaks 'Sidi-el-Hani, | ¡asishem Schu s j h —166 Roggen loco ruhig, me>lenburgischer Eisenbahu-Einnahmen. f Abtheilung 11]. unter Nr. 1 des dem Schuhmacer D, FON 4. August 18/6, 1877, 1878, 1879, #10) China: ¿agan, Mogador, Tanger, Souk-el-Arba, San Soufia 44) Niederländ. Kolouie Sen S Eidl egten Güinea(Pa a, | loco neuer 122—-126, russisher loco rubig, 90—96. | Große Russische Ei ; Jakob Szymankiewicz zu Buk ehörigen Grundstück 1880, 1881, 1994, 1883 über je 23 #440 S, a. Amoy, Canton, Foo-|10) a. Außerdem können gew öhnliche Tetuan, Rabat u. Saffi.| (Susa), Tab Tuni ur, Zag- : irche Kolouien. ‘anen-Ar<ip( APRA ; ( : \ senbahn - Gesellschaft. zy1 zz g g undstü>s 5 N L | N ) : em tuan, ffi sa), Tabarka, Tunis, Tozeur, Zag 45) Spanische Kolouien.|45) Marianen-Aripel L Hafer till. Gerste still, Rübö! fest, loco 49. | Nikolai - Bahn. Im Okt. pr. 2191 145 Rbl, | Buk Nr. 126, sowie der Depositalsein vom 2 Juli 1876 über | Chow (Futschau), Han- frankirte Briessendungen nach folgen- | b. Die übrigen Orte Zw.{| houan (Saghuan) und Zarzis (Sarsis) | P : Spiritus ruhig, pr. Dezember 224 Br., vr. | (4+ 79 162 Rbl.), dis ult. Okt. pr. 18 467 414 Rbl. 2 iber 387 4 75 S nebst 5 9/0 Zinsen über- e (1M A 08 Berimera n e) kow, Hoihow (Kiung-| den, dur das britishe Postamt in | 31) Tripolis. 34) Mauritius nebst Amiranten, Seychellen ¿ eut B e dr omr [400744 M e Sir Ur M (S 08d | P S L Pégtgng bediente Hrfen Chinas gegen | d D Gere 9m Lies fjos, Sia fm d E ; 4 _OL, k : , ahn. m t. pr. 941671 Rbl. (+ 58 968 | zember 2, eingetragen zufolge Der ügung vom | j; R B Ja. S L ie Vereinstaxe Ccoge]an erden : ; Dieubrigen Orte Zw.f| vien, Lagos, Sierra Leone. In Afrika. | j Umsay 2000 Sa. Petroleum behauptet, Standard | Rbl.), bis ult. Okt. p 18 186: A) ; einschließli. b. PeFing, Tientsin Zw. Ampin Chefoo, Chink Chungfki 32) Cuni 35) Nur bei of g ; N M R ; ; x j i 1 H j : r. 8987411 Rbl . Januar 3, umgeschrieben und verbriest laut L M 9 ä N ne, D ping, V) nfkfiang, Chunglng, ) Tunis. 35) Nur bei der Beförderung mit den | 46) Ascension Kaypland, 46) Einschreibsendungen ulässi Ein- i white loco 7,70 Br., 7,65 Gd., pr. Februar-März | (+ 168 541 Rbl.) Nishny-Nowgorod * | Verfügung vom 2, April 1881 für die Pfarrkasse B. Die Schuldurkunde vom 5. August 1348 über c, Peking Zw. f. Fatshan, Hang<how, Ichang, Kaiping, | A. Rebenst.bezeichneteOrte.| Schiffen der Wörmann-Linie (über Ham Bets\ and H Be E f | 7,35 Gd. Fm Okt. pr. 0 929 R C 4 27410 R, der katholischen Kirche N Gräg in ne ane 150 Thlr. nebst Zinsen für den inzwischen „ver d, KRalgan, Lrga. | Mina, Riukiang, Macao, - Nanking, | þ. Die übrigen Orte Zw.7 L auf Verlangen des Mbsenvers Se Sts Ma Deutsche Scußgebiet j 4 ¿Januar C ak L A dis ult. Oft. pr. 8 113 234 Rbl. (+ 661 183 RblJ- uuter Ne 1 a, e dem See Nosenau storbenen Sahm er ee Spaldingsfelde, T 11 uv A G Zw. A Pagen Andorage, Pardo! 33) Oa s L unzulässig. i Helena, Transvaal, (aus\{<l. Kamerun) Zw. Einschreib- j ; ‘pr. ; in Kaponke gehörigen Grundstücks aponke Nr. 99 i m d Pa felde Dd. 2. 1) Cypern. aiwan-fo0, akao, Taku, Lam|ut, a. Stadt. 36) Senegal nebst Zubehör, Dabou Große DeutsheSchutgebiete an sendungen dahin unstaîthast pr. September 781. Nuhig. Generalversammluugen. - | Bl, 73 Nr. 13 in Abth. 111. Nr. 4, früher der 12) Japan. B w, Wlk , W Die übri Sis Ner P ' E L | : m Swine fer (fp, T, B) Getreive- | 19. Jan. Gewerkschaft Graf Renard, Gewerken d ed a Gem Genie Laente K 4 | Que Gie’ Q, in 9 Agen P I nenne tag 10° aen intannah, Watars, Bai | 5, Die aan Gere n Yetnnngiin, Aan (oie, Gend | [i n ia E markt. Weizen pr. Frühjahr 7,94 Gd., 7,96 Br., Vers. zu Berlin. 3) über 345 4 Darlehn nebst 7%/ Zinsen seit sind dur Urtheil vom 21. Dezember 1887 für (1ranz. Schußgebiet). 10) Þ. über Jtalien oder Frankreich. 35) Deutsche Shungebiete| Popo, Cokonou Porto - Novo an der förderung üb England).® h j pr. Mai-Ju ni 7 09 N 501 By R oggen „ur, dem 15. Dezember 1876, eingetragen auf Grund der E SN dus 21. Que 1887 6 A mit Ladakh.| G E as tai gu E i 2 E von Sklavenküste, Gabun und das franzôs, | Ju Au s ralien. | j ,32 Gd., 6, r., pr. Mai-Juni 6, e ——— —————— HEEERCEAKEI E E rkunde vom 15. Dezember 1876 90, Se L A i ° "ea. : _ über Rußland, oder Zw. 7 Uver rika. Zw. Kongogebiet mit den Stati : Libre- Mest-u.Süd-Australien, 47) Siehe Ueber di issig- d @v., 6,44 Br. Mais pr. Mai-Juni 6,36 Gd., 1876, umgeschrieben gn Tad Kat Aa ets Königliches Amtsgericht. a, Fusanpo (Pusan), Gen- Stalien oder Frankreich. Togogebiet (mit den! vi Sinns io Love, au S E in n E j aae M Be ia i; 6,38 Br,, pr. Juni-Juli 6,37 Gd., 6,39 Br. Hafer 2) Zwan 3vollftre> vom 2%. April 1881 für die Pfarrkasse der katho- E zanshin (Wönsan), Jin-| e. über Italien oder Frankrei. Hafenpl. Bagida, Lome| ville, Fernand Vaz, N'Gove, Sette Cama, Wales , Queensland, die Postämter Auskunft. p A i: pr. Frühjahr 6,33 Gd., 6,39 Br., pr. Mai-Juni g strelungen, lischen Kirhe zu Gräg in Abtheilung 11. unker [48065] Verkündet am 19. Dezember 1887. sen (Ghemulpo), Söul 14) Zw. |. u. Porto Seguro), Klein- Nyanga Mayoumba,Nudolfstadt, Loango, Tasmanien und Neu-) h r Sie (V. T. B) Produkten Ausgebote, Vorladungen u. dgl. D N A Gene Q Non P an Sas Kal! et, Geri ea b Sea Tip S S O Pointe No O und Brazza- M tag ae Bas | | F L, . (W. T. D.) P! - : avonke gehörigen Grundstü>ks Kaponke Nr. 99, au n Sachen, betreffend das öffentliche ufgebot det * L I __ li vom Campostuß. ville, Mayotte nebst Zube ör, Réunion, | 4 ¡e sonstigen Britiscben/48) Zw. nwieweit . nah eini ° u gea O loco ge E raa 7,62 | [48066] Verkündet am 19. Dezember 1887, haftend auf dem Grundstü> Kaponke Nr. 53 Abthei- | im Grundbuche von Wüllen Band S1] Blatt 6 15 Yevlten, | 36) Französische Kolo-| Ste. Marie de Madagaskar, Obod. / Kolonien und die unab-| bieten vie aat E gen ae | T r, pr. Herbst 7,88 Gd., *7,90. Br. Kaiser, Gerichtsschreiber. lung 111. Nr. 8, i Abth. 111. Nr. 2 und 15 ex obligatione vom 7. Jv 18 Siam. ] __ nien. i 38) Adjuda, Angola, Azoren, Bissao, Caches, hängigen Inselgruppen| kommt, siehe Nr. 40—49. j afer pr. Frühjahr 5,89 Gd., 5,91 Br. Mais pr. Auf den Antrag des A>ersmanns Bernard Ort- | 4) über 100 Thaler Darlehn nebst 5 %/o Zinsen, nuar 1852 für den Rechtsanwalt Gierse in Münstet ® 10 Tounkin(frz.Schubgeb.). / 37) FtalieuischeBesizung Capverdische Inseln, Madeira, Mozam- außer Hawaii und dem| lai-Juni 1888 5,92 Gd., 5,93 Br. haus zu Wüllen, vertreten dur< den Rechtsanwalt eingetragen für den Kaufmann Jfaac Baer zu Buk | eingetragenen Post von zehn Thalern Mandatar ) Britische Kolonien, 19) Malacca, Penang, Singapore. Asffsab. bique, Insel Principe, Insel St. Thomé. Schutzgebiet der deut-| London, 31. Dezember. (W. T. B.)_ 9% 9/9 | Brandis zu Ahaus, erkennt das Köni lie Amts- | in Abtheilung 111. Nr. 6 des dem Eigenthümer | gebühren nebft vier Prozent Zinsen und Kosten ha ongkong, Labuan, r 38) Portugies. Kolonien. 39) Besigungen a. d.Nordk. Afrikas, Anobom, schen Neu-Guinea-Com- E S L T'B) ae Pi geri m Be R O den Gericht8-Assessor Dre N Ncunate, ig Pagen U d ; u Bee A zu E E ia traits Settlements. 39) Spanische Kolonien. Canar. Inseln, Corisco, Fernando-Po. pagnie. | e, 1, / Ï j l t: L \ unde vom 10. No- | Gerichts-Assessor ter Pteuten in seiner öffentliche e Penn, Ziegler u. Co.) Kaffee: New-York 1) Die Urkunde über die 1m Grundbuche von | vember 1873 am 15. November 1873, __| Sitzung oe 19. Dezember 1887 für Necht ecfänn! è é O R s n, q Die Bet Mets 1 Bit e VARE 1 M Gen Be Ea |) Der figetiadee (eigen zuf de o Sa s 1, Briefe mit Weg, : : tg . (V, Le f „den s j; ini a1 rund der Schuldurlunde vom | na<folger werden mit ihren nsprüchen auf die vo j orbemerkungen. ie Briefe mit Werthangabe : i in26 j ; K ; ; Ms s N Vile, 48 Aa, g Mai O Rg OnE E a g E ie tragene e ¡cer August S eingetragen urn Vi R Bag beten Post Que Ne La der Wirtund, dos E im Verkehr Ah Oesterreich-Ungarn, Dänemark, T ea jt Besen Cuagena s L a P lassen u E den einzelnen, Jur Fran cenrinder ded Uinsclags mis | in Ja tf GAALRAN ge» ( ° E B D En ver arß zu La o in eilung II. | diese Post im Grundoucy ge ös<ht werden kann. apiere (Obligationen, Papiergeld Zinsscheine u. \. w.) enthalten. Bri it Wer {ri Anf ( “al A ; à 107, Münsteris< Darlehen wird für kraftlos erklärt. | unter Nr. 3 des dem A>erbürger ohann Szuminski Die Kosten des Versahrèns fallèn dem Antra Die Werthanga b i i Bri i i i riefe mit Werthangabe, dern Aufschrift aus Anfangsbuchstaben besteht oder mit einem Stift ; . (L, em Ó ( l: e muß bei 2 dem S j ; ; Tg Ai ; ; ; R 31, Dezember. (W. T. B.) Banca- f L Die S des Verfahrens fallen dem Antrag» ehörigen Grundstü>s Opalenica Nr. 18, dann für die | steller, A>ersmann Heinrich Rewer in Barle, Kspl usgedrückt sein; a Wabimden Ne : E R E ena ape O gien E A e ur find nicht ula. ry lngren) feiner Goa ade einlGränkung (audheñonimes 1 E “E Antwerpen, 31. Dezember. (W. T. B.) Petro- ‘Ahaus, den 93, Dezember 1887. E Ne 28, Mai 7 o Y unk E en, 3 Dezember 1887 aa jo L a E auf ven Brie! U A ete die Zustenu E va e N j Eilbriefe sind _zulässis V Deutschland, na) Belgien Dänemark, Luremburg, Niederland, | a SQUSGE) Ob ba, Königliches Amtsgeriht. 1e abgetreten an die katholische Kirchengemeinde | , önigliche M entêgeri@t Ne ie9) auszudrücken, Die Gebüi p füt l L S0 Vermerk „gegen Rücschein“ (avis de De E as ns Dergleichen Briefe müssen den Vermerk „dur Eilboten“, „d remettre , oco ez. un r, pr. anuar é Ch, zu palenica, " « s E E s ;