1888 / 5 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Prüfungstermin: 25. Februar 1888, Vormit- tags 10 Uhr, im Gerichtsgebäude in Lehe. Brandt, Sekretär, als Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts Lehe.

[45807]

Ueber das Vermögen dcs Vuchhändlers Louis Eugen Eduard Peterson, alleinigen Juhßabers der Verlagsbuchhaudlung unter der Firma : Engen Peterson hier, Königsstraße 2, wird heute, am 4. Januar 1888, Vormittags 123 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Herr Rechts- anwalt Dr. Brorx hier. Anmeldefrist bis mit 8. Fe- bruar 1888, Wabltermin am 19. Fanuar 1888, Vormittags 12 Uhr. Prüfungstermin am 18. Fe- bruar 1888, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis mit 4. Februar 1888, Königliches Amtsgerit Leipzig, Abtheilung I1L.,

den 4. Januar 1888. Steinberger. Beglaubigt: B eck, G.-S. 43808]

Neber das Vermögen des Kaufmauns Carl Friedrich August Nixdorff hier, Juhabers des Allhier unter der Firma Carl Nixdorff bestehendeu Meubles- und Polsterwaaren- geschäfts, Bahnhofstraße 19, und defsen in Alten- burg, Ernststraße 1, im Fürstenkeller bestehenden Filialgeschäfts, wird heute, am 4. Januar 1888, Bormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, Verwalter: Herr Nechtsanwalt Dr. Nienholdt hier. Anmeldefrist bis mit 7. Februar 1888. Wahltermin am 19. Januar 1888, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin am 17. Februar 1888, Vor- uittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- flit bis mit 4. Februar 1*88. ; Königliches Amtsgeriht Leipzig, Abtheilung 11

den 4. Januar 1888, Steinberger. Bekannt gemacht dur: Beck, Ger.-Schr.

E L 14599) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Spezereihändlers Georg Schickel zu Mainz wurde am heutigen Tage, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtéanwalt Dr. Lichten in Mainz. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 17. Januar 1888. Anmeldefrist bis zum 10. Fe- bruar deé. J. Erste Gläubigerversammlung am 19, Januar 1888, Nachmittags §3 Uhr, und aligemeiner Prüfungstermin am 20. Februar 1888, Nachmittags 34 Uhr, Saal Nr. 35 des Gerichtsgebäudes hierselbst. j

Mainz, den 4. Januar 1888.

Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts : J. V.: Flick.

Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der in Weisenau bei Mainz unter der Firma L. Stark «& Cie. he- stehenden Treibriemenfabrik und deren Ju- habers Ludwig Stark, Kaufmaun daselbst, wurde am heutigen Tage, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechts- anwalt Dr. Kuhn in Mainz. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 20. Januar l, I. Anmeldefrist bis zum 1. Februar 1888. Erste Gläubigerversamm- lung: 283. Jauuar d. F., Nachmittags §4 Uhr, und allgemeiner Prüfungs- und Vergleichstermin am 16. Februar 1888, Nachmittags si Uhr, Saal Mr. 35 des Gerichtsgebäudes hierselbst. i

Mainz, den 4. Januar 1888.

Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts. I. V.: Flick. [43923] K. Württ. Amtsgericht Marbach.

Ueber das Vermögen des Gottlob Enderle, Zimmermanus in Höpfigheim, wurde am 3. Januar 1888, Nachmittags 4 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet und der offene Arrest (8. 108 Konk.-D.) verfügt.

Konkursverwalter ist: Gerichtsnotar Stellrecht in TNarbach und für den Fall etwaiger Berhinderung Notariatsassistent Richter daf.

Festgeseßt ist: n

die Forderungs-Anmeldefrist bis 3. Februar 1588,

die Gläubigerversammlung zur Prüfung der ange- meldeten Forderungen, sowie Beschlußfassung Über die in §8. 72, 120 Konk.-Ordng. bezeichneten Gegen- stände auf Samstag, den 11. Februar 1888, Nachmittags 2 Uhr. i

Frist zur Anzeige bei dem Konkursverwalter von dem Besiß zur Konkursmasse gehöriger Sachen und demn Anspruch auf abgesonderte Befriedigung daraus bis 20. Januar 1888,

Den 4. Januar 1888.

( C K. Amtsgerichts.

L. S,

Jüngling. [43325] K. Württ. Amtsgericht Mergentheim. Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schäfereipächters Michael Müller von Krainthal wurde heute, am 3, Januar 1888, Nachm. 3 Uhr, Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Amtsnotar Häberle in Kreglingen. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 31, Januar 1888. Wahl- und allgemeiner Prü- fungstermin Mittwoch, S. Februar 1888, Nachm. 2 Uhr.

Den 3. Januar 1888,

Gerichtsschreiber Schiemer.

[48812] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Mühlenbesizers Julius Dittmer Schlichting zu Otterndorf ist durch Bes{luß des Königlichen Amtsgerichts, hier, Abtheilung I, heute, am 4. Januar 1888, Vormittags 102 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

Der offene Arrest ist erlassen mit Anzeigefrist bis zum 15. Februar d I.

j Mandatar

Konkursverwalter : Otterndorf. i; Ablauf der Meldefrist: 20, Februar d. J. Wahltermin: Dienstag, den 31. Januar d. J., Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin: Dienstag, den 6. März d. J., Vormittags 10 Uhr. Otterndorf, den 4. Januar 1888. L Kroll, Assistent, als Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[483997]

Griemsmann in

[48824] K, Amtsgeriht Passau.

Veber das Vermögen der Modistin Lina Harslem in Paffau wurde am 2. Januar 1888, Nachmitt. 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der K. Advokat Ferling in Passau als Konkursverwalter ernannt.

Offener Arrest mit Anzeigefrist sowie Anmelde- termin bis 31. Januar 1888 einschlüssig.

Termin zur Wahl eines defin. Verwalters, Be- O fassung über die Fragen gemäß §§. 120—125

; owie allgemeiner Prüfungstermin Samstag, den 18. Februar 1888, Vormittags 9 Uhr, Geschäftszimmer Nr. 16/I.

Passau, am 2. Jañuar 1888.

S erer, K, Sekretär.

[48819] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Weinhändlers No- bert Haase zu Potsdam ist heute, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Kaufmann Eduard Julius Koblitz hier.

Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 31. Ja- nuar 1888,

Anmeldefrist bis zum 20. Februar 1888.

Erste Gläubigerversammlung am 30. Januar 1888, Vornrittag® 11è Uhr.

Allgemeiner Prüfungstermin am 6. März 1888, Vormittags 11 Uhr.

Potsdam, den 2, Januar 1888.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

[48944]

Salzuflen. Ueber das Vermögen des' Fuhr- manns Fritz Hiltergerke hierselbst ift heute, Vormittags 107 Uhr, Konkurs eröffnet, Ver- walter: Referendar Steneberg hierselbst. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis einschließlich 15. Januar 1888, Anmeldefrist bis cinschlicßlich 21. Januar 1888, Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin Freitag, den 3. Februar 1888, Vormittags 9; Uhr.

Salzuflen, 3. Januar 1888.

Fürstlihes Amtsgericht. TI. Zur Beglaubigung: Goetze, Gerichts\chreiber.

[49000] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Cheleute Krämer F. Vach zu Selters ist heute, am 3. Januar 1888, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden.

Der Kaufmann Friedrich Wilhelm Sonnenberg hier ist zum Konkursverwalter ernannt.

Anmeldefrist bis zum 15. Februar 1888.

Gläubigerversammlung 27. Januar 1888, Morgens 9 Uhr.

z N am 2. März 1888, Morgens c r. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Februar 1888,

Königliches Amtsgericht zu Selters.

A R D A [48802] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen dcs Ka». fmauns Alexan- der Wasbugki zu Eydtkuhnen wird heute, am 3, Januar 1888, Vormittags 12 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Adolf Foerster in Stallupönen wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 2. März 188 bei dem Gerichte an- zumelden. (Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Be- stellung cines Glänbigerausschusses und eintretenden Falls über die in §. 120 der Konkursordnung be- zeichneten Gegenstände auf den 26. Januar 1888, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der ange- meldeten Forderungen auf den 15. März 1888, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt.

Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse ge- börige Sache in Besitz haben oder zur Konkurs- masse eiwas \ch{uldig find, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 26. Januar 1888 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Stallupönen, den 3, Januar 1888.

Zur Beglaubigung: Riechert, Gerichtsschreiber. [45995] &. Württ. Amtsgericht Welzheim.

Ueber das Vermögen des Johaun Georg Höfle, Söldners anf dem Krettenhof, Gde. Waäscheun- beuren, is am 4. Januar d. J.,, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, der offene Arrest erlassen, die Anzeigefrist des §. 108 der K.-O,, sowie die Anmeldefrist je bis zum 20, Februar d. F., der Wahl- und Prüfungstermin dagegen je auf 27. Februar d. J., Vormittags 10 Uhr, bec- stimmt worden. Konkursverwalter: Amtsnotar Jobst in Lorch.

Den 4. Januar 1888.

[49044]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Ferdinand Göhler hier wird, nah- dem der in dem Vergleichstermine vom 22, Sey- tember 1387 angenommene Zwangsvergleich durch rechtekräftigen Beschluß vom 29. ejusd. bestätigt ist, hierdurch aufgehoben.

Aschersleben, den 29. Dezember 1887.

Königliches Amtsgericht. I. Abtheilung.

[48809] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des KFaufmauns Marcus Fenchel hier, Chaussee- straße 107, in Firma M. Fenchel, ist, nachdem der în dem Vergleichstermine vom 6. Dezember 1887 angenommene Zwangsvergleih dur rechtskräftigen Beschluß vom 6. Dezember 1887 bestätigt ist, auf- gehoben worden.

Zur Abnahme der S(lußrechnung des Verwalters ist Schlußtermin auf deu 26. Januar 1888, Vormittags 117 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstr. 13, Hof, Flügel C,, parterre, Saal 36, anberaumt.

Verlin, den 27. Dezember 1887.

: Paeß, Gerichts\chreiber des Königlihen Amtsgerichts 1. Abtheilung 59.

[4880] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermêgen des Kaufmauns Ernst Ludwig Emanuel Lange hier, Bandelstraße 37, ist zur Abnahme der Schlußz- ?echnung des Verwalters der Schlußtermin auf den 11. Januar 1888, Nachmittags 12} Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte I. hierselbst, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32, bestimmt.

Berlin, den 31. Dezember 1887.

Thomas, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T., Abtheilung 49,

[49014]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Zimmer- und WManurermeisters Constantin Mathea aus Briesen W./P. wird nach erfolgter T des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. N O0:

Brieseu, den 31. Dezember 1887.

Königliches Amtsgericht.

z : [48921] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Nhrimachers Ludwig Schneider hierselbst wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch ausgehoben,

Düsseldorf, den 30. Dezember 1887.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VII.

48922] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Nestaurateurs Cornelius Stciuiwegs zu Düssel- dorf wird, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 16, Dezember 1887 angenoinmene Zwangs- vergleih durh rechtskräftigen Beschluß vom näm- lichen Tage bestätigt ist, hierdurh aufgehoben.

Düsseldorf, den 31. Dezember 1887.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VII.

a) 9 { e J (483207 Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Mühlenbesißzers Johann Meinhard zu Stein- mühle ift zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berücsihtigenden Forderungen und zur Beschluß- fassung der Gläubiger über die nicht verwerthbaren Vermögensstücke der Schlußtermin auf Sonnabend, den 28, Fanuar 1888, Vormittags 10 Uhr, e O Großherzoglichen Amtsgerichte hierselbst be- stimmt.

Feldberg, den 3. Januar 1838.

Jahnke,

(49038) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Paxl Härthe von hier wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. ; ala aas Negb. Breslau, den 4. Januar

88,

Königliches Amtsgericht.

f C My . [49047] Beschluß.

Der Konkurs über den Nachlaß des am 21. August 1885 zu Gerbstedt verstorbenen Zimmermeisters Christian Große ist durch Schlußvertheilung beendet.

Gerbstedt, den 4. Januar 1888.

töniglihes Amtsgericht.

490 I (4908 Bekanntmachung.

Am Mittwoch, den 25. Januar 1888, Vormittags 10 Uhr, ist beim Amtsgericht hier- selbst Schlußtecmiy in der Konkurssache des Nachlasses des am 4. April 1347 zu Bredeu- bruch verstorbenen Väckers und Kleinhändlers August Vühner anberaumt.

Der zur Vertheilung verfügbare Massebestand beträgt 2053 M 74 4, die Summe der zu berüdck- sihtigenden Forderungen 6680 4 20 s.

Bertheilungsplan liegt auf der Gerichts\reiberei des Amtsgerichts hierselbst zur Einsicht ofen.

Gummersbach, den 4. Januar 1888,

Der Konkurs-Verwalter G Gries, RNechtskonsulent.

42700? I (4879) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schlofsers und Eiseuwaarenhändlers Joseph Lindiohr in Kerpen ist in Folge eines von dem (Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf Dienstag, den 24, Januar 1888, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte bierselb anbe- raumt, Gleichzeitig soll in diesem Termine die Prüfung einec nachträglih angemeldeten Forderung stattfinden.

Kerpen, den 3. Januar 1888.

| Schwippert, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[490%] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Pferdehändlers Theodor Meyer und dessen Ehefrau Franziska, geb. Schultz, zu Loitz ist zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forde- rungen Termin auf den 18, Januar 1888, Vor- mittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierse!bst anberaumt.

Loitz, den 3 Januar 1888.

: Borgwardt, Gerihtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

G N : 143016] Bekanntmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Handelsmanns Nathan Jacob zu Pr. Hollaud ist, da der vom Gemeinschuldner angebotene Zwangs-

vergleich rechtskräftig bestätigt worden, dur Be-.

{luß vom heutigen Tage aufgehoben worden. Pr. Holland, den 31. Dezember 1887. Königliches Amtsgericht.

HEOOOI Beshluß.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Johannes Broders in Rendsburg wird, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 19. Dezember v. Js, angenommene Zwangsvergleich dur rechtskräftigen Beschluß von demfelben Tage bestätigt ist, hierdurch aufgehoben.

Rendsburg, den 3. Januar 1888.

Königliches Amtsgericht. I. Hartig. :

[488823] Konkursverfahren.

In dem Konkurse über das Vermögen des Vank- besizers Eduard Gorius Mézière, wohnhaft zu Vlämont in Frankreich, Juhaber von Zweiguiederlassungen iu Saarburg, Chäâteau- Salins, und Dieuze, ist durch Gerictsbeschluß von heute der Verwalter, Rechtsanwalt Stieve von Zabern, auf seinen Antrag seines Amtes als Ver- walter entlassen worden, und an seiner Stelle der Liquidator Jakob Reiterhart zu Saarburg zum Ver- walter ernannt.

Zur Rechnungslegung des früheren Verwalters wird biermit cine Gläubigerversammlung auf Soun- abend, den 18. Februar 1888, Vormittags M Uhr, in den Sißzungésaal des Amtsgerichts be« rufen.

Mit dieser Versammlung wird der Termin zur Prüfung später angemeldeter Forderungen verbunden.

Saarburg i. L., den 2. Januar 1888.

daiserlihes Amtsgericht. gez. Winter.

Für richtige Abschrift :

(L. S.) Feldmann, Gerichtsschreiber.

[49041]

Beschluß. Nachdem

der Nitterguts8besizer Stanislaus von Zakrzetvski in Zabuo die Eröffnung des Konkurses über sein Vermögen beantragt hat, wird auf Grund des §. 98 der Konkursordnung demselben hierdurch verboten, irgend etwas zu seinem Vermögen Gehöriges zu veräußern. Schrimm, den v. Januar 1888. Königlicbdes Amtsgericht. (L. S) Wolffsohn. [49016]

Oeffentlihe Bekanntmachung.

Das unterm 1. März 1887 über das Vermögen des Väckermeisters Adam Noth dahier eröffnete Konkur8verfahren wurde dur diesgerichtlihen Be- \{luß vom 20. d. M., als durh Schlußvertheilung beendigt. aufgehoben, was gemäß §. 151 der Konk.- Ord. öffentlich bekannt aemacht wird.

Würzburg, am 30. Dezember 1887. Gericbts|creiberei des K Amtsgerihts Würzburg. T.

(L. S5) Baumüller, Sekr.

A QN N p E (49039) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Nestaurateurs Oskar Dittuer zu Zobten wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Zobten, den 3. Januar 1388.

Meisel, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Tarif- 2c, Veränderungen ver deutschen Eisenbahnen. Nr. 5.

[48937] Hanseatisch - Ostdeutscher Verband.

Die im Nachtrag 7 zum Staatsbahntarif Brom- berg—Altona enthaltenen Entfernungen und Fracht- säße für die Stationen Hamburg B. und Oldesloe des Direktionsbezirks Altona eincr- und die Statio- nen Ganglau, Grieslienen, Hohenstein i. Ostpr. und Stabigotten des Direktionsbezirks Bromberg anderer- seits, sowie für Oldetloe des Direktionsbezirks Altona ciner- und Gutowo, Otoschno, Stralkowo und Wulka des Direktionsbezirks Bromberg anderer- seits Tommen vom 15, Januar 1888 ab auch im Verkehr mit den gleihnamigen Stationen Hamburg und Oldesloe der Lübeck-Büchener Eisenbahn zur Anwendung.

Verlin, im Dezember 1887.

Königliche Eisenbahn-Direktion gleiczeitig Namens der betheiligten WVerband3-Verwaltungen.

[48835] Bekanntmachung.

Mit Bezug auf unsere Lekanntmahung vom 14. d. Mts bringen ic zur öffentlichen Kenntniß, daß der Artikel Heu au im Berkehr der Varerischen Stationen Aibling, Eudorf, Heufeld, Miesbach und Uebersee zu den bezüglichen Säßen des Ausnahme- Tarifs befördert wird.

Hannover, den 31. Dezember 1887.

Königliche Eisenbahn-Direktion, auch Namens der betreffenden Verbands-Verwaltungen.

[48959] Bekanntmachung.

Mit dem 83. Januar d. J. wird der zwischen den Stationen Borgholzhausen und Dissen-Rothenfelde errihtete Haltepunkt fur den Personen- und Gepäk-

verkehr : „„Westbarthausen““ eröffnet.

Daselbst werden alle Personen- und gemischten Züge, welche auf der Strecke Brackwede—BVsnabrück fahren, halten. Eine dirckte Personen- und Gepäck- beförderung wird eingerichtet zwischen Westbarthausen einerseits und Bielefeld, Borgholzhausen, Brack- wede, Dissen-Rothenfelde, Halle 1. W,, Hilter, Oesede, Osnabrück, Dtioshacht, Steinhagen und» Wellendorf andererjeits.

Das Nähere ist bei den betreffenden Expeditions zu erfahren.

Hannover, den 2. Januar 1888.

Königliche Eisenbahu - Direktion.

Nedacteur: Riedel.

Verlag der Expedition (Scholz). Druck der Norddeut{chen Buchdruckerei unv Verlagg4

Berlin:

Anstalt, Berlia 8SW,, Wilhelmstraße Nr. 32,

zum Deuisheu Reichs-An

V De

Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Dritte Beilage zeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Freitag, den 6. Januar

Der Inhalt dieser Beilage, in welher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genofsenschafts-, Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen der deutschen Eisenbahnen enthalten sind, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Sentral-Handels-Register für das Deutsche Reith. (1. 53;

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kann durch alle Post - Anstalten, für Berlin auch -durch die Königlihe Expedition des Deutschen Reihs- und Königlich Preußischen Staats-

Sw,

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih erscheint in der Regel tägli. Das

A D

bonnement beträgt L 50 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 29 S. njcrtions8preis für den Raum einer Druckßzeile 30 4.

Handels - Negister.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt aeröffentliht, die beiden ersteren wöchentlih, die letzteren monatlich.

Gera. Bekanntmachung. [49006]

Auf Fol. 25 des Handelsregisters für unseren Stadtbezirk, die Handelsfirma:

Ernst Fr. Weifßflog in Gera betreffend, sind am heutigen Tage die Kaufleute a. Paul Wilßelm Träger in Gera, b. Otto Albert Franz Colberg daselbst

als Kollektivprokuristen eingetragen worden.

Gera, am 3. Januar 1888.

Fürstlich Reußisches Amtsgericht, Abtheilung für freiw. Gerichtsbarkeit. E. Brager.

Löban W.-Pr. SBefanntmachung. [48867]

Zufolge Verfügung vom 28, Dezember 1887 ift in unscr Gesellschaftsregister bei der unter Nr. 1 eingetragenen Aktiengesellschaft „Unterrichts-Ju- stitut für Neumark und Umgegend“ heute ein- getragen worden, daß der von der Generalversamm- lung für vie Zeit vom 1. Januar 1888 bis zum 31, Dezember 1893 neugewählte Vorstand aus

1) dem Maurermeister Wilhelm Schubring in

Neumark, : 2) dem Kreisaus\{huß- Sekretär Adolph Liedke daselbt, j N dem Kaufmann Michael Cohn daselbft esteht. Löbau W.-PVr., den 29. Dezember 1887. Königliches Amt8gericht. Lübeck. Eintragungen [48936] in das Handelsregifter. Am 2, Januar 1888 ift eingetragen : auf Blatt 112 bei der Firma H. Heitmann «& Co. Prokurist : Heinrich Heitmann; auf Blatt 512 bei der Firma Hunaeus «&

Schlüter. Wilhelm Albert

Der Gesellschafter Heinrich Kindt ist ausgetreten. Die offene Handelsgefells{chaf\ft ist aufgelöst. Das Geschäft ist mit der Firma auf den Ge- sellshafter Carl August Fricdrich Bodo Hunaeus als alleinigen Inhaber übertragen ; auf Blatt 824 bei der Firma Max Jenne: Prokurist: Stephan Carl Knud Constanz Ketels. Lübeeck, den 2. Januar 1888, Das Amtsgericht, Abtheilung IV. Funk, Dr. H. Köpcke.

Nakel. Bekanntmachung. [48869] In unser Firmenregister is Folgendes eingetragen worden : 1) Nr. 62. 2) Bezeichnung des Firmeninhabers : Fleishermeister Julius Draeger in Steinburg. 3) Ort der Niederlassung: Steinburg. 4) Bezeichnung der Firma: Julius Draeger. 5) Eingetragen zufolge Verfügung vom 3. Januar 1888 an demselben Tage. Nakel, den 3. Januar 1888. Königliches Amtsgericht.

Osterfeld. Bekanntmachuug. [48980] Königliches Amtsgericht Osterfeld.

In unser Genossenschaftsregister ist unter Nr. 4 zufolze Verfügung vom 31, Dezember 1887 an dem- selben Tage Folgendes eingetragen worden:

Colonne 2: Firma der Genossenschaft : Spar- und Creditbank Osterfeld, eingetragene Genossenschaft. Colonne 3: Sitz der Genossenschaft: Osterfeld. - Colonne 4: Rechtsverhältnisse der Genof\ enschaft :

Das Statut datirt vom 27. Dezember 1887.

Gegenstand des Unternehmens ift Anlegung von Ersparnissen und behufs gegenseitiger Beschaffung der in Gewerbe und Wirthschaft nöthigen Geld- mittel auf gemeinschaftlihen Credit.

Die zeitigen Vorstandsmitglieder sind:

1) der Kaufmann William Rackwit,

2) der Buchhalter Carl Wilhelm,

3) der Kaufmann Hermann Franke, sämmtlih zu Osterfeld.

Die Zeichnung für den Verein geschieht dadurch, daß die zeihnenden Vorstandsmitglieder zu der Firma des Vereins ihre Namensunterschrift hinzufügen. Rechtliche Wirkung für den Vercin hat die Zeich- nung aber nur, wenn Le mindestens von zwei Vor- standsmitgliedern geschehen ift.

Zur Veröffentlihung seiner Bekanntmachungen bedient sih der Verein des. Osterfeld’er Localblattes und des Naumburg'er Kreisblattes.

Das Verzeichniß der Genossenschaft kann jederzeit bei dem unterzeichneten Gericht eingesehen werden.

Osterfeld, den 31. Dezember“ 1887.

Königliches Amtsgericht.

Posen, Handelsregister. [48870 J In unserem Genossenschaftsregister ist bei Nr. 5, woselbst die Genossenschast in Firma : ePosener Credit-Verein, Eingetragene

Genossenschaft,“

mit dem Siße zu Posen aufgeführt steht, zufolge Verfügung vom heutigen Tage nachstehende Ein- tragung bewirkt worden :

In der Generalversammlung vom 6. Dezember 1887 ist der Kaufmann David Simon Jabtlonski zu Posen als Controleur auf drei Jahre, vom 1. Ia- nuar 1888 ab, wiedergewählt worden,

Poseu, den 3. Januar 1888,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV.

Rawitsch. Befanntmachnng. [48873] Die unter Ne, 15 des Firmenregisters eingetragene Firma Nobezt Glicmann zu Rawitsch ist nah dem Tode des bisherigen Inhabers, des Kaufmanns Adolf Nobert Gliemann auf dessen hinterbliebene Chefrau und testamentarische Universal-Crbin die Kommerzienräthin Pauline Eliemann, geb. Polst, zu Rawitsch übergegangen, hier gelös{ht, und von Neuem unter Nr. 326 des Firmenregisters unter gleicher Bezeichnung und als deren Inhaberin die genannte Frau Wittwe eingetragen worden. Zugleich ist unter Nr. 21 des Prokurenregisters eingetragen worden, daß dem bisherigen E gehülfen Karl Liebelt zu Rawitsh am 29. Dezember 1887 Prokura für dieses Geschäft ertheilt worden ist. Eingetragen zufolge Verfügung vom 30, Dezember 1887 am 2. Januar 1888. Nawitsch, den 2. Januar 1888, Königliches Amtsgericht.

Saarbricken. Sandel8register [48876] des Königlichen Amtsgerichts Saarbrücken. Die unter Nr. 229 des Firmenregisters eingetra- gene Firma „Conrad Schâäfer“/ zu Dirmingen ist wegen Aufgabe des Geschäfts erloschen. Eingetragen zufolge Anmeldung vom 30. Verfügung vom 31, Dezember 1887. Saarbrücken, den 2. Januar 1888. Der Königliche Gerichts\hreiber: Kriene.

Saarbrücken. Sandeci8regifter [48875] des Königlichen Amt®Lgerichts Saarbrücken.

Untir Nr. 1717 des Firmenregisters rwourde die Firma: „Ferd. Meyer“ mit dem Sitze zu St. Johaun und als deren Inhaber der Kaufmann Ferdinand Meyer daselbst auf Anmeldung und Ver- fügung vom 2. cr. eingetragen.

Saarbrücken, den 2. Januar 1888,

Der Königliche Gerichts\{hreiber: Kriene.

Schmölin. Bekanntmachung. [48981]

In dem Handelsregister für S{chmölln ist heute bezüglih der auf Folium 44 eingetragenen Firma Schmöllner Holzschuhß- und Pantoffelfabrik I. G. Schaller «@ Söhne daselbst verlautbart worden, daß der Pantoffelfabrikant Gustav Adolph Schaller daselbs Mitinhaber dieser Firma, jedoch von der Vertretung ausgeschlossen ist.

Schmölln, am 4. Januar 1888.

Herzoglih Sächsisches Amtsgericht.

C E

und

[48879] Seelow. In unfer Genossenschaftsregister ist zu Nr. 1 „Vorschuß-Verein zu Seelow, einge- Anne Genossenschaft“ in Colonne 4 einge- ragen : Für die Zeit vom 1. Januar 1888 bis 31. Dezember 1890 ist der Maurermeister Karl Harnisch zu Seelow als Direktor in den Vorstand gewählt, - Eingetragen zufolge Verfügung vom 4. Januar 1888 an demselben Tage. Seelow, den 4. Ianuar 18388, Königliches Amtsgericht,

Stallupönen.“ SBefanntmachung. [48878] In unfer Gesellschaftsregister ist folgende Ein- tragung bewirkt worden : O L I 2 Col. 2, Leuzinger & Bouvain. Col. 3, Eydtkn hnen. Col, 4. Die Gesellschafter sind: 1) der Kaufmann Ivan Leuzinger in Eydt- fuhnen, 2) der Kaufmann Julius Bouvain daselbst. Die Gefellschaft wird mit dem 1. Januar 1888 beginnen und ist éin jeder der Gesellschafter zur Ver- tretung befugt. : Eingetragen zufolge Verfügung vom 30, Dezem- ber 1887 am 31, Dezember 1887. Stallupönen, den 30. Dezember 1887. Königliches Amtsgericht.

Striegam. Sefanntmachung. [48874]

In unserem Gesellschaftsregister ift unter Nr. 46 bei der Firma „U. Hellinger Söhne“ die Auf- lösung der Gesellschaft durh den Austritt des Paul Hellinger vermerkt und gleichzeitig die von Emil

ellinger für das von ihm allein weiter betriebene

andelsge\chôft beibehaltene bisherige Firma unter Nr. 202 des Firmenregisters eingetragen worden.

Ferner ift in unserem Firmenregister bei Nr. 127 der Uebergang der Firma „Friedrich Bartsch Söhne“ auf den Kaufmann Marx Bartsh zu Striegau vermerkt und die genannte Firma unter Bezeichnung des neuen Firmen-Inhabers unter Nr. 203 des Firmenregisters eingetragen worden.

Endlich ist in unserem Prokurenregister bei Nr. 21 das Erlöschen der dem Kaufmann Max Bartsch für die Firma „Friedrich Bartsch Söhne“ ertheilten Prokura cingetragen worden.

Striegau, den 2. Januar 1888.

Königliches Amtsgericht

Muster - Negister Nr. 3.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Berlin. Königliches Amtsgericht L. [48961] Ndötheilung 56 Ax. Berlin, den 4. Januar 1888.

In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 8834, Firma Berliner Eisenmöbel-Fabrik Carl Denckewitz in Berlin, 1 Umschläg mit Ab- bildung eines Modells für Kinderschliiten, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 125, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am 1. Dezember 1887, Bormittags 10 Uhr 58 Minuten.

Nr. 8835, Firma W. Hans « Co. in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 13 Modellen für Kandelaber, Kronen, Figuren und Rahmen, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 655 bis 662, 650, 651, 652, 648, 6%, Stubfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. Dezember 1887, Vor- mittags 11 Uhr 55 Minuten.

Nr. 8836. Firma F. W. Heismann in Veriin, 1 Packet mit 12 Mustern für Farben- Dekorationen auf Wollgarnen, versiegelt, Flächen- muster, Fabriknummern 101 bis 112, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 1. Dezember 1887, Nach- mittags 2 Uhr 50 Minuten.

M 5837. Fabrikant Heino Leonhardt in Berlin, 1 Packet mit 5 Mustern für Buntmalerei auf Porzellan-, Majolika- und Fayence-Griffen aller Art zu Tischbestecken, versiegelt, Flähenmuster , Fa- brifnummern 500, 501, 510, 513, 520, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 2. Dezember 1887, Vor- mittags 10 Uhr 21 Minuten.

Nr. 8838, Fabrikant Adolph Fiegel in Berlin, 1 Umschlag mit 1 Muster für Papier-Servietten, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummer 1200, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 2. Dezember 1887, Vormittags 11 Uhr 57 Minuten.

Nr. 9839, Fabrikant C. Reichen in Berlin, 1 Paet mit 1 Modell für Spei-Vasen, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 99, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am 2. Dezember 1887, Nachmittags 12 Uhr 25 Minuten.

Nr. 8840. Firma Müller & Paris in Berlin, 1 Patet mit 27 Mustern für Bijouteriewaaren und Knöpfe, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 2092, 2100 2106, 21127 2113; 2119 2117, 2118, 2120, 2122 bis 2126, 2128 2129, 2133, 544 bis 947, 961, 297, 292, 303, 305, 288, Sußfrist 1 Jahr, angemeldet am 2. Dezember 1887, Nach- mittags zwischen 12 und 1 Uhr.

Nr. 8841. Fabrikant Ludwig Glenk in Berlin,

1 Umschlag mit Abbildung: a. 1 Modells für Rahmen, das historishe Ecfenster darstellend, mit Galerie für beliebige Blumen-Dekorationen, b. Ab- bildungen von 29 Mustern für 1 Alphabet japanish stylisirter Buchstaben in Anwendung als Verzierung von Monogrammen auf Bricfbogen und Umschlägen, versiegelt, zu a. Muster für plastische Erzeugnisse, zu b. Flächenmuster, Fabriknummern 1 bis 30, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 30. November 1887, Nachmittags zwischen 4 und 8 Uhr. _ Bei Nr. 5916. Firma Wilhelm Kühne « Co. in Verlin hat am 3. Dezember 1887 für vie laut Anmeldung vom 3. Dezember 1884 mit Schußfrist von 3 Jahren eingetragenen Modelle für Bronze- Guß und Pressung (Bowlen, Trinkstiefel, Ständer und Kannen) die Verlängerung der Schußfrist bis auf 6 Jahre angemeldet.

Bei Nr. 5980, Firma Wilhelm Kühne & Co. in Berlin hat am 3. Dezember 1887 für die laut Anmeldung vom 20. Dezember 1884 mit Schußfrist von 3 ta eingetragenen Modelle für Bronceguß (Photographieständer, Uhren) bezüglih des Modells Fabriknummer 765 die Verlängerung der Schußfrist bis auf 6 Jahre angemeldet.

Bei Nr. 5939. Fabrikant Joseph Davidsohn in Berlin hat am 3. Dezember 1887 für die laut Anmeldung vom 10. Dezember 1884 mit Schußfrist von 3 Jahren eingetragenen Modelle für Dekorationen an Lehnstühlen und deren Füße und Lehnen die Ver- längerung der Schußfrist bis auf 4 Jahre angemeldet.

Nr. 8842, Fabrikant C. F. Voit in Berlin, 1 Umschlag mit 5 Mustern für Buchdecken, ver- siegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 536a b c, 941, 542, Schutzfrist 3 Iahre, angemeldet am 3. De- zember 1887, Vormittags 11 Uhr 59 Minuten.

Nr. 8843, Firma Albert Ephraim in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 9 Modellen für Lampenfüße, versiegelt , Muster für plastishe Er- zeugnisse, Fabriknummern 920, 919, 922, 923, 926, 930, 928, 929, 931, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet an 3. Dezember 1887, Nachmittags 12 Uhr 42 Mi- nuten.

Nr. 8844, Firma A. C. Lehmann in Berliu, 1 Umschlag mit 2 Modellen für Dekorationen auf Hebel-Verschlüssen (Fächerform mit rundem und ovalem Knopf) für Bügel und Rahmen jeder Art, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 1, 2, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 5. Dezember 1887, Nachmittags 12 Uhr 14 Minuten.

Nr. 8845. Firma Julius Brüssau in Berlin, 1 Packet mit 3 Modellen für Papier- und Staffelei- Casfsetten, versiegelt, Muster für plastishe Erzeug- nisse, Fabriknummern 383, 507, 376M, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 6. Dezember 1887, Vor- mittags 10 Uhr 44 Minuten.

Nr. 8846. Fabrikant Ernst Melle in Berlin, 1 Umschlag mit 5 Modellen ür MRococo - Leisten mit glatten und gewellten Kehlungen, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 123 bis 127, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. De- zember 1887, Vormittags 11 Uhr 29 Minuten.

D &

Nr. 8847. Qs Ed. Methlow «& Co. in Berlin, 1 Packet mit 2 Modellen für ges{chmackvolle und kunstvolle Profilirung von Bilderrahmenleisten, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 1453, 1653, Schußfrist 5 Jahre, ange- meldet am 6. Dezember 1887, Vormittags 11 Uhr

54 Minuten.

Nr. 8848, Firma S. Wolle in Berlin, 1 Um- schlag mit 12 Mustern für Piqué- und Damast- Muster, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 190, 191, 194, 195, 196, 242 bis 248, Schußfrift 5 Iahre, angemeldet am 6. Dezember 1887, Nahh- mittags 12 Uhr 13 Minuten.

Nr 8849, Fabrikant Leopold Nosenthal in Verlin, 1 Umschlag mit 3 Modellen für MRelief- dekorationen zu Papier- und Lederwaaren, versiegelt, Muster für vlastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 504, 505, 506, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. Dezember 1887, Nachmittags 12 Uhr 52 Mi- nuten.

Nr. 8850. Firma Ernst Bach «& Co. in Verlin, 1 Packet mit 39 Modellen für Gratu- lationsfarten (liegende und aufrechtstehende), Menu- \tänder, Auflagen von Bonbonnièren 2c. (darstellend Figuren in Nationaltrachten), versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 406 bis 442, 480, 481, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 7, Dezember 1887, Vormittags 11 Uhr 26 Minuten.

Nr. 3851, Firma Ernst Bach «& Co. in Verlin, 1 Packet mit 39 Modellen für Gratula- tionskarten, Vienuständer, Auflagen für Bonbonnièren X. (darstellend Figuren in Nationaltrachten), ver- siegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabrik- nummern 367 bis 405, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 7. Dezember 1887, Vormittags 11 Uhr 26 Minuten.

Nr. 8852, Firma Wilh. Lemke, Depsdt der Nähmaschinen-Fabrik vorm. Frister & Rof;: mann A.-G. in Berlin, 1 Umschlag mit 1 Muster für Dekorationen zu Preiscouranten, ver- siegelt, Flächenmuster, Fabriknummer 1001, Schußtz- frist 3 Jahre, angemeldet am 7. Dezember 1887, Vormittags 11 Uhr 35 Minuten.

Nr. 88593. Fabrikant Ferdinand Jachne in Berlin, 1 Packet mit 1 Modell für Nußknacker (Geschmacksmuster), versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 102, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am 7. Dezember 1887, Nachmittags 12 Uhr 34 Minuten.

Nr. 8854. Firma L. Namslau «& Sohn in Berlin, 1 Paket mit 1 Modell für Brottaschen aus Metall, versiegelt, Muster für plastische Erzeug- nisse, Fabriknummer 21 C, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 8. Dezember 1887, Vormittags 10 Uhr 26 Minuten.

Nr. 8855, Firma Ernst Dobler & Gebr. in Berlin, 1 Packet mit 43 Modellen für Schmuck- sahen aus Hartgummi und Zellhorn (Broschen, Ohrringe und dergl. m.), versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 0945B, 0947B, 0977, 2421 bis 2429, 2431, 2445, 2447, 2449, 2451, 2454, 2465 bis 2473, 5750 bis 5754, 6285, 6286, 6290, 6292, 6294, 6296, 6298, 6300, 9505, 9512, 9514, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 8. Dezember 1887, Vormittags 11 Uhr präzise.

Nr. 8856. Fabrikant Bernhard Koehler in Verlin, 1 Packet mit 5 Modellen für Medaillon- tempel mit Kompaß und Berloquestempel mit Cigarrenabshneider (Geshmacksmuster), verfiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 5 bis 9, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. De- zember 1887, Vormittags 11 Uhr 43 Minuten.

Nr. 8857, Fabrikant F. W. Kottke in Berlin, 1 Umschlag mit 1 Muster für Etikettes zu Flaschen, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummer 58, Schutz- frist 1 Jahr, angemeldet am 9. Dezember 1887, Nachmittags zwischen 4 und 8 Uhr.

Nr. 3858, Fabrikant Eugène Falkson in Berlin, 1 Paket mit 1 Modell für Nußknacker in Tellerform, versiegelt, Muster für plastishe Er- zeugnisse, Fabriknummer 1030, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. Dezember 1887, Nachmittags 1 Ühr 7 Minuten.

Bei Nr. 5938, Fabrikant Adolf Bartofik in Berlin hat am 10. Dezember 1887 für die laut Anmeldung vom 10. Dezember 1884 mit Schußfrist von 3 Ses eingetragenen Modelle für Uhrgehäuse, Medaillons, Rahmen, Standthermometer, Schlüfsel- \cilder 2c., bezüglich der Modelle Fabriknummern 102, 110, 117, 134, die Verlängerung der Schug- frist bis auf 4 Jahre angemeldet.

Nr. 8859, Firma Baumann « Co. in Berlin, 1 Packet mit 40 Mustern für Tüllgardinen, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 2792, 2794, 2796, 2797, 2799, 2814, 2815, 2820, 2825, 2826, 2829, 2831, 2833, 2837, 2840 bis 2843, 2851, 2855, 2862, 2878, 2904, 2925 bis 2929, 2828, 2830, 2921, 2915, 2827, 2900, 2898, 2897, 2899, 2903, 2821, 2902, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 12. Dezember 1887, Vormittags 10 Uhr 35 Minuten.

Bei Nr. 5949, Firma Emil Laue Nachflg. A. Stübbe in Berlin hat am 12. Dezember 1887 für die laut Anmeldung vom 13. Dezemver 1884 mit Schußfrist von 3 Jahren eingetragenen Modelle für Manschettenknöpfe auf Metall emaillirt mit Regimentsnamenzug oder Regimentsmonogramm, auch verwendbar. für Busennadeln, die Verlänge- De der Schußfrist bis auf 6 Jahre angemeldet.

Nr. 8860. Fabrikant Louis Meißner in Verlin, 1 Umschlag mit 1 Modell und Abbil- dungen von 5 Modellen für Broches resp. Berloques mit emaillirtem Kleeblatt, beziehungsweise Vergiß- meinnicht, bezw. Epheuzweig, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 102 bis 107,