1888 / 17 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erbsen per 1000 kg. Kohwaare 135—195 #6, ] - Bremen, 18. Januar. (W. T. B.) P 000 kg. 1 ; ¡ . T. B. etro-114 M pr. 100 kg. Blumenkohl 22— i i

Buttarwaare 114-188 ea na Qualität A eum „Slußberi@h. Höher. Standard wbite | 100 Kopf. Apselsinen Safa 10 t Fträgene, m Beblbeilungowóge auf die

G e el E E A oco e bez. E Käufer. : Messina 8—13 #, Valencia 420er 16— | Zipser übergegangene Da l bn aufmann Gustay

Ver B bru Mont und per Januar- Fbeaar 16,65 bez. Ee F eizen Des rubio, Lola loco 164 Maecnliditcen, Ce E ee Seite 150 E kraftlos tit wu 90 Thlr. = er Februar- ; 16,65 bz., per März-April —, per | —168. Roggen [loco rubig medlenburgi er | kartoffeln 40 50 o e E 0E HAA, Yan ee Me en 9, Zanuar 1888

. . , E 0) 9— ¿ X i i î - E A E are Om ce: | B e M E B E e en S L | (io) sammen

nine fest. Gekündigt Sat. Kündiguagspreis —, | Spiritus leblos, pr. Januar B Br L 1000 ke E Pie d < d e E:

Boeo —, -*, per d O en Monat per Ianuar- | Januar - Februar 23 Br., pr, Februar-März Ebefrau K n Maurer Karl Hartung und dessey bruar vf, per April-Mai 18,40 6, per Mai- | 23 Br. Lf Avril-Mai 234 Br. Kaffee rubig, Karotine, geb, Kot, aus Oberwillingen ay Tro>lene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto inkl. Sa>k Shinbard white S Pes n E _ Me Sn, lan Nr. 616 0 R

Termine, fest Gekündigt S Sat, Kündigu ngspreis | August-Dezbr. 7.60 Gd. ,20 Br., 8,10 Gd., pr. U Messtie E E: Nicht garantirte | ut oi Nr. 86 von Oberwillingen '

M 2 , per t B z- pr. C 4 au S ,

iesen Monat H, per | Hamburg, 18. Januar. (W. T. B.) Kaffee | his ult. Dez. pr. 14753 351 M (+ 629 804 M) über 200 ban, Friedrl@ August Sit c un

ebruar-März #, per März-April —, per | good average Santos ärz 72 ; ; : A ¡ | ril-Mai 18,40 M, per Mai-Juni 9 71}, pr. Septbr. 671, Aae do. pr. Mai Garantirte Linien im Dez. pr. 152198 M Ghefrau Eva Marie, geb. Könitzer, in Wißl d 6 6 , U o Y Rüböl per 100 kg mit Faß. Termine rubig. | Zu>ermarkt. (Nacmittagöberiht). Rüben- T A Q ult. Dez. pr. 1874 226 M4 R us Aus[Glußurtheil“ a A St t -N ; C x Staats-Anzeige Wed 0 M

E diesen Mena M Mie t E o L. 4 Deutsch-Nordischer Lloyd (Neustreliz-Warne- Arnstadt, den 5. Januar 1888 D Sia A pes Aprit-Vai | pr. Ottabee 13,25, Bebcuplet. 5,90, | münder Eisenbahn). Im Dez. pr. 54018 4, | Fürstl. U Amtsgericht. II. Abtheilung

47 2078 bex, per Moi-Suni 478 4, per Juni | Hamburg, 19, Januar, (T, B) Kasse | Rjashsf-MorschausE-Eisenbahn: In N E L , - ‘M, cpt.- rmittagsberiht) good average Santos yr. Mär l 3132 8 Ml Rev be | L 4 Julias d (Pormittagsberi&t) good average S . Márz | 114 190 Rbl. (+ 31 325 Rbl ), bis ult. Nov. pr. | [91249] [ A s _ I N A ae eid A ien L M u e E P DurO Ausfcluß-Urtbeil ‘von beute ist t Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 4 59 S. D Ae 2 Jusertiouspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S. Ó kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- | markt. Weizen pr. Frühjahr 7,74 Gd., 7,79 Br Generalversammlungen Hypothekenurkunde, welche über die im Grundbu Alle Post-Anstalten uehmen Bestellung an; | E A Inserate e Pshen eichs -Anseige mine —. Gef. 400000 kg. Kündigungspr. 25,7 H, | pr. Mai-Juni 7,80 Gd., 7,85 Br Roggen pr. 4 Sobe G ; ¿ Ben, von Minden Band XXVII, Blatt 1683 Ab ndoud für Kélhi auge dey A Lten S L | E S Loco #, per diesen Monat #, per Frühjahr 6,20 Gd,, 6,25 Br., pr. Mai-Juni 6,28 . Febr. Stettiner Maschinenbau-Ansftalt und | Nr. 1 für den jepigen Rentner Juli Wilke: Ine Nummern kosten ez O E Sanuar-Februar (, per Februar-Maärz 4 | Gd,, 6,33 Br. Mais pr. Mai-Juni Zuni 6,2 Schiffsbauwerft Aktien - Gesellschaft | früher Apotheker, eingetrag 400 “Thaler ri : n Ae | Spiritus per 100 1 à 100 % = 10 000 1% nah 6,61 Br, pr. Juni-Juli 6,55 Gd 6 60 p et E Möller & Holverg. Außerord. | ständiger Kaufgelder nebst 4 0/0 So E rid | n —— L 5 —— e —— 5 En E E Tralles oco mit Faß (versteuerter). Termine fest. pr. Frühjahr 6,05 Gd., 6,10 Br., pr. Mai-Juni a a v U sür fraftlos rtlà t go i fra n An on 4 | E S l i i erklärt. Kosten tragen Antragsteller 17 M 1888,

Sillindigt 4 s a bay Mi, e e e P Br. M De ar-Februar —, per April-Mai est, 18. Januar. (W. T. B, | R N E C T TRR n T STET T: inden, den 13, i i: P E ian be. M ¡Mai-Juni 100,9 bis | markt. Weizen loco Gd A en f A ritt T Spiritus per 100 100 Ves =- 10 000 9% (ver- Hafer pr. Frübjabr 5 D R 2) Zwangösvollstre>ungen, [51248] ficuerter) loco ohne Faß 89S Hofer pr. Frübjabr 5/2 Gd. b,74 Br. Mais pr. | Aufgebote, Vorladungen u. dgl. | n dem Kollenberg's<en Aufgebotsverfahr Se. Majestät der König haben Allergnädigft geruht: gs Psisden Industrie habe zushieben woll Fabrik ; 9 erbrauchsabgabe loco ohne | London, 18. Januar. (W. T. B.) 96% Java- | [51459 s F. 11—87 hat bas Amtsgericht zu C J Q auf den Vorschla rer Majestät der Kaiserin und hei i-Diätarius Bi: i jächsishen Industrie habe zuschieben wollen. Len Fr“ E A9 de U rev ientoN d U t Maf Anfrag Bed, MeQIAaOalis Dr, S Biere | E000 Uta R Sinblif Auf, den diesfälligen a us | Ga, B die S N Me e eld ih, an, | inspektoren ‘gebühre für ihre aufopfernde Thätigkeit Aner- ei Mrg : erbrauhsábgabe loco ohne | An der Küste angeboten 2 Weizenladungen. Chili- | selbst, als Kurators 2A d n Spitta hier- | gelischen Gemeinde zu Essen dahin erkannt : n Jhrer Majestät der Hochseligen Königin Elisabeth und des y llt word N M kennung und Dank. Weizenmebl Nr. 00 23 50—22 kupfer 79s. Christian Lau, witd bex Kurande.. Heinrid E Die Hypothekenurkunde über die Band 13 Blatt damaligen Kapitels der ersten Abtheilung des Lic Drdens SEIOA MOLIOG M Bei Schluß des Blattes sprach der Abg. Hiße. 11 Ar, 3,50—22, Nr. 0 22—20,25. | London, 18. Januar. (W. L. B.) Getreide- | Lau, geboren bierfelbst am 7. Mär 1889 S a 127 des Grundbuchs von Essen in der dritten Ab- d Fräulein Johanna Dörin / u Charlottenbrunn den ——Z : i ¿ 1832, Sohn der | theilung für den Kirchenfonds der evangelischen Ge- Luisen-Orden erster Abtheilung M bér Jahreszahl 1866 zu pie j Ju der Pungen (3.) Sizung des Hauses der L Abgeordneten, welcher der inister derx öffentlichen

Feine Marken Über Notiz bezahlt. markt (Schlußbericht 5 s ; i Roggenmehl Nr. 0 u. 1 16,75—15,75, do. feine | leßtem Montag: “M ). Fremde Zufuhren seit | verstorbenen Maria Lau, damit aufgefordert, spä- | mei \ îinalî : ' (9, DO, Bl g: Weizen 22 160, Gerste 6580, | testens in dem z n N , 1pa°- | meinde zu Essen ursprünglich zu Last j i ; : ' Marken Nr. 0 u. 1 18,00—16,75 bez, Nr. 0 1,75 4 | Hafer 68 810 Ort. A, N V Slenflag, ben L, Anuit 1940, Sofeph Kollenberg daselbst eingetragene Dartebe [M Verleihen. Alis Ab gor eist: e a der ral de Kaisers | Arbeiten, Maybach, der Minister für Lane j S9, von Dbernig, General-Zdjulan ajejtat des Kal Domä d ten, Dr. Lucius, der Justiz-Minister eral des X1V. Armee- omänen und Forsten, Dr. Lucius, der Fusliz-LUnsel,

höher als Nr. 0 u, 1 pr. 100 kg Br. inkl. Sa>. | Sämmtliche Getreidearten ruhig, sletig. Mittags 12 Uhr forderung von einhundert Thalern, gebildet aus einer : ( , und Königs und kommandirender G Dr. Friedberg, der Finanz-Minister, Dr. von Scholz, On

Bericht der \tändigen Deputation für den Eier Liverpool, 18, Januar. (W. T. L Y Ausfertigung d 3, M R n . . . ú s 3 i i 11140 2 S l ï N ( B.) Baume | vor dem Amtsgerichte hierselbst, unten im Stadthause, R erde a M Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : Corps, nah Karlsruhe. Mo Und zahlreiche missarien beiwohnten führte der g eite e w

handel von Berlin. Normale Eier je nah Qualität | wolle. (Schlußbericht.) Umsatz 10000 B., davon | Zimmer Nr. 6, anberaumten Aufgebotstermine sich zu und dem Hypothekenschein vom 27, Mai 1846 wird ; j / u der von Sr. Hoheit dem Fürsten von Hohenzollern E Vize-Präsi ; ; aa : ze-Präsident, Abg. von Benda, den Vorsiß. Derselbe theilte

von 3,45—3,60 M ; j Le | fe Syeulati : a ! er : : : pro Scho>k. Aussortirte, kleine | für Spekulation und Export 1000 B. Ruhig. | melden, widrigenfalls er für todt erklärt, sein Vermögen L A Löschung der Hypothekenpost für j b he f Verleih Dekorati des Fürstl ih

: eshlossenen Verleihung von Dekoraltonen de Cbr i mit, daß 1) Nahrichten von der Verwaltung der

l preußischen Staats - Bergwerke, Hütten und

Waare ie na< Qualität von 2,00—2,10 M per | Bengal d fair 34 H : j ; Scho>. Kalkeier j o L a So gal good fair 34, Bengal good 34, Middl. | den im Falle feines Ablebens zur Erbf Hes : Sest bei fehr lo 3,30 per Schok. O ufs on Ea A A und der va Fintlaecie Le E N VersarenE werden dem hohenzollerns<hen Haus - Ordens Allerhöchstihre Ge- B î i C ; x LRR Rae s ( ¿ 0, Derr iederverheir 454 S 5 / i : Ÿ ° : l q / 1 Berleauidil gabe, e April-Mai 519 59 188 L pril-M „9/4/32 Käuferpreis, MärzeApril 5/64 | Mit dem Benetlin, das angestellten Ecmitte: Effeu, den 14. Januar 1888. nehmigung zu ertheilen, und zwar: Nichtamtliches. Salinen während des Etatsjahres 1886/87, 2) eine bez, per Mai-Juni 52,6—52 8—525 “ay N A S h, M 543/64 Ver- | lungen zufolge Heinrih Christian Lau im Jahre Königliches Amtsgericht. des Ehrenkreuzes erster Klasse: Deutsches Reich Denkschrift, betreffend die in der Zeit vom Juni-Juli 53,3-——53,4—53,3 bez., per Juli-August | do., Anguit-September da Ci E D fe La See gegangen und wahrscheinli vor | [519 T an den Ober-Präsidenten der Provinz Westfalen, von 4 0 1. April 1886 bis zum 31. März 1887 erfolgten BaU- 54,2—94,4—54,1 bez, mit 70 M Verbrau<sabgabe | Glasgotv, 18. Januar. (W E B N etl D ¿062 auf See verunglü>t ist, werden um S ; Hagemeister zu Münster; Preußen. Berlin, 20. Januar. Se. Majestät ausführungen an denjenigen Was erstraßen, über per April-Mai 34—34,1——33,9 bez., per Mai-Juni | eisen. (Schluß.) Mixed numbers pee D Moh- Me ere Nawrichten über dessen Fortleben oder Tod , Durch Aus\{lußurthcil des unterzeichneten Ge- i ; der Kaiser und König empfingen héute die Generale von | deren Regulirung dem Landtage esondere Vor- 34,334,434, bez, per Juni-Iuli 35,135 bez, | 11 d, f A h, 1 E U els Lotte zu, geben tut Sianbe find, E R E P E Ae ane: per Kaiser Un Srolman und ertheilten den Präsidien des | lagen gemaht sind, 3) Nahw eis Ler die im Jahre ZUU- t —, unter den no festzustellenden | Leith, 18. I ; ; ; ; | (E d Gläubiger des Ver- A S : A an den Major z. D. Aulhorn, ( Z i 1887/88 stattgehabten Aus- und Einrangirungen in S non für den Lieferungshandel in Spiritus. marti Hafer eide Artitel O Verlustes teben A Ae E eLnA Dee Be Es R u Le e an den Hauptmann E Compagnie-Chef im Hohen- a A A a S ait Lie Meldun ves lbe e  M g tan eingegangen sind. g 8 ; / ari V S O Os E en Lermitmne Ds : „Mr, » n ei T1 oyY- i : / A ; F j : 7 a A | 88° fest, Mnn 006 50 eits ] A Mer Le qu a & tung n s Nr. 2 für den ÓiDOAGA zollerns@ent F ate, S p A ts-Adjutanten Prinzen Friedrich von Sade N gegen a örten Auf wt Tageaoedneng a e a s ung des Gee lungen des Königlichen Poli rktprei e nah Ermitte- | Nr, 3 pr, 100 kg pr. Januar 43,00 [ : Da S 1888, Vf ann umacher zu Groß-Muß, bvermfelben Regi it, Kruse 11 darna<h von 3 Uhr ab den ortrag des Oberst-Kämmerers entwurfs, betressend die Feststellung des Staa 8haushalts- niglien Polizei-Präsidiums, Februar 43,25, pr. März-Juni 44,00, pre. 10 as Amtsgericht. . über 100. Thlr., eingetragen ebenda unter Nr. 3 von demselben Regiment, NLU 1E | Grafen zu Stolberg. i, Etats für das Jahr vom 1. April 1888/89. C S N | ea agg 2 Mini 4600, Be, Mb | o Beglaubie E) Spe: Gertchosreiter, | fe atio exliet worden. n den Der Briebs-Jnsoetior "Kra t in Vater, und | ! "" Zuoor hatten Se- Majesüt elne fue Ausfahrt unter» | Der Ah Feder vin ee aher dag fein Gebiel j Preise. Paris, 18. Januar. (W. T. B.) Getreide- E Gransee, den 16. Januar 1888. der e de lis R E A A Majestät die ! E d Königi cinen ai bebadt habs, uf ‘die Pothlage der Landwirthe è f Jhre ajestä e D erxin un ónigin art bed De, t j - des afsoniiten Gesandten | schast, die si< im Domänen-Etat zeige, wolle er nicht besonders é eingehen; au<h niht auf den Eisendazn Gala, denn das baß die Finanzen fich“

Königliches Amtsgericht. freulihe Zunahme der Kinderarbeit die Haun der

markt. Weize ia, pr. F 3 oi a ELEe r eizen ruhig, pr. Januar 23,30, pr. | [©1458] Aufgebot. Königliches Amtsgericht. | affiliirten goldenen Ehren-Medaille: theilte Hestern de Gemabliknén Í \ ertheilte gestern den innen

Per 100 kg für: M STM : S Ey v Z | Februar 23,40, pr. März-Juni 24,00, pr. Mai- Auf Antrag der Wittwe Franz Gurris aus Kör- Neagi Sekretär a. D. B > zu Sigmari n ; H n } concentrirte si a-daráu an den Regierungs-De et x a. D. Blo> zu Sigmaringen ; | Don M atio Romero. Vargas U d eäuhilenischen Gesandten auptintere}e centrirte si j räuf i / ; “L ,

üdienzen.

Weizen gute Sorte... Ai 24,30, ! : i A Dehen gute Sorte» - - - | 17 60 | 17/0 | Aug 24/0, Malt 12 Virgueg bebaute}, pr, Ja: | fas, ofs Vormi ihre diee pungrennen dinbee | 51270] Sn geringe Sorte . . . 115 |— 15 | 60 | 922,75, pr. Mai-August 5330 Rübsl ei L Shneid R e Sd wird der | Durch Aus\{lußurtheil des unterzeihneten Ge- sowie : Don Vicente “Santa Cruz die erbetene s ; ef - f darau, Beste F anger Bs Roggen guke Sorte. . . -| 12 | 20 | 12 | | Januar 56,25, pr. Februar 56,25, pr. März-Juni | etwa 30 S S hs } Kör ede, wel<er vor | rihts vom 7. Januar 1888 ist die Urkunde über die der demselben Orden affiliirten silbernen Heute empfing Jhre Majestät nach Sr. Majestät dem | gebe ert hätten. Es frage sich, ‘ob diese Zesserung so als ée rod E D E N 2 11 | 75 | 26,29, 0E P O 56,00. Spiritus fest, pr. | aufgefordert, sich oen ia Sud c i, 0 nf M 1 A T “Ra Srundbuss Verdienst-Medaille: Kaiser und König die Präsidien des Herrenhauses und, s As Gi Na A R könne ne iere Y ( C 11 Januar (9, pr. Februar 47 L rast . ( 3 + Uge \ e J ce verzeihneten, dem Nuaus ETS i / ° ; : C : anareie erwendungen beschließen | Gerste gute Sorte . . . .| 1750| 15 47,76, pr. 9Nai-Auguit 1890. (E P I e E n e Vormittags 11 Uhr, | Kraaß gehörigen Grundstücke in Abtbeilung G an den Kapellmeister im 6. Badischen Jnfanterie-Regiment Abgeordnetenhauses L lasse fih hierauf nicht geben; denn die Mehreinnahinen Gerste mittel Sorte. . . . | 14 | 65 | 12 | 85 | Havre, 19. Januar, (W. T. B.) (Telegramm | falls seine T Serie M melben, wibrigen } R E, O TLICene NRTICMOOTHENUNI -V08 E Nr. 114, Handloser, beruhten auf den Anschlägen der neuen Einnahmen aus dem e 218 von Peimann, Ziegler u. Co.) Kaffee. New-York Soest, den 13. Samiar N wird. 400 Thalern für kraftlos erklärt worden. an den Feldwebel im Hohenzollernschen Füsilier-Regiment R | Reich, die indessen so A tig aufgestellt seien, daß auf diese Hafer mittel Sorte... 12 11 Sant Do e adi Königliches Amtsgericht E 6 lid A E A Nr. 40, Lehmann, i c i Mehreinnahmen dauernd gerechnet werden könne. Bei den Hafer geringe Sorte. . . .| 11 t E e B) G E j len da Hi N Le L N A e L P R i Minislerd! : N U Ani Vos N ser abs Eisenbahnen abe ferner der Minister die Hoffnung auf A 44 ärz 192 t O Au Zerie H e P Aufgebot. L n ußurtheil, chaltenen Plenarsitzung ertheilte der Bundesrath den ; H Erbsen elbe zum Kochen. M 4 März 192, pr. Mai 194. Roggen loco nledribae D Auf den Antrag des Rethiganwalts Stein Auf den Antrag des Wirths Michael Kruska aus Hohenzollern, Une s henzollernshen Rentamtsdi Wolf C non r Elsaß-Lothringen über das Tieilungs- Monate game, Das sei do etwas Promeman denn en, gelbe zum Kochen . . | 30 20 auf Lermine ges<bäftslos, pr. März 105, pr Mai Thorn wird dessen Mündel, der Besi i zu | Langendorf erkennt das Königliche Amtsgericht zu | an den Fürstlih hohenzo ernschen Rentamtsdiener 2 0 i l chtlich Verkauf S P die Mehrüberschüsse beruhten auf Ersparnis en, und es sei Speisebohnen, weiße... . 40 24 105 à 104, pr. Oktober 108. Rüböl loco 28 Arbeiter Paul Horning (alias O Jesißer, spätere | Sensburg dur den Amtsrichter Dr. Kleuker für in Hechingen. verfahren und den gerichtlichen Verkauf voi. iegen- | nit unmögli, daß, um diese zu erzielen, usgaben zurü Linsen. O 30 Mai 1888 274, pr. Herbst 18388 L, / *| zu Thorn Neue Safcbavorstadt wobnbaft f n E: schaften und über das Forststrafverfahren die Zu- | gestellt seien, die uns nachher doc belasteten. Es sei aber ren S 4 Amsterdam, 18. Januar. (W. L. B.) Banca- | im Zahre 1845 Thorn verlassen hat auf e e unbekannten Berechtigten werden mit ihren stimmung und erklärte sih mil der weiteren Ausprägung auf die Vorsicht der Eisenbahnverwaltung zu vertrauen. Der indfleis< zinn 92. sich spätestens im Aufgebotstermine ge[ordezt, Ansprüchen auf die im Grundbuche von Langendorf : von Kronenstü>en bis zur Höhe von 20. Millionen Finanz-Minister habe gemeint, d aß, wenn die Einnahmen aus L Bl. 22 Abth. T1TI. Nr. 1 für Johann Kruska ein- Deutsches Reich. Mark. einverstanden, Für erledigte Stellen bei mehreren | Fem Reih nit mehr ausreichen sollten, neue Bedürfnisse Disziplinarkammern wurden die erforderlichen Ersaÿwahlen zu deden, dann das Reih neue Einnahmen bewilligen müßte.

Q E Mente igs i: E (S A E E gu T E Vormittags 11 Uhr, | getragene Post von 4 -Thlr. 19 Sgr. 5 Pf. aué- ; intrtes, Type n Gerichte (Zimmer 4) zu | ges<lossen. : i, Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht : vorgenommen. Bezüglich der allgemeinen Re<nung über den | Man A O io Wie a E EIO Ce div N aber leider sei mit keinem

Shweinefleish 1 kg weiß, loco 23 bez, und Br., pr. J l ibri i | ; i; 10! , Dr, . Januar 21 bez, | Me den, widrigenfalls scine Todeserklärun > ) C l Bug E L 21s Br pr, Januar-März 174 be, 18 Br., A wird, g erfolgen MENSIauas Den, N Januar 1888, den Königlich sächsischen Landgerichts-Rath Dr. von Landeshaushalt von Elsa «Lotheman wurde die Ent- Steuern in Preußen renen; S S s a Moe 48 A Steigend. horn, N Januar 1888. öniglihes Amtsgericht. Tischendorf zum Regierungs-Rath und ständigen Hülfs- | lastung C 4 Die Vorlagen , etreffend das Verbot | Wort die Reform der direkten Steuern erwähnt worden. Die Eier 60 Stück. T E E ar T. B.) Waaren- Königliches Amtsgericht. (51466]) Oeffentliche Zustellun arbeiter im Reichs-Justizamt zu ernennen; sowie des Umlaufs fremder Scheidemünzen, die Ergänzung des Vermehrung der indirekten Steuern im Reich fordere Karpfen 1 kg . New-Orleans 913/16, Raff Detvoleuni 706 d i E Die verehelichte Kaufmann Vort Webaue: eb dem Rendanten des Reichs-Jnvalidenfonds, Rechnungs- Entwurfs zum Reichshaushalts-Etat für 1888/89 und den im | nothwendig eine Belastung der stärkeren Schultern in Aale Test in New-York 72 Gd., do. in Philadelphia P A Vckanutmachnung. Gerstmann, verwittwet gewesene Kaufmann a, Rath Goeße, den Charatter als Geheimer Rechnungs-Rath aag am 16. November 1887 unterzeichneten internationalen Preußen durch direkte Steuern. Die so groß- E 74 Gd. Rohes Petroleum in New-York D, 67 C Q Que e des unterzeihneten Gerichts | m, Beistande ihres Ehemannes Joseph Gebauer, zu verleihen. ertrag far Unterdrü>ung des Branntweinhandels unter den | arti angekündigte Aufbesserung der Gehälter der arsde do. Pipe line Certificates D. 88$ C. Mehl 3 D. l meisters, G "F D 88 sind auf Antrag des Fleischer- | Beide zu Altwasser, vertreten dur< den Rechts Nordseefishern auf hoher See wurden den zuständigen Aus- Geistlichen shrumpfe auf eine vom Belieben des Kultus- | 30 C. Rother Winterweizen loco 91 C. sters G. F. Danziger von hier der eingetragene | anwalt Friederici zu Waldenburg, klagt gegen den \chüssen zur Vorberathung übergeben. As ¿naiae Unterstü der Geistlich \ Stleie j , pr. | Gläubiger der für den Fleischergesellen Carl Ferdi- | Grubenshmied Alois Pokl, früher Ministers abhängige Unterstüßung der Geistlichen zu ammen. Bleie O i NONN “(00er A ace Jn der heutigen (17) Sigung des Reihs- | Wo in den unteren Beamtenklassen Nothstände zu beseitigen Krebse 60 Stü>k . seien, müßten Gehaltsaufbesserungen eintreten; aber die höheren

| Januar D. 90} C., pr. Februar D h l 60 | 904 C., pr. Mai, D. 932 C q D. | nand Dañziger eingetragenen Hypothekenpost Danzig, | iebt unbekannten Aufenthalts, wegen 88,92 5 ; l D E | 61é, Zuder (fair rf Mtucovabos E Meder Wafie, Vlatt 10 Abtbeilung 11. Nr. 3 6 °%/0 Zinsen seit da Da e A A Mg E tages, welher der Staatssekretär des Reichsamts des ( l n; al Siettin, 18. Zcnuar. (d, T. B) Getreiv Kaffee : (Bai „Rio) 18, do Ne. e folger ee R N O S anat, Seh Hs pererhter Kaufge!dforderung für im Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : E Ee pen R a za E aug N Augs E Dane uet L L Gleis ae RE matt e der he [ e’ nary pr. Februar 14,62, do. do. pr. April | F j ; emeldeten Rechte des hre 1883 von dem ießt verstorbenen Ehemann der i 2 in ° vollmächtigte zum Bundesrath ne ommisjarien beuvoynlen, haftliche Lage der anderen N Mai Tie e a i “e v April- 14,17. Schmalz (Wilcox) 7,75, do. Fairbanks P S ibenes 0s „Eduard Danziger und des | Klägerin, Kaufmann Oswald Zeiner, dem Beklagten tete eie HammagGar in Bührors, gu stand als erster Gegensiand auf der Tagesordnung N Kommunen zu entlasten, wolle der Staat einen Theil der matt, loco 111117, pr, April Mai Roggen do. Rohe und Brothers 7,75. Spe> —. Kupfer | Ansprüchen auf Ge nz Wilhelm Danziger mit ihren | gelieferte Waaren, mit dem Antrage: dem Gerichtsschreiber Sekretär Vietmeyer in Hanau die Fortsezung der zweiten Berathung des | Lehrergehälter direkt übernehmen; auf diese Weise löse man pr. Juni-Juli 124,00. Pommerscher “Daf A pr, Februar 15,90. Getreidefracht 2. word. e genannte Post ausgeschlossen den Beklagten zur Zablung von 38,92 # nebst den C “nd (8 Q , lei-RNatl Y il “ou Entwurfs eines Gesezes, betreffend die Fest- | den Zusammenhang der Lehrer mit den Gemeinden; man sollte T1800 Dauzig, den 16. J se<s Prozent Zinsen seit dem Tage der Klage- | den Charakter als Kanzlei-Rath zu vertetzen. stellung des Reichs aushalts-Etats für das Etats- | den Gemeinden vielmehr freie Hand lassen, über die zu- , ß, Januar 1888. zustellung zu verurtheilen, au das Urtheil für jahr 1888/89, und var zunächst des Spezial-Etats des geenDeten A zu E G ps <ulgeld dahlenden eute entlastet würden, sei die Ent ans annehmbar, sie

102 bis 108. Rüböl matt, pr. Januar 48,00 pr. April-Mai 48,20. Spiritus ermattend, loco ohne | Verlin. Central-Markthalle, 18. Januar. Königliches Amtsgericht. X. vorläufig vollstre>bar zu erklären, | Ministerium des Junern. eihsamts des Innern Titel 1 der Ausgaben, „Der Staatssekretär | könne aber gerade da zu einer Vermehrun der Kommunal-

Faß verst. 98,00, do. mit 50 /& Konsumst. 49,10, | (Beri ädti dl

do. mit 70 4 Konsumsteuer 31,70, pr. April-Mai dea i e Ert enm e 2 2 A N A, P, LIODEE, De Veltaglen zue mündlichen Berhand- | ; ; "19 765 - : auf Grund am Noti ¿pr | [51280] lung des Rechtsstreits v ónigli - Dem Landrat mmacher ist das Landrathsamt im Ueber Kap. 7, : : / t E E e 4 A Rehböle Go E E 4 Dur A Belanntmachung. gericht zu Waldenburg e Ne A Kreise Ruhrort Ae ia | ) 36 000 M“, n die Diskussion in der Dienstagssizung er- lasten führen. Wo die Kommunen ihre Lehrer besoldeten, loco ohne Faß (5der) 47 10 do od f Sutitue Rothwild 30—45 &H$, Schwarzwild 30—60 S, | sind vie H R, vom 14. Januar 1888 | den 14. Mai 1888, Vormittags 94 Uhr. öffnet, aber nicht zu Ende geführt worden. würden sie nah dem Vorschlage der Nenn entlastet, und <sabgabe o. (70er) 30,20, | Rennthier 65 4 per Pfund, Kaninhen 40—60 H „Dypolhekensheine: Zunt Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser tiz-Ministeri Der Abg. Frohme führte aus, daß die Berichte der Fa- | wo sie die Shulen dotirt hätten, solle die staatliche Zuwendung JustigeMinistertum, O Lon vielfa eine parteiische Beurtheilung des Ver- ruhen. Das sei bedenklih und deshalb die größe Vorsicht bei

es von Arbeitern und

do. do. mit Verbrauhsabgabe von 70 4 und / pr. Stü>k. Hasen 2,40—2,80 A Fasanen ü j 2, - b i t u<s der Büdnerci Nr. 6 zu Wredenhagen | Waldenburg i. Schl., den 14. Januar 1888. Der Gerichts-Assessor Nikolaus Schmiß in Euskirchen | hältnis Arbeitgebern zu Ungunsten der | der Berathung der Vorlage geboten, Ein anderer Weg der laubte davor warnen zu | Entlastung der Kommunen sei die Ueberweisung der Grund-

darüber 30,20, pr. Januar —,—. Fe bäbne 2,75—3 75 Breslau, 19. Zanuar. (W T. V) Getreid gatte 2,70—3,79 M, Fasanenhennen 2,00—2,50 M sür die Einlieger Werth Ki s

markt. Spiritus per 100 1 100 0/ erkl. £0 2 tio: denten 0,50—1,25—1,50 M, Birkwild 1,25 unterm 16. U 1830 6E Kiewer Minorennen ; ; Dreßler, ist zum Notar für den Bezirk des Landgerichts zu Düsseldorf, Ersteren dur<hbli>en ließen und Verbrauchsabgaben pr. Januar 47,50, pr. A il Ms U pr. Stück, Haselwild 0,50—0,80 2) eingetragen Tie elbst Me P, De Gerichtss<reiber des Königlichen Amtsgerichts. mit Anweisung seines Wohnsißes in Gerresheim, ernannt cen da o e ? fl eit no< ferner in den Berichten | und Gebäudesteuer. Mit dieser Ueberweisung müsse aber die 50,30, do M p pr. Stück. Schneehühner 0,90—1,10 (A per Stück : 2 endaselbst Nr. 5 für die Gerichts- sollen, daß diese P < i l ] : 1 Feuar 20,50 i O ao, do. 70 (M pr. | Wildauktion tägli um 10 Ubr Vormittaas R diener Lampe'shen Minorennen zu Neukrug M S E worden. geübt würde; geschehe dies dênnoch, so würden die Arbeiter | Bedingung verbunden werden, daß die Ertragsteuern (Grund-, Siiui —-=, Wetzen D R 4A ét 6 Uhr Nahmittags. Fleish: Rindfleisch 30—42 e 6. März 1836 über 20 Thaler h | i in Zukunft auf das ganze Jnstitut gar keinen Werth mehr | Gebäude- und Gewerbesteuern) in Zukunft mit Zuschlägen'ver- 11500, do: pr. Avril-Mai 11900, do pr, Mas: | 40-45-00 SrrincciS aldo g Bammel | für kraftlos erklärt, 8) Verschiedene Ministerium der geistlihen, Unterrihts- un | legen nen. shont werden müßten, daß die Zu} Ylüge ürn Elntenmen ets Juni 122,00, Rüböl loco fr April-Mai 48,00, do. | Schinken ger, m Knochen 70 85 14 S, pr. Pfd. | Röbel, den 14. Januar 1888 Vekanntmachungen Medizinal-Angelegenheiten. Der Abg. Hartmann entgegnete dem Vorredner, daß dieser | erst eine gew se Höhe erreicht haben müßten, ehe die Na

: A d, —85 S, Spe> ger, 90— Großh Nmtsgeri j / : {nur im Namen derjenigen Minderheit von Arbeitern zu | steuer herangezogen würde. Durch diesen Modus würden

Bherzogliches Amtsgericht. [50684] Der ordentliche Lehrer Dr. Glattfelter vom Schul- | sprechen berechtigt [el welche si< in den Bann der soziale aud bie E dele at: 1 der Gubesie Berens do ner | die Gutsbezirke sprächen, denn der Gutsbesißer werde ja m

, . pr. . Geflügel, ett , e L t t . f: .

Köln, 18. Januar, (W. T. 8B.) Getreide- | Gänse 4 . (W. T. B. - 5—60—60 .g pr. Pfd. Fette Enten 50—65 i s zum 1, Juli 1888 60 000 4, zur ersten Stelle, zu Schullehrer-Seminar zu Prüm verseyt worden. nahm dann Gelegenheit, dem Staatssekretär für seine | der einzige Einkommensteuerpflichtige sein, a über die Arbeiten im Reichsamt des | lasten zu tragen haben. Die weitere Steuerreform würde da-

markt. Weizen fremder loco 18,75, hiesiger l 17,50, pr. März 17,85, pr. Mai 18,30 ger loco | pr. Pfd, Puten 45—60 H pr. Pfd.,, Tauben 38— | [51256] L ] , 89, pr. ,30, pr. Juli | 50 H, Hühner 0,90—1,00—1,5 i ] i 44 9/9 Bi / / } 7 e, Us d | f&luhurtbeil des unierzeigneten Geridis ist das ne L Ü S a k d füx die eventuelle Revision des durh nicht behindert werden. Die halbe Grund- und Ge- nnern zu danken un | j s

18,60, Roggen, fremder loco 14,25, hiesiger loco | lebend â , 149 Gânse Ia —— #, Ila —— l ; : \Mußurtheil des unterzeichneten Gerichts is das | __ Teldungen werden im Büreau der Hausverwaltung Königliche Akademie der Wissenschaften. rankenkassengeseßes die Einbeziehung der unselbständigen | bäudesteuer betrage 36 Millionen; wenn man zu den 20 Mil- der Schullasten bestimmt

13/60, pr. März 12,90, pr. Mai 13,25 j 140, Péter bige fart 1308, Rübal pr: dd ke | alie bober 100-1246, fatbes 04 Sqr El | Beim ‘Denn "Lmettoris” aud toe’ G | -Anvalibengons Berlin Ler 12 loco 25,00, pr R 28 Puio 200600, 2e E E R E 28 a D U onte und dessen Ss Invalidenhaus Berlin, den 12. Januar 1888, Die Königliche Akädemie der Wissenschaften hält am | Kaufleute in seinen Wirkungsbereih anzuregen. Mit der | lionen, welche (e Erleichterun uten D 0E O eto und Gemüse: Weis, Hande 19 ob. reudenthal, gebörigen Grundstück Das Gouvernement. Donnerstag, den 26. d. M., Nachmittags 5 Uhr, | jeßigen Form der Berichte der Fabrikinspektoren für den les die 15 Millionen Ueberwei pie va aus den R Ee „S. in Abtheilung 11. ——— eine öffentliche Sizung zur Feier des Jahrestages König | Reichstag erklärte si<h der Redner einverstanden, ver- | füge, so könne die lex Huene au A Wee, R sich außerdem gegen die Ausführungen des Gegenvorschlag möge vom Hause und von der Regierung in

N 11, zu welcher der Eintritt au ohne besondere | wahrte j z inladung dur Karten freisteht. Abg. Baumbach, der für die überrashende und uner- ! Erwägung genommen werden.

Q T A

Os d bi pad D D pi H D pk pk pk pmk prmcb

pmk

1) eingetragen Seite 10 Nr. 4 des Hypotheken- | Klageauszug bekannt gemacht.

A)