1888 / 27 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

emein ansprechenden Musik einen durchs{lagenden Erfol erzielt | 115 142. 116045. 122158. 124199. 130412. 134 161. ] reits begonnen. In Aussicht genommen wurden ferner Ku hat. Direktor Julius Fritsche hat die Vorarbeiten zur Yüscenieung 144869. 161026. 165407. 165941. 174034. 174138. | des Vereins, für die jungen Mädchen des Alitcereias U fiomen

des Werks bereits vollendet. : Mitglieder von Ruderverei wi i : "Das nächste (VI.) der Philharmonischen Concerte unter ci : E a E B E ï I a E Leitung des Hrn. Dr. Hans von Bülow findet _am Montag, den Bei der heute fortgeseßten Ziehung der 4. Klasse Arend s [8 e Stenographie. Neue Unterrichtskurse in r : g

6. Sébruar statt. Auf dem Programm stehen: 1) Ouverture „Leonore“ u Ns i : ( dieser K ift begi : s ; Ö L E E Bi E EE | Si Neal M Pana ia B | L Data a LESs Mm E ‘hs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger neu Manu L _moll (neu, genann Ziehung: rafe 9, ey ,

die „Jrische“) von Stanford. L Ouverture zy „Oberon“ von Weber. 1 Gewinne von 30 000 4 ps Nr. 58 185. einsGlicinch Ler Cebemittel beträgt 3 e, “Unterritt enorat, : zum Deutschen Reichs-Anzeiger Unl omg l Preu l en ad d z Q . Solisten: Hrrn. Professor J. Joachim und Rob. Hausmann. 2 Gewinne von 10 000 6 auf Nr. 4419. 171 310. überall 84 Uhr Abends. Meldungen werden beim Beginn dés U fe T

20 P tent Frgu E E R e On DOOO M auf Nr. 9958. 36 496. 60819. | rihts entgegengenommen. E M 27. Berlin, Dienstag, den 31. Januar 18S, VI1I. Concert, 5. März. (Solist: Hr. Karl Davidoff.) IX. Concert, 31 ‘Gewinne von 3000 auf Nr. 4425. 16079. 21 752. Der Elektrotechnische Verein hierselbst hielt am 24, Jg-

E Cl (Solit: or De D a By Sauret.) | 91 861. 26138. 29 319. 33308. 36866. 44566. 49 781, | nuar seine Zahresversammlung in den Räumen des Postgebäudes in | Nichtamtliches Der Unterhaltung des Hrn. Abg. Bebel mit dem Königlih | Deutschen antworten : Expatriirt sie doch nit! Die Mehr-

l 1 ' der Artilleriestraße. Nah Erledigung sonstiger ge\chäftlich 2 He ; indi i i i lb nicht b den mit Der dritte Lieder-Abend der Fr. Amalie Joachim findet .53 648, 70681. 79681. 80059. 87570. 90564. 91787. \ ; C er An- M sächsischen Herrn Minister des Innern, welche er uns angekündigt hat, | zahl seiner reunde könne \ih deshalb nicht befreunden am Mittwow, d. 1. Februar (7F Uhr), ene Sing-Akademie statt. 105 212, 115173. 116 766. 126120. 129817. 132 834. Jn Stelle des “japungbgemih ausscheidenden | Borsibenten tee falt reußzen. Berlin, 31. Januar. Jm weiteren Verlauf will ih natürlih hier nicht vorgreifen Was er aber über den | dem Gedanken der Expatriirung und hoffe durch andere

Das Concert der noch sehr jugendlichen Pianistin Frl. Fanny | 137 742. 158 351. 160086. 166508. 170842. 183 722. | Majórs Golz, Chess der Landesaufnahme, wurdé; i i Pren i i ch8 8 idert Königlich sächsischen Herrn Justiz-Minister in Bezug auf eine | Mittel das Ziel zu erreichen. Das Schifsal der Vorlage sei Richter fand gestern im Saale der Sing-Aka demie fas, E 185 712. 187 353. RathDr.Werner Siemens gewählt, a Oa lErsterer deraerein E N A riaeliüter Le Betnidina Sal (engese ges Gre : b i ift S D a L bede d ‘rvcuinte dis ja na der Stellung der Nationalliberalen g auszuse as wurde wiederum der ganze Abend mit Klaviervorträgen allein aus- 33 Gewinne von 1500 #4 auf Nr. 1369. 6576. 11 441. als stellvertretender Vorsißeader erhalten bleibt. Die nah den Vereins- N auf die Rede des Abg. Bebel der Staats-Minister von V rift N ob abei ein aus einer Versammlung hervor- Er würde aber eine Verlängerung auf 5 Jahre für eine Ver-

gefüllt, was immerhin bei einer noch wenig bekannten Künstlerin als ein | 19 250. 29 937. 39 391. 46565. 46566. 48538. 53068 Satzungen ausscheidenden Mitglieder des Vorstand j j itui besserung halten. Jn irgend einer Weise müsse die Maßregel _gewagtes Unterneh bezei ist. D u tet hatte sich ei f: / s : y E et: ; ; orstandes und des tee ttkamer: egangenes, von ihr gewähltes, durch sie förmlih fonstituirtes Wahl- p S, j Üblreiches und diftinguirtes Pu nen U Tem e Fer Süle- 53979. 74326. 77416. 80842. 83979. 86064. 87575, | nilhen Ausschusses wurden meist wiedergewählt. Hierauf ergriff s Meine Herren! Ih weiß nicht, ob es der Gesammtheit des tamits; weles für eine längere Dauer berechnet war, dem Vereins- | gegen die Sozialdemokratie zu einer dauernden gemacht

: Ra ere 3 O T; 91 292. 97 682. 98 818. 101 488. 108 732. 114895. 118 770. der Vorsißende des vom Verein ins Leben gerufenen Unteraus\chusses F ie mir: i i - ¿. Die Polizeibehörde in Chemniy hat eine | werden. Der Zustand, daß für alle zwei Jahre dieses E E L ar ¿n der That eine mit ungewéhnliGem | 193738. 127 649. 8 HIOI 488. 108782. TTLEO. 119 720. | für Untersuchungen über die Blipgefabr, Profesor Dr, von Beo M been Bo pee Ermüdung. Diese 18 laboriee unter einem ae | E n eia erlassen, es U Dp derictliGe Entscheidung provozirt | Geseh benen werde, sei nit aufrecht zu erhalten. erregte allgemeine Bewunderung; au war derselbe stets vereinigt 170628. 187070. 188 767 i S y Wort, um jut Pinblik darau f, daß lcuthin in einer Sißung der sah die angebli passirt sein sollen, und auf die man si \túbt, | worden, das Schöffengericht hat verurtheilt, auf Berufung hat das | Für eine Ueberführung der Bestimmung auf das S ieebater Präcision in der Ausführung aller technischen 41 Gewinne von 500 M auf Nr. 17. 5668. 22 493. N e Us fe N E Et ee S ten und um das Ansehen der preußishen Regierung herabzuwürdigen, ist viel- Landgeriit freigesprohen und die dagegen eingewendeteRevision stand beute gemeine Reht würde eine Majorität kaum zu ge Schwierigkeiten, mit feinsinniger Vortragöweise und mit sicherer | 31 233. 38 772. 42 320. 48 885. 50047. 65884. 67134. | Rohrleitungen Gegenstand voi Erörterungen dtweseii ift, Ven Seil leicht cine halbe Stunde mit anzuhären, aber wen p drei Stunden | zur Verhandlung beim Ober-Lanbeögertht, DO eht dos telegraphish | winnen sein, weil alle Parteien von der bürgerlichen avis

Beherrschung aller Abstufungsgrade der Scattirungen bis zum | 73 965. 77603. 77876. 79171. 84860. 85 2929. 89 416. | des Vereins in der Angelegenheit von jeher eingenommenen und in der hintereinander fortgeht in einer Sina on ei do von Beweisen | benachrichtigt worden Ds be E e Bride, nichts einbüßen wollten. Es würde also nur übrig bleiben,

leisesten piano. Das C-moll-Concert von Beethoven gelang der | 105737, 116 668 c c c 5 von ihm herausgegeb ; : ; N {hon gar feine Rede sein kann, sondern nur einseitige Behauptungen | Erkenntniß: des Landgerichts bestätigt hat, aber aus anderen Gründen, ein Spezialaeses zum Strafgeseßbuh zu machen. Es handele _ 118 363, 119235. 125 300. 142 935. rausgegebenen Druckschrift „Die Blitgefahr“ nieder- rd man wirklich abgestumpft, und ih bin | und so stehen wir in dieser Frage drei verschiedenen Meinungen gegen fich ie Aae de t E die Serie der Fortdauer des

Spielerin vortrefflich; ihr zarter Vortrag des Largo gefiel ganz be- 143200 145124. 147036. 148403. 148 705 legten S " aufgestellt werden, dann wi i: : h é j Í . 149 655. | gelegten Standpunkt nohmals zu erörtern Hr. von Bezold hob { ini f i ber : einer Meinung, welche verurtheilt hat, und zwei Meinungen, l : JE Vi sonders. Der darauf folgende Carneval von Schumann, nach defsen 154 757. 159420. 164051. 174746. 174816. 177 760. hervor, wie der Unterausschuß nach mehrmaliger eingehender Gr- : E d Ee Rede E l enau Lide Va us Gan verschiedenen Gründen, zur Freisprehung ge- Geseßes, sondern auch um die, w1le weit die Kompetenz des

: Ae: Rot d li v « i i: i : ot : ; F \ Beendigung ftürmi\Ger Beifal un eber (G-dun, vine Zugendarbeit | 178 119. 178 687. 179 366. 182044. 188584. 189 278. | paß der die Anoelegrnbeit sein Gutachten aufret erbalten mig, [M u fônnen. die aler d ea. Singer und Bamberger son sagten, | kommen sind, Daß die Sathe fo verlaufen nr aen Und Verwallungsgerichtshofes, der jebt über die Beshwerde auf

; s : i E A) LEDE daß der Anschluß der Bligableiter an die Gas- und Wasserleitungen 1 ott t werde, ist der Staatsanwaltschaft vor Augen stehend gewesen. Und | Grund des Gesetzes zu ent heiden habe Fortbestehen solle oder Da Me ebes Licht L L Die O A cleeted Der Chr istlie ae / M4 a L für leßtere nit nur keine Gefahr bringe, daß vielmehr im Falle ta L E E aecein, iödie ih eins erwähnen: ic habe, V. i der Herr Justiz-Minister von dem \{öfengerichtlihen | die Gerichte i "tien : Das sei die \hwierigste A R A N L li enunmten Work zeugten von ungewöhnck f in. der A tese ft t n junger L nner feierte vorgestern | Unterlassung eines solchen Anschlusses eben jene Leitungen gerade so | va iE ml codt éntfinhé vorgestern in meiner ersten Rede gesagt, | Urtheil Kenntniß erlangt hat, so weiß ih do, daß er dieser | Frage; eine Lösung derselben jei aber nöthig. Die Deutschen N n Cbabeender Kraft, Reicher Beifall ate | Señirebe bi M gs irche A Zahresfest, ei dem Pastor Knak die | wie bei Abwesenheit eines Blißableiters unmittelbar gefährdet seien, | das Urtheil über die beiden vom Hrn. Abg. Singer angegriffenen | Frage vollständig juristisch fühl gegenüber gestanden hat; ih Ba cinen unermeßlich reichen Schaß von Gottesfurht auch diese Leistung. Das Philharmonische Orchester unter der um- zurü blicken fann, zählt zur Zeit Me ne T uten C Ble vere va V ite E Beamten das sind keine Agenten, fondern regelmäßig angestellie, | spreche hiermit dei ele per F M ieh pat a Achtung vor dem Gese, Liebe zum Vaterlande, Treue gegen sihtigen Führunç des Hrn. Prof. Rudorff bewährte sh wiederum in | 780 wirkliche, 63 Mitglieder der Jugendabtheilung und 50 Mit- | verbunden werden. Dieser Anschluß mgen, L pensionsberechtigte und öffentlihe Beamte würde |@ wohl erst | Urtheil, was as Ober-Landesgericht Heute gefl Bi B Kaiser und Reich, und diesen Schag zu hüten, sei die E der

( L, : i : ; i ä erfolge zwedmäßi t j i i i zbrend ich es Ihnen mittheile; ob er überhaupt Kennt- / , I : i seiner anerkannten Tüchtigkeit. E ber Meng: Insgesammt haben im Laufe der | ciner zugänglichen Stelle vor dem Eintritt der "Gas und Mf dher den |Shhialistenprozeß, der D e Llu aéoinmui lc fell C8 bauen wehe V0 Vf E Revision eingereiht worden ist, denn | verbündeten Regierungen und des Reichstages mit. DiesenSchab Mannigfaltiges Jahre 2638 junge Männer Aufnahme | in den Verein gefunden. Wasserröhren in die Hauptmesser; bei hochgehenden Gas- und stehen würde. Und ih habe, was mir wohl nit verdaht werden wird, | es ist ihm hierüber keine amtliche Anzeige erstattet worden. Wenn | zu untergraben, sei die Absicht und die Taktik der Leute, die

gsatUiges. E Wasserleitungen empfehle es sich, den Anschluß an den Bliß- an den Ersten Staatsanwalt heute früh telegraphis das Ersachen | nun aber Hr. Bebel sogar behauptet, daß der Justiz-Minister, als er it im Gegensay zu den Anarchisten als Sozialisten bezeich-

; A Der Berliner Zweigverein des Deutshen Samariter- bleiter in jed ¿ ; P ; N 4 ; / i [O S ; ; 2 ieb ; ; i : nt ta reußishe Klassenlotterie. ; A Vel ¿a ableiter in jedem Geschoß zu bewerkstelligen. (Es möge hier erwähnt i ögli in die heutige Sißzung das Resultat dieses | die Mittheilung erhalten habe, ih vor Freude die Hände gerieben | neten, Sie wollten edes Gefühl von Pietät für Alles, was P ßishe Klass vereins hielt gestern unter dem Vorsiß dis Generals von Rauh | sein, daß das Haupttelegraphengebäude in der Französischen Straße gerichtet, wombgliG Wellen: Ein solches Seseacunm habe ih aller- | habe, so muß ih von Hrn. Bebel den Beweis dafür abwarten. heilig und chtwürbia sei, aus dem Herzen der Masse ent-

(Ohne Gewähr.) im Falk-Realgymnasium seine Generalversammlung ab. Der Jahres- | und das Telegraphen-Dienstgebäude in der i Prozesses mir mitzutheilen, j izei daß, wenn es gesehen sein sollte i : » r: M Eo) x Öi beriht ergab, daß die Entwickelung des Vereins eine ; +8 f Telegraphen-Dienstgebäude in der Jägerstraße hierselbst dings noch nicht erhalten, wohl aber eins von dem Herrn Polizei» | Jh habe allen Grund anzunehmen, daß, wenn es ge[Met | fernen und mi' wahrhaft satanischer Geschicklichkeit verstehe es Bei der gestern fortgeseßten Ziehung der 4. Klasse ß elung des Vereins eine recht erfreuliche | bereits in der vorstehend erörterten Weise gegen Blißschlag geschüßt Präsidenten von Posen. Derselbe hat mir über diejenigen That- | es nicht im Beisein des Hrn. D Vat fs e en die Presse, dem Volke den Glauben an eine göttliche Welt-

r A ; 1 ; gewesen. Die Zahl der Mitglieder ist im legten Jahre von 275 auf | sind.) Zum Sl i i Q S V bon f j i ; i a 177. Königlih preußischer Klassenlo tterie fielen | 64 gestiegen ; darunter befanden sich 346 Damen und 118 Herren. ine Dai “Ueber ula fousteuttionen Lip Boebaituicen da jalelta Bie Ai, uno, gut S Daus an Me i gemasi, Poli ber ein awtetes R E verfolgt werde. Es scheint ordnung und die Achtung vor der sittlichen Gesellschasts-

in der Nachmittags-Ziehung : ( n T9 „Uec rfkli ante und, ich glaube, eine Mittheilung gemacht, | Polizei, hc S ; V 1 Gewinn ven 1 000 “1 auf Nr. 115 379. E Ge E el „daben 30 Damen und 34 Herren | deutschen Elektrizitätswerke zu Aachen“; den hauptsächlih für den : us, S 'Cprudck auf Vi hohe Haus bleiben wird. Mir wird | mir mehr und mehr zu Tage zu treten, daß auh von der Sozial- ordnung läherlih zu machen. Wenn diese Agitation, dur 1 Gewi 10 000 M auf Nr. 37 508 rworven., nterrihtskurse zur Ausbildung in dem Samariter- | engeren Fachkreis Interesse bietenden Ausführungen legte der Vor- | folgendes tel hirt: „Urtheilspublikationen im Sozialistenprozeß | demokratie die Regierungen mit einer geheimen Polizei verfolgt wer- Einshmuggeln des „Sozialdemokrat fortgehe, dann zeige ih 4 Gewinne “von 5000 N auf Nr. 37 045. 62519 u t n Ble M s E B Wesentlichen ein in seiner Fabrik gefertigtes Modell ciner tain io aonnen, Verurtheilung sämmtlicher Angeklagten wahrschein- | den, mit einer wo lorganisirten, aber nit sehr zuverlässigen. nur noch die Bestie und die Brutalität der Menschen, die zum uen 182200, d Vir. L E es A aal | ) j M h Î S Dynamomashine zu Grunde. li. Vorsißender führte unter Hinweisung auf die E E Präsident: Er habe wegen einer momentanen Störung Fre führe. Dagegen kämpfe man uen die N 34 Gewinne von 3000 6 auf Nr. 97. 2494. 5810. Vereins, einer für die jungen Mädchen des Heimaths- V otan:.80 Lanuar, (0 S S): Andem- P i Christensen aus, daß die Zeugen JShring me E R die legten Worte des Abg. Bebel nicht genau verstehen können. \{hupgeseßze und die Stärkung der E E E 7896. 14 715. 95 458. 26434. 27963. 29471. 29551. hauses für Töchter höherer Stände, 2 für Herren des Vereins, 3 für | den Sozialisten Slawinski und Bene in, E Theil tundungen durch fonstige Deine die Annahme daß die Zeugen Er habe sih deshalb das Stenogramm seiner Rede e gen der N un E E E E T À E 45 046. 52 298. 55 396. 77 446. 97 067. 104 109. 111360. Mitglieder von Berufsgenossenschaften, einer für Mitglieder von | nahme an geheimen Verbindungen, hat die zweite Strafkammer des Aa Aants, prayoantelirs aufgetreten seien.“ Ich denke, meine Herren, lassen. Hr. Bebel habe am Schluß gesagt: „Jh bin aber fest | geseßzes. Er verwe 2 Demgegen-

? 5 Turnvereinen, 2 für die Dienerschaft Sr. Kaiserlichen und Königliben | Lantgerichts Srund der Artikel 128, 12 73 A n überzeuat, daß eines Tags die Zeit kommen wird, wo Sie es | Bamberger in dessen Rede vom 12. Oktober 187 131 478. 134 587. 144 582. 149 E39. 163 319. 165 088. L e Kronprinzen und, einer für Damen und Herren in Steglip. buchs cefaont: gigen Slawintti auf ‘2 Sabre 9 Monate, A ‘i M Wg ban die Ausführungen des Hrn. Abg. Bebel über angeb- bitter aa werden, diesem fluhwürdigsten aller Geseze | über sei seine jeßige Ablehnung interessant, die nur dadur

E. ol: 10091 180 297. 181 A i N 60 E der hiesigen Feuerwehr und cinzelne Mitglieder | kowski und Konopinski auf je 2 Jahre 6 Monate, gegen Merkowski | lie agents provocateurs in der Schweiz betrifft, so bin ih ja | Jhre Zustimmung gegeben zu haben.“ Der Ausdruck „fluh- | begründet sei, daß die Regierung ihm mit ihrer sozialen , | / | : er freiwilligen Feuerwehr in Stegliß sind im Samrariterdienst aus- | auf 1 Jahr 9 Monate, gegen Janischewski und Morawsfi auf je selbstverständlih außer Stande, diese Angaben hier irgendwie zu | würdig“ auf ein bestehendes Geseß angewendet, müsse als ein | Gesezgebung zu weit gehe. Hr. Bamberger beschwere si,

28 Gewinne von 1500 #6 auf Nr. 1790. 8411. 10175. | gebildet worden, Insgefammt haben si im legteu Jahre 1100 Damen | 1 Jahr 6 Monate Gefängniß, i darüber zu äußern son grundsäßlih | oxrdnungswidriger bezeichnet werden. Er rufe deshalb den | daß der Minister von Puttkamer das Gegentheil seiner Aeuße-

. m L l Von den übrigen 11 Angeklagt i | 90 389. 42 435, 51 940. 51977. 52857. 57876. 68 441. und 1019 Herren an den Stunden betheiligt. Repetirkurse waren 28 | wurden 7 zu 9 bis 4 Monaten Gefängniß verurtheilt; 4 Angeklagte E Su dpunkt heraus, den ich mir erlaubt habe, vor- Abg. Bebel n ahträglich deswegen zur Ordnung. rungen wiedergegeben habe, er selbst habe es aber noch

lader 14 M A ; s } | nicht, aus dem Stan l ‘aus, de 7 | h / D O o E 1 | Bn e ten V U E Me E | n gee 0 Qu L R E 168 347. 183 290. 183 585. 186 776. 187 516. L \ ier 440 Damen und 8344 Herren. Als Lehrer waren New-York 30. Januar. (W. T. B.) Heute früh brach auf t O Us, hat, daß ei wisser Hr. von Ehrenberg der Sozialistengeseßes Jet jeit immer ge agt worden, aver eidigung | , D L L ‘Gewi | 9 Dr, Filter, Dr. Bögchold und Dr. Türkisch thätig. Der Leßtere und | dem L S hervorzubringen, betont hat, daß eim ge Rz it, das sorgfältigst über einzelne Fälle gesammelte Material be: | es aufgestellt hätten, untergeschoben. Er (Redner) habe eine 30 Gewinne von 500 44 auf Nr. 5308. 8606. 11 657. | Dr, Pauly sind dem Verein al \Âtg, Leßtere un em Broadway ein bedeutendes Feuer aus, durch welches ein früher allerdings, soviel ih weil, pr ner ffizier gewesen ist, sich | das f g N L ver S andere Auffassung davon. Er erkläre sich für die Ueber- 99 805. 33 861. 38 232. 40 122. 45013. 47 855. 65 740. M V E 8 2 N s vortragende Aerzte und Lehrer neu | Häusercarré zwischen der Princestreet und Springstreet zerstört wurde. u Spion- und Agentprovocateurdien|ten für uns hergegeben habe, \{hränke ih im Verhältniß zur “ganzen Lage Der. ache „nur | gan l Erl 98 Mitalied 7 7 - Een, N Jahres sind eïn Kursus D S i ini - i / | ei hart und könne | weisung der Vorlage an eine Kommission von itgliedern E. E S5 186" 100 288. 101 266, 101 450. 102 439. | uns vier Repetietünfe für Meitalieder von Berufögenofensaîten be: Der Suden with, guf 2 Mil S 1 n e batiGen e alda Bebbrden lediglich auf Mißgriffe zur Folge E über Won jd ne hoffe. daß die Kommission sih die Verantwortung vor S E E E n E: 3 É C L i aEÓRE als Angeklagter gekommen, und nicht als Wexrlzoug. Ih werde das | nicht ausgeübt worden. Das fönne man niemals beweisen. | Augen halten werde, jenen Schaß zu wahren, an dem gerüttelt

Metterbericht vom 31. Januar 1888, Schauspielhaus. 31. Vorstellung. Die Maus. L A G B P RETH noch mit zwei Worten erläutern. Wenn ih vorhin in einem mir | Dié Anarchisten seien aus den Reihen der Sozialdemokraten werde. : 8 Uhr Morgens. Schwank in 4 Akten Ven D Bie Anfang Residenz-Theaier. Mittwoh: Zum 40. Male: Familien - Nachrichten. | unwillfürlih entschlüpften Zuruf Hrn. Bebel bemerkte, nach meter O: Most sei ihr Vertreter hier im Reichstage ge- Abg. Dr. Winidthorst : Als das Gesey 1878 hätte erlassen

rancillonu. S iel in 3 2 9 ; ; i i dies dahin näher } ; ç A p i F iedenste h raa Opernbans. 31, Vorsiellukg, Dex Sao, P e Dau ia von A. Dumas | H ¿xlobt: Frl. Elisabeth Meißner mit Hrn. Dr. Meinung fei der Mann verrückt, so muß ih dies e her | wesen. Hr. Bebel habe versucht, jenen Massenmordversuch in | werden sollen, hätten seine Freunde auf das Entschiedens

j y ä in hohem Grade excentrish ist; daß er unzu? , H ; egen gestimmt und alles das Waffenschmied. Komische Oper in 3 Akten von | onnetstag: Dieselbe Vorstellung, il Bertha Elen mit Hey Gulbbesißer Gustav cecmungsfîbig sei, davon ift mir nichts befannt geworden. Darauf Sort bard nam Venus 00 eee ind die Besienden Vocierioieat, E g S i A : bne j esißer Gu i / S : » {i i i i

A, Lorping, Anfang / Uhx Hundsalz (Schirwindt—Krubishken). Ir. Klara i R S be Bo Mever fand es verdächtig und frappant, daß ausplündern wollte. Jn der französischen Revolution hätten | heute der Meinung, daß das Gese kein Heil, sondern nur

Schauspielhaus. 32. Vorstellung. Egmont. | Belle-Allianc ; ; ; ; Z : ; : ; il tk che von den o ; s S e-Theater. Mittwoch: Gastspiel | Spennemann mit Hrn. Apotheker Dr. E 1 ; j iz di i tragenen fürhterlichen und St. Juste und Andere sich auch nur Unglück gebracht habe. D von ‘Puttkamer spre e Uin T eas Musik von | ver Fr. Marie e Me. beh E (Daflinghaufen— Gevelsberg). E aba Uumian E E ih aufhalten bitte, und ihm Us ne ebvoriftiGe n von bischen Ver- | guten Wirkungen des Geseßes, da es doh hie und da Ruhe Die Meldungen um Zuschauer-Billeis im dritten des Friedri - Wilhelmstädtishen Theaters. „Die geb. Schwarz, mit Hrn. Apotheker Hugo Rumler nichts ge\chehe. Das hat einen sehr guten Grund. Die \{weizer Be- | hrechern, die nach Tausenden zählten, Dieben, Raub- geschaffen habe. Diese von der Verwaltung geschaffene AEE Rang zum Subscriptions-Ball sind wiederum so Näherin“. Posse mit Gesang in 4 Akten nah (Juliusburg). Frl. Margarethe von Rakowski hörden haben das Anerbieten gemach, die verdächtigenden Papiere, | mördern 2c. halten können. Dasselbe Schauspiel habe | Ruhe sei sehr trügerisch, denn unter ihr brenne der zahlreih eingegangen, daß, da überhaupt nur 140 dem Französischen von Held und Jacobfon. (Lotti mit Hrn. Premier-Lieutenani Georg Mooß auf Grund -deren etwa eine Anklage des von Ehrenberg wegen Landes8- die legte Pariser Commune geboten. Die von idealen Gesichts- | Krater weiter, der zum Ausbruch fommen könne, Billets disponibel sind, nur ein Theil terselben Grießmeyer, Näherin aus Wien: Fr. Marie (Weißenfels). Frl. Margarethe von Lüßow mit | perraths gegen Deutschland erhoben werden könnte, und die selbstredend ften ausgehenden Revolutionäre hätten sich das ganze | wenn er niht hon zum Ausbruch gekommen sei. berücsichtigt werden fann. Geistinger). Anfang 7 Uhr. Hrn. Premier-Lieutenant Guido von Löbenstein I. für uns von höhstem Werthe sind, unter der Bedingung heraus- Gie E A “Paris an die Lth ehefstet. Und wenn Die Jdeen, welche die Sozialdemokratie erzeugt hätten, würden Alle nah dem 26. d, M. eingegangenen Gefuchz Sin L Male Die S. iei La A Pole a E Martin Wre Verb), Frl Eli geen L V E gs p ouisGer Derbreten Liben well sle O O e in Deutschland *jémals die oberste | au dur das verschärfte Gesey nicht beseitigt werden. Man d er kei ä Normann, ( um 1, Male: Die Salontirolerin. è mit : erv). Hr Gu lgt wükde, und zwar aus den [6 L N; : A ; | i ial- i iti i H L L Eu Gesang in 3 Akten (4 Bildern) von El trert sabeth Hesse mit Hrn. Fabrikbesißer Franz Schom- E ‘paß es ihr nit anstehe, dem Deutschen Reich die Mittel | Gewalt in solche Hände überginge, so wlivden die Sozial- } wolle die ar A besenigan, Dan E nah Mellen Moskau... | 764 : Karl und E. Jacobson. a (Niedereinsiedel—Berlin). Frl. Johanna zu liefern zu einer Bestrafung des Mannes für ein politisches Ver- | demokraten sehr bald von den Anarchisten über Bord geworfen j da einen Kopf abschlage ; es sei bis jeß 1 Di S Birkun 8: Tork Queens- | e Kühß mit Hrn. Gerichts-Assessor “Friy Paeske brechen, welces derselbe außerhalb Deutschlands begangen hat. i, | werden. Hr. Bebel wolle parlamentarish mitarbeiten, wenn | Kopf eine ganze Reihe anderer grd ag E ¿ér hu ie town .…. | 753 |: wolkig i (Eberswalde). ; i B Unsere Entschlüsse sind darüber nit gefaßt; es isl 1a möglih, | has Parlament mehr Macht hätte. Das bezweifle er (Redner), losigkeit des Ge}eßes On sih au darin, as n Ce bali lder... . | 764 bedeckx fabäer. Central-Theater. Mittwoch: Zum 151. M.: Verehelicht: Hr. Ingenieur Emil Schenk mit daß das Auswärtige Amt ih entscließt, auf diese Bedingung einzu- | „5 würde niht zu dessen sonstigen Strategie passen. Das | sozialdemokratischen Bestrebungen ins Aus and verbreite ylt .... | 756 halb bed. Donnerstag: Galeotto. Höhere Töchter. Posse mit Gesang in 4 Akten Frl. Margarethe Schönburg (Berlin), Hr. gehen. Aber ih habe heute das allerbeste Material von der, F von den Sozialdemokraten beantragte Arbeiterschubgeses | worden seien. Natürlicherweise hätten die Ausweisungen da- amburg . . | 769 0 Freitag: Die Makkabäer. von Manustädt und Scott, Anfang 74 Ubr, ele Der e L Sea mi Mi oabesbeinlid i Mann iu Bere eroglih bade ee | wäre der Tod der deutschen Industrie und deren Ueber | hin wirken müssen, daß die Ausgewiesenen u E ieh —— onnerstag: Zum 152, Male: Höhere Töchter. da Thr (Nel R Sp Le le wahrscheinlich die ZzUtah i land \ W t dem | men seien, wo sie Freiheit der Bewegung hätten, und |QUeß- Neufahrwasser| 761 bedeckt 3) Frl, Linda Führ (Noßleben a. U.—Brackwede). behörde ersuhen, die Untersuhung gegen Hrn, von Ehrenberg | lieferung an das Auslan ewesen. Wenn mil l eien, b E E Memel . …. | 762 halb bed. Waliner-Theater. Mittwoch : Zum 67. Male: i Hr. Dr. Georg Galle mit Frl. Johanna Linde aiten und Hr. Bebel wird Zeuge sein. Was aus dem Prozesse Sogialistengeseß in zehn Jahren fich Mißstände gezeigt Hauen lich e n ian S cs Ausland E A tos Münster... | 758 wolkenl.*) Ein toller Einfall. Posse in 4 Akten nah dem Concert -Haus, Mittwoch Gesellschafts- | y ¿Por L BE miprowen, ift völlla gl hglltig. Jd 1 De me, es if dine | e * Herbreltung des Sozialdemo g Lokal Stande sei. Gesey bewirkt, daß sich die

O P A L Lt ret R RD

eda

e tein Si Ar derer Ri T E A

us |

f 1 4 R |

Stationen. Wetter,

Bar. auf0 Gr it. d. Meeres\p. red. in Millim Temperatur | n 9% Cc

52.

Mullaghmore | 751 Aberdeen .. | 741 Shriftiansund | 750 Kopenhagen . | 760 Stodholm . | 759 Haparanda . | 745 E N oora, 763

wolkig wolkig Schnee Dunst bhedeckt bedvett wolkenlos wolkenlos

S Mm Ore it

bi bi s D C I J 2) _—

L Ee

Karlsruhe . . | 760 Geboren; Ein Sohn: Hrn. Reg.-Bauführer it völlig gleichgültig. I wiederhole nur, es ist eine | die Verbreitung des „Sozialdemokrat“ in jedem Stande sei. Ueberdies habe das

bedeckt of Î ; : 2 M . | Concert unter Mitwirkung des Pianist ; ; / gesprochen, ( Ee 4 l l ( Ly O A : 7 e bedett ee E E ui Bicita: Dr. J. Merkel, des Reifllacifters Den Erei Max Semler (Berlin). Hrn. Hans Hengsten- Wort für Wort nit von Hrn. Bebel, fondern von feinen Hinter | möglich, indem es ein Ünbekannter einfa liegen lasse, ohne sozialdemokratishen Agitationen_in die dunklen Winkel, in die

A : : A r, i berg (Straßburg i. E.). Hrn. Nittergutspächter ä —- dene Annahme, daß von Ehrenberg irgendwie als : ana öhlen hätten zurückziehen müssen und man sei in Folge - beiter) Ervald, Na er, Ser Me O s S: Ouverture von ob, Brahis P inie e Bu folg (Br (Woiska). ben, Ju Agent in ciner Beziehung jur deutschen Regierung gestanden e. bie Lide 1a Uit act müsse ausgefülle et Die Noth: ea gewmnen ie in diese SilupswinEl, n va L G Es 4 U Î 1 R F D M v . . 2 % 7 L d E s . a R cet! Zum 68, M.: Ein toller Einfall. | N; s "(U - mo) At Fro en Sinfonie | Andree (Sit, Oil: Die Sieht von S erken Bevolluähtigter zum Huntetrat M daa a wendigkeit der T der Strafe für gewerbsmäßige | man M N s S K e D gei, So bededckt ih, gieu E Concert A-dur von Dr. J Merkel t Rie Htn. Prem -Lieut. von Nordeck Sa iee Sia Vir A uer weit Worte zur Richtig- N i ie arr Bert, R E A Alo Mae Van M uf, Man Boden des gemeinen Rechts L i S A D 1 Vom q qa. R ; ' (60d : L r el . j ; y A

bedet Victoria-Theater. Mittwoch : Zum 568. M. a T T [L I Ee L A Eee Graf Bassewig (Bristow) s Vie Prem Leut stellung. In der Hoffnung, daß es zu ener Kommissionsverhandlung Se béetung sei seine Partei einverstanden, anders habe verfolgen können, habe man sie auch fassen können ; jeßt mri gin rene Tuisatting: Die Meise une | von De L Mee Sulpbucten he Bars uts | Be "tet ter Seidel I wilden 6 hofe, fob fue Mrd, Geagen einzugeben, v8 | fee fe aber gu dem Gedanken dex Expalträrung, | sehe man, daß die m Snlande, noch im Auslande.

1) Dunst. 2) Rauhfrost, 3) Dunst. 4) Rauh- e Welt in 80 Tagen, nebst einem Vorspiel: | Felix Godefroid, vorgetragen von Frl. Leonore Buff. N agdeburg). Hrn. Rechtsanwalt ali hen wird. Ich will nur kurz erwähnen, daß ih ganz Schon bei Erlaß_ des Expatriirungsgeseßes „für e e S S ' i i B O E fiatiungsstüt ‘mit Balle 1 oon A d'Ennecy U Sor Mer Ber Es f Theil a0 cue. Gestorb 4 Gie Friedrich Nahry (Aschers- | elontlich: von, det bg, Bebel inisaerstanden iu H demjenigen, Ie Jesuiten e M O e Bts t E t Md L En Ie e LOANE da Brie B itl Uebersiwt der Witterung. Jules Verne. : O, Mebucabtciars von Verdi, Die Wache | leben). Hr. Sanitäts-Rath, Kreisphysikus Dr. [s i gesagt habe über fortgeseptes Delikt, über Repatrtirung, wer | von Friedent)a" Meinung r hr b Beweise für nöthig; so habe der Abg.

i ini oak 1 T8 D ache ; t i das M tändniß niht {hon durch die dem- nun ewesen, daß des Bürgerrehts | mehr essere ewel g; ) l Ein tiefes Minimum von 740 mm liegt über Ost- | Donnerstag und folgende Tage: Die Reise um | parade kommt“, Charakterstück, von Eilenberg, Eduard Hecht (Neidenburg). Frau Rektor Dutrna bi Tenograpien Berichte gehoben werden, so R E ane E E seinen Willen. Bebel nicht nahgewiesen, daß, was er als Provokation von

shottland, einen Ausläufer nah der westfranzösischen | die Welt in 80 Tagen. Ehret die Frauen“, Wal St i Maria Niel, geb. Balhorn (Breëlau), Hr. ih mi i i diese Sache zurük- il sei izei insielle, irgendwie von der Regierun Küste entsendend; ein Maximum von etwa 770 gSyret die Frauen“, Walzer von Strauy, Prinz | - Rentier Christian f lin). werde i mir vorbehalten, in der Kommission auf diese Sache zurü | Und ein anderer Theil seiner Freunde have aus anderen | Polizeiorganen hinsiele, 1rgendw? : [Ens über, Südrußland. Bei \chwachen, im Norden meist Sriedrih Wilhelm-Marsch von Karl Meyder. Bertha Bi ge Me (atube fei zukommen oder au hier, wenn ih dazu veranlaßt werden sollte. Ich Gründen für das Jejuitengeseß gestimmt. Das System der | oder ihren Organen veranlaßt sei. Aber immerhin sei

» E 1 2 : é: ; Donnerstag: Gesellschafts-Concert. ; »eschrä j laende Richtigstellungen, die mir am wih- | ] : ; i ; i izei verbunden, daß ste südlichen und \üdöstlichen, im Süden variablen Walhalla =- Theater. Mittwo{: Gastspiel der | Am Dienstag, den 14. Februar (Fastnacht), findet Dänzig). Frau Rittergutsbesißer Bertha von beschränke mich daher auf folgende Richtig g jezigen Ausweisung aus den Vezirken des kleinen Be- | es mit der Natur der geheimen Po. A n Mee S

Winden, ist das Wetter über Central. Europa kalt, | Mdlle. Decroza und der franzöfishen Dperetten- | in den Gesammträ Zobelti, geb. Knibbe (Spiegelberg). Mane De P E ihtig zurü E ungszustandes habe Uebelstände zur Folge gehabt | ganz leiht in solhe Lagen komme, und, ; vorwiegend trübe, jedo ohne nennenswerthe Nieder- | Gesellschaft unter Leitung des Impressario Mr, Subseriptions - Ball 1 ieser Saison s fait: BebÎ tibee vie “Benesis fa N Loge gisags lr it und mae n Verschärfung wünschenswerth. Alle seine Ministers von der geheimen Polizei habe ihm (Redner) nicht lage, In Deutslhland ‘hät der Frost noh zu- 4 S&ütmann, Zum lebten Male: e048 Mie Otte im Büreau des Haues, ; J will nicht behaupten, daß Hr. Bebel niht in gutem Glauben | Freunde seien nicht grundsäblih gegen die Expatriirung, | ganz gefallen. Diese dreitägige Debatte habe auf ihn einen geriommen Münster meldct 17, Bamberg 18 Grad | Cotte““. Operette en 3 actes de M. M. Chivot L G clià Redacteur: Riedel. diese Mittheilungen gemacht A aber es liegt wieder ein Fall hier | glaubten aber , daß dieses tittel in höherem Maße tiefergreifenden Eindruck gemacht, weil er sehe, vor welchen

unter Null. Schneehöhe in Königsberg 16 em. et Duru. (Bettina: Mdile. Francine Decroza,) Sozialdemokraten auf ihte Gewährsmänner würde, wie die jezige Aus- | Abgründen das Reich n und daß man die Sozialdemokraten

Deutsche Seewarte. Donnerstag: Zum 1. Male: JFJosephäne | - Circus Renz. Mittwoh: Gala-Vorstellung ! Verlag der Expedition (S {ol z) vor, wo si die Herren S Moti Bundes- dasselbe zur Folge haben ; z it Mi iederkä laube, die nie aus- L U 1 Maler D s : z). nit verlassen können. Die Motive der ursprünglih dem Bunde ung, nämli daß die Ausgewiesenen zu Märtyrern ge- mit Mitteln niederkämpfen zu können gau, Yendue par ses soeurs. Operette en | Gomnastif. “Bob William Will, Erroin Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlags- rath gemachten Vorlage haben in Folge der Beschlüsse des Sue R ‘wrden, Y Wein man die Milbgewiesenen nach der | reichen würden. Sie haben nichts, als die physishe Gewalt,

,

Robert.) Di : Anstalt, Berlin 8SW., Wilhelmst Nr. 32, raths einige Erweiterungen erfahren müssen, aber nirgends eine sachliche \ j eibe, | und darum würden sie auch nichts ausrihten. Die Sozial- Theater - Anzeigen. Sommertag am Tegernsee“ Große Drfginal- Sechs ““ was j Zusa O i a faden, Milde voi ie e Tai Se M n 4 Belgien S A weniger gesabrli®e anae +1 As Ae s mit den Basen E Q oli ; riedrih - Wi ädti niomime, „4 fache Hahrsule, „Aal, t d Lw üb bi j S i selbs. Im Gegentheil sei hier eine bessere | bekämpft werden, vor Sem ar ei nöthig, 1

Bönigliche Schauspiele. Miitwoch: Opern- ag T a \ L rg D dre: une L L E (E E ben d t bie Be El eritblt Lat, sind Alt Er: Ueber id. Man wütbs ian Audlendé nur eine | mit ethischen Mitteln bekämpfe, aber das hätten die Regierungen

; i als { knüpft worden ! ; 1410 i i , haus. 30. Vorstellung. Der Prophet. Oper | Die 7 Schwaben. Volksoper in 3 Akten von E e ag 6 N Mole; L E E o Ch Un ¿oes öffent- i Akademie von Sozialdemokraten bekommen, die unter der | nicht gethan. Sie hätten sogar die Mittel, die schon da gewejen,

in 5 Akten uon Meyerbeer. Dichtung nach dem | Hugo Wittmann und Julius Bauer, it Z Ae ellschaften inem Fehler in den Bleistiftnotirungen beruht es wohl, | ¿üngeren Generation üble Lehren verbreiten würde. Deshalb | niedergedrückt und niederge alten. Aus den Hauptstädten

Fram ischen des Scribe, deuts bearbeitet von | Donnerstag; Zum 49. Male: Die 7 Schwaben. in Ratrünstlerie Wu. ame A s der groß- ms Aktien un ti sellsyaften) r ie wenn late legenen wird, daß ich mi über aa Fartecas in T A er mit dem A aetanier lieber hier im Hause eine ätten sie die Leute dur die Ausweisungen über das ganze

C as ——— “| “Bonmerftags Betitetng: E Seen Ubebupt auogveoden Vit Ih, bade fn Mi n dot | gröhere Azabt von Sogialdemofzaten sehen, Und wann pan | Lay, f "fie ina Ausland getrieben und da seien neue An i: ; E. Renz, Direktor. g 5 j von den fremden Regierungen verlangen würde, sie jollen | ne. ) i

j Vorberathung ves Do rge E M E die Ba Elemente nicht auftehmen, so würde man den * knüpfungen entstanden, die jeßt sehr mißfielen. Mit den Ver=

Wiesbaden . | 759 München . . | 758 Chemniy . . | 762 Berlin... 761 Wien .….. | 760 Breslau. . . | 761 Triest... | 7566 |ONO

O D pak jk pad C O D bt | d DO O C5 R Q

aon | 3 actes de M. M. Paul Terrier et F, Carré.

O STEL

T E E ZE