1888 / 34 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

den 23. Mai 1888, Vormittags 10 Uhr, Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser ] den Beklagten zu verurtheilen, an Kläger die Summe [52695] Submission. : 74 158 317 398 515 528 58 ; ; mit der Aufforderung geladen, o bei dem ge- | Auszug der Klage pet gemacht. s | von 60 1 nebit 69/0 Zinsen seit 28. Januar 1888 | Verkauf von pptr. 11000 Kk8& Bleiasche E 800 804 888 1074 1221 1336. 112818 8 L E elen ppe Devot Geis Sie E Clare Actionaire des Zoerbiger Bauk- (hee Vereirc 2 t8d as Gera te zugelassenen Anme a de ito di 8 A N L ader "Sale th B ae T E et IN eis vor as "eorialihe ivdleftent p ens ‘am E FcsGlossen bis 1458 1592 ets E 1757 1762 1776 | zu binterlegen und dagegen Legitimationskarten in | verein v. Schroeter, Koerner «& G werden |- S cin sh “A um Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dic Mayländer, Kanztetra erhandèun i : : : s , Nach- 1806 1851 1871 1891 1912 1923 1995 | Empfang zu nehmen hierdur< zu der auf Freitag, den 2. Mär ctien Gese chaft. bekannt gemacht. Gerichts\<hreiber des Herzoglichen Landgerichts. Amtsgericht, Abtheilung VT., zu Halle a. S., Zimmer | mittags 4 Uhr, anberaumten Termi ; : 90: : : y ge, . Ö cen G . be Berlin, Leo. Februar 1888. s De S 4 SUE Nr. 18, auf den 24. April 1888, Vormittags | unterzeichnete Direktion franco ccgüréiien, A A 2965 306 2311 2440 2453 E E L Sioratd O Anl E M 19 Ban s Dié Herren Actionaire obiger Sesellshaft werden Buchwald, Gerichtsschreiber (54735) Oeffentliche Zustellung. 9 Uhr. Bedingungen c. liegen im diesfeitigen Bureau zu 300 der „Volks-Zeitung““, Actien-Gesellschaft E verfammlung e open » ordentlichen | hiemit eingeladen, zu der des Königlichen Landgerichts L., Civilkammer 13. Der Hotelbesißer Heinrih Pohl zu R bnik, ver- Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird Einsicht aus, können au< gegen 1 # Kopialien e à Die Inhaber der Obligationen wollen die "t 26) N e emes . ms s, einge aden. am 27. Februar d. J-- Avends 6 Uhr, treten dur< Jujtiz-Rath Hundrih zu eihenba), | dieser Auêzug der Klage bekannt gemacht. zogen werden. vitalöbeträge am 2. Juli d. J+ gegen Rückgabe E 2 Bericht des Aufsißtseiths ur S sönli haften- im Hotel zum Einsiedler zu Potsdam stattfindenden- P Oeffentliche Zube üt bai Tlagt geaen ih Za g e Ge R Halle a. S-, grili Le aoctil U Bre “tin E "Sbligationen und Zinscoupons bei unserer [54780] : den Gesellschafter über ‘das Geichäfisjahr 1887, se rdeutlichen Geueralversammlung ie Konrad Kirchner Ehefrau zu ‘Altenzain, ver- | zuleßt in Reichenbach, jegl-unvcelannkten ufenthalts, etltgen ita , r nitions 7 ; in Empfang ne s i s : ., h : t. | zu erscheinen. : treten dur<h Rechtsanwalt Labroisse in Gießen, klagt | wegen 273,45 M Forderung für Kost, Logis und Gerichts\<hreiber des Königlichen Amtsgerichts. i fabrik, Statt D h L D n Se Die Ver Actiengesellschast für Grundbesiß- BesGluma lung Be Verwendung des Reingewinnes “_Tagesorduung: gegen ihren Ehemann von da, zur Zeit unbekannten | Getränke mit dem Antrage: Beklagten unter Auf- Be M 16 E : V Gleichzeitig wird die Einlösung der früher ge- und H othekenverkehr Beschlußfassung über Ertheilung der Decharge 1) Bericht des Aufsichtsraths über vie Lage des Aufenthalts, wegen böswilligen Verlassens, mit dem erlegung der Kosten für [Gu zu erachten, e [54757] SHafen-Bauinuspektion Memel. ründigten Obligation pro 1. Juli 1887 111. E. ; p d Wahl dreier Aufsichtsrat lleber i Stelle Sée Geschäftes der Gefellshaft unter Vorlegung Antrage auf Trennung der Che vom Bande, und | 273,45 f nebst 6 °/o Zinsen \cit dem 1. April 1886 | Kaiserliches Landgericht zu Straßburg i. E. | Die Lieferung von 20 000 Centnern Maschinen- | Nr. 158 in Erinnerung gebracht. Die Herren Aktionäre genannter Gesellschaft werden dur< den Turnus cuesGelbenben erren Brandts der Bilanz des vergangenen Geschäftsjahres ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung | zu zahlen und das Urtheil für vorläufig vollstre>bar | Die Maria Louise Dietrich, Ehefrau des SFärbers | kohlen für das Rechnungsjahr 1888/89 soll im ‘Spandau den 2. Februar 1888, hiermit auf L Schwerz, Werner-Dölsdorf und Fin er-Mößlit 9) Decharge-Ertheilung. des Rechtsstreits vor die zweite Civilkammer des | zu erklären, und ladet den Beklagten zur münd- | Jacob Spe>tel zu Straßburg, vertreten dur< | Wege der öffentlihen Verdingung vergeben werden, " Der Magistrat. Sonnabend, den 10. März d. J-- Zörbig ‘den 3. Februar 1888 1g : 2 Ergänzungswah! des Auffichtsraths. Großherzoglichen Landgerichts zu Gießen auf lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das König- | Rechtsanwalt v. Scottenstein, klagt gegen ihren Versiegelte mit entsprechender Aufschrift versehene | Mittags 1 Uhr, , " "Walter, 4) Wahl zweier Revisoren. den 11. April 1888, Vormittags 8 Uhr, |lihe Amtsgericht zu Reichenbach u. d. Eule auf | genannten Ehemann mit dem Antrage: Angebotschreiben sind bis E E E E 5 zu der in deren Geschäftelocale stattfindenden ordent- Vorsitzender des Auffichtsrat! cs des 5) Festseßung des Termins zur Vernichtmg der mit der Aufforderung , einen bei dem gedachten | Dounerstag, ven 17. Mai 1888, Vormittags die Gütertrennung zwischen den Parteien aus- Montag, den 12. März 1888, E: i lighen Generalversammlung ergebenst eingeladen. ° S Ie amortisirten Actien. E E e A zu bein E S L bes ffenflihec Gast é qulpreGen A ci Auge naue na L Ui a Uhr, i 5 Kommandit - Gesellschaften 1) Sitte Na? Or e tab tes L Zoerbiger Bankverein Por N Feige are eiihs um wee der öffentlichen Zusteuung wird dieser um Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser ihrer Vermögensverhältnisse vor Notar Lloter | an den nterzeihneten portofrei einzusenden. , E 24 p h el e des Geschäftsberichtes un er Vorsitzende des R raths. Auszug der Klage bekannt gemacht. Auszug der Klage bekannt gemacht. in Straßburg zu verweisen und dem Beklagten | Die Lieferungs-Bedingungen en wäbrend der auf Aktien u. Aëttien - Gesellsch. der Bilanz pro 1887, sowie des Berichtes v. Schroeter, Koerner & Co. Albert Leh mann. d rag e 26. E 1888. Reichenbach, den 2. Februar 1888. 3 die Coin E Beek Wu n 4 Rebitüstreits ift E Ns, eon E des Unterzeichneten zur 64892] t e E E [54889] [54891] Bene alne ias . 8, ¡ / : orn, _ ur mündlichen Verhandlung des Herre i insicht aus, können auch gegen vorherige j L l er Commerz - Va Jahres! j eilung der Decharge un : Ge Hülfs-Gerichtsshreiber des Großherzogl. Landgerichts. | als Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. |-die öfentlihe Sißung der 11. Civilkammer des | Einsendung von 1 Ebrtibgebühren r: | Generalverse n beuar S S Decilings Nertheilung des Reingewinnes. EnglisheWollenwaarenManufactur der Aktionäre der Credit-Bank von Doni- i U C E h —— Kaiserlichen Landgerichts zu Straßburg i. E. vom | 5. März d. I. bezogen werden. 11 Uhr, im Casino in Liibeck. 9) Wahl von 2 Mitgliedern des Aufsichtsrathes. (vormals Oldroyd «& Blakeley). mirski, Kalkstein, Lyskowski & Co. in Liqu. [54730] K. Landgericht Stuttgart. (54733) Oeffentliche Zustellung. 11, April 1888, Morgens 9 Uhr, bestimmt. | Für den Zuschlag wird eine Frist von 4 Wochen ° Tagesorduung : 3) Wahl der Mitglieder der Revisionskommission. | Unsere Herren Attionäre werten hiermit gemäß | findet Dienftag, den 28. Februar d. J., Mit- Oeffentliche Zustellung. i Auszug. Der Landgerichts-Sekretär. vorbeholten. 1) Jahresbericht und Rechnungsablage. Die Anmeldung zur Generalversammlung hat | 8, 25 unjerer Statuten zu einer außerordent: | tags 12 Uhr, in Thorn im Gesellschaftslokal Nikolaus Frey, Goldarbeiter und Schirmmacher | Mit Protokollarklagen vom 28. Januar und (L, 8.) Weber. Memel, den 2. Februar 1888. 9) Genehmigung der Bilanz, nach Vorschrift des $. 28 des Statuts bis spätestens | lichen Generalversammlung eingeladen, welche der Bank statt. / in Stuttgart, vertreten dur< den Rechtsanwalt | bezw. 30. Januar c. beantragen : U E Der Hafen-Bauiuspektor. 3) Mahl eines Mitgliedes des Aufsichtsrathes. | Um 7. März cr., Mittags 12 Uhr, bei der Gesell- | am 7. März d. J-- Nachmittags 6 Uhr, im - __ Tagesordnung : Adler hier, klagt gegen seine Ehefrau Katharine 1) der Kaufmann Chrijtoph Eichner in Nürn- [54731] Baurath Dempwolff. Die Actionaire, wel<he in der Generalversamm- | |vaft ¿u erfolgen. Norddeutschen Hofe in Berlin, Mohrenstr. 20, statt- 1) Die gewöhnlichen, im $. 30 des Gesellschafts- Frey, geb. Beyer, zur Zeit mit unbekanntem Auf- berg, Füll Nr, 10, S Dur rechtskräftiges Urtheil der I. Civilkammer lung ihr Stimmreht ausüben wollen, erhalten in Berlin, 7. Februar 1888. finden wird. Vertrages vorgeschriebenen Geschäfte. enthalt abwesend, mit dem Antrage, zu erkennen: 9) die Dampfroßhaarspinneret in Firma Eduard | des Landgerichts zu Köln vom 20. Dezember - 1887 A au der Bank am 24. Februar cr., Vorinittags Der Aufsichtsrath. Tagesorduung: 9) Wahl eines Mitgliedes des Aufsichtsrathes an „die zwishen den Parteien am 28, Juli 1872 zu Immler in Kißingen, E ist die Gütergemeinschaft zwishen den Eheleuten | [54902 wischen 10 und 1 Uhr, gegen Vorzeigung ihrer 1) Genehmigung eines mit den Herren John Stelle des zum Liquidator gewà [lten Herrn Stuttgart geschlossene Ehe sei wegen, böslihen Ver- 3) die Firma Wolf und von Berg in Nürnberg, Oberkellner Wilhelm Elsenbast und Maria Louise, | Behufs Verdingung von 420 700 kg Gasöl Metien die auf Namen lautenden und die gebührende | [54711] Oldroyd, G. St. Blakeley, I. W. Oldroyd, von Slaski. . ars lafsens von Seiten der Beklagten geschieden,“ eventuell Brunnengasse Nr. 6, geb. Schelle, zu Köln, aufgelöst worden. Mit der | 120100 kg Mineralöl, 139 109 kg Brennöl, Stimmenzahl angebenden Legitimationskarten, welche Berliner Aguarium B. Nathanson und der Frau S. Oldroyd 3) Beschlußfassung daräber, daß die Liquidatoren „Beklagte habe das eheliche Leben mit dem Kläger 4) der Schreinermeister Martin Kern in Wsöhrd, | Auseinanderseßung ist der Notar Meiner zu Köln | 448 100 kg Petroleum, 194900 kg Spinnabgang, beim Eintritt in die Generalversammlung vorzu- / abgeschlossenen Vertrages. ermächtigt sind: 4 alsbald wiederherzustellen“ und ladet die Beklagte Schulgasse Nr. 1, : / beauftragt. 40 000 kg Chlorbarium, 11 390 kg Talg, 16 00 u aen sind Commandit: Gesellschaft auf Aktien 2) Beschlußfassung über die Umwandlung von a. Immobilien der Masse auh freihändig zu zur mündlichen Verhandlung des Rechs\treits vor | den Tapezier Jean Wambah, früher in Mögeldorf, | Köln, den 6. Februar 1888, baumwollenen hohlen und fla<hen oten 1644 k 0 Lübe, den 7, Februar 1888. Dr. Hermes. Br. Langerhans. 509 000 e Aftien des alten Kapitals in veräußern, f A die 11. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu | è- Z. unbefannten Aufenthalts, zu verurtheilen, Der Gerichtsschreiber: Vieregge. baummollenen gedrehten oder Fadendoten 58% " Der Aufsichtsrath Die diesjährige ordentliche Generxatver, Vorrechts-Aktien und Erhöhung des Aktien- b. sowie au< Immobilien für die Masse zu Stuttgart auf an den Kaufmann Christoph Eichner 114 4 23 ——— Tafeln baumwollenen Dochten 2755 Pe<fa>eln F | : Lüb di sammlung der Commanditisten unserer Gesellschaft Kapitals bis zum Gesammtbetrage von erwerben, falls dies, nah Anficht der Liqui- Dienstag, den 29. Mai 1888, an die Firma Eduard Immler 150 # an [54732] 61 440 Lampencylindern. 21 000 Stü Wagenlichten, der Commerz-BanR 1n NUVee, | findet am i; ; 2 941 000 6 dur Ausgabe von 741 000 datoren, das offenbare Interesse der Masse Vormittags 9 Uhr, : die Firma Wolf und von Berg 285 #& 26 Z an | Durch rechtskräftiges Urtheil der I. Civilkammer | 9880 Mille Reibzündhölzern, 33 170 Reisigbefen, Ferd. Dahlberg, Vorsitzender. Montag, den 27. Februar cr., Vorrechts-Afktien. / Ï eron follte, mit der Aufforderung, einen bei dem geda<ten den Martin Kern 90 4 50 , des Landgerichts zu Köln vom 8. November 1887 | 3460 gewöhnlichen Piassavabesen, 1120 faden M : “Nachmittags 6 Uhr, 3) Beschlußfassung über die Abänderung der er Auffichtsrath. Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. - alle diese Beträge für auf Bestellung hin käuflich | ist die Gütergemeinschaft zwischen den Eheleuten | Piassavabesen mit Blechkappe und Stiel, 745 Haar- 7 | im Geschäftslokale, Schadowstr. 141, Paragraphen d, 6, 15, 19, 24, 2, 31 und 33 von Kossowski, Vorsipender. Den 4. Februar 1888. geliefert erhaltene Waaren zu bezahlen und die Schneidermeister Emil Stri> und Gertrud, geb. | besen, 13% Handfegern, 270 Shhrubbern, 115 Auf- (54907] Ueue statt, wozu die Herren Commanditisten unter Hin- des Gesellschaftsstatuts. O 4715 ; Sekretär Sauer, : Prozeßkosten zu tragen, auch die ergehenden Urtheile Lannois, zu Köln, aufgelöst worden. Mit der tragebürsten, 280 Swheuerbürsten, 140 Stempel- Moorburger Dampfschiffs Rhederei. | wels auf die $8. 21—26 des Gesellschaftsstatuts | 4) Wahl zweier Aufsichtsrathsmitglieder und | Li fefisbe! Böben-Abi-t Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts. n L ens zu A G M C r Rie ist der Notar Hilgers zu Köln | bürsten 945 Weichenbürsten 470 Cylinderbürsten Generalversammlung der Aktionäre in hierdur< Od A aas des $. 18 des Gesellschafts- N E D Ce Ba, U ur Verhandlung dieser vier Klagen, deren Ver- | beauftragt. ipeebü j 6 - N O : : Ì [54728] Oeffentliche Zustellung. bindung angeordret wurde, hat das Kgl. Amtsgericht Köln den 6. Februar 1888. / A4 a U 20 Ae edtufettiondp A Moorburg am L Uhr, pr Ln Februar 1) Mittheilung des Geschäftsberichtes, Vorlegung | Behufs Ausübung dez Stimmre<hts sind die ard Genera N auf iz Die zum Armenrechte zugelassene Ehefrau des | Nürnberg, Abtheilung V. Termin anberaumt auf: Der Gerichtsschreiber: Vieregge. 21540 kg Pußöl, 1120 Pußledern 4030 Puß: 188S, ta 2s Sorbuung: ges und Genehmigung der Bilanz nebst der Ge- | Aktien gemäß 8. 24 unserer Statuten bis zum | 7 Ut ag, den Fl De Saat es Nachmittags Tischlers Carl Wohlferth, Henriette, geb. Seidel, | Samstag, den 24. März 1888, Vormittags tüchern aus r Paare Abfällen 4430 kg weißer 1 abobeN n bre D nagvor Tage pro 1887 winn- und Verlustrehnung. : 2%. d. 9 its. bei der Nationalbank für Deuts@jland j va n a E aal der neuen Börse hier= Cigarrenmacherin in Nohen ei Krossen a. E., ver- | 9 Uhr, im Sigungssaal 4 des Justizgebäudes, wozu | 154719 Ui Seife. 96720 kg grüner Seife 7110 kx Soda Y Jo H a dl icdisraths gs g , 9) Feststellung der Dividende und Ertheilung der | in Berlin oder bei unserer Gesellshaftékasse in Grün- selbst, en on a eits % G treten dur< Rechtsanwalt Rausch, klagt gegen deren der Beklagte Wambach hiermit geladen wird. [54719] hi ckauntmachung. , ;_ |995 Bettlaken, 315 Deenbezügen, 180 Kopfkissen- N À a A Direktion wegen nächtliher Be- Decharge. A : berg zu deponiren. 1) G E eb é a 087 nung sind: : Ehemann, den Tischler Carl Wohlferth, 3. Zt. in | Nürnberg, den 4. Februar 1888, _| In die Liste der beim Königlichen, Landgericht in bez 900 Keilkissenbezü 3670 Handtüch ) Antrag der Wirettt Di Direkti 3) Wahl eines Mitgliedes des Aufsichtsraths. Grünberg i. Schl., 7. Februar 1888, 1) eshäftsberiht pro j 2 Amerika si aufhaltend, mit dem Antrage auf Ehe- | Der geschäftsleitende Gerichts| chreiber des Königlichen Dortmund zugelassenen Rechtsanwälte ist unker ezugen, 200 Keiltih ent R di O L wacung des Stiffes. ie Direktion. Besitveränderungen müssen zur Eintragung, in das Englische Wollenwaaren Manufactur 2) Feststellung der Bilanz und ‘der Dividende, . scheidung, und ladet den Beklagten zur mündlichen Amtsgerichts j Nr. 37 der Rechtsanwalt Dr. Hermann Schulze— 540 Wischtüchern, 2670 ks Bindfaden, 1980 Linde Aktienbuch unter Vorlegung der Aktien bis zum (vormals Oldroyd «& Blakeley). owie Ertheilung der Decharge. Verhandlung des Rechtsstreits vor die 11. Civil- (L. 8.) Hader, Kal Sekretär Steinen zu Dortmund eingetragen. strängen, 810 kg Pad- oder Ballonschnur, 14 200 {54881] 9H. Februar cr., Abends 9 Ühr, angemeldet werden. Aug. Lübke. John Oldroyd. 3) Wahl von zwei Aufsihtsrathsmitgliedern. kammer des Köntglichen Landgerichts zu Elberfeld E N E : Dortmund, den 4. Februar 1888. birkenen Bremöêknitteln, 2060 Scneeschaufeln von Meue B'’wollspinnerei Hof. Die Einlaßkarten zur Generalv.rsammlung sind Diejenigen Actionaire, welche an dieser General- Königliches Landgericht. Pappelnholz, 4020 kg Graphit, 1770 kg Hanf, von jeßt ab bis zum 29. Februar cr., Abends 6 Uhr, | [54894] Bekanntmachung versammlung theilnehmen wollen, haben laut 8. 63 / F der Statuten ihre Actien nebst einem doppelten

auf den 4. Mai 1888, Vormittags 9 Uhr, | [54786] Oeffentliche Zustellung 9110 k i 945 k i 9 bis 13 unf Statut ird die | ; 2 f i f ; ; S N . g Fru<htgummti, 945 kg Gummi arabicum, Na 8. is unserer atuten wird dle i ; L r e AA E Dla gedahten Ge- Der Ludwig Kuieg in Baden klagt gegen A 85 Signalleinen, 1660 kg Kreide, 17 770 kg diesjährige ordeutliche Geueralversammlung e G M Schadow Zu der Freitag, den 2. März 1888, Nach- | Fr nmerverzeihniß spätestens 3 Taue doe "ber Oie z ge ajjenen 4nwa z zu bestleuen. ; | Kutscher Karl Walther von Sinzheim, }. Zt. an 1200 Rohre unserer Aktionare auf Montag, den 27. Februar den 8. Februar 1888. mittags 2 Uhr, im Comptoire unseres Eta- neralversammlung bei der Kasse der Bank, Herren- Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser | unbekannten Orten, aus Waarenkauf, Darlehen und 3) Verkäufe Verpachtungen ? ?

lomben, 2040 kg Plombirschnur, 2 0 : Ktoblentörbe, 1770 kg Bittersalz, 2399 8 ri lfd. J, Vormittags 9 Uhr, auf das Fabrik A & Swhindl blissements zu Erlangen stattfindenden ordent» | straße Nr. 26, gegen Empfang der Legitimations»

Auszug der Klage befannt gemacht. Bürgschaft v. I. 1887 mit dem Antrage auf Ver ; ; 292 j ir bier b ì Beginn der Ver- d 24 l ir d ; j D: e n zinktem eisernen Leitungsdraht, 3920 Ffsolatoren mit Comptoir hier erufen und vor eginn der Der ißender des Aufsi tsraths. lichen Generalversammlung laden wir ie | arten zu deponiren. 18 Gerichts A li Landgericht urtheilung des Beklagten zur Zahlung von 291 M Verdingungen 2c. und ohne Stützen, 14050 kg Kupfervitriol, 7180 handlungen die _Legitimationsprüfung vorgenommen. Bon nw : Aktionäre unserer Gesellschaft ein. Bezüglich der Bevollmähhtigung wird auf $. 63 a eri reiber des Königlichen Landgerichts. | 25 4 und 5% Zins vom Zustellungstage an und Kupferfahnen, 41 950 Stü Meorserollen und 12910 Jeder Aklionär, welcher der Generalversammlung 54937] Gegenstäude der Tagesorduung sind: der Statuten verwiesen. Die Vollmachten müssen [54738 O tli tell vorläufige Vollitre>barkeitserklärung des Urtheils, [54072] Auktion. Zinkrinnen ist Termin auf 24. Februar 1888, anwohnen will, hat bei dem Aufsichtsrathe seinen [54934 Ai : 1) Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstandes | gestempelt sein. L A i een e Zustellung. und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- Bei dem unterzeihneten Artillerie-Depot sollen | Vormittags 10 Uhr, im Materialien-Büreau Aktienbesiß entweder dur Vorzeigen der Aktien Zs<hipkau-Finsterwalder Eisenbahn- und des Aufsichtsrathes, der Bilanz und der | Der Geschäftsbericht pro 1887 nebst Bilanz und u e N 16 r, Zeiß zu Jena, als Ver- lung des Rechtsstreits vor das Großherzogliche Amts- diverse auêrangirte Ge enstände, als: ca. 300 Kg | hierselbst, Wberstraße 32, angeseßt. oder dur ein die Nummern der Aktien enthaltendes s lls aft Gewinn- und Verlustre<nung, sowie Beshluß- | Gewinn- und Verlust - Conto liegt vom 20. Fe- länge es ted rers Otto Schmidt in Jena, | gericht zu Baden auf Samstag, deu 17. März Gußeisen, 30 kg Eisen le<, 4250 kg Schmiede- | Der Ausschreibung liegen die periodisch durch die notarielles oder amtliches Zeugniß naczuweilen, gee . j fassung über die Verwendung des Betriebs- | bruar cr. ab bei unferer Kasse zur Einsicht aus und ägers, erhebt Klage gegen seine Ehefrau Friederike | 1888, Vormittags 10 Uhr. eisen, 30 kg Meising, 120 kg Stahl aus Artillerie- | Regierungs-Amtsblätter bekannt gegebenen Be- Tagesordnung : Zur Generalversammlung am Dienstag, übershusses pro 1887 und Ertheilung der | ksnaen Dru>texemplare in Empfang genommen

Schmidt, gebor. Schlövoigt daher, jeßt unbekannten | Zum Zwecke der . öffentlichen ustellung wird Material, 3300 kg Stahl aus Handwaffen, 550 kg ir die Bewerbung um Arbeiten und 1) Entgegennahme des Berichts der Direktion | ven 6. März 1888 Nachmittags A Uhr, in | eharge. werden 6 3 N f e O aRR und des Aufsichtsrathes, Rechnungsablage | Krappe's Hotel „Zum Deutschen Kaiser“ zu Finster- 9) Abänderung der Statuten in Gemäßheit des | Breslau, den 6, e E er Anf\sichtsrat

Aufenthalts, auf Chetrennung wegen böslicher Ver- | diejer Aus S ink, 400 k dete, 200 i ; l ewe | , l l zug der Klage bekannt gemacht. Zink, 400 kg Haardee, 200 kg Leder 2c. öffentlich erungen vom 17. Juli 1885 zu Grunde. l ( i) ( ; lassung und Ehebruch, mit dem Antrage, die Che Baden, den 6. S ebruat TAgR gegen Baarzahlung versteigert werden , wozu Termin M Ma dingungen of Zeichnung (enthaltend: über den Geschäftsbetrieb des Jahres 1887, | walde werden die Aktionäre unserer Gesellschaft Reichsgesezes vom 18. Juli 1884, der Streittheile dem Bande na< zu trennen, und (L. S. Luß, auf Mittwoch, den 15. Februar cr., Vormit- | Skizzen für Signalleinen, Isolatoren und Zinkringe) Vorlage der Bilanz nebst _Gewinn- und Ver- | ergebenst eingeladen. Bemerkt wird no<, daß nah $. 22 unserer Sta- | ver Schlesischen Boden-Credit-Actien-Bank. [adet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des | Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Amtsgerichts. | tags 9 Uhr, im Hofe des Zeughauses am Waterlo- | und Angebots-Formular können hier eingeschen und lustre<nung und Beschlußfassung über Ver- | Auf die Tagesordnung ist geseßt: tuten nur solhe Aktieninhaber an dec General- Heinrich Heimann. Rechtsstreits vor die I. Civilkammer Großherzogl. ————— play anberaumt ist. Die Bedingungen können im | dur< uns bezogen werden gegen portofreie CEin- wendung des Reingewinns. 1) Bericht der Direktion über den Stand des versammlung Theil nehmen können, welche während \ Age E Ben L au 1888 [54696] Meseligen Bureau eingesehen bezw. von dort bezogen | sendung 2) Jonas auf Anschaffung einer neuen E Unternehmens. ret N der drei vorhergehenden Lage ihre Ae bei der [53880]

, a ? Der Glasermeister Heinri riedri Christian | werden. is F ür di ingungen und maschine und einiger anderer damit zu]ammen- 9) Feststellung der Baurechnung und Sr eilung | Gesellschaft (auf dem, omptoire in Fürth) o er be e d

| R Hen Reis: 8. von Æ 85 3 für bie Zeichnung, hängender Verbesserungen, ) Ge ee Mie, den von der Direktion hierzu bezeihneten Stellen Vereinigte Fabriken

Vormittags 9 Uhr, : Schmidt in Hambur vertreten dur den Rechts- Artillerie-Depot zu Sannover. A 0 nr die Zeichnun < anberaumten Verhandlungstermin, mit der Aufforde- | anwalt E in Wandsbek, flagt E die Se E Es ik t sthe newüns<t witd, 3) Entlastung des Aufsichtsrathes und der 3) Wahl zweier Mitglieder des Aufsichtsraths. vorgezeigt haben. ph oto raphischer Papiere rung, einen bei dem genannten Gericht zugelassenen | des wail. Maklers Peter Christian Friedrich Stel, | [54516] ushlagsfrist 4 Wochen. Direktion. e Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind ( Der Aufsichtsrath der : ) ; g A i f Rechtsanwalt zu ihrer Vertretung zu bestellen. Anna Catharina Margaretha, geb. Bahr, früher in Eisenbahn-Direktions-Vezirk Berlin. Wine den 4. Februar 1888. 4) Wahl für 3 ausscheidende Mitglieder des | nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche thre Actien-Gesellschaft für Glas-, Spiegel- «& Die Aktionäre werden hiermit zur Theilnahme an Zum Zwette der von der 11, ivilkammer ver- | Wandsbek, jet unbekannten Aufenthalts, als Be- | Die im diesseitigen Amtsbezirk angesammelten, " Materialieu-Vürean Aufsichtsrathes. Aktien entweder spätestens 2 Stunden vor Beginn Ziunfolien-Fabrikation. der vierzehnten ordentlichen Generalversamm- willigten öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug | vollmächtigte der Erben des vorgenannten Peter | auf S Breslau (Märkisch) lagernden alten, der Königlichen Eisenbahn-Direktion. Hof, den 6. Februar 1888. dex Versammlung bei der Gesellschaftskasse zu Finster- Feustel. lung, welche é der Klage hiermit bekannt gemacht. Christian Fuiedri<h Stel>, wegen 126 M Zinsen | für Cisenbahnzwe>te niht mehr verwendbaren Ober- Der Vorstand. walde oder spätestens am 4. Maárz 1888 bei der | Unter Bezugnahme auf vorstchende Bekanntmachung Sounabend, den 18. Februar 1888, Weimar, den 3. Februar 1888. quf ein Kapital von 1680 #6 pro 1. Mai 1886 bis (ir iv Banmaterialien (Eisenbahnschienen, Klein- | ——— E E. Rudolf. Kur- und Neumärkischen Ritterschaftlichen Darlehns- | werden folgende Vorzeigungöstellen bezeinek ; , Vormittags 11 thr, Die Gerichtsschreiberei : 1. November 1887 mit dem Antrage, die Beklagte eisenzeug) und brauchbaren Weichentheile sollen im S fasse in Berlin W., Wilhelmsplaß Nr. 6, hinter- 1) Fabrifcomptoir n Erlangen (Dircktor Ganfer), | im Comptoir ger Sea, Blumenstraße Nr. De des Großherzoglih Sächsischen Landgerichts. in qual. qua, bei Vermeidung der Zwangsvollstre>ung Wege des Meistgebots verkauft werde, wozu Termin [54876] legt haben. / / 3 N Friedrih Feustel in Bayreuth, __| abgehalten wird, ergebenst eingeladen. Berli <. in das Band XXV. Blatt 36 im Grundbuch für auf Mittwoch, den 15. Februar 1888, Vor- R Dinszahl c j Reihenba<- Langenbielau- Wegen des Verfahrens bei Hinterlegung der Aktien 3) Coburg - Gothaishe Credit - Gesellschaft în Tagesordnung. C i Wandsbek eingetragene Grundstück , kostenpflichtig mittags 10 Ühr, im Bureau des unterzeichneten 4) Verloosuug, Zinszahlung : bezw. Ertheilung der Cinlaßkarten fowie wegn der Gopura, : 1) Vortrag 2 A br 1887. cus [54737] Oeffentliche Zustellung. zur Zahlung obiger 126 4 s<uldig zu erkennen | Betriebsamts anberaumt ist Angebote sind unter von öffentlichen Papieren. Neuroder Chaussee. Vertretung cines Aktionärs wird auf die 88. 21 und am 6. Februar 1888. nun sabschlusses Uber as A Zina b Die separirte Frau Wilhelmine Koehler, geb. | und ‘das Urtheil für vorläufig vollstretbar zu er- Benußung des vorgeschriebenen Formulars nebst dem Die Herren Aktionäre werden zur ordentlichen | 22 des Gesellschaftsstatuts verwiesen. : Die Direction der : 2) Bericht des a E g bme nas E zu Det Meetlen urs den Mean flären, und ladet die Beklagte zur mündlichen Ber- Verzeichniß der Materialien und den Verkaufsbedin- | [54685] Bekanntmachung. Generalversammlung auf Dienstag, den 21. Fe- Verlin, den 6. Februar 1888. Actien-Gesellschaft für Glas-, Spiegel- & T Erilaltinag ver N cewattiRgs- . Schneider hier, klagt gegen den Tapezierer Paul | handlung des Rechtsstreits vor das Königliche | gUngNn mit der Aufschrift : . Die Inhaber der auf Gruno des Allerhöchsten bruar cr., Vormittags 9 Uhr, iu das Hotel Der Auffichtsrath. Zinnfolien-Fabrikation in Fürth. organe.

Koehler, zuleßt in Berlin, jeyt unbekannten Aufent- | Amtsgericht in Wandsbek auf den 4. April 1888 Angebot auf Ankauf von Altmaterial“ ivi 2. Juli 1877 benen Obll- N Gerhardt, ; T : x ; ;

R e ae Tar mit dem Antrage, den Vormittags 10 Uhr. l N s unker der Adresse dcs Königlichen Eisenbahn-Ve- Zaloven ‘ver Siadt 4 aderborn werden hierdurd a O Abler hierselbst une ert Landes\yndikus der Provinz Brandenburg. Friedrich Kraus. Ludwig Brand. 3) Bel@lußtassong über Vertheilung des Rein-

eklagten A zu verurtheilen, an fie Zum Zwecke der öffeatlichen Zustellung wird dieser triebsamts Breslau— Sommerfeld in Breslau (Mär- | aufgefordert, die 11. Serie Zinscoupons yro 1. Juli eingeladen, 4) Wahl eines Aufsihtsrathômitgliedes an Stelle

9 a Juli TeR3, bis meen s a Zelt vom | Auszug der Klage bekannt gemacht. fischer Bahnhof) bis zum obigen Tage, Vormittags | 1888 bis inkl. 2. Januar 1898 gegen Ablieferung Reichenbach in Schles, den 7. Februar 1888. | [54887] ¿ ¿ è der ausscheidenden Herren

s R « . Apri ie Summe | Wandsbek, den M naar 1888, 9 L gege R pa e «e nebt E L Zinöcoupons Bere beigedrudtten "her Das Direktorium. Actiengesellschaf}t Vereinigte Brauereien S H. Vauer i— Blanchet Frères «& Klebér in RNives.

! or; iy; ; ' E e, QNGELT l während der gewöhnlichen Bureaujslunden A - i ;

b. M E e Dänen none 2 46 in | Geritsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. I. n Bie e e A bei unserem | hiesigen Kämmerei - Kasse in Empfang il [54877] Gräf} «©& Seeger zu Frankfurt a. M. T A Führer 20 R unter

u zahlen, und ladet den Beklagten zur mündlichen L A E Einsicht aus, ‘und On n N geo E stait S | Tannenberg-Peilauer Chaussee Einladung zur anfterordeutl Gen Generalversammlung am Samstag Schi Februar | Vorzeigung ihrer Gesell Ga ft oder bei erhandlung des Rechtsstreits vor die 14. Civil- | [54702] Oeffentliche Zustellung. der Kosten von 1 #6 in Gmpsang genommen werden. M Ne ifteat Die Herren Aktionäre werden zur ordentlichen 1888, Vormittags 10 Uhr, îm Geschäftshause, DarmsWter Landitraße Nr. 210, zu Sachsenhausen | S ichen Behs bei der Ge a B

Tquinter des pa en Landgerichts zu Berlin 1. auf | Der Siebmacher Eduard Kirsch zu Reichenbach, Der Zuschlag wird [E innerhalb 14 Tagen Fran>enber d N Generalversammlung f Dienstag, den Frankfurt a. M. T untooudunka: e Behörde erfolgten Niederlegung \ih

‘Jüdenstraße 69, E Romer 9, Mt der U a e Sa O osef t “bee in V ea eten, den ¿ebruar 1888 Bete R io itiags 11 ti 1) Erweiterung des wes E des Gegenstandes des Unternehmens bur La de bisher Der Geschäftsbericht kann vom 4. Februar an im

S r D A L . . / 0 e o , . Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte | Dreißighuben, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Königliches Eisenbahn-Betricbsamt [54688] nes für die jinweisung auf &. 41 des Statuts hierdurch ergebenst voi ats L As Ma rant e U Fa Sil avg Hfenhäuser “a A der C La N George

zugelassenen Anwalt zu bestellen. 120 #& Provision mit dem Antrage : (Breslau—Sommerfeld). Auf Grund des Amortisationspla eingeladen ; \ um Zwe>é der öffentlihen Zustellun wird den Beklagten kostenpflichti verurtheilen, s Anleihe der Stadt Spändau von 60 000 Thlr. / Gemarkung, sowie der Behausung Litt. M. Nr. 3 an der Fahrgasse zu Frankfurt a. M. | Dresden, am 1. Februar 1838. fffentlihen Zusi g e gten kostenpflich Li zu verurtheilen 1L Gimission sind as 1888 Folgende Stadt- Reichenbach in Schles, den 7. Februar 1888. , (6 a d 34 sub 8 der Statute N S ? Sex Vors and.

dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. 120 4 nebst 5%/ Zinsen seit dem 2. März | [54687] Das Direktorium. “Eóbung des Grundkapitals von 4 1000 000.— auf 6 122 000.—.

erlin, den 30. Januar 1888. 1887 zu zahlen und das Urtheil für vorläufig | Die, Lieferung von 240 Helmen, complet, darunter obligationen F. . " j e p l " 05 912 . , 2 Hasse, Gerichtsschreiber vollstre>bar zu erklären, 10 mit Susgritt „Colberg 1807“, 8 Helmen für 21 57 76 78 91 121 156 168 169 2 [54879] der Statuten.) mit Herren Georg und Franz Schreiner, sowie | 754906)

des Königlichen Landgerichts 1, Civilkammer 4. | und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- Lazarethgehülfen, complet, 200 Tornistern mit 937 238 258 277 324 333 367 405 4833 “2 Di it 3) Genehmigung eines Kaufvertrages

[54601] Oeffentliche Zustellun lung des Rettöftreits vor das Königliche Amtsgericht | Len ireagegerü ien, 92 weiser auft Mil, 10 ade H „Volks-Zeitung“, Actien-Gesellschaft Genehmigung des Verttage® h 225 Stü Astien Gebr. Arnhold zu Dredden weden | Fygyen - Dampsschisffahrts- j 0 . . e i . wi les - 4 s L . .

g z \ eißen Tragegerüsten, 82 weißen Leibriemen, complet, b llen die Kapitalsbeträge ée Stüd werden hiermit zu der ain 4) Wahl eines weiteren Mitgliedes des Aussihhtsraths. F

Die verehelihte Anna Götschke, geb. Cinie, in ounerstag, den 17. Mai 1888 494 vorderen tronent ü Die Inhaber wo é, :

Dessau, vertreten dur< den Rechtsanwalt Medicus Vormittags 10 Uhr. 4 247 hinteren P iben 50 uen e mit 10 Thlrn. = 300 am 2. Ju Dienstag, den 28. Februar cr.- A Der mit den Herren it Sshreiner und Georg Schreiner, vorbehaltlich der Cu des Gáveräts „Gesea Sils avi Sine

in eslaw, flagt gegen ihren Ehemann, den Königlich Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser | 80 Kochgeschirren, gestanzte, 60 Paar Kochgeschirr- | gegen Rückgabe der Obligationen nebst Zinscoupons | Nachmittags 6 Uhr, Genéralversammlung, abges{lossene Kaufrertrag, sowie der mit denselben und den Perren. ( r. Ei ñ bi it ge c 23 2 ban Pag Mittags 12 Uhr

Preußischen ataillons-Büchsenmacher a. D. Franz Auszug der Klage bekannt gemacht. 1 Riemen soll vergeben werden. bei unscrer Stadt-Hauptkasse in Empfang nehmen im Konferenz-Zimmer der Gesellschaft, Lihzowstr. 105 vorbehaltlich der Genehmigung der Generalversammlung, Pa Le Separatvertrag 10 u iblid A Dil 94 S iff E sells<aft in bed M

Se e Dessau, 3. Z. unbekannt abwe|end, Reichenbach u. d. Eule, den 2. Februar 1888. | Proben vvn obigen Gegenständen, außerdem von Die Verzinsung hört mit dem 1. Zuli d. S. Bierselbst attfindenden achten ordentlichen der Aktionäre in unserem Geschästslokal, Darmstädter Landstraße Nr. 210, innerhalb der üblichen | im Hause der 4A ae y ed.

wegen mentationêansprüche, mit dem Antrage, Mantelriemen, Feldflashen und Revolvertaschen für Gleichzeitig wird - die a a früher g g eneralversammlung ganz ergebenst eingeladen. Geschäftöstunden Lin Aktionäre, wel<he an der außerordentli<en Generalversammlung Theil nehmen ae des Vorstandes ‘und Bericht de ì ¡ i

Horn,

den Beklagten zu verurtheilen, zur Alimentation der als Gerichts\<reiber des Königlichen Amtsgerichts. Feldwebel sind bis zum 18. Febrnar, Vormit- digten Obligationen pro 1. Juli 1886 Nr. 182, Tagesordnung: : : ;

l [R SSE T ER E ñ ° 1. 1887 Nr. 33 und 307 i innerung 1 i y o ‘hre Aktien bis zu dem 23, Februar bei den Herren Klein & Heimann zu rankfurt a. M., /

Klägerin und der mit dieser erzeugten neun Kinder tags 10 Uhr, na< der Kaserne, Neue Grün pra N Nr. 33 un in Erinn ) gegen name dees Geichälberith Dee ole hate cen Gebr. Arnhold ju Dr even, auf M doppelt ausgefertigter Nummernverzeichnisse zu | 2) Vorlage des Rehnungsabschlusses und der ) enselben erhältlih

30 M monatliche Alimentengelder in Vorausbezah- | [54736] ; straße Nr. 19, Zimmer 4, zu senden. Die \crift- d L ' h j A R U d, ilanz, | Oeffentlithe Zustellung. lichen Preisofferten sind ebendort bis zum 22. Fe- Spandau, ven E Februar 1888. und Bilanz des Jahres 1887, über die Gr hinterlegen F Ee Formulare le s 8, 34 der Statuten darauf aufmerksam, daß über die V9) Quittixrung des Vorstandes für das veeflossene

füc v0 läufig, Sllfiredth r t ertls “0 pl de ben Der Kauf Reinhold Reisse zu Halle a. S., | b V 0 b Magistrat. theil heil itig machen wir in Gemäßheit de ür vorläufig vollstre>bar zu erklären, und late! den er Kaufmann Reinhold Reisse zu Halle a. S., | vruar Crx. ormittags 10 Uhr abzugeben. r mag j eilung der Entlastung und die Vertheilung __ Gleichzeitig machen n- Gem 2 —i d ine Generalversammlung, in welcher mindestens zwei | Geschäftsjahr. ; Rae Gegenstände 1——3 der Tagesordnung nur durch g a beilen des vertretenen ebl, eines Mitgliet.ed des Aufsihtüraths und

Beklagten zur mündlichen Berhandlung des Rehts- Niemeyerstraße 4, vertreten dur< die Rechtsanwälte | Die Lieferun s-Bedi en {find am bezeichnet des Gewinnes. Ile

streits vor die erste Civilkanmmer des Herzoglichen Wölfel, und Bennewiz zu Halle a. S., klagt im Orte dn chen: Mane ‘aud a ting von [54689] 2) Wahl von Mitgliedern des Aufsichtsraths. Drittheile des Aktienkapitals vertreten sind und mit ciner Majorität „Lon dr B En é b Landgerichts u Dessau auf : R O Wechselprozesse gegen den Konditor Gustav Rudloff, | 80 3 abs<hriftlih empfangen werden. Auf Grund des Amortisationsplanes für die Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der Ge- | Kapitals beschlossen werden kann. eib G ta e: F bedar 1888. den 26, April 1888, Vormittags 10 Uhr, | früher in “lle a. S., zur Zeit in unbekannter Ab- | Berlin, den 6. Februar 1888. Anleihe der Stadt Spccndau, Ul. Emission, geralversammlung theilnehmen wollen, werden t Fraukfurt a. M., den 7, Februa P iwas ee den D ce Aufsi <törath.

mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- wesenheit lebend, wegen 60 H orderung aus dem Garde-Fufß:-Artillerie-Regiment. s nd pro 1888 folgend tadt-Obligationen aus ezug auf die 8. 22 und 29 der St tuten ersucht, t : ; richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Wechsel vom 28. Dezember 1887 mit dem Antrage, E L f d leloost worden: P E bis zum Tage L der "Beneralversanumlung, Abends i. A.: Friedrich Bauer. __- Bruhn

Ma P P S E E S S S 5 A P A E E I E A S A E S A s E E S I S S A Ea A OTA E 4

Ar dam E - Drit Taae G a P a

E E E E S