1888 / 46 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Pion. Bats. Nr. 7, zum Haupim, Ledebver, Sec. Lt. vom Garde- Pr. A, vom Inf. Regt. Nr. 56, ausgeschieden und zu den Res. | Armee-Uniform, Milent, Hauptm. von der Inf. des Ref, eßgers Löb Brand vo 9 la}sung eines Vermögens von ca. 600 (4 gestorbenen, | und der Eintragungs - Vermerk vom 14. Oktober Landw. Train, Wenk, Sec. Lt. vom Train des Nes. Landw. Bats. | Offizieren des Regts., übergetreten. Koch, Pr. Lt. à la suite des Inf. | Bats. Rr. 34, als Major mit seiner bisher. Uniform, Mai porb, Vorhesiherae. otte Bencditt s Suite Brand! Ruf Antrag des Armenpflegschaftsraihßs von Möm- S 8. September 1828 gebornen Auguste Agnes | 1860, der Löschungs-Vermerk vom 30. Januar 1872, Nr. 33, Gerigk, Sec. Lt. vom Train des 1. Bats. Landw. Regts. | Regts. Nr. 57, in Genehmigung seines Abschiedsgesuches, behufs Ver- | Pr. Lt. von der Res. des Inf. Regts. Nr. 14, mit der Landw. Armee: seit 24. Oktober 1836 eingetragen. ' | Tingen wurte gegen Dels, vordem in Altenburg, sowie der abgekürzte Hypotbekenbuchs-Auszug von demselben Nr. 43, zu Pr. Lts. befördert. ; L wendung als Bez. Offiz, als Hauptm. mit Pension und der Regts. | Unif, Schroeder, Hauptm. von der Inf. des 2. Bats. Landy Da die Nachforshungen nah den rechtmäßigen 1) Magdalena Helm, geb. am 26. Januar 1806, | 11. auf Antrag erbberechtigter Verwandter zur | Tage, als Urkunde über die zu b %/o verzinslich zu- Abschiedsbewilligungen. Imaktiven Heere. Berlin, | Unif, zur Disp. gestellt. v. Bo delschwingh, Sec. Lt. vom Inf. S Nr. 21, mit seiner bisher. Unif., Michels, Hauptm. von de; F Fnhabern dieser Hypotbek fruchtlos geblieben und 9) Maria Anna Helm, geb. am 11. Juli 1808, | Erwittelung des Lebens oder Todes der in dem | folge Verfügung vom 23. Mai 1854 im Grundbu 14. Februar. v. Radowiß, Gen. Lt. und Kommandant von | Regt. Nx. 15, v. S boepffer, Sec. Lt. vom Füs. Negt. Nr. 90, | Inf. des Res. Laudw. Regts. Nr. 35, mit seiner bisher, Unif, vom Tage der letzten auf diese Forderung \ich be- 3) Ursula Hartmann, geb. Helm, geb. am | sub © unten angefügten Verzeichnisse gen. abwesen- | Alt-Kalettka Nr. 4a Abthl. 111. Nr. 5 zur Zeit Altona und über die in Hamburg garnisonirenden Truppen, in Ge- | mit Pension der Abschied bewilligt. Kreyschmar, Sec. Lt. vom Mann, Fuchs, Pr. Lts. von der Inf. des Res. Landw. Bats ziehenden Handlung au gerechnet 30 Iahre verstrichen 13. September 1819 den Personen, welche seit länger als 10 Jahren keine | noh eingetragenen 33 Thaler 10 Sgr. Mutter- und nehmigung feines Abschiedsgefuhes, mit Pension, Laube, Gen. | Inf. Regt. Nr. 92, ausgeschieden und zu den Res. Offizieren des | Nr. 36, Beiden mit der Landw. Armee-Unif., Knob be, Pr. Lt, von sind, so wurde auf Antrag des genannten Sußmann | Kinder der verlebten Tagléhners-Eheleute Paul und | Nachricht von si gegeben baben, Vatererbtheile des Franz und Anton Schwenzfeyer, Major und Commandeur der 13. Inf. Brig, în Genehmigung feines | Regiments übergetreten. v. Schußbar gen. Milhling, Pr. Lt. | der Inf, des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 27, als Hauptm. mit Brand das Aufgebotsverfahren eingeleitet und | Anna Maria Helm, geb. Brehm, in Mömlingen, die Einleitung des Aufgebotsverfahrens beschlossen | welche zufolge Verfügung vom 14. Oktober 1860 Abschiedsgesuches, als Gen. Lt. mit Pension, v. Baczko, Gen. Major vom Ulan. Regt. Nr. 13, als Rittm. mit Pension und der Negts. | seiner bisher. Unif, Wohlfarth, Hauptm. v. d. Inf. des 1. Batz Aufgebotstermin in die öffentliße Siyung von das Verschollenheitsverfahren eingeleitet. und auf das Grundbuch von Neu-Kalettka Nr. 30 und und Commandeur der 43. íInf. Brig, in Genehmigung seines Àb- | Unif, Fischer, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 88, | Landw. Regts. Nr. 71, mit feiner bisher. Uniform, Bu dy, Haupty Freitag den 7. September 1888, Vormittags | Aufgebotstermin ist auf Mittwoch, den 28. No- | ad I. der 1. Mai 1888, Vormittags | Alt-Kalettka Nr. 50 übertragen sind, wird für kraft- \chiedsgesuhes, mit Pension, Frhr. v. Ledebur, Gen. Major und | als Major mit Pension, der Aussicht auf Anstellung in dec | von der Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 96, mit seiner bibher, 81 Uhr, anberaumt. vember 1888, Vormittags 9 Uhr, beim Kgl. II. der 20. November 1888,/ 10 Uhr, | los erklärt und die Kosten des Verfahrens werden Commandeur der 17. Infanterie-Brigade, in Genehmigung seines | Gendarmerie und der Regiments-Uniform der Abschied be- | Uniform, Graefe, Hauptm. von der Inf. des - 1. Bats. Landy, Es werden hiermit alle Diejenigen, welche auf | Amtsgericht Obernburg anberaumt und ergeht Auf- | als Aufgebotstermin bestimmt worden. dem Antragsteller, Besißer Peter Schwenzfeyer in Abschiedsgesuches, mit Pension, Graeff, / Oberst und Comman- | willigt. Douglas, Sec. Lt à la suits des Drag. Regts. Nr. 24, Regts. Nr. 10, mit seiner bisher. Uniform, Vollmar, Sec. Y die Forderung ein Recht zu haben glauben, zur An- | forderung: Es werden demnach: Alt: Kalettka, auferlegt. deur des Infanterie - Regiments Nr. 57, in Genehmigung au8geshieden und zu den Res. Offizieren des Regts. übergetreten. | von der Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 10, Martius meldung bis zum genannten Termine unter dem 1) an die Verschollenen, spätestens im Aufgebots- | ad I. die geseßlihen Erben der Auguste Agnes Ullensteiu, den 10. Februar 1888. seines Abschied8gesubes, mit Pension und der NRegiments- Hoeckner, Pr. L. a. D,, zuleßt im Inf. Regt. Nr. 71, unter M von der Inf. des Res. Landw. Regts. Nr. 38, mit seine Rechtsnactheile aufgefordert, daß im Falle der termine persönli oder \chriftlih bei Gericht Dels, Königliches Amtsgericht. IT. Uniform, Rayle, Oberst und Commandeur, des Inf. Negts. Nr. 15, BRas der ihm ertheilten Aussicht auf Anstellung im Civildienst, | bisher. Uniform, Tieße, Hauptm. von der Inf. des 1, Batz Unterlassung der Anmeldung die Forderung für ih anzumelden, widrigenfalls sie für todt er- | ad I. die in diesem Verzeichniß sub 1—6 nament- : in Genehmigung seines Abschiedsgesucdes, mit Pension und der Regts. | behufs Verwendung als Bezirksoffizier, mit seiner Pension zur Disp. Landwehr-Regiments Nr. 11, als Major mit seiner bisherigen Uni: erloschen erflärt und im Hypothekenbuch gelöscht klärt werden würden; lih bezeihneten Personen oder falls diese [56912] Vekanutmachung. Uniform, zur Disp. gestellt. Graf v. Schliy gen. v. R u. | gestellt. Graf v. Matuschka Frhr. v. Toppolczan u. Spaetgen, | form, Plewig, Kremser, Hauptleute von der Infanterie dez würde 9) an die Erbbetheiligten, ihre Interessen im verstorben sein sollten deren Erben, sowie | Auf den Antrag des Eigenthümers Anton Gala Wrisberg, Hauptm. und Comp. Chef vom 3. Garde-Regt. zu Fuß, | Sec. Lt. à la suite des Drag. Regts. Nr. 20, ausgeschieden und zu | 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 62, mit ibrer bisherigen Uniforn Bamberg, den 6. Februar 1888. Aufgebotsverfahren wahrzunehmen ; alle Diejenigen, welbe als Gläubiger oder | zu Jerzyce und des Eigenthümers Melchior Springer mit Pension und der Regts. Uniform, v. Brzoska, Hauptm. und | den Offizn. der Landw. Kav, übergetreten. v. ODergen, Pr. Lt. vom | Ungnad, Pr. Lt. von der Inf. des 1. Bats. Landw. Regts, Nr, 53 _ Königliches Amtsgericht. T1. 3) an alle Diejenigen, welche über das Leben der aus sonst irgend welchem Rechtsgrunde An- daselbst bat das unterzeihnete Gericht am 4. Fe- Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 41, als Major mit Peas. nebst | Drag. Rgt. Nr. 9, mit Pension und der Armee-Unif. der Abschied bewilligt. | mit der Landw. Armee-Uniform, Bie v1, Sec. Lt. von der Res. dez (L. 8.) Bauer. Verschollenen Kunde geben können, Mitthei- sprüche an deren Vermögen zu haben rer- | bruar 1888 für Recht erkannt: Sämmtliche un- Aussicht auf Anstellung im Civildienst und der Regts. Uniform, der Branig, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Negt. Nr. 137, als | Füs. Regts. Nr. 86, bebufs Uebertritts in Königl. \ächs. Militär: Den Gleichlaut mit der Urschrift bescheinigt : lung bierüber bei Gericht zu maden. meinen, bekannte Betheiligte werden ausgeschlossen mit ihren Abschied bewilligt. Buttmann, Dberst-Lt. i Di; vonder Stellung als Major mit Pension und der Uniform des Inf. Negts. Nr. 93 der | dienste, Weyrich, Secc. Lk. von der Inf. des 1. Bats. Landw. Regts Vamberg, den achten Februar ahtzchnhundert Obernburg, den 13. Februar 1888. somit geladen, zum gedachten Termin an Amtsgerichts- | Ansprüchen auf die im Grundbuche der Grundstücke Bez. Comm. des 2. Bats. Landw. Rgts. Nr.41 entbunden. v. Blef s ingh, | Abschied bewilligt. v. Anker, Dberft und Commandeur des Feld- | Nr. 76, mit der Landw. Armee-Uniform, Mirow, Pr. Lt, von a&tundachtzig. Königliches Amtsgericht. stelle, Burgstraße 11, 2 Treppen, Zimmer Nr. 4, Ferzyce Nr. 323 und 324 in Abtheilung III, unter Oberst-Lt. und etatsm. Stabsoffizier des Inf. Regts. Nr. 20, mit | Art. Regts. Nr. 4, in Genehmigung seines Abschiedsgesuches, mit | der - Infanterie des Reserve - Landwehr - Bataillons Nr. s Der geschäftéleitende Gerichts\chreiber am Königlich gez. N osba ch. entweder in Person, oder dur ausreichend instruirte | Nr. 1 zu 39 bezw. unter Nr. 1 zu 3? für den Pension zur Disp. gestellt. Depner, Oberst-Lt. z. D., unter Gnt- Ae und seiner bisherigen Uniform, Gemberg, Major und | mit der Landwehr - Armce - Uniform, der Abschied bewilligt, bayerishen Amtsgerihte Bamberg. I. Zur Beglaubigung: und legimirte BevollmäGtigte resp. durch geseßliche Einlieger Lorenz Hirsch zu Jerzyce eingetragene Post bindung von der Stellung als Bez. Commandeur des 1. Vats. | Abtheil. Commandeur vom Feld-Art. Regt. Nr. 3, in Genehmigung | Delius, Hauptm. von der Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 77 (L. 8.) Hirth. Gerichts\chreiberci des Königl. Amtsgerichts, Vertreter zu erscheinen, sich ihrer Person nah zu | von 30 Thalern fowie von 18 Sgr. festgesegten Landw. Regts. Nr. 43, mit feiner Pension und der Erlaubniß zum | seines Abschiedsgesuhes, mit E und seiner bisherigen Uniform | mit seiner bisherigen Uniform, Treuding, Pr. Lt, von der Inf : —- (L. 8.) Keller, Könial. Sekretär. legitimiren und ihre Ausprüche spätestens in diesem Kosten und den Eintragungskosten, wobei eine Pro- Tragen seiner bisherigen Uniform, der Abschied. bewilligt. Freißerr | zur Disposition gestellt. v. Hugo, Sec. Lt. vom Feld-Art. Regt. | desselben Bats., mit der Landw. Armee-Uniform, Gählert, Pr, À, [56917] Aufgebot von Grundstücken. Termin anzumelden und darzulegen, widrigenfalls auf | testation für den Brettshneider Andreas Jakubowséki v. Forstner, Major vom Inf. Regt. Nr. 43, mit Pension zur Disp. | Nr. 9, mit Pension nebst Aussicht auf Anstellung im Civildienst und | von der Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 92, mit der L Auf Antrag des Ackermanns Johannes Kaufheld, | [55168] Aufgebot. ertsprechenden Antrag zu Posen zur Sicherheit gegen, alle nachtheiligen gestellt. Frhr. v. Barnekow, Nittm. und Escadr. Chef vom der Armee-Uniform, Marc ard, Maj. und Abtheil. Commandeur vom Armee-Uniform, S chreyer, Sec. Lt. von der Nes. des Füs. Regts, Gecrg Adams Sohn, aus Geisleden, als thatsäh- Die Verschollenen: ad I. dieselben ihrer Ansprüche an den Dels'sczen Dispositionen des Lorenz Hirsch über diese Forderung Drag. Negt. Nr. d, mit Penfion und der Regts. Uniform, Scchenck Seld-Art. Regt. Nr. 11, mit Pension nebst Aussicht auf Anstellung | Nr. 40, mit seiner bisherigen Uniform, Bellermann, Hauptm, lichen Besitzers der '’im Grundbucze von Geisleden 1) der Zimmermann Rehder Stegemann, geboren Nachlaß für verlustig, ; vermerkt ist; welche Post, mit Der Protestation, Sec. Lt. vom Inf. Regk. Nr. 21, Frhr. v. u. zu Bodman,, | im Civildienst und der Uniform des Feld-Art. Regts Nr. 8, Krieg, | von der Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 95, mit seiner bis: Artikel 469 für den Ackermann Johannes Finkel- am 20. August 1817 zu Moordieck, ehelicher | ad 11. die im Verzeichniß genannten Abwesenden sür | ursprünglich auf dem Grundstüde Jerzyce Nr. 102 A. Major und Escadr. Chef vom Drag. Negt. Nr. 12, mit | Major und Abtheil. Commandeur vom Feld-Art. Regt. Nr. 31, als | herigen Uniform, ster, Pr. Lt. von der Kavallerie des 2. Batz meier senr. eingetragenen Grundstücke: Sohn des Plinken Rehder Stegemann und vershollen und todt, die übrigen Interessenten | haftete und von diesem Grundftücke, als dasselbe dem Pension und der Regts. Uniform, der Abschied bewilligt. v. Oppell, Oberst-Lt. mit Pension nebst Aussicht auf Anstellung im Civildienst | Landw. Regts. Nr. 114, mit seiner bisberigen Uniform, Wildt, Nr. §148 F Ater auf der Harth der Anna, geb. Strauß, welcher am 24. Juli aber ibres Erbrechts oder ihrer sonstigen An- | Grundstücke Jerzyce Nr. 102 zugeshrieben wourde, Hauptm. a. D., zulegt Comp. Chef, im Inf. Regt. Nr. 62, behufs | und der Uniform des Feld-Art. Regts. Nr. 5, der Abschied bewilligt. | Pr. Lt. von der Inf. des Res. Landw. Vats. Nr. 98, mit seiner big Nr. 8151 1 Aer vor dem Schenkelberge, 1843 zur See gegangen und seitdem verschollen sprüche für verlustig erklärt und das Vermö- | auf das leßtere, endlih von Jerzyce Nr. 102 auf Verwendung als Bez. Offiz, mit seiner Pension und der Erlaubniß | Götting, Sec. Lt. vom Feld-Art. Regt. Nr. 19, als halbinvalide | herigen Uniform, der Abschied bewilligt. Gronau, Sec. L. von i Nr. 8152 1 Aer auf dem Heister ist, für welchen ein Vermögen von ca. 200 gen der aufgerufenen Abwesenden an die betc. | die Grundstücke Jerzyce Nr. 323 und 324 übertragen zum ferneren Tragen der Uniform des Gren. Regts. Nr. 6 zur Disp. | mit Pension ausgeschieden und zu den Offizn. der Landw. Feld-Art. | der Res. des 2. Garde-Feld-Art. Negts., behufs Uebertritts zur Nr. 8155 § Ader am Leinenstocke, hierselb verwaltet ist; Berechtigten obne Caution ausgeantwortet | worden ist. gestellt. S ott, Major z. D, S Hauptm. und Comp. Chef | übergetreten Faul haber, Hauptmann a. D., zuleyt Batterie- Marine ausgeschieden. Hoffmann, Sec. Lt. von der*Feld-Art, des Nr. ‘8156 & Aer hinter dem Langenberge, der Seemann Hermann Langmaack, geboren am werden wird. Posen, den 13. Februar 1888. im Fuß-Art. Negt. Nr. 5, unter Gr heilun der Erlaubniß zum | Chef im Feld-Artillerie-Regiment Nr. 23, der Charakter als | Res. Landw. Bats. Nr. 34, mit der Landw. Armee-Uniform, Court Nr. 8158 L Acker von 1 Aer unterm Schilling- 15. Mai 1840 zu Halenbrock, ehelicher Sohn | Aitenburg, den 8. Februar 1888, Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV. [e Tragen der Uniform des Fuß-Artillerie-Negiments Nr. 8 | Major, Bertram, Premier-Lieutenant a. D,, zulegt im Feld- | Pr. Lt. von der Feld-Art. des Res. Landw. Bataillons Nr. 73 riethölzhen ; des Käthners Claus Langmaack und der Anna, Herzogliches Amtsgerit, Abth. Ta. und Wiederverleibung der Aussicht auf Anstellung, im Civil- | Art. Regt. Nr. 30, der Charakter als Hauptm., verliehen. Reimer, | Kaemmerer, Sec. Lt. von der Feld-Artillerie des 1, Bataillons Nr. 8159 4 Acker auf dem Sauacker, geb. Schröder, welcher seit 25 Jahren ver- (gez) Reichardt. [56911] Bekanntmachung. dienst, in die Kategorie der mit Pension herav MEpEten Offi | Sec. Lt. vom Pion. Bat. Nr. 6, der Abschied bewilligt. Bock I, | Landw. Regts. Nr. 76, Schmiß, Hauptm. von der Fuß-Art. des Nr. 8160 1 Ater beim Born, {ollen und nach den angestellten Grmittelungen O Auf den Antrag des Kaufmanns Bernhard Baruch ziere zurückverfeßt. Doering, Hauptmann und Compagnie-Chef vom | Sec, Lt. vom Eifenb. Negt, ausgeschieden und zu den Res. Offizieren | Res. Landw. Regts. Nr. 40, Passauer, Hauptm. von der Landw Pr. 8162 3 Aer von § Aer hinter der Stenn, am 27. Juli 1862 auf der Fahrt na Bar- Verzeichniß der Abwesenden, zu Stenschewo hat das unterzeichnete Gericht am Inf Negt. Nr. 72, als Major mit Pension und der Regts. Uniform | des Pion. Bats. Nr. 2 übergetreten, Frhr. v. Eynatten, Oberst | des Cisenbahn-Regts., mit seiner bisher. Uniform, Lemcke Rittm, Nr. 8163 1 Aer auf der Wegelänge, dabos von dem Shiffe „Calwert“ verunglückt | 1) Gerber, Franz, Musiker von Altenburg, geb. | ÿ Februar 1888 für Recht erkannt: der Abschied bewilligt. Jaesrih, Major as D’, L Hauptm. | und Commandeur des Train-Bats. Nr. 6, mit Pension und der Uni- | vom Train des 2. Bats. Landw. Negts. Nr. 1 ' wit sciner biher Nr. 8168 +& Aer von § Acker im Riethe, ift, für welhen ein Vermögen von ca. 1390 M | angebli im Jahre 1826, Ende Dezember 1870 nah ‘T, Sämmtliche unbekannte Betheiligie werden aus- und Comp. Chef im Inf, Regk. Nr. 27, unter Fortfa! der ihm | form des Feld-Art. Regts. Nr. 7 der Abschied bewilligt. Uniform, der Abschied bewilligt. v. Kries, Pr. Lt. a, D., zuleßt Nr. 8167 3/16 Acker von § Aer auf der hierselbst verwaltet ist ; Amerika ausgewandert, Vermögen ca. 420 , geschlossen mit ihren Ansprüchen auf nachstehende, ertheilten Aussicht auf Anstellung im Civildienst, behufs Verwendung Berlin, 16. Februar. v. Euen, Sec. Lt. vom Inf. Regk. | von der Inf. des 1. Bats, Landw. Regts. Nr. 45, der Charakter al Wehrwiesen, event. ihre unbekannten Erben, sowie alle Diejenigen, 4 Fiedler, Johann Friedri Hugo, Tischler von | Fn Grundbuche des Grundstücks Stenschewo Nr. 126 als Bez. Offiz., mit seiner Pension und der Erlaubniß _ zum ferneren | Nr. 129, mit Pension, v. Borries, Scc. U. vom Inf. Regt. | Haupt. verliehen. i . Nr. 8168 1/16 Aker von F Aer in der Stenn, welhe an den Nachlaß eines der genannten Ver- | Luca, geb. am 3. Oktober 1835, seit 1873 abwesend, | „ingetragene Posten, und zwar: Tragen der Uniform des Inf. Regts. Nr. 27 zur Disp. geftellt. | Nr. 13, mit Pension nebst Aussicht auf Anstellung im Civildienst, der 7s i: welche Johannes Kaufbhold im Fahre 1850 von dem | {ollenen Fordecungen und Ansprüche zu haben ver- | Vermögen ca. 98 46, Se beilúng UIL. Nr. 3: 33 Thaler 10 Sgr. v. Sameyki, Sec. Lt. vom, Inf. Regt. Nr. 58, mit Pension der | Abschied bewilligt. : Kaiserliche Marine. i Eigenthümer gekauft haben will, ferner auf Antrag meinen, werden hierdurh aufgefordert, \ih, be- 3) Fiedler, Gustav Arno, Kaufmann von Luca, oder 200 Gulden für Helena Peyker, E bewilligt. Kasinski, Second-Lieutenanat vom Inf. Negt. Im Beurlaubtenstande. Berlin, 14. Februar. Rothe, Ernennungen, Beförderungen und Versetzungen «x der Erben des Gastwirths Heincih Nickel von | ziehungsweise ihre Erb- oder sonstigen Ansprüche | geb. am 27. September 1844, seil 1874 abwesend, b Abtheilung 111. Nr. 4: 37 Thaler 18 Sgr. Nr. 99, ausgeschieden und zu den Offizn. der Landw. Jus. übergetreten. Pr. Lt. vom 1, Garde-Landw. ÎNegt., Otto, Hauptm. vom 4. Garde- | Berlin, 14, Februar. Lölhöffel v. Löwensprung Hauptm, Rustenfelde, als Besißer des für Johannes Hüben- | innerhalb 12 Wochen, spätestens in dem auf Freitag, Vermögen ca. 98 f, ; L Pf. mütterlihes Erbtheil des Matheus, des Grüzmacer, Oberst-Lt. 3. D., zuleßt Bez. Commandeur des | Landw. Regt., mit seiner bisherigen Uniform, Danckelmann, Prem. | vom See-Bat. der Charakter als Major verliehen. Schröder, thal im Grundbu von Rustenfelde Band 4 | deu 1. Juni 1888, Vormittags 11 Uhr, | 4) Köhler, Friedri Wilhelm, von Meuselwiß, Micael und des Adalbert Gcbrüder Peyker zu 2. Bats. Landw, Regts. Nr. 47, mit feiner Pension, und der Gr- Lieut. vom Garde-Füs. Landw. Negt., mit der Landw. Armee-Unif., | Unter-Lt. zur See der Res. im Bezirk des Königl. Bayer. Landw, Artikel 171 verzeiclßneten Planes 136 b. am Rohre | anberaumten Aufgebotstermin bei de:n unterzeich- | geb. am 7. März 1836, 1847 na Amerika aus- gleichen Antheilen von je 12 Thalern 16 Sgr. laubniß zum ferneren Tragen der Uniform des Inf. Negts. Nr. 19 | Graf Kwilecki, Sec. Lt. von der Res. des 2. Garde-Ulan. Regts., | Bats. München I, ein Patent seiner Charae verliehen. G ronau, berger Wege von 33,76 Ar ausgewiesen für 1 Aer | neten Amtsgerichte hierselbst anzumelden, widrigen- gewandert, Vermögen ca. 2580 A, L 14 Pf. verabschiedet. Kunz, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. | Kohmann, Hauptm. von der Inf. des Res. Landw. Bats. Nr. 33, | Sec. Lt. im Bezirk des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 85, bisher von am Wagwege, und 1 Ader am Sassenwege Nr. 701, | falls die genannten Verschollenen werden für todt | 5) Köhler, Christian Friedrich, Lohgerbermeister c Abtbeilung III. Nr. 5: 8 Thaler 12 Sgr. Nr. 62, als Major mit Pension und der Uniform des Gren. Regts, mit seiner bisherigen Uniform, Burandt, Hauptm. von der Inf. | der Res. des 2. Garde-Feld-Ari. Regts., bei den beurlaubten Offi: welche Grundstü 2 von Hübenthal dem Ackermann | erklärt und ihr Natlaß den bekannten Erben aus- | von Meuselwitz, geb. am 97, Februar 1809, 1847 10 Pf váterlides Erbtheil nebst 5 %/% Zinsen für 8 h der Abschied bewilligt. Schacfer, Sec. Lt. vom Inf. Regt. | des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 45, mit seiner bisherigen Uniform, | zieren der Marine, und zwar als Unter-Lt. zur See der Nes. der Josef Meising bezw. dessen Ehefrau übereignet und | geliefert werden wird. nah Amerika ausgewandert, Vater des sub 4 Ge- | den am 26. September 1820 geborenen Michael r. 53, ausgeschieden und zu den Offizn. der Landw. Inf., Heimann, | Perls, Prem. Lieut. von der Inf. desfelben Bats., mit der Landw. Matrosen-Art. mit seinem Patent angestellt. don diesem dem Gastwirth Heinrich Nickel vererbt Krempe, den 21. Januar 1888. nannten. : i Peyker aus Stenschewo. E T ——————— —————————————————————— sein sollen Königliches Amtsgericht. 6) Zau, Gustav Hermann, Dekonom von Luka, | * 77 Dem Fleischermeister Franz Majewicz und z E E R: s itelbericiigung für die Schow. geb. am 17. März 185, seit Anfang dec 0er Jahre | essen Ehefrau Anastasia, geb. Peyker, zu Stenshewo werden behufs Besißti chiigung für d o Dermöa ar K dessen Ghef , g ; C . Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Aktien-Gefellsch, Antragsteller die bezeihneten Grundstücke öffentlißf A abwesend, B i werden ihre Rehte auf die zu 1. bezeichneten Hypo- . Berufs-Genossenschaften. ; aufgeboten, und es werden alle Realprätendenten, | [56932] Amtsgericht Samburg. \ t Altenb A6 Sei H 1888 thekenposten vorbehalten. . Wochen-Aus8weise der deutschen -Zettelbanken. welche an den Grundstücken CGigenthumsansprüche Auf Antrag von O. L. Schlüter als Testaments- 4 ur, s M 8 T auto Posen, den 14. Februar 1888. . Verschiedene Bekanntmachungen. machen, aufgefordert, sich spätestens in dem bei dem E ito O eat Di E, R s{hrei tb, E «meg ' Königliches Amtsgerichts. Abtheilung 1V. rzeichnete erichte au vertreten durch Rechtsanw : 1, « D, ___ Gol). 11a, E E ; j ; E ; === E ai ass) Mittags 12 Uhr, cin Aufgebot dahin erlassen: M. Ulri, Gerichts-Assessor als Gerichtsfchreiber. | [5,6955] / D Steckbriefe gebiet verlassen oder nach erreichtem militärpflihtigen | seine Rehte anzumelden und das Buch vorzulegen, im diesgerichtlihen Sitzungszimmer Nr. 18/1 Zimmer Nr. 13, anberaumten Termine zu melden, daß Alle, welche an den Nachlaß des am 8, Ja- S A Nr. 1772. Dur Auss\{lußurtheil Gr. Amts- 9 Unt 8-S Alter sich außerhalb des Bundesgebiets aufgehalten |} widrigenfalls die Kraftloserklärung desselben erfol- (Augustinerstock) ihre Rechte bei dem unterfertigten \tdrigenfalls die unbekannten Realprätendenten mit nuar 1888 bieselbst verstorbenen Anton Bernhard [54111] : Bekanutmachuug. L - | gerichts hier vom Heutigen wurde der Einlageschein un zt ersuchung f achen, ¡u haben, gen wird. } Gertchte anzumelden und die Pfandbriefe Dia, bren Ansprüchen, die bekannten aber mit ihrem Eduard Sélütér Erb- oder sonstige Ansprüche Die Baronin Saurma, geb. Gräfin Haßfeld, auf | der Spar- und Waisenkasse dahier Nr. 15884 über [56815] Stectbriefs-Erledigung. P O gegen §. 140 Abs. 1 Nr. 1 des Straf- | Gleiwitz, den 14. November 1887. widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben erfolgen Widerspruch gegen die Eintragung des Besißtitels zu haben vermeinen, oder den Bestimmungen des ere bei O O n aft Bit its cine von Gr. Bezirksarzte Fritsh dahier im Jahre

Der gegen den Kaufmann (Keilner) August edt t A Königliches Amtsgericht. wird. für die Antragsteller ausgeschloffen werden. von dem genannten Erblasse: am 2. Dezember | als A A e zormundscbaft ge ati 1869 gemachte Einlage von 500 §1. für fraftlos Robach, ain 5. März 1852 zu Langenberg, geboren, U Ce N „auf : : E E Müncheu, den 22. Oktober 1887. Heiligenstadt, den 10, Februar 1888, i 1873 erriGteten, mit 4 Nachträgen resp. vom dürfen demgemäß ohne C enehmigung L By Ba erkiärt. wegen Betruges unter dem 7. Februar 1883 i enu 2. Mai 1888, Vormittags 9 Uhr, [41767] Vekanutnmachung. Der geschästsleitende Königliche Gerichts\chrei L oR S On 4 Abtbeilung. 94. Suli 1880, 24. Juli 1880, 15. April 1883 Justiz-Rath Unverriht in Sorau î. L., thr weder Donaueschingen, 15. Februar 1888.

g g . Februar in den die Steak ; E i . g gliche Gerichts\chreiber. Königliches Amtsgericht. 4. Abtheilung S Œ Sach ch Geld auf Kredit verabfolgt werden gel ; n Akten J. IIT. E. 443. 82 erlassene und unter dem vor die Strafkammer des Königlichen Landgerichts Das Sparkassenbuch der Kreissparkasse zu Stras- (L. 8.) Hagenauer. und 7. November 1887 versehenen, am 19, Ja- Sachen noch Gell auf Kre C olgt werden. (L 3) Der Gerichtsschreiber: Güßler.

5. Dezember 1834 und 18. Dezember 1886 erneuerte | ?! ¿POviiit ¿zur Hauptverhandlung geladen. burg W.-Pr, Nr. 884, ausgestellt für die minderjährige —— [56910] Aufgebot. nuar 1888 hieselbst publicirten Testaments, wie Sorau, den 28. Januar 1 M e 4 Stebrief wird zurückgenommen. Bei unentschuldigtem Ausblaiben wird derselbe | Marianna Kuczinska in Miclau über 63 M 36 , | [07679] Auf ebot Tischler Ernst Heinrich Konrad Heimberg aus auch der Bestellung des Antragstellers zum Königliches Amtsgericht. Abtheilung 11. [56916] Bekauutmachung.

Berlin, den 19. Februar 1888. auf Q der 000 8, 472 der Strafprozeßordnung ist angeblich verloren gegangen und soll auf Antrag E g BOAE L Groß-Munzel, geboren daselbst am 2. Oktober 1823, Testament8volUstrecker , widersprechen wollen, 936 aiieinla n der Hörning'schen Aufgebots|ahe V R 6 Staatsanwaltschaft bei dem Königlichen Landgericht I. von der Köni ichen Erfaß-Kommission des Lande | der Gläubigerin zum Zwecke einer neuen Ausfertigung | ., Auf den Antrag des Particuliers W. Büdert Sohn des Köthners und Radtnachers Christian hiemit aufgefordert werden, folche An- und | [56935] e anu tinachuug. áts 7 Pat das Königliche Amtsgericht zu Stargard E kreises zu Kassel über die der Anklage zu Grunde | für kraftlos erklärt werden, hierselbst wird der Inhaber der angebli am 5. No- Heimberg und dessen Ehefrau Sophie, geb. Kasten, Widersprüche spätestens in dem auf Das Kgl. Landgericht Zweibrücken, Civi ammer, | term 11, Februar 1888 dur den Amtsrichter [56859] liegenden Thatsachen ausgestellten CGrklärung ver- Es wird daher der Inhaber dieses Sparkassen- vember 1886 in der Vorhalle des Cmpfang8gebäudes ift im Jahre 1856 na Amerika ausgewandert und Sounavend, den 14. April 1888, hat auf Änstehen von 1) a E 5 Dartis h für Ret erkannt : Die eingetragenen Gläu-

E. 508/87. Der Kneckt Hermann Aue, geboren | theilt werden, buches aufgefordert, spätestens im Termin am | der Ostpreußisen Südbahn hierselbsi verloren ge versGbilen, Wittwe des Aerer

; 2 Uhr Nachmittags, \{mied, 2) Katharina Lambert, cs | ar nue buche von Freienwalde, Kreis A EA / j s : ¿ : : N } 5 TCE 21 i E : 300: M 4 n 3) Barbar h ledig | biger der im Grundbuche von albe, A am s. Juli 1869 zu Gr. Rhüden, jeßt unbekannt Zugleich ist durch Beschluß der Strafkammer des | 16. Juai 1888, Vormittags 11 Uhr, bei dem | L 5 ypotheken-Antheilscheine Nr. 445, 446 Auf A; ines Bruders Stellmachers Friedri anberaumten Aufgebotstermin im unterzeineten | Sebastian Dauendßauer, 3) Barbara Lambert, es V Blatt Nr. 134, bei dem jeßt Aufenthalts, ist durch redtöfcästiges Urtheil "eg | Königlichen Landgerichts zu Dortmund vom 4. No- | unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 9, feine Rechte und 447 über je 1000 46, ausgefertigt von der in A E in L RAR L A elene Amtsgericht, Dammthorstraße 10, Zimmer Nr. 56, | und gewerblos, alle, în Dahn wohnhaft, H Georg D ae dau Dre Cobn G ah, unterzeihneten Geriht3 wegen Uebertretung der vember 1387 auf Grund des §. 140 Str.-G.-B. und des | anzumelden und das Buch vorzulegen, widrigenfalls | das Handelsregister der Stadt Königsberg eingetra- Aiarfordect \pät estens in dem auf anzumelden und zwar Auswärtige unter Be- Lambert, Ackerer, früher in Dahn, jeßt_in Jefferson- tadt ia Abtbeilung Ul. Nr. 1 eingetragenen 40 Thlr. Polizeiverordnung vom 15. Dezember 1876 zu 9 4 E St.-Pr.-D, das im Deutschen Reiche befind- | dasfelbe für kraftlos erklärt werden wird. enen Aktien-Gesellschaft „Aktien-Brauerei Schön Freitag 15. März 1889, Mittags 12 Uhr, stellung eines hiesigen Zustellungsbevollmächtigten City, Missouri wohnhaft, T. Johana Hubert, früher —- 190 M, Einbundertzwanzig Mark, „welche Adrian Geldstrafe ev. 2 Tagen Haft verurtheilt. liche Vermögen des Angeklagten mit Beschlag belegt | Strasburg, den 24. November 18337. usch“ für die Aktien-GesellsGaft „Königsberger | S beraumten Aufgebotstermine bei dem unterzeich- bei Strafe des Ausschlusses. Bäcker, 11, Johann Friedrich Hubert, früher E Steffenbagen aus den Erbschaftögeldern der Gläu- Um Strafvollstreckung und Nachricht zu E. 508/87 worden, wa3 mit dem Bemerken hierdurch öffentlich Königliches Amtsgericht. Vereinsbank“ zu Königsberg i. Pr. oder deren Ordre, neten Gerichte fi zu melden, widrigenfalls er für Hamburg, den 11, Februar 1888. Beide in Dahn wohnhaft gewescne Sêhne des, Jo“ biger an sich genommen hat und ihnen dadur wird ersucht. befannt gemaht wird, daß DVersügungen des- D T E versehen mit dem Vlanco-Indossament der Königs todt erklärt werden wird : Das Amtageriht Hamburg. Givil-Abtheilung VII, | hann Adam Pert in Dahn, für abwesend erklärt, schuldig geworden ist" und deren Rechtsnafolger Hauuover, b. Februar 1888. eti L E R der Staatskasse gegenüber R Peter Zöll Ae tel f gele e Lie IUb fene fa O A “Alle wel he itber das Fortleben des Verschollenen j Zur S kret Aae 4 A E E E O P ren Rechtsansprüchen auf die ge- Königliches Amtsgericht. Abtheilung 6b. Me : er Peter Zöller von Kaßwinkel hat das Auf- | Rechte auf die AnThell|celne [pälejlens im Aufgebots / s u deren Mittheilun Romberg Dr., Gerihts-Sekretär. l en gewiesen, den Einge- \ ‘loffen, Die Kosten des Ver- ivi. E Dortmund, den 9. Februar 1888. gebot eines von der Wissener Volksbank e. G. N termine Kunde geben können, werden Ms meln aber aufgegeben, kontradiktorisch mit der e, ah ua c e

vas S, | Königliche Staatsanwaltschaft. Wissen ausgestellten, auf den Namen des Antrag- | . den 26. Oktober 1891, Mittags 12 Uhr, aa 14. Februar 1888, [56933] Amtsgericht Hamburg. Kgl. Staatsanwaltschast Sehn V E Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

E SEE S Ä R I Z I TO E E . | stellers lautenden Einlagebuhs über einen am | bei dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer 62, anzu 6nigliches 2 ich b. Auf Antrag von Eduard Hambrock als Testa- die Vorwegnahme der Koîl l

Der Brauergeselle Carl Klingberg aus Königs- I T Samiar 1887 vorbaibencn Deftand, von Do A melden unv: bieselbén. vorzaleden, ‘widrigenfalls ihre E R A IV r N von August Kallsen, vertreten durch verfahrens aus dem Vermögen der für abwesend aa dh Oeffentlithe. Znstelinta hütte, zuleßt in Breslau und in Bauerwiy auf- 2 Zwangsveollstreckungen 44 A, wovon am 4. Juni 1887 20 #6 zurülkgezahlt Kraftloserklärung erfolgen wird. Auszefertigt : Rechtsanwalt Dr. von Leesen, wird ein Aufgebot | Erklärten verordnet. E [56896] Oeffentliche An f bel bältlih, soll in der Untersuhungssahe wider | M ‘Lot V lad p sind, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird Königsberg, den 8. Februar 1887. L, 8) Thiele : dab erlassen: Zweibrücten, den 13. Februar 1888, i 1) Friederike N ‘ouise e E ‘es Suda Ul. M 82/87 in dem am 5. März 1888, ufgebote, BWorladungen u. dgl. aufgefordert, spätestens in dem auf Königliches Amtsgericht. YIIL. G ichts\reiber Königlichen Amtsgerichts. daß Alle, welhe an den Nachlaß des am Der Kgl. I. Staatsanwalt. Brândel, geb. Muth, s D i “e ade Mittags 1{ Uhr, vor der hiesigen Strafkammer [56902] den 13. Juli 1888, Vormittags 11 Uhr, —_—— erichts} Ver. © 95, Dezember 1875 hieselbst verstorbenen August verebel. Biehwegen Be . Bloch S olf Be anstehenden Hauptverhandlungstermin als Zeuge ver- In Sagen des Tischlermeisters C. Oppermann in vor dem unterieihneten Gerichte, Zimmer Nr. 3, [56906] VBekanutmachung. [56928] Bekanutmachung Kallsen Erb- oder sonstige Ansprüche und For- | [56922] „Vekanutmachung- N 3) D verehel. L ge A if, a nominen werden, Es wird um Mittbeilung seines Genua, Rllaera ider Pa S t anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- Der Oekonom Friedri Schoof zu Holzwikede Todeserklä des Fleisbhackers Joseph Lori derungen zu haben vermeinen, oder den Be- | Durch Urtheil vom 15. Februar 1888 wird Leipzig, 4) Anna, verehel. po ¿, geb. uta Lo gegenwärtigen Aufenthaltsorts ersucht. H. Stoffrea H US bera Gbestän A g Welden und vie Urkunde A widrigenfalls | hat unter Glaubhaftmacung seines Eigenthums- Todeserklärung von Nittenau stimmungen des von dem genannten Erblasser | 1. Der Hypothekenbrief über 190 Thlr. Nestkauf- Lindenau, 9) Q | arte dgs er: Veuthea O.-S., den 17. Februar 1888. iller daselbst, Beklagte, wegen Forderung A die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. besißes das Aufgebot folgender im Grundbuche noch Der Metzgers\ohn Joseph Lori von Nittenau am 14. Oktober 1869 errichteten, am 6. Januar geld zu d °/0 verzinslich, cingetragen aus dem _Ver- Kröber, in Leipzig, G 4 E eite, tg a Der Erste Staatsanwalt. Koften, wirb, naGdan aut Antra Hes Kläge 13 die | Wissen, M 29. iee Ati b: E Grundstücke der Steuergemeinde «¿fat O Februar 1819, verließ in den Jahren 1876 Me F O O L wie qua uge zom e n Ne e Sutab De O s i Fa ga actler, Sustiratb / Beschlagnahme des den Beklagten gehörigen, zu önigliches Amtêgertic!. L j : 1847—1849 das Königreih Bayern und hat \ich der darin erfolgten Bestellung des Antragste l 1871 _ Kaus Zat) | i Y die biesigen Nea L Sb u [56131] Bodenburg sub No. ass, 231 aue tummer 144) Flur 3 Nr. 30, Setmerich, Aller, von 10 a Oesterrei begeben. Die leßten Nachrichten zum Testamentsvollstreker und den demselben | Ibigsohn und dessen Ehefrau Sara, geb. Casparius, | Berger zu 1, 2, nd 9, zrat Ei l Bezirk Ja ebst dr T ce E U, N E baten Mb d 50/: i ( i im 8, 11 des Testa- | zu Filehne, in Abtheilung 111. Nr. 3 des dem 4 und Koch zu 6 klagen gegen ihre Ghemänner: Seid Berirk Javer Ah L A aetidina Bur Bell, bom beutlaen Bas Königlihe Amtsgericht München I Fluc 3 e s Setmerich, Acker, von 24 a Le Solerb Lovis vStaae Ol Auf t L in S Befugni en, are d Fleischermeister R E A Rd ges i O e Cm E, in Meißen aufhältlih, wird beshuldigt, als Wehr- | Tage verfügt, au die Eintragung dieses Beschlusses Abtheilung A für Civilsah L qm rue, trag seiner Schwester, der Anna Lori von Nittenau, Nathlaß gehörigen oder auf Testamentsnamen awo gehörtgen Grundiucts Es r, dd, 9) den Schlo L li 3 Otto Vi bude s ¿ad Geilga, mann der Landwehr ohne Erlaubniß au3gewandert | im Grundbulße an demselben Tage erfolgt ist, | hat am 20. Okt ber 1887 [0 afer A bot Blur 3 Nr. 52, Setmeri), Ader, von 1 4 F Bt in Wien, sowie seines Neffen, des Polir- geschriebene Grundstücke, Hypothekpöste und ge gus der Schuldurkunde vom 22. Dezem- | zu ) den S oer Zu R d 06 di S attec Richard zu sein, Uebertretung gegen §. 360 Nr. 3 des Straf- | Termin zur Zwangsversteigerung auf Freitag ven | lassen: / Doer folgendes Aufgebot er- Größe, 4 Îters Simon Lori von Katharinénthal ergeht Werthpapiere auf scinen alleinigen Consens hin | ber 1870, JIngrossationsvermerk und Hypotheken- zuleyt in Reudniß, zu 3) den Han m e E O geseßbuhs. Derselbe wird auf Montag, - den | 25. Mai d. J., Nachmittags 4 Uhr, vor Herzo ° C8 find di chbezeihneten 8 dbri Glur 3 Nr. 54, Setmerich, Aer, von 36 a desh Ib im Hinblick auf Art. 103, 108 ‘110 des umschreiben resp. tilgen und verclausuliren zu | bu8auszug vom 10. August 1871, für kraftlos Maximilian Vortenenn me S gu qu a 9, April 1888, Vormittags 9 Uhr, vor das lihem Amtsgerichte Gandersheim in der Schmidt schen Bayerische H 0E A ind W a pee der 28 qm Größe. R, sf Ges Ur RN..C -P O die öffentliche Auf- lassen, widersprechen wollen, hiemit aufgefordert erklärt. S cu TelPzig, U 4) den We ßger m Li Vnd a A Königliche Schöffengeriht Meißen zur Hauptver- | Gastwirthschaft zu Bodenburg angesetzt, in welchem | Verlust n Hypothe n un echselbank hier zu | Es werden hiermit alle Diejenigen, welche auf Thu 0 „C.:P.-V. werden, solche An- und Widersprüche und For- | 11. Die genannten Jgigsohn'shen Eheleute bezw. Polz aus Kleinzshoher. zuleßt ip Lin at zu handlung geladen. die othefgläubiger di ¿t A: lust gegangen, nämlich: diese Grundstücke Eigenthums- oder fonstige dingliche El ; g ; ( derungen spätestens in dem auf deren Rehtsnachfolger werden mit ihren Ansprüchen | 5) den andarbeiter Reinhold Frommhold au Bei unentschuldigtem Ausbleiben wird derselbe O E E Tite E Ne TA0dOe ur O00 l, Ansprüche zu haben glauben, aufgefordert, ihre An- N Jofeph Lori, spätestens A L cs Donnerstag, den 12. April 1888, auf den Rest von 65 Thlr. der vorbezeihneten Post, Regie, vdebt in Leipzig, zu 6) den Fleischer Karl

auf Grund der nach §8. 472 der Strafprozeßordnung | Ganders8heim, den 13. Februar 1888. Látt. J. Nr, 21540 und 80407 zu je 100 6, sprüche dem unterzeichneten Gericht spätestens in Vormittags 9 Uhr, 2 Uhr Nachmittags, worüber feine lösungsfäbige Quittung vorhanden, E oe, Anb Aufenthalts, ‘auf Ehe:

von dem Königlichen Landwehr-Bezirks-Kommando Herzogliches D diese vinkulirt auf die Filialkirhen\tifstung Schön- A dahier anberaumten Ausgebotstermine perssúlih anberaumten Aufgebotstermin im unterzeihneten an 15, Februar 1888. (eidung und zwar zu 1 bis 4 wegen böslicher Ver-

zu Hamburg ausgestellten Erklärung verurtheilt gez. O. Ort gras, F en N bote 1888, Vormittags 10 Uhr, oder \chriftlich bei unterfertigtem Gerichte si Amtsgericht, Damnthorstraße 10 «ie Schubin, Kbnigliches Amtsgericht. lassung, ju 5 wegen unverbesserlicher Trunksucht und

werden. B i : - immer Nr. 127, b ten det ü U lden und zwar ; P O R E D eitval (L. 8) Bremer, GerichtssMeeiber. a P S sprüchen anu i init diefen Aw wide T unter Bestellung cines biesigen Juftelun evo | 6894] Jum Namen bes Königs! Leiiuta “e Iiven d cllagten qur mündlichen er Königliche Amtsanwalt. ————— Swhöngras oder auf die Baufondstiftung Schö ruG ei auge Quo en Weren, an dessen Erbbetheiligte, ihre Interessen im Auf- mächtigten bei Strafe des Aus]chtu}es. fi l Ehestreit die erste Civil- Dr. Knaur, Ref. [40231] Aufgebot : Litt. H. Nr. 162666 und 200919 1 200 ar29, | Hörde, den 2, Februar 1988, bot r ; Hamburg, den 11. Februar 1888. Auf den Antrag des Besigers Peter Shwenzfeier | Verhandlung der Chestreite vor ( . . H. Nr. C M ; , gebotsverfahren wahrzunehmen ; , : treten durch den Justiz-Rath | kammer des Königlichen Landgerichts zu Leipzig auf S Das SparkassenbuH der Städtishen Sparkasse | Litt. J. Nr. 101780 zu 100 46 zu je , Königliches Amtsgericht. 11]. an alle Diejenigen, welche über das Leben des | Das Amtsgericht Hamburg. Civil-Abtheilung VIII. | in, Alt-Kaäletika, vertreten dur) den N zormittags 9 Uhr, mit [56853] Oeffentliche Laduug. zu Gleiwiß Nr. 1428 über 30 4 67 _Z, ausgefer- | diese vinkulirt auf di dstif E * Verschollenen unde geben können , Mitthei- Zur Beglaubigung: Rieve in Allenstein, V. 34/87, erkennt das Königl. | den 4. Mai 1888, Vormittag , Ge N er De E ritegt in (lat fe Wbani Mogalla, ist ancebliG Lerines g6i Auf Antraa der - FilicificSénveroaltuni G66 i lung bierliber bei Gerichte zu machen Romberg Dr., Gerihts-Sekretär. Amisgerichts zu Allenstein durch den Amtsgericts- | der Aufforderung, je einen bei Men M Eving wobnbaft geboren am 1. August 1864 zu | gangen und soll auf Antrag des 2c. Mogalla g ntrag der Filialkir E Schön- | [56886] Ausfertigung. Ung zte : A A Rath Neumann für Recht: Die nachstehend bezeich- | richte zugelassenen Anwalt zu bestellen, ; ; | | : Ila zum | gras, vertreten durch den Vorstand, Kgl. Pfarrer Anfgebot. Nittenau, 3. Februar 1858. | e urkunde: der Grbrezeßz vom 9. Ja- | Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser P Sire Jet&uldiat id 9 Es ioiid valde Ves Aae des Buch ) Mise F D M M B, weren is Anpaer Lee Auf Vannes Le Tes, eue S iger. Bon dem urderiel AOeA Unidbicit ist: ada E : “Vie Ee: emals Mlauset vom | Auszug der Klagen bekannt gemacht. / Inhaber Buches aufgefor- | Pfandbriefe aufgefordert, spätestens im Aufgebots- | stadt, im Mitbesiße des D rsüero Sußmann Brand (gez.) d 1. auf Antrag des Rechtsanwalts Carl August | 24. Januar 1854, der Hypothekenschein und die Leipzig, den M I 1888.

als Wehrpflichtiger in der Absicht, sich dem Ein- | dert, spätestens im Aufgebotstermin termine ; : Beglaubi ing : h x ; ; h , in Trunstadt, ist im Hypothekenbuch für Trunstadt Zur Beglaubigung: iti A ti t 93. Mai 1854, der Löshungs-, Ing, ; tritte in den Dienst des stehenden Heeres oder der | den 14. Juni 1888, Vormittags 11 Uhr, Mittwoch, den 9. Mai 1888, Bd. 111, S. 131 für ein Vorauskapital zu je 2 Fl, Nittenan, 16. Februar 1888. Christian Rothe hier, als Grbscastsvertreters bels Del irtis: uns Ernexuations-Vermerk vom 14. Ok- | erichts) :hreiber des Königlichen Landgerichts.

Flotte zu entziehen, ohne Grlaubniß das Bundes- | b i Zimmer ua : Y / ; : i i ben der am 11. Ja- j ¿tel | r nde ei dem unterzeichneten Geriht Zimmer Nr, 7 Vormittags 9 Uhr, Hypothek zu Gunsten der erstehelihen Kinder des e E ‘dat Gema e ¡u Roda “mit Hinter- | tober 1860, der abgekürzte Hypothekenbuhe-Anszug

Dez Z E

Steckbriefe und UntersuGungs-Sawen.

00 —st 0D

. Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlichen Papieren.

l aeaen Matbeie, Seauevonven u der. | S EMEmtlther Auzeiger.

Baer g Er E: