1888 / 50 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

des Amtsgerihts Hamburg vom 12, Januar Fenis< in Neisse, bestehend aus einer Ausfertigung | Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird diesex | dem vorigen Winter vorhanden, Wirthschaftsjahr a. für die Strafanstalt zu Ensisheim und die Be- | „Lieferung von W : = ol L 1888, p tg A 11 1 und 2 vorgenannten | der gerihtlihen Verbandlung vom 2. September Auszug der Klage bekannt gemacht. angie welche ih, um wegen des Re<nungssclusses zirkêgefängnisse zu Mülhausen und Kolmar zu- E e B R ALS Lotte [57341] Porsiie t 1880 [57719] Antragsteller re<tzeitig mit der Rehtswohlhat | 1851, den Ingrofsationsvermerken vom 5. ej. mens. W eis her, GerihtösGreiber ape ft S an geren ° uuter der Taxe sammen; Bezirksaefänani 1888* einzureihen. Proben oder Muster sind be- | In der Generalversammlun am 22. Oftob. 1887 Hüäuser- ut. Grundbesitz- des Inventars angetretenen Nachlaß des am ot ann us dem Hypotbekenbuhsauszuge vom 4. des Königlichen Amtsgerichts zu Essen. a Das. fi lich S l; ift teils | verkaufen b. E die L sgefängnisse zu Straßburg und | sonders zu verpa>en. wurde die Auflösung der Gefell schaft besclossen. Die Aktien-Gesells 30. n pes L BA Ret » IOEEI Dselyen onats und Jahres wird für kraftlos [57773] Landgericht Sämburg Sol beils - Totalitätsholz; T g O amin das Landesarbeitshaus zu Pfalzburg ¡Die DAMIRREfrife beträgt für die unter“ A be- | Gläubiger derselben werden hierdur< aufgefordert O E E chaft. , ros . ( . eute r 1, N o l E î R : 2 E ‘civ: , ä Ansprüche a baben vermeinen, oder den Be- Die Kosten des Verfahrens werden dem Antrag- Oeffentliche Zustellung. shnittli<h 1 Meile vom Vahuhof Schönlanke c. für die Bezirksgefängnisse zu Mey und Saar- nten Leseetaten 3 Woten. s bleibt vor- V Beo, / 18 "ebruar 1A An Grundstü>k-Conto : MEEO _ stimmungen des von dem genannten Erblasser, | steller auferlegt. Jn dér Prozeßsache der Ehefrau Marie Shna>en- | an der Ostbahn und zwar im Belauf Eicfier gemünd zusammen; : behalten, auf Angebote, welhe mebrere Gegenstände Friedri O>ershausen, Liquidator Häuser in Berlin . . ._.__. 953 000,—. am 9. Februar 1876 errichteten, mit Anhang Neisse, den 16. Februar 1888. berg, geb. Prinde. verwittw. Stürke zu Hamburg, | ca. 900 rm kf. Kloben und im Belauf Dolfusbruh d. für alle diese Anstalten insgesammt. der Verdingung umfassen und nicht überhaupt ab- Altonaerstraße Nr 38STI 9 i e 953 000,— vom 21. Oktober 1887 versehenen, am 15. De- Königliches Amtsgericht. vertreten dur Rechtsanwalt Kuhlmann, Klägerin, | ca. 3000 dergleichen, fowie im ee aus 50 rm. im Die Bedingungen für die Bewerbung um die | gelehnt werden, den Zuschlag nur für einen Theil S s s Passiva. V / zember 1887 hieselbst publizirten Testaments, gegen ihren Chemann Johann Hinrih Sc<hnaenberg, | leßteren ca. 590 rm Spaltknüppe (Kloben II. Klasse), Lieferungen, sowie die Lieferungsbedingungen und | derselben zu ertheilen, B den übrigen Theil aber zu [57905] Per Aktien-Kapital-Conto 500 000,— wie au< den den sub I vorgenannten Antrag- | [57513] Vekauntmachung. : Beklagten, unbekannten Aufenthalts, wegen Ehe- | Die nächsten Termine, in welchen ih das fragliche Bedarfsverzeichnisse liegen in der Strafanstalt zu | versagen. Deutsche Lokal- und Straßenbahn- RMeservef.-Conto . « .—. -- LI00— stellern als Testamentsvollstre>ern ertheilten | Durch Aus\{lußurtbeil vom 14. Februar 1888 | s{eidung vom Bande, ladet Klägerin na<dem Holz zum Ausgebot einge werde, stehen an Ensisheim, sowie in den Bezirksgefängnissen zu Mül- Straßburg, den 21. Februar 1888. " Creditoren-Conto (inl. Hyp otheken) A Befugnissen, namentli zur Tilgung und Um- | sind die eingetragene Gläubigerin bezw. deren Rehts- | Beklagter der ihm dur<h Beschluß dieses Gerichts am 5. und 19. März cr., hausen, Kolmar, Straßburg und Meß zur Einsicht | Jm Auftrage des Kaiserlichen Ministeriums Gesellschaft zu Dortmund. abzüglich Debitoren-Conto 407 252,55. \<reibung von Hypothekpösten und Staats- | nadfolger mit ihren Ansprüchen auf die Hypotheken- vom 10. Oktober 1887 Lma Auflage, die | San von i a tes ab, aus und können gegen kostenfreie Einsendung von Tür Elsaß-Lothringen: Einladung zur Generalversammlung in Berlin | - &Fnterims-Conto : S { papieren widersprehen wollen, hiemit aufgefor- | post von 150 Reid\sihaler = 450 M Darlehns- | Klägerin bei si< aufzunehmen, ni<t na<gelommen M R e's Hote M ; L. 40 $ von dem Gefängniß-Direktor zu Straßburg Der Gefängnifß-Direktor. Air Sorutabend, ves Le Mrz er, Woxwit: um 9. Januar 1888 fällige, das dert werden, solhe An- und Widersprüe, erung, eingetragen für die minorenne Tochter des | ist den Beklagten zur weiteren mündlichen Ver- | Die sonstigen Bedingungen werden in den ge- bezogen werden. Bei demselben sind auf Stempel- In Vertretung: S <ulze, Ober-Inspektor. tags 10 Uhr, Französischestraßie 42 “T Trevve Jahr 1887 betreffende Zinsen 12 375,— spätestens in dem auf ccise-Controleurs Schulz zu Gollub, Namens Hen- handlung des Rechtsstreits vor die IV. Civilkammer daten Terminen publizirt. papier zu \{reibende Angebote mit der Aufschrift " Tagesorduung : h Res Gawinn- und Verlust-Conto * 3177245. Sonnabend, den 14. April 1888, |rieite Emilie in Abtheilung I. Nr. 2 des dem | des Landgerichts zu Hamburg as un E Saa r o erförst A S S | 2). Gesa ae Hes Vorstandes pro 1887 mit | —— 553000, 2 Uhr Nachmittags, aufmann Véoriß Xathan zu njee gehörigen reitag, de . , . : den Bemerkungen des Aufsichtsraths Grm: . e anberaumten Aufgebotstermin im unterzeichneten Grundstü>ks Schönsee Nr. 6 auf Grund des Schuld- Vormittags 92 Uhr, R i erloosu ; °. ° ° E A e E T L TRE j Verlust. M. Aintsgericht, Dammthorstraße 10, Zimmer instruments vom 29. Dezember 1805 zufolge Ver- | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | [57806] 4) V \ ng, Zinszahlung 2c. von öffentlichen Papieren. 2) e U Tau R E Géwinn An E E de-Unterhaltungs- fe Me anmelden m dwor Laivdeie | fung non & May 1909, quo f tze bferlihen Stellung wird | Dome Saales mi enen fléfenebale 1 Y Ausloosung der B *ie Deponirung der Aen hat bie ju 2 Li 2a viel B AUOO er ejteUuung etne tentgen usteUung®2- orn, den 1. evrual E U omäne aaken mit einem ächeninhalte von ° [en h : é e E N é A 1 : E or bevollmächtigten bei Strafe des Ausflusses Königliches Amtsgericht. diese Ladung bekannt gemacht. 593,388 ha foll für die Zeit von Johannis 1888 Aus R g aa OIEE Stadtanleihe vom Fahre 188L. einséließlih bei rer Berlinee Handelsgesellschaft zu ; Bilan ‘Conto E 31 772.45. der niht angemeldeten Widersprüche und unter S a Ha S Hamburg, den 20. Februar 1888. bis dahin 1906 im Wege der öffentlichen Ausbie- Heinen sind folgende f ugust cr. ta setebenen Ausloosung von 77 900 4 Bochumer Stadt-Anleihe- | Berlin zu erfolgen. f Î : S dem Rechtsnachtheil, daß die nit angemeldeten | [57511 Im Namen des Königs! Ferd. Wehrs, tung gegen ein Meistgebot verpahtet werden. Bie» heine Buchstabe A Me A Be GA 199 16 Der Geschäftsbericht liegt vom 9. März cr. ab a E Ansprüche gegen die Beneficialerben nicht gel- Verkündet am 14. Februar 1888. Gerichts\{hreiber des Landgerichts. Civilkammer IV. | tungstermin Dienstag, den 17. April 1888, Bu ae E. Ne. 103 158 203 2 3 à 5000 M, in der Couponskasse der Berliner Handelsgesells<aft Gewinn. M tend gemacht werden können. Auf den Antrag der verwittweten Hauptmann E Vormittags 11 Uhr, im Zimmer Nr. 186 des Buchst be S R: 20 108 o48 u 309 364 366 à 2000 G, zur Einsicht für die Herren Aktionäre aus. - Per Vortrag aus 1886 . . . . 176,76. Hamburg, den 16. Februar 188. _| Kowalk zu Potsdam als Universalerbin des ver- | [57770] Oeffentliche Zustellung. hiesigen Regierungsgebäudes vor dem Herrn NRegie- 846 851 872 899 906 977 990 . LAda 43 360 372 438 549 556 592 662 6914 724 740 762 796 Der Vorstand. Miethsertrag-Conto . . ._. _. 56 652,96. Das Aintsgeriht Hamburg, Civil-Abtheilung VII]I. | storbenen Kreisgerihts-Raths Schubke, vertreten Der Kaufmann S. Silberfeld hier, vertreten dur | rungs-Rath Knispel hierselbst, welhem Pachtlustige Buchstabe D. Nr. 89 107 13 A, E G M 56 829,72. Zur Beglaubigung: Brügmann, Gerichts\{<reiber, dur< den Rechtsanwalt Heilborn zu Fürsten® | den Kaufmann L, Heilborn hier, Herrenstraße Nr. 7 a., | den Stand ihres Vermögens und ihre landwirth» is 1 R E s Ss : Do 6 193 253 310 315 387 398 413 466 551 608 615 633 688 | [57717 | ; i Berlin, den 21. Januar 1888. in Vertretung des Gerichts-Secretairs. berg a. O. resp. des Bauern Gottlieb Schulze aus | ladet in seiner Zwangsvollstre>ungssache wider den | shaftlihe Befähigung baldigst na<zuweisen haben. Buchstabe E Nr. 20 36 49 f 9 i Chemnitzer Bauk- Verein. Die Direction. A L erkennt E R ta Ae VeA jebigen De S arien, U Ee Lrbllimien ae e ¡6hrliyen Pa E s 681 765 824 s e a 7 67 276 310 351 364 448 530 561 571 592 595 656 661 | gie Actionaire des Chemniger Bank-Verei s E Hs W tes [57749) rstenberg & D dur de er von | Frma Me , „Un, nachzuweisendes Vermögen des Pachtübernehmers S CAA : A - s P orben: Giobini : "Mä er Auf rath. De hratgannali Grabowaz ier Posftrae 10/13, | Garnier (H unfurdo bec 5000 Grusd Yufenthalls den legteren, wegen, ejnos Theilbeiages | 39 000 c Die Verpatdhungs Bedingungen und Y 1egluns vom 4, Iult 1887 am 1: April 1888 der dee hlosigen Stadifahse, den Bankhause Jacob | 24 T Peters 18 Ube, io Meicholds Hôtei Müller, 4 s _ ) « . 5 . G L ( , - als Nalaßpfleger hat das Aufgebot der Naaß \huld, verzinslih zu 5 9%, eingetragen für den | barungseides darüber, ob das Engagement mit der | Vecmesfsungregister von den Pachtländereien liegen Landau und der Nationalbank für Deutschlaud in Berlin gegen Rü>kgabe der Anleihescheine und | Chemnitz stattfindenden ordentlichen General-

gläubiger des hier wohnhaft gewesenen, am 18. April ad, Erd : ; - e C ; 2; ; ; ; ; Z : v l 1 : [57729] 1887 verstorbenen Glasermeisters Julius Mengel Kreisgerihtsrath a. D. Schubke zu Fürsten- | Handlung Meyer & Loewy hierselbst auf ein Jahr | im Pähterwohnbause zu Schaaken und in unserer der nicht fälligen Zinsscheine. Die Verzinsung hört mit dem 1. April 1888 auf. Beriglich I P E b SlimisbereGtidung Die Liquidation der Aktiengesellshaft Verlinishe

j ; u j Ae : ; ; : Von den zum 1. April 1887 ausgeloosten Nummern sind no<h folgend üd: - i i beantéaät. berg a. O. in Abtheilung 111. Nr. 7 auf dem | geschlossen, oder cine Kündigung verabredet worden Registratur (Zimmer 193) aus, Abj\chriften der I S O: verweisen w , 28 des Statuts b Vank für Bauten ist beendigt. Sämmtliche Naglalialäubiger des Verstorbenen Grundstüd> Beg Vol. IX. Nr. 403, ge- | ist, vor das Königliche Amtsgericht zu Breslau auf Bedingungen 2c. können von uns gegen Erstattung ae F 4 E # A Ss Loe F i Le p E ls Ti: s bele e C a aliGe Aftiver, nb Doifiven bat bet difeiilus

werden demna aufgefordert, spätestens in dem auf hörig dem Gasthofsbesiper August Schmidt | dén 1. Mai 1888, Vormittags 94 Uhr, der Schreibegebühren bezogen werden. Nr. 306/2 Ul, i ti t 5 Ks 9 on | Aktionär Herr S. Salomon übernommen.

werden demnach E rmittags 11 Uhr, an | daselbst und ferner die Hypothekenurkunde über | Zimmer Nr. N e öffentli N Königsberg, den 20. Februar 1888. , V N lo Seteinber V7 ale N Biendertinlmluis e rtéeg | Berlin, den 23. Februar 1888,

Gerichtsstelle, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., 300 4 Restkaufgeld, verzinslich zu 4% jährlich, | Zum Qweke der öffentlichen Zustellung wird dieser Königliche Regierung, L , . La Mal im 17 as b S un an ' Der Liquidator : eingetragen für den Ausgedinger Gottfried | Auszug des Antrages bekannt gemacht. Abtheilung für direkte Steuern, Domänen er Magistrat. in Berlin beî der Deuts < en Bauk, Berliner.

i : ten Aufgebotstermine i part. Waal In It e A Schulze und dessén held A Elisabeth, | Breslau, den 18. Februar 1888. und Forsten. Bollmann. Leipzig Leipziger Bank, | o " " E in Abtheilung I. A S Dresden dem Dresdner Vankverein, [57716] Actien-Gesellschaft

gegen die Benefizialerben nur no<h insoweit geltend geb. Kierfeld, zu Kieselwiß in ; __ Sur, : maden können, als der Nachlaß mit Ausschluß aller Nr. 2 auf dem Grundstü>ke Kieselwiy Vol. I. Gerihts\s<hreiber des Königlichen Amtsgerichts. " Chemnis " unserer Casse,

] : j ; iavdlituvts: , [579031 » Chem L L 6 e urs R e ilhemelbêtel Nr. 26, gehe is de aftlos erklärt. ad (57782] Bekanntmachung. R Ls Sons iert ape E 5) Kommandit - Gesellschaften i Ordentliche Generalversammlung der A Lnem in A a SneN zu Oa für Gas und Elektricitat. Gläubiger nicht ers<höpft wird. Die Kosten des Aufgebotsverfahrens fallen den An- | In Sachen des Rechtsanwalts A. Ebner hier a. 200 Stüd> bede>ten Güterwagen, (2 Loose), auf Uktien u. Aktien - Gesellsch. Actien Gejellschaft für Wagenbau best NummernvemeGne P L Meru Wir fordern hierdur< auf, die dritte Ein-

i tragsteller zur Last. gegen den vormaligen Baumeister Jakob Knerr, 50 Kalkde>elwagen (1 Loos), i O zahlung von 25 °/o des Nennbetrages ver über- Berlin, den 19. Februar 1888 vorm. Jos. Neuf tags 114 Uhr des gedachten Tages ab, Einlaß in das | ommenen Aktien bis ‘längstens 15. März d. J-+

þÞ

Bniali i i ———— früher hier, nun unbekannten Aufenthalts, wegen c. 450 Rädersäßen (3 Locse), 4 s Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 49. [57507] Jm Namen des Königs! Deservitenforderung hat das ael, Landgericht d. 1000 Tragfedern (1 Loos), Deut S Loe ind M st 10 Uhr, im Geschäftslokale Futedrichstraße 225 4 E r 12 Ubr atel an das Bankhaus von- der Heydt, Kersten [57743] Bekanntmachuu Auf den Antrag des Bauergutsbesißers Josef Brücke | München 1. die öffentliche Zustellung der Klage | * e, 1250 Spiralfedern (1 Loos), cu schen inoiecum un ah uh Verlin.- Ö Der Geschäftsbericht wird a 9 März d. J. | & Söhne in Elberfeld zu leisten.

1 gam L Man (gter Zohan | 2d sien Ghefrou Katbarina, geh, Bla fe, Beide | obig Mont "aae dla felt Sihung | soll verteben wetden Compagnie Rixdorf-Berlin Tagesordunng: ab an unserer Casse und obengenannten Stellen zur | S9lingemy 21. r orstand

j F ; ; u Kaundor], vertrêre erten? | handlun ; i; 2 S i: O - N ¿e Í 1 o 2 orftand. Gas Dee n Newecas mi Des berg in Neisse, erkennt das Königliche Amtsgericht zu | der I. Civilkammer vom Samstag, den 12. Mai | Liéferungsbedingungen und Zeichnungen können von Gemäß $. 28 der Statuten werden die Aktionäre b. B d und bed Gei Verfügung der t r E R ae Suuider des Erblassers, é ald Juni 1814 Néissé durch den Amtsrichter von Dergen für Recht: | lfd. Irs., Vormittags 9 Uhr, bestimmt. dem Kanzlei-Vorsteher, Kanzleirath Pely, hierselbst der Gesellschaft zur ordentlichen General- Verlust-Contos für das Geschäftsjahr 1887 1) Vortrag des Gel Hâftsberichtes dez Bilan [57732] da Drader bes Grblafers, ver am 14 Juni 1814 | "Ema, nadhschedee auf dim Grundst | ieg 1d dee Bast mt dae fun | Lth feigen mes von f 1 77 P raun BT Mär ex.» Vormittags 40, Ubre | Wullslum E Me Be n er v s, der Bilanz | ’lance arrétée au 31 Décembre 1887, von Neuebersba<, wel<her im Jahre 1842 nah / j L e Do f * Dio (Ey af , j “-y ’œustizrath Ewald Heer i ntlastung. Berichtes. de P. Marin-Astruc & Cie à Büll / ? osten: erichte zugelassenen Rechtsanwalt zu bestellen. Die Eröffnung der Angebote, wel<e vers{loffen, im Büreau des Herrn Justizrath Ewald He>er in z izt / i ° 1e

NOUMAE avltwan den und seit etwa 38 Jahren p h Abtheilung I, Nr. 1: 66 Thl. als: éú g Kläger wird beantragen: Kgl. Landgericht | postfrei und mit dér ufschrift : «Angebot auf Berlin, Unterwasserstraße 8, hiermit ergebenst ein- SitemcleLti Reb bietenden Ai welde 2) M I über die Verwendung des (laute Alsace.)

Derselbe wird hiemit aufgefordert, biunen drei Paternum für Johann Josef Brücke aus dem Kauf- | München I. wolle erkennen: __ | Lieferung von a auv. but ! geladen. S aeootbuanas: ihre Aktien bis zum Montag, den 12. März, Abends 3) Antrag des Aufsi(tsrathes auf Ertheilung Monaten bei unterfertigtem Gericht si zu melden, fonttakt be Mesna in L L 2 P Sl wise Bebst 5 E O ia zl an S ie de F 1) Geschäftsbericht s M ilequiig der Bilanz G Uhr, M der Gesell \Gaftskafse, Friedrichstraße 225, der Decharge für die Direction auf das Ge- Débit. | Crédit. ech Tit U e M Ber- | ember 1773 und des in actis pupillaribus Nr. 4 zinsen hieraus vom 10. Mai 1887 ab zu bezahlen | Vormittags 115 Uhr, statt. nebst Gewinn- und Verlust-Conto pro 1887. S Dirokti N P H [Ge T des Aufsichtsrathes R Cidus 1 die 000 S # S

Neuftadt a. Aisch, am 18. Februar 1888 j bei Kaundorf Fol. 13 befindlichen Berichtigungs- und sämmtliche Prozeßkosten zu tragen beziehungs- uslagsfrist 4 Wochen. : 2) Bericht der Revisoren. Chemnigz, den 22. Februar 1888. : 5 Cte. de Capital

“Fönigli v8 Amts eriht G protofolls zufolge Mandati vom 23. Oktober 1784 weise zu erstatten. lberfeld, den 21. Februar 1888. 3) Entlastung der Direktion. 157910] Märkische Die Direction des. hemniger Bank-Vereins. R appelé 1200 000

(L. 8.) eßold gert. intabulirt; | München, den 16. Februar 1888. ; Königliche Eisenbahn-Direktion. 4) Ge Bund der Dividende pro 1887. i: Flingver Ze<endorf 3) Cte. Obligations . | 520 000 A : 2) Abtheilung 111. Nr, 5: 358 Thlr. 14 Sgr. als Die Gerichts\hreiberei des Kgl. Landgerichts E E 5) Wahl der Revisoren. Gewerbebank in Eberswalde ) » i 2 Ged Aae 60 944 der zehnjährige Natural-Auszugsbetrag für die srühere Münthen I. [57735 Berlin, 24. Februar 1888. Die Herrén Ukifdiäre ‘werdén biertiif zu vet am | [67471] 5) Cte. d'Immeubles . 956 000

] [57750] Bekanntmachung. Besitzerin Regina, verehelichte SchaŸlerin, und der- Der Kgl. Ober-Sekretär. Ausschreibung der Lieferung von: Oscar Poppe, e : : : B 6) Cte de Machi R , 7 i : V der des Aufsichtsraths. 17. März c.- Nachmittags 4 Uhr, im Con- | Danziger rivat - Actien- Bank. te. de Machines Sn der Dre<hslermeister Friedrih Meyerfeld'shen | selben Ehemann , so vermöge Kaufkontrakts des (L. 8.) Rodler. 150 000 Tonnen Steinkohlen für Lokomotivfeuerung orsißender des Aufsichtsrath ferenzzttimet der Jagdschlößcen-Brauer ei bier abiue f Oie iger Fus! ordentliche General- nouvelles & Objets

Nâäthlaßsache M. 85/87 interessiren ‘als Erben auch | Vorbesipers George Brücke de conf, den 13. Juni 50 000 Tonnen Steinkohlen-Brode, : die ihrém Aufenthaltsort nah unbekannten beiden | 1799 Á vigore mándati vom 20 ej. eingétragen | [57774] Klage-Auszug- 7 000 Tonnen Steinkohlen für Gasbereitung, haltenden ordentlichen Geueralversammlung | versammlung findet am Freitag, den 16. März 7) rve me E : a e

zug ; : benst eingelad : ; Gés<hwister Friedriþh Gottlieb und Rudolf | worden; Die zu St. Jobs ih aufhaltende geshäftslose | 2 000 Tonnen Schmiedekohlen, : ergeven]l eingeladen. j a. c., Nachmittags 45 Uhr, im Bankgebäude e Feauz Wrobel, Kinder der Färber Gottlieb 3) Abtheilung 111. Nr. 7: 11 Thlr. 2 Sgr. | Maria Katharina, geborene PÙß, vertreten 600 Tonnen Würfelkohlen für Kesselheizung, (0TOIO) Tagesorduung : ierselbst, Langgasse 33, statt, und werden zu der- 5) a E 1742 605 875 274

s ittwe ü ü i - i i 1) Geschäftsberiht, Gewinn- und Verlustbere<- Aktionä i jer- uud Barbara, geb. Bieber, Wrobel'schen Ehe- | 11 Pf. Restbetrag der der Wittwe Reronika Brücke, | dur<h Rechtsanwalt Lürken zu Aachen, klagt gegen 450 Tonnen Steinkohlen (gewashene Nußkohlen), Darlehns Verein zu Freiberg. l „Ge } selben die Herren Aktionäre unseres Instituts hier s i leute aus Rogonnen, was denselben und deren | geb. Schmolke, zustehenden rüstäncizen Kaufgelder | ihren Chemann Gottlieb Burtscheid, früher | » 710 Tonnen Kohlen für Hausbrand, Das unterzeihnete Direktorium beehrt si die U R 08 dur eingeladen. a cidrbuaus: e g Ar emonir eg 704 847

nähsten Verwandten gemäß $. 465 I. 9 A. L.-R. | von 86 Thlr. 17 Sgr. 7 Pf. aus dem zwishen dem | Spiegelfabrikant , jegt obne Geschäft, zur Zeit 300 Tonnen Groß-Coaks, Herren Aktionäre zur diesjährigen j 1 aas mit der Aufforderung bekannt gema<t wird, ihre | Bauer Michael Brü>ke und der Georg Brü>ke’ sen | ohne bekannten Aufenthalt, wegen Gütertren- | 650 000 kg Preßkohlen (Coupeekohlen). ordentlichen Generalversammlung 5 tes E M ea E ia ave 1) Bericht der Virektion und des Verwaltungs- A Mont: Autortians Gerechtsame bei dem unterzeichneten Gericht w:1hr- | Erben unterm 6. Juli 1833 gerihtlih errihteten | nung, mit dem Antrage: „Königliches Landgeriht | Der vorstehenden Ausschreibung werden die öffent- auf Mittwoch, den 21. März, Lir E v telle S des sayes raths über das Geschäftsjahr 1887. vent pour 1887 44 532/16 zunehmen. und unterm 22. Januar 1835 obervormundschaftlih | wolle die geseßlihe eheliche Gütergemeinschaft, | li< bekannt gemahten Bedingungen für die Be- Nachmittags 6 Uhr, wirken einen anzullenenoen eisenden hinzu- 2) Su der Bilanz und a De A und 12) Cte, de Profits &

: er zum Z

Marggrabowa, den 18, Februar 1888, genehmigten Kaufvertrage, j welche zwischen der Klägerin und dem Beklagten be- | werbung um Arbeiten und Lieferungen vom 17. Juli im kleinen Debus'\shen Saale, ergebenst einzuladen. Diez E tre<hnung für das Jah P ; j : ; 1: i4l : n l , iejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Ge- i i u ertes : Bénéfice Königliches Amtsgericht. V werden die eingetragenén Gläubiger und deren | steht, für ausgetoit erklären, verordnen, daß fortan | 1885 zu Grunde gele Der Saal wird um 5 Uhr geöffnet. neralversanimluna theilnebütèn wollen, Babe gemäß e A N gung durch die General net pour 1887. . 157 209/76

EREEITN E Rechtsnafolger mit ihren Rehten und Ansprüchen | zwischen denselben vollständige Gütertrennung herrs<hen | Eröffnung der Angebote am 12. März 1888 Tagesorduung : l ) | N

[57748] obaaei Allen, Die Kosten des Verfahrens werden | soll, die Parteien zur Auséinanderseßung vor den | Vormittags 10 Uhr. / : 1) Vortrag des S beiften G.lchaftsberichts, An- bA a A N A spätestens bis 3) Wahl von vier Mitgliedern des Verwaltungs- 4 125 292/40] 4 125 292 Sn Sachen, betreffend die Vormundschaft über die | den Antragstellern zur Last gelegt. otar Rasquin zu Burtscheid verweisen und dem Ende der Zuschlagsfrist am 31. März 1888, trag auf Richtigsprehung desselben und Ent- Iagds BlO6 Ÿ a u ags d ú ei der Kasse der raths. i : h P. Marin-Astruc & Cie,

3 minderjährigen Kinder des zu Haltern verstorbenen | Neiffe, den 15. Februar 1888. Beklagten die Kosten zur Last legen“, und ladet | Nachmittags 6 Uhr. lastung des Auffichtsraths und des Vorstandes, | F189 en-Brauerei oder im hiesigen Vorschuß- 4) Wahl von drei Revisoren. S

avi j talt ; "nndli<hen ; ¿ î i ÿ ; ; ; Verein zu hinterlegen. Die Einlaß- und Stimmkarten werd 14. Rentners Johann Heinrih Waldhausen, Namens Königliches Ämtsgericht. den Beklagten ¿ur mündlichen Verhandlung des | Die Aus|\creibungs-Unterlagen Tiegen im Ma 2) Vertheilung des Reingewinns. Eberswalde, 93. Februar 1888. E a A ‘Bantklokal tig U da [67727]

Arina Regina, Franz Anton Ioseph und Catharina —— Rechtsstreits vor die' 11. Civilkammer des König- terialien-Bureau zur Einsicht ofen und werden da- 3) Beschlußfassung übér eine dem Aufsichtsrath 3 J l 1 Elisabeth Ottilie, hat das unericiWädte Gericht | [578211 Oefféntliche Zustellun lichen Landgerichts zu Aachen auf den 26. Mai | selbst einschließli des bei Einreichung dès Gebots / zu o hrende Remuneration auf 5 Monate Der Auffichtsrath: Dr. Zybell. Stammbüchern der Bank eingetragenen Aktionäre Preußische Boden - Credit -

in Erwägung daß der Vormund der genannten | Nr. 8015. Jaköb Eus. van Hoboken zu Leimen, | 1888, Vormittags 9 Uhr. zu benuzenden Gebotbogens gegen 40 S in Baar des ersten Geschäftsjahres, #. $. 23 des ausgegeben. 4 Minderjährigen, Rentner Justus Waldhausen, früher | vertreten durch Réchtsanwalt Selb in Mannheim, | Aachen, den 17. Februar 1888. oder in deutschen Reichspost-Briefmarken verabfolgt. Statuts. O Saa Generalversammlung Danzig, den 20. Februar 1888. Actien-Bauk. zu Haus Loe bei Langenfeld, durch Beschluß vom | klagt gegen Lan Leonhard von Leinen, z. Zt. an Sturm, Aktuar, Köln, den 20. Februar 1888. 4) Feststellung der nah $. 23 des Statuts dem der. Akitontre vév Direktion der Danziger Privat-Actien-Vank. Die neuen Dividendenbogen zu unseren Actien 16. November 1887 seines Amtes wegen Pflicht- | unbekannten Drten abwesend, wegen des zur Zeit Gerihts\chreiber des Königlichen Landgerichts. : Materialien-Bureau ufsihtsrath für das Jahr 1888 zu ge- l 8b ° t B f A. Langerfeldt. R. Steimmig. Dividendenscheine Nr. 16—20 und Talons für die witeiteit entsegt und daß nah $. 63 der Vormund- | no< bestehenden Eintrags des Ünbelpsänbredts ——— der Königlichen Eiseubahn-Direktion währenden Remuneration. F enSvuUrger Priva - an _Th. Rodena ker. abre 1888—1892) werden von jeut ab an unserer \<àfts - Ordnung die Deus dés Beschlusses | des Beklagten und seines verstorbenen, durch ihn be- [57786) : d Clinksrhéinischen). 5) Neuwahl des Aufsichtsraths. am Dienstag, deu 27. März 1888, Nach- Effectencasse, Hinter der katholischen Kirhe Nr. 2 erforderli ist daß der Aufenthalt des Justus | erbten Bruders Johann Leonhard von Leimen im Dur rechtskräftiges Urtheil der 11. Civilkammer Etwaige Anträge, siehe 8. 12 der Statuten, sind | mittags 5 Uhr, im Bank-Lokale. [57715] gegen Rückgabe der alten Talons und einem R Waldhausen unbekannt is gemäß $$. 1_des fandbu<he der Gemeinde Leimen Bänd 18 S. 651 | des Königlichen Landgerichts zu Kleve vom 28, Ja- [57665] spätestens bis 5, März einzubringen. Tagesordnung : Braunschwei ishe Credit - Ansialt der Nummernfolge geordneten Verzeichniß verabfolgt preuß. Aushrungs-GefeBes zur Civil-Prozeß-Ord- | Nr. 302 vom 9. Juli 1867 auf dem Seitens des | nuar 1888 ist die zwishen den Eheleuten Wilhelm ç é Der Eintritt in die Generalversammlung kann 1) Vorlage dés c\<äftsberi-hts und der Bilanz g ! + | Bei Sendungen von außerhalb bitten wir anzu- nung vnd 186 ff. der Civil-Prozeß-Ordnung den | Klägers von Georg Adam Rü>temann Il. von Leimen | Wottke, Bergmann zu Homberg a. Rhein und der i Verdingung der nur gegen Vorzeigung der Aktien oder Deposital- pro 1887 und Genehmigung der Dividenden- | Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden | geben, unter welhem Werth die Rückgabe erfolgen Be luß gefaßt: ; für 21 A 74 H gekauften Grundstü>e L. B. | Helena, geb. Batten, zu Hamborn bestehende Güter- „Zur gemeinsamen e \heine im Versammlungslokal erfolgen; leßtere ertheilung pro 1887 sowie Ertheilung der | hiermit zu der am Mittwoch, 14. März d. J-- | soll; ohne diese retourniren wir die Bogen Val.

Dér Beschluß vom 16. November 1887 ist dem | Nr. 4236 lt. Grundbu< der Gemeinde Leimen | gemeinschaft für aufgelöst erklärt worden. Lieferung von Wirthschaftsbedürfnissen der Straf- werdén nur Dénjenigen ausgestellt, die ihre Aktien - Decharge. Vormittags 11 Uhr, im oberen Saale von | 600 4 auf Rehnung und Gefahr des Empfängers Réùtner Juftus Waldhäusen durh öffentlihe Be- | Bänd 20 S. 812 Nr. 123 d. d. 3. Juni 1887 | Kleve, 22. Februar 1888, anstalt zu Ensisheim, der Bezirkanesängnisse zu bereits an einem früheren Tage zum Behufe des 2) Wahl eines Mitgliedes des Verwaltungs- S(rader's Hötel hierselbst abzuhaltenden 16. ordent- | Berlin, im Februar 1888. h kFanntriahung zuzustellen. Dér Beschluß vom 16.:No- | unter der Behauptung der erfolgten Vermögensaus- j Hebenstreit : Mülhausen, Kolmar, Straßburg, Zabern, Metz und Eintritts in die Generalversammlung bei der Ge- rathes an Stelle des statutengemäß aus- | lichen Generalversammlung eingeladen. Die Direction. vember 1887 lautet: l _| lieferung nah errei<ter Volljährigkeit, mit dem An- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Saargemünd, sowie des Undesarbeitshauses zu Pfalz- fllanotale deponirt haben. scheidenden Herrn M. Bucka. Ta E

Der Justus Waldhausen;, zuleßt in Haus Loe bei | trage auf Verurtheilung des Beklagten zur Bewilli- u burg is Termin anberaumt auf qmstag, den r Geschäftsberiht pro 1887 kann vom 3) Wahl des Ersaßmannes des Verwaltungs- 1) Geschäftsberiht und Genehmigung der Jahres- Langenfeld, jeßt unbekannten Aufenthaltsortes, wird | gung des Strichs des erwähnten Psandbuchseintrags, [57737] / 10. März 1888, Vormittags 10 Uhr, în dem seines Aintes als Vormund der 3 mindèérjährigen | und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- | Der Rechtsanwalt Cappell hierselbst ist unterm Verwaltungsgebäude des Bezirksgefängnisses zu Straß- ebenso l

\ e 6. März s. 0. ab an unserer Kase erboben h mt | 4) Wahl eines Mitgliedes des Aufsichtsrat 9) Beschlußfaffung über die vom Aufsichtsrathe | 1279 ür diejeni ionäre, die no<h n a n i 8 des 8 eshlußfassung über die vom Aufsichtsrathe Kinder des zu: Hältern verstorbenen Rentners Joh. | lung des Rechtsftreits vor das Großherzogliche Amts- | heutigen Tage in die hiesige Rehtsanwaltsliste ein- | burg. Es sind zu liefern ungefähr: im cle pn Slatuén sein sollten, solhe im an Stelle des fiataten un eates festgesetzte Dividende. Vorshußbank zu Freiberg.

einr. Wäldhausen und seiner no< lebenden Ebefrau | gericht zu Heidelberg auf getragen. A. Für die Zeit vom 1. April bis Kafsenlokale aus. errn Herm. G. Dethleffsen. 3) Ergänzungswahlen für den Aufsichtsrath. Gemäß $. 34 der Statuten laden wir die Aktio- ertha, geb. Viiétmimi, wegen Pflichtwidrigkeit Dienstag, den 10. April 1888, Hattingen, dén 21. Februar 1888. 31. Oktober 1888: reiberg i. Sachsen, den 23. Februar 1888, 5) Herrn des Ersaßmannes e) Aufsichtsrathes. Die Ausgabe der Eintrittskarten erfolgt in unserm | näre unserer Gesellschaft zu der auf entséßt. / GLERS Ln 9 Uhr. Königliches Amtsgericht. 3665 kg Graupen, 21 730 kg Maisgries, 7810 kg Das Directorium. Wegen Theilnahme an diefer Versammlung ver- Effekten-Büreau von heute an bis spätestens 3 Tage | Mittwoch, den 14. März dieses Jahres, Nah den Gründen dieses Beschlusses ist die | Zum Zwe>e der öffeatlichen Zustéllüiig wird dieser E weiße Bohnen, 15 905 kg Erbsen, 5145 kg Linsen, Krets<mer. Delank. weisen wir auf den na<stehenden $. 25 des Statuts | vor der Versammlung gegen Deponirung der Aktien l Nachmittags 6 Uhr, F Al valgós d des Vormundes darin gefunden, daß Auszug der Klagé békannt: gemacht. (57738) 132255 kg Roggenmehl Nr. 1I, 66 080 kg Weizen- der Bank. oder gegen Nachweis ihrer Deponirung bei einer der im Saale des Herrn Debus derselbe ohne seiner Verpflihtung. zur E e Heidelberg, 21. Februar 1888. Ik die Liste der béi dem hiesigen Landgericht zu? | mehl Nr. 11, 1905 kg Weizénmehl Nr. I. ,_%. Zur Theilnahme an den General- folgenden Stellen: (Eröffnung des Saales 5 Uhr), legung über das von ihtn verwaltete Vermögen für Braungart, l gelässenen Rehtsanwälte ist am heutigen Tage der | B. Für die Zeit vom 1. April 1888 bis [57906] versammlungen sind nur sol<he Aktionäre berechtigt, Herzoglich E Leihhausanstalten | abzuhaltenden 18. ordentlichen Generalversamm- den Zeitraum seit dem 9. Dezember 1877, wozu er | Gerichtsschreiber dés Großherzoglichen Amtsgerichts. | Rehtsanwalt Georg Reisuer zu Liegniß eingetragen 31. März 1889: Di i Acti -G ll- wel<he spätestens am Tage vor der General- und Braunshweigishe Bank, ferner Reichsbank, | lung" hiermit ein. am 26, Juni 1887 geri{htli< aufgefordert war, nach- 0 worden. 90300 Stü>k Häringe, 2080 kg ungebrannter ampsschisssahrts- ctien- ese f versammlung ihre Aktien resp. Interimsscheine, oder Deutsche Bank und S. Bleichröder in Berlin, Tagesorduung: gekommen zu sein, fi in_ das Ausland begeben hat. | [57769] Oeffentliche Zustellung. Lieguitz, den 22, Februar 1888. Kaffee, 7410 kg Reis, 34 920 kg Salz; shaft Albis““ in Hamburg Hinterlegun s\<eine über dieselben, mit einem Leipziger Bank in Leipzig, Zu>kshwerdt und | 1) Vortrag des von der Reviionskommission ge- Halteru, den: 10.“ Itiiar 1888; Die Wittwe Franz Bear in Schonnebe> bei Königliches Landgericht. 2425 m Baumwollzeug zu Hals- und Taschen- p s Rerzei<niß im Banklokal vorzeigen, oder Beuchel in Magdeburg, Eduard Frege und C2. prüften Re( raigaiairata und Antrag auf Königliches Amtsgericht. Stoppenberg, vertrete dut<h- dèên Rechtsanwalt : 4 tühern, 5560 m Beiderwand, 290 m geköpertes Vierte ordentliche Génexalversamuung am {1 anderweitig in genügender Weise beim Bank- in nug, gder endli bei denjénigen Stellen, dessen Justifikation. ————— Dr. Walla in Essen, S & n den Bergmann | T Halblehnen, 20 805 n Kretonne, 800 m braunes 14. März 1888, Nachmittags 23 Uhr, irektor über den Besiß: ausweisen. welche E Direktion auf bezüglichen | 2) Ergunzungdwabl für den Verwaltungsrath an 57506] Jin. Namen des Königs! U add Höffitiann, früher i Schonriebe>, jet m| g Verxtä - Vi acvtu u, 1325 m graues Tuch, 180 m braunes Halb- Dovenhof 18. Flensburg, den 23. Februar 1888. Antrag voñ Aktionären für jeden einzelnen Fall Stelle der statutengemäß aus\{heidenden Herren Auf - dén Antrag des Bauérguts éesigers Jüuliús | bekannten Aufenthalts, für gewährte Kost und| ) use, Zerpachtuugen, | tu,'760 m Zwillich; 600 kg wollerie | und. 400 kg v Tagesordnung: - Ver Verwaltun srath. E alen wird. Stadtrath Gustav Knige; Kaufmann Bernhard Swilder zu Nen vertréten dur< den Justizrath} Wohnungs, mit dein Anträge, den Beklagien zu ver- ; Verdittgungett 2c. baumwollene Strumpfgarne, 3940 kg Leder, 365 Stü 1) Vorlage des eraus er Abre<nung und | Fohs. D. B urmeister. M. Bu>a. I-L. Lassén. Der rute Geschäftsberiht nebst Bilanz und örber und Destillateur Richard Wunderwald. - eribera zu Neifse, erkennt das Königlihe Amts- | urtheilen, an Klägerin 57 K ‘nebst b%/6' Zinfen seit Lagerde>en; Bilanz für 1887 und À Gewinn- und Verlustrehung kann vom 29. Februar | Die statutenmäßig drei Ausscheidenden sind wieder t i Nei / 66 060 M aare 2285 Stü> Besen, B, b

d den Amtsrichtér von Oerben | 1. Mai, 1887 ‘zu zahlen ünd die: osten des Reits- | [576 érfau __ Grtheilung : [57920] in u Efffffekten- in E o j E On S O E H t E t e È O rsten, 1660 kg: Karbolsäure, 8420 kg 2 Neuwahl cines Mitgliedes des Aufsichtsrathes. | Engl. Dampf-Cakes: « Viscuits-Fabrik nomen werdet E Rechen] ftsberihte pro 1887 liegen vom 1. März:

64] o f streits'zu tragen, das Urtheil aú{<für vorläufig voll- | im Forstrevier Schloppe Neégierungsbezitk 1 6150 Stü>k / i \potbékeninstrument‘über die auf dem Grund- Yredbar hu erklären, und ladet den Beklagten’ zur Marienwerder, reis Dt. Krone, s Kem e 9100 kg Schmier ase 6455 kg: Soda. Stimmkarten werden vom 10. März c. an bei Herrn | A. G. Hamburg, Generalversammlung d. Braunschwéig, 22. Februar 1888, an zur Abholung auf Feb

Blatt Nr. 6a, Nowag Abth. 111, ‘Nx. 28" häf-") n- Verhändluüng dés Rechtsfkreits vor das an der Ostbahn. ngebote' können auf jeden einzelnen oder Notar Dr. Sto>kfleth, gr. Bäterstr. 13, gegen Vor? | 14, März, Nachmittags 24 Uhr. Rathhaus- Die Direktion iberg, den 23. A o Y | nidfötberling von: 650: Thlr; zu: 5 9% | Königliche Am isgeri@it {6 Essétt af: dés D. Ma bezitken Dolfusbru< und Eichfier | mehrere der vorbezeithneten Verdingutgsgegenstände zeigung der Actien verabfolgt. markt 12. j d der Braunschweigischen Credit-Anftalt. Der Verwaltungsräth. Ï a Der Vorftänd. Benndorf. Holtschmidt. ‘obert Nä>e, Vorsizender.

ummern-

ntrag auf Decharge-

f dés 2. Mai | In den Shugbez

tendè Dárl verzinslich, für die verwittwete Stadträthin Christiane 1888, Vormittags 11 Uhr, auf Zimmer 46. sind noh große e von kiefern Brennhsölzern aus ! abgegeben werden: Der Vorstand.