1888 / 50 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

des Amtsgerihts Hamburg vom 12, Januar Fenisch in Neisse, bestehend aus einer Ausfertigung | Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diesex | dem vorigen Winter vorhanden, Wirthschaftsjahr a. für die Strafanstalt zu Ensisheim und die Be- | „Lieferung von W : = ol L 1888, p tg A 11 1 und 2 vorgenannten | der gerihtlihen Verbandlung vom 2. September Auszug der Klage bekannt gemacht. angie welche ih, um wegen des Rechnungssclusses zirkêgefängnisse zu Mülhausen und Kolmar zu- E e B R ALS Lotte [57341] Porsiie t 1880 [57719] Antragsteller rechtzeitig mit der Rehtswohlhat | 1851, den Ingrofsationsvermerken vom 5. ej. mens. W eis her, GerihtösGreiber ape ft S an geren ° uuter der Taxe sammen; Bezirksaefänani 1888* einzureihen. Proben oder Muster sind be- | In der Generalversammlun am 22. Oftob. 1887 Hüäuser- ut. Grundbesitz- des Inventars angetretenen Nachlaß des am ot ann us dem Hypotbekenbuhsauszuge vom 4. des Königlichen Amtsgerichts zu Essen. a Das. fi lich S l; ift teils | verkaufen b. E die L sgefängnisse zu Straßburg und | sonders zu verpacken. wurde die Auflösung der Gefell schaft besclossen. Die Aktien-Gesells 30. n pes L BA Ret » IOEEI Dselyen onats und Jahres wird für kraftlos [57773] Landgericht Sämburg Sol beils - Totalitätsholz; T g O amin das Landesarbeitshaus zu Pfalzburg ¡Die DAMIRREfrife beträgt für die unter“ A be- | Gläubiger derselben werden hierdurch aufgefordert O E E chaft. , ros . ( . eute r 1, N o l E î R : 2 E ‘civ: , ä Ansprüche a baben vermeinen, oder den Be- Die Kosten des Verfahrens werden dem Antrag- Oeffentliche Zustellung. shnittlich 1 Meile vom Vahuhof Schönlanke c. für die Bezirksgefängnisse zu Mey und Saar- nten Leseetaten 3 Woten. s bleibt vor- V Beo, / 18 "ebruar 1A An Grundstück-Conto : MEEO _ stimmungen des von dem genannten Erblasser, | steller auferlegt. Jn dér Prozeßsache der Ehefrau Marie Shnacken- | an der Ostbahn und zwar im Belauf Eicfier gemünd zusammen; : behalten, auf Angebote, welhe mebrere Gegenstände Friedri Ockershausen, Liquidator Häuser in Berlin . . ._.__. 953 000,—. am 9. Februar 1876 errichteten, mit Anhang Neisse, den 16. Februar 1888. berg, geb. Prinde. verwittw. Stürke zu Hamburg, | ca. 900 rm kf. Kloben und im Belauf Dolfusbruh d. für alle diese Anstalten insgesammt. der Verdingung umfassen und nicht überhaupt ab- Altonaerstraße Nr 38STI 9 i e 953 000,— vom 21. Oktober 1887 versehenen, am 15. De- Königliches Amtsgericht. vertreten dur Rechtsanwalt Kuhlmann, Klägerin, | ca. 3000 dergleichen, fowie im ee aus 50 rm. im Die Bedingungen für die Bewerbung um die | gelehnt werden, den Zuschlag nur für einen Theil S s s Passiva. V / zember 1887 hieselbst publizirten Testaments, gegen ihren Chemann Johann Hinrih Scchnaenberg, | leßteren ca. 590 rm Spaltknüppe (Kloben II. Klasse), Lieferungen, sowie die Lieferungsbedingungen und | derselben zu ertheilen, B den übrigen Theil aber zu [57905] Per Aktien-Kapital-Conto 500 000,— wie auch den den sub I vorgenannten Antrag- | [57513] Vekauntmachung. : Beklagten, unbekannten Aufenthalts, wegen Ehe- | Die nächsten Termine, in welchen ih das fragliche Bedarfsverzeichnisse liegen in der Strafanstalt zu | versagen. Deutsche Lokal- und Straßenbahn- RMeservef.-Conto . « .—. -- LI00— stellern als Testamentsvollstreckern ertheilten | Durch Aus\{lußurtbeil vom 14. Februar 1888 | s{eidung vom Bande, ladet Klägerin nachdem Holz zum Ausgebot einge werde, stehen an Ensisheim, sowie in den Bezirksgefängnissen zu Mül- Straßburg, den 21. Februar 1888. " Creditoren-Conto (inl. Hyp otheken) A Befugnissen, namentli zur Tilgung und Um- | sind die eingetragene Gläubigerin bezw. deren Rehts- | Beklagter der ihm durch Beschluß dieses Gerichts am 5. und 19. März cr., hausen, Kolmar, Straßburg und Meß zur Einsicht | Jm Auftrage des Kaiserlichen Ministeriums Gesellschaft zu Dortmund. abzüglich Debitoren-Conto 407 252,55. \chreibung von Hypothekpösten und Staats- | nadfolger mit ihren Ansprüchen auf die Hypotheken- vom 10. Oktober 1887 Lma Auflage, die | San von i a tes ab, aus und können gegen kostenfreie Einsendung von Tür Elsaß-Lothringen: Einladung zur Generalversammlung in Berlin | - &Fnterims-Conto : S { papieren widersprehen wollen, hiemit aufgefor- | post von 150 Reid\sihaler = 450 M Darlehns- | Klägerin bei sich aufzunehmen, nicht nachgelommen M R e's Hote M ; L. 40 § von dem Gefängniß-Direktor zu Straßburg Der Gefängnifß-Direktor. Air Sorutabend, ves Le Mrz er, Woxwit: um 9. Januar 1888 fällige, das dert werden, solhe An- und Widersprüe, erung, eingetragen für die minorenne Tochter des | ist den Beklagten zur weiteren mündlichen Ver- | Die sonstigen Bedingungen werden in den ge- bezogen werden. Bei demselben sind auf Stempel- In Vertretung: S chulze, Ober-Inspektor. tags 10 Uhr, Französischestraßie 42 “T Trevve Jahr 1887 betreffende Zinsen 12 375,— spätestens in dem auf ccise-Controleurs Schulz zu Gollub, Namens Hen- handlung des Rechtsstreits vor die IV. Civilkammer daten Terminen publizirt. papier zu \{reibende Angebote mit der Aufschrift " Tagesorduung : h Res Gawinn- und Verlust-Conto * 3177245. Sonnabend, den 14. April 1888, |rieite Emilie in Abtheilung I. Nr. 2 des dem | des Landgerichts zu Hamburg as un E Saa r o erförst A S S | 2). Gesa ae Hes Vorstandes pro 1887 mit | —— 553000, 2 Uhr Nachmittags, aufmann Véoriß Xathan zu njee gehörigen reitag, de . , . : den Bemerkungen des Aufsichtsraths Grm: . e anberaumten Aufgebotstermin im unterzeichneten Grundstücks Schönsee Nr. 6 auf Grund des Schuld- Vormittags 92 Uhr, R i erloosu ; °. ° ° E A e E T L TRE j Verlust. M. Aintsgericht, Dammthorstraße 10, Zimmer instruments vom 29. Dezember 1805 zufolge Ver- | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | [57806] 4) V \ ng, Zinszahlung 2c. von öffentlichen Papieren. 2) e U Tau R E Géwinn An E E de-Unterhaltungs- fe Me anmelden m dwor Laivdeie | fung non & May 1909, quo f tze bferlihen Stellung wird | Dome Saales mi enen fléfenebale 1 Y Ausloosung der B *ie Deponirung der Aen hat bie ju 2 Li 2a viel B AUOO er ejteUuung etne tentgen usteUung®2- orn, den 1. evrual E U omäne aaken mit einem ächeninhalte von ° [en h : é e E N é A 1 : E or bevollmächtigten bei Strafe des Ausflusses Königliches Amtsgericht. diese Ladung bekannt gemacht. 593,388 ha foll für die Zeit von Johannis 1888 Aus R g aa OIEE Stadtanleihe vom Fahre 188L. einséließlih bei rer Berlinee Handelsgesellschaft zu ; Bilan ‘Conto E 31 772.45. der niht angemeldeten Widersprüche und unter S a Ha S Hamburg, den 20. Februar 1888. bis dahin 1906 im Wege der öffentlichen Ausbie- Heinen sind folgende f ugust cr. ta setebenen Ausloosung von 77 900 4 Bochumer Stadt-Anleihe- | Berlin zu erfolgen. f Î : S dem Rechtsnachtheil, daß die nit angemeldeten | [57511 Im Namen des Königs! Ferd. Wehrs, tung gegen ein Meistgebot verpahtet werden. Bie» heine Buchstabe A Me A Be GA 199 16 Der Geschäftsbericht liegt vom 9. März cr. ab a E Ansprüche gegen die Beneficialerben nicht gel- Verkündet am 14. Februar 1888. Gerichts\{hreiber des Landgerichts. Civilkammer IV. | tungstermin Dienstag, den 17. April 1888, Bu ae E. Ne. 103 158 203 2 3 à 5000 M, in der Couponskasse der Berliner Handelsgesellschaft Gewinn. M tend gemacht werden können. Auf den Antrag der verwittweten Hauptmann E Vormittags 11 Uhr, im Zimmer Nr. 186 des Buchst be S R: 20 108 o48 u 309 364 366 à 2000 G, zur Einsicht für die Herren Aktionäre aus. - Per Vortrag aus 1886 . . . . 176,76. Hamburg, den 16. Februar 188. _| Kowalk zu Potsdam als Universalerbin des ver- | [57770] Oeffentliche Zustellung. hiesigen Regierungsgebäudes vor dem Herrn NRegie- 846 851 872 899 906 977 990 . LAda 43 360 372 438 549 556 592 662 6914 724 740 762 796 Der Vorstand. Miethsertrag-Conto . . ._. _. 56 652,96. Das Aintsgeriht Hamburg, Civil-Abtheilung VII]I. | storbenen Kreisgerihts-Raths Schubke, vertreten Der Kaufmann S. Silberfeld hier, vertreten dur | rungs-Rath Knispel hierselbst, welhem Pachtlustige Buchstabe D. Nr. 89 107 13 A, E G M 56 829,72. Zur Beglaubigung: Brügmann, Gerichts\{chreiber, durch den Rechtsanwalt Heilborn zu Fürsten® | den Kaufmann L, Heilborn hier, Herrenstraße Nr. 7 a., | den Stand ihres Vermögens und ihre landwirth» is 1 R E s Ss : Do 6 193 253 310 315 387 398 413 466 551 608 615 633 688 | [57717 | ; i Berlin, den 21. Januar 1888. in Vertretung des Gerichts-Secretairs. berg a. O. resp. des Bauern Gottlieb Schulze aus | ladet in seiner Zwangsvollstreckungssache wider den | shaftlihe Befähigung baldigst nachzuweisen haben. Buchstabe E Nr. 20 36 49 f 9 i Chemnitzer Bauk- Verein. Die Direction. A L erkennt E R ta Ae VeA jebigen De S arien, U Ee Lrbllimien ae e ¡6hrliyen Pa E s 681 765 824 s e a 7 67 276 310 351 364 448 530 561 571 592 595 656 661 | gie Actionaire des Chemniger Bank-Verei s E Hs W tes [57749) rstenberg & D dur de er von | Frma Me , „Un, nachzuweisendes Vermögen des Pachtübernehmers S CAA : A - s P orben: Giobini : "Mä er Auf rath. De hratgannali Grabowaz ier Posftrae 10/13, | Garnier (H unfurdo bec 5000 Grusd Yufenthalls den legteren, wegen, ejnos Theilbeiages | 39 000 c Die Verpatdhungs Bedingungen und Y 1egluns vom 4, Iult 1887 am 1: April 1888 der dee hlosigen Stadifahse, den Bankhause Jacob | 24 T Peters 18 Ube, io Meicholds Hôtei Müller, 4 s _ ) « . 5 . G L ( , - als Nalaßpfleger hat das Aufgebot der Naaß \huld, verzinslih zu 5 9%, eingetragen für den | barungseides darüber, ob das Engagement mit der | Vecmesfsungregister von den Pachtländereien liegen Landau und der Nationalbank für Deutschlaud in Berlin gegen Rückgabe der Anleihescheine und | Chemnitz stattfindenden ordentlichen General-

gläubiger des hier wohnhaft gewesenen, am 18. April ad, Erd : ; - e C ; 2; ; ; ; ; Z : v l 1 : [57729] 1887 verstorbenen Glasermeisters Julius Mengel Kreisgerihtsrath a. D. Schubke zu Fürsten- | Handlung Meyer & Loewy hierselbst auf ein Jahr | im Pähterwohnbause zu Schaaken und in unserer der nicht fälligen Zinsscheine. Die Verzinsung hört mit dem 1. April 1888 auf. Beriglich I P E b SlimisbereGtidung Die Liquidation der Aktiengesellshaft Verlinishe

j ; u j Ae : ; ; : Von den zum 1. April 1887 ausgeloosten Nummern sind noch folgend üd: - i i beantéaät. berg a. O. in Abtheilung 111. Nr. 7 auf dem | geschlossen, oder cine Kündigung verabredet worden Registratur (Zimmer 193) aus, Abj\chriften der I S O: verweisen w , 28 des Statuts b Vank für Bauten ist beendigt. Sämmtliche Naglalialäubiger des Verstorbenen Grundstüdck Beg Vol. IX. Nr. 403, ge- | ist, vor das Königliche Amtsgericht zu Breslau auf Bedingungen 2c. können von uns gegen Erstattung ae F 4 E # A Ss Loe F i Le p E ls Ti: s bele e C a aliGe Aftiver, nb Doifiven bat bet difeiilus

werden demna aufgefordert, spätestens in dem auf hörig dem Gasthofsbesiper August Schmidt | dén 1. Mai 1888, Vormittags 94 Uhr, der Schreibegebühren bezogen werden. Nr. 306/2 Ul, i ti t 5 Ks 9 on | Aktionär Herr S. Salomon übernommen.

werden demnach E rmittags 11 Uhr, an | daselbst und ferner die Hypothekenurkunde über | Zimmer Nr. N e öffentli N Königsberg, den 20. Februar 1888. , V N lo Seteinber V7 ale N Biendertinlmluis e rtéeg | Berlin, den 23. Februar 1888,

Gerichtsstelle, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., 300 4 Restkaufgeld, verzinslich zu 4% jährlich, | Zum Qweke der öffentlichen Zustellung wird dieser Königliche Regierung, L , . La Mal im 17 as b S un an ' Der Liquidator : eingetragen für den Ausgedinger Gottfried | Auszug des Antrages bekannt gemacht. Abtheilung für direkte Steuern, Domänen er Magistrat. in Berlin beî der Deuts ch en Bauk, Berliner.

i : ten Aufgebotstermine i part. Waal In It e A Schulze und dessén held A Elisabeth, | Breslau, den 18. Februar 1888. und Forsten. Bollmann. Leipzig Leipziger Bank, | o " " E in Abtheilung I. A S Dresden dem Dresdner Vankverein, [57716] Actien-Gesellschaft

gegen die Benefizialerben nur noch insoweit geltend geb. Kierfeld, zu Kieselwiß in ; __ Sur, : maden können, als der Nachlaß mit Ausschluß aller Nr. 2 auf dem Grundstücke Kieselwiy Vol. I. Gerihts\schreiber des Königlichen Amtsgerichts. " Chemnis " unserer Casse,

] : j ; iavdlituvts: , [579031 » Chem L L 6 e urs R e ilhemelbêtel Nr. 26, gehe is de aftlos erklärt. ad (57782] Bekanntmachung. R Ls Sons iert ape E 5) Kommandit - Gesellschaften i Ordentliche Generalversammlung der A Lnem in A a SneN zu Oa für Gas und Elektricitat. Gläubiger nicht erschöpft wird. Die Kosten des Aufgebotsverfahrens fallen den An- | In Sachen des Rechtsanwalts A. Ebner hier a. 200 Stüdck bedeckten Güterwagen, (2 Loose), auf Uktien u. Aktien - Gesellsch. Actien Gejellschaft für Wagenbau best NummernvemeGne P L Meru Wir fordern hierdurch auf, die dritte Ein-

i tragsteller zur Last. gegen den vormaligen Baumeister Jakob Knerr, 50 Kalkdeckelwagen (1 Loos), i O zahlung von 25 °/o des Nennbetrages ver über- Berlin, den 19. Februar 1888 vorm. Jos. Neuf tags 114 Uhr des gedachten Tages ab, Einlaß in das | ommenen Aktien bis ‘längstens 15. März d. J-+

þÞ

Bniali i i ———— früher hier, nun unbekannten Aufenthalts, wegen c. 450 Rädersäßen (3 Locse), 4 s Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 49. [57507] Jm Namen des Königs! Deservitenforderung hat das ael, Landgericht d. 1000 Tragfedern (1 Loos), Deut S Loe ind M st 10 Uhr, im Geschäftslokale Futedrichstraße 225 4 E r 12 Ubr atel an das Bankhaus von- der Heydt, Kersten [57743] Bekanntmachuu Auf den Antrag des Bauergutsbesißers Josef Brücke | München 1. die öffentliche Zustellung der Klage | * e, 1250 Spiralfedern (1 Loos), cu schen inoiecum un ah uh Verlin.- Ö Der Geschäftsbericht wird a 9 März d. J. | & Söhne in Elberfeld zu leisten.

1 gam L Man (gter Zohan | 2d sien Ghefrou Katbarina, geh, Bla fe, Beide | obig Mont "aae dla felt Sihung | soll verteben wetden Compagnie Rixdorf-Berlin Tagesordunng: ab an unserer Casse und obengenannten Stellen zur | S9lingemy 21. r orstand

j F ; ; u Kaundor], vertrêre erten? | handlun ; i; 2 S i: O - N ¿e Í 1 o 2 orftand. Gas Dee n Newecas mi Des berg in Neisse, erkennt das Königliche Amtsgericht zu | der I. Civilkammer vom Samstag, den 12. Mai | Liéferungsbedingungen und Zeichnungen können von Gemäß §. 28 der Statuten werden die Aktionäre b. B d und bed Gei Verfügung der t r E R ae Suuider des Erblassers, é ald Juni 1814 Néissé durch den Amtsrichter von Dergen für Recht: | lfd. Irs., Vormittags 9 Uhr, bestimmt. dem Kanzlei-Vorsteher, Kanzleirath Pely, hierselbst der Gesellschaft zur ordentlichen General- Verlust-Contos für das Geschäftsjahr 1887 1) Vortrag des Gel Hâftsberichtes dez Bilan [57732] da Drader bes Grblafers, ver am 14 Juni 1814 | "Ema, nadhschedee auf dim Grundst | ieg 1d dee Bast mt dae fun | Lth feigen mes von f 1 77 P raun BT Mär ex.» Vormittags 40, Ubre | Wullslum E Me Be n er v s, der Bilanz | ’lance arrétée au 31 Décembre 1887, von Neuebersbach, welcher im Jahre 1842 nah / j L e Do f * Dio (Ey af , j “-y ’œustizrath Ewald Heer i ntlastung. Berichtes. de P. Marin-Astruc & Cie à Büll / ? osten: erichte zugelassenen Rechtsanwalt zu bestellen. Die Eröffnung der Angebote, welche vers{loffen, im Büreau des Herrn Justizrath Ewald Hecker in z izt / i ° 1e

NOUMAE avltwan den und seit etwa 38 Jahren p h Abtheilung I, Nr. 1: 66 Thl. als: éú g Kläger wird beantragen: Kgl. Landgericht | postfrei und mit dér ufschrift : «Angebot auf Berlin, Unterwasserstraße 8, hiermit ergebenst ein- SitemcleLti Reb bietenden Ai welde 2) M I über die Verwendung des (laute Alsace.)

Derselbe wird hiemit aufgefordert, biunen drei Paternum für Johann Josef Brücke aus dem Kauf- | München I. wolle erkennen: __ | Lieferung von a auv. but ! geladen. S aeootbuanas: ihre Aktien bis zum Montag, den 12. März, Abends 3) Antrag des Aufsi(tsrathes auf Ertheilung Monaten bei unterfertigtem Gericht si zu melden, fonttakt be Mesna in L L 2 P Sl wise Bebst 5 E O ia zl an S ie de F 1) Geschäftsbericht s M ilequiig der Bilanz G Uhr, M der Gesell \Gaftskafse, Friedrichstraße 225, der Decharge für die Direction auf das Ge- Débit. | Crédit. ech Tit U e M Ber- | ember 1773 und des in actis pupillaribus Nr. 4 zinsen hieraus vom 10. Mai 1887 ab zu bezahlen | Vormittags 115 Uhr, statt. nebst Gewinn- und Verlust-Conto pro 1887. S Dirokti N P H [Ge T des Aufsichtsrathes R Cidus 1 die 000 S # S

Neuftadt a. Aisch, am 18. Februar 1888 j bei Kaundorf Fol. 13 befindlichen Berichtigungs- und sämmtliche Prozeßkosten zu tragen beziehungs- uslagsfrist 4 Wochen. : 2) Bericht der Revisoren. Chemnigz, den 22. Februar 1888. : 5 Cte. de Capital

“Fönigli v8 Amts eriht G protofolls zufolge Mandati vom 23. Oktober 1784 weise zu erstatten. lberfeld, den 21. Februar 1888. 3) Entlastung der Direktion. 157910] Märkische Die Direction des. hemniger Bank-Vereins. R appelé 1200 000

(L. 8.) eßold gert. intabulirt; | München, den 16. Februar 1888. ; Königliche Eisenbahn-Direktion. 4) Ge Bund der Dividende pro 1887. i: Flingver Zechendorf 3) Cte. Obligations . | 520 000 A : 2) Abtheilung 111. Nr, 5: 358 Thlr. 14 Sgr. als Die Gerichts\hreiberei des Kgl. Landgerichts E E 5) Wahl der Revisoren. Gewerbebank in Eberswalde ) » i 2 Ged Aae 60 944 der zehnjährige Natural-Auszugsbetrag für die srühere Münthen I. [57735 Berlin, 24. Februar 1888. Die Herrén Ukifdiäre ‘werdén biertiif zu vet am | [67471] 5) Cte. d'Immeubles . 956 000

] [57750] Bekanntmachung. Besitzerin Regina, verehelichte SchaŸlerin, und der- Der Kgl. Ober-Sekretär. Ausschreibung der Lieferung von: Oscar Poppe, e : : : B 6) Cte de Machi R , 7 i : V der des Aufsichtsraths. 17. März c.- Nachmittags 4 Uhr, im Con- | Danziger rivat - Actien- Bank. te. de Machines Sn der Drechslermeister Friedrih Meyerfeld'shen | selben Ehemann , so vermöge Kaufkontrakts des (L. 8.) Rodler. 150 000 Tonnen Steinkohlen für Lokomotivfeuerung orsißender des Aufsichtsrath ferenzzttimet der Jagdschlößcen-Brauer ei bier abiue f Oie iger Fus! ordentliche General- nouvelles & Objets

Nâäthlaßsache M. 85/87 interessiren ‘als Erben auch | Vorbesipers George Brücke de conf, den 13. Juni 50 000 Tonnen Steinkohlen-Brode, : die ihrém Aufenthaltsort nah unbekannten beiden | 1799 Á vigore mándati vom 20 ej. eingétragen | [57774] Klage-Auszug- 7 000 Tonnen Steinkohlen für Gasbereitung, haltenden ordentlichen Geueralversammlung | versammlung findet am Freitag, den 16. März 7) rve me E : a e

zug ; : benst eingelad : ; Géschwister Friedriþh Gottlieb und Rudolf | worden; Die zu St. Jobs ih aufhaltende geshäftslose | 2 000 Tonnen Schmiedekohlen, : ergeven]l eingeladen. j a. c., Nachmittags 45 Uhr, im Bankgebäude e Feauz Wrobel, Kinder der Färber Gottlieb 3) Abtheilung 111. Nr. 7: 11 Thlr. 2 Sgr. | Maria Katharina, geborene PÙß, vertreten 600 Tonnen Würfelkohlen für Kesselheizung, (0TOIO) Tagesorduung : ierselbst, Langgasse 33, statt, und werden zu der- 5) a E 1742 605 875 274

s ittwe ü ü i - i i 1) Geschäftsberiht, Gewinn- und Verlustberech- Aktionä i jer- uud Barbara, geb. Bieber, Wrobel'schen Ehe- | 11 Pf. Restbetrag der der Wittwe Reronika Brücke, | durch Rechtsanwalt Lürken zu Aachen, klagt gegen 450 Tonnen Steinkohlen (gewashene Nußkohlen), Darlehns Verein zu Freiberg. l „Ge } selben die Herren Aktionäre unseres Instituts hier s i leute aus Rogonnen, was denselben und deren | geb. Schmolke, zustehenden rüstäncizen Kaufgelder | ihren Chemann Gottlieb Burtscheid, früher | » 710 Tonnen Kohlen für Hausbrand, Das unterzeihnete Direktorium beehrt si die U R 08 dur eingeladen. a cidrbuaus: e g Ar emonir eg 704 847

nähsten Verwandten gemäß §. 465 I. 9 A. L.-R. | von 86 Thlr. 17 Sgr. 7 Pf. aus dem zwishen dem | Spiegelfabrikant , jegt obne Geschäft, zur Zeit 300 Tonnen Groß-Coaks, Herren Aktionäre zur diesjährigen j 1 aas mit der Aufforderung bekannt gemacht wird, ihre | Bauer Michael Brücke und der Georg Brücke’ sen | ohne bekannten Aufenthalt, wegen Gütertren- | 650 000 kg Preßkohlen (Coupeekohlen). ordentlichen Generalversammlung 5 tes E M ea E ia ave 1) Bericht der Virektion und des Verwaltungs- A Mont: Autortians Gerechtsame bei dem unterzeichneten Gericht w:1hr- | Erben unterm 6. Juli 1833 gerihtlih errihteten | nung, mit dem Antrage: „Königliches Landgeriht | Der vorstehenden Ausschreibung werden die öffent- auf Mittwoch, den 21. März, Lir E v telle S des sayes raths über das Geschäftsjahr 1887. vent pour 1887 44 532/16 zunehmen. und unterm 22. Januar 1835 obervormundschaftlih | wolle die geseßlihe eheliche Gütergemeinschaft, | lich bekannt gemahten Bedingungen für die Be- Nachmittags 6 Uhr, wirken einen anzullenenoen eisenden hinzu- 2) Su der Bilanz und a De A und 12) Cte, de Profits &

: er zum Z

Marggrabowa, den 18, Februar 1888, genehmigten Kaufvertrage, j welche zwischen der Klägerin und dem Beklagten be- | werbung um Arbeiten und Lieferungen vom 17. Juli im kleinen Debus'\shen Saale, ergebenst einzuladen. Diez E trechnung für das Jah P ; j : ; 1: i4l : n l , iejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Ge- i i u ertes : Bénéfice Königliches Amtsgericht. V werden die eingetragenén Gläubiger und deren | steht, für ausgetoit erklären, verordnen, daß fortan | 1885 zu Grunde gele Der Saal wird um 5 Uhr geöffnet. neralversanimluna theilnebütèn wollen, Babe gemäß e A N gung durch die General net pour 1887. . 157 209/76

EREEITN E Rechtsnafolger mit ihren Rehten und Ansprüchen | zwischen denselben vollständige Gütertrennung herrschen | Eröffnung der Angebote am 12. März 1888 Tagesorduung : l ) | N

[57748] obaaei Allen, Die Kosten des Verfahrens werden | soll, die Parteien zur Auséinanderseßung vor den | Vormittags 10 Uhr. / : 1) Vortrag des S beiften G.lchaftsberichts, An- bA a A N A spätestens bis 3) Wahl von vier Mitgliedern des Verwaltungs- 4 125 292/40] 4 125 292 Sn Sachen, betreffend die Vormundschaft über die | den Antragstellern zur Last gelegt. otar Rasquin zu Burtscheid verweisen und dem Ende der Zuschlagsfrist am 31. März 1888, trag auf Richtigsprehung desselben und Ent- Iagds BlO6 Ÿ a u ags d ú ei der Kasse der raths. i : h P. Marin-Astruc & Cie,

3 minderjährigen Kinder des zu Haltern verstorbenen | Neiffe, den 15. Februar 1888. Beklagten die Kosten zur Last legen“, und ladet | Nachmittags 6 Uhr. lastung des Auffichtsraths und des Vorstandes, | F189 en-Brauerei oder im hiesigen Vorschuß- 4) Wahl von drei Revisoren. S

avi j talt ; "nndlichen ; ¿ î i ÿ ; ; ; Verein zu hinterlegen. Die Einlaß- und Stimmkarten werd 14. Rentners Johann Heinrih Waldhausen, Namens Königliches Ämtsgericht. den Beklagten ¿ur mündlichen Verhandlung des | Die Aus|\creibungs-Unterlagen Tiegen im Ma 2) Vertheilung des Reingewinns. Eberswalde, 93. Februar 1888. E a A ‘Bantklokal tig U da [67727]

Arina Regina, Franz Anton Ioseph und Catharina —— Rechtsstreits vor die' 11. Civilkammer des König- terialien-Bureau zur Einsicht ofen und werden da- 3) Beschlußfassung übér eine dem Aufsichtsrath 3 J l 1 Elisabeth Ottilie, hat das unericiWädte Gericht | [578211 Oefféntliche Zustellun lichen Landgerichts zu Aachen auf den 26. Mai | selbst einschließli des bei Einreichung dès Gebots / zu o hrende Remuneration auf 5 Monate Der Auffichtsrath: Dr. Zybell. Stammbüchern der Bank eingetragenen Aktionäre Preußische Boden - Credit -

in Erwägung daß der Vormund der genannten | Nr. 8015. Jaköb Eus. van Hoboken zu Leimen, | 1888, Vormittags 9 Uhr. zu benuzenden Gebotbogens gegen 40 S in Baar des ersten Geschäftsjahres, #. §. 23 des ausgegeben. 4 Minderjährigen, Rentner Justus Waldhausen, früher | vertreten durch Réchtsanwalt Selb in Mannheim, | Aachen, den 17. Februar 1888. oder in deutschen Reichspost-Briefmarken verabfolgt. Statuts. O Saa Generalversammlung Danzig, den 20. Februar 1888. Actien-Bauk. zu Haus Loe bei Langenfeld, durch Beschluß vom | klagt gegen Lan Leonhard von Leinen, z. Zt. an Sturm, Aktuar, Köln, den 20. Februar 1888. 4) Feststellung der nah §. 23 des Statuts dem der. Akitontre vév Direktion der Danziger Privat-Actien-Vank. Die neuen Dividendenbogen zu unseren Actien 16. November 1887 seines Amtes wegen Pflicht- | unbekannten Drten abwesend, wegen des zur Zeit Gerihts\chreiber des Königlichen Landgerichts. : Materialien-Bureau ufsihtsrath für das Jahr 1888 zu ge- l 8b ° t B f A. Langerfeldt. R. Steimmig. Dividendenscheine Nr. 16—20 und Talons für die witeiteit entsegt und daß nah §. 63 der Vormund- | noch bestehenden Eintrags des Ünbelpsänbredts ——— der Königlichen Eiseubahn-Direktion währenden Remuneration. F enSvuUrger Priva - an _Th. Rodena ker. abre 1888—1892) werden von jeut ab an unserer \chàfts - Ordnung die Deus dés Beschlusses | des Beklagten und seines verstorbenen, durch ihn be- [57786) : d Clinksrhéinischen). 5) Neuwahl des Aufsichtsraths. am Dienstag, deu 27. März 1888, Nach- Effectencasse, Hinter der katholischen Kirhe Nr. 2 erforderli ist daß der Aufenthalt des Justus | erbten Bruders Johann Leonhard von Leimen im Dur rechtskräftiges Urtheil der 11. Civilkammer Etwaige Anträge, siehe 8. 12 der Statuten, sind | mittags 5 Uhr, im Bank-Lokale. [57715] gegen Rückgabe der alten Talons und einem R Waldhausen unbekannt is gemäß §§. 1_des fandbuche der Gemeinde Leimen Bänd 18 S. 651 | des Königlichen Landgerichts zu Kleve vom 28, Ja- [57665] spätestens bis 5, März einzubringen. Tagesordnung : Braunschwei ishe Credit - Ansialt der Nummernfolge geordneten Verzeichniß verabfolgt preuß. Aushrungs-GefeBes zur Civil-Prozeß-Ord- | Nr. 302 vom 9. Juli 1867 auf dem Seitens des | nuar 1888 ist die zwishen den Eheleuten Wilhelm ç é Der Eintritt in die Generalversammlung kann 1) Vorlage dés c\chäftsberi-hts und der Bilanz g ! + | Bei Sendungen von außerhalb bitten wir anzu- nung vnd 186 ff. der Civil-Prozeß-Ordnung den | Klägers von Georg Adam Rücktemann Il. von Leimen | Wottke, Bergmann zu Homberg a. Rhein und der i Verdingung der nur gegen Vorzeigung der Aktien oder Deposital- pro 1887 und Genehmigung der Dividenden- | Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden | geben, unter welhem Werth die Rückgabe erfolgen Be luß gefaßt: ; für 21 A 74 H gekauften Grundstücke L. B. | Helena, geb. Batten, zu Hamborn bestehende Güter- „Zur gemeinsamen e \heine im Versammlungslokal erfolgen; leßtere ertheilung pro 1887 sowie Ertheilung der | hiermit zu der am Mittwoch, 14. März d. J-- | soll; ohne diese retourniren wir die Bogen Val.

Dér Beschluß vom 16. November 1887 ist dem | Nr. 4236 lt. Grundbuch der Gemeinde Leimen | gemeinschaft für aufgelöst erklärt worden. Lieferung von Wirthschaftsbedürfnissen der Straf- werdén nur Dénjenigen ausgestellt, die ihre Aktien - Decharge. Vormittags 11 Uhr, im oberen Saale von | 600 4 auf Rehnung und Gefahr des Empfängers Réùtner Juftus Waldhäusen durh öffentlihe Be- | Bänd 20 S. 812 Nr. 123 d. d. 3. Juni 1887 | Kleve, 22. Februar 1888, anstalt zu Ensisheim, der Bezirkanesängnisse zu bereits an einem früheren Tage zum Behufe des 2) Wahl eines Mitgliedes des Verwaltungs- S(rader's Hötel hierselbst abzuhaltenden 16. ordent- | Berlin, im Februar 1888. h kFanntriahung zuzustellen. Dér Beschluß vom 16.:No- | unter der Behauptung der erfolgten Vermögensaus- j Hebenstreit : Mülhausen, Kolmar, Straßburg, Zabern, Metz und Eintritts in die Generalversammlung bei der Ge- rathes an Stelle des statutengemäß aus- | lichen Generalversammlung eingeladen. Die Direction. vember 1887 lautet: l _| lieferung nah erreichter Volljährigkeit, mit dem An- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Saargemünd, sowie des Undesarbeitshauses zu Pfalz- fllanotale deponirt haben. scheidenden Herrn M. Bucka. Ta E

Der Justus Waldhausen;, zuleßt in Haus Loe bei | trage auf Verurtheilung des Beklagten zur Bewilli- u burg is Termin anberaumt auf qmstag, den r Geschäftsberiht pro 1887 kann vom 3) Wahl des Ersaßmannes des Verwaltungs- 1) Geschäftsberiht und Genehmigung der Jahres- Langenfeld, jeßt unbekannten Aufenthaltsortes, wird | gung des Strichs des erwähnten Psandbuchseintrags, [57737] / 10. März 1888, Vormittags 10 Uhr, în dem seines Aintes als Vormund der 3 mindèérjährigen | und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- | Der Rechtsanwalt Cappell hierselbst ist unterm Verwaltungsgebäude des Bezirksgefängnisses zu Straß- ebenso l

\ e 6. März s. 0. ab an unserer Kase erboben h mt | 4) Wahl eines Mitgliedes des Aufsichtsrat 9) Beschlußfaffung über die vom Aufsichtsrathe | 1279 ür diejeni ionäre, die noch n a n i 8 des 8 eshlußfassung über die vom Aufsichtsrathe Kinder des zu: Hältern verstorbenen Rentners Joh. | lung des Rechtsftreits vor das Großherzogliche Amts- | heutigen Tage in die hiesige Rehtsanwaltsliste ein- | burg. Es sind zu liefern ungefähr: im cle pn Slatuén sein sollten, solhe im an Stelle des fiataten un eates festgesetzte Dividende. Vorshußbank zu Freiberg.

einr. Wäldhausen und seiner noch lebenden Ebefrau | gericht zu Heidelberg auf getragen. A. Für die Zeit vom 1. April bis Kafsenlokale aus. errn Herm. G. Dethleffsen. 3) Ergänzungswahlen für den Aufsichtsrath. Gemäß §. 34 der Statuten laden wir die Aktio- ertha, geb. Viiétmimi, wegen Pflichtwidrigkeit Dienstag, den 10. April 1888, Hattingen, dén 21. Februar 1888. 31. Oktober 1888: reiberg i. Sachsen, den 23. Februar 1888, 5) Herrn des Ersaßmannes e) Aufsichtsrathes. Die Ausgabe der Eintrittskarten erfolgt in unserm | näre unserer Gesellschaft zu der auf entséßt. / GLERS Ln 9 Uhr. Königliches Amtsgericht. 3665 kg Graupen, 21 730 kg Maisgries, 7810 kg Das Directorium. Wegen Theilnahme an diefer Versammlung ver- Effekten-Büreau von heute an bis spätestens 3 Tage | Mittwoch, den 14. März dieses Jahres, Nah den Gründen dieses Beschlusses ist die | Zum Zwecke der öffeatlichen Zustéllüiig wird dieser E weiße Bohnen, 15 905 kg Erbsen, 5145 kg Linsen, Kretschmer. Delank. weisen wir auf den nachstehenden §. 25 des Statuts | vor der Versammlung gegen Deponirung der Aktien l Nachmittags 6 Uhr, F Al valgós d des Vormundes darin gefunden, daß Auszug der Klagé békannt: gemacht. (57738) 132255 kg Roggenmehl Nr. 1I, 66 080 kg Weizen- der Bank. oder gegen Nachweis ihrer Deponirung bei einer der im Saale des Herrn Debus derselbe ohne seiner Verpflihtung. zur E e Heidelberg, 21. Februar 1888. Ik die Liste der béi dem hiesigen Landgericht zu? | mehl Nr. 11, 1905 kg Weizénmehl Nr. I. ,_%. Zur Theilnahme an den General- folgenden Stellen: (Eröffnung des Saales 5 Uhr), legung über das von ihtn verwaltete Vermögen für Braungart, l gelässenen Rehtsanwälte ist am heutigen Tage der | B. Für die Zeit vom 1. April 1888 bis [57906] versammlungen sind nur solche Aktionäre berechtigt, Herzoglich E Leihhausanstalten | abzuhaltenden 18. ordentlichen Generalversamm- den Zeitraum seit dem 9. Dezember 1877, wozu er | Gerichtsschreiber dés Großherzoglichen Amtsgerichts. | Rehtsanwalt Georg Reisuer zu Liegniß eingetragen 31. März 1889: Di i Acti -G ll- welche spätestens am Tage vor der General- und Braunshweigishe Bank, ferner Reichsbank, | lung" hiermit ein. am 26, Juni 1887 geri{htlich aufgefordert war, nach- 0 worden. 90300 Stück Häringe, 2080 kg ungebrannter ampsschisssahrts- ctien- ese f versammlung ihre Aktien resp. Interimsscheine, oder Deutsche Bank und S. Bleichröder in Berlin, Tagesorduung: gekommen zu sein, fi in_ das Ausland begeben hat. | [57769] Oeffentliche Zustellung. Lieguitz, den 22, Februar 1888. Kaffee, 7410 kg Reis, 34 920 kg Salz; shaft Albis““ in Hamburg Hinterlegun s\cheine über dieselben, mit einem Leipziger Bank in Leipzig, Zuckshwerdt und | 1) Vortrag des von der Reviionskommission ge- Halteru, den: 10.“ Itiiar 1888; Die Wittwe Franz Bear in Schonnebeck bei Königliches Landgericht. 2425 m Baumwollzeug zu Hals- und Taschen- p s Rerzeichniß im Banklokal vorzeigen, oder Beuchel in Magdeburg, Eduard Frege und C2. prüften Re( raigaiairata und Antrag auf Königliches Amtsgericht. Stoppenberg, vertrete dutch- dèên Rechtsanwalt : 4 tühern, 5560 m Beiderwand, 290 m geköpertes Vierte ordentliche Génexalversamuung am {1 anderweitig in genügender Weise beim Bank- in nug, gder endli bei denjénigen Stellen, dessen Justifikation. ————— Dr. Walla in Essen, S & n den Bergmann | T Halblehnen, 20 805 n Kretonne, 800 m braunes 14. März 1888, Nachmittags 23 Uhr, irektor über den Besiß: ausweisen. welche E Direktion auf bezüglichen | 2) Ergunzungdwabl für den Verwaltungsrath an 57506] Jin. Namen des Königs! U add Höffitiann, früher i Schonriebeck, jet m| g Verxtä - Vi acvtu u, 1325 m graues Tuch, 180 m braunes Halb- Dovenhof 18. Flensburg, den 23. Februar 1888. Antrag voñ Aktionären für jeden einzelnen Fall Stelle der statutengemäß aus\{heidenden Herren Auf - dén Antrag des Bauérguts éesigers Jüuliús | bekannten Aufenthalts, für gewährte Kost und| ) use, Zerpachtuugen, | tu,'760 m Zwillich; 600 kg wollerie | und. 400 kg v Tagesordnung: - Ver Verwaltun srath. E alen wird. Stadtrath Gustav Knige; Kaufmann Bernhard Swilder zu Nen vertréten durch den Justizrath} Wohnungs, mit dein Anträge, den Beklagien zu ver- ; Verdittgungett 2c. baumwollene Strumpfgarne, 3940 kg Leder, 365 Stü 1) Vorlage des eraus er Abrechnung und | Fohs. D. B urmeister. M. Bucka. I-L. Lassén. Der rute Geschäftsberiht nebst Bilanz und örber und Destillateur Richard Wunderwald. - eribera zu Neifse, erkennt das Königlihe Amts- | urtheilen, an Klägerin 57 K ‘nebst b%/6' Zinfen seit Lagerdecken; Bilanz für 1887 und À Gewinn- und Verlustrehung kann vom 29. Februar | Die statutenmäßig drei Ausscheidenden sind wieder t i Nei / 66 060 M aare 2285 Stück Besen, B, b

d den Amtsrichtér von Oerben | 1. Mai, 1887 ‘zu zahlen ünd die: osten des Reits- | [576 érfau __ Grtheilung : [57920] in u Efffffekten- in E o j E On S O E H t E t e È O rsten, 1660 kg: Karbolsäure, 8420 kg 2 Neuwahl cines Mitgliedes des Aufsichtsrathes. | Engl. Dampf-Cakes: « Viscuits-Fabrik nomen werdet E Rechen] ftsberihte pro 1887 liegen vom 1. März:

64] o f streits'zu tragen, das Urtheil aú{chfür vorläufig voll- | im Forstrevier Schloppe Neégierungsbezitk 1 6150 Stück / i \potbékeninstrument‘über die auf dem Grund- Yredbar hu erklären, und ladet den Beklagten’ zur Marienwerder, reis Dt. Krone, s Kem e 9100 kg Schmier ase 6455 kg: Soda. Stimmkarten werden vom 10. März c. an bei Herrn | A. G. Hamburg, Generalversammlung d. Braunschwéig, 22. Februar 1888, an zur Abholung auf Feb

Blatt Nr. 6a, Nowag Abth. 111, ‘Nx. 28" häf-") n- Verhändluüng dés Rechtsfkreits vor das an der Ostbahn. ngebote' können auf jeden einzelnen oder Notar Dr. Stockfleth, gr. Bäterstr. 13, gegen Vor? | 14, März, Nachmittags 24 Uhr. Rathhaus- Die Direktion iberg, den 23. A o Y | nidfötberling von: 650: Thlr; zu: 5 9% | Königliche Am isgeri@it {6 Essétt af: dés D. Ma bezitken Dolfusbruch und Eichfier | mehrere der vorbezeithneten Verdingutgsgegenstände zeigung der Actien verabfolgt. markt 12. j d der Braunschweigischen Credit-Anftalt. Der Verwaltungsräth. Ï a Der Vorftänd. Benndorf. Holtschmidt. ‘obert Näcke, Vorsizender.

ummern-

ntrag auf Decharge-

f dés 2. Mai | In den Shugbez

tendè Dárl verzinslich, für die verwittwete Stadträthin Christiane 1888, Vormittags 11 Uhr, auf Zimmer 46. sind noh große e von kiefern Brennhsölzern aus ! abgegeben werden: Der Vorstand.