1888 / 50 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Kaufmann Emil Cosel zu Hirschberg. Anmeldefrist: bis zum 19. Bpril 1888, Erste Gläubigerversammlung : Dienstag, den 27. März 1888, Vormittags 10 Uhr, im Gerichtsgebäude, \riesterstraße Nr. 1, Zimmer 22, eine Treppe hoch. Ulgemeiner Prüfungstermin: Freitag, deu

Montag, deu 12. März 1888, Vormittags 10 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am Montag, den 14. Mai 1888, Vormittags 102 Uhr, im Amtsgerichtslokale zu Schnierlach. Endtermin zur Anmeldung von Konkursforderungen am 30. April 1888.

zu Jserlohn is, nahdem die Schlußvertheilung vollzogen, aufgehoben. Fserlohn, 20. Februar 1888. Altfeld, Gerichtsschreiber des Königlihen Amts3gerichts.

gemeine Prüfungstermin niht am Montag, den 19. März, sondern am Dienstag, d. 20. Mär 1888S, Vorm. 9 Uhr, statt, was wir hiermit ay Anordnung Gr. Amtsgerichts veröffentlichen. Pforzheim, 20. Februar 1888. Gerichts]hreiberei Gr. Amtsgerichts: Rittel mann,

BViorte Beilage | zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staals-Anzeiger.

27. April 1888, Vormittags 10 Uhr.

Anzeigefrist: bis zum 27. März 1888.

Hirschberg, den 20. Februar 1888. Kettner,

Gericht®{hreiber des Königlichen Amtsgerichts. IL.

457672] Bekauntmachung.

Konkursverfahren.

Das K. Amtsgericht Kaiserslautern hat heute, des Vormittags um #12 Uhr, über das Vermögen der Henrietire Zimmermann, die Spezercihandlung betreibeud, in Kaiserslauteru wohnhaft, Wittwe des allda verlebteu Kaufmaunes Ernst

Für richtigen Auszug: (L. S.) C. Simon, Amtsgerichtsschreiber.

Konkursverfahren.

Das Korkursverfahren über das Vermögen des Cigarrenfabrifauten Heinri<h August Weuzel in Vaugten, in Firma Heiurich Wenzel daselbft, ist auf Antrag drs Gemeinshuldners, na<hdem der- selbe die Zustimmung aller Konkursgläubiger bei- gebracht hat, wieder eingestellt worden.

Vaugzzen, den 22. Februar 1888.

Könialiches Amtsgericht.

Hartmann, den Konkurs eröffnct und den Geschäfts- mann Heinrich Helfer in Kaiserslautern zum Konkurs- Offener Arrest mit Anzeigefrist

verwalter ernannt. bis 15. März 1888. Ende der Anmeldefrist 7. Apr

1888. Termin zur Wahl eines etwaigen anderen Verwalters, zur Beschlußfassung über die Bestellung eines Gläubigeraus\{<hufses und eintretenden A

egen- stände: 17. März 1888, Vormittags 9 Uhr, sowie Prüfungstermin: 21. April 1888, Vor- mittags 9 Uhr, je im Sißungssaale des K. Amts-

über die în $. 120 der K.-O. bezeichneten

geri<ts dahier. Kaiserslautern, den 21. Februar 1888. Der Gerichtsschreiber beim K. Amtsgericht : Reis, Kgl. Sekretär.

[57603] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Restaurateurs Thran Nachmittags Der Kauf- mann Otto Behrendt in Löben ist zum Konkurs- 1 ist zur Anmeldung der Konkursforderungen den 27, März 1888. Beschluß- fassung über die Wahl eines anderen Verwalters, eines Gläubiger- ausschusses den 15. März 1888, Vm. 10 Uhr, Prüfungstermin ven 6. April 1888, Vm. mit Anmeldefrist bis

in Lößen ist am heutigen Tage, 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

verwalter ernannt. Frist

sowie über die Bestellung

10 Uhr. Offener Arrest zum 27. März 1888. Löten, den 18. Februar 18838. Königliches Amtsgericht.

[57788]

Veber das Vermögen des Kaufmanns Friedrich Wilhelm August Koch, Juhabexs der Firma Friedr. Koch in Lübe>, Breitestraße 41, ist Nachmittags 5 Uhr, Rechtsanwalt Pr.

am 20, Februar d. Konkurs eröffnet. Verwalter Edmund Plessing. Offener Arrest mit Anzeige und Anmeldefrist bis zum 4. April d. I.

I,

114 Uhr, allgem. Prüfungstermin 14. April d. J-+ 11 Uhr, Zimmer Nr. 2. Lübe>, den 20. Februar 1888. Das Amtsgericht, Abtheilung T. Zur Beglaubigung: Fi>, Gerichtsschreiber.

[57674] Konkurs-Eröffnung.

Ueber den Nachlaß: des . weiland Glasers Heinrich Lange zu Neueukirchen bei Melle ist das Verwalter Kaufmann Erste Gläubiger- versammlung und Prüfungstermin Freitag, den : i Anmelde- frist für die Konkursforderungen bis zum 21, März 1888, Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 21. März

am 15. Februar 1888, Nachmittags 1 Uhr, Konkurêverfahren eröffnet. Carl Culemeyer in Neuenkirchen.

23. März 1888, Morgens 10 Uhr.

1888. Melle, den 15. Februar 1888, Königliches Amtsgericht. II.

[57670]

Veber das Vermögen der Firma Jde & Comp. in Mühlhausen i. Th. ist am 18, Februar R

er- walter: Kaufmann Adolph Hettenhausen in Mühl- hausen i. Th. Offener Arrest mit Anzeigefrist. bis zum 3. März d. J. Anmeldefrist bis zum 21. März d. J. Erste Gläubigerversammlung den 12. März 1888, Vormittags 11 Uhr, Gerichtsstelle Nr. 11. Prüfungstermin den 4. April 1888, Vormit-

Nachmittags 43 Uhr, der Konkurs eröffnet.

mae 11 Uhr. Mühlhausen i. Th., den 18. Februar 1888. Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV.

[5766] Konkurs-Eröffnung.

Ueber das Vermögen des Väckermeisters Seinrich Emil Schöne von hier ist heute das

Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter :

Lokalrihter August Ferdinand Kotte in Pirna. Offener Arrest ist angeordnet. Anzeigefrist bis zum

1. März 1888. Anmeldefrist bis zum 16. März

1888. Erste Gläubigerversammlung den 20. März

1888, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin

den 5. April 1888, Vormittags 10 Uhr. Pirua, am 20, Februar 1888,

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

s Akt. Müller.

157607]

Veber das Vermögen des Cigarrenhändlers Oskax Korft in Schneeberg wird heute, am ‘21. Februar 1888, Nachmittags d Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Rehtsanwalt Wagner in Sthaecberg. Anmeldefrist bis zum 15. März 1888. Wakhl- and Prüfungstermin am 23. März 1888, Vormittags ¿12 Uhr. Offener Arrest mit An- geigefrist bis zum 14. März 1888.

Königl. Sächs. Amtsgericht Schneeberg.

157809) Kaiserliches Antsgericht Schnierlach i. E.

Konknrsverfahren.

Ueber das Vermögen des Spezereihändlers und Wirths Johann Baptist Laib zu Urbeis ist am 22. Februar 1888, Vormittags 8 Uhr, das

onfursverfahren eröffnet worden. Der Geschäfts- agent Simonin in Colmar ist zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest, Anzeigefrist (K. O. $. 108) 30, März 15888, Erste Gläubigerversammlung am

elde! eins<l. Erste Gläubigerversammlung 17. März d. J.,

(57622) Konkursverfahren.

der Schlußre<hnung des Verwalters, zur Erhebung

der Vertheilung zu berü>sichtigendcn Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nit verwerthbaren Vermögenéstü>ke der Schluß- termin auf den 16. März 1888, Mittags 12 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte I. hierselbst, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügcl B. part., Saal 32, bestimmt.

Berlin, den 20. Februar 1888.

Thomas, Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts T., Abtheilung 49.

3] 2 e (57829) Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Handels8manus Eduard Gebauer ¿zu Tillowit wird na< erfolgter Abhaltung des Schlußtermins

bierdur< aufgehoben.

Falkenberg O.-S., den 18. Februar 1888.

Königliches Amtsgericht.

Schau sor.

[57843] Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Ver1aögen der Handelsfrau Ottilie Finkelfiein, geb. Kornieker, zu Forst, ift in Folge eines von der Gemeinshuldnerin gemahten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf deu 7. März 1188S, Vormittags 10 Uhr, vor dem König- lichen Amisgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 2, an- beraumt.

Forst, den 16. Februar 1888.

Kiefel

*| Gerihtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[57787]

, | Dom.-Pächter Herrm. Müller, Stciusdorf. j Konkurs.

Für die vom Königl. Konk.-Gericht genehmigte

Schlußvertheilung sind 14 529,03 4 zur Vertheilung

auf 143 299,32 6 festgestellte Konk.-Forderungen

disponibel,

Unter Hinweisung auf $. 140 u, 141 K.-O. dies

zur Nachricht für die Gläubiger.

Guben. Albert Fischer, Konk.-Verwalter.

(007827) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des (inzwischen verstorbenen) Cigarren- und Kurz- waaren-Häudlers Christian Heiuri< Albert Helfig, in Firma Albert Helfig (A. Helfig), wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom G P 1888 angenommene Zwangsvergleich dur rechtskräftigen Beschluß vom selben Tage be- stätigt ift, hierdur< aufgehoben.

Amtsgericht Hamburg, den 23, Februar 1888,

Veröffentlicht: Holste, Gerichtsschreiber.

RTC7 g 2 [57676] Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des entwichenen Necht8auwalts Edtmnund Meyer in Haunover is zur Abnahme der S{lußrech- nung des Verwalters, zur Erhebung von Einwen- dungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Ver- theilung zu berü>sihtigen®en Forderungen und zur öffentlichen Versteigerung bisher nicht cirzuholen ge- wesener Außenstände von im Ganzen 651 4 39 S der Schlußtermin auf Montag, den 26. März 1888, Vormittags 10 Uhr, vor dem König- lihen Amtsgerichte Hierselbst, Abtheilung IVa,, Zimmer Nr. 80, bestimmt. N. 5/86. Hannover, den 20. Februar 1888.

/ Schütte, Secr., Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[57677] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Otto Ectert zu Hannover, Nordfelderreihe Nr. 3, ist zur Abnahme der Schluß- re<nung des Verwalters, zur Erhebung . von Ein- wendungen gegen das S{hlußverzeihniß der bei der Vertheilung zu berü>sichtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nicht verwerthbaren Vermögensstüke der Schlußtermin auf Montag, den 26. März 1888, Vor- mittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amts- fe hierselbst, Abtheilung 1V a, Zimmer 80, estimmt. N. 30/87.

Hannover, den 20. Februar 1888, i Schütte, Sekret., Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

(57810) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des Heinri<h Adam Jäger zu Kirdorf wird na erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur aufgehoben. Homburg v. d. H., den 18, Februar 1888. Königliches Amtsgericht. 1.

(376681 Bekanntmathung. Das Konkursverfahren über das Vermögen der

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des il verstorbeuen Polizeiraths Friedrich Carl Heinrich Wolfgang Liersz hier ist zur Abnahme

von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei

[57615]

Auf Antrag des Konkursverwalters wird im Kon- kurse des Kaufmanns C. Messmer in Gaarden eine Gläubigerversammlung berufen auf den S. März 1888, Vormittags 107 Uhr, im Königlichen Gerichtsgebäute, Zimmer Nr. 11, um über Ver- änderungen im Gläubigeraus\{<husse und Wahl eines neu zu ernennenden dritten Mitgliedes dcsselben Be- {luß zu fassen.

Kiel, den 18. Februar 1888.

Königliches Amtsgericht, Abtheilung TII. Veröffentlicht: Sukstorf, Gerichtsschreiber.

[57836] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Sceifenfabrikauten Heinri< Taeger, in Firma Taeger & Co in Magdeburg-Neustadt, wird, na{hdem der in dem Vergleichstermine vom 7. Fe- bruar 1888 angenommene Zwangsvergleih durch re<tékräftigen Beshluß vom 7. Februar 1888 be- stätigt ift, hierdurh aufgehoben.

Magdeburg, den 21. Februar 1888.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 6.

Trr s \ Ó t . (576081) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Putzmacßerin Marie Nathmann in Namslau ist zur Prüfung der na<träglich angemeldeten For- derungen Termin auf den 27. März 1888, Vormittags 10 Uhx, vor dem Königlichen Amts-. gerichte bierselb anberaumt.

Namslau, den 21. Februar 1888.

Königliches Amtsgericht.

57 7 ; j (97609) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kürschners Victor Amenda in Namslau ist zur Prüfung der nachträgli<h angemeldeten Forderungen Termin auf deu 27. März 1888, Vormittags 107 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst anberaumt.

Namslau, den 21. Februar 18583. Königliches Amtsgericht.

(07846) Konkursverfahren. Beschluß. In Saten, betr. das Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhmachers Johanu Hermaun Remmers zu Norden wird, nachdem der in dem Verglei>s8termine vom 14. Dezember 1887 ange- nommene Zwangsvergleich dur<h rechtskräftigen Be- {luß von demsclben Tage bestätigt ist, das Konkurs- verfahren hiermit aufgehoben. Norden, den 18. Februar 1888. Königliches Amtsgericht. gez. Klinkenborg. ; Ausgefertigt: (L. 8) Janssen, Sekretär, Gerichtsschreiber.

(57675) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Vierbrauers Rudolf Hölscher zu Osnabrück wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 22. Dezember 1887 angenommene Zwangsvergleich dur< rechtskräftigen Bes<hluß vom 22. Dezember 1887 bestätigt ist, hierdur<h aufgehoben. Osnabrück, den 20. Februar 1888.

Königliches Amtsgericht. TV.

Heilmann.

(57669) Konkursverfahren. Nr. 6317, In dem Konkurse über das: Vermögen

[578281 Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen dez Gastwirths F. Kiene in Schleswig wird n erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurÿ aufgehoben.

Schleswig, den 21. Februar 1888.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

gez. Brü >. Veröffentliht: Mannings, Erster Gerichts\{hr,

[57841] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das. Vermögen dez Schuhmachers Wulf Christen in Segeberg wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Segeberg, den 18. Februar 1888.

Königliches tsgeriht. II. Veröffentlicht: Schü e, Gerichtsschreiber.

[57671] Betreffend: Den Konkurs über das Vermögen dez Adam Kallenbach in Okarben. E Veschluf. Mit Rücksicht darauf, daß si< ergeben, daß eine den Kosten des Verfahrens entspreheunde Konkurs masse ni<ht vorhanden ist, wird das Verfabren auf

Grund des $. 190 der Konkurs-Ordnung hiermit eingestellt.

Vilbel, den 21. Februar 1888. Großherzoglich Dane Amtsgericht. egelin. Veröffentlicht: Weiß, Gerichtëschreiber.

Tarif- 2c. Veränderungen der dentsheunu Eiscubahnen Nr. 50,

[57847] Niederschlesischer Steinkohlen: und Kokes-Verkehr.

Am 10. März d. J. tritt für die Beförderung Niederschlesisher Steinkohlen und Kokes na Stationen der Oesterr. - Ungarischen Staatsbahn x, unter Aufhebung des Tarifs vom 15. Ottober 1886 ein neuer Ausnahmetarif in Kraft. Derselbe ent- hält außer zahlreidzen neuen Empfangsstationen viel- fahe Ermäßigungen der bisherigen Frachtsäye. Exemplare des Larifes können durch die betbeiligten Güterexpeditionen und das Auskunftsbüreau, hier, Bahnhof Alexanderplat, bezogen werden. Berlin, den 18, Februar 1888. Königliche Eisenbahn: Dircktion.

[57626]

Mit dem 1. April d. Is. werden die Stationen Px dgórze—Bonarka (K. F. N. Bahn und K. K, österr. Staatsbahnen) sowie Braunschweig Nordbhf, Biaunschweig Wilhelmithorbhf. und Thiede der agung Ben Landes - Cisenbahn - Gesellschaft in den Galizis<h-Norddeutshen Eisenbahn-Verband, A D U M LanaeeL:

äheres ist bei den Verbandsstationen zu erfahren. Breslau, den 21, Februar 1888. s iy

Königliche Eiscubahu-Direktion,

Namens der Verbands-Verwaltungen.

[57628] Vekanntmachung.

Im Staatsbahn-Gütertarif Bromberg—Berlin treten mit sofortiger Gültigkeit im Ausnahmetarif 3 neue Ausnahmefrahtsäße für Flahs und Hanf im Verkehr von Königsberg i. Pr. nah Breslau, Märk.

Bhf. 1,37 Æ und nach Breslau, Freibu ; 1,88 #4 für 100 kg in Kraft. 6 é a

des Fabrikanten Wilhelm Fieg, Inhabers der Firma C. F. Kat æ& Cie dahier, findet der all-

Vromberg, den 16. Februar 1888, Köuigliche Eisenbahn-Direktion.

[57627]

Es werden erhoben für 1009 kg in Mark:

Mit Gültigkeit fa M acans, j;

3 Mit Gültigkeit von sofort wird die Station Rheinbrohl des Eisenbahn - Direktions - Bezirks Köln (re<tsrh.) in. den Ausnahmetarif für die Beförderung von Eisen und Stahl u. \. w. von Baan Stationen na< Grajewo tr., gültig vom 1. Dezember 1886, mit den nabstchenden Frachtsäßen aufgenommen:

Auf der Beförderungs- I,

\stredle na< Grajewo tr. von

à unter |u. 5000 kg

Entfernung.

km

Ausnahmetarif zu-1. Kategorie |

in Mengen 5000 kg darüber/® 10000 kg

pro Wagen der Berfandstation

II. Kategorie à 5000 kg’ A u. darüber|® 10000kg

pro Wagen der Betrsandstation

unter 5000 kg |

Rheinbrohl / d 1342 4,21 Brombvberg, den 18. Februar 1888.

00 10 L 80 | 200 e 241

Königliche Eisenbahn - Dircktion.

[57679]

Naffau-Elsasz-Lothringisher Verkehr. Mit Gültigkeit vom 1. d. Mts. ist zwischen Biebrich und Basel, Elfaß, ein Ausnahme-Frachtsaß für Dünge- und Futternittel als Stückgut zur Ein- führung gelangt.

Näheres ist auf “den Stationen zu erfahren. Fraukfurt a. M., den 20. Februar 1858. Königliche Eisenbahn-Direktion.

[57624] Vekauntmachung.

Zu den vom 1. März 1886 ab gültigen Staats- bahn-Gütertarifen Hannover bezw. Oldenburg— Breslau werden mit Gültigkeit vom 1. März d. I. die IV. Nachträge herausgegeben. Dieselben ent- halten u. A. direkte Entfernungen und Frachtsäße für die neu einbezogenen Stationen bezw. Halte- stellen Deuts Leippe, Falkenberg i. Oberschlesien, Graase, Kaundorf, Komprachts<hüz, Lammbösdorf, Nieder-Hermsdorf, Ofseg, Schedlau, Schiedlow, Schottwit und Tillowiy des Direktionsbezirks Breslau, Neuenheerse des Direktionsbezirks Hannover und Harburg der Unter-EGlbeschen Eisenbahn, sowie ander- weite ermäßigte Entfernungen und Frachtsäße für die Stationen Miloslaw, Orze<howo—Wartehafen, Schwarzenau und Wreschen des Direktionsbezirks Breslau, für Harburg des Direktionsbezirks Hannover

Kauffrau Rosalie Schuster in Firma R. Schuster

und für die Stationen der Unter-Elbeschen Eisenbahn. Die neuen Nachträge sind vom 1. März d. J. ab

für 100 kg.

Berlin:

bei den betreffenden Verbandsstationen käuflich zu haben.

Hannover, den 20. Februar 1888. Königliche Eisenbahu-Direktion Namens der betheiligten Verwaltungen.

157625] Rheinish-Westfälish-Südwestdeutscher L Verband.

Am 1. März 1888 treten im Verkehr zwischen Station Kruft des Direktionsbezirks Köln (links- rheinis<h) und den Stationen Stühlingen und Weizen der Badischen Staats-Eisenbahnen die nah- stehenden direkten Frachtsäße des Spezial-Tarifs 11].

1,28 M 1,29 M

in Kraft, nämli:

Kruft—Stühlingen . Kruft—Weizen . ¿

Köln, den 17. Februar 1888, Namens der betheiligten Verwaltungen : Königliche Eisenbghn-Direktion Crechtsrheinische). Redacteur: Riedel.

Verlag der Expedition (Scholz).

Dru> der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags

Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr 832.

O.

Berlin, Freitag, den 24. Februar

1888,

Eisenbahnen enthalten sind, ersheint au< in einem besonderen Blatt unter dem Tite

Central-Handels-Register

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genossenschafts-, Zeichen- un

das Deutsche

- Register für das Deutsche Reich beträgt 1 4 50 K für das Vierteljahr. ÆFnsertionspreis für den Raum einer Drudzeile 30

: - i ü tbe Nei kann d lle Post - Anstalten, für Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reih kann O is L isen Staats»

Berlin au< dur< die Königliche Expedition des Deutschen Neichs- und Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

zud

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich

Sachsen, dem Königreih Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter dec Rubrik

Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt

veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßteren monatli.

Ahlen. Handelsregister [57680] des Königlichen Amtsgerichts zu Aßlen. Jn unser Gesellschaftsregister ist zu der daselbst

unfer Nr. 2 eingetragenen Handels8gesellschaft J. et

H. Kerkmann zu Nhlen zufolge Verfügung vom

16. Februar 1888 eingetragen: L Der Fabrikant Heiurih Kerömann ist mit dem i

16, Februar 1888 aus der Handelsgesellschaft I, et 1)

H. Kerkmann zu Ahlen au8getreten und die Handels- esellshaft dadur aufgelöst, und ist, da der Fabri- 2)

funt Johannes Kerkmann zu Ahlen die Firma I. et 3)

H. Kerkmann als alleiniger Inhaber fortführt, die-

selbe unter Nr. 26 des Firmenregisters eingetragen, 4)

und ferner in unser Firmenregister unter Nr. 26 5)

die Firma J. ©t H. Kerkmann zu Ahlen und

als deren Inhaber der Fabrikant Johannes Kerk- mann zu Ahlen. Ahlen, den 18. Februar 1888. Königliches Amtsgericht.

werden soll.

Berliner Tattersall-Actien-Gefell schaft

die für i Stempel und Notariatskosten,

macht hat.

Die Gründer der Gesellschaft sind: der Königliche Wilhelm Herz, der Fabrikbesißer Hermann He

Kaldcreuth, der Rentiec John Bierbach,

von Leut\<, \sämmtli<h zu Berlin wohnhaft. Den ersten Aufsichtsrath bilden:

Wilhelm Herz, 9) der Fabrikbesißer Hermann Herz, Barth. Vekanutmachung. [57815]

In das hiesige Prokurenregister ist zufolge Ber- fügung vom 19. Februar 1888 am beutigen Tage eingetragen unter Nr. 5 als Prokurist der Firma Wilh. Kobes zu Barth, Inhaber der Kaufmann Wilhelm Kobes daselbst, der Kaufmann Otto Brandenburg zu Barth.

Barth, den 20. Februar 1888,

Königliches Amtsgericht.

von Wedell, \ämmtli<h zu Berlin wohnhaft. Alleiniger Vorstand ist:

Als ergangs haben fungirt:

. 1) der Kaufmann Ernst Behrens,

Berlin. Handelsregister {57865] Beide zu Berlin wohnhaft.

des Königlichen Auitögerichts X. zu Berlin.

Zufolge Verfügung vom 22. Februar 1888 find | Nr. 1. am selben Tage folgende Eintragungen erfolpyt:

In unser Gesellschaftsregister ist eingetragen:

Spalte 1. Laufende Nummer:

F var ‘Gei llschaft

Spalte 2. Firma der Gesellschaft :

Berliner Tattersall-Actien-Gesellschaft.

Shyalte 3. Sit der Gesellschaft:

Spalte 4... Rechtöverb iltrifse der Gesellschaft

palte 4. echtsverhältnisse der Gelel\<asl:

Die Gesellschaft ift eine Aktiengesellschaft; die U E neo ist auf eine bestimmte Zeit nit beschränkt.

Das Statut datirt vom 11, Februar 1888 und befindet sich im Beilage-Bande Nr. 720 zum Gesell- schaftsregister Vol. I. Seite 5 und folgende.

Gegenstand des Unternehmens und weck der Ge- sellschaft ist: die Beförderung der Pferdezucht und des Pferdehandels, insbesondere die Vermittelung und Besorgung des An- und Verkaufs von Pferden im Wege des Privatverkaufs oder der öffentlichen Ver- steigerung, sowie die geschäftliche Verwerthung ciner Reitbahn und von Pensonsstallungen, ferner die Erwerbung solcher beweglichen und unbeweglichen Sachen und Rechte und die Errichtung folher An- Tagen, welhe zur Erreichung diejer Gesellschast8- zwedke dienlih seinen. : L :

Den Vorstand bildet eine Direktion, welche, je nah Bestimmung des A aus Einer Person oder aus mehreren Mitgliedern besteht; au ist die Ernennung von Stellvertretern zuläsfig.

Alle Urkunden und Erklärungen der Direktion find für die Geselischaft verbindlich, wenn sie mit der Firma der Gesellshaft und im Falle der Vorstand dur< Eine Person gebildet wird, von dieser, andern- falls von zwei Mitgliedern des Vorstandes oder end- lih von zweien zur Zeichnung der Firma per pro- n L E, ermähtigten Gesellschaftsbeamten unker- zeichnet sind.

Bekanntmachungen Seitens der Gesellshafts8organe werden in dem Deutscheu Reichs-Anzeiger ver» öffentlicht. ;

Bekanntmachungen des Vorstandes erfolgen in der- egen Bora welche für die Firmenzeichnung vor- ; geschrieben ist. t

ti itmachungen des Auf- | gesellshaft (Geschäftslokal : O e en h Nr. 3) sind der Kaufmann Rudolph Max

„Aufsichtsrath der Berliner Tattersall und der Kaufmann Actien-Gesellschaft“ / zu Berlin. und mit dem Namen des Vorsitzenden oder seines Stellvertreters zu unterzeichnen,

Die Berufung der Generalversammlung erfolgt durch einmalige Bekanntmachung im Gesellschafts» blatt mit einer geit von mindestens ahtzehn Tagen, den Tag der a und den Tag der Versammlung nicht mitgerechnek.

Das Grundkapital ist auf 1 200 000 H fest eseyt und in 1200 Aktien über je 1000 eingetheilt ; die Aktien lauten auf jeden Inhaber; das Grund- |/ kapital ist von den Stern der Gesellschaft voll-/ tändig übernommen worden. i , O Der Aktionär Geheime Kommerzien-Rath Wilhelm

erz hat Ven Pa LO Vertrag vom 27. Dezember Dee das Grúündstü> Schiffbauer-Damm Nr. 98 zu Berlin

ür 765 000 M, ; | 9) dur Vertrag vom, 23. Dezember 1887 die Grundstü>e Loutisenstraße Nr. 22, 92 a., 23 und 24 au M Vi 1 74 ey uft; er hat hierbei L

1 inie des zu 1 genannten Grundstücks 689 875 A6 Hypothekenshulden übernommen, den Rest von 75 125 #4 aber bei der Auflassung zu zahlen

{ih verpflichtet,

woselbst die Handelsgesellshaft in Firma: Kosch & Teichmanu

tragen:

Betheiligten aufgelöst.

\ellshaft Übernommen und seßt das geschäft unter unveränderter Firma fort. gleiche Nr. 18 504 des Firmenregisters. 18 504 die Handlung in Firma: Kosch & Teichmaun

der Kaufmann getragen worden.

woselbst die Handlung in Firma: | Frauke «& Friedri<hs

getragen:

manns Oito Franke zu gesellshafter eingetreten und es

Fravke & Pfullmann angenommen hat, unter Nr. Gesellschaftsregisters eingetragen worden.

Nr. 10841 die ofene Frauke & Pfullmaun mit dem Sitze zu Berlin und sind als sellschafter die beiden Vorgenannten worden. begonnen,

Wessel & Vogt

eingetragen worden,

olz « Horn

am 22.

Fabrikant August Oskar Friy Horn, Berlin.

eingetragen worden.

Verlin e unter Nr. 18501 die Firma: M. Zendig

Zendig zu Berlin, _ unter Nr. 18502 die Firma: Häftol „PORRA Pescke Geschäftslokal : A Inhaber der Kaufmann Carl Gustav Pes>e zu Berlin, unter Nr. 18503 die Firma:

9) bezüglih der zu 2 genannten Grundstü>ke

50 000 M angezahlt und weitere 400 000 6 bei der Auflassung zu zahlen si verpflichtet, während der Rest von 600 000 6 hypothekaris<h eingetragen

Die hierna< erworbenen Rechte hat derselbe so- dann dur Urkunde vom 11. Februar 1888 an die abgetreten, wogegen Leßtere die aus jenen Verträgen entstandenen Verpflichtungen für den Cedenten übernommen und demselben die bereits geleisteten Anzahlungen sowie Errichtung jener Verträge aufgewendeten | welhe 18 240 M 90 4 betragen, baar zu erstatten si verbindlich ge-

Geheime Kommerzien-Rath D der Königliche Hauptmann a. D. Carl von

der Königliche Hauptmann a. D. Nobert

1) der Königliche Geheime Kommerzien-Nath

3) der Hauptmann à la suite des Königlichen Shlesishen Füsilier-Regiments Nr. 38 Marx

der Fabrikbesizer Max Herz zu Berlin.

Revisoren bei Prüfung des Gründungê- 9) der Brauerei-Direktor Friedri Goldschmidt, Das Geschäftslokal befindet si<h Dorotheenstraße

In unser Gesellschaftsregister ist enter Nr. 10 641,

mit dem Sitze zu Verlin vermerkt steht, einge- Die Gesellschaft is dur< Uebereinkunft der Der Kaufmann Paul Teichmann zu Berlin

hat die Activa und Passiva der aufgelösten Ge- Handels-

Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr.

mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber Paul Teichmann zu Berlin ein-

In unser Firmenregister ist unter Nr. 18 406,

mit dem Siye zu Verlin vermerkt steht,

Der Kaufmann Gustav Richard Pfullmann zu Berlin ift in das Handel s8geschäft des Kauf- Berlin als H ist die hierdurch entstandene Handelsgesellschaft, welche die Firma:

10 841 des

andels-

Demnächst ist in unser Gesellschaftsregister unter Handelsgesellshaft in Firma:

deren Ge- eingetragen Die Gesellschaft hat am 22. Februar 1888 Die Gesells<haster der hierselbst unter der Firma:

1. Januar 1888 begründeten offenen Handels» H J Kaiser Wilhelmstraße Wessel Carl Maximilian Vogt, Beide

Dies ist unter Nr. 10 839 des Gesellschaftsregisters

Die Gesell e der hierselbft unter der Firma: ebruar 1888 begründeten offenen Handels3- esellschaft (Geschäftslokal : Wiener|\traße Nr. 20) find der Fabrikant Gottlieb Heinrich V D E eide

Dies ift unter Nr. 10 840 des Gesellschaftsregisters

Jn unser Firmenregister sind je mit dem Siye zu und als deren Inhaber der Kaufmann Moriß

Brunnenstraße 124) und als

Alkort

{für

Abonnement

als deren

G

Firma:

Berlin, den Königliches

selbe in das Pr tragen worden. Berlin, den

Berlin. In die Gesellschast

mann Julius Y

Brauerei. Verlin, den Königliches

Berlin. Jn mit dem Sihe Ver- | Max Sacriß worden.

Kurze,

Verliu, den Königliches

cin-

schaftliche

bindlich, wenn

1) Arnold

schaft b. des Br

Der weitere

der Geschäftsft werden.

e ist ei A

weiter geführt.

Dt. Krone Zufolge Ve

in Jastrow

Kaufmanns

Das Central - Handels

Karl Georg Wiegandt

(Geschäftslokal : Winterfeldtstraße Nr. 24) und

Karl Gustav Georg Wiegandt zu Berlin, eingetragen worden.

Die hiesige offene Handelsgesellschaft in Firma: Cextralhotel—Bauk Friedländer & Sommerfeld (Gesellschaftsregister Nr. Heinrich Ebell und dem Berlin, Kollektivprokura ertheilt. Dies ist unter eingetragen worden.

Prokurenregister Nr. 5472 die Kollektivprokura des Wilhelm Hüser am Grünewald, Gemeinde Dorp, und des August Langenberg zu Solingen für die

Berlin. Der Kaufmann August Meyer zu Neu- Weißensee bei Berlin in Firwa August Meycr (Firmenregister Nr. 467) hat dem Kaufmann Paul Mever zu Neu-Weißensee Prokura ertheilt

Königliches Amtsgericht II.

Nr. 178 mit dem Sige zu Neu-Weißen}ece bei Berlin

deren Gesellschafter zu Berlin und der ter zu Nen-Weißenusee bei Berlin eingetragen worden. Die Geselischaft hat gonnen; zur Vertretung

Das Handelsgewerde besteht in dem Betriebe einer

M. Sacritz und als

Das Handelêgewerbe besteht in dem Verkauf von alanterie- und Spielwaaren.

Bromberg. / : Jn unser Genossenschaftêregister ist unter Nr. 9 tie Firma Molkerei Woyuowo, Eingetrageue Genosseuschaft, unter nachstehenden ( fügung vom 4 Februar: 1888 am 16. des]. eingetragen worden:

Gegenftand des Unternehmens ift der Verkauf der aus der Mil<h gewonnenen Rechnung. Urkunden und rungen sind für die Genossenschaft

Vorstandes, unter Beifügung der Firma der Ge-

nossenschaft, gezeich Me Die zeitigen Vorstandsmitglieder sind:

4) Doe Speichert aus Mocheln, 3) B. Ra

Die Berufung dec Generalversammlung erfolgt dur<h den Vorstand. Zur Veröffentlichung

a. des Bromberger Kreisblatt8,

unter Unterschrift des Vorstandes. * Der Gesellschaftsvertrag datirt vom 15. Dezember 1887

zeihniß der Genossenschafter kann jederzeit während

Bromberg, den 16. Februar 1888. S önigliches Amtsgericht.

Delmenhorst. Sn das Handelsregister Seite 9 zu Nr. 25, Firma S. Ulexauder, Siß Delmen-

nhaber der S [lexand verstorben, und wird das Geschäft von feinen Kindern : a. Eduard Elias Alexander, b. Meyer Alexander, c. Bel Ie S d. Julie Alexander i Jur Zeichnung der Firma sind jedo nur Eduard Elias und Delmenhorst, 1 Großherzogliches E

d Muster-Registern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Kenderungen der deutschen

SFnhaber der Verlagsbuchhändler

7057) hat dem Ernst Arnold Crohn, Beide zu

Nr. 7323 des Prokurenregisters

elôóf<t ift:

J. A. Hencels.

92. Februar 1888. ,

Amtsgericht 1. Abtheilung 56. Mila.

[57859]

und ist die- okurenregistec unter Ir. 113 eînge-

13. Februar 1888. Abtheilung VIII,

[578658] unser Gesellschaftsregister ist unter

: Römpler & Glahu und als der Kausmann Julius Römplex Brauereipächter Christian Glan

am 1. Februar 1888 be» derselben ist nur der Kauf- ömpler berechtigt.

-

18. Februar 1888. Amtsgericht 11. Abtheilung VIII.

[57857] unser Firmenregister ist unter Nr. 473 zu Friedrichsberg b. Berlin die Firma deren Inhaber der Kaufmann

zu Friedrichsberg cingetragen

21. Februar 1888. Amtsgericht II., Abtheilung VUI.

Bekanntmachung. [57632]

mit dem Siy in Woyuowo Rechtsverhältnissen d E

Produkte auf gemein- Willenserklä- nur dann, ver-

sie von mindestens 2 Mitgliedern des

net find. Wever aus Wilhelmsort,

hn aus Woynowo. bedient si<h die Genossen-

omberger LTageblatts

Inhalt des Statuts und das Ver-

unden beim Handelsgericht eingesehen

[57685]

tragen : i e O Ri: Simou Alexander, ist

Meyer Alexander befugt.

Reich. (Nr. 50B.)

erscheint in der Regel tägli. Das Ginzele Nummern kosten 29 H.

—— j

Firma „Emil Pahl!“ in das hiesige Firmenregister unter Nr. 250 eingetragen. Dt. Krone, den 17. Februar 1888.

Königliches Amtsgericht.

Duisburg. Sandel8regifter [57 686} des Königlichen Amtsgerichts zu Duisburg. In unser Firmenregister ist unter Nr. 950 die Firma „Ernst Gohr““ und als deren Inhaber der Kaufmann Ernst Gohr zu Duisburg au 21. Februar 1888 eingetragen.

i [57634] Durlach. Nr. 1866. Zu O.-Z. 165 des dief- seitigen Firmenregisters Firma „Emil Lichtenauer in Größingen“ wurde unterm Heutigen eingetragen: Der Siß der Firma ist von Grögzingeun nah Durlach verlegt.

Durlach, den 17. Februar 1888. Gr. Amtsgericht. Diez.

Frankenthal. SBefanntmahung. [57629] i E As piel des K. Landgerichts Frankenthal wurde eingetragen :

5 Die durh Gesellschaftsvertrag vom 6. Oktober 1887, beurkundet dur< Justizrath Machwirtd, K. Notär in Frankenthal, gegründete Aktiengesell\<aft unter der Firma: „E. Metuer's<e Vrauecrei- gesellschafi“/ mit dem Siye in Frankeuthal auf unbestimmte Dauer. ¿

Der Gegenstand des Unternehmens besteht in dent Betriebe einer Brauerei und Mälzerei, insbesondere in dem Erwerbe und Fortbetriebe des zu Franken» thal bestehenden Brauereigeshäftes des Bierbraueret- besißers Emil Metner allda und dessen Malzfabrik, fowie der Verwerthung der aus Brauerei und Malz» fabrik si ergebenden Nebenprodukte. i Das Grundkapital ift vorerst auf 450 000 6, ein- getheilt in 450 auf den Inbaber lautende Aktien von je 1000 M4, festgeseßt. Dasfelbe ist von den Gründern übernommen und voll einbezahlt, soweit es nigt dur Einlagen gede>t wurde.

Gründer sind die Herren: : s

1) Emil Megner, Bierbrauereibesißer în Franken- thal, i 9) Salomon Merzbac, Bankier in Frankfurt a. M., in feiner Eigenschaft als Theilhaber des allda untcr der Firma: „A. Merzbach“ bestehenden Bank- geschäftes,

3) Ludwig Sceger, furt a. M., | E : L 4) Franz Butscher, Gutsbesißer und Vürgermeister

in Mundenheim, ü a Geschäftsagent und Rechts-

O fonsulent in Frankenthal.

Bierbraueretbesizer Emil Mchner mate folgende Einlagen: / i;

Er überließ der Aktiengesell\<aft:

1) folgende in der Stadt Frankenthal gelegene Immobilien, nämlich: Plau Nr. 2542 33a 30 qm SFlähe mit Wohnhaus und Wirthshaus, einem neu- errichteten weiteren Wirthshaus, Lagerbierkeller mit Wohnhaus, Brauhaus und Mälzereigebäude, Faschinen- und Kühlhaus, Eishaus und Sadale, Küferwerkstäite, Scheuer, Schoppen, tallung, Waschküche, Kegelhaus mit Regelbahn, Hofraum und sonstigen Zubchörden, sowie Plan Nr. 2547 8 a 20 gm Pilanzgarten :

2) das gesammte zum Betriebe der Brauerei und Malzfabrik, sowie das zum Fortbetriebe der Wirth» saft in den obenbezeichneten Räumlichkeiten vor= handene Inventar, als Maschinen, Fässer 2c.,

3) alle Vorräthe an Bier, Hopfen, Gerste, Malz, Eis, Holz, Kohlen u. dgl. und das in der Geschästs- fasse vorhandene baare Geld, soweit dieses als Gin- nahme vom 1. Juli leghin ab herrührt. Sämmtliche mit der Gründung der GefeUlschaft verbundene Kosten werden von den Gründern der Gesellschaft getragen. / (

Vorstand der Gesells<haft im Sinne des elegen ist die Direktion, welche dur<_ den Auffichtsrath be stellt wird, und, nah dem Grmessen des Letzteren, aus einem oder mehreren Mitgliedern besteht.

Zur gültigen Zeichnung der Gesellschaft ift er= forderlich, wenn nur ein Direktionsmitglied bestellt ist. dessen eigenhändige Unterschrift oder die eines Stellvertreters, oder auf Beschluß des Aufsicts- rathes die von zwei Prokuristen;

wenn mehrere Direktionsmitglieder bestellt find, die Unterschriften zweier Direktionsmitglieder oder stellvertretender Direktoren oder die Unterschrift eines Direktors und eines stellvertretenden Direktors ode eines Prokuristen oder nah Beschluß des Auffichts= ratbes die Unterschriften zweier Prokuristen. :

Der Aufsictörath bestcht aus wenigstens fünf und höchstens 7 Mitgliedern, welche von der General«- versammlung gewählt werden. E

Die ordentliche Generalverfammlung der Aktionäre findet innerhalb der ersten vier Monate nach dem Schlusse des Geschäftsjahres in Frankenthal statt und wird von dem Aufsichtsrathe oder von der Dis reftion dur< einmaliges Ausschreiben in den Gesell- \{aftsblättern, welches mindestens drei Wochen vor dem Versammlungstage erschienen scin muß, erufen.

Bierbrauereidirektor in Frank-

1888, Februar 16. B Abtheilung I.

ebour.

Ä Bekanutmachung. ues vom 17. e

[57633] Februar 1888 ist die teheade Handelsniederlassung des

Alle Bekanntmachungen erfoigen dur exöffents lichung in folgenden Blättern, nämlich im:

1 Uen Reichs-Anzeiger“,

9) „Pfälzishen Kurier“ und 3) in der ae Zeitung“. Die Generalversammlung bes<hli

t durch einfa<he Stimmenmehrheit; nur über nach [gende

Gegen«

Emil Pahl zu

Fastrow unter der

stände, als: