1888 / 55 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

s 120 ttsyreis 120 4, | Breslau, 99, Februar. (W. T. B. Getreide- Februar. Va 123.4 Des markt. S ias per 100 1. E O M 50 L Verbrauchsabgaben pr. Februar 45,70, pr. April-Mai 47,50, do. pr. Mai-Juni 48,00, do. 70 M pr.

PelErbsen per

1000 kg. Futterwaare 111—117 nach Qualität.

e F 1 VELA S Mntianes ad —. efün Sa ündiagungs- S 0 Vreis M Per diesen Monat 16,35 nom, urch- | 109,00, do. pr. « April-Mai 110,69, do. pr. Mai-

brutto infl. | Februar 27,70, pr. April-M än Len —, Weizen —. Roggen pr. Februar-März

\nittspreis 16,35 4, per Februar-März 16,35 nom., | Juni 113,50. Rüböl loco

per März-April #, per April-

Mai 16,45— Ayril-Mai 45,50, do. pr. Mai-Ju i —,--. Zink:

16,50 bez., per Mai-Juni H, per Juni-Juli | umsaßlos.

16,80 bez.

mine fest. Gefündigt Sack. Kündigungsprets —. 17,50, pr. März 17,45, pr

Loco 18,70—19,30 „(6 n. Qual, ver diesen Nonat | 18,05. Roggen, fremder loco 14,25, hiesiger loco

18,70 f, Durchschnittspreis 19 H,

März und per März-April 18,70 „4, per Aypril-Vtai 12,85. Hafer hiesiger loco 13,50. Rüböl pxr. 50 kg

18,80 4, per Mai Juni —, per August-September | ieco 25,90, pr. Mai 23,90, pr. Oktober pr. 100 kg

1950

per Februar- , pr. 12,45, pr.

47,50,

Trotene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto infl.Sack. | Vremen, 28, Februar

(W. T. B.) Termine fest. Gekündigt Sad. Kündigungèpreis leum (Schlußbericht). Sehr fest. Standard white

M Loco 18,60—18,90 # n. Ouâl., per diesen | loco 7,30 bez.

Monat 18,60 M, D::-chsqnittspreis 18,75 4, per Hamburg, 28. Februar. (W. T. B.) Getreide- Februar-März 18,60 4, per März-April Æ, per markt. Weizen loco ruhig, holftein. loco 162 per August- | —170. Roggen loco ruhig. mecklenburgischer

Yyril-Mai 18,70, per Mai-Juni H,

September 19,50 #6

P vér 100 k@ mit Faß. Termine still. | Hafer ruhig, Gerste ruhig.

Gezründigt Ctr. Kündigungspreis mit Faß —. Loco ohne Faß —, per

per Septbr.-Oftbr. 45,1

9 : irtes Standard white) ver (Nachmittagsbericht) zood average Santos yr. Viârz Petroleum. io Poste gas Ter- | bof, do. pr, Mai 56t, pr. Septbr. 544, pr. Dezember

100 kx mit Faß in Posten von 100

« Loco | Spiritus . flau, pr. Februar - März 195 Br., diesen Monat | vr. März-April 195 Br., pr. April-Mai 194 Br., 44,5 A, Dur(schnittspreis 44,5 F, per Februar- | pr Mai-Juni 20 Br. Kassee ruhig. Umsaß é Mârz #, per Ayril-Mai 44,3 H, per Mai-Funi | 3000 Sa. Petroleum sebr fest, Standard white loco 44,5 H, per Funi-Juli 44,7 s, per Juli-August —, | 7,39 Br., 7,35 bez., ÞLr. August-Dezember 7,30 Br.

Gtr

Hamburg, 28 Februar.

mine fest. Gekündigt 23% 000 Kkg. Kündigungapreis 531, Fest.

94,8 46 Loco H, per diesen Monat 24,8 bez, Mh ermarkt. (Nahmittagsberi@t). Rüben- o

Durchschnittspreis 24,8

Spiritus per 100 1 à 100 0/0 = 10 000 19/o nah | an Bord Hamburg pr. März 14,60, pr. April 14,70, Tralles a mit Faß (versteuertec). Termine | pr. November 12,70, pr. Dezbr. 12,70. Stetig.

zucker 1. Produkt, Basis

matt. Scfündigt 10 000 1. Kündigungspreis 96,4 4, Hamburg, 29, Februar.

per diesen Vionat 96,4 nom., Durchschnittépreis (Vormittagsbericht) good average Santos pr. März 96,4 A4, ver April-Mai 98,8—96,5—96,6 bez, per 54, pr. Mai 54, pr. September 534, pr. Dezember

Mat-Funi 97,4—97,2—97,3 bez., per Juni- Juli —. 523. Ruhig.

Spiritus per 100 1 100% = 10 000 %/ (ver- Zucermarkt. (Vormittagsbericht.) Rüben-

fteuerter) loco ohne Faß 96,6 bez.

Spiritus mit 50 @#& Verbrau8abgabe ohne Faß | an Bord Hamburg pr. März 14,55, pr. April 14,65, Toco 48—47,9 bez,, per April-Mai 49,2—49,1 bez., | Pr. Novemb. 12,65, pr. Dezember 12,69. Rubig.

per Mai-Juni 49,9—49,8 bez, Her Zuni-Juli | Wien, 28. Februar. (W. T. B,) Getreide, -50,6—50,5 bez., per Fuli-August b1,4—d1,3 bez, | markt. Weizen pr. Frühjahr 7,36 Gd, 7,41

per Aug.-Séept. 52,29—52,1 bez.

Rohzucker 1. Produkt, Basis

r. Mai-Juni 7,46

Br, p Spiritus mit 70 M Verbrauhsabgabe ohne Faß Herbst 7,78 Gd., 7,83

loco 29,7—29,6 bez., per April-Mai 30,7 bez., per i 6,00 Gd., 6,05 Br., pr. Mai-Juni 6,08 Mala s bes , per Aut s bes: S L pr. Juni-Juli 6,40 Gd.. 6,465 Br. Hafe er Juli-Uugu j ez., per Augusl-Seplemoer | 9, Br., pr. Juni-Juli 6,40 Sd. 9, 7. Hafer per Zuli-Aug e S E pr. Frühjahr 5,70 Gd., 5,75 Br., pr. Mai-Juni

33,6—33,4 bez,

d., 6,13 Br, Mais pr.

Weizenmehl Nr. 00 23,00—22,00, Nr. 0 22—20,00, | 5,84 Gd., 5,89 Br.

Feine Marken über Notiz bezahlt.

nrt Mr. 0 u. 1 17,75—16,50 bez, Nr, 0 1,75 & | Gd, 7,05 Ll, Yr- Herbst

Höher als Nr. 0 u. 1 yr. 100 kg Br. inkl, Sal | Hafer pr. Frühbjahr 5,36 Gd., 5,38 Br. Mais pr. / j Maíi-Juni 6,07 Gd , 6,09 Br. Berlin, 28. Februar. Marktpreise nah Ermitte- London, 28. Februar. (W T. B.) 9609/6 JIava- zuer 153 ruhig, Rüben-Rohzucker 14% rubig. Höchste |Niedrigste An der Küste angeboten 1 Preise. fupfer 78.

lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums.

Per 100 kg für: M | S

Weizen gute Sorte . . . - 17 | 40 Weizen mittel Sorte . . - 16 | 70

Weizen geringe Sorte . « - 16

Roggen gute Sorte . . . - 11 | 70 Roggen mittel Sorte . . 11 | 25 Roggen geringe Sorte . . - 10 | 80 Gerste gute Sorte . . . - 17 | 50 Gerste mittel Sorte. . « - 14 | 65 Gerste geringe Sorte . . 11 | 80

pater gute Sorte. . . « - 12 | 80 Ae mittel Sorte... 11 | 90

Hafer geringe Sorte. . . - 11 Nichtstrh ..««+. 4 Det S Q eige o 4 6 Erbsen, gelbe zum Kochen . . | 20 Speisebohnen, weiße. . « - 40 i O 60 Kartoffeln .. «« . . 6 Rindfleisch

von der Keule 1 kg .

Bau(fleisch 1 kg . Schweinefleisch 1 kg. Kalbfleisch 1 kg . Bann Een l kg.

utter 1kg . « « Eier 60 Stück. Karpfen 1 kg .

.

Bleie L 5 E Krebse 60 Stück . . .

ju S m bg i A LO L A T ED M bi i Pl

Liverpool, 28. Februar.

11 | 49 | April-Mai 917/32 Werth, 10 | 95 | käuferpreis, Juni-Juli 519/33

15 | 70 September bF d. do 10 treidemarft. Mais F d

12 90 Mehl ruhig. 11 | 30 Glasgow, 28. Februar.

Mock Brooke 8d, 40r Mul

| grey Printers aus 32r/46r 1

90 Paris, 28. Februar. ( 80 | 88° behauptet, loco 37,753 80 | Nr, 3 pr. 190 k@ pr. August 42,10.

markt. Weizen behauptet,

Februar 53 00, pr. März

Earl aiten t | ra Les R tg

Königsberg, 28. Februar. (W. T. B.) Ge- Februar 46,25, pr. März

treidemarkt. Weizen unveränd. Roggen unveränd. 46,75, pr. Mai-August 47,00. 120pfd. 2000 Pfd. Zollgew. 98. Gerste unveränd. | St. Petersburg, 98, Februar. (W. T. B.)

Hafer unverändert, pr. 2000 Pfd. Zoligewicht ) Produktenmar kt. Talg

98,00. Weiße Erbsen pr. 2000 Pfd. Zollgew.

still. Spiritus pr. 100 1. 1009/6 50er loco 47,00, | Juli 5,50, Hafer loco 3, pr. Januar 47,00, pr. Frühjahr 49,00.

Danzig, 28. Februar. (W. T. B.) Getreide- markt, Weizen loco unveränd., Um

Bunt und hellfarbig —,—, bellbunt bochbunt und glasig 154,00, pr. April-Mai pr. | Oktober 104 à 103,

126pfd. Transit 127,00, pr. Juni-IJuli pr. 126pfd. Amsterdam, 28. Februar. (W. T. B) Banca?

Leinsaat locv 13,50.

Tranfit 130,00. Roggen unveränd., loco inländ. pr. | zinn 103. 120pfd. 99—100, do. poln. oder russischer Transit Antwerpen, 283. Februar

72,00, pr. April-Mai pr. 120pfd. Transit 72,00. Kleine Gerste loco 96,00. Große Gerste loco 100 105. Hafer loco 97,00. Erbsen loco 125. Spiritus

pr. 10 000 Liter-Prozent loco fontingentirter 47,00, | 18 Br. Ruhig.

ni&t fontingentirter 28,00.

Stettin, 28. &ebruar, (W. T. B.) Getreide-

Mai 165,00, pr. Juni-Juli 169,00. Roggen New-York, 28, Februar.

till, loco 100—112, pr. April-Mai 11450, | bericht, Baumwolle in New-York 10#, do. in

pr. Zuni-Jult 119,00. Pommersher Hafer loco New-Orleans 95. ‘Raff.

102 bis 100, Rüböl unveränd., pr.

Februar 44,50, | Test in New-York 73 Gd

, April-Mai 44,50. Spiritus unveränd., loco ohne | 74 Gd. Rohes Petroleum in New-r Bork D. 6& C

verst, 96,50, do. mit 50 M Konsumst. 47,00. | do. Pipe line Certificates

bo. mit 70 4 Konfumsteuer 29,00, pr. April-Mai |-3 D. 15 C. Rother Winterweizen loco 904 C., ; ebruar O. 894 C., ä

98,00. Petroleum loco verzollt 12,8

,80. , Posen, 28. Februar. (W. T. B.) Spiritus ¡6 px. Mai. D.

loco ohne Faß Pra 45 60,- do. do. (70er) 27,60

do. do. mit erbrauchsabgabe von

darüber 27,60, pr, Februar —,—.

Fest.

99

Köln, 28. Februar. (W. T. B.) Getreide Kartoffelmehl pr. 100 ko brutto incl Sa. Ter- markt. Weizen fremder loco 18,75, biesiger loco

loco neuer 120—126, russischer oco ruhig, 90—96

Pest, 28. Februar. (W. T. B.) Produfkten- Roggenmehl Nr. 0 u 1 16,50—15,50, do. feine | markt. Weizen loco matt, - pr. Frühjaór 7,04

M | 9 | wolle; (Schlußberiht.) Umsay 10 000 B., davon 16 | 90 | für Spekulation und Export 1000 B. Stetig. 16 | 20 | Middl. amerikanische Lieferung: Februar 5# Käufer- 15 | 50 | preis, O 51 do., März- April 55 do,

10 | 59 | Käuferpreis, August-September b} Verkäuferpreis, 19 | 85 Liverpool, 28. Februar. (W. T. B.) Ge-

40 | eisen. (Schluß.) Mixed numbers warrants 39 1h 3 | 50 Manchester, 28. Februar. (W,. L. B.) 12r 4 | 409 | Water Laylor 63, -30r Water Taylor 94, 20r = | Water Leigh 8i, 30r Water Clayton 8%, 32r

| Wilkinson 10, 32r Warpcops Lees 84, 36r Warp- | cops Rowland 88, 40r Double Weston 9, b60r. Double courante Qualität 12k, 32“ 116 yds 16 X16

2% [ Sun, 28. Sebruar. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen fest, fremder mitunter 4 h. höher. W. T. B.) Rohzucter

60 | März 41,25, pr. März-Juni 41,60, pr. Mai- 90 Paris, 28. Februar. (W. T. B.) Getreide-

_ | Mârz 24,C0, pr. Maärz-Juni 24,10, pr. Mai» 60 August 24,30 Mehl 12 Marques behauptet, pr.

70 | 52,40, vr. Mai-August 52,60. Rüböl behauptet, pr. "— | Februar 49,50, pr. März 49 i 50,00, pr. Mai- August 51,00. Spiritus ruhig, pr.

49,00, Weizen locs 13,00. Roggen pr. Juni-

Amsterdam, 28 Februar. (W. T. B.) Ge- fa 350 To. treidemarkt. Weizen pr. März —, pr. Mai 145—155, | 191. Roggen pr. März 102, pr. Mai —, pr.

leummarkr. (Schlußbericht.) Raffinirtes, Tyve weiß, loco 20} bez. und Br., pr. März 183 Br, pr. April-Juni 174 Br., pr. September-Dezember

Antwerpen, 98, Februar. (W. T. B) Ge- treidemaxkt. (Schlußbericht.) Weizen e markt. Weizen still, loco 157— 163, pr. April- | Roggen ruhig. Hafer {wah. Gerste behauptet.

j Zucker (fair refining Muscovados) 415/16, 70 und | Kasfce (Fair Rio) 15 nom., do. Nr. low ordinary pr. - März 10,87, - do. do. pr. Mai

ai —,—, do. pr. Mai-

r. Februar 46,50, pr

. Mai 17,75, pr.. Juli Mai 12,75, pr. Juli

Pétro-

Rübdô! fest. loco 47.

W. T. B.) Kaffee

88 9% Rendement, frei

(W. T. B.) Kaffee 85 °/o Rendement, frei

Gd, 7,51 Br., pr. Br. Moggen pr.

Mai-Juni 6,905 Gd,,

7,54 Gd., 7,55 Br.

Weizenladung. Chili- (W. T. B.) Baums-

Mati-Juni 52/16 Ver- do., Juli-August 5/64

niedriger. Weizen und

(W. T. B.) Roh-

e Mayoll 9, 40r Medio 67. Fest.

8. Weißer Zuer ruhig, Februar 41,10, pr.

pr. Februar 24,10, pr.

52,50, pr. März-Juni 50, pr. März-Juni 46,75, pr. März-April

loco 55,00, pr. August 80. Hanf loco 45,90.

, (W.T. B.) Petro-

(W. T. B.) Waaren-

Petroleum 70/0 Abel do. in Philadelphia

, 65 C., D, 922 C. fest. Mehl

pr. März D, 91 C., Mais (New)

10,62. Schmalz (Wilcox) 7,85, do. Fairbanks 7,90, do. Rohe und Brothers 7,85. Speck —. Kupfec pr. März 16,05. Getreidefrecht 3.

Der Werth der in der vergangenen Woche aus- geführten Produkte betrug 6454 232 Doll.

Esseuer Vörse. (Amtlicher Coursberiht vom 27. Februar, aufgestellt von der Börsen-Kommission).

i Gewerkschaftlich betriebene Berg- werke. a. in 1000 Kuxe eingetheilt: ver. Caryv- linenalück 550 G., Centrum 3350 G., Concordia,

ergbau-Gesell\ch. 1200 G., Consolidation 13500 G.,

url 1200 G., ver. Dorstfeld 2400 G., Eiberg 875 G., Ewald 21650 G, Fröhlihe Morgenfonne 3900 G., Graf Bismarck 7550 G., Graf Moltke 650 G., Graf Schwerin 700 G., vér. amburg 3200 G., Hasenwinkel 3500 G., Königin Elisabeth 3900 G., Lothringen 1150 G., Monopol 2300 bez., Mont -Cenis 700 G., ver. Pörtingésiepen 2200 G., Ringeltaube 600 G., Sclägel u. Eisen 1200 G. "u. 1300 bez., Unser Frit 3800 G.. Victor 2450 bez, Nollmond 1150 G., Westfalia 740 G., Wiendahls- bank 1200 G.

11. Bergwerksgesellschaften. Neu-Essen, Bergbau-Gefellschaft 208 G.

111. Obligationen u. Grundschuldbriefe: Arenberg 1022 G, Bochumer Stahl-Industrie 190 G., Bruchstraße 102 G., Centrum as 105 rüd;ahlbar) 1024 G., Consolidation 103 G., Con- stantin d. Große 1024 G., Eintracht Tiefbau 1024 G., Effener Afktien-Bierbrauerei 1024 G., Ewald (103 rüdckzahlbar) 103 bez, Germania 100 G., do. 100 G., Graf Bismarck 103 G., Harpen (103 rückzahlbar) 103 G, König Wilhelm 11. Emission 102 G., Königin Elisabeth 102 G., Monopol 1024 G., Tremonia 8 G. @

Die anhaltende Kälte, sowie die Anforderungen Seitens der Industrie beanspruchen die volle Thâtig- keit aller Zechen, welche mit ihrem Absay nicht voc- wiegend auf den Swiffahrtsverkehr angewiesen sind. Ausbereitcte Produkte, in denen belangreiche Jahres- absclüsse stattgefunden, sind gut gefragt und nament- lih in den kleineren Körnungen nur zu höheren Preisen erhältlih. Für Koke und Kokeskohlen bleibt die Stimmung fest.

Eiseubahn-Einnaghmen.

Königlich Sächsische Staats - Eisenbahnen. Im Dez. pr. 6 046 909 4 (+ 824484 46), bis ult. Dez. pr. 69 827 099 (4 4342127 M).

Zittau-Neichenberg. Smn Dez. pr. 91 762 M

9357 M), bis ult. Dez. pr. 659 TTI M (4+ 27 812 A).

Altenburg - Zeiz. Im Dez. pr. 73 063 (4+ 5311 M), bis ult. Dez. pr. 920 934 M (+ 37 028 A).

Generalversammlungen.

15. März. Verliuer Molkerei Aktieu - Gesell- schaft iu Lig. Ord. Gen.-Vers. zu Berlin.

90. (nhalt-Dessauische Landesbank. Ord. Gen.-Vers. zu Dessau

21. Berliner Cichoricu - Fabrik Akticn- Gesellschaft vorm. H. L. Voigt. Ord. Gen .-Vers. zu Berlin.

28, Leipzig - Gaschwiy - Meuselwitzer Eisenbahn-Gesellschaft in Lig. Außer- ord. Gen.-Vers. zu Leipzig.

24. Preußische Hypotheken - Versiche- run s- Aktien-Gesellschaft. Ord. Gen.- Vers. zu Berlin.

Vreußische Lebens - Versichernugs- ; Aktien - Gesellschaft. Ord. Gen.-Vers. zu Berlin.

I E T D A T E Ea A E P E A E E

2) Zwangsvollstreckungen

Aufgebote, Vorladuugen u. dgl.

[58705] Aufgebot.

Der Rechtsanwalt Voß zu Meschede als Pfleger des Nachlasses des am 30. Januar 1888 zu Kückel- heim verstorbenen Rektors Franz Corte hat das Aufgebot der Nachlaßgläubiger des Franz Corte beantragt. 208

Alle Naclaßaläubiger werden aufgefordert, ihre Ansprüde und Rehte an den Nachlaß des zu Kückelheim verstorbenen Rektors Franz Corte spätestens im Aufgebotstermine

den 26. Mai 1888, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anzumelden, widrigenfalls diejenigen Nachlaßgläubiger, welche ihre Ansprüche nicht anmelden, gegen die Benefizial- erben bezw. den Nawlaß, diejelben nur insoweit geno machen können , als der Nachlaß mit

us\chluß aller seit dem Tote des Erblassers auf- gekommenen Nußungen durch Befriedigung ‘der an- gemeldeten Ansprüche nicht ‘erschöpft wird.

Meschede, den 25. Februar 1888,

Königliches Amtsgericht.

[58756]

Nr. 2202. Nachdem der ledige Anton Roth von Mssbach auf die diesseitige Aufforderung vom 7. Februar v. Is. Nr. 1668 keinerlei Nachrit von sich gegeben, wird er für verschollen erklärt und sein Vermögen seinen muthmaßlihen Erben, als: Jakob Roth, Landwirth von Ulm, Antreas Noth, Land- wirth in Mösbach, Moriy Roth minderjährige Kinder Katharina und Bertha Roth von da, die Leuteren vertreten dur ihre Mutter Vor- münderin Philipp Schwenk Chefrau Helena, geborene Klumpp, von Mösbach, gegen Sicherheits- leistung in fürsorglien Besitz gegeben.

Achern, den 23. Februar 1888.

Gr. bad. Amtsgericht. Der Gerichtsschreiber: (Unterschrift).

(58642] Setne Zustellung.

Die frühere Besißersfrau Marika aslolus, geb.

Zurrat, zu Kallnuggen bei Koadjuthen (Kreis Tilsit),

vertreten durch den Rehtsanwalt Hauptner hier, klagt egen ihren Chemann, den früberen Besiger, jeßigen necht Jurgis Maskolus zu Spandau wohnhaft ge-

wesen, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen bôs-

‘Tiher Verlassung und Ghebruchs, mit dem Antrage:

die Ehe der Parteien zu krennen und den Beklagten für den allein huldigen Theil zu erklären, demselben auch die Kosten des Verfahrens aufzuerlegen, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits vor die erste ivilkammer des Königlichen Landgerichts 11. zu Berlin, Hallesches Ufer Nr. 29—31, 1. Tréppe, Zimmer 33, auf den

17. Mai 1888, Vormittags 10 Uhr, mit der

Aufforderung. einen bei dem gedachten Gerihté zugelassenen nwalt

Zwedte der öffe flihen 3 stellung wird ties um er öffentlichen Zustellung wird diejer Auszug der Klage bekannt gemacht. Berlin, den 12. Februar 1888. Gräben, Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts IL., Civilkammer 1.

[58715] Oeffentliche Zustellung.

In Saqen des Theater-Inspektors Heinrich Uhliß hier, vertreten durch den Sustiz-Nath Wegner hier, gegen seize Chefrau Anna Friederike Elise Uhliß,

eb. Jankowsky, zuleßt hier, jeßt unbekannten Aufent- alts, wegen GChescheidung_ auf Grund böslicher Verlassung und wegen wideruatürliher Unzucht, wird die Beklagte, nachdem ibr die Klage bereits öfentlich zugestellt ist, von Neuem zur münds- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 13. Civil- kammer des Königlichen Landgerichts T. zu Berlin auf den 27. Juni 1888, Vormittags 10 Uhr,

Jüdenstraße 59, 11 Treppen, Zimmer 75,

geladen, mit der Aufforderung, cinen bei dem ge- dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dies bekannt gemacht.

Berliu, den 22. Februar 1888.

Funke, Gerichts\ chreiber des Königlichen Landgerichts I, Civilfammer 13 II.

[68712] Oecffeutliche Zustellung.

Die Qa zu Witzenhausen, vextreten dur deren Syndikus, Justiz-Rath Müller daselbst, klagt gegen den Kaufmann Bernhard August Voigt, früher zu Wiyenhausen wohnhaft, jezt unbekannten Auf- enthalt=, aus Darlehen, S(uldurkunden vom 9. Juni 1882, 19. August 1884, 16. Februar 1886, und Hyvotbek mit dem Antrage:

Beklagten unter Anerkennung der Pfandrechte an den ibm cigenthümlih gehörigen, in Wigenhausen und dasiger Gemarkung belegenen Immobilien, als: Tátt. L. Nr. 107 Haus Nr. 301 und 302, Wohn- haus mit Hintergebäude, 99 qm, 2 Antheile an Art. 1030 (früher 2 Gemeindenußen), eingetragen im Grundbuch von Wigenhausen Artikel 609 und 697, zu verurtheilen, an die Klägerin 4000 f nebst 4149/0 Zinsen seit dem 1. Juli 1887 zu zahlen, wenn er es nit vorzieht, die verpfändeten Immobilien zum Zwecke der Besriedigung der Klägerin an die- selbe herauszugeben, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die dritte Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Kassel auf deu 12. Juli 1888, Vormittag® 11 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- E Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. _

um Zweke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Matckenroth, Vssistent, : als Gerichisschreiber des Königlichen Landgerichis,

[579771 Oeffentliche Zustellung. In dem Verfahren, betreffend die Vertheilung des Edöses der am 28. Oktober 1887 auf_ Anstehen des Rebmannes Georg Braun aus Brunstatt, zur Zeit im Krankenhause der Niederbronner Schwestern hier, vertreten tur ‘den Notariatégehülfen Fortunatus Meng zu Mülhausen, als Gläubiger, gegen den Johann Chrysostomus Sauter, Rebmann, früher zu Brunttatt, jet ohne bekannten Wohn- und Aufenthalts- ort, als Schuldner, dur den Versteigerungsbeamten, Notar Moehler zu Mülhausen, vorgenommenen Zwangsversteigerung cincs Wohnhauses, in der Ge- meinde Brunstatt gelegen, ist der Theilungsplan auf der Gerichtsschreiberei des Kaiserlichen Amtsgerichts dahier ofen gelegt; und Termin zur Erklärung über denselben auf Mittwoch, deu 25. April 1888, Vormittags 104 Uhr, im Geschäftslokale des Amtsgerichts hierselbst, Dreikönigsgasse 23, Zimmer Nr. 8, bestimmt. Zugleich wird der obengenannte Sauter aufgefordert, von dem Theilungsplan Einsicht zu nehmen, demnäGst in dem Termine behufs Er- klärung über den Theilungsplan zu erscheinen und spätestens in diesem Termine bei Vermeidung des Ausf\chlusses etwaige Widersprüche gegen den Plan zu erheben. Mülhausen, den 21. Februar 1888. Kaiserliches Amtsgericht. gez. Dr. Bernheim.

Zum Zwelke der öffentlichen Zustellung wird diese

Aufforderung bekannt gemacht. Der Gerichts\{reiber.

(L. 8.) Zurlinden.

158752]

Die Ehefrau des Ackerers Johann Wölwer IV., Anna Maria, geb. Reuter, zu Masburg, vertreten durch Rechtsanwalt Müller zu Koblenz, klagt gegen ihren genannten Ehemann auf Gütertrennung. _

Zur mündlichen Nerhandlung ist Termin auf den 15. Mai 1888, Vormittags 9 Uhr, im Sitzungssaale der 11. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Sas Fe P E

Hübner,

Gerichts\{reibergeh. des Königlichen Landgerichts. ( 58753]

Durch rechtsfräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerichts, I. Civilkammer, zu Koblenz, vom 23. Ja- nuar 1888, wurde die zwischen den Cheleuten Simon Marx, Handelsrtnann zu Münstermaifeld und Ottilie,

eborene Benedict, daselbst bestehende Errungen- faflsgemeinschaft für aufgelöst erklärt, und die Parteien zur Auseinandersezung und Liquidation vor den Königlichen Notar zu ünstermaifeld ver wiesen. ¿ i Hübner, : Gerichts\creibergeh. des Königlichen Landgerichts.

O

[58633] 6 Bekanntmachung. In die Liste der bei dem hiesigen Landgericht zu“ elassenen Rechtsanwälte ist unter Nr. 90 der bis- Derior Gerichts-Assessor Karl Joël zu Breslau ein getragen worden. , Breslau, den 24. Februar 1888. Königliches Landgericht.

[58700] Bekanntmachung-

Der Gerichts-Ajsessor Paul Michaelis au ist beim hiesigen Amtsgericht als Nechtsanwalt gelassen und in die xiste der Rechtsanwälte ein getragen worden.

Deutsch-Kroue, den 27. Februar 1888. Königliches Amtsgericht.

R - L D Tae

E

E

A E

Fi E

S T ——————— e

F

E

lente

Da E E me 2

ira

) A \ , n E 1 Ÿ E E as R in af E E j A E Eee P A D e N R D E d

2

S

Dia t

Y i e ——S

S

n ck

C,

A En Aa R E r E