1931 / 55 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

7. Aktien- gesellschaften.

[106058].

Wir geben bekannt, daß Herr Justizrat Dr. Werthauer und Herr Rechtsanwalt Dr. Oskar Wachsmann aus dem Aufsichts- rat unserer Gesellschaft ausgeschieden sind und daß Herr Baumeister Eugen Schu- mann, wohnhaft in Berlin-Friedrichs- hagen, in den Aufsichtsrat unserer Gesell- schaft gewählt worden ist.

Berlin, den 4. März 1931.

Frit Klein Bau- und Sicdlungs- Aktiengesellschaf#t. Dr. Scheibner. Krupsfki.

[1060761]. NiederlausißzerKohlenwerke, Berlin. Die neuen Gewinnanteilscheinbogen zu unseren Aktien Nr. 6451 bis 12 450 und Nr. 20 451 bis 25 450 können gegen Ein- reihung der Erneuerungsscheine bei der Deutshen Bank und Dis- conto-Gesellschaft in Berlin und bei dem Banklhause Jacquier & Securius in Berlin, An der Stech- bahn 3/4, erhoben werden. Berlin, den 4. März 1931, Niederlausitzer Kohlenwerke.

[106094].

Schlesische Gardinenfabrik Aktiengesellschaf}t, Mittelwalde. Durch Beschluß der Generalversamm-

lung vom 26. November 1930 is die Ge- sellschaft mit Wirkung ab 1, Dezember 1930 aufgelöst worden.

Direktor Franz Herkner in Mittelwalde ist zum Liquidator bestellt worden.

Die Gläubiger der Gesellschaft werden gemäß § 297 H.-G.-B. aufgefordert, ihre Ansprüche bei dem unterzeichneten Liqui- dator anzumelden.

Mittelwalde (Schles. ), im März1931.

Der Liquidator: Franz Herkner.

[106063]. Düsscl dorfer Tou- und Ziegelwerke Akttiengesellschaffft zu Düjsel dorf. Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hiermit zu der am 10, April 1931, vormittags 12 Uhr, im Amts- zimmer von Herrn Justizrat Burgharß, Turmstraße 1, zu Düsseldorf, stattfindenden einunddreißigsten ordentlihen Ge- neral versammlung eingeladen. Tagesordnung: 1, Geschäftsbericht des Vorstands unter Vorlage der Bilàänz und Gewinn- und Verlustrechnung und Bericht des

T LD La . Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Jahresbilanz sowie über die Erteilung der Entlastung und über die Verwendung des Gewinns. Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben die Bestimmungen des § 25 des Gesellschaftsvertrags zu erfüllen. Düsßsel dorf, den 4. März 1931, Der Aufsichtsrat. Otto Frings, Vorsißender.

[106064]. Verliner Odd Fellow-Hallen-Vau- verein- Aktien-Gesellschaft.

Auf Grund des § 13 unserer Saßungen laden wir die Aktionäre unserer Gesell- schaft zur ordentlihen Generalver- samnilnng auf Freitag, den 27. März 1931, abeuds 8 Uhr, in unserem Logenhause, Alte Jakobstr. 128, ein.

Tagesordnung:

1. Erstattung des Berichts des Vorstands über das Geschäftsjahr 1930.

2. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das verflossene Geschäftsjahr.

. Beschlußfassung über Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Aenderung des § 3 Abs. 1 der Sazungen betr. der Anzahl und Betrag der Aktien.

5, Geschäftliches.

Verlin, den 10. Februar 1931,

Der Aufsichtsrat der Berliner Odd Fellow-Hallen-Vanverein- Aktien- Gesellschaft.

Louis Müller, Vorsitzender.

[106253 Einladung zur ordentlichen Generalversammlung.

Die Aktionäre unerer Ge1ell1hatt werden hierdurch zur ordentlichen General- versammlung auf! Mittwoch, den 25, März 1931, nachmittags 5 Uhr, nach Mainz in die Ge|chä!teräume der Nheini\hen Garan!iebank, Diether-von- Jtenburg-Straße 1/10, eingeladen.

Tagesordnung:

1, Vorlegung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrebnung für das 8. Ge- ihäftéjahr 1930.

. Vorlegung des Berichts des Vorstands und Autsichtsrats.

« Beschlußtassung über die Genehmi- aung der Bilanz und Gewinne und Verlustre{nung und die Verwendung des Nemaewinns.

4. Bei{lußtassung über die Entlastung des Voritands und des Autsichtérats.

5, Aufsichtsratéwahl.

Nheinijche Garantiebank Kautionéê- Versicherungs-A.-G, Der Aufsichtörat. Wilhelm C hrijt, Borsißender.

Erste Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 55 vom 6. März 1931. S. 2,

[106009] i Breslauer Messe- und Ausftellungs- Aktieuges-ellscha\t.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Montag den 30. März 1931, mittag 12 Uhr, in unserem Siyungsz1mmer, Elisabethstr. 6, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung einge- laden. Tagesorduung: i

1. Geschästsberiht und Bilanz 1930. 9 Entlastung des Aufsichtsrats und

des Vorstands.

. Ersaßwahlen zum Aufsichtsrat

. Sabungsänderung 1).

5. Verschiedenes. j

Breslau, den 4. März 1931. ! Der Vorsißeude des Auffsichisrats:

Georg Leß, Stadtrat.

[105665] Einladung zur Generalversammlung. Die Generalversammlung is auf den 2. April 1931, nachmittags 4:4 Uhr, beim Notar Siegfried Herr- mann in Berlin, Alexanderstr. 28, an- beraumt. Tage®ordunung: 1. Vollständige Neuwahl Auf- sichtsrats. E

2. Beschlußfassung über jr ung der Geschäftsberichte und A rechnungen für 1927, 1928 und 1929. Vorlegung des Geschäfts- berichts und der Fahresrechnung für 1930 sowie Antrag auf Ge- nehmigung derselben, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3, Erhöhung des Grundkapitals um

14 000,— Reichsmark.

4. Aenderung der 88 3, 5, 9 und 12

des Gesellschaftsvertrags.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, müssen ihre Aktien bis 29. März 1931 hei der Gesellschaftskasse hinterlegen.

Cöpveunick, den 4. März 1931. Meierei Cöpenick Aktien - Gesell-

schaft, Cöpenick. Der Vorstand. Scchnepel.

des

[106001] Württembergische Aktiengesellschaft für Bauausführungen.

Die Aktionäre werden zu der am Freitag, den 27. März 1931, vorm, 115 Uhr, in dem Sihungszimmer der Städt. Girokasse, Stuttgart, Theater- straße 7, stattfindenden neunten or- dentlichen Generalversammlung ein- geladen. Tagesordnung:

1. Vorlage des M Er der Bilanz mit Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1930 und Be u = er die Verwendung des Reingewinns.

9. Entlastung des Vorstands und des Aufsihht83rats.

O. Br 410-4 vers

Teilnahmeberehtigt sind die Aktio- näre, welche ihre Aktien spätestens am 24. März 1931 bei der Gesellschaft, der Städt. Girokasse Stuttgart oder einem deutschen Notax hinterlegt haben. Die Bescheinigung über die Hinterlegun f spätestens am 26. März 1931 derx Gele - schaft zu übergeben. Stuttgart, den 3. März 1931,

Der Vorstaud.

[106005]

Rhume-Mühle in Northeim. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Dienstag, den 24. März 1931, nachmittags 414 Uhr, im Hotel „Rheinischer Hof“ zu Hannover, Ernst-August- Plat 6, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein- geladen.

_ Tagesordnung:

1. Erledigung der nah § 22 der Satzungen vorgesehenen Geschäfte (Vorlage des Jahresberichts, der Bilanz, Gewinn- und Verlustrech- nung für 1930, BesGlubiasung über die Gen ans derselben owie über die Entlastung des

ase und Aufsichtsrats).

2. Wahlen zum Ara),

Geschäftsbericht, ilanz, Gewinn- und Verlustrechnung liegen vom Mon-

Gele für die Aktionäre in unserem Geschäftslokal in Northeim aus. Northeim, Prov. Hannover, 4. März 1931.

Dex Vorftaud. Otto Kleppexr. Adolf Nahme.

[106002] Vogtländische Baumwollspinnerei

of.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden unter Hinweis auf § 8 unseres Gesellschaftsvertrags hiermit zu der am 1. April d. J., ner der 8 34 Uhr,

den

im Sißzungszimmer der Fabrik statt- O ordentlichen ralver- ammlung eingeladen.

__ Tagesorduung:

1. Berichterstattung der Gesellshafts- organe über das abgelaufene Ge- chaftsjahr.

. Rechnungslage, Beschlußfassung über diejelbe und Entlastung der

Bell astsorgane. . Beshlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinns.

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. Sonstiges.

Dof, den 3. März 1931.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats: Robert Wun nexlidh. Der Vorstand.

Jul. Shmid. H. Edgar Wunnerlich.

tag, den 9. März 1931 ab zur Einsicht- |[

[106015] Hypothekenbank in Hamburg. Gegen den Kapitalerhöhungsbesczluß der o. G.-V. vom 7. Februar 1931 dabon die Aktionäre Justizrat Dr. Rhode, Berlin, und Lndwig Tillmann, Hamburg, Anfechtungsklage erhoben, Die ersten Verhandlungstermine stehen beim Landgeriht in Hamburg am 19. März 1981, 9:4 Uhr, bei der Kam- mer 11 und am 24, März 1931, 9/4 Uhr, bei der Kammer 2 für Handelssachen an. Hermann Samson

Der Vorstand. ee .-G., Leipzig - Berlin.

Hierdur beehren wir uns, Sie zu der am Dienstag, den 24. März 1931, vormittags 11,30 Uhr, in unseren Gejhäftsräumen, Leipzig C. 1, Reichsstraße 10, stattfindenden ordent- lihen Generalversammlung unserer Gesellschaft einzuladen.

Tagesorduung : 1. Bericht des Aussichtsrats und Vor- tands über das Geshäftsjahr 1930,

2. Vorlegung und Genchmigung der Bilanz per 31. 12. 1930 und Ge- winn- und Verlustrechnung per 31. 12. 1990.

3. Entlastung des Aufsichtsrats und

Vorstands.

4. Verschiedenes.

Wir erlauben uns auf § 10 Abs. 6 ere Gesellshaftsvertrags hinzuweisen und sehen Jhrer Anmeldung zur Teil- Generalversammlung

nahme an der entgegen. Der Auffichtsrat, Dr. Rudolf Dalißt. Der Vorftand. de Liagre. Höhne. Günther.

[106068]. Kleinbahn- Afktiengesellsha}t Lüben-Kotzenau.

Die Aktionäre werden hierdurch zur ordentlichen Generalversammlung auf Dienstag, den 24. März 1931, vormittags 11% Uhr, in das Rathaus pu. Cn (Sißungssaal) ergebenst ein- geladen.

Tagesorduung :

1, Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft nebst der Bilanz über das verflossene Geschäftsjahr.

. Genehmigung der Bilanz und Fest- stellung des Reingewinns und der Gewinnanteile.

3, Erteilung der Entlastung an den Vor- sand und den Aufsichtsrat.

Die Bilanz sowie der Rechenschafts-

bericht liegen vom 8, d. Mts, ab im Ge-

Ie (ta des Vorstands der Gesell- aft (Zimmer 1 des Rathauses) zur Ein-

4+ R. Lüben, den 4, März 1931. Der Aufsichtsrat. Dr. Engelbrecht.

‘Josef Schmi

ose miß Aktiengesellschaft, Vierbrauerci, Cornel ate. Einladung zur 24. ordentlichen Generalversammlung auf Dienstag, den 7. April 1931, nachmittags 4 Uhr, in der Amts\tube des Herrn Notar Dr, Küppers zu Aachen, Heinrichs-

allee 10.

Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberihts, der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- ins für das Geschäftsjahr 1930.

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz, die Gewinnver- teilung und die Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung find diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien spätestens bis zum 2. April 1931 in den Geschäftsräumen der Gesellschaft, bei einem dentschen Notar oder beim Barmer Bankverein Hinsberg, scher & Co. Zweigstelle Aachen, hinter- egt und die Reno dem Aufsichtsrat durch eine Bescheinigung nachweisen.

Cornelimünster, den 4. März 1931,

Der Vorstand. Koepf.

106061]. Heinrich Hollmann & Co. Akt-Ges, u Burgfsolms (Lahn). Die Aktionäre unserer Gesellschaft wer- den hiermit zu der am 28. März 1931, vormittags 9 Uhr, in: Burgsolms in den Geschäftsräumen der Firma statt- findenden 9, ordentlichen Haupt- versammlung eingeladen. Tagesordnung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung für das 8. Geschäftsjahr.

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz.

3, Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

4, Aenderung des § 17 der Statuten. (Vertretungsbefugnisse des Vor-

gur smmberreh ur stimmberechtigten Teilnahme an

der G.-A, sind laut § 24 der Statuten diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien spätestens drei Werktage vor der G.-A.

l, bei der Commerz- und Privat-Bank in Weßlar,

2. bei der Darmstädter und National- bank in Gießen,

3. bei der Gesellschaftskasse

hinterlegt haben. BVurgsolms, den 4. März 1931, Der Vorstand.

Hollmann. Groß.

[106000] Kamenzer Brauerei Aktiengesell- schaft in Kamenz i. Sa.

Einladung zur ordentlichen Gene- ratversammlung am Donnerstag, ven 26. März 1931, abends 7 Uhr, im Hotel „Goldner Stern“, Kamenz, Sa.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberihts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Geshästs- jahr 1929/30, _ i

. Beschlußfassung über Genehmigung der Fahresbilanz und die Gewinn- 1929/30.

. Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands.

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

. Etwaige Anträge, die beim Vor- ißenden des Aufssihtsrats minde- tens eine Woche vor dem e der Generalversammlung schriftlich ein- zureichen sind.

Zu der Teilnahme an der General- verjammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien drei Werk- tage vor der Generalversammlung, spatestens bis Sonnabend, den 21. März 1931, bei der Stadtbank Kamenz, Kamenzer Bank A.-G. in Kamenz, Commerz- und Privat-Bank in Kamenz oder einem Notar hinterlegen und bis zum Schlusse der Generalversammlung daselbst belassen. z

Kamenz, am 4. März 1931.

Der Aufsichtsrat. Bürgermeister Dr. Gebauer, Vorsitzender.

Der Vorstand.

Ernst Kriegel.

Paul R. Minckwiy.

[106024] Eisenbahnsignal-Bauanstalten Max Jüdel, Stahmer, Vruchsal Aktien- gesellshaft, Braunschweig. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am 25. März 1931, mittags 124 Uhr, in Braun- schweig, im Geschäftslotal, Ackerstraße Nr. 22, stattfindenden ordentlichen Generalversammiung eingeladen.

Tage®Lordnung: x ehmigung des ilanz

I.-Vorlage und Gen Geschäfstsberihts und der auf den 30. September 1930. Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns. ; E Ung der Entlastung an Vor- pas und Auffichtsrat. ahlen zum Aufsichtsrat. . a) Aenderung des § 1 des Statuts: Firma der Gesellschaft, b) Aenderung des ÿ 2, Abs. 1 des Statuts: Zweck der Gesellschaft. Zur Ausübung des Stimmrechts müssen die Aktien wenigstens 3 Werk- lage vor Beginn der (Beneralversamm- lung, also bis zum 20. März 1931 einfschließlich, E bei M. Gutkind & Comp., Braun- schweig ; bei der Commerz- und Privat-Bank Akt.-Ges., Berlin, : bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellshaft, Berlin und Karlsruhe, bei dem Barmer Bankverein, Hins- berg, Fisher & Comp., Barmen, bei der Bank des Berliner Kassen- Vereins, Berlin, E bei der Gesellschaftskasse in Braun- schweig oder bei einem deutshen Notar E eon. C ai ü raunshweig, 4. Marz z Der Vorftand. Schulte. Brand.

[106010

Einladun

TI,

zur Generalversamm- lung am Sounabend, dem 28. März 1931, abends 6,45 Uhr, im Situngssaal des Verwaltungsgebäudes, Berlin W. 35, Am Karlsbad 8 (Haus der Angestellten). Tagesorduuug :

1. Aenderung des § 11 Abs, 5 des

Ge elcaft8vertrags.

2. EI richt des Vorstands,

Vorlegung der Bilanz und der Ge-

winn- und Verlustrechnung, Vor-

chlag zur Gewinnverteilung. ;

. Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und des Vor- es s zur Gewinnverteilung.

j [chlußfa}sung der Generalver- sammlung über die Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung, die Entlastung des Vorstands und des Aufsichts- rats und Verteilung des Rein- ewinns. :

B. hl zum Aufsichtsrat.

__ Diejenigen Aktionäre, die an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis spätestens 24. März 1931 bei der Gesellshaftskasse, Berlin- Rei (Schweizerhof), während der

C Ren zu hinterlegen. Die

Hinterlegung kann auch bei einem deut- schen Notar erfolgen. Fn diesem Fall ist eine Bescheini ung des Notars bei der Gesellschaftskasse n Verwahrung zu geben. Veber die geschehene Hinter- egung der Aktien oder über die Ein- reihung dec Bescheinigung der Hinter- legung bei einem Notar wird den Aktio- nâren eine Es ausgestellt, die als Einlaßkarte zur Generalver- sammlung gilt. Berlin-Zehlenvors, 2. Mär Deutsche Wirtschaftsbank Der Vorstaud.

1931. G,

Kothe, Wiebush.

verteilung auf das Geschäftsjahr

Hausleben Versficherungs- Aftiengesellichaft, Berl. Die Aftionäâle unjerer

werden bienm!t zu der am Freitag, de 27. März 1931, mittags 12 Uy in den Näumen der Gesell]chatt. Bez N W. 7, Dorotheenttr. 31 1, ftattfindente orden/lihen Generalverfammiy eingeladen. Tage®&ordnung :

1. Vouegung der Bilanz der Gewin; und Verlustrechnuyng fowie des (6 ichäitäberihts tür 1929. Vorläusy Berichte: stattung über das Gejchä jahr 1930.

GEutlästung von Aufsichtsrat Vorstand.

. Auffichteratswahl.

. Anzeige aus § 240 Absaÿ 1 Hand

grießbus

. Beichlußtassung über die Ueberleity der Versicberungéverttäge auf eiz andere Versicherungégesell1@{att.

Das Recht, an der Generalvert)ammly teilzunehmen oder \sih in derselben treten zu lassen, besißt nur deriemgz welcher nach Auéweis des Aktienbud wirklicher Aktionär der Ge'ellichaft ift u sih unter Vorlegung der Aktien \pätest drei Tage vor der Generalveriamminy zur Teilnahme an derjelben bei der Geseh \éhaft angemeldet hat.

Der Aktionär erhält bei der Anmeld eine aut jenen Namen lautende Eintritt farte mit Angabe der von ihm vertreten Aktien. ;

Aus dem Aufsichtsrat der Gesell'dy ist Fürst zu Stolberg-Wernigerode au ge1cbieden, terner die Betriebératemitglice Herbert Bläschke und Conrad Daig.

Berlin, den 4. März 1931.

Hausleben

Versicherungs- Aktiengesellschaft,

Der Vorftand. 110608

[106016]

Spinnerei & Weberei Kottecn, Zu der am Donnerstag, 26. März 1931, vormitta 11,30 Uhr, in unserem Geshäftslo! in Kottern stattfindenden 58, or| Generalversammlung werden dh Aktionäre hiermit eingeladen.

Tagesorduung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts ui der Bilanz für den 31. Dezembe 1950 sowie Genehmigung der le teren. z i j

2. Beschlußfassung über die Gewin verteilung.

3. Entlastung des Vorstands und Au Ea, :

4, Neuwahl des Aufsichtsrats 8).

Zur Teilnahme an der Generalve

sammlung ist jeder Aktionär berechti der sich über seinen Aktienbesiy n 8 16 der Sagung autgeweien. o aber seine Aktien bis einschließ! Montag, den 28. März 1981, |

bei der Baherishen Vereinsbank i München oder deren Filiale ü Kempten, /

bei der Deutshen Bank und Discont Gesellshaft, Filialen Augsbu oder Stuttgart, :

bei den Effsektengirobanken deuts Wertpapierbörsenpläße i

hinterlegt hat und bis zum Schluß è Generalverjammlung dort beläßt. Kottern, den 27. Februar 1931, Der Vorsitzende de# Aufsichtsrat Fr. Häcker.

[104891] Brauerei C. W. Naumann Aktiengesellschast, Leipzig-Plagw Die Alktionáre unserer Gesells

den 28. März 1931, 114 Uhr v mittags, in dem Sitzungssaal Allgemeinen - Deutschen Credit-Anî in Leipgig, Brühl 78/77, stattfinden? ordentlichen Generalversammlun eingeladen.

E Tagesordnung: 1. Vortrag des Ges Pera Tes U des Rechnungsabshlusses für ? Sto 1929/30. / 2. Beschlußfassung über Genehmigy der Bilanz nebst Gewinn- 1 Dr E und über Geiwt verteilung, ie “A 3. Erteilung der Entlastung für D Be und Aufsichtsrat. 4. Aufsihtsratswahl. 3 Zur Ausübung des Stimmrechts | nur diejenigen Aktionäre bere welche mindestens 8 Tage lang vor Generalversammlung bei dem Vorsts unserer Gesellschaft, bei einem deut] Gericht, bei einem deutschen Notar © bei der Allgemeinen Deutshen Cre? Anstalt in Leipzig ihre Aktien bis Beendigung der Generalversamml2 Ene haben. Dex leyte E ieferungstermin der Aktien zur Hin? legung ist der 256. März 1931. Fn 2 MAGSU Fon müssen die Alt nas Anzahl und Nummern genau ? ichnet in, Die Linterkean S1 ind von der Hinterlegungsstelle destens zwei Werktage vor der Gene? versammlung, spätestens am 26. 1931, bei dem Vorstand unserer S saft Game Y

Die Bilanz mit der Gewinn- Verlustrechnung und der mit den * merkungen des Aufsichtsrats verse? Bericht des Vorstands liegen arlerem Geschäftslokal, Lei is: lage schochershe Str. 79, zur Ein ihtnd ür unsere Aktionäre aus.

Leipzig, im Februar 1931. Der l bra der Brauerti

C. W, Naumann Attengei A Paul Gulden, Vorsigender-

(Sejellidoiß

werden hierdurch zu der am Sonna ben

Z D ie A Le o e

den hiermit u 28. M inen Saale ft in Dresden,

denden E Einlaß Uhr.

) Uhr ges

{tr

rlegen. tionars deren

ollmacht

rlegat,

tung me

Teilnahmeberechtigt , auf thr m die N1

vertreten

unserer

ftionäre zu der

Hauptve

und Anmeldung von 18 bis wird pünktlih lossen, und go Es ( inesfalls gestattet werden. it fene Stigt sind Aktionäre, Namen lautendè Aktien edershrift führenden Notar eines dieser durch einen {riftlihe besißt und mit den Aktien Die Ver- hrerer Aktionäre durch eine

Der Saal

ren

Bei Behinderung

fann sih

Aktionär, der

lassen.

ríon ist unzuläss

ig. ron N häfsberici, Bilanz, Geiwinn- strechnung (iegen während der Wochen vor der Hauptver- Fimlung in dex Geschäftsstelle Dres- n-A., Jahnstraße 3 11, Werktags, in

d Verlu ten 2

x Zeit von 9— 11 Uhr aus.

_ Geschäftsberiht des Vorstands und Aufsichtsrats. Vorlegung des Vermögensabschlusses samt Gewinn- und

für

1930, Jahresrechuung, i Vorstands und Aufsihtsrats und Beschlußfassung über die Verteilung

Tagesordnung:

Entlastung

des Gewinns. i ß Uebertragung von Aktien. Mahlen zum Aufsichtsrat.

Dreêde

meinnüßziger Bauverein, Aktien-

n, am 2. März 1931.

gesellschaft. Der Aufsichtsrat.

Sernau, Vorsißender.

05674].

Bilanz per 30. Juni 1930 sowie Schlußbilanz.

Gesellshaft Sonnabend, árz 1931, 19 Uhr, im der Dresdner Kaufmann- tra-Allee 9, statt- ammlung einge-

erlustrechnung Richtigsprehung M

tienkapitaleinzahlungskonto

thaben

rlustvortrag 1924—29

erlust in

Passiva. tienkapital . «

Gewinn- und Verlustrechnung per 30. Juni 1930.

M 1 900 996

Aktiva.

1929/30 . .

5 000

5 000|—

5 000

:\häftsunkosten

erlust 1929/30 „. « «o «

M 476

Soll.

H 05

Haben.

München, den 28. Februar 1931,

§ungaria“ A.-G, zur Erzeugung d zum Verschlei abrifaten der fgl.,

Tabakregie, München.

05625]. Wank-Bahn Aktiengesellschaft

Bilauz

Partenkiréthen. per 31. Dezember 1930,

476/05

von Tabak- ungarischeu

Aftiva, onzessionskonto nlagetonto asse, Postscheck- und Bank- guthaben «E

bitoren erlust

P

tienkapitalkonto . . .. eseßlicher Reservefonds . neuerungsfonds .

arlehen

meinde Partenkirchen -

editoren

idstellungen für Steuern

97 000

11 427

1 146 519/81

87 49 050/43 9 003/30

1313 001

41

assiva. 1 000 000

75 000 der Marktge-

1 313 001

5 200|—

220 000|— 7 300/89 5 500/52

41 Gewinn- und Verlustrechunung.

esamtunk

stellungen für Steuern nlage an Reservefonds . nlage in Erneuerungsfds, onzess ionsabschreibung .

___ Haben. evinnvortrag aus 1929, esamteinnahmen

erlust

hmigt.

Dem Aufsichtsrat gehören für 1931 an:

lgast, Ingenieur, 1, Bürger- orsizender; Georg Schütte, aufmann, 2. Bürgermeister, stellvertr. orsivender; Hans Maier, emeinderatsmitglied; Max

osef Döl

eister,

V

Soll, osten 137 704 5 500

3 200 57 000

3 000 206 405

134 197 267

R S

hrsamtdirektor, - Gemeinderatsmitglie

mtliche

poechlemann,

riedrich

in Partenkirchen; Friedri

Minoux,

amberg.

Partenkirchen, den 28. Februar 1931,

Der

Vorstand, Mueller,

N, Serned, er- ! Bankdirektor, München; ar. Köhler, Bankdirektor in München; berlin a, CNDUL, Generaldirektor in run; Heinrih Siede, Direktor in Leip- Pas Justizrat Dr. Albert Wassermann

Ersie Anzeigënbeilage zum Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 55 vom 6. März 1931.

e Attienziegelei £

enziege angensalza

A-G. M Langensalza. Bilauz per 31. Dezember 1930.

Aktiva. RM Grundstüdsfkonto . « 16 730 Gebäudekonto . . . -- 45 087 ao É mis 18 642 Maschinenkonto , » « « - 10 092 Fuhrwerkskonto . . « - - 3 178 Elektr. Anlagekonto . . « 1 675 Dieselmotoranlagekonto 8 009 Steinwarenkonto « . 36 794 Fouragekonto 1775 Kassekonto „-- - o o o 2 520 Debitoren - » o - 25 306

169 809

LLITLLIL T L

[88 do 2

L] = S

Passiva. Aktienkapitalkonto . 0 Reservefondskonto . « « Kreditoren ¿ Steuernkonto. - ¿ + - Gewinn- und Verlustkonto

100 000 20 000 27 000

2 000 20 809

169 809 Gewinn- und Verlustkonto.

Debet, RM Generalunkosten 103 311 Abschreibungen . 6 673 Steuernkonto . . 2 000 Bilanzkonto . « 20 809

132 793

L L

te S

l S2

IS1S|

Kredit. Vortcag von 1929 « - Bruttogewinn « » « «

11 847/48 120 946/37

132 793185

Langensalza, den 31. Dezember 1930, Der Vorstand, Kurt Betersilie. E E L A B P E R E F F E E T P f „Baudag“ Gemeinnützige Aktien- gesellshast für Kleinwohnungs- bauten, Siß Aachen. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva. RM Mi e aa S 885/79 Postscheckonto . 49/84 Bankkonto . 69 845/90 Debitoren:

Debitoren a. Provisionen

7627,15 abgebucht 10%

- . . .

762,70 Debitoren a. Zeitschriften 1 666,80

Sonst. Debitoren 2 498,90

Ausftehende Werbekosten 68 357,12 abgebucht 10%, 6 835,70

Mobilienkonto 7805,82 abgebucht 10%, 480,60 Hypothekenfto. 262 133,61 | Plus hypotheka-

risch gesicherte Verwaltungs-

fosien . . . 69421,40 331 555

479 213/35

51 000|-— 350 853/37 2 524/58

2 550|— 27070

69 421/40 2 593/28

| 479 213/33

Gewinu- und BVerlustrechnung vom 1. Jan. 1930 bis 31. Dez. 1930,

An Soll, RM 2. Januar 1930: Verlustvortrag . - - « - 96

31, Dezember 1930; Unkostenkonto « Provisionskonto . Salärekonûto .. . . a. Rückbuchung von Werbe-

fosten . . 570 ,— Rücktbuchung

Jahresbeiträge 528,50 Diverse Abbuhungen auf: Konto: Vertreterdebitoren

762,70 Konto: ausftehende L OTEeN 6835,70 Konto: Mobilien 480,60 Dividende Reservefonds. . . . . -

f

Gewinnvortrag, Saldo q

D Aftienkapita Baueinlage Kreditoteu. chck ck«: s Dividende a. Aktien Reservefonds . . . Verwaltungskostenkonto Gewinnvortrag 1931

e...

R

8 079|-— 2 550|— 270|70

2 593/28 149 465/39

Per Haben, Sondereinnahme dur

übernommene Bauspar-

verträge . - « Werbekosten Zinsen Verwaltungskosten

37 647/38 91 909/05

2 319/46 77 589/50

| 149 465/39

2, Januar 1931,

Per Saldo Gewinnvortrag 2 593/28 Aachen, den 2. Februar 1931. Neben den seitherigen drei Aufsichtsrats-

mitgliedern wurden in der Generalver-

sammlung vom 1. März 1931 vier weitere

Ausfsichtsratsmitglieder gewählt, und zwar

die Herren: Kaufmann Arnold Kalberg,

Baesweiler, Stadtinspektor Clemens

Böhm, Da, Gastwirt Jakob Esser, Herzogenrath, Grubenbeamter Lonhard Maaßen, Neusen. . [105673] Aachen, den 3. März 1931, Der BorstandD.

M. H. Linden. Jakob Königshoven. Der Aufsichtsrat. Wilhelm Ret agenfabrikant,

0

[106070].

Süddveutsche Bodencreditbank,

Wir laden hiermit die Aktionäre der Süddeutschen Bodencreditbank zur Teil- nahme an der 60, ordentlihen Gene- ralversammlung in den Sizungssaal des Bankgebäudes in München, Ludwig- straße 9/11, auf Mittwoch, deu 1. April 1931, vormittags 12 Uhr, ein.

Tagesorduung :

I, Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und des Be- rihts des Vorstands und des Auf- sichtsrats über das Geschäftsjahr 1930;

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und über die Gewinn- verteilung; Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung sowie der Geschäftsbericht liegen vom 6. März l. J. an in unserem Geschäftsraum zur Einsicht der Aktionäre auf.

Die Anmeldung von Aktionären für die Generalversammlung und die Abgabe von Stimmkarten findet statt:

in München : Bei unserer Gesellschafts- kasse, bei der Darmstädter und Na- tionalbank @.-G, a. A. Filiale Mün- chen und bei dem Bankhause Merck, Finck & Co., Pfandhausstraße 4;

in Berlin: Bei her Darmstädter und Nationalbank K.-G. a. A., Behren-

__ straße 68—70;

in Frauffurt a. M. : Bei der dortigen

weigniederlassung der vorbezeich- neten Bank.

Zur Stellung von Anträgen und zur Ausübung des Stimmrechts sind nur Aktionäre berechtigt, welche spätestens am 28. März 1931 bei einer der vor- bezeihneten nterlegungsstellen oder einer Effektengirobank ihre Aktien oder Hinterlegungsscheine einer Effektengiro- bank hinterlegt haben.

München, den 3. März 1931.

Süddeutsche Bodencreditbank.

Bonschab. Dr. Ulsamer,

C E Et E E S E E A L M A E R E 1 Ga

[106092].

Earl Eihmaun A.-G., Züllichau. Bilanz am 3L Dezember 1929.

Attiva. RM |5 Grunödstückde und Gebäude 278 000|— Maschinen und Utensilien 1465 000|— Sa ooo. T40\— Gifellèn . » - #4 5/40 Kasse und Wechse 12 852/65 Debitoren 856 778/79 Vesiände „v6 Dk a p 44 Avale 75 000,—

e 4 O

1406 gt p

3 003 384/36

Tailiua,

Aktienkapita e G 624 000 |— Reservefonds . « « «- - 9911/30 Hypothelen „6 . 260 912/39 Kreditoren eins{hl, Akzepte | 2 117 480/67 Avale 75 000,—

| 3003 384

Gewinn- und BVerlustrechnung am _ 31. Dezember 1929.

Soll, RM Generalunkosten 789 560 Abschreibungen « s 557 115 Verlust 1928 . 159 802|—

1 506 477 Haben,

Bruttoübershuß 99 740/50 Verlust I 496 736/97

1 506577|47 Vilanz am 31, Dezember 1930. Aktiva. RM

Grundstlide und Gebäude 75 000 Maschinen und Utensilien 1

. . . . .*

. . . 1 Kasse und Wechsel 4-169 Debit «os 139-181 Veständé - s 423 Vill ¿io o 6 6 e 1-1 4080100 1 626 911

j——————_

624 000 991 3412 995 743 2 764

| 1626 911/49

Gewiuu- und Verlu nung am 31. Dezember 1930.

Soll, RM [H Generalunkosten « 160-540/67 Abschreibungen . - 17-697|20 Verlustvortrag - « 1406 738/97

1 58497484

Passiva. Aktienkapital . . Reservefonds E Hypotheken . « « Kreditoren . . Vorrechtsforderungen

|B2SS |

Haben, Bruttoüberschuß - Verlust

176 83982 _1 408 135/02 1584 974/84 Aus dem Aufsichtsrat sind ausge- schieden die Herren Otto Traoft, Hüdeë- wagen, und Friß Schmidt, Guben. Neu hinzugewählt sind die Herren Fabrikdirektor Ernst Hanak und Prokurist Benno Fiegze, Grünberg.

Jn der orde Generaliverzamm- lurig vom 26. 2. 1931 ist die Auflösung der Gesellshaft beschlossen worden. Zum Liquidator wurde das bisherige Vorstands- ian, Ernst Eichmann bestellt,

Züll den 26. Februar 1931.

3083 -270/55 |--

|SIRESST|TTE

Kotthaus & Bus Afkt.-Gel., i, L, Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 2, Februar 1931 is unjere Gesellschast ausgelöst worden. Wir sordern hierdurch gemäß § 297 H.-G--B. die Gläubiger der Gesellschaft auf, ire An- sprüche anzumelden. . [102936] Remscheid, den 23. Februar 1931.

Kotthaus & Bush Aft.-Ges. i. L. Dipl.-Jng. Hugo Kotthaus, Liquidator.

[106025]

Geltinger Kreditbank, Aktieugesell- \ha}t, Geltiug. Generalversammluug im Bahnhof Gelting am 21, März 1931, nah-

mittags 7 Uhr.

Tagesorduunug:

1. Erstattung des Geschäftsberichts, Vorlegung der Bilanz und Gewinn- und BVerlustrechnung.

. Beschlußfassung über diese Vor- lagen, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3. Verwendung des Reingewinns.

4. Neuwahl der turnusgemäß aus- sheidenden Aufsihtsratsmitglieder,

„Zur Ausübung des Stimmrechts sind

die Juhaberaktien in der Generalver-

sammlung vorzulegen, Die Jahres- rechnung liegt 14 Tage in unseren Ge- shäftsräumen aus.

Gelting, den 2, März 1931.

Der Vorftand. Johs. Lorenzen. Wilh. As-

mussen. Nicl, Martensen. Der Vorstand. [105999].

Medlenburgische Devositen- und Wechselbank,

43. Ardentliche General-Versammlung.

Die Aktionäre der Medcklenburgishen Depositen- und Wechselbank werden hiermit zu der diesjährigen ordentlihen Generalversammlung auf Mittwoch, den 8. April 1931, mittags 12 Uhr, nach Schwerin in das Geschäftshaus der Bank eingeladen. S

E Tagesordnung : 1, Beschlußfassung über die Bilanz und die Gewinn- und Verlustcechnung flir das Jahr 1930, Y

2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats aus dex Fahresrechnung.

3. Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns,

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Die Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung is davon ab- hängig, daß die Aktien spätestens bis zum 2. April d. J, für die Zeit bis cinen Tag nah der Generalversammlung entweder a) bei unseren Kassen in Schtoerin oder bei unseren Filialen in Rostock, Wismar,

Neustreliß, Neubrandenburg und Güstrow, b) bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellshaft in Berlin, c) für die dem Effektengiroverkehr angeschlossenen Bankfirmen au bei ihrer Effektengirobank, d) béi eiriem deutschen Notar hinterlegt werden. Schwerin i, M., den 2, März 1931, Der Aufsichtsrat.

[106019]. Deutsche Ost-Afrika-Linie.

Ordentliche Generalversammlung der Aktionäre am Dienstag, dem 24, März 1931, mittags 12!/, Uhr, im Sihungssaal der Gesellschaft, Afrikahaus, Gr. Reichenstr. 27, Hamburg. Tagesorduung :

1. Bericht über das Jahr 1930, Genehmigung der Abrechnung 1930, 2. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 3. Wahlen zum Aufsichtsrat. Einlaßkarten und Stimmzettel sind gegen Hinterlegung der Aktien vom 6. bis 20, März 1931 bei Dresdner Bank in Hamburg, Norddeutsche Bank in Hamburg Filiale der Deutschen Bank und Discontos Gesellschaft, Hamburg, E M. M. Warburg & Co., Hamburg, F, F. Schröder Bank Kommanditgesellschast auf Aktien, Bremen, entgegenzunehmen. Abrechnungen und Berichte sind ab 5, März 1931 bei denselben Stellen erhältlich. Hamburg, den 2. März 1931. Deutsche Ost-Afrika-Linie. Der Vorstand.

[106020]. ŒWoermann-Línie A. G.

Ordentliche Generalversammlung der Aktionäre am Dienstag, dem 24. März 1931, mittags 12 Uhr, im Sizungssaal der Gesellschaft, Afrikahaus, Gr. Reichenstr. 27, Hamburg.

Tagesordnung : L. Bericht über das Jahr

[106078], Rheinish-Westfälishes _Kohleu-Syndikat, Essen.

Die Vereinigung wird über den 31. März 1931 hinaus fortgeseßt mit der Maßgabe, daß § 47 Absay 1 Sah 2 des lausenden Syndikatsvertrags (abgedrudt in Nr. 189 des Reichsanzeigers vom 15, 8. 1930) folgende Fassung erhält:

„Wird jedoch bis zum 31. Mai 1931 eine anderweitige Regelung der Umlagesrage 33) mit den Stimmen aller Mitglieder nicht erzielt, so endet die Vereinigung mit dem 30. Juni 1931,“

[99755]. Dritte Aufforderung. _Die in den Generalversammlungen des Köln-Neuessener Bergwerksvereins zu Essen-Altenessen und unserer Gesellschaft vom 22, Dezember 1930 beschlossene Ver- shmelzung beider Gesellshasten, nach welcher das Vermögen des Köln-Neu- essener Bergwerksvereins als Ganzes unter Aus\{hluß der Liquidation auf unsere Gesellschaft übertragen wurde, ist in das Handelsregister eingetragen. Ge- mäß §§ 306 und 297 H.-G.-B. fordern wir die Gläubiger des früheren Köln- Neuessener Bergwerksvereins hiermit auf, ihre Ansprüche bei uns anzumelden. Dortmund, ben 12. Februar 1931. Hoesh-KölnNeuessen Aktiengesell- schaft für Bergbau unv Hütten- betrieb.

von Zepelin.

1930, Genehmigung der Abrechnung 1930. 2 Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 3. Wahlen zum Auffichtsrat. i j Einlaßkarten und Stimmzettel sind gegen Hinterlegung der Aktien vom 6s. bis 20, März 1931 bei Dresdner Bank in Hamburg, i: S erie Bank in Hamburg Filiale der Deutshen Bank und Disconto- Gefell haft, Hamburg, erren M. M. Warburg, Hamburg, ; , F. Schröder Bank Kommanditgesellschaft auf Aktien, Bremen, entgegenzunehrnen. E E Abrechnungen und Berichte sind ab 5, März 1931 bei denselben Stellen erhältlich. Hamburg,

a

den 2. März 1931, Woermaunn-Linie A. G. Der Vorstand. B CEUE S T E E R S Ri E S E I A M I I A I L D S M E E E E T R E

[105622]. E Aktiva. Bilanz am 31. Dezember 1930. Passiva.

RM D M [5

450 000|— 600 000i—

1115 60 000:—

315! 40 043/07

70 5641 2 42280

181 375|

100! p

702 465/87 702 46587

Gewinn- und Verlu sirechnung am 31. Dezember 1939. Haben.

RM |Z D

RM - 3 56969 69 899/24 t 29 022/92 Effeftengiros 2 422/80} Vereinnahmte Z ° | f Gewinn auf Effektenkonto 1 600;— 101 344/96 101 344'96 Nach dem Generalverjammlungsbeschluß vom 2. 3. 1931 wurde dem Aufsichtsrat zugewählt Herr Bankdirektor Kurt Krahmer in Dresden; ausgeschieden sind die Herren Konsul Max Reimer und Bankier Alfred Heinsch, sämtlich in Dresden.

Aktienkapital

Gesegzlicher Reservefonds . Kreditoren . « « « - Uebers{chuß - «

Konto der Aktionäre Postscheckguthaben

Reichsbankguthaben Bankguthaben Wertpapiere . « - Einrichtung

Soll.

Vortrag aus 1929

f L s erson Beiträge der Mitglieder des

Persönliche Ausgaben . Sachliche Ausgaben . - Ueberschuß . . . . . . .

78 000, 18 175127

Per Vorstand.

Der Vorstand der Dresduer Kasjeu-Verein Aktiengejellschaft.