1931 / 55 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[105619]. Séhorch-Werke Aktiengesellschaft, Rheydt. Bilanz am 30. Juni 1930.

Aktiva.

Jmmobilien, Betriebsein-

richtungen, Utensilien . Beteiligungen und Effekten Waren, Fabrikate . . . « Forderungen . De S a Sicherheitshypotheken und

Avale 2 078 071,48 Verlust

|

2 610 055} 998 569/05 2 823 695/29 2 189 569/13 9 964/68

488 762 8 420 615)

Passiva. Aktienkapital:

Stammaktien . - « o.

Vorzugsaktien

880 000/ 1 680 000 2 560 000 4 201 217 1 659 398

J s. .

64 19

Darlehen 5, n e 2A De E «s doe Sicherheitshypotheken und Avale 2078 071,48 | 8 420 615183

Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll. Verlustvortrag aus 1928/29 Geschäftsunkosten, Zinsen

E T Abschreibungen . «

169 707/65

1 003 262/55 168 350| 18 1 341 320/38

Haben, Rohgewinn Verlust

852 557/70 488 762/68

1341 320/38 Rheydt, im Dezember 1930. Schorch-Werke Aktiengesellschaft, Rheydt. Veränderung des Aufsichtsrats: An Stelle des ausgeschiedenen Bankdirektors Dr. G, Lauffs, M.-Gladbach, wurde Bankdirektor Carl Schleipen, M.-Glad- . bach, in den Aufsichtsrat gewählt. Rheydt, den 2. März 1931. Schorcch-Werke Aftiengesellschaft, Rheydt, Der Vorstandbv. E) {105618]1], Pschorrbräu Aktiengesellschaft, München. Vilanz am 31. August 1930.

Aktiva. RM Brauereianwesen . . . . 1 2142 020 Keller, Añwesen, Grund-

stücke Wirtschaftsrechte Maschinen und Geräte Jnventar u. Einrichtungen Kassa, Wechsel, Bankgut- haben Wertpapiere und Beteili- gungen Hypothekar- und Bardar- lehen

Î

262 452

836 675

1453 1074:

1 470 890

Vorräte 1 833 799

Resteinzahlung auf Stamm- aktien

Bürgschaften 375 500,—

300 000

17 957 339

Passiva. Aktienkapital : Stammaktien . Votuasallicn 6 Gesebßliche Rücklage » « Sonderrüdcklage Rücklage für Wohlfahrts- E e e a 4 Rückstellung für laufende Grundsteuer s Hypotheken auf Brauerei- anwesen Hypotheken auf Keller, An- wesen, Grundstüde Restkaufgeld Sicherheits- und Spar- CIIGG E 4% Ae A GIAUbider S Tochtergesellschaften . . Bürgschaften 375 500,— Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag 1928/29 159 507,99

4 600 000 5 000

2 250 000 500 000

175 000 70 000 821 853

4 129 348 840 000

821 591 68 126

2 241 649 662 274

S C S

. . . .

Reingetvinn

1929/30 , 612 988,51 772 496/50

17 957 339/99

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. August 1930.

RM 354 596 2488 221 3 600 159 1 621 605 591 606 TT2 496

| 9 428 685

e —————-—-

159 507 _9 269 177

9 428 685

München, 31. August 1930. schorrbräu Aktiengesellschaft, München. Der Aufsichtsrat. Der Vorstaud. Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung haben wir geprüft und mit deu ordnungsgemäß geführten Büchern der Pschorrbräu Aktiengesellschaft in Ueber- einstimmung befunden. München, den 16. Februar 1931. Süddeutsche Treuhand-Gesellschaft A.-G.

Hilfsstoffe

Personalkosten Steuern . . « Unkosten . .…« Abschreibungen Reingewinn »

Habeu. Vortrag per 1928/29 Biersaldo

Erste Anzeigenbeilage zum Neichs® und Staatsanzeiger Nr. 55 vom 6, März 1931. S, 4.

Badische Tabakmanufaktur „„Roth-Häudle““ AG., Lahr i. B. Die Aktionäre unserer Gesellshast

werden zu der am 1. April 1931, vorm. 11 Uhr, in den Räumen der Gesellshaft in Lahr, Baden, stattfin- denden ordeuntlihen Generalver- sammlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands mit den Be- merkungen des Aufsihtsrats über die Geschäftsjahre 1928/29 und 1929/30 und Vorlegung der Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung E diese beiden Fahre. l

. Beschlußfassung über Genehmigung des Berichts und der Vorlagen nah 1 und Enttelung des Vor- tands und des Aufsichtsrats,

3. Wahl um Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalver- As sind alle Aktionäre berechtigt, oweit sie spätestens am zweiten Werk- tag vor der anberaumten Versammlung ihre Aktien bei unserer Gesellschaftskasse eingereiht haben oder bis zu diesem Tag einen Hinterlegungsshein von cinem v»totar oder einer Bank über die Hinterlegung der mit Nummern be- nannten+ Aktien vorlegen.

Lahr i. B., den 27, Februar 1931. Der Vorstand. [106007]

| [106011] Plettekberger Straßenbahn Akt.-Gef.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Freitag, den 27. Márz d. JI., nahm. 5 Uhr, im Gasthof Friy Haape, Plettenberg, statt- Ore ordentlichen Generalver- ammlung mit nachstehender Tages- ordnung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung: 1. Vorlage des Ge- shäftsberihts, der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrechnung für das Ge- chäftsjahr 1930, 2. Prüfungs8bericht der

V GNI T H, 3, Genehmigung der Vilanz und der Gewinn- und Ver- lustrechnung, 4. Entlastung der Mit-

lieder des Es und Vor- tands, 5, Wahlen zum Aufsichtsrat, 6, Satzungsänderung.

Die Anmeldung zur Teilnahme an der Generalversammlung muß spätestens 24 Stunden vor dem P der Generalversammlung bei dem Vorstand der Gesellshaft eingehen.

Vollmachten ZE mindestens 4 Stun- den vor der neralversammlung - im Geschäftszimmer der Gesellschaft gegen EMEN N ung zu hinterlegen (8 der Sabßung),

Plettenberg, den 3, März 1931.

Der Aufsichtsrat.

Engelhard, Vorsiyender,

MERBE MDA, MESER T” P CRE 4 V2 B C DAIE O, E EA BR S P R H RAE F S ZHEDE S C R T HEE R E R E G [105671]. Vilanz der Bayerischen Hypotheken- und Weehsel-Bank.

Aktiva. Kasse, fremde Geldsorten und Coupons .

sungen « «+ +

Eigene Wertpapiere . « « + « - des Reichs und der Länder . .

darunter aus eigener Emission

Ztr. Roggenpfandbriefe Sonstige börsengängige Wertpapiere Sonstige Wertpapiere . . « - Konsortialbeteiligungen . . Dauernde Beteiligungen bei anderen Bankfirmen Debitoren in laufender Rechnung

gedeckt durch sonstige Sicherheiten . ungedeckt 5

Hypothekendarlehen. «. . Goldmarkhypothekendarlehen . « .

Anst.-Darl., langfristig,

kürzerfristig. Sämtliche Darlehen sind in den registern, als zur Deckung der

gestellten Mittel bestimmt,

B04 O A 3

tungsbetrag) - « - « lungsmasse der Pfandbriese . .

derungen R E Verzinslich angelegter Barteil . « Anlage in Effekten « « « o - - Bankgebäude E Sonstige Jmmobilien , « - - o «2 55

Summe der Passiva. Gag id c E E Stammaktien « «+ e. Vorzugsaktien « « Reserven s ane Hiuptréserve- «eh Goldpfandbriefspezialreservefonds . Roggenpfandbriefspezialreservefonds Kreditoren . .

. .

N o e

Sonstige Kreditoren

darüber hinaus bis zu 3 Monaten fällig . - nach mehr als 3 Montaen G R

Guthaben bei Noten- und Abrechnungsbänken . Schecks, Wechsel und unverzinslihe Schaßanwei-

Nostroguthaben bei Banken und Bankfirmen . Lombards gegen börsengängige Wertpapiere . . Í überhaupt Anleihen und verzinsliche Schaßanweisungen

Sonstige bei der Reichsbank und anderen Zentralnotenbanken beleihbare Wertpapiere

RM 11459200,— Goldpfandbriefe und

. . . .

‘Banken und i überhaupt gedeckt durh börsengängige Wertpapiere .

Außerdem Aval- und Bürgschaftsdebitoren . « überhaupt

einschl. RM 20615312,98 Rentenbk,- RM 2334 200,— Rentenbk.-Kred.-Anst,-Darl.,

L ypotheken- pfandbriefe und der von der Deutschen Sl Tetieel Saline zur Verfügung eingetragen. Roggenhypothekendarlehen im Hypotheken-

register eingetragen im Nennwert von

Kommunaldarlehen (übernommener Ausfwer- Aufwertungsbetrag der Hypotheken für die Tei-

überhaupt Aufwertungsbetrag der Hypotheken u, For-

überhaupt

überhaupt

e o DELHGUPE Seitens der Kundschaft bei Dritten benußte

Guthaben deutscher Banken und Bankfirmen

Von den leßten beiden Posten sind: i innerhalb 7 Tagen fällig 111 719 680,04

98 925 302,65 17 719 925,78

RM RM 7 101 570

3 014 066

38 218 758 21 137 682

123 700 38 739 502

H

288 712 29 826 095

nom.

8 289 450/83

13 516 617/42 198 951 183/42

27 716 153 108 606 031 62 628 998|

—22 178 089 680 344 511

680 797 955

Kred.-

56 786 15 633 195

G. E

9 155 000 171 000

1 034 906 467

F: M.

Aktiva

45 012 500 45 000 000 12 500

20 393 071

19 635 834 752 230 5 006

0:99

242 873 138

14 508 229 15 808 083 . | 212 556 824

60

Akzepte « «--

Hypothekenpfandbriefe in Umlauf 6/209 Goldpfandbriefe . « « » « » (6)

n (England) Ï (Holland) « (Holland) .

M j O Verloste Ligquidationspfandbriefe Gefkfündigte Goldpfandbriefe . «

Gekündigte Roggenpfandbriefe E s Es

Aval- und Bürgschaftsverpflichtungen S . überhaupt

5% Roggenpfandbriefe nom. 59 070 Ztr. 450 408,75

3079,44

28 049 200

22 778 689

655 466 278 170 724 410 36 967 950 15 000 000 6 000 000

8 500 000 66 604 900 350 581 400 538 930

95 200

656 012 790

É e. eee.

453 488

wirtschaftliche Zentralbank) Darlehensguthaben, langfristig « « « Darlehensguthaben, kürzerfristig « - Aufwertungsmasse für Pfandbriefe . « - Zur Verteilung bleibender Uebershuß Summe der

München, 31, Dezember 1930,

Rixrath., Dr. Schmitt,

Deutsche Rentenbank-Kreditanstalt, Berlin (Land- « überhaupt

22 666 174 20 549 774 2 116 400

. . .

15 633 195 4 812 910

1 034 906 467

Passiva

Die Direktion,

Soll.

Unkosten, und zivar: Personalausgaben « « Sachausgaben ..…. . « Steuern und Umlagen

D: A P 0 P: O0 P E. E. P: D S 0 . A 06 Q 0: O .

Gewiun- und Verlustrechnutg.

f R M - 9 10 695 555 3 186 352/36 1 899 632/67

555/60]

RM

s

| 15 781 54

Beitrag zum Goldpfandbriefspezialreservefonds . . Beitrag zum Roggenpfandbriefspezialreservefonds

Beitrag zur Pensiónskasse « - «o o o o e009

Zur Verteilung bleibender Ueberschuß: Gewinn qus 1930 Vortrag qus 1929

L 7A

. * .. . s. . - . . .

Haben. Boltag au 10M «o o.2/4 6090.00 00 I Ai r" R Ó Dr und zivar: Zinsen: , Zinsen aus Goldpfandbriefdarlehen 45436052,58 davon ab: Zinsen der umlaufenden Goldpfandbriefe . . . 40921 446,65 Zinsen a. Roggenpfandbriefdarlehen 30985,44 davon ab: Zinsen der umlaufenden Roggenpfandbriefe . . 24742,03

Zinsen au® Rentenbank-KreditanstalDarlehen 1675100,06

davoù ab: Zinsen an die Rentenbank- : Kreditanstalt . . . « - 1506069,05

Zinsen aus Kommunaldarlehen « «.. - .-

312

—————-

17

4 653 471 02 159 439/07

4 514 605

6 243

169 031 2 930

225 730/29]

26 045 306 29; 16 313 s

4 812 91 21 126 719

159 439

| | |

Provisionen und sonstige Leistungen im Hypotheken- geschäfte

E A ck40. 0+ D. 0-09.00. E E

4 692 810 1751 681

6 444 491

Erträgnisse aus Dauernden Beteiligungen « « « « « « Erträgnisse aus Wertpapieren u. Konsortialbeteiligungen Erträgnisse aus Wechseln u. Zinsen, Coupons u. Sorten Provisionen] „‘+ « «o. o e o oooooooo

Statutengemäße Tantieme an den Aufsichtsrat , . « Zahlung einer Dividende von 10% auf Stammaktien: 29 050 Stammaktien mit je RM 100,— » - »

70 000 19 000

2 500 ä Vortrag auf neue Rechnung « - -

a 1

'

"”

* . . 7) DS M .“ . .

. . . . . . . .

Vortrag des zur Verteilung bleibenden Ueberschusses

770 431 380 157 5.491 757 7 880 40

|21 126 716 103 94

4 500 000

208 926 | 4812916 4 812 910

München, 31. Dezember 1930, Die Direktion.

A

[105672].

Bayerische

der Generalversammlung egen Einlieferung der Gewinnanteilscheine Nr. 38

zu einer Stammaktie lautend au zu einer Stammaktie lautend au zu einer Stammaktie lautend auf RM

unter Abzu bei unseren Kassen in O

zu einer Stammaktie lautend aul

bei unseren sämtlichen auswär ge. bei der Bayerischen Notenbank M En

für die Stammaktien auf 10% Gewinnanteilscheine für das Geschäftsjahr 1930 bzw, }

RM 1000,— mit RM 100,—, RM . 200,— mit RM 20,—, RM 100,— mit RM 10,—, 20,— mit RM É der 10% igen Kapitalertragsfsteuer

| 4812 910

Hypotheken- und Wechsel-Bank, Müncht

Die Dividende für das Geschäftsjahr 1930 wurde durch heutigen Bes

festgeseßt und wird bez

und deren

Niederlassungen, außer) ilialen,

bei der Bayerischen Staatsbank München und deren Niederlassun bei der Bayerischen Vereinsbank München, Ï beim- Bankgeschäft Karl Shmidt in Hof nebst Niederlassungen, fet in Berlin bei der Deutschen Bauk und Disconto-Gesellschaft und

Hardy & LCo., G. m. b, H.

Comp., Kommanditgesellschaft a. A.,

schaft Filiale Frankfurt a.

in Ham der haus M, M. Warburg & Co.

in LrpBs bei der Ogemees Deut der Deutschen Van

in Nürnberg beim Bankhaus Anton Kohn

s

Filiale Stuttgart. MADeR S, März 1931.

[105574]

Lack- Far E Aktienge ERER L, Dresden.

Die Aktionäre der Lack- und Farben- Großeinkaufs - Aktien - Gesellshast gzu Dresden werden hiermit zur ordent- lichen Generalversammlung auf Sonnabend, den 28. März 1931, nachmittags 2 Uhr, in die Kanzlei des

errn Rechtsanwalt und Notar Dr.

urt Bergmann, Dresden-A., Ring- straße 18 11. eingeladen, ‘Tagesorduuug:

1. Vorlegung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrechnung für das am 31. Dezember 1930 endigende

Seldalioberi und ‘Vorlegung des

und

für das

Ge tsbèrihts für das gleiche

ä Ge di tsjahr, : s Beschlußfassung übex die Genehmi- Q der Bilanz, 3. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4, Neuwahl des Aufsihtsrats. Es Peidet aus: Herr Rudolf Kühn. 5, Verschiedenes. Der Bericht des Vorstands und Auf- sichtsrats zur Bilanz und zur Gewinn- und Verlnstrocnun liegt im Geschäfts- lokal der Gesellschaf , Dresden-A,, Canalettostr, 9, zur Einsicht aus. Zur Teilnahme an der Generalversammlung ind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, ie ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung bei der Gesenlgaft oder bei einem deutichén Notar hinterlegen i 3, Mör4 1931.

d

ti,

6 Uhr, haben un

Commerz- Kasse der

Eßlingen Dresden, den Eßlingen

Der Aufsichtsrat. Ernst Sta E Vorsigender.

Die ordentliche lung findet Donnerstag, den 20.0 1931, vormittags 11 Uhr, im waltungsratssaal in Stuttgart, Kanz[eistr. 11, (

Vegennände den Deryandiüng sind:

1, erihts des Vork ase 1930 mit den merkungen des Aufsi

\hlußfassung über die der Bilanz und Gewinn- und Le rechnung zum 831. Dezember ? sowie über die Verwendung Reingewinns. 2, Entlastung des Vorstands und sichtsrats. : ie. § 10 des Gesellschaftsvertrag} pugoto sen zur Generalversammlung) iejenigen Aktionäre, welche sich spät bis Montag, den 23. März 1931, ur Versammlung angen" entweder im Aktienbud Gesellschaft eingetragen sind ode! M Aktientitel in der vorweisen oder die Titel bei einem oder bei einer der untenstehende! meldestellen vorgezeigt haben un darüber ausweisen.

Anmeldestellen sind:

Bankgeschäft Paul Kapff in Stu? Privat-Bank,

ellschaft in Brüß!

den 4, März * ugen Anhesg!

orlage des

in (der ese

Der Vorstand,

ayerische Hypotheken- und Wechsel-Bank.

[106067]. Württembergische

Baumwoll-Spinnerei & W bei Eßlingen a. N.

eneralversatl

und

Ge a.

a. N, E

.

es Oberen

in Dresden bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, teilung Dresden, Deutschen Bank und Disconto=-Gesells iliale Dresden und bei der Dresdner Bank, ;

in Düsseldorf beim Barmer Bank-Verein Hinsberg, Fischer

in Fraukfurt a. M. bei der SEUNDEG Bank und Disconto-Gest +

urg bei der Norddeutschen Bank in Hamburg Fili Deutschen Bauk und Disconto-Gesellschaft und beim V

pen Credit-Anstalt und und Disconto-Gesellschaft Filiale L

h in Stuttgart bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesell

3

Mus I, Stod,

tsrats; enehmi

ersammlung

r 59

Zweite Anzeigenbeilage

Ain Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Freitag, den- 6. März

F F

1931

7, Aktien- gesellscajten.

“¡de-Indusivie: & Commission ide Siengesellschaft.

ir die Einlösung des am L, April: 1931 igen: Weizens ;

hen Zinsscheins dev 8% : mleihe der früheren Getreide-Com- ou Aktiengesellschaft, Düsselborf, ist Durchschnittskurs der Notierungen für tischen Weizen an der Bevliner. Börje

rend: ver Zeit vom 15. Februar bis }

98. Februar 1931 maßgebend. Dieser cihnittspreis beträgt RM 278,75 1000 ke, Daher: sind zu: zahlen für Zinsschein eines Anleihestückes über 90 kg= RM 2,75,

500 kg = RM 5;58,

1250 kg:=- RM. 13,94, jiglih 10% Kapitalertragsteuer). erlin, den 4. März 1931.

Der BorstanD.

108] remer Rolandmüßhle A. G.

nladung zur vierunddreißigsten utlichen Generalversammlung Montag, den 30. März 1931, ags 12 Uhr, im Lokale des fverein für Nordwesideutsch: d in Vreme, Langenstraße 4—6. TageSordnaung:

Bericht des Vorstands und: des Auf- sihtsrats sowie Vorlage der Bilanz und Gewinn- und. Verlustrechnung; Veschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Beschlußfassung über die Abände- rung der 8 9, 10 und 13 des Gkè- sellshaftsvertrags, betreffend die Anzahl und. die Amtsdauer. der Mitglieder des. Aufsichtsrats sowie

die Beschlußfähigkeit des Aussichts- |

rats. Wahlen zum Aufsichtsrat. ftionäre, welche an dex ammlung teilzunehmen: wünschen, den exsucht, ihre Aktien oder t heinigung über die Hinterlegung elben bei cinem Notar bis f}pü- 18 27, März £931 bei folgenden fen: zu: deponieven: aufverein für Nordwestveutsch- land A. G, Brome, armnstävter und Nationalbank K, a. A., Bromenu, remer Bauk, Filiale dev Dvesd- nor Bank, Bremen. dremet, den 2. Mär 1931, Der UAufsichtsvat. H. Bömer.s, Vorsizex.

(Beneral-

003] Zächsische Bauk zu Dresven.

Die Aktiznäre werden zuv ordent-

i Geueralversammlung auf itwoch, den S8. April 1931, ags 12 Uhr, in das Bankgebäude Dresden-A. Schloßstraße T1, hiev- eingeladen,

Tagesordmmg:

Vorlage des Jahresberichts. mit Vilanz, Gewtnn- und, Verlustrech- nung für 1930. und. den: Be- merkunaen des. Aufsichtsrats hierzu. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Jahresbilanz und die Ge- } winnverwendung für 1930, Beschlußfassung Uber die Ent- lastung des Vorstands und des Auf- sihtsrats.

Wahlen in den Aufsichtsrat. Ausübung des Stimmrechts ist da- abhängig, daß 2, April 19831 bei. einex dex nahe enden -Anmeldestellen ihxe Aktien terlegen oder den von dex Effekten- bank eines deutshen Wertpapier- senplaßkes ausgestellten Hintex- ngssheir einvreihen. Anmelde- len jind: le Niederlassungen unserer Bank in Drelltan, Leipzig, Chemniy, Plauen ï. V, Zittau, Meerane: und Anna- berg i, Erzgeb. und n Dresden: Allgemeine: Deutsche

Credit-Anstalt, Abteilung Dres-

n Bankhaus Gebr. Arnhold; Dresdner Bank, Sächsishe Staatsbauk; n Leipzig: Allgomeins Credit-Anstalt, Dresvner. Bank, Sächsische: Staatsbauk;, n E Bankhaus? Gebr. Arn- Bankhaus S. Bleichrödon, Dresdnev. Bank; n Kölnc- Bankhaus: Sal. Oppenheim v. & Cie. on den: Anmeldestellen: ausge- ¿leu Bescheinigungen: sind zua Nach- 1s des: Stimmrechts: in: dex Genera ammlung vorzuweisen: vie Aftionure ht vom: 14. März, d.. J». ab bei L Anmeldestellen ontnohmen. veêden, am 2., März 1981. Suchsische Vank zu Dresden. Dr. Dehne. Heuschkel.

Deutsche

die Aktionäre: bis:

V., Zwickau ü. Sa, Reichenbach;

önnem den: Geschäfts-

[106004]

Hierdurch. laden. wix. die Aktionäre unjerer Gesellschast zu der am Mou- tag, den 30, März E93Xk, vorn. 124 Uhr, in Königsbverg/Pr. im Sitzungssaal dex. Stadtbank. Kvnigs- berg/Pr. Kommanditgesellschaft, Kneiph. Langgasse 60, -s\tattjindenden. ordent- lichew Generalversammlung ein.

Tagesordnung :

1.. Vorlegung des Geschäftsberichts

für 130.

. Genehmigung; dexr Bilanz, der Ge- winn-- und, Vexlustrechnung per 31, 12. 1930 und DesWlirjassung über die Gewinnverteilung,

3, Entlastung des Vorstands und. Auf-

sichtsrats.

4. Aufsichts8ratswahlen.

Zur Teilnahme: an öcx Genexalver- sammlung sind. diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die: ißre Aktien. spätestens am; 27. Marz 193k bei der Gesellschafts- kasse, bei einem Notar, bei. der. Stadt- bank Königsberg/Pr.. Kommanditgesell= schaft. oder bei deu Dresdner Bank! Filiale Königsberg/Pr. hinterlegt haben.

Köuigsberg/Pr.,, den 4. März 1931.

Abfotfinanziernng Aktiengesell-

schaft. Der Vorstand.

2

[106066].

Die ordentliche Generalversamm- lung der Ullersdorfer Flach8garnspinnerei Hugo von Löbbecke Aktiengesellschaft in Ullersdorf, Kreis Glaß, findet am 28. März 193%, mittags 12 hr, im Geschäftslokal der Firma C. T. Löbbecke & Co. in Breslau, Salvatorplay 6, mit folgender Tagesordnung statt:

L. Bericht des Vorstands über. das ab-

gelaufene Geschäftsjahr.

. Genehmigung der Jahresrechnung und Bilanz.

Entlastung: des Vorstands und Auf- sichtsrats,

Zu dieser Generasversammlung ladet der Aufsichtsrat die Aktivnäre der Gesell- schaft mit der Aufforderung ein, bis zum 23. März 1931 entweder

bei der. Gesellschaft selbst oder

bei der Deutschen Bank und Disconto-

Gesellschaft in Berlin vder *- E

9 d

3,

in Breslau, Salvatorplah 6, während der üblichen Geschäftsstunden | ihre Aktien zu hinterlegen und die’ Hinter- legungsscheine sowie eim Nummernver=- zeichnis der: zur Teilnahme bestimmten Aktien bei derx Firma C. T. Löbbecke & Co. einzureichen.

Der Auffichtsrat der Ullersdorfer Flachsaarn-Spinnerei Hugo vonLöbbecteAktiengesellshaf}t

in Ullersdorf, Kreis Glaß. Der Vorsitzende: Oskar von Löbbecke.

[106065].

VereinsbauÔk im Nürnberg.

Unter Bezugnahme auf §§ 11 u. ff, der Statuten geben wir hiermit bekannt, daß Donnerstag, dew 26. März 1931, vormittags 11,15 Ahr, im Sißungs- saal des Bankgebäudes der Bayerischen Vereinsbank in Nürnberg, Lorenzer- plaß 21/IT, die 69, ordentliche Ge- | nexalversammlung der Aktionäre der Vereinsbank in Nürnberg stattfinden wird.

Zur Teilnahme am öer Generalver- sammlung. ist jeder Ationär berechtigt, zur Ausübung: des: Stimmrechts oder zur | Stellung von Anträgen in der General- versammlung dagegen nur derjenige | Aftionär, welcher spätestens am 23, März 1931 feine Aftiem oder die über diese lautenden Hinterlegungs- scheine einer Effektengirobank bei einer der nachbezeichneten: Stellen bis zur Beendigung der Generalversamralung hinterlegt.

Hinterlegungsstellen find:

1, die Vereinsbank in Nürnberg,. Nürn- berg,

2, dia Bayerische Vereinsbank in Münchem und Nürnberg und deren sämtliche Niederlassungen,

3, die deutschen Effeftengirobanfken: diese jedoch: nur flir die dem: Effekten- givovevkehr, angeschlossenen Bank- firmem

Die Hinterlegung: is auch damrt ord- nungsgemäß exfolgt, wenn: Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle' für sie’ bei! einer anderen: Bankfirma: bis zur Beendigung dev: Generalversammlung! im Sperrdepot gehalten: werden;

Auf Grund der -orönungsmäßig: er- folgter Hinterlegung werden den Aktiv- nären Bescheinigungen: erteilt, welthe auf Namen lauton un® die zukommende Stimmenzahl: enthalton.

Tagesorvnung:

P, Vorlage: der Bilanz nebst. Gewinn-

und Verlustrechnung sowie dos Ge-

Aufsichtsrats? für: das Fahr 19301 Bericht des Revisiovnsausschusses. Beschlußfassung: über die: Genelsmi- gung dev Jahresbilanz unt die Ver- wendung: des: Reingewinns. Entlastung der: Direktivm: unö des Aufsichtsrats:

. Wahlen zum Aufsichtsrat. Wahl des& Rovisionsaus\chusse& für

bei der’ Firma C. T. Löbbecke: & Co. i

\chäftsberichts der Direktion und des:

[106018] Brauerei Schönbeck Aft.-Gefs., Neuruppin.

Ordentliche Generalversanimlung, Sonnabend, den 21. März 1931, 34 Uhx nachmittag#, inm Berlin NW: 40, Restaurant: Zelt 2, Jn den Zelten 2.

Tagesorduung:

. Geschästs= und Kassenbericht.

. Beschlußfassunge über die Bilang,

. Gntlastung de& Vorstands.

, Entlastung des Aufsichtsrats.

, Neuwahl für ein ausscheidendes

Aufsihtsvatsmitglied;

¿ Bericht über die Pachtverhältnisse

Seegarten und- Stadtgarten,

.. Verschiedenes. Stimmbevechtigt sind nux. die: bs zun: 19: März 1984 bei. dev Stadtsvaxr- asse: im Neuxuppin: odex bei der Fixma Otto: Schoening,. Bexlin. C. 25, hintere legten Aktien und solche, für die eine Hinterlegungsbescheinigung eines: Bank» instituts mit Sperxsxist. vom. Aus- stellungstag@ der Bescheinigung bs einshl, des Tages der Generalver|jamm- lung bei den vorgenannten Stellen hinterlent. wird.

Die- Bilanz liegt im der Braucevei und der Geschäftsstelle, zur Einsicht- nahme aus.

Neuruppiat, den 6. Märg 1931.

Der Vorstand . Bu ck. Du c. k.

[106062]. ‘Exportbierbrauerci Jof. Dievels UAftiengefellschaft, Fsfunr.

Gemäß § 16 des. Statuts werden die Herren: Aktivonüre hierdurch: zw der am Dienstag, den 14, April 1931, nachmittags 3 lhr, im Geschäfts- lokal der: Gesellshaft in Jssum- statt- findenden: ordentlihew Generalver=- sammlung eingeladen;

Tagesordnung:

1, Vorlegung der Bilanz und Gewinn- uno BVerlustrechnung per 31. De- zember 1930 und. Berichterstattung des Aussichtsrats? liber die Prüfung der Jahresrechnung. und. der Bilanz.

…_ Beschlußfassung über die Genelhmis gun der Bilanz un® die Gewinn- verwenöung sowie über öie Ent- lastung! des: Vorstands: unt des: Auf- sichtsrats.

3, Wahlen für dem Aufsichtsrat.

Diejoniaecn Herrew Aktionäre, die im der Generalversammlung das! Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien späte- stens am dritten Werktag vor dem Ver- sammlungstage bet der Gesellschaftskasse in JZssum oder bei der Bank für Brau- industrie in Berlin und, Dresden zu hinterlegen oder glaubhaft nachzuweisen, daß die Aktien bei’ eïnenr Notar hinter- legt sind.

Das Stimmrecht känn: burch einen Bevollmächtigten ausgeübt werden. Für die Vollmacht. is die s{hriftlihe Form erforderlich: uns ausreichend.

Seri Aktie gewährt G Ds

ffum, öew 3. Märy 1931,

Der AnfsihtI3rat.

Justizrat Damnrev, Vorsihenödev:; E O K T R E EREE R C M ARPO E LE E M: C A [105627].

J. Baut Afkt.-Ges.

Erntemaschinenwer?k im Saulgau. Vilanz per: 34. März 1930.

Aktiva. RM Grundstü 28.700 Gebäude. =. e & 239130 Maschinen: …. -- -- s 104 600 Einrichtung:

Maschinenfabrik, Gießereäis « Werkzeug: Maschinenfabrik . Gießerei « « « « Fuhryark . Debitoren: .. .. + + Postscheck und Kasse Wesel e e e # Waren s Kapitalentwertung:

329 082 8 303 59 586 692 117 460/930

* 1.922455

Pasfivæ } Î Aktienkapital , wt 1 000 000 Reservefonds . »- - 1 Hypotheken » - - 167: 841/65

Kreditoren . «- « « 505 197128 Delkredere . 49 362/139

Gewinn- und Verlustkont

S S Q. S M

d ch0 S Y

—————

. . . 0

Gewinn- und Verlustkonto...

RM |5 4 542/93 245 101/03

249 643/96

Vortrag Waren- unb Fabrikationskto.|;

AufwanD. Abschreibungen « + e. - Gewinn:

Vortrag: aus 1928/29 4 542,93. |.

1929/30 .„ . 195510,36 |,

49 590/67

200.053/29 249-643/96 Herr A. Wachter ist aus dem: Aufsichts-

909:053/29 lr Tag nah 1 922/455]6L

[106093], ° Bayerische Hypotheken= und Wechsel-Bank, München. Wir geben bekannt, daf laut General» versanmlungsbeschluß vom 3, März 1931 Herr Geheimer Kommerzienrat Ernsk Schmid, Angsburg, in den Vusfsichtêrat der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-: Bank gewählt wurde. | Gleichzeitig bringen wir zur Bekannt- | gabe, daß Herr Oberlandespgerichtsrat| Erich Emminger, Reichssustizminister a. D., M. d. M, München, wegom Wiederein- tritts in den Staatsdienst und Herr Max Mauritÿ, Bankdirektor a. D., Berlin, wegen Ubebertritt@® inm eïn anderes Bankinfstitut aus dem Aufsichtsrat unseres Jnstituts! ausgeschieden sind. l München, den 4, März 1931 Die Direktion. |

[1060731].

Wir labem hieröurch: die Herrew Als

tivnäre unserer Gesellschaft zur 8. ors- |

dentlichen Generalversammlung für den 30, Märp 1934, nachmüttags

4 Uhr, ïm das ungszimmer der

Bank, Dresden-A., Prager Straße |

Nr... 27, k, höflichst einr. j

Tagesordnung :

l, Bericht: a) des Vorstands über das | 8. Geschäftsjahr und Vorlage der Vermögensaufstellung nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 31, De- zember 1930, b) des Auffichtsrats über die vorgenommene Revision. |

. Beschlußfassung über die Nichtig- ! sprechung der Jahresrechnung 1980, ! Entlastung des Vorstands& und des Aufsichtsrats und die Verteilung des Reingewinns. |

3. Aufsichtsratswahlen.

Aktionäre, welche am der Generalver-

sammlung teilnehmen und ihr Stimmrecht |

ausüben wollen, müssen ihre Aktien oder die entsprechendew Hinterlegungsscheine eines Notars spätestens am 4, Werktage vor der Generasversammlung (25, März

1931) bei denr Vorstand der Gefellshaf}t

in Dresden-A., Prager Straße 27, oder einer der folgenden Stellen: bei unseren Zweigstellen in Bauten, Chemnitz, Döbvelw, Großenhain, Leipzig, Meißen, Pirna, Plauen

i. V. und Fêöttau, | bei der Sächsishen Staatsbank, Dresdem,. und threm Nieder=-

aumnart.. bet dem: Dresvner Kassenverein

Aktiengesellschaft, Dresden, gegen Empfangsbescheinigung hinterlegen ' und während ser: Generalversammlung hinterlegt lassen. Die Hinterlegung der Aktien ist auch daun. ordnungsgemäß er- folgt, wenn Aktien mit Zustimmung: einer Hinterlegungsstelle für sie bei anderen Bankfirmen bis zur Beendigung der Generalversammlung im Sperrdepot ge- halten werben.

Dresden, den 2. März 1931. Sächsische LaudwirtschaftsbanLk Aktiengesellschaft.

Beckert. Ficker.

[106071].

R. Stock& Co, Spiralbohrer-, Werfk- zeug- und Maschinenfabrik Aftien- gesellschaft, Berlin-Marienfelde.

Die Aktionure unserer Gesellschaft werdew zu der am Donnerstag, den 26. März 1931, vormittags 11 Uhr, im Geschäftshause“ der Deutschen Bank uno Disconto-Gesellschaft, Berlin, Ein- gang Mauerstraße 39, stattfindenden or- dentlichen Generalversammlung hierdurch eingeladen.

Aktionäre, die ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien. spätestens am 23, März, 1931 während der Geschästs- stunden beim Vorstand der Gesellschaft, Berlin - Marienfelde, Großbeerenftrafßie Nv. 39/42, oder bei der Deutschen Bank und: Disconto-Gesellschaft, Esfektenkasse, Berlin. W. 8, Mauerstraße 26/27, gegen Einpfangsbescheinigung * zu und: bis: nach der Generalversammlung daselbst. zu belassen.

\{lossenen Bankfirmen können Hinter- vornehmen.

bei einem Notar if die Bescheinigung des Notars über die: erfolgte Hinterlegung in Urschrift oder: in. Abschrift spätestens einen Ablauf der. Hinterlegungsfrist bei der Gesellschaft einzureichen. Jagooardantg:

1. Vorlegung: des mit den: Bemerkungen des: Aufsichtsrats versehenen Berichts des Vorstands über das Geschäftsjahr 1929/30- sowie der Bilanz uns öer Gewinn- und Verlustrechnung: vom 30. September 1930.

2, Beschlußfassung über die Vorlagen

ewinns.

3. Entlastung; des. Aufsichtsrats, und des Vorstands. E 4.. Wahlen zum Aufsichtsrak. Berlin, den: 3. März 193k. R. Sto & Eo., Spi

albohrer=-, - und

rat ausgeschieden.

T931. Nürxnb den. 4..März 1931, e Direktion,

Saulgau, den 28. Februar 193L.. i Der Vorstand, F. Vauÿ.

er Aufsichtsrat. Ebbede, Vorsißgender,

bei einem Notar ist die | des Notars über die erfolgte Hinter-

| sammlung. S ) werden. Die dem Efsektengiroverkehr: ans. .

hinterlegen.

Die dem Effektengiroverkehr ange- | legungen auch bei ihrer Effeftengirobank Jm Falle der Hinterlegung der Aktien.

und über die Verwendung: des: Reine

Werfkzeng | | olme Ber An Aktieugesellschaft.

[105556) Schieß - Desries Aktieugesellschaft zu Düsseldorf. Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu der am Freitag,

dem 27. März 1931, vormitiags

104 Uhr, îm Gebäude der Deutschen

Vank und Disconto-Gesellschaft Filiale

Düsseldorf, Düsseldorf, Königsallee 45,

stattfindenden ordentlichen Geueral-

versammlung eingeladen. TageSorduung:

1. Geschästsbericht und Vorlage der Bilanz und Gewinu- und Verlust- rechnung sowie des Prüfungs- berits.

Beschlußfassung über die Genehmi-

gung der Bilanz und die Verwen-

dun des Reingewinns.

Beschlußfassung über die Entlastung

des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4, Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zux Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die bis spätestens zum 24. Värz 1931 eiushließlich während der üblichen Geschäftsstunden ihre Aktien nebst einem doppelten Nummernverzeichnis

in Berlin: bei der Deutshen Bank

und Disconto-Gesellschaft,

inm Düsseldorf: bei der Gesellschafts-

fasse,

beï der Dentshen Bank und Dis- conto-Gesellshaft Filiale Düssel- dorf,

bei dem Bauklhaus C. G. Trinkaus Fnh. Engels & Co.,

im Koln: bet dem Bankhaus Delbrück

von der Heydt & Co.

oder bei einem deutshen Notar hinter-

legen,

Jm Falle der Hinterlegung der Aktien Bescheinigung

9 “,

3,

legung. in Urschrift oder in Abschrift spätestens einen Werktag nach Ablaus der Hinterlegungsfrist bei der Gesell- haft einzureichen.

Die Hinterlegung ist auch dann ordnungsmäßig erfolgt, wenn die Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungs- stelle für sie bet anderen Bankfirmen bis zur Beendigung der Generalver- _im Sperrdepot gehalten

geschlossenen Bankfirmen können Hinter legungen auch bei einer Effektengiro- bank vornehmen.

Düsseldorf, den 5. März 1931. Schiest - Defries Aktiengesellschaft, Zcx Wust #4.

Dr. Reuter, Vorsitzender.

106006] Einladung.

Hierdurch laden wir unsere Aktionäre zu der am Sonnabend, den 11. April 1931, vormittags 1Ll Uhr, im Sitzungszimmer der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellshaft Filiale Dresden in Dresden, Waijsenhausitr. 21, stattfindenden 42. ordentlichen Ge-

' neralvrrsammlung ergebenst ein.

Tagesordnung: / 1. Vorlegung des Jahresberichts nebst Bilanz, Gewinn- und Verlust- rechnung,, des Berichts des Aus- sihtsrats und Beschlußfassung über diese Vorlagen sowie über Ver- wendung des Reingewinns. Entlastung des Vorstands und Aufa sichtsrats.

3. Aufsichtsratswahl.

Aktionäre, welche an dieser General- versammlung teilnehmen und ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien oder einen von einem deutschem Notar ausgestellten Hinterlequngsschein unter Betfügung eines mit semer Unterschrift versehenen Nummernver- zeichnisses fpütefteus bis S. April 1931 E bei dem Vorstand unserer Gefsell-

schaft ir Münchberg oder bei einer der nachstehenden Banken“

Bayerische Vereinsbank München und deren Fikialen,

Commerz- und Privat-Bank Ak=- tiengefellschaft Filiale DreSden, Dresden,

Commerz- und Privat-Bank Ak-

Filiale Stutt-

I

vai s

' tiengesellfchast | gart, Stuttgart, i Bayerische Staatsbank, Hof a. S.-

oder bet der h: Dresdner Kassen-Verein Aktieus- j gefellschaft in Dre®&den (in diesem | r nur für Mitglieder des

ffektengirodepots) |

' gegen Empfangnahme von Hinter“ ¡Fina cheinen zu hinterlegen.

Die faterlegur ift a o E nungsmäßig erfolgt, wenn ien

s einer Hinterlegungsstelle für sie bei anderen Bankfirmen bis zur

endigung der Generalversammlung im: Sperrdepot gehalten werden.

Bilanz sowie Gewinn- und Verlust» rechnung fönner vom 2. März ab in unserer Geschäftsstelle eingefehen werden, während die Geschäftsberichte den Altionären vom 10. März an ebenda- selbst und gs as ents f eme Bank- äusern zur Verfügung stehen.

V bin berg, den 2. Februar 1931. Aktien-Färberei Münchberg vorm. Knab & Linhardt.

Der Borstand. | Serbert Fäünneth.