1931 / 55 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

geändert worden. Albert Greiner isl als Vorstandsmitglied ausgeschieden. Die Prokura der Emma Klara Greiner geb. Rölke, des Friedri Albert Grei- ner und des Walther Robert Fuchs ist erloschen. Der Vorstand wird dur den Den des Aussichtsrats be- tellt. r besteht je nach den Be- timmungen des E aus einer Person oder aus mehreren Mitgliedern. Besteht der Vorstand aus mehrer?n Mitgliedern, so wird die Gesells®aft entweder durch zwei Vorstandsmit- glieder oder dur ein Vorstandsmitglied in Gemeins®haft mit einem Prokuristen verireten. Der Vorsißende des Aus- sihtsrats und der Vorstaud, jeder fur fi allein, sind ermäthti-t, Grundstücke der Gesellsihaft zu zergliedern, zu be- lasten und zu veräußern. u Vor- standsmitgliedern sind bestellt: a) der Kaufmann Hermanu Lorenz in Bexrlin- Schöneberg, b) der Kaufmann Carl Kunkel in Reichenbach i. V.

Amtsgericht Reichenbach, 28. Febr, 1931.

Reichenbach, VogtL [105350] In das Handelsregister is heute aus Blatt 1582, die Firma Mechauische W»berci Füssel & Hofmann, Gesell- schaft mit beschränkter Haftung in Schöonbah b. Neumark i. Sa. betr., eingetragen worden: Prokura ist erteilt dem Kaufmann Rudolf Hofmann 1n Schönbah b Neamark i. Sa. Er kann Tie Gesellshaft nux mit einem G?schäfts- führer vertreten. Amtsgericht Reichenbach i. V., den 28. Februar 1931. Rheinbach. [105361] Bekanntmachung.

Jm Handelsregister A Nr. 137 wurde bei der Firma Ludwig Peters und Co. in Meckenheim eingetragen:

Die Gesellschaft 1 aufgelöst, die Li- quidation beendet und die Firma er- loschen.

Rheinbach, den 27. Februar 1931. Amtsgericht. Rudolztadt. A [105362]

Jn unsex Handelsregister Abt. ß ist heute untex Nr. 95 die Gesellschaft mit beshränkter Haftung unter der Firma „Biergroßhandlung Schwarza, Gesell- [chaft mit beschränkter Haftung“, und mit dem Siß in Schwarza/Saale einge- tragen -worden. Der Gesellschaftsver- trag ist am 39. Dezember 1930 festge- tellt. Gegenstand des Unternehmens ist

er Handel mit Biex und Mineral- wasser. Die. Gesellschaft ist berthtigt, andere ähnliche Unternehmungen zu erwerben und sich an solhen zu be- teiligen. Das Stammkapital beträgt 30 060 Reichsmark. Geschäftsführer 1st der Kaufmann Franz Heinemann aus Halle/Saale.

Ferner wird bekanntgemaht: Von den Geséllshaftern bringt der Syndikus Dr. Hans Luthardt aus Saalfeld/Saale folgende Sacheinlagen ein: den im Grundbu{h® von Schwarza Band XIV Blatt 539 eingetragenen Grundbesiß Parzelle Nr. 703/352 usw. mit Ge- böuden “im Werte von 5300 RM (nah Abzug derx von der Gesellschaft zu über- nehmenden . Hypothek von 5000 RM), einen Mercedeslastwagen im Werte von 7500 RM. Mobiliar im Buchwerte von 3500 RM und Vorräte an Bier, Mineralwasser und Mineralwasser- flashen im Werte von 2700 RM. Oeffentliche Bekanntmächungen der Ge- sellshaft erfolgen im Deutschen Reichs- anzeiger

Rudolstadt, den 31. Januar 1931,

Thür. Amtsgericht.

[105363] ist eingetragen

a) am 28. November 1930 auf Blatt 200, betr. die Firma Mode- warenhaus Sayda Nobert Matthes in Sayda: Die Firma ist erloschen. A Reg. 233/30.

b) am 10. Dezember 19830 auf Blatt 84, betr. die Firma Gustav Mäßig in Deutschgeorgenthal: Die Firma ist erloshen. A Reg. 278/30.

c) am 18. Dezember 1930 auf Blatt 211, betr. die Firma Theodor Neumann in Sayda: Die Firma ist érloshen. A Reg. 286/30,

d am 22, Dezember 1930 auf Blatt 140, betr. die Firma Josef Pietschmann in Sayda: Die Firma ist erloshen. A Reg. 292/30.

e) am 22. Dezembex 1930 auf Blatt 138, betr. die Firma L. Nöber in Sayda: Die Firma ist erloschen. A Reg. 293/30.

f) am 5. Fanuar 1931 auf Blatt 142, betr. die Firma Moriß Hofmaun «& Soha in Friedebah: Die Firma ist er- losen. A Reg. 301/30.

g) am 27. Fanuar 1931 auf Blatt 237, betr. die Firma Dietel «& Köhler in Sayda: Die Firma ist erloschen. A Reg. 74/30.

b) am 30. Januar 1931 auf Blatt 129, betr. die Firma Oswald idler in Seiffen: Die Firma i|——@Sloschen. A Reg. 32/31.

i) am 30. Januar 1931 auf Blatt 154, betr. die Firma Albin Ullrich in Seiffen: ie Firwa ist erloschen.

A Reg. 33/31.

k) am 21. Februar 1931 auf Blatt 258, betr. die Firma Claus- Gesellschaft mit

Sayda, Erzgeb. Fm Handelsregister worden:

i, Erzgeb.: a) Die Gesellschaft gelöst. b) Die Firma ijt A Reg. 50/31.

1) am 26. Februar 1931 auf Blatt 99, betr. die Firma Max Zettel in Neu- ia Die Kaufleute a) Johannes onrad Zettel und b), Heinz Paul Zettel, beide in Neuhaujen sind als persönlich haftende Gesellshaster in das Handelsgeschäft eingetreten, Die - sellshaft il am 1. Januar 1931 er- rihtet worden. Die unter a und b Ge- nannten sind von der Vertretung der Gesellshaft ausgeschlossen, A Reg.

68/31. . Amtsgericht Sayda, 27. Februar 1931. [105364]

Schweidnitz. 8

Jm Mena Handelsregister Abt. A ist heute bei der unter Nr. 282 einge- tragenen offenen Handel 3gesellscha/t M. Thorn in R vermerkt worden, daß die e haft auf elöst

P auf- erloshen.

und das Geschäft nebst Firma auf den bisherigen Mitgeésellshafter Kaufmann Jacob Zolli in Schweidniy als alleiniger Jnhaber übergegangen ist. Die der Frau Margarete Zolki geb. Thorn erteilte Prokura bleibt bestehen. Schweidniß, den 27. Februar 1931. Amtsgericht.

Schwerin, MeckVb. [105365] Handelsregistereintrag vom 25. 2. 1921 zur Firma C, Baumgarten Nachflg, Schwerin in Mecklenburg: Der bisherige Gesellshafter Emil Lohbeck ist alleiniger Juhaber der Firma. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Amtsgeriht Schwerin (Medckl.),

Siegburg. [105366] Jn das Handelsregister Abteilung B ist unter Nr. 99 bet der Firma Faß- industrie Gesellshaft mit beschränkter Haftung zu Lohmar am 29, Fanuar 1931 folgendes eingetrœægen worden: Georg Endrulat, Kaufmann zusLoh- mar, früher zu Köln, ist nicht mehr Ge- schäftsführer.

Siegburg, den 29. Fanuar 1931.

Das Amtsgeriht. b ——————

Sinzig. [105367] Jm hiesigen Handelsregister wurde unter Nr. 8 bei der Firma Kurt E, Schmivy, Rheinishe Dampfwasch- anstalt zu Kripp, eingetragen: Die Firma ist erloschen, Sinzig, den 10. Februar 1931, Amtsgericht.

Soecs=t. [105368]

Oeffentliche Vekanntmachung.

Jn unser Handelsregister A ist heute unter Nr. 420 die Firma Paul Piel und als deren Jnhaber der Kaufmann Paul Piel zu Soest eingetragen.

Soest, den 26. Februar 1931.

Das Amtsgericht.

Steinau, Oder, {105369]

Fn unsex Handelsregister B Nr. 11 ist bei der Firma „Steinauer Seifenwerke, Aktiengejellshaft, vormals Rudolph Martin, Steinau (Oder)“, heute folgen- des eingetragen worden; Die am 27, September 1929 beschlossene Herab- seßung des Grundkapitals um 100 000 Reihsmark ist durchgeführt. Das Grund- kapital beträgt jeßt 100 000 Reihsmark, Das Grundkapital zerfällt jeßt in 1000 «Fnhaberaktien zu je 100 RM. Es sind zwei Arten von Aktien ausgegeben, und zwar 250 Aktien Reihe A, und 750 Aktien Reihe B. Die Aktien der Reihe A sind vor den Aktien der Reihe B in der Weise bevorzugt, daß jede ‘Aktie der Reihe A. das gehufahe Stimmrecht gewährt.

Steinau (Oder), den 6. Januar 1931,

Amtsgericht,

Steinheim, Westf. [105370] Jn unser Handelsregister Abt. A ist bei Nx. 26, Firma A. Fisher in Lügde, heute eingetragen: _ Der Mühlenbesißer Heinrich Fischer in Lügde hat den von ihm unter der Firma A. Fischer, Lügde, betriebenen Mühlenbetrieb mit dem Recht, die Firma fortzuführen, an die Haupt- genossenschaft e. G. m. b. H. in Han- nover übertragen, Diese führt das Ge- [Gan unter der bisherigen Firma A. Fischer V: Die Haftung des ueuen Geschaftsinhabers für die tm Betrieb des Geschäfts a Ti begründeten Ver- bindlichkeiten des früheren Fnhabers ist ausgeschlossen. Amtsgericht Steinheim, 18, Febr. 1931.

Stettin. . [105371] Jn das Handelsregister A is heute bei Nr. 344 (Firma „Adalbert Bo“ in Stettin) als neuer Juhaber der Kausmann Gerhard Niyß in Stettin eingetragen worden. Amtsgericht Steitin, 21, Februar 1931.

Stettin. [105372]

Jn das Handelsregister A ist heute bei Nx. 2111 (Firma „F. H. Bertlinug“ in Lübeck mit Zweigniederlassung in Stettin) eingetragen: Dem Max Heinrich Friedrich Reey in Lübeck is} Qlekamtocelica erteilt dergestaït, daß er mit einem anderen Prokuristen zur Zeichnung der Firma befugt ift. E Amtsgericht Stettin, 21. Februar 1931.

Stettin. [105373]

Jn das Handelsregister A ‘ist heute unter Nr. 3844 die Firma „Gustav Steudel Jnhaber Rudi Steudel“ in

Kohlen- und Kartoffelhändler Rudi Sten- del in Stettin eingetragen. Amtsgericht Stettin, 21. Februar 1931,

E ae A t f eng e) n das 8register e a2 1737 (Firma „Fischer & Nidel“, Zweigniederlassung in Stettin der in Danzig bestehenden Hauptniederlassung) eingetragen: Der Gesellschafter Oskar Fisch#x ist durch Tod aus der Gesellschaft ausgeschieden. Leßtere wird als Kom- manditgesellschaft, die am 1. Juli 1930 begonnen hat, von den übrigen persönli haftenden Gesellschaftern, den Kaufleuten Paul Fischer und Heinrich Fischer in Danzig, unter unveränderter Firma fort- geführt. Jn die Gesellschast ist ein Kom- manditist eingetreten.

Amtsgericht Stettin, 23, Februar 1931,

Stettin, Doe Jn das Handelsregister A is heute be Nr. 3722 (Firma „Max Thun & Co.“ in Stettin) eingetragen: Die Gesellschaft ist aufgelöst, Der bisherige Gesellschafter Max Thun is} alleiniger Jahaber der Firma. Amtsgericht Stettin, 23. Februar 1931.

Stolp, Pomm, . [105376] Hand.-Reg.-Eintr. B 61 vom 2, März 1931. Vereinsbank für Pommern Aktien- gesellschaft in Stolp. Das stellvertretende Vorstandsmitglied Walter Fließ ist zum ordentlihen Vorstandsmitglied bestellt. Amtsgericht Stolp.

Striegau, . [105377] Jm Pravciuaiies A Nr. 92 ist heute

die Firma C. P. Kolbe Nachfolger Jn-

haber Willi Hors{ch, Striegau, gelöscht

worden,

Amisgericht Striegau, d. 2, März 1931.

Tauberbischofsheim. S Handelsregistereintrag Abt, A Bd. I O.-Z. 5? Firma e A Brükheimer, Tauberbischofsheim —: Die Firma ist erloschen. Tauberbischofsheim, 183. Febr. 1931. Amtsgeri@ht.

Wegberg. .{105378] Die im hiesigen Handelsregister Abt. A unter Nr. 93 eingetragene Firma Smets, Heynen & Wolters, als deren persönlich haftende Gesellschafter eingetragen sind: 1, Heinrich Smets, Kaufmann in Elmpt, 2. Heinrich Heynen, Kaufmann daselbst, 3, Karl Wolters, Schreinermeister daselbst, soll gemäß § 31, Abs. 2 H.-G.-B. von Amts wegen gelöscht werden. Es werden deshalb die persönlich haftenden Gesell- schafter der Firma oder ihre Rechtsnath- folger hierdurch aufgefordert, etwaigen WidDerspruch gegen die Löschung binnen 3 Monaten bei dem unter- zeichneten Gericht geltend zu madheri, widrigenfalls die Löschung M Wes wird. Wegberg, den 27. Februar 19831, Das Amtsgericht.

Weimar. . [105379] Jn unser Handelsregister Abt. B Band I Nx. 80 ist heute bei der Firma Deutsche Bank und Disconto-Gesellschaft Filiale Weimar in Weimar eingetragen worden: Die Bankdirektoren Dr. Paul Bonn zu Berlin und Selmar Fehr zu Berlin- Charlottenburg sind aus dem Vorstand der Gesellschaft ausgeschieden. Weimar, am 4. Februar 1931. Thüringisches Amtsgericht.

Weimar. . [105380] Jn unser Handelsregister Abt. A Bd .TV Nr. 154 ist heute eingetragen worden die Firma: Weimar-Travertin-Werk Gustav Haubold in Weimar-Ehringsdorf und als deren Jnhaber der Steinbruchbesiver Gustav Haubold in Weimar-Ehringsdorf. Dem Steinhauermeister Rudolf Haubold in Weimar-Ehringsdorf ist Prokura erteilt. Weimar, den 26. Februar 1931. Thüringisches Amtsgericht.

. [105381] Wesermünde-Geestemiünde. Jn das hiesige Handelsregister is ein- getragen worden: Am 283, 2. 1931+ Zu der Firma H. Lehnert in Weser- münde-G.: Die offene - Handelsgesell- {haft is aufgelöst. Dér bisherige Mitinhaber Heinrich Lehnert jr., hier- selbst, führt das Geschäft nah dem Tode seines Vaters Heinrich Lehnert sen. unter alter Firma als Einzelkaufmann fort. (H.-R. A 109.) Am 26. 2. 1931+ a) Zu der Firma Triton-Werke, Fisch- industrie, Gesellschaft mit bes{chränkter Haftung in Wesermünde-G.,: Die Firma ist erloshen. (H.-R. B 77.) b) Zu der Firma Fischereihafen Weser- miinde/Bremerhaven Gesellschaft mit be- schränkter Haftung in Wesermünde-G.: Dem Regierungsbaurat Otto Schmidt in Wesermünde-Geestemünde ist Prokura erteilt. (H.-R. B 170.) Am 27. 2, 1931: Zu- der Firma Norddeutsche Hochsee- fischerei - Aktiengesellschaf in Weser- münde-G.: Jn der Generalversamm- lung vom 19. Februar 1931 is die Er- höhung des Grundkapitals um bis 503 500 RM durch Ausgabe von 2500 Stammaktien zum Nennbetrage von je 200 RM und 35 Vorzugsaktien zu je 100 RM beschlossen. Die Erhöhung ist zum Betrage von 300 000 RM Stamm- aktien durchgeführt, ‘Diese Aktien werden zum Kurse von 100% ausgegeben.

Erfte Zentralhandel3regifterbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 55 vom 6. März 1931. S. 4,

Am 28, 2. 1931:

a) Zu der Firma Siegmund junior in Wesermünde-G.: Die des Carl Baake is erloschen. (H.-R. A 6.) b) der Firma Adolf Schröder, Seefish-Großhandlung in Wesermünde- G,: Die Firma is erloshen. (H.-R. A 599.)

Amtsgeriht Wesermünde-Geestemünde,

Wiesbaden. . [105382] Handelsregistereintragungen. Vom 24. Februar 1931:

A Nr. 486 bei der Firma „Wiesbadener Staniol- & Metallkapselfabrik A. Flach“, Wiesbader& Der bisherige Gesellschafter Hermann Séhroeder is alleiniger Jnhaber der Firma. Die Gesellschaft ist aufgelöst. B Nr. 78 bei der Firma „Heimkultur- Verlagsgesellschaft mit beschränkter Haf- tung“, Wiesbadea: Die Firma is von Amts wegen gelöscht.

B Nr. 222 bei der Firma „Buchhold und Beer, Schuhmaschinenfabrik, ell- schaft mit beschränkter Hastung“, Wies- baden: Die Firma lautet fortan: „Budth- hold & Beer, Maschinenfabrik, Gesellschaft mit beschränkter Haftung“. Gegenstand des Unternehmens i| fortan: die Her- stellung und der Vertrieb von Maschinen, insbesondere zur Herstellung von Ab- dihtungsvorrichtungen für Kolben- maschinen, sowie die Herstellung und der Vertrieb von: Maschinenteilen für folche Abdichtungen “und die Herstellung und der Vertrieb aller hiermit mittelbar oder unmittelbar itr Zusammenhang stehender Maschinen und Maschinenteile, auch der Erwerb und die Verwertung r**t diesem Geschäftszweck zusammenhängender Pa- tente und . gewerblichen Schuhrechten, Durch Gesellschafterbeshluß vom 13. 2. 1931 sind §8 1 und 2 des Gesellschaftsver- trages, betr. Firma und Gegenstand des Unternehmens, geändert.

B Nr. 442 bei der Firma „Ludwi Jung Gesellschast mit beschränkter Haf- tung“, Wiesbaden: Die Firma lautet fortan: „Kohlenverkauf Ludwig Jung, Gesellschaft mit beschränkter Haftung.“ Durch Gesellschafterbeshluß vom 13. 2. 1931 ist das Stammkapital um 60 000,— Reichsmark auf 150 000,— RM erhöht. Durch Gesellschafterbescchluß vom 13. 2. 1931 ist der Gesellschaftsvertrag in den 88 1 (Firma), 3 (Stammkapital), 6 (Ver- äußerung von Geschäftsanteilen), 8 (Ge- schäftsführer) und 10 ea, sammlung) geändert. § 11 ist fortgefallen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft vurch zwei Geschäfts- führer oder durch einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten, Jedoch kann auch in diejem Falle die Gejsellschafterversammlung einem einzigen Geschäftsführer die alleinige Ver- tretungsbefugnis übertragen. B ‘Nr. 938. Firma „Fmeg“, Jmmo- bilien-Erwerbs-Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung, Wiesbaden. Gegenstand des Unternehmens: Erwerb von Grundstücken aller Art sowie die Verwaltung von Grundstücken. Stammkapital: 20000,— Reichsmark, Geschäftsführer: Kaufmann Willi Nitschke in Wiesbaden. Der Gefell- schaftsvertrag ist am 13. Februar 1931 festgestellt. Die Bekanntmachungen der Gejellschaft erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. E

Vom 28. Februar 1931:

A Nr. 1030 bei der Firma „Ernst Neuser“, Wiesbaden: Die Firma is er- loschen.

B Nr. 939. Firma „Adolf Ziegler Gejell- schaft mit beschränkter Haftung“, Wies- baden. Gegenstand des Unternehmens: Führung eines Bekleidungsartikelgeschäfts, Stammkapital: 50 000, RM. Geschäfts- führer: Kaufmann Adolf Ziegler in Bad- Kreuznach, Kaufmann Richard Ziegler in Wiesbaden, Kaufmann Ernst Neuser jun, in Wiesbaden. Der Gesellschaftsvertrag ist am 19. 2. 1931 festgestellt. Die Gesell- schaft wird auf die Dauer von zehn Jahren geschlossen, d. h. vom 1, März 1931 bis 28. Februar 1941, Erfolgt von keinem der Gesellshafter ein halbes Jahr vor Vertragsschluß die Kündigung mittels eingeschriebenen Briefes, so läuft die Gesell- chaft von da auf ein Jahr weiter, um in Zukunft jeweils in der gleichen Weise verlängert zu werden. Adolf Ziegler ist berechtigt, die Gesellschaft allein zu zeichnen. i Neuser jun. vertreten die Gesellschaft nur

schaft mit Adolf Ziegler.

A Nr. 2856: Die Firma „J. Nieder- länder u. Co.“, Wiesbaden, soll von Amts wegen gelöscht werden. Widerspruchs- frist vis 31. 5. 1931.

Amtsgericht, 2, Wiesbaden. Winzig,

[105383] Vekaunntmachung.

Jm Handelsregister A Nr. 15, betreffend die Firma Kurt Sachs, Jnhaber Adolf Arnholz in Winzig, ist am 23. 2. 1931 eingetragen worden: Der verehelichten Kaufmann Emma Arnholz geb, Cohn in Winzig ist Prokura erteilt, Amtsgericht Winzig, den 27. Februar 1931,

Wittenberg, Bz. Halle. .[105384]

Jn unser Handelsregister A is bei der unter Nr. 119 eingetragenen offenen Handelsgesellscha# in Firma „Gustav Schwädt Nachf.“ in Wittenberg heute eingetragen, daß der Kaufmann Frihß Bethke aus der Gesellschast ausgeschieden ist. Das Geschäft wird unter der alten Firma von dem Kaufmann Adolf Schwädt in Wittenberg fortgeführt,

Richard Ziegler und Ernst | 9

gemeinsam oder jeder für sih in Gemein-|

Sauer e s

Wohlau.

das Handelsregister (Fin ef Münzberg vormals Paul Laus,

0 Weblau) ist heute eingetragen worhbs Die Firma is Wohlau, 20. Februar 1931,

n. Amts3gerig

4. Genoffenschaft register.

Fn unser Genossenschaftsrezister # heute unter Nr. 1897 die durch Stat vom 12, September 1930 und geände am 7. November 1930 errihtete Boot hausbaugenossenscchaff#| Tiefwerde e. G. m. b. S, eingetragen worde Siy Berlin. Gegenstañd des Ung nehmens is Erwerb von Bootêhaui] gelände, Erbauung von Bootshäusey und Beschaffung von Sporigerütgs owie deren Verpachtung an was porttreibende Arbeitervereine, Amy ree Berlin-Mitte, Abt. 2. November 1930.

Freiburg, Breisgau, [10550 Genossens aftsregister Band | O.-Z. 5, „Edeka“ Großhandlung Brei au, eingetragene Genossenschaft mit by [ränkter Haftung in Freiburg h urch Generalversammlungsbeschlyj vom 14. Januar 1931 die Saßung n

gefaßt. reiburg, den 27. Februar 1931, Bad. Amtsgericht.

UREIERE [105560 ekanntmachung. Fn unser Genossenschaftsregister | heute bei der Ländlichen Spar- un Darlehnskasse Kemberg e. G. m. b, folgendes eingetragen: Der Landwirt Kentberg ist aus dem Vorstand a geschieden und an seine Stelle der Bah spediteux Otto Fiedler in Kembet getreten. ; Kemberg, den 25. Februar 1931.

- Das Amtsgericht,

Löbejün. __ [10558 Bei der in unserem Genossenschaft register unter r. 7 eingetragen „Ländlihen Spar- und Darlehnska Nauendorf (Saalkreis)“ ist dem § 2 d Statuts hinzugeseßt worden: „Sow An- und Verkauf von landwirtschest lichen Bedarfsartikeln und Verbrau toffen sowie Absay landwirtfchaftlid! Erzeugnisse der Mitglieder.“ öbejün, den 28. Februar 1931. Das Amtsgericht.

Lüidenscheid, [10568 Jn das Menoitemsancegster wu pes zu dem Lüdenscheider Konsu erein eingetragene Genossenschaft n beschränkter Haftpflicht zu Lüdensch eingetragen:

An Stelle des alten Statuts bo 24, Zuni / 1, Oktober 1906 is} das n gefaßte Statut vom 22, Februar 10 getreten. Die Bekanntmachungen è Genossenschaft werden im Lüdenscheid Generalanzeiger veröffentlicht.

Lüdenscheid, den 27, Februar 1931.

Das Amktsgericht,

Meinersen. _ [1050 Ju das Genossenschaftsregister 1 heute eingetragen die Spar- und D lehnsfasse e. G. m. u. H, Langlingt Gegenstand des Unternehmens ist dl Betrieb einex Spar- und Darlehnskäs zum Zweck der Abwicklung von eschäften für den E und Vit schaftsbetrieb und der Erleichterung i Geldanlage und Förderung des Spl sinns. Statut vom 25. Fanuar 19 Meinersen, den 20. Februckr 1931. Das Amtsgericht. Ratibor. Fun unserem ist bei Nx. 1 ] m, b, H. in Ratibor am 27. 2. 1931 el getragen: Durh Beschluß der Gene E der Oberschlesischen M e. G. m. b. H. zu Ratibor vom 19.4

[10560 Genossenschafts egi

efaßt. Neues Statui vom 19. 2. 19 insbesondere sind folgende Bestim

en des früheren Statuts geändert 0 en: § 6 (Kündigungsdauer), F! Ziffer 4 (Höhe des Eintrittsgeld : 14 Zusammenseßung des Vorstand)

49 (Bekanntniahungen). Neu genommen sind insbesondere die % a über die Vertreter! ammlung. Die Bekanntmachungen folgen in dem Oberschlesischen Unze oder in der Oberschlesishen Rundslh in Ratibor. Beim Eingehen Sepeee Tageszeitungen bestim orstand und Aufsichtsrat gemcinsch}| lih eine andere in Ratibor erscheint? Tageszeitung als Ersay, Jst eimn sayblatt niht vorhanden, fo tritt zur Bestimmung eines anderen Blas an dessen Stelle der Deutsche Rel anzeiger. Die Zeichnung kann 0 von einem ordentlichen und einem 5 vertretenden Vorstandsmitglied 16 verbindlich erfolgen, Amtsge Ratibor.

Verantwortlih für Schriftleitung %

Verlag: Direktor M *ngex ing n B

Druck der Breußisden Drueret,

und Bea euge ellschaft, Bet! i ilhelmstraße 32.

auer Sägewerk i beschränkter Hastung in Clausniÿy

Stettin und als deren Jnhaber der

(H.-R. B 24.)

E den 27. Februar 1931. as Amt3gericht,

Hierzu zwei Beilagen.

88 . d

Otto Burkhardt N

7, Oberschlesishe Bank c, Mi

1931 ist das Statut geändert und 1

N. -R. 645.

del (ge

j le I

, Genoffenschafts- register. A

n unserem Genossenschaftsregister 54 ist heute eingeiragen, daß au und des Beschlusses vom 183. 2. 193 irma lefktrizitäts- und Ma- ¡nengenossenshaft Fahlenwerder-West 6. m, b. H. zu Groß-Fahlenwerder Elektrizitätsgenossenshaft mit be- ränkter Haftpflicht „Am Bahnhof“ y Fahlenwerder (Neumark) ge- dert ist. oldin, 25. Februar 1931. Amtsgericht. [105590] 1] mmerfeld, Bz. D Frank T. O. ¿n unserem Genossenschaftsregister ist der unter Nr, 2 eingetragenen (Ve- senschaft „Consum-Verein Sommer- d, e. G. m. b. H.“ in Sommerfeld d. Lausitz), eingetragen worden: Durch Be der außerordentlichen eneralversammlung vom 17, Funi 1930 das Statut abgeandert und neu ge-

t, Sommerfeld (Nd. Lausiß), 27. 2. 1931. Amtsgerickt.

PrÍnge, E [105591] {n das Senoen Gal agisier Nr. 9 rde heute zu der Firma Gemein- giger Bauverein Springe, eingetra- e Genossenschaft mit beshränkter ftpfliht 1n Springe, folgendes ein- ragen:

dn Stelle des Arbeiters Karl Neth irde der August Schmidt aus Springe den Vorstand gewählt.

tögeriht Springe, 28. Februar 1931.

pitz. [105592] jn unser Genossenschaftsregister ist ter Nr, 75 a i C, aatqutreinigungsgeossenscha eißen 16g Sekr agene Genossen- aft mit beshrankter Haftpflicht, eißen, Gegenstand des Unternehmens: inigen und Beizen von Getreide und mereien auf genossenschaftlichec undlaae. Haftsumme; höchste Zagl Ge‘chäftsanteile: 50 RM; 5 Ge- iftsanteile. Vorstand: Gutsbesiver to Krug, Untershwödiß, Landwirt hard Ba, Nonnewißy, Gutsbesißer go Forner, Theißen. Statut: Statut n 17, Dezember 1930, Form der Be-

intmahungen: Bekanntmahungen er-

gen durch Einrückung in die Genossen-

a ftliven Nackrihten des Verbandes

landwirtschaftlihen Genossenschaften die Provinz Sachsen. Geschäftsjahr: ezember bis 30. November. Willens- lärungen; Vertretungsbefugnis: Wil- éerflärungen und Zeichnung erfolgen rch 2 Vorstandsmitglieder. Beiß, den 27, Fanuar 1931. Das Amtsgericht.

chopau, [105593] luf Vlatt 10 des Genossenschaft s- disters, betr. die Schuhmacher-Noh- Genossenschaft zu Zschopau, ein- ragene Genossenschaft mit be: räukter Haftpflicht in Zsch{opau ist te eingetragen worden: Nach be- deter Liquidation ist die Vertretungs- hugnis der Liquidatoren und die trma erloschen.

Mitsgeriht Zschopau, 28. Februar 1931.

. Musterregister.

e ausländischen Muster werden unter Leivzig veröffentlicbt.)

tona, Elbe. . [105203] tragungen ins Musterregister. 11, Februax 1931. N Holsatia-Werke Aktien- sellshaft, Altona-Bahreufeld, ein siegelter Umschlag, enthaltend 6 Schlaf- mermodelle, Fabriknummern 455 bis ), plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei fe, angemeldet am 10. Februar 1931,

hr, Be 17 Februar 1931. R, 646, Victri Aktiengesell- aft, Altona, ein versiegeltes Paket, altend 25 Muster von Toiletteseifen- n Nr. 3151 „Lavendel mit Gold- nit, Nr. 3069 „Lavendel mit Gold- nit“, Nr. 3243 „Rose mit Goldpunkt“, 4070 „Eltag Hauptcreme (gesprißt)“, : 3175 „Rud. Karstadt Hautcreme (ge- ibt)“, Nr. 3176 „Rud. Karstadt Tanne sprigt)" Nr. 3035 „Mud. Karstadt La- d \prit)“, Nr. 3035a „Eltag La- el (gesprizt)“, Nr. 3035b- „Eltag pre (gespribt)“, Nr. 3035e „Eltag n (gespribt)“, Nr. 30354 „Eltag R Wasser (gespribt)“, Nr. 3155 m cream mit Etikett“, Nr. 3157 „Haut- ‘p Biagal“ mit Etikett und gesprißt“, R „Lanolin Creme gesprißt", ia 00 „Orchidee“ gesprißt, Nr. 3241 gu Orange“ gespribt, Nr. 3244 „Japa- è Teerose“ gesprißt, Nr. 16/1053 me“ gesprißt, Nr. 3202 „La- gesprißt, Nr. 32023 „Eau de

Zweite Zentralhandelsregisterbeilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger zugleich ZentralhandelSregister für das Deutsche Reich

Berlin, Freitag, den 6. März

_1931

Cologne“ gespribl, Nr. 3223 „Lavendel“ esprißt, Nr. 32238 „Köln. Wasser“ ge- pribt, Nr. 183 „Lavendel“ gesprikt, Nr. 1833 „Kiefernadel“ gesprißt, Nr. 3191 „Kiefernadel“ gesprißt, Fabriknummern wie oben, plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 13, Februar 1931, 13 Uhr 15 Minuten,

M.-R. 647. Gustav Sternberg und Johaunes Biesterfeld, Schlosser- meister in Altona, ein versiegeltes Paket, enthaltend 5 Muster Aufbau- aquarien, Aquarium mit Schrank, Auf- lagehalter für Aquariumdeckscheiben, Ge- shäfstsnummern 401 bis 405, plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, ange- me det am 17, Februar 1931, 9 Uhr

15 Minuten.

M.-RN. 648, Hans Breéwo!ldt, Kaufmaun, Altona, ein versiegeltes Paket, enthaltend 4 Muster für Zigaretten- packungen und Rasierklingenpa@&ung, Ge- chäftsnummern 301 bis 304, Flächen- erzeugnisse bzw. plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 14. Februar 1931, 13 Uhr 45 Minuten.

25. Februar 1931.

M.-R., 649. Paul Marcus & Frank, Möbelfabriï, Altona-Otteusen, ein offener Umschlag, enthaltend 2 Schlaf- zimmermodelle „Veronika“ und „Renate“, Fabriknummern 1 bzw. 2, plastische Er- zeugnisse, Schußfrist drei Jahre, ange- meldet am 24. Februar 1931, 11 Uhr.

Altona, das Amtsgericht, Abtl, 6.

Bad Salzungen. . [105204]

Jn unserm Musterregister is heute eingetragen tworden:

Nr. 255. Firma Metallwarenfabrik Malsch & Schirmer in Schweina, 1 ver- siegeltes Päckchen, enthaltend 4 Stü Damentaschenverschlüsse, Fabriknummérn V. 243 (in allen Größen), V. 249, V. 251, V. 254 (in allen Größen), Muster für plastishe Erzeugnisse, Schuhfrist drei Jahre, laut Anmeldung vom 27, Januar 1931, vormittags 9 Uhr.

Bad Salzungen, den 21. Februar 1931,

Thüringisches Amtsgericht.

Berlin, . [105594] Jn das Musterregister ist eingetragen: Nr. 39 262, _ Emil Schensch, Berlin, ein offenes Muster einer Wohnungsmappe, Geschäftsnummer 1885, Flächenerzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9, ‘Dezember 1930, 8—9 Uhr. Nr. 39 263, 39 264, 39 265, 39 266. Firma Oppenheim & Vautrin, Berlin, je ein versiegeltes Paket mit 49 bzw. 31 bzw. 43 bzw. 44 Mustern für Baumwolle, Wolle und Kunstseide, Fabriknummern zu Nr. 39 263: 1556, 1553, 1552, 1550, 1549, 1524, 1525, 1527, 1528, 1530, 1531, 1533, 1536, 1534, 1535, 1539, 1537, 1538, 1545, 1540, 1541 1543, 1544, 1546, 1471, 1475, 1512, 1511, 1518, 1508, 1509, 1507, 1506, 1515, 1516, 1510, 1513, 1504, 1503, 1502, 1477, 1479, 1482, 1470, 1519, 1520, 1521, 1485, 1481; zu Nr. 39 264: 9375, 9439, 9440, 9446, 9448, 9449, 1632, 1627, 1625, 1551, 1583, 1631, 1620, 1624, 1529, 1542, 1639, 1640, 1643, 1644, 1645, 1646, 6500, 1634, 1635, 1637, 9453, 9454. 9455, 9457, 9458 zu Nr. 39 265: 1617, 1618, 1619, 1621, 1622, ‘1623, 1626, 1628, 1629, 1630, 1633, 1607 ‘1603, 1604, 1605, 1606, 1588, 1589, 1590, 1591, 1592, 1586, 1587, 1584, 1581, 1580, 1579, 1578, 1677, 1570, 1568, 1569 1570, 1572 1573, 1574, 1575, 1576, 1562, 1548, 1557, 1554, 1555; zu Nr. 39 266: 1486, 1563," 1487, 1488, 1493, 1494, 1496, 1497, 1499, 1500, 1522, 1558, 1595, 1597, 1598, 1599, 1600, 1601, 1602, 1567, 1566, 1565, 1564, 1594, 1560, 1517, 1547, 1559, 1584, 1582, 1505, 1452, 1593, 1608, 1610, 1611, 1612, 1613, 1614, 1616, Flächenerzeugnisse, Schuhfrist 1 Fahr, angemeldet am 10. November 1930, 15,05 Uhr. Nx. 39 267. Firma „Epa“ Einheitspreis Aktiengesellschaft, Berlin, ein offener Umschlag mit dem Muster ‘eines Etiketts in 2 Stücken, Fabriknummer 600, Flächenerzeugnisse, Schutzfrist 3 Jähre, angemeldet am 21. Ja- nuar 1931, 8—9 Uhv, Nr. 39 268. Friedrich Roos, Berlin, ein offenes Muster mit einem Vers für Brottüten, Geschäftsnummer 37, Flächenerzeugnisse, Schuyfrist 3 Jahre, angemeldet am 2. Fe- bruar 1931, 10,40 Uhr. Nr. 39 269. Frau Elisabeth Ritter, Berlin, ein ver- siegelter Umschlag mit dêm Muster einer Vostkarte mit Spruch und Bild, Ge- schäftsnummer 52, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 30. Ja- nuar 1931, 13,15 Uhr. Bei Nr. 34 966. Firma Gustav Lohse Aktiengesellschaft, Berlin, Verlängerung der Schußfrist bis auf 9 Jahre, angemeldet am 22. Januar 1931, 14—12 Uhr. Nr. 39 270, Firma Porzellanfabri? Ph. Rosenthal & Co., Aktiengesellschaft, Selb i. Bayern, Zweig- niederlassung der Firma Porzellanfabrik Ph. Rosenthal & Co., Aktiengesellschaft, Siy Berlin, ein versiegelter Umschlag mit 2 Modellabbildungen einer Teekanne

plastische Erzeugnisse, Schußsrist 3 Jahre, angemeldet am 24. Oftober 1930, 10 bis 12 Uhr. Nr. 39 271 und 39 272. Firma Jacques Hobe, Berlin, je ein veßsiegelter Umschlag mit 50 Modellabbildungen für Damenkleider bzw. Damenkleider und Complets, Fabriknummern zu Nr. 39 271; K 111, K871, K 877, K 886, K 888, K 890, K 895, K 896, K 897, K 902, K 903, K 905, K 906, K 908, K 909, K 910, K 911, K 912, K 913,

K 916, K923, K924, K 925,

K 933, K 937, K 938, K 939,

K 945, K 946, K 947, K 949,

K 953, K 965, K 974, K 975,

K 958, K 961, K 968, K 973,

K 981, K 982, K 991, K 993, K 996; zu Nr. 39 272: H 3837, H 3841, H.3875, H 3876, H 3877, H 3878, H 3879, H 3880, H 3881, H 3882, H 3884, H 3885, Hl 3888, H 3887, H 3888, H 3890, H 3893, Hl 3891, H 3894, H 3895, H 3896, H 3897, H 3898, H 3900, H 3901, H 3902, H 3903, H 3904, H 3905, H 3906, H 3907, H 3911, H 3914, H 3916, H 3917, H 3920, H 3921, H 3922, H 3924, H 3926, H 3927, H 3929, Hl 3930, H 3932, H 3933, H 3935, H 3937, H 3938, H 3939, H 3923, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 5. De- zember 1930, 12—13 Uhr. Nr. 39 273. Firma H. Berthold Messinglinienfabrik und Schriftgießerei Aktien-Gesellschaft, Berlin, ein versiegelter Umschlag mit der Abbildung eines Musters für Typen einer zu Buchdruckzwecken und zur Herstellung von Seßmaschinenmatrizen bestimmten Schrift, Fabriknummer 9127, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 19. Januar 1931, 12 Uhr. Nr. 39 274. Firma „Osnabus“ Verkaufs- \teïle der Vereinigten Papierwarenfabriken Schoeller & Baumgarten, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Berlin, ein ver- fsiegelter Umschlag mit 5 Modellen für Serviettentashen, Fabriknummern 202, 203, 205, 208, 213, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. Ja- nuar 1931, 12 Uhr 35. Nr. 39 275. Firma N. Heimann & Co., Berlin, ein versiegelter Umschlag mit 2 Musterabbil- dungen für Serviettentaschen, Fabrik- nummern 900, 900 R, Flächenerzeugnisse, Schußsrist 3 Jahre, angemeldet am 31. Ja- nuar 1931, 12—13 Uhr. Nr. 39 276. Firma Knauth & Co., Berlin, ein ver- jiegelter Umschlag mit 50 Mustern für Wachstuche, Geschäftsnummern 553, 554, 560, 561, 572, 580, 590, 590 Lo, 604, 610, 611, 614, 621, 622, 700, 702, 901, 903, 904, 907, 910, 913, 920, 921, 925, 928, 930, 933, 935, 1730, 1732, 1790, 1803, 1840, 1842, 1850, 1854, 1860, 1870, 1880, 1890, 1900, 1902, 1910, 1920, 1923, 1930, 1934, 1940, 1942, Flächenerzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. Janugz 1931, 12—13 Uhr. Bei Nr. 36 954, Firma Roth-Büchner Aftien- gesellschaft, - Berlin, Verlängerung der Schußsrist bis auf 10 Fahre, angemeldet am 30. Januar 1931, 12—13 Uhr. Nr. 39 277, Firma Kühnert & Co., Berlin, ein versiegeltes Paket mit 24 Mo- dellen für Christbaumschmuck, Fabrik- nummern 39/450/1, 39/450/2, 39/450/3, 39/450/4, 39/450/5, 39/450/6, 39/450/7, 39/450/8, 39/450/9, 39/450/10, 39/450/11, 39/450/12, 39/451/1, 39/451/2, 39/451/3, 39/451/4, 39/451/5, 39/451/6, 400/721, 400/726, 275/1242, 275/1243, 275/1244, 275/1238, ‘plastische Erzeugnisse, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 28. Januar 1931, 11 Uhr 50. Nr. 39 278. Firma L. Zuckér & Co., Berlin, ein offenes Paket mit einem Modell für die Gestaltung bzw, Form von Seifen, Fabriknummer 5875, plastische Erzeugnisse, Schutfrist 3 Jahre, angemeldet am 29. Januar 1931, 13 Uhr 15. Nr. 39 279. Firma A. G.. B. Les Successeurs d’Albert Godde, Bedin & Cie, Mondon & Cie. Gesellschaft mit be- schränkter Hastung, Berlin, ein versiegelter Umschlag mit 5 Mustern für Wäsche-, Kleider- und Mantelstofse, Fabriknum- mern 6479, 6484, 6485, 6486, 6619, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. Januar 1931, 12 bis 13 Vhr. Nr. 39280. Firma Josta Schuhfabrik Josef Staeve3, Berlin, ein versiegelter Umschlag mit 34 Modell- abbildungen für Luxusschuhe, Fabrik- nummern 954, 964, 963, 968, 969, 970, 973, 975, 976, 977, 978, 979, 980, 983, 984, 985, 010, 011, 986, 987, 991, 992, 993, 994, 995, 996, 997, 998, 999, 001, 002, 003, 006, 008, plastische Erzeugnisse, Schußsrist 1 Jahr, angemeldet am 2. Fe- bruar 1931, 12 Uhr 50, Nr. 39 281, Firma Juhre & Nicolai, Berlin, ein ver- fiegeltes Paket mit 5 Modellen für Photo- graphierahmen, Geschäftsnummern 5981, 5989, 5990, 5992, ‘5994, plastische Erzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. Januar 1931, 11——12 Uhr. Nr. 39282. Fixma Leiser Fabrikations- und Handels- Gefsellshaft mit beshränkter Haftung, Berlin, ein offener Umschlag mit 50 Mo- dellabbildungen für Luxusschuhe, Fabrik- nummern 92, 145, 222, 203, 136, 253, 279, 196, 383, 250, 146, 344, 396, 263, 374, 377, 381, 373, 147, 368, 372, 90, 375, 126, 336, 244, 261, 281, 272, 101, 307, 114, 288, 266, 189, 87, 335, 180,

und einer Tasse, Fabriknummern 770, TT2,

352,

385, 397, 395, 400, 338, 401, 15,

232, 231 a, 142, 239, plastische Erzeugnisse, Schuhfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. Ja- nuar 1931, 11 Uhr 10. Nr. 39 283, Firma Martín Guggenheim Fabrik für Beleuchtungsgegenstände, Aktiengejell- saft, Berlin, ein versiegeltes Paket mit 29 Modellabbildungen für 2 Lejelampen, 2 Shhirmkronen, 3 Tischlampen, 7 Nacht- tishlampen, 15 Kronleuchter, Fabrik- nummern 2949/50, 2669/70, 3403/4/5, 3700/1/2/3/4/5/6, 6864/5/6/7/8/9, 70/1/2/3/4/5/6/7/8, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 20. Ja- nuar 1931, 15 Uhr. Nr. 39 284, Paul Schmidt, Berlin, ein versiegelter Umschlag mit dem Muster eines Abzeichens, Fabrift- nummer 1728, Flächenerzeugnisse, Shuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 27. Januar 1931, 12 Uhr 40, Nr. 39 285, Firma Klaar & Schuly Aoctecd-Qabelt, Berlin, ein versiegelter Umschlag Mit 3 Modell- abbildungen für elekftrishe Beleuchtungs- artikel, Fabriknummern 38530, 654, 9530, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 29, Januar 1931, 11 Uhr. Nr. 39 286. Firma Adolph Maas & Co., Berlin, ein plombiertes Paket mit 50 Musterabbildungen für Kissen, Bilder, Teepuppen, Westen, Quadrate, Fabrik- nummern 91188, 01189, 01689, 01690, 01691, 06439, 06451, 01601, 01603, 01625, 01633, 01636, 01654, 01655, 01656, 01657, 01658, 01665, 01666, 01667, 01670, 01671, 01672, 01673, 01674, 01676, 2804, 2837, 2838, 2839, 2858, 2859, 2860, 2863, 2866, 2902, 2903, 2904, 2906, 2913, 2914, 2922, 2930, 2931, 2932, 5177, 5180, 01704, 01705, 01706, Flächenerzeugnisse, Schußz- frist 3 Jahre, angemeldet am 29. Januar 1931, 11 Uhr 10. Nr. 39 287. Firma Bernhard und Friß Steinhardt, Berlin, ein versiegeltes Paket mit 2 Mustern für Nähetuis aus Zelluloid, Geschäftsnummern 7/27, 7/28, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 30. Januar 1931, 12 Uhr 20. Nr. 39 288. Firma Albert Wolff Aktiengesellschaft, Berlin, ein ver- fiegelter Umschlag mit dem Modell einer Damenunhutkappe, Fabriknummer A. W. 1001, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 1 Fahr, angemeldet am 3. Februar 1931, 10 Uhr 50. Nr. 39 289, Firma Deutsche Büsten- u. Wachskopf-Fabrik Ludwig Jaeob & Co., Berlin, ein offener Bogen mit 6 Musterabbildungen für Schuh- dekorationen, Geschäftsnummern 3320, 3321, 3322, 3323, 3324, 3325, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 30, Januar 1931, 10 Uhr 30, Nr. 39 290. Frau Jrmgard von Reppert geb. Scheunemann, Berlin, ein versiegelter Umschlag mit 5 Musterabbildungen füx Zeichentrickfilme, Fabriknummern 1—5, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 10. Februar 1931,11 Uhr 55. Bei Nr. 33 68. Firma Siemens- Schucktertwerke Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung, Berlin, Verlängerung der Schußfrist bezüglih des Modells Fabrik- uummer 87072 bis auf 15 Jahre, an- gemeldet am 6. Februar 1931, 12 Uhr 8, Bei Nr. 36 820. Firma „Jdeal Werke Aktiengesellschaft für drahtlose Telephonie, Berlin, Verlängerung der Schußfrist bis auf 6 Fahre, angemeldet am 31, Januar 1931, 8—9 Uhr. Nr. 39 291. Firma Brendel & Loewig, Berlin, ein versiegelter Umschlag mit 24 Modellabbildungen für Beleuchtungskörper für eleftrifches Licht, Fabriknummern 22064, 22069, 22071, 22079, 22087, 22088, 22091, 22092, 22093, 22094, 22097, 22098, 22099, 28537, 30414, 30415, 30416, 30417, 30418, 30419; 30420, 30421, 30426, 30425, plastische Erzeug- uisse, Schußsrist 3 Jahre, angemeldet am 7. Februar 1931, 8 Uhr 55. Nr. 39 292. Firma Aufschnittschneidemaschinen- und Schnellwäagenfabrik van Berkel & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Berlin, ein versiegelter Umschlag mit dem Muster für Gehäuse für Schnell- und Neigungswaagen mit plastischem, metall- artigem Ueberzug aus beliebigem Material, Fabriknummer 7, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am18., De- zember 1930, 11—12 Uhr. Nr. 39 293. Firma Porzelsnfabrik Ph. Rosenthal & Co., Aktiengesellschaft in Selb (Bayern), Zweigniederlassung der Firma Porzellan- fabrik Ph. Rosenthal & Co., Aktiengesell- schaft, Siß Berlin, ein versiegelter Um- schlag mit der Musterabbildung eines Dekors, Fabriknummer 750 N, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. Januar 1931, 10—12 Uhr. Nr. 39 294. Firma Sunlicht Gesellschaft Aktiengesellschaft, Berlin, das Muster einer Waschprüfkarte, offen, Fabrik- nummer 311, Flächenerzeugnisse, Schubß- frist 3 Jahre, angemeldet am 29. Januar 1931, 8—9 Uhr. Nr. 39 295. Firma Karger & Meyer, Berlin, ein plombierter Karton mit 12 Modellen für Kopf- bedeckœungen für Frauen, Fabriknummern 607, 608, 670, 692, 726, 753, 754, 755, 763, 770, 806, 810, plastische Erzeugniffe, Schußfrist 1 Fahr, angemeldet am 7. Fe- bruar 1931, 12 Uhr 22. Bei Nr. 36 802. Firma H. Berthold Messinglinienfabrik und Schriftgießerei Aktiengesellschaft, Ber- lin, - Verlängerung der Schußfrist bis auf 10 Jahre, angemeldet am 31. Fanuar 1931,

20—22 Uhr, Bei Nr. 36 842, Firma

Ignaz Schübel Gamaschenfabrik, Berlin, Verlängerung der Schuhfrist bis auf 10 Fahre, angemeldet am 7. Februar 1931, 10—11 Uhr. Nr. 39 296. Firma „Epa“ Einheitspreis Aktiengesellshaft, Berlin, ein versiegelter Umschlag mit dem Modell einer Puderdoje, Fabriknummer 268, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 24, Januar 1931, 8 bis 9 Uhr. Nr. 39 297, Firma Patent- Cartonnagen-Fabrik Gesellschaft mit be- schränkter Haftung, Berlin, ein versiegelter Umschlag mit 3 Mustern für Tropf- dedckchen, Fabriknummern 75 K.P., 85 K.P., 1090 K.P., Flächenerzeugnisse, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. Fe- bruar 1931, 12 Uhr 20. Nr. 39 298, Firma Walter Hampel, Berlin, ein ver siegelter Umschlag mit 8 Modellen für Möbelbeschläge, Fabriknuramern 3000, 3001, 3002, 3003, 3050, 3051, 3052, 3053, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 2 Jahre, angemeldetam 10. Februar 1931, 11 Uhr 30, Nr. 39299, Firma FKathreiner Gesellschaft mit beschränkter Hastung, Berlin, ein versiegelter Umschlag mit dem Muster einer Broschüre und 26 Mustern für Inserate, Fabriknummern 1025 bis 1051, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Fahre, angemeldet am 6, Februar 1931, 10 Uhr 35. Nr. 39 300, Firma Tele- funken, Gesellschaft für drahtlose Tele- graphie mit beschränkfter Haftung, Berlin, ein offener Umschlag mit der Modell abbildung eines RNadiogeräts, Fabrik- nummer B ‘14383, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 31, De- zember 1930, 20—22 Uhr. Nr. 39 301, Firma Franz R. Conrad, Berlin, ein versiegelter Umschlag mit 38 Modell- abbildungen für Beleuchtungskörper zu eleftrishem Licht und für Teile dazu, Fabriknummern 10914, 10915, 10916, 10917, 10918a, 10919, 10920, 10921b, 10922, 10923, 10924, 10925, 10926, 10927, 10928, 10930, 10931, 10932, 10934, G, 11180, G. 15036, 11663, 11665, 11666, 11667, 15415, 15427, 15428, 15429, 15430, 15431, 15432, 16482, 16483, 16484, 16485, 17179, 17180, plastische Erzeugnisse, Schuhz- frist 3 Jahre. angemeldet am 2. Februar 1931, 13 Uhr 10. Nr, 39 302, Firma Jünger & Hahn, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung, Berlin, ein offener Bogen mit 18 Musterabbildungen für Klischeeabdrucke, Fabriknummern 1—18, Filuchenerzeugntsse, S{Gußsctsi 3 Zahre, angemeldet am 5. Februar 1931, 11 Uhr. Bei Nr. 36 870. Firma W. R. Warner & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung, Berlin, Verlängerung der Schuß- frist bis auf 10 Jahre, angemeldet am 13. Februar 1931, 20—22 Uhr. Nr. 39 303. Firma Berliner Elektro-Stecker- Fabrik Gesellschaft mit beschränfter Haf- tung, Berlin, ein versiegeltes Paket mit 2 Modellen für einteilige Wandstecker und Kuppelungen, Fabriknummern 1001, 1011,

! plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre,

angemeldet am 28. Januar 1931, 11 bis 12 Uhr. Nr. 39 304. Albert Stober, Berlin, ein versiegelter Umschlag mit der Abbildung des Modells einer prisma- tishen Leuchtsäule für Rekflamezwede in 2 Stücken, Fabriknummer 2085, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 15 Jahre, an- gemeldet am 11, Februar 1931, 10 Uhr. Bei Nr. 36 865. Firma S. Roeder, Berlin, Verlängerung der Schußfrist bis auf 6 Fahre, angemeldet am 17. Februar 1931, 12—13 Uhr. Bei Nr. 36 833. Firma Carl Lindström Atktiengefellschaft, Berlin, Verlängerung der Schußfrist bis auf 10 Jahre, angemeldet am 17. Februar 1931, 13 Uhr 15. Nr. 39 305. - Karl Schwarze, Berlin, ein offenes Muster eines Gutscheins für Strumpfreparaturen, Geschäftsnummer 300, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. Ja- nuar 1931, 18—20 Uhr. Nr. 39 306, Firma Heinrich Pfaff & Co., Berlin, ein versiegelter Umschlag mit der Abbildung des Modells eines Schlafzimmers, Fabrik, nummer 0462, plastishe Erzeugnisse, Schuhfrist 3 Jahre, angemeldet am 18. Fe- bruar 1931, 16—18 Uhr. Nr. 39 307, Firma Blumenindustrie Weiß & Co., Berlin, ein versiegeltes Paket mit 6 Mo- dellen für s{hwimmende Orchideen, Fa- brifknummern 112 a bis e, 113, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 19. Februar 1931, 14 Uhr. Nr. 39 308, 39 309, 39 310, 39 311 und 39 312. Firma Louis Lachmann & Co., Berlin, je ein versiegeltes Paket mit 4 Modellen für Kleiderbügel bzw. 2 W0- dellen für Schuhspanner, bzw. 2 Modellen für Hutständer mit Kleiderbügel, bzw. 1 Modell für Hutständer, bzw. 5 Modellen für Bügelpackungen, Fabriknummern zu Nr. 39 308: 1672, 1673, 1710, 1584: zu Nr. 39 309: 1627 A, 1629 A; zu Nr. 39310: 1711, 1712; zu Nr. 39311: 1710: zu Nr. 39 312: 408, 412, 414, 1602 E, 1709, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. Februar 1931, 12 Uhr 35. Nr. 39 313. Firma Elias Palme & Co., Berlin, ein versiegelter Umsclag mit 30 Modellabbildungen für elektrische Beleuchtungsgegenstände in doppelter Aus- fertigung, Fabriknummern 6570, 6572, 6574, 6576, 6578, 6580, 6582, 7762, 7766, 7768, TTT0, TTT2, 10920, 10922, 10924,