1931 / 56 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

/ Neich8- und Staatsanzeiger Nr. 56 vom 7. März 1931. S. 4, __F Erfte Mnzeigenbeilage / 1

s E j A. f ;: d 4 o Ed eo London, 7. März. (W. T. B.) New York 485.75, Paris | minijtertum. Sozialpolitisches aus dem Auslande: Der hollän- | angelegenheiten der Kriegsbeshädigten und Kriegshinterblicbenaz E E Can N 9403, 9msterdaw 121178. Brüssel 34,852, ©talicn 92,73, 2 erlin | dishe Entwurf eines Geseves betressend die Neuregelung des | Versorgungsreht. 19. Anste"ungsgrundsäße für Versorgung D 1 n e ZE aeg Le Cn Aal =ck ZE ae R UR Smeir 25.23," L D 074, A On "108 24, A Arbeitsvertrags für Kapitäne und Schifssmannschaîten. Von | anwärter. 20. Beurteilung der Arbeitsunfähigkeit (S 12 RV6 j N EN) C E ï an T L un t Î L r Î L

a 64 Mien 34 57, I : anf 43,36, Buenos | Dr. Heitmann, Regierungsrat im Reichsarbeitsministeriuum. | 21. Heilbehandlung in Verbindung mit den Bestimmunger Ï d bagen 18,164, Wien 34,57, Istanbul 10,25, Warschau 43,36, Buen Verordnung vom 26. Juli 1930. 22. Zusammenstellung de r 56. Berlin, Sonnabend, den 7. März 1931

j Ri Æanei y 00. Die Mond-Turner-Konferenz in England. Ergebnisse und Ab- ) Aines 37,37, Glo de Baveirs, La Von H. Nehls, Oberregierungssekretär im Reichs8arbeits- | Bestimmungen über die Gewährung von Erziehungsbeihilfen. _

S î 6, März. L. D). (U ê notierungen.) id o L 4 s ) : L G L) gus E E A A a Sn, S, D.) M, S3 Vidlien 369,79, ministerium. Statistik: Die Arbeitsmarktlage Mitte Februar | 23. Winke für die Praxis. 24. Schwerbeschädigte im Bereig Sponien 273,00 Jtalien 133,75, Sckmei 491,00, Kovenbagen 682,76, | 1931: I. Die Arbeitsmarktlage nah der Stichtagzählung bei den | des Reichsarbeitsministeruums. 25. Schwerbeschädigte j 9 0627 [105680]. panien 273,00, ÑStalien 133,75, Sckbmeiz 491,00, Kopenbag 76, | Arbeits 18 Seb 1931 [I Vi D rut | Bereis Ler RiCbadits Bescheide, Urteile: 26. Tas [101121]. | [104062]. | Soland 1023,00, Oélo 6§2,75, Stockbolm 683,76, Prag 79,60, rbeitsämtern am 15. Februar 1931. II. Die „Fnan}spru reich der Reichsbehörden. e de, Urteile: 26. Tarif, ° Bergische Stahl- unD | Vilauz per 31. Dezember 1930. Bilanz per 31. Dezember 1929 Numônien 15,15, Wien 35,85, Belgrad —,—, Wars{au —,—. nahme der Arbeitslosenversiherung und der Krisenfürsorge. | vertraglihe Vereinbarungen über Lohnkürzung im Falle dey F Oktien esellshasten Hammerwerke Diederihs & Co ————————— É E E Ee T Paris, 6. N'ärz. (M. T. B.) (S ch1 u ß kurje.) Deutsch- Sozialpolitische Zeitschriftenshau. Bücherbesprechungen und S gelten auch für die S werbeshädigten. . g - N A.-G. Remscheid-Lüttriughausen. Aktiva. RM [2 | Kassa, Bankguthaben 41 831/49 lond 807,2, Lufarest —,—, Praa —.—, Wien —,—, Amerika Bücheranzeigen. Hierzu die Beilage: Der Arbeitêmarkt im | Teil VI. Be E S EANK En über Tarifverträgz Bilan: vow 31. Inli 1930. eciiitale, Gncin, O E Me 25934 Enaland 124,03, Belgien 355,75, Holland 1023,9%, Rtalien | Deutschen Reih. Teil V Reichsversorgungsblatt. | und. über Genehmigungs- und Festsezungsbes{hlüs}se der Fat, z E (Drittes Geschäftsjahr.) | Gleise und Maschinen, | | Warenbestand . . . « . | 426 216/86 133,80, Séweiz —,—, Spanien 272°, Worsbau ——, ipeos | Es E E E Legi a 2 Ea wee E ate ir die Aktionä s Gesells{haft zu der am Sonnabend R T E 69 050/— | Grund und Gebäude « . 513 100/— Dien, Tis —,-— Etodbolm —(-=, DORM e huwit LOe 1931 mittags 12 Uhr, in Leipzig, Brühi 795/77 statifindenden Aftiva. RM ]9, Pachtrechte « - - - - - 6 500\— | Jnventar ° 25 132 Amsterdam. 6. März. [W. T. B.) Lerlim 59,30, London 28, März Ebi tvA "i ztg, i (jl, Unlagen . . » 2625,16 S ae 11 595/60 | Maschinen, Geräte - « - 91 316/80 12,11'/,6, New Verf 49,90, Fans 1774, T O eTS. SEUES ordentlichen Saccpacaditautr Zugang « « 10 290/14 | Buchforderungen: i A. Obligationen . s 4 000i— 48,014, Atalien 13,074, Madrid 26,66 Oéêélo 66,75, Kopenbaoen i E ; Gie »inn- s —T5S5T5 30 ostsheckguthaben . 4/52 | 9 Ee 6 14 52770 66 7h Eiodboim EG ch4 Mien 35,074, Budarest —,—, Prag 738 50 Statistik und Volkswirtschaft, 1. Gescäftsberiht. Feiistelung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust G 13 915,30 | g E wai O S E is ias Autopar 14 627/70 (9, C O28, ¿Vet Le Ps Mde ; L i - : rednung für 1930 und Bescblußfassung bierüber. Abschreibung 1914,28 12 001/02 E i | 1 948 653/56 Ea e Helsingfors —,—, Vufarest —,—, Yokobama | Getreidevreise an deutshen Börsen und Fruchtmärkten in der Woche vom 23. bis 28. Februar 193 T1. Entlastung des Vorstands und des Au1sichtörats. Woicndeie 7] 40 100005 c) Beteiligung e Ge- aid , n —,—, Buenos Aires —,—. : r in Rei i E ck G 2 Cr I nossenschastsbhanken . | Aktienkapital . 700 000|— Amsterdam, 7. März. (W. T. B.) Berlin 59,30, London fir 1000 bur in POAIOE. E I. AutsubigralwanE Iveis l sind die Aktionäre bereGtiat, die M « s 9 o unn Kassenbestand « - » - - E T. «o. L O 12,114: New Vor! ‘A6,474. Porte v.77; Brsfe E eres *) Notie Jur Tee in dritien Werktage vor der (Generalverjammlung bei der Q M T E 32 589/99 Wertpapiere - » « « « 1 305/— | Hypotheken . . | 127 000|— 48,004, Atalien 13.064 Madrid 27,00, Otlo 66,71, Kopenbagen N : E = Aktien 1palellens E En E y ; Reichsbank, Postscheck, Kasje 958/10 Eo A i: 12 063/78 ERTI Etodbolm 66,79, Wien 35,04, Prac 738,75, Lelsingfors rungen Roggen Weizen Gerste ellschart in Leivzig, bei einem Notar, bei der Adca in En Ma e O Verlustvortrag + « » « - 7135/11 | 106 991/54 Stabes: 1000 : 9 331/58 628 00, Budapest 43,48 Bufareft 148,00, Warschau —,—, Vokobama Marktorte Handelsbedin un für Haf ftengirobanfen deutscher Wertyapierbörsznpläge binterlegt aben. e €- [— ' Passiva, | L Le 192 Hiuenos Nireë 82,50 y g g Brot- k L ed Ge aler inigungen über die g bei Beginn der Generalversammlung vorzulegen. a 128 81689 G 51 250|— 1 948 653/56 ded Nj 2 - Mz e k M, g 20,35, Q on getreide g g ë ET- ‘Lcipzig, den 92. Dia J ¿ L : assiva. teservef L 5 500|— Gewinn- und Verlustrechnung. Ä L F a E an 04 h de: A 97 99, on ati je hl RM je hl RM | Brau- F | Futter-F} Eisenvetonbau-Aktiengesellschaft vormals Vetterlein & Co. Aktienkapital . . . « « 70 000 eee 5 / _Gen “_un ersustred g 56 N S Nerlin. 123,558, Mien 73,024, Ssianbui 946,50. Begach. W. S ch olz. Bacha us. Bodemaun. Rückstellung für Abschreibg. a) Bankschulden 10 685— | Generalunfosten infl, Ab- auf gepachtete Anlagen 24 96: b) Akzepte . - 28 400\[— | schreibungen « - « «- - 922 379/68

——

Kopenhagen, 6. März. (W. T. B.) London 18,16, | Aaben . frei Aachen bei Ladungen von mindestens 10€ f 26. 66/67 | 142,5 73 280,0 } 207,5 210,0 163 s 4 R s - M : Si D Reli 26e 1 3796 New Bork 374!/,, Berlin 88,9%, Paris 14,75, Antwerpen 59,15, | Bamberg « « - | Großhantdelseinkaufspreise ab fränk. Station 24. 67/72 | 172,5 73/77 | 275,0 207,5 t —— 150,0 j Ne üdckstellungen 17 026 27 c) Verschiedene 9 943/30 | Gewinn 1929 « « - -- 2 331/58 Züri 72,08, Yicm 19,69, msterdam 150,15, Stocktholm_ 100,25, | Berlin . « « « sab märk. Station E E 23.—28,} 70/71 | 162,7 75/76 | 255,0 1} 210,9 f | 198,8 5) 147,8 Gemeinsaftsgruppe Deutscher Hypothekenbanken, E S 6 114/60 d) Lohnvortrag « 1 195/07 G21711/26 ets L Helsingtor& 944,00, Praa 11,11, Wien 52,65, : Lieferung im Monat j Märi Ew N En E 181,4 9 E s t adi Prospeft der oe L C 7 656/15 Gewinn 1930 | 18/17 L E

Stockholm 6. März. (W. T. B.) London 18,144, Berlin Í (frei Derlin) | M ¿os e «E 189,4 303, 1676 091 ; Ö I —Tor 501/54 { Rohgewinn „+ - --

88,774, Paris 14,65, Brüßel 52,10, Sckweiz. Plätee 71,9%, Amsterdam “F ili e. #% « « 6.0 120.204 1/4900 76 304,3 174,8 Medtlenburgiichen Hypotheten- und Wechselbank 128 816/89 | ewi d Veríufst Ed. Franteuberg i 149,724, RKopenbagen 99,90 Oslo 99,924, Waibinaten 373%/4, | Brauns{weig . [ab braunihw. Station „oe. -- 29. 72/73 | 164,0 75/76 | 280,0 } 210,0 190,0 } 160,0 ° in i. M Gewinn- und Verlustrechuuug. ewinn- und Verlustrechnung | Erste Deutsche Daunendeckten-Fabrit Helsingfor« 9,404, Pom 19,59, Prag 11,09, Wien 92,524. Bremen!) . , . Jab Bremen oder Unterweserhafen . « . . —_— 175,39 Imm Schwerin l. . per 31. Dezember 1930. Aktiengesellschaft, Hannover.

Oslo, 6. März. (W. T. B.) London 18,164, Berlin 88,75, | Breélau . « . \1racttrei Breélau in vollen Waggonladungen | 23,—283.|" 70,5 | 168,0 74 282,7 1215,0 f} 157,0 über Goldmark 5 999 000,— (1 Goldmark = '/270 kg Feingold) Verlust RM [5 iiago L E Der Vorstand.

Paris 14,70, New Vort 374,00, Awsterdam 150,00, Züri 72,10, Chemniy . « . [Frachtlage Chemniy in Ladungen von 200 vor dem 1. Januar 1937 nicht rückzahlbare Handlungsunkosten f 1 26 320/83 944,5 QUIGNEEN, ü RM ‘v6 E, Kirchner. E. Griebe. Helsingfors 9,44, Antmeipen 52,25, Stockbolm 100,20, Kopenhagen Eo E R E E c 718) | 170,5 9) T5 303,0 232,5 210,0 5 °/, ige Goldpfaudbriefe Emission XI ; Betttedaloen" c 2 s 5 74 373192 Vetriebsun osten, „Löhne, ia mild 100/ 5, Rom 19,65, Prag 11,10, Wien 52,65. Dortmund . Großhandelsverkaufspr. waggonfrei Dort- t. N Nr. 0001—1500 = 1500 Stüdck zu je GM 100,—=GM 150000,— | 6öhne und Gehälter . . 66 962/59 Ge 10 007 50 [104426]

Moskau, 6. März. (W. T. B.) (In Tscherwonzen.) mund in Ladungen von ld t . 26. 70/71 | 176,3 10} 73/74 | 286,3 O) as E 0001—1700= 1700 » »_M0—= _850000,— _| Steuern und Abgaben « 11 243/48 Se E O U A a A L, 1000 engl. Pfund 943,16 G., 94504 B., 1000 Dollar 194,15 G,, | Dresden waggonfrei säch). Versandst. b. Bez. v. mind. 10t | 23. 27. 166,5 75 290,5 1} 222,0 2 197,67 : l 000L. 20D D , » à » O » F000900 E e SächsischeWerkzeugmashinenfabrif 194,53 B., 1000 Neichêmark 46,15 G., 46,29 B. Duisburg trei Waggon Duisburg . es S 217,5 0, 0001-—000—= M0, 200—= y .4-000000,— 178 900/82 122 818/36 Sa Mex E

E [F 1 09 07000.

Erfurt 5 es E a8 E E E 206,34") Die M FRE E S Sa E t a ie Gewinn. diatralevon 7ER ber L S E c chaft mit staatliher Genehmigung vom 14. August mit dem Siß in Warenübershuß . » « » 164 584/60 | 92.1 pf eat gang è s La „London, 6. März. (W. T. B.) Eilber (Schluß) 13/16 von mindestens lob. S 26. 161,0 272,0 222,9 F i E , M. Sni ijoidan, B G Rücklage E Seele aus Ea "nd "Seiden E. R 200 100 les Siïber auf Lieferung 13,25. Essen . « « . . f wagaontret Essen bei Waagonladungen . L 2 ge 82, Die Bank betreibt unter staatlicher Aufsicht die durch das Reichshypotheken-| Vorjahr . . « + . + 7181/11 E s aus alis Grundstücke 750/- Wer ¿ Frankfurt Frachtlage Frankfurt a. M. ohne Sack . 23, 25. 185,6 295,6 J} 210,6} ì0, fgeseß vom 13. Juli 1899 gestatteten Geschäfte. Sie pflegte ursprünglich das Bank- | Verlustvortrag « « » - 713511 L E Gebäude . L : 4LLPAPIETG Gera ab ostthüring. Verladestation . . . 28. 159,0 280,0 220,0 A s ' Hypothekengeschäft; im Jahre 1921 wurde jedoch die Bankabteilung an die Med- F Tra coolas 122 818/36} Zugang -+ mor R Frankfurt a. M. 6. März. (W. T. B.) Frankft. Hyp.- Gleiwig « trahtfrei Gleiwiß E S 24. 155,0 269,0 229,0 170,0f : hurgische Depositen- und Wechselbank in Schwerin übertragen. : S | Der Geivinn ist laut Beschluß der Ge- 523 134,35 Nont 146,50, Oetterr. Cred.-An11. 27,40, Asckaftenburger Buntrapier Halle . netto, frei Halle bei Abnahme v. mindestens 15 t | 24. 28. 171,5 289,0 220,07 | 189,54") Die Bank ist mit der Deutschen Centralbodenkredit-Aktiengesellschaft in Berlin, Remscheid - Lüttringhaufen, den | neralversammlung vom 21. Februar 1931 86,50, Gement Lotbrinaen —,—, Dts{. Gold u, Eilter 131,00, Hamburg tracht}ret Hamburg . . . «. - S 23.—28. 165,9 294,0 207,2 E then Hypothekenbank in Meiningen, Frankfurter Hypothekenbank in Frankfurt 29. Januar 1931. É auf neue Rechnung vorgetragen worden. | Maschinen « « 258 768,— | Franff. : Maid. Pofk. 14,25, Hilvert Armaturen 84,00, Ph. Holz- " frei Fahrzeug Hamburg, unverzollt) . —— S e 80,2415) N, Sächsishen Bodencreditanstalt in Dresden und Westdeutschen Bodenkredit- Der Vorstand. . Grünhagen. Honnef, den 26. Februar 1931, Zugang « « 11 626,28 mann 90/2 Wayß u. Krevtag 44,25. Hannover ab hannove1 sche Station A N 24, 166,0 282,0 _ g 1] / alt in Köln durch Jnteressengemeinschaftsverträge zunächst -bis zum 31. Dezember E E C O E E E R E Bergische Grauwadce Aktien- —70 391,28 | Hamburg, 6. März. (W. T. B.) (S{lußkurje.) [Die ab Bremen, unverzollt *) ° wit An A, E 80,01" 7 zur Gemeinfhaftsgruppe Deutscher Hypothekenbanken verbunden. | [106049]. Gesjellschaft. Abschreibung 52 652,28 | 217 742\— Kurie der mit T* bezeidneten Werte sind Terminnotierunaen.] Karlsruhe waggonwei)e Frachtlage Karlsru 29. 197,5 305,0 V} 226,3 f 193,8} 100, Das der Bank bei ihrer Gründung erteilte Privileg zur Ausgabe von Schuld-| Vilanz für 31. Dezember 1930. Jos. Landsberg. BetciebogerätciiR Gommerz- ‘u. Privatbank T 110,50, Vereinsbank T 100,00, Wibed- Kassel Frachtiage Kassel ohne Sack ..… _. .. .} 25. 176,5 290,0 e 207,9 schreibungen auf den Jnhaber is durch Erlaß vom 9. November 1923 auf das Recht D E T EETET T TEMTNO “gerte 14 “A Lüben 51 B,, Hamburg-Amerika Pofetf. T 69,90, Hamburg-Süd- Kiel « ab holt. Station bei waggonweisem Bezug a S 289,0 } 210,0 185,0 y Ausgabe wertbeständiger N E auf den Jnhaber gemäß Reichs- i Attiva. s RM |\N [103724] Abschreibung 8 999 5 912! amerika T —,—, Nordd. Uovd T 71,50, Harbura-Wiener Gummi Pi S 1 E q” " s Es Sat En 2E ÿ vom 23. Juni 1923 erweitert worden. : icht eingezahltes Aktien- e S Ms ee 53,00, Alsen 2ement 120,00, Anglc-Enano 45,00 Dynamit Nobel T Köln . . f Frachtlage Köln K S 24. 27. 1 66/67 | 138,1 21} 289,4 21) 208,8 00a / È Auf Grund dieser Cem gungen gibt da Bayk Bel Tpige auf den S G T oss E Bilanz per 31. März 1930. ae Mh L L u 70,50, Golf erei 1: Neu Gui C i Mi E « rzo E E e As E T) u fandbriefe in dem aus dem Kopf diejes Prospektes ersichtlichen S 495 445 y | De E pf fr 50, Golftenbranerei 131,00, Neu Gninea 190,00, Otavi Minen q L Pr. tocs Leduigabera eue 93.—28.1 703 | 170,0 2865 199,2 T s aber lautende Goldpfa f pf dieses Prosp fichtlichhen Kasse und Bankguthaben Aktiva. t Ta la 2 92 375160

e

2 Z v 2 s © lia d L D Ld E G S E N Ei cid E L B R A A C DA a E N OE L evt tee e Ee LERÉE S R SC L E El R R E e er Ei 1 fh O E E 06 E ige R s 05 T E O E T Rd 2 7 1e S T L R L

Abschreibung 16 717,35 506 417|—-

Tia edt

¿Sd S liegt Ki Lat dts v

#* C i Ba: Cet tre F e

6... 0 S 0.0 S G. 9.0. S

r

3577/4. Freiverkfehr: Sloman Salpeter 69,00, Königébe : D : . L ' fange aus. E as 753 787 E E | Ñ "Wie K; Gre O E e LUE ESctillingen.) Völker- Kreteld ab niederrhein. Station . | 29. 66/67 | 135,0 9j 282,9 2) s , i Die Goldpfandbriefe werden auf Grund vou Goldmarkhypotheken, die nur ut Mde Wertpapiere « « « | 291 369 SELE Es S: 78 000/— } Warenvorräte : S bundéan!eibe 106,10, 49/4 Galiz, Cudwigäbabn —,—, 4 %/ Rudolfe- | Leipzig prompt frachtfrei Leipzig . 2 S 70/71 | 165,9 MEE 217,5 f | 195,08) ndishe Grundstüxe und der Regel nah nur zur ersten Stelle gegeben werden, Hypotheken . . . . « « | 902972 S i e. 5 S Ente, at s ree " - 24. E gi , A wg z eben. | Lombards gegen börfen- t E E us ans = v - ( S Ly A, ab Liegniß. - « « . 1/24, 27. | 70,5 | 198,9 273,5 }220,0f%®)| 170,0 , Die Goldpfandbriese tragen die faksimilierten Namensunterschristen des | gängige us Ea : 150 550 ] 405 849.68 R A R2R 27RRT netto, ab Stationen des Magdeburger Be- 4 Liienden des Aufsichtsrats und zweier Vorstandsmitglieder, ferner die Eintragungs- Debitoren: Abjchreibung 4 140,62 pr B: onto: | N. - G. —,—, A. E. G. Union 20,000, Brown “Boveri —,—, zirks bet Waggonladungen - E E O 288,0 |1215,0{%) ati , heinigung eines Kontrollbeamten sowie die handschriftlih vollzogene Bescheinigung | gedeckt . . 1955 002,94 | | Maschinen « « 169 700, Warenfor E aa Eiemen8 - Edudert 174,50, Lrürer Koblen —,—, Alpine Montan Mainz . . « . | Großhandelseinstandépreise loco Mainz . .| 27. 187,5 8) 300,0 | 212,9 + | 182,57%®)} 162, Treuhänders über das Vorhandensein der vorschriftèmäßigen Deckung und über | ungedeckt. 35 470,44 | 1990 473) Zugang « - 788,29 Vie Lite E ra Gel 90,05, Kelten u. Guilleaume (10 zu 3 zusammengelegt) 189,60, Krupp | Mannheim . | netto, waggonfrei Mannheim ohne Sack. . | 23. 6. | | 191,3 302,5 | 225,0 f | 195,0 F | 16: en Eintragung in das Hypothefkenregister, i 1a T 7s e T MOO 0B T70 188,29 Ae ita is 9K, —,—, Prager Eisen ——, Rimamurany 64,60, Stevr. München « « Großhandelseinfautepreise waggonweise ab Die Goldpfandbriefe sind mit halbjährlichen, am 1. April und 1. Oktober jeden Jyuyentaxr «- - o. 13 013 Abschreibung 17 488,29 |— | Transitorisches Konto . + T) Werke (Wáffen) 2,56, Sfkodawerke —,—, Stevrer Papiert. —,— \üdbayer. Verladestation . 25. 28. | | 172,0 286,0 | 206,0} | 190,05) } 148, res fälligen Zinsscheinen, deren erster am 1. Oktober 1931 fällig ist, und mit Er- Werk O Betriebsverlust: | j D, E +0 ' | Stati s : au 14! Les : F trpgR A Ae GE G E P R E ; 5 076 800 erkzeuge « « ú Sectulivort 88 180,89 | E cbeidemantel —,—, Levfam JIosefêthal —,—, Avrilrente 1,62, ürnberg Großhandelseinkfspr. ab nordbayer. Station 26. 70 174,0 283,0 207,9 188,0 %)j 14: erungsschein versehen. Die Einlösung der Zinsscheine erfolgt zu dem jeweilig für | Sia » 4 D Verlustvortrag , j 9airente —,—, Februarrente —,—, Silberrente —,—, Kronen- Plauen . Großhandelspr. waggonfr. ab vogtl. Station | 28. 70 159,0 272,9 195,0 + | 180,0 f vorhergehenden 1.-März und 1. September amtlich festgéstellten Feingoldpreise. Passiva. E a 2 a D aa d a 7171 O | ' Stettin . waggonfrei Stettin ohne Sack 23.—28.| 70/71 | 167,8 2865 1 223,2 + | 204,7 ®) 4 Ausqabe neuer Zinsscheinbogen und im Fall von Konvertierungen wird in Berlin |Aftienkapital . « « - 620 000 Abschreibung O 6E Verlust . . 228 690,82 316 871 71

Amsterdam, 6. März. (M. T. B.) Amsterdamshe Bank | Stuttgart . | Großhandelépr. waggonw. abwürttbg. Station | 23. 280,0 81] 217,5 : St-llck zur fostenfreien Erledigung eingerichtet und bekauntgegeben. | Reservefonds L . « - « - 41 000 \ 88

babn 6,05, 49/4 Vorarlberger Bahn —,—, 3 9/9 Staatsbahn —,— At Türfenmoîe 18,80, Wiener Bankverein 16,35, Oesterr. Kreditanstalt Liegniß . 46,50, Ungar. Kreditbank —,—, Staatsbahnaktien 27,25, Dynamit Magdeburg

« . D . .

m N s j j BE e a E a E s 10 ch s u E S T N 2: CLINNE ETLO 1 N IER S 2 lid gt P O

R E vi R L R S Mee E F

i

173/16, Nottertamickte Lank 103,25, Deutsche Yieicsbank, nene | Woums . bahntrei Worms... «f 27 1 10 295,0 1205,04) 190,0 + } 16 Der Jnhaber kann diese Goldpfandbriefe nicht kündigen. Die Bank zahlt sie | Reservefonds IT «„ 9 000/— | Inventar . T Passiva Nftien —,—, Amer. Lemberg Certif. A 87/2, Amer. Bemberg Würzburg Großhandelseinfaufspreise waggonweise ab h vorheriger Kündigung, die nur unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von min- | Kreditoren: Zugang «- «- « 845,65 I, ae d, : 1 500 000|— Gertit. B 8/4, mer. Bemberg Gert. v. Prei. —,——, Amerikan. ränk, Verladestatión ¿»e « - e ct 26 28:1 TI/78 175,7 283,7 212,5 } | 188,5 80] 142 ens 6 Wochen zum Schlusse eines Kalendermonats zulässig ist, zu dem Werte zurü, a) Depofiten mit: Prioritätsanleihegenuß- (lan:foff Nor: vas —,—, MNmerikan. Glanz;stoff common 10,7ò, Preise für auéländisches Getreide, cif Hamburg 8) dem für den 15. des Fälligkeitsmonats festgestellten Feingoldpreije entspricht, täglicher Verfügung Abschreibung 56 (cheine Ps G 40 000! Wintertbal! 112,25, Norddeutsde Wollkämmerei 58,00, Montecatini - i e Rückzahlung vor dem I. Januar 1937 ist ausgeschlossen. Die Kündigung erfolgt S T9 Modelle . « Prioritätsanleihezinsen am | ——, Tent'de Lank Att. - Zert. —,—, 7 9% Teutide Reicbé- : ch öffentlihe Bekanntmachung. l monatl. Ver- Zugang « « « 7158,45 30 September 1930 ¿its anteile 10050, 79%, Etodt Sreéden 90,75, 64% Kölner Stadt- Roggen Weizen Gerste Ler Zinsscheine und die P Os erben, Me pu den Dane Den fügung 976 789,23 0 : on erma anleibe-Zert. 4,75, A 07,95, 7 9/4 Nbeins- ion 91,50, 7 09/ ; ; sellschaft, auch in Berlin an der Kasje der Deutschen Centralbodentredit-Altienge}ell- 3 monatl. Ver- S : s S E Mitteld, Stablwerke Dl. 82e 7 d Etcmeud- airs DUL 101,95, | Western 11 | 94 Piata Manitoba (Kanada) Hardwinter Il _Rojafó | Barusso | La Plata | Donau | La Plat Fit tostenfrei eingelöst; vor der Einlösung sind die gekündigten Stücke mit den nicht fügung 2 230115,71 E aen 2 A I Mos E E 7 9/9 Verein. Stablwerke 83!/z, Nhein.-Westf, Elektr. Anl. 98,25, (Ver. Staaten) E 1p | (Ver. Staaten)| (Argentinien) (russ) __ MWlicen Zinsscheinen zur Prüfung einzureichen. Zahlung erfolgt binuen längstens ciner | b) Kreditoren mit: Bann e 167 998'82 | löste Dividendenscheine. 139/20 79% Denutíde Mentenbank 6. y. Obl. —,—, 9/6 Preuß, Anleibe : s he nah der Einreichung zur Prüfung, jedoch nicht vor dem Fülligkeitstage. Min- tägl. Ver- Außenf ande 70 335185 Hypothek E 400 000|— 195? 79,40, 6 9% Gelsenfirden Goldnt. 1934 94,75, 54 9/9 Deutsche ps LeTA 124,5 _— | 100,6 100,1 76,4 65,0 tens ge jährlich findet eine S e e Bas E fügung 618 536,35 E, s L 5 51535 teservefonds L C E 105 497/20 Petichéanleibe 1965 (S 70A 70 ei - ; i ; è Als amtlich festgestellter Preis für Feingold gilt der im Deut) hen Reichsanzeiger atl. Ver- KFasso « . - s | H S Zink ) S E 0/0 R Enden SULCNS E Anmerkungen: *) Wo mebrere Angaben vorlagen, find aus diesen Durchschnitte gebildet worden. !) Angébotsprei}e. -Fanntgegebene ers agt f vet y Die E odias in deutshe Währung erfolgt “Banna u Verlustvortrag per I. April pr erer wg 92 658667 berbandeë (1947) 88.00, Depotscckeine ter Societe Intern. de Place- 2). Doll 4809 RM. Ermäßigter Zoll bei Abnahme von gekennzeihnetem Rogaen oder von Kantoffelflocken 60 RM je Tonne, ih dem Mittelkurs der Berliner Börse für Auszahlung. London guf Grund der lezten darliber 140 067,39 1 4 308 785/96 1929 La 2 870,61 A A fo, E L Gs S ) ment (Sip) 440,00, Alig. Niederl. Ind. Electr. Ges. (Aniem.) 263,00 8) Notierungen tür Abladung (im Verschiffungehaten) im lautenden ‘Ponat. *) Rheinischer; pommerscher 190,0. ®) Futiter- wWtlihen Notiexung vor. dem Tage, der für die Berechnung des Kapital- und Zins- | Supoihete R. 2 750|—— | Verlust 1929/30 30 728,14 33 598/75 e L E ) 97 027/26 u F R 7 D | Sndustriegerste.. ®) Pommerscher Weißhater. %) Gute; feinste_245,0; mittlere Somme1gerste 200,0. 8) Auch für Sandroggen. “Frages maßgebend ist. Ergibt sich aus dieser Umrechnung für das Kilogramm Feiugold | SCGénen (noch nicht er- | 1 358 560/18 Nüctüeilun | auf Waren- i I) Sächsither; Sandroggen 177,5. ) Westfäli\her. 1) Ofstfriesucher. 1?) Sächsische. "?) Beregnet; unberegnet 167,5. W Preis von uicht mehr als RM 2820,— und nit weniger als RM 2760,—, so ist |* hoben) . « « « « «- 514/28 L L |— Cc u. Weibfel 9 892/95 Berichte von aus8wärtiî W ärkt 14) Ostieehater; pommerscher 180,0. ") Ausländische Futtergerste verschiedener Herkunft. 1%) Gute; mittlere 205,0; teinste 240 jede geschuldete Goldmark eine Reichsmark in geseßlichen Zah{ungsmitteln zu zahlen. | 9 ingewinn fd 72 750/43 ; Passiva, ( 000! Rütstellung für schwebende j E Aen TOETENMaAL Ez Sommengerste Durchicnittequalität 190,0, 7) Gute 235,0. 1) Jndustriegerste 192,9. 19) Süddeutscher. - 2) Geringet Wegen des Grundkapitals, des Geshäftsjahrs, der Generalversamm- |' ge . —— —— | Attienkapital - . . 400 000,— u Rg O uad Manchester, 6. März. (W. T. B.) Für Garne war die | (Sortier-) Geiste. 2) Rheinischer. %) Heller 142,0, %) Auch tür Futter- und Industriegerste. 2) Neuer Ernte 163,0. -Fääng, der Bekanntmachungen, der Verteilung des Reingewinns, der aus- 5 076 800/67 | Langsrist. Verbindlichkeiten e ibn beitslöhne, Arbeoîtoruer- Preiéaestalinng unregelwäßig. Am Gewebemarfkt herrscte E) L. Qualität; 11. Qualität 210,0. %*) Miittlere; gute 230,0. ??) Futter- und Industriegerste 195,0, 8) Rheinhessi]cher. “schütteten Dividende sowie der Personalien des Borsiauds, Aufsichts-| Gewinn- und Verlustreechuunug | Sonstige Verbindlichkeiten S8 108190 | Ticherung, anSsteßende bunt ae Ae RENEAN Belebung der Nachfrage für | *) Industriegerste 187,5, ?®?°) Industriegerste. 2) Württembergischer. *) Rheinhefsische; Ptälzer 220,0, E und Staats fommissars bzw. TreuhändDers a wen der Dans gu per 31. Dezember 1930. Mee 4 «eo d Rechnungen usw.) 27 660/10 Yewebe tür indi\de Yi i ih z i ; ; ; k ewinun- f ä der Verteiltun e eber- = | Ps E eia Sli rechbnet man in Kürze t Sib Unlaufuies Mae E Berlin, den 4. März 1931, Statistishes Reichsamt. I. V.: Dr. Plager. J usses ans L EE S ba eandteu Reichêangergers, in Nr. 254 Debet. RM |5 Geiwwinu- und M Lewin riegs A Bundles notierten 94 d per 1b, Printers Cloth 22/3 sh per Stü. t Berliner Börsen-Zeitung, beide vom 3. Juni 1930, veröffentlichten Prospekt über | Kreditorenzinsen « - « „f 236 —— per 31. März 1939. Verlust- und Gewinnkonto Kartoftelpreite in deutschen Städten in der Woche vom 23. bis 28. Februar 1931. 5 000 000,— 8% ige Goldpfandbriefe Emission X Bezug genommen. Ganiungosten und co ties i Ea am 30. September 1939. s r E o N A E

Eis

E L L

E J S E M N

igte ias its A E S S vi i R N T

raa

FELLLE T E

1,78 n Auf Grund vorstehenden Prospekts sind Verlustrechnung habe ich nahgeprüft und 36 265/69 Betrieb3verlust:

j : ; 9 é 2 000|— : M 4 Nôtie- Speisekartoffeln abre Am 31. Dezember 1939 betrug der Bestand: GM E O Es 7275043 E a 4. 1929 f 2870/61 i E a Lao ; Nr. 7 des Reichsarbeitsblatts vom ß. März 1931 Städte?) Handelsbedingung rungen?) R E RM tür 002M zur Deckung der Goldpfandbriefe bestimmten, ins Deckungsregister 410 556/45] Gebäude . « « 4140,69 Generalunkosten 206 S E bat folgenden Fubált: Tél 7 Amtliver Seil? am weiße rote gelbe sie Stärkep10 eingetragenen Golvhypotheken . . . 62 169 789,44 Kredit —| Maschinen « « 17488,29 Steuern . - 4e La 63 L S O Oer, Geseye, Des aus der Golbsculbver)hueibungen (Konmunneteräügat enen) E . 7 940109 endet Y Ln f verge R aa V 77 601 rdnungen, Erlasse: Doppelverdiener, Bekanntmachung, be- ; S, A : ; ejtimmten, i i in enen Goldfommuna!- i L nNDeniar é e s 2 7 treffend das Washingtoner Uebereinkommen über die Arbeits- eg lie S Se waggonfrei märk. Station . « «4+ « « -| 23. 26, Ls S S Dos Mei Es 1 670028578 E mus Zinsen « « + L Modelle « « » 1759,45 j 33395! forderungen u. Wechsel 9 892 95 losigkeit. Vom 20, Februar 1931. Mitwirkung der Gemeinden Breèl N rgen gepnene ab F ahon R e 120 o 140 ) 0.06 Dagegen waren im Uuulauf : Provisionen « « « - - |___87 936/68 E 36 265 Mehrdelkredere über vor- s 1010 und Gemeindeverbände bei der Bedürftigkeitsprüfung in der Sreinit M Tee A S in E A E S496; t C n eam n 04s «o O 410 556/45 herige Rüästelluig « L Krisenfürsorge. Ik. Arbeitsverfassung, Arbeitsvertrag, Tarif- | © G a. M. E preile è N A erf bus dr a. Vi. bet ZBaggonbezug D 2,185) 6) Goldschuldvershreibungen (Kommunalobligationen 4 789 000,— Leivzig, im Februar 1931. Z Haben. 571 829 45 vertrag, Arbeitsgerihtsbarkeit, Shlihtungswesen. Geseße, Ver- ‘ae ao E 1 An elbprette ab Vo nstation E LE bat é s os 250 SHwerin i. M., im Februar 1931 Vauk Für Haudel und Grundbesit Gewinn abzügl. aller Unkosten | 2666/94 eiz i ordnungen, Erlasse: Bekanntmachung, betreffend das Genfer | C0lÉru T) «e LRRSOINENE &racbtlage -Karlérube . D A j s 9'905) Mecklenburgishe Hypothefeu- und Wechselbauk Aktiengesellschaft Verlustvorirag per 1. April De B. j Uebereinkommen über das Vereins- und Koalitionsreht der land- | Kiel «e. Le ab holstein. Station bei waggonw. Bezug . is 2508 g Faull Vüsin - Je. Bader Hartmesz D, 2, AGADI Fabrikation: Bruttoüber- 52 61799 wirtschaftlichen Arbeiter. Vom 20. Februar 1931. Bescheide, Köln +) E Großbändlerverfau}spr. waggonfr. Köln . “S p D 0 Z S i ; H nd Verluft 1929/30 « . 30 728,14 j 33 598/75 E s 010 904 N _ 339 75 Urteile: Uebergang von der Betriebsverfassung zur Obmanns- Liegnitz tf) é ab Lieanig . ; : Ae 1,20 4 Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- u E, «oos verfassung beim Sinken der Arbeiéneduierzait unter 20. beant A Sr R geei erie frei Waggon nahegel. Station ohne Sack . A GM 1/ ¿agold) vor d ; x p G Erfuxt, im Januar 1931 III. Arbeitsschuy. Geseve, Verorduungen, Erlasse: Bekannt- | München . - | Erzeugerpreise trei Bahnitation M oi _— A 5 000 000,— (1 Goldmark = 220 kg Feiugo ) C vér mit den ordnungsgemäß geführten Ge- Erf. Ma Maschinenbau- Verlustvortrag | machung, betreffend das Genfer Uebereinkommen über die Ent- Nürnberg . . . | E1zeugerpreiie frei Bahnstatin .. . .. 2E ; ; 2,10 1. Januar 1937 nicht rüdckzahlbare 7% ige Goldpsaud riefe |shäftsbüchern in Uebereinstimmung ge- fordi 1 88 180,89 j chädigung der Landarbeiter zet Arbeitsunfällen. Vom 20. Fe- | Plauen f). . | Giopbandelépreije waggontrei ab vogtl. Station ese] f 1,70—2,00 e Emission X1 der Mecklenburgisthen Hypotheken- und Wechsel- funden. A EINTIEE Diesjähriger : f ruar 1931. Bekanntmachung, betreffend das Genfer Ueber- Worms . . | bahnnei Worms E R L f S O hi Band bank in Shwerin i. M. N ô 4 Leipzig, den 15. Februar 1931. Dr.-Jug. Meyersberg. 5 Verlust . . 228 690,82 | 316 871/7L einkommen über die Einrichtung von Verfahren zur Festseßung Würzbura . « . . | Erzeugerprei)e frei Bahnstatinn «eee { 24. 28. 1,90 19) {209 ) Be el und zur Notierung an der Berliner Börse zu Berlin zugelassen, Bruno Hempel, als Urkundsperson ver-| Ju der Generalversammlung vom 3.Fe- | 571 829/45 von Mindestlöhnen. Vom 20. Februar 1931. Berichtigung. 1) An den mit f bezeid:neten Y ärften amtlide Bör)ennotierungen; an den mit {f bezeidneten Märkten amtliche Notierunt rlin, im Februar 1931. Ï pflichteter kfaufmännischerSachverständiger. bruar 1931 wurde beschlossen, den bilanz- b des Aufsichtsrats IV. Wohnungs- und Siedlungswesen. Geseße, Verordnungen, | der Landnitic-aftekan mer, der Lanteletkanmmer oder ‘des Magistrats; an den übrigen Märkten nicbtamiliche Preisfe}t|teUungen (Notierunl Deutsche Centralbodenkredit-Artiengesellshaft. Der Aufsichtsrat seßt sih wie folgt zu- mäßigen Verlust von 33 598,75 RM auf Jn der Beseßung 5 A at éz Erlasse: Förderung des Landarbeiterwohnungsbaus mit Mitteln oder dunch Umtrage). *®) Wo mebrere Angaben vorlagen, sind aus dieten Durchicnitte gebildet worden. 8) Odenwälter * tri Dr. Fraenkel. Hartmann. sammen: Stadtrat Hermann Ackermann, | neue Rechnung vorzutragen. ù UnCrer Gesellschaft sin E 9 der wertshaffenden Arbeitslosenfürsorge. Teil Il. Nicht- | 1,40. ‘) Nbeinitche. 2) Industrie. 9%) Juli-N'eren 2,40. 7) Futterkartoffeln, Preis für 50 ks. 8) Mhem1che Jndu ibe Deutsche Hypothekenbank (Meiningen). Direktor Friedrih Mart, Justizrat Dr. | Die saßungsgemäß ausscheidenden Mitk- nicht eingetreten. 14. Februar 1931 amt liger Teil: Die Zusabrente in der Versorgung der | L Qualität, 11. Qualität 3.40; norddeutje Industrie 1. Qualität 3,00, ®) Brennereikart1offeln, Pieis für 50 kg. 9) Weiße und ge" Dr. Heim. Dr. Nebe. Walter Müller, Architekt Georg Wünsch- |glieder des Aufsichtsrats Herren Direktor Chemnigt, den ta e N mann, Oberlehrer Oswald Kecke, sämtlich | Wilhelm Limberg, Kurt Hichle und Fabri- Der VorstanD.

Kriegsbeshädigten und -hinterbliebenen. Von Landesrat Dr. ; » ; ¿ ; s j Andreae, Hannover. Die Erhaltung der Familie iv der Gegen- Berlin, den 4. März 1931, Statistisches Reichsamt. I. V.: Dr. Playe r. in Leipzig. kant Richard Kahn wurden wiedergewählt. Wünschmann. Kamprath,

wart. Von Else Lüders, Oberregierungsrat im Reichsarbeits-