1931 / 56 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Grm

[106 571 E Herr Bankdirektor Otto Humburg zu Mönster i. W. ist durch Tod und die Fabrifanten Joleph LBlumenstein und N1tred Blumenstein zu Berlin sind infolge freund)chattlider Vereinbarungen aus unterem Auisicbtsrat ausgeschieden. Herr Dr. Karl Weyler zu Münster i. W. Drrektor der Deutschen Bank und Dis- conto-Geselichaît in Münster i. W., ist neu in den Auisichtêrat aewäblt. Herdecke, den 26. Februar 1931. Heinrich Habig Aktiengesellschaft. R 2 E I I R Ls E D R E E ZHCAL B BIEO [108043]. Biïanz am 30. September 1930.

RM [H 19 626/20

Aktiva. Kassenbestand . . ..- Beteiligungen und Wert-

papiere © « o- 2-2. Neubau Bankguthaben Ansfstehende Forderungen Grundstücke u. Gezechtsame Gebäude Filter u. Reinwasserbehälter Maschinen « « - «. Brunnen 6+ Rohrueß

1014 361/20 274 876/68 1 007 222/80 3 662 766/15 18 335 625/38 4133 231/87 6 813 487/42 4 694 940/19 2033 350/48 35 472 516/48 Hafen U Tetegraphenanlage 1 Bcücen und Gleise . 1¡— A e ch G8 1|— Geschäftseinrihtung Utensilien | Bestände Sicherheiten von Kautions- gläubigern Dem Fiskus gestellte Kau- En e a 025 #9 1 960|—

79 328 453/17

1|— 1 847 620/32 16 863

Paffiva. Aktienkapital . . Noch nicht eingelöste Teil-

ichuldverschreibungen Bankgläubiger Sonstige Gläubiger - Kautionsgläubiger : Sicherheiten 16 863,— Barsicherheiten 64 184,27 Rückständige Dividende: aus 1924/25 3319,20 aus 1925/26 3 544,80 aus 1926/27 3 833,20 aus 1927/28 48384,— Aus 1928/29 17 160,— Reservesonds - . (- Erneuerungsfonds: Bestand am 1. Oftober 1929 , 3446405,11 Eninahme 52 808,84 Rest. . . 3393 596,27 Neuzuführg. 800 000,— Gewinn und Verlust: Vie ngaus dem 363 686,93 Reingetvinn 1929/30 4575 026,69

Ls 000 000|—

1 S7 3741 254 3391 197

87 14

A M E

81 047127

32 241/ 2 948 585

4 193 596

4938 713/6

79 328 453 Gewinnverteilung: Getivinnvortrag aus dem Se S c Reingewinn 1929/30 . - -

RM 363 686,93 4 575 026,69

4 938 713,62 2 400 000,—

2 538 713,62 233 333,33

2 305 380,29

314% weitere Dividende . 2100 000,— Zur Verfügung der General-

versammlung - - « « « * 205 880,29

Gewinn- und Verlustrechnung am 30. September 1930.

RM

1 168.019 618 661 744 120

4%, Dividende

Tantiemen

o S

Ausgaben, Betrieb der Werke Rohrneßbetrieb Allgem. Geschäftsunkosten Steuern, Stempel, ösfent-

liche Abgaben Abschreibungen: Geschäfstseinrihtung u. Utensilien 837 055,65 Fuhrwerk . 15761,19 Erneuerungsfonds | Mon e Neberschuß: Gewinnvortrag aus dem Jahre 1928/29 363 686,93 Reingewinn im Fahre 1929/30

2)

2 380 516

52 816 800 000 240 790

4 575 026,69 | 4938 713

10 943 628

62 42 Einnahmen. U Getvinnvortrag aus dem Jahre 1928/29 . . Geschäftsgewinn 1929/30 ,

363 686/93 10 579 941/49 10 943 628/42

den 30, Sep-

Berlin-Schöncberg, tember 1930, Charlottenburger Wasser- und Judustricwerke A.-G. Der Aufsichtsrat." Der VorstaudD. Die vorstehende Bilanz sowie Getwwinn- und Verlustrechnung haben wir geprüft und mit den - ordnungsmäßig geführten Büchern in Uebereinstimmung gefunden. Verlin-Schöneberg, 2. Februar 1931, Die Revisoren : Oskar Reimer, öffentlich bestellter ver eidigter Bücherrevisor. Ludwig Kruse, Bücherrevisor. Die Auszahlung der Dividende sür das Geschäftsjahr 1929/30 erfolgt vom 5, März 1931 ab gegen Einreichung dex

Ersie Anzeigenbeilage

Dividendenscheine Nr. 52 bei den Bank- häusern:

S. Frenkel, Berlin NW. 7, Unter den Linden 57/58, : Berliner Bank-JFustitut Joseph

Goldschmidt & Co., Verliu W. 8, Französische Straße 57/58, Lippmann, Rosenthal «& Co., Amsterdam, Spiegelstraat 8, Amsterdamsche Bauk, Ainsterdam, Heereugracht 597, De Twenische Bank, Amsterdam, Spuisstraat 138/44, | mit RM 7,50 auf die Aktien über 1e RM 100,—, : i mit RM 30,— auf ‘die Aktien über je RM 400,—, A mit RM 90,— auf die Aktien über ze RM 1200,—, E unter Abzug von 10% Kapitalertrag- steuer. Berlin, den 4. März 1931. Der Vorstattd.

(E GCERE N I E R FOSE E REEROE 2 FOPIRROE E: E [106083]. Allgemeine Kredit- und Depositen-

Bank Aktiengesellschaft. Bilanz per 30. September 1929.

RM [H 375 000|— 8 817/06 428/74 112 347/30 6 813|— 46 574/97 548 981/07 Sen fun t

500 000|— 48 981/07

548 981/07 September 1930.

RM |N 375 000|— 3 050/06 13321

986 110/99 9 533/60 29 580130 1 403 408/16

——_

Aktiva. Ford. an Aktionäre E s S Póstsheck . « - Beamtendarlehen Jnventar Verlust

Paffiva. Kapitalkonto « « - Kreditoren + - -

Bilanz pex 30.

Aktiva. Ford. an Aktionäre Be e c ea Postscheck .…. Beamtendarlehen JveaL «¿s Verlust

Passiva. Kapitalkonto . « « Kreditoren . Bankenkonto «

79

500 000 128 877 774 530/37

1 403 40816

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Dr. v. Liebermann, Dr. Willy Tiktin, Reichsminister a. D. Giesberts, Rechts- anwalt Dr. Stöhr, Rechtsanwalt Dr. Dahl, Mitglied des Reichswirtschaftsrats Her- mann Staffehl.

Berlin, den 21. Januar 1931.

Der VorftanD.

S R T S Ss E L E Le E Ee B T N L CE G H [106079]. Fischer A.-G., für Apparatevau,

Frankfurt a. M.-Dberrad. Bilanzkonto auf 31. August 1930.

RM [H 122 04S 119 600|— 206 745/07

Soll, Fabrikanlage + «+ »- o « o Wohnhäuser «4 » -. o O S Fabriks- u. Lagereinrich-

tungen Vorrichtungen, Schablonen und Werkzeuge « - « » Kraftfahrzeuge - Warenbestände Débilorei © » Wertpapiere « Bankguthaben « « » » Wechsel, Postscheckonto u. Kaîse Gewinn- und Verlustkonto

23 602/04 80

Haben, Aktienkapital . . 5 Geseßliche Reserve Spezialreserve Hypotheken Amortisationsforderung Darlehen Liefératiteti » + ‘e Laufende Akzepte . . Durchlaufende Posten

93

12

n . . . . . L ( 79 16 21

1313 299/21 Gewinn- und Verlustkonto auf 31. August 1930. "7AM 15 7 527163

Verlust auf Forderungen.

Verlust auf Wohnhäuser L

Unkosten . . « 8381 401,44

Soziale Lasten 28 069,04

Steuern . . . 96410,69

Abschreibungen .

3 224/99 440 881 22 705 474 339 459 534

17 64 43 86

Fabrikationsgewinn . . . Gewinnvortrag vom 1, 9, I e m Verlustvortrag auf Rechnung

4 671/50

neue

10 133/07

474 339/43

Aus dem Aussichtsrat schied Herr Heinrich Engelhardt in der Generalver- sammlung vom .2. März 1931 ‘wegen Behinderung aus; eine Ersaßwahl fand nicht statt.

Frankfurt/M.-Dberrad, 4. 3. 1931,

Der Aufsichtsrat. Machenheimer, Vorfißender,

Der Vorstand.

J. W. Hensel. W., Roos,

a

H.

[106414]. Aktienbrauerei Bilsbibvurg A.-G., Vilsbiburg. Die Aktionäre unjerer Gesellschast werden hiermit zu der am Montag, den 30. März 1931, vormittags 9 Uhr 30 Min., im Amtsraum des Notariats Vilsbiburg stattfindenden Ge- neralversamtnlung ergebenst einge- laden. Tagesordnung: 4 1. Berichterstattung der Gesellschasts- organe mit Vorlage der Bilanz per 30. September 1930. 2, Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns. : 3, Erieilung der Entlastung für den Vorstand und Aufsichtsrat. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtiat, welche gemäß § 10 Absay 2 des Gesellschaftsvertrags ihre Aktien spätestens am dritten Werktage vor der anberaumten Generatversammlung bei der Gesellschastskajse in Vilsbiburg, bei der Bayer. Vereinsbank, Filiale Landshut, bei der Bayer. Hypotheken- und Wechsel- bank, München, Augsburg, Nürnberg, Landshut, bei der Depositenkasse Vilsbiburg oder im Sinne des § 255 Absaÿ 2 H.-G.-B. bei einem Notar hinterlegen, wogegen eine Eintrittskarte zux Generalversammlung ausgefolgt wird. Vilsbiburg, den 4. März 1931. Der Aufsichtsrat. Ludwig Graf von Seyboltstorff. E E A R A PRERE E E f GRIZE E

[106422]. Gaswerk Philippsburg Aktiengesellschaft. Bilanz am 30. September 1930.

An Aktiva, RM \|Z Gaswerksanlage « - «+ « « - [61 004/47 Kasse und Debitoren « « « « | 1835/65 Lagerbestände . «. « « - » - | 4494 30 Aufwertungsausgleichskonto . | 7 326/40 Gewinn- und Verlustkonto:

Verlust 1929/30 . 2063,70

Vortrag a. 1928/29 353,60

1 710 76 370

Per Passiva, Aktienkapitalkonto « Anleihekonto Kreditoren Abschreibungskonto «

57 000 7 326 10 844 1 200

[76 370192 Gewinn- uud Verlustrechnung. An Debet, RM [N

Vetriebsunkosten « « « e « « |26 125/22

26 125/22

Per Krcrevit, Betriebseinnahmen « « - - Bilanzkonto: Verlust 1929/30

24 061/52 2 06370 26 125122

Vremett, im Januar 1931.

Der Vorstand. R. Dunkel. Der Aufsichtsrat. R. Hager. C D A E BE R R S cer S E R A R A U B S

[106046]. Sinalco- Aktiengesellschaft, Detmold. Vilanz am 30. November 1930.

An Aftiva. Jmmobilien, Maschinen u,

Einla 21% Waren-, Fastagen- und

Flaschenkonto . « - » « Debitoren- u. Rimessenkto. Esfselténkonto « »«.. 6 Kassakonto . . . - . s .

70 83 75 67

95 Per Passiva. Aktienkapitalkonto . « « « Reservefondskonto Kreditoren u. Rückstellungen

Abschreibungskonto Gen - a eee TG

. . 79 e. e. 16 95

Gewinn- und Verlustxrechnung am 30. November 1939.

An Soll. Generalunkostenkonto « « Gewinn aus 1930 « + »

318 264/66 133 038|76

451 303/42

Per Haben, | Brulloertrag « « o «o 451 303/42 Detmold, den 2, März 1931. Sinalco- Aktiengesellschaft. Carl Vogel. Der Ausfsichtsrai der ; Sinalco-Aktiengesellschaft. Justizrat Dr. E. Straus 1L, Vorsizender. Gemäß Beschluß der heutigen General- versammlung is die Dividende für das Geschäftsjahr 1929/30 (Dividendenschein

zahlung abzüglich 10% Kapitalertrags- steuer vom 4. März 1931 an bei folgenden Stellen erfolgt: Gesellschaftsfasse, Deutsche Bank und Disconto-Gesellschaft, Zweig- stelle Detmold, Frankfurter Kreditanstalt A.-G., Frankfurt a. M., den Bankhäujern Kahn & Co. in Franksurt a. M. und E. & J. Schweisheimer in München. Aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden sind Bankier Wolfgang Schwarz, München, und Bankier Dr. N. E. Weill, Frankfurt a. M. Jn den Aufsichtsrat wurden ge- wählt: Brauereidirektor Theodor Heller, Dortmund, Generaldirektor Ernst van Bürck, Castrop-Rauxel i. Wests., Ober- bürgermeister Emil Mangold, Kassel, Detmold, den 2. März 1931.

Nr. 3) auf 12% festgeseßt, deren Aus- |

zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 56 vom 7. März 1931. S. 2,

[106045]. Bilanz am 31. Dezember 1930. i Soil. Kaisekonto . Postscheck Schuldner N Betriebskonto: Milchhof . Milchzentrale Gewinn- und Verlustkonto

1 147/56 20/42

52 037/50 90 000|— T 000|— 13 790/88

163 996/36

Haben. Stammaktienkonto Vorzugsaktienkonto . Gläubiger

Stadt- und Girobank Getreidebank . « « « Agiokonto

Á 100 vis 50 000 949 65

3 481 9 500!—

163 996136 Gewinn- und Verlustkonto 1930.

50 86

7 944 2 695 3 334

13 974

61 42 30

33

Soll. 1. Jan. : Verlustvortrag 1927/29 31. Dez.: Unkosten « + + « - Steuer

. . . . *

Haben. 31. Dezember: Zinsenkonto . Verlust 1927/30 « é S E

183 13 790

88

13 974/33 Jn den Aufsichtsrat wurde Herr Michael Siebauer, Leipzig, Molkercibejizer, wieder- gewählt. 7 Milchvertriebs-Afktien-Gesellschaft. Der Vorstand, Kunze.

E E I E E PEST I O I R iri S E

[106044].

Gebr. Dihlmann A.-G., Tuttliugen. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva. RM Grundstücke und Gebäude 94 760 Maschinen, Mobilien und Fuhrpark 0 Leisten und Stanzmesser « Waren und Vorräte i Kasse und Wechselkonto .

85

149 700

Éi 18 70 43

s 272 970 . 431 617 24 036

73 085

Passiva. Aktienkapital . « « Reservefonds « « - Kreditoren « « « o Delkredere « « « o Gewinm « - . o

450 000 1 353 489 911/15 21 161 10 659/4î

973 085 und Verlustrechnung. RM 22 760 305 973 22 968 10 659

362 361

Getwwinit-

H 28 30 70 45

73

Aufwand. Abschreibungen . « Handlungsunkosten Delkredére è » o o Getvinn «

Ertrag. . Vottrád s «s Fabrikationskonto Grundstückkonto . Mobilien

2 9083| 359 177 110

170

362 361

ll [S

Tuttlingen, 3. März 1931. Gebr. Dihlmann Schuhfabriken Aft.-Ges. A. Dihlmann. P. Müller.

E DE T SZE E t E L S D R E L N N E E R E

[106420]. Cosmos United Textile Worts A.-G. Bilanz per 31. Dezember 1930.

V D) 199/59 6/10

1 472/33

Vermögen. Kássalontd „co Postscheckguthaben « « « - Bankguthaben . . « « « - Jnkassowechsel bei Banken un “Wérteelerlil «e 6e o 6 Debitoren . « « Jnventarkonto « Resteinzahlung Vétlüust «

54 230 10 298

3 000 12 931 13 725

95 864

62 43

71 61 39

a S E: 0. 6 66

. .

Sehulden, Aktienkapital . . « - Akzeptverbindlichkeiten Needitoren «o Rückstellungskonto « -

15 24

39

95 864

Berlin, den 12. Februar 1931. Cosmos United Textile Worts A-G. Aengeneyndt.

Cosmos United Textile Wort3 A,-G, Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1930.

Sol. M Vortrag: Verlust aus 1929 2 197 Unkostenkonto s 21 221 Frachten und Versicherung 6 216 Zinsen Ï 5 636 Abschreibung auf Jnventar 760|— Kursdifferenzen « « . - «. 480/05

36 512/23

H 66 52 82 18

Haben. Warenkonto: Bruttonußen « Verlust «a «b eei b

22 786 13 725/61

36 512/23 Gustav Aengeneyndt jun. ist aus dem

62

mann Goetjes in Berlin in den Auf- sichtsrat hineingewählt. Berlin, den 12, Februar 1931.

Die Aktionäre der Aktienge

Stuttgart, Uhlandstraße

Tagesordnung

1, Vorlegung des Geschäfts des Jahr 1930.

2. Genehmigung der

Aktiengesellshaft für Grundbejz

[106448]. Köln am Rhein,

sellschaft iz

Grundbesiß in Köln werden hiermit , der diesjährigen, Freitag, den 17.,A

1931, vormittags 10 Uhr, im

shästslokal der Allianz und Stuttgarj, Verein, Versicherungs-Aktien-Gesellsgg in findenden ordentlichen Generalve! sammlung eingeladen.

R e D/Í, tat

+ +

Vermögensagg

stellung und Beschlußfassung über tg Ergebnis und dessen Verwendy 3. Entlastung der Verwaltung.

4. Aufsichtsratswahl.

Zur Ausübung des Stimmrechts in ß

Generalversammlung find nur diejeni Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien j der Gesellschaftskasse, bei dem Bankhag Sal. Oppenheim jr. & Cie. in Köln q

bei einem deutschen Notar zur Teilnahz an der Generalversammlung späteste

am dritten Tage vor dem Tage der Genus ralversammlung, also bis spätestens Dien tag, den 14. April 1931, bis abei 6 Uhr hinterlegt und, falls sie bei ein Notar hinterlegt sind, die über sl notarielle Hinterlegung mit genauer Y gabe der Nummern, Gattung und dz gleichen auszustellende Bescheinigung h der Gesellschaftskasse ebenfalis bis f testens Dienstag, den 14. April 16 abends 6 Uhr, eingereicht haben.

Die Hinterlegung der Aktien hat

Köln, den 5. März 1931, Der Auffichtsrat

nah der Generalversammlung fort dauern; bei notarieller Hinterlegung dies in dem Hinterlegungsschein jeî stellen.

der

Aftiengesellschaft für Grundbesi

Dr. Georgii, Vorsihender.

[105623]. Mexas Kaltasphalt

Aktiengesellschaft, Dresden. Bilanz per 31. Dezember 193,

Anlagewerte . - « + -- Kaution und Beteiligung Außenstände « - « Kasse, Postscheck, Bank ein-

io E E E Verlustvortrag aus 1929

Gewinn v. 1. 1,

Aktienkapital . « » « . « Hypotheken . H Verpflichtungen einschließl.

Aktiva.

schließlich Wechselbestand

27 278,46 bis 31. 12.1930 5 447,28

Passiva,

Bank

RM | 590 50 12 119 18 740

2 890 46 70

21 81

——_—

692 775

100 000 250 000

342 716

inni 692 T

Gewinn- und Verlustrechnun| per 31. Dezember 19830.

Gesamtunkosten . « « « « Abschreibungen « «- + «- «- Gewinn vom 1, 1, 1930 bis

Bruttoeinnahmen . «+ «5

Maschinen .

Dex Vorstand, Carl Vogel.

Cos8mos United Textile Works A,-G, | Aengeneyndt, l

Soll,

31. 12. 1930

Haben.

RM 999 16 34 82 540 269 40

269 48

Dresden, den 2. März 1931.

Der Vorstand [106050].

.+

Aktien-Bad-Gesellschaft, Erft Vermögen8ausweis

am 31. Dezember

1930.

Werte. L

0.0

Kasse und Bankguthaben Sonstige Werte . - « -

Séhulden, Aktienkapital . « Kapitalreservesonds Hypotheken . « « Sonstige Schulden Gei e

A 213 60 648) 45d 490

Fm

7500

. 76h 140 00 29 225 M

Gewinn- und Verlustrechnü!

Ausgabe. Betriebskosten . «. Unterhaltungskosten « Sonstige Unkosten . - o E

Abschreibungen s Reingewinn . « «

Einnahme. Gewinnvortrag aus 1929 , Betriebs8einnahme Sonstige Einnahmen . « -

Der vorstehende Rechnun

von der Generalversammlung dek

näre am 4. März 1931 geneh Die Dividende kann mit die Aktie abzüglih 10% K

Gesellschaftskasse in Erfurt g der Aktien erhoben werden.

F 40 000 14 0

5 00 1012 12 99

9 90

85 100

1 06 83 67H 40) 85 10

gab

©

1 apitaleri!

Aufsichtsrat ausgeschieden und Dr. Her- | steuer = A 8,10 von heute ab bei uf

egen V

Der Aufsichtsrat der Aktien-Vad-Gescll{cha|“

Dx Mann,

Sberihts y Rechnungsabschlusses für jg

Ersie Anzeigenbeilage zum Neich83- und Staatsanzeiger Nr. 56 vom 7. März 1931.

S. 3.

E

7 3 & Bus Afkt.-Ges. i, L. oth eschluß der Generalversamm- ¡g vom 2. Februar 1931 if unsere

Gesellschaft aufgelöst worden. Wir fordern ierdurch gemä 297 H.-G.-B. die

Gläubiger Der Gesellschaft auf, ihre An-

jprüche anzumelden. . [102936] Remschcid, den 23. Februar 1931.

G ; & Bush Akt.-Gef. i. L.

Z aus E: stotiy Hugo Kotthaus, Liquidator.

V Dipl.-Fn9-

106080].

che Buchdruckerei und Verlags- deutsche Be Berlin SW. 19, Wallstraße 11—12. Bilanz per 31. Dezember 1929.

O T“

D

47 50 64 06

Attiva.

Maschinen, Schriften, Jn-

ventar « Vorräte - * * Kasse, Postscheck, Bank . Debitoren e ÜUebergangspostenrüdck-

stellungen Verlust

G ch# S

55 54

Passiva. aftienkapital . . « Treuhandrechnungen

Darlehen Wechselkonto . Kreditoren « - + ° lebergangsposten -

159 894 44 085 11 684

8 157

273 821 Gewinn- und Verlustrechunung.

Soll. M Drudereibetriebskonto « 113 099 Verlagskonto . 2 294 Zeitungskonto ° 39 260 Anzeigenkonto . 9 673 Gründung u. Vorbereitung 10 125 Provisionskonto . « « « « 3 646 Handlungsunkosten . « « 18 829 Soziale Versicherung,

Zinsen, Abzüge, Steuer

7736 204 664

85

Haben.

134 475/31

70 189/54

204 664/85 Durch Neuwahlen zum Aufsichtsrat ge- hdren diesem nunmehr folgende Personen an: Major a. D. A. von Graese, Goldebee, als Vorsißender; Rittergutsbesißer R. M. JZsenberg, Tessin; Landdrost Schade, Schwerin; W. Ehrke, Schwérin; Otto Runge, Bad Freienwalde (Oder).

Berlin, im März 1931.

Der Vorstand. H. Schnippel. P t s C D R S E E S E E E A O R E A [106055].

Mitteldeutsche Hafen-A.-G.

Bilanz per 31. März 1930.

Vermögen. RM Grundst . .- ¿*& ET-033 000 Hafenanlage . 223 989,23

Abschr.2%. 4489,23 Gebäude. . - 195 946,74

Abschr. 3%. 5946,74 Krananlage und Maschinen

96 882,52 . Abschr. 10% 9 882,52

Hochspannungsanlage 2 521,04 Abschr. 20% «

521,04 Etraßenbau 65 590,49 Abschr. 2% -

1 590,49 Kanalisation . 24 776,05

Abschr. 3% 776,05 Gleisanlage 52 067,64

Abschr.4%. 282 067,64 Debitoren A Vaukonto Brachwitzer Str. Verlust

Umsaß Verkust

«+4. Se

219 500

190 000

87 000

2 000

64 000

24 000

50 000

7 079 41 835 17 8603:

C. P09 A O S

[103295].

„Degewop“ Gesellshaft wissen-

shaftlicher Orgaupräparate B. rlin-Spandau.

Vilauz per 31. Dezember 1930.

G.,

Aktiva.

Postscheck- u. Bankguthaben

Debitoren .

Jnventar

Warenkonto p. 31. 12, 1930

Gebäudeeinrichtung Spandau

Verlust und Gewinn per 31. 12, 1930

Passiva. Kapital

Reservekapital Steuerreserve Kreditoren . « »

433 64008 Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930.

RM |5 1 460/32

8 751/26 77 765/24 30 701/28 249 370/73 |

47 780/73

| 17 811/04 433 640/08 50 000|— 285|—

1 326/81 382 028/27

Aktiva. Allgemeine Betriebskosten und Reklame...

Passiva.

Verlust und Gewinn per 31. 12, 1929 E Ls Verlust und Gewinn per 31. 12, 1930

4 s #0

[106054].

erni deem 486 729

p ———————

Warenkonto per 31. 12, 1930

RM 486 729

D

463 502 5 415 04

17 811

Aktien-Brauerei Rinteln, Rinteln a. d. Weser. Bilanz per 31. Dezember 1930.

486 729/29

Aktiva. Grundstückonto . « « - - Gebäudekonto . « « «. Grundstückonto Bückeburg Niederlagekonto Bückeburg Maschinenkonto Utensilien- u. Apparatekto. Lagerfaß- und Bottichkonto Krastwagenkonto . « « « Transportfaßkonto Pserde- und Wagenkonto Kontorutensilienkonto Darlehzenkonto Beteiligungskonto . Niederlageinventarkonto Personenkonto: Debitoren T ep a0 Be ev 6 Verlust

Passiva. Kapitalkfonto . . Obligationsanleihe Pássivhypothekenkonto Personenkonto : Kreditoren

748 252

10 000 181 000 12 000 8 700 98 000 47 000 34 000 18 000 25 000 2 000 I

63 943 3 000

1

111 501 1 013 39 729 93 363

It L E L Es

300 000 14 625 12 635

420 992

Gewinu- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930.

748 252

Ausgaben.

Unkosten ohne Rohstoffe . Abschreibungen « « « « « Saldovortrag - - « o . 5

Einnahmen.

Einnahmen aus Bier und Nebenprodukten ohne die Rohstoffe Verlust

[105676].

259 458 93 186 93 137

445 783

Bilanz per 31. Dezember 1930.

302 419 93 363

445 783

98 12

10

1736 275

__ Schulden. Allientapital Vankschulden einschl. Stadt-

Ua E A Akzeptverpflichtungen 0 edit S Rüdstellungen «e C

1 500 000

125 640 50 500 60 000

135

1736 275

Halle, den 8. August 1930.

Mittel deutshe Hafen-Aktien-

gesellschaft.

Der Vorstand. Dr. Heilmann.

Lt, Beschluß der Generalversammlung

vom 19, August 1930 wurden in den Auf- sichtsrat gewählt die Herren:

1, Oberbürgermeister Dr. Richard Rive, Halle, als Vorsißender;

2, Stadirat Stadtkämmerer Dr. Paul May, Halle;

H Stadtrat Curt Borges, Halle;

L Stadtrat Hans von Ludwiger, Halle; Stadtverordneter Bergwerksdirektor Ur. Theodor Schulz, Halle;

- Stadtverordneter Konrektor Wilke, Halle;

.+ Stadtverordneter Generaldirektor a. D, Bergmeister Dr. Ludtvig Hoff- mann, Halle;

- Stadtverordneter August Mangold, Halle ;

Provinziallandtagsabgeordn. Kauf- mann und Rittergutsbefißer Bern-

hard Fricke, Roßla a. Harz; Paul

Paul

10, Provinzialaus\chußmitglied

13 S Merseburg; 9 N ande8rat Erich Tobien, Merseburg. itteldeutshe Hafen-Afktien-

gesells al.

Aktiva.

Grundstüccke und Betriebs- dnlägen » «6 Kesselwagen « « »- e. - din a O Bank-, Postscheck-, Kassa- und Wechselbestand Warenbestand

E 9:0 §.V

Passiva. Aktienkapital . « « » e Reservefonds « « « « ° Hypotheken é Kreditoren « « e e «9 Akzepte E Gewinnvortrag von 1928

und 1929 Welt e.» 6.0 958

. .

ten n

397 157 Getwvinn- und Verlustkonto.

RM

128 541 2 409 153 008

26 164 87 033

Ñ

25 45

397 157

150 000 81 207 15 000 79 047 50 145

248 21 508

Soll. Handlungs- und Betriebs- Uno ¿S #9 Miete, Zinsen, - Versiche- rungen und Steuern Dekort und Agio « « - Grunderwerbskosten . . Abbuchungen für Verluste auf Debitoren E Abbuchungen a. Grundstücke und Betriebsanlagen . M

Haben.

Generalwarenkonto . « «

Der Vorstand, Dr. Heilmann.

F. G. Brückner Erben Aktiengesellschaft, Hamburg 1.

RM 79 623

162 361

lEinnähmesß ch- » 5 6.8 o

[106463].

Die Aktionäre unserer Gesellschaft | werden hiermit zu der am Montag, den 30. März 1931, abends 20 Uhr, in den Räumen der Gesellschaft, Breslau I, Schuhbrücke 50/51, stattfindenden sieben- ten ordeutlihen Generalversamm- lung eingeladen.

Tagesorduung :

1, Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung für das 7, Geschäftsjahr (1929/30).

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz.

3, Erteilung der Entlastung an Aufsichtsrat und Vorstand.

4. Aufsichtsratswahlen. f

i Stimmberechtigt sind die Aktionäre, die ihre Aktien bis svätestens 26. März 1931 bei der Kasse der Gesellschast in Breslau, Schuhbrücke 50/51, hinterlegt haben.

Breslau, den 5. März 1931.

Der Borstand der Kaufmannsheim Vetriebs- Aktiengesellschaft. Heinrich Pohl. Rudolf Seifert. E e]

[106051]. Rücforth Tivoli-Werk Attien- E Stettin. Bilanz per 30, September 1930.

Besibwerte. -

Grunbstücke- und Gebäude-

konto S Mobilien und Jmmobilien aon Außenstände « « « s »-° Hypothekenaufwertungskto. Aufwertungsausgleichskto.

den

os 567 000 t

5 051

1 586 22 063 18 000

613 706

Verbindlichkeiten, Ale » e d e Buchschulden . « « « Geseßl, Reservefonds Aufwertungskonto“ Reingewinn

613 706 Gewinn- und Verlustrechnung.

Verlust. Handlungsunkosten « « Abschreibungen « « 5 Bilanzkonto « - « - d

5/27 80 72

79 Gewinn.

Vortrag aus 1928/29. + » Eiinähmên. + «oe 0-0 è

36 43

79

22 186 22 810}

Dex Aufsichtsrat. Dr. Lorenz Müller, Vorsißender, Br E T E V R E E I I M S A E L Pre R EE A B [106052]. Aktien-Gesellschaft für industrielle Versicherungen, Stettir. Bilanz per 30. Juni 1939,

[105624]. Weißbier-Afkt.-Brauerei vorm. H. A. Bolle. Bilanz per 30. September 1930.

Aktiva. |

Grund- und Gebäudekonto 676 000! Maschinen- u. Apparatekto. 4 500 Pferd- u. Wagenkto. 1,— |

Zugang 794,80 79580 Fastagen- und Gef.-Konto . 1|— Kontokorrentkto. 32 083,22 | Bieraußenstände 15 544,78 Bankguthabenkto. 3718,59 Kassakonto Vorräte und Bestände Wechselkonto . . « Hypothekenkonto

51 346/59 1 364/78

14 892|—- 300/-

3 100

752 300

Passiva. Aktienkapitalkonto . ° 560 000

Hypothekenkonto . G 96 071

Reservefondskonto . 56 176

Kontokorrentkonto. . 28 880 Gewinnvortrag 10 195,65 Gewinn 1929/30 976,70

11 172/35 752 3007

Gewinn- und Verlustrehnung per 30. September 1930.

Debet. Reparaturenkonto . » » Handlungsunkostenkonto Hypothekenzinsenkonto . « - Gewinnvortrag « 10 195,65 Gewinn 1929/39 976,70

| 2 059/70 67 001/81 4 813/18

11 172 85 077

35 04

Kredit. Gewinnvorirag Mietsertragkonto 33 900,43

U ¿ « « « SO5L7TT

Bier- und Mätzereikonto . Zinsenkonto .

10 195/65

30 948

43 284/11 648/62

85 077/04

Der Aufsihtsrai, Der Vorstand.

Geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellschaft in Uebereinstimmung gefunden.

Berlin, den 2. Februar 1931. Friedrich Griebel, gerichtlicher Bücherrevisor.

Herr Bankier Hans Roeber ist als Vor- sißender unseres Aufsichtsrats durch Tod ausgeschieden. Herr Dr. jur. Georg Roeber, Berlin, ist neu in den Aufsichtsrat gewählt.

Berlin, den 3. März 1931,

Der Vorstand.

[106042]. Bremen-Amerita Bant

Aktiengesellschaft, Bremen. Bilanz per 31. Dezember 1930.

66

Besitwerte.

Grundstücke- u. Gebäudekonto Jnventarkonto « « - e o o Guthaben E S

62 600

4 12 730 75 331

Verbindlichkeiten, ATHeHTabiT. » 9:4 o Geseßl. Reservefonds , - Reservefonds IL . « % Hypotheken .. « « Verbindlichkeiten « « Reingewinn . « «

25 000|— 4 000|— 10 000|— 20 500|— 1 221 14 610

75 331

Getwoinn- und Verlustrechnung per 30. Juni 1930.

Verlust,

Handlungsunkosten « Abschreibungen « - - Reingewinn - « «-

35 36

71

5 612 482 14 910

20 706

Gewinn. Vortrag aus 1928/29. « « « Con «e e 0s

1 576 19 128

20 705

11 Der Aufsichtsrat.

Albert Fischer, Vorsißender,

E E ERE E S L E T R E R E R Es E P

[106053].

Rüdcckforth Aktiengesellschaft,

Verlin. Bilanz per 31. August 1930.

Aktiva. Kassakonto . E Kontokorrentkonto . «

1 386 110 700 20 378 11 762 8 000

152 216

Jnventarkonto « « Wechselkonto . « « « Konto für Beteiligungen

Passiva, Kapitalkonto . . Kontokorrentkonto . . « « Getvinn- und Verlustkonto

50 000 102 089 126

152 216 Gewinn- und Verlustrechnung.

Verlust.

Verlustvortrag aus 1928/29 . Handlungsunkosten . «. « . Gewinnvortrag auf neue Rechnung + « + o o oe

26 83

09

7 969 38 732

90 81

126 46 829

83

Gewinn. 46 829

46 829

Der Aussichtsrat.

Rudolf Müller, Vorsiyender,

Vermögeit. RM [D Bargeld, Sorten und Gut- haben bei Abrechnungs- banken Guthaben bei Banken und Bankfirmen M 0 Eigene Wertpapiere « «. « Debitoren: gedeckte . 4987 177,— ungedeckte 269 468,87

(außerdem Schuldner a. Bürgschaften RM 1 138 905,—) Ae, a ae os Mobilien Sonstige Jmmobilien «

265 284/48 911 335 810 274

40 450

56 75 65

ö 256 645/87

659 000 50 000 132 500

8116 491

. . . . . . .

Verbindlichkeiten, Kavital.» ae o6 o o 9 Reservefonds « » .- - o. Kreditoren: innerhalb 7 Tagen fällig

darüber hinaus bis zu

3 Monaten fällig . «

nach mehr als 3 Monaten

fällig Seitens der Kundschaft bei

Dritten benußte Kredite (außerdem geleistete Bürg- haften RM 1138905) G Ce N

3 000 000 302 173

1 007 469 920 733

1 109 867/35

1 566 109/26

210 137

8116 491

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930.

RM |H 252 492/10 210 137/36

162 629146

Einnahmen, | Vortrag aus 1929 25 354/28 Zinsen, Provisionen und

sonstige Gewinne . « -

36 31

Ausgaben. i: ee E S

437 27518

4162 629|46

Die Auszahlung der Dividende von 5% erfolgt gegen Einlieferung der Dividenden- scheine für das Jahr 1930 ab 5. März 1931 an unserer Kasse in Bremen, Wachtstr. 32/ Böttcherstr. 4/5.

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschast be- steht aus den Herren: Generalkonsul Dr. h. c. Ludwig Roselius, Bremen, Vor- sißender; Geheimer Baurat Dr. h. o. A. Sporkhorst, Bremen, stellv. Vorsißender; Wilh. Koenenkamp, Bremen; Direktor Wilhelm Stegemeyer, Bremen; Direfïtor Wilhelm Bock, Bremen; Rechtsanwalt Dr. jur. W. Nolting-Hauff, Bremen.

Dér Vorstand.

E, Heikamp. Rob. E, Harde.

[106047].

Aktiva. Büroeinrihtung . Kasse, Bank, P: Effekten, Beteiligunger Vorräte L

“Jay Forderungen

Passiva. Aktienkapital Reservefonds Verpflichtungen Rüeksteklungen . - Dividendenkonto . Reingewinn .

Gewinn- und BVerlustrehnung«.

Keramos-Verlag A.-G., Bamberg, Bilanz am 31. Dezember 1928.

I SOO0i—

47893 5 846|— 904845 {1 764130 538 937/68

30 G00! 150!— 24 617/84 2182 1170 1 976/14

58 93768

Debet. Betriebskosten . -- « o «5° Personalunkoften . « « - + - Allgemeine Unkosten . . . Abschr. auf Büroeinrichtung . Reingewinn .

R e n A De E

Kredit. Gewinnvortrag Ea Einnahmen aus Abonnements

E eile. ooo. Sonstige Einnahmen « « e -

[106048].

46 857/38 10 855/43 8 406/24 323105

I 976/14 62 418/24

Seit As 39/22

54 243/91 8 135/1F

62 41824

Bilanz am 31. Dezember 1929.

Aktiva. Büroeinrichtung . . - Kasse, Bank, Postscheck Effekten, Beteiligungen . Me Forderungen

Pasfiva. Aftienkapital i Reservesonds . » Verpflichtungen Rückstellungen . . Dividendenkonto . Reingewinn

s.

Gewinun- und Verlußstrechnuti«.

2 250|—

612/70 3 §46 5 95465

50 653184

63 317/19

30 (t

35)

9 G2 4 V2

63 317/19

Debet. Personalunkosten Allgemeine Unkosten . . . Abschr. auf Büroeinrichtung . Nüätellulgett « « ooo eo Reingetoinn .

E E e M

Kredit. Gewinnvortrag . Betriebsübershuß Zeitschrift . Sonstige Einnahmen . « «

Aufsichtsrats sind nicht eingetr Bamberg, im März 1931.

Der VorftanD.

[106081]. werfe, Salder.

14 65247 13 443/93

177,50 1 494/25 2 031/91

31 890/06

126/14 18 490/64 13 183/28

31 800/06

Veränderungen iu der Beseßung des

eten.

Keramos-Verlag A.-G., Bamberg, E E E E E: So L H FRZ: 795i L is ici S E

Braunschweiger Portland-Cement- Bilanz am 31. Dezember 1950.

Vermögen. Ge v o Werkanlagen mit Zubehör Wertpapiere ° Kasse und Außenstände « « Vorle « ch a.

Verpflichtungen. Stammaktien Ó Stammaktienanteilscheine . Vorzugsaktien Gesebßlihe Rüdlage . Stammaktiengewinnanteil-

scheine 1926 bis 1929 . Gläubiger E s e

860 380/85

RM [|Ñ 63 500|— 378 981 |— 250 983/65 95 759/65 71 156/55

696 780|— 3 240— 5 000|— 75 000|—

| 129/60 60 218/61] 20 012/64

860 380!85 Gewinn und Verlust.

Soll. Abschreibungen Reingewinn . » » «

. ®

Haben.

Vortrag Rohgewinn . « « -

6%, auf Vorzugsaktien, 49/, auf Stammaktien; Zahlstellen sind2 1. Deutsche Bank und Disco schaft Filiale Braunschweig schweig, 2, Bankhaus Gebr. Wolfes,

feld, Hannover, und Fabrikbe Kasper, Braunschweig, gewählt.

Der VorstanD.

Oechsner. Dr, Bey

sind

RM 38 493/47 20 012/64

58 50611

2 168/15 56 337/96 58 506/11

In unserer Generalversammlung am 3, März 1931 ist die sofortige Ausschüttung folgender Dividenden beschlossen worden:

nto-Gesell- in Braun-

Hannover,

3. unsere Gesellschaftskasse in Salder. Die ausscheidenden Aufsichtsratsmit glieder: Herren Bankier Dr. Adolf Herz

sißer Pau! wieder

Salder, den 4. März 1931,

me