1931 / 57 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[106844]. 2. Aufforderung. Friedrich-Wilhelms-Vleiche A.-G,, BrackweDe.

Die Generalverjammlung vom 15. April 1930 hat beschlossen, das Grundkapital in 1000 Juhaberaktien zu je 300 Reichs- mark einzuteilen. Der Umtausch erfolgt in der Art, daß auf zwei zusammen ein- gereihte Aktien, von denen die eine über GM 240,—, die andere über GM 60,— lautet, de8gleihen auf fünf zusammen eingereichte Aktien, die über je GM 60,— lauten, eine neue Aftie auf RM 300,— lautend in Umtausch gegeben wird.

Wir fordern unsere Aktionäre auf, ihre Aftien nebst Gewinnanteilscheinen und Erneuerungsscheinen bis spätestens zum 15. Mai 1931 bei der Deutschen Bank und Di3conto-Gesellschaft, Filiale Bielefeld, oder bei der Gefjellschaftsfasse zum Um- tausch einzureichen. Aktien, die bis zum Ablauf dieser Frist nicht eingereiht sind, werden fraftlos erklärt, desgleichen ein- gereihte Aktien, welche die zum Ersaß dur neue Aktien erforderliche Zahl nicht err°ichen und der Gesellschaft niht zum Spißenausgleich zur Verfügung gestellt werden. Die auf die für fraftlos ertlärten Aktien entfallenden neuen Aktien von RM 300,— wetden verkauft und der Erlös abzüglich der entstehenden Kosten an die Berechtigten ausgezahlt bzw. für diese hinterlegt.

Bradckwede, den 5. Februar 1931. Der Vorstand. Müller. Plenarz.

[106808]. : Kölner BVürgergesellschaft, Kölu. Einladung zur 838. ordentlichen Hauptversammlung der Aktionäre am Freitag, den 27. März 1931, 18 Nhr (im Weißen Saale). Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands und des Auf- sihts3rats über die Lage der Gesell- schaït und die Ergebnisse des Ge- \chäftsjahrs 1930.

. Bericht der Rechnungsprüfer; Ent- lastung.

. Beschluß über die Genehmigung der Rechnungslage und die Gewinn- verteilung nach § 22 der Saßung.

. Ergänzung8wahl bzw. Neuwahl der Mitglieder des Aufsichtsrats an Stelle der ausscheidenden Herren.

. Wahl“ zweier Rechnungsprüfer und eines Stellvertreters für das Ge- schäftsjahr 1931.

6. Uebertragung von Aktien.

Köln, den 8. März 1931.

Der Aufsichtsrat. Rechtsanwalt C. Custodis, Vorsißender. Ueberträgungen von Aktien mit den vorgeschriebenen Unterlagen sind bis zum 24, März 1931 der Direktion anzumelden.

[106840]. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Montag, den

30. März 1931, vormittaas 11 Uhr. in den Kanzleiräumen des Herrn Notar

H. Héimberger, Stuttgart, Kanzleistr. 1, stattfindenden 9. ordentlihen Gene- ralversammlung eingeladen mit fol- gender Tagesordnung :

]. Bilanzvorlage mit Berichten.

2. Genehmigung der Bilanz und Be- schlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Aufsichtsratswahlen.

Verschiedenes.

Die Aktionäre, welche an dieser ordent- lichen Generalversammlung teilnehmen wollen, werden gebeten, ihre Aktien nicht später als am 3. Tage vor der ordentlichen Generalversammlung beim Bankhaus Chr. Pfeiffer A.-G., Stuttgart, Schulstraße 17 oder bei einem Notar zu hinterlegen. Der Beifügung der Gewinnanteilscheine und Erneuerungsscheine bedarf es nicht.

Stuttgart, den 6. März 1931.

Kronenbau-Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand.

3, 4

5,

[107023]

Adolfshütte Kaolin- und Chamotte-

werke A. G. in Crofsta-Advolfshütte i b. Bautzen i. Sa.

Die Aktionäre der „Adolfshütte" Kaolin- und Chamottewerke A. G. in Crosta-Adolfshütte b. Bauyen i. Sa. werden hierdurch zu der am Montag, den 30. März 1931, vormittags 8,45 Uhr, im Sibungssaal de® Ver- waltungsgebäudes der Stettiner Cha- motte - Fabrik Actien - Gesellshaft vor- mals Didier, Berlin - Wilmersdorf, Westfälishe Straße 90, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

TagesLordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung für das abgeschlossene Geschäftsjahr mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats.

Genehmigung dieser Vorlagen und Erteilung der Entlastung an den Vorstand und Aufsihtsrat.

2. Aufsichtsratswahl.

Diejenigen Aktionäre, welhe in der Generalversammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, müssen ihre Aktien nach § 18 des Statuts bis spätestens 27. März d. F.

bei der Gejellshaftsfasse in Crosta- Adolfshütte oder

bei den Zweigstellen der Commerz- und Privat-Bank A. G. in Löbau bzw in Bauten

hinterlegen.

Crosta-Adolfshütte, 7. Marg 1931.

Der Aufsichtsrat. H. Fellingér.

Reichs- und Staatsanzetger Nr. 57 vom 9, März 1931. S. 4.

[106094].

Schlesishe Gardinenfabrik Aktiengejellschaft, Mittelwalde. Durch Bejchluß der Generalversamm-

lung vom 2s. November 1930 ist die Ge- sellschaft mit Wirkung ab 1. Dezember 1930 aufgelöst worden.

Direktor Franz Herkner in Mittelwalde ist zum Liquidator bestellt worden.

Die Gläubiger der Gesellschaft werden gemäß § 297 H.-G.-B. aufgefordert, ihre Ansprüche bei dem unterzeichneten Liqui- dator anzumelden.

Mittelwalde (Séhles.), imMärz1931.

Der Liquidator: Franz Herkner.

[105256] L „Helios“’ Allgemeine Rück- versicherungs-Aktiengesellfschaft

in Liquidation.

Die ordentlide Generalverfammlung vom 20. Januar 1931 hat die Autlôtung der Gefell1chatt beichlossen. Gemäß § 297 H.-G.-B. werden die Gläubiger aut- getordert, ihre Ansprüche bei der Geiell- tœaît anzumelden.

Berlin W. 8, Taubenstraße 16 —18, dea 2. Värz 1931.

„Helios“ Allgemeine Nück- versicherungs- Aktieugesell)chaft in Liquidation. Stauch. Weißtel.

[107026] Greifenberger Kleinbahnen-Aktiengesellschaft. Am Sonnabend, den . März 1931, mittags 12 Uhr, findet in unserm Geschäftszimmer in Greifenberg (Pomm.) die ordentliche Generalver- sammlung der Aktionäre der Gesell- [haft statt. Tagesordnung: 1. Bericht und Bilanz für das Ge- schäftsjahr 1929/30. 9. Genehmigung der Bilanz. 3, Entlostung des Vorstarids und Auf- i(tSrats. s 4. Wahl von Aufsichtsratsmitaliedern. Wegen der Teilnahme an der Ge- nexalversammlung und der Ausübung des Stimmrechts wird auf die 85 17 und 18 des Statuts veriwiejen. Greifenberg (Pomm.), 7, 3. 1931. Der Vorstand.

[106957] Nossener Vank A.-G.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Dounners- tag, den 26. März 1931, nadch- mittags 4 Uhr, im Saale des Frem- denhofes „Stadt Dresden“ in Nossen abzuhaltenden 41. ordentlichen Gene- ralversammlung ergebenst einge- laden. Dex Saal wird um 3 Uhr ge- öffnet und um 4 Uhx geschlossen.

: Tagesordnung: 1. Vortrag des Geschäftsberichts Und des N usses 1930. Bc-

{lußfassung erüber und Ent-

lastung des Vorstands und Auf-

sichtsrats, . Beschlußfassung des Reingewinns. . Beschlußfassung über

Aktienübertragung.

. Ergänzungswahl für die statuten- gemäß “ausscheidenden Mitglieder des ius osung i

über Verteilung

beantragte

Beschlußfassung über etwaige recht- zeitig gestellte Anträge.

Der Geschäftsbericht für das Fahr 1930 liegt im Kassenlokal zur Ves der Aktionäre aus. Eventuelle [nträge sind bis spätestens den 16. März d. 4. anzubringen.

Nosseu, den 7. März 1931.

Der Vorftand der

Nofsener Bank A.-G. Günther. Brüdckner.

T P E E E E L E R I A E T E [106425]. Vilanzkonto per 31. Dezember 1930.

Aktiva. Grundstückskto. 297 000,— Abschreibung 4 000,— Kassakonto . . «

Debitorenkonto .

5.

293 000

130, 38

__203 168

Passiva. Aktienkapitalkonto . « « « Hypothekenkonto a4 Gewinn- und Verlustkonto:

2T7T 500 15 463

204

293 168

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1930.

Soll, Unkostenkonto . Zinsenkonto . . « Steuernkonto . . « Abschreibungen Bilanzkonto: Saldo

Haben, Vortrag aus 10929 . . .. « Pachtkonto: Aufgenommene Pacht Gewinn aus vorzeitiger Rüdck- zahlung einer Aufwertungs- hypothek

6 657

201/02

6 897/23

Hannover, den 31. Dezember 1930. Terraingesellshaft Am Maschpark Aktien-Gesellsthaft. - : Grünewald. Proßh.

[106847] Bekanntmachung. Rheinische Stahlwerke, Essen.

Tilgung der 714 % igen hypothekarischen Obligationsauleihe von 1925. Eine Auslosung unserer Teilschuld- vershreibungen zum 1. Fuli 1931 findet nicht statt. Die Tilgung ist durch Rück- kauf erfolgt. Essen, den 5. März 1931. Rheinische Stahlwerke.

[106846]

Schlesische Cellulose- und Papier- fabrifen Aktiengesellschaft. Auslosung.

Die Auslosung der am 1. Juli 1931 fälligen 4. Tilgungsrate unserer 10 pro- zentigen Obligationenanleihe vom Sep- tember 1925 findet am 31. 3. 1931, 9 Uhr vormittags, in unserem Verwal- tungsgebäude in Hirshberg-Cunners-

dorf i. Riesengeb. statt.

Hirschb-rg-Cunuersdorf i. Rsgb., den 6. März 1931.

Schlesische Cellulose- und Papier-

fabriken Aktiengesellschaft. e e 2 R S d S L I [106419].

Londexpoco Export- und Jmport- Aktiengesellschaf#t, Hamburg 13, Grindelallee 138. Vilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva, Grundstück in Berlin . Jnventar s Kasse, Bank u. Postscheck . Debilotei ‘c s » s o 9 Rückstellungen

133 000 3 930 3313

63 739 120

204 103

Passiva. Aktienkapital . . Reserven Hypotheken . . . « « Akzepte, Bankgläubiger Kreditoren . Rückstellungen Reingewinn « «- e «s «

100 000 4 501 71 160 8 125 19 920 78

315

204 103 Gewinn- und Verlustrechnung 1930.

Ausgaben. Warenunkosten S Allgemeine Unkosten 1 E Verluste d. Dubiose Abschreibungen « Reingewinn . « «. -

58 021 23 169

Einnahmen. Ueberschuß a. Warenkonto. . Kommissionen und Hausertrag

43 53

96

Der Vorstand. J. Fridkowskÿ. Der Aufsihtsrat.

S. Beloff. F. Rubiínowit#\ch. Al. Rubinowitsch.

Gemäß Beschluß der Generalversamm- lung wird der Reingewinn per 1930 dem Reservekonto zugeführt.

[106423], J. P. Janssen, Speditions: & Lagerhaus A,-G., Kaldenkirchen. Vilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva. RM |5 Kassakonto .. « . » 2 192 Darlehenkonto . . « « 5 500 J. P. Janssen, Venlo 2878

10 570

Passiva. Kapitalkonto L Reservefondskonto . « Reingewinn « «- +

5 000

3 521

2 049 10 570 Gewinun- und Verlustkonto. RM

13 495 2 049

15 544

An Geschäftsunkostenkonto . « + Vilanzkonto

15 544 15 544

72 72

Per Provisionskonto « e e -

J. P. Janssen, Speditions- & Lagerhaus A.,-G, Unterschrift.

Bericht des Vorstands über das Geschäftsjahr 1930. Die Gesellschaft hat sich ebenso wie in den Vorjahren auch im Geschäfts- jahre 1930 darauf beschränkt, die Jnter- essen der holländischen Muttergefellschaft, der Firma J. P. Janssen, Expeditieen Veembedrijf zu Venlo, in Deutschland wahrzunehmen. Eines eigenen Geschäfts- betriebes hat sie sih dagegen enthalten. Die Geschäftslage war im Jahre 1930, gemessen an dem Gewerbeertrage in früheren Jahren und im Hinblick auf die gegenwärtigen, außerordentlich unglin- stigen wirtschaftlichen Verhältnisse, zu- friedenstellend. Die Bilanz ergab einen Reingewinn von RM 2049,52, welcher im Einverständnis mit dem Aufsichtsrat auf Reservefondskonto übertragen wurde, Kaldenkiréhen, 31. Dezember 1930. J. P. Janssen, Speditions- & Lagerhaus A,-G.

Der Vorstand. Unterschrift. Bericht des Aufsichtsrats.

Vorstehenden Ausführungen des Vor- stands treten wir in allen Teilen bei,

T2153

107024] Akt.-Ges. Solbad Segeberg Bad Segeberg. Ordentliche Geueralversammlung am Sonnabend, dem 11. April 1931, mittags 12 Uhr, im Kurhause des Solbades Segeberg. Tagesord- nung: 1. Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung für das Jahr 1930. 2. Beshlußfassung über die Gewinn- und Verlustrehnung - so- wie die Erteilung der Entlastung für die Mitglieder des Aufsihtsrats - und des Vorstands. 3. Wahlen zum Auf- sichtsrat, Die Aktien sind zwecks Ent- agegennahme der Stimmzettel bei der Seaeberger Vereinsbank, der Mare und Leibkasse der Stadt Bad Segeberg und der Westholsteinshen Bauk, ltona, bis

zum 5. April 1931 zu hinterlegen.

Der Auffichtsrat, Carl Vogt, Vorsißender.

[106069]. Cie.Continentale du Pégamoid S.A. Hauptsißt: Brüssel, rue du Marais 44,

Die Herren Aktionäre werden hiermit zur ordentlihen Geueralversamm- lung, welche am Donnerstag, den 26. März 1931, nachmittags 2/-Uhr, am Hauptsiß der Gesellschaft stattfindet, eingeladen. :

Tagesorduung:

1. Bericht des Verwaltungsrats und des Revisors.

2. Prüfung- und Genehmigung der Bilanz und'des Gewinn- und Verlust- fontos vom! 31, Dezember 1930.

3. Entlastung des Verwaltungsrats und des Revisors.

4. Statutgeniäße Ernennungen.

Um an der*Generalversammlung teil- nehmen zu fönten, werden die Herren Aktionäre gebeten, sich nah Artikel 25 der Statuten- zu richten. Die Hinter- legung der Aftièn kann bis zum 20. März einschließlich erfolgen bei der Société Gónsérale de Belgique,

3 Montagne dbu Parc, zu Brüssel,

sowie bei deren Filialen, beim Hauptsiß- der Gesellschaft, 44 rue

du Marais, zu Brüffel (von 10 bis

12 Uhr).

[106806].

Staßfurter Vlechwareuwerkte Arttengofer}vart zu Staßfurt. Hierdurch laden tir die Herren Aktionäre

zu der 12. ordentlichen Generalver- sammlung unserer Bezecrieneie auf Frei- tag, den 10. April 1931, mittags 12 Uhr, im Hotel Steinkopf\f (zum gol- denen Ring) zu Staßfurt ergebenst ein. Tagesorduung : 1. Vorlegung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrechnung sowie des Geschäftsberichts für das Geschäfts- jahr 1930. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung. Erteilung der Entlastung an den Vor- stand und den Aufsichtsrat. Diejenigen Aktionäre, welche sich an der Generalversammlung beteiligen wolleñ, haben ihre Aktien oder einen ordnungs- gemäßen Hinterlegungsschein über deren bei einem deutschen Notar erfolgte Hinter- legung spätestens am zweiten Tage vor demjenigen der Generalversammlung, den Hinterlegungs- und den Versammlungstag nicht mitgerechnet, während der üblichen Geschäftsstunden bei der Gesellshast in Staßfurt oder bei dem Bankhause C. W. Adam & Sohn in Staßfurt-Leopoldshall zu hinterlegen und bis zum Schluß der Generalversammlung daselbst zu belassen. Magdeburg, den 3, März 1931. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: Walther Adam.

2. 8.

[106838]. Hierdurch laden wir die Aktionäre unserer Gejellschaft ju der am Dienstag, den 31. März 1931, uachmittags 51% Uhx, im Hötel zur Post zu Werdohl stattfindenden Hauptversammlung. Zur Ausübung des Stimmrechts in der Hauptversammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens bis um 26. [März 1931, 6 Uhx abends, bei der Geselschastsfasse in Werdohl oder bei der Darmstädter und Nationalbank Kom.- Ges. a. Aktien in Dortmund oder bei den S Stahlwerkèn A.-G. in Düssel- orf:

a) ein Nummernverzeichnis der zur Teil-

nahme bestimmten Aktien einreichen, b) ihre Aktien oder die darüber lautenden

Hinterlegungsscheine der Reichsbank

hinterlegen.

Tagesorduunug :

. Berichterstattung des Vorstands über den Vermögensstand und die Ver- hältnisse der Gesellschaft sowie über die Ergebúüisse des verslossenen Ge- schäftsjahres vom 1. Oktober 1929 bis 30, September 1930 nebs Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung des Geschäftsberichts und der Rechnung.

. Die Beschlußfassung über die Ge- nehmigung des Jahresabscchlusses und der Gewinn- und Verlustrechnung für das verflossene Geschästsjahr.

. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

. Beschlußfassung über die Erteilung der SNEEEIE an die Mitglieder des Vorstands -und des Aufsichtsrats.

5. Neuwahlen zum Aufsichtsrät.

Werdohl, den 6. März 1931. Stahlw-rke Brüninghaus

Afktiengesellschaft. Der Vorstand. Exns Brüninghaus,

Kaldenfirchen, 31. Dezember 1930,

Dex Aufsichtsrat, Unterschrift.

Gustav Brüninghaus,

[106820] City-Druekerei A. G., Berlin €, z:

In der 2. außerordentlichen Genz versammlung wurde das Voritandemtjzy Herr Bernhard Kühl abberufen. Zu wi, standêmitaliedern ernannt wurden » Herren Friedri Not, Berlin, und Kolbenstetter, Berlin.

Das Aufsichtsratmitglied Herr Ge, Barth, Berlin, l-gte iein Amt nieder. g dessen Stelle wurden gewählt die Hen, Willy L2-udich, Ber'in-Tembpelhof, y Bernhard Almstadt, Berlin-Nieder'\hèy weide.

Zum Vorsigenden des Aufsichts wurde gewählt Herr Bernhaid Almsizy Berlin-Niedershöneweite.

Der Vorstand. FriedrichNowy. Rudolf Bernstei

[106812]. Allgemeine Produkten D En, Einladung der Aktionäre zur aht ordentlichen Generalversammly am Dienstag, 12.Mai 1931, 131,1 im Restaurant Pabßenhofer, Hambu; Glockengießerwall 12 T. Tagesordnung :

1, Vorlage der Bilanz nebst Gewin und Verlustrechnung per 31, Y, zember 1930 und Geschäftsberich,

2, Beschluß über Genehmigung zu und über Verlustvortrag.

3. Beschluß über Entlastung des Ly stands und Aufsichtsrats.

4, Wahl für ein turnusgemäß au \cheidendes Aufsichtsrätsmitglied,

Die Ausübung des Stimmrechts ist d

von abhängig, daß die RM-Aktien sp testens drei Tage vor der Generalve sammlung bei der Gesellschaft oder einen deutschen Notar hinterlegt werden undi leßterem Falle der Hinterlegungssche mit Nummernverzeichnis bis zum Tag der Generalversammlung bei der Ges schaft eingereiht ist.

Hamburg, 5. März 1931. Aufsichtsrat. Steiniger, Vors,

[106072].

Stuttgarter Straßenbahnen, Die diesjährige ordentliche 62, Ge neralversammlung der Aktionäre u serer Gesellschaft findet statt Samstag, den 28. März 193 vormittags 1114 Uhr, im Saal de Bürgermuseums, Stuttgart, Langestr.48

Tagesorduung: 1, Entgegennahme des Geschäftsberit des Vorstands und der Bemerkung des Aufsichtsrats für 1930, Beschlu fassung über die Bilanz auf 31, V zember 1930 nebst Getvinn- u Verlustrechnung und über die Ver wendung des Reingewinns. Entlastung des Aufsichtsrats und d Vorstands. Zuwahl weiterer Aufsichtsrats glieder. Die Eintrittskarten zu dieser Gener versammlung werden bei folgenden Stelle

2, 3.

gart, Stuttgarter Kassenverein ur Effektengirobank A.-G., Stuttgart, un Stuttgarter Straßenbahnen, Verwa tungsgebäude, Friedrichstr. 55. Zur Teilnahme an der Generalve! sammlung isst jeder Besißer eiter Al berechtigt, welcher sich über seinen Aftie besiß spätestens bis 24. März d. J. ei \hließlich beim Vorstand oder bei cint der vorgenannten Anmeldestellen au wiesen hat. Vertretung ist auf Gri schriftlicher, vor Beginn der Versamnilit dem Vorstand vorzulegender Yollmas zulässig. Stuttgart, den 4, März 1931.

Der Vorstand.

[106813]. Bürgerliches Brauhaus Breslat Aktiengesellschaft, Breslau. Wir laden die Aktionäre unserer Ges schaft hiermit zu der am Freitag, del 27. März 1931, nachmittags 16 1h, u Breslau, im Lunapark, Morgen f raße 4, stattfindenden ordentli Generalversammluug mit folgend Tagesordnung ein: E 1; Bericht des Vorstands und Aufsicht 2, Genehmigung der Bilanz nebst E winn- und Verlustrechnung für 31.8 zember 1930 und Entlastung des V stands und des Aufsicht8rats. Beschlußfassung über die Verwwendut des Reingewinns. Aufsichtsratswahlen 9 und 148 Saßungen). Zur Teilnahme an der Generalv sammlung sind nach § 14 unserer Saßun diejenigen Aktionäre berechtigt, die testens am zweiten Werktage vor der 02 beraumten Generalversammlung ? Mäntel ihrer Aktien während der X schäftsstunden entweder bei der unserer Gesellschaft in Breslau, Hub? straße 44, odex bei dem Bankhause Ci born & Co. in Breslau, Blücherplah ! hinterlegen. Die Hinterlegung soll einem Nummernverzeichnis in doppe= Ausfertigung erfolgen. Das eine 2 zeihnis erhält der Hinterleger qui

3. 4,

für die Generalversammlung. Die gabe der Aktien erfolgt gegen Rüdg® des quittierten Nummernverzeichuiss®-, Das Vorstandsmitglied Franz Riede L dur Tod ausgeschieden. Der Braumt# Heinrich Wolf in Breslau ist in den V stand neu hinzugetréten.

Breslau, den 6. März 1931. as Bürgerlihes Brauhaus Bresl

H. Schierméyer,

Aktiengefsellsha}t. i Der Vorstand, n, Sisger. ol

ausgegeben: Städtische Girokasse, Stuth

rats über das Geschäftsjahr 1930. Y

zurück und gleichzeitig eine Stimmto"F

t Srste Mnzeigenbeilage m Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Montag, den 9. März

Aktionäre unserer Gesell- ift werden hiermit zu der am Mitt- ch, den 1. April 1931, mittags ühr, inStettin im Börsengebäude tfindenden ordentlichen Generals- sammlung eingeladen. Tagesordnung :

Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1930. Genehmigung der Bilanz und Ge- winn- und Verlustrechnung. Entlastung des Liquidators und des Aufsichtsrats.

Wahlen zum Aufsichtsrat. j Bur Teilnahme an der Generalversamm- g sind nur diejenigen Aktionäre be- itigt, die ihre Aktien spätestens am ten Werktage vor der Generalver- mlung bei der Gesellschaftskasse in ¿ttin, Kantstr. 7, hinterlegt haben. ztettin, den 5. März 1931. zommershe Getreidekreditbautf tien-Gesellshaft, in Liquidation.

Der Es Franz Manasje, Vorsißender,.

A ie Herren

7081] urzener Kunstmühlenwerke und êcuitfabriken vorm. F. Krietsch,

Wurzen i. Sa.

Finladung zur außerordentlichen aeralversammlung am 30, März 31, vormittags 1114 Uhr, im zungssaal der Allgemeinen Deutschen dit- Anstalt zu Leipzig.

__ Tagesordnuug: Beschlußfassung, über Herabseßung des Grundkapitals durch Zu- sammenlegung der Stammaktien, der Vorzugsaktien A und der Vor- zugsaktien B im Verhältnis 20:1 unter gleichzeitiger Umwandlung der Vorzugsaktien A und B in Stammaktien. Die Zusammen- legung soll zur Vornahme von Ab- shreibungen und Rücklagen sowie zur Dedung des Verlustes erfolgen.

Beschlußfassung über die weiteren Modalitäten und Ermächtigung des Aufsichtsrats und Vorstands zur Durchführung der beschlossenen Maßnahmen. :

, Beshlißfassurig tber eine Kapitals- erhöhung um ñnoin. RM 500 000,— neue Vorzugsaktien C, . die mit 6% iger nacgzahlündspflihtiger Vorzugsdividende ausgestattet wer- den sollen, und über eine weitere Kapitalserhöhung um bis zu nom. RM 800 000,— neue Stammaktien. Ermächtigung dex . Verwaltung zur Durchführung der Kapitalserhöhung und der im Zusammenhang damit stehenden Maßnahmen. Sazungsänderungen. Abänderung des Gesellschaftsvertrags

a) gemäß den Beschlüssen zu Punkt 1 und 2 der Tagesordnung. 8 4: die Höhe und die Zusammen- jebung des Alftienkapitals betr. L 9 leßter Absaß: Stimmrecht der Aktien betr. § 22 Abs. 3 Zisfer 3, 4, 5: Gewinnverteilung betr. § 26 Abs. 3 und 4: Auflösung der Ge- sellschaft betr.

b) § 12: Beschränkung der Zahl der Aufsichtsratsmitglieder. § 16: Aenderung der Befugnisse des Auf- sichtsrats. § 17: Neufestsezung der Vergütungen für den Aufsichtsrat.

. Aufsihtsratswahl.

Zu den Punkten 1—3 der Tages-

dnung wird neben. den Beschlüssen

r Generalversammlung je ein in ge-

nderter Abstimmung gefaßter Beshluß

r Stammaktionäre, der Vorzugsaktio-

ire A und der Vorzugsaktionäre B

rbeigeführt.

Zur Teilnahme an der Generalver-

mmlung sind laut § 9 des Gesell-

)aftsvertrags diejeniaen Aktionäre be- |

tigt, welhe spätestens am 27, März

n lhrend er üblihen Geschäjts- n

bei der Gesellschaftsfasse

bei der Al tal Deutschen Credit- Anstalt, Leipzig, oder deren son]ti- gen Niederlassungen,

bei der Sächsishen Staatsbank, Leip- 10, oder deren sonstigen Nieder- lassungen,

bei dem Bankhaus Bett Simon &

_Eo, oder

bei der Deutschen Bank und Disconto-

et Desellschaft, Berlin,

tien bzw, Juterimsscheine hinter-

gen und bis zum Schluß der General-

cjammlung daselbst lassen. ‘Die

¡nterlegung der Aktien bzw. Jnterims-

Ne at aus r C E ; gen; sie ist dadurch nachzu-

en, daß spätestens am 38. Marz

mere Gesellschaft oder einer der

g neldestellen ein Hinterlegungsschein

Da otars eingereiht wird.

E Versammlungssaal lhr geöffnet. Urzen, den 9, März 1931. R Der Vorstand.

athgen, Kießling.

wird uin

[106827] Eduard Palm Aktiengesellschaft. Die Amtsdauer tes getamten Au!sichtês-

rats ist abgelauten. Durch Beschluß der

Generalversammlung vom 831. Januar

1931 wurden folgende Herren als Auk-

sichteratémitglieder gewählt: Kaufmann

Werner Palm zu Berlin, Rech!8anwalt

Dr. Wi'helm Thiele zu Berlin, Regierungs-

rat a. D. Gustav Kahlweit zu Beilin. Berlin, den 9. März 1931. Y Der Vorstand. Otto Behlau.

ERE UOEE S M R I T 2 P Ee Cre: e! ffe d B E g A

[106097].

Biabag Bau u. Judustrie Beteiligungs Akt. Ges. in Liqu. Berlin \NW. 21, Bugenhagenstr. 10, Liquidationseröffnungsbilanz per 29. Oktober 1930.

Aktiva. i

Alte Schönhauser Str. 33/34

Inselstr. 8a :

Bankguthaben

190 000|— 74 031/09 2 3

10 319/22 274 350/31

Passiva. Hypotheken Liquidationskonto . « + »

173 7T50|— 100 600/31

274 35031

Gewinn- und Verlustberechnung per 29. Dftober 1930,

. 20 729 4 240 1 282 1 133 6 855/64

71 337/38

114 578/87

55 020/25 59 558/62

j 114 57887 Vilanz per: 31. Dezember 1930.

Aktiva, Alte Schönhauser Str. 33 Jnselstr. 8a Bankguthaben

86 24

Hausunkosten . . Geschäftsunkosten « Körperschaftssteuer Vermögensteuer. « Zinsen Aufwertungsausgleichsfkost,

T5

Mieten . . Per Liquidationskonto « «

190 000 74 031 11 844

275 876

09 94 03

Passiva.

Hypotheken S Liquidationskonto « « « -

173 7T50|— 102 126/03 275 876/03

Gewinn- und Verlustberechnung per 31. Dezember 1930.

[106842]. |

Braunsberg. Ordentliche Generalversamm-=- lung am Mittwoch, den 8. April | 1931, 1614 Uhr, im Sißungssaal dec | Johannes Berger Feinlederfabrik A.,-G.

Braunsberg. Tagésorduung :

1, Genehmigung. der Bilanz für das Geschäftsjahr 1930; Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats, |

2, Wahlen zum . Aufsichtörat,

3, Verschiedenes.

[106096]. : Brüstra Grunderwerbs Aft. Ges. in Liqu., Berlin NW. 21, Bugens- | hagenstr. 10. Liquidationseröffnuugsbilanz per 29. Oftober 1930.

Aktiva. Barbarossastr. 54-55-56 Bankguthaben .

223 752 4912

228 664

TT 18

95

Passiva. Hypotheken . - e » . Liquidation3konto , « « »

146 410¡— 82 254/95 228 664/95

Gewinn- unv Verlustberechnung : per 29. Oktober 1930.

5 659/21 41 639/59 32 439/82

Verlustvortrag « » « » Aufwertungsausgleich. Hausunkosten .'« - »

3 128/34 1147/35 6 715/39

90 729/70

47 984/65 42 745/05

90 729/70 Vilanz per31. Dezember 1930.

Atfftiva.

Geschäftsunkosten: « + Vermögensteuer . « « M ata q

Mielen è p: 2s €46 Per Liquidationskonto «

223 752

VBarbarofsastr. 54-55-56

Bankguthaben 4 556

228 309

Passiva, Hypotheken E Liquidation3konto - s e

146 410 81 899}

228 309

Gewinn- und Verlustberechnung per 31. Dezember 1930.

82 33 50 88 72

25 25 25

6 226 349 341

2 421

1 525

10/865 10 865 10 865

Hausunkosten « « «s Geschäftsunkosten « + + Vermögensteuer . « - » Hypothekenzinsen S An Ligquidationskonto , e

Mieten . «

4“ +49. o

Die Liquidatoren: Dr. Szende. Dr. Halom. R E L E E E R Ei B SRAEEAEE [106098].

Augusta Hausverwaltungs U. Grunderwerbs Akt. Gef. in Liqu. Berlin NW. 21, Bugenhag“nstr. 10.

Liquidationseröffnungsbilanz

per 29, Oftober 1930.

93 28 60 13

94

32 62

94

Hausunkostèn . « 6701

eshäftsunkostent 317 Vermögensteuer « 345 Zinsen « « 4 o ° 2 305

9 669

9 314 355

9 669

e L C Liquidationsfkonto e . o * -

Die Liquidatoren: Dr. Szende, Dr. Halom,

[106101]. Cornelia Hausverwaltungs U.

Verlin NW. 21, Bugenhagenstr. 10. Liquidationseröffnungsbilanz per 29. Oktober 1930.

Aktiva. Michaelkirchstt. 24 « « «e « Bankguthaben « « » » .

100 972 3 860

104 832

Passiva.

Liquidationskonto . e « + |_104 832

104 832 Gewinn- uud Verlustberechunung per 29. Oftover 1930.

. 115 200/18 «f L595 . | 2 029|— , 85

Hausunkosten . « - - Geschäftsunkosten . + Körperschafstssteuer « « Vermögensteuer . . - An “Liquidationskonto

822 2 962/72

T5 T5

. - . - s,

22 609

: 122 456 s 153

22 609|75 Bilanz per 31. Dezember 1930.

Mlle 6 o. 6 d 659 Zinsen « « - ooo.

Aktiva. Alte Jakobstr. T. « - « « Bankguthaben

61 26

87

180 399 13 520

193 919

Passiva, Liguidationskonto «e e0o 193 919/87 L 193 919/87 Gewinn- und, Verlustberechnung

per 29. Oktober 1930.

21 730 2 868 4 930 5 503

13 994

49 027/35

48 487/35 640—

49 027/35

Vilanz per 31. Dezember 1930.

17 74 50 05 89

Hausunkosten - « Geschäftsunkosten « Vermögensteuer . « Körperschaftssteuer . An Liquidationskonto

Miéten « » - Zinsen .

* . . .

Aktiva, Michaelkirchstr. 24 . « Bankguthaben « « -

100 972 559

101 531

20 57

Passiva. Liquidationskonto . e » + 101 531 101 531 Gewinn- und Verlustberechnung

per 31. Dezember 1930,

7 301 290 247

7 839/4

1 538/70 3 300/77

T 630147

Hausunkosten . - Geschäftsunkosten Vermögensteuer «

S-W ..S S 34 E S=ck S 28 “s 85

Mieiól + e-# e 0 Per Liquidationskont

Die Liquidatoren:

Dr. Sgzende. Dr, Halom,

Aktiva. Alte Jakob . T . ., e « Bankguthaben » « « «e

61 45

06

180 399 18 258

198 658

Passiva.

Liquidationsfonto « + « - 06

198 658 198 658

Gewinn- und Verlustberehuung per 31. Dezember 1930.

Hausunkosten « « .. . Geschäftsunkosten « - *- Vermögensteuer . . « - o. An Ligquidationskonto - « e »

Mieten . ® . « ® . J

03 23 10 19 55 55 55

Die Liquidatoren :

Dr. Szende. Dr. Halom.

Grunderwerbs Aft. Ges. in Liqu.,|

[106095].

Ostpr. Revisions-u.Treuhaud- A.-G6. Hamarro Grunderwerbs Aft, Ges.

in Liqu., Berlin NW. 21, BVugen- hagenstr. 10. Baquidattonpero fung tanz per 29. April 1930.

=—

1931

| Köstra Grunderwerbs Aft, Ges. iu ¡ Liqu., Berlin NW. 21, Bugen- hagenfstr., 109. Liquidationseroöffnuugsbilanz per 29. April 1930.

Aktiva. Rosenthaler Str. 42 . N Spandauer Brücke 7 Debitoren « . ooo

418 000 200 573 . 311 691

930 264

40 90

Passiva.

Liquidationskonto . « - 4 Hypothek, Spar- und Leihk. Kreditoren «

264 014

650 000

16 250

930 264

Gewinn- und Verlustberechnung per 39, April 1930.

90

0 S P. S

63 683/96 27 28445

1 264/52 20 381/03

Verlustübertrag . Hausunkosten . . » Geschäftsunkosten Hypothekenzinsen Körperschaftssteuer

Vermögensteuer . .

Aufw.-Ausgl.-Posten

1 697/50 68 447/90 L edt Ati

183 927/36

47 294/23

648/03

135 985/10

183 927/36 Bilanz per 31. Dezeniber 1930.

Aktiva. | Rosenthaler Str. 42 . 418 000 Spandauer Brüdcke 7 200 573/50 Bankguthaben 63 921/57

682 49507

Mieten Zinsen Per Liquidationskonto

Passiva. Hypotheken Liquidationskonto - «

650 000|— 682 495/07 Gejwinn- und Verlustverechunung per 31. Dezember 1930.

- 53 48579 3 296/76 . 3 858|— ° 6 466 o

0. §6 S. E

Hausunkosten . « » Geschäftsunkosten .„ Vermögensteuer . « Körperschast3steuer

R 4 1 s An Liquidationskont

26 000|— 18 480/17

111 586/72

109 128/72 ivi 2458 ——_ 111 586!72 Die- Liquidatoren: Dr. Szende. -Dr.. Halóm. R C R S E P E R 2D 4 E D R ER L R C R Bt I HUREN [106100].

Kronenbvurg Hausverwaltungs u Grunderwerbs Aft. G. in

Mieten Linsen

. D.

ede Mde O

LiquidationéeröffunugLoilanz per 29. Oftober 1930.

50 |

90

I 100—

iqu., Berlin NW. 21, Bugenhagenfsir. 10,

Aktiva. |

Debitoren: | Realitätenbank 8 329,56 j Schulz

158 329 56

150 000,

158 329/56

Passiva. Liguidationskonto . « s « 158 329 56 158 329/56 Gewinn- und Verlustberechnung per 29, April 1939.

54 150/75 5 237/99 402156 475/75

I S 61 453/54 46 500|—

Aufwertungsausgl,-Posten Hausunkosten Geschäftsunfosten « - Steuer Hypothekenzinsen

d -ch S S S

Gewinn bei dem Hausverfauf Mieten . - « « {13 283/10 Per Liquidationskonto « « « | 1 670/44 | 61 453/54 | Bilanz per 31. Dezember 1930.

| Aktiva. Debitoren: Schulz Rest- faufgeld A

150 000.

150 000

Passiva. Kreditoren: | Realitätenbank 37 786,16 | Steuerkasse | Wertzuwachs-

steuerrüdst. 12 666,—

Liquidationsfonto . « . «

50 452/16 99 547/84 150 O000;—

Gewinn- uud Verlustberechnung per 31. Dezember 1930.

666|— 414/47 729|— 542/25

3-430|— 64 781/72

6 000! 5878172 64 78172 V Wf Erw

Dr. Szende. Dr. Halom. V A R E R R E Mr F

[106102]. j

Neue Grünstr. 39 Grundstücs Att,

Ges. i. Liqu., Berlin NW. 21, Bugenhagenstr. 10.

LiquidationserösfnungSbilanz per 29. Oktober 1930.

Aktiva, Grundstü .

Wertzuwachssteuer Geschäftsunkosten Körperschaftssteuer Vermögensteuer Zinsen - «-

55 I _— 2

wp S

Zinsen Per Liquidationskonto » «

i

Aktiva, Jnselstr. 13/13a C E E E

Passiva, Liquidationsfkonto - « -

ypothek „« ceditoréit « « a o. o.

Gewinn- und Berlustberechnung per 29. Oktober 1930.

—_—

226 488187

139 700 Pajsiva. Hypothek Kreditoren . « - Liquidationsfonto «

A) 1H 42 2

- Í

2:57 T:43 130 TOO!—

Gewinn- und Verlustberechunung per 29. Oftober 1939.

Verlust. Hausunkosten

D G D D 2

14 484432

Verlust,

Hausunköósten . « - Geschäftsunkosten « Körperschaftssteuer « Vermögensteuér « » Ziisei „. + - »- An Liquidationskonto

1 799 823

1 244 8 980 10 394

| 23 790/32 16

——

15

14

Geschäftsunkosten 250

Gerichts-, Notars-, Prozeß- u.

Grundbuchkosten « « « + » Vermögensteuer + « - * «- Zinsen E | An Bachmann bezahlt lt. Urteil

5 300 32 636/10 5 395|—

15 830 41 89574

47 030

Gejwinn. Miétett ¿e « ¿d odo ons

47 030

Vilanz per 31. Dezember 1930.

T

¡T7 47 030177

E E

Gewinn. 24 196/72 17 699/02 41 895/74 Vilanz per 31. Dezember 1930.

Per Liquidationskonto + « -

Aktiva,

Jnselstr, 13/13a . » 226 448

87

Aktiva.

Grundstü ck ck_:WD s 130 700 a

226 448

87

130 700—

Passiva. Ligquidationskonto « « -

Hypothek . : Kreditoren D Dm M

133 543 60 000 32 905

34 53

E | 50 000| Hypot S E 50 000 Kreditoren . - - o e o. 25 450/18

Liquidationskonto - » - « 55 249/82

226 448

Gewinun- und Verlustberechnung per 31. Dezember 1930,

Verlust. Hausunkosten -, .°« Geschäftsunkosten Vermögensteuer « « Zinsen. - + o so è An Liquidationskonto

Ìù 4776 s 294 s 374 N 2 071 è 1 481

87

130 700|-—

Gewinn- unD VerlufiGere anes per 31. Dezember 1930.

Verlust. Hau3unkosten . « - Geschäftsunkosten « Vermögensteuer « * Zinsen - - +-

8 998

Geivinn,

Gewinn.

ee eo 9,0

Mieten - 8 998

Mieten 4 Per Liquidationskonto -

s 998

Die Liquidatoren:

Dr. Szende, Dr. Halom.

Die Liquidatoren: Dr. Szende. Dr, Halom-