1931 / 58 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

erson: Kaufmann Hermann Hinrich!en, Berlin « Charlottenburg, Pestalozzi- straße 57 a. Vergleichstermin am 95. März 1931, 11,30 Uhr, an Gerihts- gens, Amtsgerihtsplay, Zimmer 254 11. er Antrag auf Eröffnung des Ver- gleich8verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der vom Gericht an- gerettet Ermittlungen sind auf der 3: \chäftsstelle zur Einsicht der Be- teiligten niedergelegt. 40. V. N. 11. 31. Boclin-Charlottenbuca, 6. März 1931. Die Geschäftsstelle

des Amtsgerichts. Abt.

40, Burgstädt. [106758] VY 3/31. Zur Abwemwdung des Kon- kurses über das Vermögen des Hand- schuhfabrikanten Richard Max Römer, all. Jnh. der Firma Max Römer, in Hartmannsdorf b. Chemniy, wird heute, am 6. März 191, vorm. 94 Uhr, das aerih:liche Vergleichsverfahren eröffnet. Vertrauensperson: Herr Kaufmann Wilhelm Stüwe in Burgstädt. Ver- gleihstermin am Montag, den 30. März 1931, nahm, 4 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Geschäftsstelle zur Ein- sicht der Beteiligten aus. Amtsgericht Burgstädt, 6. März 1931.

Chemnitz. [106759]

Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen der offenen Handels- gesellshaft in Fa. Krug & Co. Handel mit Stoffen aller Art in Chemniv, Rathenaustr. 2 (die Gesell- schafter sind: 1. Fakob Levy, 2. Ludwig Krug, beide in Chemniß), wird heute, am 5. März 1931 nahmittags 124 Uhr, das gerihtlihe Vergleichsverfahren er- öffnet. Vertrauensperson: Herr Dr. rer. pol. Brandenburg, hier. Vergleichs- termin am 9. April 1931, vormittags 10 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Be- teiligten aus.

Amtsgericht Chemniß, Abt, A 18,

den 5. März 1931.

Dresden, [106760]

Zur Abwendung des Konkurses über das Vermbzen dés Kaufmanns Bruno Werner Afdrae in Dresden, G°eorg- plav 2, " Wr! daselbst, Große Brüder- gasse 39; uter der Firma Alwin Kelling SFnh, Werner Andrae eine Möbelhand- lung betreïbt, wird heute, am 5, März 1931, nahm. 24 Uhr, das gerichtliche Vergleichsverfahren * eröffnet. Ver- trauensperson: Herx Diplomkäaufmann C. G. Mosdorf ‘in Dresden, Elias- straße 22, Vergleichstermin am Diens- taa, den 31. März 1931, vorm. 1030 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Be- teiligen aus.

Amtsgeriht Dresden, Abt. T, am 5. März 1931.

DiissCcIdorf. [106761]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Max Bark, alleinigen Fnhabers der Firma “Max Bark in Diisseldorf, Blumenstraße 12, wird heute, am 3. März 1931, 10 Uhr, das Vergleichs- verfahren zur Abwendung des Kon- kurses eröffnet, Der Rechtsanwalt Dr. Mäase in Düsseldorf wird zur Vertrauenspèrson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichs- vorshlag wird bestimmt auf den 97, März 1931, 11 Uhr, vor dem hiesigen Amtsgericht, Zimmer 229, des Justizaebäudes an der Mühlenstraße.

Das Amtsgericht, Abt. 14 a, in Düsseldorf.

Düsseldorf. [106762] Ueber das Vermögen des Richard Kalversberg in Düsseldorf - Lohausen, Flughafenstraße 19, Fnhabers eines Cafés wird heute, am 3, März 1931, 1214 Uhx, das Vergleich8verfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvorschlag wird bestimmt auf den 27. März 1931, 12 Uhr, vor dem hiesigen Amtsgericht, Zimmer 229, des Justizgebäudes an der Mühlenstraße. Das Amtsaericht, Abt, 14a, in Düsseldorf.

Heinsberg, Rheinl. [106763]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Christian Wilhelm Fosef Beulen, Fn- Haber eines Kaufhauses zu Waldfeucht, wird heute, am 3. März 1931, vor- mittags 11 Uhr, das Vergleihsver- fahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Der Syndikus Dr. Böhmer zu Heinsberg wird zur Vertrauens-

rson bestellt. Ein Gläubigerausschuß ist nicht bestellt, Termin zur Verhand- lung über den Vergleichsvorshlag wird bestimmt auf den 1. April 1931, vor- mittags 9 Uhr, auf Zimmer Nr. 7, Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihs- verfahrens nebst seinen Anlagen und den vom Gericht angestellten Ermitt- lungen sind auf der Geschäftsstelle des Amtsgerihts zur Einsichtnahme der Beteiliaten niedergeleat.

Heinsberg, den 3. März 1931. Amtsgericht. Landeck. [106764] Ueber das Vermögen des Gastwirts Fosef Schindler in Konradswalde wird ute, am 27. Februar 1931, 10 Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet, da die Zah- lungasunfähigkeit des Gemeinschuldners dargetan ist und die Vorausscbungen des § 15 f, Vergleihsordnung vor-

Zweite Zentralhandel8registerbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 57 vom 9. März 1931. S, 4,

liegen, Der Kaufmann Gustav Lorke in Landeck wird zur Vertrauensperson ernannt. Zu Mitgliedern des Glau- bigerausshusses werden bestellt: 1. Fa- brikbesizer Niesel, Wünschelburg, 2. Frau

edwig Höcker bzw. R.-A. Hartmann, Landeck, 3, Kaufmann Manfred Mc nken, Landeck. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvorschlag wird auf den 7. März 1931, 10 Uhr, vor dem unten bezeihneten Gericht anberaumt. Die gem. §& 27 VO. erforderlihen Unter- laaen können in der Geschäftsstelle ein- gesehen werden.

Landeck, 27. 2. 1931. Amtsgericht, Mainz. [106765] Vergleichsverfahren.

Ueber das Vermögen der Firma Hanau & Co., Gesellshast mit be- schränkter Haftung, Schuhfabrik in Mainz, ist am 27. Februar 1931, nah- mittags 5 Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurjes eröffnet worden. Der Rechtsanwalt Dr. Guth- mann in Mainz ist zur Vertrauens- person ernannt. Terminn zur Ver- handlung über den Vergleihsvorschlag ist auf Donnerstag, den 26. März 1931, vormittags 94 Uhr, vor dem Amts- gericht in Mainz, Fustizgebäude an der Schloßstraße, Zimmer Nr. 303, anbe- raumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der - weiteren Ermitt- lungen sind auf der Geschäftsstelle zur

Einsicht der Beteiliaten : niedergelegt.

Mainz, den 27. März 1931.

Hess. Amtsgericht.

Oelde. [106766] Ueber das Vermögen des. Möbel- fabrikanten Franz Zurbrüggen in Oelde ist am 6, März 1931, 10 Uhr, das Ver- aleich8verfahren zux Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Rehts- anwalt Justizrat Westhosf in Oelde ist zur Vertrauensperson ernannt. Ter- min zur Verhandlung über den Ver- gleich8vorshlag ist auf Mittwoch, den 1. April 1931, 914 Uhx, vor dem Amts- geriht in Oelde, Zimmer Nr. 5, an- beraumt, Der Antrag auf Eröffwung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermitt- lungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einficht der Beteiligten niedergelegt. Das Amtsgericht Oelde.

Prien. [106767] Das Amtsgericht Prien hat mit Be- {luß vom 3. März 1931 über das Ver- mögen des Nikolaus Peteranderl, Leder- jackengeschäft in Niederaschau, das Ver- gleihs8verfahren eröffnet. Termin zur Verhandlung über den Veragleichsvor- \{chlag: Mittwoch, den 25, März 1931, nahm. 314 Uhr. Vertrauensperson: Rechtsanwalt Dr. F. Fuchs, Prien.

Geschäftsstelle des Amtsgerihts Prien.

Saalfeld, Saale. [106768] Das gerichtliche Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Willy Facius in Saalfeld, alleinigen Fnhabers dexr Firma Mitteldeutsche Pad- und Farben-;Fndustrie Hugo Pfister, daselbst, ist heute, 12 Uhr, eröffnet. Termin zur Verhandlung über den Ver- gleihsvorschlag steht am Mittwoch, den 1. April 1931, vorm. 114 Uhr, an. Ver- trauensperson ist Rechtsanwalt Dur. Schmidt in Saalfeld. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der Ermittlungen liegen auf der Ge- schäfts\telle, Zimmer Nr. 42, zur Ein- sicht der Beteiligten aus, Ein aus drei Gläubigern bestehender Gläubigeraus- \chuß ist bestellt.

Saalfeld, Saale, den 4. März 1931.

Thüringisches Amtsgericht.

Sehwelm. [106769] Ueber das Vermögen des Gastwirts Paul Bamberger in Gevelsberg, Rosen- dahler Straße 71, wird heute, am 4, März 1931, 1774 Uhr, _das - Ver- leihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnêt. Der Buchsachver- (Endine Dr. E. Böving in Gevelsberg, Mittelstraße 62, wird zur Vertrauens- erson ernannt. Termin zur Verhand- ung über den Vergleichsvorsu.1ag wird auf den 28. März 1931, 1014 Uhr, vor dem Amtsgericht, hier, Zimmer 15, anberaumt. Der Antrag auf Eröff- nung des Verfahrens nebst seinen An- lagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäfts- stelle zux Einsiht der Beteiligten

niedergelegt. Amtsgeriht Schwelm, 4. März - 181. Schwelm. [106770] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Albert Steuer in Gevelsberg, alleinigen Jnhabers der Firma S, Rosenbaum, ebenda (Schuhwaren), wird heute, am 5, März 1931, 11 Uhr, das Vergleichs- verfahren zur Abwendung des PHon- kur]es eröffnet. Der Treuhänder Lud- wig Corsten, Düsseldorf, Alexander- plaß 5, wird zur Vertrauensperjon er- nannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvorschlag wird auf den 28. März 1931, 1124 Uhr, vor dem Amtsgeriht, hier, Zimmer 15, an- beraumt. Dex Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermitt- lungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Amtsgeriht Schwelm, 5. März 1931.

Stollberg, Erzgeb. [106771] Zur Abwendung des Konkurses über

das Vermögen des Kaufinanns Wil-

dein Gustav Hein in Oelsniy i. E., Fnhabers der Firma Wilhelm Hein, ebenda, wird heute, am 5. März 1931, vormittags 10 Uhr, das gerihtlihe BVer- gleihsverfahren eröffnet. Vertrauens- verson: Herr Bücherrevisor Swober in Stollberg. Vergleihstermin am27. März 1931, nahmittags 44 Uhr. Die Unter- lagen liegen auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten aus. Amtsgericht Stollberg, 5. März 1931. Stolp, Pomm. [106772] Verglei{chsverfahren. Ueber das Vermögen des Ritterguts-

vesibers Artur von Livonius in Grumb- |z

kow, Kreis Stolp, ist am 4, März 1931, 930 Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Landwirtshaftsrat Bülow in Stolp ist zur Vertrauensperson er- nannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag ist i den 27. März 1931, 10 Uhr, vor den Amts- gericht in Stolp, Zimmer Nr. 2, an- beraumt. Dex Antrag auf Ero:nung des Verfahrens nebst seinen Anlagen ist auf der Geschäftsstelle 5 zur Ein- siht der Beteiligten niedergelegt. Stolp, den 4. März 1931, - Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Siolp, Pomm. [106773] Vergleichs8verfahren.

Ueber das Vermögen der Vereins- bank für Pommern, Aktiengesellschaft in Stolp, Lange Straße 62, ist am 4. März. 1881, 11,30 Uhr, das Ver- gleih8verfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden, Der Bank- direktox Hoffmann-Lüth. in Stolp und dex Rechtsanwalt Dr. Müllerheim in Stolp sind zu Vertrauenspersonen er- nannt. Zu Mitgliedern des Gläubiger- aus\chusses werden bestellt die Herre: 1. Versicherungsdirektor R. Bischof, 9 Kaufmann Albert Brabandt, 3. Ber- siherungsdirektor Wolter Clemens, ‘ämtlih in Stolp, 4. Kaufmann Wer- ner Shmidt in Bütow, 5. Rechtsanwalt Dr. Lüdtke, 6. Verl agsdirektor Kurt Wäsch, 7. Bücherrevisor Dr. Brehmer, sämtli in Kolberg, 8. Direktor Striese in Köslin, 9. Kaufmann Max Koniß, 10. Rechtsanwalt Dr. Müller, beide in Rügenwalde, 11. Bürgermeister 1. R August Ziemann in Stolpmünde. Ter- min zux Verhandlung über den Ver- gleichsvorshlag ist auf den 1. April 1931, 8 Uhr, vor dem Amtsgericht. in Stolp anberaumt. Der Bros u Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen ist auf der (Zeschäfts\telle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Stolp, den 4. März 1931. Die Ge- shäfts\telle des Amtsgerichts.

Suhl, Z {106774] Beschluß. Ueber das Vermögen des verstorbenen Max Josef Heim in Suhl, Alleininhabers- der A rcel Matthes & Ebel, Mäbendorfer Porzellan abrik und Malereien in Mäbendorf b. Suhl, wird heute, am 28. Februar 1931, 12 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwen- dung des Nawlaßkonkuxrses eröffnet, da der Nachlaß übershuldet ist. Der anes besißer Bruno Meffert in Suhl wird zur Vertrauensperson ernannt. Ein Gläubigerauss{chuß wird vorläufig nit bestellt, Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvorshlag wird auf den 26, März 1931 um 9 Uhr vor dem nachbezeihneten Gericht (Zimmer 15) anberaumt, Der Antrag des Nachlaß- verwalters auf Eröffnung des Ver- [U tveriazrene liegt auf der Ge- äftsstelle es Amtsgerichts, Zimmer 8, Einsicht aus. (V N 1/32)

[106776]

en Beteiligten gur Amtsgericht Suhl,

FENOSCD: ergleichs8verfahren. Ueber das Vermögen des Karl Herr- mann, Blechnerei und Fnstallation în Triberg, wurde heute, vorm. 10 Uhr, das Vergleihsverfahren eröffnet, Ver- trauensperson: Treuhänder Bruno Hiß in Villingen. Vergleihstermin: 31. 3, 1931, vorm. 10 Uhr. 5 Triberg, 5. 3, 1931. Amtsgericht. [106775]

Trier. Vergleichsverfahren, Ueber des Schuh-

S das Vermögen wWBarenhändlers Johann- Thiel in Trier, Gambrinusstr. 1, ist am 3. März 1931, 11 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Treuhänder Fustus Lehr in Trier, Saarstraße 15, ist zur Ver- trauensperson ernannt. ermin zur Verhandlung über den Vergleihsvor- {lag ist auf Freitag, den 10, April 1931, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht in Trier, Dietrichstraße 16, Zimmer Nr. 3, anberaumt. Der Antrag auf Er- oifuung des Verfahrens nedl veri nlagen is auf der Geschäfts]telle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. ' Amtsgericht Trier, Abt. 3a,

Waldenburg, Sachsen. [106777]

Zur Abwendung des Konkurses über den Nachlaß des am 21. November 1930 verstorbenen Ota Sees Otto Richard Granz in Wa denburg-Altstadt, alleinigen JFnhabers der im Handels- register eingetragenen Firma R. Otto Granz, L wird heute, am 5. März 1931, nachmittags 4 Uhr, das gericht- liche Vergleithsverfahren eröffnet. Ver- gleihstermin am Mittwoch, den 1. April

1931, nahmittags 2 Uhr. Vertrauens- person: Here * Bücherrevisor

Curt.

Schneider in Kirchberg i. Sa., Bahn- | haber Oskar Wolf, die Stuhlfabritz;

hosstraße 67 11. Tie Unterlagen liegen auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten aus. Sachs. ‘Amtsgeriht Waldenburg. den 5. März 1931, Waldenburg, Sehles. [106778] Ueber das Verm des Kaufmanns Paul Deiliy in ldenburg, Schles, CMedérwartugesFa O, wird heute, am . März 19831, 16 Uhr, das Vergleihs- verfahren zur Abwendung des Kon- kur]es eröffnet. Der Syndikus Paul Knoblih in Waldenburg, Schles., wird ur Vertrauensperson ernannt. Ein Gläubigerausshuß wird nicht bestellt. Termin zur Verhandlung über den Ver- gleihsvorshlag wird auf den 2. April 19314, vormittags 11 Uhr, vór dem untérzeihneten Geriht, Per 5, Untergeshoß, anberaumt. er Antrag en Eröffnung des Vergleichsverfahrens ne s p Anlagen liegt auf der Ge- shäftsstelle 6 zur Einsicht det Beteiligten aus. (6 V. N. 4/31)

Waldenburg, Schles, 4. März 1931. Das Amtsgericht. Würzburg. [106779] Das Amts3geriht Würzburg hat am 4. März 1931, mittägs 12 Uhr 30 Min. ur Abwendung dès Konkurses über das ermögen dés Fahrradhändlers Franz Müller, Fnhäbers der Firmä „Franz Müller Fahrradmüller“ in Würzburg, Eichhornstraßé. 20, das gerichtliche Ver- gleihsvérfahren eröffnet und Ver- gleihstermin “df Samstag, den 4. April 1931, vormittägs 9 Uhr, Sigungs'aal Nr. 70/1 des deres in Würz- burg, bestimmt?! Als Vertrauensperson ist Rechtsantdalt Justizrat Dr. Then 1 in Würzburg, JFuliuspromenade, bestellt. Der Antrag auf Eröffnung des Ver- Fie TIE nebst Anlagen und as Ergebnis der weiterem Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle des Amts- gerihts Würzburg, Zimmer Nr. 390, zur Einsicht der Beteiligten nieder-

gelegt. ürzburg, den 5. Mäxz 1931. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

MRPPEERML Ee LEBO, [106780] Ueber das Vermögen der Firma Waller & Neumann, Herrenkleider- fabrik, W.-Œlberfeld, gt mien 85, ist am 5, März 1931, 12 Uhr, das Vergleihs- verfahren zur Abwendung des Konkurses E Vertrauensperson: Bank- direktor Paul Weyermann, W.-Elber- feld, font vate, 6. Termin zur Ver- handlung über den Vergleihsvorschlag am 9. April 1931, 10 Uhr, Zimmer 106. Amtsgericht Wuppertal- lberfeld, Abt. 13.

Altona, Elbe. [106781] Vergleichsverfahren.

Das übex das Vermogen der Firma G, Ferd. Bögel G. m. b. H., Apparate- bau und Maschinenfabrik, Altona- Bahrenfeld, Oos 15—17, €er- öffnete gerichtliche ortan ist nah gerichtlicher stätigung des Vergleichs aufgehoben. (7a V. N. 1/31.)

Altona, den 27. Februar 1931.

Amtsgericht. Abteilung 7 a.

Berlin. [106782] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des par e abrzg Emil Lewin in Berlin, Marsiliusstxr. 26, ist am 28. Februar 1931 nach Bestätigung des Vergleichs aufgehoben worden, Geschäftsstelle des Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. 153,

Berlin. [106783] Das gerichtliche Vergleichsverfahren über das Vermögen des Schuhwaren- Aitaceiae Paul Runge, Berlin N. 20, rinzenallee 183, ist nach- Annahme und Bestätigung des Vergleichs aufgehoben worden, (27 V N 4. 31. Berlin N. 20, den 4; März 1931. Geschäftsstelle des Amtsgerichts erlin-Wedding. Abt. 27.

Bernau, Mark. [106784] Bekanntmachung.

Das Vergleichsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses Uber das Vermögen der Firma Landesprodukten Handels- AttienteleiGat Bernau bei Berlin ist durch Beschluß-des Gerichts vom 28. Fe- bruar 1931 aufgehoben worden, da der On leih angenommen und be- tätigt worden ist.

Bernau bei''Berlin, 28. Febr. 1981.

Das Amtsgericht.

Dieburg. [106785] Jn dem Vék leich8verfahren über das Vermögen der Firma Ernst Otto & Co., offene Handelsgesellshaft in Groß Zimmern (Fuhaber E Otto in E Zimmerùú, Angelstx. 86), wird der im Termin vom 27. Februar 1931 an- genommene Vergleich bestätigt. Gleich- ft wicd das Verfahren ia e der tätigung des Vergleichs aufgehoben. ieburg, 4. März 1931. Hess. Amtsgericht.

Dippoldiswalde. [106786]

Das Vergleichsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen des Stuhlfabrikanten Oskar Wolf in Oelsa, E Dresden, Hauptstraße 103, der -in lsa unter der Firma Ernst Wolf und Cie. und in Rabenau unter der Firma Sächsische Holzindustrie, Ju-

betreibt, ist zuglei mit der Best: ti, des im Vergleichstermin vom 22“ bruar 1931 angenommenen Verglei durch Beshluß vom 25. Februar 18 aufgehoben worden. 4 Amtsgeriht Dippoldiswalde, 5. 3 19

Dorsten. [10678 Bekanntmachung. q Jn dem Vergleihsverfahren üg das Vermögen des Holzhändlers Joh Kuhlmann im Dorsten, Bachstr. 9 va dur Belhiuz vom 3, März 1931 ia in dem rgleichstermin vom 27 bruar 1931 angenommene Verse bestätigt. JFnfolge der esta eigung vi Vergleichs wird das Versahren soy das Veräußerungsverbot vom 31 d nuar 1931 aufgehoben. M Dorsten, den 3. März 1931. Das Amtsgericht.

Eltville. [1067 Beschluß in dem Ver leihSverfah über das Vermögen des Sthreim meisters Philipp Horaczek jr. in Ely ville: 1. der in dem Vergleistern; vom 21. Februar 1931 angenomny Vergleich wird hierdurch bestäz 2. infolge Bestätigung des Vergleiti wird das Verfahren aufgehoben, Amtsgericht Eltville, 21. nsa 19 Freiberg, Sachsen, [10678 Das Vergleihsverfahren zur As dung des Konkurses über das Vermüg des Grünwarenhändlers Friß Bre in Freiberg, Jägerkaserne, ist zugli mit der Bestätigung des im Vergleits termin vom 4. März 1931 angenom nen Vergleißs durch Beschluß vg een Tage aufgehoben worden, Amtsgeriht Freiberg, 4. März 19

Hannover. Das Vergleichsverfahren über hd Vermögen des ETOS Een Wilhel Jordan in Hannover, Klagesmarkt ist nah Bestätigung des Verglei aufgehoben. : Amtsgeriht Hannover, 3. März 1Y

Heidenheim, Brenz, [106798 Das Vergleichsverfahren zur Abwe dung des Konkurses über das Vermöge des Flaschnermeisters Karl Kühnle ü Heidenheim, Felsenstraße 18, wurde m 3. März 1931 nah Bestätiguna des g genommenen Vergleihs aufgehoben, Amtsgericht Heidenheim, Brz.

[106790

Köln. Vergleichsverfahren. [1067 Das Vergleichsverfahren zur Abwe dung des Konkurses Über das Vermö der Kauffrau Theodor Gladbach, j! haberin des nit eingetragenen Herr! modegeshäfts în Köln, Hohenstaustw ring 2, ist. durch Beschluß des Gerl vom 2. März 1931 aufgehoben wow da der Zwangsvergleich angenom! und bestätigt worden ist.

Köln, den 2. März 1931.

Amtsgericht. Abt. 78.

Lindow, Mark. (106700 Das Vergleihsverfahren über dl Vermögen des Maurermeisters Hein Finze in Lindow - ist . nah Bestätigui des Vergleihs vom W. Februar M aufachoben.

Lindow, Mark, den 28. Februar 1B

Amtsgericht. Schönberg, Holstein, [10678 Vergleichsverfahren.

Das Vergleichsverfahren zur Abtl dung des Konkurses über das Vermö des Drogisten Hans Filippin in Shô! berg i, F ist aufgehoben, da erihtliher - Vergleich geschlossen u estätigt ist. :

Schönberg i. Holstein, 27. Febr. 1

Das Amtsgericht,

Schwerte, Ruhr. (10008 Beschluß. - 9 Das Vergleichsverfahren über d Vermögen der Firma Kaufhaus |! Lebensmittel, Gustav - Nierhoff | Schwerte, und dessen Fnhabers, ? Kaufmanns Gustav Nierhof! A Schwerte, wird. nach erfolgter Vesti gung des Vergleihs vom 28. Feb! 1931 aufgehoben. Schwerte, den 6. Märg 1931. Das Amtsgericht. Viersen. [10678 Das Vergleihsverfahren über Vermögen der Firma Luise Heithan! Lederwaren, in. Viersen, ist nah V stätigung des Vergleichs vom 24 d bruar 1961 aufgehoben. (4 V N 6% Viesen, den 24. Februar 191. Amtsgericht.

Viersen. [1067 Das Vergleihsverfahren über p Vermögen des Schuhwarenhänd! Josef Kremer“ in Viersen is nas tätigung des Vergleihs vom L ruar 1931 aufgehoben. (4 V N 9/80 Viersen, den 24. Februar 19831.

Amtsgericht. Wetzlar. 5 (1067 Das Vergleihsverfahren über y Vermögen des Kaufmanns Paul ; zu Weßlar, Eisenmarkt wird na stätigung des Vergleichs vom 19 ? bruar 1931 hierdurch aufgehobel. Weytlar, den 2. März 1981.

Amtsgericht.

ai

Deutscher Reichsanzeiger

/A/ f

r t 5

j

“V

Preußischer Gtaatsanzeiger.

Ta A

Erscheint an jedem Wochentag abends. Bezugspreis vierteljährli

stellungen an, in Berlin S 8W 48, Wilhelmstraße 32.

Einzelne

einichlieklih des Portos abgegeben. Fernspreher: F 5 Bergmann 7573.

Reichsbankgirokonto.

ch 9 A. Alle Postanstalten nehmen für Selbstabholer auch die Geschäftsstelle

Nunmern kosten 30 #/, einzelne Beilagen kosten 10 Sie werden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages

Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgeipaltenen Petitzeile 1,10 L, einer dreigespaltenen Einheitszeile 1,85 A. Anzeigen nimmt an die Geschäftsstelle Berlin SW. 45, Wilkelmstraße 32. Alle Druckaufträge sind auf einseitig beschriebenem Papier völlig druckreif einzuienden, insbesondere ift darin auch anzugeben, welhe Worte etwa durch Sperr - druck (einmal unterstrihen) oder durh FettdruÆ (zweimal unter- strichen) hervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

Berlin, Dienstag, den 10. März, abends. Postschectkonto: Berlin 41821. [19Z1

Alle zur Veröffentlichung im Reichs- und Staats- 1zeiger bzw. im Zentral-Handelsregister bestimmten ruckaufträge müssen völlig D ruckreif eingereicht erden; es muß; aus den Mauusfkripten selbst auch sichtlih sein, welche Worte durch Sperrdruck oder ettdruck hervorgehoben werden sollen. Schriftleitung nd Geschäftsstelle lehnen jede Verantwortung für etwaige (f Verschulden der Auftraggeber beruhende Unrichtig- iten oder Unvollständigkeiten des Manuskripts ab. “Fu

JFunhalt des amtlichen Teiles:

Deutsches Reich.

ennungen 2c.

equalnurerteilunaen. ufhebung der Verordnung über die Ueberwachung des Verkehrs mit Sammet. -

Preußen.

efanntmachung der Zulassung ens Volksbegehrens. efanntmachung. betreffend Ungültigkeitserfklärung abhanden gekommener und zurückgezogener Sprengstofferlaubnisscheine. nzeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 5 der Preußijchen Gejeßsammlung.

Amtliches.

Deutsches Reich.

Der Herr Reichspräsident hat den Rechtsanwalt R. S. urlong zum Konsul des Reichs in St. Johns (Neufund- nd) ernannt. R

Dem Türkischen Konsul in Berlin, Fuat Bey, ist namens Ls unter dem 27. Februar 1931 das Exequatur erteilt Jorden.

Dem Leiter des Türkischen Konsulats in Hamburg, General- nsul Serif Bey, ist namens des Reichs unter dem 27. Fe- uar 1931 das Exequatur erteilt worden.

Bekanntmachung,

Die Verordnung über die Ueberwachung des erkehrs mit Sammet. vom 5. 5, 1928 (Sächs. Staats- iung Nr, 118 vom 22. 5. 1928 und Deutscher Reichs- und Leb. Staatsanzeiger Nr. 120 vom 24. 5. 1928) wird auf- hoben.

Dresden, den 4. März 1931.

Der Präsident des Landesfinanzamts.

J V Dr. Beipig:

Preußen.

Ministerium des Fnnern.

Bekanntmachung der Zulassungeines Volksbegehrens.

Auf Grund des § 6 Abs. 1 und des § 6 Abs. 1 des Ge- hes über das Verfahren bei Volksbegehren und Volks- Cen vom 8. Jänuar 1926 (Gesebsamml. S. 21) gebe % nnt:

T. Auf den unter Fig des Stahlhelm, Bund der Fro gatte, . V., von mehr als 20 000 stimm- erechtigten Staatsbürgern unter dem 17. Februar 1931 gestellten Antrag wird die Auslegung von Eintragunggslisten für ein Volksbegehrên: „Lan tags- auflösung“ bei den Gemeindebehörden zugelassen.

[T, Vertrauensmann der Antragsteller ist der rif- besizger Franz Seldte, Magdeburg, Duvigneau- straße 4, sein Stellvertreter der Oberstleutnant ä. D. ales Duesterberg, Halle a. S., Lafontaine-

aße 6. ;

[IT, Die Eintragungsfrist beginnt mit dem 8. April 1931

und endet mit dem 21. April 1931.

Berlin, den 4, März 1931. Der Preußishe Minister des Fnnern. Severing.

Heyde, Werner

Ministerium für Handel und Gewerbe.

j : BetaäanntmaGun@s, betreffend Ungültigkeitsérklärung abhanden gekommener und zurückgezogener Sprengstofferlaubnissche ine.

g, 22008 in der nachstehenden Zusammenstellung A aufgeführten abhanden gekommenen Sprengstofferlaubnisscheine werden hiermit für ungültig erklärt:

Stand desInhabers

2 4

Name Aussteller

des Scheines

S 6

Wohnort Nummer | Muster |

B Gewerberat in Neuwied

Aufseher 6 | 11/30 A Gewerberat in Goslar

Bergmann

Buchmüller, Josef Ohlenberg Hasdorf, Hermann Lochtum

A Die in der nachstehenden Zusammenstellung B aufgeführten Sprengstofferlaubnis\cheine haben ihre Gültigkeit erloren:

Name | Stand Wohno rt Nummer | Muster desInhabe J 2 O K Gewerks{Gaft ver. Constantin der Große Zschornegosta Gewerkschaft ver. Constantin de Große P : Wäldénburg (Sblef.) Lehrte Waldenburg (Schles.) Gohßra Gewerkschaft ver. Constantin der Große Freudenburg Gel1enfirchen-Buer

Leverfusen-Schlebush Bergbau-A. G, Ilse

Misbur Waldéuburg (Schlef.)

Crossen (Oder) Gewerkschaft ver. Constantin der Große

Gelsenfirhen-Buer Witten-Stockum

Schohwitz Fellhammer

Herten-Scherlebeck

Berge Stöbnigz

Aussteller des Scheines

Iord-

West-

Bergrevierbeamter für Bochum Bergrevierbeamter Cottbus Bergrevierbeamter Bochum i Bergrevierbeamter für burg-Mitte Bergrevierbeamier für Hannover Beragrevierbeamter für burg-Mitte Bergrevierbeamter Cottbus i Bergrevierbeamter tür Nord- Bochum Gewerberat I in Trier Bergrevierbeamter in Buer Gewerberat in Opladen Bergrevierbeamter für Ost-Coitbus

Gerkens, Moriz Gottichalk, Ferdinand Haak, L,

Hanke, Erich Hartelt, Adolf

Heimann, Georg

Fuhrmann Obersteiger Fahrsteiger Fahrhauer Grubeninspektor Fahrhauer Betriebsführer Steiger Schießmeister Betriebsführer Borarbeiter Abraumbetriebs- tührer Kommerzienrat Aufseher Bohrmeister Fahrsteiger

Betriebsführer Betriebssührer

für Tur COrd- Walden-

Nord- Walden-

West-

für

C O On O

Iba, Franz Kettenhoten, Franz Klüter, Otto

Koll, Peter Kueßner, Wilhelm

Kuhlemann, M. Kusber, Johann

Kutscher, Johann Maus, I.

Morhenn, Gustav Reert, Friedrich

Nothe, Karl Scharf, Adolf

Schürmann, Karl

Schulze, Josef Stasiak, Johann

Tietze, Robert Vogelsang, Wilhelm

Wolf, Robert Zimmer, Ludwkg

Berlin, den 6, März 1931.

Der Minister für del und Gewerbe. R A. Nl

Gewerberat für Hannover I

Bergrevierbeamter für Walden- burg-Mitte

Bergrevierbeamter in Frankfurt

a. 2) Bergrevierbeamter für Nord- Bochum Bergrevierbeamter in Buer Bergrevierbeamter in Witten (Ruhr) E Bergrevierbeamter für West-Halle Bergrevierbeamter für West- Waldenburg G Bergrevierbeamter West- Redcklinghausen Gewerherat in Arnsber Bergrevierbeamter für

Häuer Bergverwalter a. D.

Obersteiger

Wiegemeister UAbraumbetriebs- führer Ziegelmeister Betriebsführer

Schießmeister Obersteiger

für

est-Halle

Gewerberat in Glogau | Bergrevierbeamter für

Bochum Gewerberat in Essen Bergrevierbeamter

Bochum

Sagan Gewerkschaft ver. Constantin der Nord-

Große Essen Gümnigfeld

N N d tw cko N w ck U Wau

für Nord-

Der Minister des Junern. J. A.: Schönner.

Bekanntmachung.

Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 5 der Preußischen Geseysammlung enthält unter

Nr. 13 571 die Verordnung über die Erhebung der Beiträge zur Landwirt\chaftsfammer tür die Rheinprovinz, vom 27. Februar 1931,

Nr. 13 572 die Verordnung über die Autlötung der Rentenbank für die Provinz Posen und über die Anmeldung von Aufwertungs- anien auf Grund Vorbehalts der Rechte, vom 23. Februar

Un

Nr. 13 573 die Verordnung zur Abänderung der Verordnung über Miieter|chut bei Neubauten, vom 27. Februar 1931.

Umfang + Bogen. Verkautspreis 0,20 RM.

Zu beztehen durch: R. von Decker's Veilag (G. Schenck), Berlin

W. 9, Linkitr. 35, und durch den Buchhandel.

Barlin, den 10. März 1931. Schriftleitung der Preußischen Geseßsammlung.

Nichtamtliches.

Doutsches - Reich.

Der Reichsrat tritt am Donnerstag, dem 12. März 1931, 5 Uhr nachmittags, im Reichstagsgebäude zu einer Vollsigzun§ zujammen.

Der Königlih Schwedische Gesandte af Mirssn hat Berlin

Mährend seiner Abwesenheit führt Legationsrat Geschäfte der Gesandtschaft.

verlassen. von Reuterskiöld die