1931 / 59 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 59 vom 11, März 1931, S,-4,

ESrste Anzeigenbeilage eutschen Reichsanzeiger und Preußischen StaatSanzeiger

r, 59. j Berlin, Mittwoch, den 11. März ; 1931

1. Atktien- gesellschaften.

? -vieterrains Düsseldorf- deolz Aktiengesellschaft, Aufforderung inmeidung von Ansprüchen. dem die ordentliche Generalver- vom 17. Febiuar 1931 be- (Srundfapital unserer RM 700 000, auf herabzutetzen und dieter Hluß am 29. Februar 1931 ‘Handelsregister des Amtegei ichts orf eingetragen Ut, fordern wir

gemäß § 289 H.-G -B. un'ere

ger auf, ihre lden. j (dorf. Reisholz, 2 Maáärz 1931. dustricterrains Düsseldorf- eisho!z Aitiengeselljcchaft. Vorstand.

[107550]. Straßenbahn Bremerhaven= Wesermüunde A.-G.

Die Aktionäre der Straßenbahn Bremer- haven-Wesermünde A.-G. werden hier- durch zu der am Sonnabend, dem 11. April 1931, mittags 12 Uhr, im Stadthaus Bremerhaven, Magistrats- sibungszimmer, stattfindenden ordent- lihen Generalversammlung ein- geladen.

[107574].

Während des Geschäftsjahres 1929; fanden in unserem Aufsichtsrat f, Veränderungen statt:

Neueingetreten: am 5. 9. 1929 Dr ç Nölle, Berlin, am 5. 9. 1929 Rechtzgy, Dr. Richard Frankfurter, am 5. g Direktor Heinz Auerbach, Berlin.

Dagegen schied aus: am 17, 6 y Herr Julius Haimann, Berlin. Deutsches Licht PELEPudilai 9

erlin.

25. - April Y Uhr, geladen. Stettin, den W. Februar 1931.

Geschäftsstelle 25 des Amtsgerichts. [106988] Oeffeutliche Zustellung. Die Wiesbadener Bauk, e. G. m. b. H. in Wiesbaden, Friedrichstraße 20, Pro- zeßzbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Frankenba, hier, klagt gegen die Frau Else Mues, geb. Siraus, jeßt unbe- kannten Aufenthalts, früher in New York (U. S: A.), 342 Wei 45. street, wegen Forderung aus Bankge) âäfts- verbindungen, mit dem Antrage, die Beklagte zu verurteilen, an die Klägerin 82425 RM nebst 10 % Zinsen - seit 1. 1. 1931 zu zahlen, und die Kosten des Rechtsstreits zu tragen sowie das Urteil, evtl. gegen Sicherheitsleistung, für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Die Klägerin ladet die Beklagte zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor die 3. Zivilkammer des Landgerichts in Wiesbaden, Gerichts- straße 2, 2. Stockwerk, Zimmer Nr. 86, auf den 15. Mai 1931, vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, \ch durch einen bei diesem Geriht zuge- lassenen Rechtsanwalt als Prozeß- bevollmächtigten vertreten zu lassen. Wiesbadeu, 4. März 1931. Geschäftsstelle 2b des Landgerichts.

1931, [107752] Adler Phonograph Aktiengesellschaft zu Berlin. Aufhebung der Geueral- versammlung.

Die zum 16. März 1931 einberufene außerordeutlihe Generalverjamm!ung der Acler Phonograph Akftiengetell\chaft findet nicht itatt

Berlin, den 9. März 1931. Der Vorsibende des Aufsichtsrats:

vartoa.

vormitiags (po : u- u. Bodeu-Aktieugesellschaft i. L. Die 9. ordentliche Hauptversamm- lung findet am - Dieustag, den 31. März 1931, nachmitiags 5 Uhr, im Siyungszimmer der Firma Chr. Pfeiffer A. G., hier, Schulstr. 17 [, statt. Tagesordnung: 1. Vorlegung und Gene migung des Geschäftsberichts so- wie der Bilang nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung und der Anträge des Auf- sihtsrats. 2, Entlastung des Vorstands und des Be 3. Aufstchtsrats- wahl. Zur Teilnahme ist jeder Aktionär berechtigt, der seine Aktien bis spätestens Samstag, den 28. März 1931, mittags 12 Uhr, bei dem Bankhaus Chr. Pfeiffer A. G.,, hier, oder einem deutschen Notar Jinteaue und fih in der Hauptver- ammlung über die erfolgte Hinter- legung ausweist. Stuttgart, den 2. März 1931. Für den Aufsichtsrat: Ful. Pfeiffer.

folgs |

[107594]. Riga-Lübecker Dampfshiffahrts- Bes Ja Lübe.

Generalversammlung Montag, ven

30. März 1931, mittags 12 Uhr 39,

im Hause Große Altefähre 23 zu Lübe.

Tagesordnung :

1, Vorlegung des Geschäftsberichts mit Gewinn- und Verlustrechnung und Jahresbilanz 1930 sowie Genehmi- gung derselben.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Wahl eines Aufsichtsratsmitgliedes.

. Feststellung der Versicherung8werte.

. Herabseßung des Grundkapitals von RM 164000 auf RM 41 000 zwecks Deeckung der Verluste, Abschreibung auf den Bilanzwert des Dampfers und Schaffung eines Reservefonds, durch Abstempelung des Nennbetra- ges der Aktien von Reichsmark 600 auf RM 1650 bzw. von RM 400 auf RM 100 sowie entsprechende Aende- rung des § 3 der Statuten.

e) Süddeutsche Nückversicherungs- Aktien-Gesellschaft in Konkurs. Gemäß § 218 H.-G.-B. werden alle Akcionäre, welche noch nit vollbezahlte Aktien der Süddeutschen Rückversiche- rungs-A.-G, besizen, wiederholt aufge- fordert, die noch nmcht bezahlten Ein- lagen bis spätestz-ns 1. April 1931 ein- zuzahlen. Ferner werden die Besiger derjenigen Aktien, auf welche die Zeich- nungsbeträge nicht ordnungsgemäß ein- bezahlt wurden das sind die Aktien Nr. 25 201—26 490 aufgefordert, die Zeichnungsbeträge bis 1,“ April 1931 einzuzahlen. tünchen, den 10. März 1931. Süddeutsche Rücfkversicherungs8- Aktien-Gesellschaft in Konkurs. Der Konkursverwalter. Justizrat S. Po sPpischil. i O A P ENOE Vs E E M S I S A [1075654]. Egon Braun A.-G. Weinbrennerei, Hamburg.

[107591]. Emil Fache Aftiengesellschaft, Breslau.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft wer- den hiermit zu der am Dienstag, deu 31. März 1931, mittags 12 Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesellschaft in Breslau, Gartenstraße 96 (Stammhaus), stattfindenden ordentlihen General= versammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1, Vorlage des Geschäftsberichts, der

Bilanz und der Gewinn- und Verlust»

rechnung für das Geschäftsjahr 1930,

Genehmigung ‘der Bilanz sowie der

Gewinn- und Verlustrechnung, Be-

schlußfassung über die Gewinnver-

teilung. . Entlastung des Vorstands sichtsrats.

Gebr. Dix Aktiengesellschaft, Gera. Am 31. März 1931, vorm. 12 Uhr, findet im Hotel Schwarzer Bär, Gera, eine außerordentlihe Generalver- sammlung unserer Aktionäre statt mit der Tagesordnung : Aufsichtsratswahl. Gleichzeitig laden wir unsere Aftionäre zu der am 31. März 1931, nahm. 4 Uhr,*im Hotel Shwarzer Bär, Gera, stattfindenden ordentlichen General- versammlung hiermit ein. Tagesordnung : 1. Vorlegung des Geschäftsberichts und | Feststellung des Jahresergebnisses | 1930 und entsprechende Beschluß- | fassung. | . Entlastung des Vorstands und Auf-| sichtsrats. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung ist jeder Aftionär berechtigt, der | seine Aftien spätestens am zweiten Werk- | Teilnahme- und stimmberechtigt sind tage vor der anberaumten Generalver- diejenigen Aktionäre, die spätestens am sammlung bei der Gesellschaftsfasse oder dritten Werktage vor der Generalver- einem Notar oder einer der nachstehenden sammlung bis 18 Uhr sich bei der Gesell- Banken hinterlegt, und zwar: | schaft zur Teilnahme anmelden und bis Hallescher Bankverein, Filiale Gera, in | zu demselben Termin ihre Aktien bei der

Tagesorduung : 1. Vorlage des Geschäftsberichts für das Jahr 1930. 2, Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und Erteilung der Entlastung. 2, Aufsichtsratswal\len. ‘Diejenigen Aktionäre, welche ihr Stimm- recht nach § 13 des Statuts ausüben wollen, werden ersucht, ihre Aktien oder die Depotbescheinigungen einer Reichs- niederlassung, einer deutshen Effekten- girobank oder eines deutschen Notars bis spätestens Mittwoch, dem 8. April 1931, bei der Darmstädter und Nationalbank Bremen, Bremerhaven, Wesermünde-G. und Wesermünde-L., der Bremerhavener Bank in Bremerhaven oder den Städti- hon Sparkassen in Wesermünde-G., esermünde-L. und Bremerhaven gegen Depositenschein zu hinterlegen. Wesermünde-Lehe, den 9. März1931, Der Aufsichtsrat, Bes.

(1052561 „Helios“ Allgemeine Rüek- versicherungs-Aktiengeselljchaft in Liquidation.

Die ordentlihe Generalversammlung vom 20. Januar 1931 hat die Autlötung der Gejellichatt beichlossen. Gemäß § 297 v.-G.-B. werden die Gläubiger auf- getordert, ibre Ansprüche bei der Gejell- 1 baft anzumelden.

Berlin W. 8, Taubenstraße 16 —18, den 2. März 1931.

„Helios“ Allgemeine Nück- verficherungs : Aktiengesell)chaft in Liguidation. Stauch. Weißztel.

[107030] Chemische Fabrik vorm. Goldenu- berg Geromont «& Cie. i, Liqu., Winkel i. Rhg.

[1075881]. Erfurter Elektrische Straßenb Die Herren Aktionäre der Ers, Elektrischen Straßenbahn in Erfurt wes hiermit zur ordentlichen Gene, versammlung des Geschäftsjahres auf Montag, den 30. März 194 mittags 12 Uhr, in den Sißungz der Mitteldeutshen Landesbank, Fig ng Erfurt, in Erfurt, Anger 25, erge

eingeladen. Tagesordaunng :

1, Abänderung des § 12, Absah 1 j S S wie folgt: Aufsichtsrat besteht aus wenig fünf und höchstens acht Mitglieds welche von der Generalversammly gewählt werden.“

. Abänderung des § 12, Absaß 3, Mose a ertges wie folgt; „Falls ein Mitglied des Aufsichtz

(050 000 - gungébe!

2

[107687]. Grünfeld Holzverwertung Atltien=- gesellshaft, Veuthen OD.-S.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft wer- den zu der am Dienstag, den 31. März 1931, mittags 12 Uhr, in unseren Geschäftsräumen in Beuthen, O.-S,, Pen Tier. 14, stattfindenden ordent- ichen Generalversammlung hiermit

2 und Auf-

Anjprüche bei uns

5. Verlust- und Fundsachen.

[107742]

Die Commerz- und Privat-Bank, Hier, Theaterstr. 11/12, zeigt an, daß einer Kundin tér Talon zu Lei §500 49/% Numänien- rente v. 94 Nr. 10903 = 1/500 abhanden gekommen ift.

Hannover, den 5, März 1931. Der Polizeipräsident. Tgb.-Nr. K 2584B.

#107743] Verloren Talon zu 4 400 40%/% fkonv. Rumänen v. 1905 Nr. 401203. Bekstein, den 10. März 1931. Bürgermeisteramt. RNücker t.

[107473 JFvuna-Germania Lebens- Veificherungs-Attiengesellschaft. Krafilosertlärung einer Police. Dem Großfaufmana Herrn Io1ef Eikel- mann, Hamm i. W., Sedan1tr. 36, ist der von uns aucgestellte Versicherungsschein Nr. 3760228 über GM 3000 (Drei- tau'end Goldmark) abhauden gekommen. Der Inhaber der Urkunde wird hierdurch autgetordert, sih binnen 2 Monaten von beute an bei uns zu melden, da anderen- falls die Urkunde für fraftlos erflärt und neu ausaefertigt wird. Berlin, den 9. März 1931, Der Vorftand,

[107472] Aufgebot.

Lübeck- Schweriner Lebeus- versicherungs - Aktien - Geselljchaft in Liquidation. Kraftloserklärung zweier Policen.

Dre von der irüheren Deutschen Lebens- vei icherunaë-Geiell!ichaft in Lübeck späteren Lübeck - Schweriner Lebenéversicherungß- Aktien - Geiellschait, für Herrn Alhied Schloß in Koblenz unterm 22, März 191% außëgeleitigten Papiermaikversicherungs- {cheine Nr. 198526 und 198 527 find ver- lorengeganaen. Falls binnen zwei Monaten Fein Widerspruch bei uns erfolgt, weiden die Papiermarkversicherungs]|cheine für kraftlos erflärt.

Lübeck, den 9. März 1931.

Die Liquidatoren.

Teilausschüttung. Wir bringen hiermit unserer Aktionäre, daß wir aut unsere Stammaktien eine erste Teilausshüttung mit 40 % = RM 80,— pro Aktie vor- nehmen. : Die Auszahlung erfolgt sofort gegen Einreihung und Len anea r Aktien dur unsere Gesellschaft kasse, Wiesbaden, Mainzer Straße 25, "Ute rend der Kassenstunden von 9—12 Uhr vormittags. L Wiesbaden, den 7. März 1931.

Der Liquidator.

(Lasos)

Chemische Fabrik Niederelbe Aktien-

gesellschaft, Hamburg-BVillbrook.

Auf die Tagesordnung dex ordent-

lichen Generalversammlung am 26. Mär

19381, nahmittags 2 Uhr, stattfinden

im Büro des Notars Dr. Bracke in

Braunschwoeig, Bohlweg 5, zu der in

Nr. 49 des Reichsanzeigers eingeladen

E ist, wird noh folgender Punkt

gejeßt:

Beschlußfassung über die Auflösung der Gesellschaft und deren Durch- führung.

Hamburg/Braunschweig, 23, Fe-

bruar 1931.

Vorstand, Dr. Lammering.

Aufsichtsrat. Dr, Marheine.

[107577].

Vom Aufsichtsrat der Charlotten- burger Krastfahrzeug A.-G. sind folgende Herren ausgeschieden: Stödter, Kniffert, Jakob und Leon Schapiro, Marx. Die Zuwahl zum Aufsichtsrat erfolgte für Herrn Direktor Hugo Raßmann als Auf- sichtsratsvorsißbenden und Herrn Dipl,- Jng. Daniel Prenn als Ausfsichtsrats- mitglied.

Berlin-Sharlotteubvurg, 28. 2. 1931,

Der Vorstand.

107578].

Jn der außerordentlichen Generalver- sammlung der Berlinischen Jute Export & Import Aktiengesellschaft Berlin am 20. Februar 1931 wurde an Stelle des aus dem Aufsichtsrat ausgeschiedenen Mit- glieds Frau Helene Jacob der Schlächter- meister Paul Wieczorek, Berlin, Wins- traße 61, gewählt.

Berlinishe E Export & Jmport

Der Vorstand. V. Jacob.

7. Aîftien- gesellschaften.

[107576]. 1,00 Ang aen A-G, __ in Hamburg.

Herr Carl Friedrich Berendt tritt für den ausscheidenden Herrn Max Gottowski in deñ Aufsichtsrat ein.

Der Vorstand. C. Wohlers. Max Eckardt.

[107573].

Das Mitglied unseres Aufsichtsrats Herr Dr. Gustav Sintenis is infolge Ablebens aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden.

Berlin, den 9. März 1931.

Allgemeine Lokalbahn- und

Kraftwerke-Aktiengesellsch aft.

Schrimpff. [105103]. Litania Gesellschaft für Versictherungswesen A.-G., B-7rlin.

Die Gesellschaft befindet sih in Liqui- dation. Die Gläubiger werden auf- gefordert, ihre Ansprüche bei der .Gefsell- haft anzumelden.

[107575].

Das Mitglied unseres Aufsichtsrats Herr Dr. Gustav Sintenis is infolge Ablebens aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden.

Berlin, den 9. März 1931.

j Trenhand-Aktiengesellfchaft für BVerkehrs- und Fudustriciverte.

[107311].

Eisen- & Drahtwerf Erlau A.-G., Aalen.

Die ‘61. ordentliche Generalver-

sammlung findet am Dienstag, den

31. März 1931, vorm. 10 Uhr, im

Geschäftslokal der Fabrik statt.

Die Tagesordnung bilden die in § 28

Abs. 1 bis 5 des Gesellschaftsvertrags be-

zeichneten Gegenstände.

Zweds Teilnahme an der Generalver-

sammlung verweisen wir auf § 24 des

Gesellschaftsvertrags.

Erlau- Aalen, 7. März 1931.

Eisen- & Drahtwerk Erlau A. G.

Der Vorstand. R. Wödy.

[107593].

Lübecck-Königsberger Dampf=- schiffahrts-Gefellschaft, Lübe. Generalversammlung Montag, den 30. März 1931, mittags 12 Uhr, im Hause Große Altefähre 23 zu Lübe.

Tagesordnung :

1. Vorlegung des Geschäftsberihts mit Gewinn- und Verlustrehnung und Jahresbilanz 1930 sowie Genehmi- gung derselben.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Wahl eines Aufsichtsratsmitgliedes.

. Feststellung der Versicherungswerte.

. Herabseßung des Grundkapitals von RM 102 800,— auf RM 25 700,— zwecks Deckung der Verluste und Schaffung eines Reservefonds durch Abstempelung des Nennbetrags der Aktien von RM 400,— auf RM 100,— sowie entsprechende Aenderung des § 3 der Statuten.

6. Verschiedenes.

Lübe, den 9. März 1931,

zur Kenntnis

[107557].

Prehliver Braunko hlen- O A.-G., Meuselwit (Thür.).

Zur ordentlichen Generalver- sammlung werden unsere Aktionäre auf Mittwoch, den 15. April 1931, 12 Uhx, in Halle (S.), Ga s Stadt Hamburg, ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1, Vorlage des Geschäftsberichts und der Vilanz für 1930, Beschlußfassu über Genehmigung der Bilanz u Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats fowie über Verteilung des Gewinns.

2. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welche sich an

der ordentlichen Generalversammlung be-

teiligen wollen, haben ihre Aktien oder einen den Vorschriften des § 17 unserer

Saßung entsprechenden Hinterlegungs-

schein bis spätestens am dritten Werktage

vor der ordentlichen Generalversammlung, also bis zum 11. April 1931, 13 Uhr,

in Halle (S.) bei der Dresdner Bank Filiale Halle,

in Altenburg i. Thür. bei der All- gemeinen Deutschen Credit-Anstalt Lingke & Co.,

in Leipzig bei der Deutschen Bank und

: Disconto-Gesellschaft Filiale Leipzig,

in Zwidckau i. S. bei der Vereinsbank,

Abt. der Allgem. Deutschen Credit-

Anstalt, in g (Thür.) im Hauptkontor

der Gesellschaft

oder bei einer Effektengirobank deutscher

Wer pa a Lenne u hinterlegen. Mensfelwit (Thür.), 3. März 1931,

Der Aufsichisrat. Dr. Curt Steckner, Vorsihender.

[107556]. 3 Feurih Keks A.-G. Einladung zu der am Dienstag, 31, März 1931, nachmittagsö!2Uhr, im Notariat München IT (Justizrat Dr. Hes, Neuhauser Str, 6) stattfindenden ordeutlichen Generalversammlung. Tagesorduung : 1, Bericht des Vorstands und Aufsichts- rats über das Geschäftsjahr 1930 ; 2, Vorlage und Genehmigung der Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1930 ; 3, Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats; 4. Aufsichtsratswahl. Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung und zur Ausübung des Stimmrechts sind die Aktionäre berehtigt, die spätestens am zweiten Tage vor der Versammlung ihre Aktien entweder bei der Gesellschast oder bei dem Bankhaus Hardy & Co., München, Brienner Straße 56, oder bei einem deutschen Notar hinterlegt haben. München, im März 1931. Feurihch Keks A.-G. Der Aufsichtsrat. Prof. Dr. H. Rheinstrom, Vorsißender.

[107555].

Diecthoff’s{he Brennereien A.-G,,

Neuenkirchen, Krs. Wiedenbrüüd.

Einladung zu der am Samstag, den

28. März 1931, zu Neuenkirhen in

unserem Geschäftslokale um 4 Uhr nach-

mittags stattfindenden ordentlichen

Generalversammlung unserer Gefjell-

schaft. Tagesordnung :

1, Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung sowie des Ge- schäftsberihts des Vorstands und des Prüfungsberichts des Aufsichtsrats pro 1930.

. Beschlußfassung über Erteilung der Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. i

3. Neuwahl des Aufsichtsrats.

4. Verschiedenes.

Diejenigen Aktionäre, welche an der

Generalversammlung teilnehmen wollen,

müssen ihre Aktien bis spätestens 3 Tage

vor der Generalversammlung bei einer

Bank, einer öffentlichen Sparkasse, Spar-

und Darlehnskasse oder unserer Gefsell-

schaftsbank hinterlegt haben.

Neuenukiréhen, den 9. März 1931,

eingeladen. Tagesordunnung :

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für den 30. Sep- tember 1930 sowie des Geschäfts- berichts.

2. Beschlußfassung über Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands.

3. Wahlen zum Aufsicht3rat.

4. D.

Zur Teilnahme und Abstimmung in

der Generalversammlung sind diejenigen

Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien

spätestens am 28. März 1931 entweder

bei der Gesellschaftsfkassein Beuthen, O. E53, oder bei der Schlesischen Landschaftlichen

Laa zu Breslau, Breslau, hinterlegt

aben.

Veuthen, D.-S., den 9. März 1931.

Der Aufsichtsrat. Robert, Vorsißender.

[107551]. «evas. Grundstüccksverwaltungs- Afktiengesellschaft, Berlin. Einladung.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft wer-

den hiermit zu. der am Mittwoch, den

15. April 1931, nachmittags 6 Uhr,

in den Büroräumen des Notars Dr. Hans

Goldstein, Bexlin, Wilhelmstr. 55, statt-

findenden ordentlichen Generalver-

fammlung éingeladen. Tagesorduutg :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäfts- jahr 1930 und Bericht über den Ver- mögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung sowie über die

Entlastung der Mitglieder des Vor-

stands und des Aufsichtsrats.

Beschlußfassung über die Getwinn-

verteilung.

Beschlußfassung über die Vergütung

an die Mitglieder des Aufsichtsrats.

5. Verschiedenes. :

Die Aktionäre, die an der ordentlichen

Generalversammlung teilnehmen wollen,

müssen ihre Aktien spätestens am 3. Werk-

tage vor der anberaumten ordentlichen

Generalversammlung an der Kasse der

3. 4,

legt haben.

Verlin, den 9. März 1931.

„Revag“ Grundstücksverwaltungs=- Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Lange.

[107293]. Elektricitätswerk Eisenach. Die Aktionäre unserer Gesellschast wer- den hierdurch zu der am Sonnabend, den 28. März 1931, vormittags 11 Nhr, im Stadtratssaal zu Eisenach stattfindenden. ordentlichen General- versammlung eingeladen. Tagesorduung : 1, Vorlegung des Geschäftsberichts, der Vilanz und der Gewinn- und Ver- UEeeinuns für das Geschäftsjahr

2. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und der Verteilung des Reingewinns.

3. Beschlußfassung über Erteilung der Entlastung.

Die Aktionäre, welche ihr Stimmrecht

ausüben wollen, müssen nah § 255 Abs. 3

H.-G.-B. die Aktien spätestens am

25. März 1931 gegen eine zu erteilende

Bescheinigung bei der

Sale der Gesellschaft zu Eisenach,

Kasse der Deutschen Bank und Disconto- Gesellshaft, Filiale Eisenach,

Kasse der Stadtsparbank Eisenach,

Kasse der Dresdner Vank, Filiale Eisenach,

Kasse der Commerz- und Privat-Bank, Filiale Eisenach,

oder bei einem deutschen Notar

hinterlegen. Die Bescheinigung dient dem

benannten Aktionär als Legitimation für die Generalversammlung,

Eiseuah, den 10. Dee 1931. Eleltricitätswerk Eisenath,

Dex Vorsitzeude ves Aufsichtsrats :

Gesellschaft oder bei einem Notar hinter- |-

aus irgendeinem Grunde vor As der Wahlperiode ausscheidet, so ( der Aufsichtsrat als gehörig bes wenn derselbe noch aus minde fünf Mitgliedern besteht.“ |

und Festseßung der Anzahl der Ÿ sichtsrat3mitglieder.

. Vorlage des Geschäftsberichts y Genehmigung des Rechnungi \chlusses 1930.

5, Entlastung des Vorstands und sichtsrats und Beschlußfassung ü die Verwendung des Reingeivin

Die zur Ausübung des Stimmre

in der Generalversammlung saßunz

gemäß spätestens drei Tage vor dersel erforderlihe Hinterlegung der All oder notariellen Pte angen

e kann geschehen in Erfurt beißt titteldeutshen Landsbank, Fil

GeluTt der Dresdner Bank, Filil

Erfurt, und der Commerz- und Privi

Bank, Filiale Erfurt.

Erfurt, den 9. März 1931.

Der Aufsichtsrat. Dr. Mann, Vorfißender.

[104848]. Kunstaustalten May Aktieugesell{chaft Dresden, Tagesordnung für die Miitw den 1. April 1931, mittags 121 im Sitzungszimmer. der Allgemein Deutschen Credit-Anstalt Abteilung D den, Dresden-A., Altmarkt 16, L, s findende ordentliche Generalye

sammlung. 1, Vorlegung des Geschäftsbericht | wie der Bilanz nebst Getvinn- 1 Verlustrechnung für das Geschäf jahr 1930 und Beschlußfassung ü deren Genehmigung sowie übet l Verteilung des Reingewinns. Entlastung des Vorstánds und if Aufsichtsrats. 3. Wahlen zum Aufsichtsrat. Zur Teilnahme an der Generalversan! lung is jeder Aktionär berechtigt. haben aber diejenigen Aktionäre, dit der Generalversammlung stimmen f Anträge stellen wollen, ihre Aktien | testens am dritten Werktage vor s Generalversammlung, den Tag leßteren nicht mitgerechnet, N in MOEEe bei der Gesellschaft oder i bei der Allgemeinen Deutschen Cr Anstalt Abteilung Dresden oder beim Dresdner Kassen-Verein A (nur für Mitglieder des Effell girodepots), in Frankfurt a. M. : bei der #1 furter Bank bis nach Abhaltung der Generalvers lung zu hinterlegen, worüber den 4s nären von der Hinterlegungsstelle Bescheinigung ausgestellt wird, dit Legitimation für die Teilnahme at Generalversammlung dient. Die vin! legung is auch dann ordnungsgemäß * folgt, wenn Aktien mit Zustimmung 7 Hinterlegungsstelle für sie bei an Vankfirmen bis zur Beendigung 7 Generalversammlung im Sperrdepot! halten werden. M Es i auch die Hinterlegung bei (E Notar zulässig, doch muß die daru® ausgestellte Bescheinigung die Verp? tung des Notars enthalten, die 1 legten Aktien bis nach Abhaltung der 7 neralversammlung aufzubewahren. Ausübung des Stimmrechts if in diee Falle davon abhängig, daß die note Bescheinigung einer der im vorherach S Absahz bezeichneten Stellen spätesten? zweiten Tage vor der Generalver| sung und die notarielle Bescheiniqun®? wie die übet die erfolgte Vorlegung selben auszufertigende Bestätigung a Generalversammlung dem amtiert? Notar vorgelegt werden. ¡ti Vollmachten erfordern zu ihrer G s feit die schriftliche Form; sie bleibe Verwahrung der Gesellschaft, | Dresden, den 10. März 1931. e Kunstanstalten May Aktie gesellschaft. Der Vorstand. Adolf May, Schubert.

2,

Dórith

Schrimpff.

Dex Vorstand,

i

Der Vorstand. Dr. Franz Lackmann.

Dr. Janson, Oberbürgermeister, L

Oehler.

. Neuwahl eines Aufficht8ratsmitzlih

Der

d) ¿bank bayerischer Gruud- Hausbefitzervereine, G. laden hiermit unjere Aktionäre der am Freitag, den 27. März

vormittags 19% Uhr, im nszimmer des Notariats Mün- f (Geh. Justizrat Dr. Schad), lay 10/1, München, stattfinden- ordentlichen Generalversamm-

Tages8orduung: prlage des Geschäftsberichts, der isanz nebst Gewinn- und Verlust- nung für das Geschäftsjahr 9) und Beschlußfassung hierüber. ‘lastung des Vorstands und des sichtsrats. j ehlußfafsung über die Verwen- ng des Reingewinns. azungsänderungen, i L 2 der Saßzungen wird gestrichen d erhält folgende en egenstand des Unterne mens

d: E j 1. Die Beschaffung und Durh- hrung des verbilligten Repara- rfredites aus s\taatlihen und deren Mitteln gegenüber den ver, Hauseigentümern, bei gleich- itiger Haftungsübernahme für

ausgegebenen Reparaturdar- en gegenüber dem bayer. Staat d den sonstigen Geldgebern, 9 Die Unterstüzung des 'Klein- usbesives und besonders des usbesibenden Mittelstandes dur ewährung von kleineren Dar- hen gegen ausreichende Sicherheit Betragen, die bei den übrigen editinstituten nicht - erhältlich d. Diese Darlehen werden zu den eihen verbilligten Zins!äßen ge- ährt, die für die Darlehen der Deutschen Hauptbank für Hypo- hefenshuß A.-G.“ jeweils gelten. 3, Beteiligungen an Unterneh- ungen, welche den gleichen un- ittelbar gemeinnüßigen Zwecken enen, & 16 Punkt 1 wird gestrichen und halt nachstehende Neufassung: ie Genehmigung M Anstellung on Beamten in leitendex Stel- ng. Ziffer 5 wird gestrichen. Ziffer 6 erhält dadur Num- ex 6, § 18 Absay 4 wird gestrichen und châlt folgende Neufassung: „Ueber ie Sißungen des Aussichtsrats nd Protokolle zu errihten, welche om Vorsißvenden des Aufsichtsrals zw, dessen Stellvertreter und vom N Ofens zu unterzeichnen n M

§ 19 (betrifft Vergütung an die Mitglieder des Aufsichtsrat) wird estrihen. §9 2 bis 31 wevden entsprehend Umnumertert, Jn dem jeßigen § 31 (nach Um- umerierung § 30) wird im 2. Ab- av der 3, Saß gestrihen und er- lt nastehende Neufassung: „Diese Bestände dürfen nur der Deutschen Hauptbank für Hypo- hefenshus A.-G. in München azu- eführt werden mit der Auflage, daß diese nur für aus[{ließlich und mittelbar gemeinnüßige Zwecke n Bayern zu verwenden sind.“ ufsich:sratSwahl.

Altionäre, die ihr Stimmrecht ven vollen, müssen gemäß § 23 der

6. Verschiedenes. Lübeck, den 9, März 1931, Der VorstanD.

[107744] Elektrizitäts-Actien-Gesellschaft vorm. W. Lahmeyer «& Co.,

Fraufkfurt am Main.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wix hiermit zu einer am Diens- tag, deu 31, März 1931, mittags 1214 Uhr, in unseren Geschäfts- räumen, Guiollettstraße 48, in Frank- furt a. M. stattfindenden außerordent- lichen Generalversammlung ein.

TagesLordnung :

1. Erhöhung des Stammaktienkapitals unter Aus\hluß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre von nominal 18 000 000,— Reichsmark um nominal 4 000 000, Reichs- mark auf nominal 22 000 000,— Reichsmark. j é

. Beschlußfassung über die Einziehung der 10 000 Stück Vorzugsaktien zu je RM 1,— =— RM 10 000,—.

. Sazungsänderungen 4, betreffend Grundkapital, § 24 Say 1, be- treffend Stimmrecht, und § 28, be=- treffend Gewinnverteilung).

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Bei der Beschlußfassung zu Punkt 1, 9 und 3 bedarf es neben dem Beschluß der Generalversammlung einer ge- sonderten Abstimmung der Stamm- und Vorzugsaktionäre.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen und das Stimmrecht ausüben wollen, werden ersucht, ihre Aktien spätestens am dritten Werktage vor dem Ver- sammlungêtage, leßteren niht mit- gerecchnet, G

in Frankfurt a. M. bei

schaftskasse, _ : bei der Darmstädter und National- bank, Kommanditgesellshaft auf Aktien, Filiale Frankfurt (Main), bei der Dresdner Bank in Frank- furt 0. M, : bei der Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellshaft, Filiale Frank- furt, s bei dem Bankhaus Grunelius & Co., bei dem Bankhaus Gebrüder Sulz- bac, E, i in Verlin bei der Darmstädter und Nationalbank, Kommanditgesell- haft auf Aktien, Hei der Dresdner Bank, bei der Berliner Handels - Ge- sellschaft, f bei der Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellschast, / bei dem Bankhaus Delbrück Schickler & Co., bei dem Bankhaus Hardy & Co., G. mi. b. H., E in Darmstadt bei der Darmstädter und Nationalbank, Kommandit- esellshaft auf Aktien, in Essen bei dem Bankhaus Simon Hirschland, in Zürich bei der Kreditanstalt a i oder bei einer deutschen Effektengiro- bank zu hinterlegen. Die Hinterlegung kann mit Zustimmung einer Hinter- legungsstelle für sie auch bei anderen

Banken erfolgen; in diesem Falle muß

indessen der Hinterlegungsschein den

Vermerk enthalten, daß die Aktien bis

zum Schluß der Generalversammlung

im Sperrdepot bleiben. S Die Hinterlegung kann auc bei einem

dex Geselle

Schiweizerischen

[ngen ihre Teilnahme an der f versammlung spätestens 3 Tage er Versammlung (den Hinter- r und Versammlungstag nicht ls net) beim Vorstand anmelden. y Aktionäre sih aemäß 24 der etger dur einen Bevollmächtigten d lassen, müssen die mit dem. ge- Feu ¿Stempel verschenen Voll- d e enfalls 3 Tage vor der Ge- e ersammlung beim Vorstard eiu- Mi ER, inchen, Sonnenstraße 2/0 den 10. März al A . Der Auffichtsrat.

‘lef Humar, 1. Vorsivender.

1 bei dem Notar’ in Verwahr bleiben.

deut‘chen Notar erfolgen und ist da- S nacguive]en, daß vor Ablauf der Hinterlegungsfrist einer der gedachten "Anmeldestellen ein ordnungsmäßiger | Hinterlegungsshein übergeben wird. Dieser Hinterlegungsschein gilt nux ‘dann als ordnungsmäßig, wenn darin die hinterlegten Aktien na ihren Unterscheidungsmerkmalen (Gattung, Serie, Nummer usw.) genau bezeichnet ind und wenn überdies in dem Schein elbst. vermerkt ist, daß die Aktien bis zum Schluß dec Generalversammlung

Frankfurt a. M., 10. März 1931 S Der Auffichtsrat. E

Wir laden die Aktionäre unserer Ge- sellshaft zu der am 21. April 1931 um 14 Uhr, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung in unseren Geschäftsräumen in Hamburg- Rahlstedt, Parallelstr. 10, ein, Tagesorduung : Bericht des Vorstands und Vorlage der Bilanz per Ende 1930, Bericht des Aufsichtsrats, Beschlußfassung über die Bilanz und Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats, 4, Verschiedenes. Aktionäre, welche an der Generalver- sammlung teilzunehmen beabsichtigen, haben spätestens am 2, Werktage vor derselben bis 18 Uhr bei der Gesellschaft in Hamburg-Rahlstedt ihre Teilnahme christlich (Briefadresse: Hamburg 1, Post- \chließfach 853) unter Beifügung eines Nummernverzeichnisses ihrer Aktien an-

zumelden. G den 9, März 1931, er Vorstand. Schlichte, Riese. E G S R C A E I RRE T R SEUSIER [104424]. Vilanz per 17. November 1930

und zugleich Liquidations- eröffnungsbilanz.

Aktiva, Debitorenkonto .. « Gewinn- und Verlustkonto

L,

2. 3,

M 40 000 25 430 65 430

TC T

Passiva, Aktienkapitalkonto « « « ° Kreditorenkonto

42 000|— 23 43077

| 65 43077

Gewinn- und Verlustfkouto am 17. November 1930.

An Soll. Verlustvortrag 1929 « + » - Verkaufsverlust Anwesen

Trogerstraße 46 Steuern u, allgemeine Unkosten

M 11 870

12 305 2 573 26 749

Per Haben. Einnahme aus Anwesen Verlust: Vortrag-1929 11 870,75 Verlust 1930 13 560,02

1318/75

25 430 26 749

München, den 17. November 1930. Grundbesiß A.-G. Haidhausen i. L. Der Vorstand und Liquidator.

96 R E E C R R S A E A S E R

[104491]. Musa von tungsanlagen Bilauz per 3

Attiva.

Patente und Schußrechte Modelle und Zeichnungen. Jnventarkonto E ee Halbfertige Anlagen « + Außenstände:

Banlell » s o

Anzahlungen

Sonstige Außenstände Verlust

TT 52

Gesellshaft für den Vau üll- und Schlackenverwer- Akt.-G., Köln-Kalk, 1. Dezember 1929.

RM . [H 500 000/— 1|—

1|—

1615 189/87

60

——

57 34

38

19 810

5 130 78 597 93 857

2 312 587

Passiva, Aktienkapital . Gläubiger « - « *+

200 000 2 112 587

2 312 587 Geivinn- und Verlustrechuung. Soll. RM |H

Verlustvortrag aus 1928 89 711/13 Generalunkosten 1929 « 179 595/74

269 306/87

38 38

Haben. Rohgeiwinn 1929 « « » » Verlust P S D

175 449/53 93 857/34

269 306/87 Ausgeschieden aus dem Auffichtsrat sind die Herren: Dr. Heimsoeth, Köln; Direktor Sobernheim und: Bankier Kuhn, Berlin, Neu hinzugewählt wurde Herr Direktor

Gera, Commerz- uno Privat-Bank Aktien- | gesellschaft, Filiale Gera, in Gera. | Gera, den 10. März 1931. Gebr, Dix Aktiengesellschaft. Der Vorstand, [107590].

[107596]. Oberschlesische Eisenvahn-Bedarfs- Attien-Gesellschaft, Gleiwitz.

Hierdurch laden wir die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der ordentlichen Genexalversammlung ein, die am Montag, dem 30. März 1931, vor- mittags 9 Uhr, in den Geschäftsräumen des Schlesischen Bankvereins Filiale der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft in Breslau, Albrechtstraße 33/36, statt- findet.

Diejenigen Aktionäre, die an dieser Generalversammlung teilnehmen wollen, müssen gemäß. § 22 unserer Saßung spätestens am 26. März 1931 bei nach- stehenden Hinterlegungsstellen, nämli

in Gleiwiß: bei. der Gesellschaftskasse, Brennede- straße 16, oder in Breslau :

Gesellschaft oder bei den Bankhäusern in Breslau: Allgemeine Deutsche Credit- anstalt, Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien, E. Hei mann oder Städtische Bank hinterlegen und bis zum Schluß der Generalversamm- lung daselbst belassen. Die Hinterlegung ist ordnungsmäßig, wenn die Aktien mit Zustimmung der Hinterlegungsstelle bei einer Bank bis zum Schluß der General- versammlung im Sperrdepot gehalten werden.

Die Aktionäre weisen sich in der General- versammlung durch Vorlegung der von den Anmeldestellen ausgestellten Hinter- legungsscheine oder Stimmkarten aus.

Der Vorstand. Emil Fache.

[107595]. Moritz Ribbvert Aftien-Gesellschaft, Hohenlimburg i. W. Hierdurch laden wir die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Donuers- tag, den 2. April 1931, vormittags 11 Nhxr, in den Geschäftsräumen unserer Gesellschaft in Hohenlimburg i. W. statt- findenden Generalversammlung cin.

bei dem Schlesischen Bankverein Filiale der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft,

bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft Filiale Breslau,

bei dex Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien Filiale Breslau, é

bei der Dresdner Bank Filiale Breslau oder

in Berlin :

bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft,

bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft,

bei dex Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien,

bei der Dresdner Bank,

bei den Herren Georg Fromberg & Co.,

bei den Herren J. Dreyfus & Co.,

bei den Herren Jarislowsky & Co. in Liqu., W. 8, Jägerstraße 69, oder

in Frankfurt a. M.:

bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft Filiale Frankfurt (Main),

bei der Commerz- und Privat-Bank Man Filiale Frankfur a. M

bei der Darmstädter und Nationalbank

Kommanditgesellschaft auf Aktien

Filiale Frankfurt (Main), bei dee Dresdner Bank in Frankfurt

ck. V, bei den Herren J. Dreyfus & Co. oder, soweit sie Mitglieder einer deutschen Effektengirobank sind,

bei ihrer Effefktengirobank,

während der bei diesen Hinterlegungs- stellen üblichen Geschäftsstunden ihre Aktien hinterlegen. Im Falle der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar ist die Bescheinigung des Notars über die erfolgte Hinterlegung in Urschrift spätestens einen Tag nah Ablauf der Hinterlegungsfrist bei der Gejellschaft einzureichen.

Soweit Aktienurkunden noch nicht aus- gegeben sind, sind die betreffenden Afktio- näre gegen Vorlegung eines schriftlichen Ausweises der Gesellschaft zur Teilnahme an der Generalversammlung berechtigt.

Tagesordnung :

1, Erstattung des Berichts des Vorstands und des Aufsichtsrats über die Ver- hältnisse der Gesellschaft und die Er- gebnisse für das den Zeitraum vom 1. Oftober 1929 bis 30, September 1930 umfassende Geschäftsjahr.

Beschlußfassung über die Gench- migung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- schäftsjahr 1929/30.

Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinns und die Ent- lastung der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats. :

2, Wahlen zum Aufsichtsrat. 3. Beschlußfassung über die Wahl von

.Rechnungsrevijoren.

Gleiwitz, den 10. März 1931. Oberschlesische Eisenbahn-Vedarfs- Aktien-Gesellschaft.

Der Aufsichtsrat.

Carl van Erckelens, Köln. Der Vorstand,

Dr. W. vom Rath.

Tagesorduung :

1, Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 30. Juni 1929 fowie des dazugehörigen Ge- \chäftsberihts und Genehmigung dieser Vorlagen.

. Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat für das Geschäfts- jahr 1928/29.

. Beschlußfassung über die Auflösung des geseßlichen Reservefonds und die Herabseßung des Aktienkapitals von RM 5000000,— um RM 1000000,— auf RM 4000000,— zwecks Beseiti- gung der Unterbilanz per 30, Juni 1929 durch - Einziehung von nom. RM 1000000,— im Besiße der Ge- sellschaft befindlicher eigener Aftien.

. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 30. Juni 1930 sowie des dazugehörigen Ge- \chäftsberihts und Genehmigung dieser Vorlagen.

. Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat für das Geschäfts» jahr 1929/30.

. Beschlußfassung über die Herabjeßung des Grundkapitals zur Beseitigung der Unterbilanz per 30. Juni 1930 von RM 4000 000,— um Reichs- mark 2000000,— auf RM 2000000,— durch Zusammenlegung der Aktien im Verhältnis von 2:1.

. Beschlußfassung über die Wieder- erhöhung des Grundkapitals um bis zu RM 2000000,— durch Ausgabe neuer Aktien unter Ausschluß des geseßlichen Bezugsrechts,

. Beschlußfassung über Aenderung der Statuten, und zwar:

a) § 3, Richtigstellung der Grund- kapitalziffer. : b) § 14 Beschlußfähigkeit des Auf» sichtsrats. : : c) § 18, Frist zur Einberusung der ordentlichen Generalversammlung. d) § 26, Frist für die Vorlegung der Bilanz. ) e) §8 23 und 25, erforderliche Mehr- heit bei Beschlüssen der Generalver- fammlung. f) § 27, sichtsxat.

9. Aufsichtsrat3wahlen. i

Die Aktionäre, welche in der General»

versammlung stimmen oder Anträge stellen

wollen, müssen ihre Aktien spätestens drei

Tage vor der Genexalversammlung den

Tag der Hinterlegung und den der

Generalversammlung nicht mitgerechnet

bei der Gesellschaftskasse in Hohen-

limburg, bei der Deutschen Bank in Berlin

oder bei der - Bank - für Textilindustrie

A.-G., Berlin W. 9, Voßstraße 11, hinter-

legen. Statt der Aktien können auch von

der Reichsbank oder einem Notar ausge- stellte, mit Nummernverzeichnis versehene

Depotscheine hinterlegt werden, oder es

fann die Hinterlegung gemäß § 19 Absab 2

der Statuten erfolgen.

Hohenlimburg, Verlin, 9. 3, 1931,

: Der Auffichtsrat. |

Josévh Blumenstein, Vorsizender.

Vergütung für den Auf-

Eugen Landau, Vorsizendex.