1931 / 60 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 60 vom 12, März 1931. S. 2.

- Telegravhbische Auszahlung. , Notenausgaberet 396 419, Notenumlauf 281 007, Notenreterve 115 412, Paris, 11. März. (W. T. B.) (S chG luß kurse Öffentlicher n ELs :) De

——— Depositen 57 440, Voribüsse und Wecbielbestand 174 678, Gutbaben | land 608,75, Bukarest —,—, Praa —,—, Wien 35 12. März 11. Mänz bei ausländisden Banfen 21 147, Renten und Obligationen 954 325. | 29,994, rae L, Fo MReA Holland 102475 y

004 4 a | Kopenhagen, 10. März. (W. T. B.) Wodcbenausweis | —-—- Schweiz 4 1,75, Spanien 279,75, Warschau —— f

d ch_M; L Geld Brief Geld Brie! der Nationalbank in Kopenhagen vom 7. März (in hagen —,—, Oélo ——, Stockbo]m 684,90, Belgrad 44% Buenos-Aires | 1 Pap.-Pes. 1,462 1,466 1,45 1,454 | 1000 Kronen): Goldbestand 171 869, ESilberbeftand 6430, zusammen Amiterdam, 11. März. ¡W. T. B., Berlm 59,401 q.

Canada _. « « | 1 fanad. § 4,196 4,204 4,195 4,203 ! 157g 9uC N lc 319 316 t sverbältnis 56 vH. 12,11/s, New Vork 497; H Parts 9,7614, Brüssel 34 , V Lol “mia . «11e | HERA, . N R E 2 48,00, Ztalien 13,07, Madrid 27,34, Dslo 66,75, "Ras F 1

95, Je y E E —— E E E ———

Unterjuhungs- und Strafjachen, Kommanditgetellichaften auf Aktien, aigieoeelgernngn, . DenttSe Kolonial E, usgebote, . Gesellshaften m l

Oeffentliche Zustellungen, Genossen1chaften,

Verlust. und Fundsacben, . Unfall. und Invalidenversicherungen,

Auslosung usw von Wertpapieren, Bankausweise,

Aktiengesell|aften, Verschiedene ‘Bekanntmachungen

apan « « « - | 1 Yen 2,077 2,081 | 2,076 2,080 : 66,70, Stockholm 66,80, Wien 35,074, Budapest —,—, Prag 73 airo « « « «° «1 âgypt. Pfd. | 20,91 20,95 20,90 20,94 | Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am Warschau —,—, Helsingfors —,—, Bukarest —,—, N Tone. eti 20,391 20.431 20,379 20,419 | 11. März 1931: Ruhrrevier: Gestellt 19679 Wagen. —,—, Buenos Aires —,—. « Gololy New Bork . . . {18 4,1965 4.2045 4,195 4,203 Züri, 2 Män (W. L. B.) aris 20,334 9 Rio de Janeiro 1 Milreis 0,348 0,350 0,342 0344 j - i : f 25,252, New Bork 519,724, Brüssel 72,424, tailand 97 93 R Uruguay 1 Goldpeso 3277 83209 3,177 3,189 _] Berlin, 11. März. Preisnotierungen für Nahrungs- | 56,75, Berlin 123,75, Wien 73,06, Istanbul 246,50. % M Amiterdams- 4 2 mittel. (Einkaufspreise des Lebensmitteleinzel- Kopenhagen, 11. März. (W. T. B.) London 18; ; : E : 5 Notterdam . | 100 Gulden | 168,25 168,59 168,20 168,54 | handels tür 100 Kilo frei Haus PLerlin in Originalpackungen.) | New York 374,25, Berlin 89,10, Paris 14,75, Antwerye 11 biger werden hiermit ausgelner! es Steffan, zuleßt im Berlin, Stralauer | [107736] Oeffentliche Zustellung. [107735] Oeffentliche Zuftellung. Athen | 100 Drachm. 5/445 5,455 5,445 5,455 | Notiert dur öffentlid angenellte beeidete Eachverstandige der | Züri 72,06, Yîom 19,69, Amiterdam 150,25, Stockholm N 3 Aufgebote. Forderungen gegen den ahlaß c} Straße 63, Beklagten und Berufungs-| Der am 14. Fuli 1930 geborene Hein- Der Georg Gaida in Ketschendorf, Brüffel u. Ant- O ändusirie- und Landelskammer zu Berlin und Vertreter der Ver- | Délo 100,074, Helsingrors 944,00, Prag 11,11, Wien 05 * verstorbenen Frau Ferchland prenone beklagten, auf Scheidung aus § 1568 | rich Lange in Wolmerswerth, vertreten | Eigene Scholle, Prozeßbevollmächtigte: werven , « « | 100 Belga 5849 5861 58,445 58,565 | brauceridaft. Vreite in Reidémark: Gerstengraupen, ungescliffen, Stockholm 11. März. (W. T. B.) London 18,15 5, M --- (1 Aufgebot. in dem auf Freitag, dem 8. Mai | B. G.-B. Sie hat gegen das die Klage | durch das Städtische Fugendamt Düssel- | Rechtsanwälte Justizrat Hein und Dr. Bucarest. , « « | 100 Lei 2,498 2,502 2495 2,499 grob 38,00 bié 40,00 #, C erfienarauren, ungesdliffen, mitte! 42,00 | 89,024, Paris 14,65, - Brüßjel 52,1245, Schwenz. Pläye c 107712) eber Max- Eger zu Crim- | 1931, 10 Uhr, vor dem unterzeid- | abweisende Urteil der 22. Zivilkammer | dorf, klagt gegen den Arbeiter Heinrich mans in ee Spree, Budapest « «| 100 Pengö 73,15 73,29 73,12 73,26 bie 51,00 A, Eerstengrüke 35,00 bis 36,00 4, Haterflocken 37,00 bis | Amsterdam 149?/z, Kopenhagen 99,924, Os1o 99,95, Was il A Auenstr, 8, vertreten durch | neten Geriht, Zimmer Nr. 34, anbe- | des Landgerichts F Berlin vom 27, No- | Kulik, unbekanntew Aufenthalts, früher | klagt gegen die Witwe Rosalie Jsaaks- Danzig 100 Gulden 81,48 81,64 81,44 81,60 38,00 %, Hafergrüte, gefottene 39,00 bié40,10 , Noggenmeb] 0—60% | 373,75, Helsingfor« 9,404, Nom 19,60, Prag 11,10, Wien ¿mal hau, hs in Crimmitschau, Roß- raumten Aufgebotstermin beim unter- | vember 1930 89, R. 204. 30 Be- | in Badenstedt bei Hannover, Bremer | sohn geb. Jaffe, früher in Berlin, Helsingfors . } 100 finnl. 10,566 10,58 10,556 10,576 32,00 bié 34,00 Æ, Weizengrief® 52 00 bie 53 00 4, Hartgrieß: 45,00 bis Oslo, 11. März. (W. T. B.) London 18,164 Berlin S [thur h ¿beantragt den vershollenen zeichneten Gericht anzumelden. Die An- rufung Bugeies!, mit dem Antrag, | Straße, wohnhaft, unter der Behaup- | Kurfürstendamm 11, wegen Löschungs- Stalien » «« e1100 Lire 21,985 22,025 21,975 22,019 | 46,00 J, 000 Weizenmehl 39 00 bis 45,0) Æ, Weizenaus8zugmebl | Paris 14,68, New Bork 374'/z, Amsterdam 150,05, Bürid d Ie 2, hard Eger, geboren am 15. 2. | meldung hat die Bezeichnung des Gegen- | untex Abänderung dieses Urteils nah | tung, daß dieser als außerehelicher | bewilligung mit dem Antrag, die Ves» Sugoslawien. . | 100 Dinar 2373 087 7,365 7,379 in 100 kg-Câäden br.-t.-n. 49.00 bie 53,00 Æ MWeizenauszuamebl, | Helsingfors 9,44, Antwerpen 52,25, Stockholm 100,20, Koy B) mil Nel inkwib zuleßt wohnhaft in tands, der Höhe und des Grundes der | dem Klageantrag zu erkennen. Zur | Vater. zur Zahlung einer Unterhalts- | klagte ostenpflihtig und vorläufig volls Kaunas, Kowno | 100 Litas 41,89 41,97 4189 41,97 feinste Marken, alle Packungen 53,00 bie 62,00 \. Sveiseerbien, | 100,5, Rom 19,65, Prag 11,12, Wien 52,65. e Oven E66 V Seiligrathstr 12 bei Büttner, orderung P tee V Beweisstücke | mündlihen Verhandlung über den | rente verpflihtet sei, mit dem Antrag | streckbar zu verurteilen, die Löschung dex Kopenhagen . | 100 Kr. 112,23 11245 112,78 112,40 kleine —,— bis —,— # ESveiteerbten, Viftoria 33,00 bis 37,00 A, Mosfau, 11. März, (W. T. B.) (In Tscery terun, E erklären, Der bezeichnete sind in Urschrift oder Abschrift pel Rechtsstreit wird der Beklagte vor den | auf kostenpflihtige Verurteilung bard für den Kaufmann Fsaacsohn im Lissabon und . } i I . Speiteerbien, Viktoria Riesen 37,00 bis 40,00 A, Bobnen, weiße, | 1000 engl. Pfund 943,14 G., 945,02 B., 1000 Dollar 194 1d Aa wird * aufgefordert sih fügen. Die Nahlaßgläubiger, die ih | 23, Zivilsenat des Kammergerichts in | vorläusig vollstreckbares Urteil, an Grundbuch von Ketshendorf Band 34 Ovorto . « | 100 EScudo | 18,83 18,87 18,82 18,86 | mittel 31,00" bis 33,00 4, Langbobnen, ausl. 37,00 bis 40,00 Æ, | 194,53 B, 1000 Reichämark 46,20 G., 46,30 B. 1 Peeshollene Ln auf den 19. Sep- | nit melden, kMnen unheshadet dez Berlin W 57, Elßholzstr. 32, auf den | Kläger zu Händen des Vormunds vom | Blatt 884 in Abt. 111 Nr, 2 eingeira- Î 100 Kr. 112,29 112,47 112,18 112,40 Linien, fleine, legter Ernte 29,00 bié 39,00 e, Linien, mittel. leßter SEARR E pt 31 12 Uhr, vor dem unter- Rechts, vox den Verbindlichkeiten aus 7. Mai 1931, vormittags 10 Uhr, |14. 7. 1930 an bis zur Vollendung des | genen Hypothek von 1020 RM zu be- 100 Fres. 16,421 16461 16,411 16,451 Ernte 36,00 bis 4400 4, Linien, große, letzter Ernte 47,00 bis London, 11. März. (W. T. B.) Silber (S{luß) 13 ember Gericht Möternstr. 128/130 Psflichtteilsrehten, Vermächtnissen oder | Ik. Stock, Zimmer Nr. 404, geladen mit | sechzehnten Lebensjahres vierteljährlich | willigen. Zur mündlichen Verhandlung x 100 Kr. 12,434 12,454 12,427 12,447 80,00 Æ, Kartoftelmebl, suverior 30,00 bié 31,00 4, Makkaroni | Silber aut Lieferung 1137/2 T. B.) Silber (Shluß) 14 tihneten 78 anberaumten Aufgebots- Auflagen berücksihtigt zu werden, von | dex Aufforderung, einen bei diesem Ge- | 120 RM, und Zwar die rückständigen | des Rechtsstreits wird die Beklagte vor evfiavik L Hartgrießware, lote 78,00 bis 92,00 , Meblicr'ttnudeln, lote 66,00 e E pinmer 17°, ohen widrigeniglls die [ Len Erben nur \nsoweit Belciedieuna rit zugelassenen Anwalt mit seiner | Beträge sofort, die laufenden in viertel-| das Amtsgericht n Fürstenwalde, (Jeland) . .| 100 isl. Kr. } 92,03 92,21 92,01 92,19 bie 70.00 Æ, Eierichnittnudeln. lose 82,00 bie 90,00 46, Bruchreis Wertpapiere. n E in erfolgen wird. An alle verlangen, als sich nach Befriedigung | Vertretung zu beauftragen. jährlihen Raten im voraus, zu zahlen. | Spree, auf den 17. April 1931, vor- Riaa . « - « + « | 100 Latts 80,79 80,99 80,73 80,89 93,00 bis 24,00 Æ, Rangoon - Neis, unglasiert 31,00 bié 33,00 , Frankfurt a. M. 11. März. (W. T. B.) Frankf P eUttet Iber Leben oder Tod | der, niht ausgeshlossenen Gläubiger | Verlin, den 9. März 1931. Zur mündlichen Verhandlung des | mittags 10 Uhr, geladen. y ESdweiz . . « «100 Frs. 80,735 80,899 80,72 80,88 Stam Patna-Neis glasiert 45,00 bis 55,00 M. Rava-Tatelreit, alasiert | Bank 149,75, Oetterr. Cred.-An11. 27,40, Aschafenburger Bunt, pelhe S a Apt: p vermögen noch ein Ueber Fu er ibt, „Nah _der Die Ges ftsftelle des [Rechtsstreits wird der Beklagte vor das | Fürstenwalde, Spree, 6. 3, 1931 Sofia 100 Leva 3040 3,046 3,040 83,046 54,00 is 66,00 A, Ningäpyret, amerikan. extra choice 128,00 bis 138,004, | 89,00, Cement Lothringen —,— Dts. Gold u. Silber W s Bariyo e tiorerung spätestens TS Teilung des Natla es ' stet jeder Erbe | 23, Zivilsenats des Kammergerichts. Amtsgericht in Hannover, Volgers- | Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Spanien . « « . [100 Pe)eten 45,85 - 45,95 46,05 46,15 Amerik. Pflaumen 40/50 in Originalkistenpackungen 78,00 bis 84,00 4, | Frankf. Maich. Pok. 14,00, Hilpert Armaturen —,—, Pk, 9 geht e ala A cht Anzeige nur für den seinem Ertel entpremen E weg 1, Zimmer 307, auf den 21. April S Stoeholm und Sultaninen Kiup Caraburnv # Kisten 110,00 bis 118,00 46, Korinthen | mann 91,50, Wayß u. Krevtag 47,75. O ugen 1 den Teil der Berber E E [107729] Oeffentliche Zustellung. 1931, vormittags 94 Uhr, geladen. [107727] Oeffentliche Zustellung. Gothben-urg.. | 100 Kr. 112,38 112,60 112,28 112,50 doice, Amalias 74,00 bis 76,00 Æ, Mandeln, süße, courante, in Hamb L. Mi B. T. B S&lußkurie «M machen. 4. Bl. Gläubiger aus Pslichtteilsrehten oder |“ Die Frau Else Gentshow geb. Stre- | Hannover, den 9, Februar 1931. 2 E Minen Stroh Talinn (Reval j i : amburg, 11. Värz. (W. ) (Schlußkur)e.) | Berlin, den 6. März 1931. Vermächtnissen, ferner die Gläubiger ¿ / g SEST L Ba o tttR Der Arbeiter Wilhelm Stroy as E 100 estn. r. | 111,77 111,99 11174 11196 Ballen 202,00 bis 212.00 4, Mandeln, bittere, courante, in | Kurie der mit „T“ bezeichneten Werte ind Terminnotiernz M ntéceriht Berlin-Tempelhof. Abt. 1. | denen die Erben unbeschränkt ften, below in Knehden bei emplin, U. M,, Geschäftsstelle 14 des Amtsgerichts, Suchsdorf Nr. 22, Prozeßbevollmächtig- gnäfstlan s Le d L, Ne: E890 Bo 1E E897 9/09 Ballen 180,00 bis 207,00 #6 Zimt (Caisia vera) ausge- | Commerz- u. Privatbank T 113,50, Vereinsbank T 100,50, j S werden durch das Aufgebot nicht Bes P ev O meer: Rechtsanwalt Es E ter: Rechtsanwalt B. Essen in Kiel, Bien nung , , : 1 wogen 215,00 bie 225,60 Æ. Pfeffer, \{chwarz, Lampong, aus- | Büchen 48,50, Hamburg-Amerika Paketf. T 72,25, Hambure-ê 07715] J : N rx, Wachsnex 1n Prenzlau, flagt gegen | [107725] Oeffentliche Zustellung. flagt gegen den Fensterpuger Boje

ewogen 235,00 bis 260,004, Ptefter, weiß, Viuntof, ausgewogen 300,00 | amerika T 134,50, Nordd. Uovd T 73,75, Harburg-Wiener 6M Aufgebot. Dex Landwirt Josef R a P den 5. März 19831. Ehemann gi Eig e P blof bei ee, Bott E Fetliprdeneu rau C e Zeit E 2 ; G ged, Mio: 1, alts, früher in Wittor 1 MIceU-

E : 350,00 4, Nohbkaftee, Santoë Supverior bis Ertra Prime 336,00 | 59,00, Alsen Zement 126 B., Anglo-Guano 48,00, Dynamit : n Leiberst hat beantragt C ¿7 F j E n stn E E TEEE L MELLANLES, | b: 360,004, Yobfaffee, Zentralamerifaner aller Art 408,00 bis 540,00, | 71,50, Holstenbrauerei 123,50. Ves (Guinea 205,00, t jed 1 riener Gustav Weingartner, Anhaltisches Amtsgericht, ilow, Kreis Prenzlau, auf Eheschei- | Friedrich Otto in Berlin-Wilmersdorf, | münster, wegen Darlehnsforderung, mit | 12. März 11, März Nelttalies Saetas Evvecior, be Bpita Deus See L 1 oten l Us ( Sloman Salpeter 70.000 hne Beruf, zuleßt wohnhaft in | 107713] Scbülvige A N Li Bedin Zemth | Sbeade B Biga e Hirchhei Otto, | dem Antrag auf Zahlung von s00 NM Geld Voit Ged Brie) E e, F R ft A a S 0 ogen, Wien, 11, März. (W. T. B.) (In Sillingen.) Vil iverstung, für tot gu erklären. Der Das Aufgebot nebst Zablunassperre S TerC MO L i S Sah n ge ¿6 hen a, & o pig E d 9 nebst 7% Hinjen und Verzugs ns en verei Noti §700 bie 39,00 „e, Malzfkañee, glasiert, in Sôck © 00,00 dis 54,00 d, bundsanleihe 106,35, 4 9/9 Galiz, Ludwigsbabn 4,26, 4 9/4 RiMenannte wird aufgefordert, sih [pâte- | itr, der Schuldverschreibung der Anleihe- Ib de Veri 7 zut üvnbliden Vér- 14, Rent Rubos Dis in H N deu 0 Beate V 2 dlichen O Frs Stü j “tür E E A E Kakao start entölt 160.00 bis 240. 00 “4 Dotas, leiht entôlt 260.06 Türkenuose ‘18 73 | criandti 15 Raa “e G Tala “ns in dem A os Mage ti An ablö\ ngé}chuld des Deutschen Neichs von S Ste Des Re 8 treits e Ren E E lier: s Rectsanwali Boch n P Rd E E vie ba ’TCS.- D | Ul “e j ' ' ' , ' n ,75, Wiener Bankverein 16,79, Vetterr. Kredit O itta Ahg B D ENLA) I : gier: e Verhandlung des ts\tr ; it k Ofioben 1 oor tage | 1925 Nr. 198400 über 50-RM fowie des Éin elrihter dexr 2, Sivilkammer des | Georg Goldberg, Berlin NW. 7, Unter Einzelrichter der Zivilkammer 2 des e

O ube: Auslotungéscheins zu diefer Anlethe Gr. 7 | Lan E in Prenzlau auf den |den Linden 64, klagen gegen den frü- Landgerichts in Kiel auf den: 19. Mai

1 2 3. Ê 5 6 7

Gold-Doltrs . |} 1 Stü 4,239 4,299 41235 4,255 | bie 280,00 4, Tee, inet, 760,00 bie 840,00 4, Tee, indisd 900,00 | 46,60, Ungar. Kreditbank ——, Staatsbahnaktien 27 85, D : interz Amerikanische: | bis 1180,00 4, Zucker, Melis 54,25 hie 55,25 4, Zucker, Raffinade | A. - G. una A. E. G. Ünion 20,01, Brown ord M Sto A: 9 N tel t en g 1000—5 Doll. |18§ 4,189 4,209 4,187 4,207 | 96,25 bis 58,25 # Buder, Würtel 62,25 bis 68,29 #4, Kunsthonig | Siemens - Schudckert 173,25, Brüxer Koblen —,—, Alpine N umten Aufgebotstermin zu melden, Nr. 18400 über 50 RM ist eingestellt | 11, Mai 1931, 10 Uhr, mit der |heren Straßenbahnschasffner Markus | 1931, vormittags 10 Uhr, mit der 2 und 1 Doll. |18 4,179 4,199 4177 4,197 | in 4 kg-Padungen 60,00 bis 63,00 „#, Zuersirup, hell, in Eimern, | 20,35, Felten u. Guilicaume (10 zu 3 zusammengelegt) 192,00, ridrigenfalls die Todeserklärung er- bzw. aufgehoben. F. 911, 30. Ñ Aufforderung, si dur einen bei diesem | Stammer, früher in Spandau, | Aufforderung, sich durch einen bei Argentini\che . | 1 Pap.-Pef. 1,44 1,46 1431 Ta451 71,00 bis 90,00 Æ, Epeisesiruy, dunkel, in Eimern 6200 bis 64,00 4, | A-G. —,—, Prager Eisen —,—, MNimamurany 64,35, ¿lgen wird. Alle, die Auskunft über Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt. 216. | Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als rae, 46, wegen Auflassung, mit | diesem Gerichh zugelassenèw Rechts- Brasiliani'che . | 1 Milreis —— Marmelade, Vierfrut, in Eimern von 124 ks 68,00 bis 76,00 4, | Werke (Waffen) 2,92, Skodawerke —,—, Stevrer Papiert. ehen oder Tod des Verschollenen geben i Prozeßbevollmächtigten vertreten zu | dem Antrag, den Beklagten kosten- | anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- Canadi!ce. . . | 1 fanad. § is Ge 417 449 Pflaumenkonfiture in Eimern von 123 ks 81,00 bis 90,00 4, Erd- | Scheidemandel 54,50, Leyfkam Josefsthal 3,90, Ayrilrente bnen, werden aufgefordert, dies {päte- [107720] A i tollen: 2 R. 5, 31. pilihia zu verurteilen, den Klägern | treten zu lassen. Englische: große | | £ 20,36 20,44 20'348 20,428 | beerfonfiture in Eimern von 124 kg 138,00 bis 150,00 „46, Pflaumenmus, | Mairente 0,95, Februarrente —,—, Silberrente —,— K M ns im Aufgebotstermin dem Gericht Durch Ausschlußurteil des Amtsgerichts renzsau, den 7, März 1931. as Grundstück Parzelle 951/47 in den | Kiel, den 6. März 1931. A 1É# u. darunter | 1 L 20,355 20,435 | 20,34 20,42 in Eimern von 124 und 15 kg 69,00 bis 75,00 4, Steinsalz in | rente 0,94. muzeigen. Vühl, den 4, März 1981. Erfunt vom 11. Juli 1930 sind die ver- | Die Geschäftsstelle des Landgerichts. | Weinbergen von Spandau des Kataster-| Die Geschäftsstelle des Landgerichts. Türfiscbe . . « | 1 tuxk. Pfd. 1915 1935 | Säten 7,40 bié 8,60 .4, Steinjalz in Packungen 9,80 bis 13,00 4, Amsterdam, 11. März. (W. T. B.) Amsterdam\he (Med Amtêgericht Gi : 5 lorengegangenen Äftienmäntel Nr. 3987, Rae Li E auszugs vom 10. April 1923, ein- i NBeigiiche. . . « | 100 Belga i is 58,25 58,49 Siedefalz in Säcken 10,80 bis —,— #, Siedesalz in Packungen 13,00 | 174,25, Notterdamiche Bank 103,00, Deutsche Vterbsbank, 1 ren cu ma 3588 des Kraftwerks Thüringen, Aktien- [107730] Oeffentliche Zustellun getragen im Grundbu von Spandau | [107469] Oeffentliche Zustellung. Bulgarische | 100 Leva R E dais dee bis 15,60 é, Bratenid-malz in Tierces 120,00 bis 123,00 46, Braten- | Aktien —,—, Amer. Bemberg Certif. A 7,90, Amer. Ben 107716] gelellschatt in Gisöpersleben, über je 1000.4, Der Kassengehilfe Karl Pietih 4 Band 111 Blatt Nr. 3557, aufzulassen | Die Firma J. van Norden in Köln, Däni'che . . « « | 100 Kr. 111,95 11 111,92 112,36 \dmalz in Kübeln 121,00 bis 125,00 „4, Purelard in .Tierces, | Certif. B 7,50, Amer. Bemberg Cert. v, Pre. ——, Amer Ter Schlosser Josef Schröder in Duis- | umgestellt auf je 60 RM, für kraftlos er- Nimptsch i Sl Pro «bevollmäch und das Urteil, evtl. gegen Sicherhelis- | Gyreite Str. 48/50, klagt gegen den Danziger « « + « | 100 Gulden 8100 8 nordamerik. 119,00 bie 123,00 Æ, Purelard in Kisten, nord- | Glanzstoff Vorzugs —,—, Amerikan. Glanzstof common !/Mirg-Laar, Apo telstraße 36, hat be- {flärt worden. 2 Gaben Rechtsanwalt E Maack in leistung, für vorläufig vollstreckbar zu Peter Antons, Horrem, Heerstraße Gstni'cbe . « « «| 100 estn. Kr. Ss amerif. 120,00 bis 124,00 Æ, Berliner Nohschmalz 122,00 | Wintershall 119,50, Norddeutihe WoUkämmerei 70!/z, Montuminiragt, die vershollene Ehesrau Josef Erfurt, den 7. März 1931. Schweidniß Agat Meh Frau Sinaida erklären. Die Kläger laden den Be- Nr. 87, jeut unbekannten Aufenthalts, Finnische. « « « | 100 finnl. idi E 1045 10,49 bis 127,00 Æ. Corned Beej 12/6 lbs. per Kiste 86,00 bis 87,014, | 211,00, Deutihe Bant Akt, - Zert. —,—, 7 ®% Leute Pi Zchröder, Josephine eb. Christmann, Das Amtsgericht, Abt. 9. Pietsch L ula e flagten zux mündlichen Verhandlung wegen ‘Forderung, mit dem Antrage, ranzösucbe . | 100 Fres. 16,405 16,465 16,402 16,462 Corned Beef 48/1 1bs. per Kiste 45,00 bis 47,00 „4, Margarine, | anleihe 101,00, 7 9/9 Stadt Dresden 92,00, 64 9/9 Kölner 2 zulest wohnhaft in Essen-Ruhr, für tot Aufenthalts ‘frü e in Kasatin in der des Rechtsstreits vor die 31. Zivil- das Amtsgeriht wolle den Beklagten olländische . . | 100 Gulden } 167,96 168,64 167,91 168,59 Handeleware, in Kübeln, I 132,00 bis: 138,00 Æ, I] 114,00 bis | anleibe-Zert. —,—, Arbed —,—, 7 9% Rhein-Elbe Union 93,00, (Miu erklären. Die bezeichnete Verschollene | [107721 Nr aius. Wagus ber eidung, bilfsweise fammer des Landgerichts Ul in | fostenpflihtig zur Zahlung meiner Rest- Stalien'sche: gr. | 100 Lire 2204 2212 22043 2241 126,00 A, Margarine, Svezialware, in Kübeln, 1 158,00 bis 192,00 .4, | Mitteld. Stahlwerke Obl. 84,00, 7 9/9 Siemens-Halsfe Obl, - ird aufgefordert, sich spätestens in dem | Durch Ausschlußurteil vom 25. Fe“ | Herstellun E Däe alihen emeinshaft Berlin - Charlottenburg, Tegeler Weg | ¿„rderung von 205 Reichsmark für den 100 Ltre u. dar. | 100 Lire 92905 982213 9903 2211 11 139,00 bié 142,00 Æ. Molkereibutter 1a in Tonnen 320,00 bis | 79/4 Verein. Stahlwerte 83,75, Rhein.-Westf. Elektr. Anl. (auf den 16. September 1931, vor- | bruax 1931 ist das Sparukassenbuch der mit dein Antrags 1, die Ehe der Par- Nr. 17/20, 1. Stockwerk, Zimmer Coshrant 63,50 Reichsmark für ver- Sugo!lawische . | 100 Dinar 7,31 733 7,31 7,33 330,00 4, Molkereibutter Ta gepackt 332,00 bis 342,00 4, Molkerei- } 70/4 Deutsche Rentenbank 6. y. Obl, —,—, & 9% Preuß. J/Mnittags 9 Uhr, vor dem unterzeich- | Städtischen Sparkasse in Sömmerda teien zu [eiden End (us uspreen daß Nr. 132, auf den 30. April 1931, schiedene Waren laut beifolgender Auf- Fettländische . . | 100 Latts 8049 80,81 S n butter I] a in Tonnen 308,00 bis 312,00 M, Molkereibutter II a ge- | 1952 80,75, 6 9/5 Gelsenkirhen Goldnt. 1934 95/4, 54 9/4 Del eien Gericht, Zimmex Nr. 33, anbe- | Nr. 1230 über 188 RM, ausgestellt auf bio Beklagte Schuld an O Scheidung 10 Uhr vormittags, mit der Auf- stellung, 17 Reichsmark für die einst- Litaui\he . . « | 100 Litas 4 4191 4182 41.98 padt 320,00 bis 324,00 M, Autélandsbutter, dänische, in Tonnen | Neichsanleihße 1965 (Voung) 77,75, 7 9% Blei - Bergbau (Stel Mraumten Aufgebotstermin ju melden, | Christoph Ulrih in Rohrborn, tür | ¿ägt 2 ilfsweise die Beklagte zu ver- forderung, sich dur einen bei diesem weilige Verfügung, zusammen 285,50 Norwegische . . | 100 Kr. 111/959 112,89 111,90 112,34 336,00 bis 346,00 , Auslandsbutter, dämi1ce, gepackt 348,00 bis | Zink) 73,00, 7 9/6 Obligationen des Deutschen Sparkassen- und (Midrigenfalls die Todeserklärung er- kraftlos erflärt. uetifen is häusliche Gemeinschaft it Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Reichsmark mit Zinsen seit dem Oenerreich.: gr. | 100 Schilling -— 358,00 M, Sre, inl., ger. 8/10—18/24 140,00 bis 170,00 M, | verbandes (1947) 89,25, Depotscheine der Societe Intern. de M folgen wird. An alle, welche Auskunft Sömmerda, den 27. Februar 19314, beiti Kläger Die ‘Leagustelen 3 der Prozeßbevollmächtigten verirelen zus September 1930 verurteilen und im 100. u. dar. | 100Schilling| 59,03 59,27 59,03 59,27 Aligâuer Stangen 20 %/ 78,00 bis 98,00 (, Tilsiter Käse, vollteti | ment (Sip) 441,00, AUg. Niederl. Ind. Electr. Ges, (Aniem.) 8 über Leben odex Tod der Verschollenen Preußisches Amtsgericht. Beklagten die Kosten des Rechtsstreits lassen und dur diesen etwaige Ein- | Ynvermögensfalle den Eisshrank und Numänishe: | 168,00 bis 188,00 Æ, eter Holländer 40 0/9 162,00 bis 178,00 4, : zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- Pete E ait 4p Beklagte wird zur wendungen und Beweismittel gegen die | pie anderen Waren an mi herauszu- 1000 Lei und | echter Edame1x 40 9/0 162,00 bis 178,00 4, echter Emmenthaler, voll- t E, L forderung, spätestens im Aufgebots- | [107722 a iee 'Vechandlun Tis Redits- Klagebehauptungen in einem Schrift- geben. Zar mündlichen Verhandlung neue 500 Lei | 100 Lei 2,475 92,495 S O bis 308,00 4, Aligäuer Romatour 20 9/9 104,00 bis Berichte von auswärtigen Warenmärkten Firmin dem Gericht Anzeige zu machen. A Ausshlußurteil vom 11. Fe- | streits vor die 1 Zivilkammer des Land- saß L N. und dem gegnerischen | 2 Rechtsstreits wird der Beklagte vor ) il Lof —- N mi / j 18 * z c 4 ia * r - ny: s ; 9 f M Ur Q 42 v4 : Dr Mhztoilit

unter 9500 Lei | 100 Lei 4,00 6, ungez. Kondentmilch 48/16 per Kiste 21,00 bis 23,00 A, London, 10. März. (W. T. B.) Der erste Tag der zut Duiêburg-Ruhrort, 6. März 1931. | bruarx 1931 ist der Hypothekenbrief vom gerihts in Shweidniß auf den 7. Mai O T C elottrubärs, 97. 2. 31. das Amtsgericht in Köln, Abteilung 41,

S cbwedische . . | 100 Kr. 11210 112,64 112,00 112,44 gezuck. Kondensmilh 48/14 per Kiste 30,00 bis 37,00 Æ, Speiseöl tesjähri ; ; ; ¡dn Y ericht. : : 1905 über die i d- : j (6 iHensvergerplc f den 21. Mai \ 1 Speiseöl, | diesjährigen Wollauktions)\erie zcigte einen ausgezeidn [mtsgerih 11, November 1905 über die im Grund- | 1931, vormittags 9 Uhr, eeinen Die Geschäftsftelle des Landgerichts 111. Reisenperger en, V ur: geladen.

2,39 1,62

Schweizer: gr. | 100 Fres. 80,08 80,90 80,01 80,83 ausgewogen 135,00 bis 145,00 4. Betuch. Insgeiamt kamen 11756 Ballen in guter Auswahl i buch von Groß Winnigstedt Band 1 mit der Aufforderung, sich dur einen Sas 1931, vormi

1. 0Fres.u.dar. | 100 Frs. 8062 80,94 80,01 80,83 ———— Angebot und innerhalb der Auktion wurden etwa 1100 Ballen F!!‘7717] Aufgebot. Blatt 26 Seite 101 unter Nr. 1 einge- | hej ÍE 41 J Köln, den 6. März 1931. Swvauniche . . . | 100 Peseten 45996 46,14 4626 46,44 Speisefette. Bericht der Firma Gebr. Gause, Berlin abgeseßt, wobei der heimische Handel als Hauptkäurer auttrat. _Frau Lina Tiebel geb. Borschberg aus | tragene, mit 374 % verzinslihe Dar- S, ita bars [107788] Oeffentliche Zustellung. Der Urkundsbeamte des Amts- Tichecho - slow. | i vom 11. März 1931. Butter: Die Marktlage zeigte feine | Preite lagen in Parität mit den überseeishen Märkten Gegen reital, Krönertstraße 5, hat beantragt, | lehnshypothek, abgetreten am 3, April | treten zu lafen i Der Steuersyndikus F. W, Strath- gerihts. Abteilung 41. 5000 u. 1000 K. | 100 Kr. 1240 12,46 12,39 12,45 Veränderung. Der Konsum is nah wie vor schwach. Die Ver- dem Schluß der eiten Londoner Kolontalwollauktionsserie nl ihren Ehemann, den am 24. Februar | 1916 an den Kaufmann Nathan Kirch- Schweidnitz, den 5. März 1981 mann, Berlin-Neukölln, Kaiser-Fried- 500 Kr. u. dar. 100 Kr. j 1239 12,45 12,39 12,45 fautaprei)e des Großhandels sind heute in !/ „Zentner-Tonnen iür | Auitral-Merino Spinne1fleeces, feine, mittlere, ferner Handeltpil 182 in Meißen i. Sa. geborenen, uleßt | heimex in Mattierzoll und laut Eintra- Geschäftsstelle des. Landaprichts rih-Straße 23, klagt gegen den, Kom- [107737] Oeffentliche Zustellung. ungarische . . | 100 Pengö 200 0,27 292 18/2 das Ptund: Jnlandebutter La Qualität 1,60 bis 1,65 4, lla“ | und Neujteeland-Croßbreds, feine, um 15 vH befestigt, Neus in Freital-Deuben wohnhaft gewe enen gung vom 22. April 1927 aufgewertet : As i merzienrat Wilhelm Krause, erp (e Der Häusler Josef Fesser in Rogau, Qualität 1,54 bis 1,56 6, Aus!andébutter: dänische 1,71 bis 1,76 M, Croßbreds, mittlere, notierten 20 vH höher. Neuteeland-Croßbl l März 1920 vershollenen Möbel- | auf 7500 GM, E E [107731] Oeffentliche Zustellung. Berlin W. V A Wellagte p Progeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt kleinere Packungen ent\prechender Aut!chlag. Marga rine: Stetige grobe, waren um 25 vH gesteigert, Neuteeland-Slipes, Hauin! h e Lans Wilhelm Tiebel für tot O s GNEN “e Frau Amanda Fiene geb. Tornow in Dupin, dah M'i@alde t war | Dr. Langer in Krappiß, klagt gegen: _ Ueber die Lage der Eisen- und Stählwavren- Nachirage. Schmalz: Der Markt hatte eine ruhige stetige feine, mittlere und grobe, lagen 15 vY fester. Puntas feine, not aren, As mee au Das Amtsgericht. Kransdorf bei Altefähr (Rügen) Pro- B Ber, 4 g n iteuerrechtlichen Lrt 1. den Maurer Anton Knebel, 2. den industrie im Monat Februar 1931 teilt der Eisen- und Stahl- Haltung bei kaum veränderten Preiten. Wogegen die Schweineprei)e 125 bis 15 vH, Puntas, mittlere, 20 v9, Austral-Scoureès, "15 ubr Ee AE L m s zeßbevollmähtigter: Rechtsanwalt Dr. le tliche ung E L Angelegen- Maurer Valentin Kuebel, 3. Hon waren Jnduftrieverband, WupperthalÆlberfeld u. a. mit, daß sih in Amerika lebhaft anziehen konnten. Die Konsumnachktage ist sehr 124 bis 15 vH, Auitral-Scoureds, geringe, gleichtalls 12F bis 0 wird r, bestimmt. Der Verschollene 2] Wunderlich Schwerin i. M., klagi | B l t agi Antrag, den Beklagten Tischler Josef Knebel, sämilih R die wirtshaftlihe Lage der Eisen- und Stahlwarenindustrie im | fill. Die heutigen Notierungen sind: Prima Weste: n!chmalz 57,00 M, fester. Für geringe und mittlere Cap Snow Writes betrug! M1 Auge N sich spätestens nt egen ihren Ehemann, den Árbeiter | Nen, iteil n, an den Kläger 500 RM | Rogau, jet unbekannten Aufenthalt®, ga gegenüber dem Januar nicht wesentlich geändert hat. | amerikanisches Purelard in Kisten 59,00 4 Berliner Bratenschmalz Preisbesserungen 124 vH, für teine Merino-Washwollen und n" ais E zu melden, E Ia Otto Fiene, früher in Dorf Medcklen- N it 6. vH Jahreszinsen seit Zustellung | Mi dem Antrag: 1. die Beklagten zu iy E Lande ist die Eisenfertigwarenindustrie | 98,00 Æ, deut|ches Schweineschmalz 62,00 .Æ, Liejenshmalz 60,00 4, Merino-Wa!chwollen 15 vH. Mittlere Scoured Lecks zeigten V Ausfu F UELN Pen 8 ‘g L d. e ent Î C burg, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf E E i g ahlen Zux mündlichen verurteilen, ihre B inb l 929 Gesenkshmieden, -Grau-, Tepper- und Stahlgießereien, Bau- besserungen um 25 vH, für geringere Scouted Loks um 1d v. leren über Leben oder To ges dies Grund der 88 1565, 1568 B. G.-B., mit Ver! Ss Î 28 Rechtsstreits wird der teilen zu dem am 22. Dezember Lo beshlagfabriken, Fabriken für landwirtschaftlihe Geräte, Shwarz- _ London, 11. März 1931. (W. T, B.) Bei Fort)egung ! V G CIOEE können, ha en die Zustellungen dem - Antrag at Ehescheidung. ' Die O a, Le O ibt in Chat zwischen dem Eisenbahnassistenten S und Hohlshraubenfabriken, Kettenindustrie, Fabriken für Draht- Berichte von auswärtigen Devisen- und diesjährigen zweiten Kotonialwollauktionsserie alt spätestens im Aufgebots- * Klägerin ladet den Beklagten zur münd- lot e 2 °* imts ridisplaÿ 7 Tr. | Knebel aus Krappiy und den Schiff waren nah wie vor [hlecht beshäftigt. Hier und da ist eine Wertpapiermärkten. heute 7050 Ballen zum Angebot, von denen 6500 Ballen p AmiZo, L A » 1077241 O li f lihen Verhandlung des Rechtsstreits T r 2430 au den 30. April eignereheleuten Fofef und Kars Brie geringe Besserung des Auftragseinganges zu spüren gewesen, Devisen fanden. Die Nachfrage war seitens der zahlreihen Besuche! ! Antsgeriht Freital, 10. März 1931. [107724] Oeffentliche Zustellung. vor die zweite Zivilkammer des ean E f L Ubr e [über das Grundstück Gwosdezüß Blatt 7 jedow war der Eingang an Bestellungen fowohl der lien : H j ; : stark, insbesondere traten heimishe und deutshe Interessen!" A7 Die Händlersehefrau Martha Richter | N eæœlb Schwerinshen Landgerichts in rag An aao , 96°] geschlossenen notariellen Kaufvertrag (ussreibungsstellen als auch der. Privatkundshaft so gering, | g, Oan0i0, 11, Mürs, (W. T-B.) (Alles in Danziger Beiden) | Kluter auf, ege Beachtung sayven [Yweiiige Kreuzen Bis R aro O eb. Kaufmann in Kirschau, Neue | Voi uuf den 13. Mai 1931, | "Ln orterbueg, den 7, März 1934. | Nt, 921/19 des notar len P der in daß hierdurh die Gesamilage nit beeinflußt wurde. Größere Bank roten. PolnisGe - Loko 109 Holy Loe. Ga Mes Ls f 1010 Pte eet ees ee s Res Auftial-ScY Ler Bürodirektor der Provinzialver- | Straße 49 p. ProzePpen mächtigter: | ormittags 10 Uhr, mit der Auf-| 2 eiöstells des Amtsgerichts. | Notars Fwainski in Kropp E Ce: Tie wurden nirgends gemaht. Auch die Eisenbahn- | {x Deutsche Reichsmark 122,51 G., 122,75 B.,, Amerikanische | wurden zu höheren Preijen umgesegt. Alle anderen Proven" A: ung Hermann Rehländer in Kiel | Rehtsanwalt Dr. v. taab-Straube in forderung Q dur aen U Velen Die Geschäftsstelle des Amt18g s. | derselben Urkunde erteilten Auflassung; bestellungen brachten keine Entlastung, wohl gaben sie den mit Q E 9,14,78 G, 9,19,82 B. Swecks: London | konnten ihr Preisniveau voll behaupten. Æ Pee len ep ane hat beantragt, | Kirschau, klagt gegen ren Ehemann, | ericht zugelassenen Rechtsanwalt als , 2. den Beklagten die Kosten des Reh:8- Aufträgen bedahten Werken die Möglihhkeit, die noch in dem ETTb 4 —,— B, Auszablungen: Warschau 100 Zloty 57,63 (K, Manchester, 10. März. (W. T. B.) Für Garne ll h verschollenen Claus ane Ohrt, | den Händler Franz Josef Richter in Prozeßbevollmächtigten vertreten zu [107726] Oeffentliche Zustellung. streits aufzuerlegen; 3. das Urteil für Betrieb vorhandenen Arbeiter auf kurze Zeit einigermaßen voll | 56/12 B." Telegraphisde: London 26,014 G, —,— B,, Paris | sich die Nachfrage in mäßigen Grenzen. Am Geweben! Wi in 18. Januar 18836, zulegt wohn- | Kirschau, Sa., Neue Straße 49 p., 168 | fassen Dex Monteur Johann Skrzypczak zU | vorläufig vollstreckbar zu erklären. Zur gu beschäftigen. Jm übrigen handelt es si bei den eingegangenen | j95 e r A New York 5,14,44 G,, 5,15,46 B., Berlin | zeigt sich verschiedentlih besseres Geschäft nach unbedeuten" D, va Holstein, für tot zu erklären. | unbe annten Aufenthalts, auf Grund Schwerin, den 7. März 1981 Dresden, Stephanienstr. 43, Proge be» mündlichen Verhandlung des _Rechts- ufträs en durhweg um die Befriedigung des Bedarfs, der S, 122,78 B. Märkten. Dagegen ist die Ümsaßtätigkeit nah Indien 1“ weis pegelchnete Verschollene wird auf- | von §§ 1565, 15€8 B. G.-B., mit dem Der Urkundsbeamte vollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. K. | streits werden die Beklagten vor das während der Verhandlungen über die Eisenbahnpreis]enkung | 169 ien, 11, März, (W. T. B.) Amsterdam 284,68, Berlin | friedigender Nachfrage gering. Flordert, sich spätestens in dem auf den | Antrag auf Scheidung ‘der Ehe. Die | ¿8 Mecklb.-Schwer. Landgerichts. | Bahrmann fn. Dresden, klagt gegen | Amtsgeriht Krappiß, O. S.,, Zimmer zurückgehalten worden ist. Fn zwei Fällen haben die Aufträge l 9,12, LBudapeit 123,84, Kopenhagen 189,75, London 34,61, New Ú November 1931, vormittags Klägerin ladet den Beklagten zur münd- D T \ den Geschäftsinhaber Gustav „Alwin Nr. 8, auf Donnerstag, den einer großen Submissionsstelle zu voller Beschäftigung zweier York 710,00, Paris 27,774, Frag 21,03, Zürich 136,65, Marknoten | F Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- | lichen T Bluintane des Rechtsstreits 107732] Oef ; ll Lindner, ange: in Dresden-Leuben, | 33 April 1931, vorm. 10 Uhx, Betriebe geführt. Jhnen E ein großer Teil der möglihen Ver- d Lirenoten 37,23 Jugoslawiibe Noten 12,42, Ticbecho- Nr. 10 des Ministerial-Blatts für die Prei t anberaumten Aufgebotstermin zu | vor die 6. ivilkammer des Landgerichts [ E effanelhe LUEE O B Stephensonstr. 25, jeßt ARTNGR E geladen. f gebungen dieser Stelle zuge ührt worden. Jm Berallden Gebiet p raies Noten 21,00, ‘Polnisde Noten —,—, Dollarnoten 709,25, |.\che innere Verwaltung (Herausgegeben im Preuß ung e widrigenfalls die Todeserklä- | zu Baußen auf den 5. Mai 1941, St Le getan itäblih, Klä uin ro- Aufenthalts, auf Grund eines am Dar: | Krappit, den 9. März 1931. arbeitet die weitaus größte Anzahl der Betriebe der Werkzeug- | ngari1he Noten 123,95“), Schwedische Noten —,—, Belgrad 12,474. | Ministerium des Innern) vom 11. März 1931 hat fol" W sf erfolgen wird. An alle, welche | vorm. 94 Uhr, mit der Aufforderung, | S mächtigte: R ch8 lite Stein (2001 fe L N 1001 geren L Geschäftsstelle des Amtsgerichts. industrie des Remscheider Bezirks nah wie vor stark eingeschränkt. | Jioten e 7 Devisen für 100 Pengs. Fnhalt: Allgemeine Verwaltung. RdErxl. 4, 3. 31, C : unft über Leben oder Tod des Ver- sih durch einen bei diesem Gericht zu- gehdeno ltd e L E fla i Fivau lehns8vertrags Denn i d A Be, e, Während jedoch vielfah noch über weiteren Auftragsrückgang 0A es Fig (W. T. B.) Amsterdam 13,534, Berlin | iragungsverfahren für ein Volksbegehren „Landtagsauflösuh f en zu erteilen vermögen, eren geGotenen Rechtsanwalt als Progeß- Ei Üdeinaittt ct elte Ähred 1000 RM, un en rag, E E [107738] Oeffentliche Zustellung. berihtet wird, ist andererseits etwas verstärkte Nachfrage, und 16808: Züri 90, Delo 9025/2, Kopenhagen 9025/g, London | __ Kommunalverbände. RdErl. 6. 8 E Vertellung der au gebyteui forderung, spätestens im Auf- | bevo mächtigten vertreten zu lassen un dt, früh in Eilenbura, jevt un- klagte wird kostenpf Z ig U A ia 9 Der Fleischermeister Rudolf Kühn in zwar scheinbar aus dem Auslande unverkennbar, die si zwar in | 135131 Madrid 371,00, Vi arland 176,864, Mew Yorkf 33,794, Paris | beträge zur Abgeltung der Verwaltungskostenzuschüsse der N e i dem Gericht Anzeige zu | durch diesen etwaige Einwendungen g nin A 1m G h is g ellun vollstreckbar ces vi r A c L2G Lauenstein (Sa.), Pr ozeßbevollmächtig- bescheidenen Grenzen eg teilweise jedoch eine leihte Er- ! A T 903%, Wien 474524, Marknoten 803,25, | {hen Reichsbahn ‘Gesells aft usw. Gemeindebestand- und Od Pi n, : egen die Klagschrift der Klägerin und e Päuslichen Se neinihaît aB8 C 1958. am 1. Ara 19 O R ne b hlen tor Rechtsanwalt Hünersdorf in Lauen- höhung der wöchentlihen Arbeitsstunden gzuließ. Während einige Polniiche Noten 377®/g, Belgrad 59,27, Danzig 6956,00. namenänderungen. R licberaltans Beschl. 6, 3, 31, nneberg, den 24. Februar 1931. em Gericht mitzuteilen. 1354 B GLB. Die Klägerin ladet den Hinsen eit as ia es Beblarien zu : | stein (Sa.), klagt gegen den Fleisher und apt nige: Mere O ldDin mel egenden 80 A N Lo At Ad r vit us Mee Wien peiteeun a Seatrts der staatl. Pol.-V A, E Ge taats g Uetundsbeamte ‘der Geschäftsstelle Beklagten ge mündlichen Verhandlung mündlichen - Verhandlung des Rechts- | Gastwirt E n Viebst a mtsh D S ( Ye ha tSsgan! en, 7 ' 1062 DIIEA! A ,099, Belgrad 10,04, ; dErl. 2. 2. 31, Mietverträge über vermietete staatl. B07, M [107719 : : des Rechtsstreits vor die 1 Biviltam ; die 12. Zivilkammer des Breitenau, Nr. 8, Post Liebjta : . B. die Holz- und Gewindeshrauben sowie Baubeschläge her- London, 12. März. (W. T. B.) New York 485,95, Paris | d, Pol. RdErl. 3. 3 im.-Komm.-Anwärtel, (719) Aufgebot. bei dem Landgericht. Cy ore Lees VOE, h streits vor die 12. HLotita zj unbekannten Aufenthalts, stellenden Fabriken, daß sih der Auftragseingang etwas gebessert | 124,16, Amsterdam 1212!/z B., Brüssel 34,855, Atalien 92,75, Berlin Kriegdüber EiiSa leh L U Eben, Flüdta vin Sgufmann ermann Grothe aus A, uitr dos Lao rin in ToREn A Sanger P S une. tes fee ehauptung, da dém Be- Seabigste in en E Me A Nee f n t daß na if ad Lui aaen 18 108 Wien B67 STanEuL 10 574 Besen F 57 i Sn un anigelosten Heimlehrlüger, Bexkeyr men, Pren v durch bet Rechtsanwalt Ernst Eisen: i hang 9e bodequt L E geb mit der Aufforderung 9 dur einen mit der Aufforderung einen bei diesem klagten 600 RM bar geliehen habe, und ndigste in kleinen Mengen gekauft wird. Die Preise sind kaum l 167, ,97, Istanbul 10,25, Warschau 43,37, Buenos | waltungsanordnungen f. d. Luftfahrt. Verschiedenes. “4 berg 11 i v : ck 59 | bei di iht zugelassenen Rechts- | Geri lass "Rechtsanwalt zu | da dieses Darlehn am 1, Februar auskömmlih. Der Geldeingang is sehr s{hleppend. Aires 39,09, Rio de Janeiro 402,00. indexziffer. Nichtamtlicher Teil. Wintervorträge in p Ger e Ie hat als Nachlaß- | Kopiß in Berlin, Stralauer Str. 53, | bei diesem Gericht zugelassene! eriht zugelasjjenen s 2% do, oi mit demn Antra B ¿1 5 ! : “gisser. i ( 2 ¿ Vfien ; y S Let ä è - ck der öffentlichen | fällig und zahlbar sei, mit dem Antrag, cis aris, 11, Min, (W. T. B.) (Anfana snutiérmgen.) | Fnsätut in BerlinaCharloltenburg, Neuexscheinunget, jerwalter über den Nachlaß der verstox- | Klägerin und Berufungsklägerin, Pro- | anwalt als Prozeßbevollmächhtigten ver bestellen, Zum A T S E n Beklacten zu verurteilèn, an ihn L : : Deutschland 608,50, London 124,16, New Vork 25,554, Belgien 356,25, | beziehen dur alle Postanstalten. Carl Heymanns Ver BOA ga Dorothee Ferchland, geb. Probst, zeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. | treten zu lassen, i Zustellung wird dieser Auszug der ¿lage 600 RM g A os Zinsen seit dem Oslo, 11. März. (W. T. B) Wochenausweis der Bank | Spanien 280,00, Jtalien 133,80, Schwei; 491,75, Kopenhagen 683,00, | W. 8 Mauerstr. 44. Vierteljä! lid 120° RKM für Ausg0 Zett das Aufgebotsverfahren zum | H. Wöstendiek in Berlin W 9, Sczel- Torgau, den 5, März 1981. bekanntgemat. C Es È ai. ZORE S flo von Norwegen vom 7. März (in 1000 Kronen): Metall- | Holland 1024,75, Oslo 683 00 ; 491,75, g U, 4 2 „Mauerstr. : ierteljährlih, "Mr (eins weck der Ausschließung der Nachlaß- lingstraße 6, klagt gegen hren Ehe- Der Urkundsbeamte Der Urkundsbecamte der Geschäftsstelle | 2. Februar 1 gut: JayEn ! bestand 146 419, ordentliches Notenausgaberecht 250 000, getamtes R 15,15, Wien 35,90, Ga A E S (gweiseitig bedruckt) und 2,40 RM für Ausgabe B | Mläubiger beantragt. Die Nachlaßgläu-| mann, den Bauarbeiter Gottfried | der Geschäftsstelle des Landgerichts. bei dem Landgericht Dresden. Kosten des Rechtsstreits zu tragen,