1931 / 61 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erste Anzeigenbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 61 vom 13. März 1931. S. 2,

Erfte Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 61 vom 13. März 1931. S. 3,

“E

(1056411 Die Generalversammlung der Rietberg- Weike Aftiengetell\hatt in Nretberg i. W hat am 22. Januar 1931 be!hlossen, das &rundfapital dex Geselli<ha!t zum Zwt>e der Bejeitigung emer Unterbilanz um RN'M 100000,— herabzusegen. Dieser Beichluß ist am 2. März 1931 in daé Handelsregister eingetragen. Die Gläubiger der Getellihaft werden aufgefordert. ibre Ansprüche bei der Geellschaft anzumelden. Nietberg i. W., den 2. März 1931. Nietberg - Werke Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

(LORRR

Paradiesbetteunsabrik M. Steiner «& Sohn Aktiengesellschaft, 7 Nenuensftadt (Koche

Gunnersdorf b. Frankenberg i. Sa. Die Aktionäre unsexe t, 8 % ige Obligationsauleihe werden hierdur< zu der a N - vom Jahre 1926. d. J-, uachmittags 3 M

Die gemäß $ 5 der Anleihebedingun- schäftslokal der Gesells<af" E

gen unjerer 8 %igen Obligationsanleihe | denden 9. ordentlichen a aje ven bei Noten- und

sür das Jahr 1931 erstmalig vorzu- | sammlung eingeladen. Gut rungsbanken s

nehmende Tilgung von nom. Reichs- Tagesorduung; Are nd Sche>s

mark 24900 Teilshuldverschreibungen | 1. Vorlegung des Geschäft Ver haben bei Banken

erfolgte im Wege des freihändigen Rüd>- wie der Bilanz mit (o Nostrog

aufs. Y

Verlustre<nung. Eigene Wertpapiere * + * Eine Auslosung für 1931 wird daher . Genehmigung der Bilan; nicht vorgenommen. :

Debitoren in laufender lastung des Vorstands Rechnung Guunersdorf b. Frankenberg i. Sa., Y den 6. März 1931.

. a0 aeb de E . ihtsrats. Banf ge i i<tungen « - Der Vorsiand. Nendel.

erz ichäftsemri hl des Aufsichtsrats. Ges id Bürgschaftsdebi- Bbriéedeves. 1 RM 11 703,— Ea E A I S ci L E SEIRDEZ R R E S ur Teilnahme an diese Y [107887]. Kath. Gesellenhaus A.-G., Bochum,

verfammlung sind alle diejeniz, +2 F näre befugt, welhe ihre A

Bilanz per 31. Dezember 1930. A

Aktiva,

stens drei Tage vor dem T neralversammlung bei der g oder bei einem Notar eingercis Hausbesißkonto . Neuenftadt (Kocher), 9 y:; Fuventarkonto | Schuldner . « Warenbestand

[107893

[103290]. Neuenfstadt-Werke Ag

„Sümöfag“ Süddeutsche Möbelfabrik A.-G. in Kirhzarteu. Vilanz per 31. Dezember 1929.

RM [5 2 144/42 38 644173 69 293/59 46 170¡— 108 893|— 40 753/07 H 094/27 306 993/08 Passiva. | Kapital 0 120 000|— Bank und Kreditoren 161 993/08 Hypothek 25 000'—

306 993/08

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1929.

Soll, RM |5 Unkosten. « „ss 119 289/05 Abschreibungen . « 8 688/36

[107880]. Bilanz per 1. Juli 1930.

Aktiva. Kasse und Banken Vorräte-Debitoren. Maschineninventar

[107873]. Halberstädter Molkerei A.-G. Vilanz am 31. Dezember 1930.

[108264] Gasaustalt Gaarden A. G. #. Ligu. Fünsundvierzigfie ordentliche Ge- neralversammlung der Aktionäre am 25. April 1931, 16 Uhr, in Ham- burg in den Geschäftsräumen der No- tare Dres. Wäntig, Kauffmann, Sieve- king und Rebattu, Bergstraße 9—141. Tageêëorduung:

1. Vorlage des Geshäftsberihts und der Abrechnungen für das Fahr 1930.

[107879].

Lommaßsc<her Bank A.-G., Lonrm ah s<.

Vilanz per 31. Dezember 1930,

Bernrögensteile. RM Kasse o 19 840/49 Wechsel 135 237/69 Wertpapiere . 55 500/71 Hypotheken 316 766/39 Kontokorrentschuldner 66T 475/58 E 7 500|— Fuvenläe - «o

[107924]. Deutsche GlasvereDelungs A.-G6,, ; FreDen.

Bilanz zum 31. Dezember 1939.

Aktiva, RM [D Anlagen E . 118 735/90 Flüssige Mittel .. M 6595 L 38 055/22

T Er 56 85T T

[107919 ank Crimmitschau Aktien- Verein si vormals C. G. Händel. e i, für den 31. Dezember 1930.

ilanz fu a8 RM |5 20 311/61

|

5 390/63 210 732/24 32 908/79 249 031 66

100 000; 8 000|—

Aktiva. | Grundstüdsfonto 10 000|— Gebäudefonto 44 680;— Maschinenkonto . 61 500|— Inventarkonto 9 550; Pferde- und Wagenkonto 2 720— E B ú 3 321/43 Bankkonto L, Er 1 006|— Bankkonto Il Ds 3 046/55 Bankkonto T1 . N 4 263/10 Beteikligungskonto . Effektenkonto Debitorenkonto . Beständekonto

An

Ausstände . E Einrichtung - Gebäude . . Verlustvortrag Verlust 1929 .

42 283/70 57 607/28 27 956/69

450 |—

Passiva. Aktienkapitalkonto . « «e - Reservefonds . . . - - «

2. Erteilung der Entlastung. Kreditoren-Delkredere . « 105 501/53 3 Wahl der Revisoren für das Jahr | Gewinnvortrag . « . - - 35 530/13 109291 pt Ds i S 249 031/66 Die Aktionäre, welhe an diejer Ber- J n sammlung teilnehmen wollen, haben | _Gewinn- uud Verlustre<nung. ihre Aktien gemäß $ 2W8 der Satzungen D 2+ T4 s - 7 5 - PY j späteste am dritten Tage vor der 53 645/20 275 475/58 329 120/78

Gewinnvortrag vom E 1— | Verlust in 1930 . .

1 190 32186

b xe S0 ¡139

1271 089/30 50 191/94 10 519/05

57 2442

—--

E 100! ú I— 17 861/34 7985/53 166 034/95 Passiva. | Aktienkapitalkonto . 59 200\— Betriebsrü>lagekonto 23 987/54 Kautionskonto 8 600 |— Reservefondskonto 9 800/68 Anleihenkonto 11 848!76 Beitragskonto 9 552/37 Kreditorenkonto 40 633/38

1105642)

Die Generalversammlung der Rietberg- Werke Aktienget!ellihatt in Rietberg i. W, vom 22. Januar 1931 bat beichlossen, das Grvndfapital der Gesellichatt um Reichs- marf 100 000,— dadurch herabzu!egen, daß die Aktien im Verhältnis von 3: 1 zu- jammengeleat werden. Dieser Beschluß ist am 2. März 1931 in das Handels- regilter eingetragen worden.

Die Aktionäre werden demgemäß auf- gefordert, ihre Aktien nebff Gewinnantetl- und Erneuerungs1<einen bis zum 10. Juni

Passiva. Aktienkapital ..

Geseßliche Reserve . Sebiboren . --

Verbindlichkeiten. Aktienkapital . . Reservefonds T . « - Reservefonds IT Spareinlagen -. «- - Kontokorrentgläubiger Reingewinn -.

3, 4.

1090 000 R 12 000 28 000|—

885 652/53

147 976/31 16 693/02

| 1190 321/86 Gewinu- und Verlustrehnung.

An Lasten. RM Bezahlte und gutgeschrie-

50 000 415/62 7 30880

P P

Aval toren Verlust

Gewinn. : Gewinnvortrag a. 1929/30 Erträgnisse, Zinsen « « -

130 315/85 1 610 725/42

NS 4D 0D D S g

Versammluna in Kiel bei der Commerz- und Privat-Bank A. G. Filiale Kiel, in Hamburg bei der Commerz- und Privat-Bank A. G., in Libau, Lett- land, bei der Staatsbank zu hinterlegen

Der Jahresbericht steht vom 30. März d. J. ab bei der Commerz- und Privat- Bank Filiale Kiel und bei der Com- merz- und Privat-Bank in Hamburg

57 724/42 Reisholz, den 26. Februar 1931, Deutsche Glasveredelungs Afktieu-Gesellshaft. Campitl. Verlust- und Gewinnrc<unug è zum 31. Dezember 1939.

Per Haben. os: attienkapital E ;

Nostroverpflichtungen bei Banken -_ Kreditoren int Rechnung - o. * - Spareinlagen

300 000

Verlust. Unkosten, Abschreibungen Rückstellungen R Gewinnvortrag a, 1930/31

289 990/65 3 600|— 35 530/13

329 12078

628 084/44

Der Vorstand. K. Viz lam ed F: e éanias

267 956/62

7 Q A

[107871].

zur Einsicht der Aktionäre.

Kiel-Gaarden, den 12. März 1931.

Die Liquidatoren.

LSNRLTA: H TÉCE A A O PE E E E E S TORE A

[107917].

Grundverwertungs- Aktiengesell- fs{<haft Mülheim-Ruhr. Bilauz per 30. September 1930.

Aktiva.

Debitoren Grundbesiß Verlustvortrag

M

lg

Ft 61/69 4 843/83 117 435/08

Bremen, den 1. Juli

[108313].

1930.

Gustav Lehmann A.-G., Bremen. G, Lehmann. e E M et u o c E E E

Gebr. Schwabeuland A.-G., Manu- pen, Bilanz per 31. Dezember 1930.

E Postsche> Banken Debitoren . «

S. 6

Aktiva,

K

“9 69747 3817 5 588

[S

69 95

1931 bei dem Vorstand einzureichen. Aktien, die bis zum Ablauf dieser Frist nit eingereiht weiden, sowie die einge- rei<hten Aktien, wei<he die zum Erjatz durch neue Aktien ertorderl1<e Zahl nicht erreichen und die der Getellschaft ni<ht zur Verwertung zur Verfügung geftellt werden, werden für fraftlos erflärt werden. Rietberg i. W., den 2. März 1931. Nietberg - Werke Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

Kassenbestand Verlust- uno Gewinnkont

0

Deutsche Hypothekenbank (

Passiva. Aktienkapital . . « Gläubigerkonto .

Sonstige Schulden

210 839/15 Verlust- und Geivinnre<hnung.

[108271]

RM 9 136 2 581

H 76

26

Abschreibungen Unkosten

6+ È

Gesellschaft),

Bestände. Kassenbestand . « « Wechselbestand . . . Bestanda. Wertpapieren

(davon eigene Pfand- briefe u. Oblig. nom. 3601 100,—): . . Guthaben bei Bank-

Vermögensaufstelly auf den 31. Dezember jj

M

Unerhobene Dividende . - 461/52

Avale und Bürgschaften RM 11 703,—

1 610 725/42

Gewinn- und Verlustrehuung für den 31. Dezember 1939.

RM

92 020 1651|

An Soll. Unkosten eins<l. Gehälter, Steuern usw. « + «. - Effekten— eign. Bestand— Abschreibungen auf dubiose und ausfallende Konto-

Ñ

Haben,

127 977/41 e

j 126 223/14 660|— 1 094/27

127 977/41

Warenrohgewinn « Hausertrag . « «. » Verlust

[103291]. :

arren ige D SüdDdentsche Möbelfabrik A.-G. in Kirchzarten. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Aftiva, RM E 319

H 51

Gewinn- und Verlustkonto

2 412/22

166 034/95 Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1930.

Generalunkostenkonto « « Abschreibungen:

Gebäudekonto « » «. Maschinenkonto J - e - Inventarkonto Pferde- und Wagenkonto Getwinn- und Verlusikto.

229 387/03

| 1 330‘ 11 831/84 1 558/35

3 193/90 2 412/22

béi Mille « »

56 896/63 Vertwaltungsunkosten

38 994/36

Abschreibung auf Inventar Heingewinn . + «e o.

113 20981

625/80 16 693/02

1

Per Erträgnisse. Zinsen und Provisionen «

113 209/81

abzügl: 10%

Die in der Generalversammlung fest- geseßte Dividende von 10% für 1930 gelangt mit RM 2,— bzw. RM 10,— Kapitalertragssteuer

113 209|81

an

Verluste. Abschreibungen Handlungsunkosten, Steuern, Miete, Verkaufsspesen

Gewinne. Verkaufsübers{huß . - « - - Verlust in 1930 . - o. . -

RM |Z 3 306/30

71 812/48

———

75 11878 73 563/93 1 55485

75 118/78

Reisholz, den 26. Februar 1931, Deutsche Glasveredelungs Aktien-Gesellschaft.

239 562/56 289 472/41 7472 123907 795025 5 787 5040

1478 371

249 713/34

246 603/67 470/30 2 154/38 484 99 249 713134 Halberstadt, den 10. Februar 1931, Der Vorstand. Otto Heine. Dettmar. Kühne. Vorstehende Bilanz, Gewinn- und Ver- lustre<hnung wird hierdur<h genehmigt. Halberstadt, den 10. Februar 1931, Der Anfsichtsrat. Busch.

R, Stammer. . Hake. Plumbohm.

E E Ee ge t ZHOMS N

[107875].

Augsburger Handels- und Gewerbebank (Viehmarktbank) Akt-Ges. in Augsburg. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Attiva. RM |5

unserer Kasse zur Auszahlung. In den Aufsichtsrat wurden die aus- scheidenden Herren Magnus Boitß, Max Kirsten und Georg Bönisch wieder- und Herr Oswin Hennig neugewählt. Lommats<h, den 6. März 1931,

Der Aufsichtsrat.

Lempe. Mehner.

Der Vorstand.

Hempel. Gotthardt. a A t r e e) [107922].

Pfälzische Preßhefen- & Sprit- Fabrik, Ludwigshafen a. Rhein, Nettobilanz am 30. September 1930.

Campill. I E E S E S T P P E S 7 E T

[107918].

Aktiengesells<haft Kühnle, Kopp & Kausch, Ì panainépe r (FXfalz). Rec<hnungs3abs<hluß;

am 390. September 1930.

häusern Lombardforderungen . Fällige Hypothekenzinf. Goldhypotheken . .. Goldhypotheken a. den Mitteln der Dt. Ren- tenbank-Kreditanstalt Goldkommunaldarlehen Debitore#- e S 6 Effekten des Beamten- unterftüßungsfonds . Bankgebäude . Jnventar .

155 315

Norddeutscher Lloyd, Bremen.

Kraftlos8erfläörung von Aktien.

Unter Bezugnahme auf unsere Be- kanntmachung im Deutschen Reichs- und Preußischen Staatsanzeiger vom 31. 7., 15. 8, und 14. 9. 1929 erflären wir hier- mit gemäß $ 35a der 2./5. Verordnung zur Dur<hführung der Verordnung Uber Goldbilanzen und $ 2 f. dex 7, Verordnung zur Durchführung der Verordnung über Goldbilanzen in Ver- bindung mît den $$ 290, 219 Abs. 2 H.-G.-B. unsere bis jeßt zum Umtausch in Aktien zu nom. 1000 . nom. 100 Reichsmark niht eingereihten Aktien zu nom. 40 Reichsmark, d. st. sämtliche no< im Verkehr befindlichen Aktien zu nom. 40 Reichsmark, für kraftlos. Wegen der Auszahlung des Betrags,

forrentforderungen « - Abschreibung auf: Gebäude . « « 1 235,56

j 7 399/95 129 740/55

Verlust a.1929/30 7 264,80 Ï 208 7 226 100

33 022 53 967 36 085

69 54

85 10 38

49 90

Warenvorräte Mobilien Immobilien « Effekten» « « Autokonto . . Verlust in 1930

Ausftände 38 262 et 67 006

° Warenkonto T Einrichtung « 47 040

Warenkonto TI Warenkonto IIT Zinsenkonto

NORD

DEUTSCHER

LLOYD

EBREMEN

Zinsen Beteiligung -. - Verlustvortrag 1929

Reparaturen « e

Paffiva. Alice tat e aid Geseßl. Reservefonds Kreditoren . Schuldhypothekenkonto

ani ele Gebilde. 105 730.—

Unterbilanz 62 200 93 320 55983

100 000|— 10 000|— 14 740/55

5 000|— 129 740/55

Gewinn- und Verlustkonto

per 309. September 1930.

M 135 763/5( 621

5 880

7 399

e eo ee...

Per Haben.

1, Januar 1930: Gewinnvortrag aus 1929 31. Dezember 1930: Gewinn aus Zinsschein, Sorten, Devisen . « « Gewinn und Effekten . .

Zinsenerträgnis Provisionserträgnis, Tre- sor- und Aufbewahrungs3- spesen u. a. Reservefondskonto zur Ver- lustde>ung « « « - + « Verluft

Ertragskonten . Verlustvortrag » - Gewinn 1930 „.

Verlustvortrag 1930

33 022,85 15 141,13

Passiva. E A

Bank und Kreditoren Hypothek

Vermögen. Immobilien: Grundstüde . . «- « Gebäude 1. 10. 1929 541 860,— Zugang - 5067,90 546 927,90 Abschr. 21 760,— Aekergelände und Miet- häuser. . 92581,— Abschr. auf 300,—

Passiva. Aktienkapital . . Kreditoren . « Bankschuld . « «

120 000 175 559 25 000

320 559

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1930.

Soll, RM Unl. «d 134 445 Abschreibungen « 4 10 695 Verlustvortrag « - 41 847

186 988

83

430 000 230 595 53 153

17 881

53 967

Boc{hum, den 5. März 1931.

Kath. Gesellenhaus A.-G., Bochum. Pieper, Präses. H. Schaefer. E E S P E R E B C R E L E S I [107920].

Transport- Actien-Gesellschaft (vormals J. Heve>e) in Hamburg. Gewinun- und Verlustre<hnung am 31, Dezember 1930.

RM

72 10

L de Q M

83

Hypotheken Reservefonds . Spezialreserve . « « Z Gewinn- u. Verlustkonto: Vortrag ays 1929

Soll. Verlustvortrag - « «+ « Grundstü>sverwaltung Hel Unkosten

Verpflichtungen. Aktienkapital . . Geseßl. Reservefonds . Reservefonds IL1 . Pfandbrief- u. Kommu- naloblig.-Agiovortrag Zinsenreserven . . « « Goldhypothekenpfand- briefe ¡

29

Werk Germersheim 209 983,45 Abgänge. . 1 894,88 208 088,57 | Abschreibung 58 088,57 Werk Ludwigshafen: Grundstüle . B

H

. * « . . 1 8 56 34

08

130 315/85 251 72371 Er E R H E E E P E FURRZLE Kamenzer Bank A.-G. in Kamenz.

Verlust- und Gewinnure<nung.

Soll, Ein Allgemeine Unkosten « 350 336 73

92 281

Miethäuser h 912 203/90

Haben, Verlustvortrag . « «

Verlust 1929/30 . «

Fre! 150 000|—

7 264 7 3991/9:

Maschinen: Bestand 1. 10. 1929. 274 570,—

Haben. Warenrohgewinn «

Ausgaben.

Ñ

97S 0

124 127/15 98 062/50

München, den 9. März 1931.

Der Vorstand.

[107923].

Bahnamtlihes Rollfuhr-

unternehmen Afktiengesells<haf}t

zu Hamburg.

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1930.

Ausgaben. Löhne, Gehälter und Be- triéebdüulösten „¿«. » Sieuern u. soziale Abgaber

RM

lg P

494 398 60 46 697/30

Steuerrüd>lage Abschreibungen a. Jnventar Vertragliche Vergütung an

den Aufsichtsrat

556 221

_Einnahuten. Gewinnvortrag aus 1929 . Einnahme aus dem Ge-

schäftsbetriebe Verlust

n. e > 60 4 Em

2 000}

1 566 535 136 19 517

556 221 Bilanz am 31. Dezember 1930.

541 095/90 1 000|— 12 125

85

T5

91

92 92

T5

Aktiva. Fuhrpark, Betriebs- und Büroinventar, Buchwert 63 325,85 Abschr. . 12 125,85 Vorräte an Materialien und Futtermitteln é Kassenbestand, Bank- und Postscheguthaben und Wertpapiere Schuldner . Verlustvortrag auf Rechnung

RM

neue

187 026

51 200

9 005

42 107) 65 1957

19 517

Ñ

___ Haben. Uebershuß auf Warenkto. Verlust in 1930 ,

350 336/73

350 336/73

345 296/15 5040/58

j

{107872].

: Brauerei Bo denstein Aktien-Gesellschaft

Magdeburg. Bilanzkonto per 31.

u afts det 1930.

Gebäude

Aktiva, Grund und Boden. « » »

RM 320 550 1 005 000

Maschinen und Utenfilier

JFnventar u. Restaurations- i a e es ° Lagerfässer . « Versandfässer . Fuhrpark . E

Wechsel = «s

S ee Debitoren einschl. Ba aben. «ee Vote el bd

d: Wo 06> 60

t-

fgu

Passiva. Aktienkapital . . .

Reservefonds . . . « Spezialreservefonds Delkrederefonds ° i s U Nicht abgehobene Dividende Einlagen der Kunden und Angestellten

Kautionen

Reichs- und Gemeindebier- steuërn 7 «4 ù Kreditoren. «+ » Reingewinn

111 597 1814 832

| 3 784 595

1 200 000 120 000 360 000

90 000 240 949 120

231 975 93 931

842 122 338 671

| 3784 593

Gewinn- und Verlustkonto per 1930.

Passiva, E p. ae e 200, R Haftpflichtreservefoönds . Gläubiger A Steuerrüdlage . . é Vertragliche Vergütung an

den Aufsichtsrat

150 000 15 000 10 000

9 026 1 000

2 000 187 026

Hamburg, den 20, Februar 1931. Der Aufsichtsrat. Eduard Cords, Vorsibender, Der Vorstand. Hadeler. Walther Besser.

Die Uebereinstimmung mit den Büchern

bestätigt der beeidigte Erwin Mühle.

Hamburg, den 10. März 1931.

Bahnamtliches Rollfuhr-

Bücherrevi

for

unternehmen Aktiengesellshaft

Der Vorstand,

Debet. Abschreibungen Betriebsunkosten, Gehälter, Löhne ust, Rei L ale A Gewinnsaldo .

Kredit,

Vortrag aus 1929 . . Brauereikonto, Ueberschuß Jnteressenkonto, Uebers<uß

Magdeburg, den 10. Der Aufsichtsrat.

L Der Vorstand,

RM 554 210

1611411 1762 212 338 671

92 000|—

266 824

i

64

94 48 40

33

H 3

63 45 40

4 266 505

58 291 4 173 569 34 645

78

11 19 48

4 266 505

Die auf 15% festgeseßte Dividende ist vom heutigen Tage ab bei den Bank- häusern Friedrih Albert in Magdeburg und Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt, Leipzig, Filiale Magdeburg, sowie bei der Gesellschaftskasse zahlbar.

März 1931.

Carl Untucht, Hesse.

Nensz.

78

33 rege oder die erfolgte Hinterlegung

welcher auf jede für kraftlos erflärte Aktie von dem Erlös der dagegen zum Verkauf gelangenden Aktien über 1000 bzw. 100 Reichsmark entfällt, ergeht eine besondere Bekanntmachung. Bremen, den 12. März 1931. Norddeutscher Lloyd. Stimming. Glässel.

[108270] Friedrih Groß jr. Aft.-Ges., Schwäb. Hall. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Dienstag, den 31. März 1931, nachmittags 4 Uhr, im Sitzungszimmer der Handels- und Gewerbebank Heilbronn A.-G. in eh bronn a, N. stattfindenden außer- ordentlichem Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung: Ergänzungswahl des Aufsichtsrats. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind. diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die wenigstens zwei Tage zu- vor bis nahmittags 4 Uhr entweder ihre Aktien bei der Gesellschaftskasse oder bei der Handels- und Gewerbebank Heil- bronn A.-G. in Heilbronn hinterlegt

ei einem Notar dur< Bescheinigung nachweisen.

Schwäb. Hall, den 14. März 1931. Friedrih Groß jr. Aft.-Ges. Der Aufsichtsrat. Arnold Zähringer, stellv. Vorsivender.

[108298] i Diamant Gasglühlicht A. G. Vetr.: Bilanz. Der Termin der Generalversamm- lung unserer Gesellschaft, die laut - Be- kanntmachung in der ersten Anzeigen- beilage der Nr. 44 des Deutschen Reihs- und Preußishen Staats- anzeigers vom 21. Februar 1931 auf Dienstag, den 17, März 1931, mittags 12 Uhr, einberufen war, wird hiermit aufgehoben und auf Dienstag, den 31. März 1931, mittags 12 Uhr, im Sitzungssaal der Darmstädter und Nationalbank Komm.-Ges. a. A., Abtei- lung Behrenstraße, Berlin, Behren- straße, neu festgeseßt. Die Tagesordnung is unverändert. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind nah $ 19 der Saßzung diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens bis Freitag, den 27. März 1931, mittags 12 Uhr, bei der Kasse der Gesellshaft, hierselbst, Gubener Straße 47, oder bei der Darmstädter und Nationalbank Komm.-Ges. a. A,, hierselbst, Behrenstraße, ihre Aktien oder Hinterlegungsscheine na<h Maß- gabe unserer Einladung vom 21. Fe- bruar 1931 hinterlegen. Berlin, den 11, März 1931. Diamant Gasglühlicht A. G.

Löhne, Gehälter und Be- trieb3unkosten . .

L 625 506/15 Steuern u. soziale Abgaben

88 499/34 714 005/49 Abschreibungen auf: Gebäude. . 40 000,— Jnventar 37 573,36 Aufwertungs- ausglei<hs- posten . . 10 000,— Steuerrli@>läge ¿i o. Vertragsmüäßige Vergütung an den Aufsichtsrat . . Getwvinnvortrag auf neue Rechnung

87 573 8 000

6 000 8 900

Kommunalobligationen Verloste 414% ige Gold- hypothekenpfandbr. . Verloste 434% ige Kom- munalobligationen . Darlehen der Dt. Ren- tenbank-Kreditanstalt Kreditoren

Noch einzulösende fäll. Pfandbriefcoupons . Noch nicht abgehobene Dividende . ©¿ «e Beamtenunterstüßungs8- fonds

Gewinn- und Verlust-

konto D: S (D. 0j 0 19

824 479

Einnahmen.

Gewinnvortrag aus 1929 , Einnahme aus den Ge- schästsbetrieben und den Beteiligungen

2 253

822 226

23

05

Bilanz am 31. Dezem

824 479 ber 1930,

28

Aktiva. Grundstü>ke und Gebäude, Buchwert 1929 . . . 480 000,— Abschreibung 40 000,— Fuhrpark, Betriebs- und Büroinventar, Buch- wert .: «¿91 973,30

Vorräte an Materialien und Futtermitteln . . Kassenbestand, Bank- und Postsche>guthaben und Wertpapiere . - . . + Beteiligung an anderen Unternehmungen « « Schuldner . «

Abschreibung 837 573,36 |

RM

53 800

6 535

860 261

168 000 392 853

1 421 449

Passiva, Aktienkapital . . « Reservefonds . . « « Delkrederefonds . Nicht erhobene Divide Gläubiger Steuerrüdlage Vertragsmäßige Vergütung an den Aufsichtsrat » - Reingewinn + + s «

d

1 000 000 100 000 50 000 674

247 874 8 000

6 000 8 900

N

1 421 449

Hamburg, den 20. Der Aussichtsr

Hadeler.

Mühle >.

Der Vorstand. Dr. Willy Saulmann,

ebruar 1931,

at.

Eduard Cords, Vorsißender. Der Vorstand. Blun>. Walther Besser.

Die Uebereinstimmung mit den Büchern bestätigt der beeidigte BücherrevisorErwin

Hamburg, den 10. März 1931.

Transport- Actien-Gesellschaft (vormals J. Heved>e) in Hamburg. Der VorstanD.

16600 Gewinn- u. Verlustkonto Et

Soll. Unkosten . . Sli. A ale es 4 Pfandbriefzinsen « « - - Kommunalobligationenzins. Pfandbrief- u. Kommunal- obligationenbegebungs8- Tee 4a po 8 Uebershuß . ¿ « - °

Haben. Getwvinnvortrag - : « « »- Hypothekenzinsen . « « - Verwaltungskostenbeiträge Kommunaldarlehnzinsen - Verwaltungskostenbeiträge i S Is Provisionen der Hypothe- kenschuldner Provisionen d. Kommunal- darlehnschuldner , - - Vergütungen der Hyp0- thekenschuldner . . - - Vergütungen der Kommu- naldarlehnschuldner - Entnahme a. dem Agio- vortrag (R.-H.-G. $ 26) | Verschiedene Einnahmen -

1218

Die auf 11% festgeseßte vi für das Geschäftsjahr 1930 heute ab gegen Einreichun9, dendenscheins Nr. 32 mi für die Aktien über RM |, RM 55,— für die Aktien ü il mark 500,— und mit RM die Aktien über RM 1000" Kapitalertragssteuer zur En ' Aus dem Aufsi trat schieden die Herren: Bani ri< Arnhold, Dresden, K Gustav Klopfer, Augsbur s direktor a. D. Carl s neugewählt wurden die Het Alfred Meyer, Berlin, und ürstenberg, Berlin. D Berta, bes 10, Märs 19h

Der Vorstand?

_ Dividende, nit erhoben

Bilanz am 31. Dezember 1930.

RM 40 004

Aktiva. Kasse, fremde Geldsorten . Guthaben bei Noten- und Abrechnungsbanken . . Wechsel Guthaben bei Banken . Debitoren Aval- und Bürgschaftsdebi- toren RM 27 507,85 Eigene Wertpapiere .. « Vank- und Wohngebäude Kamenz, Zwingerstraße Nr.3 1.5, und Bernsdorf Immobilien Jnventar

D

12 819 494 841 38 883 1415 923

65 867

75 000 83 000 9 000

2 235 340

. . . . s s .

___ Passiva. Aktienkapital . . . « 250 000 Reserven 45 115 000 Kreditoren A 4 530 891 Spareinlägen S A 1 257 051 Aval- und Bürgschaftsver-

pflichtungen 27 507,85 Hypothek ä 20 000 ° 1810 60 586

2 235 340/49 Gewinn- und Verlustre<hnung 1930.

Soll. RM

Handlungsunkosten: Ge- hälter, Drucksachen, Ver- sicherungen, Porti usw. (einschl. RM 18 138,06 Steuern)

Abschreibung auf Bank- und Wohngebäude Kamenz, Zwingerstraße 3 und 5, Und Bernsdorf . . .

Abschreibung auf Jnventar

Abschreibung auf Jmmo- bilienkoA S S

Reingewl >

44 Gewinn «T A 79

3 995 8 872

1 655 60 586

189 731

29

, Haben, Gewinnvortrag von 1929 . Gewinn auf Sorten, De-

visen und Wertpapiere . Provisionen und Zinsen - Grundstücsertrag « + « »

83 850/94

79 78

4 812 178 594 2 472/78

189 731/29

Aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist err Stadtrat a. D. Osfar Müller, amenz, - Der Aufsichtsrat besteht aus folgenden Herren: Justizrat Max Voigt, Vorsißender, Hofrat Bernhard Rentsch, stellvertr, Vorsißender, Kaufmann Oswald Tchmidt, Ofenfabrikant Hermann Reif, uchfabrikant Georg Müller, Rechts= anwalt Dr. Günter Voigt, sämtlich in

Kamenz, Bankdirektor Dr. Herbert Müller, Vresden,

Verlust

Hausertrag «- « - e

660 62 200

186 988

93 08

Die Bilanzen nebst Gewinn- und Ver- lustre<hnungen für den 31. Dezember 1929

und 31. Dezember 1930 wurden in der .| Generalversammlung vom 11. Februar

1931 genehmigt. Jn derselben General- versammlung ist nah $ 9 der Saßzungen das Aufsichtsratsmitglied Otto Gengelbach, Generalagent in Freiburg, ausgeschieden, dafür wurde Heinrich Hauser, Kaufmann in Salzburg, in den Aufsichtsrat gewählt,

Kasse, Coupons, Sorten Bankguthaben s Postsche>konto ° Effekten - « oe e Wechsel . e «e e o Debitoren:

a) gededte . 2152 787,51 b) ungeded>te

Aktivhypotheken Fristen Beteiligung Mobilien . « -

Immobilien: Bankgebäude Sonstige Jmmobilien « «

o.

. .

127 368,30 |

|

103 000 27 684 5 200

4 000 108 400 96 100

Sümöfag“ Süddeutsche Der Vorstand.

[107877].

Kirchzarten, den 20. Februar 1931,

Möbelfabrik A-G. Hauser.

f R G E E E R E I E E C E

Bilanz am 30. Juni 1930.

Grundstü>e und Gebäude, Maschinen und Apparate, 214: U R E E

Bargeld und Effekten « «

E e oe 0M S

Sibues .. « 56

610 721 11/829 63 401

110 952

796 904

Aktienkapital . « + e «« Prioritätsobligationen . « Reserven Langfristige Wechsel- Schulden G »« «0s

* * Darlehns-, und sonstige

E070; 09

444 300 18 450 20 150

313 722 281

34

für 1929/30.

Gewinn- und Verlustrehnung

796 904

78

Aufwendungen für Rüben Für Steuern, Löhne, Ge- er und sonstige Fa- rifationsunkosten . . « Abschreibungen und Zu- weisung 3. Reservefonds Geivinn « » - o. 6.3 s 6

861 632

515 952

26 042 281

Erlös aus dem Fabrikbetrieb Gewinnvortrag a. 1928/29

der Zucerfabrik Ange Th. Lüngtel.

illes. Ehlers.

Geschäftsbücher überein.

Braunschweig, den 25.

Kamenz n den 10, März 1931. Der Vorstand, [107878].

1 403 908

1 403 764 143

1 403 908

Groß Mahner, den 30, Juni 1930. Der Aufsichtsrat i V. Mahner A.,-G,

Der Vorstand der Zuderfabrik Gr. Mahuer A.-G.

Busch.

Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung stimmt mit den von mir lt. Bericht geprüften Endergebnissen der

Juli 1930.

Paul Suchel, öffentlich angestellter und

beeidetex Bücherrevisor.

08

3 356 296

79 375/12 31 689/26 13 914/11 333 384/60 273 393/08

2 280 155/81

Gebäude . 288 010,— Zugänge » 5876,96

293 886,96 Abschreibung 5 877,96 Fabrikeinrichtungen

500 065,— Zugänge. « 34 055,21

534 120,21 Abschreibung 59 694,21 Stammeinlage Brennrecht . « « « «- Wechsel Kass - + Debitoren

E S W G E D Md. 2+ s M0 >: S

einschl. Bank-

Î | | j

|

474 426|— H

140 250|— 7151/44

6 338/25

|

219 290/99

guthaben

Me L E Aktienkapital . . Reservefonds . « e Pensionsfonds « - Delkrederefonds e Bankschulden . - Spareinlagen: tägli<h und monatli ällig . . 157 800,92 1/,j. fällig 1/523 588,22 L fällig 246 862,95 Kreditoren täglich « + « + Hypothek 0 Gewinnkonto: Vortr. a.1929 955,99 Gewinn 1930 27 150,37

. . . . , .

207 000 125 000 20 000 35 000 163 674

1 928 252

844 013 5 250

28 106

69 655/65

Waren

1 000 000

Aktienkapital > D D. SS S R 197 182/50

.| Gesehliche Reserve « « «

Dividende (no<h nicht erz

hoben)

Kreditoren:

Langfristige B 8

Sonstige Kre- : ditoren . T1 064,35

Gewinn - « « 100 128,78 Gewinnvortrag 4 693,20

116

151 064/35

104 821/98 1 453 184/83 Gewinu- und Verlustre<hnung

3 356 296

28 Gewinn- und Verlustre<hnung 1930. ]

Aufwendungen, Für: Generalunkosten Sie : a & e s Abschreibungen: Mobilien . . « 1000, Immobilien . 2 500,— Geivinn 1930

. o .

RM

105 859 20 508

3 500 28 106 157 973

Erträgnisse.

us: Gewinnvortrag 1929 . « « Zinsen, Provisionen, Effek- ten, Wechsel, Sorten . Hausertrag. - . - . * *

955

154 845 2172

schein Nr. 8 i der Aktienserie T mit 7% der Aktienserien IT und

schaftskasse zur Auszahlung

Frihß Gabler.

157 973

ITI mit 8% vom 11. März 1931 ab bei der Gesell-

.

Die aus dem Aufsichtsrat ausscheidenden Herren: Franz Schwaiger, Friedrich A>er- mann, Philipp Reiter und Ludwig Sedel- mayer wurden wiedergewählt.

Augsburg, den 9. März 1931.

Der Vorftand. Dr. Rud. Héichlinger.

D

92 91

Laut Beschluß der Generalversammlung vom 9. März 1931 gelangt der Dividenden-

am 30. September 1930.

Betriebsunkosten « « « - 881 951/31 Abschreibungen: | Germersheim 58 088,57 | S diviatcien 65 572,17 123 660/74 E SCLSEHDO

Gewinn «cene 1 110 434 03

Gewinnvorirag - « + - - 4 693/20 Bruttoübers<huß des Ge- schäftsjahres

1 105 Le 1 110 434/03

Der Zinsschein Nr. 43 unserer Aktien für das Betriebsjahr vom 1. Oktober 1929 | bis 30. September 1930 wird von heute ab an unserer Kasse und bei der

Deutschen Bank und Disconto-Gesell-

schaft, Filiale Ludwigshafen und Filiale Mannheim, mit RM 36,— (9%) eingelöst.

Bei der sazungsgemäß vorgenommenen Neuwahl des Auffichtsrats wurden Fol» gende Herren gewählt: Jacob Feitel, Großkaufmann, Mannheim; Hch. Güter- mann, Verleger, Mannheim; Dr. Friß Feil, Brauereidirektor, Ludwigshafen a. Rhein; Dr. Max Hachenburg, Rechts3- anwalt, Mannheim; Dr. Max Hesse, Bank- direktor, Mannheim; Ludwig Fanda, Bank- direktor, Mannheim; David Kuhn, Bank- direktor, Mannheim.

1931

1 453 184183 | Kas

Ludwigshafen a. Rhein, 11. März

Zugang «-« - 14767,95 289 337,95 | Abschr. 28 958,34 Werkzeuge: Bestand 1.10.1920... L Zugang «+ « « « 682,50 683,50 Abschr. . . . « 682,50 Mobilien: Bestand 1. 10. 1024, E Zugang - - . 1150— Fi Abschr. ._. TF150,— Modelle . Fuhrpark Patente «

E U A ias Wechsel und Effekten Schuldner . . « - - Bürgschaftsfchuldner - Warenvorräte

Séhulden. Aktienkapital . . . o. .* Geseßlihe Rü>lage +- + « Rücklage für zweifelhafte Forderungen Fällige Montagen, Steuern und Umlagen usw. « « Rücklage für Grundertwoerb- C Gläubiger « « 157 194,59 Anzahlungen . 13 365,— Beamtenpenjs.- u. Arbeiter- unterstützungsfds. sowie Kom.-Rat Hans Kopp- Stiftung . - + Dividendenscheine - - . « Schuldverschreibungen und Zinsen + o. Bürgschaften Gewinn- und Verlustre<- nung

S: D

am 30. September

260 379/61

7 463/21 47 870/85 632 675/81 91 000 408 658/95

2290 257/33

1 600 090|—

160 090|— 43 740 48 185 931 76 9

500'—

170

35/50 21 000|—

7 300‘

257133

2290

ewinu- und Verlustre<hnung g 1930.

Soll, Allgemeine Unkosten Ordentliche Abschreibungen

Gebäude . . 21 760,— Miethäuser 300,— Maschinen . 28 968,34 Werkzeuge « 682,50 Mobilien . 1 150,—

Reingewinn « « - ..-

Haben. Gewinnvortrag - « + . Fabrikationsübers<uß - «

A 632 756 50

52 850/84 7 300 |—

692 907/34

PfälzischePreßhefen-&Spritfabrik,

10 000|— 682 907/34

| E D 692 90734

ranfenthal, den 10. März 1931. G Der Vorstaud.

——_—_—_—_—_—_——