1931 / 62 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2, Zwangs- versteigerungen.

[108459] Zwangsversteigerung.

Fm Wege der Zwanagasvollstreckung joll das im Grundbuch von Breder- eihe Band X Blatt Nr. 349 eingetra- ene, nastehend beschriebene Grund- tüuck am 12. Mai 1931, 10 Uhr, an der Gerichtsstelle versteigert werden. Lfd. Nr. 1, 2, Gemarkung Bredereiche, Kartenblatt 4 Parzellen Nr. 624/149, 625/150, Grundsteuermutterrolle Nr. 321, Gebäudesteuerrolle Nr. 43, Wirtschafts- art und Lage: Wohnhaus mit Hof- raum, Scheune nit Stall sowie Hos- raum im Dorfe 35 und Acker daselbst 39 b, Größe 13 a 12 qm, Grundsteuer- reinertrag 0,13 Taler, Grundsteuer- nubungswert 75 A. Der Versteige- rungsvermerk ist am 5. März 1931 in das Grundbuch eingetragen. Als Eigen- iUmer war damals der Arbeiter Otto Herrmann in Bredereiche eingetragen.

Lychen, den 10 März 1931. :

Das Amtsgericht.

é

3. Aufgebote.

[108460] Aufgebot.

Die Deutsh-Russishe Naphta G. m. b. H, (Derunapht) in Berlin, Buda- pester Straße 9, hat das Aufgebot des angeblich abhanden gekommenen, von der Deutschen Reichsbahn=-Gesellschast, Reichsbahn-Zentralamt für Rehnungs- wesen, Berlin SW 11, Hallesches Ufer 35/36, am 27. Novembex 1930 für die Firma Deutsh-Russishe Naphta- G. m. b. H, (Derunapht) in Berlin NW 7, Unter den Linden 68a, jeyt Budapester Straße 9, ausgestellten und auf die Deutsche Verkehrs-Kredit Bank

zogenen Schecks Nur. 315989 über 11 721,60 RM beantragt. Dex Fnhaber dex Urkunde wird aufgefordert, späte- stens in dem auf den 10. Juni 1931, 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- viht, Berlin, Neue Friedrichstr. 12/15, HI. Stock, Zimmer. 229/230, Haupt- gang B, zwischen den Quer- gängen 5—6, anberaumten Aufgebots- termin seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- folgen wird, F. 133. 31, | Amtsgericht Verlin-Mitte. Abt, 216.

[108461] Beschluß.

Es haben beantragt: 1. der Landwirt August Breitex in Schreibendorf, 2, dex Fabrikbesißer August Ertel in- Peters- waldau, Eulengebirge, 3. der Hasel- bachex Spar- und Darlehnskassenverein e V, Mm. U. H, c in Haselbach, 4; der Bergmann August Schneider in Landes- hut, Oberstraße 11, 5. dex Maschinen- wärter Heinrich Krause in Dittersbach, tädt., 6, der Landwirt Karl Franz in Mittelkonradswaldau, - 7. die Syna- gogengenteinde in Landeshut, vertreten: | zu 1, 3, 5, 7 duxch Rechtsanwalt Dr. Süpke in Landeshut, zu 4, 6, dur

G y ) 1 ant Todeserflärung- erfolgen wird, A. G. in Berlin, Markgrafenstr.“ 46, be- h gers

Öffentlicher

Untertuhungs- und Strafjachen,

wangsversteigerungen, Autgebote,

Oeffentlihe Zustellungen, Verlust- und Fundsachen,

Auslosung usw von Wertpyaplteren,

Aktienge!ell) aften.

Schwarzwakldau eingetragenen Post von 29 Talern 4 Silbergroscken 9 Vfennig, G) Der in Dee TIDL: I Mr. 11 auf Blatt 44 Mittelkonradswaldau für die Fnlieger Hans Friedrih Franz'shen minderjährigen Kinder von Mittel- fonradswaldau eingetragenen Post von 88 Talern 12 Silbergroshen oder 100 Talern, schlesisch, 12 Silbergroschen, C. zur Ausschließung der Eigentümer:

zu 7: des Grundstücks Blatt 19 Landes- !

hut, Begräbnisplaß der FFuden und des zu diesem Grundstück gehörenden Weges, Kartenblatt 2 Nr. 1529/310 eingetra- genen Alttestamentarischen Glaubens- genossen, dex Bürger und Handelsleute: 1. Foseph Neumann, 2. Caskel Lazarus Frankenstein, 3, Anspacher und 4. Mendel Samuel Ber- liner. Die Fnhaber der Urkunden zu 1 bis 3 und die Gläubiger zu 4 bis 6 und die Eigentümer zu 7 werden aufgefor- dert, spätestens in dem auf den 26. Juni 193 , 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 33, anberaumten Aufgebotstermin ihre Rechte anzumel- den und die Urkunden vorzulegen, ; widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden bzw. die Ausfs{ließung der Rechte der Gläubiger bzw. der Eigen- tümer erfolgen wird.

Landeshut i. Schles, 27. Febr. 1931.

Das Amtsgericht.

[108462 Aufgebot,

Heinrich Seeger, Privatmann in Sindelfingen, hat beantragt, den ver- schollenen Adolf Krautter, Sattler, ge- boren am 22. Funi 1858, mit Wohnsiv im Fnland zuleßt in Böhlingen, zuletzt wohnhaft in Smethwick bei Birmingham (England), für tot zu erklären. Der be- zeichnete Verschollene wird aufgefordert, fi spätestens in dem auf Donnerstag, den 15. Oktober 1931, nachch- mittags 34 Uhr, vor dem unterzeih- neten Gericht anberaumten Aufgebots= termin zu melden, widrigenfalls die An alle, welhe Auskunfi über Leben oder Tod

des Verschollenen zu erteilen vermögen, | © I O jn CTLETEN, VELNIEN, * jon Rue de l'Esealiex 8, den ver-

ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen. Böblingen, den 3. März 1931. Württ. Amtsgericht.

[108463] Sammelaufgebot, Es find verschollen: a) der am 28. Dez | zember 1896 in Fauer in Schles. - ge- borene Matrose Max Wilhelm Erich Adam, zuleßt wohnhaft gewesen in Siegmar i. Sa., b) dex am 29. Fanuar 1878 in Oberhermersdocf geborene Mis- sionax Franz Wilhelm Schuricht, zu- leßt wohnhaft gewesen in Oberhermers- dorf, c) der am 4. Juli 1886 in Markers- dorf (Chemniy) geborene Schlosser Max Emil Hähnel, zuleßt wohnhaft gewesen in Einsiedel bei Chemniß. Es wird das | Aufgebot zum Zweck der Todeserklärung angeordnet auf Antrag: 1. der E Klara Adam geb. Schwoter in Frie vihroda î. Thür., Hauptstraße 33, hin- sihtlih des unter a Genanuten, 2. des Gutsbesißers Bernhard Pärish tin Erd- mannsdorf i. E., vertreten dur Rechts- anwalt König in Augustusburg i. E., hinsihtlih des unter b Genannten, 3. des

Aron Lazarus Fakob |

| mer 139, anberaumten Aufgebotstermin

| Sen. Frau Kunigunde Röjelek, Schneidermeisterswitwe in Fürth i. B., Marienstraße 39, hat als Mutter ihres Sohnes aus erster Ehe Albreht Geh- ringer, geb. 1. Januar 1881, Antrag ge- tellt, den Albrecht Gehringer, der einen leßten inländischen Wohnjiß in ürth hatte, für tot zu erklären. Der Verschollene wird daher aufgefordert, sid P testens in dem auf Dienstag, 20. Oktober 1931, mittags 12 Uhr, beim Amtsgericht Fürth i. B., Zimmer | Nr. 45/11, anberaumten Aufgebotstermin zu melden, widrigenfalls Todeserklärung erfolgen wird. Ferner ergeht Aufforde- rung an alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu er- teilen vermögen, (patestens im Auf- gebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen. Fürth, Bayern, den 11. März 1931. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[108465] Aufgebot.

Heinrih Häußler, Fabrikarbeiter in Giengen a. Brz., hat beantragt, die in Südamerika verschollene Katharine Fn.

Häußler, geb. 3. 5. 1878, zuleßt wohn- haft 1m Fuland in Giengen a. Brz., für tot zu erklären. Die bezeihnete Ver- chollene wird aufgefordert, sich späte- tens in dem auf Montag, den 14. De- zember 1931, nachmittags 3 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht anbe- raumten Aufgebotstermin zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung er- folgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder “Tod der Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- forderung, spätestens im Aufgebots- termin dem Gericht Anzeige zu machen, Heidenheim, den 7. März 1981. Württ. Amtsgericht.

[108466] Aufgebot.

Es haben beantragt: Ehefrau Jakob Krudwig, Cäcilie geb. Böhmer in Porz, den verschollenen Schuhmacher August Putker, ihren geschiedenen Ehemann, Frau Lina Cordoni in Brüssel (Bel-

[hollenen Wilhelm Mignou, geboren am 26. März: 1884, Architekt Adam Sesterhenn, Köln; Rolandstr. 4, als Pfleger der Witwe Johann Heinri Ströher, Karoline geb. Sesterhenn, die verschollene Witwe Johann Heinri Ströher, Karoline geb. Sesterhenn, ge- boren am 5. Funi 1859, Ehefrau Berg- mann Fohann Sebastianski, Stanislawa geb, Polny, in Oberhausen (Rhld.), Zimmerstr. 33, den verschollenen Berg- mann Johann Sebasftianski, geboren am 6, Februax 1880, sämtli zuleßt N, in Köln, flir tot zu erklären. Die bezeihneten Verschollenen werden aufgefordert, sih spätestens in dem auf den 22, September 1931, 10% Uhr, vor dem unterzeichneten Gerihi, Reichenspergerplay, Zim- zu melden, widrigenfalls die Todes- erflärung erfolgen wird. An alle, en Auskunft über Leben odex Tod der Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung spätestens im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen. /

nzeiger.

8 Kommanditgetellichatten auf Aktien, 9 Deutsche Folonialggicihalien,

10. Gesellsshaften m xb H,

11 Genofsenchaften, ' 12. Unfall. üund SyBäL:Ænversiherungen,

13 Bankäuswesse; 14, Verichice Féfamntmachungen - fb

ee:

#108471] Der am 29. Januar 1961 in der Blattsammlung V1. 3/31. erteilte Erb- schein nah der am 31. Dezember 1924 in Sanne bei Kallehne gestorbenen Ehe- frau Anna Elise Schulg geb. Binde- mann wird hiermit für kraftlos erklärt, Arendsee (Alttnark), 12. 3. 1931. Das Amtsgericht.

[108470] Beschluf. “Der am 7. Fuli 1919 in der Blatt- eung 111. VI. 813/19 des Amts- pee Berlin-Mitte erteilte Erbschein, etr. den am 4. Fanuar 1919 in Berlin verstorbenen Kaufmann Paul Riedel, wird füx kraftlos -erflärt, ' Verlin, den 9. März 1931. Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt. 4 tit wEL [108472] Bekdckttütmachun Durch Aus{¡Glußurteil bruar 1931 ff der am

eim, de 10. März 1981, Kissishes Amtsgericht.

N

4. effentliche Zustellungen.

[108473] Oeffentliche Zustellung.

Die Arbeiterin Marie Hille in Linden bei Wolfenbüttel, Prozeßbevollmächtigte: Rechtsanwälte Eyferth und Kaulig, Wolfenbüttel, klagt gegen deren Ehe- mann August Hille, srühex in Linden jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund des § 1568 B. G.-B, mit dem Antrag auf Ehescheidung. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- handlung des Rechtsstreits vor die 6. Zivilkammer des Landgerichts in Braunschweig auf den 12. Mai 1931, vorin, 11 Uhr, Zimmer 43, mit der Aufforderung, sih dur einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu

eo

Braunschweig, den 9. März 1931. Geschäftsstelle 7 des Landgerichts. [108475] Oeffentliche Zustellung.

__ Der Ehefrau Anna Frenzel geb. Hardt in Harksheide, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Schwerdtfeger in Hil- desheim, klagt gegen ihren Ehemann, den e Richard Frenzel, früher in Hildesheim, auf Ehescheidung aus § 1568 B. G.-B. und Schuldig- erklärung des Beklagten gemäß § 1574 Abs. 1 B. G.-B. Die Klägerin ladet den Lagen zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor die 4, Zivil- kammer des Landgerichts in Hildesheim auf den 11, Mai 1931, vorm. 10 Uhr, mit der Aufforderung, sih durxch einen bei diesem Geriht zuge- lassenen Rehtsanwalt als Prozeßbevoll- mächtigten vertreten zu lassen. Hildesheim, den 11. März 1931. Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

Rechtsstreits vor die 3. Zivilkamy Pandgeridis in Neuruppin gz 8. Mai 1931, 94 Uhr, mit y! forderung, sich dur einen bei ÿ Gericht Pee Rechtsanw |Prozeßbevollmächtigtgn vertre

aser euruppin, den 6. März 191 Die Geschäftsstelle des Landger

[108479] Oeffentliche Zustellun Der Händler Franz Hübner in berg klagt durch seinen Prozih mächtigten, Rechtsanwalt Dr, Sti JEbs, gegen seine Ehefray bner, z. Zt. unbekannten lts, auf Seheidung der Ehe, j ntrag, zu erkennen: 1. Die tveitsteille wird aus Verschuldz Beklagten pen 2. Die Y hat die Kosten des Rechtsstreji fragen. Der Kläger ladet die Y zur mündlichen Verhandlung des F e co me e Hivilfkamme Aandgerihts Nürnberg zu dey Dienstag, den 5. Mai 1931, 9 Uhr, Sitzungssaal Nr. 273 di riGtsgébäudes, Fürther Straße 1 atr, anberaumten Verhandly termin mit der Aufforderuna, ein dem Prozeßgericht zugelassenen Y zu ihrer Vertretung zu bestellen, Nürnberg, den 9. März 191, Geschäftsstelle des Landgeri

[108481] Oeffentliche Zustellung, Der am 31. Oktober 1929 geb, h Stüg in Söhnstetten klagt gegen det ket 1w Kleineislingen, O.-A. Göhpi wohnhaften Monteur Paul Germer Coburg S Unterhalt und beantra läufig vollitreckbares Urteil dahin: ÿ stellung dex Vater walt des Bell zum Kläger und Zahlung von vin 1ährlich 90 RM Unterhalt, voraus bax, von-der Geburt bis zum 16, L jahr. Zur mündlichen Verhandlung Beklagter vor das Amtsgericht Col gen auf Donnerstag, den 23, Y 1931, vorm. 9 Uhr, geladen. Amtsgericht Göppingen. [108480] Oeffentliche Zustellung. Die Fixma Heinrich Müller in Y heim, Hauptstr. 17, klagt vor dem (i shen Amtsgeriht Bensheim f Georg Hölzel, früher Hofheim, Ci bethenstr. 10, sowie dessen Eh jeuiger Aufenthalt in Frankrei 11 kannt, wegen Forderung aus käufli Warenlieferung, mit dem Antrag: Ÿ Beklagten zu verurteilen, an dics gerin 295,50 RM nebst 8 2% Zins 1. Juli 1929 zu zahlen, die Kostey Rechtsstreits zu tragen und das U Es vorläufig vollstcreckbar zu ertlit Termin zux mündlichen Verhantll vor dem Hess. Amtsgericht Benôht ist anberaumt auf Montag, 11. Mai 1931, vorm. 814 Uh} dem die Beklagten geladen werden, Vensheim, den 5. März 1931. [108474] Oeffentliche Zustellung. Der Konditormeister Kurt Kellut# Dresden-Trachau, ttdeth 40 Prozeßbevollmächtigter: Rechtsan K. M. Glanzbexg in Dresden-A, kl

. NUO

. rver Reichsbankdisfont seit g S 1931 k zahlen, 2. das jf i 2 vorläufig vollstreckbar zu €r-

our mündlihen Verhandlung f éítreits werden die Beklagten e, Amtsgerichi im Magdeburg, ädter Straße 131, Zimmer 100, e 28. April 1931, vormittags r, L 6, März 1931. ee er E Justizobersekretar,

(lrfundsbeamter der Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

-77 Oeffentliche Zustellung. T 76) ehtsanwalt Dr. Emil Kramer Mainz, Proze bevollmächtigte: ¿-nwälte Dr. E. Kramer und Lr. Mainz, klagt gegern inen us, Handlungsagent, fruher Dor den, Dambachtal 2, bei Eis- er wohnhaft, jeßt unbekannten Auf- halts, wegen Forderung aus antvalil, (tretung, mit dem Antrag auf Ber- «ilung zur Zahlung von 514,95 RM it 414 % Zinjen vom 1,5: 1930 ab d zur Tragung der Kosten' des Rechts- 18, unter Erflärung des Urteils für ¡läufig vollstreckbar. Der Kläger ladet Beklagten zur mündlichen hg des Rechtsstreits vor die Kammer “Handelssachen des Hessishen Land- hits in Maing auf den 28. Mai 131, vormittags Uhr, mit det forderung, sih dur einen bei diesem

Mt

Jódel in

iht zugelassenen Rechtsanwalt als

rozeßbevollmächtigten vertreten zu

Mainz, den 27. Februar 1931. peshäftsstelle Hessishen Landgerichts.

5, Verlust- und Fundsachen.

(08784 «e. s aden gekommen : 6000 NM G. Farbenindustrieaftien zu je 1000 NM r, 214792/97 = 6/1000-Plus . Nr. 8. Berlin, den 13. 3. 1931. (Wp. 24/31). ec Polizeipräsident. Abt. 1V. E.-D. I, 4.

08483] Aufgebot.

Lübeck- Schweriner Lebens- rsiherungs - Aktien - Gesellschaft

in Liquidation.

Kraftloserklärung zweter Policen. Die von der trüheren Mecklenbu1 gischen benéversicberungs-Bank a.G. inSchwerin, teren Lübeckt-Schwetriner Lebensversiche« ngé-Aftien-Getellschait, auf das Leben s Fabrifbesigers Carl Niemann in de1lin-Schlachten)ee ausgefertigten Papier-

arkoerficherungé)eine Nr. 3 98427 und Falls nnen zwei Monaten kein Einspruch bei 8 ertolgt, werden die Versicherungs-

1093124 find verlorenge4angen.

heine "ür frastlos erflärt. Lübeck, 11, März 1931. Die Liquidatoren.

08484] Aufgebot. Lübeck - Schweriner Lebeuns- bersicherungs - Aktien - Gesellschaft in Liquidation. h Kraftloserklärung einer Police. Der von der trüheren Deutschen Lebens

ersiherunas-Ge)ellichaft in Lübeck späteren

übed - Schweriner Lebensversicherungs

ftien - Geiellsbatt, auf das Leben des

onditors Otto Nonuenmacher in Nütn

eng unter 21, August 1920 ausgefertigte apiermarfversiherungéshein Nr.203 140 A s

t verlorengegangen.

a Ft Versicherungs|chein für krafstlo

tflárt,

Libeck, 11. März 1931. Die Liquidatoren.

erhand- |,

1 Leipzig, Dittrihring 24, stattfindenden

Falls binnen zwet Monaten fein Einspruch bei uns erfolgt,

Neichs: und Staatsanzeiger Nr. 62 vom 14, März 1931. S. 3.

der Deutshen Bank und Diéconto-Gesell- 1 [1(

chatt in Berlin und deren Filialen, der

Deut'chen Landeébankenzentrale A.-G in | zu Beilin, der Dreöôdner und deren zu Oldenburg in Oldenburg und deren Zweigstellen, der Oldenburgiscben Landes- banf in Oldenburg und deren Filialen E der Oldenburgnchen S par- u Leihbank in Oldenburg und deren Filialen, der Reichs-

Bank in Berlin | +

Filialen, der Landesiparfasse

Kredit. Gesellschait A.-G. in Berlin, der Sparkasse in Bremen, Bremen, dem Bank- hause M. M. Warburg & Co. in Ham- burg und der Kasse der Staatlichen Kredit- anftalt in Oldenburg fkfoftentrei zu den aut den Zins'cheinen vermerkten Goldmark- beträagen in Reichsmark“ eingel sft. Oldenburg, den 12. März 1931, Staatsbaukdirektion.

E Aktien- gesellschaften.

Conventgaxten-A.-G., Hamburg. Das Aufsichtsratêmitglied Otto Fasterx ist durch Tod autgescieden.

d Der Vorstand.

1108690] f Herr Hedley G. Godfrey ist durch Tod

_ Der Vorstand dex Berliner Grunderwerb Aktiengesellschaft, A. H. Godkrey. Gae1ckch.

| 108676]

Hamburger Freihafen-Lagerhaus- i Gesellschaft.

Die Genußrechte der Altbesiter unserer Vorkriegsobligationen bleiben für das Genchäftsjahr 19380 nah der geseßlichen MNegelung ohne Gewinnanteil, da eine Ne von 6 9% zur. Aus]chüttung ge-

angt. s Hamburg, den 12. März 1931. - - - Der Vorftand.

[108637] Thüringer

“Ga8gefellshaft in Leipzig. Die Aktionäre unserex Gesellschast werden hiexdurh zu der am Mittwoch, deu 15. April 1931, 15 Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesellschaft,

ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

f Tagesorduung: . Vorlage des Geschäftsberichis und des Rechnungsäbschlusses für 1930. 9. Ektellung ‘der Entlastung an die

Vértbakt1ins. . Festseßung " un® Vêrwendung des

Reingewinns, Aktionäre, die an dex; Generalyer- jammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien mit doppeltem Nummern- verzeihnis oder die über diese lauten- den Hintertegungsscheine einer Effekten- girobank- während der üblihen Ge- jGäjtssiuahen bis spätestens 11 April 1931. zu hiuterlegen: beè der Hauptkasse unserex Gee al in Leipzig, bei der “JAllgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Letpzig oder deren Filialen, bei den

Bankhäusern Frege & Co, Hammer & 1 Schmidt, A. Lieberoth, sämtlich in Leip zig, bei dexr Deutshen Bank und Dis- eoRto-Gefellschast, dem Bankhaus Hardy & -Co., beide .in Berlin, oder bei einer ffektengirobank *eines deutschen Wert- apierbörsenplabes, ;

cipzig, , den 11. März 1981. “Der Vorstand.

5 108636] „Mabag‘“ Maschineu- oe Apparatebau-Aktiengesellschast Nordhausen.

Wir laden hiermit die Aktionäxe unse-

jeßt ab . gegen rung#cheine \chaft@äfasse

zux Ausgabe.

[108639] Vereinigte aus unserem Au'sihtsrat ausge!chieden. schaft

sellschaft,

3

8680]

Die neuen Géwinnanteilsheinbogen unseren Aktien Nr. 8001 bis 24 000 Div.-Schein Nr. 5 ff. gelangen von Rückgabe der Erneue- außer bei der Gesell- in Berlin bei der Commerz- und Privat-Bank Alktiengesellscafst, in Dresden bei der Commerz- und Privat - Bank Filiale Dresden, und

meyer,

deutschen Creditbank vat-Bank Aktiengesellschaft, Privat - Bank Filiale Leipzig, und

bei dex Allgemeinen Deutschen Cre dit-Anstalt

Aktiengesellschaft.

Speyerer A. G., Mannheim.

werden hiermit zu der Mannheim,

Tagesordnung:

fassung hierüber.

Aufsichtsrats.

rechts ist exforderlih, daf

lassungen. « Speyer, den 10, März 1931. Der Vorstand. Eswe in.

[108686] öln.

Die

nebst Erneuerungsshein zu

Empfang genommen werden:

scher & Co, in Düsseldorf und de Zweigniederlassungen in Kölw u

Berlin und- deren lassungen in-Köln usw., Darmstädter und Nationalbank

aa in Köln usw.,

ntederlassungen in Köln ufw., O & Co. in München,

Berlin und Frankfurt, Main, Amsterdamsche B

Amsterdam.

Aktiengesellschaft, bei dem Bankhause Philipp Eli- in Frankfurt a. M. bei der Mittel- Nieder- lassung der Commerz- und Pri-

in Leipzig bei der Commerz- und Aktiengesellschaft,

Die Exrneuerungsscheine sind mit einem doppelten Nummernver- gens, arithmetisch geordnet, einzu- reihen

Zipsendorf, Krs. Zeiß, im Wiärz # 1931. CLORTDO), Braunkohlenwerke Leonhard

Ziegelwerke

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- am onnerstag, den 9, April 1931, vormittags 12 Uhr, im Sitzungssaal dex Deutschen Bank und Disconto-Ge-| "4 stattfindenden

Generalversammlung eingeladen.

1. Vorlage des Fahresberichis und der Bilanz für 1930 und Beschluß-|

2. Entlastung des Vorstands und des 4

3. Genehmigung des Fahresabschlusses. Zux Teilnahme an der Generalver- sammlung und Ausübung des Stimm-

die Aktien age vor der Generalversammlung hinterlegt werden auf dem Zentralbüro unter Gesellschaft in Speyer, bei den Filialen dex Deutshen Bank und Dis- conto-Gesellschaft in Mannheim, Lud- wigshafen oder deren fonstigen Nieder-

Leonhard Tos Atftiengesellschaft,

neuen - Gewinnanteilscheinbogen unseren RM 100,— Stammaktien innerhalb der Nrn. 27 501—42 000 sind exschienen und können außer bei der Gesellschaftskasse in Köln gegen Einreihung des ent- sprechenden Erneuerungssheins bei den nachstehend aufgeführten Stellen in

Barmer Bank-Verein, Hinsberg, Fi-

|

Commerz- und -Privat-Bank A, G. in

Berlin uud- dexen Ziweignieder-

Deutsche Bank und Disconto-Gesell- chaft in Berlin und deren Zweig-

Dresdner Bank in Berlin und deren Zweigniederlassungen in Köln usw., Hardy & Co. G. m. b. H. in Berlin, zard Speyer-Ellissen K. a, A. in

ank in Amsterdam, N. V. Transandine Handel Mij. in

[1086897 |

Herr Nechtsanwalt Dr. Franz Leter- mann, Beilin. Genthiner Str. 5a, üt a. s dem Aus!sichtèrat der Deutsche Jmmo- bilten- Aktiengesellschaft (Dima) aus- geicbieden.

[105638] -„Jntag-Phöbus“ VerficherungS&- Aktiengesellichaft jeßt „Phöbus““ Kapitalbiidungs-Aktiengefellschaft. Auf der außerordentlihen Generalver- sammlung der Ge'ellihaît vom 19. Fe- bruar 1931 ift Herr Polizeirat Eduard Gauer, Charlottenbung,, Leibnizstraße Nr. 109, in den Auisichtsrat der Gesell-

schaft gewählt worden.

[108632] Emlichheimer Kartoffelmehlfabrik A. G. Einladung zu dexr am 2. April 1931, 10 Uhx vormittags, in den Geschäftsräumen der Fabrik in Ehmlich- heim stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung. Tagesordnung : 1, Bericht über die Vermögens[age. Emlichheim, den 12. März 1931.

[107562]

geben befannt, daß Herr Staais- minister a. D. Sivfovih aus dem Auf- sihterat unserer Getell1cha!t auegeschieden ift. Berlin, den 5. März 1931.

Fritz Klein Bau- undSiedlungs-A.-G,

Dr. Scheibner. K. Kruvbik i.

Wir

[108640

Wir laden hiermit ergebenst die Ak tionäre unserer Gesellschaft zu der am Donnerstag, den 2. April 1931, vormittiags 1Q@ Uhr, in Berlin W 8 Mauerstr. 61—65, im Sitzungszimmer des BankhaUscs Delbrück Schickler & Co stattfindenden ordentlichen General versammlung ein.

TageSordunung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts, det Bilanz nebst Gewinn- und Verlust cehnung für das Fahr 1930 sowie des Prüfungsberichts des Aufsichts rats.

. Genehmigung der Bilanz nebst Ge winn- und Verlustrechnung Und Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns.

. Entlastung des Vorstands und Auf sichtsrats.

Vorstand und Aufsichtsrat.

[108308] J. W. van Munster A.-G. Wir laden unsere Aktionäre zu der am Mittwoch, den 8. April, mittags 12 Uhr, in den Geschäftsräumen der Darmstädter und Nationalbank, Köln, An den Dominikanercn, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ein. Tagesordnung :

Verlustrechnung. stands. gung der Bilanz.

Au ichiorals Wahlen zum Aufsichtsrat. nux diejenigen Aktionäre berechtigt der

Aktien bei und Nationalbank

Darmstädter

geschehene Hinterlegung bei einem deut schen Notar durch Bescheinigung nach weisen. 5

Köln, den 14. März 1931.

Der Auffichtsrat.

[108322] haft werden hierduxch zu | ] 30. März 1931, nachmittags 4 Uh Notars Dr. Labesehr zu lichen

laden. 1, Vorlage

Tagesordnung:

rechnung für die

1929 und 1930.

sihtsvrats für die 1929 und 1930. w.,| 3. Verschiedenes.

sen

elben ist jeder Aktionär

Magdeburger Versicherungs-

Der Auffichtsrat. Franz Müller.

[104419]

2, Bekanntmachung. Jn dexr ao. Generalversammlu

. Bilanz 1930 nebst Gewinn- und Bericht des Vor-

2. Beschlußfajjung über die Genehmi-

Entlastung des Vorstands und des

Zux Ausübung des Stimmrechts sind

welche spätestens -bis zum- 3, April ihre Gejellshaft oder der und deren Filialen hinterlegt haben oder die

Die Aktionäre der Magdeburgex Ver- sihexungs-Vermittelungs-Aktien-Gesell- dex am

(16 Uhr), in den Amtsräumen des

Magdeburg, Kantstraße Nr. 1, stattfindenden ordent- Generalversammlung einge-

und Genehntigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- i Geschäftsjahre

2, Entlastung des Vorstands und Auf- ] Geschäftsjahre

e) Zux Teilnahme an dex Generalver- und. dexen - Zweignieder- | sammlung und zur Abstimmung in der-

¿ | berechtigt, in | welcher seine Teilnahme spätestens am vierten Geschäftstage vox dem Versamm- lungstage, diesen niht mitgerehnet, bei der Gesellschaft \hriftlich angemeldet hat.

Vermittelungs-Aktien-Gesellschaft. Der Vorstand, Dr. phil. Ferd. Vester. Zwickau - Oberhohndorfer Stein-

fohlenbau - Verein, Zwickau, Sa. Herabseßung des Aktienkapitals.

4. Aufsichtsratswahlen. Triebes, den 12. März 1931. Aktiengesellschaft für Lithoponefabrikation. Dr. Otto Wohlberedt. Dr. Gustav Petevs E E E C E S Er 7 Lin Qr S" V [108286]. Bilanz aut 31. Dezember 1930.

Aktiva. Kassakonto

Guthaben bei Banken Wechselkonto Effektenkonto

Sorten- und Couponskonto JFnventariumkonto Debitorenkonto

RM D 15 965/45 22 27555

930 985/58 16 228/08

I 469/38 °ck O

342 29724

596 692129 15 000|—

Grundstücksfonto Lis ' | Hypothekentilgungskonto . Avale RM 5400,—

1 242 913

: Passiva. * | Aftienkapital

{ Reservefondskonto Kreditorenkonto . . 262 830/ at S A 279 302i Dividendenkonto « « + « 26/5: Hypothekenkonto é 475 000 Gewinn- und Verlustkonto 10 754/22 Avale RM 5400,—

200 000 15 000

| 1 242 913/57

r Gewinn- uud Verlustfonto.

RM |D} 54 779/64 10 754/22 65 533/86 704/91 64 828/95 65 533/86 In der gestrigen Generalversammlung wurde vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung vorgelegt. und ge- nehmigt. Das ausscheidende Mitglied des Aufsichtsrats, Herr Ernst Stenger, \vurde wiedergewählt, ; Berlin, den 10. März 1931. Bank „„Alt-Berlin“ Afktiengesellschaft. Frie. E A E A E E S E T Aa! 2. I RZN A

[93584]. Bilanz per 31. Dezember 1929.

Debet, _ Geschästs- u. Verwaltungskost. Reingewinn Ï

Kredit. Vortrag aus 1929 . . . . Zinsen und Provisionskonto

: Aftiva. J Kassenbestand . S 2 67744 Postscheckguthaben Reichsbankguthaber Debitoren - « «. - ng | Material .

226 970/91

174173 114/30

5 883/80 25 85550

G

t L ‘is r. Haid Tel 1 Ld is A wf an rubin e v I T I Ba A. 4 i Ait R e T

He; e A ars C E A

E d li s Sat A d

K . t BeE Bi É A o de gti h E A E E D A A adt zte. D A I t ep E A j E E A e R E e 161 L Na

L L 7

Köln, den 7. März 1931.

Amtsgericht, rex Gesellshaft zu der am Freitag,

ven 27. März 1931, vormittags

114 Uhr, in Nordhausen, Grimmel-

allee 44/45, im Verwaltungsgebäude

déx Tiefbau- und Kälteindustrie A. G.,

vórmals Gebhardt & Koenig, statt-

indenden ordentlichen Generalver-

Maat A ergebenst ein.

Tagesordnung: ?

1. Vorlage dex Bilanz, der Gewinn- und Vexrlustrechnung sowie des Be- rihts des Vórstands und Aufsichts- rats über das am 31. Dezember 1930 abgelaufene Gesthäfts8jahr.

Gleichzeitig - weisen wir nocmals darauf hin, daß die vorgenannten Stellen bereit sind, gegen Einreichung von 10 álten Aktien über je RM 100,— eine neue Aktie über -RM 1000,— aus-

zuhändigen.

[107607] ; Brandenburger Druck - Aktiengesell- schaft in Liqu, Brandenburg/Havel. Gemäß § 14 unterer Sagungen laden wir die Herren Aktionäre zu einer am 10, April 1931, nahm. 17 Uhr, in den Räumen des Herrn Rechtsanwalts

789 17270

unserer Gesellschaft vom 10. g roy n 760 47529

ist heschlossen. worden, das Aktien- | Einrichtung - kapital auf die. Hälfte, d. i. auf Reichs- | Grundstück . as mark 1 082 800,— dadurch herabzuseßen, | Aval . . « . 150 000|— daß die Aktien. über nom. RM 1000,— | Verlust . . « 835 632,35 | auf nom. RM 500,— - umgestempelt —- Gewinnvortrag werden und von je 2 Aktien über nom. 1928 | RM 330,— eine eingezogen und ver- oa Tie T1408 nichtet wird, während die andere, dur : Boner drci pet Aufdruck für s erklärt und mit Passiva. ane einex neuen Nummer versehen, zULò | Aftienkapital i 72 490/— Rüekgabe gelangt. A E Reservefonds E Nachdem der Beschluß in das Han- | Hypothek 850 100|— delsregister des Amtsgerichts Zwickau | Com. Bank 269 8028 Stadtbank , 17 369/56

Rechtsanwalt Woitschüßke in Landes- als Ee er bestellten Ver- hut, zu 2 durch die Rechtsanwälte waltungsdireîtors Max Richter aus Zimmermann und Dx. Zweig in Chemniß, Markersdorfer Straße 18, Reichenbach, Eulengebirge, das Aufge- | hinsichtlich des unter c Genannten. bot A. folgender verlorengegangener | a) Adam befand sih als Matrose auf Hypothekenbriefe zum Zweck der Kraz1t- | dem Fishdampfer „Steinhöft“, der vom loserklärung derselben: zu 1: Abt. 111 | Seeamt Hamburg am 22. Mai 1928 als | Nr. 3 bzw. 1 auf Blatt 67 bzw 105 | verschollen erklärt worden is, nachdem |

pegen die Firma Dimmroth & ( rüher in Dresden-N., Alttrahal

[108477] Oeffentliche Zustellung. Straße 5, unter der Behauptung

[108467] In Sachen der Tau Landwirt Gustav Gabelmann i Maria Erlinger, früher in Klenau, nun | er bei der Beklagten als Gesell Hugsweier hat beantragt bee in | in Fugolstadt, Klägerin, vertreten dur | 4000 RM bar eingelegt habe, die bollènen ‘obann Gs Siefert ver- | Rechtsanwalt J.-R. Schneier in a Ausscheiden am -1. August 18 lebt wobn z Dinali E zus Schrobenhausen, gegen den Mechaniker | fällig und Zzurückzuzahlen waren, : Linglingen, für tot | Paul Erlinger, zuleßt in Klenau, nun | niht zurückgezahlt worden sind mit

{hreibendorf über 25 : Dar : einer 7 10999 7, §4 | zU erklären. Der Verschollene melde | x, O | R Oberschreibendorf über 250 Taler Darlehn | er von einer am 17. Fanuar 1928 in die sid spätestens im Aufgebotstermin am hot der Recizaniwals der Mlägerin gegen de Die Bellagie kostenp!GA

für die verehelichte Stellenbesißerin Jo- | nördliche Nordsee angetretenen Fang- | 14, Q | eye Di C 4 / h E L . Oktober 1931, vorm. 814 Uhr ; : ] / jedau, gu 2: Abi. 111 Nx, 2 und L anf rige hai 1 verme. "wo “ieh i | vei uns, Zimmer n sonst wirder Jt] Hes a, d. Tonn, Kate bofen Un t “Und das: 1 fir f vord / ; ¿ | ' tot erklärt werden. Wer Auskunft über bett Anirià gestellt, zu N ealonc i Die vollstreckbar i ectlären De Klug

Blatt 134 Rothenbah über 4000 PM | niht ermitteln als Missionar aus- : und 2000 PM Forderung füx den | bilden lassen und ist dann ausge- Bas Vi R vird Shicitens n Ehe der Sireitsteile wird aus alleinigem | ladet die Beklagte zur mündlichen

), Auslosung usw. on Wertpapieren.

Auslosungen der Alktiengesell- haften, Kommanditgesellschafteu uf Aktien, deutschen Kolonial- jesellschaften, Gesellschaften m. b. H. ind Genossenschaften werden in den für diese Gesellschaften bestimmten Unterabteilungen 7—11 veröffent: liht; Auslosungen des Neichs und

42,99 | 35 589/36

über die Bilanz

Fabrikbesißer August Ertel in Peters- waldau, zu 3: a) Abt. I[I Nr. 25 und 26 auf Blatt 39 Dittersbach, städt., über 4000 PM und 1000 PM Forderung, b) Abt. TI1 Nr. 12 auf Blatt 87 Obex Haselbach über 5000 Mark Darlehen, zu a und b für den Haselbaher Spar- und Darlehnskassenverein e. G. m. u. in Haselba, B, zur Ausschließung der Rechte dexr Gläubiger: zu 4: dex in Abt. ITT Nr. 12 auf Blatt 274 Landes- C E füx den Schullehrer Franz Schnorr in Hartau-grüß., seit dem 9. Fuli 1860 eingetragenen Hvvothek von 48 Talexrn, zu 5: derx in Abt. 11] Nr. 6 auf Blatt 105 Dittersbach, stadt, für die Witwe Friederike Schiller geb Zie seit 1869 eingetragenen Kau*- geldsorderung von 70 Talern, zu 6: a) dex in Abt, Il Nr. 2 auf Blatt 44 Mittelkonradswaldau für die Erbscholz Kurt Heinrih Lösche'sche Kuratellmasse von Oberkonradswaldau eingetragenen Post von 77 Talern 4 Silbergroschen 2 Pfennig, b) der în Abt. 111 Nr. 9 auf Blatt 44 Mittelkonradswaldau für die Kuratellkasse der Handfröhner Christian Klust’shen minderjährigen Kindex in

wandert, wahrscheinlich nach Afriïfa, c) Hähnel wohnte bis Ende 1919 bei jeinen Eltern in Chemnißz-Markersdorf und zog dann nah Einsiedel bei Chem- nth, wo er arbeitete; am 3. Juni 1920 ist er von Einsiedel, unbekannt wohin, verzogen. Nach der Angabe seines Vaters wird Hähnel E dem 26. August 1920 vermißt. Polizeilihe Nachforschungen ' über den Verbleib Hähnels sind ergeb- nislos verlaufen. Die Verschollenen werden aufgefordert, sih sofort, späte- stens in dem auf den 19. September 1931, vormittags 9 Uhr, vor dem Amtsgericht Chemnitz (Neubau, De mer 361 111) anberaumten Aufgebots- termin zu melden, jouit werden fie für tot erklart. Wer Auskunft über Leben oder Tod der Verschollenen zu geben | vermag, wird aufgefordert, sofort, späte- | stens im - Aufgebotstermin, bei dem | unterzeihneten Gericht Anzeige zu ex- statten.

Amtsgericht, Abt. A 20, 10. März 1991. |

[108464] Bekanntmachung. Das Amtsgericht Fürth hat am 11. März 1931 folgendes Aufgebot er- |

| gene Hypothek zu 1200 RM für kraftlos

Aufgebotstermin anzeigen, Lahr, Baden, 10. März 1931. Amtsgericht.

[108468]

_ Durch Ausschlußurteil vom 9. 3. 1931 1st der 1n Würzburg am 25. 4. 1930 von D. Wortsmann ausgestellte und vom Kaufmann Max Baumann in Scheiben- berg * angenommene Wechsel über 100 RM, zahlbar am 25. 7, 1930 bei dem Kaufmann Max Baumann in Scheibenberg, für kraftlos erklärt worden.

Amtsgerih{ Scheibenberg, 9. 3. 1931.

[108469]

Durch Aus\chlußurteil vom 26. Fe- bruar 1931 ist der Hypothekenbrief über die im Grundbuh von Wittmar Band 111 Blatt 26 Seite 201 in der dritten Abteilung unter Nr. 15 für die National-Fürgens Brauerei Aktien- gesellshaft in Braunschweig eingetra-

erklärt, Wolfenbüttel, den 9, März 1931,

Verschulden des Beklagten geschieden. IT. Der Beklagte hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. Der Verhand- lungstermin wurde anberaumt“ auf Donnerstag, den 21, Mai 1931, vormittags 9 Uhr, im Sigzungssaal des Landgerichts Neuburg a. d. Donau. Seitens der Klagepartei wird der Be- klagte hiermit zu diesem Termin zur mündlichen Verhandlung geladen und zugleih aufgefordert, zu seiner Ver- E etnen beim Landgericht Neuburg a. d, Donau zugelassenen Rehtsanwalt zu bestellen.

Neuburg a. d. Donau, 11, 3, 1931. Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[108478] Oeffentliche Zustellung.

Die Frau Anna Knuth geb. Platt, verw. gew, Paschen, iw Pröttlin, Progzeß- bevollmächtigter: Rehtsanwalt Dr. Frei- herr von Wacerbarth, Neuruppin, klagt ged den Müllermeister Ludwig Knuth, rühexr in Pröttlin, auf C LIELUnS aus 8 1568 B. G.-B. und Schuldigerklärun des Beklagten gemäß 1574 Abs. j B. G.-B. Die Klägerin ladet den Be-

Das Amt3gericht-

A L A

E des Rechtsstreits vor * 9. Zivilkammer des Landgericht

Dresden auf den 16. Mai 1931, 1 mittags 9 Uhr, mit der Aufforde sid durch einen bei diesem Gerit d ealenen Rechtsanwalt als Prd

vollmächtigten vertreten zu lasse!

Dresden, den 10. März 1931. Der Urkundsbeamte der Geschäftésl bei dem Landgericht.

[108482] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Georg Hildebrand! ? Magdeburg, Helle Str, 2, Prozehbck mächtigter: Rehtsanwalt Shumathtk Magdeburg, klagt gegen 1. Fralt beth Philipps geb. Sto, 2. Ministerialrechnungsrat und Am

in Magdeburg, Breite Weg f Hausting, jeßt unbekannten Aufenthy wegen 58,45 Reichsmark, mit dem trag, die Beklagten als Gesamtsu cet im Wechsel prozeßz ep Leid urteilen: 1. an den Kläger 58,45 abe mark nebst 2 % Zinsen über Reih jon diskont seit dem 11. Februar 1981

klagten zur mündlichen Verhandlung des

ales #

4 t, « {4

E

Y F 14, / 8 ? j

“i C

D e

t 72,

Lf

79 od l

nage | D E

4,50 Reichsmark Wechsel zl

T T

¡Nax Lehmann, beide zuleßt wohn 5

der Länder im redaktionellen Teile.

Auslosung von Schuldverschrei-

bungen zur 6 0/6 Anleihe der Baye *undeshauptstadt

hal, statt. Um 7. März 1931. Stadtrat der Laudeshauptftadt München.

[108785 ,

gdie am 1. April 1931 fälligen Zins- Gde der 740%, Goldmarktkommunal- E ligationen Set: ie # und 8°/6 Gold-

arifommunalobligationen Serie #1

Und UUL der Staatlichen Kred

anstalt Oldenburg werden von die1em bei der Birkenfelder Landesbank

in H S Virkenfeld, der Commerz- und Priv Bank A-G. in Berlin und deren Filial

München vom ahre 1927 zu 5 000 000,— RM. Vie öffentliche Auslotung ür das Tilgungs- B 1931 findet am Samstag. den |9 “l, März 1931, vormittags 11 Uhr, m Rathaus, Zimmer N1, 208/11, Sigunge-

[108786}

2. Beschlußlesung und die Gewinn- Lena vom 31. Dezember 1930.

r. . Entla

sihtsrat.

en diejenigen

spätestens am dritten Werktage

ärz 1931

mitgerehnet), also am 23. Gesell

bis 1 Uhr vormittags bei der a in deutschen G Î darüber lautenden Hinterlegungsschein

der Reichsbank hinterlegen.

Feder Aktionär, des § 18 genügt ha einen Bevollmächtigten, it- | Aktionär zu sein braucht,

der auf Grun

Nordhausen, den 12. März 1981, at- „„Mabag““ Maschinen- und en, Apparatebau-Aktiengesellschaft,

und Verlustreh- stung von Vorstand und Auf-

Zur Teilnahme an dex Generalver-

lung find gemäß § 18 der Saßzun- iet Atiotâte berechtigt, P or dex Generalversammlung (den Hintex- legungs- und Versammlungstag nicht

Nordhausen oder bei einem

C i i die Notar tyre Lien Bex G 1, Vorlage der Bilanzen 1928/1930 mit

der den Vorschrijten

at, kann sih e ni

d| 3, Erteilung der Entlastung an den

s{riftliher Vollmacht vertreten lassen. Liguidator und die Mitglieder des

@. Münster, Berlin W, 9, Straße 38, M Generalversammlung ein.

zur Teilnahme bestimmten interimésheine und

,

Herrn hinterlegen. Tagesordnung :

Gewinn- und Verlustrechnung.

Verlustrechnung.

Au!sichtsrats. 4. Verichiedenes.

K. Der Aufsichtsrat.

d „Darmstädter und Nationalbank © l. in Berlin und deren Filial

en, Dr. W. Zaeringe r.

Köthener eister)aalhaus, stattfindenden

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Herren Aktionäre be- rechtigt, welche |pätestens bis 7. April 1931

a) ein doppeltes Nummernverzeichnis der Aktien-

b) ibre Aktieninterimssheine oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine - eines Notars bei dem obengenannten

9, Genehmigung der vorstehend bezeich- neten Bilanzen mit Gewinn- und

Brandenburg, Havel, 7. März 1931. Der Liquidator: W. Schiller.

Aktionäre auf, ihre Aktien nebst winnanteil- und Erneuerungsschei bis zum 31. Mai 1981 bei der Ge redit-Anstalt in Leipzig oder dem Bankhaus C. Wilh. Stengel wickau einzureihen. Die Umta. tellen sind bereit, den Ausgleich Spigzenbeträgen nah Möglichkeit vermitteln.

bis zum 314, Mai bei e dexr vorgenannten Stellen einge sind sowie eingereichte Aktien

diesen Betrag, die die zux Zusam legung erforderliche Zah nicht reihen und dexr Gesellshaft nicht Verwertung für Rehnung der eiligten zur Versügung gestellt

Zwickau - Oberhohndorfer fohlenbanu - Verein. Der Vorftand. G. Altschu

eingetragen ist, fordern wix hiermit die

deren

[Bal oder dex Allgemeinen Deutschen Abteilung Vereinsbank in Zwickau Ger vin Dezember 1929.

Aktien über nom, RM 330,—, die 1931 nicht bei einer

% T “nt a T au verden.

werden für kraftlos erklärt werde Zwickau, Sa., den 14. März 1981. Steitt-

Ge- nen sell-

Kreditoren « Akzepte -. - Tranfsitposten «

L . s . . . .

Gewinu- und Verlustrehuung

«¡h- von | Handlungsunkosten zu j Betriebsunkosten « Sozialversicherung Steuern « . » --

254 222 102 115 25 486 42 874

————_——

424 698

eo.

eiht : über | Warengewinn «+ o... nen- | Grundstü8ertrag «+ - - * er- | Abschreibung a. Schulden zur | Verlust

Be- 124 69871

e : E Neue Berliner Jute-Spinnerei

Max Herzig.

L f E

742 23915 26 070/18 932/26

1 996 914/03

42 1796: 21 8867

und Weberei Aktiengesellschaft.