1931 / 65 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 65 vom 18. März 1931. S. 2. 4

Neichs8- und Staatsanzeiger Nr. 65 vom 18. März 1931.

11 393 Ballen zum Angebot. von denen 10800 Ball “_ os Besuch Abiay tanten. Feine und mittlere Auftra Merin, bei [109066] fleeces, aute und geringe Austral-Merinohbantelefleecza i = (109710) das Jahr 1931 vorzuneFmente Fischer-Schnabl Tuchfabriken Merino Spiyner- und Handelévieces wunden zu vollen S ' Die für F die 8 %/gige Anleihe der | Aktiengesellschaft in Liquidation. umge!eBt. Auch feine und mitt'ere Waschwollen Merinos E E S 10009 gassel von 1929 ift durch| Die Gesellshaft ist aufgelöst, Die Pre1sniveau voll bebaupten. Neuteeland Croßbreds lender, Etadt n Scbuldver]chreibungen im | Gläubiger werden aufgefordert, ihre Beste und aeunge Austraz Antauf g 129 600 RM bewirkt | Ansprüche anzumelden. Nennwert Der Liquidator: Georg Waldeck,

teft bei voll behaupteten Preiten. Ruinen notierten gegenüber der Vorwoche unverändert big e L pee ten: E März 1931. Berlin, Behrenstraße 25/26. Ka! * Der Magistrat. 1

| . Stablwerke Obl. 84,25, i °/o Siemens-Halske Obk. 102,00, ug r «g Stablwerke —,—, Rbein.-Westf., Eleftr. Anl. 100,00, 70/, Deutíihe Mentenbanf (6. v. Ok. —,—, § % Preuß. Anleibe 1952 81,25, 6 9% Gelsenfirhen Goldnt. 1934 9'"/s, 54 0/9 Deutsche Reichéanleibe 1965 (Young) 77,75, 7 99 Blei - Bergbau (Stolberg Zink) 74?/z, 7 9/9 Obligationen des Deutscken Sparkassen- und Giro- verbandes (1947) 88,00, Depotscheine der Soc1ete Intern. de Place- ment (Sip) 441,00, Allg. Niederl. Ind. Electr. Ges. (Aniem.) 267,00.

19,60, Felten u. Guilleaume (10 zu 3 zusammengelegt) 190,25, Krupp A.-G. Prager Eisen —,—, RNimamurany 62,05, Stevr. Merke (Waffen) 2,54, Skodawetrke 307,75, Stevrer Papierf. 71,50, Sceidemandel —,—, Levkam Iojetöthal —,—, Aprilrente —,—- Mairente 0,839, Februarrente —,—, Silberrente —,— Kronen-

rente 0,83. (M. T. B.) Amsterdam|che Bank

Amsterdam, 17. März. | 176,00, Rotterdamihe Vank 106,50, Deutsche ieihsbank, neue 71/1, Amer. Bemberg

Aftien —,—, Amer. Bemberg Certif. A p „Dem

Certit. B 71/,, Amer. Bemberg Gert. v. Prei. —,—, Amerikan, Glanzstoff Vorzugs —,—, Amerikan. Glanzstoff common —,—, Mintershall —,—, Norddeutsche Wollkämmerei —,—, Miontecatini 205,00, Deutiche Bant Akt. - Zert. „C Deutibe Neichb- anleibe 1011/4, 7 9% Stadt Dresden 93,25, 64 9/0 Kölner Stadt- anleibe-Zert. 85,00, Arbed 108,00, 7 9/o Nhein-Elbe Union 94,25, 7 o

Öffentlicher Anzeiger.

[109497 Meinerser Okermühle Atktieugesellschaft, Meinersen. Die ordentliche Generalverjamm- ! lung findet am Sonnabend, den | 1 1. April d. J., nachmittags 4 Uhr, im Sitzungezimmer des hiesigen Amts-

gerichts statt

Tagesordnung : Vorlage des Geschäfteberichts, Bilanz, der Gewinn- recnung tür 1930 Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz. Bescbluß!afsung über die Entlastung des Voistands und des Autsichtsrats. 4. Wahl ter Revitoren. Die Legitimationskarten sind bis zum 10. April cr. beim Vorstand W. Meinecke, Meinersen, gegen Vorzeigung der Aktien in Gemäßheit § 30 un1eies Gesellschaft6- vert:ages in Empfang zu nehmen. Meinersen, den 12. März 1931.

Der Vorstand.

W. Meinedcke. H. W. Niebuhr.

[107561]

Die Waren- Aktiengesellschaft Katz & Naumann, Berlin XW 40, )oon- straße 8, int aufge'ôöft. Wir to1dern bier- | mit etwaige Gläubiger der Gesellichaft auf, ibre Ansprüche anzumelden.

Die Liquidatoren.

[110101] Hotel-Aktieugesellschaft

„Chemuißzer Hos“, Chemuitz. Generalversammlung vom 1. 4. 1981, Zur Tagesordnung kommt als Punkt T zingu: Wahlen zum Aufsichtsrat. Chemuis, den 16. März 1931. L L*L L EE A E E E T B L E M T [107605]. Haardt & Co. Aktiengesellschaft, Düsseldorf, Reichsstraße 37 /39.,

Bilanz per 31. März 19309.

# J D.

Australien Scoured Locks waren erbeblih teurer ; gegenüber p. öffnung wurten gelegentlich »— 10 vH höbere Preiie tige der Mancester, 17. März. (W. T. B.) Den hat \sich die Nacbtrage erwmutigender gestaltet und die int nach oven gerichtet. Am Garnmarft war d

stetig zu bezeichnen.

[1098361 Konservenfabrik Sechausen- Altmarkt Aktien-Gesellschaft. Der JIustizinsvektor Friy Neumann Seehausen i. Altm., i durch Tod als Aufsichtérattmitglied ausgeschieden.

Der Auffichtsrat. Dr. Hoe ch, Vorfißender.

der

[108644] und Verlust-

Ordentliche Generalversammlung

der Hamburgischen Bank von 1923

A.-G. am Mittwoch, dem 8. April

1931, mittags 12 Uhr, in der

Dresdner Bank in Hamburg. Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts für

das Jahr 1930 sowie der Bilanz

und der Gewinn- und Verlustrech-

nung; Beschlußfassung Über deren

Genehmigung.

Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

3. Aufsihtsratswahlen.

Aktionäre, welche ihr Stimmrecht aus-

Berichte von auswärtigen Warenmärkten.

London, 17. März. (W. T. B.) Bei Fortseßung der zweiten diesjährigen Kolonialwotllauktionsserie gelangten heute

2. 3.

nigsberger Stadt-

1927 und 1928 I. 2, März 1931 vorge- Auslosung für das Jahr 1931 de Nummern gezogen worden: / Goldanleihe der Stadt

Pr., von 1927.

r, 12 113 144 176 182

Aktiva.

R M D 42452 14953

2 049 73 164136 24 563.66

100 351/07

Kasse

Bank- u. Postscheckguthaben Mobilien

Schuldner

Verlust per 31. März 1930

[110102] Wiedemannsche Druckerei A.-G., in Saalfeld/S. Berichtigung.

Die Frist zur Hinterlegung von Aktien ur Teilnahme an unserer am 31. März . J. in Gotha, Schloßhotel, ftattfinden- den ordentlihen Generalversammlung endet am 28. März d. J.

Buchst. E = 906 234 270 t _— 25 zu 5000 N r, 34 145 146 244 252| 1. Untersuchungs- und Strafsachen, 8. Kommasditgesellschatten auf Aktien, Suchst, B 2E Fee Lây 314 2. Zwangsversteigerungen, 9, Deutsche Da, 953 308 353 492 10. Gejselishaften m. b. H.,

Passiva. Aktienkapital . . « Gläubiger « « - -

50 000 50 351/07

682 772 910 911 912 937 1051 184 1216 1240 1364 1411

538 547

3. Aufgebote, 4. Oeffentliche Zustellungen, 5, Verlust- und Fundsachen,

6. Auslosung usw. von Wertpapieren,

7. Aktiengesellschaften,

11. Genossen\chaften, 12. Unfall- und Invalidenversicherungen,

13. Bankausweise,

14. Verschiedene Bekanntmachungen.

3. Aufgebote.

Aufgebot. B

Die Naamlooze Vennootshaap Dis- conto-Maatschappij, Rotterdam, ver- treten durch die Commerz- und Privat- Bank Aktiengesellshaft in Berlin, diese vertreten . durch ihren Vorstand, die Herren Bankdirektoren Carl Harter und Curt Sobernheim in Berlin W 8, Behrenstraße 46/48, hat das Aufgebot beantragt des von der Firma S, Strauß Söhne A. G., Frankfurt am Main, Verkaufsgesellshaft m. b. H,, Berlin, Spreestraße 7, ausgestellten, von der Firma R. Mühlbauer u. Co. Wein- großhandlung G, m. b, H., Berlin NW, Altonaer Straße 32, angenommenen Wechsels vom 12. Juli 1930 über 1233,55 Reichsmark, welhec von der Antragstellerin durch Blankoindossament erworben und bei der Deutshen Bank und Disconto-Gesellshaft in Berlin, Depositenkasse I, in Charlottenburg, Berliner Straße 66, domiziliert worden ist. Der Junhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 3. Oktober 1931, nachmittags 124 Uhr, vor dem unterzeichneten Geriht, Zimmer 222, anberaumten Ausgebotstermin seine Rechte anzu- melden vorzulegen,

[109696]

und die Urkunde widrigenfalls díe Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Charlottenburg, den 12, März 1931, Das Amtsgericht. Abt. 13.

[109697] Aufgebot.

Die Ehefrau Sophie Dannhorn geb. Allrich aus Berlin, Rügener Str. 23, vertreten durch die Rechtsanwälte Froelih und Wienzek in Bernau bei Berlin, hat das Aufgebot des verloren- gegangenen Hypothekenbriefs vom 22, Ofltober 1922; erteilt für eine auf ihren Namen in Bernau Band 36 Blatt 710 in Abt. 111 unter Nr, 2 ein- getragene, zu 7% vom 5. Oktober 1923 ab verzinslihe Hypothek von 110 GM beantragt Der Fnhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 20. Juni 1931, vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- riht anberaumten Aufgebotstermin jeine Rechte anzumelden und die Ur- kunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen 1rd, Ï

Bernau bei Berlin, 12. Febr, 1931.

Das Amtsgericht.

[109698] Aufgebot.

Der Gastwirt Ernst Brenzel in Ober- hausen, Mellinghofer Straße 148, hat als gerihtlich bestellter Pfleger des «Fgnaß Dal Mas in Oberhausen bean- tragt, den verschollenen preußischen Staatsangehörigen Jgnay Dal Mas, geboren am 31. Január 1859 in Trichana in Ftalien, zuleßt wohnhaft in Oberhausen, Rhld., Mellinghofer Straße 177, für tot zu erklären. Der bezeihnete Verschollene wird aufge- fordert, sih spätestens in dem auf den 12, Oktober 1931, vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- riht, Zimmer 12, anberaumten Auf- gebotstermin zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen ver- mögen, ergeht die Aufforderung, spä- testens im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen.

Oberhausen, Rhld., 7. März 1931.

Amtsgericht.

H) Beschluß.

Am 4, Juli 1930 ist in Essen-Steele, ihrem leßten Wohnsiß, die Witwe Wil- helmine Neuer, Friederike geborene Drapp, preußischer Staatsangehörigkeit verstorben, Sie wurde am 16. Januar 1859 zu Minden geboren. La ein Erbe des Nachlasses bisher nicht er- mittelt ist, werden diejenigen, welchen Erbrehte an dem Nachlasse zustehen, aufgefordert, diese Rechte bis zum 10. Mai 1931 bei dem unterzcihneten

wird, daß ein anderer Erbe als der Preußishe Staat nicht vorhanden ist. Der reine Nachlaß beträgt 674,37 RM. Essen-Steele, den 10. März 1931. Das Amtsgericht.

[109700] Beschluf.

Jm Mai 1918 isst in Gleiwiß der Kaufmann Otto Lampricht verstorben. Da ein Erbe des Nachlasses bisher nicht ermittelt ist, werden diejenigen, welhen Erbrehte an dem Nachlaß zustehen, aufgefordert, diese Rechte bis zum 15. April 1931 bei dem unterzeihh- neten Geriht zur Anmeldung zu bringen, widrigenfalls die Feststellung erfolgen wird, daß ein anderer Erbe als der Prers Staat nicht vorhanden ist. Der Nachlaß beträgt ungefähr 250 Reichsmark. Amtsgeriht Gleiwiß, am 9, März 1931. 17 VI, 186/30.

4. Vefsentliche Zustellungen.

[109203] Oeffentliche Klagezustellung. Wöhrle, Lilly, Schneidersehefrau in Gräfenthal i. Thür., klagt durch Rechts- anwalt Dr. Heß in Coburg gegen ihren Ehemann Schneider Fohannes Wöhrle, unbekannten Aufenthalts, auf Ehe- scheidung, beantragt, die Ehe aus alleinigem Verschulden des Beklagten zu sheiden und ihm die Kosten aufzu- erlegen. Sie ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits auf Montag, den 11, Mai 1931, vorm. 9 Uhr, vor die Zivil- kammer des Landgerihts Cobur (Einzelrichter), Zimmer Nr. 15, ur fordert ihn zur Anwaltsbestellung auf. Coburg, den 18. März 1931, Geschäftsstelle des Landgerichts Coburg.

[109702] Oeffentliche Zustellung.

_Es flagen: 4. Die Ehefrau Giesela Schramm, geborene Lübben zu Frank- furt a. Main, Nordendstraße 830, Progeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Zwanziger in Frankfurt a. Main, gegen ihren Ehemann Franz Schramm, ruher zu Frankfurt a, M, jeßt unbe- kannten Aufenthalts, mit dem Antrag auf Lana 2 R 28/31 —, 2, die Pas Susanna Ernstine Philippine Schulz zu Frankfurt a, M,, Neuer Wall 19, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Hugo Hirschberg in Frankfurt a. M., gegen ihren Ehemann Karl Angust Heinrich Friedrih Schulz, früher zu Frankfurt a. M., jeßt unbe- kannten Aufenthalts, mit dem Antrag auf Ehescheidung 2? R 161/30 —, 3. der - Kellner Hans Pajenkamp in Frankfurt a, Main, Albusstraße 25, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Ernst Engel in Frankfurt a, Main, gegen jeine Ehefrau Katharina Pajen- kamp, geborene von Kann, früher in Frankfurt a. M., jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund der 88 1567, 1568 B. G,-B,, mit dem Antrag auf Ehescheidung 2? R 11/31 —, 4, de1 Arbeiter Karl Schmalz in Frankfurt a. M.-Höchst, Brand 7, Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Karl Rohr- bah in Frankfurt a. M.-Höchst, gegen die Ehefrau Katharina Schmalz, ge- borene Hildebrandt, früher in Frank- furt a. M.-Höchst, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Ehescheidung mit dem Antrag, die Ehe der Partelen zu scheiden 21 R 23/31. Die Kläger laden die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des S vor das Landgericht in Siri urt a, Main zu 1 vor die 2, Zivilkammer auf den . Mai 1931, vorm, 10 Uhr, Zimmer 126, Neubau, zu ® vor die 2. Zivilkammer auf den 29, April 1931, vorm. 10 Uhr, Zimmer 126, Neubau, zu 3 vor die 7. Zivilkammer auf den 15, Mai 1931, vorm. 10 Uhr, Zimmer 120, Neubau, zu 4 vox dîé 13, Zivilkammer auf den 10. Juni 1931, vorm. 10 Uhr,

Gericht zur Anmeldung zu bringen, widrigenfalls die Feststellung erfolgen

Zimmer 122, Neubau.

S Oeffentliche Zuftellung.

Es klagen unter dem Aktenzeichen: 1. 4 R 43/31. Der Sctiffskellner Wil- helm Schmidt aus Stettin, jeyt im Ge- rihtsgefängnis Naugard, tym mächtigter: Rehtsanwalt Dr. Schulz in Stettin, gegen seine Ehefrau Elisabeth Schmidt geb, Koske, früher in Ham- burg, Steinstraße 41 bei Trenkner oder Zenkner, jeßt unbekannten Aufenthalts, 2. 4 R 91/31. Die Frau Jda Sonnen- burg geb. Hartwig rur at T Helbig in Altdamm, Mühlenstraße 24, Prozeßbe- vollmächtigter; Rehtsanwalt Dr. Hecht in Stettin, gegen ihren Ehemann, den Arbeiter Rihard Sonnenburg, früher in Altdamm, jeßt unbekannten Aufent- halts 3, 4 R 137/31, Die Frau Mar- arethe Witt geb. Shmidt in Misdroy, erstraße 10, Prozeßbevollmäcktigter: Rechtsanwalt Dr. Lorenz Müller in Stettin, gegen ihren Ehemann, den Fn- enieur Hugo Witt, früher in Stettia, Kirchplay 5, jeßt unbekannten Aufent- halts, 4. 4 R 120/30, Die Frau Lina Schulz geb. Willig vexw, Siebert in Memel, Kirchhofstraße 1, roze bevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Hirsh in Stettin, gegen Je Ehemann, den Schornsteinfeger arl Schulz, früher in Torgelow, Kreis Uedtermünde, jeh unbekannten Aufenthalts. 5. 4 R 370/30. Die Frau Anna Alsleben geb. Fischer in Stettin, AEES traße 12, Prozeßbe- vollmächtigter; Rehtsanwalt Dr. Oest- reih in Stettin, gegen ihren Ehemann, den Musiker Paul Alsleben, ha in Stettin, jeßt unbekannten Aufenthalts. 6. 4 R 579/30. Die Frau Meta Werth geb. Wiskow in Stettin, Hagenstraße 2, Prozeßbevollmäcßtigter: Rechtsanwalt Dr. Keydel in Stettin, gegen ihren Ehe- mann, den Kellner Richard Werth, früher in Koserow, Kreis Usedom-Woi- lin, jeßt unbekannten Aufenthalts. 7, 4 R 644/30. Der Schlosser Willi Werner in Stettin, Bredower Str. 80, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Voß in Stettin, gegen seine Ehefrau Käthe Werner geb. Kühl, früher in Berlin, Gitschiner Straße 83 bei Hoster, jeßt unbekannten Aufenthalts. 8. 4 R 686/30, Die Frau {Frma Gröning geb Börner verw, Weichbrodt in Stettin, Wallstraße 24, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Frymark in Stettin, gegen ihren Ehemann, den Arbeiter Hans Gröning, früher in Stettin, Fageteuffelstraße 31, jeßt unbekannten Aufenthalts. 9, 4 R 655/30. Die Frau Auguste Stäbner geb. Zwer in Stettin, Wilhelmstr. 12, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Marnibh in Stettin, gegen ihren Ehemann, den Schlosser Albrecht Stäbnuer, früher in Stettin, jeßt un- bekannten Aufenthalts. 10, 4 R 701/30. Die Frau Lina Zank geb. Lempp in Güstow, Kreis Randow, Prozeßbevoil- mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Primo in Stettin, gegen ihren Ehemann, den Arbeiter Hermann Zank, früher 15 Güstow, Kreis Randow, jeßt unbekann- ten Aufenthalts, mit dem Antrag: zu 1 bis 6, 8 bis 10 auf Ehescheidung, zu 7 auf Herstellung der häuslihen Gemein- schaft, Die Kläger laden die Bcklagten zur mündlichen Verhandlung des Recht §=- streits vor die 4, Zivilkammer des Land- gerihts in Stettin, Albrechtstraße 3a auf den 15. Mai 1931, vormittaqgs 9 Uhr, Zimmer 23, mit dex Aufforde- rung, sih dur einen bei diesem Gerichi zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- bevollmächtigten vertreten zu lassen.

Stettin, den 14. März 1931. Die Gesckäftsstelle des Landgerichts.

[109704] Oeffentliche Zustellung.

Die Frau Charlotte Schmidt geb, Noetel in Berlin, Emdener Straße 41, flagt gegen den nas alter Schmidt, frühex in Berlin, Alte Jakob- straße 169, mit dem Antrag, den Be- klagten kostenpflihtig und vorläufig vollstreckbar zu verurteilen, ihx vom Tage der Klagezustellung eine wöchent- liche im voraus zu entrichtende Unter- hältsrente von 10 RM gu zahlen, und zwar die rückständigen Beträge sofort, die laufenden am Sonnabend jeder Woche. Zur mündlihen Verhandlung

das Amtsgericht Berlin-Mitte in Berlin C 2, Neue Friedrichstraße 11/15, Zim- mer 253/255, II. Stock, auf den 2Ù. Mai 1931, 10 Uhr, geladen, (Aktenzeichen 183 C, 269. 31.)

Berlin, den 4. März 1931. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts

Berlin-Mitte. Abteilung 183.

[109701] Oeffentliche Zustellung. Die La EaS Marie Elendt geb. Dohl in erlin, Osnabrüer Straße 20, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Friedrih Doering, Berlin W 35, Potsdamer Straße 41 a, klagt ean: 1. die Firma F. Bukßtke, erlin S, Brandenburgstr, 75, 2. den aron Kurt Ott, früher in Berlin, aghevuder Straße 11, mit dem An- trag, die Beklagten als Gesamtschuldner P EIA zu verurteilen, an die C: a) 1186 RM nebst 7% Zinsen seit dem 1. November 1930 zu zahlen, b) die Beklagten als Gesamt- \huldner ferner zu verurteilen, an die Klägerin vom 1. November 1930 ab eine vierteljährlich im voraus zahlbare Rente von 296,50 RM bis. zur Voll- endung ihres 65. Lebensjahres zu ahlen, c) das Urteil für vorläufig ole stredbar zu erklären. Die Klagerin adet den Beklagten zu 2 lihen Verhandlun es Rechtsstreits vor die 3. Zivilkammer des Land- gerichts I in Berlin, Grunerstraße, auf den 20. Mai 1931, 10 Uhr, Zim- mer 11/13, II1. Stock, mit der Aufforde- rung, sih durch einen bei diesem Ge- richt zugelassenen Rechtsanwalt als Progeßbevollmächtigtien vertreten zu lassen.

Verlin, den 14. März 1931. Die Geschäftsstelle des Landgerichts I.

ux münd-

[109705] Oeffentliche Zustellung.

Der Volontärarzt Fakob Hammer in Berlin NO 43, Georgenkirhstraße 50 I l., klagt gegen den A/sistenzarzt Dr. Hell- mut JFlgen, früher in Berlin-Buch, Hospital-Ost, wegen 181 RM, mit dem Antrag: Der eklagte wird kosten- pflichtig und vorläufig vollstreckbar verurteilt, an den Kläger 181 RM nebst dem jeweiligen Reihsbankdiskont ent- sprechenden Zinsen seit dem 3. Mai 1930 zu zahlen. Zur mündlihen Verhand- lung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgeriht in Bernau bei Berlin, Sibßungs\aal, auf den 5. Mai 1931, 10 Uhr, geladen, 4 C. 149. 31,

Vernau bei Berlin, 26. Febr. 19831.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts,

[109706] Oeffentliche Zuftellung. _Die BVaugenossenschaft Deutscher Kriegs8beschädigter und Hinterblie- bener e. G. m. b, H. in Dresden, ge- seßlich vertreten durch den Vorsißer ihres Vorstands, Hans Knobloch in Dresden-A, MWMosenstraße 13 T, klagt gegen den Bücherrevisor Otto Dimm- roth, früher in Dresden-N., Leipziger Straße 2141 links, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund der Behaup- tung, daß der Beklagte gemäß der am 2. Januar 1931 mitgeteilten Kündigung verpflichtet sei, die am 28, Februar 1930 gemietete, im Grundstück Leipziger Straße 2141 in Dresden-N. gelegene Wohnung den 1, Februar 19831 zu raumen, mit dem Antrag, der Eu wird veruxrteilt, seine gegenwärtige Wohnung in Dresden-N,, Leipgiger Straße 2141 links, bestehend aus 3 Zimmern, 1 Küche, 1 Vorsaal, 1 Bad mit Fnnenklosett, 1 Keller und Boden sofort zu räumen und geräumt zu über- geben, die Kosten des Rechtsstreits zu tragen, das Urteil auch für vorläufig vollftreckbar zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Ret zu Dresden, Lothringer Straße 11, Saal 131, auf den 2. Mai 1934, vorm. 8,30 Uhr. Dresden, den 16. März 1931. Dex Urkundsbeamte der Geschäftsstelle bei dem Amtsgericht. Wendisch, O.-J.-Sekr.

5. Verlust: und Fundsachen,

[109932]

Abhanden gekommen: NM ly Heimat Gemeinnügige Siedlungs-4 Aktien Lit. B Nr. 1169/78 = 10/104

Berlin, den 17. 3. 1931. (Wp. %| Der Polizeipräsident. Abt. 19, E.-D,

[109931]

Aufgehoben wird die Sperre B n I 3 vom 4. 1,! unter Wp. 12/30 geipertite PM 100 Westdeut)che Boden-Credit-Änftalt-9 Nr. 11096.

Berlin, den 17. 3. 1931, (Wp. 14 Der Polizeipräfident. Abt. 1V. E.-D,F

[109933]

Die S@uldverschreibung der Anl ablsfungs]culd des Deut)chen Reihe 1925 Buchstabe D Nr. 128429 100 RM mit dem anhängenden lofungs|hein Buchstabe D Grupp Nr. 27495 über 100 RM if verl gegangen.

Marienfels, den 15. März 1931,

Die Polizeiysrwaltung,

[109707]

Victoria zu Berlin Allgemeit Versicherungs-Actien-Gejellschah

Aufgebot,

Versicherungs|chein Nr. 1124217 das Leben des Herrn Ewald Barth Beuthen, O. S, ist abhanden gekon Wenn nicht binnen 2 Monaten Eins wird Schein für Érastlos erklärt ul neuer ausgefertigt.

Berlin, den 11. März 1931,

Dr. Ut ech, Generaldirektor.

[109709] : Victoria zu Berlin Allgeme Verficherungs-Actien-Gejellshi

Policenaufgebot. j Versicherungs1hein Nr. 109406 treidehändler Johann Golloug und gattin Kreszenz Gollong, “Ulthegnell ist abhanden gekommen. Falls ül

2 Monaten kein Einspruch, wid

Schein außer Krait geseht und 1

auégetertigt.

Berlin, den 13, März 1931.

Dr. Ute ch, Generaldirektor,

[109708] j Deutsche Welt Lebeusverfichet! Aktiengesellschaft. Der Versicherungsschein Nr. 1 über NM 2000,—, lautend al Leben des Herrn Ernst Küftner, Ed beck a. E., wird als verloren gent Der etwaige Inhaber des Versiche! \heins wird hierdurch au!getordet) testens bis zum 22. Mai 193 Nechte anzumelden und die Urkundt® zulegen, widrigenfalls der Versiche \chein für ungültig erklärt wird. Berlin, den 16. März 1931. Der Vorstand.

6. Auslofung ui

Auslosungen der Aktien schaften, Kommanditgesell auf Aktien, deutschen Ko gesellschaften, Gesellschaften EE und Genossenschaften werden für diese Gesellschaften Unterabteilungen 7—11 licht; Auslosungen de

der Länder im redaktion

7109712] Si Tilgung der 8 °/9 Breslauer s anleihe von 1928 zur För des WohnungsbaueS Die am 1. Zuli 1931 fällige s i rate jür das Rechnungsiahr 1924 voller Höhe dunch Rükkauk von ver]chreibungen be1chafft wotdele

Geschäftsstelle des Landgerichts,

des Rechtsstreits wird der Beklagte vor

Der Magistrat-

von Wertpapier(l

1084 1104 I 1412 1418 36 Stüd zu_ ust. C 379 386 439 493 1108 1168 1169 1434 1448 1460 1524 1525 1553 1999 2010 2011 9908 2239 2263 2297 2298 9329 2347 2348 2368 2369

6 Stuck zu 1000 RM.

1449 1451 2000 RM.

1274 1461 1464 1554 1876 2134 2143

1224

Buchst, D Nr. 17 387 408 455 508 509 538 563 604 606 607 608 609 622 792 793 1128 1129 1264 1332 1370 1371 -1373 1477 1617 1749 1752 1753 1837 1838 1839 1840 1841 45 Stück zu 500 RM. Nr. 59 60 441 442 443 44 573 574 575 576 591 592 727 728

142 743 752 791 1132 1249 1374 1476 1754 1755 1842 1843 = Buchst. E

729 730 879 880 967 968 1101 1102 1341 1342 1345 1348 1349 1350 1351 1352 1355 1356 1441 1442 1621

1845 1846 1847

1940 1963 1964

2348 2449 2450

2973 2974 3057

3212 3341 3342

3504 3761 3762

3975 3976 4017 201 4202 4309 4310 4692 = 100 Stück zu

Von der 7%

Reichsmark. Buchst. B Nr. 4 92 2000 RM.

1496 1498 =

Nr. 168 295 315 321 359 546 547 891 1033

1311 1465 1884 2144 2311 2479

1003 1346 1353 1622 1917 2032 2544 3201 3344 3772 4183 4558

Goldanleihe der Stadt Königsberg, Pr., von 1928 I.

Buchst, A Nr. 1 = 1 Stück zu 5000 2 Stück zu

Buchst, C Nr. 6 146 173 238 267

298 = 6 Stück zu 1000 RM.

Buthst. D Nr. 137 156 173 174 187 290 299 = 11 Stüd

233 2561 271 212 zu 500 RM. Buchst. E Nr. 118 143 147 262 337 452 456 457 = 23 Stück zu 100 RM.

Vir kündigen die vorgenannten Num- mern zur Rückzahlung am 1. Juli 1931. Mit diesem Tage hört die Verzinsung dieser Anleihescheine auf. Der Barbetrag etwa fehlender Zinsscheine wird vom

Einlösungsbetrag abgezogen.

Magistrat Königsberg, Pr.

84 96 103 106 107 296 297 298 299 336 465 467 472 474 488

1048 1413 1490 1938 2198 2328 2492

1004 1347 1354 1843 1918 2064 2929 3202 3453 3897 4184 4691

7. Aktien-

gesellschaften.

[109803] Aftienversteigerung.

Zur Versteigerung für Rehnung der Beteiligten von RM 2100,— Aktien der Carl Nottrott A.-G. (konvertierte), die den im Reichsanzeiger vom 8. Dezember 190 für kraftlos erklärten Stücken ent- prehen, wird Termin auf Dienstag, | den 24, März 1931, vormittags

10 Uhr, im Geschäftslokal der . Com- Privat-Bank Aktiengesell- Berlin W 8, Behrenstr. 46/8,

Met und hast in IL, Stockw., anberaumt.

Verlin, den. 18. März 1931.

Dr. Ludwig Werner, Notar.

[109810]

Kalkwerk Tschirnhaus Aktiengesell-

schaft in Liegnitz.

Vierdurch laden wix unsere Aktionäre zur ordentlichen Generalversamm- dem 14. April Uhr, in das Shloß

lung am Dienstag

1931, mittags 12

est-Kauffung ein. Tagesordnung:

1, Genehmigung des Jahresabschlusses Verlust-

und der Gewinn-

Und

rechnung des Jahres 1930.

2. Entlastung des Vorstands

Aufsichtsrats.

d. Festseßung einex Vergütung an die

Í Arbeitervertreter. . Verschiedenes.

¿our Teilnahme sind diejenigen Aktio- E berechtigt, welche spätestens am : April 1931 bis“ abends 6 Uhr ihre

Aktien bei

der Gesellschaftskasse in Liegniy oder

bei der Reichsbank oder

Nl einem deutschen Notar

intetlegen.

Vegnit, den 17, März 1931.

Er Vorstand der Kalkwerk FTschirnhaus Aktiengesellschaft. vito Weigel, Generaldirektor.

und

üben wollen, haben dur eine spätestens am 4. April 1931 bei der Hamburgischen Bank von 1923 A.-G. abzuhebende Be- scheinigung nachzuweisen, daß und mit welher Anzahl Aktien sie in dem Aktienbuch der Bank als Aktionäre ein-

getragen sind. Alsterterrasse 4,

Hambura,

16. März 1931.

Hamburgische Vank von 1923 A.-G. Der Vorstand.

den

[109052]

W. Heymann A.-G., Juden (Rhld.). Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am 11. April 1931, nättags 1254 Uhr, in Köln, Hotel Monopol, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung einge-

laden Tagesorduung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts und der Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1930/31.

2. Genehmigung der Bilanz sowie der Verteilung des. Reingewinns.

3, Entlastung des Vorstands und Auf-

P, ahlen zum Aufsichtsrat.

5, Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung sind diejenigen Aktionäre be-

rechtigt, welche spätestens am zweiten

Werktage vor der anberaumten Gene-

ralversammlung bis 6 Uhr abends ihre

Aktien bei

dev Gesellschaftskasse,

Herren Delbrück von der Heydt & Co., Köln, oder

der - DeutsHen Bank und Disconto- Gesellschaft Filiale Aachen, Aachen,

hinterlegt haben.

Inden (Rhld.), den 10. März 1981.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats:

Carl Maurenbreche r.

[108647]

Einladung zu einer außerordent- lihen Geueralversammlung am Montag, den 20. April 1931, vorm. 11,30 Uhr, in der Kanzlei Ober- iustizrat -: Drx.- : Popper, À resden-A,, Marschallstr. 3 Il.

Tagesordnung :

1. Bericht des Liquidators

Gesellschaftslage. 2. Feststellung der [ungsbilanz. :

. Wahlen zum Aufsichtsrat. E

. Festseßung der Bezüge des Liqui-

dators und des Aussihtsrats.

Stimmberechtigt sind- nur diejenigen Aktionäre, die ihre Aktien bis spätestens drei Tage vor der Generalversammlung

emäß §23 des Statuts der Bodengesell- schaft Heidenau A.-G. hinterlegt haben. Hinterlegungsstelle: Geschäftsstelle der Gesellshaft in Dresden-A. 1, Lingner- play 1 (Deutsches Hygienemuseum).

Dresden, den 18, März 1931, :

Bodvengesellschaft Heidenau A.-G.

in Lig., Heidenau-Dre®den. Dr. Se irin g, Liquidator.

4.

über die

Goldmarxkumstel-

[109058] Aktien-Gesellschaft : für Warpsspinnerei «& Stärfkerei zu Oldenburg i. O Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der ordentlichen Ge- neralversamuilüng, die am 9. April 1931, nachmittagss 5 Uhr, im Sibßungszimmer des Bankvereins für Nordivestdeutschländ ‘A. -G., Bremen, stattfindet, eingeladen. Tagesordnung: 1. Vorlage dés Berichts des und des Aufsichtsrats. s 2. Vorlage der Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- shäftsjahr 1930; Beschlußfassung über die Genehmigung derselben; Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4. E SE N E, 5. Aufsichtsratswahl. : Zux Teilnahme an der “Generalver- sammlung ist jeder Aktionär berechtigt, welcher spätestens bis zum 6. April 1931 seine Aktien bei der Commerz- und Privat - Bank, Oldenburg, bei der Oldenburgishen Spar- und Leihbank, Oldenburg i. O., bei dem Bankverein für Nordwestden1schland A.-G., Bremen, oder bei de Vorstand der Gesellschaft hinterlegt hat. 2 Oldenburg i. O., 17. März 1981, Der Aufsichtsrat.

Vorstands

3,

[109807]

Die Aktionäre dexr Kreisbank Zauch-

Belzig, kommunale Bank für den

Kreis Zauch-Belzig A. G., werden

zu der am Mittwoch, den 8. April

1931, 16 Uhr, im Kreishause zu

Belzig stattfindenden ordentlichen Ge-

neralversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilang sowie der Gewinn- und Aeriaicenditung für das 9. Ge- \chäfstsjahr 1930 gem. §8§ 246 und 260 des Handelsgeseßbuchs.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung.

. Beshlußfassung über die Entlastung des tands und des Aufsichts- rats.

4. Ersaßwahl für die ausscheidenden Mitglieder des Aufsichtsrats.

Stimmberechtigt sind die Aktionäre,

die bis zum 4. Ápril 1931 ihre Aktien

bei einer Geschäftsstelle der Bank oder einem Notar Dn Saas haben.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats:

Bohne, Landrat.

I O

[109815] Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung der „Heimat““ Ge- meinnüßige BVau- und Siedlungs- Aktiengesellschaft am Sonnabend, den 11. April d. J., 18,30 Uhr, im Verwaltungsgebäude, Berlin - Zehlen- dorf-Mitte, Beimat 27. Tagesordnung: 1. Geschäftsberiht des Vorstands, Vorlegung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrechnung, Vor- shlag zur Gewinnverteilung. 2, Bericht des E i mr gr über die Prüfung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und des Vor- schlags zur Gewinnverteilung. 3. Beschlußfassung über die Genehmi- gung dev Bilanz und ‘der Gewinn- und Verlustrechnung, die Ent- lastung des Vorstands und des Auf- sihtsrats und Verteilung des Reingewinns. 4. Wahlen zum Aufsichtsrat, Der Vorstand. : Dr. Combechex. Dr. Kuyßhscher.

[109846 Die

diesjährige ordentliche Haupt- versammlung unserer Gesell\Gai! findet statt am Dienstag, den 12. Mai d. J., um 16 Ühr in unseren Bank- gebäude in Meschede. TagesWorouug: 1. Vorlegung des Geschäftsberichts jo- wie der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäfts- jahr 1930, Genehmigung der Bilanz und Beschlußfassung über die Er- teilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat. 2. Beschlußfassung über die teilung: des Reingewinns. 3, Wahlen zum Aussichtsrat. Die Aktien sind nah § 24 der Satzungen unserer Gesellschaft bis [pa- testens zum 4. Tage vor der Hauptver- sammlung bei unserer Kasse in Meschede odex bei unseren. Zweigstellen * in Neheim und Nieder Marsberg zu hinter- legen. E Meschede, den 9. März 1931. Sauerländischer Bankverein Akt.-Ges. Meininghaus.

Ver-

B.

[109843 t Teppich- und Textilwerke Aktieu- gesellschast, Adorf i. Vogtl. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit ‘zu der am Montag, ven 13. April 1931, - mittags 12 Uhr, in einem Raume der Allge- meinen Deutschen Credit-Anstalt, Leip- zig, Brühl 75/77, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung einge- laden. Tages8ordnung: 1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für 1930 und deren Genehmigung.

2. ian dee Entlastung an den

Aufsichtsrat und Vorstand.

3. Aufsichtsratswahl.

Für die Teilnahme an der General- versammlung gelten die Vorschriften des 16 unseres Gesellshastsvertrags. Bankhinterlegungsstelle is die

MUgemOnE, Eo Credit-Au-

stalt in Leipzig- 3 Adorf i. Vogtl., am 16. Mär 1931.

Saalfeld, den 16. März 1931. Der orstand. Diemert,

[106069].

lung,

eingeladen.

1, Bericht des des Revisors.

2, Prüfung und

3. des Revisors. 4

einschließlich erfolgen

12 Uhr).

Cie.Continentale du Pégamoid S.A. Hauptsiz: Brüssel, rue du Marais 44. Die Herren Aktionäre werden hiermit zur ordentlihen- Generalversamm- welche am Donnerstag, 26. März 1931, nachmittags 214 Uhr, am Hauptsiß der Gesellschaft stattfindet,

Tagesordnung: Verwaltungsrats

Genehmigung Bilanz und des Gewinn- und Verlust- fontos vom 31, Dezember 1930.

Entlastung des Verwaltungsrats und

. Statutgemäße Ernennungen.

Um an der Generalversammlung teil- nehmen zu fönnen, werden die Herren Aktionäre gebeten, sich nach Artikel 25 der Statuten zu richten. legung der Aktien kann bis zum 20. März

Die

bei der Sociétó Générale de Belgique, 3 Montagne du Parc, zu Brüfsel, sowie bei deren Filialen, beim Hauptsiy der Gesellschaft, 44 rue du Marais, zu Brüssel (von 10 bis

den

und

DCer

Hinter-

[109805]

3,15 Uhr, Brauerei

Tagesordnung cin:

sichtsrats.

sichtsrats.

verteilung.

5. Allgemeines. Aktionäre, welche

Und

scheine

der zur

zu hinterlegen. Der Vorstand.

[106038].

stattfindenden v Generalversammlung mit

ausüben wollen, haben ihre die darüber lautenden Hinterlegungs§- ein Nummernverzeichnis Teilnahme bestimmten Aktien bei der Gesellshaftskasse oder bei der Bankyereinigung E. Gerish & Müller în Zerbst spätestens bis zum 13. April

Lorenz Pfanuenberg Söhne A.-G. Wir laden die Aktionäre unserer Ge- sellschaft hiermit zu der am M den 15. April 1931, nachmittags im Sitzungszimmer der ordentlichen folgender

. Bericht des Vorstands und Auf- 2 Genehmigung der Bilanz und der Getwinn- und Verlustrehnung. 3. Entlastung des Vorstands und Auf-

. Beschlußfassung über die Gewinn-

thr

Zerbst, den 18. März 1931. Pfannenberg.

E t 2E T S Ca E R ASOEVE; E I S E S R IE Bilanzkonto 31. Dezember 1930.

Stimmrecht Aktien odèr

ittwoch,

An Bestand 1. 1, 1930

1930 Ñ Abschreibung Debitoren

Per Aktienkapital Reservefonds « Hypotheken Kreditoren - -

Gewinn-

Eisenacher Str. 60 1% 26600 Brdfto. altes Gebäude . .

Unkosten « » + - «

Bruttogewinn . + Verlust aus 1929 Verlust aus 1930

Leipzig,

Weinert.

Otto Hoyer, Vorsitzender.

Der Vorftand. Uebel.

HausgrundstückQuerstr, 19: Abschreibung . - - -

Hausgrundstück Eisenacher Str. 60: Bestand 1. 1. 10 929,—

Hypothekenauswertung De e N oe

Verlustvortrag aus 1929 Abschreibung Abbruch Gebäude 34 v. 68 500,— Brandkonto Querstraße 1% v. 92600,— neues Schulhaus . 2 981,—

266,—

9 832,—

d 0

1

482,21

RM 82 819/—

79 838 |—

258 408

Q

t

2 981 |—

10 663 12 100/45 52 492/52

3 314/21

Verlustvortrag p. 1. 4, 1929 Handlungsunkosten

Warenkonto

Ç

100 351/07 Gewinn- und Verlustrehnuug per 31. März 1930.

E 1E

13 739/52

31 381/69

45 121/21

20 55755

24 563166 45 1212L An Stelle des ausgeschiedenen Herrn

E O

u) C4 Verluft S

Rechtsanwalts Dr. Paul Kulp, Frankfurt

am Main, ist Herr Syndikus Dr. Damian

Hansen, Düsseldorf, in den Aufsichtsrat

gewählt worden.

Düjßseldorf, den 19. Februar 1931, Der VorsianD.

S ATE UE E R E E THRE I: R E: ‘T A V

[106656].

Josef Zizelsberger A.-G. München.

Bilanz per 31. Dezember 1929. 4 R

64 573

Aftivaz Immobilien « . - -.« Mobilien:

a) Maschinen b) Fahrzeuge -17 045,89 c) Büroeinrichtg. 254,38 Kassabestand . . « . «.- Postscheckguthaben . « - Wechsel . « + - Debitoren Warenvorräte Verlust

13 536,41

30 836/68 543194

5 291/56 66530

81 899/65 59 309/89 5 210!73

my 9 R 245 050 (D

E E ELE E

D S P. M D... S S S G -S

G #0. D

Passiva. Aktienkapital . . - - « Kreditoren:

a) div. Kreditor. 27 068,22 b) Akzepte . « 122 089,09 c) Banksch. «1117344 _

Hypotheken

50 O00)

—_—

_

160 3309 75

38 (O)

948 330 75

Gewinn- und Verlustfonio. _

GREISD E E E C

Î «Au / Materialienverbrauth « «- 32 495/58 Handlungsunkosten 54 262/62 Betrieb3unkosten 17 039 40 Löhne 13 24004 Gehälter 201/90 Zinsen 09 Versicherung - - 945 Steuern

31 6 9

S643 o

316 79

163 714/87

2 488130

156 015/84

5 210/73

163 71487 Josef Zitelsberger Afktiengesellscha}t._

Karl Selmair. Sofie Zivelsberger.

Wohngebäudeerirag « Rohgewinn Verlust

ref Zitelsb A.-G. München osef Zitelsbverger A.-G, Muünczet, Stianz per 31. Dezember 1930,

E z

H 68 420

Liftiva. Fmmobilien Mobilien Abschreibung « Kassa

33 610 86

1 579/96

18

100 000|—

896/60

124 992/52

32 519/06

258 408/18 und Verlustïonto. | RM

2 832 |—

3 247— 4 454/57 10 533/57 7 219/36

3 314/21

Berger.

10 533/57 den 31. Dezember 1930,

Grundstücks- Aktien-Gesellschaft Comenius-=Haus.

974TT 1 034/96 15 15286

Wechsel Postscheckguthaben Bankguthaben Debitoren Abschreibung - Warenbestand

31 98

20

S0 711 61 316 “962 802

| Vassiva. | Aktienkapital . Kreditoren « « « * Hypotheken Delkredere -

50 000 173 602/20 38 000 '—

1 200

e: . . . , J . s 262 202/20

Gewinn- und Verlustfkouto.

A [V 5 210/73 215 647/99 8 810/30 1 200— 230 8691/02

E E E

Soll. Verlustvortrag 1929 « Unkosten und Steuern Abschreibungen . Delkredere

Haben. E Bruttogewinn ,„ « « . 230 869/02 230 869/02

Josef Zitelsberger Aktiengesellshaft. Karl Selmair. Sofie Ziÿhelsberger: