1931 / 66 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Zentralhandelsregisterbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 65 vom 18, März 1931. S. 4.

eine den Kosten des Verfahrens ent-| Herzberg, Elster. [109763] Walkenried. . [109772] | Diissedorf. s109780] Ein Gläubigerausshuß wird „,;

E, & 9

svrechende Konkursmasse nicht vor- Das Konkursverfahren über das Ver-} t 5

{f/ | Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Kaufmanns stellt. Termin zur Verhand, N by f S handen ist. möaen des Kaufmanns Otto Langhammer| Das Konkursverfahren über den Nach- | Wilhelm von Kraft in Düsseldorf, Heine- den Vergleihsvorsd lag “Ang by W Essen, 13. März 1931. in Herzberg (Elster) wird nach Abhaltung | laß der am 16. Juli 1929 in Braunlage straße 1, Jnhavers der Firma Wilhelm Freitag, den 27. Müärz 193 d (u Amtsgericht. des Schlußtermins hiermit aufgehoben. | verstorbenen Witwe Auguste Nause geb. | von_ Kraft, Wild- und Fischgeshäft, 10 Uhr, vor dem unten bezeis L, vorz Herzberg (Elster), den 12. März 1931. | Fenne wird nah erfolater Abhaltung des | Düsseldorf, Heinestr, 1, wird heute, am richt, Hanau, Nußallee A7 et Fallersleben. [109795 Das Amtsgericht. Schlußtermins hierdurch aufgehoben. 12. März 1931, 12s Uhr, das %wer- Nr, 44, anberaumt. «2, Zina

Bekauntmachung. S Walkenried, den 18. Februar 1931, gleihsverfahren zur Abwendung des | Hanau, den 11. März 1931 Im Konkurse über das Vermögen | Köslin. . [109764] Das Amtsgericht. Konkurses eröffnet, Termin zur Ver- } Amtsgericht. TV des Tischlermeisters Wilhelm Diede- Konfursverfahren. Beschluß. —— handlung über den Vergleihsvorschlag | / § s rich aus Rhode joll die Schlußverteilung Das Konkursverfahren über das Ver-| Weissenfels,. . [109773] wivd bestimmt auf den 10, April Stendal.

R 02

U / ersolgen. Dazu sind 1962 NM 15 P!. |mögen der Frau Gertrud Kruckow in| Das Konkursverfahren über das Ver- 1931, 11 Uhr, vor dem hiesigen Amts- Vergleichsverfahrey & verfügbar. Zu berudckichtig sind | Köslin, Neue Torstraße, wird nah er-| mögen des Kaufmanns Kurt Franke in | gericht, Zimmer 229, des Fustizgebäudes Ueber das Vermögen ves D # 133 RM 15 Pf. bevorrehtigte Und | folgter Abhaltung des Schlußtermins hier-| Weißenfels a. S., Fischgasse Nr. 21, is, | an der Mühlenstraße. | Walter Prellwiy in Stendal ge 5007 RM 53 Pf. nicht bevorretigte | durch aufgehoben. nachdem der in dem Vergleichstermin vom Das Amtsgericht, Abt, 14 a, | Straße 73, ist am 10 M2, Mi rderungen. Ein Verzeichnis der zU | Amtsgericht Köslin, den 11, März 1931.| 51" November 1930 angenommene in Düsseldorf. 12,10 Uhr, das Vergleich sverfot 1B berüsichtigenden Forderungen liegt au? E E Zwangsvergleich dur rechtskräftigen Be- uagine Abwendung des Konkurses ‘ea M E Cr l 9781] E L0Tt

alle: E v G RAE Löwenberg, Schles, [109765] | schluß vom gleichen Tage bestätigt ist, auf-| Düsseldorf. : 1] worden. Der Geschäftsführer F142 Bera Zur r E ia Veschluß. gehoben. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Stendal ist zur Vertrauenspergy Fallersleben, den 5. März 1991. Das Konkursverfahren über den Nah-| Weißenfels, den 10. März 1931. Josef Salscheider in Düsseldorf, Birken- | nannt. Termin zur Verhandlung 5 G. Bo ck, Konkursverivalter. laß der am 2. 2. 1930 verstorbenen Guts- Das Amtsgericht. straße 85, Jnhabers der Firma Josef den Vergleihsvorshlag ist at S J L Cbiazici ia Gi Salscheider, wird heute, am 12, März 15. April 1931, vorm. 91 y Erscheint an jedem Wochentag abends. Ed L Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgefspaltenen Petitzeile 1,10 L, [109774] | 1931, 17,05 Uhr, das Vergleichsver- | vor dem Amtsgericht in Stenda( d Bezugspreis M A B e Peostansiatten „nebmen i E einer dreigeivaltenen Einheitszeile 1,85 ÆK. Anzeigen nimmt an die über das Vermögen des Kausmanns Hans | gestellt, da eine den Kosten des Ver-} Jn Sachen betreffend die Eröffnung des fahren gur „Abwendung des Konkurses mer Nr. 18, anberaumt, Der At. Bestellungen an, SW 48 ‘Wilhelmstraß E ie Geschäftsstelle * E Feet Geschäftsstelle Berlin 8W. 45, Wilkelmstraße 32. Alle Druckaufträge loinigen Jnhabers der Firma | fahrens entsprechende Konkursmasse nicht | Fonkursverfahrens über das Vermögen eröffnet. Termin zur Verhandlung auf Eröffnung des Verfahrens p : e R eln : e Bru G Î [e auf einseitig beshriebenem Papier völlig druckreif einzufenden, Frankfurter Maschinenhandlung Hans | vorhanden ist. des Kaufmanns Otto Habermann, über den Vergleichsvorschlag wird be- | seinen Anlggen und das Ergebnis y, Einzelne Nummern ï0o S Aeg es ne E agen fosten Gn. SRAEE : : nsbesondere ist darin au anzugeben, welche Worte etwa durch Sperr - z-fhl in Frankfurt a. M., Mainzer Land- | Amtsgericht Löwenberg, den 11, 3. 1931. | Wolfenbüttel, Leopoldstraße 1, wird dem stimmt auf den 11. April 1931, | weiteren Ermittlungen sind auf de: g, E E L cblieklich A) tos bare “mg R ¡A / dr 0E (einmal unterstrißen) oder dur@ Fettzene (puema! eere - 021. Das Verfahren wird ein- Schuldner jede Veräußerung oder 1054 Uhr, vor dem _hiesigen Amts- | shäfts\telle zur Einsicht der Beteili» ein|chlie ich A B a egen L A strichen) hervorgehoben werden follen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage lt, da eine den Kosten des Ver-| Lübeek. [109766] | Verfügung über Vermögensgegenstände, gericht, Zimmer 287, des Justizgebäudes | niedergelegt. Os Fernsprecher: ergmann h VAO vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. ns entsprechende Konkursmasse nicht | Das Konkursverfahren über das Ver-| die gegebenenfalls zur Konkursmasse ge- an E at 144 gen Ez 1 i E E d s yar verg de Gas n hören verden, untersogt, und E 2/as “in Düsseldorf . la, Das Amtsgericht irt a. M., den 11. Mârz 1931, cini «Inhabers 7 werden die dem Schuldner gehörigen ° 7 ied Ent S Amtsgericht. Abteilung 43. Franz Nehls in Lübe, wird wegen | Banktonten und sein Postsheckonto ge | Dieburg (1007881 | V Slnen, Ma. Haun. [uni Reichsbankgirokonto. Berlin, Donnerstag, den 19. März, abends. Postscheckkonto: Berlin 41821. 1931 s ——_ ___, [Mangels an einer zur Veaung er Kosten errt. m M Í E ( C er ren. B E Ger (100755) des Verfahrens hinreichenden Masse ein- S büttel, den 16, März 1931, Ueb S EREN: i | Ueber das Vermögen der Firy N S A S Gade L ——— In dem Konkursverfahren über das | gestellt. E Das Amtsgericht. M enz 0s Dernrngen va Phi pp | Hartw, Winckelmann, Kommanditge, ; L a L E Vermögen der Firma Carl Fuchs m Lübe, 13. 3. 1931, Das Amtsgericht. acta R M ti ohr, Herrenschneiderei „m Duisburg, | haft, Weingroßhandlung, Likör! c lt des tlich Teiles: Bekanntma ch ung. Deutsh-Atlantischen Telegraphen-Gesellschaft für die Post ist, dann Gerdauen 11t tinsoige eimes von Oer Boa : arl Stoiauzi Beschluß [109775] Universitätsftraße 10, wird Heute, am | und Mineralwasseranstalt in Uelzen j Juha es am en eines; Auf Grund des Artikels 48 Absatz 4 der Reichsverfassung wurde der Vertrag sicher nicht angenommen worden sein. Die neinshuldnerin gemachten Vergleichs- .[100767]) * Ras O, G z e Laie bés Bes 18. März 1931, 12 Uhr, das Vergleihs- am 13, März 1931, vorm. 10 Uhr dz Deutsches Reich. verordnet der Senat, was folgt: Reichspost sollte diese Gesellschaft möglichst bald ganz übernehmen, Das Konkursverfahren übe verfahren zur Abwendung des Kon- | Vergleichsverfahren zur Abwendunz j e e denn ein Monopol gehört in die öffentlihe Hand. (Zustimmung

vorichlaas Vergleichstermin und Termin | Oldenburg, Oldenburg. : s n Gi isters Albert Diebi S ies 5 i i zur Legung der Schlußrechnung auf | Der Beschluß vom 14, März 1931 wird mögen des Schmiedemeister ert Viebvig | kuries eröffnet. Als Vertrauensperson | Konkurses eröffnet worden, da die Fit ennungen 2c I, Das Erscheinen und die Verbreitung des „Ham - | bei den Sozialdemokraten.) Fn einer Entschließung verlangen

Donnerstag, den 2. April 1931, 10 Uhr, | dahin berichtigt, daß das Konkursver- im Königswalde wird nach erfolgter Ab- wird der Treuhänder Wilhelm Scherer | übershuldet ist. Der Rechtsanwalt 5; ina zur Abänderung der Vorschriften zur Durchführun burger Tageblatt, des „Blatt der | wir die Milderung von Härten bei der Uebernahme von Arbeitern vor dem hiesigen Amtsgericht, Zimmer 8, | fahren nur über das Vermögen der haltung des Schlußtermins hierdurch auf-| in Duisburg, Pulveriveg 56, bestellt. | Höfer in Uelzen ist zur Vertrauenêyti iebe über die Necèlung der Kaliwirtschaft. vf s Niedersachsen“, der „Hamburger Volks- | in das Beamtenverhältnis. Fn einer Zeit, wo die Musiker voll- anberaumt. Der Vergleichsvorschlag ist offenen Handelsgesellschaft Franz Meyer gehoben. ¿r2 1931 Termin zur Verhandlung über den | exnannt. Zu Mitgliedern des Gliy 7 / ; ; is der Fi : Ausfüh zeitung“, der „Norddeutschen Zeitung“ ständig verelenden, dürfen ihnen Beamte nicht den Verdienst weg- anf der Geschäftsstelle des Konkurs-| Nahf., Wein- und Spirituosengeschäft,| Zielenzig, den ¿0, März 1931, Vergleichsvorshlag wird auf den | higerausschusses sind bestellt: 1. Fri rordnung des Reichsministers der Finanzen zur Ausführung und aller Ersayblätter wird mit sofortiger Wirkung nehmen. Gar nit zu dulden ist es, wenn Beamte in Stahl- gerichts, Zimmer 5, zur Einsicht der Be- | Oldenburg, Jnhaber 1, Kaufmann Martin Das Amtsgericht. 31. März 1931, 11 Uhr, Saal 85, Erd- | sparkassendirektor Dr. Focken, Url; Mitt ÿ 6 des Gesezes über die Erstattung von Kriegswohl- bis auf weiteres verboten Éelmuniförm musizieren. Die Rundfunkgebühren sind zu hoh. teiligten niedergelegt. : Janssen in Oldenburg, Milchstraße, und geschoß, anberaumt. i 9. Kaufmann Kurt Schroeder in Uelun fahrtsausgaben, , i E Die Befreiung der Arbeitslosen von diesen Gebühren muß weit- Amtsgericht Gerdauen, den 9. März 1931. |2. Kaufmann Gerhard Solling, Donuer- Amtsgeriht Duisburg. 3 Direktor Hägeler in Goslar, §14 Mtnntmachung betreffend Dienstschluß der Reichsbank am , Versammlungen der National| oztas- | herzig gehandhabt werden. Schwere Sorge macht uns die L ———— ____|schwee, Donnershweer Chaussee 58, er-| 12a Oeynhausen. [109776] __|Sauerbrunnen Grauhof. Termin w "4 il 1931. listishen Deutschen Arbeiterpartet, | politishe Entwicklung im Beamtenkörper der Reichspost. Als

Gollnow. __ «[109756]\ ffnet wird. Vergleichsverfahren. Duisburg. E [109783] | Verhandlung über den Vergleitäg p M : : der Kommunistishen Partei Deutsch- | Reihstagsabgeordnete bekämpfen drei nationalsozialistische ¿In dem Kontursversayren über das| Oldenburg, den 16. März 1931, Ueber das Vermögen des Bäcker- Eröffnungsbeschluf. \hlag ist auf den 9. April 1931, 11 Uh iumgsverbote usw. lands sowie der Hilfs- und Unter- | mittlere gehobene Postbeamte die Republik auf das allerschärsste. Berxmögen Dex Firma R, Stephan Nachf., Amtsgericht. Abt, VII, meisters Paul Brackmeyer in Werste Ueber das Vermögen des Drogisten | vor dem Amtsgericht in Uelzen, Zin: Preuften. L naten «n und -gruppen dieser Seit dem Juni hat dex Minister drei politishe Erlasse heraus- Inh. Frl. Hedwig Benjamin in Gollnow, C ———— Nr. 227 wird heute, am 12, März 1931, Hugo - Shhwenzer in Duisburg, Post- | mer Nr. 10, anberaumt. Der Art j ¿ S I i: Parteien unter freiem Himmel und in ge- geben müssen. Den ersten Anlaß haben die oberen Beamten aber ut 117 N Ses von der Gemeinschuldnerin Potsdam. . [109768] 9 Uhr, das Vergleihsverfahren Zur Abck- straße L wird heute, am 13, März 1931, auf Eröffnung des Verfahrens : hege, betreffend die Ausgabe der Nummer É der Preußischen l w d bis 1 ét 8 ut z ganz anders augen, als S gemeint ivar. Da muß im Apparat zemachten Vorschlags zu einem Zwangs-| Jn dem Konkursverfahren über das| wendung des Konkurses eröffnet, da dic 9 Uhr, das Vergleichsverfahren zur | seinen Anlagen und das Ergebnii ), Mtltbsammlung. shlossenen Räumen werden bis auf weiteres ver- | ¿twas nit in Ordnung sein! Aus verschiedenen Orten haben ‘¿Via i s e boten. wir Nachrichten darüber, daß die nationalsozialistishe Agitation

Frankîurt, Main. .[109754] | besizersehefrau Helene Renner geb. Neu- Beschluß in dem Konkursverfahren | gebauer aus Zobten am Bober wird ein-| Wolfenbüttel.

Stendal, den 10. März 1931

a3 puttmaE:

E

vergleich Vergleichstermin auf den 1. April Vermögen der Frau Toni Strauch geb. | 9 g r dio Ers 2 | Abwendu des Konkurses eröffnet ; ; ; e

d ildeR d S A E gen i ) .| Voraus ie Eröffnung de endung des Konkurses eröffnet. | weiteren Ermittlun in der Gu j ; : l ar ( L :

1931, 10 Uhr vormittags, vor dem Amts- | Feld in Potsdam, Charlottenstraße 95, “vpuc ere ai v Wied, eta 1 n s 17 Als Vertrauensperson wird der Treu- efeoalle Es A dts A ITT. Um- und Aufzüge sowie Versamm- | von den E n S iter due, otha ogar Ae-

E s ? ü » E lungen jeder Art unter freiem Himmel sind nuvL fordert wird, nter den Schüßen, die aus der Straße [ried- L liebende Bürger erschossen haben, befinden sih in zahlreihen

hon, Posthelfer. Einer davon rühmte sich: „Was fann mir

gericht in Gollnow, Zimmer 9, an- |soll die auf den 31. März 1931 ein-| is 92 V s; c e l händer Wilhelm Scherex in Duisburg, | zux Einsi ;

Levalint Auf Mute A ein-| hig 22 Vgl.-O. vorliegen. Der Büro- | i L E n LVU1s0UCg, | zur Einsicht niedergelegt. 5 t n je 1 YI1 E eta N t E berufene Gläubigerversammlung auch über vorsteher Hermann Schowe in Bad Pulverweg 56, bestellt. Termin zur Amtsgericht Uelzen, 13. 3. 1981, mit polizeilicher Genehmigung zulässig. Der E E O un mit | die Einstellung des Verfahrens mangels Oeynhausen wird zur Vertrauensperson Verhandlung über den Vergleichsvor- i IV wid dl word it Gefängnis bestraft : Ee! : L ; c Mat : E aLge Een L Masse gehört werden. N ernannt. Ein Glaubigeraus\chuß wird shlag wird auf den 14, April 1931, Amítl ches. « u r ungen G id 'ûs mi f efängn d hon pajsteren, i „kann höchstens zu einem anderen Postamt ver- bunden worden. Der Vergleic 8vors ag Potsdam, den 12. März 1931. vorläufig nicht bestellt. Termin zur Ver- 11% Uhr, Saal 85, Erdge]choß, an- Berit 10978 aneben kann auf Ge strafe erkannt werden, eyt werden! (Hört, hört!) Auf vielen Aemtern aide t if auf der Geswästselle 5 des Amls-| Das Amtsgericht, Abt. 8. handlung “üer den Verglelchsvor chlag beraumt. Amtsgericht Duislmrn, | Ves Vergleiczsverfahren zur Ans Banf Reis, Gegeben in der Versammlung des Senats, i E E A ae) “Wer Dbecpostzei Meier in ide gerichts Zu X] Dev BDetetlig s R : L s ( Cl] zur Uh 2 , © d bei de ck d . S ,; \ : Meie n L dent- O wird auf den 14. April 1931, [109784] dung des Konkurses Uber das Vert Der Präsident der Oberpostdirektion Frankfurt (Oder), Hamburg, den 16. März 1931. L gegen die Reichsregierung mit vollem

niedergelegt. Potsdam [109769] : Gleiwiiz ) burg hat zwei Artikel aas Kai Mär: S Ca ç S t : dem untergeihneten Gé- | LLEUwä E. L x offenen H 20e ft Dent ; ; ; h T Ataaiota E K do nit otlnotw, den 14. März 1931, Jn dem Konkursverfahren über das Ver- A n Der Vergleichsverfahren. der offenen Handelsgesellschaft Din erzog, is zum Präsidenten der Oberpostdirektion Hannover, Namen und Dienstbezeichnung unterzeihnet. Er wurde nux nah

Amtsgericht. mögen des Kaufmanns Siegfried Barth] - “ee : Ueber das Vermögen des S ider- | & Schönebeck, Berlin NW 87, U Oberpostrat Harzmann (in Schwerin, Mecklb.) zum Düsseldorf, also an ein viel größeres Amt, verseßt und teilte t 3s 8 ta Gf des Veraleichs- leber das Vermögen des Schneider T ma ‘Rosdäfteauneia VACE, 2 tp m a Er, i : E O O N i E aas

Goslar. .(109757]/ in Potsbam, Alter Markt 7, ist zur Ab- eee R lite Tntégen V8] meisters Maximilian Smudel in Glei- tisélerai if ¿Be tei: RA ¿sidenten der Oberpostdirektion Schwerin (Meklb.) ernannt ß seinen p bei dar Borabihieduna i, dekr lia seit lauge x N E E À z : der S ‘C 3 va T L L E # L O ivi br2er Str 3 wir t : 9. 4 1991 n x m diesen besseren Posten beworbe! e COO, E

en dent Konkursverfahren über das nahme der chlußrechnung des Ver das Ergebnis der weiteren Ermitt- wiß, Zabrzer Straße 16, wird heute, ! Ï rden. Preu en R Aba cordiiaten: die evt bem Reichstag rernbieiben, der Ober-

N Le aa ; 2A N x8, zur Erhe Ste y eo Cl i g März 1931, 1214 dog Roy | vechtskräftiger Bestätigung des W G, x j Rermögen des Uhrmachers Ude Böden | walters, zur Erhebung von Einwendungen | sungen ist in der Geschäftsstelle, Zim- am 18. März 1931, 12/4 Uhr, das Ber | gleihs aufgehoben worden. Bekanntmachung. postsekretär Jenke, hat in einer Versammlung in Rotenburg in

i Ofer ivird Tarmin zue s » der | gegen das Schlußverzeichnis der bei der] „zer 25 des Ÿ «H Gi gleihsverfahren zur Abwendung des E i | : , A Sen 5 5 he la Lles o L E D ger Verteilung zu Rid Forde E Amtsgerichts, zur Einsicht Konkurses eröffnet, da: ér ungs: Geschästsstelle des Amtsgerißls V A Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 7 | Hannover gesagt: Fn einigen E es pft Es hebung von Einwendungen gegen das | rungen und zur Beschlußfassung der Vad Oeynhausen den 12. März 1931, | unfähig geworden ist. Der vereidigte Dort nte MUtE, _ A9. 298 r Abänderung der Vorschriften Zur der Preußischen Geseßsammlung enthält unter E E O LUN N LI etten fie en Schlußverzeichnis und zur Prüfung der Gläubiger über die nicht verwertbaren Das Amtsgericht. Bücherrevisor Vilhelm Schmidt in | erlin E R R E our chführung des Geseßes über die Rege- Nr. 13 576 die Verordnung über Aufhebung des Arbeitsgerichts laflen bis sie E Strick vertrocknet sind und abfallen. Den nachträglich angemeldeten Forderungen | Vermögensstücke sowie zur Anhörung der E —— Gleiwiß, Wilhelmstraße 5, wird zur | "Das Vergleichsverfahren zur Aw lung der Kaliwivrtschaft. Remicheid-Lenney und Bildung von Kammern bei den Arbeitsgerichten | Reichstag bezeichnete er als eine Versammlung von voll- auf Donnerstag, den 23. April 1931, | Gläubiger über die Erstattung der Aus- 97771 | Vertrauensperson ernannt, Ein Glau- SENAIIEDETLAY 3 tod “e : 42 - Dort d Essen, vom 13. März 1931 e E O E Ki 6 i ri e Ga 9, p / Ï i 2 : ck p pi V [109777] | 5; 27 : Ei , 5 o ¿ das Vermót Noy Bochum, ortmund un en, m z ; Fono lo die das Bad brauchen, um hch den Spe

vori. 11 Uhr, im Schöffensaal des Amts-| lagen und die Gewährung einer Ver- E V ergleichöverfahren bigerausschuß wird nicht bestellt. Termin | dung des Ries Li B Möbel ç (Veröffentlicht im RGBl. 1981 11S. 37.) Nr. 13 577 die Verordnung zur Durchführung des Ausführungs- E tes L O af (bst habe mod “nie so vier ge S gütung an die Mitglieder des Gläubiger-| eher vas Vermögen der offenen | Jur Verhandlung über den VergleihE- | Wecin C, Aley far Pollak, öt S uf Grund des Artikels 1 Ziffer 2 des Geseges über | geseyes zu § 22 des Reichögeseges über die Bereinigung der, (Zrnd- C e at - Neidiag, Damit weist ex“ ‘aller Amtsgericht Goslar, 12. März 1931. |aus|hu})es dex Schlußtermin auf den| 5 andelsgesellshaft in Firma „Heinrich L auf den 8. April 1931, 1981 na L TSAitloer Bestätigung : Regelung der Kaliwirtschaft vom 24. April 1919 (RGBl. | bücher vom 16. März 1931 (Geseßsamml. S, 16), vom 16. März 1931, dings quf: die Höhe seines eigenen Kulturstandes hin. ___, 18. April 1931, vormittags 10 Uhr, vor) Foch & Co.“ in Bernburg, Karls- 114 Uhr, vor dem unten bezeihneten | L aleihs aufgéhob M a S 413) wird nah Zustimmung des Reichsrats und des vom Nr. 13 578 die Verordnung über das Verfahren zur Klarstellung | Dg“ Jenke- au seinen eigenen Minister anrempelt, sollte dieser Gotha eer das Bern; 5109768] | dem Amtsgericht, hierselbst, Kaiser-Wil-| „laß 4 Tabakfabrik —, ist am 14, März ag Laie E E wi M rig os eschäftsstelle des Amtsgeribt: Mihôtag eingeseßten Ausschusses folgendes verordnet: der Rangverhältnisse im Grundbuch, vom 16, März 11. do eigentlich einshreiten. Der Minister sagt, er habe die ver E aro ieten Senat Porte ex Bats | oa ati e l le arge ne E E i Marien Verlin-Mitte. Abt. 152 Die Vorschriften zur Durchführung des Geseges über die Umfang | Bogen. Verkautspreis 0,20 RM- fassungsmäßigen Rechte der Beamten zu hen L bbenen mitt- p Ag x L R. E G Ab! s es erd © s ; : A 7 - : L : : 5 ; ‘nor i ur sorge ¿hobenen mitt G. m. b. H. in Tambach-Dietharz soll| Potsdam, den 13, März 1931. pa Raveimiretiar K D. "Dio und das Ergebnis der weiteren Ermitt- : ung der Kaliwirtschaft vom 18. Fuli 1919 (RGBl. Zu baziehen durh: R. von Decker's Verlag (G. Schenck), Berlin Ea H E, M o T Vehatt F x bende S A Die E, s Amtsgerichts, Timme in Bernburg Fürstinstraße ist Data O U der N leder: Ed Beraléichiverkaliveu über gu in Ze Fassung der Verordnungen vom 4. Juli 1921 Wi Mean E E E eds Arbeit leisten. Wenn eine ganze Anzahl dieser Herren Gauleiter- ist ein Vetrag von & 6300,— verfügbar. Abt. 8. L U mner Nr. 46, zux Einsiht nieder- | Ah Veo Tel S d vom 22. Oktober 1921 (RGBl. S. 824, 1312), vom erlin, den 19. Viarz 1931. nd ähnliche hohe Posten bei den ationalsozialisten innehaben Zu berüdcksichtigen sind Forde i j A zur Vertrauensperson ernannt. Lermin | legt. Amtsgeri iwi don | Vermögen der Firma S. Großmann! S : . V. / ), S : und ähnliche hohe Posten be E E Di U Ei E nd Ferro L ‘1007701 | dur Verhandlung über den Vergleichs- 5 März C E den Co, offene Ge nBelsgosellichaft x Verlu E 1923 (RGBl. 11 S. 229), vom 28. Funi 1924 Schriftleitung der Preußischen Gesezsammlung. ist das ein Anzeichen dafür daß sie n cer D de bevorretigten. Das Verzeichnis der zu Konkursverfahren. vorshlag ist auf Dienêtag, den ; S C 2, Poststr. 23 a, Handel mit Lidub is IT S. 155), vom 21. Dezember 1925 (RGBl. II genügend zu tun haben. Der Na R aag cen tal L berücfsichtigenden Forderungen liegt auf | Jn dem Konkursverfahren über das Ver- 14. April 1931, 10 Uhr, vor den | Gottesberg [109785] | und Müßenstoffen, alleinige Fnhabtt 159) und vom 5. Dezember 1928 (RGBl. 11 S. 637) I E inspektor Sprenger hat hier auf der Lr d Beriváltun 8rats- der Geschäftsstelle des Thür. Amtsgerichts | mögen des Bauunternehmers Johannes E M E: Dee Ueber das Vermögen der Geschäfts- | A) Kaufmann ohannes Pera den wie folgt geändert: Me zu rich Tedoen at Ne Mlicitièe abêr bat Dan dTai in Ohrdruf zur Einsichtnahme aus. Peter BUl in Shuby if zur Abnahms E flncung, des Bécfuhrais Test Linen An, | rau Pauline Schulz in Gottesberg, | Sn E-Rt) E) ») Tae Jm § 83 Abs. 1 und 4 werden die Worte „31. Dezember : e über etri, die Mo oürse gegen Sprenger seien nicht richtig. p E n s E Le L e Ie des Verwalters, zur Hd T 64s Ergebnis Len S een Schl. Bahnhofstraße Nr. Mie E, Bioländiiéa Girabe 27 Ast am (l Ai 34 durch die Worte „31. Dezember 1943“ ersebt. Nichtamtliches. Er sagte Sprenger sei nur eine von cinem Verwaltungsbeamten Der Konkursverwalter: R. Christ. Frhebung von Einwendungen gegen das | (Ani D O osmat+8, | AM 30, Weurg L991, 4 Uhr, das Ver- O. D | & ie üblich vorbereitete Liquidation vorgelegt worden, die Sprenger ot E 97591 | Shlußverzeichnis der bei der Verteilung E E dec B ili A gleihsverfahren zur Abwendung des 181 nah Bestätigung Ls X 10 in, dén J0. AREG I. Deutscher Reichsta Pr dri habe Von anderen Mitgliedern des Verwaltungs- E A [109759] | zu berüdsichtigenden Forderungen, zur L n Einsicht der Beteiligten nieder- Konkurses eröffnet, Der Syndikus aufgehoben worden. (158. N L Der Reichswirtschaftsminister. eutsher g. rats weiß ih aber, ‘daß ihnen eine vorbereitete Liquidation nicht oi Leyhs Erben in Sifrvareinad soll Veshlußsassung dr Mie Me die g Berrbura den 14, März 1991 AUoe in Du A, A S l aa bege r va B D - Mit Way hRia der Geschäfte beauftragt 45. Sißung vom 18. März 1931, vorgelegt wird, sondern nur ein Formular, es e SRENS eine zweite FlagaLartet zt verwertbaren Vermögensstüde und] gj fts ‘des Amtsgerichts M L i dag „Fr : da , ec T är ; j i E as oi j : sfüllen. (Hört, hört! bei den Sozialdemokraten.) Un- E E i ragt 0g Af trr E zur Prüfung nachträglich angemeldeter Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. | Termin zur Verhandlung über den be T 1 4 T Trendelenburg, Staatssekretär. (Bericht d. Nachrichtenbüros d. Vereins deutscher Zeitungsverleger *.,) lig ist h ais, (oe p eenger die Liquidation beanstandet habe. E van Vere ba rag von Ne Forderungen sowie zur Anhörung der R Vergleihsvorshlag wird auf den | Braunsechweig. ¡10S Präsident Löbe eröffnet die Sißung um 1 Uhr, Er hat das Geld erst zurückgezahlt, als bekannt wurde, daß_ im fi ti L L u das, ar. Zu s -| Gläubiger über die Erstattung der Aus-| DiisseIldorf. [109778] | 14. April 1931, 10 Uhr, vor dem Vergleichsverfahren. w E L at i: tanat Preußischen Landtag eine Anfra e deswegen eingereicht sei. Herr E DE 15 98 eie S Tas lagen und die Gewährung einer Ver-| Ueber das Vermögen des Kaufmanns | unterzeichneten Gericht anberaumt. Der | Das Vergleihsverfahren über 0 Verordnung Vor Eintritt in die Tagesordnung verlang Minister, glauben Sie, daß Sie f mit dieser Güte und Nachsicht cacbtiniun Des Vere N a Aas, gütung an die Mitglieder des Gläubiger-| Josef Frenkel zu FARO E, erger- | Antrag auf Eröffnung des Vergleichs- Vermögen des Mechanikers und L. E? Reihsministers der Finanzen zur Aus- Abg. Maddalena (Komm.) Aushevung des Demon- | Fie Aufenthaltserlaubnis im dritten Reich erwerben? (Heiterkeit) gten. S Der eiquis der zu berlid- | ausschusses der Schlußtermin auf Sonn- | ufer 7, alleinigen Fnhabers der Firma verfahrens nebst seinen Anlagen“ und | radhändlers Henry Führmann hrung des 86 des Gesepßes über die Er- aa Eini in Hamburg. Als der Redner dann sofort mit Jhr Oberpostsekretär Jenke hat schon einen Me ausgesucht,

sichtigenden Forderungen liegt auf der ftigen Schimpfworten gegen die Behörden loszieht, wird ihm | Ti dem Sie hängen sollen, und Sprenger wird die Leiter halten,

genen Voraern zt auf der | abend, den 11. April 1931, vor- | Düsseldorfer Spezialbettenhaus Josef das Ergebnis der weiteren Ermitt- | Meinhtrd8hof 5, ist infolge Bes Matt u n i y E Gans G E m mittags 104 UNhr, vor dem Amtsgericht, Frenkel in Düsseldorf, Hohestraße 16, lungen sind auf der Geschäftsstelle des | des angenommenen Vergleichs heut g von Kriegswohlfahrtsausgaben, o Präsidenten Löbe na vorheriger Verwarnung das Wort datait Sia ichneller rauffommen. (Erneute große Heiterkeit.) Ju Gotha, den 16 ‘März 1931, gr erre Pee N R Das Jd, A a Ee 10 i S i N E un 11, März 18 Vom 18. März 1981. entzogen. (Großer Lärm der Kommunisten.) V feinem anderen Fall würde bei eber e icht Reisekosten L i A L Wn Schleswig, den 13. März 1931. as Vergleihsverfahren zur Abwendung | tetliglen niedergelegt. “2 raunshweig, den 11. Varz ç G i ; : : Ha raer 0r=- in nteren Beamten die gleiche Ructst genomnien Der Konkursverwalter: R. Christ. Das Amtsgericht. TIT. des Konkurses eröffnet. Termin zur | Gottesberg, Schles. 16. März 1931. | Die Geschäftsstelle 2 des Amtsgeri®® L Grund des § 6 des Geseßes über die Erstattung von 5 Sue Biderioru s dex Hamburg acta R O ir Das, das Ministerium die Vorschriften 1 ohlfahrt8ausgaben (S 60 des Finanzausgleichsgeseßes günge Mr L z gleichmäßig auf alle eteiligten anwendet Mitte März sind auf

Greifenberg, P L L00260 E E Verhandlung über den Vergleih8vor- Das Amtsgericht. -¿no7u R ° ( ; ) : : : rei RELICLICR M Uran [109760] Schweidnitz. ,(109771]| {lag wird bestimmt auf den 10. April i Detmold. G i 0 ; Mssung der Bekanntmachung vom 27. April 1926, RGBl. L Die 2. Lesung des Reichshaushaltsplans wird dann fort- | Foy Fernsprehämtern in Berlin Handgettel für die National- Das Konkursverfahren über das Ver-| În der Konkurssache über das Ver- 1931, 10 Uhr, vor dem hiesigen | G7ätenhainichen. [109786] | Das Vergleichsverfahren über E: 3) vom 12. Februar 1931, RGBl. 1 S. 15, wird hier- | gesezt beim Haus halt des Reichhspostmint- | sgzialisten verteilt worden. Die Verteilung ist nur möglich, wenn

Öc dge ins Hoff G gericht, Zi : 229 des iz- s Eisenhä evmöò r Fir i bestimmt: i : [t8aus fordert u. a. eine | di i inverstanden sind. Besonders hervorgetan mögen des Kaufmanns Hermann Druder | Mögen des Konsumvereins Hoffnung e. G. | Amtsgericht, Zimmer 229 des Justiz-| Auf Antrag des Eisenhändlers Otto Vermögen der Firma Otto Srhobed mmi: teriums, Der Haushaltsausshuß for . 0. die Aufsichtsbeamten einverstanden sind. E E

in Nlathe i. Pomm. wird nach erfolgter | M: Þ- H. in Schweidniß ist Termin zur Er-| gebäudes an der Mühlenstraße. Neumann in Großmöhlau wird heute | Detmold und des alleinigen L" M Die Frist tür di rüchen läu Senkung der Fernsprechgebühren für Wenigsprecher. at sich dabei eine Aufsihtsdame namens Zugbaum. Fn solchen Abhaltung des Schlußtermins bierdur A y t ür die Anmeldung von ErsiattungsapsprüGen "8 E L A ällen kann der Minister die Beamten mccht mit ihren verfassungs-

flärung über die Berechnung der von den Das Amtsgericht, Abt. 14 a, Vaovalai ahe Kaufmann Otto Baer in Detmo® n 1, Apr h ; ; ¿ E “s "e : ; “ovVt l aufgehoben. bdint R M L Be- in Düsselborf. zur itaniie ‘des Berl ec ied erbfiken nad der am 19 R Ln n nder gu vén NiGbicilit te -Müiänién ag Äinelddne, Ée Ba bee s L EI U E Uo: ün mäßigen Rechten entsculdi en e “S Sg O a alis G eitfenbergq i. P ., 13. März rage zur Vedung es in der Vilanz be- Loy 3nori : Bi h ifsox Hers- Ñ estätigung des Verglei } v0 “u mein 7 i A Ae Ï L y h: T y und in Preußen der chärfste amp mit n ationa ozî N “Das Amtsgericht. Ea zeichneten Fehlbetrags festgeseßt: A. für | Düsseldorf. [109779] En eri Deraliinda nuar/s, Februar 1931 aufgehobe!. bbitn Laadetlinan U M R cite a o legten Fahre. Seine Ausführungen werden im Wortlaut | ht. Am 3. März ist dem Postminister ein Schreiben zugegangen, A ( j 9 A i S „Genossen- E Ueber das Vermögen der Firma | termin am 10. April 1931, 10 Uhr. Detmold, den 19. März Es Berlin dea 16 Märi gn . veröffentlicht werden, i j : E in welchem darauf hingewie en wird, S aao A ¿rOsSe nhain. ; . [109761] schaf regifters m den 2 ‘F tärz 1931, Lebensmittelgroßhandlung Kesseler & Antrag nebst Anlagen liegen auf dem Das Amtsgericht. 1. , D ar : . ; Abg. Biedermann (Soz.): Wir verlangen den Abbau | 19, zum 20. Februar über das nee Sen Sa irmaristèn as Konkursverfahren über das Ver- [un Es [ur die Genossen Nr. 1——69 um | Lüns, allein. Fnh. Ernst Lüns, Düssel- | Gericht zur Einsicht. A (10878 Der Reichsminister der Finanzen. aller Hausdrucktereien und die Üeberweisung aller Aufträge an |“ Ueberfallklommnado wegen einer Schlägerei zwi} Lor ° Bitte mögen des Schlosser- und Jnstallations- 8 Uhr, Nr. 70—154 um 9 Uhr, Nr. 155] dorf, Kronprinzenstraße 97, wird heute, | Gräfenhainichen, den 11. März 1931. Velbert, Rheinl. Gor d J. A.: Krosigk die Reichsdruckerei. Der Kraftpostverkehr sollte nach Möglichkeit }“ und Nationalso ialisten angerufen wurde, und daß nah eendi- meisters Paul Friedrih Johannes Pfund | bis 244 um 10 Uhr, Nr. 245—249 um| am 12. März 1931, 18,30 Uhr, das Ver- Das Amtsgericht. _Das Venrgleichsverfahren wee cie RSTAUIA E, Q MT A o ausgebaut werden. Sehr zu verurteilen ist es, daß die Vertreter ung des Anruss die Aufsichtsbeamtin, die taa e das Ge- in Böhla Nr, 35 bei Großenhain ist | 11 Uhr. B. für die Genossen Nr. 350—653 | gleihsverfahren zur Abwendung des E Vermögen dex offenen nde i ——— der Privatwirtschaft Dinge, die ihnen vertraulih bekanntgeworden E mitgehört hatte, den Abg, Goebbels sofort angerufen und

mangels einer den Kosten des Verfahrens des Genossenschaftsregisters auf den | Konkurses eröffnet. Der Syndikus Dr. | Wanau. 109787] , haft J. A, Ruhrmann ind, in die Oeffentlichkeit bringen, um e P Altiaati nteressen | ihm das Gespräch wortgetreu mitgeteilt habe. (Hört, hört!) Sie entsprehenden Masse eingestellt worden. | 39. März 1931, und zwar für die Ge-| Josef Kempken in Düsseldorf, Reichs- E eateidoveriades !| Seiligendaus sowie deren 9? ha Bekanntmachung. L bren, E in der Frage der Deuts -Atlantishen Tele- | stellte sih dabei als E Nachtdienstbeamtin des Amtes

“d i A U L E A Es C D - he t h E R N wed «E G E: iet R a A O

c (4.

Amtsgericht Großenhain, 14, März 1931, | nossen Nr. 350—429 um 8 Uhr, Nr. 430] straße 37/39, wird zur Vertrauensperson | Ueber das Vermögen der Firma 1. Julius Ruhrmann in Heilige" M Die Bür i 1 “Gosellschaft geschehen ist. Die Verwaltung follte R Bergmann“ vor. Jhr Name ist Wehnelt. Sie ist schon einmal E E bis 489 um 9 Uhr, Nr. 490—549 um 10Uhr, exnannt. Termin zur Me iediana über Dehlimag Deutsh-Holländische Sibenüe Jsenbügel 77, 2. Gustav Ruhrmel 0nna Tig eSpund Kassen per Relhähauntbauk. ezen p ape Sen er geen und dafür sorgen, daß nit die tit- | wegen Begünstigung der Nationälsozialisten EOT worden. Ps “aa rat T ia I erer, Nr. 550—619 um 11 Uhr, Nr. 620—653 den Vergleichsvor|hlag wird bestimmt | mittel-Fmport G, m. b. H., Hanau, wird Kettwig, August Thyssen-S ear 188 len fetn.- 5 , L s glieder des Verwaltungsrats erst im legten See vor “eoit Ze n Tage später erklärte der Minister, ex habe einen P S E E Ler! Lee Le TUN 12 Uhr. Der Termin findet im] auf den 11. April 1931, 11 Uhr, | heute, am 11. März 1931, mittags dur Beschluß vom 28. Sit wur Berlin, d R A ivichtige Entscheidung gestellt werden. Wenn die E einen Beamten mit der Untersuchung beauftragt, un len dit- E Q cbbik Nr. 5d in 3tichard Schwurgerichtssaal, T, Stodck, statt. Die] vor dem hiesigen Amtsgericht, Zim- | 12 Uhr, das Vergleichsverfahren zur | dur den der Vergleich bestätig , den 14. März 1931. rechtzeitig erfahren hätte, wie ungünstig der Vertrag mit der | fahren wir, daf die shuldige Beamtin aus dem Cat y ah i vén Haase (ed BeTIY e Beet B “Aa “g erat autet, ist auf der Geschäfts-] mer 287, des Justizgebäudes an der | Abwendung des Konkurses erösfnet, | auf ehoben, ati Neichsbank-Direktorium. i E dienst an das Postsheckamt verseßt worden ist. tik: auth sprechenden ‘Masse eingestellt E : Pr Seine des 16 März 1931 E g h iht, Abt. 14 Ee Zahlungsunfähigkeit vorliegt, Der | Deerl, diy 6. Ee U : Dreyse Seiffert 4) Mit Ausnahme der dur Sperrdruck hervorgehobenen Reden A U SA Vie RaatgEitegeztitden RLEO dé: Beanites in An- D M. , : S . D . . Das Amtsgericht, Abt. A, üche i illi Ver Um Ci, s : : e E N ; ¡Ux d1I€ è : : i i

Amtsgericht Großenhain, 16, März 1931. Das Amisgericht. C S ‘Düsselvorf. SEA g z Meter Mein fh vam y E g der Herren Minister, die im ortlaute wiedergegeben sind.