1931 / 67 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Rosenberg, Westpr. [108939] Konkursverfahren.

Jn dem Konkursverfahren des Kauf-

manns Walter Schönfließ, Rosenberg

Westpr, ist zur Prüfung der nahträglich

angemeldeten Forderungen Termin auf

den 9. April 1931, vormittags 10 Uhr,

vor dem Amtsgericht Rosenberg Westpr.

anberaumt. Rosenberg Westpr., den 9. März 1931. Amtsgericht.

Rosenheim. [110059] Das Amtsgericht Rosenheim hat mit Beschluß vom 12. März 1931 das Konkurs- verfahren über das Vermögen der Firma Russer & Co., Baugeschäft in Rosen- heim, offene Handelsgesellschaft in Liqui- dation, mangels genügender Masse gemäß £ 204 K.-O. eingestellt. Die Gebühren und Auslagen des Konkursverwalters und der Gläubigerausschußmitglieder wurden in der aus diesem Beschluß ersichtlichen Höhe festgeseßt. Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Solingen-Ohligs. . [110060] Beschluß.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Friy Teipel in Solingen-Ohligs wird uach erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins gemäß § 163 K.-O. hiermit aufgehoben.

Solingen-Ohligs, den 5. März 1931.

Amtsgericht.

Spremberg, Lausitz. [110061] Beschluß.

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Gerhard Hübich in Spremberg, L., wird das Ver- fahren, nahdem der Vergleih vom 17. Januar 1931 rechtsfräftig geworden ist, aufgehoben.

Spremberg, L., den 14. März 1931,

Das Amtsgericht,

Teterow. „[110062]

Nachlaßkonkurs Graf VBassewit- Burg Schlitz. Gläubigerausshuß: Bank- direktor Dr. Wiebering, Schwerin, Bevoll- mächtigter der Deutschen Central Boden- fredit A.-G., Oswald Ahrend, Berlin, Rechtsanwalt Dr. Krämer, Neubranden- burg. Terinin zur Prüfung der Forde- rungen: 13, April 1931, vorm, 10 Hr.

Amtsgericht Teterow, 16. März 1931,

"Treuburg. . [110063] Jn dem Konkursverfahren des Kauf- manns Friß Kischlat in Dullen sind die Gesamtvergütung einshließlich der Auslagen des Konkursverwalters auf 1040 RM und die baren Auslagen der Gläubigerausschußmitglieder wie folgt fest- geseßt: a) sür Kaufmann Erdtimann auf 50 RM, þ) für Direktor Werner Bonow auf 80 RM. Amtsgericht Treuburg, den 5. März 1931,

Waltersbausen. Beschluß. [110064] In dem Konkursverfahren liber das Vermögeu der Mathilde Rahn in Fried- richroda, Jnh. des Textilwarengeschäfts M. Rahn in Friedrichroda, is infolge eines von der Gemeinschuldnerin ge- machte Vorschlags vom 12. Februar 1931 zu einem Zwangsvergleich Vergleichs- termin und zugleih weiterer Prüfungs- termin auf den 1. April 1931, vorm. 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 10, anberaumt. Der Ver- gleichsvorschlag und die Erklärung des Konkursverwalters sind auf der Geschäfts- stelle des Konkursgerichts, Zimmer 8, zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Waltershausen, den 3. März 1931, Thüringisches Amtsgericht. T.

Wartenburg, Ostpr. . [110065]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Polsterers Max Koschorrek in Wartenburg ist nach rechtskräftiger Bestätigung des Zwangsvergleihs auf- gehoben.

Amtsgericht in Wartenburg, Ostpr. Weisswasser. .{110066] Konkursverfahren.

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen der Kaufmannsfrau Therese Mittag in Weißwasser (O. L.), jeßt in Uhyst, ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußver- zeichnis der bei der Verteilung zu berüdck- sichtigenden Forderungen der Schluß- termin auf den 10. April 1931, mittags 12!/, Uhr, vor dem Amts3- gericht, hierselbst, Sißungssaal, bestimmt.

Weißwasser (O. L.), den 13. März 1931,

Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Wuppertal-Eiberfeld. [110067] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Vereins Kartell der Arbeiter- sportvereine e. V. in Wuppertal-Elberfekbd ist nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins am 12, März 1931 aufgehoben worden, Amtsgericht Wuppertal-Elberfeld, Abt, 13.

Zittau. [110068]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Textilwarenhändlers Richard Emil Wünsche în Jonsdorf Nr. 93 þ wird nah Abhaltung des Schlußtermins hier- durch aufgehoben. K 79/30,

Zittau, den 16. März 1931,

Das Amiüi3gericht,

Zweibrücken. Bekanntmachung. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Wilhelm Baumann, Fnhaber eines Manufakturwarengeschäfts in Jr-

[110069]

Zweite Zentralhandelsregisterbeilage

heim, wird nach Abhaltung des Schluß- termins aufgehoben. Zweibrüdcken, den 14. März 1931. Geschäftsstelle des Amtsgerichts Zweibrüden.

Altenburg, Thür. [110070] Vergleichsverfahren.

Das gerichtliche Vergleichsverfahren über das Vermögen des Baumeisters Oswiu Mälzer in Altenburg ist am 16. März 1931, nahmittags 5 Uhr, eröffnet worden. Vergleichstermin: Donnerstag, den 16. April 1931, vor- mittags 814 Uhr. Die Unterlagen nah 6 27. Abi. 5 L Vergleichsordnung liegen in der Geschäftsstelle 2b zur Einsicht aus.

Altenburg, am 17. Märg 1981.

Thüringishes Amtsgericht. [110071]

Aliona, Elbe. Vergleih®verfahrem. Ueber das Vermögen derx Firma Hamburger Engros-Lager, Ferdinand Winsen, Altona-Ottensen, Bahrenfelder Straße 42—48 (Kaufhaus für Manu- faktur- und Modewaren), Fnhaberin: Witwe Bertha Winsen geb. Stern, Altona, Bahrenfelder Straße 42, in fortgeseßter Gütergemeinschaft mit den Kindern: a) Rosa Meyer geb. Winsen, Altona, Klein Flottbeker Wes 39, b) Clara Güdemann geb. Winsen, Hildesheim, Sedanstraße 38 a, €) Paula Meyer geb. insen, Altona, Bauer- straße 82, und d) Walter Winsen, Altona, Bahrenfelder Straße 42, ist am 13. März 1931, 14,15 Uhr, das Ver- gleihsverfahren zur Abwendung des Lonturses eröffnet worden. Der kaufm. Sachverständige und beetdigte Bücher- revisor Johs. Bartels, Altona, Bahn- hofstraße 2, ist zur Vertrauensperjon ernannt. Termin zur Verhanduun( über den Vergleichsvorshlag ist Ant Donnerstag, den 9. April 1931, 1 Uhr, vor dem Amtsgericht in Altona, Elbe, Allee 131, 1. Stock, Zim- mer 182, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschhäft8- stelle, Zimmer 108, zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. (7a Y, N. 2/31) Altona, den 13. März 1931, Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Berlin. [110072] Ueber das Vermögen des Apotheken- e August Radack, Berlin N B83, Gleimstraße 10, ist am 14. 3. 1931, 12 Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. 81. V. N. 20, 31. Termin zur Verhandlung über den Vergleichs- vorschlag ist auf den 13, 4. 1931, 11 Uhr, vor dem Amtsgeriht Berlin-Mitte, Neue Friedrichstr. 13/14, Il. Stock, Zimmer Nr. 106, Quergang 9, anbe- raumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen ist auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Geschäftsstelle des Amisgerichts Berlin-Mitte. Abt. 81. Duisburg. [110073] Eröffnungsbeschluß.

Uebex das Vermögen des Süßwaren- großhändlers Georg Hangen in Duis- burg, Am Buchenbaum 36, wird heute, am 13. März 1930, 9 Uhr, das Ber- ge zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Als Vertrauens- wird der Bon

in Duisburg, Tonhallen- straße 58, bestellt. Termin zur Ver- handlung über den Vergleichsvorschlag wird auf den 14. April 1931, 114 Uhr, Saal 85, Erdgeschoß, anberaumt. Amtsgericht Duisburg.

person Nettekoven

Falle, Saale. [110075]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Alfred Bernhardt in Halle, S, Große Ulrichstraße 46 (Feinkostgroßhandlung), wird heute, am 16. März 1981, 12 Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses eröffnet. Der Kauf- mann Adolf Gebaner in Halle a. S,., Viktor-Scheffel-Straße 6, wixd zur V!r- trauensperson ernannt. Ein Gläaubiger- ausschuß wird nicht bestellt. Termin zur Verhandlung über den Bg vorshlag wird auf den 16. Apri 1931, 9 Uhr, vor dem unten bezeichneten Ge- riht, Preußenring 13, Zimmer 45, an- beraumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen ist auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Halle a. S,., den 16. März 1931. Das Amtsgericht, Abt. 7. Hohenlimburg. [110074] Ueber das Vermogen des Schuhhänd- lers und Schuhmachermeisters Frit Redlinghaus in Hohenlimburg ist am 14. März 1931, 17,30 Uhr, das Ver- gleihsverfahren zur Abwendung des Konknrfses eröffnet worden. Der Kauf- mann Hermann Schubert in Essen, Ruhr, Bernhardstr. 14, is zur Ver- trauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvor- {lag wird auf den 11. April 1961, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht in Hohen- limburg, Zimmer Nr. 30, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Ver- fahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen | sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht

der Beteiligten niedergelegt. | Hohenlimburg, den 14. März 1981. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts,

Kirn, [110076]

Uever das Vermögen des Kaufmanns Fsaac Schmelzer in Kirn a. d. Nahe, Schuhwarenhändler, wird heute, am 16. März 1931, 12 Uhr, das Vergleihhs- verfahren zur Abwendung des Kon- kurjes eröffnet. Zur Vertrauensperson wird der Rehtsanwali Dr. Hecht in Kirn bestellt. Termin zur Verhandlung iber den Vergleihsvorshlag wird auf den 15. April 1931, vormittags 10 Uhr, vor dem Amtsgeriht Kirn, Zimmer Nr. 1, bestimmt

Kirn, den 16, März 1931.

Das Amtsgericht.

E oseh, O. S. [110077]

Ueber das Vermögen der Fra Elisabeth Gallar in Kosel, O. S., Fn- haberin dex Firma Elisabeth Gallar in Kosel, O. S, wird heute, am 13. März 1931, 17 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet, da die S&uldnerin zahlungsunfähig ge- worden is. Der Diplomkaufsmann Georg Glatiki in Kosel, O.S,, wird zur Vertrauensperson ernannt. in Gläubigerausshuß wird nicht bestellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag wird auf den 13. April 1931, 9 Uhr, vor dem oben- bezeihneten Gericht, Zimmer 24, anbe- raumt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahhrens, der am 6. Fe- bruarx 1931 bei dem obenbezeihneten Geriht eingegangen ist, nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittelungen if auf der Geschäfsts- stelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt,

Kofel, O.S., den 13. März 1931.

Das Amtsgericht.

Neuwied. [110078]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Walter Mayer in Nenwied, alleiniger Jnhaber der Firma Hempe & Mayer in Neuwied, ist am 13. März 1931, 12% Uhr, das Vergleicksverfahren zur Abwendung des onkurses eröffne: worden. Vertrauenséperson is Handels- E TE Dr. C. S. Fuchs ¿n Neuwied. Termin zur Verhandlung über den eingereichten T cichsvor- \chlag am 14. April 1931, 10/4 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Hermann- straße Nr. 839, Landgerichtsgebäude, Zimmer Nr. 15/13, Der Erofnange beschluß nebst Unterlagen liegt zur - | t der Beteiligten offen bei der Ge- chäftsstelle 6.

Amtsgeriht Neuwied.

Oberhausen, Rheinl. [110079] Vergleichsverfahren. _ Veber das Vermögen der Firma Karl Sommer, Oberhausen-Osterfeld, wird heute, am 4. März 1931, 12 Uhr, das Vergleicksverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Vertrauens- person: Treuhänder Ludwig Corsten, E Alexanderplay 5. Gläu- bigerausschußmitglieder: Syndikus Ger- hard Schönrock, Düsseldorf, Rembrandt- traße 20, Rechtsanwalt und Notar lumberg TI, Oberhausen-Sterkrade, Direktor Perdekamp, Stadt-Sparkafse Oberhausen-Ofterfeld, Vergleichstermin: 30, März 1931, 11 Uhr, Zimmer 21. Der Vergleihsantrag nebst seinen Unterlagen liegen auf der Geschäfts- stelle zur Einsicht der Beteiligten offen Oberhausen, Rhld., 13, März 1931. Amtsgericht. Pforzheim. [110080] Ueber das Vermögen des Fabrikanten

Paul Stierle, Etuis- und Kartonnagen- fabrik in Pforzheim, Westliche Karl- {riedrihstr. 60, ivurde heute 114 Uhr vormittags das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Vexrtrauenéperson ist Waldemar Mün- er, Bankdirektor a. D., Pforzheim,

sistraße 3. Vergleichtermin i am 13. April 1931, vorm. 10/4 Uhr, vor dem Amtsgericht, Il, Stock, Zim- mex Nr. 109.

Pforzheim, den 14. März 1931.

Amtsgericht. A I.

Rieaa. [110081] Zur Abwendung des Konkurfes über das Vermögen des Schnittwaren- geshäftsinhabers Max Bruno Stephan in Zeithain (Sa.), Riesa-Land, wird heute, am 17, ärz 1931, vor- mittags 10,45 Uhr, das gerichtliche Ber- gleich8verfahren eröffnet. Vertrauens- person Herr Kaufmann Gerhardt Böttcher, Riesa. Vergleichstermin am 16. April 1931, La ae 4 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Geschäfts- stelle zur Einsicht der Beteiligten aus Amtsgericht Riesa, 17. März 1931.

Bel, vie d [110082] Ueber den Nachlaß des Schuhmacher- meisters Nikol Ploß in Selb, Hutschen- reutherstraße 12, wird heute, den 16, März 1931, nahm. 3,30 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Zur Vertrauens- person wird Rechtsantwalt Friß Eichinger, Selb, Martin - Pöhlmann- Straße, bestellt. Termin zur erhand- lung über den Vergleichsvorshlag wird auf Mittwoch, den 8. April 1981, vorm. 10 Uhr, vor dem Amtsgericht Selb, Sitzungssaal, bestimmt. Der Antrag T Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst seinen Anlagen und Ermittlungen ist v Wi E des eee ae geri elb zur Einsicht niedergelegt. Selb, den 16, März 1931. E i 2

Amtsgericht,

Solingen.

zum Neichs- nud Staatsanzeiger Nr. 66 vom 19, März 1931. S. 2,

110083] !

Vergleichêverfahren.

Ueber

recht Linder

das Vermögen der f irma Lebs | in Solingen-Wald wird

heute, am 14. März 1931, 10,30 Uhr, das Ne zur Abwen-

dung des Konkur

Schuldne

: es eröffnet, da die rin zahlungsunfähig geworden

ist. Der Diplomwvolkswiri Karl Wolferb in Solingen-Wakld, Stübbener Straße,

wird zu Termin

Vergleichsvorschla

den 10.

r Vertrauensperson ernannt. zur Verhandlung über den wird auf Freitag,

April 1981, 17 Uhr, vor dem

Amtsgeriht Solingen, Zimmer 36, an- |

beraumt.

6 Vn 13/31,

Solingen, den 14. März 1931.

Spremberg, Lausitz.

Amtsgericht. 6. [110084] |

Vergleichsverfahreu. j

E S, F. berg, L., 8% Uhr

das Vermögen der Tuchfabrik

Petri G. m, b. H. in Sprem- |

wird heute, am 16. März 191, | , das Vergleichsverfahren zur j

Abwendung des Konkurses eröffnet, da | die Vorausseßungen der N 1 fe der | er

Vergl .-Ordn. vorliegen. revisor Herzog in Spremberg, L., wird zur Vertrauensperson Mitgliedern des werden bestellt: 1. Peter Bracklo, Berlin

W 10, R

Spremberg, L., t Knoche, Leipzig C. 1, Ranstädter Stein- weg 2, 4, Direktor Knorr, Bunzlau in

Schles, S 20, 6.

berg, L.

Klinamúller, Spremberg, L. Termin

zur Verhandlung über den Vergleichs-

vorschlag wird auf den 11. April

19314, 10 Uhr, vor dem unterzeih-

neten Gericht, g 12, anberaumt, Spremberg, L.

Trier. Ueber

Horchemer, Fuhaber eines Manufaktur- warengeschäfis in Trier, Glocenstr. L:

ist am

ergleich8verfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Ludwig Petrusstraße

mann

ernannt,

übev den Vergleichsvorshlag ist au Freitag,

10 Uhr Trier, D

anberaumt. nung des Verfahrens nebst seinen An- lagen ist Einsicht dex Amtsgericht, 3 a, Trier.

Wauste

Ueber Papierfa

mit beschränkter Haftung in Hohenofen |

Vergleihsverfahren,

cher- |

j

ernanni. Zu | Gläubigeraus\{husses

auchstr. 20, 2. Direktor Delling, 3, Direkior Paul

5. Michaelis, Cottbus, Vion- ermann Müller, Sprem- Drebfauer Stx. 1, 7, Direktor

, den 16. März 1931. Das Amtsgericht.

110085]

das Vermögen des Johann

13, März 1931, 12 Uhx, das

auf- Savelkouls in Trier, ist zur Vertrauensperfon î Verhandlun

Termin zur | den 17. April 1931, , vor dem Amtsgeriht in ietrihstraße 16, Zimmer Nr. 3, Der Antrag auf Eröff-

as der Geschäftsstelle zur eteiligten niedergelegt.

rhausen, Dosse,. [110086] Vergleichsverfahren.

das Vermögen der Patent brik Hohenofen, Gesellschaft

j

bei Neustadt a. Dosse, ist am 13. März

1931, fahren z eröffnet

Schuldnerin ein allgemeines Veräuße- rungsverbot erla frbcitaten, für Lieferung von

abrikate

anivalt Bender in Wusterhausen (Doffe). | Verhandlungstermin am 9. April

1931, ra die

gt o auf der R E zur Ein- Sti e j ; icht aus, F N. L OE. Paul Stierle, Alleininhaber der Firma misgeviht Wusterhausen (Dosfe).

13 Uhr, das Vergleichsver- ur Abwendung des Konkur}es worden. Gleichzeitig ift an dîe

aus- ertig- echts-

erlassen worden,

n. Vextrauensperson:

Die Unterlagen

11% Uhr. des Verfahrens

Eröffnun

Baden-Baden,

Fm Vergleichsverfahren über das Vermögen des Hoteliers Alois Wildele Fnhabers des Schwarzwaldhof“ Baden, is der im Vergleichstermin vom 6, März 1931 angenommene Vergleich

„Zum

emäß 27, Februar 1931 bestätigt und das Ver- fahren aufgehoben worden. Baden-Baden, den 14. März 1931. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Chemnitz. Das Vergleichsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft in Firma Bruno Sieler- Weberei, Appretuxen in Chemnis, Wiesfen- latt 39—43, ist gugleis mit der Be- tätigung des im 2%. Februar 1931 angenommenen Ver- gleihs durch Beschluß vom 2. März 1931 aufgehoben worden. Amtsgericht Chemniy, Abt. A 18,

Delitzsehb.

Das

Vermögen des Dörfel in Deliysch ist nah Bestätigun des Vergleichs vour 7, März 1931 aus-

gehoben. Delibsch, den 7. März 1931,

Gotha. Vergleichsverfahren über das Ver- f

mögen Lieni

gleihstermin vom 2. März 19831 an nommene Vergleih toird

Lane as Ver Gotha

[110087]

Zotels und Restaurants in Baden-

dem Venrgleichsvorshlag vom

[110088]

Färberei U.

ergleichstermin vom

den 13, März 193k.

[110089] Barieiemarfupren über das ärtnereibesizers Paul

Amtsgericht. [110090]

des ünchermeisters Arthur in Gotha; 1, Der in dem Ver-

hterdurh E 2. Fnfolge der Bestätigung wird- fahrxeu aufgehoben.

s H Grossschönau, Sachse 110091

Das VergleihSver fahren e G, dung des Konkurses über das Vorm, t der Manufjakturwarenhändlerin 22 Mathilde Scholze, Inhaberin de, M eingetragenen Firma F. A. Stolz, Seifhennersdorf, ist zuglei mit de: g, R des im Vergleichstermin. Wes 3, März 1931 angenommenen Verale s durch Beschluß vom gleichen Tag. gehoben worden. Die Vergütung »L

ertrauensperson, des Herrn Dr Fe

Halle, Saale. s Das Vergleichsverfahren über

Deutscher Reichsanzeiger ———] Preußischer Staatsanzeiger.

Vermögen des Kaufmanns Sehen Heun in Halle a. S. ist bei Bestätiguz Erscheint an g Wodchentag abends.

einer dreigespaltenen Einheitszeile 1,85 H. Geschäftsstelle Berlin 8W. 45, Wilkelmstraße nd auf einseitig

des Mes ufgehoben worden ierteliährlich 9 All tanstalt b Halle a, S., den 14, März 1931 zugspreis viertetahriich ° e Postanstalten nehmen Das Amtsgericht, Abt. “Ah D E S 48, Rade qus L EOTES 5h Einzelne Nummern kosten 30 #/, einzelne Beilagen kosten 10 Av. Sie werden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages einiließklich des Portos abgegeben. Fernspreher: F 5 Bergmann 7573,

druck (einmal unterstrichen) oder dur strichen) hervorgehoben werden follen. Befrijtet vor dem Einrückungstermin bei der Geschäft

Hannover. [110908 Das Vergleichsverfahren über iu Vermögen der ie „F. G. Rühmka & Co.”, Gesellshaft mit beschränk Haftung, in Hannover -Herrenhausa, Metallgießerei, n nah Bestätigung d Vergleichs aufgehoben. E

Amtsgericht Hanuover, 10. 3. 1931 Reichsbankgirokonto.

insbesondere ist darin au anzugeben, Ee Wo

Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen Petitzeile 1,10 K,

Anzeigen nimmt an die 32, Alle Druckaufträge

e Anzeigen

beshriebenem Papier völlig druckreif einzusenden, rte etwa durh Sperr - Fettdruck (zweimal unter- müssen 3 Tage

s\telle eingegangen fein.

| L. 67.

Hann. Münden, [110084 Bekanntmachung, _ Beschluß in dem Vergleihsverfahrz über das 2 erntögen des Landwirts dry! Rokohl aus Landwehrhagen: 1. Der j dem Vergleichstermin vom 9. März 19 angenommene Verglei wird hierdu bestätigt. 2. Infolge der Bestätigu des Vergleichs wird das Verfahren m gehoben. Hann, Münden, den 13. März 19,

Fuhalt des amtlichen Teiles: Deutsches Reich.

Erlöschen einer Exequaturerteilung. Betrieb der Zudckter-, Stärkezuker- und Rübensaftfabriken im Monat Februar 1931.

Versteuerte und steuerfrei abgelassene Zuckermengen im Monat Februar 1931.

Hamburg, Henrique S

Amtliches. Deutsches Reich.

Das dem Konsul bei dem brasilianis chüler, namen

dem 9. Oktober 1926 erteilte Erequatur ist

Berlin, Freitag, den 20. März, abends, _Postschectkonto: Berlin 41821. 1931

chen Generalkonsul in

5 des Reichs unter erloschen.

: Das Amtsgericht. K assel. E; [11008 Vergleichsverfahren. Das Vergleichsverfahren über hq

Betrieb der Zuker-, Stärkezucker- und Rübensaftsabriken im Monat Februar 1931. A. Zueerfabriken.

Rd B E

bank e, G. m. b. H, in Kassel ist infoly Bestätigung des Vergleichs aufgehohn,

Vermögen der Pir Genossenschafis

L Es sind verarbeitet worden: IL Es sind gewonnen worden:

affel, den 16, März 1931.

Amtsgericht. Abt, 7, Verbrauhszucker

ias Nübenzuckerabläufe

Menden, Kr. Isertohn. [1106 hiervon wurden

oen: E a Fe ie d entzuert Rohzuder ermögen der Firma Friedri F ea ttels

mann & Co. in Menden ift nah M tabshnit! im _—————— aller

siätignng des Vergleichs aufgehoben, = As Steo as Art

VN 1/31. y Menden, Kr. Fsferlohn, 12. 3, 19 \chei- | tianver- dung | fahrens

en- und

Plittew-, ürcfe Stüdcken- und

lzucker d. Invert rsirups8

sige Raffinade

ganzen

ch1.

mahlene Naffi- Melis

Krümelzuer nade

mahlener

W

ein)

granulierter Zuker

ige | ge

zude | zusammen

Rübenzuterabläufe

mit einem Reinheits- grade von

70 bis 95 vH

ai E D

| weniger als 70 vH

|

| |

Das Amtsgericht. L dz

München. [11009 Bekanntmaclung.

Das Vergleichsverfahren über h Bermeaen des Siegfried Merker, }ih eines Wäschehandelsgeschäfts in Jin chen, Landwehrstr. 9, ist am 14 Ki 1931 nah Bestätigung des Veraltüß! aufgehoben worden.

1. Zudlderfabriken mit Nübenverarbeitung

2861 3838| 3838| 21 82 8399| 1311 403/ 24892 233| 59 805| 61 363 93 0551 114 920114920 11698901 5 126 662/ 405 870| 6849| 3057| 351686| 2 696| 963 0391 516 804

93 341] 118 758/1187568) 117010 8391 5 210 653| 405 870] 81 3460| 376 578| 2929|1 022 8441 578 167 58 357] 58 3571| 113 268 861/ 4 159 904 6609| 5039| 394 175

3 363! 73 722!

(i 085)

60 997

Februar 1931 212 585

d, Normonaten [158 832 285}1 436 061 om l. Sept. 1930

his 28. Febr. 1931 1158 832 285]L 648 646

Amtsgericht München, om 1. Sept. 1929 Geschäftsstelle des Veragleichsgeritik his28.Febr.19302)]r 19 375 31112 113 Z18

[1100 a RNatktinevriéen gnd Melasseentzuckterungsanstalten, in Feb 1931 1231 182] 123324 66310| 130 66 180 951 222 532| 311 995] 13 2386| 10045 131 848| 28 421| 219 473| 201 913| 2524| | E monaïén 4 709 816} 101 059] 337 841 1215| 336 626 1 600] 866 428|L 184 440 44 486| 26 659| 440 646 101 354| 867 157| 820 686 12 969! om l. Sept. 1930 id z "t 28. Febr. 1931 5 940 998] 113 391] 404 151| 1345 402 8 1 6351 088 960|1 496 435] 57 722 36 704] 572 494| 129 77ó|1 086 630/1.022 599| 15 489 x 921]1 147 305|1 396 861| 55 938| 45 570 I5 561

om 1. Sept. 1929 überhaupt (1. und 2.)

dié 28.Febr.1930 2) 14 b47| 10448| 156 740| 28 654| 279 278| 263 276| 9 887 51 336| 29 716| 792 332| 104 0501 830 1962 337 490| 86 687

65 882| 40 164| 949 072| 132 704/2 109 4742 600 766} 92 574

431 525| 59 413] 372 t12[13 270 782[5 307 209[f 736 164 62 547| 50 609 933 427| 160 953|2 022 186j2 557 3641 76 558|

» 28. Febr. 19302] 19 375 31117 962 245] 114 375 a Ge}amte Herstellung in Rohzuckerwert berechnet im Februar 1931: 94464 dz, vom 1. Sevtember 1930 bis 28. Februar 1931: 2% 040 410 dz, dagegen bom L. Se 9522 584 dz), Se Viesee A Dan sind die unter L angegebenen Einwurfzucker in ‘Abzug gebracht und die Verbrau(szucker im Verhältnis von 9:10 umgerechnet.

15 524 339 3093 4221| 019 8251 506 697

Schönberg, Holstein, Vergleichsverfahren. Das Vergleichsverfahren zur Ms dung des Konkurses über das Vern des Kaufmanns Friedrich Bostett 1 Laboe if aufgehoben, da cin liher Vergleïh geschlossen un y stätigt ist, ; SRMOTE Holstein, d. 13. 3. 8 as Amtsgericht. Seehausen, Altmark. [i Beschlus in dem Vergleichsverstht! über das Vermögen des Kaufn Bernhard Neymeyer in Sechausen (Wi mark): 1. Der in dem Vergleichsttinl! vom 10. März 1931 angenomment T wird bestätigt. 2. Fufolge det

539 252| 156 732|1 002 3611 050 667

1056] 372 112

5 848 927] 98 851] 373 168

Z¿ Sutersabreriben

70 148| 3968| 661801 21864] 306 523| 311 995 452 761|116135| 336 626]16 990 6105 993 090 1 590 310

522 909|120103| 402 806]17 012 474]6é 299 613/1 902 305

n Februar 1931 1 443 7671 12 618 nd, Vormonaten [158 832 2856 145 877] 124 114 Bom 1. Sept. 1930 his 8, Febr. 19311158 832 285]7 589 644] 136 732 bom 1. Sept. 1929

tätigung des Vergleichs wird das

ahren aufgehoben. Seehausen (Altmark), d. 13. 93, 180

nere B. Stärkezuerfabriken.

235 361 8 450 385

8 685 746

7 496 770

1141 987] 1766| 4 364 821/17 275

5 506 808/19 041

5 410 247119 897

f 377 348] 2 119]

393|

112 672

7918 17I721) 3 341 880 8271/171721) 3454 552

5 896

417| 1060| 365 174

1477

417]

538] 3112740

126 717

491 89L

T 593! 494 104

239 389

92 815 206/25 193/172781 3 707 054

14 192 554/127 312

12 907 017125 793

173198| 3 946 443

2 131| 3 606 844

ptember 1929 bis 28. Februar 1930*

cur ai

A TEAB R I

K MADUSTEN Ä R S A

cid 1. Es sind verarbeitet worden :

[L, Es sind gewonnen worden :

———

Stettin. Das Vergleichsverfahren zur Att Kartoffelstärke

dung des Konkurses tber das Vern habers der Firma Max J. Sn f Zeitabschn itt in den Betrieben e erzeugte

paent der Firma Max J. Kirsch, ° angekaufte andel mit Zelluloid-, Gummi-, Get feuchte ferie- und Toilettenwaren in 2! feuhte | trodene feuhte | trockene

Andere zucker- haltige Stoffe

Stärke- zucker in fester Form

Mais\tärke

trodene

Stärke- zuckersirup

Zuder- farbe

; ; ohn Große Wollweberst:. 47, if aufge 4 dz

Stärke- zuder- abläufe

1Min 1981 dn Becgleis cu U

. Mär ein Verglei : E t

men unt bestätigt warden ist, Min Februar 1931. . s 17 169 19 315 11916 L as 18 S

Stettin, den 14. März 1931. 67 018 4 760 74018 67 780 30 4 —_

Das Amtsgericht. Abt. b. y 84 187 4760 93 333 79 696 35 458 —- 15 950 8 95 130 2019 122 955 zCÓIC 109 302 2 3557 28 646

C. Rübensaftfabriken !). 8. Verschieden

[108439] 0 Vom 15. Mai 1931_ab erhält u der Vorortbahnstreckde Ohlédorî— u 0 büitel aelegene Haltepunkt Ko d Bezeichnung „Kornweg (Klein Bo Altona, den 12. März 1931.

Reichébahndirektion- m Februar 1931 «o o o00 i Vormonaten S J

p den Vormonaten . i G ck- 6/04. S. 50.9 fon l. September 1930 bis 28. Februar 1931 . om 1, September 1929 bis 28. Februar 1930?)

Verarbeitet Gewonnen

Nübensärte mit einem Reinheitsgrade von mehr | von 70 bis | von weniger als 95 vH 95 vH | als 70 vH

âz

2 689 486 475 439 95 987

e E s7 ber 1930 bis 28. ebruar 1931 478 128 964 L Vom l. September 1929 bis 28. Februar 19309 . 489 327 100 489

1) Die in den Zuerfabriken nicht auf Zucker, sondern unmittelbar zu Nübensaft verarbeiteten Rüben sind unter C nadhgewiesen, 2) Endgültige Zahlen.

Berlin, den 19. März 1931. Statistisches Reichsamt. Wagemann.

Zeitabschnitt Rohe Rüben | Melasse

109962] Eulengebirgsbaht- (4 Mit Gültigkeit vom 15. Mét yy erscheint zum Tarifheft B der Nr. 7, Durch dieten Nacht i Frachtermäßigungen für Vols Mán l j Reichenbach (Gulengeb. ), 10- N Vorstand der

Eulengebirgsbahn-Aktiengetelli#b

, den 9, März 1931. Thür, Amtsgericht.

4

143 2 379 2518 3712

in

S D C i Ly S t ridizices © e: B Ar E 6 Lu e f E E

E

Tf