1931 / 67 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 67 vom 20. März 1931. S. 4.

A weite Beilage

H s . z . 2 : e : 1 ; ait Dei” d - L D Dontrum2ohaecordnet iche inte ¡esem Vertrag eine viel zu große Bedeutung beilege. “Das reli- stimmung im Zentrum.) Für die Lehrershaft sei Hetrzr: - umunisten Der Zentrumsabgeordnete Lausher Hat unter diejem Bertrag eine Zu gli 4 Es J : gean E S RFIPE i betrübl P EE n dung jedes direkten Ey auf die | giöse Leben selbst werde von ihm doch nicht wesentlich berührt. f die Einengung threr Bewegungsfreiheit n, einer Zeit erat, e nze aer un Leun i en aa San E Cr Jones 4 n unter ofensihtlihem inneren Beifall der bürger- | Bei gutem Willen könne man sehr wohl für den religiöjen Frieden 7 der die Anforderungen an die Boltsschule geftiegen find. m R E E A or M nmung des Abgeordneten Heilmann | eintreten. Aus, der gegen]eittgen Verahtung Andersdenkender | Reformwünsche der Sozaldemokratijhen Partei anlange , G 7 J lizièmus nit sein, wohl aber bürgerlih tolerant, wie auch von | Zeit zur ruhigen Entwicklung gegeben werden , erlín, Freitag, den 20. März 1931 e

Zustt1 einem bekannten Zentrumsabgeordneten anerkannt worden ¿eï. Fortshritt zur Hebung der Volfs]hule und zur Ent! „5+, L “eenra E man a Nicht bezweifeln lasse sih, daß in den evangelischen firhlichen Or- } höheren Sqhule sehe das Zentrum in dem Wunsch doz 23, ganisationen gerade der deutschuationale Einflu dominiere; man | innenministers, die sogenannte mittlere Reife auch in do

L

der Kirchen gegenüber dem „Kulturbolsche- Der preußishe Kultusminister und Sogial-

babe fein Wort dagegen gefunden, daß der :¿ Freidenker-Organisjation außerordentlih

Die Einheitsfrout von Heilmanu bis

müsse man endlih heraus! Dogmatisck tolerant könne der Katho- | das Zentrum es für notwendig, daß der Volfsshu[e 15, . Xe r G7. ee Ti ck

—————

C C iere; ma , di 3 i (Fortsepung aus der Ersten Beilage.) gEuusse bärsenfähige Wesel 11, im Ausland gekaufte börsenfähige 1 46,00 4, 000 Weizenmehl 39,50 bis 45,59 #4, Weizenauszugmebl urbolihewismus sei aber niht Angriff, | 1prehe niht mit Unreckt von der „Kirche „der guten Ia ; | klassen der Volksschulen zu gewähren. _Das Widchtigsie im 2 paligionsunterricht entbehre, wie auch der Vorsizende des O ite E ¿usammen 19347 (Abn. 1), Lombarddarleben | in 100 kg-Säden br.-t,-n. 49,50 bis 5390 4, Weizenauszugmebl, diaung. (Sehr wahr! bei den Kom- daß dieser Zustand Gegenströmungen auslöfe, S ms E leben fei die D E, auf deren Ausbildung da E Lehrervereins, Diekmann, in der „Preußischen ee ib B S ), Bonds der Autonomen Amortijationskasse | feinste Marken, alle Packungen 53,50 bie 62,50 M, Speitseerbien, talistishe Kulturbarbarei des hristlihen | Ü. Eine Vern S ager g Sas m S orietlige Das groBeT Wert PERE meB Ve müße. Die Reduerin erörtert À “ftung“ mit Recht betont habe, der rechtlichen Grundlage. täglich fälli D Eg, Notenumlauf 77 810 (Abn. 518), | kleine —,— bis ——-. Speÿeerbien, Viktoria 34,00 bis 38,00 «e den Zablen des Etats. Für Verpflegung | müsse sih eben an der Arbeit in der Kirche ag R Sal- einzelnen die technischen Een „für eine gute g en sei die vorzügliche Rede des Ministers. Gegen das T hahe And E ReD 23576 (Zun. 238), davon: | Speiseerbien, Viktoria Riesen 38,00 bis 40,009 t, Bohnen, weiße, en 2,5 Millionen vorgesehen, der Beirag für joBIen besonders ans Sagardemerr anen tun, QE. aues LE Aen E E e E s id daß besonders aroß h; E Radikalen, besonders der Nationalsozialisten, mine Amortitationsfaiï S E: T Guthaben - der Autonomen | mittel 32,00 bis 34,00 M, Langbobnen, ausl. 3 ,00 bis 40,00 M, Oinderi! von 800 000 im Jahre 1930 auf 720000 tung Uin BLSES S nes en L beit r nit leistet Ee fas bei den C t n ung ehrern el. Der Fi gen werden. Ie Vorfälle in Kiel und Frankfurt a. M. 816), Versciede e 309 (Ab M6 ), Privatguthaben 10 809 (Zun. } Linsen, kleine, lezter Ernte 30,00 bis 35,00 M, Linen, mittel „leBter Kinder?l + worden. (Abgeordneter Shhulz-Neukölln | was die Kirche für die Allgemeinheit an F gen i GA tellung der von den 2? ademien kommenden Lehrer habe an den heute den Schulkindern Flugblätter in die Hand En r De e (2 n. 46), Devisen in Report (Abn. und | Ernte 37,00 bie 45,00 4, Linsen, große, lezter Ernte 47,00 bis chr Christen alle!“ Heiterkeit.) Für lel, das Yoye QU Zentrum daher nur unter größten Bedenken und ausdrüt; e l, die si in Hebe gegen den Staat nicht genug tun fönnten. n. —), Deckung des Banknotenumlaufs und der täglich fälligen | 80,00 4, Kartoffelmebl, suverior 30,00 bis 31,00 #, Makkaroni

E n Nl

im Jahre 1991 geZUrg! die fatholische wie die evangelishe! Zu dem som Hort bort! For ï T q. bet Y E 9 i E De C A : N: Z L D d A G L : : « N p E a o 4 E S Tr Dient terkeit.) Für | es religiösen Friedens zu sicern, müsse ein Kampf geführt wer- | für dieses Jahr zugestimmt. Mit der Landes\chulkase je," Mien, die [0 5 : Sti erbindlihkeiten durch Gold 55,33 vH (55,16 vH). Hartgrießware, lote 78,00 bis 92,00 4, Meblschrittnudeln, lote 66,00 Mneriistunacitüce für Dienstyjerde und -hunde würden 215 000 E : p E i s «FAYr Zug m „andes )QuIfasse seien E man zurufen, daß in der Stickluft der Dikta- U , ' : dartgriekware, loje 78, ; , Mebl} „A6 0 NUEER Rum ee pi E O E Schulzahnpflege dos: ug fre O „reînen Waffen geführt werden. Mensch E DEr Tie getr den, H hee Sie sei bereits j Hille nes- und Gewissensfreiheit r Es balt E gs nis, n Art Ne “Mär (e anne Hor Mans ee (70.00 *, Es gute P lea 11.00 L T G m 72000 auf 20 (00 RM herabge eßt orden seien. (Hört, Höri! "C P a Uv - . L E A « E Q „Ft S VeLS damit nis A Dr. Schm1 Le 0 e Ir . P- alle tn der L ® . P s , , on s Hes, Oe 9d; ; bei den Kommunisten. Für die Nolage des proletarijhen E E S V E hut, untér nhalende. erde E Ms Aas TROREE C A [ e Ministers etwas weniger Problematik und etwas mehr R E ott aar rg E r Be DERSLEB E E ae 55,00 e B T, Ea Kindes habe man nichts übrig. Lohnraub, Kurzarbeit, Abbau | Stühe für den Staat. Was freilih die Kirche für die Armen und | merksam beobachten. Die BewährungSfrist in dec S" Men Menschenverstand Tiever geen e det e nie mehr | Depositen 69 792, Vorichüsse und Wechselbestand 176 047. Gutbaben | Acrerik, Pilcuncen 40/20 in Driginalküstenpadungen 78,00 bis 84,00 der Sozialausgaben träfen nicht uur die Arbetter, jondern au& Notléide s ; Ö j if Ï L T o a S R HEE smesens herr eB , aus : - - x F AEE : . d 1 E E der So mwg: ves b E T 2 * Cationalicrialiduus E E ane E R is E E ros gutes pädagogishes Mittel, weil die S, die den 42 m h ree L halbe Maßnahmen! Die sozialdemo- bei ausländischen Banken 25 701, Renten und Obligationen 54 325. Sultaninen Kiup Caraburnv # Kisten 110,00 bis 118,00 46, Korinthen Sozialfashismus im Volksuntexriht in die Erscheinung. hälter si n Mie: Le volitishen Gemeinden so iparferm ‘umi reg oene UnE GuE Ee: habe, seine Fähigfe 7 Peltanshauung solle verwirkliht werden. Hoffentli doice, Amalias 74,00 bis 76,00 „&, Mandeln, süße, courante, in Sogialfaschismus im Volo e. its mehre übrig ge- { Lvälter shimpfen! Wenn d ( inden _ m | beurteilen fönne. Die Beseitigung der Betragenszensur bringes è S auf den Abbau der Oberprima, wie man ja au Tel bi A Ballen 202,00 bié 212,00 4, Mandeln, bittere, courante, m ozialdemotratt jc E j ers fich E Macht des wirtshafteten wie die S dann stände der R Jen e Schüler um cinen Gradmesser für die Bewertuna ibrer F dite S inne daß baT 9 Schuljahr Bs verfehlte Maß- elegrap \che uszahlung. Ballen 190,00 bis 217,00 4, Zimt (Caîsia vera) ausge» ? t der PreußgtMen Reg LURg VLARs C A N e; :; mio S d g - e. ee s E, E ee dp e C „ehe e : C « " it Í L aen E ä : P V mer mehr vor. Die Sozialdemokraten könnten nit e S im gc pre r gn luß Ste E s Regierung Be SRARGe im saa in werde. Die neuen Bestimmungen über die Aufnahme erg M3 19. wogen 215,00 bis 225,00 et, Pfeffer, \{chwarz, Lampong, aube dern, daß der Gedanke der weltlichen Shule immer E Den Absolventen der Pädagogischen aben eins leche Wirtschaftêlage „E. Las Ert g benuße ÿ t, höhere Schule seien gleihfalls niht zu billigen, Bei der -* Lars » ars O IOO00A, Pieler, wei. Uten, Angen S erde, o daß auch fur diisidentische LeYrer kaum “Vorbeschäftigung“ zu aeben würde ein Unrecht an der Jung- k E lichen Hs # in è : Richt E L ß N irád zu Lino L der ersten Fremdsprache, ob Englisch oder Französisch, sei : Geld Brief Geld Brief bio 260.00,00 t C aNee, Santos E N +408 00 bie 540 00A :asmèéglichfeit bestehe. Der Redner begründet | {eh Hedeuten: Der R ild die Notlage de erfien Drul {n der LUitung, Lay De Rer der deu E: (t dem Englischen der Vorzug zu geben; jedenfalls müßten | Buenos-Aires .| 1 Pap.-Pes. 1,458 1,462 1458 1,462 ¡é 300,246, JLohia ee, Bentralameri aner aller Ur U E JALLLMETS «Partei die u. a. die Streichung der 78 Mil- Lee bedeuten. Der Redner fchildert die roBagr 2er | Bergarbeiter die französishen Schulen besuhen sollen. tht he Vestimmungen bekommen. Abzulehnen sei, daß | Canada . « » «| 1 kanad. 8 4,190 4,198 4/191 4/199 | Röfifaffee, Santos Superior bis Extra Prime 422,00 bis 454,00 Ms äge r Partei, die u. a. die Streichung d l Zunglehrer und erklärt, die Lage würde um so katastrophaler, als | Rufe im Zentrum.) | ie Dhersefundareife ht auc faclithe Retignetheit n add 1 tit 8 1 , ' Röstkaffee, Zentralamerikaner aller Art 510,00 bié 670.00 46, Nöstroggen, die M , ,

(l 1 1 1

ionen Reichsmark Etatmittel für die Kirchen fordern und Ver- d in! til - . i u E 3 : L E S n G alis —_—_ ( n 00 bie biirog ter writ, dieses. Betrages Für E ela und bessere Ca rafe rige nage ed lledinna? Toien Lie ,_ Abg. Ben [cheid (FKomm.) meint, für die Trennung ch der staatlichen ugewerks\{hule berechti en solle. Der pan « »» o. 2,071 2,075 92,071 2,075 | glafiert, in Säcken 38,00 bis 39,00 4, Möstgerste, glasiert, in Säken hyaieniide Zustände in den Schulen. Er zählt dann auf, welche | Fndustriegemeinden Rheinlands und Westfalens niht unshuldig | EERE as Be sei die sozialdemokratische Partei nur no ter meine, es bestehe im Volk eine große Sehnsuht nah der Kairo «555» fommunistischen Anträge zugunsten der Volksshule und der | gn ihrer Not; man habe eine zu große Ausgaben- und Schulden- | E “g S Bree ebe, streihe af mischen Bildung. Das treffe niht zu. Man müsse sich London E Schulkinder in der Ausshußberatung abgelehnt E e O wirtschaft getrieben. Die pa t Aufsicht habe hier E j E L Os BERG S horge rift diesem falschen Saale ringip art ert Eine nei R R e ivie u. a. die Wirtschaftspartei sogar noch Streichungen bei den | Für heute könne man jedenfalls feststellen, daß es staatspoliti ¡Ml geber en, wie aus einer Heitungsnotiz se müsse dem s jeeignete vo1 . C E R ne Ra V O 50 Ma 686 d Schulausgaben aon na Dele ‘Angesichts dieser Kulturbarbarei Fen dem Osten, wirtschaftlih lian ris Westen iBlodter : einen Fabrifarbeiter in 92 stündiger Arbeit8geit ganze l auszuscheiden und damit auch die Üniversität zu entlastén. | Uruguay . « » « 1 Goldpeso 3,017 3,023 3,077 3,083 eng eber Vor lia ven, O Tus 500 4 Andersiene, Vel ors waaten es die bürgerlichen Parteien, von Kulturbolshewismus | gehe. Eine verkehrte Sparmaßnahme sei allerdings der Abbau |; verdienen. Die Pfarrergehälter seien dagegen seit 1918 auf i (ih begabte Schüler, nicht der Durchschnitt, sollten durch | Amsterdam- ; 74 00 bis 93 00 4 Speisesirup dunkel, in Eimerv 62,00 bis 64,00 M, zu sprechen. der Mittelshulen, die für den Mittelstand außerordentli viel ge- | Doppelte erhöht worden. (Hört, hört! bei den Kommune MWizmittel unterstüßt werden, zumal die Mitel dazu dur Rotterdam .| 100 Gulden | 168,04 168,38 } 168,09 168,43 7 Marmelade, Vierfrut, in Eimern von 124 kg 70,00 bis 76,00 Abg. Meyer - Herford (D. Vp.) erklärt die Forderung der | leistet hätten, besonders auch in der Nachkriegszeit. Die viudung | Die Sozialdemokraten hätten nichts anderes zu tun, als di M unsoziale Steuern aufgebracht würden. Einen besonders Athen . « «|100 Drahm. | 5,435 5,4459 5,4395 5,445 eimer S Mieen C4 81,00 bis 90,00 e, Erd- evangelischen Kirche auf Rechtsshuz im evangelischen Kirchen- | der Sammelklassen lebne die Wirtschaftspartei ab wie überhaupt e Dee Zentrums as Dacsolguag vér Zeeigrthen | ; sittlichen Wert habe gerade auch der Aufstieg aus eigener | Brüssel u. Ant- 58.366 68486 | 5838 6850 eerfonfiture in Eimern von 124 kg 138,00 bis 150,00 46, PAaumenmus, vertrag in jeder Bezichung für gerechtfertigt und verlangt von | die weltlihen Schulen. Von dem neunten Scchuljahr könne fi N ( es gen. Das. E es Ki er Pie uver tel M! (Sehr richtig! rechts.) Zu bedauern sei, daß der Minister werpen « « « | 100 Belga 9496 2500 9495 2,499 | in Eimern von 124 und 15 kg 70,00 bis 75,00 Æ, Steinsalz in der Regieruna, daß in diesem Punkte die berechtigte Forderung | der Mittelstand hon aus finanziellen Gründen nichts versprechen. | * us an, sei S: M er ‘irche, e von j da einen Erlaß herausgegeben habe, daß der Reichsgründungstag Bucarest. » « » 100 L 1310 7324 73:10 73'294 Säten 7,40 bis 8,60 Æ Steinsalz in Packungen 9,80 bis 13,00 M, der evangelishen Kirche erfüllt werde. Gegen die Verleßungen } Bei der Jugenderziehung dürfe man es auch an der nötigen unterstüßt Es b. MEINE x Faschismus gezühtet; : ja den Schulen zu [Ben IEN damit wäre der ganze Streit dar- Budapest „+ «| 100 Pengs HIO "Be f 835 Siedesalz in Säken 10,80 bis -—,— Siedesalz in Packungen 13,00 der religiösen Ueberzeugungen und kirchlihen Einrichtungen | Strenge nicht fehlen lassen. Die Politik müßse der Sthule fern- ; Eman fänden sih Lobpreisungen auf den Nationalsozialis vermieden worden. aß, wie man legt, eine solhe Schul- | Danzig , » « » » 100 Gulden 81,465 81,625 81,475 12ER bis 15,00 6, Bratenidbmalz in Tierces ‘120,00 bis 123,00 6, Braten- durch die proletarischen Freidenker- und Gottlosenverbände müsse | gehalten werden. An einem Reichsshulgeses werde die Wirt- Die Sozialdemokratie habe sogar einen Antrag abgelehnt, cine Selbstverständlichkeit gewesen jei, treffe leider heute elfingfors » «| 100 finnl. 4 } 10,551 10,571 10,561 10,5 ' 1 2 /

1 Yen y 4. Adi Br bg N Y 37,00 bis 39,00 46, Malzkafiee, glasiert, in Säcken 50,00 bis 54,00 M6 agvp. Pn. T E O E Kakao, stark entölt 160,00 bié 240,00 1, Kakao, leiht entölt 260,00

8 4192 49200 4192 420 bis 280,00 #, Tee, dinet. 750,00 bié 840,00 M, Tee, indisch 900,00 1 Milreis 0'331 0333 | 0339 0341 | bis 1180,00 e, Zuder, Melis 54,75 bis 56,75 , Zuter, Raffinade

Ph gra ta L E A i 1 daft mi i derte, daß Kirchenaustrittserklärungen sofortige Gültig 4 Der Minist be ih i b » Qi indest talien - « « «| 100 Lire 91,965 22,005 21,96 22,00 {malz in Kübeln 121,00 bis 125,00 H, Purelard in Tierces, entschieden einaeschritten werden. Gegenüber Zurufen der Kom- | [haft mitarbeiten. : : E Si e E e ; ; ge Mltiziel zu, Der Minister habe sih in dieser Frage zum mindesten y e ' 1 4 4, urelard in Kisten, nord- munisten erklärt der Redner, daß sih die Yristlechen Kirchen Abg. Kli e\ch (Christl. Soz. Volksd.) widerspriht der Auf- pes E. T Ee a enz rug wg E! nur die Mit Taktlosigkeit schuldig gemacht. (Der Präsident rügt den | Jugoslawien. 100 Dinar E R iy Las amer 121,00 big 195,00 e Berliner Robschmalz 122,00 nicht mehr die unerhörten Angriffe von kulturbolschewistisher | fassung, daß die katholische Kirche opferfreudiger sei als die evan» A zwinge die Arbeiter, länger in der Kirche zu bleibe, 4 drut) Für den Kultusminister Grimme treffe mehr der Kaunas, Kowno | 100 Litas 13 G 13 11235 bis 127,00 #, Corned Beef 12/6 lbs. per Kiste 86,00 bis 87,009 M, Seite gefallen lassen würden. Das Kreuz und die Energie des | gelische, und legt im einzelnen dar, was die evangelische Kirche fie beabsuhtigten, O L , uud zu „fultureller Generalsekretär der Sozialdemokratishen | Kopenhagen . „100 Kr. LINIO ALDOO RLSS s Corned Beef 48/1 lbs. per Kiste 45,00 bis 47,00 #, Margarine, Christentrms würden über diese Anfeindungen obsiegen. Der | an sozialen Leistungen aufzuiveisen habe. Er führt sodann Be- Ag. Anny wv. K ulesza (D. Vp.) äußert Besorgnisse übt ei!“ Wenn die deutsche Jugend gegen eine Haltung auf- Lissabon und 1882 18,86 18,82 18,86 Handelsware. in Kübeln, L 132,00 bis 138,00 „Æ#, II 114,00 bis Freidenkerverband fei ein wunderlihes Gemish verschiedener | shwerde über die Personalpoliti? des Ministers und weist auf die | die Entwicklung der Volksshule. Vor allem fehle es in der L hre, wie sie Herr Grimme dem Reichsgründungstag gegenüber Oporto » « » | 100 Escudo 1916 11237 11213 11235 126,00 4, Margarine, Spezialware, in Kübeln, 1 158,00 bis 192,00 Æ, Auffassuraen und keine einheitliche Weltanshauungsorganisa- | besonderen Mißstände bei der Schulabteilung in Schneidemühl | schule an genügender Einwirkung auf die Charakterbildung g ft habe, so sei sie im Recht. Bedauerlich sei, daß das Zentrum Oslo . » » + « +| 100 Kre. H "390 16/439 16'398 16438 | IL 139,00 bis 142,00 .#, Molkereibutter 1a in Tonnen 316,00 bis lion. Auch die Geistlichen hätten das Recht politisher Meinungs- | hin. Es müsse auch mit der Praxis gebrochen werden, daß gerade Anpassung der Handarbeiter an die Kompliziertheit des Vi urch sein Bündnis mit der Sozialdemokratie diesen Kurs main » » o o «| 100 Fres, 6, 12.446 12426 12446 | 326,00 6, Molkereibutter Ta gepackt 398,00 bis 338,00 .Æ, Molkerei- äußerung; tvoran nichts geändert werden sollte. Aber jeder Geist- evangelishe Schulen für die Einriktung von Sammelklassen be- shaftslebens. Unruhe des täglichen Lebens, Erschütterung d jgliht habe. Der Redner spricht sih für Heraufsezung des Tag - 100 Kr. 12,426 44 1 ' butter IT a_in Tonnen 304,00 bis 308,00 Æ, Molkereibutter Il a ge- lihe müsse si immer der Grenzen, die ihm sein Amt ziehe, | nußt würden, weniger katholishe. Die Erleichterung für Kinder- Familienlebens durch die Arbeitslosigkeit müßten, wenn alters auf 25 Jahre aus und schließt mit dem unsche, daß Mentavs i: 21 9200 92,18 adt 316,00 bis 320,00 4, Auslandsbutter, dänische, in Tonnen bewußt sein. Vorwürfe, daß die Kirchenleitungen bei Ent- reiche müßte auth den Mittelschulen jugute kommen. Das Ver- Schule wirklich Lebensnähe bringen wolle, von ihr eine 1 olfsentsheid auf Auflösung des Preußischen Landtages von (Island) 100 isl. Kr. 92,00 me Ís 8071 8087 B36 00 bis 346,00 4, Auslandsbutter, dänische, gepackt 348,00 bis gleisungen nicht stets eingegriffen hätten, müßten zurückgewiesen halten des Ministeriums unfereu Hochschulen gegenüber müsse man gleichende Wirkung erfahren. Die Rednerin fordert gj g sein möge, damit den Wünschen der Mehrheit des Volkes Riga « « - « 100 Latts a 79 80/655 80 815 358,00 M, Sped inl. ger. 8/10—18/24 140,00 bis 170,00 Æ, werden. Den christlichen Kirchen müsse das Ehrenzeugnis aus- | geradezu als „Reaktion“ bezeihnen, Es würden Ventile verstopft, Stetigkeit und eine ruhigere Arbeit in Unterricht und Zw in kultureller Beziehung entsprochen werde. Schweiz « s 100 Frs. 037 70043 3.037 3/043 Aligäuer Stangen 20 0/0 78,00 bis 98,00 M, Tilsiter Käse, vollfett gestellt werden, daß; sie bei leiblicher und seelischer Not sich stets | die national denkende Studentenschaft werde in die Arme der | betrieb. An die Kinder werde viel zu viel Herangebraht, AWWDarauf vertagt der Landtag die Fortseßung der Aus- MONIE 0 16'+ 6.6] LON ZEDE 96 4434 | 4366 4374 | 168,00 bis 188,00 &, eter Holländer 40 9/9 162,00 bis 178,00 M, 3 einzelnen; ohne nach der Gesinnung zu fragen, angenommen Nationalsozialisten, getrieben. Der Redner äußert sich kritisch zu | Prinzip der Axbeits\hule werde überspißt. Die Wanderunyt he auf Freitag 11 Uhr. Schluß 0) Uhr Spanien . « 100 Peseten 1 ' ' ' eter Edamer 40 9/9 162,00 bis 178,00 4, echter Emmenthaler, voll- Dex “Redner erinnert in dieser Beziehung an den alten | den Richtlinien über die Sthulreform nnd die besonderen Shul- ; verlören durch zu weit gesteckte Ziele an pädagogishem Wn : : Stockholm und 246 112,24 112,46 fett 276,00 bis 308,00 , Allgäuer Romatour 20 ?°/o 104,00 bis Vodelshwingh. Die evangelische Kirche dürfe für ihre Leistungen | erlasse. Beim Vertrag mit den evangelischen Kirchen müsse der | Eine zu weitgehende Aufklärung in sexuellen Dingen bringe u Gothenburg. | 100 Kr. 112,24 112, 2, ' 124,00 4, unges. Kondensmilh 48/16 per Kiste 21,00 bis 23,00 , auch die Anerkennung vom Staat verlangen. Staat ein Schiedsgericht zugestehen. Zurückgewiesen werden müsse sittliche Gefahren mit sih. Die Vorgänge -in der Karl-Anp Talinn (Reval, 100 ein. Ke. | 111,69 111,91 11170 111,92 gezuck. Kondensmilh 48/14 per Kiste 30,00 bis 33,00 M, Speiseöl, Abg, Sch mit t - Limburg (D. Landvolk) erinuert daran, daß der Vorwurf, es handele fih hier um einen Agitations\toff poli- Schule schändeten das Andenken auch von Marx, dessen ties Parlamentarische Nachrichten. ga Ane) .. U, 6892 59 04 58'945 59'065 ausgewogen 135,00 bis 145,00 #4. j erst die Kirchen durch ihre jahrhundertelange Erziehung eine tischer Art. Der Christlich-soziale Volksdienst wolle die Grund- Wesen diese Veranstalter des Abends anschéinend nit ej : a ee 17," 1931-80 9B , 1 ' Kultur bei uns geschaffen haben. Es wäre geradezu ein Ver- säße des Evangeliums, die in Gefahr stehen, aus politishen Bin- | hätten. „An anderen Orten hätten sich Knaben auf Vorhaltunt Der Voltswirtschaftliche Ausschuß des Reichstags führte m Ls Pari :80,89 B. N, brechen, wollte man cine Trennung von Kirhe und Staat herbei- dungen herausheben. Die evangelisGen Kräfte müßten sih von darauf berufen, daß sie in einer bestimmten Lebenszeit stünda, 8. d, M. seine Verhandlungen über Aenderung des Gesetzes Ea S 5 éühren. Der Freidenkern könne man niht die Körperschaftsrehte Sh agworten, wie sie links und rechts hente gebrauht würden, | worauf Rüllsicht genoutmen werden müsse. Solche Auswúd die privaten Versicherungsunternehmungen Ausländische Geldjorten und Banknoten, . Berichte von auswärtigen Devisen- und verleihen, weil sie nur einreißen wollten, was die Kirhen auf- | |rt machen. 2 iy Wi A ____| bewiesen die Frrwege dieser Aufklärungs-Pädagogik. Die Þ Gegenstand der Aussprache waren die Bausparkassen. Zu i Wertpapiermärkten. Lauten Ex, als Katholik, und au die evangelishen Abgeordneten | , Abg. D oht (Soz.) weist die Kritik an der Perjonalpolitik | vorzugung der weltlihen Schulen, die ihre geringe Kaj el I wurde ein Zusagantrag angenommen, wonach besonders 20. März 19, März Devis (einer Partei hätten schon beim katholischen Konkordat den gleih- des Ministers zurück. Es treffe niht zu, daß S frequenz als Werbemittel benußten, müsse beseitigt werden. N darüber, wie Bausparkassen est Vermögensgegenstände in Geld Brief Geld Brief Ce

eitigen Abschluß eines gleihwertigen evangelishen Vertrags als für leitende Stellen L würden. Besonders seien die Vor- | bei den übrigen Schulen tue au hier eine Zusammenleguut Bilanz zu verwerten haben, Bestimmungen getroffen werden 2 Manila, e d ¿W. T. D) (les in Dergiger 73 Ba \ e Ó qi. Lar M l L I L E anknoten : olme Lo 1 Ij (D Dey einex Partei verstanden. Seine Partei habe aber dennoch ihren gedauert, ehe den Sozialisten die Möglichkeit der Entfaltung | Führung gerade in Volksbildungsfragen immer mehr aus i Werber und Vertreter entsprechend estimmungen der | 20 Fres.-Stüke f E p n E 100 Deutsche Reichsmark 122,47 G., 122,71 B., Amerikanische L e beim fatholischen E die M R GARA Stei überhaupt gegeben worden sei. Der Gefahr, daß die Reaktion fih | Hand nehmen. ursordnung behandelt A Pin d ein Zusaß am | Gold-Dollars 4291 423 4,219 4,239 (5 - bis 100 -Stüde) 5,14,58 G., 5,15,62 B. Schecks: London egeben. Die Angriffe, die seiner Partei troßdem Religions- in unserem Sthulleben wieder breitmache, müfse allerdings be- Abg. Graf vou Posadowsky-Wehne rx (Voltördlh ß des Geseßes als Absaÿ 4 des Artikels VI, wonach die | Amerikanische: 25,004 G., —,— B. Auszablungen: Warschau 100 Zloty DTOS Ge Ldlickeit vorzuwerfen suchen (Unerhört!-Rufe beim Landvolk), | geanet, werden. Bei den Abbaumaßnahmen dürse man auch nicht | wünscht, daß es bald zu ciner Einigung zwischen dem Preujsparkässen mindestens alle fünf Jahre von der Aufsichts- | 1000—b Doll, 4,186 4,206 4,186 4,206 | 57,71 B. Telegraphische: London 25,004 G„ —-— B, Paris eien entschieden zurückzuweisen; ebenso der Versuch von Zen- | l weit gehen; der Gesichtspunkt des Sparens dürfe nicht über- | Staat und der Evangelischen Kirche fommen möge. Man hit rde geprüft werden müssen, Die Frist dafür soll am 1. Ja- | 2 und 1 Doll. 4,175 4,195 4,18 4,20 90,11 G., 20,15 B, New York 5,14,06 G.,, 95,15,08 V. Berlin trumSabgeordneten und einzeluen katholischen Geistlihen, zwischen trieben werden; dem „Bildungsfimmel“ müsse gesteuert werden; | auch bei der Katholishen Kirche niht den Weg eines Konto 1932 beginnen. Jm übrigen wurde das Geseß entsprehend | Argentinische « gu e pur S 122,50 G., 122,74 B. d U Katholiken erster und zweitex Klasse zu unterscheiden, wobei man | man solle der Bedeutung der Bolksshule größere Beachtung | zu gehen brauchen, sondern es würde ein Staatsgeseß g@ Vorlage angenommen. 4 Brasilianiiche « l Saa t 0,32 0,34 Wien, 19. März. (W. T. B.) Amsterdam 284,59, Berlin bie Zentrumsleute als erstklassige hinstellen möchte. Durch solches E: Den Lehrern bringe der sozialistishe Minister ein großes | haben, welches die Verhältnisse der beiden großen Religionsgt! _— Canadische . « « a eg E 169,25, Budapest 123,81, Kopenhagen 189,80, London 34,508, New Borg:hen habe die Kirche den größten Schaden. (Sehr wahr! beim (aß von Vertrauen entgegen, das mit besonderer Berantwortungs- schaften regelte. Alle Bestimmungen des Konkordats entsptl EDer Aeltestenrat des Preußischen Landtags beschloß gestern, Gua e areve 20,332 20,412 | 20,345 MES York 709,85, Paris 27,764, Erag 21,034, Zürich 136,56, Manon Nandvolk.) Man müsse fragen, ob es wirklich nichts Besseres gebe treue erwidert werden müsse. Die Pläne über dèn Ausbau der | durhaus den verfassungsmäßigen Bestimmungen, es wäre chet die Osterferien des Landtags am Donnerstag, dem 26. März 1 S u. darunter 20,32 20,40 20,325 20, 169,00, Lirenoten 37,30, Jugoslawisce Noten 12,414, Tiche bos als den Kampf gegeneinander auch bei kirchlicheu Dingen. Es Volksschuloberklassen möge der Minister möglichst bald bekannt- | eine Bestimmung erwünsht gewesen, daß die Vorbildung t nen und bis ¿zum 27. A i halten sollen. Bis zur Olteveo | TUrIiie « e - _ S 1,93 1,95 lowafiihe Noten 21,004, Polnische Noten —,—, Dollarnoten 709,29, ollte mögli sein, daß die Katholiken aus allen Parteien sich geben. Das ZOSEE A für die Volksshule fei aus Gründen | katholishen Geistlihen nur auf Universitäten innerhalb Dad e sollen noch pet, t A n nei ‘Aultushaushalt in dieser | Belgische. « 68,28 98,52 _—- is S Ae Noten 123,90*), Schwedische Noten —,— Belgrad 12,46. zu einer Besprehung zusammenfänden, wenn es sich um eine E de E S S TREs lands erfolgen dürfte. Es sei zu hoffen, daß die Kurie von he und der Haushalt des Ministeriums des Innern in der | Bulgarische T 9 8 ia *) Noten und Devisen für 100 Pengk, t 13,534, Berlin katholische Frage handle, und die Evangelischen in gleicher Art. bisdu, e inister erwetse si itr. inister in “gr 2 eia s Volks- | Ret, deutshe Geistlihe auf dem Collegium Roman sten Woche. Am Montag, dem 23. März, soll das Berliner Dänische « 100 Kr. 111,85 112,29 T H Prag, 19, März. (W. T. B.) Amsterdam E ena Wie berechti gt damals bis Forderung gleichzeitiger Verabschiedung A g Eu ay, ck mel S A D Me Mons bilden, nur ¿ns ales Gebrau ae werde. - ß zur 3. Lesung gestellt werden; die Abstimmungen dazu Gade: n eg 81,29 81,61 81, 80413, Züri 649,30, Dalo Wn Kopenbagen 2, S Ln "es evangelishen Vertrages gewesen sei, ergebe ch |chon daraus, L L / i; h s 4 L E E einend wolle man auf die Evangelishe Kixche einen gew n am 25, (i 5 , / nile « ein. Kr. en 2E S T 07, adri V, E, p G i L deln S Worts von Aug tone Blniny | Mee Bai err n vor, alem Be, Bier im | Qnsluß" auciten wegen der Besepeng d letceiden 2cletanab l defi nf” vor der Surpanfe pur 2. Beratung | Fami: : :/ 100 funi- ® | 1040, 10s | 150 1648 | PiOige Naeer0n768 Galgrad 021, Vats B Wie ommenden Unterstüßung der Vertrag bisher noch 1mmer nic S s E : 74 M: Eine derartige Haltung der preußischen Staatsregierung Wh en, Jm übri : igt | Französische res. 1 ' ' ' olntiche olen (V, Deigra 2 R ; verabschiedet sei. Nur Einigkeit vermöge auch ein Schulgeseb in Abg. Friv[che-Wormsleben, D. Nat.) wendet sich gegen fassnngswidr, h: E j E aften sei ‘anedridlió W jen die Sauliaiie dad Tas id iy Sicaid- olländis e 100 Gulden } 167,71 168,39 L AES Budapest, 19. März, (Œ. T. B.) MeS n eng Wien ehrlihem Geiste zu schaffen. Zersplitterung im bürgerlichen Lager | den ungerechten Schullaftenausgleih, der mit zu dex großen | Recht Sewährieistet daß sie ihre kirchlihen Angelegenheiten Visteruums und der Allgemeinen Finanzverwaltung sowie das taliemsche: gr. | 100 Lire 22,05 22,13 22,0 2 80,624, Berlin 136,70, Züri 110,35, Belgrad 10,07, 94 Pari dagegen stärke die religionsfeindliche Linke. Der evangelische Ver- | Flnanznot der Gemeinden beigetragen habe. Ungescßlih sei der ständig orduen und verwalten Dazu gehöve auch die Aué shaltsgeseßz Unmittelbar an den Abschluß der 9 Beratung 100 Ure u. dar. | 100 Lire 22,06 22,14 22,05 22,13 London, 20. März, (W. T. B.) New York 485, as trag müsse nun baldigst verabschiedet werden; dieser und der katho- Versuch von Regierungsstellen, die Gemeinden durch Androhung | derjenigen Pexsonen, denen die Leitung der Kirche anvertraut si die 3. Haus : N “und 2. Mai | JIugoslawische « | 100 Dinar 7,32 71/34 7,29 7,31 124,21, Amsterdam 1212,06, Brüssel 34,90 B., Italien 92,75, Berlin ede e i L E L ; J : i jenigen Pexsonen, g i Haushaltsberatung anschließen. Der 1. und l 2 : 23, Kopen- lische Vertrag sollten die Grundlage eines christlichen Deutsch- | der Mittelkürzung zum Spielplaßbau zu zwingen. Abzulehnen sei Es sei ein Gebot der Staatsklugheit, sich in die „neren An n sißungsfrei bleib : Fettländische « « | 100 Latts 20,394, Schweiz 25,295, Syanien 45,95, Lissabon 108,23, open lands sein. (Sehx wahr! rechts.) Die bürgerlihen Parteien | auth angesihts der großen Junglehrernot, daß die von pädago- se ferde Ds Kirche licht wenig einpumischen. Er fl BOILEs. DREIREN Litauishe - « « | 100 Litas 41,72 41,88 _— bagen 18,163, Wien 34,57, Sstanbul 10,29, Warschau 43,37, müßten gemeinsam überlegen, was gegen die Gottlosenpropaganda | gishen Akademien kommenden Lehrer bevorzugt eingestellt werden, gen :c ; S: N; O n Oi dog Verit N ische . « | 100 Kr. ais A 111,88 112,32 Buenos Aires 39,09, Nio de Janeiro 396,00. / : D L E N E og teMbagre qa” ‘iem Da S A E L li an die preußische Regierung die Bitte, den Abschluß des orwegi!che 05 e l N Anfangs notierungeu.) jtt maden jei und wie man unseren taat wieder zu cinem christ- | (r frage die Negierun, s 6s freie an an ene en meder: | mit der Evangelischen Kinhe zu beshieunigen. Oefterreich.: gr. | 100 SPina| Tus 69,18 | 58,00 59,23 aris S Mi A Si go 20,084 Belgien 308,0, l ace C E die C 48 ZULaDde Z C z x L s ti n, 7 x Y ? v) ' 1 Q 1 dann hätten sie eine Mehrheit im Parlament zur Dur&seßung sollten. Die wichtigste Frage in der Cehrerfotbitpnng sei die, ob | _ Abg. Hof f (D. Staatsp.) behandelt die Frage der Sama Handel und Gewerbe. L E : E Ï ; : S0 Stalien 133,85, Schweiz 491,75, Kopenhagen 683,50, ihrer fulturellen Forderungen. Dem Zentrum, lege er die ernste | die pädagogische Akademie, sih besser bewährt habe als die alten E Tbaten ie Maria eg vi S B ein Berlin, den 20. März 1931. 1000 Lei und Holland 1024,50, Oslo 683,25, Stockholm 684,50, Prag 79,70, Frage vor, ob es tatsächlich in der Koalition mit den Sozialdemo- Lehrerseminare. Die Regierung müßte hierüber eine Erklärung | Fee zu /MYasfen, ge} jeten, c *Anscheinend | Bern, 19, März. (W. T B.) Wochenausweis der S{chweize- neue 500 Lei | 100 Lei 2,475 2,495 _— —_ umänien 15,15, Wien 35,90 Belgrad —,—, Warschau —,—- kraten bleiben wolle, die doch Gegner des Christentums seien. | abgeben und sich auch dazu äußern, aus welhem Grunde sie der Reichsverfassung seine Berechtigung verloren. Anse den Nati de . R, De 1 i; unter 500 Lei | 100 Lei f n des Paris, 19, März. (W. T. B.) (S chUuß kurse.) Deutig (Erne r Zurufe du entr) Das ganze Volksbegehren E Minderheit kulturelle Zugeständnisse teilweise über die ver S E Ey e Ueberzengun S AloEme e Be H Eu Hin ams) H Schwedische - . | 100 Kr. 111,98 112,42 L E: land ——, Bukarest —,—, Prag 75,80, Wien n n "äre überflüssig, wenn die Bürgerlichen nur guten Willens seien nfer Konventi : . (Hört, hort! bei i ; - ieser Zustand unhaltbar sei und daß an e1ñe Auslodcer 4 - s brs L De „75, Italien i tg andere Roalitionsgegieticis zu schaffen. Nur Bie Wille S ler Cin DUt ber Laien Réebec An Pier Paite feine Bestimmung der Reichsverfassung S azagansen tverden niß nten: Aktiva. Metallbestand 642 A (O E S eean van 100 s 5044 §076 80/49 80,81 25/004 Sngland i, 1 EICIE 270,00 E Kopens- könne uns vor der Gefahr eines bolshewistishen Deutschlands | Möglichkeit, in deutsche Schulen zu gehen. (Erneutes Hört, hört! | Gerade auf dem Gebiete der Kultur und der Schule sei es g M e ras (Abn. 13 652), Wechselbestand 28 S S 629) Svanische «¿1.100 Peseten ie —— 44,76 44,94 hac Ét ——— Dôlo 684 25 Stodholm 685,00, Belgrad —,— retten. (Beifall beim Landvolk.) bei den Deutschnationalen.) Die leßte preußishe Minderheiten- | lih schwer, die Probleme in feste Paragraphen zu fa}jen. ú 1M: vond 890 (Abn. 693), Wertschriften 105 602 (Abn. t Tai Esbecho - slow. g A tterda 19. März. (W, T. B.) Berlin 59,44, London Abg. Graue (D. Staatsp.) wendet sich gegen die veligions- ordnung wachse sih zu einex Gefahr für das Deutshtum in Ost- SEIRnT De man niht nur im Reihe, sondern all ri in, aen 37 571 (Abn. 7634), Sonstige Aktiven dert) 2000 u 1000K. 100 Kr. 12,39 12,45 12,385 12,445 12,191, New Bork 949 50 Paris 9,76, Brüssel 34,74, Schweiz feberishen Werke. Viel gefährlicher als die bolschewistische Welle preußen aus und müsse daher beseitigt werden. Sehr wahr bei | Preußen bereits seit 50 Jahren gemacht. Seine Parte! DogE enuml 19 Paisiva. Eigene Gelder 35 000 (ung 500 Kr. u. dar. | 100 Kr. - 12/399 12,46 12,385 12,445 48/00 ' talien 13 07, ‘MDiadrid 26.27, Oslo 66,75, Kopenhagen erscheine ihm aber das Hakenkreuz, das zum Symbol geworden | den Deutshnationalen.) Weiter wendet sih der Redner u. a. | es, daß der Minister jeßt die Möglichkeit eröffne hae B 505 (6 12700 (Abn. 22649), täglich fällige A E | ungarische « « « | 100 Pengö 72,92 Tô,22 —= S 66.724, Stockholm 66,80, Wien 35,074, Budapest —,—, Prag 739,90, sei für den politishcn Meuchelmord, für eine ganz einseitige | gegen das „System der politischen Drangsalierung“ von | neuntes- Schuljahr einzuführen. Viele Eltern, die ihre zur d L n. 30787), sonstige Passiven 24 556 (Abn. ). g s : Warschau ——, Helsingfors —,—, Bukarest —,—- Yokohama Rassentheorie. Fn völligem Gegensaß zu diesem Frxsinn müsse | Lehrern, das aus den Erziehern Sklavennaturen mache. Bei | lassung aus der Schule kommenden Kinder niht in Lehr 1 gon, 18. März. (W. T. B.) Wodchenausweis der Bank L ——, Buenos Aires —,— man doch sagen, daß das alte Christenktreuz, das Ehrfurht ge- dieser Politisierung müsse geradezu der Lehrernahwuchs ccharakter- | Arbeitsftellen unterbringen könnten, würden es als ri É Veo ngland vom 18. März (in Klammern Zu- und Abnahme Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am ' Züri, 20. März. (W. T. B.) Paris 20 332, London biete und zum Ausdruck bringe, daß der Geist stärker sei als alle los werden, und die Schule werde jun Büttel der politischen Macht. | lastung betrachten, vie Kinder weiter auf die Schule {i d e0leih zum Stande am 11. März 1931) în tausend Pfund 19, März 1931: Ruhrrevier: Gestellt 18 955 Wagen, 95,263, New York 519,80, Brüssel 72 42x, Mailand 27,23, Madrid Gewalt, dem Hakenkreuz himmelweit überlegen sci. Religion be- | Jm heutigen geistigen Leben fehle der gemeinsame Erziehungs- | können. Die Frage des neunten Sthuljahres werde nicht 19 2 00 9: Notenumlaut 347 290 (Abn. 3040), Depositen der Negierung 55/00. Berlin 123,85, Wien 73,09, Istanbul 246,50. deute Wahrheit, Nächstenliebe, Verantwortungsbewußtsein und gedanke. ‘Dem jeßigen Minister, als Vertreter des Systems der | wieder von der Tagesordnun verschwinden. Die dur 1E “q (Zun. 1740), andere Devositen: Banken 59 800 (Zun, 530), : ftrolvtkupternotierung der Vereinigung für F Kopenhagen, 19, März. (W. T. B.) London 18,174, joziales Pflichtgefühl dem einzelnen gegenüber! Das sei die | Zersebung, stehe seine Fraktion mit shärfstem Mißtrauen gegen- | lage gebotenen Abbanmaßnahmen würden sih |eO!r V cet 6A 33230 (Abn, 240), Goldbestand der Emissionéabteilung ie Sue tfupfernotiz stellte si laut Berliner Meldung des | New York 374!/g Berlin 89,18, Paris 14,73, Antwerpen 92,13, wahre Grundlage aller Kultur; sie gehen dur alle Konfejsionen | über. Sie betone dabei die Mitshuld des Zentrums an der | günstig anf die Junglehrer auswirken. Zu begrüßen fee e (Zun, 1030), Silberbestand der Emiisionsabteilung 4360 | deute Gletttolvttupter auf 98,25 (am 19. März auf 98,25 4) | Zürich 72,04 om 19,69, Amsterdam 150,15, Stockholm 100,20, be deni nur gi vorr: gean Le Os ean Sen pg nz herge E e ua Deutschnationalen.) | die Aufhebung der Bevorzugung a g age prnn qn ien d [vai Gs und Silberbe\tand der Eemateilung tien: 2100 T am v, Mar : 2 slo 100,074, Helsingfors 944,00, Prag 11,1, o Ÿ abe deshalb seine Partei auch um des hohen Gutes der Boiks- __ Abg. Elisabeth Stoffels (Zentr.) bedauert, daß die finan- | hen Akademen. Empfchlenswert ei ein Schulyel][e i ierungssiberbeiten 28 900 (Abn. 1530), andere icherbeiten: ° ck n, 19, März. (W. T. B.) London 18,19, Derun S und des religiösen Friedens willen dem fatholischen zielle Not zu Sparmaßnahmen auch beim Schulwesen gezwungen | etwa vier Wochen in Landfschulen, Erzichungsheimen par fe i Nt s Vor\ch. 8020 (Abn. 1220), andere Sicherheiten : Werkt- : A isnotierungen für: Nahrunas- 89.0 eie TUGE Bat a 52,074, Schweiz. Pläße 71,92%, Kort'ordat zugestimmt. Die Staatspartei wünsde auch einen abe. Besonders shwer würden sich die kulturellen Sparmaß- | schen Schulen für Studierende im ersten Semester, dam! p, #9 390 (Zun, 640). Verhältnit der Rejerven zu den Pa1siven Berlin, 19. März. Bren 8 Lebensmitteleinzel- Amsterdam 149,80, Kopenhagen 99,924, Os1o 99,95, Washington baldigen Abschluß des evangelischen Vertrags. Was die politische | nahmen der Städte answirken, die sich auf Ministerialerlasse gewisses Anschauungsbild an dem Sthnlbetrieb gewinnen. i preseden 50,64. Clearinghoujeumiaß 742 Millionen, gegen die | mittel. (Ein tan pee, E B lin in Originalpackungen.) | 3725/3, Helsingfors 9,404, Rom 19,59, Prag 11,10, Wien 92,99. Klausel angehe, so könne sie dem Schiedsgericht nur mit Be- | gründen, so die Zusammenlegung von Klassen usw. Das Zentrum | würde auh eine Prüfung ermöglichen für den einzel M ende Woche des Vorjahrs 174 Millionen weniger. handels tür 100 Kilo fre Laus bée dete Sachveritandige der S slo 19, März. (W. T. B.) London 18,164, Berlin 89,20, denken entgegensehen. Staatspolitishe Entscheidungen könnten } bedenke wohl die Notlage der Gemeinden, glaube aber, daß es | seine Geeignetheit für den Lehrerberuf. “Der neue 28 i Paris, 19, März. (W. T. B.) Ausweis der Bank von Not1ert duch öftentlib angettell B d Ut Vertreter der Ver- | Paris 14 68. New Vork 374,00, Amsterdam 150,00, Zürich 72,05, jedenfalls nur durch den Landtag, nic\t durch ein Schiedsgericht | sehr mißlih sei, an der Volksschule sparen zu woklen. (Sehr wahr! | Lehrerbildung fei dankbar anzuerkennen. Eine Frage l E Îrei vom 13 Mär 1931 (in Klammern Zu- und Abnahme Industrie» und Handelskammer o: ‘Gerste raupen, un eslifen Helsingfort 9.44, Antwerpen 952,25, Stockholm 100,20, Kopenhagen getroffen werden. Der zweite entscheidende Punkt sei die Frei-. | im Zentrum.) Besonders bedenklih sei der Ministerialerlaß, der | und lange Sicht werde damit der Lösung zugeführt. 25 red 1 die Vorwoche) in Mille Franken. Aktiva. Goldbestand 56 09% draucber|chaft. Preîte in E E facsdlifen ito 42.00 | 100,05, Rom 19,65, Prag 11,12, Wien 52,65. heit der theologischen Wissenschaft. Je ungestörter die Theologie | die Möglichkeit andeute, daß nit einmal jede Klasse der Volks- | vom Seminar zur Akademie scheine dem Fortshritt z1 ent aid. 12), Auslands uth ben 6947 (Abr 8), Devisen in Meport | grob 38,00 bié 40,00 4, Ger E C06 Haterfloden 39,00 bis 'Mosfau, 19. März. (W. T. B.) (Jn Tscherwonzen-) arbeiten fönne, je größer sei ihr Weri. Unsere Theologen müßten | schule ihren eigenen Lehrer behalten müsse. (Sehr wahr! im | vom Untertan zum Staatsbürger. Die Einsichtnahme der Ee u Sün: ch2) m Diel d Schabich ‘ine 25559 (Abn. 106), | bis 51,00 4, Gerstengrüße 35,00 bis 20 R nmebl 0—60 0/ 1000 engl. Pfund 943,38 G, 5,26 B., 1000 Dollar 194,15 G hindurhgehen duxch das Stahlbad einer unerbittlihen BoriSuug Zentrum.) Eine Erhöhung dex Klaässenfrequenz störe die Schul- n: diskontierte bi edes y 40,00 4, Hafergrügt, gesottene 41,00 pie La : “Sertgrieß 45,00 bis 194,53 B, 1000 Reibsmark 46,26 G.,, 46,36 B.

und Wissenschaft. Fm übrigen müsse er, Redner, sagen, daß man ® ordnung nicht so wie die Wegnahme des Klafsenlehrers. (Zu- (Forisezung in der Zweiten Beilage.) delôwejel tr inl. Handelwedhsel 6186, didfontierte aud Erei 32,00 bis 34,00 #6, Weizengrieß 92,00 bis 63,00 M, ® s

E occatibins verlangt. Das hätten auch die katholischen Wähler würfe des Abg. Dr. Boeliy unberechtigt. Lange genug habe es | Klassen not. Das Kultusministerium lasse fih leida k , Ferner wurde eine Entshl eßung angenommen, wonach | Sovereigns en