1931 / 68 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

anberaumteti Verhandlungstermin, mit der Aufforderung, si< dur< einen bei diesem Geriht zugelassenen Recht8- anwalt als Progeßbevollmächtigten ver- trefèn zu lassen. Weimar, den 16. März 1931. Die 1, Geschäftsstelle des Thüringischen Landgerichts,

[110678]

Die am 8. April Gde. Böhen, geborene Maria Anna Göppel klagt gegen Johann Denz, Landwirt, geb. 2. 3. 1892 in Stafs- langen, O.-A. Biberach, zuleßt wohn- haft in Ummendorf, auf Unterhalt aus außereheliher Vaterschaft und bean- tragt vorläufig vollstre>bares Urteil zur Zahlung von monatli<h 30 RMWM, viertel}ährli<h vorauszahlbar, vom 8. April 1929 an bis zum vollendeten 16. Lebensjahr. Zur mündkichen Ver- handlung wird Beklagter vor das Amtsgeriht Biberah, Riß, auf Frei- tag, den 1. Mai 1931, vormittags H Uhr, geladen.

Württ. Amtsgericht Viberach, Ri,

den 18. März 1931.

1929 in Nollen,

[110679}

Die minderj. Hanne-Lore Schmiede- hen, geseßl. vertr. d. d. JFugendamt Amisvormundschaft Bremen, Am Wall 190, Prozeßbev.: Berufsvormund Fuchs daselbst, klagt gegen den Wirt- schafter Hans-Werner OÖhlsen, zuleßt wohnhaft gewesen Bremen, Hohentors- heerstraße 55 bei Vagt, Fahrradhand- lung, jeßt unbekannten Aufenthalts, weacn Unterhaltsforderung, mit dem Antrag: 1. festzustellen, daß der Beklagte der Vater der am 5. Fanuar 1931 in Bremen geb. Klägerin ist, 2. den Be- klagten fTostenpflihtig und vorläufig vollstre>bar zu verurteilen, an die Klä- gerin für die Zeit vom 5. Januar 1931 bis 4. Januar 1947 eine Rente von 480 Reichsmark jährlich, vierteljährlich im voraus zahlbar, zu zahlen. Der Be- flagte wird zux mündlihen Verhand- lung des Rechtsstreits vor das Amts- geriht zu Bremen, Gerichtshaus, Zim- mer Nr. 84, auf den 7. Mai 1931, vorn, 194 Uhr, geladen. Zwe>s öffentliher Zustellung wird dieser Aus- zug der Klage und diese Ladung be- kanntgemacht.

Bremen, 16. 3. 1981.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[110301] Oeffentliche Zustellung. Der Horst Walter, Kind der Ehefrau Sofie Fitshen geb. Walter in Weser- münde-Wulsdorf, Weserstr. 61, ver- treten durx< den Amtsvormund des Fugendamts in Osterholz-Scharmbe>, Prozeßbevollmächtigter: Oberstadtsekre- tär Scherer in Koblenz, klagt gegen den Friseur Josef Sahl, früher in Koblenz, Sachsenstr. 16, jeßt unbe- fannten Aufenthalts, wegen Unter- halts, Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird dex Beklagte vor das Amtsgericht in Koblenz, Gerichts\tr 10, auf den 11. Mai 1931, vormittagè2 9 Uhr, Saal 6, ptr., geladen. Koblenz, den 16, März 1931, Dex Uxkundsbeamte der Geschäftsstelle.

[110302] Oeffentliche Zustellung.

Dex Hans Neist in Pforzheim, ver- treten dur< das Städt, Fugendamt Pforzheim als Amtsvormund, Prozeßbe- vollmäcßtigter: Oberstadtsekretär Scherer in Koblenz, klagt gegen den Wilhelm Scheisfarth, früher in Koblenz-Lügel, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Unterhalts. Zur mündlihen Verhand- lunq des Rechtsstreits wird der Be- klagte vor das Amtsgericht in Koblenz, Gerihtsftraße 10, auf den 11. Mai 1931, vormittags 9 Uhr, Saal 6, ptr., geladen.

Koblenz, den 16. März 1931.

Nottar, Justizinspektor, als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle.

[110304]

Jn Sachen des minderjährigen Wil- helm Friedrih Faißt in Kirnbach, verx- treten dur<h das Bezirksjugendamt in Wolfa<h als Amtsvormund, gegen den Wilhelm Hauß, Schlosser aus Ding- lingen, z. Zt. an unbekannten Orten, wegen Unterhalts is Termin zur Fort- Tebung der mündlichen Verhandlung vor das Amtsgericht Lahr, Baden, auf Mitt- woch, den 6. Mai 1931, $ Uhr, Dimmerc 831, bestimmt, wozu der Be- flaate geladen wird. Lahr, den 17. Mäxz 1931. Geschäftsstelle des Amtsgerichts. TI.

[110306] Oeffentliche Klagezustellung.

Nunnemann, Erika Frieda, geb. 10. Mai 1917, Kind von Frieda Nunne- mann, in Ludwigshafen a. Rh., geseb- lih vertreten dur<h ihren Vormund, Friedrih Pletscher, Pensionist, in Lud- wigshafen a. RKh., Rohrlachstraße 24, flagt beim Amtsgericht Ludwigshafen a. Rh. gegen Butel, Friedrih, Archi- tekt in Buenos-Aires, Adroque F. C. S. Olle Mariano Merano (Argentinia), mit dem Antrag, den Beklagten unter Abänderung des Protokolls des Gerichts dex 14. Bayer. Fnfanterie-Division vom 13, Oktober 1917 kostenpflihtig und vorläufig vollstre>bar zu verurteilen, vom Tage der ‘Klagezustellun an an Stelle der bisherigen Unterhaltgreute von vierteljährlih je 75 M eine solche von je 90 RM vierteljährli<h zu be- porn, Zur mündlichen Verhandlung es Rechtsstreits is Termin bestimmt auf Dienstag, den 16, Juni 1931, vormittags 84 Uhr, im Sitzungs-

Neichs- und Staatsauzeiger Nr. 68 vom 21. März 1931. S. 2.

{saak, Zimmer A213 des Amtsgerichts Ludwigshafen a. Rh., wozu der Beklagte hiermit geladen wird. Geschäftsstelle des Amtsger! Ludwigshafen a. :

[110307] Oeffentliche Zuftellung. Der minderjährige Rudolf Lann aus Mahlipüren i, Hg. klagt gegen den Schuhmacher Max Lann, früher 1n Mahlspüren i. Hg., an das klägerische Kind ab 1. Januar 1931 eine - 1m voraus zu zahlende monatliche Unter- haltsrente von 30 RM zu bezahlen. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht hier, Zimmer Nr. 9, auf den 5. Mai 1931, vormittags 9 Uhr, geladen.

Stockach, den 12. März 1931,

Geschäftsstelle des Amtsgerichts. [110677] Oeffentliche Zustellung.

Der Diplomingenieux N. Wulsfson, Berlin-Friedenau, Wiesbadener Str. 15, Kläger, Prozeßbevollmächtigte: Rechts- anwälte Dr. Graeßer und Di. Gutt- mann, Charlottenburg 1, Berliner Straße 146, klagt gegen den Fabri- fanten Richard Wollgast, früher in Berlin, Lausiver Plaß 11, wohnhaft, Beklagten, unter der Deaupenng, daß der Beklagte dem Kläger die Miete aus dem Monat Dezember 1930 mit 142,45 Reichsmark sowie 11 RM Kosten sür einen gegen den Beklagten in den Akten 14. B. 2171. 30 erwirften Zahlungs- befehl vershulde, mit dem Antrag, den Beklagten kostenpflichtig und vorläufig vollstre>bar zu verurteilen, an den Kläger 153,45 RM nebst 7% Finen aus 142,45 RM seit dem 1. Dezember 1930 zu zahlen. Zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits wird der Be- flagte vor das Amtsgericht Berlin-Mitte in Berlin, Neue Friedrichstraße 15, I. Sto>, Zimmer Nr. 167/169, auf den 16. Mai 1931, vormittags 10 Uhr, geladen.

Berlin, den 12, Märg 1931.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts

Berlin-Mitte. Abteilung 14, [110676] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Hinze & Comp., Allein- inhaber Kaufmann Friÿ Wolff, Berlin NW 7, Neue Wilhelmstr. 9/11, Progeß- bevollmächtigte: Rechtsanwälte Dr. Maschke u. Dr. Mannheimer, Berkin SW 48, Friedristr. 11, klagt gegen Werner Cloppenburg, fwüher in Hökendorf, Bezirk Stettin, wegen Kauf- preisforderung für den am 17, Oktober 1929 gelieferten Sakkoanzug, mit dem Antrag auf Zahlung von 440 RM nebst 8 97 Zinsen seit 1, Jamtar 1930. Zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits wird der Beklagte vor das Amts- geriht in Berlin-Mitte, Neue Friedrih- straße 9/15, Zimmer 1731, auf den 11. Mai 1931, 10 Uhr, geladen.

Berlin, den 17. März 1931.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts

Berlin-Mitte,

[111085] Oeffentliche Zustellung.

Die Frau Josefine Marx in Raake, bei Auras, Prozeßbevollmächtigter: RA. Dr. Kiefer in Breslau, klagt gegen Dr. Kurt Loewenthal als früheren Inhaber der Fa. N. Fischer, Eisenhandlung, früher in Breslau, Gartenstr. 24, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß Beklagter weder gegen die Klägerin, no< gegen Fa. August Tebbe no< Ansprüche habe, mit dem Antrag auf kostenpflichtige Nerurteilung in die Einwilligung zur Rückzahlung der in Sachen Fi|cher ./* Tebbe 79 M 3120 und 3280/26 beim Amtsgericht Breslau hinterlegten 120,— Neichsmark. Zur mündlihen Verhand- lung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgerichts in Breslau, Zim- mer 161, auf den 2. Mai 1931, vor- mittags 9 Uhr, geladen.

Breslau, den 6. März 1931. i Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[110668] Oeffentliche Zustellung.

Der F. Kassen, den Haag, Holland, Weteringkade 50, Prozeßbevollmächtig- ter: Rechtsanwalt Dr. Kaufhold und Dr. Klein II1 in Düsseldorf, lagt gegen 1, die Gewerkschaft „Caftelar““, ver- treien dur<h Graf Ottmar von und zu Aichelburg, 2. den Grafen Ottmar von und zu Aichelburg, srüher in Düssel- dorf, auf Grund Mietvertrag vom 30 5. 1930, mit dem Antrag auf 2ER von 872,40 RM nebst 10% Zinsen, und ¿war von der Hälfte dieses Betrags vom 1. 12. 1930, von der anderen Hälfte vom 1, 1. 1931, und die Kosten des Rechts- streits zu tragen. Der Kläger ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsitreits vox die vierte Zivil- kammer des Landgerichts in Düfssel- dorf auf den 28. Mai 1931, vor- mittags 9/4 Uhr, Saal 123, mit der Aufforderung, sih durch einen bei diesem Ger1<t zugelassenen Reebtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreien gzu R Sruê S

Buchrud>er, Justizinspektor, Urkundsbeamter dex Geschäftsstelle des Landgerichts.

[110299] Beschluß.

_ Die Firma F. N. Motoren Gesell- shaft m. b. H. in Berlin NW 87, ver- treten dur< die Rechtsanwälte Dr. Blüth und Brü>mann in Eisenach, flagt gegen den FJngenieux - Eugen Neini>e in Eisena<h, Karlstraße 9,

jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen

Wechselforderung, mit dem Antrag, den Beklagten dur< vorläufig volljtre>- hares Urteil zu verurteilen, an die Klägerin 66 RM nebst 2% Zinsen über dew jeweiligen Reichsbankdiskont}aß seit dem 15. September 1930 sowie 690 RM Wechselunkosten nebst 6% Zinsen seit dem Tage der Klage- zustellung zu zahlen und die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. Sie ladet den Verklagten zur mündlihen Verhand- lung des Rechtsstreits in die öffentliche Sibung des - Thüring. Amtsgerichts, Abt. 111, in Eisena, Zimmer 54, am 12. Mai 1931, vorm. 8:4 Uhr. Dieser Antrag der Klage mit Ladung wird zum Zwe> der öffentlihen Zu- stellung bekanntgemacht.

Eisenach, den 12. März 1931. Geschäftsstelle des Thür. Amtsgerichts. Abt. II1.

[110669] Oeffentliche Zustellung.

1. Der Lehrer Rudolf Schulze in Frankfurt a. O., Leipziger Str. 110 a, 9 der Schlosser Walter Schulze in Ber- lin NO 55, Esmarstraße 26, 3. Frau Stadtobersekreiär Martha Dreißig geb. Schulze in Berlin NO 55, Jmmanuel- firhstraße 8, Progeßbevollmähtigter: Re>tsanwalt Engelmann, klagt gegen Herrn Wilhelm Eggert in Miedzychod (Polen) mit dem Antrag, den Beklag- ten fkostenpflihtig zu verurteilen, die Erklärungen seiner Ehefrau Auguste geb. Teuteberg in der Urkunde vom 1. Fe- bruar 1930, deren E von dem Notar Dr. Joliß in Franksurt a. O unter Nr. 38 seines Ñotariatsregisters für 1930 beglaubigt worden ist, zu ge- nehmigen. Die Kläger laden den Be- klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 2. Zivilkammer des Landgerichts in Frankfurt a. O. auf den 15. Mai 1931, vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, sich dur einen bei diesem Gericht pigelasleneit Rechtsanwalt als Prozeßbevollmäh- tigten vertreten zu lassen.

Frankfurt a. O., 17. Mäxz 1931. Die Geschäftsstelle des Landgerikts.

[110680] Oeffentliche ZFefeBtug,

Die Ja Curt Schroeter G. m. b. H,, Görlig, klagt gegen den Ritter- utsbesizer Walter Scholz, unbekannten Ret früher in Güttmannsdorf, Krs. eichenba, wegen Kausfgeld- [erun mit dem Antrag auf dah: ung von 247,86 RM und 8 vH BVer- zugözinsen seit dem 24. Januar 1931. ur mündlihen Verhandlung des e<tsstreits wird dec Beklagte vor das Amtsgericht in Görliy auf den 29. Aprik 1931, vornmittags 9 Uhr, geladen. (5 C. 552/31/1.)

Görliß, den 17. Tr ae

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. [110300] Oeffentliche Zustellung. Der Rechtsanwalt Dr. Karl Strippel, Kassel, Königsplay 36, klagt gegen den Oberingenieur Heinrich Becker, früher in Kassel, Wimmelstr. 8, aus Auftrag für Beratung und Bemühungen in Rechtsstreitigkeiten aus den Fahren 1928—1930 mit dem Antrag auf kosten- pflihtige Verurteilung gur De ung von 357,12 RM nebst 6 % Zinjen vom 1. 1. 1981. Zur mündlichen Berhand- lung des Rechtsstreits wird der Be- klagte vor das Amtsgericht in Kassel, hohes Erdgeschoß, auf den 9. Mai 1931, vormittags 10 Uhr, Zim- mer 68, geladen.

Kassel, den 9. März 1931. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Amtsgerichts, Abt, 18.

[110303] Oeffentliche Zustellung.

Der Rentner Martin Bartholomé in Köln, Hohenzollernring 65, Prozeß- bevollmächtigte: Rechtsanwälte Dr. Schmibß 1 und Schröter in Köln, klagt

egen den Gustav Gollip, Köln, Lim-

urger Straße 7, jeht unbekannten Auf- enthaltsorts, wegen Se enen mit dem Antrag, den Beklagten ko tenfällig und vorläufig vollstrekbax zu ve1- uxteilen, an den Kläger 81,10 RM nebst 8 % Zinsen seit dem 15. März 1929 zu zahlen. Zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgeri(t in Köln, Reichens- pergerplab 1, auf den 18. Mai 1931, 10 Uhr, Zimmer 145, geladen.

Köln, den 12, März 1931.

Dex Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Amtsgerichis, Abt. 44.

[110305] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Otto Berger, Leipzig C 1, Brühl 44, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Streffer in Leipztg C 1, Markt 3, Klägerin, klagt gegen den Kaufmann Faques Wechsler in Ber- lin-Wilmersdorf, Badensche Straße 48, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen einer Lr B mit dem An- trag, den Beklagten dur vollstre>bares Urteil kostenpflihtig zu verurteilen, an die Klägerin 200 RM nebst 2% Zinsen über Reichsbankdiskont seit dem 15. No- vember 1930 sowie 9 RM Protestkosten 3,55 RM Wehselrü>spesen und 0,90 RM eigene Provision und eigene Speier zu ait und die Kosten dieses treits zu tragen. Der Beklagte wird ur mitndlihen Verhandlung des Rects- sireits vor das Amtsgericht Leipzig Petersfteinweg 81, Zimmer 9a, auf den 12. Mai 1931, vorm. 94 Uhr, geladen. Die Einlassungsfrist ist auf 2 Wochen festgeseßt worden.

Leipzig, den 16, März 1931.

Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle bei dem Amtsgeriht Leipzig.

e<hts-*

[110681] Oeffentliche Zustellung. Dex Passenheimer Darlehnskassenver=- ein e. G. m. u. H. in Passenheim, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Smelkus in Passenheim, klagt gegen den Leser Fohann Rubelowsfi, früher in Passenheim, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte dem Kläger aus Warenklieferung den Betrag von 47,28 Reichsmark verschulde, mit dem Antrag auf Zahlung von 47,28 RM nebst 12 % Zinsen seit dem 1. Fanuar 1931. Zur Sicdlbiben Verhandlung des Rechts- streits wird der Beklagte vor das Amts- geriht in Passenheim auf Dienstag, den 9, Juni 1931, vormittags

9 Uhr, S Nr. 131, geladen.

Passenheim, den 4. Mäxz 1931.

Die Geschäftsstelle, Abt. 3, des Amtsgerichts.

[110308] Oeffentliche Zuftellung. Hans Bauer, Kupfershmied in Er- langen, klagt gegen den zuleßt in Ober- türkheim wohnhaften Kaufmann Karl Waizenhöfer auf Schadensersaß aus unerlaubter Handlung und beantragt, dur< vorläufig vollstre@bares Urteil den Beklagten zur HZoAung von 388,50 Reichsmark fkoftenfällig zu verurteilen. ux mündlihen Verhandlung wird der lagte vor das Amtsgericht Tettnang

auf Freitag, den 1> nachmittags 2% Uhr “, Mei y Tettnang, den 16. Mär L Amtsgerich A,

[140309] Oeffentliche 2,

osef Staudenmater 2 s a klagt gear R alen wohnhasten Hiltza,c n il Weber R beantragt c eiter q stre>bares Urteil auf Zat 88,40 RM nebst 9 %; Zin Ma 1929. Zur mündlichen a [t wird Beklagter vor das g Ulm auf Donuerêtag, 20 vorm. 9 Uhr, Saal 65 gs) 1, 19

ol titden

Geschäftsstelle des Amtsgs,

4 4.

, l

5. Verluît: y Fundsachen,

[111086]

Der Auslofungéschein z ablösungsshuld des Dentsthen 4 1925, Buchstabe B Grupxhe k über 25 RM ift berlorengegang

Breitscheid (Dillkreis), den 13 1931. Die Ortspolizeibedèny

6. Auslosung usw.

Ausloosungen der Aktien

von Wertpavin

sellschaften, Kommanditgesellschaften aus

deutschen Kolonialgesellschaften, Gesellschaften m. b, H. und “ez

schaften werden in den für diese Gesellschaften bestimmten 1

abteilungen 7—11 veröffentliht; Auslosungen des Reichs y| Läuder im redaktionellen Teile,

[110927] 5 °/, Westfälische Kohlenwertanleihe von 1923,

L Der dur<f{<nittli<he Erzeugerpreis der Westfälischen Fettförderkoble w die Unterlage für die 5 %/aige Westtälishe Kohlenwertanleihe bildet, betrigt Y je Tonne, bere<net na< den Preiten am 15. der Monate Oktober 1930 jj

1931.

Dement}prechend ist der S des am 1. 4. 1931 fälligen Zinésdeing

l M 0,38 je Tonne. Direktion der Landesbank ver Provinz Westfalen,

7. Aktien- gesellschaften.

[110896] Bekauntmachung.

Laut Generalversammlungsbes<luß vom 19. Februar d. I. ist für den dur< Ab- leben aus dem Aufsichtsrat unserer Gesell- schaft ausgeschiedenen Bankdirektor Her- maun Malz, Frankfurt a. M., der Nechts- anwalt Dr. jur. et oec. publ. Emil Meyer in Berlin W 8 zum Mitglied des Auffichts- rats unferer Gesells<haft gewählt worden.

Berlin, den 10. März 1931.

Deutsche Genofsenschaftsbank Aktiengesellschaft. Nabpmund.

[110924]. Borkumer Kleinbahn _und Dampfschifffahrt Aktien-Gesellschaft, Emden. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zur ordentlichen Ge- neralversammlung auf Sonnabend, den 11. April 1931, na<hmittags 4 Uhr 30 Min., im Hotel „Weißes Haus“ in Emden eingeladen. Tagesordnung :

1, Geschäftsberiht, Genehmigung der Vilanz und der Getvinn- und Verlust- rechnung für das Betriebsjahr 1930 sowie Beschlußfassung über die Divi- dende und Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2. Neuwahl vonAufsichisratsmitgliedern.

Aktionäre, welche an der ordentlichen

Generalversammlung teilnehmen wollen, erhalten gegen Vorzeigung der Aktien spätestens am 8. April d. Js. Eintritt3- karten und Stimmzettel im Büro unserer Gesellschaft in Emden, Am Delft 32,

Emden, den 20. März 1931,

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: H. Brons-

[111255] Licht-RNadiatoren Aktiengesellschaft, Berlin-Neukölln.

Vir laden hierdurch die Aktionäre der Gesellschaft zu der ordentlichen Gene- ralversammlung auf den 14. April 1931, 3 Uhr nachmittags, in die Amtsräume des Notars Dr. Weihmann zu Berlin W 8, Friedrichstr. 77, ein.

__ Tagesordnung:

1, Beshlußfassung über die Genehmi- qung der Bilanz für 1930 sowie der Hewinn- und E

2, Entlastung des Vorstands und des Au tsrats.

. Aufsihtsratswahlen.

. Beschlußfassung über die Liquida- tion der Gesellshaft und Bestellung dex Me,

Zur Teilnahme an dex Generalver- sammlung und zux Ausübun des Stimmre<hts sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die IRteans am dritten Tage vor der Generalversammlung ihre Aktien odex eine Stimmkarte der Reichsbank odex einen Hinterlegungs- hein des Bankhauses Georg Fromberg & Co, Berlin, bei der Bled aft oder ihre Äktien bei einem deutshen Notar niedergelegt haben.

Licht-Radiatoren Aktiengesellschaft.

Der Vorstaud. Marzillier.

[110865] Großkraftwer® Maunhein Aktiengesellschaft, Auf den 15. Halbjahreszinéshinni 6 9/0igen Kohlenwertanleile RNRM 0,58 je Tonne und auf dus die auf Reichsmark umgestellt s, des Umfstellungsbetrages gezablt, Mannheim, im März 1931,

[110490] Steigerwald - Ueberlaudwel Gebrüder Zwanziger, A . Oberrimbach. Einladung zur ordentli neralversammilung auf F

| ven 28. April 1931, 104

in den Gesellshaftsräumen de wald-Ueberlandwerkes in Our Die Aktionäre, die in der Ga sammlung D Stimmreÿt oder Anträge stellen wollen, mist Aktien spätestens am dritten vor der Generalversammlun # Gesellschaft hinterlegen. Tagesordnung: 1. Bericht des Vorstands übt elaufene Geschäftsjahr 19 blußfassung Über die Genuß er Jahresbilanz und Gem Verlustrehnung 1930. 2. Beschluß über die Entla Vorstands und des Aufi 3. Wahl des Aufsichtsrat? 4. Geschäftliches. A Oberrimbach, den 16, Kin l Der Vorstand. ans Zwanztgtl. mil Zwanzigtl

[111235] 0 Die Aktionäre unserer G! werden hierdurch zu der Dien 14, April 1931, n 214 Uhr, im Ratskeller in C} ctétaps Hauptversammlung ® aden. Tagesordnun: 1. Vorlegung des Jh und der Gewinn- und Uh nung für 1930 mit dem M Vorstands un Aufs . Beschlußfassung uber k L re<nung und die Verwen Reingewinns sowie über © lastung des Vorstands un! sichtsrats. N . Beshlußfassung über Ae Firma: Bornaer Filial A auOA zue ge L u. Coldiß, Filiale Voll” 4. Wa l [ür den Aufsicht a Zux Teilnahme an der ei 1 sammlung ist nah $ 9 des a vertrags jeder Fnhaber einr Po re<tigt, der sich dur< Vorzei? pes mehrerer Aktien oder ein egungsschheins y Ie nnhank zu Coldiß und Zweigstellen, der Commerz- tenant lin mo ihrer gen oder einer anderen De, oder eines Nota ci ausweist, Der Hinterlegungs die Nummern der Aktien L Colditz, den 19. März Vereinsbank zu Der Auffi Wachter,

Aiweigniedt

einer

und Bri

_—

[1

Gn der A

1931 i.

in! o autet richtig: Dr. Seeliger.

Unsere hie) April 1931, nam, 4 Uhr,

stat perjamnni

2A! Nolfshaus avs

suître<nung liegen in unserem Geschäfts- lofal, Leipzig, Tauchaer Str. 19/21, zur Einsichtnahme aus,

t S

0091 =ris<e -

Î

Hager A.-G., Leipzig. Berichtigung-+

s Bekanntmachung vom 12. März N.-A. Nr. 62 v. 14. März 1931, Era'tloéterflärung von Aktien, ist ® es Drudcffeblers der Name eines

o remitalieds fali< a*gedrudt. Der

É mMianurt

1859 1. s : Leipziger Buchdrud>erei Attiengesellshaft Leipzig. Herren Aktionäre laden ¡u der am

wir Donnerstag,

den ordentlichen General- lung ein. Dieselbe findet im us Leipzig, Zeißer Str. 32, statt. Tagesordnung : Vorlegung des Geschäftsberichts so- wie der Bilanz und des Gewinn- und Nerlustkontos von 1930. Ric<lußfassung über Verteilung des aewinns. [ung und Entlastung des Vor- 3 und Aufsichtsrats. Wahlen zum Aufsichtsrat. Die Bilanz sowie Gewinn- und Ver-

E toe:

Leipzig, den 20. März 1931. Leipziger Buchdruckerei Aktiengesellschaft. ilhelm Schmidt. Otto Gans3auge.

es”

[I 10925 |.

lien Samstag, mittags 12 Uhr, im Sißungszimmer des eingeladen.

1, Genehmigung der Jahresbilanz nebst

9, Entlastung des Vorstands und des

3, Aufsichtsratswahlen.

4

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben nah $ 20 der Gesellschasi8ordnung

ihr

Generalversammlung unter Hinterlegung derselben bei der Gesellschaft anzumelden. Auch genügt die Hinterlegung der Aktien

bei

Kulmbach, den 19, März 1931,

[110951].

vex Wirischafts- und Wohlfahrts- einri<htungen

D V

w

1931, Sißungssaal des Einheitsverbandes der Eisenbahner Rankestr. 4, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

1, Geschäftsbericht nebst Bilanz, Gewinn-

2, Entlastung des Aufsichtsrats und des

fa

berechtigt, die si<h spätestens bis zum

9,

und ihre Aktien hinterlegt haben.

[110854].

werden die stimmberechtigten Aktionäre zu der am 15. April 1931, mittags 11!/, Uhr, im Gesellschaftsgebäude, Mag- deburg, Alter Markt 11, abzuhaltenden vierundsiebenzigsten ordentlichen Generalversammlung

ammlung berechtigt und stimmberechtigt ind die im Aktienbuch der Gesellschaft ein- etragenen Aktionäre oder ihre geseßlichen

bevollmächtigten Personen. sofern sie ihre

gibt eine

rechnung sowie der Rechenschaftsbericht

in jnserer Gesellschaftskasse aus.

Kulmbacher Spinnerei.

Die Aktionäre werden zur ordeut- Generalversammlung auf den 11. April 1931, z Verwaltungsgebäudes in Kulmbach Tagesordnung :

Gewinn- und Verlustre<hnung für 1930,

Aufsichtsrats.

Eiwaige sonstige Vorlagen.

e Aktien spätestens fünf Tage vor der

einem Notar.

Der Vorstand der Kulmbacher Spinnerei. Dr. Jng. h. e. Friß Hornschuch.

Einladung zur Generalversammluttg

des Allgemeinen eutshenBeamtenbundes Akt.-Ges,, erlin SW 19, Lindenstraße 42.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft erden hiermit zu der am 13. April na<hmittags 6 Uhr, im

Berlin W,

Deutschlands,

Tagesordnung : und Verlustrechnung.

Vorstands. . Neuwahl des Aufsichtsrats. . Erhöhung des Aktienkapitals. . Saßungsänderungen. . Verschiedenes. Zur Teilnahme an der Generalver- mmlung sind nur diejenigen Aktionäre

4, 1931 beim Vorstand angemeldet

Der Vorstand. Georg Kleber.

Magdeburger Lebens- Versiherungs-Gesells<haft. Auf Grund des - Gesellschast8verirags

eingeladen. : Tagesordnung :

1, Entgegennahme des Rechenschafts- berichts, der Bilanz, der Getwinn- und Verlustre<hnung für das ver- flossene Gelchanazaye sowie Beschluß- fassung über die Genehmigung der Vilanz und die Verteilung des Rein- gewinns.

2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2, Wahl von Mitgliedern des Aufsichts-

Zur Teilnahme an der Generalver-

ertreter oder die von ihnen sriftli<

tilnahme spätestens drei Lage vor der „sammlung dem Vorstand angemeldet Wen. Je 100 Reichsmark Aktienkapital eine Stimme. Die Vilanz, die Gewinn- und Verlust-

R verflossene Jahr liegen vom Marz an zur Einsicht für die Aktionäre

agdeburg, den 17. März 1931, Magdeburger Lebens-

Reichs- und Staatsauzeiger Nr. 68 vom 21, März 1931.

[108650] Die Firma Fur<hheimer & Strauß Aktiengejellschaft, Stuttgart, ist auf- gelöit. Die Gläubiger der Geiellschait werden aufgefordert, ibre Ansprüche an- zumelden. , Stuttgart, den 2. März 1931.

_ Die Liquidatoren : K. Furchheimer. E Strauß.

O. B. G ompert.

[108254

Eidmann-Taverne A.-G., Stettin, Die Generalversammlung vom 15. 10. 1930 hat bei\<hlossen das Kapital von RNM 50 000,— aut NM 25 000, herab- zusetzen und wiederum auf N 50000,— zu erhöhen. Der Herab)eßzungsbei<luß ist im Handelsregister eingetragen. Die Gläubiger werden gemäß $ 289 H.-G -B. aufgefordert, ihre Anjprüche anzumelden.

[108273]

D. Becker & Co., Akt. - Ges. in Liqu. Die Gesellichaft ist dur< Bes{luß der Generalverjammlung vom 4. März 1931 aufgelöst... Zum Liguidator ift der unterzei<hnete Kautmann David Becker be- stellt worden. -Die Gläubiger der Ge- felli<aît werden aufgetordert, ihre An- sprüche bei der Gesellichaft anzumelden. Frankfurtam Main, den4. März 1931.

D. Be>er & Co., A.- G. D. Beer.

[110910]

„„Rufa““ Versicherungsvermittlunug

fürNRundfunkA.G.i.L., Frankfurt/M.

__ Zu der am 15. April 1931, 18 Uhr,

in Frankfurt a. M., Bleichstr. 64, statt-

findenden Generalversammlung werden

die Hexren Aktionäre der Gesellschaft ein-

geladen. Tagesorduung:

1. Bericht des Liquidators.

2, Genehmigung der Bilanz per 31. De- zember 1929.

3. Verschiedenes,

Frankfurt a. M., den 18. 3. 1931.

Der Liquidator: Wilhelm Fles<.

[110861].

H. de BVries, Berlagsaktiengesell- s<aft, A Éd A Dstfrics- anD,

Wir laden unsere Aktionäre hierdurch zu der am Dienstag, den 14. April 1931, na<hmittags 6 Uhr, in der Gastwirt- hast U. van Wahden, Rhaudertwieke, stattfindenden 2. ordentlichen Gene-

ralversammlung ein.

Tagesordnung : .

1, Vorlageund Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrech- nuna.

. Entlastung des Vorstandes und Auf-

[110860].

_ Actiengesells<aft, Essen. L

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hierdur< zu der Montag, den

27. April 1931, vormittags

1114 Uhr, im Sißungssaale der Essener |

Credit-Anstalt, Filiale der Deutschen Bank

und Disconto-Gesellschaft in Essen, Lin-

denallee Nr. 29, stattfindenden General- versammlung höôfl. eingeladen. Tagesordnung :

1, Geshäftsberiht für 1930, Vorlage der Vilanz und der Gewinn- und Ver- lustre<nung, Beschlußfassung hier- über und über Entlastung der Ver- waltungs8organe.

2. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der

Generalversammlung teilnehmen wollen,

haben ihre Aktien spätestens bis 23. April

1931 mit einem arithmetis< geordneten

Nummernverzeichnis È

bei der Gesellschaftskasse in Essen,

dem Bankhaus Simon Hirschland in Essen, i

der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft in Berlin und deren Zweigniederlassungen in Dortmund, Redlinghausen und Münster,

der Essener Credit-Anstalt, Filiale der Deutschen Bank und Disconto-Ge- sellshaft in Essen

gegen Empfangsbestätigung zuhinterlegen.

Essen, den 16. März 1931.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats.

E P E E E P CEL L REI E E I

[110872].

Dresduer Handelsbank

Aktiengesellschaft in Dresden. Vermögensübersitht

am 31. Dezember 1930.

RM

Vermögen. Kasse, fremde Geldsorten, Zins- und Gewinnanteil- scheine A Guthaben bei Noten- und Abrechnungsbanken - Sche>s, Wechsel und unver- zinsl, Schaßanweisungen Eigene Guthaben bei Ban- ken und Bankfirmen Reports und Lombards gegen börsengängige Wertpapiere Vorschüsse auf verfrachtete oder eingelagerte. Waren Eigene Wertpapiere .- « « Gemeinschaftsbeteiligungen Schuldner in laufender Nenig «o os 6 Bankgebäude (vgl. Z. 8) - Sonstiger Grundbesig . « Sonstige Vermögenswerte: a) DauerndeBeteiligungen (darunter Jmmobilien-

551 114 167 076 4 027 403 5 340 7344:

18 360

290 000 3 151 612 41 573

15 648 565

sichtsrates, . Neuwahl der saßungsgemäß aus- scheidenden Aufsichtsratsmitglieder. . Zusammenlegung des Aktienkapitals, , Erhöhung des Aktienkapitals. . Sonstiges. Der Vorstand. Joseph Kolk. Georg Reents,

[110524]. Bedburger Wollindustrie Altiengesellshaft, Bedburg-Erft. Die Aktionäre . unserer Gesellschast werden hierdur< zu der am Mittwoch, den 8. April 1931, na<hmittags 414 Uhr, im Palasthotel in Rheydt, Marktstraße, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen, Tagesordnung 2 1, Vorlage des Geschäftsberichts, des Jahresabshlusses und der Gewinn- und Verlustre<hnung für 1930, Be- richt des Vorstands und des Auf- sichtsrats hierzu. Beschlußfassung über die Genehmigung des Jahres- abschlusses, 2. Beschlußfassung über die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind laut $ 16 unserer Saßungen nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens am fünften Werktag vor der Generalversammlung, d. i. bis zum 2. April 1931, bei der Gesellschafts- fasse hinterlegt und die Aktien bis nah stattgefundener Generalversammlung hinterlegt lassen. 4 Bedburg-Erft, den 18. März 1931. Der Vorstand.

{111234] i / Seefahrt Dampfschiffsreederei

Aktiengesellschaft, Bremen. Einladung zu der am 9. April 1931, mittags 12 Uhr, im Verrwoaltungs8- gebäude des Norddeutschen Lloyd in Bremen stattfindenden 28, ordentlichen Gene- ralversammlung der Aktionäre. Tagesordnung:

1. Vorlage dee Geschäitéberihts und des Nechnungsabschlusses tür daë Geschäfts- jahr 1930 )owie Beschlußfassung über die Bilanz.

9, Entlastung des Aufsichtérais und Vorstands.

3. Wahlen in den Auffichtsrat. És

Stimmberechtigt sind nur diejenigen

Aktionäre, die \pätestens am 7. Apnl 1931 bei der I, F. Schröder Bank K G Ai Bremen, Eintritts- und Stimmkarten ab- ro1dern und, falls die Aktien auf den Zn- baber lauten, bei der genannten Bank die Aktien hinten oder gen Hinterlegungé- in eines Notars einitetern. Sr eiaG. den 19. März 1931.

Eg Ge ai m. e e a. 375 282| b) Geschäftseinrihtung » 1 Außerdem: Aval- und Bürgschaftsforderungen RM 849 865,10

29 611 722

Verpflichtungen,

Aktienkapital:

Vorzugsaktien 600 000,—

Stammakt. 1 900 000,—

Rüdlagen:

ordentliche . 766 331,73

außerordentl, 130 000,—

Gläubiger:

a) seitens der Kundschaft bei Dritten ‘benußte Nee «0 S 2 d

b) deutshe Banken und Bankfirmen « - + + -

c) Kundeneinlagen:_ innerh. 7 Tagen- fällig

6 930 699,82 üb. 7 Tage hinaus fällig . 18 155 408,83

Alzehile = - -

Gewinn für 1930. « « »

Außerdem: Aval-- und Bürgschaftsverpflich- tungen RM 849 865,10

25 086 108

297 568

11

29 611 722

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1930.

Soll. RM Handlungsunkosten . « « | 1088 393 Steuern (Körperschasts-,

Vermögens- und Ge- werbesteuer) . «. + .+ » Abschreibung auf Geschäfts- einrihtung - - - Gewinn für 1930 « «»

N

121 932

25 234 297 568

1 533 128

Haben. Gewinnvortrag aus 1929 Einnahmen aus Konto- forrent-, Diskont-, Sor- ten, Devisen- und

Effektengeschäft . « » »+

20 260

1 512 867/54 1 533 128/25

Die 58. ordentliche Generalversamm- lung vom 18. März 1931 hat die obige Vermögensübersicht nebst Gewinn- und Verlustre<hnung einstimmig genehmigt.

Die Dividende gelangt mit

13% auf die Dividendenscheine Nr. 58

der Serien A, B und E und mit

11% auf die Dividendenscheine Nr. 58

der Serien C, D und F und, soweit es sih um neue Aktien handelt, mit der Hälfte dieser Säße, abzüglich der

Der Auffichtsrat.

Versicherungs-Gesellschaft Robert Gerling. Richter.

Or: J Papendie>, Vorsitzender.

bank A.-G. in Leipzig zur Auszahlung. vom 18. März 1931 beschlossenen Wieder-

Aussichtsratsmitglieder seßt sih der Aufs- | i sihtsôrat ivie folgt zusammen:

[110919].

S. 3.

LEISN L und Baußen sowie deu Kassen der Bank | [1088 destdents<heTerrain- und Baubauk, | f :

ür Handel und Verkehr A.-G. in Chemniß | ind der Leipziger Handels- und Verkehrs

Nach der in der Generalversammlung

vahl der saßung3gemäß ausgeschiedenen

Fleischerinnungsobermeister Gustav Wibßschel, Gewerbekammerpräsident, 1, Vorsißender, Handelsgeri<tsrat Curt E. Donner, 1, stellvertretender Vorsißender, Fleischerinnungsobermeister Reinhold Kindler, Stadtverordneter, 2. stell- vertretender Vorsißender, Staatsbankpräsident Carl Degenhardt, Fleischermeister Oskar Hammer,

A.

Liquidator an DICIer unD

471 M. A. Popbp Aktiengesellschaft in

Die AÆtiengesellichafi Popp oppÞp

In

erden d hre Ansprüche bei dem urt zumelden,

Auffor

Der Liquidator: Erî>

Aktiengesellshaft, dorf, ist in Ligurdatton getreten.

Glaubiger eshalb ausïg

2 1 i in Liquidation, Cunersdorf, Bezirk Zwickau (Sa.),

Firma M. Cuners- Die efordert,

1terzei<netent Gläubiger, die 01 ing ni<ht na<hkommen au< bisher thre Ansprüche noŸ nicht angemeldet haben, können Ausfhüttung nit berü>sihtigt wer

ve1 der Ot VUILs

Rnnit P o P

C L E L R GEF L E R O t B V: ce i i [110875].

Hermann C. Star> Afktiengesellshaft, Verlin.

Fleischermeister Emil Kleßsch,

Obermeister Hugo Kunbsch, Stadtver- ordneter, Ehrenmeister des sächsischen Handwerks, Geh. Reg.-Rat Dr. Max Georg von Loeben, Direktor der Girozentrale, Privatus Hermann Renz, Ehrenmeister der Fleischerinnung zu Dresden, Rechtsanwalt Dr. Friedri<h Salzburg, Sächj. Notar,

Privatus Richard Schleich,

Direktor Louis Werner, Versicherungs- | anstalt d. Sächs. Gewerbekammern |

a. G. j Als Vertreter des Betriebsrats: ; Bankbeamter Martin Schlosser,

|

Bankbeamter Walter Butßiger. Dresden, den 19, März 1931, Der Vorftand, Dr. A, SLIEL, Wohlrabe.

R. Wagner.

M Dr. W.

[110863]. Maschineubau- Aktiengesellschaft Golzern-Grimma. Ablösung der Genußscheine.

Vir machen die Jnhaber unserer Genuß- ; scheine darauf aufmerksam, daß ent-; sprehend unjerer früheren

machung die leßte Rate auf die zurüd-/ zuzahlenden Genußscheine mit Reihs- marf40,—am 31. März 1931 fällig ist, Die Zahlung erfolgt gegen Rückgabe der Genußscheinmäntel dur< nachstehende Zahlstellen: ; Baukhaus Bassenge & Fritzsche,

Dresden, Philipp Elimeyer,

Bankhaus

Dresôdeu, Bankhaus Frege & Co., Leipzig, Allgemeine Deutsche Credit- An- stalt Filiale Grimma, Grimma, und bei der Gesellschaft. j Grimma, den 20. März 1931. | Maschinenbau- Aftiengejells<aft ! Golzern-Grimma. j Der Vorstand. Wonneberger. |

[110853].

Norderwerft Aktiengesellshaft.

Einladung zur 13. ordentlichen

Generalversammlung am Dienstag,

dem 21. April 1931, mittags

12 Uhr, in Hamburg, im Zimmer 120

der Börse, Adolphsplaß.

Tagesordvuung :

1, Erstattung des Geschäftsberichts sowie Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung für das Ge- schäftsjahr 1930.

2, Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung.

3, Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

Diejenigen Aktionäre, die an der Gene-

ralversammlung teilnehmen wollen, haben

ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor derx Versammlung zu hinterlegen:

1, bei der Norddeutschen Bank in Ham- burg, Filiale der Deutschen Banf und Disconto-Gesellschaft, oder

2, bei einem deutschen Notar.

Hamburg, den 18. März 1931.

Der Aufsichtsrat. Dr. Hans Mohr, Vorsißender.

Ostdeutsche Maschinenfabrik vorm.

Rud. Wermke Aft.-Ges., Heiligenbeil

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu der am Mittwoch,

dem 29. April 1931, mittags

12 Uhx, in Königsberg Pr. im Sißungs-

saal der Deutschen Bank und Disconto-

Gesellschaft Filiale Königsberg statt-

findenden ordentlicheu Generalver-

sammlung eingeladen. Tagesordnung :

1, Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrechnung für 1930. .

2, Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verluüstte<hnung.

3, Entlastung des Vorstandes und des

Aufsichtsrates.

4, Wahlen zum Aufsichtsrat. :

Zur Ausübung des Stimmrechts in

dex Generalversammlung sind nur die-

jenigen Aktionäre bere<tigt, welche ihre

Aktien mit einem Nummernverzeichnis

oder die Bescheinigung eines Notars über

die Hinterlegung von Aktien spätestens am

25. April 1931

in Heiligenbeil im Geschäftslokal der

Gesellschaft oder in Königsberg Pr. bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft Filiale Königsberg oder in Danzig bei der Deutschen Disconto - Gesellschaft Danzig

eingereicht haben.

Königsberg Pr., den 20. März 1931.

Dex Voxrsiteude des Aufsichtsrats:

Bank und Filiale

Kapitalértragssteuer ab eute an den Kassen unserer Gesellschast in Dresden

É A Auto und Motorräder . - Aktivhypotheken g Beteiligungen o Bestände . . Bankguthaben Q Debitoren Í | Kasse und Postsche>. . | Devisen, Sorten u. Avale RM 20 000

C S

Kapital Kreditoren S: J Bankschuld « f Rembourskredit . - « | Akzepte: |

j

Bilanz per 30. Juni 1930.

fnventar

BRechiel |

Ali Passiva.

D P

aegen Remboursfredit 577 588,08 sonstige « . 130 042,97 Rückstellungen Gewinnvortrag am 1. 7. 1929 .„ 851,90 Gewinn 1929/30 2 465,89

Bekannt- | Avale RM 20 000,— !

3 355 869

RM 5 R is 5 216\—

9% 000— 612 503 1 220 861 |— 634/46

1 474 353/06 1946 8L

20 354/05

3355 869/38

750 000 727 661/39 93 260/68

1 012 390

707 631i

05 61 608/47

3317.79

38

Gewinn- und Verlustre<hnung

per 30. Juni 19

30.

Debet.

Allgemeine Verwaltungs-

L Zinsen i Abschreibungen « » -- Gewinnvortrag am

AOEO: 5 «o us Gewinn 1929/30

Kredit. Gewinnvortrag . am 1. 7, 1929 . Handels- und Fabrikations-

RM

LY 975 506/03 111 217/43 3709 000

3 31779 760 041 25

851/90

gewinn

[110877]. Leipziger Malzfabrik in

D 76004125 S ET E E L I I A B L R E E R I A E S I f E

Bilanz per 31. August

759 189/35

j

Sc<hkeudisb. 930.

Grundstück- und Gebäude- S Maschinenkonto « « « Brunnenkonto A Sädekonto . « « «. Postsche>konto ° Kaitalouto .: - e + Effektendepotfonto y Effektendepotzinsenkonto Effektenkonto Feuerversicherungskonto ; Vorauszahlung « + - i E Debitoren

Aktienkapitalkonto - « » Anleihekonto . Anleihezinsenkonto Ordentl. Rüclagenkonto . Dividendekonto . Z Kreditoren Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag - + 3 091,30

Reingewinn 42 927,83

N 582 880|— 441 951/08

25 739

5481

7:30

959/96 0995

) 4D

RM

ror (009

137/50

1 192/80

9 025/69

94 122/07 1167 756/31 600 000|— 68 250¡— 1 078/04 19 295/45 415/20 432 698/49

46 019/13 1 167 756/31

Gewinn- und Verlustkouto.

Betriebs- und Geschästs- fosten

Abschreibungen

Reingewinn und Vortrag

Fabrikationskonto » - « - Vortrag vom Vorjahre -

Kapitalertragssteuer gegen

Deutschen Deutschen Credit-Anstalt Halleschen Bankverein

Kaempf & Co., Halle a. Filialen zur Auszahlung.

Wehner, Leipzig, stelly. Vorsißender, Hugo

Schkeuditz Leipziger M

J. Böhnert.

Sommerkamp. PPpa-

Der Aufsichtsrat unjerer besteht zur Zeit aus den Herren: Clemens Vorsißender, direktor Aurel Goethert, Halle (Saale),

RM Î

574 621/49 78 315/05 46 019/13

698 955/67

695 864/37 3 091/30

s ema }

698 955/67

Die in der heutigen Generalversamm- lung auf 6% gleih 12 RM pro Aktie festgeseßte Dividende für das Re jahr 1929/30 gelangt abzüglich

Rechnungs- 10% Einlieferung

des Gewinnanteilsheins Nr. 57 bei der Bank und Disconto-Gesell-

schaft, Filiale Leipzig, der Allgemeinen

Leipzig, dem von Kulisch,

S., und deren

Gesellschast Bank-

Windesheim,

Berlin, Franz Feitel Mannheim. f den 17. März 1931.

alzfabrik in df M. Göppert.

Schkeudit+