1931 / 69 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 69. vom 23. März 1931. S. 4.

A Erste Anzeigenbeilage

5 lektrolytkupfernotierung der Vereinigung für j um .# 2 und am 21. d. M. um .4 4 für den Zentner. Es ift dies j Helsing;ors 9,44, Antwerpen 52,25, Stockholm 100,20, Koye„r - Sleftrolvtkupfernotiz stellte si laut Berliner Meldung des | eine Folge der steigenden Produktion bei gleihmäßig unbefriedigender | 100,05, Rom 19,65, Prag 11,12, Wien 52,75. “Venbagen eit en e San A * am 23. März auf 98,25 4 (am 21. März auf 98,29 4) Nachirage. Die Verkaufspreise des. Großhandels find beute: Inlandé- MTosfau, 21, Mi. (4%. 2. D) (In Tien. H un reu i en ag anze aer

butter in !/;-Zentner-Tonnen für das Pfund: La Qualität 1,54 bis | 1000 engl. Pfund 943,36 G., 945,24 B., 1000 Dollar 194 ¡4 Berlin, Montag, den 23. März 1931

194 12

1,59 M, Ila Qualität 1,48 bis 1,52 4. Auslandsbutter: dänische 194,53 B., 1000 Reichsmark 46,26 G., 46,36 B. 4,15 G \ y R 1,62 bis 1,67 M, fleinere r R entiproczender, gy “3 S - Margarine: Nuhbige stetige Nachtrage. Schmalz: Die Preise a S i r AOEE A G. h 65 ; =— 4 London, 21. März. (W. T. B.) Silber (S#&lyx 28 ge 93. M3 91. Mär haben infolge matterer Haltung der amerikani\chen Märkte etwas Silber auf Lieferun 139/ f ( ) Silber (S{luß) 139 L H : 20. Var 21. Lars nachgegeben. Die Konsumnachfrage war gering, Die heutigen | g 16 wh halts, egen Unterhalts, mit dem An- | Kaufmann Hans Jansen, Radio- und seit 1. Oktober 1927, b) von 214 RM | Geld Brief Geld Brief Notierungen sind: Prima Western\chmalz 57,00 4, amerikanisches Wertpapiere. 3 ufge 1) e, trag auf kostenpflichtige Verurteilung, | Musikwaren, jeßt unbekannten Auf- leit H E Ther 1927. D bon gd RM 5 B l t- Buenos-Aires „| 1 Pap.-Pef 1,4566 1,460 1456 1,460 | Purelard in Kisten 59,00 „#, Berliner Bratenschmalz 58,00 M, «T x t a. M., 21. R S . an den Kläger vom 16. März 1928 an | enthalts, früher in Al nul ey wem mer I Que Cr u E un Canada ¿U 1 fanad. i 4'188 4,196 4,190 4,198 deutihes Schweineshmalz 62,00 Æ, Liesens{malz 60,00 Æ. N F raott Oest ble O E, in, Cu T. B.) Granfkft, 5, 91 Aufgebot. _ bis zur Vollendung des 16. Lebens- Sa Gw n gf: mi Kalten- seit 1. Dezember 1927, d) von 194,85 RM Sitanbul E rit ÍY Ee : ; 91.00 T ite S R L, MOaleldurger Buntyart L io des RehtSanwalts Ma, jahres eine jährlihe Rente von 360 RM rung mit dem etnen bas S se leit L Mena: i H i ry M nd C Cn ata As g - 7 7 75 : E E L z j P E s u. Silber 1%. Mi. amburg, Alterwall 74, | vierteljährlich im voraus iges Furnytre Pence, C gten jeit 1. Februar 1928, f) von 133,80 RY + Japan + + « » +| 1 Yen 2,070 2,074 2,071 2,079 Na den M itteilungen ter Preisberitstelle beim | Frankf. Masch. Pok. 14,50, Hilpert Armaturen ——, E, g Heh il Ha Natlasses des am L den Dein Mer Die E Ee Me nebie Bee fu s den leit fe A 1928, g) von 426,50 RM | [111437] 9 Volk M y g ire e ZU | ager 32 N: st 2% Zinsen p. a. seit 1. Oktober 1927, h) von 3780 RM| Wechsel über Æ 288,90, fällig 23.9.1930 O0, , TAUIA 20.9.1999,

Kairo « «| 1 ägypt. Pfd. | 20,89 20,93 20,892 20,932 D ; 2 ; g E 9050, S F 7 Rerwaiter Des ooo] % A P e A E L eutschen Landwirtschaftsrat stellten sich die S{lacht- | mann 90,50, Wayß ‘u. Freytag 37,00. BerID 020 in H r- | zahle : E RETE e Mr e S / - 1930 in Hamburg ver- | zahlen. Zur mündlihen Verhandlung über den jeweiligen Reihsbankdiskont seit 1. November 1927, i) von 3115 RM | Akzeptant Fr. Rüttgers, Oberbausen seit dem 18. Dezember 1980 zu zahlen. seit 1, Dezember 1927, zu zahlen und | Aussteller Adam, Lißner & JIsaacson, ist

Qandon D + D 9) 27 9 S 9e , At 9 , - L d - v nu0 4 E New York i 1S | 1191 199 ‘4192 4200 viebhpreise in Reichsmark je Zentner Lebendgewicht wie folgt: K Pa mb uge fle ae 0E, E D (Slußkurse.) (5 J lest in Hamburg, Erika- | des Rechtsstreits wird der Beklagte vor Rio de Janeiro | 1 Milreis 0,327 0.329 0,324 0,326 Berlin Hamburg, Spuren ban i u, Privatbank T 112,50 Vereinsb. Terminnotierungen] jnn, d pohnhaft gewesenen Kauf- | das Amtsgericht in Altona, Allee 131, | Zur mündlihen Verhandlung des das Urteil, evtl Sicherheits i | Pepe [1 Qulipcto | 80 308 | Sf 308 fn, ris Gg -| Camen s Beiatiant E 124, Seen 1 I pr n Gere De Pad diu da LE Fun (0A, Jette wid, dex Befigie hoc das le tund: Hs, Daldaf A, Vir gle (0a ct Amsterdam- i 5 _ L N « März | merika T 125,00, Nordd. Lloyd T 72,50, Sarburg-Wiener Li 1 alle LERE s hr, geladen. 3g C. 115/31. |Amtsgeriht in Altona, Zimmer 186, erklären. Die Klägerin ladet den “s gad: | Notterdam .| 100 Gulden | 168,02 168,36 168,02 168,36 Ocsen I 48—49 50—52 46—48 53,00, Alsen Zement 121,00, Anglo-Guano 54,00 L ener Gumni gr i H. C. W. Freun Altona, den 10. März 1931. auf den 12. Mai 1931, vormíittags klagten zur mündlihen Verhandlun 5 Athen 100 Dram. | 5,435 5,445 | 5,432 5,442 s I 45—47 4-8 0— v Solstenbrauerei 128 B., Neu Guinea 200 B., Otayj L? Meordert, i9re Forderungen bei dem | Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. |10 Uhr, geladen, (3e C. 1382/31 4) des Rechtsstreits vor de Einzelcihter| I i é Brüssel u. Ant- ; 414 38— 328 | reo Ooiltenhrauere) 128 Ben neo E06 t Vaeiót in Hamburs, ebet (M Alinea den 1) Mie 100 | der B. Fieillammee des Landgerichts 1| Verscernugs-Aktiengeielsch. werpen « » «| 100 Belga | 58,345 5 | 58,355 58,475 s 32—38 830—3 h Vipien, 21. März, (W. T. B.) (In S es r eebotssachen, Sievekingplay, | [11105] G Die Geshäftsftelle des Amtsgerichts. | in Berlin, Grunerstraße T Bucarest . « « | 100 Lei 2,492 2,4 2,494 2,498 | Bullen 4-0. E 9E bundöanleibe 107,80, 49/9 Galiz. Ludivi (In Shillingen.) Vil, M stizgebäude, Zimmer 201, spa; B O, S, a, BT. D. O ie ga geri, | D mner Nr, Ba, auf ‘den SL, Mal | Der Versuberungsscheta 8.576 983 Aloi Budapest « » „| 100 Pengs | 783,07 73,10 73,24 42—44 40—43 35—37 bb 006, 4 0/) Voraribeeger Babn wigsbahn —,—, 4 °/) Rubel, M": in dem daselbst am Freitag, AGerSeben, gejezlih verireten ————— 1931, 10 Uhr, mit der Aufforderung, | Mor S aben geloiimen. Fulis Danzia . « , „| 100 Gulden | 81,465 81,625 } 81,465 81,625 É 40—41 34—38 *_- B ,98, 4 0/0 Vorarlberger Bahn —¡—, 3 %/% Staatsbahn —— Me Mai 1931, 12 Uhr, statt- dur seinen Vormund, Städt. Jugend- | [111071] si dur ei n bei diese n Gericht 30: | dinaen 2 Monaten fein Cinipruch bei uns Helsingfors « - | 100 finnl. (6 | 10,547 10,55 10,57 Y 37—839 29—33 _— 46,60, Un my ditbank a Oesterr. Kreditaisui M 5,1 Aufgebotstermin anzumelden. | amt Aer eben flagt beim Amts8-| Der Obersteiger Karl Krebs in | gelassenen Rechtsa fa A bur srl wg em ür fraftlos erflârt Stalien . - « «| 100 Lire 21,96 j; 21,965 22,005 } Kühe 31—38 35—37 35—39 A. - G per A, E G 4A T DIaaTTEn 26,95, Dynanit ‘anmeldung einer Forderung hat geriht Aschersleben 3 C 382/31 | Frankenhausen (Kyffh.), Fürst-Georg- | bevollmächtigten C OG 5 1 ELa0d- 7 artols:, tone Vat N P F Fugoflawien. - | 100 Dinar | 7,363 7, 1268 TET E e 250 29—4 26-31 ‘G. ——, A. E, G. Union 20,10, Brown Boveri 1314, M Le des Gegenstands und des gegen den Kaufmann Friy Hohmaun, | Straße 31, vertreten dur den Rehts-| Berlin, den 6 i T mee i I M Fngoilaen. -| o Litas an ' Ba 4198 3124 93—27 90—25 Siemens - Schuckert 177,25, Brüxer Kohlen —,—, Alpine Mony ang der Forderung zu enthalten. | zuleßt wohnhaft in Aschersleben, jeßt | anwalt Dr. Hirschfeld in Aschersleben | Die G äf sft fle Reg pu P E Berlin, den 19. März 1931. Kopenhagen | 100 Kr. 112,12 112,34 | 112/13 112,35 z 18—20 15—20 15—19 19,40, Felten u. Guilleaume (10 zu 3 zusammengelegt) 190,00, #1, M ge Beweisstüe sind in Ur- | unbekannten Aufenthalts, mit dem An- | klagt beim Amtsgeriht Aschersleben | O A E Lissabon und : i i Färsen 42—45 d 48—50 A-G. ——; Prager Eisen 350,50, Rimamurany 59,90, é M eher in Abschrift beizufügen. | trag, zu erkennen. Der Bek agte wird | 3 C 261 gegen den R Oporto » « «| 100 Gécudo | 18,82 1886 | 18,82 18,86 i Werke (Waffen) ——, Skodawerke —,—, Stevrer Papierf, —— E 1, welhe sich nit mel- | als Vater des Klägers kostenpflichtig | Hermann Ludwig Neumann genannt (111074] Oeffentliche Zustellung. (11108) „Aufgebot. blo. e 24 00A 11214 11236 | 112,15 112,37

Paris + » » «| 100 Fres. 16399 16,439 | 16,399 16,439 Fresser

Telegraphische Auszahlung.

—_—— —————— E —————————————

5— 42—4 : : dlagläubig S - d inn S ; z 3 —l E E 6 Scheidemandel —,—, Leykam Iosfefsthal 3,20, Aprilrente 134 aal unbeshadet des Rechts, verurteilt, an den Kläger von der Ge- | Fred Neumann, bisher in c. o. Con- |, Der Kaufmann Philipp Shhmulewicz Lübeck-Schweriner Lebens- 33—42 L 2 Mairente 0,86, Februarrente —,-—, Silberrente —,— Kronen, en Verbindlichkeiten aus Pilicht- | burt bis zur Vollendung des 16. Lebens- | tinental Baking Company of N. Y. [in Berlin - Charlottenburg, Prozeß-| verficherungs - Aktien - Gesellschaft Prag - « « « » «| 100.Kr. 12422 12442 | 12,426 12,446 älber _ E Ey ; B) 9 ien, Vermähtuissen und Auf- | jahres eine im voraus au Quartals- | 832 East 76 Th. St. New York N. Ÿ,, | bevollmächtigter: Rechtsanwält Ern! in Liquidation. Revfiavik ü 63—73 67—73 66—69 Amsterdam, 21. März. (W. T. B.) Amsterdamsthe Ly verüdsichtigt zu werden, von den ersten zu entrichtende Unterhaltsrente | jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Maaß, flagt gegen den Rechtsbeistand Kraftloserklärung einer Police. (Séland) , .| 100 isl. Kr. | 91,99 92,17 } 92,00 92,18 ¿ 50—65 63—66 58—64 176,25, Notterdam\e Bank 107,75, Deutsche Vteichöbank, 1, Wr nur insoweit Befriedigung ver- von vierteljährlih 90 RM zu zahlen, | 153,86 RM, mit dem Anträg, den Be- Sustav Deflory, früher in Berlin-| Der von der irüheren Medcklenbungishen E 1.100906 80/67 80/83 8071 80,87 : ) 32—45 50—57 Aktien a Amer. Bemberg Certif. A 8/3, Amer. Bentey En als sich nah Befriedigung der und zwar die rückständigen nage flagten fostenpflihtig und vorläufig Reinickendorf, wegen Einwilligung, mit | Lebensversicherungs-Bank a.G. inSchwerin, Schweiz - + « « | 100 FrcA 80,64 80,80 80,655 80,815 Schafe a) I 54—57 E Certif. B Sg Amer. Bemberg Cert. v. Pref. —,—, Ameri, E usgeschlossenen Gläubiger noh sofort. Das Urteil ist vorläufig voll- | vollstreckbar zu verurteilen, an ‘dem Antrag auf kostenpflichtige Ver- | späteren Lübed-Schweriner Lebensversiche- Sofia « « « «| 100 Leva 3,038 3,044 | 3,038 83,044 Ï a) I1 50—53 52—54 Glanzstof Vorzugs ——, Amerikan. Glanzstoff common 111 M yber/huß ergibt; auch haftet jeder | Leba ed der mündlichen | Kläger 153,86 RM nebst 5 % Verzugs- | Urteilung darein zu willigen, daß die | rungs-Aktien-Getellchatt in LüLeE ref das Sine T 100 Deseten 44/86 4494 4466 4474 : b) I45—8 Wintershall —,—, Norddeutshe Wollkämmerei 64,50, Montecatij nah der Teilung des Nachlasses Verhandlung des Rechtsstreits ist Ter- | zinsen seit dem 1, Januar 1931 zu | beim Amtsgericht Berlin-Wedding unter | Leben des Herrn Arthur Röthel in S s Y / , 1 , b II 38—42 42—45 203,00, Deutsche Bank Akt. - Zert. —,—, 7 9/0 Deut)che Reids, für den seinem Erbteil ent- min auf den 15. 5. 1931, 9 Uhr, (Men. Zum Zwecke der mündlichen Hinterlegungsbuch Band 15 Seite 28, Berlin-Stegliz ausgefertigte Papiermark- Gothenburg. | 100 Kr. 112,23 112,46 112,24 112,46 # ; Talinn (Neval, y Estland). . «| 100 estn. Kr. ] 111,60 111,82 111,67 111,89 Séhweine Wien. . « « « «| 100 Schilling | 58,94 59,06 58,945 59,065 Í

E anleihe —,—, 7 9/ Stadt Dresden 94,50, 6# 9/9 Kölner Std Toil dex Verbindlichkeit. | V0r dem Amtsgeriht Aschersleben, | Verhandlung des Rechtsstreits ist ÄAnnahmebuch A Nr. 396 Hinter- | Versicherungsshein Nr. 88217 ist ver- e) 27-2 S2 anleibe-Zert. ——, Arbed —,—, 7 9/o Rhein-Elbe Union 9h, 1 een ubiger aus "Blichtteils- e 1, anberaumt. Zu diesem | Termin auf den 15. 5. 1931, 9 Uhr, | legungsaktenzeihen H. L 398/30 vom | lorengegangen. Falls binnen 2 Monaten Obl. —,—, 6 0/9 Preuß. Anil beshränkt haften, tritt, wenn Amtsgericht Ascherêlebeu. ermin wird" der Beklagte hiermit | gerihts Berlin-Wedding 30 M.} Lübe, den 19. März 1931. C Tg 4 3 1952 82/2, 6 9/6 Gelsenkirchen Goldnt. 1934 95,75, 54 9/4 Deut S ne der § 2 | —— eladen. è 125. 29 in Sachen Abmeyer u. Gen. Die: Liquidatoren. Ausländishe Geld) orten und Banknoten. a E D N che 19 Ÿ # °/o Deut nicht melden, nur der Rechts 9 q | verbandes (1947) 89,25, Depotscheine der Soctiete Intern. de V My Erbteil entsprehenden Teil der fowsfi im Saalau, vertreten dur den | [111079] Oeffentliche Zustellung. den Kläger ausgezahlt werden. ur 6 us ung U io ; ä ; n N O oer Döhe i i ägeri s treits wird der Beklagte vor das Amts-| W4 A (of \ - | Notiz aus i 20,46 20,54 Berichte von au8wärtigen Devisen- und ck burg, den 27. Februar 1931. Danziger Höhe im Danzig, Klägerin | hanngeorgen stadt Nr. 361 I, flagt gegen r E D MESKZER R E L E Amerikanische: Danzig, 21. März. (W. T. B.) (Alles in Danziger Gulden Nachweisung der Einnahme an Kapitalverkehrsteuer ‘tor Ali 304. pu j ; …” |Einlassungsfrist wir f 2 Wochen | Auslosf der Aktiengesell- E ¿A e « Roe: Wes ¿ , N 9 F y woh MARE j l inlassungsfrist wird auf 2 Wochen uslosungen r iengese 1000—5 Doll. | 1 4,184 4,204 | 4,186 4,206 | Banfnoten: Polnishe, a E O lot U S 73 B) —renet atc arbeiter Albin Cerowski, früher in | treten durch die led. Else Blumenstein, schaften, Kommanditgesellschaften 1 L k 1

. . s

4

e oe o. co ooooooooooo ooooo e e000 o 2o0.0 00000000 0.0 0.0 06 00 0 6000.00 0.00900. c 09 99

Sovereigns ..

is 5 70/0 Verein. Stahlwerke 8415/15, Rhein.-Westf. Elektr. Anl, 997, A n dio R ¡o | laden. immer Nr. 1, anberaumt. Zu diesem des Hinterlegungsbeschlusses des Amts- | Versiherungsschein tür kraftlos erklärt. VIG us A 7% Deutsche Rentenbank C. V. b ) e für die Gläubiger, e oraye Mot L Bu i i 23, Mz 21. 43—44 39—44 35 —42 Zink) 75,50, 7 9/6 Obligationen des Deutschen Sparkassen- und 01 Wr-ilung des Nachlasses nur für den | Die minderjährige Waltraut Ma- fer e i E egten 180 Reihsmauk nebst Zinjen an , März 1, März | 1 , t D T s Say h S

Geld Brief Geld Brief ment (Siy) 440,00, Allg. Niederl. Ind. Electr. Ges. (Aniem.) 261), Mirdlichkeit haftet. Vormund, das Jugendamt des Kreises | Der Dipl.-Fng. Willy Flanze, Jo- mündlihen Verhandlung des Rechis- 20 Frcs.-Stüe | L ius aile v Wertpapiermärkten. S St ° Í td 4 J j l lf 1 f E D ai Bn} atistik und Volkswirtschaft. c en Ÿ : abo 10 Maluck N: | Brunnenplaß, Zimmer 74111, auf den N Gold-D T teilung für Aufgebotssachen. mächtigter: Rechtsanwalt Maluck in grube, off. Haudelsges. Geschw. |7= R E D 2 Gold-Dollars . |)) 1 Stüdck 4,21 4,23 4,2056 4,225 Devisen. btenlung | gebots\ah Bartenstein, klagt gegen den Land- Blumenstein, Jo eet ot rige n 15. Mai 1231, 9 Uhr, geladen. Die

N Ee a 48—b0 Mitteld. Stahlwerke Obl. 84,50, 7 9/9 Siemens-Halske Obl. —— Fin Vermächtnissen und Auflagen rmin wird der Beklagte hiermit ge-| vor dem Amtsgericht Aschersleben, | Gerichtsvollzieher Köhler auf Grund | kein Einspruch bei uns erfolgt, wird der d 5 i 443 43—44 Reichsanleihe 1965 (Young) 771/16, 7 9/9 Blei - Bergbau (Stolte; Mil ein daß jeder Erbe ihnen nach | [111065] Oeffentliche Zustelluug. Amtsgericht Ascherslebeu. egen die Eheleute Olstinsky hinter- S auen s « für Das Amtsgericht, und Berufungsklägerin, Progeßbevoll- | die Gesellshaft Himmelfa ud- at A N ¿i A i E L T 2 und 1 Doll. N M16 Aus\chlußurteil vom 11. März | Stadienhof, Kreis Bartenstein, jeßt un-|z. Zt. unbokannten Aufenthalts, wegen festge]eßt. E

4,179 4,199 4,176 4,196 } 100 Deutsche Reichsmark 122,44 G,, 122,68 B Amerikanische April 1930 | April 188 t der i s 14 tes Stort ; Berlin, den 18. März 1931 auf Aktien, deutschen y Mt : / ' ' ' ì , "1 i , ebruar h j it der in Nr. 304 des Deutschen | bekannten Aufenthalts, Beklagten und | einer Gehaltsforderung aus einem An- | „Derlin, den L, A N i20erit8 E S P STE e, . De 1,425 1,445 1,434 1,454 Ge bis 100 -Stüdcke) 5,14,48 G., 5,15,52 B. Swedcks: London Gegenstand Gerrse bis bis jé: u, Preußischen Staatsanzeigers mpt aiten Proze bebollütäch- ftellungsverhältnis auf die Zeit bis | Die Geschäftsstelle des, Amtsgerichts | gesellschaften, Gesellschasten m. b. G, Canadische . . | 1 kanad. § s a l is 9,00 G, —,— B, Auszablungen: Warschau 100 Zloty 57,60 G,, der Besteuerung Februar 1931| Februar! 31 Dezember - 1930 unter | tigter des 1. Rechtsguges: Progeßagent | Ende Februar 1931, mit dem Antrag, Berlin-Wedding. und a es et L “Boa f Englische: große | 1 £ 8 9033 9041 90.342 20,422 57,72 B. Telegraphishe: London 25,007 G., —— B., Par NRM [3] RM [3] RN 1M 6079 näher bezeichnete Eigen- | Davidowski in Friedland, wegen Unter- die Beklagte wird verurteilt, an den S für diese Gesellschaf 1 s Er 1 wdarmates | 1D 20,322 20,402 | 20,33 20,41 0E A T New York 5,13,96 G, 5,14,98 B, Berlin | 7, Gesellschafts steuer “Wh: nit seinen Rechten ausgeshlossei | halts. Die Klägerin nimmt den Be- | Kläger 187, R nebst F vH Zinsen [ana Dor E S AnLloTEmgen bes Reichs und Tirrfis He E : ' ' - : . Por G eit, flaaten als ihren unehelichen Vater auf | jett dem 14. 2. LIS1 zu zayten und die Die Firma Gebrüder Wetß 1n Vkeck5- A8, L “affa : nr ¿e x E in, Sn ¿Dns eas E Wien, 21. März. (W. T. B.) Amsterdam 284,68, Berlin Aktiengesellschaften und | abelshwerdt, den 11 März 1931. Unterhalt Wg e Tae D L Bolten des Rechtsstreits zu tragen. Die lau, Bohrauer Straße 9, Prozeßbevoll- | der Länder im redaktionellen Teile, S s e.» S elga , , / ; 169,184, Budapest 123,80, Kopenhagen 189,80, London 34,504, New Kommanditgesellschaften E | Das Amtsgericht. nachdem das Amtsgeriht Friedland Beklagte wird zur mündlichen E mäthtigter: Der Rehtsanwalt Dr. Lud- S Däntiche A N 11185 112.29 11185 112,29 Mar (00 Paris 27,784, Trag 21,080, Zürich 136,53, Marknoten Gli baten mit be es 1415 299/44}19 326 181/2728 133624 - durch Urteil vom 8. Oktober 1930 die g De iges ande vor das Us eits- wig in Breslau, lragi gegen den Kauf- (111083) Beschluß, L Danziger - - « « | 100 Gulden | 81/26 818 | slovatlihe Noten 21,064, Polni oslawide Noten Tacnuten 70020, | ter Haftung . . . . | 845 876/44] 8 339 608/02|10 726 40 G n Ausl lußurteil des Amts: | N09, Urteils den Beklagien zu ver- | 29. bt us Sa f Mae b e | p "ehmarubonstraße 13, jest unbe- | Abi. 1 S0 E Mara Lebt Qs o. U n. R 111,08 111,52 —— ngarische Noten 123,90*), Schwedishe Noten —,—, Belgrad 12,47,30. BergrechtlicheGewerkschaften 7 633 180 864/56] 924500) ichts Wiesbaden vont 4. März | urteilen, an sie vom 19. März 1930 bis geladen. U as fannten R E, E E ae res T dele: d L Französische “S 100 Frs. 16,408 16,468 16,40 16,46 7 O S 2 T B AndereErmerbacesellschatten s R E 35 00 ) 9 is M Pn S M, Ma I e pag 4 N “R& Ucfindübrilé tate ae im f B “L, 1219/29 bei der | Landschaft der Provinz Sachfen au YranzoiQe «s }, ' ' ' ' : März. (W. T. B, j rbsgesellschaften | 36 000 RM. Unterhaltsrente | 5 RM gu zahlen. Ee E t i, cini oui ; ; : i Holländische . | 100 Gulden | 167,66 168,34 } 167,68 168,36 O Bürich 244 e o Tik, Tunstervam 1 N und die übrigen juristischen | Amtsgericht. Abt. 4. Der Vellagte, a ? N ichen der Geschäftsstelle des Arbeitsgerichts. | Hinterlegungsstelle des Amtsgerichts | in Abschnitten zu: 200 Goldmark = Jtaliemsche: gr. | 100 Lire 22,08 22,11 ] 22,01 22,09 | 163,99, Madrid 361,00, Diailand 178,83, New York 33,744, Paris | Personen 76 967/45] 1 063 764/42] 1 279377 N Verhandlung des Rechtsstreits vor die - E A Breslau hinterlegten Beträge, welGe | 71,6840 ¿Mamu Feingold aus- E g E T Be AE DR S Polni Sto he Se e e Marknoten 803,75, f IL. Wertpapier steuer S : 2. Zivilkammer des Sette es in [R Oen R T Bad Ne cation E E e Le. Mat Lea e (Saale) den 18. März 1931 S i f ' S , olnishe Note , rad 59,294, ig 656,00, inslide inländi , ‘tensdein, 1. Stockwerk, Zimmer | Dle Vir m lft tuna Rg t ' N D) « ULS 499% Dle :| 100 fans | 8019 8001 226 Dalniste Noten nf N Eh) LLS in Perad. Wien | Cbe und Heute 4, Aeffentliche | A, Boniag, doi S: Zuni nied Lon Pasn Korea: viesec Weie morhen sd, niet n | es Provm Sade E E r s 80,65, Berlin 136,674, Züri 110,35, Belgrad 10,074. schreibungen, Zwischen- P 1931, 9 Uhr, mit der Aufforderung | rung aus Warenlieserung gegen naÿ- [dieser O O S e S / E. O Scbilli 5881 5905 s London, 23. März. (W. T. B.) New York 486,02, Paris {heine und Schuldver- f [f geladen, sich dur einen bei diesem Ge- folgende Personen wegen der dabei auf- e arg h E hi dis. Mgen F” Jemen “00S uctar.| 100Sgilling| 59,00 59,24 5951 | 12419, Amsterbam 1212,18, Brüffel 34904, Italien 2,75, Derlin } . |Yreibungen über zinsbare UiE Ungen. rit zugelassenen Rechtsanwalt als (hrten her on: BN P benwerda | Aagien tostenpflihtig und vorläufig | 50, ige Holzwertauleihe der Stadt ' ' / 20,393, Schweiz 25,25, Spanien 45,50, Lissabon 108,24, Kopen- Darlehns- oder Renten- 1067] Oeffentliche Zustellung. E E f B vollstreckbar zu verurteilen, darein zu Hersfeld.

Rumänische: L 18 7 308,45 RM nebst 9% Zinsen seit ; a 10) jagen 18,168, Wien 34,66 SFstanbul 10,25, Warschau 43,37 huld c 0 8 950 5670 R Ghotrau V L lassen. are ne % Binse E E 2, e e Anleibe für E ; Buenos Aires 39,06, Rio de Janeiro 387,00. d indlihe ausländi 221 448/80| 8025 931/17| 8 9608/1MWi: Ehefrau Johanna Marie Ka-| “Bartenstein, Ostpr., 14. März 1931. 6. März 1928, 2. Frl. Charlotte Na willigen, daß die in der Hinterlegungs-| Für die Verzinug t 30 bis neue 900 Lei | 100 Lei 2,48 2,90 Paris, 21. März. (W T. B ) (Sl kurse.) Deut? B ausländische h geb. Müller verw. gew. Kohlish| Zie e ite ded Cenborriirth. früher in Maasdorf-Knissen, 31,55 RM | sache 2. H. L. 1219/29 der Hinter- | die Zeit vom 1. Oktober 1930 bis zum

unter 500 Lei | 100 Lei —— land 609,9." Bukar ; ; chuld- und Rentenver- Leipzig, Prozeßbevollmächtigter: nebst 9% Zinsen seit 7. Mai 1930 legungsstelle bei dem Amtsgericht | 31, März 1931 beträgt der festgeseßte F Hm odtf h 29, est —,—, Prag 75,80, Wien —,—, Am D. N, S D, Gir ebst 9% Bi E , | legun E s „La

Seife L 1 A 0008: 1 800 Wel T O E Belgien 0 O Ee 102076, Sictien | farebungen u. Swishen- ) (s g1élso| 168 782/02) 1 3402MMaiahe 12/14, Hagi, Ceres 9 iren | 111076] Oeffentliche Zustellung. 3, Erih Schwarze, früher in Bree, | Wägerin E E S 1 E R 100Frcs.u.dar. | 100 Fres. 80,52 80,84 80,47 80, ,90, Schweiz 491,75, Spanien 271,90, Warschau 28,65, Kopen- } Für ausländische Aktien und mann, den Hutmacher “Adolf Fra Der. BERRL Ie I E ol 195. ‘Mai ‘Willy 5 , ih indlichen Verhandlung des Rehts-| Die Einlösung der Zinsscheine erfolgt ¿FrCcs.1 r , 80,79 hagen 683,25, Oslo —,—, Stockholm 684,50, Belgrad —,—- andere Anteile sowie für inôty, i Que S aiketie mann in Köln, vertreten durch das 95. Mai 1930, 4. Willy Dunkel, früher As nad der Beklagte vor das Amts- | durch die Stadtkasse und die rtädtische

Syanische . . « | 100 Peseten 45,49 45,67 45 81 4599 r " c ; TE [ hgt 5 : _| in Belgern 86,05 RM nebst 9 % Zinsen E : y Zürich, 23. März. (W. T. B.) Paris 20,33, London ausländische Genußscheine jen Scheidung der ‘Ehe mit“ dem Kreisjugendamt Mayen, Proze bevoll seit 1. Sanuar 1980, 5. E Hans geriht in Breslau auf den 15. Juni | Sparkasse in Hersfeld

T\checho - \low. | j Z i Î L F LeTS] R i L e F1 i S 5000 u.1000K. | 100 Kr. 12,385 12,445 9,24, New York 519,474, Brüssel 72,35, Mailand 27,214, Madrid | und Zwischenscheine . . | 147 415/22] 600 048/29 3 4617" Wiag, die Che der Parteien aus Ver- mähtigter: Jugendamt erl Ne: Friedrich, früher in Bockwis;, 30,75 RM 1931, vormittags 9/4 Uhr, Zim- mit 28 Ptg. für 1 Ffm,

| _—— B ; : N L x z O darl -Ne- / 500 Kr. u. dar. | 100 Kr. as 1944 T 1287 1948 4 29/00, Deelin LEoBs Cen LULAE, E E 1II. Börsenumsaß- en des Beklagten zu scheiden, Die lagt gegen en en Aufenthaltsorts, nebst 9 % Zinsen seit 12. August 1928, | mer 167, geladen. ani A f 8

E É Kopenhagen, 21. März. (W. T. B.) London 18,17F i : z ; g / i 2. Mär4 ungarische . . . | 100 Pengö 72,89 ‘73,19 (1292. T0928 l ri : L (Ne gerin ladet den Beklagten zur | e, f Éo Sor j 6. Otto Heide, früher in Domsdorf, Breslau, den 12. Mära 11. E S * Am 20. März 1931: 12,39G. Zürich 7204, Hom 19/69, Aian 16010, C LEN Anschaffurgögeschäfte über en died A fn Le E ea d R Kü: 11,95 M nebst 9 % Busen ia E Der E E E Magistrat Hersfeld. À derd , 1% : 14, ; ; 5 vor die erste Zivilblammer de der S Amts- | 1929, 7. Paul Kremofcehinsky Schicht- elle des Amis ' | Deto 100,074, Helsingfors 944,00, Prag 11,11, Wien od | fowfe verinslide Werte |_1 350 677 18/17 861 368 792309 U R (gts, ‘ven, T1 uge, |geridis aus deim Urte des 26” \qufseher, früher in Lauchhammer, 115 D E E S Ai Speisefette. Bericht der Firma Gebr. Gause, Berlin, f 89,05, Paris 14,64, Brüssel 52,05, Schwei Pláge 71,924 : 31390 931, vorm. 11 Uhr, | 5 ( 2290/26 2025 RM agustehen, mit Reichsmark nebst 9 % Zinsen seit 21. De- | [111080] Oeffentliche Zustellung. ! add, vom 21. März 1931. Butter: Der Rüdkgang der Notierungen Amsterdam 149,77} ‘Kopenhagen 99,924, Os 99 95, Washington Zusacimen .. : : 1 4B HEUIRNS LIP VIDE Bu rern fi dur einen | 2m Antrag auf Zahlung dieses Be- zember 1928, 8. Otto Hörsfen, früher | Die Kontoristin Martha Hilker in d ICN- seßte si fort. Kopenhagen ging am 19. d. M. um Kr. 14 Malmö | 372/z, Helsin forá 9 104 "Ro1 19 59, Ÿ 11 10, Wi O Berlin, den 21. März 1931. diesem Gericht zugelassenen Rehts- | 4.ages Zur mündlichen Verhandlung [in Bad Liebenwerda, 24,5 RM nebst | Oerlinghausen i. L., Stiftstr. 15, klagt um fe: H yer 100 kg zurück. Hamburg ermäßigte die Notierung Ssfo, 91. März. 8. T. B.) Goban 18,164 “Berlin 89,20 Statistisches Reichsamt O Ero Es A des Rechtsstreits wird der Beklagte E en M, ees A E gena die Ci N ite: gesellschaften. a j c M 6 j N E ; ZoT/ 9 f x e i: : C 0 : Ä e S ; ier, iten- | hard Petermann, [rUüyer 1 z en- | früher in Bad Salzusten, E m gleichen Tage um für den Zentner, Berlin am 19, d. M. 1 Paris 14,68, New York 3737/z, Amsterdam 150,00, Zürich 72,05, F, V.: Wohlmanstetter. “ipzig, den 18, März 1934. Ae S, K SIE Ne iverda, 41,90 RM nebst 9 % Zinsen seit oa 456, wogen Gehaltsforderung, mit [111297]. tfundsbeamte der Geschäftsstelle | Tg. Mai 1931, vormittags 9 Uhr, |11. April 1929, 10. Heinrich Piertag, |dem Antrag auf Verurteilung zur Zah: “Deutsche Verlags- und bei dem Landgericht. geladen. früher in Mittelhausen, 35 RM nebst | lung von 300 RM. 2ur mündlichen Handelsgesellschaft A.-G., Bremen,

D —————= B x H 9% Zinsen seit 4. August 1928, | Verhandlung des Rehtsstveits wird die s e vor O tlí O1 e 1068] Oeffentliche Zustellung. Düreu,-den 17. M 9 b. 11. Gültas Wendt, früher in Dobra, Beklagte vor das Arbeitsgeriht in Det- E, Gesea e Vitcolaut En Î er nzeiger. er Arbeitex Wilhelm Zeisner in E S 95 65 RM nebst 9 % Zinsen seit 4. August | ai | 4. VEed

mold auf Sonnabend, den 2. M 1 3 dem Aufsichtsrat

tg-Stargard # : c n S e üher | 195 ittags 10 Uhr, geladen. Lüning, Bremen, aus em JLSLC

uphbevollmächtigter: Rechtsanwalt [111078] Oeffentliche Zustellung, |Macsdorf er e O ebst 9 %& Zinsen T ciooea, den 18. März 1981. als Mitglied ausgeschieden. Dagegen is

el in Neubrandenburg, klagt gegen | „Die minderjährige Jda Else Telke în |7it 19, August 1928, 13. Otto May, |Die Geschäftsstelle des Arbeit8gerichts. | als Auffsichtsratsmitglied neu eingetre G4

L Untersuhungs- und Strafsachen, 8. Kommanditgesellshaften auf Aktien, t Ehefrau Anna Setdwer 9 geb. | Großweißandt, vertreten dur e Früher La Aeinbevts: 7450 RM ntt Herr Rechtsanwalt und Notar Lr, juri

« Zwangöversteigerungen, 9. Deutsche E off, zur Zeit unbekannten Aufent- | Kreisjugendamt Köthen, kag? T ebt en 19% Zinsen seit 5. August 192, 14. Al [111077] « §1

3, Aufgebote, 10 E io | Shmied Friedrich Vital, zuleßt in |5 6 ; Cu 2 9 55 i iner Klage. 4. Oeffentliche Zustellungen, 11. Eu Ne „srühez in Burg Stargard | C E wohnhaft, E jeßt unbe- fred urig, früher in Drasdo, 112/55 Oeffentliche Zustellung e g

l, auf Ehescheidung aus §8 1565 Reichsmark nebst 9 % Zinsen seit 4. De- | Die Firma W. Boländer, Karlsruhe, E k ; s y o M L i t [ts, eihsmark nebst 9 % YHinjen Jett ie 2 “4M elärung. 6 Sie a Tee Setmapieres n nas i: und Invalidenversiherungen, E G-B. und Schuldigerklärung danmien M O wenn äuf el zember 1928. Zur mündlichen Verhand- | Kaiserstraße 121, flagt gegen vie Me edit Sai aut Le Ui Reichs- 7, Aktiengesellschaften j E Sans) -vartadiss G gdgten gemäß § 1574 Abs. 1 fireckbar zu verurteilen, an Tele vom lung des Rechtsstreits werden die Be- leute N. andmnann, Ti M tor der | anzeiger vom 1. Februar, 3. Mär und s 14, Verschiedene Bekanntmachungen. “V. Der Kläger ladet die Be- | “fug f 1929 ab bis zum vollendeten | klagten vor das Amtsgericht Bad Lieben- | ruhe, Zähringer Straße, N, BeL OEE 1 Ap il 1930 veröffentlichten Betannk- : tese vors Soletrunme i 16. Le ensjahre eine Geldrénie von a E auf dees Ma E E E E O e: E N ect vibiinigen, betreffend Umtausch der übeg at ; : Kx G y/ o Mndgori g © vor die 2. Zivilkammer des pjerteljährlich neunzig Reichsmark im |getaden. h e La Tis ; An- | RM 60,— lautenden Aktienurkunden 3 Auf q eb ot e unterzeihneten Gericht, Zimmer 65, ] Johann Dietrih Ziegler, geb. am] [111061] Aufgeboît. kunft über Leben oder Tod des Ml y fitt8 in Neustreliy auf Diens- A e n A Rückstände sofort, Bad Liebenwerda, 16. März 191. 188,44 NM (uin er rlänfig voll- unserer Gesellschaft gemäß der 7. Ver- * * O ]

Theodor Lutter in Bremen.

[111253].

.

Rechte anzumelden und die Urkunde | haft in Adelshofen, für tot ä

2 eld j i j zu erklären. |au hat beantragt, den ver|chollenen

[111059 é _Aufgebot, 4 vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- Die Genannten werden aufgefordert, ai Det Veekèr, acbvtèn e - [ gebotstermin dem Der Kellner Friy Arnds, früher in erklärung der Urkunde erfolgen wird. | sih spätestens in dem auf Mittwoch, | bruar 1879 in Ehrstädt zuleßt wohn- | machen. ;

Koblenz, Löhrstraße 73, jeßt in Essen 1, | Koblenz, den 23. Februar 1931. den 14, Oktober 1931, vormittags | haft in Leimen b. B für tot zu er- Amtsgericht, B 2, Heidelbet9

anberaumten Aufgebotstermin seine | 29, 7. 1860 in L zuleßt wohn-| Der Pfarrer Gustav Hack in Tegern- [ge En zu erteilen vermögen, ‘f V Uhr, E a A vifeibes os künftige Beträge am 18. U, In Er Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Grad are Verurteilung E Sablung eere Ee Surchfüheung der Verord i (her dinidatve M iht Anzeige F N einen bei diesem Gericht zuge- E ora, R déstreiis vird | [111066] Oeffentliche Zustellung. von 524,44 RM nebst 2 % HZinjen über | nung über Goldbilanzen ae Bb Z d f s i Berlin derr jeweiligen Reichsbankdiskont seit | erklären wir hiermit sämtliche n

Güteverhandlung des : l chen Stüe über RM 60,—

enen Recht8anwal i ie Firm iedel i

R e 0 t als rozeß- : i “r j t in| Die Firma Bah & Riedel in x ebl Sni tien e lasn P M a vai der 7 Ma I, (8 1d Mean menohe nh, Veo: zeiten _Vertandlany des Rest: (f test ] di, m B, den 16, März 1981. | 111 \ : eßbevollmächtigter: NechGISan I T r : “i 3 erflärten ent- des angeblih verlorengegangenen Spar- anberaumten Aufgebotstermin zu mel-| wird aufgefordert * Veshäftsstelle des Landgerihts. Väöthen, Ven 16. März 1931. stizrat “Heilbronn in Berlin SW 68, E werden Vie Nerv Abademie- L ini R werden gemäß buches der Städtischen Spart ob- | [111060] den, widrigenfalls die Todeserklärung | dem auf Dienstag, den 3. November Verlag: DirektorMen ering erei E E | Die Geschäftsstelle 4 des Amtsgerichts. | Ritterstraße 62, klagt gegen den Apo- ar A Saal 131, auf Dienstag, den | §8 290, 219 H.-G.-B. börsenmäßig ver- lenz, Zweigstelle Hauptbahnhof, Nr. | Aufgebot. Der Landwirt Heinrich | erfolgen wird. Alle, die Auskunft | 1931 vormittags 9 Uhr, vor dem Dru der reußischen Hy Berlith “v, Oeffentliche Zustellung. | R theker Fris O: E 7 10 Mai 1931 vormittags 9 Uhr, | kauft, und der Erlös wird abzüglich der 26 830 über 265 RM, lautend auf | Stiefel in Adelshofen hat beantragt, über Leben oder Tod der Verschollenen | Amts ericht Heidelber alte Kaserne und Verlags-Aktienge elliaît, my minderjährige Horst Krupik, [111069] Oeffentliche Zustellung. Berlin W 15, Pfalgburger Ds s eladen Karlsruhe, den 16. März | entstehenden Kosten für Rechnung der seinen Namen, beantragt, Der Fn- } die verschollenen Johann Wilhelm eben können, werden aufgefordert, | Westflügel, Eingan Ä Zimmer 9, Bilhelmstraße 92. ddtin estfalen), vertreten dur den Der Generalvertreter Frank Sendel m E Autran Hn, E erin 1981. ‘Geschäftsstelle des Amtsgerithts | Beteiligten hinterlegt. :

Iaper der reunde wird änsgeso Werke BtéMlos, ues pn Bt L TLEA L R spätestens im Aufgebotstermin | anberaumten Aufgebotötermin zu mel- ünf Beilagen Wi Swe: zen, Altona, klagt gegen in Haris Jungfernstieg 30, Bro [112060 KM nebst 2% über Reichs | Karlsruhe. A 4. (4 ZE 862/31.) Berlin-Stralau, den 23. März 1931;

S 0 L Í a Ï P ! S E E N n 7 Î S5, Me . á s o” s .. ¿ t Dr. + spätestens in dem auf den 17. Juni | hofen, Johann Jakob Ziegler, geb. f dem Geriht anguzeigen. Eppingen, | den, widrigenfalls die Todeser lärung (einshließlich Börsenbeilag? igen Altona Villi Stecher, früher ere im Hamb A en a bankdisfkont Zinsen; a) von 37,40 RM L Georg Grauert ftiengesellschaft

931, vormittags 10 Uhr, vor dem |am 6. 12. 1848 in Adelshofen, und 117, Märg 1931. Vad. Amtsgericht. erfolgen wird, An alle, welhe Aus- | gwei entralhandelsregisterbe! einihen in Hamburg,

Kaulbachstraße 78, hat das Aufgebot Preuß. Amtsgericht, Abt. 11. 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht | klären. D i L : : ex bezeihnete Verschollene E and L es Q ÿ ih * oâteiteng in | Verantwortlich jür Scyristleitu s in

jeßt, unbekannten Aufents