1931 / 70 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Es3 wird ein Gläubigerausschuß gemäß & 87 Abs. 1 K.-O. bestellt, zu dessen Mit- gliedern Kaufmann C. H. Wendelborn, Güstrow, Mitglied des Deutschen Gläu- bigershußverbandes Erich Hammerstein, Berlin SW 11, Königgräßer Stxaße 84, und Mitglied des Gläubigershußÿver- bandes für Handel und Industrie in Berlin, Wilhelm Kühl, Berlin SW 48, Wilhelmstraße 131/132, ernannt werden. Warin, den 19. März 1931. i Mecklenburg-Shwerinshes Amtsgericht.

Beschluß. [111535]

Ueber das Vermögen der Firma Rhei- nische Schiefertaselfabrik G. m. b. Y-- Worms, wird heute, am 20. März 1931, vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Müller in Worms wird zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen sind bis zum 25, April 1931 bei dem Gericht anzu- melden. Erste Gläubigerversammlung am Freitag, den 17. April 1931, vormittags 11 Uhr, Zimmer 21. Allgemeiner Prü- fungstermin am Freitag, den 8, Mai 1931, vormittags 11 Uhr, Zimmer 21. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 11. April 1931,

Hessisches Amtsgericht Worms. Würzburg. Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen der offenen Han- delsgesellshast Troll & Hauck, Kurz- warengroßhandlung in Würzburg, Gerber- gasse 14, wurde unter Heutigem, nach- mittags 234 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Unsinn in Würzburg, Eichhornstraße. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 18. April 1931. Anmeldefrist bis zum 18. April 1931, Termin zur Wahl eines anderen Ver- walters, Bestellung eines Gläubigeraus- {husses und zur Beschlußfassung über die in den §8 132, 134 und 137 der Konk.- Ordg. bezeichneten Fragen: Samstag, den 18. Avril 1931, vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am Mitt- woch, den 13, Mai 1931, vormittags 934 Uhr, Sizungszimmer Nr. 70/1 des Justizgebäudes.

Würzburg, den 20. März 1931.

Geichästsstelle des Amtsgerichts.

Warms.

[111536]

Augsburg. . [111537]

Das Amtsgericht Augsburg hat mit Beschluß vom 20, März 1931 das Konkurs- verfahren über das Vermögen des Jakob M. Fleishmann, Zuckerwarengroßhändlers in Augsburg, Kaiferplayß 1 Rg., nach Ab- haltung des Schlußtermins als durch rechtsfräftig bestätigten Zwangsvergleich beendet aufgehoben.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Bad Deberan, Beschluß. . [111538] Jn Sachen betr. das Konkursverfahren über das Vermögen des Kausmanns Louis Ott in Bad Doberan wird zur Prüfung nachträglich angemeldeter Forderungen Prüfungstermin und infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vor- ichlags zu einem Zwangsvergleich Ver- gleichstermin auf den 11, April 1931, vocm. 10 Uhx, bestimmt. Der Vergleichs- vorschlag ist auf der hiesigen Geschästs- stelle zux Einsicht der Beteiligten nieder- gelegt. Bad Doberan, den Mel, -Schwwver.

20. März 1931, Amtsgericht.

Bad Oeynhausen. Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Tischlermeisters Carl Strath- mann in Melbergen Nr. 117 wird gemäß £§ 202, 204 K.-O. eingestellt. Bad Oeynhausen, den 17. März 1931, Das Amtsgericht,

. [111539]

Bartenstein, Ostpr. [111540]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Hermann Pokall, Inhabers der Firma Otto Pokfall in Bartenstein, Ostpr, ist nach rehtskrästigem Vergleich aufgehoben.

Amtsgericht Bartenstein, Ostpr., den 19. März 1931,

Bergen b. Celle. . [111541]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Händlers August Luhmann in Oldendorf b, Hermannsburg wird, nach- dem der in dem Vergleichstermin vom 4, März 1931 angenommene Zwangs- vergleich durch rechtskräftigen Beschluß vom 4./19. März 1931 bestätigt ist, hier- durch aufgehoben.

Amtsgericht Bergen bei Celle, den 19, März 1931,

Berlin. [111542]

Jn dem Konkursverfahren über den Nachlaß des am 21. Dezember 1929 ver- storbenen, zuleßt Berlin NW 6, Albrecht- straße 11, wohnhaft gewesenen Kauf- manns Selmar Moser, alleinigen Jn- habers der gleichnamigen Firma (Ver- faufsbüro für ländlichen Grundbesiß) ist Termin zur Anhörung der Gläubiger wegenEinstellung des Verfahrens mangels Masse auf den 13. April 1931, 11 Uhr, vor dem obenbezeichneten Gericht, Neue Friedrichstraße 13/14, 111. Stock, Haupt- gang A am Quergang 9, Zimmer 102/104, anberaumt. Auf diese Zeit wird gleich- zeitig der auf den 25. März 1931 anbe- raa allgemeine Prüfungstermin ver- egt,

Geschäftsstelle des Amtsgerichts BVerlin-Mitte. Abt, 84,

Zweite Yentralhandelsregisterbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr.

Berlin. [111543]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der offenen Handelsgesellschaft Paul Warschawski & Co. in Berlin 80 36, Wiener Straße 62, Kleinhandel mit fertiger Herrengarderobe, ist am 18. März 1931 mangels einer den Kosten des Ver- fahrens entsprechenden Masse eingestellt worden.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. 152.

Berlin. [111544]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Alex Lewinsfi in Berlin, Neue Königstraße 62, ist infolge Schlußverteilung nah Abhaltung des Schlußtermins am 20. März 1931 auf- gehoben worden.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. 153.

Berlin. . [111545] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Sally Lewinski in Berlin C 2, Kaiser-Wilhelm-Straße 35, ist infolge Schlußverteilung nach Ab- haltung des Schlußtermins am 20, März 1931 aufgehoben worden. —153. N. 93. 30. Geschäftsstelle des Amtsgerichts Gerlin-Mitte. Abt. 153.

Breslau. . [111546]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Hans Th. Neulaender, Alleininhaberx Hans, Theodor Neulaender, Herstellung und Vertrieb von Krawatten in Breslau, Siebenhufener Straße 11, wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben. 41. N. 79/30.

Breslau, den 20. März 1931.

Amtsgericht.

Brieg, Bz. Breslau. . [111547] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Ernst Brauer in Firma A. Brauer in Brieg, Langestraße, wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben. Amtsgericht Brieg, 17. März 1931,

Cleve. Beschluß. [111561]

Jn dem Konkursverfahren über das Ver- mögen der Kartonnagenfabrik Cleve wird das Konkursverfahren mangels Masse ein- gestellt.

Cleve, den 3. Februar 1931.

Amtsgericht.

Dinslaken. SBeschluß. [111548]

Jn dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kolonialwarenhändlers Wil- helm Sander in Bruckhausen 38k is in- folge eines von dem Gemeinschuldner ge- machten Vorschlags zu einem Zwangs- vergleich Vergleichstermin auf den 15, April 1931, vormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 11 des Amtsgerichts, anberaumt. Der Vergleichsvorschlag ist auf der Ge- schästsstelle des Amtsgerichts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Dinslaken, den 19. März 1931,

Amtsgericht.

Dortmund, . [111549]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Ehefrau des Handelsvertreters Ferdinand Horrion, Maria geb. Lapp, Jnhaberin eines Weiß- und Kurzwaren- geschäfts in Dortmund, Mallinkrodt- straße 172, is} eingestellt, da eine den Kosten des Verfahrens entsprechende Maïîse nicht vorhanden ist.

Dortraund, den 17. März 1931.

Das Amtsgericht.

Flensburg. . [111550] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Christian Jürgensen in Flensburg, Friesische Straße 92, ist in- folge Schlußverteilung nah Abhaltung des Schlußtermins am 13, März 1931 auf- gehoben worden. Das Amtsgericht, Abt. VIT, Flensburg.

[111551]

Gladbach-Rheydt. Beschluß.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Rheinische Verlags- druckterei Schäfer & Co. in M.-Gladbach, Am Windberg 93, wird nach Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben.

Gladbach-Rheydt, den 13. März 1931.

Amtsgericht M.-Gladbach.

Hanau, . [111552] Jn dem Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Ferdinand Eichenauer in Hanau a. Main, Römerstraße 1, is Termin zur Prüfung der nachträglich an- gemeldeten Forderungen auf den 1. April 1931, vormittags 11 Uhr, bestimmt. Hanau, den 19, März 1931. Amtsgericht. Abt. TV,

Hannover, [111553] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Christian Rudolf, Inhabers des Schuhwarenhauses „Zum goldenen Anker“ Heinrich Reese in Han- nover, Engelbosteler Damm 123, wird in- folge des Schlußtermins aufgehoben. Amtsgericht Hannover, 20, 3, 1931, Heiligenbeil, . [111554] Jn dem Konkursversahren über -das Vermögen der Fixma G. Knuth in Bla- diau ist der auf den 31. März 1931 anbe- raumte Prüfungstermin aufgehoben. Amtsgericht Heiligenbeil, 20. März 1931. Hildesheim. . [111555] Jn dem Konkursverfahren über das Ver- mögen dex Ehefrau des Uhrmacher- meisters Theodor Knieke, Elfriede geb. Rosenberger, in Hildesheim ist zur Prü-

fung der nachträglich angemeldeten Forde- rungen Termin auf den 10. April 1931, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht in Hildes- heim, Godehardsplaÿy Nr. 4, I1, Stod, Zimmer Nr. 47, anberaumt. Amtsgericht Hildesheim, 14. 3. 1931.

Hildesheim. .{111556] Das Konkursverfahren über das Ver-

mbgen des Kausmanus Max Baum-

garten in Hildesheim, Marktstraße Nr. 17,

ist gemäß § 204 der Konkursordnung ein-

gestellt worden.

Amtsgericht Hildesheim, 15. 3. 1931,

Hohenstein, Ostpr. {111557

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Kurt Leitner in Hohenstein, Ostpr., wird, nachdem der in dem Vergleichstermin vom 7. Fanuar 1931 angenommene Zwangsvergleich durch rechtskräftigen Beschluß vom 14. Januar 1931 bestätigt ist, hierdurch aufgehoben.

Amtsgericht Hohenstein, Ostpr, den 18, März 1931.

Hoya. [111558] Das Konkursversahren über das Ver- mögen der Firma A. Schulbe, Jnhaber Kaufmann Hans Strüver in Hoya, wird nach Bestätigung des Zwangsvergleichs aufgehoben. Amtsgericht Hoya,

Kiel. Konfursverfahren. . [111559]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Fräuleins Jda Baldun in Kiel, Holtenauer Str. 199, früher Jnhaberin des in Kiel, Eckernförder Allee 29, be- triebenen Manufakturwarengeschäfts, wird aufgehoben, da die Schlußverteilung statt- gefunden hat. 258 N 60/30,

Kiel, den 17. März 1931.

Das Amtsgericht. Abt. 25a.

Kiel. Beschluß. [111560]

Fm Verfahren aus Anlaß eines gläu- bigerishen Konkursantrages, über den die Entscheidung infolge Vergleichsan- trages dés Schuldners vorerst ausgeseßt ist, wird von Amts wegen auf Grund des § 106 Konkursordnung an den Schuldner, Kaufmann Ernst Parbst, Jnhaber des in Kiel, Klinke 15, gelegenen Ledergroß- und -kleinhandelsgeschäfts, ein beschränk- tes Veräußerungsverbot dahin erlassen, daß ihm jede Veräußerung von Ver- mögensstücken auf Kredit, ferner jede Ver- pfändung oder Sicherungsübereignung verboten is. Unzulässig ift auch jede Pfändung und Versteigerung von Ver- mögensstückden des Schuldners zugunsten eines Gläubigers. 26a VN 5/31.

Kiel, den 21. März 1931.

Das Amtsgericht. Abt. 25a.

19, 2. 1931.

Köln. Konfursverfahren. .[111562]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Buchhändlers Rudolf Pflips, Alleininhaber der handelsgerichtlih ein- getragenen Firma Rudolf Pflips in Köln, Steinfelder Gasse 23, wird, nachdem der in dem Vergleichstermin vom 16, Januar 1930 angenommene Zwangsvergleich durch rechtskräftigen Beschluß vom 24. Ja- nuar 1930 bestätigt ist, hierdurch aufge- hoben.

Köln, den 13. März 1931,

Amtsgericht, Abt. 80,

Köln, Konkursverfahren. .[111563]

Jn dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Eberhard Mery- nich in Köln-Marienburg, Parkstraße 21, Alleininhabers der Firma Ferdinand Merßnih, Webwarengroßhandlung in Köln, Zeppelinstraße 4, ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vox- \hlags zu cinem“ Zwangsvergleich Ver- gleihstermin auf Mittwoch, den 6. Mai 1931, 15 Uhr 30 Min., vor dem Amts- gericht in Köln, Justizgebäude am Rei- chenspergerplaßy, Zimmer Nr. 223, an- beraumt. Der Vergleichsvorshlag und die Erklärung des Gläubigerausschusses sind auf der Geschäftsstelle des Konkurs- gerichts zur Einsicht der Beteiligten nieder- gelegt.

Köln, den 13. März 1931,

Amtsgericht. Abt. 80.

Lauban. [111564]

Jn dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Arthur Winkler in Lauban ist zur Abnahme der Schluß- rechnung des Verwalters, zur O von Einwendungen gegen das Schlußver- zeichnis der bei der Verteilung zu be- rücfsichtigenden Forderungen sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Er- stattung der Auslagen und die Gewäh- rung einer Vergütung än die Mitglieder des Gläubigerausschusses der Schluß- termin auf den 21. April 1931, 11% Uhr, vox dem Amtsgericht hierselbst, Zimmer 4, bestimmt.

Lauban, den 17. März 1931.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Leipzig. . [111565]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Arthur Geißler in Leipzig-Wiederißsch, Delißschex Str. 64, ehemaligen Jnhabers der Spielwaren- und Wirtschaftsartikelgroßhandlung unter der handelsgerichtlich noch auf seinen Namen eingetragenen Firma „Tröger & Praubsch“ in Leipzig, Reichsstr.30. /32, wird mangels Masse gemäß § 204 K.-D. eingestellt.

Amtsgericht Leipzig, Abt.IL A 1,

den 17, März 1931,

Leipzig . [111566] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma PÞ. Arthux Rowald,

70 vom 24, März 1931. S. 2,

G. m. b. H., Automobilhandblung in Leip- zig, Roßstr. 1, wird nach Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Amtsgericht Leipzig, Abt. ITA L, den 17. März 1931,

Leipzig. .[111567] Das Konkutsverfahren über das Ver- mögen der Handelsfrau Johannette verw. Groß in Leipzig © 1, Blücherstr. 33, all. Jnhaberin eines unter der handel8ge- richtlich nicht eingetragenen Firma „J. Groß“, ebenda, betriebenen Herren- wäsche- und Trikotagengeschästs, wird nach Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Amtsgericht Leipzig, Abt. TT A 1, den 18. März 1931.

Liegnitz. . [111568] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Emil Appel, Liegniß, wird na erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Amtsgericht Liegniß, 12, März 1931,

Lübeck. Beschluß. [111569]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Karl Friedrich Wilhelm Gußke in Lübeck, Schildstraße 183, wird nach erfolgter Schlußverteilung auf- gehoben.

Lübeck, den 17. März 1931.

Das Amisgericht. Abt. T1.

Lüchow. Beschluß. [111570]

Jn Sachen betr. das Konkursverfahren über das Vermögen des Schlossermeisters Wilhelm Walther in Lüchow, vertreten durch den Weinhändler Paul Pöhlsen, Lüchow, als Gebrechlichkeitspfleger, wird das Verfahren eingestellt, da eine den Kosten des Verfahrens entsprechende Masse nicht vorhanden ist.

Amtsgericht Lüchow, 18. März 1931,

München. .[111571]) Bekanntmachung.

Am 17. März 1931 wurde im Konkurs- verfahren über das Vermögen des Johann Reindl, Wirtschaftspächters, München, Auenstraße 60/7, an Stelle des ver- storbenen Rechtsanwalts Dr. Theodor Stieber, Rechtsanwältin Dr. Maria Oito, München, Maximiliansplay 22, zum Kon- fursverwalter ernannt.

Amtsgericht München, Geschästsstelle des Konkursgerichts.

Nürnberg. . [111572]

Das Amtsgericht Nürnberg hat mit Beschluß vom 20. März 1931 das Konkurs8- verfahren über das Vermögen der Pro- duktiv- und Einkaufsgenossenschaft des Ge- werbe-Vereins Nürnberger Gastwirte, Freie Jnnung, e. G. m. b. H. mit. dem Siße in Nürnberg, Dianastraße 43, als

durch Schlußverteilung beendigt auf- gehoben. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Oederan. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Baugeschästsinhabers Oskar Wagner in Oederan wird nah Gehör der Gläubigerversammlung wegen Masse- mangels eingestellt. Schlußtermin am 15. 4. 1931, vormittags 9 Uhr. Amtsgericht Oederan, den 21. März 1931,

Oisfenbach, Main, Bekanntmachung. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Ernst Kaiser, Eisen- handlung in Offenbach a. M. und deren Inhaber Ernst Kaiser, daselbst, wird ein- gestellt, nachdem sich ergeben hat, daß eine den Kosten des Verfahrens entsprechende

Masse nicht mehr vorhanden ist. Offenbach a. Main, den 11. März 1931.

Hessisches Amtsgerichts.

[111575]

[111574]

Pirmasèéns Bekanntmachung. Das Amtsgericht Pirmasens hat mit Beschluß vom 17. März 1931 das Konkurs- verfahren über das Vermögen des Johann Hähn, Kausmann in Pirmasens, Schloß- straße 17, Alleininhabers der Firma Johann Forster Nachfolger, Koloniál- und Textil- furzwwarenhandlung allda, nach Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben. Pirmasens, 19, März 1931. Geschäftsstelle des Amtsgerichts,

Prenzlau. [111576] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Bäckermeisters Hans Markhoff zu Schönermark wird eingestellt, da eine den Kosten des Verfahrens entsprechende Masse nicht vorhanden ist. Prenzlau, den 17. März 1931, Amtsgericht.

Reckiinghausen. [111577]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Wilhelm Strat- haus in Meckinghoven wird aufgehoben, nachdem der im Vergleichstermin am 20, November 1930 angenommene Zwangsvergleich durch rechtskräftigen Be- {luß vom selben Tage bestätigt und der Schlußtermin am 9. März 1931 ab- gehalten ist.

Recklinghaujen, den 18. März 1931.

Das Amtsgericht.

Remscheid, [111578] Beschluß in dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Richard Mesen- höllex und deren Alleininhaberin Frau Richard Mesenhöller, beide in Remscheid. Das Konkursyerfahren wird eingestellt, da eine den Kosten des Verfahrens ent- sprechende Masse nicht vorhanden ist, Remscheid, den 13. März 1931,

Das Amtsgericht,

[111573] |

Remscheid-Lennep, Beschluß, In Sachen, betressero über das Vermögen der Troost & Co. in Hückeswagen tir weiterer Beschlußfassung über O ju Gemeinschuldner zu gewährendz 8 stüßung jowie über die Zuwaht Gläubigerauss{hußmitglieder ein, bigerversammlung einberufen “A hierzu wird auf den 28, My, mittags 12 Uhr, Zimmer 19 H Remscheid-Lennep, den 19, Mr Das Amtsgericht, g

‘[11;

den Kou Firma

Rottenburg, Neekar, ns Das Konkursverfahren über d q mögen des Adolf Eberhardt aas von Bodelshausen, O.-A. R i wurde nach erfolgter Abhaltyy, Schlußtermins aufgehoben. 1B Amtsgericht Rottenburg

den 20. März 1931 «H

St. Goar. BVeschluß. jy;

Das Konkursverfahren über dzs p mögen des Friseurs Wilhelm Sond. in Bacharach, Oberstraße 33, with J gehoben, nahdem der bestätigte 3g vergleih vom 19. Februar 193] kräftig geworden ist. Es sind de À (ima des Konkursverwalters uy Reichsmark und die ihm zu erstaty Auslagen auf 35 RM festgeseßt wgs

St. Goar, den 18. März 1931, *

Das Amtsgericht,

Schwetzingen. (U Das Konkursverfahren über da mögen des Weinhändlers Leopold Yy in Hockenheim wurde nach rechtstrisy Bestätigung des Zwangsvergleits gj hoben. 2. K. 8/29, Schwetbingen, 19. März 1931, Amtsgericht. 2,

Siegen, [l

Jn dem Konkursverfahren übt | Vermögen der Firma Wilhelin heiß sellschaft mit beschränkter Haftung Y mobile, Autozubehör, Reparaturwet Siegen, soll in ‘der ersten Gläubign sammlung am 10. April 1931 Vi gefaßt werden über die Beibehaltuy ernannten oder die Wahl eines a Verwalters sowie über die Vestly eines Gläubigerausschusses und eint denfalls über die im § 132 der foil ordnung bezeichneten Gegenstände. Amtsgericht Siegen, den 17. Mz! Urach, [I

Das Konkur Krfahren über da mögen der Firma Uracher Hohn fabrik A.-G. in Urach ist heute nah haltenem Schlußtermin aufgeht worden.

Urach, den 21. März 1931,

W. Amtsgericht Urach.

Volkaceh. [11K Bekanntmachung.

Das Amtsgericht Volkach hat ini Konkursverfahren über das Vermö Viehhändlers Louis Selig, Jnhaba Firma Gebrüder Selig von Zeil! den Gläubigerversammlungs- und 0 meinen Prüfungstermin vom 8 1931 wegen des auf diesen Tag fall israelitischen Feiertages verlegt au M tag, den 7. April 1931, nam 315 Uhr. 0 Geschäftsstelle des Amtsgericht

Weiden. [1 Das Amtsgericht Weiden hat mif {luß vom heutigen das Konlut fahren über das Vermögen det ® geschäftsinhaberin Babette Vintet Weiden mangels Masse eingestellt Weiden, den 21. März 191. : Geschäftsstelle des Amtsgerih®

Wolihagen, Bz. Kassel, [1 Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über 002 mögen der Frau Rosa Hierstein, witwete Speyer-Ofenberg geb. E Wolfhagen, wird, nachdem bet i, Vergleichstermin vom 4. Septembtt angenommene Zwangsvergleiß 7 rechtsfrästigen Beschluß vom tember 1930 bestätigt und det termin abgehalten ist, hierdurch hoben. U Wolfhagen, den 18. März 1

Amtsgericht.

Ziegenhals. L [1D Konkursverfahren. Jn dem Konkursverfahren io Vermögen 1. des Maschinenfd A Bruno Schneider, 2. des Mas , kanten Friedrich Schneider (lan end liche Maschinen), beide in gie mud zur Prüfung der nachträglich ans 0.4 Forderungen Term er il 1931, vormittags 914 Uhr, vor r M gericht in Ziegenhals, Zimmek anberaumt. , 193k Ziegenhals, den 19. Märi t Preußisches Amtsger1@ Bz. e (l Veschlußy- ret Jn dem Konkursversahrel ube, Vermögen des Zimmerman!! A Altmann in Zobten-Gorkau Y 31 ll termin auf den 20. April ! ien Ÿ vor dem Amtsgericht M fim Breslau, Zimmer Nr. l, X der Termin dient zur Abnahme x rechnung des Verwalters, s! s f von Einwendungen gege" teilung 8 verzeichnis der bei der Ver

Zobten,

E

. ven Forderungen und zur uihA ung der Gläubiger über die Bei wertbaren Vermögensstüde, so- idt Anhörung des Gläubigers über E Érstattung der Auslagen.

! bten, Beg- Breslau, 13. März 1931, gs Das Amtsgericht. L wiener

: ekaus Sachsen. .{111590]

ge Fonfursverfahren über das Ver- ri ‘des Kaufmanns und Jnhabers ph \ebensmittelkleinhandlung Karl Her-

n Süß in Zwickau; Bahnhofstraße 48,

lid nah Abhaltung des Schlußtermins ¡erdur aufgehoben. 20. L

dntsgeriht Zwiau, den 20. März 1931.

nstein. s [111591] e: Vergleichsverfahren.

eber das Vermögen des Kaufmanns in Varczinsti, alleinigen Jnhabers y Firma Max Barczin ki in Allen- ein, ist am 19, März 1931, 10 Uhr, *¿ Kergleihsverfahren zur Abwendung „3 Konkurses eröffnet worden. Der Fqufmann Paul Paulini von hiex, ponstr. 63, it zur Vertrauensperjon mannt, Termin zux Verhandlung über M Vergleichsvorschlag ist auf den 6, April 1931, 9 Uhr, vor dem Amts- rit in Allenstein, Yimmer Nr. 871, beraumt. Der Antrag auf Eröffnung ¿ Verfahrens nebst seinen Anlagen nd das Ergebnis der weiteren Ermitt- ingen sind auf der Geschäftsstelle zur ¿nicht der Beteiligten niedergelegt. imtsgeriht Allenstein, 19. März 1981, Arnsberg. [111592]

Vergleichsverfahren.

Ueber das Vermögen der Firma heffer-Nölkenhoff & Co. in Sundern, inhaber Fabrikant Heinrich Scheffer- \élkenhoff in Sundern, wird heute, am 7 März 1931, vorm, 11 Uhx, das Ver- leihsverfahren zur Abwendung des p nfurses eröffnet, da die Schuldnerin hhlungsunfähig geworden is, Der olféwirt R. D. V. Dr. F. Stader in Kierlohn wird zux Vertrauensperson er- unt. Ein Gläubigerausschuß wird iht bestellt. Termin zux Verhandlung her den Vergleichsvorschllag wird auf Freitag, den 17. April 1931, ihr, vor dem unten bezeichneten Ge- iht anberaumt.

Arnsberg, den 17, März 1931.

Das Amtsgericht.

Berlin, [111593] leber das Vermögen des Kaufmanns doli Raißig in Berlin 0 34, Frank- iter Allee 4, Herrenbekleidung, is am . März 1931, 10 Uhr, das Verglei hs- cfahren zux Abwendung des Kon- (ries exöffnet worden. 81, V. N. i 5. Vertrauensperson: Kaufmann F ulius Frankenstein, Berlin W 15, Rariser Straße 50. Termin zur Ver- andlung über den Vergleichsvorshlag {i auf den 20. April 1931, 14 Uhr, vor dem Amtsgericht Ber- n-Mitte, Neue Friedrichstraße 13/14, 1, Sto, Zimmer “Nx. 106, Quer- ing 9, anberaumt, Der Antra auf öffnung des Verfahrens nebst felnen Inlagen ist auf der Geschäftsstelle zur insiht der Beteiligten niedergelegt.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts

Berlin-Mitte. Abt, 81,

erlin, [111594] Ueber das Vermögen des Kaufmanns heorg Mamlok, Bexlin O 112, Frank- (rier Allee 287 (Filialen Frankfurter (llee 289 und Bexlin-Neukölln, Her- iannstraße 51), Alleininhaber der Fa. roß - Berliner Wäsche - Fabrikation eorg Mamlok, ist am 20, März 1931, 3,15 Uhr, das Ber Ee aren zur lbwendung des Konkurses eröffnet orden, 84. V, N, 9. 31. Der Syn- jus Albert Willner in Berlin SW 48, Vilhelmstraße 131—132, ist zux Ver- tauensperson ernannt. . Termin zur erhandlung über den Vergleihsvor- (lag ist auf den 20. April 1931, 1,15 Uhr, vor dem Amtsgericht Ber- in-Mitte, Neue Friedrichstraße 13—14, 1, Stock, Zimmer . Nr, 102—104, dupigang A am Quergang 9, anbe- aumt, Der Antrag auf röffnung des verfahrens nebst seinen Anlagen und 0s Ergebnis der weiteren Ermitt- ingen sind auf der Geschäftsstelle zur ‘nt der Beteiligten niedergelegt. deshäftsstelle des Amtsgerichts Verlin-Mitte, Abteilung 84.

Berlin, [111595] Ftber das Vermögen der offenen Han- lde ellschaft Max Dreyfuß & Reh- Brok Berlin SW, Leipziger Str. 81, N ÿandel „in Damenhüten, is am eriegita 19°1, 12 Uhr, das Vergleihs- Fus ergeht Abwendung des Kon- Ul 31 eröffnet worden. 152 VN. a Bücherrevisor Wilhelm Rei- traße D Berlin SW, Markgrafen- nannt A ijt zur Vertrcatentbelän er- den Mtaep is zur Verhandlung über 5 Ag. Zreihsvorschlag ist auf den Unis pril 1931, 11 Uhr, vor dem ritte t Berlin-Mitte, Neue Fried- Nr. 142 9/14, IIT, Sto, Zimmer b und 7 Vauptgang A, zw. Quergang röffnu: anberaumt. Der Antrag auf nlagen 2 des Vexfahrens nebst seinen Ermittl, d das Ergebnis der weiteren stelle s Sia sind auf der Geschästs- gelegt Einsicht dex Beteiligten nieder-

Geschäftsstelle d i es Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. Os :

Zweite Zentralhandel®registerbeilage zum Reichs- und Staaisanzeiger Nr, 70 vom 24, März 1931. S. 3.

Berlin,

Ueber das Vermögen des WMöbel- händlers acob Wiejelberg, Juhabers der nicht eingetragenen Firma F. Wiesel- berg, Berlin 0, Frankfurter Allee 67, Möbelhandlung, ist am 20. März 1931 124 ÜÚhr, das Veraleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden, 152 VN. 6. 31. Der Kauf- mann Dr. Grünwald in Berlin W, Leyenburger Straße 12, ist zur Ver- trauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvor- schlag ist auf den 17. April 1931/11 Uhr vor dem Amtsgeriht Berlin Mitte, Neue Friedrichstraße 13/14, 11. Stock Zimmer Nr. 147, Hauptgang A, zw. Quergang 6 und 7, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst jeinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Ve- B niedergelegt,

Seschäfstsstelle des Amtsgerichts

Abt. 152.

[111596

Berlin-Mitte. Berlin. [111597] _Ueber das Vermögen des Kausmanns Hans Aberle, JFnhabers der Firma Arnoldt & Co. ‘Nachfl. Hans Aberle, Berlin 8, Luisenufer 42, Herstellung von SesGentne neen, isi am 21, März 1931, 12 Uhr, das Mrg tieMersoien zur Abwendung des Konkur}jes eröffnet worden. 152 VN, 12. 31. Der Kauf- mann Klehx in Berlin-Friedenau, Var- ziner Straße 5, ist zur Vertrauens- person ernannt, Termin zur Verhand- lung über den Vergleihsvorschlag ist auf den 16. April 1931, 11!4 Uhr, vor denx Amtsgericht Berlin-Mitte, Neue Friedrichstr. 13/14, Tl1, Stock, Zimmer Nr. 147, Hauptgang A zw. Quer- gang 6 und 7, anberaumt. Der Antrag auf Eröfsuung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht dexr Be- teiligten niedergelegt.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts

Berlin-Mitte. Abt. 152,

[111632] Berlin-Charlottenburg. j

Der Beschluss des Amtsgerichts Charlottenburg vom 12. März 1931 wird dahin berichtigt, daß das Ver- gleihsverfahren nicht über das Ver- mögen der Gesellschaft mit veshränkter Hastung der Firma Prugel & Co. in Berlin-Charlottenbura, Wilmersdorfer Straße 37, vertreten duxch den Ge- shäftsführer Rudolf Prugel, ebenda (Möbelhandlung), sondern über das Vermögen der Gesellshaft mit be- {ränkter Haftung in Firma Rudolf Prugel & Co. in Berlin-Charlotten- burg, Wilmersdorfer Straße 37, ver- treten dur den Geschäftsführer Rudolf Prugel, ebenda (Möbelhandlung), er- offnet wird. N den 20, März Die des Amtsgerichts Abt, 18.

[111598]

Geschästsst elle Charlottenburg.

Daaden.,. z Vergleichs8verfahren.

Ueber das Vermögen der Fa. akob Klein G. m. b. H. in Herdors wird heute, am 20, März 1931, vormittags 9 Uhx, das Vergleichsverfahrew zur Ab- wendung des Konkurses eröffnet. Der Rechtsanwalt und Notar Dr, jur. H. Heinen in Behdorf wird zur VDer- trauensperson ernannt. Es ist ein Gläubigerausshuß bestellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvor- {lag wird auf Donnerstag, den 16. April 1931, vorm, 9 Uhr, vor dem Amtsgeriht in Daaden, Zimmer Nr. 5, anberaumt. Der Antrag auf Er- öffnung des Verfahrens nebst seinen An- lagen, ausgenommen die Schuldner- liste, ind auf der Geschäftsstelle 1 zur Einsicht dex Beteiligten niedergelegt.

Daaden, den 20. Mäxz 1931.

Amtsgericht. Duisburg. S [1411699] Eröffnungsbeschluß.

Ueber das Vermögen des Eisenwaren- elite Paul Franken in Duisburg, Hindenburgstraße 138, wird heute, am 90. März 1931, 10,30 Uhx, das Ver- leihsverfahren zuv Abwendung des onfurses eröffnet, Als Vertrauens- person wird der vereidigte Bücher- revisox Otto Mildenberg in Duisburg, Moselstraße 5, bestellt. Termin zur Ver- handlung über den Vergleichsvorshlag ivird t den 21. April 1931, 104 Uhr, Saal 85, Erdgeschoß, anberaumt, Amtsgeriht Duisburg.

Ehrenbreitstecin [111600] Vergleichsverfahren.

Ueber das Vermögen des Konditoxr- meisters Karl Oster zu Ehrenbreitstein wird heute, am 20. März 1931, 9,45 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet, da Oster das Vergleichsverfahren beantragt hat unter Vorlage eines Vergleichsvorshlags zu 50 %, dex von mehr als der Hälste der Gläubiger mit mehr als der Hälfte der Schuldjumme angenommen ist, und weil die Berufsvyertretung (Handwerks fammer) der Eröffnung des Verfahrens zugestimmt hat. Der. Bankdirektor a, D. Kuster zu Koblenz wird zur Vertvauens- person exnannt. ZU Mitgliedern des Gläubigerausshusses werden bestellt: Fulius Voos, Koblenz, Kaiser-Friedri®e Straße 30, Karl Jäger, Oberlahnstein, Schulstx. 55. Termin zur Verzan nung über den Vergleichsvorshlag wird au

Mittwoch, 11 Uhr, vor dem riht, Zimmer T7, an trag auf Eröffnung des Vergleichsver fahrens nebst seinen Anlagen is auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts, Nr. 9, zur Einsicht der Be- niedergelegt. Die Gläubiger fónnen dem Vergleihsvorschlag auch shriftlich zustimmen, Diese Erklärung wird jedoch nur berücksihtigt, wenn sie dem Gericht bis zunv Schluß dex Ab- stimmung zugegangen ist. 65 V.-O.) Ehrenbrettstein, den 20. Marz 1931. Amtsgericht.

den 8. April 1931, unterzeihneten (8e- beraumt. Der An- do J

1mm or «L L

teitigten

Franlkenstein, Schles. [111601] Ueber das Vermögen des Möbelfabri- fanten pri Trivschler zu Frankenstein i. Schles, Fnhabers der Firma Schlesi- he Werkstätten für Wohnungskunfst vorm, Oswald Großpietsch dortselbst, wird heute, am 12. März 1931 um 12 Uhr, infolge Zahlungsunfähigkeit das gerihtlihe Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Der Bücherrevisor Max Weiner zu Breslau 10, Drabiziusstraße 3, wird zur Vertrauensperson ernannt. Zu Mit- liedern des Gläubigerauss{husses wer- en bestellt: Kaufmann Kurt Werner zu Breslau 5, Siebenhufener Straße 11, Kaufmann Friy Braun zu Breslau 13, Opibstraße 2, und Bankdirektor Josef Pollack ju Frankenstein. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvor- {lag wird auf den 10, April 1931 um 9 Uhr vor dem unterzeichneten Ge- richt, D EAR Lene, Zimmer 6, an- beraumt, x Antxag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst Anlagen und das Ergebnis der weiteren Er- mittlungen sind auf der eros Ge- schäfts\telle zur Einsicht dex Beteiligten niedergelegt. Frankenstein i. Schles., 12. März 1931. Amtsgericht. Frankfurt, Main. Vergleichsverfahren. Uebex das Vermögen des Kaufmanns Friy Hartkopf in Frankfurt am Main, Nicdenau 15, alleinigew JFnhabers der Firma Hans Erwin Hartkopf in Frank- furt am . Main, daselbst, Papiergroß- handlung, ist am 17, März 1931, 11 Uhr, das g i âta Ar gla T Din zur Ab- wendung des Konkurses eröffnet worden. Der Rechtsanwalt Weidemann in pre va am Main, Bocenheimer andstraße 144, ist zur Vertrauensper- son ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvorshlag ist auf Mittwoch, den 8, April 1931, 10 Uhx, vor dem Amtsgericht in Frankfurt am Main, Zeil 42, 1, Stock, Zimmer Nr. 22, anberaumt. Dex Antrag auf Eröff- nung des Verfahrens nebst seinen An- lagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäfts- stelle zur Einsicht der Beteiligten nieder- gelegt. Maas am Main, 17. März 1931. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Abteilung 44.

[111602]

Frankfurt, Main, [111603] Ver leihsverfahren. : Uebex das Vermögen der Witwe Eli- abeth Hirshvogel geb. Wirth in Frank- ct am Main, Dörni Lie Straße 9, nhaberin des Ges äfts Heinri irshvogel in Frankfurt am Main, llerheiligenstraße 38, ist am 17. März 1931, 12 Uhx, das Nerglercaoerte ren zur Abwendung des Konkurses ero fnet worden. Der Rechtsanwalt Dr. Friß Ettlinger in Frankfurt am Main, Roß- markt 8, ist zur ertrauensperson ex- nannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag ist auf Mitt- woch, den 8. April 1931, 9 Uhr, vox dem Amïsgeriht in Frankfurt am Main, Beil 49, 1, Stock, Zimmer Nr. 22, an- eraumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermitt- lungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Frankfurt am Main, 17. März 1931. Die San s des Amtsgerichts, Abteilung 44.

Gummersbach. [111604]

Bekanntmachung. i Ueber das Vermögen der Firma Metallwerk Elektra, Gesellschaft mit be- s{hränkter Haftung in Gummersbach, vertreten duxch thren Geschäftsführer Ernst Pickhardt H ist am 20. März 1931, 17 Uhr, das E Ver- leijsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Zur Ver- trauensperson ist der Bücherrevisor Dr. Grote in Hagen bestellt worden. Termin zux Verhandlung über den von der Schuldnerin gemachten Vergleihsvor- chlag ist anberaumt auf den 13. April 1931, 10 Uhr, vor dem Unt Ten Gericht, Zimmer 1. Der Vergleihs- vorschlag nebst Anlagen ist auf der Ge- [chäftsstelle des Gerichts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Gummersbach, den 20, März 1931. Das Amtsgericht. Haigerloch. [111605] Das Vergleichsverfahren zur Ab- wendung des Konkurses über das Ver- mögen des Kaufmanns und Fisch- zühters August Sohnius in Firma August Sohnius Forellenzucht und -versand zu Dießen, Hohenzollern, ist exöfsnet am 6. März 1931, 18,4

uhr. Vertrauensperson: Rechtsanwalt

Muysers in Verhandlung schlag am 2. 10 Uthe,

Zimmer Nr. 7.

Haigerloch. Termin zur über den Vergleihsvor- April 1931, vorm. Amtsgerihi Haigerloch, Der Anirag auf Er- öffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Be- teiligten niedergelegt.

Haigerloh, den 17, März 1931. Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Halle, Saale, [111606] Ueber das Vermögen des Kaufmanns F. W. Blasche in Halle, Universitäts- ring 1, wird heute, am 20. März 1931, 13 Uhr, das Vergleichsversahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Der Kaufmann Adolf Gebauer in Halle, Viktor-Scheffel-Straße 6, wivd zur Vertrauensperjon ernannt. Ein Gläubigerausschuß wird nicht bestellt. Termin zux Verhandlung über den Vergleichsvorshlag wird auf den 17, April 1931, 9 Uhr, vor dem unten bezeihneten - Gericht, P 13, Zimmer 45, anberaumt. er Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen isi auf der Geschäfts- stelle zur Einsicht der Beteiligten

niedergelegt. Halle a. S., den 20. März 1931. Das Amtsgericht. -Abt. 7.

Hamburg. [111607] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Ernst Schwarz, in nicht eingetragener Handelsbezeihnung Kaufhaus Lokstedter- weg, Jnh. Ernst Schwarz, hart: Hamburg, Edgar-Roß-Straße 21/1, Ge- chäftslokal: Hamburg, Lokstedter Weg 33, aden, Geschäftszweig: Manufaktur- warenkleinhandel, ist zum Zwecke der Sea des Konkurses das gericht- lihe Vergleihsverfahren am 20, März 1931, um 12 Uhr 29 Minuten, eröffnet worden, Zur Vertrauensperson ist be- stellt worden: beeidigter Bücherrevisor Max Deutschländer, Hamburg, Mönke- damm 7, Zur Verhandlung über den Vergleihsvorshlag is Termin auf Donnerstag, den 16. April 1931, 11 Uhr 30 Minuten, vor dem Amtsgericht 1n Hamburg, Ziviljustizgebäude, Anbau, Ï. Stock, Zimmer 608, bestimmt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichs- verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle, Zimmer 730, zux Einsichtnahme der Beteiligten niedergelegt worden.

Das Amtsgericht in Hamburg. Helmsticdt. [111608] Vergleich8versahrenu.

Nebex das Vermögen der Firma Fr. Armbreht in Helmstedt JFnh. aufmann Friy Spielvogel, hiers., ist am 18. Mäxz 1931, 12,15 Ubr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkuvses eröffnet worden. Gleich- zeitig ist an die Schuldnerin ein allge- meines Veräußerungsverboi erlassen worden. 1. Dex Prokurist Bremer, Berlin NO 18, Höchststraße 19, 2. der Malermeister Karl Stöbex, hier, Fie- genmarkt, 3. der Kaufmann Emil Bischoff, Ms, Friesenstraße 53, sind zu Mitgliedern des Gläubigeraus- [usses bestellt, Der Bücherrevisor Waltex Rauch, hier, ist zur Vertrauens§- exson exnannt, Termin zuv Verhand- ung über den Vergleichs8vorschlag ist auf den 16. April 1931, 10 Uhr, vox dem Amtsgeriht in Helmstedt, Zimmex Nr. 16, anberaumt. Der An- trag auf Eröffnung des Verfahrens nebft seinen Anlagen und das Er- gebnis der weiteren Se, sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht dex Beteiligten medergelegt.

Helmstedt, den 20. März 1931.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[111609] Das Amtsgeriht Hof hat am 91, März 1931, vormittags 9% Uhr, zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen der Firma A. & H. Soergel, Textilwerk în Hof, Allein- inhaber Hans Soergel in Hof Sedan- straße 2, das gerichtliche Vergleichsver- fahren eröffnet und Vergleichstermin auf den 21. April 1981, nahmittags 4 Uhr, im Sigungsfaal, Zimmer Nr. 3, bestimmt, Als Vertrauensperson ist Rechtsanwalt Franz Ströbel in Hof bestimmt. Dex Antrag auf Eröffnung des Vergleihsverfahrens nebst An- lagen und das. Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäfts- stelle des Amtsgerichts, Zimmer Nr. 31, zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Geschäftsstelle des Amtsgerichts Hos.

Jena. [111610] Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Emil Cbrili in Jena, Jnh. der Firma Emil Christ in Jena, ist heute, vorm. 10 Ur, das gerichtlihe Vergleihsverfahren er- öffnet worden. Vertrauensperson: Amts- rat Pfeiffer in Fena, Lutherstraße 32. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag: Sonnabend, den 18. April 1931, vorm, 10 Uhr. Der Antrag auf had Wird des Vergleihs- verfahrens mit seinen Anlagen ist auf dex Geschäftsstelle zux Einsicht der teiligien Mde ege o Jena, den 21. März 1931. Geschäftsstelle des Thür. Amtsgevichis, 9 e,

Hof.

Be-

Karlsruhe, Baden, Neber das Vermögen der andelsgesellshaft

Karlsruhe, Kaiserstr. Nr nhaver, der Kaufleute

c in Karlsruhe, Am

cr, 9, und Willi Boländer in Karls-

ruhe, Veiertheimer Allee Nr, 3, wurde

heute, nahmittags 6 Uhr, das Ver- gleichsverfsahren zur Abwendung

Konkurses eröffnet. Zur Vertrauens8=-

person ist der beeidigte Bücherrevisor

Otto Marx, hier, Badischer HandelsHhof

bestelli. Vergleichstermin is best mmt

auf Freitag, den 17. April 1931, nacch- mittags 3% Uhr im Amtsgerichtsge- bäude, Akademiestraße Nr. 4, 1. Stock,

Zimmer 131. Der Vergleihsvorschlag

und seine Unterlagen liegen zur Einsicht

der Beteiligten auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts auf. Karlsruhe, den

90, März 1931. Geschäftsstelle des

Amtsgericht. A 1.

[111611] offenen Boländer tim

121, deren alter Bos

radigarient

Tit Seh

It

4A ém, L -

F L

Karlstadt, [111622]

Das Amtsgericht Karlstadt a, M. hat am 21. März 1931, vormittags 8 Uhr 45 Minuten, über das Vermögen des Schuhwarenhändlers Josef Wohlfart in Reybach das Venrgleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Als Vertrauensperson ift Rechtsanwalt Dr. Nebel in Karlstadt bestellt. Termin zur Verhandlung über den VergleihsvoL- schlag ist bestimmt auf Freitag, den 17. April 1931, vormittags 91 Uhr, im Sißungssaal des Amts- gerichts Karlstadt. Der Antrag auf Er- offnung des Vergleichsverfahrens nebst Anlagen und das Ergebnis der Ermitt sungen sind auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts Karlstadt zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Karlstadt, den 21, März 1931,

Amtsgericht. Köln. [111613] Verglcichsverfahren.

Ueber das Vermögew der Firma B. Lehmann, G. m. b. H., Fmporigroß- handlung in Bäckerei- und Konditorei- Rohmaterialien und Südfrüchten in Köln-Klettenberg, Siebengebirgsallee 81, ist am 19. März 191, 10,10 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Treu- händex Franz Mohr in Köln, Melchior- straße 10, Fernruf 75 794, ist zur Ver- irauensperson ernannt. Termin Fur Verhandlung über dem Vergleichsvor- schlag ist auf den 14. April 1931, 10 Uhr, vor dem Amktsgeriht in Köln, Fust1z- gebäude am Reichenspergerplaß, Zim- mer Nr. 223, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens, der am 18. Februax 1931 bei Gericht einging, nebst seinen Anlagen und das Ergebnis derx weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Be- teiligten. niedergelegt.

Köln, den 19. März 1931.

Amtsgericht. Abt. 80. Kk onstanz. 111614] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Gastwirts Oskar Landsee in Konstanz wird heute, nachmittags 6 Uhr, das Vergleichsver fahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet, Bücherrevisor Christian Denzel in Konstanz wird zur Vertrauensperson bestellt. Termin zux Verhandlung über den Vergleihsvorshlag und zur Be- schlußfassung über die Bestellung eines Gläubigerausshusses wird bestimmt auf Dienstag, den 14. April 1931, vorm, 11 Uhr, vor dem Amtsgericht Konstanz, 2. Stock, Zimmer Nr. 41. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichs- verfahrens nebst seinen Anlagen ist auf dex Geschäfis\telle des Amtsgerichts, Zimmer 21, zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Konstanz, den 20. März 1981.

Amtsgericht. A, 2.

Leipzig. [111615] Zwecks Abwendung des Konkurses Uber das Vermögen des Kaufmanns Alfred Küttner in Leipzig N24, Stannebein- play 6, Alleininhabers. eines Betten- Spezialgeshäfts unter dexr handelsge- rihtlich eingetragenen Firma „Betten- Lipsia, Alfred Küttner“ in Leipzig, Gerberstr. 56, mit Verkaufsstellen in Leipzig, Peterssteinweg 15, Täubchen- weg 77 b, Scheumannstr, 6 und Lübßner- straße 29, wird heute, am 18. März 1931, nachmittags 6 Uhr, das gerichtliche Ver- gleihsverfahren eröffnet. Vertrauens- person Direktor Ernst Lange in Leipzig, Ranstädter Steinweg 2. VergleichS- termin am 22. April 1981, vormittiags 8!4 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Geschäftsstelle des Amtsgerihts zux Einsicht der Beteiligten aus. Amtsgericht Leipzig, Abt. IT A1,

den 18, März 1931. Mainz. [111616]

Vergleich8verfahreu. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Karl Friedrich, alleiniger Fnhaber der Firma Stark & Friedri, Lebensmittel- gro anang in Mainz, Hintere leihe 61, ist am 14. Mäxz 1931, vor- 10 Uhr, das Vergleich8ver- fahren zur Abwendung des Konkurses a net worden. Der Bücherrevijor Wilhelm Craß in Maing, Augustus- straße 15, ist zur Vertrauensperjon eL- nannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag ist auf iens- 4, April 1931 vormittags

mittags

B 14 i 10 Uhr, vor dem Hess. AmtgeriG! in Mainz, Justizgebäude an der Schloß-