1931 / 71 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erfte Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 71 vom 25. März 1931. S. 2.

Erfte Auzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 71 vom 25. März 1931. S. 3.

[112088] Bayerische Handelsbauk.

Gemäß § 244 H.-G.-B. geben wir hiermit befannt, daß in der geslrigen ordentlihen Generalverfammlung unseres Instituts Herr Dr. Friedrih Lindner, IMinisterialdirekfor a. D. in München, neu in den Aufsichtsrat aewählt wurde.

München, den 21. März 1931.

Die Direktion.

[112028]

Einladung zur ordenilichen Ge- neralversammlung der „Hansa“ RHeîi- nische Immobilien - Aktiengesellschaft i. L, Düsseldorf, am 27. April 1931, nachmittags 5 Uhr, im Geschäftslokal der Gesellshaft, Bahnstraße 1, 1. Sto, in Düsseldorf.

Tagesorduung:

É

9

[110851] Schetelig « Nöleck A.-G., Lübeeck. Unsere Aktionäre werden hiermit zu dec am Dienstag, den 14. April 1931, nahmittags 4 Uhr, in den Geschäftsräumen der Herren Dres. von Brocken, Jhde, Böttcher zu Lübe, Breite Str. 18, stattfindenden ordent- 1930. lichen Generalversammlung einge- 2. Beschlußfassung über die Genehmi-| laden. TageSordnung: gung der Bilanz nebst Gewinn-| 1, Genehmigung des Fahresab\s{kus- und Verlustrechnunag. ses nebst Gewinn- und Verlust- 3. Beschlußfassung über die Verteilung rechnung für das Geschäftsjahr 1930. des Reingewinns. 2. Entlastung des Vorstandes und 4. Beschlußfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats. des Vorstands und des Aufsichtsrats. . Aufsichtsratswahl. 5. Aufsichtsratwahl. 4. Beschlußfassung über Fortführung 6. Statutenanderung. des Betriebes. 7. Verschiedenes. 5. Beschlußfassung über Aenderung Die Aktionäre, welhe der General- von 8 3 des Gesellshaftsvertrags versammlung beiwohnen wollen, haben und Verschiedenes. ihre Aktien bei uns bis spätestens Zur Teilnahme an der Generalver- 17. April 1931 einsckl. zu hinterlegen. | sammlung sind diejenigen tionäre Eintrittskarten werden den Sinter- | herechtigt, die ihre Aktien bis zum Ab- lauf des zweiten Werktages vor der Versammlung bei einer deutschen Bank

legern von uns ausgehändigt. Herford, den 23. März 1931

oder bei einem deutschen Notar hinter-

legen. s

März 1931.

Der Vorsitende des Aufsichtsrats: Prof. Dr. Neumann. Lübeck, den 20. V Der Vorftaud. G. Schetelig.

Der Vorstand: Weyell. [112024] il Zk P A C Hamburg - Amerikanische Packei- fahrt-Actien-Gesellschaft (Hamburg-Amerika Linie).

Ordentliche Generalversammlung der Aktionäre am Donnerstag, den 16. April 1931, 12 Uhr mittags, in der Hamburger Börse, Saal 126.

Tages ordnung:

t. Geschäftsbericht, Vorlage der Bilanz und dex Gewinn- und Ver- lustrechnung für 1930 sowie Be- schlußfassung über die Verwendung

[111728]. Rheinische Eifenbvbahn - Verkehrs- mittel A.,-G., Brühl bei Köln. Vilanz per 31. Dezember 1930.

[112095] Deutsche Bank uad Hotel Noyal, Att. Gef,

_unDd Disconto-Gese;

Die Aktionäre unsere Gesek 109471) . náre werden hiermit zu der den hierdurch zu der am 17 N Di? * en ‘m Königshof-Voun statt- 1931, vormittags 11 jj, iei Generalversammlung ein- unserem Bankgebäude, Eingg ‘n - Zamstag, den 18. April nierstraße 22/23, stattfindenden mittags 12 Uhr. Guthaben bei der Eijenbahn lichen Generalversammluy, y T age sorduung: Verkehrsmittel A.-G., Berlin

¿ctsbericht und Vorlage der

EREN nah M rann, die: ibr: Ga Gesch i ; Verpflichtun E aßgabe: des § 18 de, E 1 1: nebst Gewinn- und Berlust- | orttionkapital ugen,

ausüben wollen, müssen ihre 4A Bilanz nes am 31, Dez. 1990 ab- : ps dte über diefe lautenden Hinterso E ren Geschäfstsjahrs. Gewinn- unD Berlustrechuung. seine einer deutschen Effoktzy,K euß über die Genehmigung der] wz, spätestens am 13. April 197 e pit Gewinn- und Verlust- bei unferer Effektenkasse ing ite fa Manerstr. 26—27, ode, ® E tuna Des unserer Zweigniecderlaßy | » Se Ht6vats. während der Ublichen Ges unge E ea Aufsichtsrat. oder bei einem Notar hinter[s„® Toisnahme an der Generaklver bis nach der Generalversamn U ind nah §- 20 der Statuten lassen. _ ftionäre berechtigt, welchche Jm Falle: der terleaun, nest cinem doppelten Ver- einem Notar ist dessen Beit; rielben spätestens fünf Tage Uber die erfolgte Hinterl Goneralversammlung (der Tag schrift oder in beglau ( ' t

En vigter ralversammlung und der Tag spätestens am ersten Werktage seaung wird nicht mitgerech- lauf der Hinterlegungsfrist bej jy : «inem deutschen Notar oder bei sellschaft einzureichen. vor nahgenannten Stellen hinter- Stimmkarten werden bei dey & E legungsstellen ausgehändigt, Posse der Gesellschaft, Soweit sih noch Aktienurkunz Stadtishe Sparkasse, Bonn, auf „Deutsche Bank“ oder Tin * Poutshe Bank und Disconto-Ge der Disconto-Gesellschaft“ lau, ‘Toslschaft Filiale Bonn, Bonn. Besiß unserer Aktionäre befind 4 n. den 29. Januar 19331. dern wir die Besiver auf, soli Der Anfsichtsrat. mit Dividendenscheinbogen as. Johannes Falk, Vorsizender, um Umtausch in neue, auf M Oberbürgermeister der Stadt Bonn. ank und Diseonto-Gesellicai Ma : tende: Aktienurkunden einzulieferz die Dividende für das Geib 1930 lediglih auf die neuen j sheiné: zur Auszahlung gelange s Tagesorvuung: 1. Jahresbericht über die Geib

111667} ¡ [111724]. 1 112023 aa, dar. am M Pet Viiíauz am 31. Dezember 1930._ | Jade-Seebäderdieust A. G., Hamburg in der B se T St Ca. n onus Attút „„Délhelmöhaven- Bür Ee Ie Nr. 123 fi ttFindenden "a R 4 s ditude erchMen 5 t S E * j RM |5 | Generalversam Tarn fn M E | E S ralverjammsung der Ketféfabrif | Hamburg, Aktiengesellschaft : 1. Vorlage Geschasts und Beschlußfassung Uber Genehmigung 50 000! der Bilanz und Gewiun- und Ber- lustrechnung für das Jahr 1938. Erteilung dex Entlastung an den | Postscheck L. tand und Aufsichtsrat. Reichsbank . 3. Wahlen zum fichtsrat Kasse 4, Verschiedenes. Wechsel __Die Einlaßkarten und Stimmzettel : für die Generalversammlung sind bis spätestens Donnerêtag, den 9. April 1931, einshließlih bei unseren Notaren E. Th. Gabory, A. H. Martin, Dr. Rob, Martin, Dr. A. Hamburg, Schauenburger Straße 55, gegen Vor zeigen der Aktien oder Hinterlegung der Depotscheine in Empfang zu nehmen. S Der Vorstand. aus 1929 MERHCLE V P G E ITEFE S E L S E R A 87 096,— | (111719). Baan e E Ain Män Heinsberger Voltsbauk, L920 . - . 226 604,95 À 313 G0OBS T D Heinsverg, Rhld. Zur Verteilung find vor- | Bilauz per 31. Dezember 1930. geschlagen : | D E Î |

112022} R und Laudbank Aktien- gefellschaft, SerforD. 8, ordentliche Generalversammlung am 24. April 1931, abends 6 Uhr, im Hotel Stadt Berlin, Herford.

Tagesordnung:

1. Erstattung Geschäftsberichts

b pa Wu. i

5 A

Rnrip L U LT,

010 S-W ck S 14

195 1 | werden Hiermit zu der am - April 228 679|— | 1931, nachmittags 5 Uhr, bei Hilgen- 368 T7753 \ jtohler, Ratha 966 791 |— | sindent 692 148/95 | fammlung 157 950/03 712/67 E 12 93061 6 679/59 10 439/35 TT 867/49

Vermögen.

evAude . - - Maschinen i Außenstände Verschiedene Waren s Wertpapiere _+ S P

¿ )aus HNUuitr naen, itatts ordeutlicheu (Seneralver: eingeladen

TaqgeSorvnung : wt ht Y N

| laden 1931,

Ao 0CS E | 50 000'—

Des T UhNte m Li L D

Schuldner -

Geschäftsbericht. . Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung 1930. Entlastung des Aufsichtsrates rechnung. 4. Verschiedenes. Aktionäre, welche ihr Stimmrecht aus- üben wollen, müssen ihre Aktien oder die von der Reichsbank über die Aktien ausgestellten Depotscheine spätestens am fünften Tage vor der Generalversamms- lung bei der Gesellshaft oder bei einem Notar hinterlegen, und ihre Absicht, an der Generalversammlung teilzunehmen, der. Gefellschaft felbst oder durch die Hinterlegungsstelle innerhalb der Hinterlegungsfrist anzeigen. Diisseldorf, 1m März 1931. Hausa Rhein. Jurmob.-Aft.-Ges. i. L. Der Liquidator : Franz WegeneL.

[112379]

„Globus“ Reederei Aktien- gesellsczast, Bremen.

Einladung zu der am Dounerstag, ven 16. April 1931, vormittags É Uhr, im Verwaltungsgebäude des Norddeutschen Lloyd, Bremen, statt- findenden 19. ordentlichen General- versammlung.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts und des Rechnungsabschlusses für das Geschäftsjahr 1930 und Beschluß-

fassung über die Bilanz,

. Entlastung des Aufsichtsrats und

Vorstands.

3. Wahlen in den Aufsichtsrat.

Stimmberechtigt sind nux diejeniden Aftionäre, welhe fpätestens am 13. April d. J-:

in Bremen: bei der Darmstädter

und Nationalbank Kommandit- gesellschast auf Aktien,

bei der Deutschen Bank und Dis- conto - Gesellschaft Filiale Bremen,

bei der J. F. Schröder Bank Kom- manditgesellschaft auf Aktien;

in Berlin: bei dem Bankhause

S. Bleichröder,

bei dex Darmstädter und Natio- nalbank Komnmeanditgesell schaft auf Aktien,

K Liquidators und

aus der Fahres-

- __ Verluste. Körperschaftssteuer . Vermögenssteuer

A

216'—

nohit 11 12 D

Vorstands und des 3 708 895

22

Paffiva. Aktienkapital . . - A Reservefonds . . - - . Reservefonds TI .

Rücklage für Wohlfahrts- zwede . Schulden Vortrag

Gewinne. Vergütung der Eijenbahn-Ver- fehrsmittel A.-G., Berlin laut E

2 400 000 398 20966 20 000|—

vertammlung des S 25 Hinterlegungsst haven: Oldenbaurgis bar&# Filiale Wilhelms helmshaven, in Wangerooge: ( Handelsbank Wangerooge. Nüftringen - Wilhelmshaven, 1931. äFade-Seebäderdieust A. G., Wilhelmshaven-Nüftringen. Der Vorstaud. P. SchumacheL.

em 4 Sturm,

260

¿is 50 O000|— Brühl, deu 21. Januar 1931. E 527 084/71 Rheinische Eifeubahu-Vertehr®s- mittel A,-G.

Kahl. Baldus. P Eu T L P E I S i E t E Ae E E

[111732]. Wilh, Wefers A.-G., Krefeld. Bilanz zum 31. Dezember 1939.

UND

2

[112070] Actien-Bauverecin „Passage“.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Mittwoch, den 15. Avril 1931, vormittags 04 Uhr, im Büro der Gesellschaft, Berlin W 8, Unter den Linden 17/18, stattfindenden 69. ordentlichen Gene- ralversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts sowie dex Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos pro 1930; Bericht der Revisoren; Erteilung der Ent- lastung ans Auffichtsrat und

T Rücklage für Reservefonds Aftiva, 3 012,35 Immobikienkonto ichästshaus). Kassenbestand « « Postscheckonto . Reichsbankgirokonto Wechselbestand Banken Debitoren Wertpapierbestand Debitoren - «o Bürgschaftskonto «

112014 Hierdurch laden wir

[112029] zu der am Dienstag, den 1

Leipziger Transport- und Niück- versicherungs-Aktien-Gesellschaft. Sierdurch ladew wir die - Aktionäre

unserer Gesellschaft zu der am Diens-

tag, den 14. April 1931, vor- mittags 1124 Uhr, im Gebäude der

Leipziger Feuer - Versicherungs-Anstalt

in Leipzig, Dittrichring Nr. 241, abzu-

haltenden - ordentlichen Generalver- fammlung ein. Tage®Lorduung:

Tantieme für j den Aufsichts- | rat 9 22 500,— | m i i

10% Dividende 240 000,— | 11931, vormittags 12%

Vortrag « « - 38 088,50 | E Soi a

313 600,85 } '__ l Generalversammlung ei 98 882/90 3 708 895/22 i Tagesordnung: 9 337 812135] Gewinn- und Verlustrehuung. der Bila

9 175 ‘20A - E 19 175 Soll RM Q [ustrehnung fUL

Ì 90 Abschreibungen . «- - « 94 964/62 1929.

(Ge-

Aktionare

Aftiva. . April

Grundstücke und Gebäude Maschinen u. Einrichtungen Prägeplatten, Stanzeifen,

Lithogcaphien L R Geld-, Wechjel- und Bank-

E « 2 0p Forderungen « » - - Vorräte

x 1% 325 T50|—

67 418

Bonn, 38 000|— 72 305/63 40 468/35 57 570/12

. 446 748/05

U

150|—

112019 L d[ilgemeiite

75 135/52 146 862/58 109 418/48 ünsere Aktionäre werden hiermit zu 21 300|— r am Dienstag, den 21. April 599 172 931, mittags 12 Uhr, im Sißzungs- —|

Deutsche Credit-Anftalt, Leipzig.

mit Gewtnn

o * * . . . : das Gejhas

3 187 824/28

L bés Ital Ul

2, Genehmigung der

Vorstand. . Wahlen zum Aufsichtsrat. . Wahl der Revisoren. Semäß 8 27

9 ( des Statuts haben die Aktionäre, welche an der Generalver- sammlung teilnehmen wollen, ihre Aktien ohne Dividendenbogen oder die darüber lautenden Reichsbankdepot- cheine oder die von einem deutschen Notar beglaubigien Hinterlegungs- scheine mit doppeltem Nummernver- zeichnis bis zum 11. April 1931, mittags 12 Uhr, bei einer der folgenden Stellen:

1. bei der Gesellshaftsfasse, Berlin W 8, Unter den Linden 17/18,

2. bei dem Bankhaus Arons Walter, Berlin, -

3. bei der Commerz- und Privat- Bank Aktiengesellschaft, Berlin,

. bei dex Darmstädter und National- bank, Kommanditgesellschaft auf Aktien, Berlin,

. bei der Deutschen Bank und conto-Gesellschaft, Berlin,

3, bei der Deutshen Unionbank tiengesellschaft, Berlin,

7, bei dex Dresdner Bank, Berlin, 8, bei der Afktiebolaget Kreuger & Toll, Stockholm, Gust. Ad. Torg 18, zu hinterlegen.

Berlin, den 25. März 1931.

Der Auffichtsrat. Eugen Landau.

&

D

e

Af-

lS-

[112071]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zur ordentlichen Ge- neralversammlung, die am Don- nerêtag, den 16. April 1931, 12 Uhr, im Sißungssaal der „Ver- einigte Jundustrie-Unternehmungen A.-G.“/, Berlin W 8, - Französische Straße 53/56, stattfindet, ergeben]t ein- geladen.

__ Tagesordnung:

1. Geschäftsberiht des Vorstands sowie Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1930. :

. Beschlußfassung übex die Genehmis- gung der Bilanz, die Verteilung des Reingewinns und die Ent- lastung des Aufsichtsrats und des Vorstandes für das Geschäftsjahr 1930. :

3. Satzungsänderung 2, betr. Ver- teilung des Reingewinns).

4. Wahlen zum Aufsichtsrat. Diejenigen Aktionäre, die sich an dev Generalversammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien bis spätestens Montag, deu 13. April d. J. abends 6 Uhr, in den üblichen Ge- schäftsstunden bei

der Neichs8-Kredit-Gesellschaft, Af: tiengesellschaft, Berlin,

der Preußischen Staatsbank (See- handlung), Berlin W 56, Mark- grafenstraße 38,

dex Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft, Berlin,

der Darmstädter und Nationalbank K. a. A., BVerliu,

der Commerz- und Privat-Vank A.-G., Berlin,

der Firma Jacquier « Securius, Berlin C 2, An der Stechbahn 3/4,

dem Bankhause E, L. Friedmann «& Co., BVerliu W 8, Unter den

Linden 12,

dex Vank des Verliner Kassen- Vereins, Verlinm W, Oberwall- straße 3, oder

dex Gesellschaftskasse in Helmstedt zu hinterlegen.

Die Hinterlegung kann auch in Depot- scheinen eines Notars geschehen.

Berlin, den 20. März 1931.

Der Aufsichtsrat der Braun- schweigischen Kohlen-Bergwerke.

des Ueberschusses. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstandes. 3. Aufsicktsratswahl. Die Einlafiarten und Stimmzettel sind gegen Hinterlegung der Aktien bis zum 13. April 1981 in Samburg: bei dex Norddeutshen Bank im Ham- burg Filiale dex Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, bei der Darmstädter und National- bank Kommanditgesellshaft auf Aktien, Filiale Hamburg, bei den Herren L. Behrens & Söhne, bei dex Commerz-- und Privat-Bank Aktiengesellschaft, bei der Dresdner Bank in Hamburg, bei der Vereinsbank in Hamburg, bei den Herren M. M. Warburg & Co,, in Berlin: bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft, bei derx Darmstädter und National- bank Kommanditgesellshaft auf Aktien, bei der Berliner Handelsgesellschaft, bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft, bei den Herren Delbrück Schickler & Co., bei der Dresdner Bank, : in Bremen: bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft Filiale Bremen, bei der Darmstädter und National- bank Kommanditgesellschaft auf Aktien, bei der Bremer Bank Filiale der __Dresdnex Bank, bei dex Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellshaft, Filiale Bremen, in Frankfurt a. M.: bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft Filiale Frankfurt a. M., bei der Darmstädtex und National- bank Kommanditgesellschaft auf Aktien, Filiale Frankfurt a. M,, bei dex Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft, Filiale Frank-= furt: a, Va, bei dex Dresdner Ban in Frank- fit a. Va, in Köln a. Nhein: bei dem A. Schaaffhausen’shen Bank= verein, Filiale der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, bei der Darmstädter und National- bank Kommanditgesellshaft auf Aktien, Filiale Köln, bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschast, Filiale Köln, bei der Dresdner Bank in Köln, bei dem Bankhaus A. Levy, bei den Herren Sal. Oppenheim j. & Cie, während der bei stellen üblichen

2.

„den . Hinterlegung®- Geschäftsstunden ent- gegenzunehmen.

Die Hinterlegung is auch dann ordnungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung der Gesellsch{aft oder einer Hinterlegungsstelle für sie bei einer anderen Stelle bis zur Be- endigung der Generalversammlung im Sperrdepot gehalten werden. Aktionäre, die sich durch einen Bevoll- mächtigten in dex Versammlung ver= treten lassen wollen, müssen diesem eine chriftlihe Vollmacht erteilen. Die Vollmacht muß den Namen und den Wohnort des Vertreters enthalten und rechtsverbindlich unterschrieben sein. Ein Vollmachtvordruck befindet sich auf der Rückseite der Einlaßkarten. Bei den obengenannten Hinter- legungsstellen können aub vom 30. März 1981 an Bericht und Reh- nungslegung abgefordert werden. Hamburg, den 25. März 1981. Hamburg-Amerika Linie.

Lenzmann, Vorsißender.

Dex Vorstaud.

bei der Deutschen Bauk und Dis- conto-Gesellschaft; in Samburg: bei der Darmstädter und Nationalbank Komman- ditgesellschaft auf Aktien, bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft Filiale Samburg, hei der J. F. Schröder Bank Kom- manditgesellschast auf Aktien Eintritts- und Stimmkarten abfordern und, falls die Aktien auf den Fnhaber lauten, bei genannten Bankfirmen ihre Aktien gemäß § 23 unserer Satzungen hinterlegen oder den Hinterlegungs8- schein eines Notars einliefern. Bremen, den 4. März 1931. Der Aufsichtsrat. Philipp Heineken, Vorsißender.

[112075] Hilvener Actien-Bau-Gefellschaft. Die Aktionäre unserex Gesellschaft werden zu der am Freitag, den 8. Mai 1931, nachm. 5 Uhr, im „Gasthof zur Krone“ in Hilden stattfindenden ordentlichen Generalversammlung hierdurch eingeladen. Tagesorduung: : esa ennE und Vorlage der Bilanz pro 1930. . Bericht der Revisoren. . Genehmigung des Jahresabschlusses und Erteilung der Entlastung. . Beschluß über die Gewinnvertei- lung. . Neuwahl des Vorstands. . Wahl von zwei Revisoren zur [uns des Abschlusses für das 931. 7. Verschiedenes. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind nah § 21 unserès Sta- tuts nur diejenigen Mitglieder bereh- tigt, die sih durch Ueberreichung ihrer Aktien an den Vorsißenden als Aktio- näre ausweisen. Hilden, 20. März 1931. Der Vorftand. DBDotlmer: D Loe, Wilh. Braun.

rü-

ahr

[112020]

Reudener Ziegelwerke vorm.

Clemens Dehnert Aktiengesellschaft, : Reuden bei Zeit.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hierdurch zu der am Mittwoch,

den 22. April 1931, 12 Uhr, in

Leipzig, Schillerstraße 5, stattfindenden

diesjährigen ordentlichen Generalver-

sammlung eingeladen.

Aktionäre, die an dex Generalver-

sammlung teilnehmen wollen, müssen

thce Aktien bis spätestens 18. April

1931 entweder bei der Kasse der Ge}ell-

schaft in Reuden oder bei der Allge-

meinen Deutschen Credit-Anstalt in

Leipzig, Brühl 75/77, cder bei der Leip-

ziger Et Inge eia as für

Grundbesiß, Aktienge]ell]shaft in Leipzig,

Scillerstx. 5, oder bei einer Effekten-

girobank eines deutschen Wertpapier-

rig in den ublichen Geschäfts- stunden hinterlegen. Bezüglich der

Hinterlegung bei einem Notar wird auf

die Vor rist in § 10 Abs. 3 des Ge-

sellshaftsvertrags verwiesen. __ Tagesordnung:

1. Beschlußfassung über den vom Auf- sihtsrat genehmigten Rechnungs- abschluß für das Jan 1930.

. Erteilung der Entlastung an den Aufsichtsrat und den Vorstand der Gejellschaft.

3. Aenderung dex Firma.

4. Neuwahl des Aufsichtsrats.

NeudDen bei Zeitz, 23. März 1931.

_Neudener Ziegelwerke vormals

Clemens Dehnert Aktiengesellschaft,

Der Auffichtsrat.

1. Vorlage und Prüfung der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung; Beschlußfassung hierzu r Uber Entlastung des Auf-

ihtsrats und des Vorstands.

. Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinns und über die Höhe der zu zahlenden Divi- dende.

. Wahl in den Aufsichtsrat an Stelle des sazungsmäßig ausscheidenden, indessen wieder wählbaren Herrn Kaufmann Alexander Frege.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind die Aktionäre berechtigt, eren shriftlihe Anmeldung spätestens drei Werktage vor der Generalversamms- lung beim Vorstand der Gesellschaft ein- gegangen ist.

Die Bilanz, die Gewinn= und Ver- lustrechnung, dexr Jahresberiht des Vorstands sowie die Bemerkungen des Aufsichtsrats liegen von heute ab in obgenanntem Geschäftslokal für die Aktionäre zur Einsichtnahme aus.

Leipzig, den 23. März 1931,

Der Aufsicht8rat der Leipziger Transport- und Nück- versicherungs-Afktiengesellschaft. Richard Schmidt, Vorsibender.

112015]

Vereinigte Bautzner Papierfabriken.

Die Aktionäre unserer Gesellschast

werden hierduxch zu dex in unjerer

Fabrik Baußen am Sonnabend, den

18. April 1931, mittags 1 Uhr,

stattfindenden 59. ordentlichen Ge-

neralversammlung eingeladen. Tagesordnung:

1, Vorlegung des Jahresberichts für das Geschaftsjahr 1930 mit Bilanz, Gewinn- und Vexlustrechnung und den Bemerkungen des Aufsichtsrats hierzu. .

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung dex «Fahresrechnunug.

. Bes lußfasung über die Ent- lastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an dexr Generalver-

sammlung ist jeder Aktionär berechtigt.

Um in derselben zu stimmen oder An-

träge zu stellen, müssen die Aktionäre

spätestens am 3. Tage vor der General- versammlung, also Es am

15. April 1931, ihre Aktien oder die

über diese lautenden Hinterlegung§=-

scheine einer Effektengirobank entweder bei einem deutshen Notar oder bei einer der nachstehenden Stellen hinter- legt haben und bis zur Beendigung der

Generalversammlung dort belassen:

in Bautzen bei der Gesellschaftskasse, bei der Dresdner Bank, Filiale

Bauten, bei der Landständishen Vank des ehemaligen Sächsishen Mark-

_ graftums Oberlausiß,

in Dresden bei der Dresdner Bank, bei der Landständishen Bank des

ehemaligen Sächsishen Mark= graftums Obexrlausiy, Filiale

; resden,

in Berlin bei der Dresdner Bank,

in Leipzig bei der Dresdner Bank in Leipzig,

bei dem Bankhaus Vetter & Co.,

Zittau bei der Dresdner Bank,

_ Filiale Zittau.

Die Hinterlegung ist auch dann ovd-

nungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit

Zustimmung einex Hinterlegungsstelle

für sie bet einer anderen Bankfirma

bis zux Beendigung der Generalver- sammlung im Sperrdepot gehalten werden.

Vautzen, den 17. März 1931,

Vereinigte Baußzner Papierfabriken.

in

Franke, Vorsigender.

spa

11

L

in

Stegemann. Stehning.

2. 3.

4.

. Genehmigung

3. 4.

Zur sammlung sind nur diejemgen näre berechtigt, welche ihre Ait Quittungen vor der Generalve lung entweder bei cinem Nota öffentlichen Kasse oder an den Y

unserer hinterlegen. Köslin, Dex Vorstand der A.-G. dt einigten Köslin Bubliß

statt.

Die Herren mit dem Ersuchen eingeladen, mäß spätestens 3 Tage u F Aktienbesiß in Stuttaart, Keplerl oder auf aus selb

. Entlastung des Vorjtan®®

. Ae

Die in Ziffer 1 bezeichneten ete Uhi x Einsi

üro in Uhingen zur N Herren Aktionäre d On

Vorzeigen der

nommen: werden. Stuttgart, den

Dr.

Gesellschaft. Fahresrechnung mit den H kungen des Aufsichtsrats, Beschlußfassung über die Gui gung der Jahresbilanz, die 6m verteilung sowie über die Entli des Vorstands und des Af rats. Wahlen zum Aufsichtsrat. Verlin, den 25. März 1981, Deutsche Bank und Disconto-Gesellschaft, Schlitten. Solmîsst

[112068] Generalversammlung der M gesellschaft der vereinigten f bahnen der Kreife Köslin —| lis Belgard 17. April Sitzungszimmer des Kreisausshus Köslin E

am Freitag, 1931, 11 U

Tage®Lordnung: Bericht des Vorstands ul Aufsichtsrats für das Gh jahr 1930.

der Bilanz 31. Dezember 1930 und d winn- und Verlustrehnung, Entlastung des Vorstands ut Aufsichtsrats.

Bestätigung der Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. eilnahme an der Gent

¿agen vormittags zwischen 9-8 testens bis zum 16. April 0

Gesellschaftskasse zu ü den 23. März 191.

der

Kleinbahnen Belgi

Neff.

[112069] Bleicherei, 1. anstalt Stuttgart A. G. il Uhi Die 61. ordentliche Gen ulans findet am

Färberei u. Wt

Mittwod

Apri 1931, : pril Keplersit

Uhr, in Stuttgart, Aktionäre werder 8 11 unseres GesellsY9 zuvor Ul F unserem Büro p uweisen und ihre Eintrittsl t in Empfang zu nehmen. Tagesordnung: gil Entgegennahme des De Vorstands über das En abgelaufenen Jahres U i merkungen des Aufsi,

; Prüfung und Feststellung N

nungsabsclusses nebst de! und Verlustrechnung. .. y) Aufsichtsrats. Ee ‘der 88 9 und 8 Gesellschaftsvertrags: der Stücckelung der und Anpassung ihre nach den Vorschrif bilanzverordnung.

1 f

2 G

und 2 der Ei liegen

orlagen l uf 1

Keplerstr. 27 p, und

auf u! gedruckten Ausfer

Aktien 1m

z 19

Für den Aufsichtsr*: Der BorsigenSi e ziil h. 6. erur!

99, Mär

nal unserer Bank, Leipzig, Richard-

ßagner-Str. 1, stattfindenden füufundD-

jebzigsten ordentlichen Generalver- ammlung eingeladen. TagesLorduung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts und es Rehnungsabschlusses für das Jahr 1930 und Beschlußfassung über Genehmigung des Rechnungs- abshlusses.

9, Beschlußfassung über die in Vor- ihlag gebrahte Verwendung des Reingewinns.

, Erteilung dex Entlastung an det Vorstand und den Aufsichtsrat der Gesellschaft

4. Vahlen in den Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalver-

mmlung sind alle Aktionäre berechtigt,

ur Ausübung des Stimmrechts nur

diejenigen, die ihre Aktien oder die über

iese lautenden Hinterlegungsscheine

inec Esfektengirobank spätestens am

L Apel 1931 hinterlegen:

bei uns in Leipzig odex bei einer unserer Niederlassungen,

bei der Deutshen Bánk und Disconto- Gesellschaft in Berlin, Barmen, Braunshweig, Bremen, Dessau, Düsseldorf, Essen, Frankfurt a. M,, Hamburg, Hannover, Köln, Mann- heim, Meiningen, München, Nürn- berg Stuttgart,

bei der Amsterdämschen Crediet Maat- shappij N. V. in Amsterdam,

bei dex Anhalt-Dessauishen Landes- bank in Dessau,

bei dem Barmer Bank-Verein Hins- berg, Fischer. & Comp. in Düssel- dorf und Barmen,

bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank in München, Nürn- berg und Augsburg

bei der Oesterreihishen Credit-An- stalt für Handel und Gewerbe in lien,

bei dem Bankhaus S. Bleichröder in Berlin W 8,

bei dem Bankhaus Hardy & Co. G. m. b. H. in Berlin W 56,

bei dem Bankhaus Simon Hirs{hland in Essen, Ruhr,

bei einer Effektengirobank eines deut- hen Wertpapierbörsenplaßes.

Bezüglich der Hinterlegung bei einem

otar wird auf die Vorschrift in § 8

bs. 4 der Sazung verwiesen.

_ Leipzig, den 23. Mäcz 1931. Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt. SMoen. Weißel. E 5001-1 f L G E R E E A A

[110121],

ilanz per 31. Dezember 1929.

_ Aktiva. RM Naschinen und Mobilien. 17 833/73 Ee und Rohmaterial 64 137/57

aje, Bank, Postscheck . 7 184/36

ire 119 57278

208 728/44

,_ Passiva. A ftientapite 4 e editoren, Akzepte . « « evinnvortrag

25 000) 182 247] 1 481

. 208 728} =—chinn- und Verlustrechnung. M} 143 292

9 503 1 481

154 277

06 38 44

Soll, Generalunkosten . Yelkrederekonto E Ti evinnvortrag «A G ; : Haben,

S vinn 154 277| “erei wi, Märg 1081, Vereinigte Papierwerke bert-Voß Alt.-Ges,

Ebert,

Vruttoge;

Passiva. Aktienkapital . Reserve Schulden « « . Delkredere . « - Rückstellungen . « - Gewinn- und Verlustkonto:

Vortrag aus 1929 3 605,— 354,80

Gewinn 1930

480 000|— 94 000|— 13 611/20

2 180/— 5 421

3 959/80

599 172|—

Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll. Steuern und

Unkosten,

Zinsen Abschreibungen » « - En + «oa +6

Haben. Bruttogewinn « -

N

M

136 541/13 23 311|— 354/80

160 206/93

dees

| 160 206/93 160 206/93

V E L S E MENE E S I N ZEE E E R S L I i P B

[111718].

Bilanz per 31. Dezember 1930.

Aftiva. Anlagekonten . + «+ - Wertpapiere . . . . Kontokorrentkonto « «

Passiva. Aktienkapitalkonto

RM |5 281 002|— 10 002

308 996 |—

600 000|—

600 000

600 000|—

Gewinu- und Verlustrechunung

per 31. Dezember

19390.

Debet. Abschreibungen

Kredit. Pachtentschädigung für 1930

RM , {43 000

E T 43 000/—

143 000|— 13 000|—

D

Der Gesamtbetrag der am Schluß des

Geschästsjahrs im Umlauf

befindlichen

Genußrehte betrug für unsere Anleihe vou 1911 RM 13 700,— und für unsere

Anleihe von 1913 RM 6650

S

Helmstedt, den 5. Januar 1931.

Harbfer Kohlenw

erte.

E E E S L E L L

[111711]. Bilanz per

Aftiva. Kasse, Bank, Postscheck Inventar . « - o. Effekten Forderungen - Verlustvortrag - + - 3490,4

M .

Gewinn: Sept. 1930 798,22

Passiva. Aktienkapital Kreditoren

Gewinu- per 30.

Debet. Abschreibungen - Unkosten Zinsen . . - - ° Reingewinn « « -

September

Kredit.

Beteiligungsgewinne und Pro-

visionen + + . «2s

Walter vou

und Verlustrechnung

30. September 1930.

| . | 3056/12 . | 332/50 ¿1 478— . 123626 0 }

34 388/80 | . 120 000|—

. 14 388/80 34 388/80

f l

1930.

28 09

1 016

15 869

631/27 798

22

18 314/86

ror

18 314/86 18 31486

Below Gasglühlicht=

favrif Aktiengesellshaft, Verlin,

Paffiva. Mtienkapital . . . o o « Einlagen mit 14täg. bis

halbj. Kündigung + - - Einlagen mit Fälligkeiten

innerh. 7 Tagen Banken Kreditoren » « « Bürgschastskonto Akzeptkonto. Gesebliche Rüdclagen Sonderrücklagen. « » Delkrederekonto »- « Reingewinn

174 000/— 2 079 873/86

735 984/95 28 573/81 19 175|—

6 500|— 19 000|— 50 000/— 15 000|— 59 716/66

[ 3 187 824 28

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930.

Soll. RM Verwaltungskosten und Steuern . ch ooo. . 55 962/22 Reingewinn 59 716/66 115 678/88

Haben, Vortrag aus 1929 « -+ 2066/20 Gewinn an Zinsen und | Provisionen 113 612/68 115 678/88

Die ordentliche Generalversammlung vom 20. 3. 1931 beschloß, 11% Dividende zu verteilen.

Der VorstanD. U R E E G a N E Ti B E E S S G7 V [111720]. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva. RM

Noch nicht eingezahltes | Aktienkapital « « « - 375 000|— Kassenbestand 5 565/69 Bankguthaben 21 467/54 Effekten . » « 148 520/— Debitoren 208 78371 Beteiligungen-« 10 000|— Mobiliar . 1|— Treuhandgelder |

T D

Q

nw

- s o M S A . .

Mo 600. 06s

9088 270,50]

769 337 94

Passiva. Aftienfapital . «o - . - Reservefonds . 50 000|— Kreditoren u. Rückstellungen 191 485/12 Gewinn- und Verluftkonto 27 852/82 Treuhandgelder 9088 270,50 |

769 337 Getwvinn- und Verlustrechuunug.

Soll. RM H

Gehälter, Unkosten, | Steuern, Rückstellungen | und Abschreibungen « -

Ueberschuß « « - o.

| 500 000|—

94

1 611 620/86

27 852/82

1 639 473/68 Haben.

Vortrag aus 1929 1 990/31

Gebühren und Zinsen « |_1 637 483/37

1 639 473/68

Berlin, im März 1931. Der Vorstand der Deutschett Treu-

hand- Aktiengesellschaft für Waren=- |

verkehr.

Schwoon, Mankiewiß. Humpert.

Vorstehenden Abschluß nebst Getwinn- und Verlustrehnung jowie die Bücher der Deutschen Treuhand-Aktiengesellschaft für Warenverkehr, Berlin, habe ih im Austrag des Aufsichtsrats eingehend geprüft. Jh bestätige, daß die Bücher ordnungsgemäß geführt sind, die obigen Abschlußzahlen mit den Büchern übereinstimmen und der Abschluß den geseblichen Vorschriften ent- sprechend aufgestellt ist, Die Bestände an Kasse, Bankguthaben und Wertpapieren wurden festgestellt und in Ordnung be-

funden. 1931,

Bexlin, im März a Die

Gewinnvortrag aus 1929 87 096,—

Geivinn f.1930 226 504,85 313 600/85

408 565/47

Haven. Vortrag aus 1929 Geschäftsergebnis «,« « -

87 096 321 469/47 408 565 47

Die 10% betragende Dividende ist ab 20. März bei unserer Gesellschaftskasse in Viersen zahlbar. Laut Beschluß der heutigen Generalversammlung wurde das ausscheidende Aufsichtsratmitglied, Herr Sanitätsrat Dr. Josef Albersheim, Köln, auf weitere 3 Jahre wiedergewählt.

Viersen, den 19. März 1931. Mechanische Seidenweberei Viersen

Attiengejellschaf#t. Der VorstanD.

R R I E E E C S A R S I I E [111726].

Bilanz am 1. Fanuar 1931.

Aktiva. RM [H Kassenbestand 103 281/48 Coupon- u. Sortenbestand 3 218/28 Guthaben bei Banken . . 23 531/99

Guthaben a. Postscheckfonto 17 097/64 Guthaben b. d. Reichsbank 26 394/69 Wechselbestand . . « . - } 1509 870/08 Börsengängige Wertpapiere 29 20070 Debitoren in lfd. Rechnung: | 1. gedeckte Forderungen . | 4 433 867/19 2. ungedeckte Forderungen f 1 089 143/85 Aval- und Bürgschaftsdebi- j toren RM 223 720,41 Bankgebäude in Kappeln, | Schleswig, Buxg a. F-, Preet, Karby u. Schön- [ T. » os 995 Sonstige Gebäude und Grundstüde « Stahlkammer « - - « . « Einrichtungs- u. Autokonto

174 000|—

40 000 1|— 1|— T 449 607/90

Passiva. | Aktienkapital . . . - + - Rücklagen L « 140 000,—

Rülagen TI . 210 000,—

Kreditoren : Guthaben deutscher Ban- fen und Bankfirmen . « Einlagen auf provisions- freier Rechnung: 1, mit tägliher Kündi- gungsfrist 2, mit Kündigungsfrist bis zu 3 Monaten 3, mit Kündigungsfrist bis | zu 12 Monaten . . « 3 852 572/93 Aval- und Bürgschastsver- | pflichtungen 223 720,41 | Rückständige Dividende « 2 305/60 Dividende für 1930 « - 80 000 Tantiemekonto . « 14 804/80 Vortrag a. neue Rehnung 14 08211 rain 7 449 607/90

Gewinn- und Verlustrehuung per 31. Dezember 1930.

Debet. RM Handlungsunkosten (ein-

\hließlich Gehälter) « - 325 527 E o A 60S 71 720 Abschreibungen auf Ge-

bäude und Jnventar « 6 745/11 Gewinn E E E O 138 886/91

542 879/87

| 800 000|—

772 623 83

d: S

| 1398 906 11

4 Ÿ

N

[84

Kredit, Beers » » 4 Gewinn aus Zinsen, Pro-

visionen und Gebühren

E 12 462/87

530 417|— 542 879/87 Kappeln, den 31. Dezember 1930,

Schleibautk. Kol, Schröder,

Gewinn- und Verlustrehnung. 3. Entlastung des Vorstands und

Aufsichtsrats. . Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz mit Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Geschäftsjahr 1930. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 7. Wahlen zum Aufsichtsrat. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens am 10. April d. J. bei der Pommerschen Bank für Landwirtschaft und Gewerbe Aktiengesellshaft Stettin oder bei deren Zweigniederlassung i Greifswald hinterlegt haben.

Greifswald, den 23. März 1931. Pommersche Holz « Vau A.-G. Der Vorstand.

E E O E E R I I: à A0 E

[111713]. Breslauer Lagerhaus. Bilanz per 31. Dezember 1939.

5 Des

M V,

6.

9

Vermögen. RM Grundstüde « 539 000,—

Abichreibung #6 412,— t eaen 9 Kontokorrent, Debitoren « Bankguthaben C Kaîse und Postscheck . « -

5 299/24 56 002 421/88 594 31212 SchulDen. Aktienkapital . « « Reservefonds . «- - Kontokorrent, Kreditoren Dividenden Gewinn « «

G 519 000 51 000— 14 115/10

135 19 062 02

Gewinu- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930.

Soll. Grundstüde, Abschreibung « - Grundstücckunterhaltung - « « Steuern einschl. Grundsteuern Verwaltungskosten « « Gewinn:

214% Dividende 12.750,— f Vortrag auf neue Rechnung

G S E

E! M

RM 6 412|— 1 646/55 47 713/43 12 823/66

19 062/02

66

6 312,02

Habeu. Vortrag aus 1929 « « o «. - Grundstückertrag « - -

4 484 02 83 173/64 87 657/66

1930,

. . .

Breslau, den 31, Dezember Der Vorstand. Ketelhohn. Okoniew t. Der Aufsichtsrat. Dr. jur. Eduard von Eichborn. Vorstehende. Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung haben wir geprüft und mit den ordnungsgemäß geführten Büchern der Gesellschaft übereinstimmend befunden, Breslau, den 13. Februar 1931. Scchlesishe Treuhand- unD Vermögens-Verwaltungs-Act.-Ges. Dr. Müller. Hülsen. Nachdem die heutige Generalversamm- lung vorstehende Bilanz genehmigt hat, findet die Auszahlung der Dividende für das Ge|schäftsjahr 1930 mit 215% pro Aktie von RM 300,— bei dem Bank- haus Eichborn & Co., Breslau, Commerz- und Privat-Bank A.-G., Breslau, und dem Schlesischen Bankverein, Filiale der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Breslau, statt. Breslau, den 19. März 1931. Breslauer Lagerhaus.

Ketelhohn. Ofkoniewsski.